PDF-Version öffnen - FC Carl Zeiss Jena

Сomentários

Transcrição

PDF-Version öffnen - FC Carl Zeiss Jena
Das offizielle Stadionmagazin des FC Carl Zeiss Jena
heft 16 . saison 2015/16
r e g i o n a l l i g a . 1 , 5 0 Eu r o
Startschuss für zwei
englische Wochen
Blaue Couch: Im Gespräch
mit Stürmer Bedi Buval
Die Spannung steigt: In elf
Tagen wird das Halbfinale
im TFV-Pokal ausgetragen
28. Spieltag // Samstag, 16. April 2016 // 13.30 Uhr
FC Carl Zeiss Jena –
Hertha BSC II
Hauptsponsor
des FC Carl
Zeiss Jena
Ausrüster des FC Carl Zeiss Jena
Kennen Sie schon die
Medipolis Apotheken?
Eine finden Sie mitten in Jena
gegenüber der Goethe Galerie!
Medipolis Apotheke im Eulenhaus
Schillerstraße 1
07745 Jena
Neben unserem umfangreichen
Angebot sind wir spezialisiert auf:
✔ ganzheitliche Therapien & Homöopathie
✔ Sortiment für Mutter & Kind
✔ Medikationsmanagement
✔ Beratung bei Krebserkrankung
In unserer Online-Apotheke können
Sie rund um die Uhr Gesundheitsund Apothekenprodukte einkaufen.
Jetzt Gutschein sichern und sparen unter:
www.medipolis.de/fcc
Sichern Sie
sich online Ihren
5€
GUTSCHEIN*
für Neukunden
* Gutscheinbedingungen: Der Gutschein gilt einmalig nach der Registrierung eines Neukunden für ein Kundenkonto auf den Mindestbestellwert
von 35 € bei der Erstbestellung über www.medipolis.de/fcc bis zum 30.06.2016. Ausgenommen sind Bücher und Produkte, die auf ein Rezept
verschrieben sind. Rückzahlungen des Gutscheins sind ausgeschlossen. Gutscheine sind nicht kombinierbar. Rabattgutscheine werden nicht auf
die
2 Versandkostenfreigrenze angerechnet. Medipolis.de - die Versandapotheke der Saale-Apotheke, Dr. Christian Wegner e.Kfm. in Jena, D-07743.
heute im stadion
Immer weiter
Im April gibt es keine Zeit für Verschnaufpausen
„Weiter, immer weiter“ – diese Aussage von Torwart-Idol Oliver
Kahn ist im Fußball zu einem geflügelten Wort geworden.
„Weiter, immer weiter“ – das gilt in diesen Tagen auch für den
FC Carl Zeiss Jena, der im April ein Mammutprogramm von
acht Spielen in 27 Tagen zu bewältigen hat. Zum Auftakt gab
es eine englische Woche in der Regionalliga mit zwei torlosen
Unentschieden gegen Nordhausen und Neustrelitz sowie einem
Heimsieg gegen den BFC Dynamo, der in allerletzter Sekunde
sichergestellt wurde. Vor dem heutigen Duell mit der Zweitvertretung von Hertha BSC konnte Trainer Volkan Uluc seine
Schützlinge häufiger auf dem Trainingsplatz begrüßen, ehe
gleich zwei Wochen folgen, in denen neben den Partien am
Samstag jeweils auch ein Wochentagsspiel zu bestreiten ist.
Dem Auftakt gegen die Hertha-Talente folgt am Dienstag das
schwere Auswärtsspiel beim Berliner AK 07, der nicht erst seit
dem 2:1 am vergangenen Sonntag gegen Spitzenreiter Zwickau
in Sachen Staffelsieg Blut geleckt hat. Der BAK ist derzeit die
Mannschaft der Stunde und wird dem FC Carl Zeiss mit an
Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit alles abverlangen.
Danach geht es daheim gegen RB Leipzig II weiter, ehe am 27.
April das Halbfinale im Köstritzer-Thüringenpokal gegen Nordhausen wartet. Lediglich zwei Tage später folgt die Reise zum
FC Oberlausitz Neugersdorf, ehe wieder etwas Ruhe einzieht.
r e g i o n a l l i g a n o r d o s t , 2 8 . sp i e l t a g
BFC Dynamo – FSV Wacker 90 Nordhausen (Freitag, 19 Uhr)
SV Babelsberg 03 – FC Oberlausitz Neugersdorf (Freitag, 19 Uhr)
VfB Germania Halberstadt – Berliner AK 07 (Freitag, 19 Uhr)
FC Carl Zeiss Jena – Hertha BSC II (Samstag, 13.30 Uhr)
FC Viktoria 1889 Berlin – FSV 63 Luckenwalde (Samstag, 13.30 Uhr)
FC Schönberg 95 – TSG Neustrelitz (Samstag, 13.30 Uhr)
VfB Auerbach 1906 – FSV Budissa Bautzen (Sonntag, 13 Uhr)
ZFC Meuselwitz – FSV Optik Rathenow (Sonntag, 13.30 Uhr)
FSV Zwickau – RasenBallsport Leipzig II (Sonntag, 13.30 Uhr)
Inh a lt
Heute im Stadion
3
Herzlich willkommen
6
Rückblick
11
Pokalfieber
15
Unterwegs
17
Aufgebote
20
Tabellen
22
Blaue Couch
28
Nachwuchs
33
Fanprojekt
34
Supporters Club
35
TITELFOTO
Manfred Starke erzielte das
Führungstor beim 2:1 gegen
den BFC Dynamo. Foto: Poser
I m p r e ssu m
Herausgeber/V.i.S.d.P. FC Carl
Zeiss Jena Fußball Spielbetriebs GmbH, Roland-DuckeWeg 1, 07745 Jena // Geschäftsführer Chris Förster // Anzeigenschluss 8. April, 18.30
Uhr // Redaktionsschluss 12.
April, 10.30 Uhr // Satz & Druck
w w w.dr uck haus-gera.de //
Layoutkonzept www.viertakt.
de // Druckauflage 800 // Hinweis Ein Nachdruck, auch auszugsweise, ist nur nach vorheriger Genehmigung gestattet.
3
FUSSBALL IST MEHR
ALS NUR EIN SPIEL.
ZUHAUSE IST MEHR ALS NUR WOHNEN.
Zusammenhalt
und Tradition.
DIE AUFBAU.
DIE PASSENDE WOHNUNG.
0365.82 33 1 - 0 | DIE-AUFBAU.DE
EINFACH, BESSER, WOHNEN IN GERA UND JENA - SEIT 1956.
IHRE WBG „AUFBAU“ GERA EG.
4
LEIDENSCHAFT, EINSATZ UND UNBÄNDIGER WILLE. SICH AUFOPFERN UND
EINSTEHEN FÜR DEN ANDEREN. DAS
SIND DIE WERTE, DIE DIE WBG „AUFBAU“ MIT DEM FC CARL ZEISS JENA
EINT UND SIE ANS ZIEL BRINGEN.
Tino Stützer oHG
Emil-Höllein-Platz 2
07743 Jena
Öffnungszeiten:
Montag-Freitag von 7 bis 22 Uhr Samstag von 7 bis 20 Uhr
AZ_PRT_REWE_OS_Jena_Emil-Höllein-Platz_Image_Stadionheft_30-2015_24154734_001 2015-07-20T13:04:06Z
1 001
www.flächen-thüringen.de
Mehr als grüner Rasen!
Finden Sie Ihren Industrie- und Gewerbestandort: www.flächen-thüringen.de
© Claudia Paulussen/Fotolia
KW30
5
herzlich willkommen
Die Talente lassen nicht locker
Bei der „alten Dame“ aus Berlin findet eine kontinuierliche Verjüngungskur statt
Nachdem die „alte Dame“ aus der Hauptstadt
in den vergangenen Jahren im Dornröschenschlaf verharrte, können die Hertha-Fans in
der laufenden Saison absolut zufrieden sein.
Das Profi-Team um Trainer Pal Dardai spielt
trotz des ein oder anderen Rückschlags weiterhin um den Einzug in die Champions League
mit – und auch die Amateure verkaufen sich in
der Regionalliga Nordost mehr als teuer. Der
sechste Platz aus dem Vorjahr ist in Reichweite, was vor allem in den erfolgreichen Auftritten in der zweiten Halbserie begründet liegt.
In der Hinrunde lief der
Motor zeitweise im Notfallmodus. Neun Spiele
am Stück war Hertha II
ohne Sieg geblieben,
doch nach der Winterpause blühte das Team
regelrecht auf und präsentierte sich wesentlich
konstanter als zuvor. Das
0:6 bei den effizienten Auerbachern war ein
krasser Ausrutscher, denn ansonsten konnten mit Neustrelitz (2:0), Babelsberg (1:0) und
Neugersdorf (3:2) spielstarke Teams bezwungen werden. Auch das 1:1 bei Wacker Nordhausen war ein vernehmbares Achtungszeichen.
Hertha BSC setzt weiter auf die Amateurelf als
Bindeglied zwischen den Junioren und der 1.
Bundesliga. Rückzugsgedanken wie bei anderen Clubs waren bislang nicht zu vernehmen.
6
Trainer Ante Covic beschrieb es folgendermaßen: „Als U 23 ist es wichtig, dass sich die
Jungs weiterentwickeln – nicht nur in sportlicher Hinsicht, sondern auch persönlich.“
Eines haben die Bubis den Profis voraus: Sie
waren die vorerst letzte Hertha-Mannschaft
im DFB-Pokalfinale. In der Saison 1992/1993
gelang dem Überraschungsteam nach dem
Gewinn des Berliner Cup-Wettbewerbs ein Triumphzug durch den DFB-Pokal. Über die SG
Kirchheim (3:0), den damaligen Zweitligisten
VfB Leipzig (4:2), den 1. FC Nürnberg (2:1) und
den Chemnitzer FC (2:1)
drangen die Youngster
in das Finale vor. Dort
setzte Bayer Leverkusen
das Stoppzeichen und
gewann 1:0. Dem Heldenstatus der „HerthaBubis“ um Carsten Ramelow und den damals 18
Jahre alten Schlussmann
Christian Fiedler tat das
jedoch keinen Abbruch.
Im DFB-Pokal darf die aktuelle Hertha-Reserve zwar nicht spielen. Hohe Ambitionen haben
die Talente trotzdem, denn der Sprung zu den
Profis ist verlockend. Für nachrückendes Personal bei Hertha II sorgt der Hauptstadtclub
Jahr für Jahr. Die A- und B-Junioren rangieren in den Spitzengruppen ihrer Bundesligen,
sodass man der „alten Dame“ immer wieder
eine Verjüngunskur angedeihen lassen kann.
Jens Büchner
herzlich willkommen
inform at ione n zu her t h a b s c ii
Zugänge: Fabian Eisele (VfB Stuttgart II),
Marcus Mlynikowski (Berliner AK 07), Rafal Wlodarczyk (Zabki/Polen), Bryan Henning (1. FC Union Berlin II), Paul Lehmann,
Fabio Mirbach, Ruben Aulig, Dominik Pelivan, Shawn Kauter, Tobias Hasse, Jordan
Torunarigha, Marko Rademacher, Jacob
Bohm, Farid Abderrahmane, Nico Wiesner, Nico Beyer (alle eigene A-Junioren)
Abgänge: Nils Fiegen (SV Babelsberg 03),
Thiago Rockenbach da Silva (BFC Dynamo), Louis Samson, Steve Breitkreuz (beide FC Erzgebirge Aue), Anthony Syhre (VfL
Osnabrück), Jamil Dem (Chemnitzer FC),
Glody Zingu (Viktoria Berlin), Mirco Born
(SV Meppen), Louis Arnst (Berliner SC),
Philip Sprint (Alemannia Aachen), Kevin
Stephan (Berliner AK), Dennis Ntsin, Maximilian Scheel (beide unbekannt), Benjamin Lundt (Lenoir-Rhyne/USA), Shawn
Kauter, Yanni Regäsel, Florian Kohls, Nico
Beyer (alle eigene Profimannschaft)
Vereinsfarben: Blau-Weiß
Internet: www.herthabsc.de
Spielstätte: Amateurstadion Berlin
Fassungsvermögen: 5.400 Zuschauer
Platzierungen der vergangenen Jahre:
2014/2015: Regionalliga Nordost, 6. Platz
2013/2014: Regionalliga Nordost, 12. Platz
2012/2013: Regionalliga Nordost, 5. Platz
2011/2012: Regionalliga Nord, 14. Platz
2010/2011: Regionalliga Nord, 7. Platz
Wir engagieren uns für
krebskranke Kinder
und deren Familien.
Elterninitiative für krebskranke Kinder Jena e.V.
www.ekk-jena.de • www.facebook.com/EKK.Jena
7
8
DANKE
für 20 Jahre die
Nr.1* in Thüringen!
*ANTENNE THÜRINGEN hat seit 1996 die meisten Hörer pro Tag in Thüringen (Quelle: ma 1996 bis 2010, HpT, Montag bis Samstag, Thüringen; ma 2011 bis 2015, HpT, Montag bis Freitag, Thüringen)
9
10
rückblick
Kräftezehrendes Programm
Dem Last-Minute-Triumph gegen den BFC folgt ein torloses Remis in Neustrelitz
Eine Ehrenmitgliedschaft beim BFC wird René
Eckardt in absehbarer Zeit wohl nicht erhalten.
Nachdem der Kapitän des FC Carl Zeiss bereits
beim Hinspiel (2:1) im Friedrich-Ludwig-JahnSportpark getroffen hatte, gelang ihm vor zehn
Tagen beim nachgeholten Rückspiel in der
zweiten Minute der Nachspielzeit der umjubelte Siegtreffer zum 2:1. Zuvor hatte Manfred
Starke die überragende Jenaer Anfangsphase
mit dem 1:0 in der 15. Minute gekrönt. Eine
Unaufmerksamkeit ermöglichte den Berlinern
zehn Minuten später den Ausgleich durch
Schünemann. Der defensive Mittelfeldspieler
rückte nach gut einer Stunde erneut in den
Blickpunkt, denn er sah nach einem Gerangel
die Gelb-Rote Karte. Diese Überzahl nutzten
die Hausherren zum Sieg – spät, aber nicht
zu spät. „Das 2:1 war die Belohnung für eine
kämpferisch starke Leitung“, freute sich Torhüter Stefan Schmidt, der erneut den verletzten Raphael Koczor vertrat. Trainer Volkan
Uluc sprach sogar von einem „fantastischen
Regionalligaspiel“ und betonte: „Es war wirklich alles drin, was so eine Partie ausmacht.“
Weniger spektakulär verlief das Gastspiel bei
der TSG Neustrelitz, das am vorigen Sonntag
ohne Tore über die Bühne ging. „Man hat im
Laufe des Spiels schon gemerkt, dass uns auf
Grund der englischen Woche mit drei Spielen
in acht Tagen die körperliche Frische gefehlt
hat“, sagte Volkan Uluc. „Wir müssen mit dem
0:0 leben und können immerhin behaupten,
dass wir hinten nur wenig zugelassen haben.“
Ulrich Klemm
FC Carl Zeiss Jena – BFC Dynamo 2:1
Jena: Schmidt – Vojvoda, Klingbeil (88. Reimann),
Gerlach, Krstic – Erlbeck, Eismann – Bär (75. Nattermann), Eckardt, Starke (83. Bock) – Buval
Berlin: Hendl – Steinhauer, Lachheb, Göwecke,
Güntner – Schünemann, Putze – Pröger (83. Brunnemann), Muhovic (69. Djengoue), Rockenbach da
Silva (63. Preiß) – Srbeny
Schiedsrichter: Albert (Tannenbergsthal) – Zuschauer: 3.054 – Tore: 1:0 Starke (15.), 1:1 Schünemann (25.), 2:1 Eckardt (90.+2) – Gelb-Rote
Karte: Schünemann (63./Berlin)
TSG Neustrelitz – FC Carl Zeiss Jena 0:0
Neustrelitz: Braunsdorf – Zolinski, Albrecht, Lampert, Müller, Pütt (49. Schmunck) – Brinkmann,
Franziskus, Schulz (82. Ilter), Viteritti – von Walsleben-Schied (62. Gottschick)
Jena: Schmidt – Vojvoda, Klingbeil, Gerlach, Krstic – Erlbeck, Reimann (74. Bürger) – Starke (67.
Schlegel), Bär, Mergel (63. Nattermann) – Buval
Schiedsrichter: Müller (Cottbus)
Zuschauer: 879
Mergim Vojvoda wurde in dieser Szene von BFC-Spieler Srbeny huckepack genommen.
Foto: Poser
11
12
nachwuchs
13
14
pokalfieber
Ein lohnenswertes Ziel
Jena kann erneut in das Endspiel des Köstritzer-Thüringenpokals einziehen
Als der FC Carl Zeiss am 13. Mai 2015 im Endspiel des Köstritzer-Thüringenpokals den ZFC
Meuselwitz mit 2:1 nach Verlängerung niedergerungen hatte und ausgelassen jubeln durfte
(siehe Foto), begann eine Erfolgsgeschichte
im DFB-Pokal, an die sich die Fans noch lange
erinnern werden. In der zweiten Hauptrunde
war zwar nach einem 0:2 gegen den VfB Stuttgart Endstation, doch zum Auftakt des Wettbewerbs hatten die Jenaer den Hamburger SV
und damit einen haushohen Favoriten mit 3:2
nach Verlängerung in die Knie gezwungen.
In elf Tagen besteht die Chance, einen wichtigen Schritt auf dem Weg zur Titelverteidigung
im TFV-Pokal zu schaffen und damit die Basis
zu bereiten, um als Viertligist erneut am DFBPokal teilnehmen zu können. Dabei kommt es
am 27. April ab 18 Uhr im Ernst-Abbe-Sportfeld
zu einem hochkarätigen Halbfinale, denn mit
dem FSV Wacker 90 Nordhausen muss in der
Runde der letzten Vier ein dicker Brocken aus
dem Weg geräumt werden. Eintrittskarten gibt
es online (www.fc-carlzeiss-jena.de) sowie an
allen bekannten Vorverkaufsstellen.
Das zweite Halbfinalspiel zwischen Oberligist
FC Einheit Rudolstadt und Drittliga-Vertreter
FC Rot-Weiß Erfurt ist noch einmal verschoben
worden und findet erst am 18. Mai statt. Das
Endspiel ist für den 28. Mai (Samstag) geplant.
Ulrich Klemm
15
nachwuchs
Wo ein Q ist, ist auch ein Weg.
Die Q-Modelle
Audi.
+ FC Carl Zeissvon
Jena +
Saison 2015/2016 + U 19 (A-Junioren) +
Hinten v.l.: Domenic Knoll, Julian Zarschler, Andrey Gotfrit, Tom Krahnert, Tommy Barth, Jeffrey Wittlich, Adnan
Veseli, Hendrik Seitz, Valentin Reitstetter
Quirlig,
lebendig,
auf der
Suche nach
neuen
neuen Ideen
und grenzenlosem
Mitte
v.l.: Markimmer
Zimmermann
(Chef-Trainer);
Heiko
KönigOrten,
(Torwart-Trainer),
Martin– Ullmann
(Co-Trainer), Tim
Ihling,Ganz
Tom Gründig,
Tom Feulner,
Tim zur
Kiessling,
Paul Grzega,
Müller
(Mannschaftsleiter),
Fahrspaß.
gleich,Florian
ob SieDietz,
querfeldein
oder
Rushhour
in derKlaus
Stadt
unterwegs
sind.
Fabian Sie
Carnarius
(Physiotherapeut),
Pete
Schneider (Sportpsychologe)
Entdecken
den Audi
Q3 – jetzt zu
besonders
günstigen Konditionen und mit attraktiver
Vorn1)v.l.: Richard Schneider,
Maximilian Weiß, Florian Oloff, Lukas Kycek, Maximilian Meurer, Alexandros Bitou2)
von €
2.750,–.
Q Prämie
las, Florian
Brost,
Artem Cygankov, Shkodran Zeqiri
Unser attraktives Angebot für Sie:
z. B. Audi Q3 1.4 TFSI cylinder on
demand3)
110 kW (150 PS), MMI Radio, Xenon
Plus, Sitzheizung vorn u.v.m.
€ 30.647,–
inkl. Überführungs- und Zulassungskosten
Abgebildete Sonderausstattungen sind im Angebot nicht unbedingt berücksichtigt. Alle Angaben basieren auf den Merkmalen des deutschen Marktes.
1)
Angebot und Prämie gelten für private Einzelkunden inkl. Sonderabnehmern. Nur solange
der Vorrat reicht und für alle Audi Q3 (außer RS Q3) mit Zulassung bis 25.07.2016.
2)
Die Prämie ist im Angebot bereits berücksichtigt.
3)
Kraftstoffverbrauch l/100 km: innerorts 7,1; außerorts 5,1; kombiniert 5,8; CO2-Emissionen
g/km: kombiniert 135; Effizienzklasse B
+ FC Carl Zeiss Jena + Saison 2015/2016 + U 16 (B2-Junioren) +
Hinten v.l.: Marius Trunk, Lukas Best, Leon Kettwig, Julius Jurke, Florian Richter, Levin Tietze, Hugo Stegemann,
Hannes Seidel, Johannes Held
Vorn v.l.: Jakob Geyer, Florian Kaiser, Kenny Verhoene (Chef-Trainer), Carmen Neubert (Teammanagerin), Lars
Reinhardt (Co-Trainer), Clemens Berg, Loris Schlegel
Autohaus Fischer GmbH, Brückenstr. 6, 07743 Jena, Tel.: 0 36 41 / 4 85-1 30, audi
16
@fischer-jena.de,
www.fischer-jena.de
unterwegs
Berliner AK 07
29. Spieltag // Dienstag, 19.04.2016, 18.00 Uhr // Poststadion Berlin-Moabit
Stadion: Es wird im 1929 eröffneten Poststadion gespielt, das 10.000 Besuchern Platz bietet.
Gästeblock: Der Bock befindet sich zwischen
dem Marathontor und der Haupttribüne.
Heimfans: Der Zuschauerkreis des Berliner AK
07 ist überschaubar, es sind keine nennenswerten Probleme zu erwarten. Da es in der
Hauptstadt jedoch weitere Vereine und Fanszenen gibt, sollte man im Stadtgebiet neutral
auftreten und auf seine Fanutensilien achten.
Anfahrt: Über die A 4, A 9, A 10 und die A 115
(Avus) bis zum Dreieck Funkturm. Hier rechts
in Richtung Hamburg/Wedding halten. An der
Ausfahrt Beusselstraße rechts in die Beusselstraße fahren, dann links in die Siemensstraße
und weiter auf der Quitzowstraße. Nun links
abbiegen in die Ellen-Epstein-Straße, erneut
links in die Perleberger Straße und schließlich
rechts in die Lehrter Straße, wo sich das Stadion befindet. Parken ist lediglich am Straßenrand möglich. Adresse für das Navigationssystem: Lehrter Straße 59, 10557 Berlin
Zugfahrer: Vom Berliner Hauptbahnhof muss
man nur einen kurzen Fußweg über die Lehrter
Straße zum Poststadion hinter sich bringen.
Fanprojekt
Abtauchen und Wohlfühlen
SchulterNacken Tiefenmassage
www.jenaer-baeder.de
Kindermassage
Milch-Honig-Bad
Klassische Maniküre/Pediküre
Anti-Age-Behandlung
Junge-HautAnwendung
Herzlich
Willkommen
Finnische
Aufguss-Sauna
in Ihrem
Freizeitbad
GalaxSea
Wellenbecken
Strudelkanal
Kinderbecken
Sprungtürme
Röhrenrutschen
Whirlpools
25-Meter-Schwimmbecken
Bio-Sauna
Dampfbad
Erlebnis-Sauna Morgenland
Kelo-Blockhaus-Sauna
Eisbrunnen
Salzgrotte
Anz_Image_148,5x105.indd 1
13.10.15 09:36
17
Da muss
ich hin!
Tickets einfach und direkt
vor Ort einkaufen!
Max Raabe &
Palast Orchester
Jena | 11.11.2016
18
Tickets
HIER:
Uwe Steimle
Jena | 17.09.2016
OTZ/TLZ Pressehaus Jena
Holzmarkt 8 | Mo bis Fr 10 -13 | 14 -17 Uhr
Telefon: 0361 - 227 5 227 | www.ticketshop-thueringen.de
Ihr Werbepartner für Jena!
SCHILDER
FOLIEN
DISPLAYS
FAHRZEUGBESCHRIFTUNG
PLANEN
MESSEWÄNDE
MONTAGEN
FAHNEN
Unser neuer Standort:
Messering 8k · 01067 Dresden
0351-44 03 516 · www.eastprint.de
XXL
DIGITALDRUCK
19
aufgebote
Trainer: Ante Covic (geboren am 31. August 1975 in Berlin)
früher Spieler beim: HNK Hajduk Split, VfB Stuttgart, 1. FC Nürnberg, Hertha BSC, VfL Bochum, 1. FC
Saarbrücken, Hertha BSC II // zuvor Trainer bei: Hertha BSC U 15, Hertha BSC (Interims-Co-Trainer)
Hertha BSC II
Tor
1
Ruben Aulig
12
Nico Wiesner
Abwehr
3
Marco Rademacher
5
Marcus Mlynikowski
6
Bryan Henning
11
Jordan Torunarigha
13
Rico Morack
22
Jacob Bohm
27
Niklas Körber
Mittelfeld
7
Farid Abderrahmane
8
Mike Owusu
9
Tony Fuchs
10
Kerem Bülbül
16
Paul Lehmann
20
Dominik Pelivan
23
Marcel Rausch
18
Sinan Kurt
19
Tobias Hasse
Angriff
20
14
Fabian Eisele
28
Fabio Mirbach
aufgebote
Co-Trainer: Miroslav Jovic
Co-Trainer: Georg-Martin Leopold
Torwarttrainer: Russi Petkov
Mannschaftsleiter: Uwe Dern
Mannschaftsarzt: Dr. Alexander Winkler
Physiotherapeut: Thomas Kyak
FC Carl Zeiss Jena
Trainer:
Volkan
Uluc
Tor
1
Raphael Koczor
25
Jakob Pieles
35
Stefan Schmidt
Abwehr
2
Florian Giebel
3
Filip Krstic
15
René Klingbeil
22
Tom Eichberger
24
Justin Gerlach
26
Mergim Vojvoda
Mittelfeld
4
Artur Mergel
6
Luca Bürger
7
Dusan Crnomut
9
René Eckardt
10
Maximilian Schlegel
13
Sven Reimann
14
Dominik Bock
16
Manfred Starke
17
Niclas Erlbeck
27
Marcel Bär
28
Sören Eismann
29
Maximilian Wolfram
11
Johannes Pieles
12
Bedi Bastien Buval
18
Tom Nattermann
21
Mathis Böhler
Angriff
21
statistik
ta b e l l e r e g i o n a l l i g a n o r d o s t n a c h d e m 2 7. S p i e lta g , s a i s o n 2 0 1 5 / 2 0 1 6
Platzierung / Mannschaft
Spiele
Siege
Remis
Niederlagen
Torverhältnis
Tordifferenz
Punkte
1.
FSV Zwickau
27
18
4
5
58:21
37
58
2.
Berliner AK 07
26
16
7
3
46:17
29
55
3.
Wacker Nordhausen
27
14
9
4
49:30
19
51
4.
FC Carl Zeiss Jena
27
14
7
6
33:17
16
49
5.
FCO Neugersdorf
27
14
7
6
43:31
12
49
6.
BFC Dynamo
27
14
3
10
54:40
14
45
7.
SV Babelsberg 03
27
10
12
5
39:22
17
42
8.
Hertha BSC II
27
11
7
9
41:47
-6
40
9.
VfB Auerbach 1906
26
10
6
10
41:34
7
36
10.
FC Schönberg 95
27
9
8
10
35:38
-3
35
11.
FC Viktoria Berlin
27
8
9
10
38:46
-8
33
12.
FSV Budissa Bautzen
27
7
11
9
38:35
3
32
13.
RB Leipzig II
27
8
8
11
39:40
-1
32
14.
TSG Neustrelitz
27
9
5
13
35:39
-4
32
15.
ZFC Meuselwitz
27
8
6
13
29:48
-19
30
16.
Germania Halberstadt
27
5
5
17
32:59
-27
20
17.
FSV 63 Luckenwalde
27
5
1
21
20:69
-49
16
18.
FSV Optik Rathenow
27
1
7
19
20:57
-37
10
Stand nach
dem Spiel
Wir können mehr als nur gut aussehen.
Heaven Shall Burn, der FCC
und ihre Fans supporten:
22
fcc_hsb_anzeigeanpfiff_1006.indd 1
statistik
sp i e l e r s t a t i s t i k d e s f c c a r l z e i ss j e n a i n d e r r e g i o n a l l i g a n o r d o s t
Platzierung / Name
Anzahl
Spiele
Durchgespielt
Nettospielzeit
AusEinwechs- wechslungen lungen
Gelbe
Karten
GelbRote
Karten
Rote
Karten
Punktspieltore
Torvorlagen
1.
Justin Gerlach
27
27
2430
0
0
2
0
0
0
2
2.
Filip Krstic
27
23
2355
4
0
1
0
0
0
0
3.
René Klingbeil
25
23
2192
1
0
1
0
1
1
0
4.
Marcel Bär
24
11
2066
12
0
1
0
1
5
3
5.
Manfred Starke
24
11
1882
12
1
1
0
0
7
4
6.
Sören Eismann
22
19
1844
1
1
5
0
1
1
1
7.
Maximilian Schlegel
22
5
1410
12
5
4
0
0
1
5
8.
Raphael Koczor
20
20
1800
0
0
4
0
1
0
0
9.
Mergim Vojvoda
20
7
1044
3
10
5
0
0
0
0
10.
Niclas Erlbeck
18
11
1332
3
3
7
0
1
2
1
11.
René Eckardt
17
14
1446
2
1
5
0
0
4
1
12.
Johannes Pieles
17
1
489
3
13
0
0
0
1
0
13.
Dusan Crnomut
13
1
428
2
10
1
0
0
0
0
14.
Sven Reimann
9
5
589
2
2
0
0
0
0
0
15.
Bedi Buval
8
6
704
2
0
1
0
0
0
4
16.
Tom Nattermann
8
1
388
3
4
0
0
0
3
0
17.
Florian Giebel
7
0
181
2
5
2
0
0
0
0
18.
Artur Mergel
6
0
194
2
4
0
0
0
1
0
19.
Dominik Bock
5
0
92
1
4
1
0
0
0
0
20.
Stefan Schmidt
4
4
360
0
0
0
0
0
0
0
21.
Maximilian Wolfram
4
0
21
0
4
0
0
0
0
0
22.
Jakob Pieles
3
3
270
0
0
0
0
0
0
0
23.
Luca Bürger
3
0
21
0
3
0
0
0
0
0
24.
Mathis Böhler
1
0
15
0
1
0
0
0
0
0
06.10.15 13:02
23
spielplan
r ü c k r u n d e n sp i e l p l a n d e s FC C a r l Z e i ss j e n a , s a i s o n 2 0 1 5 / 2 0 1 6
18. Spieltag / Sonntag, 13.12.2015, 13.30 Uhr
19. Spieltag / Sonntag, 07.02.2016, 13.30 Uhr
20. Spieltag / Mittwoch, 06.04.2016, 17.30 Uhr
Jena – VfB Auerbach (3:0) 1:3
FC Schönberg 95 – Jena (0:0) 1:0
Jena – BFC Dynamo (2:1) 2:1
21. Spieltag / Sonntag, 21.02.2016, 13.30 Uhr
22. Spieltag / Samstag, 27.02.2016, 13.30 Uhr
23. Spieltag / Sonntag, 06.03.2016, 13.30 Uhr
FC Viktoria Berlin – Jena (0:2) 2:1
Jena – ZFC Meuselwitz (0:2) 0:2
Budissa Bautzen – Jena (0:0) 0:2
24. Spieltag / Sonntag, 13.03.2016, 13.30 Uhr
25. Spieltag / Sonntag, 20.03.2016, 13.30 Uhr
26. Spieltag / Sonntag, 03.04.2016, 13.30 Uhr
Jena – FSV Optik Rathenow (2:1) 3:2
FSV 63 Luckenwalde – Jena (0:4) 0:2
Jena – Wacker Nordhausen (0:0) 0:0
27. Spieltag / Sonntag, 10.04.2016, 13.30 Uhr
28. Spieltag / Samstag, 16.04.2016, 13.30 Uhr
29. Spieltag / Dienstag, 19.04.2016, 18.00 Uhr
TSG Neustrelitz – Jena (0:2) 0:0
Jena – Hertha BSC II (0:0)
Berliner AK 07 – Jena (1:3)
30. Spieltag / Samstag, 23.04.2016, 13.30 Uhr
31. Spieltag / Freitag, 29.04.2016, 18.00 Uhr
32. Spieltag / Freitag, 06.05.2016, 18.00 Uhr
Jena – RasenBallsport Leipzig II (1:0)
FCO Neugersdorf – Jena (0:2)
Jena – SV Babelsberg 03 (0:0)
33. Spieltag / Sonntag, 15.05.2016, 13.30 Uhr
34. Spieltag / Samstag, 21.05.2016, 13.30 Uhr
TFV-Pokal, HF / Mittwoch, 27.04.2016, 18.00 Uhr
FSV Zwickau– Jena (1:0)
Jena – Germania Halberstadt (1:0)
Jena – FSV Wacker 90 Nordhausen
Kon ta k t
Vereinsgremien
Präsidium
Lutz Lindemann,
Präsident
Dr. Reinhardt Töpel,
Vorsitzender
Michael Russ,
Vizepräsident
Tom Hilliger
stellvertr. Vorsitzender
Thomas Moenke,
Schatzmeister
Heinz Künnert,
Aufsichtsratsmitglied
H.-J. Backhaus,
Präsidiumsmitglied
Mike Ukena,
Aufsichtsratsmitglied
Andreas Wiese,
Präsidiumsmitglied
Klaus Berka,
Aufsichtsratsmitglied
Jörg Dern,
Beisitzer
Ehrenrat:
Dr. Horst Schlensog
Heinz-Uwe Stelzer
Matthias Barz
Charalambos Dimopulos
24
Aufsichtsrat
Wahlausschuss
Christa Jatho
Frank Jauch
Rainer Zipfel
Thomas Petzold
Olaf Albrecht
Disziplinarkommission:
Peter Voß (Vorsitzender)
Geschäftsstelle
FC Carl Zeiss Jena Fußball
Spielbetriebs GmbH &
FC Carl Zeiss Jena e.V.
Roland-Ducke-Weg 1
07745 Jena
Telefon: (03641) 765100,
Fax: (03641) 765110
www.fc-carlzeiss-jena.de
[email protected]
www.facebook.com/
fccarlzeissjena.1903
Öffnungszeiten
Montag bis Donnerstag von
9 bis 12 und 14 bis 16 Uhr,
Freitag von 9 bis 12 Uhr
Postanschrift
Postfach 100 522
07705 Jena
Ticketcenter im Stadion
Donnerstags und freitags
(10 bis 19 Uhr) + Heimspieltage
Tel: (03641) 765128,
Fax: (03641) 765110,
[email protected]
spielplan
25. Spieltag // 18. bis 20. März 2016
26. Spieltag // 1. bis 3. April 2016
FSV 63 Luckenwalde – FC Carl Zeiss Jena 0:2
FSV Optik Rathenow – FC Schönberg 95 0:1
FSV Budissa Bautzen – BFC Dynamo 3:2
ZFC Meuselwitz – FC Viktoria 1889 Berlin 2:2
VfB Auerbach – RasenBallsport Leipzig II 0:1
Berliner AK 07 – FC Oberlausitz Neugersdorf 4:0
Hertha BSC II – SV Babelsberg 03 1:0
TSG Neustrelitz – FSV Zwickau 1:0
FSV Wacker Nordhausen – Germania Halberstadt 2:0
FC Carl Zeiss Jena – FSV Wacker 90 Nordhausen 0:0
VfB Germania Halberstadt – TSG Neustrelitz 3:2
FSV Zwickau – Hertha BSC II 1:0
SV Babelsberg 03 – Berliner AK 07 1:3
FC Oberlausitz Neugersdorf – RB Leipzig II 1:0
FC Viktoria 1889 Berlin – FSV Budissa Bautzen 2:1
BFC Dynamo – FSV Optik Rathenow 0:0
FC Schönberg 95 – FSV 63 Luckenwalde 2:1
ZFC Meuselwitz – VfB Auerbach 0:0
27. Spieltag // 8. bis 10. April 2016
28. Spieltag // 15. bis 17. April 2016
TSG Neustrelitz – FC Carl Zeiss Jena 0:0
FSV Wacker 90 Nordhausen – FC Schönberg 95 2:3
FSV 63 Luckenwalde– BFC Dynamo 1:0
FSV Optik Rathenow – FC Viktoria 1889 Berlin 1:3
FSV Budissa Bautzen – ZFC Meuselwitz 3:1
VfB Auerbach – FC Oberlausitz Neugersdorf 1:1
RasenBallsport Leipzig II – SV Babelsberg 03 2:2
Berliner AK 07 – FSV Zwickau 2:1
Hertha BSC II – VfB Germania Halberstadt 2:2
FSV Budissa Bautzen – VfB Auerbach 1906
FC Viktoria 1889 Berlin – FSV 63 Luckenwalde
ZFC Meuselwitz – FSV Optik Rathenow
FSV Optik Rathenow – FC Oberlausitz Neugersdorf
FSV Zwickau – RasenBallsport Leipzig II
VfB Germania Halberstadt – Berliner AK 07
FC Carl Zeiss Jena – Hertha BSC II
FC Schönberg 95 – TSG Neustrelitz
BFC Dynamo – FSV Wacker 90 Nordhausen
29. Spieltag // 19. bis 21. April 2016
30. Spieltag // 23. bis 24. April 2016
FC Oberlausitz Neugersdorf – FSV Zwickau
FSV Optik Rathenow – FSV Budissa Bautzen
FSV 63 Luckenwalde – ZFC Meuselwitz
RasenBallsport Leipzig II – VfB Germania Halberstadt
VfB Auerbach 1906 – SV Babelsberg 03
FSV Wacker 90 Nordhausen – FC Viktoria 1889 Berlin
TSG Neustrelitz – BFC Dynamo
Hertha BSC II – FC Schönberg 95
Berliner AK 07 – FC Carl Zeiss Jena
FSV Optik Rathenow – VfB Auerbach 1906
FSV Budissa Bautzen – FSV 63 Luckenwalde
FSV Zwickau – SV Babelsberg 03
VfB Germania Halberstadt – FC Oberlausitz Neugersdorf
FC Carl Zeiss Jena – RasenBallsport Leipzig II
FC Schönberg 95 – Berliner AK 07
BFC Dynamo – Hertha BSC II
FC Viktoria 1889 Berlin – TSG Neustrelitz
ZFC Meuselwitz – FSV Wacker 90 Nordhausen
31. Spieltag // 27. bis 30. April 2016
32. Spieltag // 6. bis 8. Mai 2016
SV Babelsberg 03 – VfB Germania Halberstadt
VfB Auerbach 1906 – FSV Zwickau
FSV 63 Luckenwalde – FSV Optik Rathenow
FSV Wacker 90 Nordhausen – FSV Budissa Bautzen
TSG Neustrelitz – ZFC Meuselwitz
Hertha BSC II – FC Viktoria 1889 Berlin
Berliner AK 07 – BFC Dynamo
RasenBallsport Leipzig II – FC Schönberg 95
FC Oberlausitz Neugersdorf – FC Carl Zeiss Jena
FSV 63 Luckenwalde – VfB Auerbach 1906
VfB Germania Halberstadt – FSV Zwickau
FC Carl Zeiss Jena – SV Babelsberg 03
FC Schönberg 95 – FC Oberlausitz Neugersdorf
BFC Dynamo – RasenBallsport Leipzig II
FC Viktoria 1889 Berlin – Berliner AK 07
ZFC Meuselwitz – Hertha BSC II
FSV Budissa Bautzen – TSG Neustrelitz
FSV Optik Rathenow – FSV Wacker 90 Nordhausen
33. Spieltag // 15. Mai 2016
34. Spieltag // 20. bis 21. Mai 2016
VfB Germania Halberstadt – VfB Auerbach 1906
FSV Wacker 90 Nordhausen – FSV 63 Luckenwalde
TSG Neustrelitz – FSV Optik Rathenow
Hertha BSC II – FSV Budissa Bautzen
Berliner AK 07 – ZFC Meuselwitz
RasenBallsport Leipzig II – FC Viktoria 1889 Berlin
FC Oberlausitz Neugersdorf – BFC Dynamo
SV Babelsberg 03 – FC Schönberg 95
FSV Zwickau – FC Carl Zeiss Jena
FC Carl Zeiss Jena – VfB Germania Halberstadt
FC Schönberg 95 – FSV Zwickau
BFC Dynamo – SV Babelsberg 03
FC Viktoria 1889 Berlin – FC Oberlausitz Neugersdorf
ZFC Meuselwitz – RasenBallsport Leipzig II
FSV Budissa Bautzen – Berliner AK 07
FSV Optik Rathenow – Hertha BSC II
FSV 63 Luckenwalde – TSG Neustrelitz
VfB Auerbach 1906 – FSV Wacker 90 Nordhausen
25
FÜR HÖCHSTLEISTUNGEN
IN SPORT UND ALLTAG.
BAUERFEIND.COM
Seit 2013 sind wir offizieller FCC-Partner und arbeiten
eng mit der medizinischen Abteilung des Vereins zusammen. Die Profis nutzen unsere Qualitätsprodukte u.a.
für eine schnellere Regeneration und zur Prävention.
GenuTrain®
26
KNIEBANDAGEN
TRIactive® run
EINLAGEN
Worauf die Spieler des FC Carl Zeiss Jena zählen,
muss im Alltag niemand verzichten – BauerfeindProdukte gibt es im Sanitätsfachhandel, zum Beispiel
bei unserem Qualitätspartner REHA aktiv 2000.
VenoTrain® business
KOMPRESSIONSSTRÜMPFE
REHA aktiv 2000 GmbH
Sanitätshaus im Postcarré
Engelplatz 8 · 07743 Jena
[email protected]
www.reha-aktiv2000.de
Anzeige
d i E Q U E l l E d E R R E H A KO M pE tE n Z
AMBUl
AntEs REHA ZEntRUM JEnA
GMBH & CO. KG
d i E Q U E l l E d E R R E H A KO M pE tE n Z
r alle
Zugelassen fü
und Träger
en
ss
ka
Kranken
und
der Rentenerung
ch
si
er
lv
Unfal
OffiZiEllER GEsUndHEitspARtnER dEs fC CARl ZEiss JEnA
sen für alle
elasAmbulante
Zugdas
Reha
Zentrum
Jena ergänzt die vier
ger
Unser Leistungsangebot:
d Trä
en
nk kassen un
KraRehabilitations-fachkliniken
in
nRW
(standorte
Bad
• Ambulante Rehabilitation Orthopädie
d
un
Rentenderdriburg
und
Bad
Hermannsborn)
sowie
thüringen
g
• Ambulante Rehabilitation neurologie
un
er
allversich
Unfder
Unternehmensgruppe Graf von Oeynhausen(nur Zulassung durch die Krankenkassen)
sierstorpff, die seit über 230 Jahren für qualitativ
• EAp
Ambulante
OffiZiEllER GEsUndHEitspARtnER dEs
fC(Erweiterte
CARl ZEiss
JEnA physiotherapie)
hochwertige Gesundheitsleistungen und herzliche
• praxis für physiotherapie
Zuwendung zu ihren patienten stehen.
• praxis für logopädie
das Ambulante Reha Zentrum Jena ergänzt die vier
Unser Leistungsangebot:
• praxis fürRehabilitation
Ergotherapie Orthopädie
Rehabilitations-fachkliniken
in nRW (standorte Bad
• Ambulante
Gräfliche Kliniken
•
Gesundheitsund präventionsleistungen
driburg
und
Bad
Hermannsborn)
sowie
thüringen
neurologie
Ambulantes Reha Zentrum Jena GmbH & Co. KG • Ambulante Rehabilitation
•
iREnA
(intensivierte
Reha
nachsorge)
der
Unternehmens
gruppe
Graf
von
OeynhausenEbereschenstraße 1 + 3
(nur Zulassung durch die
Krankenkassen)
sierstorpff,
die(gegenüber
seit über dem
230 Jahren
für qualitativ )
• ABMR
07747 Jena
Universitätsklinikum
• EAp
(Erweiterte Ambulante physiotherapie)
hochwertige Gesundheitsleistungen und herzliche
• praxis für physiotherapie
Zuwendung zu ihren patienten
w wstehen.
w.G r a e f li c h e•-praxis
k l i nfüri klogopädie
en.de
• praxis für Ergotherapie
Gräfliche Kliniken
• Gesundheits- und präventionsleistungen
Ambulantes Reha Zentrum Jena GmbH & Co. KG
• iREnA (intensivierte Reha nachsorge)
Ebereschenstraße 1 + 3
• ABMR
07747 Jena (gegenüber dem Universitätsklinikum)
w w w.G r a e f li c h e - k li n i k e n . d e
27
blaue couch
Vom Paradies ins Paradies
Heute im „Anpfiff“-Interview: Bédi Buval (29, Stürmer)
„Blaue Couch“ – in dieser Rubrik erscheint
zu jedem Heimspiel des FC Carl Zeiss Jena im
Stadionjournal „Anpfiff“ ein Interview mit einer persönlichen Note. Vor der Partie gegen
die Gäste von Hertha BSC II unterhielt sich
Andreas Trautmann mit Stürmer Bédi Buval.
Bedi, erzähle uns doch bitte zunächst etwas
über Deine familiäre Situation.
Ich bin ledig und habe
keine Kinder – aber eine
Familie mit drei Brüdern.
Vier Jungs. Hut ab…
Ja, meine Mutter ist wirklich eine glückliche Frau.
Übrigens haben meine
Brüder auch Fußball gespielt. Ich bin jedoch
der einzige, der damit bis in den Profibereich
weitergemacht hat. Meine Brüder sind dafür
verheiratet, haben Kinder und führen glückliche Familienleben in Paris.
Du wurdest in Frankreich geboren?
Ja, ich bin in Frankreich geboren. Meine beiden
älteren Brüder kamen hingegen auf der Karibikinsel Martinique auf die Welt.
Martinique – das klingt wie das Paradies.
Und glaube mir, das ist es auch. Es sieht dort
genau so aus, wie Du es sehr wahrscheinlich
von Postkarten kennst. Mein Vater stammt von
dort, meine Mutter kommt von Guadeloupe –
ebenfalls eine Insel der französischen Antillen
28
in der Karibik. Beide Inseln sind mit dem Flugzeug etwa 45 Minuten voneinander entfernt.
Ich merke schon, Dein Weg in das Jenaer Paradies war quasi vorgezeichnet. Warum hat
Deine Familie das karibische Paradies, wie Du
es ja selbst bezeichnest, verlassen?
Du musst wissen, dass alle, die studieren oder
höhere Schulen besuchen möchten, zwangsläufig nach Frankreich
müssen, weil solche
Bildungsmöglichkeiten
auf den Inseln nicht
vorhanden sind. Außerdem bist du, wenn du
zum Beispiel auf Martinique oder Guadeloupe geboren bist, automatisch französischer
Staatsbürger. Du wanderst also nicht aus oder
emigrierst – Du ziehst einfach um. Das ist ein
ziemlich normaler Weg für viele Familien.
Wann begannst Du mit dem Fußballspielen?
Das ging los, als ich sieben Jahre alt war – in
einem kleinen Ort nahe Paris, wo meine Eltern
noch heute leben. Dort begann alles.
Auch wenn Du in Martinique nicht mit dem
Fußball begonnen hast, spielst Du trotzdem
für die Nationalmannschaft der Insel. Das
klingt ein bisschen nach „Cool Runnings“, dabei ist das eine ernsthafte Angelegenheit.
Das stimmt! Wir spielen zum Beispiel die Qualifikation für den alle zwei Jahre ausgetrage-
blaue couch
nen Concacaf-Gold-Cup. Das ist vergleichbar
mit der Europameisterschaft oder dem AfrikaCup – nur eben für Nord-, Mittelamerika und
die Karibik. Die Finalrunde wird in den USA
ausgetragen. Das ist eine riesige Veranstaltung mit Nationalmannschaften aus den USA,
Kanada, Mexiko, Panama, weiteren Teams und
hoffentlich auch mit uns! Aber dafür müssen
wir durch die Qualifikation kommen, den sogenannten Karibik-Cup. Das letzte Mal hätten wir
es beinahe geschafft. In der Gruppenphase,
die auf Jamaika stattfand, wurden wir Dritter.
Hoffentlich klappt es nun im nächsten Anlauf.
Du bist also nach wie vor Mitglied des Nationalteams von Martinique?
Das bin ich – auch wenn das in Jena noch nicht
so zu spüren war. Das liegt daran, dass der
karibische Spielkalender nicht mit den internationalen Länderspielterminen abgeglichen
wird. So kommt es zu vielen Überschneidungen. Martinique muss dann Freundschaftsspiele mit lokalen Spielern bestreiten, da die
in Europa spielenden Fußballer von ihren Vereinen nicht abgestellt werden. Das Problem
wird aber angepackt, der Spielplan soll dem
internationalen Kalender angepasst werden.
Sind alle Spieler der Nationalmannschaft von
Martinique Profis?
Ja, alle sind Profis. Aber die besten Fußballer
von Martinique – wie das bei Thierry Henry der
Fall war – spielen natürlich für die französische
Nationalmannschaft. Du kannst allerdings als
Franzose, wenn du nicht für Frankreich spielst,
immer noch für Martinique auflaufen…
...oder für Guadeloupe!
Genau! Und ich kann sagen, dass es eine enorme Bereicherung und eine tolle Erfahrung ist,
für ein Nationalteam zu spielen, in andere Länder zu reisen und gegen internationale Gegner
anzutreten. Dabei lernt man viele Leute und
Dinge kennen, die einem sonst vielleicht verschlossen geblieben wären. Ich hatte meine
Erstberufung im November 2015 gegen Antigua, wo ich beim 2:0 auch gleich selbst ein Tor
beisteuerte. Das war eine großartige Erfahrung und wird eine tolle Erinnerung bleiben.
Wie wichtig ist Fußball in der Karibik?
Fußball ist dort extrem wichtig! Die Menschen
auf Martinique sind große Fußballfans – vor
allen Dingen natürlich von der französischen
Nationalmannschaft. Aber klar, wenn das
Team der eigenen Insel antritt, dann drückt
man ihm natürlich die Daumen und geht in das
„Stade Pierre Aliker“ in der Hauptstadt Fortde-France, wo über 16.000 Zuschauer Platz
finden und das gerade neu gebaut wurde. Ich
spiele sehr gern dort. Alles ist neu, das Wetter
ist immer toll und generell sind die Bedingungen klasse, denn es wird alles gut organisiert.
Das unterscheidet sich, so denke ich, kaum
von anderen Nationalteams. Ich freue mich
schon jetzt darauf, die Jungs wiederzusehen.
Wenn man sich die Anzahl der Stationen
anschaut, die Du in Deiner Karriere hattest,
fragt man sich, was da schiefgelaufen ist...
So ist die Fußballwelt! Natürlich war es nie
mein Plan, so oft den Verein zu wechseln bzw.
wechseln zu müssen. Aber es ist passiert –
aus ganz verschiedenen Gründen, die du als
Fußballer oftmals gar nicht selbst in der Hand
hast. Aber ich hadere nicht damit. Weißt Du,
ich bin nicht verheiratet und habe keine Kinder. Ich konnte all das tun, weil ich niemanden damit belastet habe. Für mich war es
ohne familiären Anhang natürlich leichter, mit
29
blaue couch
diesen Wechseln umzugehen. Aber das heißt
nicht, dass ich mir nicht auch gewünscht hätte, bei einem Verein fünf oder sechs Jahre zu
bleiben. Natürlich wäre das toll gewesen.
Dabei sah es durchaus nach einer steilen Karriere im englischen Fußball aus!
Ich kam als Nachwuchsspieler vom AS Nancy
aus Frankreich zu den Bolton Wanderers, wo
ich das erste Jahr im Nachwuchs und dann zwei
Jahre bei den Profis spielte. Man kann sagen,
dass ich dort das Fußballspielen erlernt habe.
Diese Zeit war fußballerisch, aber auch für
meine persönliche Entwicklung extrem wichtig. Ich habe die Sprache gelernt, tolle Typen
und großartige Spieler wie Jay-Jay Okocha,
Iván Campo oder Fernando Hierro kennenlernen und mit ihnen zusammen spielen dürfen.
Das waren große Spieler, von denen man einfach nur lernen konnte. Aber bei den Namen,
die ich genannt habe, kannst Du Dir vorstellen,
wie schwer es war, sich durchzusetzen. Das
Niveau im Team war brutal hoch – ich war bei
Bolton in den wohl besten Jahren des Clubs, als
er auch international spielte. Logisch, dass es
da für mich als junger Spieler schwer war. Ich
wechselte dann nach Dänemark zu Ran-ders
FC, weil ich unbedingt spielen wollte – und das
war eine gute Zeit. Danach gab es Wechsel
nach Griechenland, Polen und bis Albanien.
Es war wirklich ein langer Weg bis nach Jena!
Ich höre bei Dir keinerlei Verbitterung!
Warum auch? Wenn ich zurückblicke, kann ich
sagen: Das Leben war und ist gut zu mir. Ich
bin ein glücklicher, gesunder Mann, der damit,
was er am liebsten macht, sein Geld verdienen
und darüber hinaus noch interessante Erfahrungen sammeln darf. Es gibt viel schlimmere
Biographien als meine. Ich bin jetzt 30 und
30
habe noch ein paar Jahre als Fußballer. Ich bin
gespannt und freue mich auf das, was kommt.
Als Du zum ersten Mal nach Jena kamst, hattest Du da auch nur ansatzweise eine Vorstellung davon, was Dich hier erwarten würde?
Ich hatte von der 4. Liga keine Ahnung. Klar
kannte ich die 1. Bundesliga. Und jeder weiß,
Deutschland ist das Land schlechthin, um dort
Fußball zu spielen. Schaue Dir doch nur die
modernen Stadien an, die immer gut besucht
sind – das gibt es in dieser Form in Frankreich
nicht. Aber darüber hinaus wusste ich nichts.
Du warst in Jena zu einem einwöchigen Test...
Das war gut für mich, um erst einmal zu schauen. Und ich wurde total überrascht. Jena ist
etwas, was Du in der dritten oder gar zweiten
französischen Liga suchen musst – speziell
was die Bedingungen für uns Spieler angeht.
Das war zunächst ein Schock für mich – aber
natürlich ein positiver! Auch die Art, wie hier
Fußball gespielt wird, und die Mentalität der
Spieler ist eine völlig andere als in Frankreich. Hier ziehen wirklich alle mit. Alle Spieler
wollen trainieren, sich verbessern und sich
entwickeln. Die Trainingsqualität ist hoch. All
das ist sehr gut für mich. Es ist genau das, was
ich in England über den Fußball gelernt habe.
Ich fühle mich hier gut aufgehoben und bereue
es nicht, mich für Jena entschieden zu haben.
Das gilt auch für die Stadt?
Jena ist wirklich schön – und das sage ich
nicht, weil ich zuvor in Albanien gespielt habe,
das übrigens auch wunderschöne Seiten hat.
Jena ist beschaulich, sauber, frisch, jung und
freundlich – ein toller Ort, um hier zu arbeiten
und sich voll auf seine Arbeit zu fokussieren.
Danach habe ich immer gesucht.
31
32
nachwuchs
Für Spannung ist gesorgt
Die Bundesliga-Junioren aus Jena dürfen weiter auf den Klassenerhalt hoffen
In den Staffeln der Nachwuchs-Bundesliga
steht der Saisonendspurt unmittelbar bevor –
und für die beiden Mannschaften des FC Carl
Zeiss Jena dürfte der Weg zum angestrebten
Klassenerhalt steinig bleiben. Die A-Junioren
sind seit dem vergangenen Wochenende nur
noch durch das bessere Torverhältnis von
einem Abstiegsplatz getrennt, nachdem sie im
Heimspiel gegen Holstein Kiel mit 2:4 den Kürzeren zogen. Am heutigen Samstag gastiert
das Team von Trainer Mark Zimmermann beim
FC St. Pauli. Anpfiff auf dem Sportplatz am
Königskinderweg ist 13.30 Uhr, also zeitgleich
mit dem Beginn des Regionalliga-Heimspiels
gegen Hertha BSC II. Am 23. April gastiert
dann Schlusslicht TSV Havelse im Ernst-Abbe-
Sportfeld. Bei den B-Junioren haben die Jenaer
Talente am vergangenen Samstag durch den
1:0-Erfolg gegen den direkten Abstiegskonkurrenten Tennis Borussia Berlin wichtigen Boden
gutgemacht. Angesichts des Zwei-Punkte-Vorsprungs auf die bedrohte Zone kann man aber
noch lange nicht von einer spürbaren Entspannung der Lage sprechen. Auch die B-Junioren
des FC Carl Zeiss sind heute beim FC St. Pauli
zu Gast, das Spiel war für 11 Uhr angesetzt.
In der Oberliga bleibt die U 21 aus Jena als
Vierter dem Spitzentrio auf den Fersen, nachdem zuletzt ein 2:0 gegen die SG Union Sandersdorf gelang. Am Abend des gestrigen Freitags wurde beim FSV Barleben 1911 gespielt.
Ulrich Klemm
Druckhaus Gera GmbH
Jacob-A.-Morand-Straße 16
07552 Gera
Telefon: 0365/7 37 52-0
Telefax: 0365/7 10 65 20
...immer
am Ball
Geschäftsstelle Erfurt / Weimar
Friedrich-List-Straße 36
99096 Erfurt
Telefon: 0361/5 98 32-0
Telefax: 0361/5 98 32 17
www.druckhaus-gera.de
33
fanprojekt
Fußball und Migration
Das Fanprojekt Jena präsentiert eine Wanderausstellung des Vereins „Flutlicht“
Vom 18. bis 30. April präsentiert das Fanprojekt Jena in seinen Räumlichkeiten die Wanderausstellung „BallArbeit“. Sie ist für Jugendliche ab der 8. Klasse konzipiert und widmet
sich gesellschaftlich relevanten Themen am
Beispiel des Fußballs. Dabei werden Begriffe wie Migration, Integration, Ausgrenzung &
Rassismus, Gleichberechtigung, Konflikte &
Mentalität sowie Prävention im Sport veranschaulicht. Ziel ist, ein Bewusstsein für Migration zu schaffen und positive Modelle vorzustellen. Jugendlichen soll es die Ausstellung
ermöglichen, sich über den Fußball schwierige
Themen selbstständig zu erarbeiten. Zugleich
steht die Anregung eines verantwortlichen
Handelns im Fokus. Dabei entsteht keine „multikulturelle Romantik“. Vielmehr wird gezeigt,
wo der Fußball eine Vorbildfunktion wahrnehmen kann. Aber auch negative Seiten werden benannt – z.B. Ausgrenzung, Vorurteile,
Gewalt gegen Migranten und Diskriminierung.
Die tragenden Säulen der deutschen MännerNationalmannschaft heißen nicht mehr Maier
oder Beckenbauer, sondern Özil und Khedira. Der Anteil von Aktiven mit Migrationshintergrund in den Jugend- und Amateurligen
steigt kontinuierlich. Wo immer heute Fußball
gespielt oder von Zuschauern verfolgt wird,
spielt Migration eine wichtige Rolle. Fairness,
Chancengleichheit, Leidenschaft und Vielfalt
sollen laut UEFA die Kernbotschaften des Fußballs sein. „BallArbeit“ veranschaulicht, dass
Vorbilder auf lokaler Ebene ebenso wichtig
sind wie zentrale Botschaften – seien es Mit-
34
spieler, Trainer oder Schiedsrichter. „BallArbeit“ betont die Werte des Fairplay sowie die
integrative Kraft des Fußballs und macht sich
auf eine Reise von der Welt des Profifußballs
bis zum Straßenkick. Sie zeigt, wie Menschen
durch den Fußball zu Migranten wurden und
wie sie im Fußball ein Zuhause gefunden haben. Es werden aber auch Geschichten vom
Scheitern erzählt. Junge Afrikaner kommen mit
den Bildern der Stars im Kopf und dem Traum,
Profi zu werden, nach Europa und stehen kurz
darauf mittellos auf der Straße. Die Ausstellung stellt außerdem Clubs wie Türkiyemspor
Berlin, Hellas Lüdenscheid oder Lupo Wolfsburg vor und beschreibt, mit welchen Problemen diese Vereine zu kämpfen haben.
Im Rahmenprogramm der Ausstellung findet
am 26. April (Beginn 19.03 Uhr) eine Veranstaltung mit Vortrag und Diskussion zum Thema
„HoGeSa“ – (k)ein Abgesang“ statt. Gast ist
der bekannte Autor und Journalist Christoph
Ruf, der intensiv zu diesem Thema recherchiert
hat. Im Anschluss wird eine TV-Übertragung
des Champions-League-Halbfinals angeboten.
Fanprojekt
FAN - P RO J E K T j e n a e . v .
Kontakt:
Roland-Ducke-Weg 2, 07745 Jena
[email protected]
www.fanprojekt-jena.de
Tel.: (0 3641) 47 85 90 // Fax: (0 3641) 76 51 23
Ansprechpartner:
Matthias Stein, Lutz Hofmann, Christian Helbich
supporters club
Nachnominierung
Mit Andreas Wiese sitzt nun ein SC-Mitglied im Präsidium des FC Carl Zeiss Jena
Andreas Wiese ist für
das Präsidium des FC
Carl Zeiss Jena nachnominiert worden. Auch
der Aufsichtsrat des
Vereins hat der Personalie mittlerweile zugestimmt. Der Supporters Club freut sich sehr
darüber, dass nun wieder ein SC-Mitglied im
Präsidium des Fußballclubs vertreten ist.
Versammlung: Der Termin der diesjährigen
Mitgliederversammlung des Supporters Club
Bei uns ist der Fußball
zu Hause.
ist kürzlich vom SC-Vorstand festgelegt worden. Es ist geplant, die Veranstaltung mit
einem Spiel der Europameisterschaft zu koppeln, um im Anschluss an die Diskussion über
die wichtigen Themen des SC einen gemeinsamen kurzweiligen Abend bei hoffentlich guter
Fußballunterhaltung zu verbringen. Die Versammlung wurde für den 11. Juni angesetzt,
Beginn ist 17 Uhr. Weitere Informationen werden den SC-Mitgliedern per Post zugesandt.
Engagement: Der Supporters Club ist auch
weiterhin auf der Suche nach tatkräftigen
Unterstützern – denn nur mit vielen Händen,
die aktiv mitwirken, lässt sich für die zahlreichen Fans des FC Carl Zeiss Jena etwas bewegen. Wer Lust hat, sich einzubringen, kann
sich gern beim SC-Vorstand melden. Die MailAdresse lautet [email protected]
Supporters Club
m i t a r b e i t IM S U P P ORTER S CL U B
Samstag und Sonntag,
16.30 Uhr
mdr.de/sport
Die Mitgliedschaft im Supporters Club ist an die
Mitgliedschaft im FC Carl Zeiss Jena e.V. gebunden
und kostet für Erwachsene (ab 18 Jahren) 0,50 Euro
im Monat. Die Gebühr ist als Jahresbeitrag von 6,00
Euro zu entrichten. Jugendliche, Studenten, Schüler
und Kinder sind kostenfrei Mitglied im Supporters
Club. Anmeldungen sind im Internet unter www.
fcc-supporters.de oder am Infomationsstand des
Supporters Club vor jedem Heimspiel am Fanprojekt
möglich. Ausdrücklich erwünscht ist die aktive Mitarbeit der Mitglieder in den verschiedenen Arbeitsgruppen des Supporters Club wie Öffentlichkeitsarbeit, Marketing/Merchandising, Supporters Busse,
Fanblock, Nachwuchs oder Abteilungsarbeit.
35
exklusiv partner
Hauptsponsor des
FC Carl Zeiss Jena
Gesundheitspartner
Ausrüster des
FC Carl Zeiss Jena
Teamplayer
VEREINSLAMPEN.de
36
fcc partner
fcc_pending_795x295_0728.indd 1
28.07.15 12:40
Catering Partner des
FC Carl Zeiss
Jena
37
business club
E AG
D-I-E Elektro AG
Club 1903
JENA BRÜCKENSTRASSE
38
Alte Remise - im Kammergut Tiefurt GmbH
Apotheke am Steinborn
Bäckerei Scherer Zeulenroda
BHW Immobilien
Bieräugel und Co. GmbH
Biker-Treff Arend Meinhardt
B & O Wohnungswirtschaft GmbH
Burkhard-Oil
BV Bohrenfeld GmbH
Café • Restaurant • Bar • Catering & Eventservice Bauersfeld
Catering Service Jacob
Coriand GmbH Möbel- und Güterspedition
Druckhaus Gera
Engineering Peter Kürzinger
F2 Immobilien
Fahrschule Ukena
Fair Resort Hotel
Food GmbH
FSS KipkAIR
FRP – Fuß Rosenberger und Partner Rechtsanwälte
Fuchsturm Jena
Galaxsea
GOT GmbH
Gräfe & Fitzal Sicherheitstechnik GmbH
Günter Haag Transporte & Montagen e.K.
HausService Schlegel
HEMA Formbau + Kunststoffverarbeitung GmbH
HEBESTREIT & KRUG GbR
H & K Einrichtungen GmbH
HKL Baumaschinen GmbH
Hundertmark Immobilien
Häkanson-Hall KG
IBA GmbH Ingenieure + Architekten Jena
Intercus Vertriebs GmbH
INTERiNG GmbH
ISL Verpackungstechnik GmbH
Jematic Engineering und Marketing GmbH
Jembo Park
Kommunal Service Jena
Malerfachbetrieb Vogt
Maler & Fliesen Günther
Massarium
Medipolis.de
MERKUR Bank KGaA
O2 Shop Goethe Galerie / Holzmarkt Passage
Planungsbüro Bathke
Postbank
Rechtsanwaltskanzlei Hilliger & Müller
Rechtsanwaltskanzlei Lampe & Rödiger
Rechtsanwaltskanzlei Andreas Wiese
REHA aktiv 2000 GmbH
REWE-Markt Tino Stützer OHG
Schleizer Landbäckerei e.G.
Schroth Erdbau und Dienstleistungs GmbH
SK-tronic GmbH
Stelzer & Kraft Ingenieure GbR
S & L Szymanski GmbH
TA Triumph Adler
Telegant GmbH
Timespin Digital Communication GmbH
TTM Tapeten-Teppichboden Markt GmbH
UWS Jena Steureberatungsgesellschaft mbH
Vermessungsstelle ÖbVl Dipl.-Ing- (FH) Peter Wilke
Vom Personaldienstleistungs GmbH
WBG „Aufbau“ Gera e.G.
WDVS-REKO Bau GmbH
Werbegemeinschaft GoehteGalerie
Werbemittel Rüppner GmbH & Co. KG
Zahnarzt Dr. Rüdiger Mayer
Unser einzigartiges Röstverfahren verleiht Köstritzer Schwarzbier Geschmacksnoten
von gerösteter Esskastanie, dunklem Honig und Bitterschokolade.
39
Einzelkämpfer
… werden zum Team.
Mit unserer Nachwuchsförderung.
Wenn Sie uns brauchen,
sind wir da.
www.stadtwerke-jena.de