Inhaltsverzeichnis

Сomentários

Transcrição

Inhaltsverzeichnis
Fontanestadt Neuruppin, den 8. August 2007
Nr. 6 – 17. Jahrgang – 32. Woche
Inhaltsverzeichnis
1.
1.1
1.2
1.3
1.4
1.5
1.6
1.6.1
Beschlüsse der Stadtverordnetenversammlung vom 09.07.2007
Öffentliche Beschlüsse
Ausländerbeauftragte
hier: Abberufung
Fortführung, Änderung und Auflösung von Schulen
hier: Einrichtung einer Sprachheilklasse in der Grundschule „Wilhelm Gentz“
Austritt der Fontanestadt Neuruppin aus dem „Europahaus Land Brandenburg e.V.“
General Be- und Entwässerungsplan im Stadtgebiet einschließlich der Ortsteile der Fontanestadt Neuruppin
hier: Billigung der Fortschreibung
Dienstreise des Bürgermeisters nach Japan
Haushalt
Haushalt 2007
hier: außerplanmäßige Ausgabe im Vermögenshaushalt für die Sanierung und Modernisierung des Alten Gymnasiums
zum Bildungs-, Kultur- und Freizeitzentrum mit integrierter Fachhochschule Campus Neuruppin
1.9
1.9.1
1.9.2
1.9.3
1.9.4
1.9.5
1.9.6
Nichtöffentliche Beschlüsse
Personalangelegenheiten
Ermittlungsverfahren gegen den ehemaligen Stadtwerkechef Lenz wegen Untreue u.a.
hier: Erteilung einer Aussagegenehmigung für Herrn Bürgermeister Golde als Zeuge
Grundstücksangelegenheiten Ortsteile
Veräußerung von gemeindeeigenen Grundstücken gemäß § 35 Abs. 2 Ziffer 19 Gemeindeordnung Bbg. und
Vergabe eines Erbbaurechtes gemäß § 35 Abs. 2 Ziffer 19 Gemeindeordnung Bbg.
hier: Ortsteil Nietwerder
Grundstücksangelegenheiten Kernstadt
Veräußerung von gemeindeeigenen Grundstücken gemäß § 35 Abs. 2 Ziffer 19 Gemeindeordnung
Veräußerung von gemeindeeigenen Grundstücken gemäß § 35 Abs. 2 Ziffer 19 Gemeindeordnung
Veräußerung von Grundstücken gemäß § 35 Abs. 2 Ziffer 19 Gemeindeordnung
Veräußerung von gemeindeeigenen Grundstücken gemäß § 35 Abs. 2 Ziffer 19 Gemeindeordnung
Veräußerung von gemeindeeigenen Grundstücken gemäß § 35 Abs. 2 Ziffer 19 Gemeindeordnung
Verkauf von gemeindeeigenen Grundstücken gemäß § 35 Abs. 2 Ziffer 19 Gemeindeordnung
2.
Öffentliche Bekanntmachung
2.1
2.2
Hinweis auf die öffentliche Bekanntmachung der Satzung zur Auflösung des Zweckverbandes „Gewerbepark Herzberg/ Mark“
Öffentliche Bekanntmachung des Landesamtes für Bergbau, Geologie und Rohstoffe Brandenburg,
Stahnsdorfer Damm 44, 14532 Kleinmachnow
Öffentliche Bekanntmachung eines Antrages nach § 9 Absatz 4 Grundbuchbereinigungsgesetz
in der Gemarkung Neuruppin im Bereich der Stadt Neuruppin,
AZ: 09.53-771
1.7
1.7.1
1.8
1.8.1
2.2.1
S. 2
S. 2
S. 2
S. 2
S. 2
S. 2
S. 2
S. 3
S. 3
S. 3
S. 3
S. 3
S. 4
S. 4
S. 4
S. 4
S. 4
Ende des amtlichen Teils
3.
Informationen
3.1
3.2
3.3
Telefonverzeichnis der Rathäuser A und B, Karl-Liebknecht-Straße 33/34, 16816 Neuruppin
Neuruppin und seine Partnerstädte – Begegnungen 2007
Veranstaltungstipps
S. 6
S. 8
S. 8
2
Amtsblatt für die Fontanestadt Neuruppin
1.
Beschlüsse
der Stadtverordnetenversammlung
vom 09. Juli 2007
Öffentliche Beschlüsse
1.1
Ausländerbeauftragte
hier: Abberufung
Drucksache-Nr.:2004/86
3. Ergänzung
Die Stadtverordnetenversammlung beruft Frau Irina Dos Santos als Ausländerbeauftragte der Fontanestadt Neuruppin ab.
1.2
Fortführung, Änderung
und Auflösung von Schulen
hier: Einrichtung einer Sprachheilklasse
in der Grundschule „Wilhelm Gentz“
Drucksache-Nr.: 2007/33
8. August 2007
1.5
Dienstreise
des Bürgermeisters nach Japan
Drucksache-Nr.: 2007/39
Die Stadtverordnetenversammlung genehmigt die beabsichtigte Dienstreise des Bürgermeisters, Herrn Jens-Peter Golde, vom 12. bis 19. Oktober
2007 nach Niiza (Japan).
1.6
Haushalt
1.6.1
Haushalt 2007
hier: außerplanmäßige Ausgabe
im Vermögenshaushalt
für die Sanierung und Modernisierung
des Alten Gymnasiums
zum Bildungs-, Kultur- und
Freizeitzentrum mit integrierter
Fachhochschule Campus Neuruppin
Drucksache-Nr.: 2006/20
3. Ergänzung
Die Stadtverordnetenversammlung beschließt, die Grundschule „Wilhelm
Gentz“, 16816 Neuruppin, Gerhart-Hauptmann-Straße 38, zum 01.08.2007
um eine Sprachheilklasse zu erweitern.
1. Die Stadtverordnetenversammlung beschließt eine erhebliche außerplanmäßige Ausgabe i.H.v. 385.000,-€ im Vermögenshaushalt 2007
für die Sanierung und Modernisierung des Alten Gymnasiums zum
Bildungs-, Kultur- und Freizeitzentrum mit integrierter Fachhochschule
Campus Neuruppin.
1.3
Austritt
der Fontanestadt Neuruppin aus dem
„Europahaus Land Brandenburg e.V.“
Drucksache-Nr.: 2007/22
2. Die Stadtverordnetenversammlung beschließt eine erhebliche außerplanmäßige Verpflichtungsermächtigung i.H.v. 115.000,-€ im
Vermögenshaushalt 2007 für die Sanierung und Modernisierung des
Alten Gymnasiums zum Bildungs-, Kultur- und Freizeitzentrum mit integrierter Fachhochschule Campus Neuruppin.
Die Stadtverordnetenversammlung der Fontanestadt Neuruppin beschließt
den Austritt der Fontanestadt Neuruppin aus dem „Europahaus Land
Brandenburg e.V.“ zum 31.12.2007.
1.4
General
Be- und Entwässerungsplan
im Stadtgebiet einschließlich
der Ortsteile der Fontanestadt
Neuruppin
hier: Billigung der Fortschreibung
Drucksache-Nr.: 2002/33
2. Ergänzung
1. Die Stadtverordnetenversammlung billigt das Konzept des fortgeschriebenen General Be- und Entwässerungsplanes im Stadtgebiet einschließlich der Ortsteile der Fontanestadt Neuruppin, bestehend aus dem
Trinkwasserversorgungskonzept (Stand 04/2006) und dem
Abwasserbeseitigungskonzept mit den Schwerpunkten Schmutzwasser und Regenwasser (Stand 04/ 2006).
2. Der überarbeitete Plan zur Durchführung der Investitionen wird zur
Kenntnis genommen.
3. Eine eventuelle Bezuschussung der Campus Neuruppin GmbH bedarf
der Zustimmung der Stadtverordnetenversammlung.
Nichtöffentliche Beschlüsse
1.7
Personalangelegenheiten
1.7.1
Ermittlungsverfahren
gegen den ehemaligen
Stadtwerkechef Lenz
wegen Untreue u.a.
hier: Erteilung
einer Aussagegenehmigung für
Herrn Bürgermeister Golde als Zeuge
Drucksache-Nr: 2007/44
Herr Bürgermeister Jens-Peter Golde erhält die Genehmigung im Ermittlungsverfahren der Staatsanwaltschaft Neuruppin gegen den ehemaligen
Stadtwerkechef, Herrn D. Lenz, wegen Untreue u.a., als Zeuge auszusagen.
Amtsblatt für die Fontanestadt Neuruppin
8. August 2007
1.8
Grundstücksangelegenheiten
Ortsteile
1.8.1
Veräußerung
von gemeindeeigenen Grundstücken
gemäß § 35 Abs. 2 Ziffer 19
Gemeindeordnung Bbg. und
Vergabe eines Erbbaurechtes
gemäß § 35 Abs. 2 Ziffer 19
Gemeindeordnung Bbg. i.V.m. § 32 ff.
Sachenrechtsbereinigungsgesetz
hier: Ortsteil Nietwerder
Drucksache-Nr.: 2007/34
1. Die Stadtverordnetenversammlung beschließt, das folgende unbebaute gemeindeeigene Grundstück in 16816 Nietwerder, Dorfstr. 23:
Gemarkung Nietwerder,
Flur 1, Flurstück 521 mit einer Größe von 27 m2
zum Verkehrswert zu veräußern.
2. Die Stadtverordnetenversammlung beschließt, an folgendem Grundstück ein Erbbaurecht nach §§ 32 ff., 42 ff. Sachenrechtsbereinigungsgesetz (SachenRBerG) zu vergeben:
Gemarkung Nietwerder,
Flur 1, Flurstücke 517 mit einer Größe von 1.610 m2 und
Flurstück 520 mit einer Größe von 81 m2.
3. Der Erbbauzins wird auf 4 % des Bodenwertes festgelegt.
4. Die Laufzeit des Erbbaurechtes beträgt gemäß § 53 Abs. 2 Nr. 1a
SachenRBerG 90 Jahre.
1.9
Grundstücksangelegenheiten
Kernstadt
1.9.1
Veräußerung
von gemeindeeigenen Grundstücken
gemäß § 35 Abs. 2 Ziffer 19
Gemeindeordnung
Drucksache-Nr.: 2007/27
Die Stadtverordnetenversammlung beschließt, das gemeindeeigene unbebaute Grundstück in Neuruppin, Richard-Wagner-Straße
Gemarkung Neuruppin, Flur 12,
Flurstück 355 mit einer Größe von 705 m2
zu jeweils noch zu bestimmenden Teilflächen zum Bodenwert zu veräußern.
1.9.2
3
Veräußerung
von Grundstücken
gemäß § 35 Abs. 2 Ziffer 19
Gemeindeordnung BB
Drucksache-Nr.: 2006/68
2. Ergänzung
Die Stadtverordnetenversammlung beschließt den Verkauf folgender unbebauter gemeindeeigener Grundstücke in 16816 Neuruppin, Zum Herrgottsgraben, mindestens zum Bodenwert:
Baugrundstücke im Bebauungsplangebiet „Am Klappgraben“
a) Gemarkung Neuruppin, Flur 12:
Flurstück 1192 mit einer Größe von 215 m2
Flurstück 1193 mit einer Größe von 236 m2
b) Gemarkung Neuruppin, Flur 12:
Flurstück 1194 mit einer Größe von 230 m2
Flurstück 1195 mit einer Größe von 279 m2.
1.9.3
Veräußerung
von gemeindeeigenen Grundstücken
gemäß § 35 Abs. 2 Ziffer 19
Gemeindeordnung
Drucksache-Nr.: 2007/30
1. Die Stadtverordnetenversammlung beschließt den Verkauf des folgenden gemeindeeigenen Grundstückes in 16816 Neuruppin mindestens
zum Verkehrswert:
Gemarkung Neuruppin, Flur 20, Flurstück 715
mit einer Größe von 662 mz
Regattastr. 2
Verkehrswert: 110.000,– €
2. Die Verwaltung wird beauftragt, die auf Grund der öffentlichen Ausschreibung eingehenden Anträge der Vergabekommission der
Fontanestadt Neuruppin zur Entscheidung vorzulegen und anschließend die Grundstücke an den/die ausgewählten Bieter zu veräußern.
Sollte nicht der Meistbietende den Zuschlag erhalten, so ist die Entscheidung der Vergabekommission der Stadtverordnetenversammlung
zur Beschlussfassung vorzulegen.
1.9.4
Veräußerung
von gemeindeeigenen Grundstücken
gemäß § 35 Abs. 2 Ziffer 19
Gemeindeordnung
Drucksache-Nr.: 2007/31
Die Stadtverordnetenversammlung beschließt, das gemeindeeigene unbebaute Grundstück in Neuruppin,
Gemarkung Neuruppin , Flur 16,
Flurstück 181/2 mit einer Größe von 383 m2
Flurstück 181/3 mit einer Größe von 251 m2
(Am See 34)
zum Bodenwert laut Bodenrichtwertkarte vom 01.01.2007 zu veräußern.
4
Amtsblatt für die Fontanestadt Neuruppin
1.9.5
Veräußerung
von gemeindeeigenen Grundstücken
gemäß § 35 Abs. 2 Ziffer 19
Gemeindeordnung
Drucksache-Nr.: 2007/32
8. August 2007
2.
2.1
1. Die Stadtverordnetenversammlung beschließt den Verkauf (nach öffentlicher Ausschreibung) des folgenden gemeindeeigenen Grundstückes in 16816 Neuruppin mindestens zum Verkehrswert:
Gemarkung Neuruppin, Flur 20, Flurstück 654
mit einer Größe von 191 m2
Friedrich-Engels-Str. 37
Verkehrswert: 28.000 €
2. Die Verwaltung wird beauftragt, die auf Grund der öffentlichen Ausschreibung eingehenden Anträge der Vergabekommission der
Fontanestadt Neuruppin zur Entscheidung vorzulegen und anschließend das Grundstück an den/die ausgewählten Bieter zu veräußern.
Sollte nicht der Meistbietende den Zuschlag erhalten, so ist die Entscheidung der Vergabekommission der Stadtverordnetenversammlung
zur Beschlussfassung vorzulegen.
Öffentliche Bekanntmachungen
Hinweis auf die
öffentliche Bekanntmachung
der Satzung zur Auflösung
des Zweckverbandes
„Gewerbepark Herzberg/ Mark“
Die Verbandsversammlung des Zweckverbandes „Gewerbepark Herzberg/
Mark“ hat am 7. Juni 2007 die Satzung zur Auflösung des Zweckverbandes
„Gewerbepark Herzberg/ Mark“ beschlossen. Die Fontanestadt Neuruppin
war (bis zur Auflösung) Mitglied dieses Zweckverbandes.
Gemäß § 11 Absatz 1 Satz 2 des Gesetzes über kommunale Gemeinschaftsarbeit im Land Brandenburg (GKG) weise ich darauf hin, dass die öffentliche Bekanntmachung der Satzung zur Auflösung des Zweckverbandes
„Gewerbepark Herzberg/ Mark“ und die Genehmigung dieser Satzung nach
§ 20 Absatz 4 GKG durch den Landrat des Landkreises Ostprignitz - Ruppin
als allgemeine untere Landesbehörde im Amtsblatt des Landkreises
Ostprignitz - Ruppin Nr. 5 vom 1. August 2007 erfolgt.
Neuruppin, den 18. Juli 2007
1.9.6
Verkauf
von gemeindeeigenen Grundstücken
gemäß § 35 Abs. 2 Ziffer 19
Gemeindeordnung
Drucksache-Nr.: 2003/57
1. Ergänzung
1. Die Stadtverordnetenversammlung hebt den Beschluss Dr.-Nr. 2003/
57 vom 29.09.2003 auf.
2. Die Stadtverordnetenversammlung beschließt das folgende gemeindeeigene Grundstück in 16816 Neuruppin, Fehrbelliner Str. 5a:
Gemarkung Neuruppin, Flur 24,
Flurstück 309/1 und 305/4
mit einer Größe von insgesamt 1811 m2
zum Verkehrswert zu veräußern.
i. V. Göbke
Bürgermeister
2.2
Öffentliche Bekanntmachung
des Landesamtes
für Bergbau, Geologie
und Rohstoffe Brandenburg,
Stahnsdorfer Damm 44,
14532 Kleinmachnow
2.2.1 Öffentliche Bekanntmachung
eines Antrages nach § 9 Absatz 4
Grundbuchbereinigungsgesetz
in der Gemarkung Neuruppin
im Bereich der Stadt
Neuruppin, AZ: 09.53-771
Die Firma Stadtwerke Neuruppin GmbH, Heinrich-Rau-Straße 3 in 16816
Neuruppin, hat mit Datum vom 02. April 2007 einen Antrag auf Bescheinigung von beschränkten persönlichen Dienstbarkeiten zum Besitz und Betrieb sowie zur Unterhaltung und Erneuerung einer bereits bestehenden
Energieanlage (Gas-Mitteldruckleitung Neuruppin) nebst Einrichtungen und
Zubehör bzw. Neben- und Sonderanlagen für Grundstücke in der Gemarkung Neuruppin in der Stadt Neuruppin gestellt. Dieser Antrag wird hier
unter dem Aktenzeichen 09.53-771 geführt.
Der Antrag wird hiermit gemäß § 9 Absatz 4 Satz 2 Grundbuchbereinigungsgesetz (GBBerG) vom 20. Dezember 1993 (BGBI. I S. 2192), zuletzt geändert durch Artikel 63 der Verordnung vom 25. November 2003 (BGBI. I S.
2304), in Verbindung mit § 7 Absatz 1 der Verordnung zur Durchführung
des Grundbuchbereinigungsgesetzes und anderer Vorschriften auf dem
Gebiet des Sachenrechts (Sachenrechts-Durchführungsverordnung, SachenRDV) vom 20. Dezember 1994 (BGBI. I S. 3900) öffentlich bekannt gemacht.
Die Antragsunterlagen können von den Berechtigten innerhalb von vier
Wochen nach dem ersten Tag der Veröffentlichung im Landesamt für Bergbau, Geologie und Rohstoffe Brandenburg, Außenstelle Kleinmachnow (Haus
5), Stahnsdorfer Damm 77 in 14532 Kleinmachnow, nach Termin-
Amtsblatt für die Fontanestadt Neuruppin
8. August 2007
vereinbarung unter (033203) 36 - 720 bzw. - 823 während der üblichen
Dienstzeiten bzw. – nach vorheriger Absprache – auch außerhalb dieser
Zeiten eingesehen werden.
Erläuterung zu den rechtlichen Zusammenhängen:
Gemäß § 9 Absatz 1 Satz 1 GBBerG ist von Gesetzes wegen auf dem Gebiet der ehemaligen DDR eine Dienstbarkeit für alle am 3. Oktober 1990
genutzten und am 25. Dezember 1993 betriebenen Energieanlagen entstanden. Durch diese beschränkte persönliche Dienstbarkeit wird der Stand
vom 3. Oktober 1990 dokumentiert. Deshalb ist ein Einverständnis mit der
vorhandenen Belastung des Grundstücks bzw. mit der bestehenden Energieanlage selbst nicht erforderlich. Alle danach eingetretenen Veränderungen,
die die Nutzung des Grundstücks über das am 3. Oktober 1990 gegebene
Maß hinaus beeinträchtigen, müssen durch einen zivilrechtlichen Vertrag
zwischen dem Versorgungsunternehmen und dem Grundstückseigentümer,
Erbbauberechtigten oder sonstigen dinglich Berechtigten an dem Grundstück geregelt werden.
5
Rechtsbehelfsbelehrung/Hinweise zum Einlegen von Widersprüchen:
Der Widerspruch kann schriftlich oder zur Niederschrift bei der angegebenen Dienststelle durch den Berechtigten (Grundstückseigentümer, Erbbauberechtigter usw.) innerhalb von vier Wochen nach dem ersten Tag der
öffentlichen Bekanntmachung eingelegt werden. Ein in der Sache begründeter Widerspruch kann nur darauf gerichtet sein, dass die Anlage/Leitung
am 3. Oktober 1990 nicht genutzt bzw. am 25. Dezember 1993 vom Energieversorgungsunternehmen bzw. dessen Rechtsnachfolger nicht betrieben
worden ist oder dass die in den Unterlagen dargestellte Leitungsführung
fehlerhaft ist. Dies bedeutet, dass ein Widerspruch sich nur dagegen richten
kann, dass das Grundstück gar nicht von einer Anlage/Leitung oder in anderer Weise, als von dem Unternehmen dargestellt, betroffen ist. Es wird
darum gebeten, nur in wirklich begründeten Fällen von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch zu machen.
Kleinmachnow, 23. Juli 2007
Im Auftrag
(Vogel)
Ende des amtlichen Teils
6
Fontanestadt Neuruppin
8. August 2007
3. Informationen
3.1
Telefonverzeichnis der Rathäuser A und B, Karl-Liebknecht-Straße 33/34
(Stand Juli 2007)
Raum
Name
A1.18
Zentrale
A1.18
Fax
Telefon
355-0
355-5
790
789
Zwischenarchiv
B 0.07
Herr Staudinger, Detlef
781
Personalrat
A 2.17 Frau Liefke, Marion
153
Gleichstellungsbeauftragte (Haus der Begegnung)
A2.16
Frau Torjus, Petra
Haus der Begegnung
Rechnungsprüfungsamt Amtsleiterin:
Frau Obernitz, Karin
A 2.18
Frau Obernitz, Karin
A2.19
Frau Fischbock, Margitta
Bürgermeister Herr Golde, Jens- Peter
A3.08
Herr Golde, Jens- Peter
A3.07
Sekretariat: Frau Hänsel, Petra
A3.07
Fax
600
2934
170
120
119
123
122
Büro des Bürgermeisters/ Personalamt
inkl. Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Amtsleiter: Herr Rau, Jan- Pieter
A3.18
Herr Rau, Jan- Pieter
A3.07
Sekretariat: Frau Hänsel, Petra
A3.07
Fax
A3.25
Frau Blumenthal, Ines
A3.25
Frau Dräger, Brigitte
A3.21
Frau Kayser, Rachael
A3.20
Frau Mewes, Gabriele
A3.19
Herr van Hooven, Andreas
146
123
122
116
121
151
152
186
Haupt- und Bürgeramt
Amtleiterin: Frau Mießner, Jutta
A3.06
Frau Mießner, Jutta
A3.05.
Sekretariat: Frau Friese, Andrea
A2.07
Fax
A.3.03
Fax
A1.16
Frau Diehr, Cornelia
A2.07
Frau Ende, Sabine
A2.08
Frau Farin, Mandy
A2.05
Frau Friedrichs, Heike
A2.08
Herr Haake, Tobias
A2.06
Frau Hüttig, Daniela
A3.03
Frau Schuster, Mandy
A2.08
Herr Jeske, Bastian
A2.08
Herr Merkel, Thomas
A3.04
Frau Ney, Manuela
A2.06
Frau Nickel, Wilma
A3.03
Frau Paetzold, Dagmar
A2.20
Frau Presting, Susanne
A2.06
Frau Wäbersky, Linda
A1.06
Bürgerbüro Information
A0.03
Fax
147
141
2686
188
693
150
149
159
144
200
124
606
185
126
112
125
667
200
111
741
Raum
Name
Telefon
A0.03
A0.04
A0.05
Bürgerbüro BackOffice
Bürgerbüro Backoffice
Bürgerbüro Backoffice
661/664
662/665
663
Bürgerberatung Ortsteile
Frau Gründemann, Regina
0172/
3176254
Schulamt
Amtsleiterin: Frau Hinze, Gudrun
B1.08
Frau Hinze, Gudrun
B1.09
Sekretariat: Frau Rottstock, Dorit
B 1.09
Fax
B 1.10
Frau Franke, Brigitte
B 1.11
Frau Lorenz
B 1.10
Frau Passon, Doris
B 1.14
Frau Ruffert, Sabine
B 1.11
Frau Schwon, Marianne
B 1.13
Frau Tank, Beate
B 1.14
Frau Wege, Kerstin
690
668
799
696
680
697
691
694
695
692
Eigenbetrieb „Kultur und Sport“
B 1.26
Herr Rose, Uwe
B 1.27
Herr Dreschler, Jens
B 1.28
Frau Kliesche, Antje
683
685
684
Finanzdezernat
Dezernatsleiter: Herr Göbke, Willi
A 3.01
Herr Göbke, Willi
A 3.02
Sekretariat: Frau Hartwig, Antje
A 3.02
Fax
161
162
180
Kämmerei
A2.01
Frau Blaurock, Edeltraud
A2.26
Frau Brendemühl, Carola
A2.01
Herr Bunge, Matthias
A2.01
Herr Buschmann, Maik
A2.26
Frau Kreideweiß, Marina
A2.22
Frau Lackmann, Christine
A2.04
Frau Läge, Heiderose
A2.03
Frau Lebrun, Heike
A2.02
Frau Nickel, Britta
A2.02
Herr Starck, Rene
A2.04
Frau Stümer, Gudrun
Beiträge, Gebühren, Steuern
B1.06
Frau Gierke, Silke
B 1.24
Frau Hofmeister, Ingetraut
B1.25
Frau Köppen, Petra
B1.06
Frau Minkler, Britta
A2.03
Frau Schneider, Hannelore
B 1.23
Herr Schwachenwalde, Peter
B 1.24
Frau Tack, Lorette
184
167
193
192
198
191
155
134
164
166
176
635
632
633
634
631
630
636
Ordnungsamt
Amtsleiterin: Frau Friedrichs, Annette
B 2.23
Frau Friedrichs, Annette
B 2.24
Sekretariat: Frau Barenthin, Helga
Fax
B 2.08
Frau Bünger, Susanne
B 2.22
Herr Dettloff, Hans- Joachim
157
118
128
642
Fortsetzung auf Seite 7
Fontanestadt Neuruppin
8. August 2007
Fortsetzung von Seite 6
Raum
Name
B 2.09
Herr Döpke, Detlef
B 2.20
Herr Drewanz, Matthias
B 2.08
Frau Duschek, Marion
B 2.22
Frau Eichhorst, Viviane
B 2.22
Herr Förster, Siegfried
B 2.20
Herr Gutjahr, Marcel
B 2.05
Frau Hille, Heike
B 2.07
Frau Karg, Jutta
B 2.06
Frau Kleinschmidt, Gabi
B 2.07
Frau Kowalk, Janine
B2.19
Herr Kühl, Ulrich
B 2.05
Frau Schlosser, Sylke
B 2.19
Herr Schneider, Joachim
B 2.06
Frau Schwarz, Cornelia
B 1.12
Herr Schwencke, Lennart
B 2.05
Frau Zahnow, Christine
B 2.05
Frau Wuntke, Martina
Wohnungswesen
B 1.20
Frau Grandisch, Monika
B1.05
Frau Krahnefeld, Angelika
B1.05
Frau Labs, Babara
B 1.19
Herr Wagner, Thorsten
Standesamt
A1.04
Frau Beutler, Monika
A 1.02
Frau Glässner, Marietta
A 1.23
Frau Schröder, Doris
A1.03
Fax
Raum
Telefon
145
673
644
169
735
183
178
658
129
659
165
177
168
130
171
179
177
676
687
689
674
671
670
672
660
Projekt Zentrale Grundstücks- und Gebäudebewirtschaftung
Projektleiter: Herr Fengler, Thomas
B 2.18
Herr Fengler, Thomas
656
B 2.17
Sekretariat: Frau Woidt, Dorena
655
B2.17
Fax
766
Baudezernat
Dezernatsleiter: Herr Krohn, Arne
B 3.15a
Herr Krohn, Arne
B3.15
Sekretariat: Frau Würzner, Brigitte
Fax
702
701
777
Stabsstelle Stadtentwicklung Stabsstellenleiter: Herr KleinHessling, Elmar
B3.14
Herr Klein-Hessling, Elmar
678
B 3.05
Frau Ribbe, Martina
727
Planungsamt
Amtsleiter: Herr Messow, Traugott
B3.17
Herr Messow, Traugott
B3.18
Sekretariat: Frau Woidt, Manuela
Fax
B4.15
Herr Juraschek, Jan
B4.09
Frau Schmock, Elke
B4.08
Frau Schulz, Antje
B4.06
Frau Schulze, Ellen
B4.06
Frau Tokar, Solveig
B4.15
Herr Wahnschap, Karl- Ulrich
B4.13
Herr Walter, Erich
720
731
788
730
722
723
719
729
721
643
Name
7
Telefon
Amt für Projektumsetzung Amtsleiterin: Frau Supke, Sabine
B3.20
Frau Supke, Sabine
B3.18
Sekretariat: Frau Woidt, Manuela
Fax
B4.10
Frau Hube, Marlen
B3.22
Herr Maaß, Detlef
B4.11
Frau Peters, Sylvia
B4.11
Frau Schier, Marion
B4.10
Frau Stricker, Anja
B3.21
Herr Wiltzsch, Thomas
700
731
788
737
704
738
724
736
707
Liegenschaftsamt
Amtsleiter: Herr Schäfer, Tobias
B2.16
Schäfer, Tobias
B2.17
Sekretariat: Frau Woidt, Dorena
Fax
B2.15
Frau Franke, Annette
B2.14
Herr Golling, Bernd
B2.17
Frau Heßmann, Doreen
B2.10
Frau Kusserow, Gabriele
B2.10
Frau Neumann, Jutta
B2.11
Frau Skalé, Christine
B2.14
Frau Zenske, Beate
B2.15
Frau Stahl, Gerda
640
655
766
648
651
647
646
645
641
649
688
Bauamt
Amtsleiterin: Frau Reinus, Marga
B3.12
Frau Reinus, Marga
B3.13
Sekretariat: Frau Grylla, Christel
Fax
B3.07
Herr Brell, Hans- Joachim
B3.10
Frau Diesdow, Manuela
B3.08
Frau Geib, Mareen
B3.13
Frau Lippitz, Berit
B3.07
Herr Müller, Fred
B3.08
Frau Müller, Reinhild
B3.10
Frau Prokrant, Ute
B3.10
Frau Roloff, Carmen
B3.09
Frau Siebmann, Dagmar
B3.09
Frau Will, Margitta
B3.05
Frau Witt, Karin
Herr Peter, Stephan (Stadtförster)
710
703
777
715
698
653
717
714
716
712
713
718
711
743
39 77 41
Stadtbauhof
39 75 41
Stadtgarten
26 87
Jahnbad
26 47
Heimatmuseum
45 80 60
Stadtbibliothek
29 16
Jugendkunstschule
20 00
Heimattierpark
033929/
70 271
8
Fontanestadt Neuruppin
3.2
8. August 2007
Neuruppin und seine Partnerstädte – Begegnungen 2007
Städtepartnerschaften sind im modernen Europa weit verbreitet und verfolgen das Ziel, die Zusammenarbeit
verschiedener Städte zu fördern und
das gegenseitige Verständnis der Bürger für einander zu stärken. Das Konzept der Städtepartnerschaften entwickelte sich nach dem Zweiten Weltkrieg und passte sich den politischen
Gegebenheiten innerhalb Europas
mit der Zeit an. Besonders der Mauerfall eröffnete die Möglichkeit, Verbindungen zu Ländern Mittel- und Osteuropas einzugehen. Städtepartnerschaften spiegeln die neuen
Herausforderungen im modernen
Europa wider und zeichnen sich durch
das freiwillige Engagement der Bürger und deren aktive Beteiligung sowie durch die Zusammenarbeit auf
behördlicher Ebene aus. Kommunikation, Austausch und interkulturelle Erfahrungen sind die Pfeiler, die das
gegenseitige Verständnis fördern und
auch auf gesamteuropäischer Ebene
eine europäische Identität entstehen
lassen.
Zu ihren vier Partnerstädten Certaldo
(Italien), Nymburk (Tschechien),
Babimost (Polen) und Bad Kreuznach
unterhält die Fontanestadt Neuruppin
vielerlei Kontakte. Auch in diesem Jahr
gibt es verschiedene Anlässe, bei denen Vertreter der Partnerstädte zusammentreffen. Der Partnerschaftskalender zeigt einen Auszug der Begegnungen, die bereits stattfanden
bzw. noch stattfinden werden.
3.3
19. bis 22. Juli 2007
Certaldo: Jährlich findet in den Straßen der toskanischen Stadt Certaldo
das Gaukler- und Straßenkünstlerfest
Mercantia statt. Auch in diesem Jahr
folgen Neuruppiner Vertreter der Einladung unserer Partnerstadt zu dieser kulturellen Veranstaltung.
02. bis 05. August 2007
Nymburk: Ähnlich wie der Brandenburgtag jedes Jahr von einer anderen märkischen Stadt ausgerichtet
wird, so ist auch das tschechische
Hafenfest eine Veranstaltung, bei der
wechselnde Gastgeber die verschiedenen Städte an der Elbe präsentieren. In diesem Jahr wird Nymburk das
Hafenfest organisieren und hat zu
diesem Anlass eine Neuruppiner Delegation an die geschichtsträchtige
Stadt an der Elbe eingeladen.
16. bis 19. August 2007
Bad Kreuznach: Die Beziehungen
zu der rheinland-pfälzischen Partnerstadt Bad Kreuznach sind seit jeher
sehr eng. Zum traditionsreichen Bad
Kreuznacher Jahrmarkt reist eine
Gruppe Stadtverordneter nach Bad
Kreuznach und wird dort die Beziehungen weiter festigen.
16. bis 19. August 2007
Neuruppin: Das Neuruppiner Weinfest lockt mit seinen Rebensäften
stets zahlreiche Gäste an. In diesem
Jahr wird erneut ein Stand mit Weinen der Toskana das Angebot bereichern und den Winzern aus Certaldo
die Möglichkeit geben, sich und
ihre Produkte dem Neuruppiner
Publikum zu präsentieren.
24. bis 26. August 2007
Neuruppin: Zum 140-jährigen Jubiläum der Neuruppiner Feuerwehr sind
auch Kameraden der Feuerwehren
unserer Partnerstädte eingeladen. Sie
werden an dem Höhepunkt der Feierlichkeiten -dem Feuerwehrball - teilnehmen und neben dem fachlichen
Austausch auch die persönlichen Beziehungen weiter vertiefen.
31. August bis 2. September
2007
Babimost: Das Verhältnis zu unserer „jüngsten“ Partnerstadt Babimost
hat sich sehr schnell entwickelt und
bereits feste Verbindungen entstehen
lassen. Zur feierlichen Eröffnung des
neu errichteten Sportkomplexes in
Babimost reisen nicht nur Vertreter
der Stadtverwaltung, sondern auch
ganz im Zeichen der Veranstaltung
Sportler verschiedener Disziplinen, um
an internationalen Turnieren teilzunehmen.
7. bis 11. September 2007
Neuruppin: Die Bürgerfahrten bieten
den Einwohnern der Städte
Neuruppin bzw. Bad Kreuznach die
Möglichkeit, die Partnerstadt innerhalb einer Woche ausgiebig kennenzulernen. Im Wechsel reisen jährlich
Bad Kreuznacher und Neuruppiner
Bürger in die jeweils andere Partnerstadt, wobei es in diesem Jahr eine
Gruppe aus Rheinland-Pfalz sein wird,
die Neuruppin besucht und auf die
ein abwechslungsreiches Programm
wartet, das Neuruppin und seine
Umgebung vorstellt.
14. bis 16. September 2007
Neuruppin: Dass zwischen den
Neuruppiner und Babimoster Landfrauen ein besonders enges Verhältnis besteht, zeigte bereits ihr gemeinsam erarbeitetes Kochbuch mit deutschen und polnischen Köstlichkeiten.
Zu einem neuerlichen Treffen kommt
es im Rahmen des Landeserntefestes
in Grünefeld, zu dem Neuruppin eine
Gruppe Babimoster Landfrauen erwartet.
12. bis 19. Oktober 2007
Niiza: Zur japanischen Stadt Niiza
unterhält Neuruppin städtefreundschaftliche Beziehungen, die
durch eine Reise von Neuruppiner Vertretern und Schülern des SchinkelGymnasiums, des Fontane-Gymnasiums und des Evangelischen Gymnasium weiter vertieft werden sollen.
Für Fragen oder Anregungen steht
Ihnen gern zur Verfügung:
Susanne Presting
Sachbearbeiterin Städtepartnerschaften und internationale Beziehungen
Fontanestadt Neuruppin
Karl-Liebknecht-Str. 33-34
16816 Neuruppin
Tel.: 03391 355 667
Fax: 03391 355 188
[email protected]
de
Veranstaltungstipps
Festumzug zum 140-jährigen Bestehen der Feuerwehr,
11.08.2007, 14 bis 16 Uhr,
Neuruppin, Innenstadt
Telefon: 03391-45670
Sabinenfest in Binenwalde,
11.08.2007, Binenwalde 11 Uhr Sabinenfest auf dem Gutshof 20 Uhr
- Sabinenball, Gaststätte Hacker Telefon: 033929-70264
7. Neuruppiner Langstreckenschwimmen, 11.08.2007
10 Uhr, Neuruppin und Umgebung
03391-396312
Weinfest,
16.08.2007 -19.08.2007
14 Uhr, Schulplatz Neuruppin
Telefon: 03391-402260
Reit- und Springturnier
17.08.2007-19.08.2007,
8 bis 18 Uhr, Reitplatz Wulkow
Telefon: 03391-357622
4. Erntefest der Neuruppiner Ortsteile, 18.08.2007
ab 10 Uhr, Ortsteil Wulkow
Sommerfest der Ruppiner Kliniken
25.08.2007, 10 -17 Uhr, Ruppiner
Kliniken, Neuruppin
Telefon: 03391-390
Nachtwanderung mit Pater Wichmann, 01.09.2007
20 Uhr, BürgerBahnhof Neuruppin
Telefon: 03391-45460
Boltenmühler Hexenfest,
09.09.2007
11 bis 17 Uhr, Hotel & Restaurant
Boltenmühle
Telefon: 033929-70 500
Der kleine Vampir – Gastspiel des
Theaters Eisleben, 09.09.2007
15 Uhr, Kulturhaus Stadtgarten
Neuruppin, Telefon: 03391-2687
Lesung und Talk mit Desiree Nick
21.09.2007, 20 Uhr, Kulturhaus
Stadtgarten Neuruppin
Telefon: 03391-2687
Konzert für Flöte, Klarinette und Fagott mit den Solisten des Staatsorchesters Frankfurt (Oder)
23.09.2007, 17 Uhr, Altes Gymnasium, Neuruppin, Telefon: 03391458459
Historische
Stadtführung,
29.09.2007, 10.30 Uhr, BürgerBahnhof Neuruppin
Telefon: 03391-45460
Impressum
Amtsblatt für die Fontanestadt Neuruppin
Herausgeber: Fontanestadt Neuruppin – Der Bürgermeister; Karl-Liebknecht-Straße 34, 16816 Fontanestadt Neuruppin
Das Amtsblatt erscheint im: Heimatblatt Brandenburg Verlag GmbH, Panoramastraße 1, 10178 Berlin, www.heimatblatt.de
Objektleitung und Anzeigen: Michael Buschner
Verantwortlich für den Inhalt des amtlichen Teils: Jutta Mießner, Amtsleiterin Haupt- und Bürgeramt, Karl-Liebknecht-Straße 34, 16816 Fontanestadt Neuruppin
Es erscheint in einer Auflage von 4.000 Exemplaren und liegt im Rathaus zur kostenlosen Mitnahme aus.