SUEWE.DE - Der Internetauftritt des WOCHENBLATT Pfalz/Baden

Сomentários

Transcrição

SUEWE.DE - Der Internetauftritt des WOCHENBLATT Pfalz/Baden
[RHP_PROD: ANZB-SUW-SPE <RED2> ... 16.05.12]
Autor:REINHAM
Rauschender Beifall
für Weltstar
Angelika Milster
SPEYER: Begeistertes Publikum
Herzlich willkommen bei der 115
METROPOLREGION: Einheitliche Behördennummer für Verwaltungsfragen
„Herzlich willkommen bei der 115.
Sie haben das Service-Center der
Metropolregion Rhein-Neckar erreicht“ - mit diesen Worten werden
ab sofort die Einwohner der Städte
Frankenthal, Ludwigshafen und
Speyer sowie der Kreise Bergstraße,
Rhein-Neckar und Rhein-Pfalz begrüßt, wenn sie die einheitliche Behördennummer 115 anrufen.
Dort erhalten sie schnell und unkompliziert Antworten auf die wichtigsten Verwaltungsfragen, wie etwa
„Wo bekomme ich meinen Reisepass?“, „Wie melde ich mich an
oder mein Auto um?“ oder „Welche
Dokumente brauchen wir zum Heiraten?“.
Verwaltungsspitzen aus der ganzen Region gaben im Ludwigshafener Stadtratssaal gemeinsam mit
den beiden Staatssekretärinnen Cornelia Rogall-Grothe (Bundesinnenministerium) und Heike Raab (Innenministerium Rheinland-Pfalz)
sowie Ministerialdirektor Dr. Herbert Zinell (Innenministerium Baden-Württemberg) den Startschuss
für das badisch-hessisch-pfälzische
Kooperationsprojekt zum Bürokratieabbau.
Mit Einführung der einheitlichen
Behördennummer 115 wird der Zugang der Menschen zu den Verwaltungen im Dreiländereck BadenHessen-Pfalz deutlich vereinfacht,
denn die aufwändige Recherche
nach den zuständigen Behörden
entfällt.
Die neue Nummer ist sowohl aus
dem Festnetz als auch aus mehreren
Mobilfunknetzen ohne Vorwahl
zum Ortstarif und damit kostenlos
über Flatrates erreichbar.
Speziell geschulte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter geben Auskunft zu den am häufigsten nachgefragten Dienstleistungen der beteiligten Kommunen und Landkreise
Die Lyra und Angelika Milster ernteten begeisterten Applaus.
Foto: ps
Zahlreiche Luftballone mit der neuen einheitlichen Behördennummer 115 starteten vom Ludwigshafener Rathaus aus in die Metropolregion Rhein-Neckar.
Foto: MRN GmbH
sowie der Landes- und BundesverMöglich wird dieser neue, länderwaltungen.
übergreifende Bürgerservice durch
eine zentrale Wissensdatenbank, in
Montag bis Freitag von 8 bis
der alle beteiligten Partner Informa18 Uhr erreichbar
tionen zu den einzelnen VerwalDie Nummer ist montags bis frei- tungsverfahren ablegen. Mitarbeiter
des Service-Centers können auf dietags von 8 bis 18 Uhr erreichbar.
75 Prozent der Anrufe werden in- se Informationen zugreifen und Annerhalb von 30 Sekunden durch das fragen kompetent beantworten - unService-Center angenommen. 65 abhängig davon, ob der Anrufer aus
Prozent der Anfragen werden beim dem badischen, hessischen oder
ersten Anruf abschließend beant- rheinland-pfälzischen Teil der Metropolregion Rhein-Neckar kommt.
wortet.
Falls zu einem Anliegen nicht auf Rund 1,7 Millionen der 2,4 MillioAnhieb Auskunft gegeben werden nen Metropolitaner können die
kann, erhält der Anrufer binnen 24 neue Nummer 115 bereits nutzen.
Stunden während der Servicezeiten Wichtig ist, dass sich in nächster
eine Rückmeldung - wahlweise per Zeit alle Kommunen und Kreise
dem Sercice-Center anschließen.
E-Mail, Fax oder Telefon.
Sitz: Ludwigshafen
Der Sitz des neuen regionalen Service-Center ist in Ludwigshafen.
Weitere Zentralen gibt es in Mannheim und Heidelberg.
Info
Alle Informationen zur einheitlichen Behördennummer 115 findet
man
im
Internet
unter
www.115.de. (ps)
IHR HOROSKOP VOM 17.-23.5.2012
WIDDER (21.3.–20.4.)
Sie können unter Beweis
stellen, ob Sie so aufgeschlossen sind, wie Sie sich
immer geben. Bei neuen Dingen ist
es sicherlich vernünftig, vorsichtig
zu sein, aber ohne Mut zum Risiko
wird sich nie etwas ändern. Auch
große Aktivität ist keine Entschuldigung für falsche Ernährung.
WAAGE (24.9.–23.10.)
Es ist ratsam, die Dinge
nicht übers Knie zu brechen. Denken Sie gründlich über Ihre momentane Situation
im privaten Bereich nach und treffen danach eine konkrete Entscheidung. Alle Handlungen, die Sie
ohne nachzudenken ausführen,
könnten Ihrer Zukunft schaden.
STIER (21.4.–20.5.)
Sie können unbesorgt in
die Woche gehen. Mit Ihrer Begeisterung und Ihrer
Schaffenskraft nehmen Sie jedes
Hindernis mit links. Eine Sehnsucht nach Abwechslung und die
Lust, zu reisen, sind bei Ihnen sehr
stark. Vielleicht blättern Sie mal in
einem Reisemagazin.
SKORPION (24.10.–22.11.)
Sie verfügen über die notwendigen Ideen, den Alltag
kunstvoll zu gestalten. Und
da Sie auch Freude an Ihrer derzeitigen Beschäftigung haben, geht sie
Ihnen leicht von der Hand. Bringen
Sie bei einem Familientreffen am
Wochenende auch einmal wichtige
Dinge zur Sprache.
ZWILLINGE (21.5.–21.6.)
Warum lassen Sie die Dinge so schleifen? Sie müssen
doch langsam aber sicher
merken, dass Sie damit alle guten
Chancen verspielen. Wenn Sie sich
von dem, was in diesen Tagen auf
Sie einstürmt, nicht unterkriegen
lassen wollen, müssen Sie sich mit
einem dicken Fell ausrüsten.
SCHÜTZE (23.11.–21.12.)
Sie müssen in dieser Woche damit rechnen, dass
Ihre
Besitzansprüche
durch ganz bestimmte Umstände
aktiviert werden. Achten Sie aber
bitte darauf, dass Ihre Forderungen
nicht allzu unverschämt ausfallen.
Zeigen Sie sich lieber bescheiden
und zufrieden.
KREBS (22.6.–22.7.)
Gönnen Sie sich ab sofort
regelmäßig ein gutes Mittagessen. Das Wörtchen
„gönnen" steht dabei für die Qualität und nicht für die Kalorienmassen. Ihrem Liebesglück steht in dieser Woche nichts im Weg. Sämtliche Einflüsse wirken sich zuverlässig auf die Beziehung aus.
STEINBOCK (22.12.–20.1.)
Mit einigen Kollegen haben Sie so Ihre Probleme,
weil Neid im Spiel ist. Dadurch muss sogar ein Unternehmen
abgebrochen werden. Wenn sich
Ihre Finanzen beruhigt haben, können Sie wieder mehr wagen. Seien
Sie zurückhaltender. Zuhause werden Sie für all das entschädigt.
LÖWE (23.7.–23.8.)
Im Privatbereich gilt: Eine
freundliche Geste und ein
liebes Wort sind die Zeichen der Zuneigung, die Ihr Partner
sich unaufgefordert von Ihnen
wünscht. Singles sollten es mal
beim Nachbarn oder Freund ausprobieren. Im beruflichen Bereich läuft
ansonsten alles prima.
WASSERMANN (21.1.–19.2.)
Verwirklichen Sie einen
lang gehegten Plan. Wenn
Sie jetzt nicht handeln,
schieben Sie ein Vorhaben nur immer weiter hinaus. Irgendwann gerät es dann in Vergessenheit, was eigentlich schade wäre. Die Woche an
sich gestaltet sich mit Sicherheit interessant.
JUNGFRAU (24.8.–23.9.)
Halten Sie sich diese Woche besser ein wenig zurück, wenn Sie meinen,
spitze Bemerkungen abgeben zu
müssen. Ihre Mitmenschen im privaten oder beruflichen Bereich kritisch auf Unzulänglichkeiten hinzuweisen, wird Sie einige Sympathien
kosten.
FISCHE (20.2.–20.3.)
Wenn Sie sich schlapp auf
den Beinen fühlen, sorgen
Sie sofort ab dieser Woche
für eine stabilere Kondition. Regelmäßiges Laufen wirkt da schon
Wunder. Am Liebeshimmel zeichnen sich gewisse Spannungen ab.
Zügeln Sie Ihr Temperament und
üben Sie sich in Toleranz.
Einen Abend der Extraklasse präsentierte der GV Lyra Speyer unter der
bewährten Leitung von Wolfgang
Herzing mit seinem Musicalchor
"Euro Voices" vor restlos ausverkauftem Haus in der Stadthalle Speyer.
Seit vielen Jahren schon beeindruckt die "Lyra" Speyer immer wieder durch die Einladung hochrangiger musikalischer Gäste zu seinen
Galakonzerten. Dieses Mal gab sich
Angelika Milster die Ehre, die
"Grande Dame" der deutschen Musicalszene. Die Trägerin zahlreicher
Auszeichnungen - von der "Goldenen Europa" über diverse "Goldene
Schallplatten" bis hin zum "Echo" begeisterte vom ersten Stück an ihr
Publikum.
Hinzu gesellte sich mit Claudia
Fiddicke eine weitere hochkarätige
Sopranistin, die sich rasch in die
Herzen der Zuhörer sang. Gemeinsam mit den Chören bot sie eine gefühlvolle Interpretation von "Hallelujah" aus dem Zeichentrickfilm
"Shrek" und glänzte danach in einem Solopart mit ihrem warmen
und dunklen Sopran, besonders mit
dem der verstorbenen Whitney
Houston gewidmeten "I will always
love you", für das sie frenetischen
Applaus erntete.
Unter Begleitung des Deutschen
Tonfilmorchesters unter Leitung
von Frank Ringleb sowie dem russischen Starpianisten Dmitrij Koscheew jagte ein Höhepunkt den anderen.
In der mit Hintergrundprojektionen und ausgefeilter Lichttechnik
aufwändig inszenierten Show be-
grüßten die Sängerinnen des modernen Chores, ausgestattet mit Zylinder und Federboas, mit einer kleinen Choreografie zu den Klängen
von "Wilkommen / Cabaret" die
Gäste. Durchweg anspruchsvoll gestaltete sich dann auch das weitere
Rahmenprogramm: Von Stücken
aus dem "Phantom der Oper" über
"Jesus Christ Superstar" bis hin zu
Disneyklassikern wie dem "Dschungelbuch" spannten die Chöre den
musikalischen Bogen - schwierige
Herausforderungen, die die Sängerinnen und Sänger durchweg bravourös meisterten und das Publikum ein ums andere Mal zum Mitklatschen animierten.
Als Stargast Angelika Milster die
Bühne betrat, gab es endgültig kein
Halten mehr im Zuschauerraum.
Vom "riesigen Kuchen der Musik"
wollte sie nach eigenen Worten einige schmackhafte Stücke präsentieren, und dieses Versprechen löste
sie auch ein: "Die Rose", "Ich bin wie
ich bin", "The Winner takes it all"
und natürlich ihr größter Hit "Erinnerung" rissen ihre Fans zu wahren
Begeisterungsstürmen und stehenden Ovationen hin. Einen eindrucksvollen Schlussakzent setzte
die Künstlerin gemeinsam mit den
Chören in einer gänsehauttauglichen Interpretation von "Don't cry
for me Argentina". So ließ das Publikum die große Künstlerin auch erst
nach sage und schreibe fünf Zugaben endgültig von der Bühne. Ein
großartiger, begeisternder Abend,
den die "Lyra" einmal mehr ihren
Gästen bereitet hat. (ps)
Digitale Fotografie
Die Gruppe Digitale Bildbearbeitung des Internet-Treffs des Seniorenbüros FairNet startet ein
neues Angebot für Anfänger. Es
sind keine Vorkenntnisse erforderlich. Schwerpunkte sind: Üb
ertragung der Bilddateien auf
den PC oder Laptop, richtiges
Einordnen der Bilddateien in
Ordner, Korrigieren von Bildfehlern, Speichern auf CD oder
USB-Stick, Bildpräsentation als
Papierbilder, Fotoalbum und
Diashow. Das neue Angebot beginnt am Mittwoch, 16. Mai.
(ps)
Impressum:
Das Wochenblatt Speyer erscheint jeden Mittwoch in Speyer sowie in den Orten Dudenhofen, Hanhofen, Harthausen, Berghausen, Heiligenstein, Mechtersheim, Römerberg, Schifferstadt, Otterstadt, Waldsee und Schwegenheim. Auflage Speyer: 40.850 Exemplare, Gesamtauflage: 956.750 Exemplare
Herausgeber: SÜWE Vertriebs- und Dienstleistungsgesellschaft mbH & Co. KG, Amtsstraße 5-11, 67059 Ludwigshafen,
www.suewe.de
Anzeigenleitung: Stephan Feindel
Chefredaktion: Ulrich Arndt
Geschäftsstelle und private Anzeigenannahme:
Schulergasse 2, 67346 Speyer, Telefon:
06232 6764-0, Telefax: 06232 6764-11
Gewerbliche Anzeigenberatung:
Maria Ebert, Telefon: 06232 6764-13,
Eva-Maria Timm, Telefon 06232 6764-12
E-Mail: [email protected]
Redaktion: Dr. Alexander Amberg (verantwortl.), Telefon: 06232 6764-15
E-Mail: [email protected]
Vertrieb: Michael Seibt
Zustellreklamationen:
E-Mail: [email protected]
oder Telefon: 06232 67640
Satz: Digitale PrePress GmbH, 67059 Ludwigshafen, Telefon: 0621 5902-691
Druck: Druck- und Versanddienstleistungen
Südwest GmbH, 67071 Ludwigshafen
E-Mail: [email protected]
Anzeigenpreisliste:
Gültig Nr. 32 vom 01.01.2012. Für nicht veröffentlichte oder nicht rechtzeitig veröffentlichte Anzeigen und nicht ausgeführte Beilagenaufträge wird kein Schadensersatz geleistet. Dies gilt auch bei Nichterscheinen
der Zeitung in Fällen höherer Gewalt oder
bei Störung des Arbeitsfriedens. Des Weiteren wird für unverlangt eingesandte Manuskripte und Fotos keine Haftung seitens des
Verlages übernommen.
Freibad-Saison
Voraussichtlich am 12. Mai beginnt im Sport- und Erlebnisbad bademaxx die Freibadsaison. Besonders für Wasserratten, Vielschwimmer und Sonnenanbeter lohnt sich der Kauf einer Saisonkarte. Für 90 Euro können Erwachsene (Ermäßigte 40 Euro) von
12. Mai bis Anfang September jeden Tag im Freibad schwimmen,
relaxen und toben. Der Zugang ist über den Freibadeingang möglich, die Nutzung der Hallenbad-Flächen inklusive. Die Saisonkarte ist ab sofort zu den normalen Öffnungszeiten an der Hauptkasse im Hallenbad (Geibstraße 3) erhältlich. Für deren Ausstellung
wird jeder zukünftige Karteninhaber fotografiert bzw. - wenn vorhanden - das Vorjahresfoto genutzt. Mietschränke sind ebenfalls
für die gesamte Freibadsaison für 20 Euro (plus 5 Euro Pfand) an
der Hallenbadkasse zu buchen.
bademaxx - Das Sport- und Erlebnisbad in Speyer, Geibstraße 3,
Speyer, Tel. 06232 625-1500, www.bademaxx.de (ps)
Freitag, 25. Mai, 20 Uhr, Herbert
Grönemeyer
Samstag, 2. Juni, 16.30 Uhr,
Rhein-Neckar Löwen vs. Bergischer HC
Sonntag, 3. Juni, 17 Uhr, Heiner
Brand Abschiedsgala
Freitag, 8. Juni, 20 Uhr, Die Ärzte
Mittwoch, 20. Juni, 20 Uhr, Ozzy
Osbourne & Friends
18.05.12
14:56