JUMP UP Magazin

Сomentários

Transcrição

JUMP UP Magazin
JUMP UP Magazin
März 2014
Aziza Brahim, Uncle Tupelo, William S. Burroughs-In Dub (Conducted By Dub Spencer & Trance
Hill), Aminata Wassidjé Traoré, Latin Quarter, Bert Brecht / Kurt Weill, The Clash, Various - Beyond
Addis, Soul Jazz Records Presents / Various Inner City Beat!, DDR Archiv - Ernst Thälmann, Hank
Williams, Various: R'n'B Meets Northern Soul, The Ex / Getatchew Mekuria & Friends, Bob Dylan
JUMP UP Magazin
CD des Monats
Aziza Brahim: Soutak
CD BNr.: IND-02158 EUR 17,00
LP BNr.: IND-02159 EUR 21,00
Die Stimme der Westsahara: zweites Album der Sahraui-Sängerin.
Seit Jahrzehnten kämpfen die Bewohner der Westsahara für einen
unabhängigen Staat. Eine der schönsten Stimmen dieser Befreiungsbewegung ist Aziza Brahim. Die 1976 in einem Flüchtlingscamp geborene Sängerin veröffentlichte 2008 ihre erste EP, auf der sie
traditionelle afrikanische Musik mit Blues und Rock mischte. 2012
erschien das Debütalbum "Mabruk", für den spanischen Film "Wilaya"
schrieb sie den Soundtrack und agierte auch vor der Kamera. Der
Titel ihres zweiten Albums "Soutak" bedeutet so viel wie "deine
Stimme" und feiert die Möglichkeit, die eigene persönliche Stimme zu
erheben - im Gegensatz zu ihrem Volk, den von Marokko unterdrückten Sahrauis. Musikalisch orientiert sich Brahim in Richtung Mali, eines Landes, das sie schon immer fasziniert hat, aber
auch an den vielen Rhythmen der sahrauischen Musik, der Haul, die dem Desert-Blues als Inspirationsquelle dienten. Das
Ganze bereichert sie mit Congas, E-Bass und ihrem Willen, einen möglichst eklektischen Sound zu generieren.
JUMP UP Magazin
LP / 180g
BNr.: CAR-01299 EUR 21,00
No Depression gilt als eins der wichtigsten Alben der alternativen
Country Szene. Wegen des Einflusses, den dieses Album auf den
Alternative Country hatte, wird manchmal der Terminus "No
Depression" benutzt, um das gesamte Genre zu beschreiben. Das
Album trat eine Revolution los, die sich im ganzen amerikanischen
Underground bemerkbar machte. 1999 benannten Spin das Album
als eins der Top 90 Alben der Neunziger. Die punkige Einstellung
des Album mit den harten Gitarren, die auf Mandolinen, Geigen und
Banjos trafen, war die Idee der Songer/Songwriter Jay Farrar und
Jeff Tweedy. Ihre Texte, die von dem Arbeiterleben im Mittleren
Westen als einer Grauzone sprechen, die sich zwischen den Tagen
der Fabrikarbeit ("Factory Belt") und den Nachten, die man mit
verzerrtem Blick betrunken an der Bar verbringt ("Whiskey Bottle",
"Before I Break") machen deutlich, warum dieses Album so wichtig
ist.
JUMP UP Magazin
William S. Burroughs:
In Dub(Conducted By Dub Spencer &
Trance Hill)
Vom Cut-up zum Dub: Hommage zum
100. Geburtstag des Beatpoeten.
William S. Burroughs wäre 2014
100 Jahre alt geworden. Ein guter
Grund für die beiden Dubmagier
Dub Spencer und Trance Hill, ihm
eine CD zu widmen. Seit die
Schweizer mit ihrem Debüt "Nitro"
die Rückkehr des Spaghetti-Western in die Welt des Dub
einläuteten, haben sie mit ihrer Spielleidenschaft, ihrem Gespür für
Sounds, ihrer so humor- wie respektvollen Dubifikation populärer
Hits Publikum wie Presse beeindruckt. Ihr Album zu Ehren des alten
Beatpoeten und Edeljunkies stellt Höhepunkt und popkulturellen
Ritterschlag ihres bisherigen Schaffens dar. Mit offizieller Hilfe
und Unterstützung der William S. Burroughs Foundation in den USA
gelang den beiden ein schweres Ambience-Meisterwerk in 15
Kapiteln. Sie rollen durch Dubgefilde, voll von schweren
Reggaegrooves und außerirdischen Elektroklängen, getragen von
pumpenden Basslines. Aus den verschleppten, instrumentalen, ins
Psychedelische driftenden Reggae-Cut-ups, den verwaschenen
Grooves und der majestätischen Langsamkeit der Riddims erhebt
sich Burroughs’ markante Stimme. Die CD ist auf 999 Exemplare
limitiert.
Aminata Wassidjé Traoré:
Tamala
LP / 180g BNr.: IND-02161 EUR 21,00
An der Schnittstelle von Tradition und Moderne: Debüt der Sängerin
aus Mali. Aminata Wassidjé Traoré gehört in Mali zu den zurzeit
angesagtesten Sängerinnen. Ihr Debütalbum "Tamala" entstand in
der Hauptstadt Bamako zwischen 2000 und 2008. Geboren in Diré in
der Nähe des legendären Timbuktu, wuchs Traoré im kulturellen
Meltingpot des nördlichen Malis auf. Während dort seit Jahren ein
Bürgerkrieg herrscht, sendet uns Traoré eine Botschaft des
Ausgleichs und der Vermittlung. Ihr Album, auf dem sie in Songhai
und Tamascheq singt, steht an der Schnittstelle von Tradition und
Moderne: "Tamala" wurzelt in den Folktraditionen des Nordens, ist
aber zeitgenössisch arrangiert. Die Platte ist zugleich die erste
Kooperation zwischen Paul
Chandlers
Label
und
Künstleragentur Studio Mali
und Akwaaba Music. Chandler
ist
Gründer
der
NGO
I4africa.org, die sich neben
sozialen Zielen für den
Erhalt der traditionellen
Musik Malis einsetzt. Das
Vinyl ist auf 500 Exemplare
limitiert.
JUMP UP Magazin
CD BNr.: IND-02162 EUR 13,50
JUMP UP Magazin
JUMP UP Magazin
Various: Beyond Addis - Contemporary Jazz & Funk
Inspired By Ethiopian Sounds From The 70's
CD BNr.: TRI-00260 EUR 17,00
Doppel LP BNr.: TRI-00261 EUR 21,00
JUMP UP Magazin
Various:
R'n'B Meets
Northern Soul Vol. 1
LP
BNr.: CAR-01296
EUR 12,50
The Ex /
Getatchew
Mekuria &
Friends:
Y'anbessaw Tezeta
Doppel LP
BNr.: CAR-01302
EUR 26,00
Bob Dylan:
The Minnesota Hotel
Tape
Doppel LP
BNr.: CAR-01304
EUR 24,50
Hank
Williams:
40 Greatest Hits
Doppel LP, 180g
BNr.: CAR-01305
EUR 29,00
JUMP UP Magazin
Jetzt wird’s spannend: Soul Jazz Records präsentiert coole
Pulp-Grooves. Der Sound von englischen Detektivfilmen, coole
Songs zum Spionieren und Thriller-Soundtracks der Jahre
1967 bis 1975 finden sich auf "Inner City Beat!". Eine feine
Sammlung von funkigen, raren, unergründlichen, aufregenden
und wuchtigen Tracks aus
beliebten TV- und
Kinoproduktionen jener
Zeit. Schwergewichtiger
Break-Beat-Funk, tief
schürfender Jazz, supereingängige Mod-Melodien
und orchestrale Sounds
finden sich auf den 23
Tracks, die von britischen
Musikproduktionsfirmen
wie DeWolfe, KPM, Conroy
und Amphonic
zusammengestellt wurden.
JUMP UP Magazin