Amtsblatt - Stadt Pausa

Сomentários

Transcrição

Amtsblatt - Stadt Pausa
Erdachsenkurier
Amtsblatt
für die Stadt Pausa-Mühltroff
Jahrgang 23
Erdachsenkurier · 10. April 2013
Mittwoch, den 10. April 2013
Nummer 4
1
Veranstaltungskalender der Stadt Pausa-Mühltroff
April 2013
Jeden Mittwoch Nordic Walking
14.00 Uhr Treff: OT Mühltroff, Netto-Parkplatz
Vogtländischer Heimat- und Wanderverein Mühltroff und Umgebung e.V.
01.04.- Offene Stadtmeisterschaft im Kegeln um den
26.04.
Wanderpokal des KV Pausa
für Herren/Damen, Pokale für Jugend/Kinder,
Senioren, Nichtaktive, Pausa, Kegelbahn
Kegelverein Pausa/Vogtland e.V.
10.04. Mini-Wandertouren – ca. 8 km
09.00 Uhr Wanderung in der näheren Umgebung
(Nächster Termin: 24.04.2013 - mit PKW)
OT Pausa, Start am Markt (zu beiden Terminen mit
PKW), Wandergruppe ERDACHSE Pausa/Vogtl. e.V.
13.04. 09.00-13.00 Uhr Markttag
14.00-18.00 Uhr Flohmarkt
OT Unterreichenau, Gelände der Agrargenossenschaft
Agrargenossenschaft „Weidagrund“ Unterreichenau
16.04. Seniorennachmittag, Geburtstagsfeier
14.00 Uhr OT Mühltroff, Langenbacher Str. 4, Volkssolidarität
Plauen/Oelsnitz e.V., Ortsgruppe Mühltroff
16.04. Seniorenveranstaltung mit Trachtentanzgruppe
14.30 Uhr OT Thierbach, Dorfgemeinschaftshaus
Volkssolidarität Plauen/Oelsnitz e.V.,
Ortsgruppe Pausa
20.04. Wandertag „Rund um die Erdachse“ 2013
Start:
Streckenlängen: 9 km, 12 km, 18 km
09.00- Start: Pausaer Heimateck, Neumarkt 3A
10.00 Uhr Wandergruppe „Erdachse“ Pausa e.V.
20.04.
Frühstückstreffen
9.00- Thema: Früher war ich jung, heute bin ich wunderbar.
11.45 Uhr Referentin: Annelie aus der Wische
OT Unterreichenau, Saal der Agrargenossenschaft
FrühstücksTreffen für Frauen
20.04. Gastspiel des Kabaretts „Fettnäpfchen“ Gera
19.00 Uhr OT Mühltroff, Schloss, Kospoth-Saal
Förderverein Schloss Mühltroff e.V.
23.04. Seniorennachmittag, Altersgerechte Gymnastik
14.00 Uhr OT Mühltroff, Langenbacher Str. 4, Volkssolidarität
Plauen/Oelsnitz e.V., Ortsgruppe Mühltroff
23.04. Seniorennachmittag
14.30 Uhr Pausa, Rathaus, Sitzungszimmer Volkssolidarität
Plauen/Oelsnitz e.V., Ortsgruppe Pausa
27.04. Chursächsisches Cafemusik-Konzert
15.00 Uhr mit Kaffee und Kuchen
OT Pausa, Rathaussaal Pausaer Heimatverein e.V.
27.04. Hinz & Kunz
Einlass: OT Mühltroff, Schloss, Schwarze Küche
19.30 Uhr Förderverein Schloss Mühltroff e.V.
Beginn: 20.30 Uhr
30.04. Seniorennachmittag, Gemütliches Beisammensein
14.00 Uhr OT Mühltroff, Langenbacher Str. 4, Volkssolidarität
Plauen/Oelsnitz e.V., Ortsgruppe Mühltroff
30.04. Maibaumaufstellen, Pausa-Mühltroff und Ortsteile
Feuerwehren Pausa-Mühltroff und Ortsteile
Mai 2013
Jeden Mittwoch Nordic Walking
14.00 Uhr Treff: OT Mühltroff, Netto-Parkplatz
Vogtländischer Heimat- und Wanderverein Mühltroff und Umgebung e.V.
01.05. Preiskegeln
Gemütliches Beisammensein sowie Auswertung 2
Stadtmeisterschaft, OT Pausa, Kegelbahn
Kegelverein Pausa/Vogtland e.V.
01.05. Pendelverkehr der Wisentatalbahn
Schönberg (Vogtl.) - Mühltroff - Schleiz West
siehe Fahrplan, Förderverein Wisentatalbahn e.V.
www.wisentatalbahn.de
02.05. Hutz’n Stub
14.00 Uhr 14-täglich, nächste Termine: 16.05. und 30.05.2013
OT Mühltroff, Schloss, Heimatstube
Vogtl. Heimat- und Wanderverein Mühltroff
und Umgebung e.V.
04.05. Garlic & Onion
- Einlass: OT Mühltroff, Schloss, Schwarze Küche
19.30 Uhr Förderverein Schloss Mühltroff e.V.
Beginn: 20.30 Uhr
05.05. Vogelstimmenwanderung
06.00
Wanderung mit Vogelbeobachtung auf der Strecke Pausa-Bad Linda-Pausa. Dauer: 3,5 Stunden.
Bitte mit wetterfester Kleidung und ohne Hund.
Für Frühstück wird gesorgt. Treff: OT Pausa, Rathaus
NABU-Regionalverband Elstertal e.V., Ortsgruppe Pausa
07.05. Seniorennachmittag, Altersgerechte Gymnastik
14.00 Uhr OT Mühltroff, Langenbacher Str. 4, Volkssolidarität
Plauen/Oelsnitz e.V., Ortsgruppe Mühltroff
07.05. Seniorennachmittag
14.30 Uhr OT Ebersgrün, Dorfgemeinschaftshaus
Volkssolidarität Plauen/Oelsnitz e.V., Ortsgruppe Pausa
08.05. Mini-Wandertouren – ca. 8 km Wanderung in der
09.00 Uhr näheren Umgebung
(Wanderungen finden im 14-täglichen Rhythmus
statt! Nächster Termin: 22.05.2013) OT Pausa, Start
am Markt (mit PKW),
Wandergruppe ERDACHSE Pausa/Vogtl. e.V.
08.05. Vor- und Pressepremiere des Films
17.00 Uhr „Malerisches Vogtland - Vom Mühlenviertel zum
Burgstein“ (geschlossene Veranstaltung)
OT Mühltroff, Schloss, Kospoth-Saal
Förderverein Schloss Mühltroff e.V.
08.05. Ausfahrt nach Klingenthal
13.00 Uhr Besichtigung der Sprungschanze, anschließend wird
18.00 Uhr in Markneukirchen der Rost angeheizt. Ende gegen
Treff: Parkplatz Netto-Markt Mühltroff, Vogtl. Heimat
und Wanderverein Mühltroff und Umgebung e.V.
Christi Himmelfahrt - Pendelverkehr der Wisentatalbahn
09.05. siehe Fahrplan Schönberg (Vogtl.) – Mühltroff Schleiz West, Förderverein Wisentatalbahn e.V.
www.wisentatalbahn.de
09.-12.05. Stunde der Gartenvögel
06.00 Uhr Machen Sie mit: Zählen Sie eine Stunde an einem
dieser vier Tage an einem Platz Ihrer Wahl die Garten
vögel nach Art und Anzahl. Melden Sie bitte umge
hend Ihre Beobachtungen an Udo Schröder.
Bei ihm sind Meldebögen verfügbar.
NABU-Regionalverband Elstertal e.V., Ortsgruppe Pausa
11.05. Markttag in Unterreichenau
9.00- OT Unterreichenau, Gelände der Agrargenossenschaft
13.00 Uhr Agrargenossenschaft „Weidagrund“ Unterreichenau
11.05. Rundwege im Vogtland, siehe Schaukasten Wanderung: Rund um den Kapellenberg Bad Brambach
– 13 km ab Pausa, Wandergruppe ERDACHSE Pausa/
Vogtl. e.V.
Änderung vorbehalten!
Erdachsenkurier · 10. April 2013
Informationen aus dem Rathaus
INFORMATIONEN AUS DEM STADTRAT:
In der 3. Sitzung des Stadtrates der Stadt Pausa-Mühltroff am
21.03.2013 wurden folgende Beschlüsse gefasst:
1. Beschluss Nr. 1 (3/13)
Außerplanmäßige Ausgabe im Vermögenshaushalt; Zuschuss für Investitionen (KITA Pausa), Haushaltsstelle 46401.98800;
Der Stadtrat der Stadt Pausa-Mühltroff beschloss eine außerplanmäßige Ausgabe im Vermögenshaushalt für o.g. Haushaltsstelle in
Höhe von 26.000,00 €.
2. Beschluss Nr. 2 (3/13)
Außerplanmäßige Ausgabe im Vermögenshaushalt; Zuschuss für Investitionen (KITA Mühltroff), Haushaltsstelle 46402.98800
;
Der Stadtrat der Stadt Pausa-Mühltroff beschloss eine außerplanmäßige Ausgabe im Vermögenshaushalt für o.g. Haushaltsstelle in
Höhe von 9.000,00 €.
3. Beschluss Nr. 3 (3/13)
Geänderte Finanzierung zur Anschaffung von zwei Feuerwehrfahrzeugen;
Der Stadtrat der Stadt Pausa-Mühltroff beschloss die fehlenden
Mittel des Landkreises zur Finanzierung der Feuerwehrfahrzeuge in
Höhe von 38.000,00 €, aus der nicht verbrauchten Bedarfszuweisung des OT Pausa für Gemeindezusammenschlüsse zu entnehmen.
4. Beschluss Nr. 4 (3/13)
Vereinbarung über die Finanzierung von investiven Maßnahmen im
OT Mühltroff aus Mitteln der Bedarfszuweisung für Gemeindezusammenschlüsse des OT Pausa;
Der Stadtrat der Stadt Pausa-Mühltroff beschloss, dass die zur Finanzierung von investiven Maßnahmen des OT Mühltroff vom OT Pausa
zur Verfügung gestellten Mittel aus der Bedarfszuweisung für Gemeindezusammenschlüsse in Höhe von insgesamt 22.000,00 € in
den Haushaltsjahren 2014/15 bei investiven Maßnahmen zugunsten
des OT Pausa berücksichtigt werden.
5. Beschluss Nr. 5 (3/13)
Pausa - Bad Linda; Übernahme von Abwasseranlagen durch den
ZWAV;
Der Stadtrat der Stadt Pausa-Mühltroff beschloss die Abwasserentsorgung für Bad Linda an den Zweckverband Wasser und Abwasser
Vogtland (ZWAV) rückwirkend zum 01.01.2013 zu übertragen.
–––––– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – ––––––
Termine der nächsten planmäßigen Sitzungen des
Stadtrates der Stadt Pausa-Mühltroff
sowie des Haupt- und Finanzausausschusses
und des Bauausschusses:
15.04.2013
25.04.2013
29.04.2013
06.05.2013
Aus der Verwaltung
In der Personalversammlung vom 14.03.2013 beglückwünschten der
Bürgermeister Jonny Ansorge und der Personalrat Herrn Gerd Hegner
(Mitarbeiter des Bauhofes Pausa-Mühltroff) zu seinem 30-jährigen
Dienstjubiläum.
––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––
KAUFPREISÄNDERUNG
Stadt Pausa-Mühltroff verkauft ein Fahrzeug.
Der Transporter T4, Doppelkabine, ist fahrtüchtig und besitzt
bis Juni 2013 TÜV.
Erstzulassung: 1997
Kilometerstand: ca. 235.000 km
Kraftstoffart: Diesel
Leistung: 50 kW (63 PS)
Kaufpreis: VB 1.600,-€
Informationen erhalten Sie in
der Stadt Pausa-Mühltroff unter
der Tel. 037432-603-61
––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––
Bauhof der Stadt Pausa-Mühltroff erhält
einen gebrauchten Pritschenwagen
19.30 Uhr gemeinsame Sitzung des Bauausschusses und des Haupt- und Finanzausschusses im Rathaussaal Pausa
19.30 Uhr Stadtratssitzung
im Rathaussaal Pausa
19.30 Uhr Bauausschuss
19.30 Uhr Haupt- und Finanzausschuss
- Änderungen vorbehalten! -
–––––– – – – – – – – – – –– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – ––––––
Information zum Wochenmarkt Ortsteil Pausa
Im Zuge der Vorbereitungsarbeiten anlässlich der 750-Jahr-Feier in
Pausa finden
am Freitag, dem 24.05.2013 und
am Freitag dem 31.05.2013 keine Wochen
märkte statt. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Bauamt der Stadtverwaltung Pausa - Mühltroff
Erdachsenkurier · 10. April 2013
Die Stadt Pausa-Mühltroff erhielt für den Einsatzort Bauhof im Februar einen gebrauchten Pritschenwagen, Doppelkabine, als Ersatz für
den VW Transporter, der jahrelang seinen guten Dienst geleistet hat.
3
Verkehrseinschränkungen anlässlich des Tages
der Vogtländer und der 750-Jahr-Feier
Wir möchten hiermit über die Verkehrseinschränkungen anlässlich
des Tages der Vogtländer am 01.06.2013 und der 750-Jahr-Feier am
Festwochenende 31.05.2013 bis 02.06.2013 informieren.
- Vollsperrung des Stadtgebietes:
Freitag, 31.05.2013, 09.00 Uhr bis Sonntag, 02.06.2013, 18.00 Uhr
Der Lkw-Verkehr soll großräumig über Zeulenroda – Schleiz geleitet
werden. Für Pkw`s wird die Umleitung ab Mittelhöhe über Unterreichenau, Vorstadt führen. Am 31.05.2013 und 02.06.2013 ist die Zufahrt zum Gewerbegebiet und zur Tankstelle gewährleistet.
- ab 31.05.2013, 6.00 Uhr:
Folgende Straßen und Plätze werden für den Aufbau der Bühnen und
Marktstände benötigt und dürfen nicht belegt werden: gesamter Bereich Albertplatz, Paul-Scharf-Str. ab Birkenstraße bis Freiheitsstraße, Am Anger, Neumarkt, Altmarkt, Untere und Obere Kirchstraße
Turnhallenvorplatz
- 01.06.2013:
Aufgrund des Festumzuges gilt im Zeitraum von 10 bis 15 Uhr
absolutes Haltverbot sowie Durchfahrverbot im gesamten Streckenverlauf: gesamtes Gewerbegebiet, Zeulenrodaer Straße, Friedensstraße,
Paul-Scharf-Straße, Lessingstraße, Goethestraße, Schillerstraße, oberer Teil der Bahnhofstraße, Franz-Theodor-Strauß-Straße. Wir bitten alle
Anwohner, insbesondere die Anwohner der o.g. Straßen, ihre Fahrzeuge auf den Privatgrundstücken (sofern dies möglich ist) abzustellen. Alternativ können alle, vom Festgelände und der Umzugsstrecke nicht betroffenen Nebenstraßen sowie der Besucherparkplatz im Wohngebiet
Weidaweg als Parkmöglichkeiten genutzt werden. Bitte berücksichtigen Sie bei evtl. geplanten Anlieferungen von Baumaterial, Heizöl, Möbel o.a. den angegebenen Zeitraum der Sperrung. Die Gewerbetreibenden unserer Stadt werden gebeten, die Verkehrseinschränkungen bei
der Planung ihrer Betriebsabläufe zu berücksichtigen. Aufgrund der am
ganzen Wochenende stattfindenden Veranstaltungen im Stadtzentrum
bitten wir darum, Durchfahrten auf ein wirklich notwendiges Maß zu
beschränken und die Geschwindigkeit, Achtsamkeit und Vernunft den
besonderen Bedingungen anzupassen. Bei Bedarf werden weitere detaillierte Informationen bekannt gegeben.
AG Ordnung und Sicherheit
Personen, die als ehrenamtliche Richter in der Strafrechtspflege in zwei
aufeinander folgenden Amtsperioden tätig gewesen sind, von denen
die letzte Amtsperiode zum Zeitpunkt der Aufstellung der Vorschlagslisten noch andauert, können für die kommende Amtsperiode nicht
berücksichtigt werden. Die erforderlichen Bewerbungsunterlagen und
Auskünfte erhalten Sie in der Stadtverwaltung Pausa-Mühltroff, Hauptamt, Zimmer 18 A Frau Winkler 037432/60311; per Mail: [email protected]
stadt-pausa.de oder auf unserer Website http://www.stadt-pausa-muehltroff.de/neuigkeiten.6,de.html. Näheres zur Wahl der Jugendschöffen für die Amtszeit 2014 bis 2018 im Vogtlandkreis erfahren Sie unter
http://www.stadt-pausa-muehltroff.de/neuigkeiten.6,de.html und im
nachfolgenden Artikel. Stadt Pausa-Mühltroff
A n s o r g e, Bürgermeister
–––––– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –––––––
Schöffen für die Amtsperiode 2014 bis 2018
am Amtsgericht Plauen gesucht!
Für die Wahl zum Schöffen am Amtsgericht Plauen (Amtsperiode 2014
bis 2018) sucht die Stadtverwaltung Pausa-Mühltroff 4 Bewerber.
Die Bewerbungsunterlagen sind schriftlich, bis spätestens 30. April
2013, bei der Stadtverwaltung Pausa-Mühltroff, Neumarkt 1, 07952
Pausa-Mühltroff Zimmer 18A abzugeben.
Folgende Angaben sind erforderlich:
- Familienname (Geburtsname) Vorname
- Geburtsdatum, Geburtsort
- in der Stadt wohnhaft seit
- Beruf
- Staatsangehörigkeit
- Wohnanschrift
- Frühere Schöffentätigkeit, wenn ja: von / bis
Über die Aufnahme in die Schöffenvorschlagsliste entscheidet der
Stadtrat der Stadt Pausa-Mühltroff. Die Schöffenwahl erfolgt im
Herbst 2013 durch das zuständige Amtsgericht.
Die Bewerber sollten u.a. folgende Voraussetzungen erfüllen:
1. Deutsche im Sinne des Artikel 116 Abs. 1 GG
2.bei Beginn der neuen Amtsperiode (01.01.2014)
a) das 25. Lebensjahr bereits vollendet sowie
b) das 70. Lebensjahr noch nicht vollendet haben und
3.zur Zeit der Aufstellung der Vorschlagsliste mindestens ein
Jahr in der ehem. Stadt Pausa oder der ehem. Stadt Mühltroff
ständig wohnhaft sein.
4
Erdachsenkurier · 10. April 2013
Bevölkerungswarnung durch Sirenenanlagen
Gemäß Mitteilung des Landratsamtes Vogtlandkreis wird die Probealarmierung der Bevölkerungswarnung halbjährlich und für alle Sirenen im Landkreis jeweils an einem Samstag im April und September
um 12.15 Uhr durchgeführt. Für 2013 sind folgende Termine vorgesehen:
Samstag, 27.04.2013 und
Samstag, 28.09.2013 jeweils um 12.15 Uhr
Wir bitten um Beachtung.
Monatsplan April / Mai Spielpunkt Mühltroff
Donnerstag, 11.April offener Treff, Sport & Spiel
kreativ: Frühling
Donnerstag, 18. Aprilgeschlossen
Donnerstag, 25. Apriloffener Treff, Sport & Spiel,
Kinder-Kunst-Projekt „Stadtansichten“
Donnerstag, 02. Mai offener Treff,
Kinder-Kunst-Projekt „Stadtansichten“
Donnerstag, 09. Mai geschlossen - Feiertag
jeweils von 14 bis 17 Uhr im Speiseraum der Grundschule Mühltroff,
bei schönem Wetter auf dem Spielplatz
––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––
Monatsplan April / Mai Spielpunkt Pausa
Montag, 15. April
Dienstag, 16. April
Montag, 22. April
Dienstag, 23. April
Montag, 29. April
Dienstag, 30. April
Montag, 06. Mai
Dienstag, 07. Mai
offener Treff, Kinder-Kunst-Projekt „Stadtansichten“
offener Treff, Spielenachmittag
offener Treff, Kinder-Kunst-Projekt „Stadtansichten“
offener Treff, Spielenachmittag
offener Treff,
Kinder-Kunst-Projekt „Stadtansichten“
offener Treff, Spielenachmittag
offener Treff, Kinder-Kunst-Projekt „Stadtansichten“
offener Treff, Spielenachmittag
jeweils von 15 bis 18 Uhr im Jugendclub Pausa
––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––
Tourenplan „Gelbe Säcke“ Vogtlandkreis
Termin:
für: Termin:
für: 22. April 2013, 06. Mai 2013
Pausa, Bad Linda, OT Linda, OT Ebersgrün,
OT Wallengrün, OT Thierbach, Mittelhöhe,
Waldfrieden, Mühltroff, OT Kornbach,
OT Langenbach
10. April 2013, 24. April 2013, 08. Mai 2013
Oberreichenau, OT Ranspach, OT Unterreichenau
Tourenplan Blaue Tonne (Papier, Pappe, Karton)
–––––– – – – – – – – – – –– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – ––––––
Neue Rubrik auf der Internetseite
www.stadt-pausa-muehltroff.de
Termin:
für: 22. April 2013, 06. Mai 2013
Pausa, Bad Linda, OT Linda, OT Ebersgrün,
Mittelhöhe, Oberreichenau, OT Ranspach
OT Thierbach, OT Unterreichenau,
OT Wallengrün, Waldfrieden,
Mühltroff, OT Kornbach, OT Langenbach
Schadstoff-/Problemabfallentsorgung
Unter http://www.stadt-pausa-muehltroff.de/vereinsnachrichten.60,
de.html finden Sie die neue Rubrik „Vereinsnachrichten“. Hier können Sie Neuigkeiten über die Vereine der Stadt Pausa-Mühltroff und
Ortsteilen in Wort und Bild nachlesen. Vereine, die über ihre Ereignisse berichten möchten, können die Beiträge und ggf. Fotos selbständig
einstellen. Die Freigabe der Artikel erfolgt dann durch das Hauptamt
der Stadtverwaltung. Die entsprechenden Zugangsdaten erfragen Sie
bitte im Hauptamt der Stadtverwaltung, Zimmer 18 bei Frau Wetzel
oder per Mail ([email protected]) bzw. über das Kontaktformular unserer Internetseite http://www.stadt-pausa-muehltroff.de/
kontakt.57,de.html.
Pausa
Einfahrt Bauhof Pausa
Pausa
Parkplatz Anger
Oberreichenau Einkaufsmarkt
OT Unterreichenau Dorfplatz
OT Wallengrün Bushaltestelle/IGLU
OT Thierbach Dorfplatz
OT Ranspach Dorfplatz
OT Kornbach Dorfplatz
OT LangenbachDorfplatz IGLU Mühltroff
Schützenplatz
Mühltroff
Bahnhof
–––––– – – – – – – – – – –– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – ––––––
––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––
Erdachsenkurier · 10. April 2013
27.04.13
27.04.13
27.04.13
02.05.13
02.05.13
02.05.13
02.05.13
29.04.13
29.04.13
29.04.13
29.04.13
08.30 – 09.00Uhr
09.15 – 10.15 Uhr
10.30 – 11.00 Uhr
13.45 – 14.30 Uhr
14.45 – 15.15 Uhr
15.30 – 16.00 Uhr
16.15 – 16.45 Uhr
13.45 – 14.15 Uhr
14.45 – 15.15 Uhr
15.30 – 16.30 Uhr
16.45 – 17.15 Uhr
5
Passfoto-Service der
Stadt Pausa-Mühltroff und Umgebung
Im Rathaus Pausa und Mühltroff werden zu folgenden
Terminen 16.04.2013, 30.04.2013, 14.05.2013
für Pausa 14.00 – 16.00 Uhr
für Mühltroff
16.30 – 18.00 Uhr
biometrische Passfotos für Personalausweise, Reisepässe,
Kinderreisepässe, Bewerbungsfotos sowie Fotos für Versichertenkarten, Schwerbehinderten-Ausweis und andere
Fotos nach Bedarf gefertigt. Besondere Wünsche auf Anfrage, auch
Vor-Ort-Termine, Familienfeiern, Klassentreffen u. a. sind möglich.
Tel. 0171 4035218 od. 03741 550622
–––––– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – ––––––
Fundsache
Im Fundamt der Stadtverwaltung Pausa-Mühltroff, Zimmer 02, wurden
folgende Fundsachen abgegeben und können dort abgeholt werden:
Gefunden im September 2012 - 1 Kinderfahrrad, Fahrradhelm
Gefunden im November 2012
- 1 Sicherheitsschlüssel an
blauem Schlüsselband mit
verschiedenen Anhängern
Gefunden im Februar 2013
- Schlüsselring mit 2 Schlüsseln
- schwarze Handtasche
Gefunden im März 2013
- 1 Sicherheitsschlüssel
- 1 Damenbrille
Außerdem wurden im Januar vom Ärztehaus Drs. Schütt bei uns diverse Kleidungsstücke (Jacken, Mützen, Schals bzw. Schaltücher,
Handschuhe, Fahrradhelm), die in den letzten Monaten liegengeblieben sind, abgegeben.
Vermisst werden: verschiedene Schlüssel, auch als Schlüsselbund
Fundamt, Stadtverwaltung Pausa-Mühltroff
–––––– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –––––––
Die nächste Ausgabe erscheint am Mittwoch, 08.05.2013
Annahmeschluss für redaktionelle Beiträge und Anzeigen
ist Freitag, der 26.04.2013. Wir möchten noch einmal darauf hinweisen, dass die Beiträge für den Erdachsenkurier, nur noch auf
Datenträgern (CD oder Diskette) oder per Mail ([email protected]) in der Stadtverwaltung Pausa-Mühltroff , Hauptamt,
Zimmer 18, entgegengenommen werden. (Ausgenommen davon
sind Annoncen.) Datenträger erhalten Sie in der Stadtverwaltung
Pausa-Mühltroff . Die Stadtverwaltung Pausa-Mühltroff übernimmt
keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Daten
nichtstädtischer Einrichtungen. Anzeigen werden vom Verlag
selbst entgegengenommen unter Tel. 03741/520896 oder per Mail
[email protected]
–––––– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – ––––––
Städtische Immobilienecke
Informationen zum Kauf, Verkauf, Vermietung und Verpachtung von
städtischen Immobilien in der Stadt Pausa-Mühltroff:
Verkauf:
- Baugrundstücke im Wohnbaugebiet „Am Weidaweg“ mit einer Größenauswahl zwischen 533 qm und 981 qm; voll erschlossen, ruhig
und landschaftlich schön gelegen; Preis 39,00 € /qm
- Baugrundstücke im Gewerbegebiet Pausa für produzierendes Gewerbe und Handel mit wunschgemäß variierbaren Größen; voll erschlossen; je nach Förderfähigkeit zwischen 10,23 € und 33,23 €/qm
Vermietung:
Interessenten können persönlich, schriftlich oder telefonisch bei der
WBG Wohnungsbaugesellschaft Vogtland mbH Triebes, Goethestraße 21 a in 07950 Zeulenroda-Triebes, Tel. 036622/5670 anfragen. Verpachtung:
- Kleingärten in der Stadt Pausa-Mühltroff in verschiedenen Größen.
Interessenten können persönlich, schriftlich oder telefonisch bei der
Stadt Pausa-Mühltroff, Neumarkt 1 in 07952 Pausa-Mühltroff, Herrn
Kaul, Tel. 037432/603-23 anfragen.
6
Neues aus der
Grundschule Mühltroff
„Lesen beflügelt die Fantasie…“
…und man lernt auch noch so nebenbei dazu! Dass auch der Spaß nicht
zu kurz kommt, zeigte wieder unser
Erzählerwettstreit. Die
Schüler hatten sich zu Hause interessante Bücher herausgesucht, die sie im Klassenverband vorstellten. Die
Mitschüler wählten dann die Besten ihrer Klasse, diese
stellten ihre ausgewählte Lektüre zum Vorlese- und Erzählerwettstreit am 14. März vor allen Kindern der Schule sowie den Schulanfängern, die extra mit ihrer Erzieherin aus dem Kindergarten kamen, vor. Kira Schlosser,
Ricco Pomsel, Elisasophie Weiß, Emma Baumgärtel,
Amelie Philipp und Kevin Rüger sprachen über Inhalt
und Autor und lasen interessante Auszüge vor. Die Jury bestehend
aus Leon Seifert, Robin Krahmer, Frau Härtel, Anna Rupert, Arthur
Tischendorf, Frau Schulz und Frau Eckstein hörten aufmerksam zu
und bewerteten die Leistungen.
––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––
Neues von der Grundschule Pausa
„An Tagen wie diesen...
... wünscht man sich Unendlichkeit. An Tagen wie diesen, haben
wir noch ewig Zeit.“ Mit diesen Worten der „Toten Hosen“ lässt sich
die Stimmung beim ersten Tanzrausch-Projekttag an der Grundschule in Pausa am besten beschreiben. Und dies nicht nur, weil es
einer der Lieblingstitel der Kinder war, welchen sie laut singend im
Chor darboten, sondern auch, weil diese Worte die vorherrschende
Atmosphäre so passend wiedergaben. Alle hatten einen riesigen
Spaß beim Bewegen und Tanzen zur Musik, Jungen wie Mädchen,
Klasse 1 bis 4, so dass am Ende viele durchgeschwitzt waren, man
aber noch lange nicht aufhören wollte. Getrennt in Klasse 1 - 2 und
3 - 4 hatten die Kinder am Vormittag des 8. März verschiedene Tanzchoreographien einstudiert und auch einen Tanz mit Partner kennen gelernt. Dies geschah unter der Leitung des ADTV-Tanzlehrers,
Animateurs und DJ´s Michael Hirschel, welcher durch seine lockere
und kesse Art die Kinder einfach mitriss! Zu sich an Geschwindigkeit steigernden Rhythmen bekannter Popsongs wurden die Bewegungsabläufe gefestigt und erweitert. Am Mittag trafen sich dann
alle Klassen gemeinsam in der Turnhalle zur großen Präsentation.
Die Großen zeigten den Kleinen ihren Tanz und umgedreht. Alle
waren begeistert, es wurde gejubelt, mitgesungen und geklatscht.
Das Finale bildete der Tanz, welchen alle erlernt hatten. Die gesamte Grundschule inklusive der Lehrer und Horterzieher tanzten gemeinsam! Die Turnhalle war voll und es entstand ein selten buntes
Miteinander. Mit diesem Abschluss war die Freude an Bewegung
Erdachsenkurier · 10. April 2013
zur Musik nicht mehr zu steigern und es wurde für alle Beteiligten
zu einem super Erlebnis!
Ebenfalls im März fanden die Athletikwettkämpfe statt, an welchen sich die Grundschule Pausa sehr erfolgreich beteiligte. Am
05.03.2013 wurden die Wettkämpfe der Jahrgangsstufe 2002/03 in
Pausa ausgetragen und am 15.03.2013 fanden sie für die Jahrgangsstufe 2004/05 in Jocketa statt. Neben der Grundschule Pausa nahmen unter anderem die Grundschulen Jocketa, Rosenbach, Mühltroff und Elsterberg teil.
In der heimischen Turnhalle erzielten die Pausaer Sportler bei der
Mannschaftswertung den
2. Platz. Bei den Einzelplatzierungen des Geburtsjahres 2002 erzielte Ella Heyer den 1. Platz und Richard Roßner bei den Jungen den 2.
Platz. Im Jahrgang 2003 erreichte Julius Kunstmann den 1. Platz und
Johanna Brand bei den Mädchen den 2.Platz.
Auswärts in Jocketa gab es ebenfalls Erfolge zu verzeichnen. In der
Mannschaftswertung belegten die Pausaer Platz 3. Bei den Einzelplatzierungen wurde Franzieska Bräutigam mit dem 2. Platz und Sid
Wetzel bei den Jungen mit dem 3. Platz belohnt. Allen Teilnehmern
sei an dieser Stelle für ihren Einsatz gedankt und den Preisträgern
hiermit noch einmal ganz herzlich zu ihrem Erfolg gratuliert.
Aber nicht nur sportlich hat die Grundschule einiges zu bieten! Wie
immer im zweiten Schulhalbjahr fand auch 2013 die Mathematikolympiade statt, zu welcher Pausa pfiffige Rechner schicken konnte.
Aus der Klassenstufe 3 nahm Amelie Mettke teil und aus der Klasse 4 Lisa Groh. In diesem Jahr sind wir sehr stolz darauf auch zwei
Frühstarter aus den zweiten Klassen zu haben: Sarah Jahn und Willi
Besser. Diese Leistung ist sehr bemerkenswert. Ihnen allen sei, wie
den Sportlern, ebenfalls für ihre Einsatzbereitschaft gedankt!
Und wir hoffen, dass die Grundschule Pausa auch in Zukunft mit
solchen engagierten und ehrgeizigen Schülern an Wettkämpfen und
Ausscheiden teilnehmen kann.
E.F.
Unsere Grundschüler, insbesondere Klasse 4.
Mario Heinze
––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––
Gottesdienstzeiten
der katholischen Gemeinde Mühltroff
Katholische Gottesdienste an jedem 1. und 3. Samstag im Monat um
16.00 Uhr im Schloss Mühltroff, August-Bebel-Platz 1
––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––
Gottesdienste der Neuapostolischen
Kirche in Pausa:
Gemeindesaal Paul-Scharf-Straße 39
Sonntag :
9.30 Uhr
Donnerstag : 19.30 Uhr
––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––
Erdachsenkurier · 10. April 2013
Gottesdienste in Pausa und Umgebung:
St. Michaeliskirche:
14.4. - 9 Uhr Gottesdienst
21.4. - 14 Uhr Gottesdienst zur Jubelkonfirmation
(mit Abendmahl)
28.4. - 17 Uhr Gottesdienst mit Posaunenchor zur Jahreslosung
5.5. - 9 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl
9.5. - 15 Uhr gemeinsamer Himmelfahrtsgottesdienst auf dem
Sandberg bei Thierbach (mit Kinderprogramm und Bewirtung)
Diakonie-Altenpflegeheim:
13.4. - 9.30 Uhr evangelischer Gottesdienst
mit Abendmahl
27.4. - 9.30 Uhr evangelischer Gottesdienst
11.5. - 9.30 Uhr evangelischer Gottesdienst
Ebersgrün:
14.4. - 10.30 Uhr Gottesdienst
21.4. - 9.30 Uhr Gottesdienst
9.5. - 15 Uhr gemeinsamer Himmelfahrtsgottesdienst auf dem
Sandberg bei Thierbach (mit Kinderprogramm und Bewirtung)
Thierbach:
14.4. - 9 Uhr Gottesdienst
21.4. - 14 Uhr mit Kirchenkaffee
28.4. - 10 Uhr Langenbuch gemeinsamer Singegottesdienst
mit dem Kammerchor
5.5. - 14 Uhr Gottesdienst mit Jubelkonfirmation
9.5. - 15 Uhr gemeinsamer Himmelfahrtsgottesdienst auf dem Sandberg (mit Kinderprogramm und Bewirtung)
Ranspach:
14.4. - 10.30 Uhr Gottesdienst
28.4. - 10 Uhr Langenbuch gemeinsamer Singegottesdienst
mit dem Kammerchor
9.5. - 15 Uhr gemeinsamer Himmelfahrtsgottesdienst auf dem Sandberg (mit Kinderprogramm und Bewirtung)
Himmelfahrt auf dem Sandberg bei
Thierbach
Bald ist es wieder so weit. Wie schon
in den letzten Jahren wollen wir gern
wieder einen Gottesdienst um 15 Uhr
auf dem Sandberg bei Thierbach feiern. Das Gotteslob in freier Natur soll Gott die Ehre geben und uns
wird es gut tun. Unser Posaunenchor Pausa-Mühltroff gestaltet den
Gottesdienst mit und ein Kinderprogramm wird vorbereitet. Machen
doch auch Sie sich in diesem Jahr (wieder) auf: zu Fuß oder mit dem
Rad ist der Berg von verschiedenen Seiten gut zu erreichen. Mein
Tipp für die Nicht-Wanderer und -radfahrer: Auto in Thierbach parken
und knapp 1 km zu Fuß hoch laufen (der Weg mündet in Höhe des
oberen Teiches in die Winterstraße). Schon dieser kurze Weg bietet
einen atemberaubenden Ausblick übers Land. Wer gehbehindert ist,
kann sich auch auf den Berg fahren lassen, aber es gibt natürlich
dort oben kaum Parkplätze. Für Essen und Trinken sorgt unsere Fleischerei Winkler wieder in bewährter Weise. Bei Regen und Kälte findet der Gottesdienst in der Thierbacher Kirche statt. (Pfarrer Zimmer)
Haus- und Straßensammlung der Diakonie
Die Haus- und Straßensammlung der Diakonie der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens findet im Frühjahr vom 03. bis 12. Mai 2013 statt.
Spendenzweck ist die Suchtprävention für Kinder, Jugendlichen und
Heranwachsende. Alle Sammler haben einen mit dem Kirchensiegel der jeweiligen Kirchgemeinde versehenen Sammlerausweis, die
Sammelbüchsen sind mit einer Banderole der Diakonie versehen,
auf der der Spendenzweck ausgewiesen ist. Wir bitten Sie herzlich
um Ihre Spende! (Pfarrer Pierel)
7
Starten Sie mit uns
in den Frühling!
Am 13. April ist wieder Frühlingsfest
mit 10% Rabatt, tollen Sonderangeboten
und Ausstellung regionaler Gewerbe!
Zeulenrodaer Holzfachhandel | Binsicht 55 | 07937 Zeulenroda-Triebes
Telefon: 036628/60060 | Fax: 036628/60061 | www.holz-neudeck.de
Danksagung
Noch ein paar Jahre wollt‘ ich leben,
wollt‘ so gern noch bei euch sein.
Ach es wär‘ so schön gewesen,
doch es hat nicht sollen sein.
Für die herzliche Anteilnahme, die uns beim Heimgang
unseres lieben Verstorbenen
Günther Glück
* 18.06.1938
† 27.02.2013
durch Wort, Schrift, Blumen- und Geldspenden entgegengebracht wurde sagen wir allen unseren aufrichtigen Dank.
Ein besonderer Dank gilt Herrn Pfarrer Pierel für seine
tröstenden Worte, der Gärtnerei Zauge, der Gaststätte
Cafe am Markt und dem Bestattungsunternehmen
„Manfred Ballach“.
In stiller Trauer
Hildegard Glück
im Namen aller Angehörigen
Pausa, im April 2013
8
Herzlichen Glückwunsch allen Altersjubilaren im Gebiet Pausa
im Zeitraum vom 14.04.2013 bis 11.05.2013
am 17.04.13
am 18.04.13
am 18.04.13
am 19.04.13
am 20.04.13
am 25.04.13
am 26.04.13
am 26.04.13
am 26.04.13
am 26.04.13
am 27.04.13
am 27.04.13
am 28.04.13
am 30.04.13
am 01.05.13
am 03.05.13
am 04.05.13
am 06.05.13
am 08.05.13
am 09.05.13
am 10.05.13
Frau Rona Kolanowski
zum 87. Geburtstag
in Pausa-Mühltroff OT Pausa
Frau Dora Klug
zum 75. Geburtstag
in Pausa-Mühltroff OT Pausa
Frau Gerda Kuhles
zum 75. Geburtstag
in Pausa-Mühltroff OT Pausa
Herrn Werner Herzog
zum 84. Geburtstag
in Pausa-Mühltroff OT Pausa
Frau Helene Petzold
zum 85. Geburtstag
in Pausa-Mühltroff OT Ranspach
Frau Else Schieblich
zum 94. Geburtstag
in Pausa-Mühltroff OT Pausa
Frau Thea Feierabend
zum 82. Geburtstag
in Pausa-Mühltroff OT Pausa
Frau Maria Richter
zum 81. Geburtstag
in Pausa-Mühltroff OT Pausa
Herrn Rudolf Seifert
zum 87. Geburtstag
in Pausa-Mühltroff OT Pausa
Frau Margot Voigtmann
zum 86. Geburtstag
in Pausa-Mühltroff OT Pausa
Herrn Walther Mempel
zum 93. Geburtstag
in Pausa-Mühltroff OT Pausa
Herrn Paul Rohrbach
zum 82. Geburtstag
in Pausa-Mühltroff OT Pausa
Frau Gisela Blanke
zum 82. Geburtstag
in Pausa-Mühltroff OT Pausa
Herrn Roland Weigelt
zum 70. Geburtstag
in Pausa-Mühltroff OT Pausa
Frau Ehrentraud Schaller
zum 70. Geburtstag
in Pausa-Mühltroff OT Thierbach
Frau Marga Mätzold
zum 85. Geburtstag
in Pausa-Mühltroff OT Pausa
Frau Alice Metz
zum 84. Geburtstag
in Pausa-Mühltroff OT Ebersgrün
Herrn Manfred Schaller
zum 75. Geburtstag
in Pausa-Mühltroff OT Thierbach
Frau Lieselotte Zeppernick zum 84. Geburtstag
in Pausa-Mühltroff OT Pausa
Herrm Hellmut Flöter
zum 88. Geburtstag
in Pausa-Mühltroff OT Pausa
Frau Anke Pfeiffer
zum 70. Geburtstag
in Pausa-Mühltroff OT Pausa
Erdachsenkurier · 10. April 2013
Herzlichen Glückwunsch allen
Altersjubiläen im Gebiet Mühltroff
im Zeitraum vom 14.04.2013 bis 11.05.2013
am 16.04.13
am 17.04.13 am 19.04.13
am 19.04.13 am 22.04.13
am 26.04.13
am 28.04.13
am 01.05.13
am 02.05.13
Frau Anita Schneider
zum 81. Geburtstag
in Pausa-Mühltroff OT Kornbach
Frau Gertrud Weis
zum 87. Geburtstag
in Pausa-Mühltroff OT Mühltroff
Frau Helene Naumann
zum 81. Geburtstag
in Pausa-Mühltroff OT Mühltroff
Frau Helga Rietsch
zum 83. Geburtstag
in Pausa-Mühltroff OT Langenbach
Frau Wanda Günther
zum 84. Geburtstag
in Pausa-Mühltroff OT Mühltroff
Frau Elsbeth Söll
zum 86. Geburtstag
in Pausa-Mühltroff OT Langenbach
Frau Käthe Karl
zum 75. Geburtstag
in Pausa-Mühltroff, OT Mühltroff
Frau Christa Sachs
zum 80. Geburtstag
in Pausa-Mühltroff, OT Langenbach
Herrn Karl Franz
zum 80. Geburtstag
in Pausa-Mühltroff OT Mühltroff
Standesamtliche Nachrichten
Geburt im Monat März 2013:
am 01. März 2013:
Benjamin Eisenschmidt,
Eltern: Sylvia Eisenschmidt
und Michael Eichhorn,
wohnhaft in Pausa-Mühltroff, OT Ranspach
Sterbefälle im Monat März 2013:
am 08. März 2013: Ingrid Frotscher, geb. Karasch,
zuletzt wohnhaft in Pausa-Mühltroff, OT Pausa,
Scheunenstr. 18, im Alter von 69 Jahren
am 09. März 2013: Erna Weinrich, geb. Bisch,
zuletzt wohnhaft in Pausa-Mühltroff, OT Pausa,
Paul-Scharf-Str. 80,
im Alter von 90 Jahren
Im Erdachsenkurier erscheinen nur folgende Geburtstage: 70., 75.,
80. und ab dem 80. Lebensjahr jeder Geburtstag.
Danksagung
Das kostbare Vermächtnis eines Menschen ist die Spur,
die seine Liebe in unseren Herzen zurückgelassen hat.
In Dankbarkeit sind wir all denen verbunden, die am Tod unserer lieben Tante,
Schwägerin und Cousine
Jutta
Hertel
geb. Stark
* 12.10.1924
† 17.02.2013
aufrichtig Anteil nahmen, sie auf ihrem letzten Weg begleiteten und auf vielfältige
Weise ihr Mitgefühl zum Ausdruck brachten.
Wir danken besonders Herrn Pfarrer Tischendorf für seine trostreichen Worte in der Stunde
des Abschieds sowie dem Bestattungsunternehmen „Manfred Ballach“, Herrn Kindler,
Frau Lässig und Familie Frank, die durch ihre hilfreiche Unterstützung zum Gelingen
einer würdigen Trauerfeier beitrugen.
In stiller Trauer und Dankbarkeit
ihre Nichten, Neffen,
Schwägerin,
Cousinen und Cousins
Mühltroff, im März 2013
Erdachsenkurier · 10. April 2013
9
750-Jahr-Feier Pausa
Bedarfsmeldung zur Schmückung der Stadt
Es haben schon zahlreiche Einwohner die Bedarfsmeldung aus
dem letzten Erdachsenkurier in der Stadtverwaltung abgegeben.
Ab dem 06.05.2013 können diese vorbestellten Wimpelketten
und Baumhalter im Bauamt der Stadtverwaltung abgeholt
werden. Die Birkenbäumchen können nach Absprache,
voraussichtlich ab 23.05.2013, im Bauhof (Tel.: 0173 3887722)
geholt werden. Wir freuen uns, gemeinsam mit Ihnen, die Stadt
zu schmücken!
Ergänzung zum Programm der 750-Jahr-Feier
Montag, 3. Juni 2013, 19.30 Uhr im Sitzungszimmer des
Rathauses Pausa:
1963 - 2013: ZWISCHEN DREI JUBILÄEN
Betrachtungen eines ehemaligen Pausaers
zur friedlichen Revolution
Dr. phil. Wolfgang Mayer („Kino-Mayer“) spricht über
die Zeit in Pausa, seinen Weg als Lehrer bis hin zum
Berufsverbot, über Flucht- und Ausreisebewegung,
Botschaftsbesetzungen, die politische Wende in der DDR
sowie die Zeit danach
10
Erdachsenkurier · 10. April 2013
Erdachsenkurier · 10. April 2013
11
Einladung zur Hausmesse
am 17. Mai 2013 ab 14 Uhr.
Gerne begrüßen wir Sie mit einem Glas Sekt!
Augenoptik
-Hörgeräte -
Karl Jüchser
Dipl.-AO (FH)
Mitglied der größten Leistungsgemeinschaft
unabhängiger Akustiker Deutschlands
07952 Pausa-Mühltroff • Untere Kirchstraße 9
Tel: 03 74 32 / 2 03 39
12
Erdachsenkurier · 10. April 2013
Arbeitsloseninitiative Sachsen e.V.
Bahnhofstraße 19 · 07952 Pausa-Mühltroff
Für Rückfragen: Tel./ Fax: 037432/ 7765
Öffnungszeiten Beratungsstelle und Kleiderkammer Pausa
Montag – Donnerstag
7.30 Uhr – 16.00 Uhr
Freitag
7.30 Uhr – 11.00 Uhr
Mobile Plauener Tafel
Ausgabe donnerstags 15.00 – 16.30 Uhr
Beratungsstelle Plauen 03741/ 404461
Plauener Tafel
03741/ 280031
Tagestreff
03741/ 595088
April/ Mai 2013
10.04.13, 08.00 Uhr Badefahrt nach Staffelstein
Info und Anmeldung 037432/ 7765
10.04.13, 08.30 Uhr Infoveranstaltung im Rahmen des BFD
Die Verbraucherzentrale, Frau Teubner,
Auerbach informiert über aktuelle Themen
Tagestreff der ALI, Schumannstr. 2, 08525 Plauen
24.04.13, 09.30 Uhr Wandertag der ALI Pausa
Treffpunkt Warte
08.05.13, 14.00 Uhr Gesprächsnachmittag in der ALI Pausa
15.05.13, 08.00 Uhr Badefahrt nach Schlema
Info und Anmeldung 037432/ 7765
29.05.13, 09.00 Uhr Infoveranstaltung im Rahmen des BFD
Herr Arndt Morawetz beantwortet Fragen zum
Mietrecht und Betriebskostenabrechnungen
Tagestreff der ALI, Schumannstr. 2, 08525 Plauen
29.05.13, 09.30 Uhr Wandertag der ALI Pausa, Treffpunkt Warte
05.06.13
Frühlingsfahrt Eisenach/ Wartburg
Info und Anmeldung 037432/ 7765
Auf Ihren Besuch freut sich das Team der ALI
–––––– – – – – – – – – – –– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – ––––––
Modenschau Frühjahr/ Sommer 2013
Bei nicht gerade frühlingshaften Temperaturen hatte die ALI zur Modeschau in den Rathaussaal Pausa zusammen mit den
Body Shakers, Bella Donna, Plauen, K&L Ruppert und dem
Modelabel „Edelziege“ eingeladen.
Bei einer Tasse Kaffee und leckerem Kuchen konnte man sich zu den
neuesten Trends für das bevorstehende Frühjahr informieren. Gewürzt wurde der Nachmittag durch die Mädchen um Ingrid Dietzsch
von den Body Shakers mit Tanzeinlagen und Wortbeiträgen.
Viele Besucher haben den gut gemixten Nachmittag für Jung und Alt
gelobt und hoffen auf eine Wiederholung im Herbst.
An dieser Stelle möchte sich das ALI- Team noch bei der Unterstützung durch unsere Modells, der Gärtnerei Bernd Zauge und der
Stadtverwaltung bedanken.
„Bodyshakers“ (Foto jst)
––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––
Volkssolidarität Plauen/Oelsnitz e.V.
Ortsgruppe Pausa
Liebe Senioren und Vorruheständler!
In den nächsten Wochen haben wir für unsere Senioren in Thierbach und Ebersgrün jeweils einen musikalischen Nachmittag organisiert. Dazu laden wir Sie um
14.30 Uhr in das entsprechende Dorfgemeinschaftshaus herzlich
ein.
- 16.04.13 in Thierbach, Programm mit der „Trachtengruppe Schöneck
und Umgebung“
- 07.05.13 in Ebersgrün, Musik und Spaß mit Andrea Dietze
Die nächste Veranstaltung in Pausa findet erst am 14.05.13 wieder
statt. Im April fahren wir, wie Sie bereits wissen nach „Vierzehnheiligen“.
Abfahrt für alle Teilnehmer: 8.00 Uhr ab Bushaltestellen in Pausa,
anschl. 8.15 Uhr Thierbach und dann Ranspach.
Bis zum Wiedersehen grüßt Sie ganz herzlich
B. Dietzsch, OG - Vorsitzende der Volkssolidarität
––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––
Wien zu Gast in Pausa!!Der Heimatverein lädt ein.
Am Samstag, dem 27.04.2013, sind die Musiker der Chursächsicshen
Cafemusik Bad Elster 15.00 Uhr im Rathaussaal Pausa zu Gast. Im Programm sind diesmal beschwingte Melodien aus der Donaumetropole.
Es erwartet Sie eine besondere Atmosphäre, denn der Rathaussaal
verwandelt sich in ein Kaffeehaus und Sie können zur Musik Kaffee
und Kuchen genießen. Im Eintritt von 6 € ist eine Tasse Kaffee enthalten.Die Frauen der Hutz treffen sich das nächste Mal am Montag,
dem 13.05.2013, 16.00 Uhr im Heimateck.
Katrin Löwe
––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––
Landsmannschaft Schlesien – Ortsgruppe Pausa
Herzliche Einladung zu unserer Veranstaltung für Schlesierinnen und
Schlesier sowie Freunde aus den Gebieten Ostpreußen, Pommern
und dem Sudetenland. Wir laden am Donnerstag den 25. April 2013
um 14.30 Uhr in die Gaststätte Restaurant am Markt in Pausa ein.
Eine Besonderheit erleben wir mit einen Vortrag über den Jaberlich
im Jeschkengebirge im Norden von Böhmen. Aber auch viele Pflanzen und Blumen wird uns die Bergwelt Schlesiens im Frühling bieten.
Vorstand H. Dittrich
––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––
Modelabel „Edelziege“ (Foto jst)
Erdachsenkurier · 10. April 2013
13
Wandergruppe „ERDACHSE“ e.V. Pausa / Vogtland
Auch in diesem Jahr findet im April wieder der
WANDERTAG „RUND UM DIE ERDACHSE“ statt.
Veranstalter ist die Wandergruppe „ERDACHSE“ e.V.
Pausa / Vogtland.
Am Samstag, dem 20. April 2013 stehen wieder 3 Strecken: 9, 12 und 18
km zu Wahl. Start ist in der Zeit von 0900 - 1000 Uhr im Pausaer Heimateck
– Neumarkt 3a. Die diesjährigen Stecken führen je nach Länge in Richtung
Schönbrunn, Arnsgrün und Büna, Verpflegung gibt es wie in jedem Jahr
während der Wanderung, eine Verpflegungsstelle wird zum Beispiel an der
Weidaquelle sein.
Strecke 9,0 km – Startgebühr: 2,00 €:
Pausa (Heimateck) – Freibad – Weidaquelle – Ebersgrün – Pausa
(Heimateck)
Strecke 12,0 km – Startgebühr: 2,50 €:
Pausa (Heimateck) – Freibad – Weide – Schönbrunn – Arnsgrün –
Neuhäuser – Weidaquelle – Ebersgrün – Pausa (Heimateck)
Strecke 18,0 km – Startgebühr: 2,50 €:
Pausa (Heimateck) – Freibad – Weide – Schönbrunn – Arnsgrün – Büna –
Mörtelbach – Sandfichtenweg – Drecksud –Obere Kalkgrube – Ebersgrün
– Pausa (Heimateck)
Am Ziel im Heimateck ist bestens für das leibliche Wohl gesorgt! Außerdem
erhält jeder Teilnehmer am Ziel eine Urkunde. Parkmöglichkeiten sind
ausreichend im gesamten Stadtgebiet vorhanden.
Wir freuen uns auf Ihr Kommen.
Wandergruppe „ERDACHSE“ e.V.
14
„Glaube keiner Statistik…“ oder: es steckt überall
ein Körnchen Wahrheit drin
In den letzten Wochen wurde in der Tagespresse über die neuesten
Ergebnisse der Übernachtungsstatistik Sachsens berichtet. Wo kommen die Zahlen her?
Jeder Betrieb ab 9 Betten (ab 1.1.2013 = 10) ist gesetzlich verpflichtet, monatlich die Ankünfte und Übernachtungen an das Statistische
Landesamt nach Kamenz zu melden. Dort werden die Meldungen
gesammelt, ausgewertet und mit den vergangenen Zahlen verglichen. Das ergab für das Vogtland eine Steigerung der Ankünfte um
3,2 % und der Übernachtungen um 3,6 %. Die Gäste (auch die zur
Kur hier waren) haben sich ungefähr viereinhalb Tage bei uns im
Vogtland aufgehalten. Leider können wir aus diesen Zahlen nur bedingt Schlussfolgerungen für das Vogtländische Mühlenviertel & das
Gebiet um den Burgstein ziehen. Woran liegt das? Bei uns stellen
hauptsächlich Kleinvermieter Ferienwohnungen oder- häuser zur
Verfügung. Diese sind vom Gesetz her nicht verpflichtet, eine Statistik zu führen.
Ist das nun gut oder schlecht?
Sicher macht es etwas Mühe zu zählen, wie viel Gäste kommen und
woher und wie lang sie bleiben. Andererseits gibt es dem Tourismusmanagement unserer Regionen und den Gastgebern selbst die
Möglichkeit, die wenig vorhandenen Marketingmittel so effizient wie
möglich einzusetzen. Eine Strichliste würde reichen. Die Geschäftsstelle hat einen Formularvorschlag erarbeitet, den wir gern den
Gastgebern, auch in ihrem eigenen Interesse, zur Verfügung stellen
würden. Noch ein Punkt ist wichtig zu erwähnen: Mit diesen Zahlen
im Hintergrund hätten wir viel eher die Chance, die Wichtigkeit des
Wirtschaftsfaktors Tourismus zu beweisen und unsere kommunalen
Entscheidungsträger zu motivieren, weiter auf diesen zu setzen.
Schließlich gibt jeder Tagesgast durchschnittlich 25,00 € in der Region aus und jeder Übernachtungsgast ca. 70,00 €! Rechnen Sie
das nur einmal bei ca. 40.000 Besuchern der Drachenhöhle jährlich
hoch… Das ist Geld, welches bei uns bleibt!!
Wir möchten alle Anbieter von touristischen Leistungen unserer
Regionen bitten, uns bei der Erfassung des Wirtschaftsfaktors Tourismus zu unterstützen. Für Fragen und zu Erklärungen unseres statistischen „Erfassungsbogens“ stehe ich Ihnen gern unter [email protected]
muehlenviertel-vogtland.de oder 037431/ 86200 zur Verfügung.
Hier die Veranstaltungstipps für April:
10.04.
9.00 Miniwandertour mit der Wandergruppe Erdachse
Pausa e.V. 14-tägig ab Markt
13.04. 9.00 Markttag in Unterreichenau, AG Weidagrund e.G.
20.04.
9.00 Frühstückstreffen für Frauen,
Saal d. AG Weidagrund e.G. Unterreichenau
20.04.
Start 9.00-10.00 Wandergruppe „Erdachse“ Pausa e.V.,
Frühlingswandertag „Rund um die Erdachse“
Start: OT Pausa, Heimateck
20.04. 10.00 Tag der offenen Tür im Schloss Leubnitz,
Wiedereröffnung der Natur & Jagdausstellung
15.00
Leubnitzer Konzert: anl. 10 Jahre Schlossförderverein
19.00 Kabarett „Fettnäppchen“, Gera im Kospoth-Saal des
20.04.
Schlosses Mühltroff
Jugendtanz Feldscheune Rodersdorf, Jugendclub Rodersdorf
20.04.
Ende April19.30 Kräutervortrag „Frühlingskräuter“ mit Kräuterfrau
Sieglinde Leißner, Gasthof Mißlareuth (genauer Termin wird noch veröffentlicht)
27.04.
15.00 Chursächsische Kaffeehausmusik im Rathaussaal
Pausa
27.04.
19.30 „Hinz & Kunz“, Schloss Mühltroff, Schwarze Küche
30.04.
Hexenfeuer und Maibaumaufstellen in den Orten und Ortsteilen des Mühlenviertels & Gebietes um den Burg
stein, Lagerfeuer mit gemütlichem Beisammensein in Rößnitz
30.04. Männerchor Rodau singt am Vorabend d. 1. Mai, Dorfplatz
Rodau
Erdachsenkurier · 10. April 2013
Drei deutsche Vizemeister ins Vogtland
Ringernachwuchs glänzt
in Kirchlinde und Hösbach
Kirchlinde – Nach der erfolgreichen Ausrichtung der Deutschen
Männermeisterschaften sammeln die Ringer des KSV Pausa weiter
sportliche Erfolge. Bei den Deutschen Meisterschaften der B-Jugend
gelang Nils Buschner (34 kg) und Kevin Drehmann (76 kg) der Einzug ins Finale, wo beide zwar ihren Kontrahenten unterlagen, jedoch
Silber gewannen und damit ein weiteres Kapitel in der erfolgreichen
Geschichte ihres KSV schrieben. Nils Buschner bezwang zunächst
David Spang (KSV St. Ingbert) durch Schultersieg in Runde zwei und
setzte sich danach auch gegen seinen Erzrivalen Maximilian Simon
(SV Weißwasser) durch der ihm in der Vergangenheit schon viele Titel
und Medaillen vor der Nase wegschnappte. Diesmal setzte sich der
kleine Pausaer in 1:0 und 2:1 in zwei Runden durch und kam damit
bereits einer Medaille sehr nahe. Richtig zur Sache ging es anschließend gegen Lars Henrik Schmitt (KSV Köllerbach) in einem Drei-Runden-Duell, dass Nils Buschner mit 3:0, 2:2 und 0:1 knapp verlor. Da
Nils Buschner anschließend Nico Streule (WKG Weitenau-Wieslett) in
2:0 Runden bezwang, der zuvor Schmitt eine Niederlage beigebracht
hatte, war der Pausaer Ringerfuchs Sieger seiner Vorrundengruppe.
Im Finale fand Nils Buschner in Jonas Wuchenauer (KSV Unterelchingen) seinen Meister, dennoch war die Freude über DM-Silber im
Lager der Sachsen riesig. Wie eine Rakete startete Kevin Drehmann
(76 kg) ins DM-Geschehen von Kirchlinde, mit drei Schultersiegen
über Marc Bantle (AB Aichhalden), Dionijs Chokhatarov (PSV Lippe
Detmold) und Patrik Will (KSC Krombach) katapultierte sich der Pausaer bis ins Finale und hatte damit die Medaille sicher, für die er
im bisherigen Saisonverlauf so hart gearbeitet hat. Im Finale unterlag Drehmann dem Greifswalder Lucas Severin in umkämpften zwei
Runden mit 0:4 und 0:1, dennoch wich Freude über Silber schnell
dem Ärger über den verlorenen Finalkampf. Dem nicht genug, neben
den beiden Finalisten hatte der KSV Pausa mit Chris Militzer (46 kg)
noch einen Athleten im Kampf um Bronze. Militzer, der seit einem
Jahr an der Eliteschule des Sportes in Frankfurt(O.) lernt und trainiert, begann das Turnier mit einem Sieg über Marcel Siegmund vom
KSV Schriesheim. Dann musste der KSV-Ringer allerdings eine Niederlage gegen Erik Löser (RSK Gelenau) hinnehmen, doch mit zwei
Siegen über Timo Könne (KSC Niedernberg) und Matthias Schneeberger (1. AC Regensburg), kämpfte sich Chris Militzer wieder an die
Medaillenränge heran. Im Kampf um Bronze scheiterte Militzer dann
allerdings gegen seinem Trainingskameraden Florian Schuster (RSV
Hansa 90 Frankfurt/O.), aus dem Frankfurter Leistungszentrum und
schrammte damit knapp an den Medaillenrängen vorbei auf den ‚undankbaren‘ 4. Platz. „Macht nichts, nächstes Jahr stehst du im Finale…“, tröstete ihn Vereinskamerad Kevin Drehmann, der im ersten BJugendjahr ebenfalls Vierter wurde und nun Pokal und Medaille des
Vizemeisters nach Hause trug. Trost brauchte vor allem Tobias Knittel
(38 kg), der im Vorjahr Bronze gewonnen hatte und nun mit Rang
7 leer ausging. Allerdings kämpft der kleine Pausaer auch in einer
sehr starken Gewichtsklasse und das bekam er in Kirchlinde zu spüren. Gleich im Auftaktduell musste Tobias Knittel eine Niederlage
gegen Jannik Köpsel (KSV Gottmadingen) hinnehmen. Der Pausaer
ließ dann zwei Siege gegen Axel Lehner (KSV Schriesheim) und Collin
Eckert (SVG Nieder-Liebersbach) folgen. Doch eine weitere Niederlage gegen Jonas Krämer (KSV Köllerbach) warf Knittel endgültig aus
dem Medaillenkampf. Der Schultersieg gegen Yannick Bitterling (SV
Preußen Berlin) im Kampf um Platz 7 am Ende nur Frustbewältigung.
„Insgesamt ist die Ausbeute für uns natürlich hervorragend, die Erwartungen waren hoch und wurden erfüllt, auch wenn Tobias Knittel diesmal seinen Medaillentraum verfehlte“, so KSV-Jugendleiter
Andreas Schwabe, der viel zu feiern-, aber auch einige Tränen abzuwischen hatte. Nicht ganz an die Leistungen der Vorjahre konnte
der Nachwuchs des ASV Plauen anknüpfen. Alexander Porst (42 kg)
begann die Titelkämpfe mit zwei schnellen Schultersiegen über Can
Erdachsenkurier · 10. April 2013
Akman (SC Solingen) und Cedrik Kreckmann (KSV Fürstenhausen).
Doch dann fand sich Alexander Porst gegen den späteren Dritten
Patrick Allgeier (RG Lahr) selbst auf beiden Schultern wieder, nachdem der Plauener die erste Runde mit 9:4 für sich entschieden hatte.
Damit war die Luft raus und Alexander Porst wurde gleich im nächsten Duell von Marc Fischer, der ebenfalls von der RG Lahr kommt,
gleich in der ersten Runde erneut auf beide Schultern gedrückt, womit der Traum von einer Medaille endgültig geplatzt war. Den Kampf
um Rang Fünf gewann Alexander Porst gegen Samuel Hermann (KSV
Wollmatingen) souverän mit 2:0 und 7:0. Schwer hatte es Julian Jahn
(38 kg), der seine beiden Begegnungen gegen Jonas Krämer (KSV
Köllerbach) und Henry Kluge (TSV Benningen) verlor und über Platz
13 nicht hinaus kam. Der Landesverband Sachsen erreichte in der
Länderwertung der Griechisch-Römisch-Spezialisten einen hervorragenden 4. Rang hinter Südbaden, Württemberg und dem Saarland.
Text/Foto: Jörg Richter
–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––
15
Ringen / KSV-Pokal in Pausa
Gastgeber KSV Pausa behielt den Pokal
Pausa – Der KSV-Pokal gilt als Magnet für die jüngsten Nachwuchsathleten aus der Region, 140 junge Talente aus 20 Vereinen waren es
am vergangenen Wochenende, die in der Schulturnhalle der Erdachsenstadt ihre Kräfte messen wollten.
„Nach den ganz Großen, die in Plauen die Deutschen Meisterschaften der Männer im griechisch-römischen Stil ausgetragen haben, waren nun die Kleinsten beim KSV-Pokal in Pausa dran und auch hier
leistete unser Organisationsteam Großes, um ein schönes Umfeld für
dieses Pokalturnier zu schaffen“, so Ulrich Leithold, der mit seinen
vielen Helfern in den letzten Wochen kaum zur Ruhe kam.
Doch auch auf der Matte wurde vom KSV-Nachwuchs Großes geleistet, 24 junge Ringer schicken die Nachwuchstrainer des KSV Pausa
auf die Matten und das Ziel; den Pokal für die stärkste Mannschaft
zu Hause zu behalten, wurde klar erfüllt.
Der gastgebende KSV Pausa siegte in der Vereinswertung deutlich
mit 67 Punkten. Platz zwei ging mit 46 Punkten an die starken Nachwuchsringer von Olympic Brezova (Tschechien), ein Punkt weniger
erkämpfte sich der ASV Hof. Der vierte Platz dieser Mannschaftswertung ging mit einem weiteren Punkt Rückstand an den RV Thalheim.
Ulrich Leithold: „…die Halle war wieder rappelvoll, viele Eltern unterstützten ihre Sprößlinge, ein weiteres Mal haben wir als Verein
mit unserer Sportart ein dickes Ausrufezeichen gesetzt“. Der KSVJugendleiter Andreas Schwabe zeigte sich auch von den sportlichen
Leistungen begeistert; „…die Kleinsten haben schon einige schöne
Techniken gezeigt, die von den Eltern mit Applaus bedacht wurden“.
Bei den C-Jugendlichen erkämpften sich vor allem Yannick Schulz
(34 kg) und Bastian Seidel (38 kg) das Lob des Trainers. Beide KSVRinger kämpften sich mit starken Leistungen bis ins Finale. Yannick
Schulz unterlag dort dem Bulgaren Daniel Pramatarov (Sofia), Bastian Seidel unterlag dem Lugauer Toni Heinig und gewann wie Schulz
die Silbermedaille.
Mark Zanger (46 kg) erreichte in der Altersklasse der C-Jugend den
6. Platz.
Bei den D-Jugendlichen sahnten die Gastgeber ordentlich ab, Moritz
Wermer entschied die leichteste Kategorie bis 21 kg für sich und auch
Niklas Becher (38 kg) ließ die Konkurrenz hinter sich und holte Gold.
Bis ins Finale kämpften sich Maximilian Krauß (27 kg) und William
Franz (31 kg), die dort allerdings unterlagen, aber Silber bereits sicher hatten. Gunnar Frisch (29 kg) und Julius Kunstmann (31 kg) gewannen das kleine Finale um den 3. Platz in ihren Gewichtsklassen
der D-Jugend, während Martin Ziegenhagen (46 kg) und Christoph
Schulz (27 kg) das Podium knapp verfehlten und das Turnier auf dem
4. Rang beendeten.
Auch bei den Kleinsten, den E-Jugendlichen, gab es aus Sicht der
Gastgeber Erfolge zu bejubeln. Im leichtesten Limit bis 21 kg gewann
Carlos Hupfer, Olli Ziegenhagen stand im Limit bis 25 kg auf dem
obersten Siegertreppchen. In der Gewichtsklasse bis 23 kg rundeten
Konrad Schütz mit Platz 4 und Jonas Hupfer mit Rang 6 die Bilanz des
KSV Pausa ab.
„Es haben alle ihr Bestes gegeben, jeder hat gekämpft und versucht
das Erlernte im Wettkampf umzusetzen“, freute sich KSV-Jugendleiter Andreas Schwabe über die Leistungen der kleinen KSV-Ringer.
Auch der ASV Plauen konnte mit guten Leistungen aufwarten; bei den
D-Jugendlichen erreichte Lorenz Krupke (27 kg) den dritten Platz,
während Max Schönrich (25 kg) das Siegerpodium knapp verpasste
und auf dem ‚undankbaren‘ vierten Rang landete.
Bei den E-Jugendlichen erreichte der Plauener Fabian Schellenberg
(28 kg) auf dem 2. Platz seiner Gewichtsklasse, Martin Geisler rundete die Bilanz des ASV Plauen im leichtesten Limit bis 21 kg mit Rang
vier ab. rjö
16
Erdachsenkurier · 10. April 2013
Zahninfo 1-13
»Zahnzusatzversicherung«
Welche Versicherung soll ich bloß abschließen?
Die fairste Art für den Patienten ist es, wenn der Versicherer
sich auf den tatsächlichen Rechnungsbetrag bezieht und die
Leistung der Kasse soweit aufstockt, bis 80 Prozent, 90 Prozent oder selten 100 Prozent der Rechnung bezahlt sind. Eine
gute Zahnzusatzversicherung erstattet Zahnarzthonorare bis
zum 3,5-fachen GOZ-Satz. Ferner gibt es keine Begrenzung
der maximalen Erstattung bei Inlays und Implantaten. Implantatleistungen inklusive Knochenaufbau sind mitversichert und
die Anzahl der Implantate pro Kiefer ist nicht begrenzt. Der
Zahnersatz (Suprakonstruktionen) auf Implantaten ist ebenso
mitversichert.
Äußerst sinnvoll ist die Mitversicherung der Erstattung von
prophylaktischen Leistungen wie etwa die professionelle
Zahnreinigung.
Dipl.-Stom. Andreas Schönecker
Fachzahnarzt für allgemeine Stomatologie
Hauptstraße 13, Mühltroff, Tel. 036645-22693
Praxisbesonderheiten:
zahnärztliche Implantologie, amalgamfreie Behandlung,
vollkeramischer Zahnersatz, professionelle Zahnreinigung,
digitales Röntgen
Sprechzeiten: Mo, Di, Do
Mi, Sa
Fr
8.00-12.00 und 14.00-18.00 Uhr
n. Vereinbarung
8.00-12.00 Uhr u. n. Vereinbarung
FrühjahrsCheck:
Räderwechsel ab 9,90 €
-Beleuchtung
-Elektrische Anlagen
-Flüssigkeitsstände
-Bremsanlage
-Abgasanlage
-Radaufhängung
-Reifen
24,- €
Klimaanlagen-Service
ab
49,- €
Unterbodenkonservierung
ab
Erdachsenkurier · 10. April 2013
39,- €
17
Vereinsnachrichten Mühltroff
Am 26. März fand die diesjährige Mitgliederversammlung des Fördervereins Schloss Mühltroff e.V. statt, zu der 31 Mitglieder erschienen waren. Nach einem kurzen Rückblick auf das Jahr 2012 und den
dazugehörigen Kassenbericht wurde das Veranstaltungsprogramm
für dieses Jahr vorgestellt. Erster Höhepunkt wird das Gastspiel des
Kabaretts „Fettnäppchen“ am 20. April um 19 Uhr unter dem Motto
„Es gibt auch blonde Männer- 10 Jahre Talk im Treppenhaus“ (Kartenreservierung und –vorverkauf für diese Veranstaltung bei Geschenke-Kleemeyer, Mühltroff, Markt 1,
036645/35333). Am 8. Mai
werden Michael und Annett Rischer die Vor- und
Pressepremiere ihre Films
„Malerisches Vogtland vom Mühlenviertel zum
Burgstein“ (geschlossene
Veranstaltung) bei uns im
Schloss durchführen, worüber wir uns sehr freuen.
Auf ein weiteres Highlight
möchten wir an dieser
Stelle schon hinweisen:
Am 15. Juni findet der 2. Schlossball statt. Der 1. Schlossball vor drei
Jahren war ein voller Erfolg, so dass von den Gästen gewünscht wurde, wieder einen Ball im historischen Gemäuer durchzuführen. An
diesen Abend erwartet Sie im festlich geschmückten Kospoth-Saal
nach einem kleinen klassischen Konzert ein Schlemmerbuffet. Anschließend wird zum Tanz aufgespielt. Für diese Veranstaltung sind
Karten nur in begrenzter Anzahl vorhanden. Reservierungen sind ab
sofort bei Heike Graap (036645/21811 oder [email protected]) möglich. Am 27. April beginnt endlich wieder die Saison in
der Schwarzen Küche mit „Hinz & Kunz“ aus Plauen.
In einem weiteren Punkt informierte Mario Taubner-Wude die Vereinsmitglieder über ein lange geplantes Gespräch mit dem Bürgermeister, Herrn Ansorge, Frau Winkler aus dem Hauptamt und drei
Vorstandsmitgliedern. Inhalt und Ziel unseres Gesprächs war es,
die Arbeit des Schlossfördervereins auf eine rechtlich abgesicherte
Basis zu stellen. Grundlage dafür ist unsere Satzung, die im Punkt
1 das Ziel des Vereins beschreibt, nämlich die Erhaltung, Pflege
und Ausbau sowie die sinnvolle Nutzung des Schlosses Mühltroff
mitsamt seiner musealen Einrichtungen des Fördervereins Schloss
Mühltroff zu fördern. Da der Verein gemeinnützig tätig ist, kommen
alle finanziellen Mittel, die bei Veranstaltungen, Führungen und
durch Spenden eingenommen werden, ausschließlich dem Schloss
zugute. Bisher wurde die Arbeit des Schlossfördervereins durch die
Stadtverwaltung Mühltroff unterstützt. Wir äußerten in diesem Gespräch den Wunsch, dass das weiter so geschehe und wir ein Mitsprache- und Mitentscheidungsrecht, z. B. bei Vermietungen und
der Durchführung von Veranstaltungen nicht im Schloss ansässiger
Personen und Gruppen, bekommen, zumal der Schlossförderverein
– wie im letzen Jahr auch schon - die Übergabe der Räumlichkeiten
regelt und bei Rückgabe kontrolliert. Vertragspartner für Vermietungen bleibt aber die Stadt Pausa-Mühltroff. Außerdem muss geklärt
werden, wer in welcher Höhe welche Betriebskosten zu tragen hat
18
und wie die Schließsicherheit gewährleistet werden kann. Märkte
wie der „Advent im Schloss“ und der Herbstmarkt sollen auch weiterhin stattfinden. Allerdings baten wir darum, die Koordinierungen
mit den Händlern vom Verein zurück in die Hände der Stadtverwaltung zu legen, da das für uns zeitlich und organisatorisch schwierig
ist. Unseren Vorschlag, den traditionellen Mühltroffer Herbstmarkt
vor dem Schloss stattfinden zu lassen und diesen zum Wohle des
Schlosses mit Aktivitäten im Schloss zu verbinden, fand seitens der
Stadtverwaltung Zuspruch.
Aus den genannten Gründen wird mit der Stadtverwaltung PausaMühltroff und dem Schlossförderverein eine Nutzungsvereinbarung
abgeschlossen.
Veranstaltungen im April/ Mai:
20.04.2013 , 19.00 Uhr:
Gastspiel des Kabaretts „Fettnäppchen“ Gera:
Es gibt auch blonde Männer - 10 Jahre Talk im Treppenhaus
Einlass: 18 Uhr
27.04.2013, 20.30 Uhr
Schwarze Küche: Hinz & Kunz
Einlass: 19.30 Uhr
04.05.2013, 20.30 Uhr
Schwarze Küche: Garlic & Onion
Einlass: 19.30 Uhr
Platzreservierungen für die Schwarze Küche nur unter 036645/22231
Geschichtliche Führungen:
beginnen planmäßig in diesem Jahr im Mai. Gründe dafür sind die
Witterungsbedingungen und die bereits mehrfach stattfindenden/
angefragten Privatführungen.
An dieser Stelle möchten wir alle
Mitglieder des Fördervereins und
alle am Schloss interessierten Einwohner der Stadt Pausa- Mühltroff
zum
Frühjahrsputz am und im Schloss
am Sonnabend, dem 27. April
2013, ab 9 Uhr
aufrufen!
Wir würden uns freuen, wenn viele helfen würden, unser
Schloss nach dem langen Winter für die Gäste und Besucher
des Jahres 2013 herauszuputzen.
- damit Nichts vergessen werden kann, schreibe ich -Ich erzählte ihm wahrheitsgetreu alles und zeigte ihm den Brief von
Gargarin und versicherte, dass ich diesen gewiss weder heiraten
noch ihm nach Petersburg folgen würde. —
Nun kehrte allmählich Heiterkeit auf seinem Gesicht zurück. „Dieser Mensch muss aus Berlin“, sagte der Prinz dann, „ich kann nicht
ruhen. Versprechen sie mir heilig, um unserer Freundschaft willen,
drei Tage nicht aus der Stube zu gehen, nicht einen Schritt aus Ihrem
Hause - wenn alles was sie mir sagen, ihr Ernst ist. Ich habe gewiss
das Project, sie glücklich zu machen, leider sind mir jetzo die Hände
gebunden. Ich bin ihnen wahrhaft attachiert. Es ist nicht die Leiden-
Erdachsenkurier · 10. April 2013
schaft für ihr schönes Äußeres: ihr Charakter, ihr gutes Herz, ihre
Klugheit - fesseln mich auf ewig! (... dies hat er auch gehalten, was
er mir hier versprach.) Ich versprach aber weiter gar nichts, als drei
Tage nicht aus dem Haus zu gehen.
„Nun muss ich Anstalten treffen, dass Gargarin fortkommt.“ „Tun sie
das doch nicht!“—„Doch ich muss, denn ich traue ihrem Mann nicht:
Gott weiß, was der für Verabredung mit Gargarin getroffen hat. So ungern ich jetzt von ihnen gehe - aber ich muss gleich den englischen
Gesandten aufsuchen, das ist sein Freund. - Adieu, leben sie wohl,
in drei Tagen sehen wir uns wieder.“ Dieser Auftritt hatte mich auch
angegriffen, mir schlug das Herz, als wenn ich jemand umgebracht
hätte, und gab mir ordentliche Stiche im Kopf.
Unterdessen kam Kospoth zurück. Als er hereintrat, legte ich mich
geschwind aufs Canapée. „Was fehlt dir?“—„ Ich bin nicht wohl“,
und da log ich auch nicht. „Wir wollen doch in die Comédie gehen
- es wird dir schon besser“, sagte Kospoth. „Nein, in die Comédie
kann ich nicht, ach bewahre - ich habe solch rasende Kopfschmerzen, das geht unmöglich!“
„Was das dumm ist“, sagte Kospoth. „Ja.“ ich hielt die Hände an die
Schläfen - „es tut mir selbst leid.“ - „Und der Prinz Gargarin kommt
auch in die Loge!“ - „Woher weißt du denn das?“ - „Weil ich bei ihm
war. - Nun, da werde ich Gargarin herschicken.“ - „Ob du ganz von
allen Himmeln verlassen bist? Wenn du das tust, so laufe ich morgen
nach Kmehlen und komme im Leben nicht wieder! Ich würde Gargarin hier allein sehen und dazu bin ich zu krank.“
Kurzum ich schaffte meinen Herrn Gemahl fort und befahl allen
meinen Leuten, niemanden hereinzulassen und riegelte mich ein.
Kospoth kam aus der Comédie wieder und meinte, er wüsste gar
nicht, wo Gargarin geblieben sei, er wäre nicht da gewesen. Ich
merkte daraus, dass der Prinz schon gewirkt hatte. Den zweiten und
dritten Tag, da bat ich zu mir Gesellschaft. Die Lewald mit der Cousine Lütcken und Berg kamen dazu. Kospoth war, weiß Gott wo. Wir
waren aber sehr lustig und die Lewald konnte nicht begreifen, warum ich zwei Tage lang nicht aus dem Haus gekommen war.
Unterdessen hatte sich Gargarin entschlossen zu reisen, weil der
Prinz - wer weiß, was für Vorkehrungen getroffen hatte. Gargarin
schreibt mir also einen Abschiedbrief, diesen Brief gibt er Eliot, der
diesen Abend zur Prinzess Ferdinand zum Souper geht. Er reißt, wie
er gesagt hat, den Brief heraus, die Prinzess findet ihn - und da sie
sehr intrigant war, so behält sie diesen Brief. Wahrscheinlich, um mir
zu schaden. Da sie aber nichts in dem Brief gefunden hat, was mir
schaden könnte, sondern im Gegenteil, was mir zu Ehre gereichte,
so soll sie solchen Brief kassiert haben - vermutlich, damit ich nicht
noch stolzer würde.
Wie man mir nun diese Nachricht hinterbrachte, so hatte ich meine
heimliche Freude darüber, denn diese Prinzess hatte immer ihr Fest
mit mir. Und bei jeder Gelegenheit passte sie mir auf und ich hatte
das Glück, ihr beständig zu entgehen. Ihr Hof-Kavalier, der Herr von
Berg, erzählte mir manches, schrieb mir auch einmal nach Kmehlen
Projekte, welche die Prinzess mit mir vorhätte. Diese Briefe habe ich
noch. Ich war also dabei stehen geblieben, dass ich in Arrest saß, und
lachte herzlich über diese Gefangenschaft. Ich hatte zum ersten Mal
Zeit, an meine guten Freundinnen nach Sachsen zu schreiben, an
meine Mutter, an meinen Bruder nach Boernichen und saß - bien
malgré moi (trotz meiner selbst) - in einer Correspondence bis über
die Ohren.
In diesen zwei Tagen wurde ich zu zwei Orten gebeten, unter anderem bei der Sacken - es war mir zwar leid, aber ich blieb krank. Den
4. Tag früh um 10 Uhr, kam die Lewald gelaufen und sagte: „Gargarin ist jetzo gleich fort, der hat mich recht gedauert. Er schrie zum
Wagen heraus: „ j’ apars avec la rage et le désespéré dans le coeur,
dites cela à Madame de Kospoth“ (soviel wie: „... sagen sie Frau von
Kospoth, ich gehe mit Wut und Verzweiflung“). Mir schauerte ordentlich die Haut.
Nicht lange, als die Lewald fort war, so kam der Kammerdiener vom
Prinzen, Mon. Espagne mit einem sehr hübschen Brief und der Prinz
Erdachsenkurier · 10. April 2013
kündigte sich den Nachmittag bei mir an. Er kam, entledigte mich
meines Arrestes, bedankte sich, dass ich ihm gefolgt hätte, und versicherte mir, ich wüsste gar nicht, in was für einer Gefahr ich gewesen wäre. Er erzählte mir aber auch, dass ein kleiner Krieg vor der
Türe sei.
Friedrich II. im Feldzug von 1778
Dieses war der Jahr-Krieg(1) und dass das Unangenehmste wäre,
dass er marschieren müsste. Dass ich alsdann alle Wochen schreiben sollte und meine Briefe an seinen Secretair M. Dufour schicken.
Ich erzählte meinerseits, dass ich diesen Sommer zu meiner Mutter
reisen würde. Schweigend sahen wir uns immerfort in die Augen, in
denen sicher viel zu lesen war. Doch wir hofften, dass wir uns doch
in Bälde wieder sehen können.
Das war in Jahr und Tag das letzte Mal, dass ich den Prinzen sah. Dieses hatten wir beide nicht gedacht. Es vergingen 5 Tage, da schrieb
mir der Prinz, es wären Dinge im Werke, von denen ich schon wüsste
und wo er alle Augenblicke zum König gerufen würde. Jedoch hoffte
er, dass künftige Woche mehr Zeit sei. Indessen aber wurde Kospoth
krank und das recht sehr, er bekam die Masern. Ich schrieb dem
Prinzen, da es eine Krankheit sei, die ansteckend wäre, und überhaupt Kospoth an einem bedeutenden Fieber dabei bettlägerig sei,
da bäte ich ihn recht sehr, ja nicht unser Haus zu betreten. Ich wäre
ohnehin den ganzen Tag mit meinem Mann beschäftigt. Nun schickte der Prinz alle Tage und ließ uns besuchen. Der Weg von Potsdam
nach Berlin war beständig von einem seiner Leute besetzt.
Fortsetzung folgt …
(1)aller Wahrscheinlichkeit nach der Bayerische Erbfolgekrieg 1778/79 unter Beteiligung
Preußens (Kartoffelkrieg)
Quellen:
Handbuch über den Königlich Preußischen Hof und Staat für das Jahr 1796.
„Tagebuchfragment der Christiane Wilhelmina von Schönberg“, Hausarchiv der Herren
und Grafen von Kospoth
www.wikipedia.org
mtw
Privatsammlung
––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––
19
Der Heimat- und Wanderverein Mühltroff
und Umgebung e. V. berichtet:
Samstag, 23. März 2013 –
eine winterliche Frühlingswanderung
Es ist 14.00 Uhr – NETTO-Parkplatz: 24 Wanderfreudige treffen sich.
Nach einem gemeinsamen Foto für die Vereins-Chronik, geschossen
von der Weißens Jutta, ging`s los Richtung Langenbach. Wer gut zu
Fuß war, ist die größere Runde über den „Vogtlandblick“ gewandert,
der Rest nahm den Fußweg längs der B 282. Bei strahlendem Sonnenschein, aber keineswegs frühlingshaften Temperaturen tat es
trotzdem gut, mal wieder frische Luft zu tanken nach diesem ziemlich
hartnäckigen Winter, der noch immer nicht weichen will.
Die gut gelaunten Wanderfreunde vor ihrer Tour
Baby-Boutique
Freitag & Samstag
von 10 – 17 Uhr geöffnet
Mo. – Do.
nach Vereinbarung
Taufkleider
hochwertige Markenqualität
Neue Straße 6
07919 Mühltroff
(im Gewerbegebiet)
Fon: 01 52/07 11 04 02
Fax: 03 66 45/3 59 38
E-Mail: [email protected]
Mit einer Anzeige im
Erdachsen-Kurier
erreichen auch Sie
Ihre Kunden!
03741/598838 · [email protected]
20
Gegen 15.00 Uhr waren dann alle am Ziel im Gasthaus „Zum Schwan“.
Dort erwarteten uns schon jene, die überhaupt nicht gut zu Fuß sind
und mit dem Auto kamen. Nun war die Gaststube mit fast 70 Personen rappelvoll mit Leutchen jeder Altersgruppe. Die jüngsten Besucher waren Adrian und Niklas. Schön, dass diesmal auch so viele
Gäste gekommen sind, um diesen besonderen Nachmittag mitzuerleben. Als dann jeder sein Plätzchen gefunden hatte, wurde sich erst
einmal mit Kaffee und hausbackenen Kuchen gestärkt. Danke an die
Wirtsleute, es hat alles prima geklappt und gut geschmeckt.
Unsere neue Vereinsvorsitzende, Conny Weiß, hat uns dann herzlich
begrüßt und schon mal für die nächsten Veranstaltungen eingeladen.
„So, nun geht sie los, die Reise in die Vergangenheit von Mühltroff
mit unserem Reiseleiter Klaus Töpfer“, waren ihre einführenden Worte. Klaus hat in mühevoller Kleinarbeit eine wunderbare PowerPoint
Präsentation unserer Heimatstadt zusammengestellt. Möglich wurde
diese „Reise“ durch viele Mühltroffer. Sie haben aus ihrem privaten
Bilderfundus Fotos zur Verfügung gestellt. DANKE für eure große Hilfe, denn ohne euch und eure Bilder und Dias wäre nicht so ein interessanter Nachmittag zustande gekommen.
Dank moderner Technik konnten Bilder, an denen der Zahn der Zeit
doch schon arg genagt hatte, aufgearbeitet werden. So wurde der
Blick zurück für uns alle ein unvergessliches Erlebnis.
Bildlich sind wir die letzten 100 Jahre durch Mühltroff gestreift mit
Zeitzeugen in schwarz/weiß bis heute in Farbe. Wir waren in Ecken
und Winkeln, die es schon längst nicht mehr gibt. Häuser, die abgerissen wurden, Ereignisse, die Mühltroff und ihre Bewohner geprägt
haben, Menschen, die längst tot, aber nicht vergessen sind und,
und, und ..., was gab es da alles zu erzählen! Zu jedem Bild wusste
jemand eine Episode, viele schöne, aber auch traurige Momente kamen zurück.
Mühltroff – deine Geschichte und Geschichten, denn Mühltroff, das
ist nicht nur das Schloss!
Bravo, das war eine rundum gelungene Foto-Wanderung: „Mühltroff
einst und jetzt“, erlaufen in einer reichlichen Stunde und ganz bequem. Gerne darf so was mal wiederholt werden, denn über Mühltroff und seine Vergangenheit ist noch längst nicht alles gesagt.
Danke, Klaus, das hast du super hinbekommen, der Applaus sagte
alles. Conny hat das in ihren Schlussworten bestätigt und somit in
unser aller Namen gesprochen: „Das waren ein paar sehr schöne
Stunden!“
K.H.
Erdachsenkurier · 10. April 2013
Vorankündigung:
Wir laden herzlich zur Halbtagesfahrt nach Klingenthal mit dem Busunternehmen Staudacher ein.
Wann? Mittwoch, dem 8.Mai 2013 um 13.00 Uhr
Wo?
ab Netto-Parkplatz
Wir fahren zunächst nach Schöneck, wo ein gemütliches Kaffeetrinken geplant ist.
Anschließend geht es weiter nach Klingenthal. Wir besichtigen die
neue Sprungschanze mit Aussichtskanzel. Dafür haben wir eine Führung bestellt.
Weiter geht es noch ein Stück durchs obere Vogtland, bis zu einem
schön gelegenen Grillplatz.
Dort wird Herr Staudacher den Grill anheizen.
Meldungen nimmt ab sofort Willibald Augst entgegen.
Tel.: Mühltroff 22 697
–––––– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – ––––––
Zu Besuch bei der Feuerwehr Mühltroff
Am 12. März 2013 besuchte die Klasse 3 der Grundschule Tanna die
Freiwillige Feuerwehr in Mühltroff. Herr Kätzel und Herr Bindig führten uns zuerst zu den Garderoben der Feuerwehrmänner. Danach
ging es weiter, zum ältesten Einsatzfahrzeug der Mühltroffer Wehr.
Wir durften in einem dieser Auto`s probesitzen. Das war sehr interessant !!!
Es zog uns als nächstes zu einem Löschfahrzeug. Hier konnten wir
die Anschlüsse und Schläuche sehen. Später hat uns Herr Kätzel mit
dem Feuerwehrauto zurück zur Schule gefahren. Davon waren alle
Schüler sehr begeistert !!!
Die Freiwillige Feuerwehr
Mühltroff berichtet:
Zuallererst eine Richtigstellung. Selbstverständlich feierte unsere
Jugendfeuerwehr nicht, wie im letzten Beitrag erwähnt nur ihren 5.,
sondern ihren 55. Geburtstags-Feiertag. Da hatte wohl das „Fehlermonster“ wieder einmal zugeschlagen – ich bitte um Verzeihung.
Was zum Feiern im weitesten Sinne des Wortes, gibt es dann auch
wieder am 30. April 2013.
Hiermit möchten wir Sie gemeinsam mit dem Feuerwehrverein Mühltroff e.V. wieder zum traditionellen Maibaumaufstellen / Fackelumzug / Maifeuer einladen. Beginnen wird das Ganze um 18.00 Uhr auf
dem August-Bebel-Platz. Zur musikalischen Unterhaltung konnten
wir in diesem Jahr wieder die „Wisentataler“ gewinnen. Und für das
leibliche Wohl wird auf dem August-Bebel-Platz und am Sportplatz
selbstverständlich auch gesorgt! Bitte beachten Sie dazu auch die
demnächst aushängenden Plakate.
Zum Schluß wäre noch ein Einsatz nachzutragen. Auf Anforderung
durch die Polizei wurden wir am Montag, den 18.03.2013 gegen
15.00 Uhr alarmiert. Grund war eine größere Menge ausgelaufenes
Öl vor dem Eingang des Netto-Marktes in der Hauptstraße, das zudem auch noch in einen Gully zu laufen drohte. Bei zu diesem Zeitpunkt vorherrschenden Schneematsch-Wetter verteilte sich das Öl
sehr schnell über eine ansehnliche Fläche und es bedurfte schon
einer größeren Menge Bindemittel um ein annehmbares Ergebnis zu
erzielen. So konnten wir erst gegen 16.00 Uhr wieder einrücken. Wer
diese Öllache hinterlassen hat, ist uns aber leider nicht bekannt.
Ihr H. Kätzel
–––––– – – – – – – – – – –– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – ––––––
Bestattungshaus Pöhler UG
Gsf. Ilona Pöhler-Lassmann
– Tag & Nacht telefonisch erreichbar –
037432 / 50
92 09
07952 Pausa · Birkenstraße 21
auch in Greiz (03661/452570) und in Elsterberg (036621/26545)
Ihr einfühlsamer, individueller und fachkompetenter Partner
seit 22 Jahren in allen Bestattungsangelegenheiten.
Geschäftsführerin Ilona Pöhler-Lassmann ist anerkannte
Bestatterin und ausgebildete weltliche Trauerrednerin.
Wir organisieren und gestalten kirchliche sowie weltliche Bestattungen nach Ihren individuellen Wünschen.
Erdachsenkurier · 10. April 2013
Vielen Dank an Herrn Kätzel und an Herrn Bindig!
Tanja Schneider und Marie Neef (Klasse 3 / Grundschule Tanna in
Mühltroff)
––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––
Jahreshauptversammlung FFW Langenbach
Am Freitag, den 01.03.2013 im Gasthof „Zur guten Quelle“, fand unsere diesjährige Jahreshauptversammlung statt.
Als Gäste konnten Ortschaftsratsvorsitzende Uta Wiedemann und
der Wehrleiter der FFW Mühltroff Guido Roth begrüßt werden.
Der Kassenwart Thomas Eichelkraut wurde nach Verlesen des Berichtes einstimmig entlastet. Der Rechenschaftsbericht des Wehrleiters Matthias Popp zeigte die geleistete Arbeit und Ausbildung der
Wehr auf. Es wurden 275 Ausbildungsstunden und 57 Arbeitsstunden von den Kameraden erbracht.
Es fand eine Übung im Gemeindefeuerwehrverband statt. Die Wehr
wurde zu keinem „scharfen“ Einsatz gerufen.
Für das Jahr 2013 ist das Zusammenwachsen der Wehren im Gemeindefeuerwehrverband Pausa-Mühltroff eine entscheidende Aufgabe.
Es sollen weitere gemeinsame Ausbildungen mit Mühltroff und Kornbach durchgeführt werden.
Natürlich wird auch wieder das alljährliche Maifeuer, im Freizeitgelände Langenbach, ausgerichtet werden. Als wichtiger Punkt wurde
die Nachwuchswerbung im Ort benannt.
Es konnte der 37- jährige Kai Beck, als frischer Feuerwehranwärter,
begrüsst werden.
Weiterhin konnten
folgende
Kameraden,
zu
ihrem Dienstjubiläum, beglückwünscht werden.
Andreas Schreiber
(rechts) nach 25
Dienstjahren und
Joachim Schneider (2. von rechts)
nach 40 Dienstjahren.
Mit kameradschaftlichem Gruss Matthias Popp
21
Der Verein des DDR Museum Mühltroff e.V.
berichtet:
Am Dienstag den 26. Februar ging unsere alljährliche Jahreshauptversammlung über die Bühne. Im privaten „Kulturraum“ der Familie
Fredo Unger waren von den 23 Mitgliedern 14 erschienen. Dazu kamen ein paar Gäste, u.a. der Ortsvorsteher Steffen Rauchfuß.
Der Vereinsvorsitzende gab nach der Begrüßung, der Bekanntgabe
der Tagesordnung und der Feststellung der satzungsgemäßen, wahlberechtigten Mitgliederanzahl den Rechenschaftsbericht über das
vergangene Vereinsjahr 2012. Nach nunmehr fünf Vereinsjahren ergab der Durchschnitt eine Besucheranzahl von etwa 970 Personen
pro Jahr. Das ist eine sehr gute Quote für unser, im Verhältnis, kleines Museum. Etwa 30 Sonderöffnungen waren pro Jahr zu verzeichnen. Dazu zählen alle Besuchstage außer der Reihe, ohne unsere
Dienstagsöffnungen.
Im Juni war unser erstes Sommerfest. Die über 30 Mitwirkenden, Mitglieder nebst Familienanhang, hatten viel Spaß und wünschen sich
das auch in diesem Jahr solch einen Nachmittag mit viel Fröhlichkeit,
Geselligkeit und Gaudi, neben der teils sehr zeitaufwendigen Museumarbeit. Mit einem Quiz, Getränken und leckeren Speisen war die
Zusammenkunft der Vereinsmitglieder mit dem zuführen von zwei
neuen Mitgliedern zusätzlich gekrönt wurden.
Ende Juli war der Einbruch in unsere Räumlichkeiten. Mit einigen
Erklärungen und den dazu gehörigen Bildern dazu, welche per Laptop über einen angeschlossenen großen Bildschirm für jeden Versammlungszuhörer übermittelt wurden. Ende November wurden die
Ermittlungen Seitens der Zwickauer Staatsanwaltschaft eingestellt.
Mit Empörungen, teilweiser Wut und Wundern über derartige Frechheit seitens der Einbrecher reagierten die Zuhörer während der Darlegungen unseres Vereinsvorsitzenden. Die Aufstockung mit vielen
neuen gespendeten Artikeln nach Bekanntgabe des Einbruches war
ein kleines Trostpflaster für unseren Verein.
Ein kurzer Videobeitrag der Filmfirma Rischer aus Pausa wurde auch
bei uns gedreht. In diesem Werbevideo soll das Freizeitangebot,
auch mit vielen anderen kulturellen Begegnungshäusern im Mühlenviertel, vorgestellt werden.
Nach dem Rechenschaftsbericht, welcher mit vielen kleinen Rückerinnerungen von 2012 gespickt war, folgten der Kassenbericht von
Birgit Kölbel und dann der Bericht der Revisionsgruppe, vorgetragen von Gerhard Langer. Beide waren in Ordnung, so wie in jedem
vorangegangenen Jahr. Nach dem Handzeichen aller anwesenden
Mitglieder wurden alle Berichtende entlastet und Ronny Schneider
übernahm die weitere Leitung zur anstehenden Wahl. Es wurden vier
Vorstandmitglieder ernannt und dazu drei Nachfolgende. Wiederum
mit Handzeichen war auch dieser vorletzte Punkt des Abends für gültig erklärt worden und abschließend folgte die freie Diskussion. Dieser bezog sich auf die Zukunftspläne des Museums. Aus bautechnischen Gründen ist unser städtisches Museum zurzeit geschlossen.
Durch die Auflage der Umschreibung des Gebäudenamens vom
- Gebäude mit Kindergarten- in den jetzigen Namen - Gebäude mit
Sammlung von DDR Gegenständen - hat die Stadt Pausa/Mühltroff
sofort Auflagen Bauauflagen bekommen. Diese müssen erst abgearbeitet werden bevor unsere Räumlichkeiten der Öffentlichkeit
wieder zugänglich gemacht werden können. Auch Ortsvorsteher
Herr Rauchfuß setzt sich, nach seinen Möglichkeiten, ein. Eine relativ schnelle Realisierung, sagt er, wäre in Arbeit. Alles hängt aber,
wie überall, am Geld. Doch Pessimismus wäre hier fehl am Platz. Mit
diesen letzten Erläuterungen des alten und neuen „Chefs“ schloss
der offizielle Teil der Versammlung. Bei Pizza und diversen Getränken wurden noch einige Bilder gezeigt vom Beginn des Vereins, dem
mehrmaligen Umbau und Umräumen der vielen tausenden Requisiten in den Ausstellungsräumen, bis zu heutigen Aufnahmen.
Uwe Unger
22
Tischtennis-Neuigkeiten
Spannung und Dramatik in Mühltroff –
Rüdersdorf gewinnt 31. Osterturnier
Am Ostersamstag fand die 31. Auflage des traditionellen Osterturniers um den Pokal der Stadt Mühltroff statt. Die Mühltroffer Tischtennisspieler konnten dabei insgesamt 18 Zweiermannschaften
begrüßen. Pünktlich um 08.30 Uhr eröffnete Bürgermeister Jonny
Ansorge zusammen mit unserem Vereinsvorsitzenden Karl-Heinz
Lindner das Turnier. Zugleich konnte unserer ehemaligen Bürgermeisterin Frau Christine Weinrich Dank gesagt werden für die langjährige Unterstützung.
Die Vorrunde wurde in
zwei Fünfergruppen und
zwei Vierergruppen gespielt. Jeweils die ersten
Beiden einer Gruppe
qualifizierten sich für
das Viertelfinale. Einem
Mühltroffer Team war es
leider nicht vergönnt, ins
Viertelfinale
einzuziehen. Im Viertelfinale siegte TTV Oberböhmsdorf
mit 3:2 gegen den SV Blankenberg. SV Stenn gewann mit 3:1 gegen
den Titelverteidiger vom Elsterberger BC!. Ebenso ins Viertelfinale
eingezogen sind die beiden Teams vom TTV Plauen-Mitte. Die zweite
Mannschaft von Plauen-Mitte unterlag dem TSV Rüdersdorf klar mit
0:3-Spielen. Besser zeigte sich die erste Mannschaft der Plauener.
Gerry Hallbauer und Frank Schubert siegten nach hartem Kampf gegen die tschechischen Sportfreunde aus Hranice mit 3:2.
Im ersten Halbfinale spielten somit Stenn gegen Oberböhmsdorf.
Die Kombination Marco Hofmann und Alexander Görden bezwangen
Daniel Axt und Guntmar Rüdiger nach tollen Ballwechseln mit 3:2.
Klarer gestaltete sich das zweite Halbfinale. Marcel Richter und Andreas Ortmeier vom TSV Rüdersdorf setzen sich mit 3:0 gegen Plauen
Mitte 1 durch.
Im Finale steigerte sich das hochklassige Niveau zur Hochspannung
und Dramatik. Im ersten Finalspiel siegte Richter gegen Hofmann.
1:0 – Rüdersdorf. Im zweiten Spiel setze sich Görden klar ohne Satzverlust gegen Ortmeier durch. 1:1- Ausgleich. Den Doppelpunkt holte
sich das Stenner Duo. 2:1-Führung für Stenn. Im dritten Einzel führte
der Stenner Hofmann mit 2:0-Sätzen und hatte im vierten Satz beim
Stand von 10:7 drei Matchbälle zum Turniersieg. Der Rüdersdorfer
Ortmeier zeigte jedoch unbändigen Kampfgeist und drehte dieses
bereits verloren geglaubte Spiel zu seinen Gunsten. Er siegte im
fünften Satz mit 11:9. 2:2- Ausgleich. Im letzten Spiel des Turniers
gewann Marcel Richter gegen Alexander Görden und
damit geht der Wander-Pokal dieses Jahr nach Rüdersdorf.
Ein insgesamt gelungener
Tag klang dann mit gemütlichem Beisammensein in der
Schwarzen Küche im Mühltroffer Schloss aus. Es gilt
Fotos: Peter Christof
Dank zu sagen an alle Sportfreunde und Unterstützer,
insbesondere den Tischtennisfrauen für den leckeren Kuchen und
die tolle Absicherung der Versorgung an diesem Tag.
Toni Schellenberg / Peter Christof
Erdachsenkurier · 10. April 2013
Notdienste
Notdienste Plauen - Stadt Pausa-Mühltroff
Polizei:
110
Polizeirevier:
140
Feuerwehr:
112
Notarzt:
112
Rettungsleitstelle:
03741/19222
Rufbereitschaft:
116117 (bundesweit)
Bürgerpolizist, Herr Heinz
0172/3565851
Die Koordination der Einsätze regelt die Rettungsleitstelle Plauen.
So können die Patienten in den Bereitschaftsdienstzeiten
Montag, Dienstag, Donnerstag 19:00 - 07:00 Uhr
Mittwoch
14:00 - 07:00 Uhr
Freitag
14:00 - Montag, 07:00 Uhr
über die Telefonnummer 03741/19222 den ärztlichen Bereitschaftsdienst in Anspruch nehmen.
Sprechzeiten Revierförster im Forstamt Rodau
dienstags von 16:00 bis 18:00 Uhr oder nach Vereinbarung
in 08539 Rodau, Zum Eichigt 27, Herr Jentzsch
Tel. 037435/5390, Mobil 0174/3379612
Öffnungszeiten Schiedsstelle in der
Gemeinde Leubnitz, Am Park 1
Die Schiedsstelle ist jeden 1. Freitag im Monat von 17:30 - 19:00
Uhr für die Anliegen der Gemeinden Weischlitz, Burgstein, Reuth,
Leubnitz, Mehltheuer, Syrau sowie der Städte Pausa und Mühltroff
geöffnet. Tel./Fax: 037431/3424
Apotheken-Notdienst
Erfahren Sie am Eingang an der Apothekentür oder telefonisch
über 0800/0022833 (aus dem Festnetz gebührenfrei).
Kleintiernotdienst
10.04.-12.04.2013Tierarztpraxis DVM Brauns Reichsstr. 29, Plauen
Tel.: 03741/132932 oder Tel.: 0172/9605766
12.04.-18.04.2013Tierarztpraxis TÄ Riedel, Kasernenstraße 11, Plauen, Tel.: 0178/1911405
18.04.-19.04.2013Tierarztpraxis DVM Brauns Reichsstr. 29, Plauen
Tel.: 03741/132932 oder 0172/9605766
19.04.-26.04.2013Tierarztpraxis DVM Müller Morgenbergstr. 41,
Plauen, Tel.: 03741/526010
26.04.-03.05.2013Tierarztpraxis Dr. Steffi Wilhelm, Gut Reusa 3,
Plauen, Tel.: 03741443223 oder 0162/8259551
03.05.-10.05.2013TÄ Seidel Plauener Str. 40, Weischlitz
Tel.: 037436/81051 oder 0172/4758708
Eine aktuelle Notdienstliste finden Sie im Internet unter
www.plauen.de oder www.tierarzt-plauen.de.
Zahnärztlicher Notdienst
Notdienstbereich Plauen-Land Bereitschaftsdienst
Samstag und Sonntag in der Zeit von 09:00 Uhr bis 11:00 Uhr
20./21.04.2013 Dipl. med. E. u. P. Fischer, Marktplatz 16,
Elsterberg, Tel. 036621/30716
27./28.04.2013 Dipl.-Stom. R. Ott, Walter-Suchanek-Straße 21,
Elsterberg, Tel.036621/30615 oder 036621/29062
01.05.2013
Dipl.-Stom. A. Schönecker, Hauptstraße 13,
Mühltroff, Tel. 036645/22693
04./05.05.2013 Dipl. – Stom. H. Eggert, Fröbersgrüner Straße 5,
Syrau, Tel. 037431/3287
Erdachsenkurier · 10. April 2013
09.05.2013
ZA K. Wissing, Schulstraße 4, Weischlitz,
Tel. 037436/2113
10.05.2013
Dr. med. dent. S. Schmidt, Zum Teichbach 5,
Weischlitz, Tel. 037436/2802
11./12.05.2013
Dr. med. B. Fröbisch, Gartenstraße 4, Pausa,
Tel. 037432/20304 oder 0175/4636662
Notdienstbereich Kreis Greiz, Kreisstelle Zeulenroda-Triebes
Die Notrufnummer lautet: 0180/5908077
––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––
Gesundheitszentrum Pausa GmbH
Paul-Scharf-Str. 74 07952 Pausa
Tel: 037432-20239
Übersicht über öffentliche Vorträge und Kurse im Gesundheitszentrum Pausa. Melden Sie sich für die Vortragsreihe an und sichern Sie
sich einen Platz!
Montag, dem 22.04.13 um 17.15 Uhr
Thema: Schlank werden und schlank bleiben
Jeden Montag findet nach wie vor um 16.30 Uhr mit Trainerin Heike Hartmann im Gymnastikraum Sport statt. Wer gerne mitmachen
möchte, kann unverbindlich vorbei kommen.
Montag, dem 27.05.13 um 17.15 Uhr
Thema: wird aktuell festgelegt
Montag, dem 24.06.13 um 17.15 Uhr
Thema: wird aktuell festgelegt
Montag, dem 22.07.13
Garten-Grillfest für den Bodymedclubteilnehmer
––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––
ROLLLADENREPARATUREN
FENSTERWARTUNGEN
schnell, zuverlässig, kostengünstig
Vogtländischer Bauelemente -Vertrieb
in Treuen
Tel. 037468/ 7800
Impressum
Erdachsenkurier Amtsblatt für die Stadt Pausa-Mühltroff
Der Erdachsenkurier erscheint monatlich, jeweils mittwochs und
wird an alle Haushalte kostenfrei verteilt.
Herausgeber:
Stadtverwaltung Pausa-Mühltroff, vertreten durch den Bürgermeister Jonny Ansorge, Neumarkt 1, 07952 Pausa-Mühltroff
Herstellung:
Papier Grimm GmbH, Syrauer Str. 5, 08523 Plauen-Kauschwitz,
Tel. 03741/520896, [email protected]
Verantwortlich für den amtlichen und redaktionellen Teil:
Bürgermeister der Stadt Pausa-Mühltroff, Jonny Ansorge,
Neumarkt 1, 07952 Pausa-Mühltroff, Tel. 037432/6030,
E-Mail-Adresse: [email protected]
23
24
Erdachsenkurier · 10. April 2013

Documentos relacionados