Programm - The Institute of Modern Languages Research

Сomentários

Transcrição

Programm - The Institute of Modern Languages Research
Kommerz und Imagination II:
Literarische und filmische Beiträge zur Warenhaus-Debatte im frühen 20.
Jahrhundert
Tales of Commerce and Imagination II:
Literary and Cinematic Contributions to the Department Store Debate in
the Early 20th Century
Tagung im Literaturhaus Berlin, 5.–6. Juli 2012
Organisatorinnen:
Godela Weiss-Sussex (IGRS, London) und Ulrike Zitzlsperger (College of Hum anities, Exeter)
Program m
Donnerstag, 5. Juli
9.15
Anm eldung
9.45
Begrüßung und Einführung
10.00
Uw e Lindem ann (Bochum ): “Seinem scharfen Auge entgeht nichts...”. Versuch einer
diskursgeschichtlichen Re-Lektüre von Au bonheur des dam es
10.30
Dirk Hohnsträter (Hildesheim ): Konsum und Kreativität im Paradies der Dam en
11.00
Diskussion
11.15
Kaffee
11.45
Thom as Lenz (Luxem burg): Alles ist käuflich! Zur Pathologisierung weiblicher Sexualität im
frühen 20. Jahrhundert
12.15
Paul Lerner (USC, Los Angeles): The Shop Girl Meets the Departm ent Store King: Jewish
Masculinity, Sexuality and Com m odity in the Germ an W arenhausroman
12.45
Diskussion
13.00
Mittagspause
14.15
Christa Spreizer (CUNY, New York): The
Appropriations of Departm ent Store Debates
14.45
Kerry W allach (Gettysburg College, PA): Brandeis’s Bazaar to Central Stores: Consum erism
in the Popular Works of Jewish W om en W riters Edna Ferber, Fannie Hurst and Vicki Baum
15.15
Diskussion
15.30
Tee
16.00
Burckhard Dücker (Heidelberg): Warenhäuser als Ritualräum e der Moderne
16.30
Jon Hughes (Royal Holloway, London): Conveyors to Consum ption: Lifts, Escalators and
Autom ation in Departm ent Stores in Germ an and Austrian Culture of the 1920s and 1930s
17.00
Diskussion
17.15
Detlef Briesen (Siegen): Zwischen- Resüm ee: Warenhausdebatte und Literatur
18.30
Lesung: Philip Hensher (London) und Annett Gröschner (Berlin) lesen eigene
Texte zum Them a
20.00
Tagungsessen
Fem ale
Consum er
as
Citizen: Fem inist
Freitag, 6. Juli
9.00
Elizabeth M ittm an (Michigan State U niversity): Love on Display in Fritz Lang’s Am erican
Shop Windows
9.30
Christian Jäger (Hum boldt Universität, Berlin): Passagen: Vom Auslegen der W are.
Theoretische Kontexte einer Praxis (W alter Benjam in)
10.00
Diskussion
10.15
Kaffee
10.45
Thom as Fechner-Sm arsly (Bonn): Das W arenhaus im W ohlfahrtsstaat. Sigfrid Siwertz
Rom an Det stora varuhuset/Das große Warenhaus und das schwedische Gesellschaftsm odell
um 1930
11.15
Christian Däufel: Das Berliner W arenhaus im Werk Ingeborg Bachm anns: Verführungsm aschinerie und Schwellenort des Verdrängten.
11.45
Diskussion
12.00
Mittagspause
13.15
Heinz Drügh (Frankfurt): Sing while you sell – Überlegungen zu einer film ischen W arenhausÄsthetik
13.45
Erica Carter (King’s College, London): A Melancholy Rom ance: The Departm ent Store and
Third Reich Film Aesthetics (Rom anze in Moll - Rom ance in a M inor Key, Helm ut Käutner,
1943)
14.15
Diskussion
Schlussdiskussion und Kaffee.
15.00
W arenhausspuren. Eine Stadtbegehung m it M ichael Bienert
W as ist von den zerstörten und aus dem Verkehr gezogenen Berliner W arenpalästen im
Berliner Stadtbild noch sichtbar? Mehr als der erste Blick erfasst. Mit der U-Bahn führt die
abschließende Exkursion zu einigen Orten, an denen die Geschichte der Berliner Warenhäuser
ablesbar geblieben ist, wenn m an darum weiß.
Dr Godela Weiss-Sussex, Institute of Germ anic & Romance Studies, School of Advanced Study,
University of London, Senate House, Malet Street, London W C1E 7HU; [email protected] sas.ac.uk
D r Ulrike Zitzlsperger, Departm ent of Modern Languages, College of Hum anities, Queen’s Building,
Exeter University, Exeter, EX4 4QH; [email protected] exeter.ac.uk