Oberstaufener Mitteilungsblatt

Сomentários

Transcrição

Oberstaufener Mitteilungsblatt
Juniorcup 2012
SC Thalkirchdorf
Auf dem
Kapf
Freitag, 15. März 2013 – Ausgabe 6
Oberstaufener Mitteilungsblatt
1
" %"
"" )#$#! # &&&'( '(
EINLADUNG ZUR MODENSCHAU
WANN: Donnerstag, 21. März 2013
WO:
im Obermeyer-Modemarkt
ZEIT:
19.30 Uhr
Wir laden Sie und Ihre Freunde auf ein Glas Sekt und
kleine Häppchen ein und freuen uns auf Ihren Besuch.
% % % # %## $!$ ' ! $ #&
women + men
WOMAN · MAN
Unser Geschäft ist für Sie bis 22.00 Uhr geöffnet!
RÄUMUNGSVERKAUF
Oberstaufen
Gottfried-Resl-Weg 4
vom 15. bis zum 23. März
www.obermeyer-modemarkt.de
Telefon 08386/2811
us
nuss a
Der Ge iegenmilch
Z
100 %
Öffnungszeiten täglich
von 9.00 bis 21.00 Uhr
Wir brauchen Platz
für neue Ware!
In unserem Hofladen erhalten Sie
• tagesfrische Bio-Ziegenheumilch
• Käse- und Wurstprodukte von der Ziege
Pflegeprodukte auf Molkebasis
Ziegenhof Schneider
A
duzi
lles re
n
er t vo
20-5 0
%
87534 Oberstaufen · Wengen 7
Telefon 08386/962063
www.musikalpe.de
))$<4 4(99>+94)
<4 *
<"'+$5 .; 2 6!:# 459< +
)2 3#, 0?1 :7 ,:7:&?
'+ -/>&<42
===2/>&<42
-&4 2?? & .2?? %4
,2?? & .;2:? %4
2 2 2 2 2 2 2 2 2 & 2
UHREN · SCHMUCK
Bahnhofstraße 5
87534 Oberstaufen
Tel. (08386) 961396
Fax 961397
www.juwelier-koehler.de
Das Rathaus informiert
www.oberstaufen.info
Appell an alle Hundehalter!
Aus dem Inhalt
Oberstaufen
Seite
Das Rathaus informiert
3
Die OTM informiert
5
Lokales10
Aus dem Vereinsleben
14
Sportnachrichten18
Stiefenhofen
Das Rathaus informiert
Aus dem Vereinsleben
20
21
Impressum:
Herausgeber:
Markt Oberstaufen und
Gemeinde Stiefenhofen
Verantwortlich für den
redaktionellen Teil:
Gemeinde Oberstaufen
Elisabeth Emmenlauer
Hans-Peter Pauli
Telefon 08386/93003-23
[email protected]
Gemeinde Stiefenhofen,
Ulrich Endras, Anton Wolf
[email protected]
Druck und Verlag,
verantwortlich
für den Anzeigenteil:
Eberl Medien GmbH & Co. KG
Peter Fuchs
Kirchplatz 6
87509 Immenstadt
Ansprechpartnerin Anzeigen:
Rita Rasch
Telefon 08323/802-131
[email protected]
Fax 08323/802-158
Aboservice:
Eberl Medien GmbH & Co. KG
Markus Egen
Telefon 08323/802-160
[email protected]
Der Markt Oberstaufen stellte
in den letzten Jahren zahlreiche
Behälter auf, damit die Hundehalter die Hinterlassenschaften ihrer
Vierbeiner ordentlich entsorgen
können.
Das „Entsorgungsnetz“ wurde
mit erheblichem Kostenaufwand
kontinuierlich erweitert. Dennoch
sieht man wieder öfter, dass
gefüllte Hundetüten am Wegesrand abgelagert werden oder
sich nicht mal die Mühe gemacht
wird, den Hundekot mit den
Hundetüten aufzunehmen und in
den vorgesehenen Behältern zu
entsorgen.
Nach geltendem Naturschutz-
2013: Run auf die Aufgrund der großen Nachfrage
nach unserer umweltfreundlichen
Wärmeversorgung wird die Ortswärme Oberstaufen auch 2013
weiter bauen.
Die Schwerpunkte für
heuer sind:
• Freibadweg
• Der Bereich Bgm.-Aichele-Weg,
Peter-Sutter-Straße, Dr.-Hermann-Brosig-Weg, Kapfweg,
Kurpark wird erschlossen.
Der Redaktionsschluss
für die Ausgabe vom
Samstag, 30. März, ist am
Montag, 25. März,
um 12.00 Uhr.
mäße Entsorgung der Hundetüten ein nicht unerhebliches
Bußgeld verhängt werden kann.
Nähere rechtliche Ausführungen
zur Hundehaltung wie auch
zu den aktuellen Standorten
der Hundekotbehälter ­können
unter www.oberstaufen.info/
Bürgerservice/Natur- und Umweltschutz/Abfallentsorgung
ent­nommen werden.
Hinweis:
Im Einwohnermeldeamt und
in der Kasse gibt es kostenlose
Hundetüten zum Mitnehmen, die
auch problemlos in der Restmülltonne entsorgt werden können.
hält weiter an!
• Den Bereich Montfortweg
­prüfen wir derzeit intensiv,
da die Gemeinde dort heuer
saniert. Danach gibt es eine
mehrjährige Aufgrabungs­
sperre.
• In Pfalzen
• sowie Netzverdichtungen
entlang der bestehenden
Leitungen.
Anmerkung: Öl ist derzeit gegenüber der Ortswärme um mehr als
30% teurer! Wenn Sie Komfort
gewinnen und gleichzeitig Geld
sparen möchten, kontaktieren
Sie das Team der Ortswärme
Oberstaufen.
Für Fragen stehen wir Ihnen gerne von Montag bis Donnerstag
von 7.30 bis 16.00 Uhr und am
Freitag von 7.30 bis 12.00 Uhr
unter der kostenlosen HotlineNummer 0800/1810677 zur
Verfügung.
Lob für die Loipen in Oberstaufen
Tolle, bestens präparierte Loipen
sind in Oberstaufen mittlerweile
so selbstverständlich wie der
Strom aus der Steckdose. Umso
mehr freut es unsere Bauhofmitarbeiter und Dienstleister,
wenn spontan von Langläufern,
Gästen und Einheimischen, ein
Dankeschön und Lob für die
optimale Präparation der Loipen
kommt. Dies ist in den vergangenen Wochen öfter geschehen
und zeigt, dass der Aufwand
auch honoriert wird. Trotz des
umfangreichen Streckenangebots kann fast immer bereits am
frühen Vormittag eine optimale
Spur angeboten werden. Hierzu
sind unsere Walzenfahrer nachts
bzw. bei Schneefall bereits in
den frühen Morgenstunden
unterwegs. Z­ wischen 750 und
850 Betriebsstunden fallen
bei den hierfür eingesetzten
Walzen der Dienstleister und der
gemeindeeigenen Walze jährlich
an. Bei Schneefall rücken die
Fahrer für die „Kernloipen“ in
der Regel zweimal am Tag aus.
Die Kalzhofer Loipe mit dem
täglichen Flutlichtbetrieb gehört
mit Sicherheit zu den am besten
gepflegten Loipen im A
­ llgäu. Für
konstruktive Kritik und Verbesserungsvorschläge sind wir aber
jederzeit aufgeschlossen.
Wir wünschen Ihnen noch ein
paar schöne Langlaufrunden
rund um Oberstaufen.
Vorankündigung: Problemmüllsammlung am Dienstag, 9. April
Oberstaufen, Wertstoffhof:
9.30–11.00 Uhr
Titelbild:
Robert Fischer
recht ist es untersagt, landwirtschaftlich genutzte Flächen
während der Nutzzeit (von
April bis September) außerhalb vorhandener Wege ohne
Zustimmung des Grundstücks­
berechtigten zu betreten (Art. 30
Abs. 1 S. 1 BayNatSchG). Darüber
hinaus können Verunreinigungen
von landwirtschaftlich genutzten
Flächen durch Hundekot eine
Ordnungswidrigkeit gemäß
Art. 57 Abs. 2 Nr. 2 BayNatSchG
darstellen.
Wir weisen vorsorglich darauf
hin, dass nicht nur für liegengelassene Hundehaufen, sondern
auch für die nicht ordnungsge-
Steibis, Unterer Parkplatz an
der Kirche: 11.30–12.00 Uhr
Thalkirchdorf, Parkplatz am
Thaler Festsaal: 13.00–14.00 Uhr
Bürgersprechstunde mit MdL Rotter in Oberstaufen
Landtagsabgeordneter Eberhard
Rotter hält seine nächste Bürgersprechstunde in Oberstaufen
am Montag, 18. März, zwischen
13.30 und 14.30 Uhr im Staufner
Rathaus (Sitzungszimmer im
1. Obergeschoss) ab.
Voranmeldungen sind nicht
erforderlich.
Sitzungstermin
Die nächste öffentliche Marktgemeinderatsitzung findet am Mittwoch, 17. April, um 20.00 Uhr im
­Sitzungssaal des Färberhauses Oberstaufen, 2. Stock statt. Die Tagesordnungspunkte werden eine
­Woche vorher im Internet und an der Amtstafel vor dem Rathaus veröffentlicht.
3
Das Rathaus informiert
www.oberstaufen.info
„Earth hour“ am 31. März
Öffnungszeiten Rathaus Oberstaufen
Von der Umweltaktion WWF
­initiiert, begann die Aktion im
Jahr 2007 in Sydney, wo mehr als
2,2 Mio. Haushalte für eine Stunde das Licht ausschalteten, um
ein Zeichen für mehr Klimaschutz
zu setzen. Stetig haben sich die
Zahlen gesteigert. Im letzten Jahr
nahmen bereits Millionen von
Menschen in 5251 Städten und
135 Ländern daran teil.
21.30 Uhr statt. Auf jeden Fall
sind dieses Jahr Kirche und Rathaus bei der Aktion mit dabei.
Dieses Jahr findet die „Earth
hour“ unter dem Motto „Deine
Stunde für unseren Planeten“
am 31. März, von 20.30 bis
Wer mitmachen möchte – bitte
am 31. März von 20.30 bis
21.30 Uhr das Licht ausschalten –
und du bist dabei!
Allerdings wird das Licht die ganze Nacht abgeschaltet, weil dies
die einfachere Lösung ist. Wer
sich also wundern sollte, dass am
letzten Märztag die Kirche und
das Rathaus nicht angestrahlt
werden – das gehört so.
Montag bis Donnerstag: 8.00–12.00 Uhr und 14.00–16.00 Uhr
Freitag: 8.00–12.00 Uhr
Öffnungszeiten Wertstoffhof
Oberstaufen
Montag und Mittwoch: 14.30–16.30 Uhr
Samstag: 9.00–12.00 Uhr
Energieberatung
Unabhängige, fundierte Beratung und Infos zum Thema Energie
und Kosten sparen gibt es beim eza!-Energieberater Dipl.-Ing. (FH)
Tobias Waltner jeden zweiten und vierten Donnerstag im Monat
ab 16.00 Uhr im Rathaus Oberstaufen. Anmeldung erforderlich
unter Tel. 08386/93003-46 bei Frau Riedel im Bauamt.
Stellenmarkt
HOCHGRATBAHN
in
Mode
f ...
rstdor taufen ...
e
b
O
.
.
.
rs
...Obe
OBERSTAUFEN – STEIBIS
Für unsere Bergbahn am Hochgrat
mit Sommer- und Winterbetrieb
suchen wir zum nächstmöglichen Eintritt einen
Elektriker (m/w)
Aufgaben:
• Revision, Wartung und Instandhaltung der Bahnanlage
• Mitarbeit im Bahnbetrieb
• Teilzeitverkäuferin
• Auszubildende /
Dekorateure gesucht.
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung: z. Hd. Stefan Bauer, Kirchplatz 16,
87534 Oberstaufen, Tel. 0151/42342400, E-Mail: [email protected]
www.bienenkorb-lifestyle.de
Anforderungen:
• Berufsabschluss in der Elektrobranche
• idealerweise bereits Erfahrungen im Seilbahnbereich
• teamfähig, belastbar, schwindelfrei, flexibel, zuverlässig
• Bereitschaft zur Arbeit an Sonn- und Feiertagen
Bei entsprechender Eignung ist die Weiterbildung zum
stellvertretenden Betriebsleiter (BO Seil) geplant.
Bewerbungen an: Hochgratbahn GmbH & Co.
Untere Grabenstraße 39, D-88299 Leutkirch
oder per E-Mail an: [email protected]
#''& " &'+."
' '+ & 1'+&"'+ /"" 0#! % %
Aushilfen
Zur Verstärkung unseres Teams
suchen wir
.+''
#+'
&.2
Die Schlossbergklinik Oberstaufen ist eine onkologische
Fachklinik mit 80 Akutbetten, davon 10 Palliativbetten
und 134 Rehabetten, die in den Tumorzentren München und
Augsburg verankert ist. Sie ist akademisches Lehrkrankenhaus
der Ludwig-Maximilians-Universität München.
Wir suchen ab sofort zur Verstärkung unseres Teams einen/eine
Mitarbeiter/-in in der Küche
auf geringfügiger Beschäftigungsbasis
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!
Diese richten Sie bitte an:
Schlossbergklinik Oberstaufen
Herrn Andreas Fischer
Verwaltungsdirektor
Schlossstraße 27– 29
[email protected]
87534 Oberstaufen
www.rotkreuzkliniken-süd.de
4
Servicemitarbeiter (m/w)
in Vollzeit und Teilzeit
sowie einen
Jungkoch (m/w)
in Vollzeit.
Rainwaldstraße 2
87534 Oberstaufen
Telefon 08386/991488
books
für Küche und Service gesucht.
87534 Oberstaufen
Argenstraße 3
Tel. 08386/2708 (ab 14 Uhr)
7DJHVPXWWHU
<YRQQH$OJHU
ZZZWDJHVPXWWHUREHUVWDXIHQGH
7HOHIRQ
Das nächste
Bücher Presse Lesecafé
Mitteilungsblatt
Verstärkung für die
Buchhandlung
erscheint am
Wir suchen
auf 400-€-Basis oder Gleitzone bis
850,– €, auch für Schülerinnen oder
Studentinnen. Telefon (0 83 86) 24 69
Samstag, 30. März
Die OTM GmbH informiert
www.oberstaufen.de
Urlaubsimpressionen von Dagmar Zeiler
Ausstellung im Färberhaus
Die Aachener Künstlerin stellt
nun schon zum fünften Mal in
Oberstaufen aus. Lassen Sie sich
verzaubern von ihren Aquarellen
zu folgenden Themen: Ober­
staufen und Umgebung, Weinberghäuser, Indien, Trauminseln,
Leuchttürme, Sonnenauf- und
Untergänge und vieles mehr.
Dagmar Zeiler freut sich auf Ihren
Besuch. Eintritt frei.
Öffnungszeiten: 10.00–12.30 Uhr
und 15.00–18.00 Uhr und nach
Vereinbarung.
Telefon 0172/9649603.
Ostergeschenk gesucht?
Wie wäre es mit einer
Eintrittskarte zum
Veranstaltungshighlight
im November?
Herbert Pixner Projekt & Manuel
Randi: „NA UND?!“ gastiert am
Donnerstag, 7. November,
um 20.00 Uhr im Kurhaus
Oberstaufen.
Der Südtiroler Komponist und
Multiinstrumentalist Herbert
Pixner (Diatonische Harmonika,
Klarinette, Trompete, Flügelhorn) zählt mittlerweile zu den
angesagtesten und kreativsten
Musikern der jungen und wilden
„alpinen Volksmusikszene“.
Ausverkaufte Konzerte, Auftritte
in Rundfunk und Fernsehen
sowie eine ansehnliche Liste an
CD-Einspielungen als Solist oder
mit diversen Ensembles und
Projekten sind nur einige Gründe,
weshalb „Herbert Pixner“ in der
Musik- und Kulturszene nördlich
und südlich des Alpenhauptkammes als „das“ Aushängeschild Südtirols für „innovative
Volksmusik auf höchsten Niveau“
gehandelt wird.
Das neue Programm „NA UND?!“
ist wieder eine musikalische Gratwanderung. „Herbert Pixner lässt
seine Zuhörer beinahe atemlos
zurück.“ (Süddeutsche Zeitung)
Eintritt 20 Euro, Karten gibt es
in der Oberstaufen ­Tourismus
Marketing GmbH,
Telefon 08386/9300-0.
Joseph Haydn: „Die sieben letzten Worte
unseres Erlösers am Kreuze“
Am Karfreitag, 29. März,
um 20.00 Uhr in der
katholischen Pfarrkirche
St. Peter und Paul
Das Oratorium gehört zu den
bekanntesten und beliebtesten
Werken Haydns überhaupt. In
vielen Orten früher landauf,
landab verbreitet, hat sich die
Tradition – das Werk einmal im
Jahr in der Karwoche darzubieten
– nur in Oberstaufen gehalten.
Es ist durchaus beachtlich, wenn
ein vergleichbar kleiner Ort ein
so großartiges und entsprechend
anspruchsvolles Werk immer wieder überzeugend auf die Beine
stellen kann. Auch heuer ist es
wieder die einzige uns bekannte
Aufführung in weitem Umkreis.
Oberstaufen hat keine Passions­
spiele – dafür die „7 Worte“!
Durch die einzigartige Aufführungstradition in Ober­staufen seit
1920 hat sich hier ein beachtliches, alle Tiefen ausleuchtendes,
interpretatorisch hoch stehendes
Niveau dieses Werkes entwickelt.
Josef Haydn hätte seine wahre
Freude gehabt!
In jedem Jahr finden sich wieder
neue Aspekte und interessante
Details, die sich von vorausgegangenen Aufführungen zum
Teil deutlich unterscheiden. Nach
den Eindrücken des großen
Tõhoku-Erdbebens vom vergangenen Jahr wird in diesem Jahr
nach der Ruhe des 7. Wortes
„Vater, in Deine Hände lege ich
meinen Geist“ erstmalig unter
dem Dirigat von Martin Kerber
der Schlusssatz „Il terremoto“
(das im Matthäus-Evangelium
geschilderte Erdbeben) „Presto e
con tutta la forza“ zum Klingen
gebracht. Versäumen Sie es also
nicht, die bewegte und leidenschaftliche Deutung des Jahres
2013 mitzuerleben!
Dargebracht von vier langjährig
bewährten, Allgäuer Vokalsolisten: Brigitte Neve (Sopran),
Heike Glinka (Alt), Bernd Neve
(Tenor) und Michael Dreher
(Bass), einem farbenreichen
Orchester mit erfahrenen Orches­
termusikern aus dem Umkreis
und einem kraftvoll verstärkten
Kirchenchor unter der Leitung
von Martin Kerber.
Blumengruß aus Oberstaufen
Im vergangenen Jahr blühte über
mehrere Wochen hinweg in der
Bgm.-Hertlein-Straße neben dem
Fußweg eine wunderschöne Blumenwiese. Zahlreiche Gäste und
Einheimische wollten wissen, was
das für eine Blumensorte ist und
wo man diese bekommen kann.
Es hat sich herausgestellt, dass
die Farbenpracht eine individuelle Mischung unseres genialen
Bauhof-Gärtnerteams war. Da
diese wunderschön ist und nur
unser Bauhof das Geheimnis der
Mischung kennt, hat die OTM
die Blumensamen als kleinen
Blumengruß aus Oberstaufen
in kleine Tütchen verpackt und
bietet diese nun den Gästen zum
Frühlingsbeginn an. Für 2,50 Euro
gibt es die Samen für einen Quadratmeter zu kaufen. Der Marketingeffekt ist, dass die Gäste zu
Hause ein Stück Ober­staufener
Blumenwiese haben, das sie
immer daran erinnert, dass es
das Original und das Drumherum
nur hier vor Ort im Urlaub zu
genießen gibt. Selbstverständlich können auch Einheimische
die Blumensamen bei der OTM
käuflich erwerben.
5
Die OTM GmbH informiert
www.oberstaufen.de
Theatergruppe startet zum 25. Mal
in die neue Saison
Zum Jubiläum bringt das Bauerntheater Thalkirchdorf wieder zwei
heitere Einakter in Mundart auf
die Bühne. Das eine der beiden
Stücke, „D‘25-Johr-Feier“, nimmt
Bezug auf dieses besondere
Ereignis. Margrit Aufmuth hat es
aus diesem Anlass selbst verfasst.
In „Allat dia Putzfrau!“, eine
Komödie in einem Akt von Ulla
Kling, stöhnt so mancher im
Hause Rohrbach, weil die robuste
Berta einfach tut, was sie will.
Dadurch bringt sie ihre Chefin
nahe an den Rand eines Nervenzusammenbruchs. Die Putzfrau
verfolgt damit allerdings einen
ganz bestimmten Zweck.
Premiere ist am 16. März, weitere
Aufführungen sind am 17., 20.,
22., 23. und 24. März 2013,
jeweils um 20 Uhr im Thaler
Festsaal. Der Kartenvorverkauf
ist in der Oberstaufen TourismusAußenstelle Thalkirchdorf,
Telefon 08325/9760, oder an der
Abendkasse.
Außerdem findet eine kleine
Ausstellung mit dem Titel „25
Jahre Thaler Theatergruppe“,
im Foyer des Festsaales statt.
Wir freuen uns auf Ihr Kommen.
Großer Ehrungsabend in der Allgäu Sonne
Im Rahmen eines großen
Ehrungsabends dankte Familie
Levinger zusammen mit Sigbert
Prestel den zahlreichen, treuen
Schrothkur-Gästen der Allgäu
S­ onne mit einem Glas Champagner und den obligatorischen Ehrungsgeschenken der OTM in der
voll besetzten Schrothler-Stube.
Bis zur nächsten Ehrung …
225 Kuren im Kronenhof
Warum die Busfahrpläne nicht mehr im
Veranstaltungskalender integriert sind
Lange Zeit waren die aktuellen
Busfahrpläne im gedruckten
Veranstaltungskalender der OTM
integriert. Seit Kurzem ist das
nicht mehr so und der ein oder
andere fragt sich, warum. Ein
Grund ist, dass einige vor allem
ältere Gäste die Fahrpläne nicht
lesen können, weil sie im Format
des Veranstaltungskalenders zu
klein waren. Außerdem hat die
Erfahrung gezeigt, dass viele Gäs­
te nur den Busfahrplan wollen
und am Veranstaltungskalender
nicht interessiert sind bzw. umgekehrt die Veranstaltungsübersicht
nachfragen aber keinen Busfahrplan. Das führte dazu, dass die
Auflage und die Seitenzahl der
Broschüre in diesen Fällen un­
nötig hoch war, was zu erhöhten
Druckkosten führte. Deshalb gibt
es die Busfahrpläne nun separat
gedruckt, natürlich weiterhin
kostenlos, in der OTM, in einem
gut lesbaren Größenformat.
Das nächste Mitteilungsblatt
erscheint am Samstag, 30. März
Redaktionsschluss ist
am Montag, 25. März
6
Für insgesamt 225 Schrothkuren
konnte Bianca Keybach zusammen mit Familie Scheerer-Aigner
kürzlich die Kronenhof-Gäste
ehren: Elke Breitenbach aus
Baden-Baden (20x Kur), Marlene
Nabkefeld aus Köln (40x Kur),
Marianne Großeastroth aus
Bochum und Lieni Zingg aus Chur
(45x Kur) sowie Albert Kopetzky
aus Backnang (74x Kur). Musikalisch wurde der Ehrungsabend
von „Columbo“ umrahmt und
in diesem Rahmen die Jubilare
natürlich ausgiebig gefeiert. Auch
einige Erstschrothler waren wieder dabei und wurden motiviert,
zu Stammgästen zu werden.
Die OTM GmbH informiert
www.oberstaufen.de
188. Folge
Neues vom...
Ausgabe 224
Was Einheimische und Gäste über
unsere Hündle- und Imbergbahnen
wissen sollten:
z. B. dass ...
• der Winter 2013 mit den wenigsten Sonnenstunden (seit Jahrzehnten) normalerweise keine gute Voraussetzung für neue
Rekordzahlen bietet!
• die negativen, oft zu dramatisch klingenden Wettervorher­
sagen (kräftiger Schneefall ist gleich Schneechaos) geschäftsschädigend für den Wintertourismus wirken!
• mit Bericht aus „Großgehren bei Oberhof“ (statt Grasgehren
bei Oberstdorf) ZDF-Reporter Poschmann die Obermaisel­
steiner bei der Skicross-WM verunglimpfte und so um den
(Werbe-) Lohn der immensen Arbeiten brachte!
• die zwei gut gelungenen Thaler FIS-Rennen auch als
­Bewerbung für höhere Aufgaben gesehen werden dürfen!
• unsere Bergbahnen wieder gemeinsam mit dem „Aquaria“
auf der IBO in Friedrichshafen für Oberstaufen werben!
• die Hündlebahn noch bis einschließlich 17. März im Winterbetrieb ist und ab 29. März gleich in den Sommerbetrieb startet!
• die Imbergbahn/Skiarena noch bis 1. April für Skisportler geöffnet hält und dann ab Ende April in die Sommersaison geht!
• der Trend zu einem immer früheren Winterstart und gleich­
zeitig starken Nachlassen ab März nicht zu übersehen ist!
• am 20. März, um 14.30 Uhr, an der Imberg-Bergstation ein
ökumenischer Winter-Gottesdienst gehalten wird!
• „allat an Palmfreitag, blos heier a Woch früher“, wie Maier’s
Hugo zu sagen pflegt, der Nörglerabend steigt!
Liebe Aquaria-Freunde!
• Die blauen Stunden am Badesee liegen noch in weiter
­Ferne. Ein schöner Wellnessabend im Aquaria „geht
­immer“ und lässt den Alltagstrott ebenfalls schnell
­vergessen und vermittelt ein Gefühl von Urlaub.
• Beim näheren Betrachten unseres Aufwandes für das
Schneeräumen im bald vergangenen Winter kann der
Klimawandel zumindest nichts mit weniger Schnee zu tun
haben.
• Jetzt, wo es tagsüber wieder wärmer wird und es nachts
trotzdem kalt ist, ist es wichtig, sein Immunsystem zu
­stärken. Mit regelmäßigen Saunagängen kann man sich
gegen Erkältungen sehr gut schützen.
• Leider ist die Ansicht verbreitet, Saunagänge würden eine
Erkältung schneller heilen, das ist allerdings nicht der Fall –
sie kann nur vorbeugen.
• Unser Bademoden-Shop ist aktuell ausgestattet mit den
neuesten Top-Modellen. „Mut zur Farbe“ ist wieder
­angesagt, der Trend geht eindeutig in Richtung bunt.
• Die gesündeste Art Körperfett zu verlieren, ist mit Sicherheit Bewegung. Schwimmen, Aqua-Nordic-Walking usw.
sind ein guter Einstieg zum regelmäßigen Training.
• Unter dem Motto „Frühlingserwachen“ startet unsere
nächste Saunanacht am 22. März, um 19.00 Uhr.
Wir bitten um rechtzeige Reservierung unter
Telefon 08386/93130.
Nachtstimmung von der Alpenstraße. Bild: Sophie Weizenegger
Bis demnächst …
Das Frühjahr kaum erwarten können die Westallgäuer Biker,
die bis zum Gipfelkreuz hochfuhren!
Ihr Manfred Mader
Alpenstraße 5 · 87534 Oberstaufen · Tel. 08386/9313-0 · Fax 9313-40
Internet:
www.aquaria.de
·
E-Mail:
[email protected]
7
Die OTM GmbH informiert
www.oberstaufen.de
Oberstaufen präsentiert sich auf der
ITB in Berlin als PremiumWanderWelt
Wie auch in den letzten ­Jahren
war Oberstaufen auf der
weltgrößten Tourismusmesse
ITB in Berlin am Allgäu-Stand in
der ­Bayernhalle vertreten und
die OTM nahm an den Fach­
besuchertagen entsprechende
Termine mit Werbeagenturen,
Journalisten und Kollegen
wahr. In diesem Jahr war unser
Schroth-Heilbad zusätzlich
Highlight einer großen Pressekonferenz der „PremiumWanderWelten“. Bei diesem Zusammenschluss präsentieren sich die
besten vom Deutschen Wanderinstitut zertifizierten Rundwanderwege Deutschlands. Diese
Heute, 15. März, Nörglerabend
Kooperation wurde Anfang März
in Berlin vorgestellt und stieß
auf großes Interesse der Presse –
nicht nur weil das Wandern nach
wie vor ein Megatrend ist und
dabei vor allem die QualitätsWanderwege. Andrea Presser
und Sigbert Prestel zogen im
Rahmen der Pressekonferenz in
ihrer Allgäuer Tracht neben den
zahlreichen Krawattenträgern alle
Blicke auf sich. Manuel Andrack –
bekannt aus der Harald-SchmidtShow – ist das prominente Gesicht der PremiumWanderWelten
und hat versprochen, in Kürze
persönlich nach Oberstaufen zu
kommen.
Im Kurhaus Staufenpark könnte
es heute Abend wieder einmal
eng werden, wenn die Staufner
Nörgler heimische Politiker und
sonstige lokale Größen aufs Korn
nehmen, Peinlichkeiten gnadenlos aufdecken, ortsteilbezogene
Animositäten an den Pranger
stellen!
Der Kursaal wird um 18.00 Uhr
geöffnet; Karten gibt es für
10 Euro nur an der Abendkasse.
Das abendfüllende Programm
beginnt um 19.00 Uhr mit feiner
Blasmusik, frechen Gesängen,
­lustigen Tanzeinlagen und
­verbalen Seitenhieben.
Die Wirtsleut vom Staufenpark
warten mit einer speziellen Speisekarte auf. Kommen Sie bitte
rechtzeitig!
Neues aus der Gemeinde- und Gästebücherei Oberstaufen
Alle, die unsere Seite
www.oberstaufen.de/onlinebuch
noch nicht kennen und nutzen,
erfahren heute wieder an dieser
Stelle, was in der Bücherei an
Neuem zu finden ist.
Das Sachbuch „Ego – Das Spiel
des Lebens“, von FAZ-Journalist
Frank Schirrmacher, und der
Roman „Er ist wieder da“ von
Timur Vermes führen derzeit die
Bestseller-Liste des „
­ Spiegel“
an. Diese beiden Bücher und
viele andere Krimis und T­ hriller
von Jussi Adler-Olsen, C
­ amilla
Läckberg, Lars Kepler, ­Nele
Neuhaus, Charlotte Link,
Sebastian Fitzek, Justin Cronin
und Romane von Paulo Coelho,
Anne Gesthuysen, Kate Morton,
David Safier und anderen liegen
zur Ausleihe bereit. Wir haben
viele Sachbücher eingekauft,
wie „1913 – der Sommer des
Jahrhunderts“ von Florian Illies –
8
„Bluff –die Fälschung der Welt“
von Manfred Lütz – „Digitale
Demenz“ von Manfred Spitzer –
Heinz Buschkowskys „Neukölln
ist überall“ – David Sievekings
„Vergiss mein nicht“ – Benedikt
XVI. „Jesus von Nazareth – Die
Kindheitsgeschichten“ – Pola
Kinskis „Kindermund“ – und
Bücher für Freizeit, Gartengestaltung, Handarbeiten, Kochen und
Basteln.
Und: Der neue Kluftinger „Herzblut“ ist da! Vorbestellungen
nehmen wir gerne entgegen!
Besonders für Buben um die
zehn, die nach Gregs Tage­
büchern neuen Lesestoff suchen,
sind die COOLMAN-Bücher
von Bertram Rüdiger, so wie
die „Plötzlich Zombie“-Bücher
geeignet.
Für Fantasy-Leserinnen und Leser
gibt es Band 3 der „GöttlichTrilogie“ von Josephine Angelini,
Band 3 der „Cassia & Ky“-Reihe
von Ally Condie, Band 2 der
„Helden des Olymp“ von Rick
Riordan und Band 6 der „Geheimnisse des Nicholas Flamel“
von Michael Scott.
Wir haben neue Filme aller Genres: die Komödien von Marcus
H. Rosenmüller „Wer‘s glaubt,
wird selig“ und „Sommer der
Gaukler“ – das Drama „Simon“,
die Verfilmung eines Romans
von Marianne Fredriksson – „Der
Turm“ nach dem Roman von
Uwe Tellkamp – „My Week with
Marilyn“(Monroe) , Dokumentationen wie „Deutschland von
oben“ und den Vilsmaier-Film
„Bavaria“ – Charles Dickens’
„David Copperfield“ – den
preisgekrönten Film von Christian
Petzold „Barbara“ – die PferdeShow „Apassionata“ – die
Familien-Saga „Das Adlon“ –
Animationsfilme „Ice Age 4“ und
„Madagascar 3“ und Kinderfilme wie „Gregs Tagebuch 3“,
„Toms geheimer Garten“, „Pippi
Langstrumpf“, „Die Kinder aus
Bullerbü“, „Shaun, das Schaf“
und den Disney-Film „Merida“.
Es gibt die Bravo Hits 2012, Bravo-Hits 80 und TOGGO 33, auf
die unsere jungen Hörer schon
warten, und neue Klassik-CDs
wie das Chopin-Album von Lang
Lang und „Wagner“, gesungen
vom Tenor Jonas Kaufmann. Und
zu guter Letzt singt Heino auf seine unverkennbare Art deutsche
Pop-Hits von den Ärzten, Nena,
Peter Fox, Rammstein u.v.m.
„Mit freundlichen Grüßen“!
Wir freuen uns auf Ihren und
Euren Besuch in der Bücherei
im Haus des Gastes.
Das Bücherei-Team
Irmgard Beckel und Heike Felle
Die OTM GmbH informiert
www.oberstaufen.de
Veranstaltungen
Freitag, 15. März
19.00 Uhr 15. Staufner Nörglerabend im Kurhaus
Samstag, 16. März
20.00 UhrBauerntheater Thalkirchdorf im Thaler Festsaal
Sonntag, 17. März
ab 12 UhrMISEREOR-Fastenessen. Verkauf von „Eine-Welt-Waren“
von 11.30–14.00 Uhr. Kath. Pfarrsaal, Kurpark
20.00 UhrBauerntheater Thalkirchdorf im Thaler Festsaal
Montag, 18. März
19.30 UhrDer sichere Weg zur besseren Gesundheit. Vortrag von
Monika Immler-Tscherntschitz. Färberhaus Oberstaufen
Dienstag, 19. März
19.00 UhrPhysikalische Bemer-Gefäßtherapie.
Vortrag von Karsten Stanberger und Dr. Arnulf Fahl.
Färberhaus Oberstaufen
Mittwoch, 20. März
17.00 UhrTreffen der Kindergruppe „Die coolen Kids“ im Jugendraum des Dietrich-Bonhoeffer-Gemeindehauses.
Eingeladen sind alle Kinder der 2. bis 4. Klasse.
19.30 Uhr8000 km quer durch Kanada“. Diavortrag mit Rainer
Hamberger. Eintritt frei. Rot-Kreuz-Schlossbergklinik
20.00 UhrBauerntheater Thalkirchdorf im Thaler Festsaal
Donnerstag, 21. März
15.00 UhrSeniorennachmittag im Dietrich-Bonhoeffer-Gemeindehaus. Thema: Kunterbuntes rund um das Thema Ostern.
Freitag, 22. März
20.00 UhrBauerntheater Thalkirchdorf im Thaler Festsaal
Samstag, 23. März
15.00 UhrKinder-Kino: „Hexe Lili: Der Drache und das magische
Buch“ – Kinonachmittag für Kinder von 5–12 Jahren
im Dietrich-Bonhoeffer-Gemeindehaus.
Unkostenbeitrag 1,50 Euro
20.00 UhrBauerntheater Thalkirchdorf im Thaler Festsaal
20.15 UhrBockbierfest mit der Musikkapelle Steibis, „Polkawahn“
und Fastenpredigt. Eintritt frei, Festhalle Steibis
Sonntag, 24. März
19.30 UhrÖkumenische Filmreihe „Nachdenklich“ mit dem Film
„The King‘s Speech – die Rede des Königs“.
Rot-Kreuz-Schlossbergklinik
20.00 UhrBauerntheater Thalkirchdorf im Thaler Festsaal.
Montag, 25. März
16.00 Uhr20 Minuten – Zeit zum Nachdenken mit Musik und Texten
(Pastoralreferent Josef Hofmann).
Katholische Kirche St. Peter und Paul.
19.00 UhrAyurveda – Mutter der Naturheilkunde.
Vortrag von Karl Zauner, Heilpraktiker.
Färberhaus Oberstaufen
19.00 UhrSterben, Tod und Trauer. Vortrag von Michael Stiefenhofer, Trauerredner, mit Vorstellung seines Buches
„Wo bist du?“. Eintritt frei
Mittwoch, 27. März
13.00 UhrÖkumenische Kapellenwanderung mit Kurseelsorger
Josef Hofmann. Treffpunkt: kath. Pfarrkirche.
Infos unter Tel. 08386/2246. Dauer: 3,5 Stunden
16.00 UhrDer Kasperl und der verflixte Schulweg.
Kasperltheater mit Marie Luise Kaiser. Haus des Gastes
17.00 UhrVollmondfahrt am Hochgrat. Bahn zusätzlich von
17.00–21.00 Uhr in Betrieb. Infotelefon 08386/8222.
19.30 UhrUnsere herrliche Allgäuer Bergwelt. Diavortrag
mit Dr. Ulrich Aufmuth. Eintritt frei.
Rot-Kreuz-Schlossbergklinik
Donnerstag, 28. März
19.30 UhrGesundheit im 21. Jahrhundert. Vortrag von Apotheker
und Heilpraktiker Hans Rahe. Färberhaus Oberstaufen
Freitag, 29. März
20.00 UhrOratorium „Die sieben letzten Worte unseres Erlösers am
Kreuze“ von Joseph Haydn. Leitung: Martin Kerber.
Katholische Pfarrkirche
Jeden Freitag
08.00 Uhr Wochen- und Bauernmarkt am Marienplatz
10.00 UhrWintererlebnis: geologisch-botanische Wanderung mit
Theo*
17.00 Uhr Nachtrodeln am Hochgrat. Nur bei ausreichender
Schneelage
Jeden Samstag
10.00 Uhr Oberstaufen zum Kennenlernen. Wanderung mit Theo*
18.00 UhrAbendrodeln am Imberg. Nur bei geeigneter Witterung
von 18.00–21.00 Uhr
Jeden Sonntag
10.30 UhrFrühschoppenkonzert der Blasmusik. Eintritt frei.
Kurhaus Oberstaufen
Jeden Montag
10.00 Uhr Sanfter Wandern – Kurze Wege, große Wirkung mit Theo*
13.30 UhrBegrüßungswanderung mit Theo*
20.00 Uhr Chorprobe der Liedertafel im Pfarrsaal, Kurpark
Jeden Dienstag
10.30 Uhr Gästebegrüßung im Kurhaus
13.30 Uhr Kleine Wanderung/Frühjahrsblumenwanderung mit Theo*
20.00 UhrBibelrunde im Kurhaus, Hochgratstube
Jeden Mittwoch
10.00 Uhr Sanfter Wandern – Kurze Wege, große Wirkung mit Theo*
19.00 UhrSchlank werden – schlank bleiben. Ernährungsvortrag
mit Dr. med. Vera Brosig und Dr. med. Andrea WirrwitzBingger. Färberhaus Oberstaufen
Jeden Donnerstag
10.00 Uhr Sanfter Wandern – Kurze Wege, große Wirkung mit Theo*
Ausstellung im Färberhaus
Urlaubsimpressionen von Dagmar Zeiler vom 24. März bis
6. April. Eintritt frei. Öffnungszeiten: 10.00–12.30 Uhr und 15.00–
18.00 Uhr und nach Vereinbarung unter Telefon 0172/9649603.
Ausstellung im Strumpfarhus
Rosen in Öl – Gemäldeausstellung von Marieluise Bantel.
Öffnungszeiten: Mittwoch und Freitag 15.00 – 17.00 Uhr und
sonntags von 10.00–12.00 Uhr. Noch bis 7. April.
*Theo: Theo Palecek, Anmeldung unter Telefon 0160/4278405
Wegen Umzug ab 18. Februar 2013
Total-Räumungsverkauf
70 %
20 % 40 %
30 % 0%
bis zu
5
bei Mode
OBERSTAUFEN
Bahnhofstraße 1
Damen- + Herrenmode
auf die
aktuelle
Damen- und HerrenMarkenmode
REDUZIERT
Ein Besuch lohnt sich!!!
9
Lokales
Gottesdienste der
evangelisch-luth. Kirchengemeinde
Sonntag, 17. März
10.00 UhrHeilig-Geist-Kirche, Familiengottesdienst mit Vorstellung
der Konfirmanden, gleichzeitig Kinderbetreuung
(Pfarrer Wagner mit Team)
Palmsonntag, 24. März
09.00 Uhr Schlossbergklinik (Diakon Linsenmeyer)
10.00 UhrHeilig-Geist-Kirche, gleichzeitig Kindergottesdienst
(Diakon Linsenmeyer mit Team)
Gründonnerstag, 28. März
15.00 UhrSeniorenzentrum St. Elisabeth mit Abendmahl
(Pfarrer Wagner)
19.00 UhrFeierabendmahl im Dietrich-Bonhoeffer-Gemeindehaus
(Pfarrer Wagner)
Karfreitag, 29. März
09.00 Uhr Schlossbergklinik (Diakon Linsenmeyer)
10.00 Uhr Heilig-Geist-Kirche mit Abendmahl (Diakon Linsenmeyer)
Gottesdienste der
neuapostolischen Kirchengemeinde
Jeden Sonntag
09.30 Uhr Gottesdienst
Gottesdienste der
katholischen Pfarrgemeinden
„St. Peter und Paul“
Sonntag, 17. März
10.30 Uhr Pfarrkirche – Pfarrgottesdienst, anschl. Fastenessen
Palmsonntag, 24. März
10.00 UhrPfarrkirche – festlicher Pfarrgottesdienst, vorher Segnung
der Palmzweige und Prozession
10.00 Uhr Kindergarten – Wort-Gottes-Feier
Gründonnerstag, 28. März
20.00 UhrPfarrkirche – feierliche Messe vom Letzten Abendmahl
mit Fußwaschung, danach Betstunde und Stille Anbetung
Karfreitag, 29. März
14.30 UhrPfarrkirche – Liturgiefeier vom Leiden und Sterben
Jesu Christi (Gestaltung CHORios)
„Verklärung Christi“, Steibis
Jeden Sonntag
10.30 Uhr Pfarrkirche – Hl. Messe
Gründonnerstag, 28. März
19.30 Uhr Pfarrkirche – Hl. Messe vom Letzten Abendmahl
Mittwoch, 20. März
20.00 Uhr Gottesdienst
Karfreitag, 29. März
15.00 UhrPfarrkirche – Liturgiefeier vom Leiden und Sterben
Jesu Christi
Freitag, 29. März
09.30 Uhr Gottesdienst
„Maria Schnee“, Aach
Einschreibung der Schulanfänger 2013
Die Schuleinschreibung findet
statt:
• in Oberstaufen an der Grundund Mittelschule in Kalzhofen
am Donnerstag, 11. April 2013.
Die genaue Uhrzeit entnehmen
Sie Ihrer persönlichen Einladung.
•K
ommen Sie bitte mit Ihrem
Kind
a) wenn es bis 30. September
2013 das sechste Lebensjahr
vollendet,
b) wenn es im letzten Jahr
zurückgestellt wurde.
Mitzubringen sind: Familienstammbuch oder Geburts­
urkunde, Sorgerechtsbeschluss
bei A
­ lleinerziehenden, die Bestätigung des Gesundheitsamtes
über die Teilnahme an der Schul­
eingangsuntersuchung, eventuell
der Zurückstellungsbescheid.
Gez. A. Sippel, Schulleiter
Jeden Sonntag
09.00 Uhr Pfarrkirche – Hl. Messe
Gründonnerstag, 28. März
19.30 Uhr Pfarrkirche – Hl. Messe vom Letzten Abendmahl
Karfreitag, 29. März
15.00 UhrPfarrkirche – Liturgiefeier vom Leiden und Sterben
Jesu Christi
„St. Johann Baptist“ im Thal
Sonntag, 17. März
09.30 UhrSonntagsgottesdienst und Kleinkindergottesdienst im
Pfarrheim
Palmsonntag, 24. März
09.00 Uhr Palmprozession anschließend Gottesdienst
Gründonnerstag, 28. März
19.00 Uhr Abendmahlmesse
Karfreitag, 29. März
15.00 Uhr Feier vom Leiden und Sterben Christi
ANSPRECHPARTNERIN
FÜR IHRE ANZEIGENWERBUNG
Rita Rasch
Telefon 08323/802-131
[email protected]
10
Ökumenischer Gottesdienst
Mittwoch, 20. März
14.30 UhrÖkumenischer Berggottesdienst für Wintersportler,
Wanderer und alle, die Spaß am Schnee haben.
Imbergbahn Steibis – in der Nähe der Bergstation.
Tel. Auskunft: 08386/8112
Wegen der Fülle der kirchlichen Veranstaltungen konnten in
dieser Ausgabe leider nicht alle Termine veröffentlicht werden.
Auf die jeweiligen Kirchenanzeiger im Allgäuer Anzeigeblatt
wird verwiesen.
Lokales
Hebammen-Notdienst
Notfalldienste
Brunhilde Bergmann
erreichbar unter Telefon 08383/665 (Grünenbach),
Handy-Nr. 0171/4342318 (bitte nur in Notfällen verwenden)
Notfallbereitschaft
für Unfälle und lebensbedrohliche Erkrankungen Telefon 112
Ärztlicher Notfalldienst
Zentrale Bereitschaftsdienstnummer 116117
oder den eingeteilten Arzt anrufen:
• Freitag, 15. März, 18.00 Uhr, bis Montag, 18. März, 8.00 Uhr:
Dr. Hans-Harald Köhler, H.-v.-Königsegg-Str. 4, Tel. 08386/962952,
7103
• Freitag, 22. März, 18.00 Uhr, bis Montag, 25. März, 8.00 Uhr:
Dr. Felix Hoppe, Paul-Rieder-Str. 14, Tel. 08386/1630
• Donnerstag, 28. März, 18.00 Uhr, bis Samstag, 30. März, 18.00 Uhr:
Artur Hinz, Bahnhofplatz 2, Tel. 08386/350
Rufnummer der Giftzentrale München: 089/19240
Zahnärztlicher Notfalldienst
für angegebene Zeiträume jeweils von
10.00 bis 12.00 und von 18.00 bis 19.00 Uhr:
• Samstag, 16. März, und Sonntag, 17. März:
Dr. Markus und Catrin Pfister, Hirschstr. 4, Tel. 08323/6262
• Samstag, 23. März, und Sonntag, 24. März:
Dr. Klaus Glomb, Weiler, Stromeyerstr. 53, Tel. 08387/99066
• Freitag, 29. März, und Samstag, 30. März:
Dr. Josef Kirch, Oberstaufen, Peter-Sutter-Str. 1, Tel. 08386/4040
Apotheken-Notdienst
8.00–20.00 Uhr
Caritas-Seniorenzentrum
St. Elisabeth
Schloßstraße 28, Telefon 08386/93280
Wohn- und Pflegeheim, stationäre Pflege,
Kurzzeit-, Urlaubs- und Verhinderungspflege,
Essen auf Rädern, offener Mittagstisch
Krankenkassensprechtag Debeka
Jeden letzten Donnerstag im Monat von 14.00 bis 16.00 Uhr
im Besprechungsraum des Rathauses Oberstaufen
Sozialstation der Caritas
und der Diakonie
Ambulante Kranken- und Altenpflege
Oberstaufen, Am Kurpark 4 (Pfarrzentrum),
Telefon 08386/7987 oder 08321/660120
Individuelle, fachgerechte Betreuung und
Versorgung kranker und pflegebedürftiger Menschen
Ambulante Kranken- und Altenpflege
Verhinderungspflege,
24-Stunden-Rufbereitschaft, Familienpflege,
fahrbarer Mittagstisch, Hausnotruf
Beratung: Telefon 08323/98140
Bayerisches Rotes Kreuz
Soziale Leistungen: ambulante Pflege,
Hausnotruf, Fahrdienst, Menüservice,
stationäre Pflege
Telefon 0831/522920
Bayerisches
Rotes
Kreuz
10.00–12.00 Uhr 8.00–8.00 Uhr
18.00–19.00 Uhr (Folgetag)
Tag
Datum
Fr
15. März
Sa
16. März
K
WH
So
17. März
K
LB
Mo
18. März
Di
19. März
Mi
20. März
H
WP
Do
21. März
K
LS
Fr
22. März
Sa
23. März
P
LR
So
24. März
P
WH
Mo
25. März
Di
26. März
P
Mi
27. März
P
Do
28. März
P
WP
Fr
29. März
H
LS
K
LR
K
K
! ! ! !
P
P
LB
K: Apotheke am Kurpark, Lindauer Str. 28, Oberstaufen,
Tel. 08386/2551; H: Hochgrat-Apotheke, H.-v.-Königsegg-Str. 4,
Ober­staufen, Tel. 08386/4583; P: Propstei-Apotheke,
Hugo-von-Königs­egg-Str. 1, Oberstaufen, Tel. 08386/2730;
LS: Stadt-Apotheke, Bismarckstr. 6, Lindenberg, Tel. 08381/1452;
LR: Raphael-Apotheke, Hauptstr. 41, Lindenberg, Tel. 08381/92200;
WH: Hummel’sche Apotheke, Hauptstr. 4, Weiler, Tel. 08387/1043;
LB: Berg-Apotheke, Bahnhofstr. 2a, Lindenberg, Tel. 8381/3404;
WP: Post-Apotheke, Bahnhofstr. 9, Weiler, Tel. 08387/8383
& '& !$$$& ! !
!$ ( & !!
! ( $' & &
© 96
!$& © )• %
"86)
$&
" 28
Lindauer
Straße
• Oberstaufen
(0 83
21 78
Trauer in guten Händen.
ei
bühren b n.
fahrtsge
Keine An und Bestattunge
Beratung
11
Lokales
Oberstaufen kennen und lieben gelernt
Am 22. Februar feierten Doris
und Ekkehard Opitz ihre Goldene
Hochzeit. Ganz überraschend kam
der Sohn sehr zur Freude seiner
Eltern zu diesem besonderen
Ereignis aus Stuttgart angereist
und verbrachte mit den Jubilaren
ein paar entspannte Urlaubstage.
Herzlich begrüßte die Familie den
Ersten Bürgermeister Walter Grath,
der sich mit einem Geschenkkorb
als Gratulant einfand. Bei einem
Gläschen Sekt und einer angeregten Unterhaltung lernte man
sich gegenseitig kennen.
Durch einen Freund wurde das
gesellige Paar in den Allgäuer
Kurort gelockt. Ekkehard Opitz,
gebürtig im österreichischen
Graz, fühlte sich gleich wieder in
den Bergen wohl und seiner Frau
Doris, die nach der Geburt ihrer
Kinder mit schwerem Asthma zu
kämpfen hatte, bekam das Klima
ausgesprochen gut. So leben
sie nun in Oberstaufen in einer
sonnigen Wohnung mit herrlicher
Aussicht und fühlen sich pudelwohl. Ekkehard Opitz war früher
neben vielen anderen Tätigkeiten
in der Immobilienbranche selbstständig, seine Frau unterstützte
ihn im Büro. Nun hat er auch in
Oberstaufen die Hausverwaltung
für mehrere Eigentümer in der Immenstädter Straße übernommen.
In der Freizeit musiziert er auf
seiner Steirischen oder wandert
mit Doris in den Bergen. Sie sind
übrigens Oberstaufen-PlusKarten-Besitzer und genießen
dieses Angebot sehr. Frau Opitz
geht regelmäßig zur Wassergymnastik ins Aquaria. Sie freut sich
auf diese Stunden, hat sich doch
eine nette und gesellige Gruppe
zusammengefunden. Wenn dann
noch Zeit bleibt, wird im kleinen
Freundeskreis Karten gespielt.
gratulierte herzlich zum 101.
Jubiläum. Das Gemeindeoberhaupt überbrachte neben den
Glückwünschen und Geschen-
ken des Marktes Oberstaufen
auch das offizielle Schreiben
des Ministerpräsidenten Horst
Seehofer aus der Staatskanzlei
(siehe Bild).
Gertrud Schwarz schaut auf
ein aktives Leben mit viel Sport
zurück. Dies hätte sie stets fit
gehalten. Auch heute noch
nimmt die betagte Jubilarin, die
übrigens letztes Jahr Ur-UrOma geworden ist, so viel wie
möglich am gesellschaftlichen
Leben teil. Sie besucht mit ihrer
Tochter Brigitte die Veranstaltungen im Thaler Treff, wo sie
meistens eine der ersten und
gerne gesehenen Gäste sind.
Weiter nehmen die beiden bei
Senioren-Spielenachmittagen
teil. Frau Schwarz freut sich auch
auf die wöchentlich stattfindenden Schachpartien mit ihrem
Schwiegersohn – eine ihrer
liebsten Freizeitbeschäftigungen.
Sie gewinnt selten, aber dies
macht ihr nichts aus. Was sie
etwas stört ist, dass ihr Gehör
nachlässt und sie denkt nun
„ernsthaft“ über die Anschaffung eines Hörgerätes nach.
Große Feier zum 101. Geburtstag
Unglaublich agil und frisch
begrüßte die älteste Bürgerin
des Marktes Oberstaufen Ersten
Bürgermeister Walter Grath. Wie
12
allerhöchstens neunzig und keinen einzigen Tag älter als letztes
Jahr sehe sie aus, versicherte
dieser Gertrud Schwarz und
Lokales
Ehrenzeichen des Bayerischen
Ministerpräsidenten für Staufner Bürgerin
Ludwina Burger erhält
hohe Auszeichnung
für ihr ehrenamtliches
Engagement
Im Rahmen einer Feierstunde im
Landratsamt in Sonthofen erhielt
Ludwina Burger aus Zell das
Ehrenzeichen des Bayerischen
Ministerpräsidenten Horst Seehofer aus der Hand von Landrat
Gebhard Kaiser. Auch Bürgermeister Walter Grath und Pfarrer
Dr. Johannes Netzer nahmen an
diesem Festakt in Sonthofen teil,
um das Engagement von Frau
Burger zu würdigen. In seiner
Laudatio wies der Landrat darauf
hin, dass „das Ehrenamt im
wahrsten Sinne des Wortes unbezahlbar“ sei. Kaiser betonte,
dass „unentgeltliche, freiwillige
Arbeit die Basis des gesellschaftlichen Zusammenlebens“ sei. Die
Tatsache, dass es im Oberallgäu
besonders viele aktive Bürger
gibt (überdurchschnittliche 50%
üben laut Engagementbericht
der Bundesregierung in der Region ein Ehrenamt aus) erfreute
Kaiser sehr.
Beim Festakt am 7. März erhielt
auch Gunther le Maire die Bundesverdienstmedaille und neben
Ludwina Burger wurden drei
weitere Bürger des Landkreises
mit dem Ehrenzeichen für Verdienste im Ehrenamt gewürdigt.
Auf vielfältige Weise brachte
sich die Mutter von fünf Kindern
ehrenamtlich in der katholischen
Pfarrgemeinde St. Peter und Paul
ein und war dort 15 Jahre lang
gewähltes Mitglied im Pfarrgemeinderat. Beim katholischen
Frauenbund amtierte Ludwina
Burger von 1985–1998 als zweite Vorsitzende und übernahm
für einige Jahre zusätzlich das
Amt der Schriftführerin. Von
1998–2008 leitete sie dann
den Frauenbundortsverein als
1. Vorsitzende. Landrat Kaiser
hob in seiner Rede hervor, dass
sie der „Motor aller Aktivitäten“ gewesen sei. Seit über
35 Jahren kümmert sich Frau
Burger zudem, mit kräftiger
Unterstützung durch ihren Mann
Hanskarl, um die Organisation
der Seniorennachmittage in der
Pfarrei St. Peter und Paul und
besucht ebenso seit Jahrzehnten
die Geburtstagskinder. Zudem
übt Burger seit ca. 40 Jahren das
Amt der Kapellenpflegerin für
die St.-Bartholomäuskapelle an
ihrem Wohnort in Zell aus. Vom
Markt Oberstaufen hatte Frau
Burger bereits die Ehrenamts­
karte für ihre zahlreichen Aktivitäten verliehen bekommen.
Der Markt Oberstaufen und die
katholische Pfarrgemeinde St.
Peter und Paul können sich freuen, eine so engagierte Mitbürgerin in ihren Reihen zu haben.
Marktfest 2013
Das Marktfest findet auch 2013 wieder in gewohntem Rahmen
statt. Gefeiert wird in diesem Jahr am letzten Wochenende im Juni,
also vom Freitag, 28., bis Sonntag, 30. Juni.
Mit Armin Hollweck, Christian Lingg, Ernst Ryser und Werner Schmid
kümmern sich die vier marktfesterfahrenen Gastronomen wieder um
den organisatorischen Ablauf. Einem stimmungsgeladenen Marktfest 2013 steht damit nichts mehr im Wege.
Interessierte Wirte, Vereine und Privatpersonen sind damit nun
aufgerufen, sich schnellstens für einen Stand anzumelden.
Die Standgebühr bleibt wie in den Vorjahren auch bei 400 Euro
zuzüglich Mehrwertsteuer.
Marktfest 2013 – Anmeldung:
Bitte per Fax: 08386/4763
oder E-Mail: [email protected]
Für Rückfragen: Telefon 08386/93210
Firma/Verein/Betrieb:
Ansprechpartner:
Anschrift:
Telefon/Fax:
E-Mail:
● J a, reserviert mir verbindlich einen Stand
am Marktfest 2013 vom 28. bis 30. Juni
● H
abe grundsätzlich Interesse, bitte aber noch um weitere
Informationen. Bitte ruft mich an unter
Telefon:
Datum, Unterschrift/Stempel:
Ihre Ansprechpartnerin
für Ihre anzeigenWerbung
■ Rita Rasch
Telefon 08323/802-131 | [email protected]
Die Geehrte Ludwina Burger mit Landrat Gebhard Kaiser und
Pfarrer Johannes Netzer.
13
Aus dem Vereinsleben
Fahnenband gestiftet von
Landrat Gebhard Kaiser
Zur Fahnenweihe der neuen
Vereinsfahne anlässlich des
150-jährigen Jubiläums der
freiwilligen Feuerwehr Ober­
staufen spendete Landrat
Gebhard Kaiser ein Fahnenband
an die neue V
­ ereinsfahne. Bei
einem lustigen Zusammentreffen
im Landratsamt übergab er das
Fahnenband.
Wir danken Herrn Kaiser für das
schöne Fahnenband und die
­nette Aufnahme im Landratsamt.
Von links: Fahnenbegleitung Matthias Straub, Vorstand Stefan Mayer,
Fahnenbegleitung Cynthia Lewis, Landrat Gebhard Kaiser und ­Fähnrich
Andreas Schwärzler.
Der Gartenbau- und Imkerverein
Oberstaufen teilt mit:
Wie schon mitgeteilt wurde, findet der erste gemeinsame ImkerStammtisch der Staufner und
Stiefenhofer Imker am Freitag,
dem 22. März, um 20.00 Uhr
im Kurhaus statt. Wer schon die
benötigten Heilmittel weiß, bitte
den zugeschickten Bestellzettel
mitbringen! Die Zahl der ausgewinterten Völker bitte eintragen,
das Landratsamt braucht diese
zur Kontrolle über die bestellten
Mittel. Letzter Termin zur Abgabe
der Bestellung ist unsere Jahreshauptversammlung am 5. April,
20.00 Uhr, im kleinen Kursaal.
Noch einmal die eindringliche
Bitte an alle Mitglieder daran
teilzunehmen.
Zum Ausflug zur „Wilhelma“ in
Stuttgart am 10. April besteht
nur noch bis zum 17. März die
Möglichkeit zur Anmeldung, weil
wir die Teilnehmerzahl mit den
anderen Vereinen im Kreisverband Oberallgäu-Süd für Blumenfreunde und Landschaftspflege
abstimmen müssen.
Wir erinnern auch noch an den
Baum- und Sträucher-Schnittkurs
am Samstag, 13. April, sowie an
das Seminar für Rasen- und Graspflege am 25. April, 19.00 Uhr,
in der Gärtnerei Stehle.
(wie)
Aus der Generalversammlung der
Blasmusik Oberstaufen e.V.
Nach der Begrüßung des 1. Bürgermeisters Walter Grath, der
Gemeinderatsmitglieder Stefan
Schädler und Martin Beckel,
des ASM-Bezirksleiters Karl
Bosch, des Ehrenmitglieds Paul
Schneider, der Vereinsvorstände
und Abordnungen der örtlichen
Vereine, sowie aller Musikerinnen
und Musiker mit Partner konnten
die Vorstände Marina Köberle
und Martin Schädler auf das
vergangene Vereinsjahr zurückblicken. Zu den Höhepunkten
zählten sicherlich der 14. Nörgler­
abend und das Kirchenkonzert
gemeinsam mit der Liedertafel
Oberstaufen und den Staufner
Jodlern, das 150-jährige Jubiläum
der freiwilligen Feuerwehr Ober­
staufen wie auch der Musikausflug im Oktober nach Südtirol.
Die Vorstände bedankten sich bei
allen Musikerinnen und Musikern
für den geleisteten Einsatz im
vergangenen Vereinsjahr.
Schriftführerin Sylke Hummel
ließ in ihrem Rückblick die Aktivitäten des vergangenen Jahres
mithilfe von Bildern in lustiger
Weise Revue passieren. Kassier
Florian Köster konnte einen
geordneten Haushalt vorweisen,
welcher von den Kassenprüfern
Heinz Heim und Thomas Stehle
bestätigt wurde. Dirigent Tobias
Aichele ging in seiner Vorschau
besonders auf die bevorstehenden Wertungsspiele in Ottacker,
das Frühjahrskonzert am 20.
April im Kursaal gemeinsam
mit der Liedertafel Oberstaufen
und den S­ tauf­ner Jodlern und
das geplante Marktorchester
mit allen vier Ortskapellen im
Herbst ein, auch erhob er wieder
interessante Statistiken über die
Anwesenheit der Musikerinnen
und Musiker.
Leiter des Bezirks II des Allgäu
Schwäbischen Musikbundes Karl
Bosch nahm folgende Ehrungen
vor: Für 10 Jahre Sarina Martin
und Margot Gomm, für 15 Jahre
Marina Köberle, Markus Lingg,
Thomas Höß und Andreas Löffler
und für 25 Jahre Josef Höß.
Die Vorstände konnten noch zwei
interne Ehrungen vornehmen: für
20 Jahre Bernd Schwärzler und
für 21 Jahre Martin Schädler.
Bei den Neuwahlen wurden
­Martin Schädler als Vorstand,
Florian Köster als Kassier, Barbara
Fäßler als Zeugwart, Michael
Bruns als Chronist und Sarina
Martin als Jugendwart in ihren
Ämtern bestätigt.
1. Bürgermeister Walter Grath
bedankte sich bei der Blasmusik
Oberstaufen e.V. für die geleis­
tete Arbeit und den erbrachten
Einsatz. Der Kassier des Fördervereins Staufner Fasnatziestag
1635 Martin Beckel, der Vorstand
der freiwilligen Feuerwehr
Ober­staufen Stefan Mayer,
der Vorstand der Liedertafel
Oberstaufen Hugo Mayer sowie
der Vorstand des Förder­vereins
Freunde der Blasmusik Oberstaufen Michael Bruns bedankten sich
bei der Blasmusik für die gute
Zusammenarbeit. Pünktlich um
22.00 Uhr konnten die Vorstände
die Versammlung mit einem dreifachen „Staufner Lond it Luck“
beschließen.
Heimatliches zur Besichtigung
Heimatmuseum beim Strumpfar
in Oberstaufen, Jugetweg 10,
Sonntag von 10.00–12.00 Uhr,
Mittwoch und Freitag von 15.00–17.00 Uhr, geöffnet.
Bauernhausmuseum s’Huimatle
in Knechtenhofen
von November bis April geschlossen.
14
Jeweils von links, hintere Reihe: Martin Schädler, Marina Köberle,
Florian Köster, Barbara Fäßler und Michael Bruns.
Vordere Reihe: Markus Lingg, Bernd Schwärzler, Sarina Martin,
­Margot Gomm und Josef Höß.
Aus dem Vereinsleben
Was für ein Getümmel
auf dem Frühjahrsbasar
Die wenigen wärmeren Tage
der letzten Zeit machten Lust
auf mehr und so kramten viele
ihre Frühlingssachen hervor und
stellten fest, dass manches zu
klein geworden war. Deshalb
sah man auf unserem Basar
wieder ein reges Treiben, wo
so manches schöne Stück den
Besitzer wechselte. Für einen
reibungslosen Ablauf waren
wieder viele ­fleißige Helfer
nötig, denen wir hiermit danken.
Danken wollen wir auch unseren
Sponsoren, die uns zweimal im
Jahr verschiedentlich unterstützen. Die zahlreichen Kleider- und
Sachspenden gingen dieses Jahr
an das Kinderheim in Kalzhofen
und an eines in München, sowie
nach Rumänien.
Vom Erlös werden wir unter
anderem wieder Osternester
basteln und im Sommer einen
kleinen Ausflug machen.
Deutscher Alpenverein
Sektion Oberstaufen-Lindenberg
Am Freitag, 22. März 2013, findet um 19.30 Uhr im Kurhaus in
Oberstaufen unsere diesjährige Jahreshauptversammlung
statt.
Tagesordnung:
1. Berichte der Sektion
2. Bericht des Schatzmeisters
3. Ehrung langjähriger Mitglieder
4. Beitragserhöhung
5. Satzungsänderung
6. Entlastung der Vorstandschaft
7. Neuwahlen der gesamten Vorstandschaft
8. Genehmigung des Haushaltsplanes 2013
9. Verschiedenes, Wünsche, Anträge
Wir möchten unsere Mitglieder dazu herzlich einladen.
Einladung zum Bürgerstammtisch
Keine Ahnung von Qigong?
… na dann los, am Dienstag,
dem 19. März, um 19.30 Uhr
im Pfarrsaal (Kurpark) werden
wir von Michael Wagner „ent­
spannt“, egal ob Männlein oder
Weiblein, ob Mitglied oder nicht!
Anmeldung per E-Mail:
[email protected]
oder Telefon 08386/317,
Angelika Hauber.
Unkostenbeitrag.
MSG Oberstaufen
Bei der Jahreshauptversammlung
des MSG Oberstaufen ließ der
1. Vorsitzende Reinhold Schmid
das Jahr Revue passieren und
führte allen nochmal vor Augen,
wie viele Termine und Aktivitäten doch im vergangenem Jahr
gemeistert wurden. Nach dem
Bericht des Sport- und Tourenleiters, sowie des Jugendleiters
konnte Kassenwartin Angelika
Schmid über einen erfreulichen
Kassenbestand berichten und
wurde einstimmig entlastet.
Ebenso einstimmig entlastet wurde die gesamte Vorstandschaft.
Bei den anschließenden ­Wahlen
fungierte als Vertreter der
Gemeinde 3. Bürgermeister
Friedrich Probst, der sich auch
für die Jugendarbeit im Sinne der
Verkehrssicherheit bedankte.
In ihren Ämtern bestätigt wurden: Erster Vorsitzender Reinhold
Schmid, Sport- und Tourenleiter
Werner Schmidt, Jugendleiter
Simon Schmid und Kassenwartin Angelika Schmid. Neu in
ihre Ämter gewählt wurden:
Kassenprüfer Monika Badal und
Beisitzer Fabian Jäckle.
Bei dem letzten Punkt der
Tagesordnung „Verschiedenes,
Wünsche und Anträge“ wurde
das Thema Trainingsplatz zum
Gespräch. Dringend gesucht wird
ein geteerter oder auch gepflas­
terter Platz zum Trainieren, da
der Skiliftparkplatz für Karts nicht
so gut geeignet ist.
In der Reihe ihrer Bürgerstammtische lädt die Unabhängige
Thaler Liste alle Mitbürgerinnen
und Mitbürger zum Frühschoppen am Sonntag, 17. März, um
10.30 Uhr in das Thaler Dorfhaus ein. Die Gastreferentinnen
Marion Anwander und Angelika Martin vom Projektbüro
Anwander & Martin aus Bad
Hindelang werden mit einem
Impulsvortrag „Demografischer
Wandel – ­immer weniger,
älter und bunter?“ zu diesem
Thema einführen. Beide haben
in den vergangenen Jahren als
Projektentwicklerrinnen und
Projektleiterinnen konkrete
Projekte im Themenumfeld des
demografischen Wandels betreut
und können auf einen breiten
Erfahrungsschatz in der Regionalentwicklung zurückgreifen.
Eines zeigt sich bereits vorab:
Der demografische Wandel
ist ein vielschichtiges Thema,
bedeutsam für alle Alters- und
Interessengruppen. Deshalb
würde sich der Veranstalter über
eine rege Beteiligung mit Meinungsaustausch und Diskussion
freuen.
Für die UTL Vorstandschaft,
Thomas Wintergerst
Sonne soviel Sie mögen
Mit unseren Sicht-, Sonnenund Wärmeschutzlösungen
für Ihr Fenster können Sie die
Sonne solange genießen, wie
Sie möchten.
Salmas 33, 87534 Oberstaufen
08325-9797, www.fink-im-haus.de
Wir erweitern unser Angebot !
Flächenreinigung
mit Aufsitz-Kehrsaugmaschine, Arbeitsbreite 1,3 Meter.
Wir kehren auch Ihren Fußweg, Parkplatz oder Ihre Tiefgarage.
Für Hotels, Gewerbe oder privat.
Gerne machen wir Ihnen
auch ein Angebot!
Manja und Andi
Scheerer
0151/55622173
15
Aus dem Vereinsleben
Rund um den Staufner Fasnatziestag
Vermisst
Es wird eine schwarze Strick­
weste der Firma Astrifa vermisst.
Diese muss jemand am Fasnatziestag vertauscht oder versehentlich mitgenommen haben.
Die Jacke ist gekennzeichnet und
gehört zur Tracht des Trachtenvereins Oberstaufen. Bitte unter
Tel. 0160/7807886 melden.
Bilder vom Fasnatziestag
Liebe Bürgerinnen und Bürger
von Staufen, Freunde unserer
Heimat. Haben Sie Bilder vom
Fasnatziestag? Würden Sie diese
uns, der Fahnensektion, zur
Verfügung stellen? Hier können
Sie sich unter [email protected]
sektion.de direkt an uns wenden.
Gleiches gilt auch, wenn Sie Interesse an einzelnen Bildern haben.
Restauration der Fahne
Vielleicht ist es ja dem einen oder
anderen am Fasnatziestag beim
Fahnenschwingen aufgefallen,
dass die Fahne in neuem Glanz
erstrahlte. Da sich der Stoff an
mehreren Stellen zusammenzog,
war eine Restauration und Reparatur der Fahne erforderlich.
Gerne nehmen wir Spenden
für diese Investition entgegen
(Kto. 610349425, BLZ 73350000,
Sparkasse Allgäu, Verwendungszweck: „Spende Fahne“).
Wir freuen uns über jede Unter­
stützung. Vergelt‘s Gott!
Wieder erhältlich
Wir haben einige „Staufner Steg“
für die Hosenträger (nicht eingefasst) angeschafft. Für 140 Euro
können diese bei uns erworben
werden.
Infos hierzu bei unserem
­Vorstand Christian Vögel unter
Tel. 0171/4050836.
Rückblick Fasnatziestag
Wir, die Fahnensektion, wollen uns bei allen Brauchtumsfreunden und Besuchern des
Fasnatziestags am 12. Februar
herzlichst bedanken. Auch die
Besucherzahlen am Abend im
Kurhaus konnten sich sehen
lassen. Hierfür ein herzliches
Vergelt’s Gott. So freuen wir uns
auf den nächsten Fasnatziestag
am 4. März 2014 …!
Ausstellung im alten Schulhaus in Thalkirchdorf
Malerei von
Peter Schleuniger
Die Malerei faszinierte den heute
73-jährigen Quereinsteiger seit
jeher. Ab 2005, frei von beruflichen Aufgaben (Immobilientreuhänder), setzte er voll auf
sein langjähriges Hobby. Der
Schweizer ist mit seiner Frau vor
vier Jahren nach Wiedemannsdorf umgesiedelt. Seine Vorstellungen zur Malerei sind so unklar,
wie die der modernen Kunstwelt.
In einer heute pulsierenden
Schlossstr. 7 · Oberstaufen · Tel. (0 83 86) 21 93
16
Umwelt ist auch er ein Suchender. Dies zeigt sich vor allem in
den stets wechselnden Themen
und Stilrichtungen. Von bemalten
flüchtigen Skizzen, abstrakten
Farbkompositionen bis hin zu
farblich eigenwillig dargestellten Naturszenerien. Dass dabei
Einflüsse von Lieblingsmalern
festzustellen sind, betrachtet der
Autodidakt als normal. Sinnlicher
Kreativität und Fantasien sind
dadurch keine Grenzen gesetzt.
Er weigert sich auch beharrlich,
irgendwelche Würden oder
Ratings zu erlangen oder sich
mit vergleichbaren Arbeiten mit
Kolleginnen oder Kollegen zu
messen. „Der Weg ist das Ziel“
oder „Freude haben und andere
daran teilhaben lassen“ sind seine Leitsätze und seine Motivation
zugleich. 30% der Verkaufserlöse
gehen zu Gunsten des geplanten
Dorfbackhauses!
haus in Thalkirchdorf von jeweils
10.00–17.00 Uhr besichtigt werden. Am Samstagnachmittag ist
gleichzeitig der Thaler Treff offen,
wo Kaffee und die berühmten
Kuchen auf Sie warten!
Am Samstag, 23., und Sonntag,
24. März, können nun seine
Werke zum ersten Mal beim
Thaler Treff im alten Dorfschul-
Weitere Termine
im Thaler Treff
Offener Thaler Treff bei Kaffee
und Kuchen, Mittwoch,
20. März, ab 14.00 Uhr.
Am Dienstag, 19. März, besucht
uns Bärbl Bentele um 19.30 Uhr.
Wir kochen ayurvedisch am
Dienstag, 26. März, ab
19.00 Uhr. Bitte anmelden unter
­Telefon 08325/9714
Am Mittwoch, 27. März,
„Schmackofatz“. Osterbacken
mit Kindern.
Info unter Telefon 08325/204.
Aus dem Vereinsleben
Neues vom FamZ
Laufende Angebote
Sie finden unsere Angebote im
FamZ am Kurhaus – KuH, im
alten Schulkloster in der Lindauer
Straße – LiS, in der Turnhalle der
Montessorischule in Kalzofen –
KaH.
Montag:
• Kindernest von 8.00–12.00
Uhr, Betreuung von Kleinkindern ab 1 Jahr – KuH
• Ü -60-Treff, 14.00–17.00 Uhr,
für junge und junggebliebene
Seniorinnen und Senioren – LiS
Dienstag:
• Kindernest von 8.00–12.00
Uhr, Betreuung von Kleinkindern ab 1 Jahr – KuH
• „Löwenzahn“ unser Secondhandverkauf von Kinderkleidung, 9.00–15.00 Uhr – LiS
• Café Sorglos, der offene Treff
für jede/n, 9.00–12.00 Uhr – LiS
• Deutschlernen im Gespräch,
unser Angebot für Menschen
mit Migrationshintergrund,
15.00–17.00 Uhr – LiS
• Kindertanz für verschiedene
Altersgruppen mit Silvia und
Richard Labrousse, Info unter
Tel. 08325/927228 – KaH
• „Männer im Gespräch“, jeden
2. Und 4. Dienstag,
19.00–21.00 Uhr – LiS
Mittwoch:
• Frühstückstreff,
9.00–11.00 Uhr – LiS
• Baby- und Zwergerltreff mit
Mamas, Papas und Omas,
9.30–11.00 Uhr – KuH
Donnerstag:
• Zumba-Gold, 10.15–11.00 Uhr
in der Turnhalle in Thalkirchdorf
• Seniorinnengymnastik mit
T. Frohnauer, zwei Gruppen, Info unter 08386/939101 – KuH
• Kindertanz für verschiedene
Altersgruppen mit Silvia und
Richard Labrousse, Info unter
Tel. 08325/927228 – KaH
• Lissys Malschule für Erwachsene, 18.00–19.30 Uhr – KuH
Freitag:
• Kindernest von 8.00–12.00
Uhr, Betreuung von Klein-
Immobilien
kindern ab 1 Jahr – KuH
• „Löwenzahn“ unser Secondhandverkauf von Kinderkleidung, 9.00–12.00 Uhr – LiS
• Café Sorglos, der offene Treff
für jede/n, 9.00–12.00 Uhr – LiS
• Tanzen für Jugendliche mit
Richard Labrousse – KaH
• Lissys Malschule für Kinder und
Jugendliche, 15.00–16.30 und
17.00–18.30 Uhr – KuH
Samstag:
• „Löwenzahn“ unser Secondhandverkauf von Kinderkleidung, 10.00–12.00 Uhr – LiS
„Erfahrung zum
Glücklichsein“
Gabriele Wohlfahrt, Kinder- und
Jugendcoach, kommt am Dienstag, 19. März, 19.30 Uhr, zu uns
ins Familienzentrum am Kurhaus
und bietet Eltern, Erziehenden
und Interessierten einen Vortrag
an mit dem Inhalt „Blockade­
freies Lernen – wie finde ich mich
mit meinem Kind zusammen seine Talente?“ Unterstützt werden
diese Informationen noch durch
YHUNDXIHQ
YHUPLHWHQ
NDXIHQ
PLHWHQ
6FKPLGW 3DUWQHU
7HOHIRQ Z Z Z L P P R V S G H
Vermietung
Für Fragen zu unseren Angeboten oder anderer Art,
Anregungen und evtl. Mitarbeit
bei unseren Angeboten stehe
ich Ihnen in unserer Geschäftsstelle in der Lindauer Straße 9,
am Dienstag von 9.00–15.00
Uhr und Freitag 9.00–12.00
Uhr, persönlich zur Verfügung,
telefonisch erreichen Sie uns
unter 08386/326190 (auch AB
besprechen!) oder E-Mail an
[email protected]
Wir freuen uns über Ihr Interesse.
Renate Specht,
Geschäftsführerin FamZ
Vermietungen / Mietgesuche
7UlXPHQ 6LH DXFK YRP HLJHQHQ *DUWHQ"
Suche 2- bis 3-Zimmer-Wohnung
in Oberstaufen zum Kauf.
0178/5003161 od. 08386/3829968
Mentalübungen, Schnelllern­
übungen und natürlich durch die
Möglichkeit, viele, viele Fragen
stellen zu können. Anmeldung
nicht erforderlich, Unkosten­
beitrag 5 Euro.
Wir haben auch vor, in der Zeit
nach dem Vortrag in den
nächsten Monaten noch die
Möglichkeit zu bieten, dass
Frau Wohlfahrt mit Ihren Kindern
arbeitet.
Geschäftsanzeigen
Biete Medizinische Fußpflege
in Oberstaufen,
gerne auch mobil.
Telefon 0171/9467649
Die Werbung macht’s!
Entrümpelungen, Haushaltsauflösungen, Entsorgungen.
Objektbetreuung Burger
Telefon 0173/3501318
1-Zimmer-Appartement
Oberstaufen: 2-Zi.-Wohnung, Blk., EBK,
Bad, Einbauschränke, Keller, Stellplatz,
ab 1. März frei. KM € 420,– + € 120,– NK
Oberstaufen: 3-Zi.-Wohnung, 86 m² Wfl.,
Hochparterre, Blk., EBK, Bad, Keller, Gge.,
ab 1. Mai frei.
KM € 590,– + Gge. € 40,– + € 250,– NK
ca. 35 m², möbl., Einbauküche,
WLAN, Bad/Dusche,
Balkon mit Bergblick, Kfz-Stellplatz,
in Stiefenhofen zu vermieten.
WM € 275,– + Kt.
Telefon 08384/821795
Oberstaufen – Zentrum:
1-Zimmer-Appartement
Telefon 08386/7632
DG, 37 m², Kü., Balk., ab 1.5. zu verm.
Info: Mo. bis Do. nachm. 0171/7184643
Oberstaufen – Zentrum:
Anzeigen helfen verkaufen!
3-Zimmer-Wohnung
1. OG, Kü., Bad, Stpl., ab sof. zu verm.
Info: Mo. bis Do. nachm. 0171/7184643
2 Wohnungen
à ca. 80 m² auf Bergbauernhof in
Alleinlage bei Steibis zu vermieten,
7 ha Bergweide zur Bewirtschaftung.
Telefon 0171/2866416
3 Zi.-Whg. in Oberstaufen
Küche, Bad, Gar., Keller, 90 m²,
2. OG, VB Miete: 650,– € zzgl. NK
Telefon 08386/4206
LADEN
in Oberstaufen/Zentrumsrand,
4 Schaufenster, 75 m², ggf. 90 m²,
8,– €/m² + NK, zum 1. April 2013
von privat zu vermieten.
Telefon 0177/1684299
Sonnige Wohnung mit Badewanne
u. Balkon von verwitweter Masseurin
in Festanstellung gesucht.
2 bis 3 Zi., bis max. 400,– € KM,
in Oberstaufen. Tel. 08386/9804646
17
Sportnachrichten
SC Thalkirchdorf Wintersport
TSV 1862 Oberstaufen e.V.
Skifahren
Beste Bedingungen und tolle
Stimmung herrschten bei der
Clubmeisterschaft des SCT in
Thalkirchdorf. Der Riesenslalom
fand am Schwandlift statt. Wieder erwies sich die Idee der Familienwertung als Motivation für
viele Kinder und Erwachsene sich
anzumelden und so hatten wir
eine Rekordbeteiligung von über
90 Teilnehmern. An der gleichzeitig stattfindenden Schwandliftparty in winterlicher Stimmung
(anstatt des verschobenen
Winter­festes) war die Resonanz
von Einheimischen und Gästen
enorm. Im Anschluss an die CM
Riesenslalom fand dann auch
noch ein Gaudi-Rennen statt, an
dem dreizehn Mannschaften mit
je vier Personen von Firmen oder
Vereinen teilnahmen. Auch dieses
Rennen fand tollen Anklang. Am
Samstag wurde dann der Slalom
ausgetragen. Am späten Nachmittag konnten sich noch alle ab
JG 2001 und älter am beliebten
Super-G am Prodel messen. Wir
freuen uns ganz besonders, dass
die ganze Veranstaltung unfallund verletzungsfrei ablief und
das Wetter mitspielte. Die Kurssetzung bei allen drei Rennen
wurde von allen gelobt. Vielen
Dank hierfür an Christian Eller
und das Helferteam.
Trikotübergabe durch die Sponsoren Jan Fässler, Alexander Hollfelder
und Erich Reisinger an die Staufner Handball-Damen. Bild: J. Schratt
Für die vielen Sachpreise für
die Familienwertung und das
Gaudi-Rennen ein herzliches
Dankeschön an alle Sponsoren.
Die Clubmeister des SCT wurden
bei den Kindern in der 2er-Kombination Hannah Wölfle und Max
Heinle, bei den Schülern in der
3er-Kombination Theresa Wölfle
und Elias Bentele, bei den Damen
Viktoria Schädler und bei den
Herren Felix Schädler. Im GaudiRennen gewann die Mannschaft
TEF1 Bosch vor den Power Physios und der Skischule Thalkirchdorf. Den Trostpreis gewann die
Mannschaft der Skilifte Thalkirchdorf. Die einzelnen Ergebnisse
sind im Internet auf der SCT-Seite
„Ergebnisse Winter“ zu sehen.
Langlauf
Großen Anklang findet auch
diesen Winter wieder unser Langlaufangebot im SCT. Seit Anfang
Dezember sind wir jeden Montag
ab 15.45 Uhr auf den Thaler
Loipen oder auch am ­Schwandund Ponylift unterwegs. Bis zu
17 Kinder und Schüler üben sich
mit Elisabeth, Eva und Anki in
Übungen zur Technikverbesserung oder beim „Runden­
drehen“. Wenn wir keine Loipe
haben oder auch sonst die Piste
geeignet ist, fahren wir auch mal
am Ponylift, manche sogar am
Schwand und Prodel, was immer
einen riesigen Spaß macht, eine
große Herausforderung ist und
zur Verbesserung der Langlauftechnik beiträgt. Vielen Dank an
das Personal der Skilifte, die uns
im Training auch mal „durchlassen“, wenn man die Karte
vergessen hat.
Staufner FußballOrtsmeisterschaft 2013
Am morgigen Samstag, 16.
März, findet die dritte Auflage
der Oberstaufener Ortsmeisterschaft statt. Beginn in der Sporthalle Kalzhofen ist um 14.00 Uhr.
Die Abteilung Fußball hofft auf
zahlreiche Zuschauer und faire,
spannende Spiele. Für Essen
und Getränke ist im TSV-Stüble
gesorgt.
Seniorenfußball
Die ersten Vorbereitungsspiele
wurden von den Aktiven des
TSV Oberstaufen auch bereits
absolviert. Gegen den TSV
Schlachters erzielte das Team von
André Dreyer einen 7:2-Erfolg
(Tore: Botzenhart, Lingg (je 2),
Surjanskzi, Schlippe, M. Rüscher).
Im Derby gegen den TSV Stiefenhofen gab es ein 2:2-Unentschieden (Tore: Schlippe, Surjánszki).
Vergangenen Sonntag spielten
beide Herrenmannschaften
gegen den SV Maierhöfen. Die
Reserve verlor ihr Spiel mit 0:5,
die 1. Mannschaft hingegen war
gegen den Gast aus Maierhöfen
mit 2:0 erfolgreich (Tore: Lingenhel, Schlippe).
Tischtennis
Klar mit 9:0 gewannen die Stauf­
ner Tischtennis-Herren gegen
den Tabellenletzten TSV Fischen.
Hier hatte der Gegner bei einem
Satzverhältnis von 27:5 nicht den
Hauch einer Chance. Gegen die
DJK Seifriedsberg II. Die nächste
Partie bestreitet das TT-Team am
Von links, hinten: Catalina Wintergerst, Hannah Wölfle und Sonja Epp.
Vorne: Sarina Pomp, Theresa Wintergerst, Julia Meßmang und
Valerie Kienle.
18
22. März beim bisher ungeschlagenen Tabellenführer TSV Oy und
hofft, hier für eine Überraschung
sorgen zu können.
Handball
Die Handballdamen des TSV
Oberstaufen setzten einen
„Glanzpunkt“! Am vergangenen Samstag, vor dem Heimspiel gegen den Tabellenführer
Immenstadt, war es endlich
soweit! Die Damenmannschaft
bekam ein neues, modernes und
attraktives Outfit. Dank einiger
örtlicher Sponsoren, die allesamt
ehemalige oder noch aktive
Handballspieler sind, können die
Damen der Handballmannschaft
nun auch bekleidungstechnisch
konkurrenzfähig – wenn nicht
sogar überlegen – ihre Spiele
bestreiten. Die „knappe“ Niederlage gegen den Tabellenführer
mit 4:21 Toren war an diesem
Tag nur von untergeordneter
Bedeutung.
Das Männerteam zog gegen
den Tabellendritten TV Waltenhofen nach gutem Spiel, aber
unnötig vielen Ballverlusten, mit
19:21 den Kürzeren und hofft
nun am Samstag, 16. März,
bei der SG Kempten-Kottern II
zum Saisonabschluss noch auf
einen Sieg. Die Damen gastieren
ebenfalls am Samstag bei der SG
Waltenhofen-Kottern II, während die männliche B-Jugend ihr
letztes Saisonspiel am Sonntag
bei der SG KaufbeurenNeugablonz bestreitet.
Das nächste Mitteilungsblatt
erscheint am Samstag, 30. März
Sportnachrichten
SC Oberstaufen – Langlauf
Bei den beiden abschließenden
Rennen des Poschenrieder-Langlauf-Kreiscups in Grünenbach
und Oberreute setzte sich unser
Nachwuchs wieder toll in Szene.
Beim Klassikrennen in Grünenbach standen von 19 Startern
gleich 14 auf dem Podest. Ebenso erfolgreich war das Abschlussrennen in der Freien Technik in
Oberreute. Bei beiden Rennen
wurden nochmals kräftig Punkte
für die Gesamtwertung gesammelt und die Führungspositionen
in verschiedenen Altersklassen
gefestigt.
Ebenfalls abgeschlossen wurde
die Salomon-Minitournee mit
dem Abschlussrennen in Oberstdorf. Auf den WM-Loipen zeigte
unser Nachwuchs gegen die gesamte Allgäuer Konkurrenz, dass
er um die vorderen Plätze mitmischt. Mira Bollwein (2. Platz),
Malte Anselment (1. Platz),
und Nicola Schafroth (1. Platz),
erreichten in ihrer Altersklasse
Podest-Plätze. Mehrere Platzierungen bis Platz 6 rundeten das
tolle Ergebnis ab.
Beim Voralpen-Skimarathon in
Buchenberg erreichte Theresa
Briegel über 15 Kilometer einen
sehr guten zweiten Platz in der
Jugendklasse. Dies bedeutete
gleichzeitig Platz zwei in der
Gesamtwertung aller weiblichen
Teilnehmer. Johannes Müller lief
auf Platz 6 in der Jugendklasse
und Alfred Blank belegte über
30 km den 4. Platz in der
Klasse H50.
Bei besten Bedingungen richtete
der SV Baiersbronn im NordicAktiv-Zentrum Kniebis, Hochschwarzwald, die diesjährigen
Meisterschaften der Senioren
aus. Alfred Blank konnte sich
hierbei in der
Klasse H51
sowohl bei
Skatingrennen über
10 Kilometer
als auch beim Massenstart­
rennen, klassische Technik, über
15 Kilometer mit Platz drei auf
das Siegerpodest laufen.
Tobias Trenkle gewinnt den
Sprint und d
­ as Massenstartrennen beim Deutschlandpokal in
Steinhagen. Julian Dorille, U16m,
läuft mit Platz 10 in die Punkte­
ränge in der Jugendwertung. Für
Tobias steht am Wochenende mit
Conticup-Rennen in Italien nochmals eine Bewährungsprobe auf
dem Programm. Anschließend
kommen noch die Deutschen
Meisterschaften in Finsterau.
Alexander Häusler musste nach
gesundheitlichen Rückschlä-
gen die Saison leider vorzeitig
beenden.
Am Sonntag, 24. März, veranstaltet der SC Oberstaufen die
Abschlussveranstaltung des
­Aquaria-Cups. Hierzu werden
nochmals die besten Allgäuer
Langläufer erwartet. Start ist um
9.30 Uhr auf der Kalzhofer Loipe.
Guten Anklang fand der Lang­
laufparcours, der nach der
Krumbach-Talentiade über den
Winter zur allgemeinen Nutzung
aufgebaut geblieben ist. Immer
sah man hier Kinder, die sich zwischen den Elementen bewegten.
Mit Spaß wurden hierbei die
Grundlagen des Langlaufsports
spielerisch geübt.
Alle Ergebnisse, Infos und Berichte zu den Veranstaltungen
und Aktivitäten des SC Oberstaufen unter www.sc-oberstaufen.de
Internationales FIS Damen-Skirennen ein voller Erfolg
„Regionalteam WestAllgäu“ erhält Bestnoten
für die Durchführung
Ein Skisportspetakel der besonderen Art fand am 2. und
3. März am Schwandlift-Hang
in Thalkirchdorf statt. Für die
Staufner Bevölkerung, Gäste
und Sportinteressierten aus dem
gesamten Allgäu organisierte
das „Regionalteam West-Allgäu“
nach vierjähriger Pause wieder
einmal ein „Internationales FIS
Damen-Skirennen“ mit TopSpitzenskirennläuferinnen aus
dem Welt- und Europacup. Sehr
zur Freude bei den Organisatoren
waren die hochkarätigen Meldungen, die für das Rennen einen
Hauch von Welt- und Europacup­
luft versprühen ließen. Bereits
hier zeichnete sich auch schon
der sogenannte Favoritenkreis
ab. Neben der frisch gebackenen
„WM Team-Goldmedaillengewinnerin“ Carmen Thalmann
aus Österreich waren Alexandra
Daum und Hannah Koeck (beide
Welt-und Europacupfahrerinnen
aus Österreich) am Start. In den
erweiterten Kreis der Favoriten
konnten sich auch Jana Gantnerova aus der Slowakei und aus
deutscher und bayerischer Sicht
Fanny Chmelar (SC Partenkirchen)
sowie Ann-Kathrin Breuning
(SK Nesselwang) mit einordnen.
Insgesamt waren 73 Rennläuferinnen aus 14 Nationen am Start.
Unter der Leitung von Rennleiter
Hanskarl Bechteler und OK-Chef
Thomas Steur wurden bereits im
Vorfeld beste Wettkampfbedingungen geschaffen und Dank der
vielen fleißigen Helfer/innen am
Renntag für einen reibungs-und
tadellosen Ablauf gesorgt. Hierfür gab es von Martin Osswald
(Deutscher Skiverband) anlässlich
der feierlichen Siegerehrungen
im Zielraum ein großes Lob sowie
von Rainer Pirchl (Techn. Direktor
des Internationalen Skiverbands
FIS) die Bestnote in seinem FISTD-Bericht. Zum guten Gelingen
trugen ebenfalls die Stadion­
Carmen Thalmann/AUT, amtierende „WM Team-Goldmedaillen­
gewinnerin“ von Schladming, war beim „Int. FIS Damen-Slalom“ am
Schwandlift-Hang in Thalkirchdorf mit Platz 1 und 2 die erfolgreichste
Teilnehmerin am Rennwochenende in Oberstaufen.
Foto: Adi Ballerstedt
unterhalten.
sprecher Hans-Peter Wucherer
Alle Ergebnisse und Infor­und Eva Dietlein mit bei: Beide
konnten die zahlreichen Zuschau- ma­tionen gibt es unter
www.fis-ski.com und
er am Rennhang mit intereswww.bsv-ski.de.
santen Informationen bestens
SCT Jugendfußball
Auch im Jugendfußball steht die
Rückrunde an und somit haben
sich die Trainingszeiten geändert.
Infos erteilt JGL Michele Lupo,
Tel. 08325/209 oder
0170/3586 539.
Bambinis (Jahrgang 2006
und jünger)
trainieren dienstags von 16.15
bis 17.30 Uhr, Turnhalle Kalzhofen. Interessierte Kinder ab fünf
Jahren sind herzlich willkommen.
F-Jugend
(Jahrgang 2004–2005)
Dienstag 17.30 bis 19.00 Uhr in
Thalkirchdorf.
Über neue Spieler würden wir
uns freuen.
E-Jugend
(Jahrgang 2002–2003)
Mittwoch 17.30 bis 19.00 Uhr in
Thalkirchdorf (momentan auch
Freitag 17.00 bis 18.30 Uhr in
Kalzhofen)
Mädchen U17
Training ist Montag, 17.30 bis
19.00 Uhr, in Thalkirchdorf und
Freitag von 17.00 bis 18.30 Uhr
in Oberstaufen/Kalzhofen (Kunst­
rasen oder Turnhalle). Alle Mädels
(12 bis 13 Jahre), die Lust haben
auf Fußball, nur Mut. Auskünfte
erteilt Jugendleiter M. Lupo.
Alle Termine sind auch im
­Internet abrufbar unter
www.sc-thalkirchdorf.de.
R. Strehlke
19
Gemeinde
Stiefenhofen
Das Rathaus informiert
Spieleanhänger des Kinderschutzbundes
Lindenberg steht in den Startlöchern!
Notrufnummern
Polizei: Telefon 110
Unfälle und lebensbedrohliche Krankheiten, Brand: Telefon 112
Ärztlicher Bereitschaftsdienst: Telefon 116 117
Anmeldung im Kindergarten
St. Martin/Stiefenhofen
Die Anmeldung für das Kindergartenjahr 2013/2014 findet am
Donnerstag, 11. April, um
14.30 Uhr im Kindergarten statt.
Dazu laden wir alle interessierten
Eltern ganz herzlich ein!
Angemeldet werden können alle
Kinder, die zum 1. September
drei Jahre alt sind.
Alle jüngeren Kinder müssen in
der Spielgruppe Stiefenhofen für
die Kinderkrippe ab Herbst 2013
angemeldet werden.
Wir beginnen an diesem Tag um
14.30 Uhr mit allen Eltern gleichzeitig das Anmeldegespräch.
Bitte planen Sie sich hierfür ca.
eine Stunde Zeit ein.
Nach Möglichkeit bitten wir Sie,
Ihr Kind noch nicht zur Anmel-
dung mitzubringen.
Es wird zu einem späteren Zeitpunkt zum Vorbesuch eingeladen.
Bitte nehmen Sie den Anmeldetermin wahr. Anmeldungen nach
dem Anmeldetermin können
leider nicht mehr berücksichtigt
werden.
Sollte es Ihnen nicht möglich
sein, persönlich zur Anmeldung
zu kommen, setzen Sie sich bitte
telefonisch mit Frau Vogt oder
Frau Schain in Verbindung:
Telefon 08383/518.
Bitte geben Sie diese Informa­
tion auch an interessierte Eltern
weiter.
Herzlichen Dank.
Sie feiern Hochzeit, Firmen­
jubiläum, Kommunion, Ferienbetreuung oder eine sonstige
größere Veranstaltung und
kennen IHN noch nicht? –
Dann wird es aber Zeit:
Bepackt mit elf thematisch sortierten Kisten, bietet er für jede
Veranstaltung das Richtige: Brettspiele, Ball- und Balancierspiele,
Riesen-4-Gewinnt, Wasserrutsche, Stelzen, Air-Hockey, Pedalos, Bobbycars und vieles mehr.
Der Anhänger steht Gemeinden,
Verbänden und Vereinen für
ihre Veranstaltungen gegen eine
Gebühr von 35 Euro am Tag zur
Verfügung. Privatpersonen und
Firmen zahlen eine Gebühr von
50 Euro am Tag. Der Flyer mit
allen wichtigen Infos kann unter
www.kinderschutzbund-lindenberg.de heruntergeladen werden.
Kontaktadresse:
Kinderschutzbund Lindenberg,
Doris Schneider, Blumenstr. 2,
Tel. 08381/4436 (Dienstag und
Mittwoch von 8–12 Uhr)
Viktoria Vogt, Kindergartenleiterin
Anmeldung in der Kinderkrippe
Stiefenhofen
Für das Betreuungsjahr
2013 / 2014
Betreuungsbeginn: 1. Sept. 2013.
Am Donnerstag, 4. April 2013,
von 10.00 bis 12.00 Uhr und
von 15.00 bis 17.00 Uhr in den
Räumen der Spielgruppe Stiefenhofen, Schulstraße 13, findet die
Anmeldung der Kinder für die
Betreuung in der Kinderkrippe
statt. Angemeldet werden können Kinder, die im Zeitraum vom
1. September 2010 bis zum
31. August 2012 geboren sind.
Für dreijährige Kinder besteht
die Möglichkeit, offene Krippen­
plätze zum Kindergartenbeitrag
zu belegen.
Bitte beachten Sie, dass Platzanfragen nach der offiziellen
Anmeldung nicht mehr berücksichtigt werden können.
Telefonische Terminvereinbarung:
Montag bis Freitag, von 7.45 bis
8.00 Uhr.
Fundamt
In Berbruggen ist vor ca. drei Wochen eine schwarz-weiße Katze
zugelaufen.
Sie ist an der rechten Seite
rasiert, vermutlich von einer OP.
Wer so eine Katze vermisst, soll
sich bitte im Fundamt der Gemeinde Stiefenhofen melden.
Aus der Gemeindebücherei Stiefenhofen
Wie Sie sicher bereits der Presse
entnommen haben, ist der neue
Kluftinger-Krimi des Autorenduos
Klüpfel/Kobr mit dem Titel „Herzblut“, sowie von Daniel Holbe
(Andreas Franz) ein weiterer
Julia-Durant-Krimi (Tödlicher
Absturz) erschienen. Und von
den Vampirschwestern ist Band 9
mit dem Titel „Ein Sommer zum
Abhängen“ rausgekommen. Wir
haben die drei Neuerscheinungen
besorgt, sie stehen zur Ausleihe
20
bereit. Gerne nehmen wir Ihre
Vorbestellung entgegen, wenn
das gewünschte Buch ausgeliehen ist. Sie werden von uns benachrichtigt, sobald das Medium
vorliegt. Bitte denken Sie daran,
dass in den Osterferien nur am
Gründonnerstag, 28. März, und
in der Osterwoche am 4. April
geöffnet ist. An den beiden
Dienstagen bleibt die Bücherei
geschlossen.
Das Büchereiteam
Die Rentenversicherung informiert
Mit freiwilligen Beiträgen
Rentenansprüche
erwerben, aufrecht­
erhalten oder erhöhen
Frist für 2012 nicht versäumen!
Stichtag: 2. April 2013!
Die meisten Arbeitnehmer in
Deutschland sind automatisch in
der gesetzlichen Rentenversicherung versichert. Wer allerdings
nicht oder nicht mehr versicherungspflichtig ist, in Deutschland
wohnt, das 16. Lebensjahr vollendet hat und keine volle Altersrente bezieht, kann freiwillige
Beiträge zahlen. Dies gilt auch für
im Ausland wohnende Deutsche.
Mit freiwilligen Beiträgen können
Anspruchsvoraussetzungen für
Rehabilitationsleistungen sowie
für Versicherten- und Hinterbliebenenrenten erfüllt und Rentenanwartschaften gesichert oder
erhöht werden. Wer beispielsweise wegen der Geburt eines
Kindes nur kurze Zeit berufstätig war und weniger als fünf
Versicherungsjahre hat, kann mit
freiwilligen Beiträgen einen Anspruch auf eine Regelaltersrente
erwerben.
Beiträge für das Jahr 2012 müssen spätestens bis zum 2. April
2013 eingezahlt sein. Darauf
weisen die Regionalträger der
Deutschen Rentenversicherung
in Bayern hin. Der monatliche
Beitrag kann zwischen dem Mindestbeitrag von 88,20 € und dem
Höchstbeitrag von 1.097,60 €
in beliebiger Höhe entrichtet
werden.
Nicht versäumen sollten diese
Frist gerade Versicherte, die vor
1984 bereits 60 Beitragsmonate
zurückgelegt und seitdem einen
lückenlosen Versicherungsverlauf
haben. Dadurch kann die Anwartschaft auf eine Rente wegen
Erwerbsminderung aufrecht­
erhalten werden.
Weitere Informationen gibt
es bei allen Auskunfts- und
Beratungsstellen der Deutschen
Rentenversicherung und unter
der kostenlosen Servicetelefonnummer 0800/1000 480 88.
Aus dem Vereinsleben
Herzliche Einladung zum gemütlichen
Nachmittag mit Kaffee und Kuchen
am Palmsonntag
Am Palmsonntag, 24. März 2013,
ab 14.00 Uhr sind Jung und Alt
im Dorfzentrum Sonne zu Kaffee
und Kuchen eingeladen.
Kaffee und Kuchen sind frei,
Spenden werden herzlich erbeten
für das Projekt des Freundeskreises Indien, Hilfe zur Selbsthilfe e.V., das die Ärmsten der
Armen in Südindien unterstützt.
An diesem Nachmittag werden
auch Waren aus der „Einen
Welt“, wie z.B. Kaffee, Tee,
­Schokolade etc., verkauft.
Auf Ihr Kommen freuen sich
Chris­tine Leuthe und Hildegard
Baur im Namen aller Eltern der
diesjährigen Erstkommunionkinder.
Senioreneinkehrtag
Zum Senioreneinkehrtag nach
Memhölz am Freitag, den
22. März 2013, sind alle Senioren
recht herzlich eingeladen.
Die Kosten für Mittagessen und
Kaffee sowie Busfahrt betragen
ca. 37 Euro. Abfahrtszeiten:
Balzhofen: 8.10 Uhr, Stiefen­
hofen: 8.15 Uhr.
Anmeldungen bei Heidi Sigel,
Tel. 08383/649, und Hubert
­Mühlegg, Tel. 08387/2457.
Naturfreunde Stiefenhofen
Die Naturfreunde Stiefenhofen
treffen sich zum Lichtbildervortrag von Dom. Müller über
eine Schiffsreise mit der Costa
Concordia und noch mehr
­Interessantes am Samstag,
16. März, um 19.00 Uhr im Gasthaus „Adler“ in Harbatshofen
und laden alle, auch Nichtmitglieder, herzlich ein.
Wir freuen uns auf rege
­Teil­nahme.
Der Schützenverein Oberthalhofen
behält die Oberhand
Beim diesjährigen BürgermeisterVentur Lacher-Pokalschießen
konnte der Gastgeber aus Ober­
thalhofen mit 36 Schützen gegen
die Schützenkameraden aus
Genhofen und Mittelhofen mit
jeweils 13 Schützen klar seinen
Heimvorteil nutzen. Somit konnte
Schützenmeisterin Edeltraud
Vogler den Damen- als auch
den Herrenwanderpokal an den
Schützenverein Oberthalhofen
übergeben. Den besten Tiefschuss
(Blatt‘l) bei den Damen erzielte
Hanni Geißler vom SV Genhofen
mit einem 41,9-Teiler und das beste Blatt‘l bei den Herren schaffte
Max Hauber vom SV Oberthal­
hofen mit einem 15,6-Teiler.
Damen:
SV Oberthalhofen 475 Ringe,
SV Genhofen 335 Ringe,
SV Mittelhofen 174 Ringe
Herren:
SV Oberthalhofen 938 Ringe,
SV Mittelhofen 728 Ringe,
SV Genhofen 674 Ringe
Am Sonntag, 24. März, findet ab
15 Uhr wieder unser traditionelles
und beliebtes Ostereierschießen
in Oberthalhofen statt.
Heute, Freitag, 15. März, ab
19.30 Uhr ist in der Festhalle in
Stiefenhofen die Gaugeneralversammlung, bitte in der Tracht
kommen.
Am Sonntag, 17. März, ab 18 Uhr
ist das nächste Serienschießen.
Preisschafkopfen
Am Freitag, 22. März 2013, um
20.00 Uhr veranstaltet der Männergesangverein Stiefenhofen im
„Bistro Zwisler“ in Stiefenhofen
ein internes Preisschafkopfen. Dazu sind alle aktiven und passiven
Mitglieder, die Fördermitglieder
und alle, die es noch werden
wollen, recht herzlich eingeladen.
Mit eingeladen sind auch die
Schafkopf spielenden Mitglieder
der KLJB Stiefenhofen und natürlich die Sänger vom Patenverein
„Liedertafel Oberstaufen“.
Schützenverein Genhofen
Am Gründonnerstag, 28. März,
findet ab 19.30 Uhr unser diesjähriges Ostereierschießen in
Zell statt.
Wir freuen uns auf Euer zahlreiches Erscheinen.
Gemeinde
Stiefenhofen
Generalversammlung Tourismusverein
Die Generalversammlung des Tourismusvereins Stiefenhofen e.V.
ist am Mittwoch, 20. März 2013, 20.00 Uhr, im Gasthaus Adler,
Harbatshofen
Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Protokoll der Schriftführerin
3. Kurzbericht des 1. Vorsitzenden
4. Bericht des Gästeamtes
5. Kassenbericht
6. Entlastung des Kassiers und der gesamten Vorstandschaft
7. Informationen des Bürgermeisters
8. Wahlen
9. Verschiedenes, Wünsche und Anträge
– Änderungen vorbehalten –
Ramona Baur wird uns noch mit Tipps für Dekorationen und
Vorschlägen für die Gestaltung von Türkränzen auf Ostern
­einstimmen.
Axel Kulmus, 1. Vorsitzender
Generalversammlung der
Musikkapelle Stiefenhofen
Vorstand Markus Rasch konnte
am 22. Februar 2013 fast alle
aktiven Musikanten und Ehrenmitglieder begrüßen. Schriftführer Georg Paulus berichtete über
das vergangene Musikantenjahr
2012. Höhepunkte waren u.a. ein
Musikausflug in die BigBox zur
Musikparade, eine Musikantenhochzeit, der Tag der Blasmusik,
das Bezirksmusikfest in Gestratz,
das Hauchenbergtreffen in
Sibratshofen, die Serenade in
der Kirche, das Jubiläumsfest
vom Feriendorf Wolfsried, das
Gemeinschaftskirchenkonzert
mit dem Kirchenchor und das
Neujahrsblasen.
Kassier Josef Kinzelmann konnte
mit seinem Bericht wieder eine
ordentliche Kasse vorweisen.
Zeugwart Armin Rasch berichtete
über Neuanschaffungen und den
aktuellen Bestand. Jugendvertreterin Melanie Bentele berichtete
von den Aktivitäten der Jugendkapelle. Dirigent Roman Baur und
Vorstand Markus Rasch dankten
allen Musikanten, Unterstützern
und Spendern der Musikkapelle
für das vergangene Jahr.
Bei den anstehenden Wahlen
wurde der 1. Vorstand Markus
Rasch in seinem Amt bestätigt.
Ebenfalls wurden die Jugendvertreterin Melanie Bentele, die
2. Dirigentin Gerlinde Stokklauser
und Schriftführer Georg Paulus
einstimmig wiedergewählt. Das
Amt des Kassiers übernahm
Bernd Baur. Josef Kinzelmann
gab das Amt des Kassiers aus
beruflichen Gründen nach fast
25-jähriger Tätigkeit ab, er wurde
von Vorstand Markus Rasch ausdrücklich gelobt und wird noch
eine entsprechende Ehrung von
der Musik bekommen. Es wurde
vereinbart, dass der Übergabe­
termin des Amtes am 1. April
2013 sein wird, bei welchem
Bernd Baur das Amt nach der
Einarbeitung übernimmt.
Nach der Verlesung der Probenbesuche wurden die Spitzenreiter
mit einer kleinen Aufmerksamkeit
belohnt. Die besten waren:
Roman Baur, Markus Rasch,
Martin Baur, Max Hauber und
Melanie Bentele.
Unter „Verschiedenes“ wurden
u.a. noch die Teilnahme am
Marschierwettbewerb und der
Terminkalender für das laufende
Jahr besprochen.
Zum Schluss gab es die traditionelle Brotzeit der Gemeinde.
Das nächste Mitteilungsblatt
erscheint am Samstag, 30. März
21
Gemeinde
Stiefenhofen
Aus dem Vereinsleben
Einladung zum Besichtigungstag
der VZG Stiefenhofen
0LWHLQDQGHU $UEHLWHQ +HUVWHOOHQ /HEHQ
:ROOHQ 6LH DXFK GDEHL VHLQ XQG VLFK LP .XUKDXV
RGHU LP .XUSDUN SUlVHQWLHUHQ"
,QIRV EHL GHU 0HVVHOHLWXQJ
'RUQHU %HFNHO *PE+ 7HOHIRQ ZZZPHVVHLPSDUNGH
FREIRAUM ZUR ENTFALTUNG –
SELBSTBEWUSST ANS ZIEL
Montessori-Schule
Oberstaufen
Allgäu
7DJ GHU RIIHQHQ 7U
¾
/HUQHQ PLW )UHXGH (UOHEHQ 6LH XQVHUH
6FK«OHU XQG /HKUHU EHLP 8QWHUULFKW
¾
=HLW I«U )UDJHQ XQG *HVSU•FKH
8QYHUELQGOLFK VWHKHQ ,KQHQ 3•GDJRJHQ XQG
(OWHUQ I«U ,KUH )UDJHQ XQG SHUV¦QOLFKHQ
$QOLHJHQ ]XU 9HUI«JXQJ
¾
0LWWDJVLPELVV .DIIHH XQG .XFKHQ
X Y P
Am Samstag, 23. März 2013,
dürfen wir folgende Betriebe
besichtigen:
Vormittags um 9.30 Uhr treffen
wir uns auf dem sehr interessanten Biobetrieb der Familien
Martin und Stefan Schädler in
Buflings. Mittagessen gibt’s im
Gasthof Ziegler in Mittelhofen.
Ab 13.30 Uhr sind wir auf dem
Betrieb der Familie Heinrich
Waltner in Genhofen eingeladen.
Hier erwartet uns ein Stallneubau mit Tiefsilos und Bergehalle.
Anschließend gibt es noch Kaffee
und Kuchen. An alle Landwirte
ergeht herzliche Einladung.
Die Vorstandschaft
Bienenhaltung als Beitrag
zum Vogelschutz
Der Frühling ist nicht mehr fern,
bald werden wir wieder das Summen der Bienen vernehmen, die
mit ihrem Fleiß die Blüten bestäuben, damit wir wieder reichlich
Obst und Gemüse in unseren
Hausgärten ernten können!
Es werden auch die wild blühenden Sträucher wie Hagebutten, Schlehe, Feuerdorn usw.
bestäubt, damit unsere Sing­
vögel im Winter wieder Nahrung
finden.
Damit das so bleibt, brauchen wir
auch Imker!
Der Imkerverein Stiefenhofen
bietet dazu wieder einen Kurs
„Probeimker“ an. Weitere Auskünfte beim Vorstand unter
[email protected]
oder Telefon 08325/927504 (AB),
oder beim „Infoabend“ im Gasthaus Rist am Samstag, 23. März
2013, um 19.00 Uhr.
Wir freuen uns auf Deinen
Besuch!
Hornerclub Stiefenhofen
Einladung zur Frühjahrsversammlung und Siegerehrung am Samstag, 6. April 2013, um 20 Uhr im
„Rist“ in Oberthalhofen.
Auf euer Kommen freut sich die
Vorstandschaft.
Klosterstraße 8 · 87534 Oberstaufen-Kalzhofen
Tel.: 08386/939210 · E-Mail: [email protected]
W W W.MONTES S O R I - A LLG A EU.D E
Wieder geöffnet ab 22. März 2013!
2013er-Modelle von CUBE und Merida
sind eingetroffen!
Wir haben Räder vom Kinderrad – Full’s – 29" bis hin zum E-Bike.
22
Bürger-Hornerrennen
25 Jahre Hornerclub
­Stiefenhofen, ein Grund,
etwas Besonderes
zu machen
Wir veranstalten ein GaudiHornerrennen am Sonntag, 17.
März, Start ist um 13.30 Uhr am
Panoramlift in Hopfen.
Dazu möchten wir alle Einheimischen und Gäste recht herzlich
einladen.
Jedermann kann bei diesem Spaß
mitmachen. Entweder als Mannschaft (1 Fahrer und 1 Beifahrer)
oder als Einzelperson, die dann
vom Verein einen aktiven Fahrer
zugeteilt bekommt. Schlitten und
Gleitschuhe werden von uns ge-
stellt. Für Sicherheitsausrüstung,
Helm usw. hat jeder Teilnehmer
selbst zu sorgen.
Bei dem Rennen geht es uns
hauptsächlich um Gaudi und
Witz und nicht um die Zeit!
Wer Interesse hat, kann sich bis
Samstag, 16. März 2013, anmelden, bei Andreas Rasch, Telefon
08387/923532, oder Tobias Baur,
Telefon 08386/962813.
Für Kurzentschlossene eine
­Stunde vor dem Start.
Für unsere Besucher und Fahrer
wird an diesem Tag fürs leibliche
Wohl bestens gesorgt.
Auf Euer Interesse freut sich der
Hornerclub Stiefenhofen!
+(50$11 ,002%,/,(1
“L E "° ± "LiÀÃÌ>Õvi˜
$86*(=(,&+1(7
i`ià >…À âiˆV…˜iÌ 61 q ÕÀœ«>à }ÀŸÃÃÌià ““œLˆˆi˜‡>}>∘ q «ÀœviÃȜ˜ii
>ŽiÀ՘ÌiÀ˜i…“i˜ >Õà iÕÌÃV…>˜` ՘` `i“ ÕÏ>˜` >Õà ՘` ÃV…ÀiˆLÌ `>âÕ\
¹-/ *,"*,/9 /- âB…i˜ ˜>V… ՘ÃiÀiÀ iÜiÀÌ՘} âÕ `i˜ LiÃÌi˜ 1˜ÌiÀ˜i…“i˜
`iÀ ““œLˆˆi˜LÀ>˜V…i° -iÀˆœÃˆÌBÌ] >ÀŽÌŽi˜˜Ì˜ˆÃ] Àv>…À՘}] ˜}iLœÌÃۈiv>Ì ՘` ۜÀ
>i“ -iÀۈVi âiˆV…˜iÌ Ãˆi >Õð -ˆ˜˜ ՘` <ÜiVŽ `iÀ ŽÌˆœ˜ ˆÃÌ iˆ˜i ˜>V……>Ìˆ}i +Õ>ˆÌBÌÃvŸÀ`iÀ՘} >Õv `i“
-iŽÌœÀ `iÀ ““œLˆˆi˜ÛiÀ“ˆÌ̏՘}] `>“ˆÌ BÕviÀ] 6iÀŽBÕviÀ ՘` >ŽiÀ ÛiÀÌÀ>Õi˜Ãۜ âÕiˆ˜>˜`iÀ w˜`i˜°º
7, &, <1 q 1 ,1 - 7, -/"<° -/ - "
-//1 4, 1 -, ,/°
,Q ]HQWUDOHU /DJH ± +HOOH JHUlXPLJH
%URUlXPH LQ 2EHUVWDXIHQ
$P .XUSDUN ± 6FKLFNHV
$SSDUWHPHQW LQ 2EHUVWDXIHQ
5XKLJH /DJH ± *HUlXPLJH =L'*
:KJ PLW %DONRQ XQG (LQ]HOJDUDJH
6RQQLJH 6WXGLRZRKQXQJ ± =L'*:KJ LQ
2EHUUHXWH WRS DXVJHVWDWWHW LQNO 7* 6WHOOSODW]
0LHWH PWO ¼ ¼ 1.
.DXISUHLV ¼
.DXISUHLV ¼
.DXISUHLV ¼
6HQVDWLRQHOOHU :HLWEOLFN ± =L:RKQXQJ LQ
JHKREHQHU $XVVWDWWXQJ QDKH 2EHUVWDXIHQ
7UDXPEOLFN DXI GHQ +RFKJUDW ± *R‰]JLJH
=L:RKQXQJ PLW GUHL %DONRQHQ QDKH 6WHLELV
1LYHDXYROO ± 1HXEDXZRKQXQJ LQ JHKREHQHU
$XVVWDWWXQJ LP +HU]HQ YRQ 2EHUVWDXIHQ
)U .DSLWDODQOHJHU ± 5HL]YROOHV :RKQ
XQG *HVFKlIWVKDXV LQ ,PPHQVWDGW
.DXISUHLV ¼
.DXISUHLV ¼
.DXISUHLV ¼
.DXISUHLV ¼
7i˜˜ ià Փ …Ài ““œLˆˆi }i…Ì\ ÜÜÜ°…iÀ“>˜˜‡œLiÀÃÌ>Õvi˜°`i
ÀiˆL>`Üi} ā "LiÀÃÌ>Õvi˜ ā /iivœ˜\ ā ‡>ˆ\ ˆ˜vœJ…iÀ“>˜˜‡œLiÀÃÌ>Õvi˜°`i
Neue Seiten entdecken
Ihre Heimatzeitung 2 Wochen kostenlos!
Mit Ihrer Heimatzeitung sind Sie hautnah vor Ort – Sie erhalten täglich Fakten,
Hintergrundberichte, Nachrichten und Neuigkeiten aus Ihrer Region, der nächsten Umgebung und aus aller Welt.
Coupon einsenden an: Allgäuer Anzeigeblatt, Vertrieb, Kirchplatz 6, 87509 Immenstadt. Schneller geht’s per Fax (08323) 802-165
oder Telefon (08323) 802-161, per E-Mail [email protected] oder www.allgaeuer-anzeigeblatt.de
Ja, ich möchte meine Heimatzeitung für 2 Wochen kostenlos und völlig unverbindlich testen.
Die Lieferung endet nach diesen 2 Wochen automatisch, das versprechen wir Ihnen!
Gewünschte Ausgabe
Name, Vorname
Straße, Hausnummer
Telefon, E-Mail
Ich gestatte dem Allgäuer Anzeigeblatt/der Allgäuer Zeitung, mir telefonisch,
schriftlich und per E-Mail interessante Angebote rund ums Abo zu unterbreiten.
PLZ, Ort
Unterschrift
Auf eine wiederholte Probelieferung besteht kein Anspruch.
BH
23
hat immer
… schön fürs Allgäu
Angebote
Theater Gestratz
„Grand Malheur“ oder
„Die Liebe ist ein seltsames Spiel“
Spieltage:
Ostersonntag: PREMIERE
31.3.2013 20.00 Uhr
Ostermontag, 1.4.2013
19.00 Uhr
Freitag,
5.4.2013 20.00 Uhr
Samstag, 6.4.2013 14.00/20.00 Uhr
Sonntag, 7.4.2013
19.00 Uhr
Freitag, 12.4.2013
20.00 Uhr
Samstag, 13.4.2013
20.00 Uhr
Kartenvorverkauf:
Beate und Hanna Veser, Telefonnummer 08383/921344, täglich von 17 bis 21 Uhr
An den Spieltagen von 17 bis 18 Uhr
Die Karten müssen spätestes eine halbe Stunde vor Spielbeginn abgeholt werden.
Achtung: Nutzen Sie auch das exzellente Angebot unserer Küche.
Dies ist bereits eine Stunde vor Spielbeginn möglich.
-Servicepartner
Lebensmittelmarkt
Dorfladen/Metzgerei
Stiefenhofen
Fax/Telefon: 08383/929316
Lebensmittel aus der Region
Wir empfehlen:
Allgäuer Lammfleisch
Schweinefleisch von Buchmann’s Landschwein
von ausgesuchten Bauernhöfen der Region
Zartes Rindfleisch vom oberschwäbischen Bauern
Wurstspezialitäten der Metzgerei Rehle Immenstadt
Backwaren der Bäckerei Rieser Simmerberg
Käse aus der Heumilchsennerei Rutzhofen
und dem Käs- und Hoflädele Rasch Wolfsried
Eier vom Geflügelhof Sinz in Weiler
Obst und Gemüse von Früchte Jork Isny
Über Ihre Osterbestellung würden wir uns sehr freuen.
Frohe Feiertage wünscht Ihnen
Ulla Kinzelmann mit Team.
NEUERÖFFNUNG
Chocolateria
Alexandra Meneghini
Osterbrunch
Restaurant am Golfplatz
am Karsamstag
30. März 2013, ab 11.00 Uhr
mit der Stimmungskapelle „Hunger und Durst“
Schloßstraße 6
87534 Oberstaufen
01 71 / 3 66 86 04
MARION BINGGER EMPFIEHLT:
Preis pro Person 19,90 Euro (ohne Getränke)
Ab Samstag, 23. März 2013, sind wir wieder täglich
von 9.00 bis 20.00 Uhr für Sie da.
Unser Küchenchef wird Sie
mit vielen kulinarischen Leckereien
sowie außergewöhnlichen Köstlichkeiten
aus der Region überraschen.
Außerdem bieten wir ansprechende
Fleisch- und Fischgerichte.
Auf Ihren Besuch freut sich Margot Phillips mit ihrem Team.
Restaurant am Golfplatz Steibis
In der Au 5 · 87534 Oberstaufen-Steibis
Telefon 08386/8540
[email protected]
!!
Top Preise –
Top Service!
Mein
Lieblingsduft zum
Frühlingserwachen!
• sportlicher
• eleganter
• romantischer
• geheimnisvoller
Damenduft
Bei Kauf erhalten Sie eine Miniatur dazu.
Parfümerie … schön fürs Allgäu
Ihr Reifenfachhandel
seit 24 Jahren!
www.reifenhofmann.de
Oberstaufen · Oberstdorf

Documentos relacionados