Annapurna Komfort-Trekking auf Panoramawegen

Сomentários

Transcrição

Annapurna Komfort-Trekking auf Panoramawegen
Annapurna Komfort-Trekking auf Panoramawegen
http://www.dav-summit-club.de/reisedetails/detail/komfort-trekking-an...
Haben Sie Fragen zu dieser Reise?
Gerne helfe ich Ihnen
weiter.
Sonja Kirmair
Telefon: 089/642 40 117
E-Mail senden
Trekking-Reisen/ Nepal
Beschreibung
Nepal
Annapurna Komfort-Trekking auf Panoramawegen
Leichte Bergwanderung, 14 Tage
Genuss-Plus: Komfort-Lodges in schönster Lage
Die Königsstädte im Kathmandu-Tal
Pokhara am malerischen Phewa-See
Annapurna-Treck ins Gurung-Dorf Landrung
Zimmer mit Bett, Bad, Dusche und WC
Blick auf Annapurna und Machapuchare
Galerie
Programm
Diese im Genuss-Plus-Format konzipierte Reise erschließt auf bequemste Weise mittelalterliches, märchenhaftes
Nepal. Sie lässt Zeit beim Besuch der wichtigsten Sehenswürdigkeiten im Kathmandu-Tal und kombiert fein
abgestimmte Kulturtage mit leichtem Trekking im Annapurna Himal. Ein exklusives Programm mit Unterkunft in
Komfort-Lodges auf höchstem Niveau.
1 von 5
02.10.2015 14:04
Annapurna Komfort-Trekking auf Panoramawegen
http://www.dav-summit-club.de/reisedetails/detail/komfort-trekking-an...
1. Tag: Abflug von Frankfurt mit der Premium-Airline Etihad Airways über Abu Dhabi nach Nepal, faszinierendes Land im
Himalaya mit den allerhöchsten Bergen der Erde.
2. Tag: Ankunft in Kathmandu, 1300 m, und Fahrt zum Gokarna Forest Resort, wo Sie für drei Nächte die Zimmer beziehen.
Schöner kann man im Kathmandu-Tal nicht wohnen: Die gepflegte Hotelanlage, zu der auch ein Golf Course und
Spa gehören, befindet sich auf einer großen Lichtung im Wald von Gokarna, der einst königliches Jagdgebiet war. Noch
heute wird der Forst von vielen Hirschen und zahlreichen Vogelarten bevölkert. Nur einen Katzensprung von der quirligen
Hauptstadt Kathmandu entfernt und dennoch eine Oase der Ruhe. Beim Abendessen – die Küche des Hauses ist
vorzüglich – macht Sie Ihr Kultur- und Bergwanderführer mit den Besonderheiten seines Landes vertraut und stellt
das Programm der nächsten Tage vor. Damit Sie auf das Komfort-Trekking im Annapurna Himal optimal vorbereitet
sind. [–/–/A]
3. Tag: Die Königsstadt Bhaktapur und der heilige Hain von Changunarayan sind ein idealer Einstieg, um sich mit der
Geschichte des Landes vertraut zu machen. Bhaktapur wurde mit deutscher Entwicklungshilfe restauriert und gilt als
schönste der drei Königsstädte im Kathmandu-Tal. Die alten Plätze, Paläste, Tempel und Pagoden künden von früheren
Herrscher-Dynastien und lassen einen unversehens ins Mittelalter eintauchen. Nicht umsonst diente das historische
Zentrum als Kulisse für Bertoluccis Film „Little Buddha”. Sie bewundern das filigran geschnitzte, berühmte Pfauenfenster
und die fünfstufige Nyatapola-Pagode und gönnen sich vielleicht im gleichnamigen Café gegenüber ein Stück „apple
pie”, wofür Bhaktapur ebenso berühmt ist wie für seine Töpferarbeiten. Die Altstadt ist heute Fußgängerzone, so dass man
die beeindruckende Newar-Architektur in aller Ruhe und frei von jeder Hektik betrachten kann. Später besuchen Sie die
uralte Tempelanlage von Changunarayan in einem heiligen Hain, wo sich die ältesten Vishnu-Darstellungen des Landes
befinden. Zurück im Gokarna Forest Resort, genießen Sie das Abendessen und den schönen Park. [F/–/A]
4. Tag: Den großen Religionen des Himalaya begegnen Sie beim Besuch des buddhistischen Stupas von Bodnath, der mit
vielen Gebetsfahnen geschmückt ist und den Sie im Kreis der Pilger im Uhrzeigersinn umrunden. Vielleicht drehen Sie
selbst eine der Gebetsmühlen, die die gewaltige Anlage umschließen? In der Umgebung des bedeutenden Heiligtums
haben sich zahlreiche tibetische Klöster angesiedelt, die verschiedenen Orden des Buddhismus angehören. Am
Nachmittag besichtigen Sie das weitläufige Hinduheiligtum Pashupatinath am heiligen Bagmati-Fluss, wo man immer
wieder auf fromme Sadhus trifft, die sich einem streng asketischen Leben verschrieben haben. Sie lassen die einmalige
Stimmung auf sich wirken, bevor Sie zum Gokarna Forest Resort zurückkehren und sich auf die bevorstehenden
Trekkingtage vorbereiten. [F/–/A]
5. Tag: Das Komfort-Trekking beginnt nach halbstündigem Flug nach Pokhara und gut einstündiger Anfahrt – die Träger
erwarten Sie schon bei Lumle, 1615 m. Auf gehts' zur Aussichtskanzel Dhampus durch subtropischen Urwald mit
Magnolien und Rhododendren, in deren Astgabeln sich Orchideenbulben verstecken. Sie passieren kleine Wasserfälle,
lauschen dem Vogelkonzert des Dschungels und haben gute Chancen, einer Affenhorde zu begegnen. Immer wieder gibt
der Urwald schöne Sicht auf die Annapurna-Berge frei. Rast bei der Siedlung Pothana, wo nahe der Tea Shops oft Händler
aus Tibet Schmuck aus Türkis oder Koralle anbieten. Gemächlicher Aufstieg bis zur Komfortloge „Basanta”. Bei einem
kühlen Bier lassen Sie die umliegende Berglandschaft auf sich wirken und fühlen sich angekommen im Annapurna Himal.
Hm ↑50 ↓625 Gz 3 h [F/–/A]
6. Tag: Aufstieg nach Majgoan, 1450 m, über Reisterrassen und wohlangelegte Steintreppen. Dabei durchwandern Sie
bereits das Siedlungsgebiet der Gurungbauern und tauchen immer wieder in den Bergurwald ein. Chautaras am Weg
dienen den Trägern als willkommende Rastplätze – erholsame Pausen sind auch für Sie auf diesem Annapurna-Treck
selbstverständlich! Wie ein natürliches Mandala rahmen die Annapurnagipfel das fruchtbare Tal über dem schäumenden
Modi-Khola-Fluss. Auch in der kommenden Unterkunft dieses Komfort-Trekkings kann die Höhenkrankheit noch keine
Rolle spielen – entsprechend gelassen können Sie Ihren Nepal-Urlaub angehen. Damit ausreichende Kommunikation
aber jederzeit möglich ist, wird Ihr Kultur- und Bergwanderführer zur Sicherheit ein Satellitentelefon mitführen. Herzlicher
Empfang im blühenden Garten der Komfort-Lodge „Mala”. Auf Wunsch gibt es eine die Wärmflasche für's Bett. Hm ↑1050
↓100 Gz 3-4 h [F/M/A]
7. Tag: Die höchste Etappe das Gurung-Dorf Landrung, 1960 m, erreichen Sie am heutigen Trekking Tag. Wieder wandern
Sie durch üppig grüne Landschaft und Rhododendren-Dschungel. Je höher man gelangt, desto wichtiger ist es immer
ausreichend Flüssigkeit zu sich zu nehmen – Ihr vom DAV Summit Club ausgebildeter Kultur- und Bergwanderführer wird
Sie dahingehend beraten. Sie genießen die Sicht in die eisigen Flanken von Hiunchuli und Machapuchare. Pünktlich zum
Mittagessen erreichen Sie ihr Ziel, das bäuerliche Dorf Landrung und Ihre neu erbaute Lodge. Mit einer heißen Suppe und
einem warmen Tee heißt man Sie herzlich willkommen. Nach dem Mittagessen bleibt Zeit für einen Spaziergang durch das
Dorf zum ortsansässigen Kloster. [F/M/A]
8. Tag: Ein entspannter Tag mit herrlicher Aussicht wartet darauf erlebt zu werden. Dafür erklimmen Sie in 3 stündiger
Wanderung den Kamm einer Hügelkette. Mit gepacktem Rucksack und reichlich Verpflegung für eine Brotzeit am
Aussichtspunkt marschieren Sie durch teilweise dichten Bergurwald in die Höhe. Die Sicht auf Annapurna Süd, Hinchuli
und in der Ferne die Stadt Pokhara mit ihrem See sind ohne Worte. An diesem Ort schmeckt die liebevoll zubereitete
Brotzeit besonders gut. Wieder in der Lodge angekommen, genießen Sie es ein paar Stunden nur für sich zu sein und die
mächtige Umgebung auf sich wirken zu lassen. Zum Dinner gibt es heute vielleicht das schmackhafte nepalesische
Nationalgericht Dal Bhat, dessen Grundbestandteile Reis und Linsen, Tomaten, Zwiebeln und Chili sind und das je nach
Region mit verschiedenen Gewürzen wie Ingwer oder Koriander verfeinert wird. Hm ↑450 ↓1000 Gz 6 h [F/M/A]
2 von 5
02.10.2015 14:04
Annapurna Komfort-Trekking auf Panoramawegen
http://www.dav-summit-club.de/reisedetails/detail/komfort-trekking-an...
9. Tag: Gemächlicher Abstieg durch grandiose Himalaya-Landschaft nach Birethanti am Fluss Modi Khola, 1037 m. Vögel
zwitschern in den Baumkronen des dichten Bergurwalds und vielleicht werden Sie Languren sehen. Heute werden Sie in
der Komfort-Lodge „Sanctuary” übernachten, die sich außerhalb der Siedlung Birethanti befindet. Über dem Garten
erblüht der Doppelgipfel des 6993 Meter hohen Machapuchare, der wegen seiner Form auch „Fishtail” genannt wird. Der
Götterthron gilt den Nepali traditionell als besonders heilig, weshalb der König 1964 ein Besteigungsverbot erlassen hatte,
das bis heute Bestand hat. [F/M/A]
10. Tag: Trekkingende in Suikhet, 1100 m, wo Sie sich von den Begleitern verabschieden, die längst Freunde geworden
sind. Der Bus bringt Sie in einer knappen Stunde zur schönen Fishtail Lodge direkt am malerischen Phewa-See in Pokhara,
830 m. Die wunderschön gelegene Hotelanlage ist zugleich ein wichtiges Sozialprojekt, denn alle Erlöse kommen
unmittelbar dem „Princess Jayanti Memorial Trust” zugute, der bedürftigen Herz- und Krebspatienten in Nepal hilft. Sie
flanieren an der Uferpromenade mit den vielen Shops, Bars und Restaurants und genießen die Sicht auf die Sieben- und
Achttausendergipfel des Annapurna Himal mit dem markanten Machapuchare, der sich oft in den Wassern des
Phewa-Sees spiegelt. Hm ↑150 ↓550 Gz 2 h [F/–/A]
11. Tag: Rückflug nach Kathmandu, 1300 m, und Fahrt zum Hotel Annapurna, wo Sie für zwei Nächte im erstklassigem
Stadthotel Annapurna Quartier nehmen. Bei einem guten Glas Wein können Sie die gewonnenen Eindrücke Ihres KomfortTrekkings noch einmal Revue passieren lassen. Übrigens treffen sich im Hotel Annapurna am Ende der Reise alle Gruppen
des DAV Summit Club. Angenehm ist, dass man die Altstadt von Kathmandu und das nahe Touristenviertel Thamel mit
vielen Shops und Restaurants vom Hotel aus zu Fuß erreichen kann. Der Duft frischer Gewürze hängt über den engen
Gassen einer Stadt zwischen Mittelalter und Moderne. Wir möchten Ihnen die größtmögliche Freiheit lassen und
empfehlen Ihnen für heute Abend entweder in einem der vorzüglichen Hotelrestaurants oder in einer Gaststätte in der
Umgebung zu speisen. In Kathmandu sind die Küchen aus aller Welt vertreten. [F/–/–/]
12. Tag: Freie Zeit für die Königsstädte Kathmandu und Patan, die Sie zum Shopping oder für weitere Besichtigungen
nutzen können. Die Altstadt von Kathmandu mit ihren zahlreichen Tempeln, Palästen und Pagoden ist vom Hotel aus
bequem zu Fuß erreichbar. Patan, auch Lalitpur – „die Schöne” – genannt, bietet neben zahlreichen Sehenswürdigkeiten
und dem alten Königspalast auch ein erstklassiges Museum und gilt als das kunsthandwerkliche Zentrum Nepals. Wir
empfehlen einen Besuch in Eigenregie oder auf Wunsch im Rahmen einer geführten Besichtigungstour (fakultativ). Am
Abend laden wir Sie zu einem stilvollen Abendessen ins gemütliche Gartenrestaurant Dechenling ein, wo Sie den letzten
Abend Ihrer Reise zusammen sitzen und über gemeinsame Erlebnisse reden. [F/–/A]
13. Tag: Vor dem Rückflug haben Sie noch Zeit für eigene Unternehmungen. Am Nachmittag werden Sie zum Airport
gebracht für den Flug mit Etihad Airways über Abu Dhabi nach Deutschland. [F/–/–]
14. Tag: Ankunft in Frankfurt und weitere Heimreise.
Leistungen
Im Reisepreis enthalten
Flüge mit Etihad Airways Frankfurt–Abu Dhabi–Kathmandu und zurück, inklusive Flughafengebühren und Freigepäck 23 kg
Flüge mit Yeti Airlines oder Tara Air Kathmandu–Pokhara und zurück, inklusive Flughafengebühren und Freigepäck 15 kg
Busfahrten laut Programm
Eintritte und Führer für Besichtigungen laut Programm
4 x Vollpension, 6 x Halbpension, 1 x nur Frühstück
5 x Hotel*****, 6 x Hotel/Lodge***, jeweils im DZ
Gepäcktransport durch Träger, Freigepäck 13 kg
Führung durch einen vom DAV Summit Club ausgebildeten, Deutsch sprechenden Trekking-Guide aus Nepal
Bei uns außerdem enthalten
Nationalparkgebühr und Ausreisesteuer in Nepal
Reiserücktritt-/Abbruch-/Kranken-/Haftpflichtversicherung
Sicherheitsausrüstung wie Satellitentelefon
Einführung durch die Repräsentantin des DAV Summit Club
Teilnehmerzahl:
8–12 Personen
Reisedokumente:
Reisepass und Visum
Zusatzkosten:
3 von 5
02.10.2015 14:04
Annapurna Komfort-Trekking auf Panoramawegen
http://www.dav-summit-club.de/reisedetails/detail/komfort-trekking-an...
Visum/Trinkgelder zusammen ca. € 100,–
Unterbringung
Ort
Nächte
Unterbringung
Landeskategorie
Kathmandu
3
Gokarna Forest Resort
*****
Trekking
5
Komfort-Lodge
***
Pokhara
1
Fishtail Lodge
***
Kathmandu
2
Hotel Annapurna
*****
Anforderungen
Voraussetzungen
Technisch leichte Bergwanderung. Gesundheit und Kondition für Gehzeiten bis 6 h. Höchste Übernachtung in
Landrung, 1960 m.
Technik:
Kondition:
Technik:
Kondition:
Gesundheit
Keine Vorschriften; empfohlen: Tetanus-, Polio-, Diphtherie- und Hepatitis-A-Schutz
Termine und Preise
Buchungscode:
HIKOM
DAV-Mitglieder-Bonus:
30,- [1x pro Kalenderjahr] oder Ihr freiwilliger Umweltbeitrag € 30,-.
Anreiseart:
Flug
Bahn zum/vom Flughafen innerhalb D 2. Kl./ICE inklusive (Änderungen durch
die Fluggesellschaft vorbehalten)
Business-Class Hin- und Rückflug ab/bis Frankfurt Flugaufpreis nur EUR 1300,00 (auf
Anfrage buchbar)
Zimmeraufpreis:
Einzelzimmerzuschlag € 500,–
3% Frühbucherrabatt bei Buchung bis 6 Monate vor Reisebeginn.
Reisetermine
Mo 19.10.2015 bis So 01.11.2015
nicht verfügbar
Reisedauer: 14 Tage
Mi 28.10.2015 bis Di 10.11.2015
nicht verfügbar
Reisedauer: 14 Tage
4 von 5
02.10.2015 14:04
Annapurna Komfort-Trekking auf Panoramawegen
Sa 07.11.2015 bis Fr 20.11.2015
Reisedauer: 14 Tage
http://www.dav-summit-club.de/reisedetails/detail/komfort-trekking-an...
verfügbar
Durchführungsgarantie
ab € 3.095,Mo 07.03.2016 bis So 20.03.2016
nicht verfügbar
Reisedauer: 14 Tage
Mo 21.03.2016 bis So 03.04.2016
verfügbar
Reisedauer: 14 Tage
ab € 2.890,Mi 12.10.2016 bis Di 25.10.2016
verfügbar
Reisedauer: 14 Tage
ab € 3.225,Mi 26.10.2016 bis Di 08.11.2016
verfügbar
Reisedauer: 14 Tage
ab € 3.225,Mo 06.03.2017 bis So 19.03.2017
verfügbar
Reisedauer: 14 Tage
ab € 3.145,Mi 22.03.2017 bis Di 04.04.2017
verfügbar
Reisedauer: 14 Tage
5 von 5
ab € 3.145,-
02.10.2015 14:04