Nr. 7/10 - Collegium Carolinum

Сomentários

Transcrição

Nr. 7/10 - Collegium Carolinum
Hochstr. 8/II - 81669 München
Tel.: +49 / 89 / 55 26 06 - 0
[email protected]
Newsletter des Collegium Carolinum 7/2010
(10.11.2010)
Das Heft 1/2010 der Zeitschrift „Bohemia“ ist erschienen!
Themenheft
"Zwangsmigration und neue Gesellschaft in Ostmitteleuropa nach 1945"
Aus dem Inhalt:
Wiedemann, Andreas: Zur Problematik von Migration und Integration in den Grenzgebieten der böhmischen Länder nach dem Zweiten Weltkrieg
Kraft, Claudia: Schafft sich der Staat eine polnische Nation oder eine sozialistische
Gesellschaft? Systemwandel durch Bevölkerungspolitik in Ostpreußen und Niederschlesien im Vergleich
Steffen, Katrin: Neue Gesellschaft auf neuem Terrain: Desintegrative Faktoren in der
Wojewodschaft Szczecin 1945–1956
Tóth, Ágnes: Die Veränderung der Bevölkerungsstruktur in Südungarn (1945–1950)
Portmann, Michael: Die orthodoxe Abweichung. Ansiedlungspolitik in der Vojvodina
zwischen 1944 und 1947
Boeckh, Katrin: Zwangsmigration und Zivilisation im Stalinismus. Die Westukraine
nach 1944/45
De Graaf, Jan: "The Usual Psychological Effects of a Shotgun Wedding". British Labour and the Social Democratic Parties in Eastern Europe, 1945-1948
Dokumente und Diskussionen
Miszellen
Neue Literatur
Oldenbourg Wissenschaftsverlag
München 2010, IV und 272 Seiten, kartoniert
Ladenpreis € 30,–
(Jahresabonnement € 48,–)
ISSN 0523-8587
Bestellung des Heftes beim Verlag
Abonnement der Bohemia (zwei Hefte pro Jahr)
Falls Sie den Newsletter des Collegium Carolinum nicht mehr erhalten möchten, melden Sie sich bitte unter folgender E-MailAdresse ab: [email protected]
Dort können Sie auch eine Änderung Ihrer E-Mail-Adresse anzeigen.
© Collegium Carolinum, Hochstr. 8/II, 81669 München, Tel.: +49 / 89 / 55 26 06 - 0, Fax: +49 / 89 / 55 26 06 - 44, E-Mail:
[email protected], U.-St.-ID-Nummer: DE 129514609.
Das Collegium Carolinum erklärt ausdrücklich, dass es nicht für die Inhalte fremder Seiten verantwortlich ist, die über einen Link
erreicht werden, und dass es sich diese Inhalte nicht zu eigen macht. Diese Erklärung gilt für alle im Newsletter angeführten
Links.

Documentos relacionados