Erklärung zur Normenübereinstimmung Warenzeichen

Сomentários

Transcrição

Erklärung zur Normenübereinstimmung Warenzeichen
Änderungen oder Modifikationen, die durch InFocus Corporation nicht ausdrücklich
genehmigt wurden, können die Befugnis zum Betrieb der Ausrüstung nichtig
machen.
Erklärung zur Normenübereinstimmung
Hersteller: InFocus Corporation, 27700B SW Parkway Ave. Wilsonville, Oregon 97070,
USA
Europäische Geschäftsstelle: Strawinskylaan 585, 1077 XX Amsterdam, Die
Niederlande
Wir erklären in alleiniger Verantwortlichkeit, dass dieser Projektor mit den folgenden
Richtlinien und Normen übereinstimmt:
Kanada
Dieses digitale Gerät der Klasse B stimmt mit der kanadischen ICES-003 überein.
Cet appareil numérique de la classe B est conforme à la norme NMB-003 du Canada.
Zulassungen
EMV-Richtlinie 89/336/EEC, ergänzt durch 93/68/EEC
EMV: EN 55022
EN 55024
EN 61000-3-2
EN 61000-3-3
Niederspannungsdirektive 73/23/EEC, ergänzt durch 93/68/EEC
Sicherheit: EN 60950: 2000
Juli 2004
UL, CUL, TÜV, GOST
Unter Umständen gelten weitere länderspezifische Zulassungsvorschriften, siehe
Produktzertifizierungsetikett.
InFocus behält sich das Recht vor, Produktangebote und Produktspezifikationen
jederzeit zu ändern.
Warenzeichen
Apple, Macintosh und PowerBook sind Warenzeichen oder eingetragene
Warenzeichen von Apple Computer, Inc. IBM ist ein Warenzeichen oder
eingetragenes Warenzeichen von International Business Machines, Inc. Microsoft und
Windows sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen von Microsoft
Corporation. Adobe und Acrobat sind Warenzeichen oder eingetragene
Warenzeichen von Adobe Systems Incorporated. InFocus, LiteShow, ScreenPlay und
LP sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen von InFocus Corporation.
FCC-Warnung
Hinweis: Diese Ausrüstung wurde getestet und in Übereinstimmung mit den
Grenzwerten für ein digitales Gerät der Klasse B gemäß Teil 15 der FCC-Richtlinien
befunden. Diese Einschränkungen bieten angemessenen Schutz vor schädlichen
Interferenzen in einer Wohnumgebung. Diese Ausrüstung erzeugt und verwendet
Radiofrequenzenergie und strahlt diese möglicherweise ab. Wenn sie nicht in
Übereinstimmung mit der Anleitung installiert wird, verursacht sie möglicherweise
Störungen der Funk- und Radiokommunikation. Es kann jedoch nicht sichergestellt
werden, dass die Interferenzen in einer bestimmten Umgebung nicht auftreten. Falls
die Ausrüstung Störungen des Radio- oder Fernsehempfangs verursacht, was durch
Aus- und Einschalten der Ausrüstung überprüft werden kann, sollte versucht
werden, die Störungen auf einer der folgenden Methoden zu beheben:
— Neuausrichten oder Neuaufstellen der Empfangsantenne.
— Erhöhen der Entfernung zwischen Ausrüstung und Empfänger.
— Anschluss der Ausrüstung an eine andere Steckdose als die vom Empfänger
verwendete.
— Im Zweifelsfall Kontaktaufnahme mit dem Händler oder einem erfahrenen
Radio-/TV-Techniker.
1
Falls Sie mit der Einrichtung von Projektionssystemen vertraut sind,
verwenden Sie beiliegende Schnell-Einrichtungskarte. Vollständige
Einzelheiten zum Anschluss und Betrieb des Projektors finden Sie in dieser
Benutzeranleitung. Eine elektronische Version dieser Benutzeranleitung in
mehreren Sprachen ist auf unserer Website verfügbar. Die neuesten
Versionen können auf unserer Website abgerufen werden.
Inhaltsverzeichnis
Einführung
4
Aufstellen des Projektors
6
Videoverbindungen
Anschließen eines Videogeräts
Anzeigen eines Videobildes
7
8
9
Anschließen eines Computers
11
Abschalten des Projektors
12
Fehlerbehebung für die Einrichtung
12
Verwenden des Tastenfeldes
Verwenden der Fernbedienung
Verwenden des Audiosystems
19
20
21
Benutzerdefinierte Anpassung des Projektors
Optimieren von Videobildern
22
22
Verwenden der Menüs
Bildmenü
Einstellungsmenü
23
24
28
Wartung
Reinigen der Linse
Auswechseln der Projektionslampe
Reinigen der Staubfilter
Verwenden der Sicherheitssperre
31
31
32
34
34
Anhang
Zubehör
Rote LED-Anzeige und Projektorfehler
Projizierte Bildgröße
35
35
36
36
Die Website enthält darüber hinaus technische Angaben (interaktive
Berechnung der Bildgröße, Laptop-Aktivierungsbefehle, Ausgänge der
Anschluss-Pins, Glossar, Produktdatenblatt), einen Web-Store zum
Einkaufen von Zubehör und eine Seite zur Online-Registrierung. Eine Liste
von allen relevanten Web-Adressen finden Sie auf der hinteren
Umschlaginnenseite.
2
Wichtige Betriebsinformationen bezüglich Sicherheit
•
Stellen Sie den Projektor in einer horizontalen Position auf, nicht mehr
als 8 Grad vorwärts oder rückwärts geneigt.
•
Stellen Sie den Projektor in einem gut belüfteten Bereich und ohne
Behinderung von Ansaug- oder Abluftöffnungen auf. Stellen Sie den
Projektor nicht auf ein Tischtuch, das unter Umständen die
Luftöffnungen abdecken kann, oder eine andere weiche Abdeckung.
Platzieren Sie keine Objekte oder Personen seitlich des Projektors im Bereich bis 60 cm.
Für Anwendungen mit Deckenbefestigung sollte dieser Bereich 1,5 m betragen.
vesa
1
dv1 2
serial
contro
compon
l
ent 3
L
•
Stellen Sie den Projektor mindestens 1,2 m von jeglichen Heiz-/
Kühlsystem entfernt auf.
•
Verwenden Sie ausschließlich InFocus-genehmigte
Deckenbefestigungen.
•
Verwenden Sie ausschließlich das gelieferte Netzkabel. Es wird eine
Stromschiene mit Netzfilter empfohlen.
•
Für ordnungsgemäße Einschalt- und Abschaltverfahren in dieser
Anleitung nachschlagen.
•
In dem unwahrscheinlichen Fall, dass die Lampe zerbricht, werfen Sie
alle im Umfeld befindlichen Lebensmittel weg, und säubern Sie die
Bereiche auf allen Seiten des Projektors gründlich. Waschen Sie nach
dem Reinigen der Bereiche und Berühren der zerbrochenen Lampe Ihre
Hände. Dieses Produkt enthält eine Lampe, die eine sehr geringe
Menge Quecksilber enthält. Das Produkt gemäß den geltenden
Vorschriften und Verordnungen entsorgen. Weitere Informationen
finden Sie unter www.eiae.org.
S-vide
o4
video
audio
R
in
trigge
r
5
60 cm
1,5 m
Befolgen Sie diese Anweisungen, um während der Lebensdauer des
Projektors optimale Bildqualität und Lampenbetriebsdauer zu
gewährleisten. Nichtbefolgung dieser Anweisungen kann die Garantie
beeinträchtigen. Die vollständigen Einzelheiten dieser Garantie finden Sie
im Abschnitt „Garantie” am Ende dieser Benutzeranleitung.
3
Einführung
Projektorkomponenten und -funktionen
Tastenfeld
Ihr neuer Projektor ScreenPlay™ 5000 von InFocus® ist speziell für den
Einsatz als Heimkino vorgesehen. Er hat eine Standardauflösung von
1280x720. Der Projektor kann einfach angeschlossen, eingesetzt und
unterhalten werden.
Lautsprecher
Online-Registrierung
Registrieren Sie den Projektor auf der Website, um Produktaktualisierungen, Bekanntmachungen und Registrierungsvorteile zu erhalten. Die WebAdresse finden Sie auf der hinteren Umschlaginnenseite.
Im Lieferumfang enthaltene Artikel
Hebefuß
Entriegelung
Zoom
Fokus
Fernbedienungs
Empfänger (IR)
Projektor
Anschlüsse
Linsenabdeckung
vesa
1
dv1 2
Fernbedienung
serial
Dokumentation
control
compone
nt 3
L
S-vide
o4
video
audio
R
in
trigger
5
Linsenabdeckung
mit Haltestrick*
Heißluftöffnung
Ausrichtungsfuß
IR
ComputerKabel
Audio-/Videokabel
S-Video-Kabel
Netzkabel
* Die Linsenabdeckung mit Haltestrick wird im Dokumentationspaket geliefert.
Befestigen Sie sie, falls gewünscht, an der Linsenabdeckung und am Projektor.
4
Anschlussfeld
Anschlussfeld
Der Projektor umfasst zwei Computer- und vier Videoanschlüsse:
•
1 M1-D/A (HD, DVI und Computer)
•
1 VESA (HD, HD-Komponent und Computer)
•
1 S-Video
•
1 Composite RCA
•
1 Komponent-Video
Komponent-Video
VESA
M1-D/A
S-Video
Y
Pb
Audio
Trigger
trigger
Pr
audio in
serial control
Ebenfalls enthalten ist 1 serieller RS-232-Anschluss für serielle Steuerung.
Die CLI-Spezifikationen (Command Line Interface) und -Befehle sind auf
unserer Website aufgeführt.
Ein 3,5 mm-Ministecker-Trigger liefert eine Spannung von 12 V. Dies bietet
eine konstante Ausgangsspannung, solange der Projektor angeschaltet ist.
Wenn Sie beispielsweise die Projektionsleinwand mit dem Trigger
verbinden, rollt die Projektionsleinwand beim Anschalten des Projektors
automatisch aus und kehrt beim Abschalten des Projektors wieder in die
Lagerstellung zurück.
RS-232 serielle Steuerung
Sie müssen den Trigger im Menü „System” einschalten, siehe Seite 28.
Composite-Video
Verriegelung
Netzanschluss
+12 V
Erdung
3,5 mm Monostecker für
12-Volt-Spannungsanschluss
zum Leinwandrelais (für Einzelheiten
siehe Herstellerdokumentation)
5
Aufstellen des Projektors
Beim Aufstellen des Projektors ist eine Reihe von Faktoren zu beachten,
u. a. die Form und Größe der Leinwand, die Position der Netzstecker sowie
die Entfernung zwischen dem Projektor und dem Rest der Anlage. Hier
sind einige allgemeine Richtlinien:
1 Stellen Sie den Projektor auf einer ebenen Fläche im rechten Winkel zur
Leinwand auf.
Der Projektor muss sich innerhalb von 3 m von der Stromquelle
befinden. Um Zugriff auf die Kabel zu gewährleisten, muss der
Projektor mindestens 15 cm von einer Wand oder anderen Objekten
entfernt aufgestellt werden. Stellen Sie den Projektor mindestens 1,7 m
von der Projektionsleinwand entfernt auf.
Falls Sie den Projektor an der Decke befestigen, beachten Sie die mit
dem Deckenbefestigungskit gelieferte Installationsanleitung. Um das
Bild umzukehren, lesen Sie auf Seite 28 nach. InFocus empfiehlt die
Verwendung einer autorisierten InFocus-Deckenbefestigung. Der
Deckenbefestigungskit ist separat erhältlich.
3 m hohes Bild
2 Stellen Sie den Projektor in der gewünschten Entfernung von der
Leinwand.
unterer Rand des Bildes
15 cm über Linse
Der Abstand von der Projektorlinse zur Leinwand die
Zoomeinstellung und das Videoformat bestimmen die Größe des
projizierten Bildes. Weitere Informationen über die Größe des
projizierten Bildes finden Sie auf Seite 36.
Das Bild wird in einem bestimmten Winkel vom Projektor abgestrahlt. Der
Bild-Offset beträgt 105 %. Das heißt bei einer Bildhöhe von 3 m befindet sich
der untere Rand des Bildes 15 cm über der Mitte der Linse.
Für die Berechnung der Bildgröße besuchen Sie unsere Website unter
www.infocushome.com/support.
6
Linsenmitte
Videoverbindungen
Tabelle 1: Videoverbindungen
Sie können Videorekorder, DVD-Player, Videokameras, digitale Kameras,
Videospiele, HDTV-Empfänger und Fernsehempfänger an den Projektor
anschließen. (Es ist nicht möglich, das Koaxialkabel der Kabel- oder
Satellitenfirma direkt anzuschließen. Das Signal muss durch einen Tuner
geführt werden. Mögliche Tuner sind beispielsweise Kabeltuner,
Videorekorder, digitale Videorekorder und Satelliten-Fernsehempfänger.
Praktisch jedes Gerät, das TV-Kanäle wechseln kann, ist ein Tuner.) Falls
mehr als ein Ausgang zur Verfügung steht, verwenden Sie den Ausgang
mit der höchsten Qualität. DVI Komponent-Video und RGB (M1, HD15)
haben die beste Qualität, gefolgt von S-Video und Composite-Video.
Videospiel
HINWEIS: Falls Sie RGB-Video verwenden möchten, siehe Seite 8.
Komponent-Video
VESA
Tabelle 1: Videoverbindungen
Eingangssignal
Anschluss
Anschlussbezeichn
ung am Projektor
Normales Fernsehsignal
(nicht HDTV) über Kabel,
Digitalkabel, Satellit,
DirectTV
Komponent-Video
S-Video
Composite-Video
Component 3
S-video 4
Video 5
HDTV
Komponent-Video
VESA
DVI
Component 3
VESA 1
DVI 2
DVD
Komponent-Video
S-Video
Composite-Video
Component 3
S-video 4
Video 5
Videorekorder
Composite-Video
S-Video
Komponent-Video
Video 5
S-video 4
Component 3
Videokamera
Composite-Video
S-Video
Video 5
S-video 4
VESA 1
Video 5
S-video 4
Component 3
VESA
Composite-Video
S-Video
Komponent-Video
M1-D/A
S-Video
Y
Pb
trigger
Pr
audio in
serial control
Composite-Video
7
Anschließen eines Videogeräts
Komponentkabel anschließen
Falls Ihr Videogerät mehr als einen Ausgang aufweist, verwenden Sie den
Ausgang mit der höchsten Qualität. DVI-Video hat die beste Qualität, gefolgt
von Komponent-Video, S-Video und Composite-Video.
Falls das Videogerät Komponent-Kabelstecker verwendet, schließen Sie die
grünen Kabelstecker an den grünen Component-out-Anschluss des
Videogerätes und an den grünen Komponentanschluss (Kennzeichnung „Y”
Component 3) des Projektors an. Schließen Sie die blauen Kabelstecker an
den blauen Component-out-Anschluss des Videogerätes und an den blauen
Komponentanschluss (mit „Pb“ bezeichnet) des Projektors an. Schließen Sie
die roten Kabelstecker an den roten Component-out-Anschluss des
Videogerätes und an den roten Komponentanschluss (mit „Pr“ bezeichnet)
des Projektors an. Wenn Sie RGB-Eingang verwenden, stecken Sie den
zusätzlichen Anschluss in den Video 5-Anschluss und schalten Sie im Menü
„Quellen” die Option „RGB-Video“ ein. Siehe Seite 28.
Falls das Videogerät einen runden S-Video-Stecker mit vier Stiften verwendet,
verbinden Sie das S-Videokabel mit dem S-Videoanschluss des Videogeräts
und dem Anschluss S-Video 4 am Projektor. Schließen Sie die roten und
weißen Audioanschlüsse des A/V-Kabels an Ihre Quelle und, falls
gewünscht, an den Audio In-Anschluss des Projektors an. Falls das
Videogerät einen gelben Composite-Videostecker verwendet, schließen Sie
den gelben Stecker des A/V-Kabels an den Video-out-Anschluss des
Videogerätes an. Stecken Sie den anderen gelben Stecker in den Video 5 Anschluss des Projektors. Schließen Sie die roten und weißen
Audioanschlüsse des A/V-Kabels an Ihre Quelle und an den Projektor an.
Falls das Videogerät einen DVI-Stecker verwendet, schließen Sie das
Computerkabel an den Video-out-Anschluss des Videogerätes an. Stecken Sie
den anderen Stecker in den DVI 2-Anschluss des Projektors.
Falls das Videogerät einen VESA-Stecker verwendet, schließen Sie ein VESAKabel an den Video-out-Anschluss des Videogerätes an. Stecken Sie den
anderen Stecker in den VESA 1-Anschluss des Projektors.
Y
Pb
trigger
Pr
audio in
serial control
S-Videokabel anschließen
Y
Pb
trigger
Pr
audio in
serial control
Composite-Videokabel anschließen
Y
Pb
trigger
Pr
audio in
serial control
M1-D-Kabel anschließen
Pb
Y
trigger
Pr
audio in
serial control
VESA-Kabel anschließen
Y
Pb
trigger
Pr
audio in
serial control
Anschließen des Netzkabels
Schließen Sie das Netzkabel an den Anschluss an der Rückseite des Projektors
und an eine Steckdose an. Die Netztaste auf dem Tastenfeld leuchtet auf und
die LED auf den Tastenfeld leuchtet beständig grün.
HINWEIS: Verwenden Sie stets das mit dem Projektor gelieferte Netzkabel.
Netzkabel anschließen
Y
Pb
trigger
Pr
audio in
serial control
8
Anzeigen eines Videobildes
Entfernen Sie die Linsenabdeckung.
Linsenabdeckung entfernen
Drücken Sie die Power (Netztaste) oben am Projektor oder auf der
Fernbedienung.
Die Ventilatoren beginnen zu laufen. Wenn die Lampe aufleuchtet, wird der
Startbildschirm eingeblendet. Es kann eine Minute dauern, bis das Bild die
volle Helligkeit erreicht.
Netztaste drücken
? Kein Startbildschirm? Hilfe auf Seite 12.
Videogerät einschalten
Schließen Sie das Videogerät an und schalten Sie es ein.
Das Bild des Videogerätes sollte auf dem Projektionsbildschirm erscheinen.
Falls das nicht der Fall ist, drücken Sie die Taste Source auf dem Tastenfeld
oder auf der Fernbedienung.
Stellen Sie die Höhe des Projektors ein, indem Sie auf die Entsperrungstaste
drücken, um den Hebefuß auszufahren. Drehen Sie ggf. den
Ausrichtungsfuß.
Höhe einstellen
EntsperrungsTaste
vesa
1
dv1 2
serial
contro
compone
nt 3
l
L
S-vide
video
Hebefuß
Stellen Sie den Projektor in der gewünschten Entfernung in einem Winkel
von 90 Grad zum Bildschirm auf. Eine Tabelle mit den Bildschirmgrößen
und Entfernungen zum Bildschirm finden Sie auf Seite 36.
Ausrichtungsfuß
drehen
Entfernung einstellen
vesa
1
dv1 2
serial
control
component
3
L
S-video
video
9
5
4
audio
R
in
trigger
o4
5
audio
R
in
trigge
r
Stellen Sie die Zoom- oder Fokusringe ein, indem Sie daran drehen, sodass
die gewünschte Größe und Fokussierung erzielt wird.
Zoom und Fokus einstellen
Zoom
Fokus
Falls das Bild nicht quadratisch ist, verwenden Sie die Tasten auf dem
Tastenfeld zum Anpassen der vertikalen Keystone-Einstellung. Drücken Sie
auf die obere Keystone-Taste, um den oberen Teil des Bilds zu reduzieren,
bzw. auf die untere Keystone-Taste, um den unteren Teil zu reduzieren.
Sie können die horizontale Keystone-Einstellung auch über die Menüs
anpassen oder den Projektor so einstellen, dass vertikale Keystone
automatisch angepasst wird. Siehe Seite 24.
Keystone einstellen
Stellen Sie die Lautstärke im Audiomenü ein.
Lautstärke einstellen
vesa
1
dv1 2
serial
component
control
3
L
S-video
video
comp
uter 2
audio
out
audio
R
in
trigger
out
comp
monitor
4
5
audio
R
uter 1
S-video
comp
uter in
L
audio
serial
in
video
Stellen Sie Kontrast, Helligkeit, Farbe oder Farbton im Bildmenü ein.
Bildmenü einstellen
Hilfe zu den Menüs finden Sie auf Seite 23.
10
1
network
in
video
in
2
control
Anschließen eines Computers
Computerkabel anschließen
Schließen Sie entweder ein VESA- oder M1-Kabel an den entsprechenden
Projektoranschluss an (Vesa 1 oder DVI 2). Schließen Sie das andere Ende
des Kabels am Videoanschluss des Computers an. Wenn Sie einen DesktopComputer verwenden, müssen Sie zuerst das Monitorkabel vom
Videoanschluss des Computers trennen.
Pb
Y
trigger
Pr
audio in
serial control
Pb
Y
trigger
Pr
audio in
serial control
Netzkabel anschließen
Schließen Sie das schwarze Netzkabel an den Anschluss an der Rückseite
des Projektors und an eine Steckdose an. Die Strom-LED auf dem Tastenfeld
des Projektors leuchtet grün auf.
Y
Pb
trigger
Pr
audio in
serial control
HINWEIS: Verwenden Sie stets das mit dem Projektor gelieferte Netzkabel.
Sie können den Projektor vom LCD-Kontrollfeld oder vom Computer aus
steuern, indem Sie ein RS-232-Kabel mit dem Serial control (seriellen)
Anschluss des Projektors verbinden. Spezifische RS-232-Befehle sind im
Abschnitt „Service and Support“ auf unserer Website unter
www.infocushome.com/support zu finden. Sie sollten auch prüfen, ob
Softwareaktualisierungen verfügbar sind. Sie können die Software des
Projektors unter Verwendung von Computerkabel und USB-Anschluss
aktualisieren. Einzelheiten dazu finden Sie auf der Website.
RS-232-Kabel anschließen
Y
Pb
trigger
Pr
audio in
serial control
11
Abschalten des Projektors
Fehlerbehebung für die Einrichtung
Der Projektor löscht automatisch den Bildschirm, wenn für mehr als
30 Minuten keine aktive Quelle festgestellt wird. Der leere Bildschirm
verlängert die Lebensdauer des Projektors. Das Bild kehrt zurück, wenn
eine aktive Quelle festgestellt oder eine Taste auf der Fernbedienung oder
dem Tastenfeld gedrückt wird.
Falls das Bild richtig auf dem Bildschirm erscheint, lesen Sie im nächsten
Abschnitt weiter (Seite 20). Andernfalls müssen Sie die Einrichtung
korrigieren. Die LED-Anzeige oben auf dem Projektor zeigt den
Projektorstatus an und kann die Fehlerbehebung erleichtern.
Bildschirmschutz
Tabelle 2: Verhalten der LED und Bedeutung
Wenn Sie den Bildschirmschutz im Menü „Einstellungen > System”
aktivieren, erscheint der leere Bildschirm nach fünf Minuten. Siehe Seite 29.
Für den Bildschirmschutz sind sechs Zeiteinstellungen verfügbar. Sie
reichen von 5–30 Minuten in Intervallen von jeweils fünf Minuten.
LED – Farbe/Verhalten
Bedeutung
Beständig grün
Der Projektor ist eingesteckt oder wurde
ausgeschaltet und die Ventilatoren sind
angehalten.
Blinkend grün
Der Projektor schaltet sich ab, und die
Ventilatoren laufen, um die Lampe zu kühlen.
Blinkend rot
Ein Ventilator oder die Lampe hat versagt.
Vergewissern Sie sich, dass die
Lüftungsöffnungen nicht blockiert sind (siehe
Seite 17). Schalten Sie den Projektor aus,
warten Sie eine Minute, und schalten Sie ihn
wieder ein. Wenn die Meldung „Lampe
auswechseln“ erscheint, ersetzen Sie die Lampe
und setzen den Lampenzähler zurück. Falls das
Problem weiterhin besteht, wenden Sie sich an
den technischen Kundendienst.
Strom sparen
Der Projektor verfügt außerdem über eine Stromsparfunktion, die die
Lampe automatisch abschaltet, wenn für 5 Minuten kein Signal festgestellt
wird. Nach 3 weiteren Minuten ohne Signal schaltet sich der Projektor ab.
Falls vor dem Abschalten des Projektors ein aktives Signal erfolgt, wird ein
Bild angezeigt. Sie müssen die Power (Netztaste) drücken, um nach Ablauf
von über 30 Minuten ein Bild anzuzeigen,. Der Bildschirmschutz ist
deaktiviert, wenn die Stromsparfunktion eingeschaltet ist. Siehe Seite 29.
Weitere Informationen finden Sie auf
Seite 36.
Ausschalten des Projektors
Drücken Sie die Power, um den Projektor auszuschalten. Sie können den
Abschaltvorgang abbrechen, indem Sie die Power innerhalb von
3 Sekunden erneut drücken. Die Lampe wird ausgeschaltet, und die LED
blinkt eine Minute lang grün, während die Ventilatoren zur Kühlung
weiterhin laufen. Wenn die Lampe abgekühlt ist, leuchtet die LED grün auf
und die Ventilatoren halten an. Ziehen Sie das Netzkabel vollständig ab, um
den Projektor abzuschalten.
Beständig rot
Ein nicht identifizierbarer Fehler: Bitte wenden
Sie sich an den technischen Kundendienst.
Die folgenden Tabellen führen einige häufige Probleme auf. In einigen
Fällen ist mehr als eine mögliche Lösung angegeben. Versuchen Sie die
Lösungen in der aufgeführten Reihenfolge. Wenn das Problem gelöst ist,
können Sie die übrigen Lösungen ignorieren.
12
Fehlerbehebung der Quelle
Problem
Lösung
Ergebnis
Kein Startbildschirm
Stecken Sie das Netzkabel ein, drücken Sie
die Netztaste. Entfernen Sie die
Linsenabdeckung.
Richtiges Bild
vesa
1
dv1 2
serial
vesa
compo
control
nent 3
vesa
1
serial
contro
l
1
dv1 2
dv1 2
L
compon
S-video
4
video
5
ent 3
L
S-vide
o4
video
5
audio
R
audio
R
in
trigger
serial
contro
l
compon
ent 3
L
S-vide
o4
trigge
r
in
video
Nur der Startbildschirm erscheint
Source-Taste drücken
Externen Anschluss des Laptops aktivieren
A
audio
R
in
trigge
r
5
Projiziertes Computerbild
A
A
vesa
1
dv1 2
serial
contro
l
compon
ent 3
L
S-vide
o4
video
5
audio
R
in
trigge
r
oder
Laptop
neu starten
vesa
1
dv1 2
serial
contro
compone
l
nt 3
L
S-vide
video
13
o4
5
audio
R
in
trigger
Kein Computerbild, nur der Text „Signal außerhalb
der Reichweite“
Stellen Sie die Bildwiederholungsrate unter
„Systemsteuerung > Anzeige >
Einstellungen > Erweitert > Adapter“ (genaue
Position hängt vom Betriebssystem ab)
Signal
ou
range t of
A
vesa
Projiziertes Computerbild
A
A
1
vesa
dv1 2
serial
control
1
dv1 2
component
serial
3
control
component
3
L
S-video
video
4
audio
R
in
L
trigger
S-video
5
video
4
audio
R
in
trigger
5
Möglicherweise müssen Sie auf dem
Computer eine andere Auflösung einstellen
Verzerrter Bildrand
Aktivieren Sie die Funktion „Overscan“ im
Menü „Bild > Overscan“
AB
Richtiges Bild
AB
14
Fehlerbehebung für Projektor
Problem
Lösung
Ergebnis
Bild ist nicht quadratisch
Stellen Sie Keystone auf dem Tastenfeld ein
Quadratisches Bild
vesa
1
dv1 2
serial
control
component
3
L
S-video
video
Bild ist nicht scharf
4
audio
R
in
trigger
5
Stellen Sie Linsenfokussierung oder Schärfe
im Menü „Bild > Erweitert“ ein
Richtiges Bild
AB
AB
Bild passt nicht auf 16:9 Leinwand
Ändern Sie die Aspektrate im Menü „Bild >
Aspektrate“ auf 16:9
15
Richtiges Bild
Das Bild steht auf dem Kopf
Deaktivieren Sie die Option
„Deckenmontage“ im Menü
„Einstellungen > System“
Richtiges Bild
BA
Das Bild ist spiegelverkehrt
AB
Deaktivieren Sie die Option „Hinten“ im
Menü „Einstellungen > System“
A
Richtiges Bild
AB
16
1. Die projizierten Farben stimmen nicht mit der
Quelle überein
2. Die Farben sind verwaschen oder zu kräftig
3. Das Bild von einer Komponent-Quelle hat einen
Grünstich
1. Stellen Sie Farbe, Farbton,
Farbtemperatur, Helligkeit und Kontrast in
den entsprechenden Menüs ein
2. Wählen Sie eine andere
Gammaeinstellung
3. Wählen Sie einen anderen Farbraum
COLOR
Die Lampe leuchtet nicht auf, die LED-Anzeige
blinkt rot (Seite 12)
Richtiges Bild
COLOR
Vergewissern Sie sich, dass die
Luftöffnungen nicht blockiert sind. Lassen
Sie den Projektor eine Minute lang
auskühlen.
Ziehen Sie den Netzstecker ab, warten Sie
eine Minute, stecken Sie den Projektor
wieder ein und schalten Sie ihn ein: die
Lampe leuchtet auf
blinkt
rot
vesa
1
dv1 2
serial
control
compo
nent 3
L
vesa
S-video
4
video
5
1
dv1 2
serial
contro
l
compon
audio
R
in
trigger
ent 3
L
S-vide
o4
video
5
audio
vesa
R
in
1
trigge
r
dv1 2
serial
contro
l
compon
ent 3
L
S-vide
o4
video
17
5
audio
R
in
trigge
r
Die Lampe leuchtet nicht auf, die LED-Anzeige
blinkt rot (Seite 12)
Die Lampe muss ausgewechselt werden
(Seite 32)
Lampe leuchtet auf
blinkt
rot
vesa
1
dv1 2
vesa
1
serial
dv1 2
serial
contro
l
compon
compon
contro
l
ent 3
L
ent 3
S-vide
L
S-vide
o4
video
5
audio
video
R
in
trigge
audio
o4
R
in
trigge
r
5
r
Das Bild ist nicht auf der Leinwand zentriert
Verschieben Sie den Projektor; stellen Sie
Zoom und Höhe ein
Richtiges Bild
Zoom
vesa
1
dv1 2
serial
control
component
3
L
S-video
video
vesa
1
contro
l
compone
nt 3
L
S-vide
o4
video
audio
audio
R
in
trigger
Stellen Sie die horizontale
oder vertikale Position
im Menü „Bild >
Erweitert“ ein
dv1 2
serial
4
5
R
in
vesa
1
dv1 2
serial
contro
l
compone
nt 3
L
S-vide
o4
trigge
r
video
audio
R
in
trigge
r
5
5
erworben werden. Wir empfehlen, das Gerät beim Einsenden zur Reparatur
in der Originalverpackung zu verstauen, oder eine professionelle
Verpackungsfirma zu verwenden, um das Gerät für den Versand
vorzubereiten. Bitte versichern Sie die Lieferung zum vollen Wert.
Treten immer noch Probleme auf?
Falls Sie Hilfe benötigen, besuchen Sie unsere Website oder rufen Sie an.
Eine Liste von allen relevanten Web-Adressen finden Sie auf der hinteren
Umschlaginnenseite. Das Produkt unterliegt einer eingeschränkten
zweijährigen Garantie. Eine erweiterte Garantie kann vom Fachhändler
18
Verwenden des Tastenfeldes
Die meisten Tasten werden in anderen Abschnitten detailliert beschrieben.
Es folgt eine kurze Funktionsübersicht:
Power (Netztaste) – Schaltet den Projektor ein (Seite 9) und aus (Seite 12).
Menu – Öffnet die Bildschirmmenüs (Seite 23).
Select (Auswahltaste) – Bestätigt die Menüauswahl (Seite 23).
Pfeiltasten – Navigation durch die Menüs und Vornehmen von
Einstellungen (Seite 23).
Auto Image (Auto-Bild) – Setzt den Projektor auf die Quelle zurück.
Presets (Voreinstellungen) – Durchläuft die verfügbaren Voreinstellungen
(Seite 26).
Keystone – Vertikale Keystone-Einstellung stellt das Bildformat ein
(Seite 24).
Brightness (Helligkeit) – Stellt die Intensität des Bilds ein (Seite 24).
Resize (Größenänderung) – Ändert die Aspektrate (Seite 24).
Source (Quelle) – Ändert die aktive Quelle (Seite 9).
Menü-Navigationstasten
19
Verwenden der Fernbedienung
•
Voreinstellungstaste (Preset) zum Wiederherstellen gespeicherter
Einstellungen (siehe Seite 26).
Die Fernbedienung verwendet zwei (2) im Lieferumfang enthaltene AAABatterien. Sie können einfach eingesetzt werden. Entfernen Sie dazu die
hintere Abdeckung der Fernbedienung, richten Sie die Plus- und Minuspole
der Batterien aus, und schieben Sie sie an ihren Platz. Bringen Sie die
Abdeckung dann wieder an.
•
Overscan-Taste zum Beseitigen von Störungen in Videobildern (siehe
Seite 26).
Fehlerbehebung für die Fernbedienung
Um die Fernbedienung zu verwenden, richten Sie sie auf die
Projektionsleinwand oder auf den Projektor (nicht auf das Videogerät oder
den Computer). Die optimale Betriebsentfernung beträgt maximal 9,14 m.
Drücken Sie die Taste Menu auf der Fernbedienung, um das Menüsystem
des Projektors zu öffnen. Sie können mithilfe der Pfeiltasten navigieren und
die Select (Auswahltaste) drücken, um Funktionen auszuwählen oder
Menüeinstellungen zu ändern. Weitere Informationen über die Menüs
finden Sie auf Seite 23.
•
Vergewissern Sie sich, dass die Batterien richtig eingelegt und nicht leer
sind.
•
Vergewissern Sie sich, dass die Fernbedienung auf den Projektor oder
die Leinwand und nicht auf das Videogerät oder den Computer
gerichtet ist und sich innerhalb der Betriebsreichweite von 9,14 m
befindet.
Navigationstasten
Die Fernbedienung bietet Folgendes:
•
Power (Netztaste) zum Ein- und Ausschalten des Projektors
(Informationen zum Abschalten finden Sie auf Seite 12).
•
Taste für Hintergrundbeleuchtung zum Ausleuchten der
Fernbedienungstasten im Dunkeln.
•
Brightness (Helligkeitstaste) und Contrast (Kontrasttaste) zur
Bildeinstellung.
•
Taste Blank (Leer) zum Anzeigen eines leeren Bildschirms anstelle des
aktuellen Bildes (zum Anpassen der Farbe des leeren Bildschirms siehe
Seite 29).
•
Source (Quellentasten) zum Auswählen der Quelle (zur Zuweisung
einer bestimmten Quelle an eine Quellentaste siehe Seite 28) und einen
Quellenschalter.
•
Resize (Größenänderungstaste) zur Änderung der Aspektrate (siehe
Seite 24).
•
Auto Image (Auto-Bild-Taste) zum Neusynchronisieren des Projektors
auf die Quelle.
Taste für
Hintergrundbeleuchtung
20
Verwenden des Audiosystems
Y
Audioanschlüsse an A/V-Kabel anschließen
Um Ton mit dem Projektor zu verwenden, schließen Sie Ihre Quelle an den
Audio In-Anschluss des Projektors an.
Zum Einstellen der Lautstärke, Stummschaltung bzw. zum Ausschalten des
Starttons des Projektors verwenden Sie das Audiomenü (siehe Seite 28).
Fehlerbehebung für Audio
Falls kein Ton vorhanden ist, gehen Sie wie folgt vor:
•
Vergewissern Sie sich, dass die Audiokabel angeschlossen sind.
•
Vergewissern Sie sich, dass der Ton im Audiomenü nicht stumm
geschaltet ist.
•
Vergewissern Sie sich, dass die Lautstärke hoch genug eingestellt ist.
•
Stellen Sie die Audioquelle ein.
•
Wenn ein Video abgespielt wird, vergewissern Sie sich, dass die
Wiedergabe nicht angehalten wurde.
Lautstärke einstellen
21
Pb
trigger
Pr
audio in
serial control
Benutzerdefinierte Anpassung des Projektors
Optimieren von Videobildern
Sie können den Projektor Ihren speziellen Anforderungen anpassen.
Einzelheiten über diese Funktionen finden auf Seite 28 bis Seite 31.
Wenn das Videogerät richtig angeschlossen ist und das Bild auf dem
Bildschirm angezeigt wird, können Sie das Bild mithilfe der
Bildschirmmenüs optimieren. Allgemeine Informationen zur Verwendung
der Menüs finden Sie auf Seite 23.
•
Aktivieren des Modus „Hinten“ im Menü „Einstellungen > System“
für rückwärtige Projektion.
•
Aktivieren des Modus „Deckenbefestigung“ im Menü
„Einstellungen > System“ für eine Deckenbefestigung.
•
Stellen Sie Keystone, Kontrast, Helligkeit, Farbe oder Farbton im
Bildmenü ein. Siehe Seite 24.
•
Einschalten von „Automatische vertikale Keystone-Einstellungen“.
•
•
Auswahl der Quelle, die der Projektor nach dem Start zuerst auf ein
aktives Videosignal überprüft.
•
Ein- oder Ausschalten der Anzeigemeldungen des Projektors.
Ändern Sie die Aspektrate. Die Aspektrate ist das Verhältnis von
Bildbreite zu Bildhöhe. Fernsehbildschirme sind gewöhnlich 1,33:1,
auch bekannt als 4:3. HDTV und die meisten DVDs sind 1,78:1 oder
16:9. Wählen Sie die Option, die Ihrer Eingangsquelle am besten
entspricht. Siehe Seite 24.
•
Schalten Sie die Stromsparfunktion ein.
•
Wählen Sie eine Einstellung für die Schärfe. Siehe Seite 27.
•
Auswählen der Farbe für den leeren Bildschirm und des Start-Logos.
•
•
Auswahl der Menüsprache.
•
Steuern Sie den Projektor unter Verwendung von RS-232-Befehlen.
Siehe Seite 5.
Wählen Sie eine andere Farbtemperatur oder verwenden Sie
Farbeinstellungen, um Intensität und Offset für die Farben Rot, Grün
und Blau einzustellen. Siehe Seite 27.
•
Wählen Sie eine bestimmte Gammaeinstellung oder einen Farbraum.
Siehe Seite 26 und Seite 27.
•
Aktivieren Sie die Funktion „Overscan“, um Störungen des
Videobildes zu entfernen. Siehe Seite 26.
22
Verwenden der Menüs
Punkt
Drücken Sie die Taste Menu auf dem Tastenfeld oder der Fernbedienung,
um die Menüs zu öffnen. (Die Menüs werden nach 60 Sekunden
automatisch geschlossen, wenn kein Tastendruck erfolgt.) Das Hauptmenü
wird angezeigt. Verwenden Sie die Pfeiltasten, um das gewünschte
Untermenü zu wählen, und drücken Sie dann auf die Taste Select
(Auswahltaste).
Hauptmenü
Menütaste
Tastenfeld-Navigationstasten
Um eine Menüeinstellung zu ändern, wählen Sie diese aus, und drücken Sie
auf Select. Stellen Sie den Wert dann mithilfe der Pfeiltasten ein, wählen Sie
eine Option über die Optionstasten, oder schalten Sie Funktionen unter
Verwendung der Kontrollkästchen ein oder aus. Drücken Sie auf Select, um
die Änderungen zu bestätigen. Verwenden Sie die Pfeiltasten, um zu einer
anderen Einstellung zu navigieren. Wenn Sie mit den Einstellungen fertig
sind, navigieren Sie zur Option „Beenden“, und drücken Sie die Select, um
zum vorherigen Menü zurückzukehren. Sie können jederzeit auf Menu
drücken, um die Menüs zu schließen.
Bildmenü
Punkte
Vor den Menünamen werden Punkte angezeigt. Die Anzahl der Punkte
weist auf die Menüebene hin und reicht von eins (das Hauptmenü) bis vier
(das tiefste Untermenü).
Die Menüs sind nach Nutzung gruppiert:
•
Das Bildmenü bietet Funktionen zur Bildeinstellung.
•
Das Einstellungsmenü ermöglicht die Änderung von Einstellungen,
die nicht häufig verändert werden.
•
Das Menü „Info“ zeigt schreibgeschützte Informationen über den
Projektor und die Quelle an.
Einstellungsmenü
Infomenü
Einige Menüs sind abgeblendet, bis eine bestimmte Quelle angeschlossen
ist. Beispielsweise ist „Schärfe“ nur für Videoquellen verfügbar und ist
nicht erreichbar, wenn eine Computerquelle aktiv ist. Andere
Menüoptionen sind möglicherweise ausgeblendet, wenn sie nicht verfügbar
sind. Beispielsweise ist die Option „Helligkeit“ ausgeblendet, bis ein Bild
aktiv ist.
23
Bildmenü
Um die folgenden sechs Einstellungen zu verändern, wählen Sie die
Einstellung aus, und drücken Sie auf Select (Auswahltaste). Ändern Sie die
Werte mithilfe der Pfeiltasten, und drücken Sie erneut auf „Select“, um die
Änderungen zu übernehmen.
Vertikale Keystone-Einstellung
Keystone erhöhen
Keystone verringern
Vertikale Keystone-Einstellung: Passt das Bild vertikal an und macht das
Bild quadratischer. Sie können die vertikale Keystone-Einstellung auch über
das Tastenfeld einstellen. Wenn Sie möchten, dass der Projektor die
vertikale Keystone-Einstellung automatisch anpasst, markieren Sie das
Kontrollkästchen „Auto-Vert.“.
Horizontale Keystone-Einstellung: Passt das Bild horizontal an und macht
das Bild quadratischer.
Horizontale Keystone-Einstellung
Kontrast: Kontrolliert den Unterschied zwischen dem hellsten und
dunkelsten Bildbereich und ändert die Menge von Schwarz und Weiß im
Bild.
Helligkeit: Ändert die Bildintensität.
Farbe: (nur Video- und Komponentquellen) Ändert ein Bild von
Schwarzweiß bis zu vollständig gesättigten Farben.
Farbton: (nur NTSC-Videoquellen) Ändert das Rot-Grün-Gleichgewicht
des Bildes.
Aspektrate: Die Aspektrate ist das Verhältnis von Bildbreite zu Bildhöhe.
Fernsehbildschirme sind gewöhnlich 1,33:1, auch bekannt als 4:3. HDTV
und die meisten DVDs sind 1,78:1 oder 16:9. Der Standard ist 16:9.
Aspektrate
Native: Diese Modus ignoriert die interne Skalierung und zeigt das Bild
ohne jegliche Größenänderung an. Da die Standardauflösung (Native)
1280x720 beträgt und 4x3 Videobilder ungefähr 640x480 verwenden, sind
diese Videobilder immer kleiner als die Anzeige und werden in der Mitte
der Leinwand angezeigt. Computerbilder mit einer Auflösung von
1024x768 oder weniger werden ebenfalls auf dem Bildschirm zentriert.
Wenn eine 16x9 Videoquelle oder eine Computerquelle mit einer Auflösung
von 1280x1024 oder höher betrachtet wird, erscheint die Anzeige bis zu
1280 Pixel und 720 Zeilen von der Mitte der Eingabe entfernt.
24
16:9: Die Standardeinstellung ist 16:9. Diese Einstellung bewahrt die
Aspektrate von 16:9 und ist zur Verwendung mit einem für BreitwandTV aufbereiteten Signal vorgesehen.
16:9 Bildeingang
16:9
Aspektrate
Letterbox Text: Bewahrt die 16:9 Aspektrate und maximiert die
lesbarkeit des Texts.
16:9 Bild
9
9
16
16
4:3 Bildeingang
4:3: Diese Einstellung verändert die Originalversion des Bilds und
passt es einer Leinwand mit einer Aspektrate von 4:3 an. Falls Sie eine
4:3 Quelle mit einer 16:9 Leinwand verwenden, wird das Bild in einem
Bereich im Format 16:9 platziert, sodass schwarze Streifen auf der
Leinwand auftreten.
4:3 Aspektrate
3
4:3 Bild auf 16:9 Leinwand
9
Schwarze
Streifen
4
16
Letterbox-Bildeingang
16:9 Bild füllt 16:9 Leinwand aus
Schwarze Streifen
Letterbox: Diese Einstellung bewahrt die Aspektrate von 16:9. Falls
Quelle und Bildschirm das Format 16:9 verwenden, füllt das Bild die
gesamte Leinwand. Wenn die Quelle „Letterbox“ verwendet, wird das
Bild vergrößert und der Leinwand angepasst.
LetterboxAspektrate
3
9
Schwarze Streifen
4
4:3 Bildeingang
Natural Wide (Natürliche Breite): Diese Einstellung zieht ein Bild vom
Format 4:3 in die Breite, damit es die gesamte 16:9 Leinwand ausfüllt.
Dabei bleiben die mittleren zwei Drittel des Bildes unverändert; nur die
Randbereiche werden gestreckt.
Natural WideAspektrate
3
4:3 Bild füllt 16:9 Leinwand aus
9
4
25
16
16
Voreinstellungen: Die können die Einstellungen für jede Quelle anpassen
und als Voreinstellung speichern. Es gibt drei benutzerdefinierbare
Voreinstellungen. Um eine Voreinstellung für die aktuelle Quelle
einzustellen, passen Sie das Bild an und wählen Sie dann „Benutz. 1, 2 oder
3 sp.“. Sie können diese Einstellungen später wieder herstellen, indem Sie
die entsprechende Voreinstellung auswählen.
Voreinstellungen
Gamma: Gammatabellen enthalten voreingestellte und für die
Eingangsquelle optimierte Intensitätskonfigurationen. Sie können eine
speziell für Film, Präsentation oder Fotos abgestimmte Gammatabelle
auswählen.
Gamma
HINWEIS: Jeder Benutzer bevorzugt andere Ansichtseinstellungen.
Durchlaufen Sie die Gammaoptionen und wählen Sie die Einstellung, die
Ihnen am meisten zusagt.
Overscan: (nur Videoquellen) Entfernt Störungen im Videobild.
Overscan
26
Erweiterte Einstellungen
Schärfe
Schärfe: (nur Videoquellen) Ändert die Randschärfe eines Videobildes.
Wählen Sie eine Einstellung für die Schärfe.
Farbraum: Diese Option gilt für Computer-Quellen. Sie erlaubt die
Auswahl eines Farbraums, der dem Videoeingang speziell angepasst
wurde. Wenn die Option „Auto“ gewählt ist, stellt der Projektor den
Standard automatisch fest. Um eine andere Einstellung zu wählen,
deaktivieren Sie die Option „Auto“. Wählen Sei dann „RGB“ für
Computerquellen und entweder „SMPTE240“, „REC709“ oder „REC601“
für Komponentquellen.
Farbraum
Farbtemperatur
Farbtemperatur: Ändert die relative Wärme der Farben.
Farbeinstellung
Farbeinstellung: Diese Option erlaubt die Einstellung von Intensität
(Intensität der Farbe) und Offset (Schwarzanteil der Farbe) und die
Gammaeinstellung für rote, grüne und blaue Farben.
Die folgenden vier Optionen sind nur für Computer- und
Komponentquellen verfügbar.
Phase: Stellt die horizontale Phase einer Computerquelle ein.
Gleichlauf: Stellt Vertikal-Scan einer Computerquelle ein.
Horizontale/Vertikale Position: Stellt die Position einer Computerquelle
ein.
27
Leinwandtrigger: Schaltet des 12-Volt-Gleichspannungsausgang am
Anschlussfeld ein.
Hintergrundbeleuchtung: Ermöglicht das Ausschalten der
Hintergrundbeleuchtung auf dem Tastenfeld.
Einstellungsmenü
Audio: Zum Einstellen der Lautstärke und Stummschaltung sowie zum
Ein-/Ausschalten des Starttons des Projektors.
Quellen: Erlaubt die Zuweisung eines bestimmten Eingangs zu einer
bestimmten Quellentaste der Fernbedienung. Ermöglicht außerdem die
Auswahl einer Standard-Startquelle und das Aktivieren bzw. Deaktivieren
der Auto-Quelle und RGB-Video.
Quellen > Startquelle: Legt fest, welche Quelle der Projektor nach dem
Start zuerst auf ein aktives Videosignal überprüft.
Quellen > Auto-Quelle: Wenn die Option „Auto-Quelle“ nicht markiert
ist, verwendet der Projektor standardmäßig die als Startquelle ausgewählte
Quelle. Falls keine Quelle gefunden wird, wird ein leerer Bildschirm
angezeigt. Wenn die Funktion „Auto-Quelle“ aktiviert ist, bestimmt die
Startquelle beim Start des Projektors, welche Quelle standardmäßig
verwendet wird. Falls kein Signal vorhanden ist, überprüft der Projektor die
Quellen der Reihe nach, bis eine Quelle gefunden oder der Projektor
abgeschaltet wird.
Quellen > RGB-Video: Prüfen Sie dieses Feld, falls Sie einen DVD-Player
mit RGB-Ausgang verwenden.
System > Hinten: Kehrt das Bild um, sodass es von hinten auf eine
Transparentleinwand projiziert werden kann.
Deckenbefestigung: Stellt das Bild auf den Kopf, sodass von einem an der
Decke befestigten Projektor projiziert werden kann.
Auto-Deckenbefestigung: Erkennt automatisch, wenn der Projektor
umgekehrt ist, und stellt das Bild auf den Kopf. Diese Einstellung ist
standardmäßig aktiviert.
Auto-Strom: Wenn die Funktion „Auto-Strom“ aktiviert ist, geht der
Projektor nach dem Einschalten automatisch in den Startstatus über. Auf
diese Weise können an der Decke befestigte Projektoren mit einem
Wandschalter kontrolliert werden.
Meldungen anz.: Zeigt Statusmeldungen (z.B. „Suchen“ oder „Stumm“) in
der linken unteren Ecke des Bildschirms an.
Strom sparen: Schaltet die Lampe automatisch aus, wenn 5 Minuten lang
kein Signal vorhanden ist. Nach 3 weiteren Minuten ohne Signal schaltet
sich der Projektor ab. Falls vor dem Abschalten des Projektors ein aktives
Signal erfolgt, wird ein Bild angezeigt.
Audio
Quellen
Systemmenü
28
StartQuelle
Bildschirmschutz
Abschaltzeitgeber: Ermöglicht forciertes automatisches Abschalten des
Projektors nach 4 Stunden.
Start-Logo
Bildschirmschutz: Blendet automatisch einen schwarzen Bildschirm ein,
wenn für eine angegebene Anzahl von Minuten kein Signal empfangen
wird. Das Bild kehrt zurück, wenn eine aktive Quelle festgestellt oder eine
Taste auf der Fernbedienung oder dem Tastenfeld gedrückt wird. Der
Bildschirmschutz ist deaktiviert, wenn die Funktion „Strom sparen“
aktiviert ist.
Start-Logo: Ermöglicht beim Start die Anzeige eines schwarzen, weißen
oder blauen Bildschirms anstelle des Standardbildschirms, wenn keine
Quelle erkannt wird. Ermöglicht zudem das Erfassen und Anzeigen eines
angepassten Startbildschirms.
Leerer Bildschirm
Um ein angepasstes Logo zu erfassen, zeigen Sie das zu erfassende Bild auf
dem Computer an, markieren Sie „Neues einfangen” und drücken Sie dann
Select (Auswahltaste) zweimal. Wenn die Funktion abgeschlossen ist,
bestätigt der Projektor die Erfassung.
Wenn Sie den Projektor das nächste Mal starten, wird das angepasste Logo
angezeigt, das Sie erfasst haben.
Leerer Bildschirm: Legt fest, welche Farbe angezeigt wird, wenn Sie die
Taste Blank (Leer) auf der Fernbedienung drücken.
PiP: (Picture in Picture = Bild im Bild) Ermöglicht das Einblenden eines
kleinen Fensters, das die Videoquelle anzeigt, über das große
Computerquellenfenster. Sie müssen sowohl eine Computer- als auch eine
Videoquelle angeschlossen haben, um PiP einzusetzen. Im kleinen PiPFenster können Sie kein Computerbild anzeigen, lediglich ein Videobild. Sie
können ein kleines, mittleres oder großes Fenster auswählen. Das PiPFenster können Sie auf dem Bildschirm mit Hilfe der Menüoptionen „PiP
Position X“ und „PiP Position Y“ verschieben. Drücken Sie die Pfeiltasten,
um die Position zu ändern.
Bild im Bild
29
Sprache: Ermöglicht die Auswahl einer Sprache für die Menüs und
Meldungen.
Sprache
Service: Um diese Funktionen zu benutzen, wählen Sie sie aus, und
drücken Sie auf die Select (Auswahltaste).
Servicemenü
Werkseinstellungen: Setzt alle Einstellungen (mit Ausnahme der LampenBetriebszeit) auf die Standardwerte zurück, blendet aber zuerst ein
Dialogfeld zur Bestätigung ein.
Lampe zurücksetzen: Setzt die Betriebsdauer der Lampe im Infomenü auf
Null zurück. Tun Sie das nur nach dem Auswechseln der Lampe. Ein
Dialogfeld zur Bestätigung wird eingeblendet.
Serviceinfo: Zeigt Informationen über die Softwareversion des Projektors
und die aktive Quelle an.
Service Code: Nur zur Verwendung durch autorisiertes Wartungspersonal.
30
Wartung
Reinigen der Linse
Reinigen Sie die Linsen
mit einem weichen, trockenen
Tuch und einem nicht
scheuernden Reinigungsmittel
1 Verwenden Sie ein nicht scheuerndes Reinigungsmittel für
Kameralinsen mit einem weichen, trockenen Tuch.
Vermeiden Sie die Verwendung von übermäßig viel Reinigungsmittel,
und tragen Sie das Reinigungsmittel nicht direkt auf die Linse auf.
Scheuermittel, Lösungsmittel oder andere Chemikalien könnten die
Linse zerkratzen.
2 Wischen Sie die Linse mit dem Reinigungstuch mit kreisförmigen
Bewegungen vorsichtig ab. Wenn Sie nicht beabsichtigen, den Projektor
sofort zu verwenden, bringen Sie die Linsenabdeckung wieder an.
31
Auswechseln der Projektionslampe
Die Betriebsdauer der Lampe im Infomenü gibt die Anzahl der
Betriebsstunden für die Lampe an. Wenn der Betriebsstundenzähler der
Lampe die geschätzte Lebensdauer der Lampe erreicht, blinkt die LED auf
dem Tastenfeld des Projektors rot (zeigt einen Lampenfehler an, siehe
Seite 36), und nach Einschaltung des Projektors wird ein Dialogfeld
eingeblendet. Sie können neue Lampenmodule beim Fachhändler beziehen.
Informationen dazu finden Sie unter „Zubehör“ auf Seite 35.
Info menü
Y
Pb
trigger
Pr
audio in
serial control
1 Schalten Sie den Projektor aus, und ziehen Sie das Netzkabel ab.
Projektor ausschalten
und ausziehen
2 Warten Sie 60 Minuten, damit der Projektor vollständig abkühlen kann.
60 Minuten warten
3 Drehen Sie den Projektor um, und entfernen Sie die Abdeckung der
Die Schraube an der
Lampenabdeckung lösen
Lampe, indem Sie die zwei Halteschrauben lösen und dann die
Lampenabdeckung herauslösen.
4 Entfernen Sie die zwei Schrauben am Lampenmodul.
Schrauben am Lampenmodul
entfernen
WARNUNGEN:
•
Um Verbrennungen zu vermeiden, lassen Sie den Projektor mindestens
60 Minuten lang abkühlen, bevor Sie die Lampe ersetzen.
•
Ziehen Sie das Netzkabel aus, bevor Sie die Lampe ersetzen.
•
Lassen Sie das Lampenmodul nicht fallen. Das Glas könnte zerbrechen
und zu Verletzungen führen.
•
Berühren Sie nicht den Schirm der Lampe. Fingerabdrücke könnten die
Schärfe der Projektion beeinträchtigen.
32
Lampenabdeckung lösen
•
Seien Sie beim Entfernen des Lampengehäuses sehr vorsichtig. In dem
unwahrscheinlichen Fall, dass die Lampe zerbricht, können kleine
Glassplitter entstehen. Das Modul ist so entworfen, dass es die meisten
Splitter im Inneren einschließt, aber seien Sie beim Entfernen
vorsichtig. Vor dem Ersetzen der Lampe das Lampenfach reinigen und
alle Reinigungsmaterialien entsorgen. Waschen Sie nach dem Ersetzen
der Lampe die Hände. Dieses Produkt enthält eine Lampe, die eine
sehr geringe Menge Quecksilber enthält. Das Produkt gemäß den
geltenden Vorschriften und Verordnungen entsorgen. Weitere
Informationen finden Sie unter www.eiae.org.
Modul mit einem Metalldraht
entfernen
5 Nehmen Sie das Lampenmodul vorsichtig heraus, indem Sie den
Metalldraht ergreifen und in die Höhe ziehen. Entsorgen Sie die Lampe
unter Beachtung der zutreffenden Umweltvorschriften.
6 Installieren Sie das neue Lampenmodul, und vergewissern Sie sich, das
es richtig eingelegt ist.
7 Setzen Sie die zwei Schrauben ein.
8 Installieren Sie die Lampenabdeckung und ziehen Sie die Schraube an.
9 Stecken Sie das Netzkabel ein und drücken Sie die Power (Netztaste),
um den Projektor wieder einzuschalten.
10 Setzen Sie den Betriebsstundenzähler der Lampe zurück, indem Sie zum
Menü „Einstellungen > Service“ navigieren und Lampe zurücksetz.
auswählen.
Lampenzeit im Servicemenü zurücksetzen
33
Reinigen der Staubfilter
In schmutzigen oder staubigen Umgebungen können die Staubfilter
verstopfen und hohe Temperaturen im Innern des Lampenmoduls
bewirken. Diese hohen Temperaturen können die Lampenleistung und die
Lebensdauer beeinträchtigen. Routinemäßige Wartung zur Entfernung von
Staub und Schmutz von den Filtern verringert die Betriebstemperatur der
Lampe und verlängert die Lebensdauer. Zur Maximierung der Lebensdauer
der Lampe müssen die Filter alle 250 Stunden gereinigt werden.
Lampenfilter müssen abhängig von der Installation/Nutzungsumgebung
häufiger als alle 250 Stunden gewartet werden.
Es gibt zwei Filter: einen Siebfilter, der am Staubfilter befestigt ist, und
einen Metallgitterfilter neben der Lampenabdeckung.
Y
Pb
trigger
Pr
audio in
serial control
Projektor ausschalten
und ausziehen
60 Minuten warten
Filterabdeckung entfernen
Filter mit
Staubsauger reinigen
1 Schalten Sie den Projektor aus, und ziehen Sie das Netzkabel ab.
2 Warten Sie 60 Minuten, damit der Projektor vollständig abkühlen kann.
WARNUNG: Um Verbrennungen zu vermeiden, lassen Sie den
Projektor mindestens 60 Minuten abkühlen, bevor Sie den Staubfilter
ersetzen oder reinigen.
3 Kehren Sie den Projektor um und entfernen Sie die Lampenabdeckung.
Siehe Seite 32.
4 Entfernen Sie die Staubfilterabdeckung.
Metallgitterfilter
5 Reinigen Sie den Filter mit einem Staubsauger auf niedriger Stufe.
6 Setzen Sie die Staubfilterabdeckung und die Lampenabdeckung wieder
ein.
7 Reinigen Sie den Metallgitterfilter neben der Lampenabdeckung mit
einem Staubsauger.
Y
Pb
trigger
Pr
audio in
Verwenden der Sicherheitssperre
serial control
Der Projektor verfügt über eine Sicherheitssperre zum Einsatz mit einem
Kabelsperrsystem. Bestellinformationen finden Sie unter „Zubehör“ auf
Seite 35. Bedienungsanweisungen finden Sie in den mit der Sperre
gelieferten Informationen.
Sicherheitssperre
34
Anhang
Optionales Zubehör
Zubehör
Versandkarton (ATA-genehmigt)
Projektorbefestigung
Standard-Zubehör
(im Lieferumfang des Projektors enthalten)
Zwischendeckenplatte für
Projektorbefestigung
Computerkabel 1,8 m
Audio-/Videokabel 1,8 m
Erweiterungsarm für Projektorbefestigung
26” – 47”
S-Video-Kabel
Organizer-Tragetasche
Netzkabel, USA*
DVI-D-Kabel, 1,8 m
Netzkabel, EURO*
M1 auf Komponent-Adapter
Fernbedienung
LiteShow Wireless-Verbindung
Projektionslampenmodul (im Projektor)
ProjectorNet Software
Linsenabdeckung
Audio/Videokabel, 9 m
Linsenabdeckung-Haltestrick
Projektor-Kabelverriegelungssystem
Schnellstart-Karte
127 cm Diagonalbildschirm (tragbar)
Benutzeranleitung
152 cm Diagonalbildschirm (tragbar)
Sicherheitskarte
213 cm Diagonalbildschirm für Wand-/
Deckenbefestigung
SCART-Adapter*
Ersatz-Lampenmodul
*länderabhängig
RF Presenter-Fernbedienung
IR Presenter-Fernbedienung
HINWEIS: Verwenden Sie nur genehmigtes Zubehör.
IR Conductor + Fernbedienung
35
Rote LED-Anzeige und Projektorfehler
Projizierte Bildgröße
Tabelle 4:
Bildbreiten
Falls der Projektor nicht richtig funktioniert und die rote LED blinkt, suchen
Sie in Tabelle 3 nach einer möglichen Ursache. Zwischen Blinkzyklen gibt
es jeweils zwei Sekunden lange Pausen. Besuchen Sie unsere Website, um
weitere Informationen über die Fehlercodes der roten LED zu erhalten.
Kontaktinformationen finden Sie auf der hinteren Umschlaginnenseite.
Bildschirmabstand
(m)
1,5
3
4,6
6,1
9,1
10
Tabelle 3:
Rote LED-Anzeige
Erklärung
Blinkt einmal (1)
Die Lampe geht nach fünf (5) Versuchen nicht an.
Überprüfen Sie die Lampe und die Abdeckung auf
lose Verbindungen.
Blinkt zweimal (2)
Die Betriebsstunden der Lampe haben die
maximale Lebensdauer überschritten. Wechseln Sie
die Lampe aus, und setzen Sie den
Betriebsstundenzähler zurück.
Blinkt dreimal (3)
Der Projektor hat die Lampe ausgeschaltet.
Wechseln Sie die Lampe aus. Falls sich das Problem
durch ein Auswechseln der Lampe nicht lösen lässt,
wenden Sie sich wegen einer Reparatur an den
technischen Kundendienst.
Blinkt viermal (4)
Ein Ventilator hat versagt. Wenden Sie sich
bezüglich Reparaturen an den technischen
Kundendienst.
Blinkt fünfmal (5)
Der Projektor ist überhitzt. Überprüfen Sie das
Gerät auf eine blockierte Lüftungsöffnung. Falls sich
das Problem durch Freimachen der
Lüftungsöffnungen nicht lösen lässt, wenden Sie sich
wegen einer Reparatur an den technischen
Kundendienst.
MinimalDiagonal
(m)
MaximalDiagonal
(m)
MinimalHorizontal
(m)
MaximalHorizontal
(m)
Entfernungsver
hältnis 1,72
Entfernungsver
hältnis 1,44
Entfernungsver
hältnis 1,98
Entfernungsver
hältnis 1,65
0,9
1,8
2,6
3,5
5,3
5,8
1,1
2,1
3,2
4,2
6,3
6,9
0,8
1,5
2,3
3,1
4,6
5,0
0,9
1,8
2,8
3,7
5,5
6,0
HINWEIS: Einen interaktiven Kalkulator zum Berechnen der Bildgröße
finden Sie auf unserer Website.
36

Documentos relacionados