Ausstellungsinformation kompakt

Сomentários

Transcrição

Ausstellungsinformation kompakt
MKM / LÜPERTZ »Kunst, die im Wege steht« / Kompaktinfo
Titel und Laufzeit
LÜPERTZ »Kunst, die im Wege steht«
18. März bis 29. Mai 2016
Pressegespräch und Vorbesichtigung
17. März 2016, 11.30 Uhr
Gesprächspartner: Götz Adriani, Kurator | Markus Lüpertz, Künstler | Walter
Smerling, Direktor MKM Duisburg | Peter Weibel, Vorstand ZKM Karlsruhe
Eröffnung
17. März 2016, 20.00 Uhr
Eröffnungsredner (in der Reihenfolge der Ansprachen): Walter Smerling, Direktor MKM | Ulrich Schneidewind,
Stellvertr. Vorstandsvorsitzender Sparkasse Duisburg | Sören Link, Oberbürgermeister der Stadt Duisburg |
Christina Kampmann, NRW-Kulturministerin | Götz Adriani, Kurator
– Der Künstler ist anwesend –
Katalog
Zur Ausstellung erscheint ein umfassender Katalog mit Beiträgen von Götz Adriani, Walter Smerling und Peter
Weibel [120 S., 113 farbige Abb., 25,- EUR Museumsausgabe, Wienand Verlag, Köln, ISBN 978-3-86832-311-5]
Pressebilder
Druckfähiges Bildmaterial senden wir auf Anfrage gerne zu (Kontakt s.u.).
Veranstaltungsort
MKM Museum Küppersmühle für Moderne Kunst
Philosophenweg 55, 47051 Duisburg, T +49 (0)203-301948 -10/ -11, Fax -21
[email protected] / www.museum-kueppersmuehle.de
Öffnungszeiten
Mi 14-18 Uhr, Do-So 11-18 Uhr, Feiertage 11-18 Uhr
Eintrittspreise
Wechselausstellungen: 6 € / Gesamtes Haus: 9 € / Ermäßigt: 4,50 € / Gruppen ab 10 Personen: 4,50 € / Kinder
und Schüler ab 6 Jahren 2 €, Kinder bis 6 Jahre Eintritt frei. / Jeden Donnerstag erhalten Duisburger Bürger und
Bürgerinnen freien Eintritt (gegen Vorlage des Personalausweises).
Führungen
Jeden Sonntag um 15 Uhr durch die Ausstellung und die Sammlung (Teilnahme ist im Eintrittspreis enthalten)
sowie individuell buchbar. Informationen: http://www.museum-kueppersmuehle.de/information/fuehrungen/
21. April 2016 | 17 Uhr: KUNST- und GENUSS-Führung durch die Lüpertz-Ausstellung, anschließend Ausklang im
Küppersmühle Restaurant; Teilnahmepreis: 21,- Euro (inkl. Eintritt, Führung, einem Getränk und einem Imbiss);
Informationen/Anmeldung: http://www.museum-kueppersmuehle.de/information/veranstaltungsprogramm/
Organisation / Sponsoring
LÜPERTZ »Kunst, die im Wege steht« ist ein Ausstellungsprojekt der Stiftung für Kunst und Kultur e.V., kuratiert
von Götz Adriani. Förderer ist die Sparkasse Duisburg.
Kontakt: Kerstin Weinhold | Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Stiftung für Kunst und Kultur e.V. +++ Viktoriastr. 26 +++ 53173 Bonn
Tel 0228-934 55 -18 +++ Fax -20 +++ [email protected] +++ www.museum-kueppersmuehle.de/presse
1
MKM / LÜPERTZ »Kunst, die im Wege steht« / Kompaktinfo
Ausstellung
Maler und Bildhauer, Dichter und Jazz-Musiker, Fußballer, Intellektueller, Handwerker und besessener Arbeiter
– Markus Lüpertz‘ Aktionsradius ist enorm. Seit Beginn der 1960er Jahre schafft der langjährige Rektor der
Düsseldorfer Kunstakademie Gemälde und Skulpturen, die unverkennbar in Stil und Ausdruckskraft ihren festen
Platz in der deutschen Kunstgeschichte gefunden haben.
Erstmalig präsentiert die Stiftung für Kunst und Kultur e.V. Markus Lüpertz im MKM Museum Küppersmühle in
einer Einzelausstellung und zeigt ab dem 18. März rund 80 Arbeiten aus allen wichtigen Schaffensphasen. Die
Arbeiten sind Teil der Sammlung Ströher, die als eine von wenigen Sammlungen ein so umfangreiches
Werkkonvolut von Markus Lüpertz besitzt, dass seine künstlerische Entwicklung über fünf Jahrzehnte
nachvollzogen werden kann. Der Fokus liegt auf Malerei, aber auch Skulpturen, Reliefs und Druckstöcke sind zu
sehen. Zudem hat der Künstler zahlreiche Serien geschaffen, u.a. den 33-teiligen Dädalus-Zyklus, dem ein
Hauptraum der Ausstellung gewidmet ist. Einige Werke der Ausstellung, darunter die 20-teilige Arbeit Gegen
Abend besetzen Störche Lüpolis, werden erstmals überhaupt gezeigt.
Biografie
Markus Lüpertz (geb. 1941) studiert an der Werkkunstschule Krefeld und an der Kunstakademie Düsseldorf.
1962 beginnt er mit der sogenannten „dithyrambischen Malerei“, 1970 erhält er den Preis der Villa Romana,
1974 organisiert er die 1. Biennale Berlin und nimmt 1982 an der documenta 7 in Kassel teil. Von 1976 bis 1987
ist er Professor an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe, ab 1986 auch an der
Kunstakademie Düsseldorf, deren Rektor er von 1988 bis 2009 ist. Seit den 1980er Jahren widmet sich der
Künstler zunehmend der Bildhauerei. Seine Skulpturen sind vielfach im öffentlichen Stadtraum zu finden, u.a. in
Berlin, Bonn, Frankfurt a.M., Gelsenkirchen, Karlsruhe und Salzburg. Lüpertz‘ Arbeiten wurden national und
international in unzähligen Einzel- und Gruppenausstellungen präsentiert und sind in namhaften öffentlichen
wie privaten Sammlungen vertreten. Sein Werk wurde mehrfach ausgezeichnet. Markus Lüpertz lebt und
arbeitet in Berlin, Düsseldorf und Karlsruhe.
Markus Lüpertz, Dädalus-Zyklus, 2002, 33-teilig, Installationsansicht MKM 2016, Sammlung Ströher, Darmstadt
© VG Bild-Kunst, Bonn 2016, Foto: Henning Krause, Köln
Kontakt: Kerstin Weinhold | Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Stiftung für Kunst und Kultur e.V. +++ Viktoriastr. 26 +++ 53173 Bonn
Tel 0228-934 55 -18 +++ Fax -20 +++ [email protected] +++ www.museum-kueppersmuehle.de/presse
2