P R E S S E N O T I Z

Сomentários

Transcrição

P R E S S E N O T I Z
PRESSENOTIZ
KLINIKUM OBERBERG GMBH
Herz unter Druck
Kreiskrankenhaus Waldbröl lädt zu Herztag ein
Waldbröl. Bundesweit ruft die Deutsche Herzstiftung im November zu den Herzwochen
auf. Auch das Kreiskrankenhaus Waldbröl beteiligt sich an der Aufklärungskampagne,
die sich in diesem Jahr rund um das Thema Bluthochdruck dreht. Unter dem Titel „Herz
unter Druck“ lädt das Kreiskrankenhaus Waldbröl am Samstag, 19. November, zu
einem informativen Vormittag in die Festhalle ein. Von 9.30 bis 13 Uhr informieren der
Chefarzt der Kardiologie, PD Dr. Michael Petzsch, und seine niedergelassenen
Kollegen aus der Region über Bluthochdruck und die Folgen, über Medikamente und
den Einfluss von Sport und Ernährung.
„Bluthochdruck ist eine Erkrankung, die jeden fünften Mitbürger betrifft“, sagt der
Kardiologe und Ärztliche Direktor PD Dr. Petzsch. „Viele Patienten wissen nicht, welche
Bedrohung für ihre Gesundheit und ihre Lebensqualität von der Erkrankung ausgehen
kann.“ Aufklärung bieten eine Reihe unterschiedlicher Fachvorträge am 19. November.
„Bluthochdruck ist einfach und schnell diagnostiziert, aber Arzt und Patient müssen
dauerhaft am Ball bleiben“, erklärt PD Dr. Petzsch.
Über die Diagnose von Bluthochdruck informiert um 9.30 Uhr der Facharzt für Innere
Medizin und Kardiologie Jens Nettelrodt. Warum die konsequente Einstellung des
Bluthochdrucks wichtig ist, erläutert anschließend gegen 10 Uhr Dr. Rolf Wilkniß,
Facharzt für Innere Medizin und Kardiologie aus Weyerbusch. Spezielle Formen des
Bluthochdrucks und ihre Behandlung stellt der Lindlarer Kardiologe Dr. Fernando da
PRESSENOTIZ, 08.11.2011
1
Silva Fonseca vor. Auf die Frage, ob Bluthochdruck nur mit Medikamenten behandelt
werden kann und welchen Einfluss Freizeitsport und Ernährung haben, gibt der
Kardiologe und Sportmediziner Dr. Jürgen Schneider aus Altenkirchen Antworten. Der
Gummersbacher Kardiologe Dr. Reinhard Vaerst erklärt, wann die medikamentöse
Behandlung des Bluthochdrucks unabdingbar ist. Abschließend stellt PD Dr. Petzsch
die besonders bösartigen Formen des Bluthochdrucks vor und gibt Tipps, wie Gefäße
langfristig gesund bleiben.
Die Veranstaltung ist kostenfrei. Das Programm des Kreiskrankenhauses Waldbröl ist
unter www.kkh-waldbroel.de im Internet zu finden, die Deutsche Herzstiftung informiert
unter www.herzstiftung.de über die diesjährigen Herzwochen.
Pressekontakt:
Angela Altz
Klinikum Oberberg GmbH
Am Hüttenberg 1
51643 Gummersbach
+49 (02261) 17 4150
+49 (02261) 17 4141
[email protected]
PRESSENOTIZ, 08.11.2011
2

Documentos relacionados