Programm der Studienfahrt - Deutsche Gesellschaft für

Сomentários

Transcrição

Programm der Studienfahrt - Deutsche Gesellschaft für
DEUTSCHE GESELLSCHAFT FÜR KRANKENHAUSGESCHICHTE E. V.
GERMAN SOCIETY FOR THE HISTORY OF HOPITALS
J
K
16. Studienfahrt der Deutschen Gesellschaft für Krankenhausgeschichte e. V.
nach Wroclaw (Breslau)/Polen vom 06.10 bis 11.10.2008
1. Tag: Montag, 06.10.2008
Flug (Düsseldorf, Frankfurt, München) nach Wroclaw/Breslau Polen:
Unterkunft im Hotel Sofitel, Wroclaw, Uliza.sw. Mikolaja 67, PL 50-125
Wroclaw. Empfang im Hotel 18.30.
2. Tag: Dienstag, 07.10.2008
Vormittags 09.30 (Bustransfer):
Besichtigung historischer Kliniken im Universitätsviertel. Beginn
am Institut für Humanistische Wissenschaften in der
Medizinischen Akademie Wroclaw. Imbiß 12.30-14.00 Uhr.
Stadtführung: Spätgotisches Rathaus und Bürgerhäuser am „Großen
Ring; Universität mit der berühmten Aula Leopoldina; Dominsel mit der
Kathedrale, Turmbesteigung.
Nachmittags 14.00 Uhr:
Abends:
18.00 Uhr: Empfang des deutschen Generalkonsuls in Wroclaw, ul.
Podwale 76, aller Teilnehmer des Symposiums.
3. Tag: Mittwoch, 08.10.2008
09.30-13.30 Uhr
Symposium im Conference-Center des Sofitels
„Hospitäler und Krankenhäuser Schlesiens.
Vom Mittelalter bis zur Gegenwart“.
Zusammen mit der Universität Wroclaw unter der Federführung von Frau
Prof. Dr. Wanda Wojtkiewicz-Rok (Siehe gesondertes Programm).
Ausstellungseröffnung: Geschichte des Breslauer Hospitals zu
Allerheiligen (gegründet 1526), Ul. Bernardynska 5.
Abends 18.00 Uhr:
4. Tag: Donnerstag, 09.11.2008
Beginn 09.00 (Bustransfer):
Ganztätig:
Nach Zabkowice Slaskie/Frankenstein: Besichtigung des dortigen St. Antonius-Hospitals, erbaut 1901, jüngst vollständig
nach den alten Grundrißplänen renoviert.
Begleitung: Dozent Dr. P. Gerber, Krankenhausmanager und Dozent für
Architekturgeschichte, Universität Breslau.
Imbiß im St. Antonius-Hospital um 12.00 Uhr.
Anschließend Fahrt nach Gröbersdorf (Sokolowsko bei Waldenburg).
(Frühes Lungensanatorium, Vorbild u.a. für Davoser Sanatorien,
gegründet von Dr. med. Hermann Brehmer 1854). Rückfahrt über
Szczawno Zdroj/Bad Salzbrunn, (Geburtsort von Carl und Gerhart
Hauptmann), mit Besichtigung der Bade- und Wellnessanlagen.
Begleitung: Dozent Dr. Gerber.
5. Tag: Freitag, 10.10.2008
Beginn 09.30 (Bustransfer)
Nach Lubiaz/Leubus: Besichtigung des dortigen
Psychiatrischen Krankenhauses (gegründet 1830). Begleitung Prof. Dr.
A. Kiejna, Direktor der Universitätsklinik für Psychiatrie, Wroclaw.
Besichtigung der alten Psychiatrie im ehemaligen Zisterzienserkloster (größte Barockfassade nördlich der Alpen).
Weiterfahrt nach Sroda Slaska/Neumarkt um 12.00 Uhr. Besichtigung
der Probsteikirche des ehem. Leprahospitals (gegr. Anfang d. 13.
Jahrhunderts). Imbiß gegen 13.45-14.45 Uhr in einem Hotel.
Anschließend Besuch des Stadtmuesums Sroda Slaska mit dem 1988
entdeckten Goldschatz. Rückkehr nach Breslau.
Gemeinsamer Diskussionsabend im Sofitel, Wroclaw.
13.00-16.00 Uhr:
Abends:
20.30 Uhr:
6. Tag: Samstag, 11.10.2008
Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Düsseldorf,
Berlin und Hamburg.
Die Reiseabwicklung liegt, wie bei den Studienreisen zuvor, in den Händen von Biblische Reisen Stuttgart.
U
25.03.2008
Geschäftsführendes Vorstandsmitglied: Kreismedizinaldirektor Dr. med. Bernhard Jungnitz, Buchholzstr. 19B, D-59439 Holzwickede
Tel.: 02301-6114 (privat), 02303/271153 (dienstlich), Fax: 02303/271299