Méharée - Der fliegende Teppich

Сomentários

Transcrição

Méharée - Der fliegende Teppich
aktiv
Wan
de
r- und
Trekkingreisen, M
reisen
-
d
s, Run
e
é
r
a
h
é
re
mehr
erleben
f
hara
a
S
,
isen
alte à la carte
d Aufenth
n
u
l
a
estiv
2 01 0
Eveline Brändle-Ouertani, Reiseorganisation und -durchführung
aktiv
reisen
-
mehr
erleben
Unsere Reisen
Liebe Reisefreundinnen und – freunde,
Méharées/Dromedarkarawanen:
Trekking/Méharée „Wüste und Dahabergland“............................................ 5
Méharée „Zauber der Wüste“.................................................................... 6
Méharée „Zum Lac Houidhat – Thermalsee im orientalischen Erg“................ 7
10 Jahre ist es her, dass wir den Reiseveranstalter
„der fliegende Teppich“ gegründet haben.
Rundreisen:
Nach vielen Jahren im klassischen Tourismus wollten wir dem interessierten
Reisenden mehr als nur die durch Pauschaltourismus bekannte Ostküste Tunesiens
zeigen. Unser Ziel war und ist es, Türen zu öffnen, das Land mit seiner jahrtausende
alten Geschichte aktiv erleben zu lassen und Begegnungen mit seinen Bewohnern
auf Augenhöhe zu ermöglichen.
Im Überblick .......................................................................................... 8
„Die Berber im südtunesischen Bergland“ ................................................ 9
„Tunesien – von den Phöniziern bis heute“ .............................................. 10
Rundreisen mit Trekkingtagen/Méharées:
Im Überblick .......................................................................................... 12
Méharée/Rundreise „Wüste, Berge und Meer“............................................. 13
Rundreise mit Méharée: „Kultur, Sahara und Meer“..................................... 14
Die vielen positiven Rückmeldungen, die wir bekamen, zeigen uns, dass wir unser
Ziel in den allermeisten Fällen erreichen. Es ist uns immer eine große Freude, von
unseren Gäste zu erfahren, dass sie sich während ihrer Reise, nicht als Tourist
sondern als Besucher und Freund ihrer Begleiter fühlten.
Unterkünfte und Reisetipps
Besonders das Naturerlebnis Wüste und der enge Kontakt mit den Karawanenführern lassen die Touren für viele Menschen zu einem großartigen und
unvergesslichen Erlebnis werden.
Sahara:
Zeltlager Djebil ...................................................................................... 17
Oase Ksar Ghilane: Relais Pansea ............................................................. 17
Wir danken unseren Kunden für das entgegengebrachte Vertrauen. Sie waren
mit uns als jungem Veranstalter in einer doch so anderen Welt unterwegs.
Tunis: Hotel Belvédère ............................................................................ 18
Hammamet: Hotel Sindbad ...................................................................... 18
Hammamet: Hotel Nouria ........ ...............................................................18
Tabarka: Hotel Dar Ismail ........................................................................ 19
Tabarka: Hotel Les Mimosas ..................................................................... 19
Sousse: Hotel Seabel Alhambra ................................................................ 19
Kairouan: Hotel La Kasbah ....................................................................... 19
Tamerza: Hotel Tamerza Palace ................................................................. 20
Tozeur: Hotel Dar Cheraït ........................................................................ 20
Douz: Hotel Mehari Douz ......................................................................... 20
Douz: Hotel Sunpalm . ............................................................................. 20
Douiret: Hotel Douiret ............................................................................ 21
Tataouine: Hotel Sangho ......................................................................... 21
Djerba: Hotel Dar El Bhar ........................................................................ 21
Djerba: Residence Dar Ali ........................................................................ 21
Wir freuen uns darauf, Ihnen in Zukunft weiterhin mit großem Idealismus und
mittlerweile genauso großer Erfahrung bei der Realisierung Ihrer Reiseträume
helfen zu können.
Herzlichst,
Ihre
Übersicht Hotels und Reisekalender ..........................................................22
Ein offenes Wort …................................................................................. 23
Allgemeine Vertrags- und Reisebedingungen ............................................. 23
Eveline Brändle-Ouertani
Mourad Ouertani
aktiv reisen - mehr erleben
Eveline Brändle-Ouertani,
Reiseorganisation
und -durchführung
Sonnenhalde 19
72805 Lichtenstein
Tel.: 0 71 29/60 07 98
Fax 0 71 29/60 05 51
Impressum:
Büro Tunesien:
Telefon/Fax: 00 216/73 36 57 73
[email protected]
www.der-fliegende-teppich.com
Veranstalter: Reiseorganisation und -durchführung, Der fliegende Teppich, Eveline Brändle-Ouertani,
Sonnenhalde 19, 72805 Lichtenstein, www.der-fliegende-teppich.com • Gestaltung: Grafik-Design,
Susanne Sommer, www.susannesommer.com • Fotografie: Barbara Sommer, www.barbara-sommer.de,
weitere Fotos von Reiseteilnehmern • Druck: Laubengaier, www.laubengaier.biz • Papier: Gedruckt auf
100% Recyclingpapier
www.der-fliegende-teppich.com
3
Méharée
Dromedarkarawanen in
der tunesischen Sahara
Die Chameliers packten an, wo es notwendig war. Sie harmonierten miteinander, nie hörten wir ein lautes
oder gar ein böses Wort. Diese Harmonie hat sich schnell auf unsere Gruppe übertragen.
Werner Haar (Teilnehmer einer Tour im Februar 2009)
Im Rhythmus der Dromedare zieht die Karawane durch
das Sandmeer der Sahara, durch die unendliche Weite
und Ruhe des orientalischen Erg. Gemächlich wirkt der
Gang der Begleiter, der Karawanenführer, die die Tiere und
Teilnehmer sicher über Dünenkämme und durch versteppte Gebiete führen. Bei unseren Méharées entdecken Sie
Teile der Sahara, der größten Trockenwüste der Erde zu
Fuß oder auf dem Rücken von Dromedaren. Begleitet wird
Ihre Karawane von einem erfahrenen Team einheimischer
Karawanenführer. Zum Teil in der Sahara aufgewachsen,
führen unsere Begleitmannschaften Sie zu Brunnen und
Quellen, an denen die Wasservorräte aufgefüllt werden.
Jeder Teilnehmer kann jederzeit wählen, ob er reiten oder
wandern möchte. Am Tag werden ca. 20-25 km zurückgelegt. Die Abende verbringen Sie in geselliger Runde am
Lagerfeuer und übernachten im Berberzelt oder in den Dünen
unter Sternen, die zum Greifen nah scheinen.
Auf Lastkamelen werden Ihr persönliches Gepäck,
Beduinenzelte, Campingmatratzen, Decken, Küchenmaterial
und -vorräte sowie große Wassersäcke mitgeführt. Ihre
Begleiter beladen die Tiere, helfen Ihnen beim Ab- und
Aufsteigen und sorgen für Ihr leibliches Wohl. Mindestens
eine der Begleitpersonen spricht deutsch. Angeboten werden mehrtägige (siehe Seite 5) und ein- bis zweiwöchige
(Seite 6 und 7) Touren sowie gemischte Reisen, die einige
Trekkingtage enthalten (siehe Seiten 13 und 14).
Wüste und Daharbergland
aktiv
Trekking/Méharée
1 Woche Südtunesien mit 4 Tagen
Méharée und 2 Tagen im Daharbergland
1. Tag: Djerba
Linienflug von Deutschland nach Djerba. Transfer vom Flughafen ins kleine
gemütliche Strandhotel auf Djerba.
Fahrtstrecke: ca. 25 km.
Verpflegung: A.
2. Tag: Durch die Steinwüste nach
Douz und in die Sahara
Fahrt im Geländewagen durch das
nördliche Daharbergland über das
für seine Wohnhöhlen bekannte Dorf
Matmata bis an den Rande der Sahara,
der größten Sandwüste der Erde nach
Douz. Besuch der Souks (Marktvierteln)
und Weiterfahrt in die Sahara zum
Treffpunkt mit dem Karawanenteam.
Nach einem gemütlichen Abend am
Lagerfeuer übernachten Sie in den
Dünen unter Berberzelt oder direkt
unter dem Sternenhimmel der Sahara.
Fahrtstrecke: ca. 280 km.
Verpflegung: F/M/A.
3. - 5. Tag: Karawanenromantik
Méharée: Mit Ihrer Karawane ziehen
Sie durch das Dünenmeer des großen
orientalischen Erg. Jeder Teilnehmer
kann wählen, ob er reiten oder wandern möchte. Jeweils am Nachmittag
suchen die Begleiter schöne Plätzchen,
an denen das Nachtlager aufgeschlagen
wird. Die Chameliers kochen am Feuer
Eintopf und backen Sandbrot. Am 5.
Tag zieht die Karawane weiter durch
Steppen und über Dünenkämme und
erreicht gegen Nachmittag die Oase
Ksar Ghilane. Sie übernachten im einfachen Wüstencamp Bibane am Rande
der Oase und haben entweder am
Abend oder am nächsten Morgen noch
Gelegenheit zum Quellteich der Oase
zu spazieren, Wander-/Reitstrecke:
ca. 17-25 km am Tag, Verpflegung
während des Trecks: F/M/A.
6. Tag: Douiret
Fahrt aus der Sahara ins südliche
Daharbergland. Die Fahrt führt
durch die Steinwüste in eine karge
Berglandschaft, kleine terrassenartig angelegte Gärten bestimmen das
Bild. Sie übernachten im Berberdorf
Douiret, in dem zur einfachen, aber
gemütlichen Herberge umgebauten
Kornspeicher des verlassenen Dorfes.
Fahrtstrecke: ca. 120 km.
Verpflegung: F/M/A.
7. Tag: Wanderung und Fahrt nach
Djerba
Eine etwa 2-3stündige Wanderung
führt auf alten Hirtenwegen und über
Geröllfelder in das bis heute noch
bewohnte Bergdorf Chenini. Nach dem
Besuch einer Speicherburg, beginnt die
Rückfahrt nach Djerba. Übernachtung
im Hotel Dar Ali o. ä. auf Djerba.
Wanderstrecke: 2-3 Stunden
Fahrtstrecke: ca. 150 km.
Verpflegung: F/M/A.
8. Tag: Abreisetag
Flughafentransfer und Rückflug nach
Deutschland.
Fahrtstrecke: ca. 25 km.
Verpflegung: F.
–
–
–
–
–
-
mehr
erleben
Preise/Person Landprogramm EZ-Zuschlag**
mit Flug*
ohne Flug
Termine:
31.01.
28.02.
02.04.
29.10.
07.11.
reisen
07.02.10
920,– e 07.03.10
920,– e 09.04.10 990,– e 06.11.10 1.000,– e
14.11.10
920,– e
570,–
570,–
590,–
620,–
570,–
Zum Reisetermin 29.10.- 06.11.2010
wird der Flugplan der Tunisair umgestellt. Die Anreise erfolgt nach dem
Sommerflugplan am Freitag und die
25,–
25,–
25,–
32,–
25,–
e
e
e
e
e
e
e
e
e
e
Rückreise gemäß Winterflugplan am
Samstag. Der zusätzliche Reisetag
steht Ihnen zur freien Verfügung auf
Djerba im Strandhotel Dar Ali.
(*) Basispreis für die Reise mit Linienflug Tunisair ab München. Flugzuschläge
ab anderen Flughäfen wie folgt: Frankfurt/Düsseldorf: 30,- e, Hamburg/
Berlin-Schönefeld: 40,- e. Flüge ab Österreich oder der Schweiz auf Anfrage.
(**) Der Einzelzimmer-Zuschlag bezieht sich nur auf die Hotelübernachtungen
auf Djerba.
Eingeschlossene Leistungen:
• Linienflug mit der Tunisair ab verschiedenen deutschen Flughäfen nach Djerba. Aufpreis „Zug zum Flug“ 90,– e
• Alle Transfers entsprechend der Beschreibung.
• Méharée mit erfahrenem Begleitteam und Dromedaren, für jeden Teilnehmer steht ein (bepacktes) Reittier zur Verfügung.
• Übernachtungen:
3 Hotelübernachtungen auf Djerba: Doppel- oder Einzelzimmer, 1 Über-
nachtung in der Herberge Douiret, 2 Übernachtungen in der Sahara:
Je nach Witterung unter freiem Himmel oder in Mehrpersonenzelten,
1 Übernachtung im einfachen Zeltcamp in der Oase Ksar Ghilane.
• Verpflegung: wie angegeben: F = Frühstück, M = Mittagessen,
A = Abendessen.
• Deutschsprachige örtliche Reisebegleitung
Mides
Redeyef
Tamerza
Gafsa
Metlaoui
Chebika
Filmkulissen
Tozeur
Gabes
Nefta
Insel
Djerba
Hazoua
Kebili
Chott
El Djerid
Tamezret
Matmata
Zarzis
Tojane
Douz
Rjim Maatoug
El Faouar
Bir Hadj Brahim
Djebil
Ksar Ghilane
Chenini
Tataouine
Tambain
Douriet
Zemlet El Borma
Fahrt
Wanderstrecke
4
www.der-fliegende-teppich.com
Remada
5
Zauber der Wüste
Zum Lac Houidhat
Méharée
1 Woche Aufenthalt mit 5 Tagen
Dromedartrekking in der Sahara.
1. Tag: Ankunft
Linienflug nach Djerba, Empfang am
Flughafen und Transfer ins Hotel auf
Djerba. Die Übernachtung erfolgt im
einfachen Hotel in Houmt Souk, dem
Hauptort der Insel. Je nach Ankunftszeit haben Sie Zeit für einen Bummel
in den Souks, den Marktvierteln der
Stadt.
Fahrtstrecke: ca. 25 km.
Verpflegung: 2. Tag: Fahrt im Geländewagen
zum Karawanentreffpunkt
Fahrt im Geländewagen in den Süden
des Festlandes über Douz in die Sahara
an den Rand des großen orientalischen
Erg bei den Bergen von Djebil. Dort
treffen Sie auf Ihre Begleitmannschaft
und beginnen noch am Nachmittag mit
dem Trekking. Übernachtung je nach
Witterung unter freiem Himmel oder
im Beduinenzelt.
Fahrtstrecke: 280 km.
Verpflegung: F/M/A.
3. - 7. Tag: Sahara pur
Die nächsten Tage ziehen Sie mit Ihrer
kleinen Karawane über hohe Dünen
und weite Steppen. Wandernd oder
reitend bestaunen Sie die Stille und
Méharée
Weite der Natur, die Sie umgibt. Ihr
erfahrenes Begleitteam führt Sie an
Plätze, die den Nomaden von jeher der
Orientierung dienten, wie der Tafelberg
Tambain, ein Hochplateau mit herrlichem Weitblick, das Tal Jouirah und
die Wasserstelle El Mida; hier sehen
Sie mit etwas Glück Nomaden, die ihre
Wasservorräte auffüllen oder ihre Tiere
tränken. Nach einem letzten großen
Dünenfeld erreichen Sie am Morgen des
7. Tages die Oase Ksar Ghilane. Hier
heißt es Abschied nehmen von Ihrem
Begleitteam, den Tieren und auch der
Sandwüste. Ein Geländefahrzeug bringt
Sie vom Endpunkt der Saharatour nach
Djerba zurück. Übernachtung wie am
ersten Tag. Je nach Ankunftszeit bzw.
Abflugzeit am nächsten Tag haben Sie
noch die Möglichkeit in Houmt Souk,
dem Hauptort der Insel, Souvenirs einzukaufen.
Wander-/Reitstrecke:
ca. 17-25 km am Tag.
Fahrtstrecke 7. Tag: 250 km.
Verpflegung während des Trecks
und am 7. Tag: F/M/A.
Preise/Person Landprogramm EZ-Zuschlag**
mit Flug*
ohne Flug
Termine:
16.01.
27.02.
02.04.
29.10.
06.11.
18.12.
– 23.01.2010 940,- e – 06.03.2010 940,- e - 09.04.2010 990,- e – 06.11.2010 1.065,- e - 13.11.2010
970,- e – 25.12.2010 970,- e 590,590,590,665,610,610,-
Zum Reisetermin 29.10.- 06.11.2010
wird der Flugplan der Tunisair umgestellt. Die Anreise erfolgt nach dem
Sommerflugplan am Freitag und die
e
e
e
e
e
e
20,20,25,25,25,25,-
e
e
e
e
e
e
Rückreise gemäß Winterflugplan am
Samstag. Den zusätzlichen Reisetag
verbringen Sie in der Wüste.
(*) Basispreis für die Reise mit Linienflug Tunisair ab München. Flugzuschläge
ab anderen Flughäfen wie folgt: Frankfurt/Düsseldorf: 30,- e, Hamburg/
Berlin-Schönefeld: 40,- e. Flüge ab Österreich oder der Schweiz auf Anfrage.
(**) Der Einzelzimmer-Zuschlag bezieht sich nur auf die Hotelübernachtungen
auf Djerba. In der Wüste erfolgt die Unterbringung unter Berberzelt (siehe
dazu auch Stichwort Zelt auf Seite 23).
Eingeschlossene Leistungen:
• Linienflug mit der Tunisair ab verschiedenen deutschen Flughäfen nach Djerba. Aufpreis „Zug zum Flug“ 90,– e.
8. Tag: Abreise
• Alle Transfers entsprechend der Beschreibung.
Rückflug nach Deutschland oder Beginn
• Méharée mit erfahrenem Begleitteam und Dromedaren, für jeden des Verlängerungsarrangements.
Teilnehmer steht ein (bepacktes) Reittier zur Verfügung.
• 2 Hotelübernachtungen auf Djerba: Doppel- oder Einzelzimmer,
Fahrtstrecke: 25 km.
5 Übernachtungen in der Sahara: Je nach Witterung unter freiem Himmel Verpflegung: F.
oder in Mehrpersonenzelten.
Gafsa
Redeyef
• Verpflegung: wie angegeben: F = Frühstück, M = Mittagessen,
Mides
Metlaoui
Tamerza A = Abendessen.
• Deutschsprachige örtliche Reisebegleitung.
Chebika
Filmkulissen
Tozeur
Gabes
Nefta
Insel
Djerba
Hazoua
Kebili
Tamezret
Chott
El Djerid
Matmata
Tojane
Zarzis
2 Wochen Südtunesien mit Daharbergland und 9 Tagen Dromedarkarawane durch den großen orientalischen Erg.
1. Tag: Djerba
Flug von Deutschland, Empfang am
Flughafen Djerba und Fahrt ins Hotel
nach Houmt Souk.
Fahrtstrecke: ca. 25 km.
Verpflegung: A.
2. Tag: Berberdörfer in den Daharbergen
Im Geländewagen verlassen Sie die Insel
Djerba und fahren in den Süden des
Festlandes in die Hauptstadt der südlichsten Provinz Tunesiens, nach Tataouine.
Besichtigung des bei Tataouine gelegenen Ksar (=Speicherburg) „Ouled
Soltane“. Die Speicherburgen „Ksour“
(Mz. von Ksar), einst auf Karawanenstrassen von den Bergbewohnern erbaut, wurden als Speicherräume und
Schutz vor räuberischen Nomaden genützt. Teilweise noch vor 20 Jahren
bewohnt sind die Ksour heute ein Stück
zerfallende Berberkultur. Übernachtung
in einer zur Herberge umgebauten
Speicherburg in Douiret.
Fahrtstrecke: ca. 150 km.
Verpflegung: F/M/A.
3. Tag: Fahrt in die Wüste
Nach dem Frühstück verlassen Sie die
Zivilisation und fahren über Pisten
in die Sahara zur Oase Ksar Ghilane.
Nach einem Besuch des Quellteichs
und Mittagessen im Camp treffen Sie
auf Ihre Begleitmannschaft, bestehend
aus erfahrenen Karawanenführern und
Ihren Dromedaren und beginnen mit
dem Méharée.
Sie übernachten je nach Wunsch und
Witterung unter freiem Himmel oder im
Beduinenzelt.
Fahrtstrecke: 120 km.
Verpflegung: F/M/A.
Douz
Rjim Maatoug
4.-13. Tag: Sahara pur
Die nächsten Tage ziehen Sie mit
Ihrer kleinen Karawane gemächlich
über hohe Dünen und weite Steppen.
Bei einem Méharée entdecken Sie Teile
El Faouar
Bir Hadj Brahim
Djebil
– Thermalsee im orientalischen Erg
der Sahara, der größten Sandwüste
der Erde, im Rhythmus der Nomaden.
Sicher geführt von Ihren einheimischen Chameliers reiten oder wandern
Sie über Dünenkämme und durch flache
Steppenlandschaften zu Brunnen und
Quellen, an denen die Wasservorräte
auffüllt werden. Ihre Karawane zieht
in südliche Richtung zur Wasserstelle
El Mida, an der Sie mit etwas Glück
Hirten mit ihren Ziegen oder freilebende Dromedare treffen. Vorbei am
Tafelberg Dakanis el Kebir erreichen
Sie am 5. Tag die warme Quelle Lac
Houidhat, deren Wasser sich in einem
kleinen Wüstensee sammelt. Am Lac
Houidhat ändern Sie die Richtung und
ziehen mit Ihrer Karawane die nächsten Tage in nordwestliche Richtung
vorbei am Tafelberg Tambaine zu den
Bergen von Djebil. Bei Djebil, am
Brunnen Bir Abdallah, verbringen Sie
den letzten Abend am Lagerfeuer und
die letzte Nacht in der Sahara.
Wander-/Reitstrecke:
ca. 17-25 km am Tag.
Verpflegung während des Trecks:
F/M/A.
14. Tag: Douz
Ein Geländefahrzeug bringt Sie vom
Endpunkt der Saharatour ins Wüstenstädtchen Douz. Nach einem Besuch
in den Souks (Marktvierteln) führt die
Fahrt über das Höhlen-dorf Matmata
nach Djerba zurück. Übernachtung wie
am ersten Tag. Je nach Ankunftszeit
bzw. Abflugzeit am nächsten Tag haben
Sie noch die Möglichkeit in Houmt
Souk, dem Hauptort der Insel, Souvenirs
einzukaufen.
Fahrtstrecke: 280 km.
Verpflegung: F/M/A.
–
–
–
–
reisen
-
mehr
erleben
Preise/Person Landprogramm EZ-Zuschlag**
mit Flug*
ohne Flug
Termine:
06.02.
20.03.
13.11.
04.12.
aktiv
20.02.10
02.04.10
27.11.10
18.12.10 1.230,1.155,1.230,1.230,-
e
e
e
e
880,805,880,880,-
Zum Reisetermin 20.03.– 02.04.2010
wird der Flugplan der Tunisair umgestellt. Die Anreise erfolgt nach dem
Winterflugplan am Samstag und die
e
e
e
e
20,20,20,20,-
e
e
e
e
Rückreise gemäß Sommerflugplan
am Freitag. Die Méharée verkürzt
sich somit auf 8 Tage.
(*) Basispreis für die Reise mit Linienflug Tunisair ab München. Flugzuschläge
ab anderen Flughäfen wie folgt: Frankfurt/Düsseldorf: 30,– e, Hamburg/
Berlin-Schönefeld: 40,– e. Flüge ab Österreich oder der Schweiz auf Anfrage.
(**) Der Einzelzimmer-Zuschlag bezieht sich nur auf die Hotelübernachtungen
auf Djerba. In der Herberge Douiret erfolgt die Unterbringung je nach
Belegung in Mehrpersonenzimmern und in der Wüste unter Berberzelt (siehe
dazu auch Stichwort Zelt auf Seite 23).
Eingeschlossene Leistungen:
• Linienflug mit der Tunisair ab verschiedenen deutschen Flughäfen nach Djerba. Aufpreis „Zug zum Flug“ 90,– e.
• Alle Transfers und Fahrten entsprechend der Beschreibung.
• Méharée mit erfahrenem Begleitteam und Dromedaren: Für jeden Teilnehmer steht ein (bepacktes) Reittier zur Verfügung.
• Übernachtungen: 2 Hotelübernachtungen auf Djerba, 1 Übernachtung
in der Herberge Douiret (Mehrpersonenzimmer), 11 Übernachtungen in der
Sahara: Je nach Witterung unter freiem Himmel oder in Mehrpersonen-
zelten.
• Verpflegung wie angegeben: F = Frühstück, M = Mittagessen,
A = Abendessen.
• Deutschsprachige örtliche Reisebegleitung.
15. Tag: Abreise
Flughafentransfer und Linienflug ab
Djerba oder Verlängerungsarrangement.
Fahrtstrecke: ca. 25 km.
Verpflegung: F.
Ksar Ghilane
Chenini
Tambain
Tataouine
Mides
Douriet
Gafsa
Redeyef
Tamerza
Metlaoui
Chebika
Fahrt
Wanderstrecke
Dekanis
Filmkulissen
Tozeur
Gabes
Nefta
Insel
Djerba
Hazoua
Kebili
Chott
El Djerid
Remada
Tamezret
Tojane
Douz
Rjim Maatoug
El Faouar
Matmata
Metameur
Medenine
Zarzis
El Hallouf
Beni Kheddache
Bir Hadj Brahim
Djebil
Ksar Ghilane
Chenini
Tambain
Fahrt
Wanderstrecke
6
www.der-fliegende-teppich.com
Douriet
Tataouine
Ksar Ouled Soltane
Dekanis
Lac Houidhat
Remada
7
Rundreisen – Geschichte erleben
Tunesien, für viele hauptsächlich als Badeurlaubsland bekannt, blickt auf eine lange und abwechslungsreiche
Geschichte zurück. Begeben Sie sich mit uns auf Entdeckungstour.
Rundreise (Geländewagen):
Die Berber im südtunesischen Bergland
Die nordafrikanischen Berber leben über die Sahara und deren Anrainerstaaten
verteilt. Es wird davon ausgegangen, dass sich die Berber vor Tausenden von Jahren
aus verschiedenen Völkern wie Numiden und Libyern, aber auch Einwanderern aus
Schwarzafrika und aus Europa bildeten. Vorwiegend als Nomaden am Rande der
Wüste lebend, wurden die tunesischen Berber zunächst von phönizischen, dann
römischen Eroberern aus ihren angestammten Gebieten ins Hinterland vertrieben. Neben der Insel Djerba war das südtunesische Dahargebirge mit den Zentren
Matmata, Tataouine und Medenine das Hauptrückzugsgebiet, der aus den Ebenen
vertriebenen Berber. Die Rundreise führt Sie eine Woche durch die Berberdörfer im
Süden Tunesiens (Seite 9).
Rundreise (Bus oder Minibus):
Tunesien - von den Phöniziern bis heute
Der Legende nach wurde Karthago im 9. Jh v. Chr. von der Prinzessin Alyssa
gegründet. Ausgehend von einem Stück Land, das die Prinzessin mit einer in
dünne Streifen geschnittenen Kuhhaut markierte, entwickelte sich eine der
bedeutensten See- und Handelsmächte des Mittelmeeres. Jahrhundertelang war
Karthago, zum Missfallen der Römer, die Hauptstadt des phönizischen Weltreiches.
Als die Römer in den drei punischen Kriegen die Phönizier besiegten und Karthago
zerstörten, wurde Tunesien zur Kornkammer Roms. Zahlreiche Ausgrabungsstätten
im Norden und in Zentraltunesien berichten aus der phönizischen, römischen,
byzantinischen, türkischen und arabischen Zeit (Seite 10).
Nach dieser einwöchigen Rundreise haben Sie die Möglichkeit im Hotel Seabel
Alhambra, 4* in Port El Kantaoui zu verlängern.
Die Berber im südtunesischen Bergland
Rundreise
(im Geländewagen)
Flug nach/ab Djerba und 1 Woche
Rundreise im Geländewagen.
Besuch von Berberdörfern und
–siedlungen am Rande der Sahara
und im südtunesischen Bergland.
Unterbringung in schönen mittelund hochklassigen Unterkünften.
1. Tag: Djerba
Linienflug Tunisair nach Djerba. Empfang am Flughafen Djerba und Übernachtung in der kleinen Pension Dar
Ali.
Fahrtstrecke: 25 km.
Verpflegung: A.
2. Tag: Im Daharbergland
Im Geländewagen verlassen Sie die
Insel Djerba und fahren in den Süden
des Festlandes über Medenine in
die Hauptstadt der südlichste Provinz Tunesiens, nach Tataouine. In
dieser Region errichteten sesshafte Berber einst Kornspeicher. Diese
Speicherburgen (Ksar, Plural: Ksour)
schützten Vorräte gegen die Launen
der Natur und Angriffe feindlicher
Nomadenstämme. Von Außen unscheinbar an die Landschaft angepasst war
der Innenhof das soziale Zentrum,
hier fanden sowohl Märkte als auch
Festlichkeiten statt. Nach dem Besuch
der Kornspeicher von Medenine fahren
Sie weiter in den Süden und verbringen
die Nacht im 3* Hotel in Tataouine.
Fahrtstrecke: 170 km.
Verpflegung: F/M/A.
3. Tag: Die Ksourberge
Besuch der Provinzhauptstadt Tataouine. Am Nachmittag besichtigen
Sie die südlich von Tataouine gelegenen Ksour „El Khadim“, „Ouled
Soltane“ und „Ezzahra“, die zu den
am besten erhaltenen Speicherburgen
Südtunesiens zählen. Übernachtung
wie am 2. Tag.
Fahrtstrecke: 80 km.
Verpflegung: F/M/A.
4. Tag: Chenini und die Berberdörfer
nördlich von Tataouine
Vormittags: Für Wanderfreunde: Sie
wandern 2 Stunden durch steiniges
Gelände über Hochebenen und an
Tafelbergen entlang von Douiret nach
Chenini, beides Berberdörfer, deren
Häuser mit dem Berg zu verschmelzen
scheinen.
Nichtwanderer fahren im Geländewagen
mit und treffen in Chenini wieder auf
die Gruppe.
Am Nachmittag besuchen Sie die
Berberdörfer Guermassa und Ghomrassen und fahren weiter in die nördlichen Daharberge zum Höhlendorf
Matmata. Erst beim Näherkommen
erkennt man enge Schluchten, Gärten
und Wohnhöhlen, die bis zu 10m tief
um einen Innenhof angelegt sind.
Übernachtung im 3* Höhlenhotel Diar
El Barber.
Fahrtstrecke: 120 km.
Verpflegung: F/M/A.
5. Tag: Von den Matmata-Bergen ins
Atlasgebirge
Nach dem Besuch einer Wohnhöhle
fahren Sie ins benachbarte Berberdorf
Tamezret. Dort erzählt Ihnen Mongi, der
Inhaber eines kleinen Berbermuseums
viel über Geschichte und Tradition der
tunesischen Berber.
Weiterfahrt am Rande der Sahara entlang ins Atlasgebirge. Übernachtung
im sehr schön gelegenen 4*Hotel
Tamerza Palace.
Fahrtstrecke: 280 km.
Verpflegung: F/M/A.
6. Tag: Die Bergoasen
Mit dem einst luxuriösen Salonzug des
letzten Bey, dem Lezard Rouge, fahren
Sie heute vormittag in die SeljaSchlucht im Atlasgebirge.
Anschließend steht der Besuch der
Bergoasen Mides, Tamerza und Chebika
auf dem Programm. Spaziergänge führen zu den aus dem Berg sprudelnden Quellen, die für das Entstehen
dieser grünen Flecke inmitten einer
unwirtlichen Berglandschaft verantwortlich sind. Weiterfahrt in die belebte Provinzhauptstadt Tozeur, Übernachtung im 3-4* Hotel in Tozeur.
Fahrtstrecke: 150 km.
Verpflegung: F/M/A.
7. Tag: Djerba
Am Vormittag haben Sie Zeit für einen
Bummel durch Tozeur und fahren
danach über den Salzsee Chott El Djerid
und Douz nach Djerba. Übernachtung
im Hotel Dar Ali.
Fahrtstrecke: 250 km.
Verpflegung: F/M/A.
Preise/Person Landprogramm EZ-Zuschlag
mit Flug*
ohne Flug
Termine:
16.04. – 23.04.10
13.11. – 20.11.10
1.220,- e
1.130,- e 780,- e 750,- e 105,- e
105,- e
(*) Basispreis für die Reise mit Linienflug Tunisair ab München. Flugzuschläge
ab anderen Flughäfen wie folgt: Frankfurt/Düsseldorf: 30,– e, Hamburg/
Berlin-Schönefeld: 40,– e. Flüge ab Österreich oder der Schweiz auf Anfrage.
Eingeschlossene Leistungen:
• Linienflug mit der Tunisair ab verschiedenen deutschen Flughäfen nach Djerba. Aufpreis „Zug zum Flug“ 90,– e.
• Alle Transfers und Fahrten entsprechend der Beschreibung.
• Wanderung Douiret - Chenini (nicht obligatorisch) wie angeboten.
• Übernachtungen: 2 x Hotel Dar Ali, Djerba, 2 x 3* Hotel in Tataouine,
1 x 3* Höhlenhotel Diar El Barber, Matmata, 1 x Hotel Tamerza
Palace, 4* und 1 x 3-4* Hotel in Tozeur.
• Verpflegung wie angegeben: F = Frühstück, M = Mittagessen,
A = Abendessen.
• Deutschsprachige örtliche Reisebegleitung.
Gafsa
Redeyef
Mides
Metlaoui
Tamerza
Chebika
Tozeur
Gabes
Filmkulissen
Nefta
Hazoua
Insel
Djerba
Kebili
Tamezret
Chott
El Djerid
Tojane
Metameur
Zarzis
Medenine
Douz
El Faouar
Rjim Maatoug
Matmata
El Hallouf
Beni Kheddache
Bir Hadj Brahim
Ghomrassen
Djebil
Ksar Ghilane
Guermassa
Tambain
Chenini
Douriet
Tataouine
Ksar Ouled Soltane
Fahrt
Zemlet El Borma
Remada
8. Tag: Djerba
Fahrt zum Flughafen Djerba und Rückflug nach Deutschland.
Fahrtstrecke: 25 km.
Verpflegung: F.
Folgende Stätten Tunesiens wurden von der UNESCO als
einzigartiges und schützenswertes Kulturerbe eingestuft:
•
•
•
•
•
•
8
Amphitheater von El Djem (seit 1979)
Ruinen von Karthago (seit 1979)
Medina von Tunis (seit 1979)
Stadt und Totenstadt von Kerkouane (seit 1985)
Medina von Sousse (seit 1988)
Medina von Kairouan (seit 1988)
• Ruinen von Dougga (seit 1997)
• Als schützenswertes Naturerbe gilt
seit 1980 der Nationalpark Ichkeul.
www.der-fliegende-teppich.com
9
Tunesien – von den Phöniziern bis heute
Zwei Kurprogramme bieten wir
unseren Gästen zu vergünstigten
Preisen an:
Flug nach/ab Monastir und eine
Woche Busrundreise durch Nordund Zentraltunesien mit Verlängerungsmöglichkeit im 4* Hotel
Seabel Alhambra.
Kur
Rundreise
1. Tag: Ankunftstag
Ankunft am Flughafen Monastir. Empfang und Transfer ins 4*Seabel
Alhambra nach Sousse.
Fahrtstrecke: ca. 25 km.
Verpflegung: A.
2. Tag: Monastir – El Jem – Kairouan
Fahrt nach Monastir. In der Geburtsstadt
des früheren tunesischen Präsidenten
Habib Bourguiba besuchen Sie das
Ribat und das Bourguiba Mausoleum.
Weiterfahrt zum römischen Amphitheater El Djem. Besuch des Museums
von El Djem und des Amphitheaters,
das teilweise noch bis zur Originalgröße
steht und dessen unterirdischer Teil
auch sehr gut erhalten ist. Durch
endlos scheinende Olivenhaine fahren Sie nach Kairouan, der für die
Muslime heiligsten Stadt Tunesiens.
Übernachtung im 5* Hotel in Kairouan.
Fahrtstrecke: 180 km.
Verpflegung: F/M/A.
3. Tag: Kairouan - Sbeitla – Maktar
In Kairouan, das im Jahre 671 als erste
arabische Stadt in Tunesien gegründet
wurde, besuchen Sie die bedeutendsten
Heiligtümer Tunesiens, die Sidi Oqba
Moschee und die Barbier-Moschee. Am
Nachmittag stehen die Besichtigung
von Sbeitla, der sehr gut erhaltenen
römischen Ruinen des antiken Sufetula
mit zahlreichen frühchristlichen Funden
sowie die alte numidische Ansiedlung
Mactaris auf dem Programm. Das heutige Maktar wurde unter dem numidischen Herrscher Massinissa zu einem
wichtigen Handelsort und im Jahre 180
n. Chr. römische Kolonie. Weiterfahrt
nach Le Kef und Übernachtung im 2-3*
Hotel in Le Kef.
Fahrtstrecke: 260 km.
Verpflegung: F/M/A.
4. Tag: Dougga - Bulla Regia
– Chemtou
Das antike Thugga, seit 1997 UNESCO
Weltkulturerbe, ist die größte und besterhaltenste Römerstadt Tunesiens. Von
Archäologie-Liebhaber als Geheimtipp
gehandelt wird die nächste Station:
Chemtou, die größten Marmorbrüche
des römischen Reiches. In Bulla Regia
besuchen Sie die einzigartigen unterirdischen Villen und fahren dann durch
eine grünbewaldete Berglandschaft an
die Nordküste Tunesiens, nach Tabarka.
Übernachtung im 4* Hotel .
Fahrtstrecke: 280 km.
Verpflegung: F/M/A.
5. Tag: Bizerte – Naturschutzgebiet
Ichkeul - Utica
Fahrt durch Tunesiens grünen Norden,
die Kroumerie nach Bizerte. Nach
einem Besuch des Naturschutzgebietes
„Ichkeul“, das mit seiner reichen Flora
und Fauna auch von der UNESCO als
schützenswertes Weltnaturerbe eingestuft wird, erreichen Sie die erste
römische Handelsniederlassung in
Nordafrika, Utica. Übernachtung in
Tunis im 3-4* Hotel.
Fahrtstrecke: 340 km.
Verpflegung: F/M/A.
6. Tag: Tunis – Karthago – Sidi Bou
Said
In der Landeshauptstadt Tunis stehen
neben der Altstadt und einem Besuch
im Bardomuseum mit der größten
Mosaikensammlung Nordafrikas auch
die römisch-punischen Ruinen in
Karthago auf dem Programm. Im malerischen Sidi Bou Said bleibt noch Zeit
für einen Bummel und ein Gläschen
Tee in einem der gemütlichen Cafés.
Übernachtung im 3-4* Hotel in Tunis.
Fahrtstrecke: 190 km.
Verpflegung: F/M/A.
27.02. – 06.03.10
24.04. – 01.05.10
13.11. – 20.11.10
990,- e
1.160,- e
1.020,- e
660,- e
690,- e
690,- e
85,- e
95,- e
90,- e
(*) Basispreis für die Rundreise mit Linienflug Tunisair ab München.
Flugzuschläge ab anderen Flughäfen wie folgt: Frankfurt/Düsseldorf: 30,– e,
Hamburg/Berlin-Schönefeld: 40,– e. Flüge ab Österreich oder der Schweiz
auf Anfrage.
Beinhaltet u. a. Sprudelbäder, Massagen und
pflegende Anwendungen.
3 Kurtage mit jeweils 3 Anwendungen: 145,4 Kurtage mit jeweils 3 Anwendungen: 195,-
Eingeschlossene Leistungen:
• Linienflug mit der Tunisair ab verschiedenen deutschen Flughäfen nach Monastir. Aufpreis „Zug zum Flug“ 90,– e.
• Sämtliche Transfers/Touren im klimatisierten Reisebus.
• Hotelübernachtungen: 2 x 4* Hotel in Sousse, 1 x 5* Hotel in Kairouan, 1 x 2-3* Hotel in El Kef, 1 x 3-4 * Hotel in Tabarka und 2 x 3-4* Hotel
in Tunis.
• Verpflegung wie angegeben: F = Frühstück, M = Mittagessen,
A = Abendessen.
• Deutschsprachige örtliche Reisebegleitung.
• Eintrittsgelder.
e
e
„Venenstärkung“
Kur
Beinhaltet u. a. Sprudelbäder, Kältetherapie für
die Beine, Rubbelmassagen, Lymphdrainagen.
3 Kurtage mit jeweils 3 Anwendungen: 160,4 Kurtage mit jeweils 3 Anwendungen: 200,-
7. Tag: Thuburbo Majus – Zaghouan
Thuburbo Majus, eine ehemalige
Berbersiedlung entwickelte sich bereits
unter den Puniern in eine bedeutende Stadt. Die Blütezeit erlebte die
Stadt im 2. und 3. Jh. nach Chr., als
Colonia Aurelia Commoda. Aus dieser
Zeit stammen auch die bedeutendsten
Ruinen. Nach einem Bummel durch
die reizvolle Altstadt von Zaghouan
besichtigen Sie die Wassertempel - im
2. Jh. nach Christi erbaut, waren sie bis
Mitte des 20. Jahrhunderts wichtigster
Wasserlieferant der Hauptstadt Tunis.
Weiterfahrt nach Sousse und Check-In
im 4* Hotel Seabel Alhambra.
Fahrtstrecke: 220 km.
Verpflegung: F/M/A.
e
e
Entspannen Sie sich bei einer Verlängerungswoche im 4* Hotel Seabel Alhambra:
8. Tag: Abreisetag oder Beginn der
Verlängerungswoche
Fahrtstrecke: ca. 25 km.
Verpflegung: F.
Das 4* Hotel Seabel Alhambra liegt ca. 8 km von Sousse und ca. 1,5 km vom
Jachthafen Port El Kantaoui entfernt. Durch die weitläufige und sehr schön angelegte Gartenanlage kommt man direkt zum Strand.
Die Hotelanlage ist im maurischen Stil gebaut und verfügt über 204 Zimmer und
Appartements in zweistöckigen Bungalows. Einzelzimmer sind Doppelzimmer zur
Alleinbenutzung. Die Zimmer verfügen über Telefon, TV, Fön, Bad, WC, Balkon
oder Terrasse. Gästen stehen Hallenbad, Restaurants und verschiedene Bars zur
Verfügung. Im Jahr 2006 wurde das Hotel erweitert. Die neueren Zimmer sind als
„Komfort-Zimmer“ (Foto) gegen Aufschlag oder bei Buchung einer Kur erhältlich.
Bizarte
Cap Negro
Cap Bon
Tabarka
Bulla
Regia
TUNIS
Zaghouan
Elkef
Maktar
Nabeul
Thuburbo
Majus
Dougga
Sousse
Kairouan
T U N E S I E N
Monastir
Kerkenah Insel
Tozeur
Chott el Djerid
Gabes
Matmata
Douz
Zeitraum: Preis im DZ
mit HP*
2010
EZZuschlag
Zuschlag
Zuschlag Zimmer
„All Inclusive“ „Komfort“
März
April/Mai
November
55,- e
105,- e
26,- e
77,- e
–
77,- e
165,- e 320,- e**
130,- e
55,- e
77,- e
36,- e
(*) Die Halbpension beinhaltet Frühstück und Abendessen. Beim Abendessen
sind pro Person ½ l Wasser und ¼ l Wein enthalten.
(**) Die Preise für die Verlängerungswoche im Anschluss an die Reise vom
24.04. – 01.05.2010 beinhalten „Ultra All Inclusive“, das heisst Getränke und
Speisen sind 24 Stunden am Tag erhältlich und im Reisepreis enthalten.
El Jem
Sbeitla
Mides
Tamerza
Chebika
10
„Jasminblüte“
Preise/Person Landprogramm EZ-Zuschlag
mit Flug*
ohne Flug
Termine:
Djerba
Im Wellnessbereich des Hotels (SPA) sind verschiedene Einzelanwendungen
und Kuren buchbar. Das Zentrum verfügt über Whirlpool, Hammam, Ruheräume
und diverse Behandlungsräume. Kurgäste erhalten an Kurtagen einen
Bademantel und Badeschuhe.
www.der-fliegende-teppich.com
11
Rundreisen mit Trekkingtagen/Méharée
Wüste, Berge und Meer
Méharée/Rundreise
Um Vergangenheit und Gegenwart, Kultur und Natur
miteinander zu verbinden, haben wir die folgenden zwei
Reisen für Sie zusammengestellt.
14 Tage Rundreise mit Wanderungen
im südtunesischen Bergland, 5tägige
Méharée in der Sahara und Freizeit
auf Djerba.
Méharée/Rundreise:
„Wüste, Berge und Meer“
1. Tag: Djerba
Linienflug nach Djerba, Empfang am
Flughafen und Transfer ins Hotel auf
Djerba. Übernachtung in einem kleinen
gemütlichen Strandhotel.
Fahrtstrecke: 25 km.
Verpflegung: A.
Bei dieser Reise entdecken Sie das Daharbergland teilweise zu Fuß, Sie besichtigen
alte Berberdörfer, Höhlenwohnungen und die ehemaligen Kornspeicher der Berber.
Von der Oase Ksar Ghilane aus ziehen Sie fünf Tage mit Dromedaren durch die Weite
und Stille der Sahara und besuchen im Anschluss die Bergoasen in den Ausläufern
des Atlasgebirges. Seite 13.
Rundreise mit Méharée
„Kultur, Sahara und Meer“
Historische Ausgrabungsstätten, unterirdische Berberdörfer, grünes Hinterland
und weiche Wüstenlandschaften entdecken Sie bei dieser abwechslungsreichen
Reise. Geschichte und Natur verbindet die zweiwöchige Rundreise, die Sie zu den
geschichtlich bedeutendsten Stätten des Landes führt. Die Reise ist auch mit
Oasenhotel anstelle des Dromedartrekking buchbar und wird somit zur reinen
Rundreise mit Hotelaufenthalt. Seite 14.
2. Tag: Im Daharbergland
Im Geländewagen verlassen Sie die
Insel Djerba und fahren in den Süden
des Festlandes in die Hauptstadt der
südlichsten Provinz Tunesiens, nach
Tataouine. Besichtigung eines bei
Tataouine gelegenen Ksar (=Speicherburg). Die Speicherburgen „Ksour“ (Mz.
von Ksar), einst auf Karawanenstrassen
von den Bergbewohnern erbaut, wurden als Speicherräume und Schutz
vor räuberischen Nomaden genützt.
Teilweise noch vor 20 Jahren bewohnt
sind die Ksour heute ein Stück zerfallende Berberkultur. Übernachtung in
einer zur Herberge umgebauten Speicherburg in Douiret.
Fahrtstrecke: 150 km.
Verpflegung: F/M/A.
3. Tag: Wanderung nach Chenini
und Fahrt nach Ksar Ghilane
Nach dem Frühstück wandern Sie auf
alten Hirtenwegen nach Chenini. Die
Wanderung führt über Hochplateaus
mit Blick in tiefe Täler mit kleinen terrassenartig angelegten Gärtchen. Am
Nachmittag fahren Sie in die Oase Ksar
Ghilane. Übernachtung im Oasencamp
Bibane.
Fahrtstrecke: 110 km.
Verpflegung: F/M/A.
4. - 8. Tag: Dromedarkarawane –
Sahara pur!
Die nächsten 5 Tage entdecken
Sie einen kleinen Teil der Sahara.
Reitend oder wandernd ziehen Sie
durch eine unvorstellbare Ruhe und
Weite. Begleitet wird die Karawane
von einem erfahrenen Team einheimischer Karawanenführer, die teilweise
als Hirten in der Sahara aufgewachsen
sind und durch Ihre Gelassenheit und
unaufdringliche Fürsorge beindrucken.
Die Méharée beginnt in der Oase
Ksar Ghilane und führt durch das
Dünenmeer des orientalischen Erg in
Richtung Westen bis zu den Bergen
von Djebil. Am Nachmittag des 8.
Tages erreichen Sie das Saharazeltlager
12
aktiv
www.der-fliegende-teppich.com
Djebil und verbringen hier Ihre letzte
Saharanacht.
Wander-/Reitstrecke:
ca. 17-25 km am Tag.
Verpflegung beim Méharée: F/M/A.
9. Tag: Das Wüstendörfchen Douz
Über holperige Pisten führt die Fahrt aus der
Sahara nach Douz. Der Nachmittag steht zu
Ihrer freien Verfügung. Übernachtung im
3* Hotel in Douz.
Fahrtstrecke: 100 km,
Verpflegung: F/M/A.
10. Tag: Der Salonzug Lezard Rouge
Vormittags fahren Sie nach Metlaoui
und von dort aus mit dem einst luxuriösen Salonzug des letzten Bey, dem
Lezard Rouge in die Selja-Schlucht im
Atlasgebirge. Check-In im 4* Hotel
Tamerza Palace. Der Nachmittag steht
zu Ihrer Verfügung. Genießen Sie die
Terrasse (mit Pool) und den herrlichen
Blick über einen Wadi ins verlassene
Dorf „Alt-Tamerza“.
Fahrtstrecke: 180 km.
Verpflegung: F/M/A.
11. Tag: Im Atlasgebirge
Eine ca. zweistündige Wanderung führt
von Tamerza in die Oase von Mides.
Die Wanderung ist anspruchsvoll und
führt teilweise über unbefestigte
Wege und schmale Pfade bis in die
Schlucht von Mides. Wer nicht wandern möchte schläft aus und fährt
mit den Geländewagen nach Mides.
Am Nachmittag: Besuch der kleinen
idyllischen Bergoase von Chebika und
Weiterfahrt über ein Salzseengebiet in
die Provinzhauptstadt Tozeur. Übernachtung im 3*Hotel.
Fahrtstrecke: 90 km.
Verpflegung: F/M/A.
12. Tag: Rückfahrt nach Djerba
Fahrt über das größte Salzseengebiet
der Sahara, den Chott El Djerid ins
Höhlendorf Matmata. Gut versteckt in
einer unwirtlich anmutenden Mondlandschaft erkennt man enge Schluchten, Gärten und Wohnhöhlen, die bis
zu 10m tief um einen Innenhof angelegt sind. Weiterfahrt nach Djerba in
die Pension Dar Ali.
Fahrtstrecke: 350 km,
Verpflegung: F/M/A.
13./14. Tag: Djerba
Untergebracht im strandnahen Hotel
in Midoun stehen Ihnen diese beiden
Tage zur freien Verfügung. Das Hotel
liegt direkt oder nur wenige Meter vom
eigenen Strandabschnitt entfernt. Sie
mehr
erleben
Preise/Person Landprogramm EZ-Zuschlag**
mit Flug*
ohne Flug
Termine:
–
–
–
–
-
15. Abreise
Flughafentransfer und Rückflug.
Wanderung: ca. 2-3 Stunden.
Fahrtstrecke: 25 km.
Verpflegung: F.
haben eine gute Taxiverbindung nach
Midoun oder dem Hauptort der Insel
Houmt Souk.
Fahrtstrecke: 0 km.
Verpflegung: F/A.
13.02.
06.03.
06.11.
04.12.
reisen
27.02.10
20.03.10
20.11.10
18.12.2
1.310,1.370,1.310,1.310,-
950,950,950,950,-
e
e
e
e
95,95,95,95,-
e
e
e
e
e
e
e
e
(*) Basispreis für die Reise mit Linienflug Tunisair ab München. Flugzuschläge
ab anderen Flughäfen wie folgt: Frankfurt/Düsseldorf: 30,– e, Hamburg/
Berlin-Schönefeld: 40,– e. Flüge ab Österreich oder der Schweiz auf Anfrage.
(**) Der Einzelzimmer-Zuschlag bezieht sich nur auf die Hotelübernachtungen.
In der Herberge Douiret erfolgt die Unterbringung eventuell in Mehrpersonenzimmern, in der Wüste unter Berberzelt (siehe dazu auch Stichwort
Zelt auf Seite 23)
Eingeschlossene Leistungen:
• Linienflug mit der Tunisair ab verschiedenen deutschen Flughäfen nach Djerba. Aufpreis „Zug zum Flug“ 90,– e.
• Alle Transfers und Fahrten entsprechend der Beschreibung.
• Méharée mit erfahrenem Begleitteam und Dromedaren.
• Geführte Wanderungen.
• Fahrt im Zug „Lezard Rouge“
• Hotelübernachtungen im Doppel- oder Einzelzimmer wie folgt: 4 x Hotel
Dar Ali auf Djerba, 1 x 3*Hotel in Douz, 1 x Tamerza Palace, 1x 3* Hotel Tozeur, 1 x Speicherburg in Douiret. Übernachtung im Berberzelt in Ksar Ghilane/Camp Bibane und in Djebil (jeweils 1 Nacht), 4 Übernachtungen
unter freiem Himmel oder unter Zelt in der Sahara.
• Verpflegung wie angegeben: F = Frühstück, M = Mittagessen,
A = Abendessen.
• Deutschsprachige örtliche Reisebegleitung.
Mides
Gafsa
Redeyef
Tamerza
Metlaoui (Zug: Lezard Rouge)
Chebika
Tozeur
Gabes
Filmkulissen
Nefta
Hazoua
Insel
Djerba
Kebili
Tamezret
Chott
El Djerid
Tojane
Douz
Rjim Maatoug
El Faouar
Matmata
Metameur
Medenine
Zarzis
El Hallouf
Beni Kheddache
Bir Hadj Brahim
Djebil
Ksar Ghilane
Tambain
Fahrt
Wanderstrecke
Chenini
Douriet
Tataouine
Ksar Ouled Soltane
Zemlet El Borma
Remada
13
Kultur, Sahara und Meer
Rundreise mit Méharée
2 Wochen Tunesien: Flug nach
Monastir, Rückflug ab Djerba. Busrundreise zu den geschichtlich
bedeutendsten Stätten und Dromedarkarawane in der Sahara.
1. Tag: Ankunftstag
Ankunft am Flughafen Monastir.
Empfang und Transfer ins Hotel
Marhaba Beach nach Sousse.
Fahrtstrecke: ca. 25 km.
Verpflegung: A.
2. Tag: Tunis – Karthago – Sidi Bou
Said
Fahrt in die Landeshauptstadt Tunis.
Hier stehen neben der Altstadt und
einem Besuch im Bardomuseum mit der
größten Mosaikensammlung Nordafrikas
vor allem auch die römisch-punischen
Ruinen in Karthago auf dem Programm.
Im malerischen Sidi Bou Said haben
Sie noch Zeit für einen Bummel und
ein Gläschen Tee, zum Beispiel im
durch Macke bekannt gewordenen
„Café des Nattes“. Übernachtung im
3-4* Hotel in Tunis.
Fahrtstrecke: 140 km.
Verpflegung: F/M/A.
3. Tag: Thuburbu Majus – Dougga
– Tabarka
Besichtigung der Ruinenstätte Thuburbu
Majus und Dougga. Das antike Thugga,
seit 1997 UNESCO Weltkulturerbe, ist die
größte und besterhaltenste Römerstadt
Tunesiens. Durch eine grünbewaldete
Berglandschaft erreichen Sie am Abend
Tabarka. Übernachtung im 4* Hotel.
Fahrtstrecke: ca. 360 km.
Verpflegung: F/M/A.
4. Tag: Chemtou – Bulla Regia
– Kairouan
Im ca. 40 km südlich von Tabarka gelegenen, von Archäologie-Liebhaber als
Geheimtipp gehandelten, Chemtou,
befanden sich die größten Marmorbrüche des Römischen Reiches. Nach einem
Besuch in Bulla Regia, mit seinen
einzigartigen unterirdischen Villen
fahren Sie nach Kairouan, Tunesiens
heiligster Stadt. Übernachtung im
5* Hotel in Kairouan.
Fahrtstrecke: 330 km.
Verpflegung: F/M/A.
5. Tag: Kairouan - Sbeitla – Tozeur
Kairouan, im Jahre 671 als erste arabische Stadt Tunesiens gegründet,
bietet neben seinen bedeutenden
Heiligtümern auch eine sehr schöne Altstadt (UNESCO Weltkulturerbe).
Weiterfahrt in den Süden, nach
Sbeitla. Dort besichtigen Sie die sehr
gut erhaltenen römischen Ruinen des
antiken Sufetula mit zahlreichen frühchristlichen Funden. Die Weiterfahrt
führt durch die zentraltunesische
Steppe über Gafsa an den Rand der
Sahara. Hier, nordwestlich des größten Salzseengebietes der Sahara, des
Chott El Djerid liegt das “Bled El
Djerid“, das Land der Dattelpalmen
mit seiner belebten Hauptstadt Tozeur.
Unterbringung im 3* Hotel.
Fahrtstrecke: 310 km.
Verpflegung: F/M/A.
14
6. Tag: Chott El Djerid – Douz
- Djebil
Tozeur fasziniert seine Besucher
vor allem durch die Schönheit und
Üppigkeit seiner Palmenhaine, in
denen die berühmten Datteln „Deglet
Ennour“, Finger des Lichts, gedeihen.
Sehenswert ist neben der Oase auch
die Altstadt. In den winkligen, teilweise überdachten Gassen findet man
sehr schöne Beispiele für die typische
Lehmziegelarchitektur Tozeurs. Die
Fahrt nach Douz führt über den Chott
El Djerid, das größte Salzseengebiet
der Sahara. In Douz verabschieden
Sie den Fahrer Ihres Buses und Ihren
Reiseführer und beginnen den zweiten
Teil Ihrer Reise. Nach einem Besuch
der Souks (Marktviertel) des kleinen Wüstendörfchens fahren Sie in
Geländewagen ca. 70 km über Pisten
in die Sahara bis zu den Bergen von
Djebil. Hier am Randes des orientalischen Erg verbringen Sie die erste
Nacht in Berberzelten oder direkt unter
dem Sternenhimmel der Sahara.
Fahrtstrecke: 230 km.
Verpflegung: F/M/A.
Bizarte
Cap Negro
Südtunesiens zählen. Über eine herrliche Panoramastrecke fahren Sie
weiter ins nördliche Daharbergland
bis ins Höhlendorf Matmata. Gut versteckt in einer unwirtlich anmutenden Mondlandschaft erkennt man enge
Schluchten, Gärten und Wohnhöhlen,
die bis zu 10m tief um einen Innenhof
angelegt sind. Übernachtung im 3*
Höhlenhotel in Matmata.
Fahrtstrecke: 200 km.
Verpflegung: F/M/A.
13. Tag: Djerba
Nach dem Besuch einer Wohnhöhle
fahren Sie weiter nach Djerba. Den
Rest des Tages sowie den darauffolgenden Tag können Sie nach Lust und
Laune gestalten. Unterbringung im
kleinen, gemütlichen Hotel.
Fahrtstrecke: 120 km.
Verpflegung: F/A.
14. Tag: Zur freien Verfügung
Das kleine gemütliche Hotel in dem Sie
untergebracht sind, liegt nur wenige
Meter vom Sandstrand entfernt. Die
Orte Midoun und Houmt Souk sind mit
Taxi bequem erreichbar.
Verpflegung: F/A.
15. Tag: Abreisetag oder Beginn der
Verlängerungswoche
Der Flughafen Djerba, von dem aus Sie
nach Deutschland fliegen, liegt nur
knapp 25km vom Hotel entfernt.
Verpflegung: F.
Eingeschlossene Leistungen:
• Linienflug mit der Tunisair ab verschiedenen deutschen Flughäfen nach Monastir, Rückflug ab Djerba, „Zug zum Flug“ buchbar für 90,– e.
• Sämtliche Transfers/Touren im klimatisierten Reisebus.
• Übernachtungen: Jeweils 1 x 3-4* Hotel in Sousse, Tunis, Tabarka,Tozeur
und Matmata, 1 x 5* Hotel in Kairouan, 2 x Pension auf Djerba. 1 Über-
nachtung in der Herberge Douiret (Mehrpersonenzimmer), 1 Übernachtung
im Zeltcamp Bibane und 4 Übernachtungen in der Sahara: Je nach Witte rung unter freiem Himmel oder in Mehrpersonenzelten.
• Verpflegung wie angegeben: F = Frühstück, M = Mittagessen,
A = Abendessen.
• Eintrittsgelder.
• Méharée mit erfahrenem Begleitteam und Dromedaren: Für jeden Teilnehmer
steht ein (bepacktes) Reittier zur Verfügung.
• Deutschsprachige örtliche Reisebegleitung.
Buchbar auch ohne Méharée/Dromedarkarawane:
Diese Reise kann auch ohne Dromedarkarawane gebucht werden. Alternativ
können der 6.-10. Tag in Tozeur, Douz oder im Luxuszelthotel Pansea in der
Oase Ksar Ghilane verbracht werden. Preise auf Anfrage.
Cap Bon
Tabarka
Bulla
Regia
TUNIS
Dougga
Nabeul
Thuburbu
Majus
Sousse
Kairouan
Monastir
T U N E S I E N
Sbeitla
Mides
Tamerza
Chebika
Kerkenah Insel
Tozeur
Gabes
Chott el Djerid
Matmata
Douz
Djebil
Ksar Ghilane
Djerba
Medenine
Chenini
Douiret
Tataouine
Ksar Ohled
Soltane
A L G E R I E N
L Y B I E N
7. - 10. Tag: Méharée – Dromedarkarawane im orientalischen Erg
Nach dem Frühstück beginnt Ihr
viertägiges Meharée, das Sie über
Sanddünen und Steppen über die
Orientierungspunkte El Bab und Dakla
bis zur Oase von Ksar Ghilane führt.
Genießen Sie Ruhe und Weite des
Dünenmeers der Sahara, Abende
am Lagerfeuer und Nächte unter
dem Sternenhimmel der Sahara. Am
Nachmittag des 10. Tages erreichen
Sie die Oase Ksar Ghilane und verbringen die Nacht im einfachen Zeltcamp
Bibane. Entweder am Abend oder am
nächsten Morgen haben Sie noch
Gelegenheit die Quelle der Oase zu
besuchen und im Thermalsee zu baden.
Wander-/Reitstrecke: ca. 17-25 km
am Tag.
Verpflegung während des Trecks:
F/M/A.
11. Tag: Sahara – Daharbergland
Nach dem Abschied von den Karawanenbegleitern und Dromedaren, fahren
Sie im Geländewagen über verwehte
Pisten nach Tataouine, der südlichsten
Provinzhauptstadt des Landes.
Die Fahrt führt durch das südliche
Daharbergland immer wieder an terrassenähnliche Gärten mit Dattelpalmen
und Olivenbäumen vorbei. Die Nacht
verbringen Sie in einer zur einfachen,
aber sehr gemütlichen Herberge ausgebauten Speicherburg.
Fahrtstrecke: 120 km.
Verpflegung: F/M/A.
12. Tag: Daharbergland
Am Vormittag besuchen Sie das
Berberdorf Chenini, dessen Häuser
mit dem Berg zu verschmelzen scheinen und ein sehr schönes Beispiel
für berberische Schutzarchitektur
sind und die bei Tataouine gelegenen Ksour (= Speicherstädte) „Ouled
Soltane“ und „Ezzahra“, die zu den
am besten erhaltenen Speicherburgen
Termine:
Preise/Person Landprogramm EZ-Zuschlag**
mit Flug*
ohne Flug
27.02. – 13.03.10 1.370,- e
30.10. – 13.11.10 1.420,- e
27.11. – 11.12.10 1.390,- e
990,- e
990,- e
990,- e
80,- e
80,- e
80,- e
(*) Basispreis für die Reise mit Linienflug Tunisair ab München. Flugzuschläge
ab anderen Flughäfen wie folgt: Frankfurt/Düsseldorf: 30,– e, Hamburg/
Berlin-Schönefeld: 40,– e. Flüge ab Österreich oder der Schweiz auf Anfrage.
(**) Der Einzelzimmer-Zuschlag bezieht sich auf die Hotelübernachtungen.
In der Wüste und im Camp Bibane erfolgt die Unterbringung unter Berberzelt
(siehe dazu auch Stichwort Zelt auf Seite 23). In der Herberge Douiret eventuell in Mehrbettzimmern.
www.der-fliegende-teppich.com
15
Die Sahara
Zeltlager Djebil
Oase Ksar Ghilane – Relais Pansea
Ca. 70 km südlich von Douz, am Rande der Berge von Djebil und an den ersten
hohen Dünen des „Grand Erg Oriental“ liegt das Wüstencamp Djebil.
Lage: Die Oase Ksar Ghilane liegt knapp 100 km westlich von Tataouine am
Rande der Sandwüste. Von der Oase aus werden Dromedarausflüge zum alten Fort
(= Ksar), das der Oase ihren Namen gab, angeboten. Am einen Ende der Oase
liegt das einfache Camp Bibane, in dem viele unserer Touren enden und in dem
wir Ihnen auf Anfrage gerne eine oder mehrere Nächte reservieren. Am anderen
Ende der Oase liegt der heiße Quellteich, dessen Wasser in die Gärten weitergeleitet wird und die Oase bewässert. Rund um den Thermalsee liegen kleine Cafés
und Souvenirgeschäfte. Tagsüber ist es in der Oase eher ruhig, abends kommen
mehrmals die Woche Ausflugstouristen von der Insel Djerba an.
Die Sahara, die größte Trockenwüste der Welt, besteht zum großen Teil aus Stein- und Felswüste
und nur zu einem knappen Viertel aus Sanddünen (Erg). Im tunesischen Teil der Sahara
beginnt der große orientalische Erg, man findet weite, herrliche Dünenfelder,
deren Farbe je nach Region von weiß bis gelb variiert. Ein arabisches
Sprichwort besagt, dass niemand so aus der Wüste zurückkommt,
wie er hineingeht und sicher ist:
die Sahara mit ihrer unendlichen Weite, unendlichen Stille verändert
etwas in uns – wenn wir es zulassen.
Wir haben ganz unterschiedliche Unterkünfte für Sie gefunden,
um das Erlebnis „Sahara“ für jeden Anspruch
zu ermöglichen.
Das Zelthotel:
Fast direkt am Thermalsee befindet sich das luxuriöse Zelthotel Pansea. Die 60 Zelte im
Kolonialstil stehen auf gemauerten Sockeln und verfügen alle über Klimaanlage/Heizung
sowie Badezimmer mit Dusche und Toilette. Das Hotel ist sehr geschmackvoll eingerichtet
und bietet seinen Besuchern einen Außenpool sowie einen Aussichtsturm mit Blick über die
Oase und in die angrenzende Dünenlandschaft.
Das Camp:
Die Berberzelte werden alljährlich im Herbst direkt am Rande eines Meeres aus
bis zu 60 m hohen Sanddünen aufgebaut. Bei Verfügbarkeit sind die Zelte zur
Allein- oder Doppelbenutzung buchbar. Das Camp verfügt über Konferenzmöglichkeiten,
Koch- und Esszelt, einfache Toiletten, Duschmöglichkeiten und sehr viel Wüstenflair.
Campchef Mustapha und sein Team versorgen ihre Gäste mit leckeren Eintopfgerichten und
Spezialitäten aus der Nomadenküche. Buchbar ist das Camp von Oktober bis Ende April.
Mindestens die letzten 70 km der Anfahrt erfolgt über Pisten. Es empfiehlt sich auf jeden
Fall ein Geländefahrzeug. Fahrtzeit ab Djerba: ca. 5 Stunden. Je nach Ankunfts- bzw.
Abreisezeit ist eine Übernachtung auf Djerba notwendig.
Transferpreis ab Djerba: 150,00 e pro Strecke. Bei gemeinsamer An- und Abreise werden
diese Kosten auf bis zu 6 Personen umgelegt.
Anreise:
Saisonzeiten HP/Person
VP-Zuschlag
EZ-Zuschlag Die Anreise ist nur mit Geländefahrzeugen möglich. Fahrtzeit ab Djerba: ca. 5-6 Stunden. Je
nach Ankunfts- bzw. Abreisezeit ist eine Übernachtung auf Djerba oder in Douz notwendig.
Transferpreis ab Djerba: 150,00 e pro Strecke. Bei gemeinsamer An- und Abreise werden
diese Kosten auf bis zu 6 Personen umgelegt.
bis 03.01.10
01.03. – 30.04.10
01.10. – 31.10.10 70,– e
15,– e
38,– e
04.01. – 29.02.10 &
01.05. – 30.06.10 &
01.09. – 30.09.09 &
01.11. – 20.12.10
62,– e
15,– e
30,– e
21.12. – 31.12.10 75,– e
15,– e
40,– e
Saisonzeiten Vollpension Mitte Oktober bis Mitte April
33,– e Mineralwasser beim Essen ist inklusive. Es empfiehlt sich jedoch noch selbst Wasser und/
oder andere Getränke mitzubringen. Das Camp verfügt über keinen Barbetrieb.
16
Anreise:
www.der-fliegende-teppich.com
17
Tunesien
Auf eigene Faust
Für Individualisten, die das Land alleine bereisen oder
eine Gruppenreise selbst zusammenstellen möchten,
ist folgende Auswahl an Hotels, Pensionen und Zeltlager
gedacht. Wir haben darauf geachtet in den wichtigsten
Regionen jeweils mindestens eine Unterkunft anzubieten.
Bei der Auswahl haben wir außerdem berücksichtigt, für
die Region möglichst typische Unterkünfte zu wählen,
Abkürzungen:
ÜF = Übernachtung
mit Frühstück
HP = Halbpension
die von einheimischen Betreibern geführt werden. Die
An- und Abreise kann mit öffentlichen Verkehrsmitteln
(gerne sind wir mit Tipps etc. behilflich), per Mietwagen
oder mittels eines gebuchten Transfers erfolgen. Mit
Ausnahme der Wüstencamps ist eine individuelle
Anreise immer möglich. Gerne sind wir Ihnen bei der
Planung mit Routenvorschlägen und Tipps behilflich.
Alle Übernachtungspreise sind pro Person und Tag angegeben. In der Regel
anfallende Zuschläge für Galadinner Weihnachten und Silvester sind vor Ort
zu entrichten. Die Höhe dieser Weihnachts- und Silvesterzuschläge sowie
der Ermäßigungen für Kinder oder Zustellbetten für Erwachsene teilen wir
Ihnen auf Anfrage gerne mit.
VP = Vollpension
EZ = Einzelzimmer
MB = Meerblick
Hotels
Saisonzeiten HP
Person EZ
Zuschlag
01.01.10 – 01.04.10 &
01.11.-23.12.10
17,– e 4,– e
02.04.10 – 10.06.10 &
17.09.10 – 31.10.10
20,– e 5,– e
11.06.10 – 01.07.10 &
27.08.10 – 17.09.10 &
24.12.10 – 31.12.10
25,– e 7,– e
02.07.10 – 26.08.10
62,– e 25,– e
Hotel Bélvèdere****
12,– 4,– 5,–
Tabarka:
12,– 8,50
8,–
Tabarka, ein betriebsames Hafenstädtchen mit
ca. 25 000 Einwohnern, liegt an der Nordküste
Tunesiens in einer weiten Bucht vor den mit
Pinien- und Korkeichenwäldern bedeckten Bergen
der Kroumerie. Haupteinnahmequellen der Region
sind neben dem Tourismus der Verkauf und die
Verarbeitung von Korkeichenrinde, Landwirtschaft
und Fischfang. Lange weiße Sandstrände, felsige,
korallenreiche Küstenabschnitte und ein herrlich
gelegener Golfplatz machen Tabarka zum idealen
Badeferienort.
22.11.-26.12.2010 20,– 12,– 5,– 6,–
18
Das gemütliche, gepflegte Hotel liegt ca. 100m oberhalb
des Zentrums von Tabarka in einer schönen Gartenanlage
mit Pool und Blick über die Stadt auf das Meer. Meer
und Jachthafen liegen jeweils ca. 10 Gehminuten
entfernt. Die 72 Zimmer sind mit Badezimmer, Telefon,
Klimaanlage/Heizung und Satelliten –TV ausgestattet.
Saisonzeiten HP
EZ
Zuschlag
01.01. – 31.03.10 &
01.11. – 31.12.10
19,– e 7,– e
01.04. – 30.06.10 &
01.09. – 31.10.10
22,– e
8,– e
01.07. - 31.08.10
40,– e 11,– e
Transfer ab Tunis (auf Anfrage): 130,– e pro Strecke
und Fahrzeug (bis maximal 5 Fahrgäste).
Saisonzeiten ÜF
HP
EZ
Person Zuschlag Zuschlag
01.01.10 – 31.12.10 36,– e 12,– e 25,– e
Hammamet:
Nach Hammamet zog es Reisende seit Anfang des
19. Jh.. Am Rande des Cap Bon, der nördlichsten
Halbinsel des Landes gelegen, gehört Hammamet zu
den fruchtbarsten Regionen Tunesiens mit Orangenund Zitronenhainen, Weingärten und Olivenhainen.
Sehenswert: Die alte Medina mit ihren teilweise
überdachten Souks und der aus dem 12. Jh. stammenden Kasbah. Im „Centre Culturel International“
findet alljährlich im Sommer das internationale
Festival von Hammamet mit Theater-, Ballett-,
Musik- und Gesangsdarbietungen statt.
Im neu für den Tourismus erschlossenen Hotelpark
„Yasmine El Hammamet“ laden die neue Medina
und der Jachthafen zum Besuch ein. Lohnend ist
auch ein Ausflug in die wenige Kilometer nördlich
gelegene Töpferstadt Nabeul.
In der Nähe des Parks „Belvédère“, nur 10 Taximinuten vom
Flughafen entfernt, liegt das moderne 4* Hotel Belvédère.
Vom Park, der mit seiner subtropischen Vegetation, kleinem See, Café und Tiergarten ein beliebtes Ausflugsziel ist,
erreichen Sie bequem zu Fuß oder mit dem Linienbus den
ca. 2 km entfernten Boulevard Habib Bourguiba und
die Altstadt. Die Zimmer sind alle mit Klimaanlage, TV,
Telefon und Minibar ausgestattet. Den Gästen stehen
zwei Restaurants und eine Bar zur Verfügung.
Unser Servicebüro in Tunesien gibt Ihnen
auch gerne vor Ort Auskunft oder steht
Ihnen bei Problemen zur Seite. Sie erreichen
uns täglich unter (00216)20 904 469 oder
(00216)98 981 212.
Saisonzeiten HP
All Incl. EZ
Zimmer
in EURO
Zuschlag Zuschlag Komfort
Zuschlag
07.03.-03.04.2010
01.11.-21.11.2010 24,–
Hotel Dar Ismail*****
ausgestattet, verfügen alle über Balkon/Terrasse,
Klimaanlage/Heizung, Direktwahltelefon, Safe,
Satelliten-TV, Minibar, Badezimmer mit Haartrockner
und Internetzugang.
Saisonzeiten Das 5* Hotel Sindbad ist eine der schönsten
Hotelanlagen in Hammamet. Es liegt in einem
gepflegten Garten mit altem Baumbestand direkt
am Strand, nur 2 km vom Zentrum und der Altstadt
entfernt und bietet seinen Gästen diverse SwimmingPools, Wellnessbereich (gegen Gebühr), Restaurants
und Bars. Die 145 Zimmer und Suiten sind gut
Sousse:
Die drittgrößte Stadt Tunesiens wurde vor 2800
Jahren gegründet. Ihr natürlicher Hafen wurde
schon mehr als hundert Jahren vor der Gründung
Karthagos von den Phöniziern als Handelszentrum
genutzt und diente in der Folgezeit unter anderem Hannibal als Stützpunkt für den Angriff
gegen den römischen Feldherrn Scipio. Lohnend
sind neben der Altstadt mit diversen Museen
auch der moderne Jachthafen Port El Kantaoui
und das zeitgenössische Museum Dar Am Taïeb.
Dank seiner zentralen Lage im Land ist Sousse der
ideale Ausgangspunkt für Ausflüge.
ÜF
HP
MB Person Zuschlag Zuschlag
01.01.–31.03.2010 36,– e 13,50 e 20,– e
01.04.–14.07. &
01.09.–31.10.2010 55,– e 19,– e
15.07.–31.08.2010 70,– e 31,– e 20,– e
20,– e
01.11.–31.12.2010 38,– e 14,– e
20,–
Flughafentransfer ab Tunis oder Monastir: 70,- e pro
Strecke (bis zu vier Personen).
Das moderne 5 Sterne Hotel liegt etwa 2 km außerhalb
Tabarkas direkt am feinsandigen Strand und verfügt über
330 Zimmer mit Balkon/Terrasse, Telefon, Heizung/
Klimaanlage, Safe, Sat.-TV, Badezimmer/WC. Das Hotel
bietet einen Garten mit Swimming-Pool, diverse Bars
und Restaurants. Sport & Fitness (gegen Gebühr):
Wassersport am Strand (Fremdanbieter, wetterabhängig), Tauchschule, Windsurfen, Wellnessbereich mit
Sauna, Hammam, Fitnessraum und Hallenbad. Den
Golfplatz erreicht man zu Fuß in ca. 20-25 Minuten
oder bequem und günstig per Taxi.
Das kleine Hotel liegt 10 km südlich von Hammamet im neu
erschlossenen Badeort Hammamet Yasmine und ist gut 300 m
vom Strand entfernt. Zum Yachthafen mit „neuer Altstadt“
sind es nur wenige Gehminuten. Es gibt eine Bus- und gute
Taxiverbindungen nach Hammamet. Die Residence Villa
Nouria besteht aus 57 Bungalows, einem zweistöckigen
Haupthaus und einer ansprechenden Gartenanlage mit
Pool und Kinderbecken. Zimmer: Die Studios bestehen aus
einem kombinierten Wohn- und Schlafraum, Bad/WC, TV,
Balkon oder Terrasse und Küchenzeile. Den Gästen stehen
neben dem Hauptrestaurant und einer Bar ein beheizbares
Hallenbad mit Jacuzzi und (gegen Gebühr) ein Fitnessraum,
Hammam, Sauna und Massage zur Verfügung.
All Incl.
04.04.-30.05.2010 45,– –
15,– 11,–
01.06.-04.07.2010
30.08.-31.10.2010 50,– –
15,– 11,–
05.07.-29.08.2010 78,– 42,– 11,–
–
Im Anschluss an unsere Rundreisen gelten günstigere Wochenpreise. Diese finden Sie auf Seite 11.
Kairouan:
Kairouan, für Muslime heiligste Stadt Tunesiens
und viertheiligste Stadt überhaupt, wurde im Jahr
671 vom arabischen Emir und Eroberer Oqba Ibn
Nafi an einer Kreuzung wichtiger Karawanenwege
gegründet. Die Stadt zählt ca. 100.000 Einwohner
und ist neben seiner Moscheen vor allem für die
Teppichindustrie bekannt. In Kairouan lohnt sich
der Besuch der Altstadt/Medina (Weltkulturerbe),
der Koranschule Zaouia Sidi Abid el Ghariani,
der Moscheen Thletha Bibane, Sidi Oqba und der
Barbiermoschee ebenso wie eine Besichtigung der
Wasserspeicher der Aghlabiden.
Hotel La Kasbah*****
Hotel Seabel Alhambra****
Résidence Villa Noria
Hotel Sindbad*****
Unser Tipp!
Hotel gehörende Strand ist nur vom weitläufigen Garten
von der im maurischen Stil erbauten Hotelanlage
getrennt. Die 204 Zimmer und Appartements sind in
zweistöckigen Bungalows untergebracht. Einzelzimmer
sind Doppelzimmer zur Alleinbenutzung. Die Zimmer
verfügen über Telefon, TV, Fön, Bad, WC, Balkon oder
Terrasse. Gästen stehen Hallenbad, Restaurants und
verschiedene Bars zur Verfügung. Verschieden Kuren
sind vorab oder auch vor Ort im Hotel buchbar. Siehe
Seite 11.
03.01.-06.03.2010 18,–
Tunis:
Die im Nordosten des Landes gelegene Metropole
ist Regierungs- und Verwal-tungssitz Tunesiens und
beheimatet ca. 1,5 Millionen der 10 Millionen
Einwohner Tunesiens. Die Stadt ist in weiten
Teilen moderne Großstadt mit der von Palmen
gesäumten Flaniermeile Habib Bourguiba, großen
Einkaufszentren und fast europäisch wirkenden
Vororten. Der orientalischen Seite begegnet man
in der Altstadt mit ihren schmalen, verwinkelten Gässchen oder auf dem Zentralmarkt „Marché
Centrale“. Sehenswert sind neben der Medina
(Altstadt) und der breiten Hauptstrasse „Avenue
Habib Bourguiba“ das Bardomuseum, die historischen Ausgrabungsstätten und moderne Villen in
Karthago und das malerisch im Golf von Tunis gelegene Städtchen Sidi Bou Said.
Hotel Les Mimosas
Saisonzeiten Das 5* Hotel verbindet Unterkunft in komfortablem
Rahmen mit zentraler Lage und traditionellem Stil.
Die 94 Zimmer verfügen über Klimaanlage/Heizung,
Telefon, TV, Minibar, Safe und Badezimmer mit separater
Toilette. Das Hotel bietet alle Annehmlichkeiten eines
5* Hotels wie diverse Bars und Restaurants, RoomService, maurisches Café, Außenpool und Hammam.
Saisonzeiten 01.01. – 31.12.10 41,– e
HP
VP
EZ
Person Zuschlag Zuschlag
01.01.10 – 03.01.10
25.12.10 – 31.12.10 44,– e 14,– e
5,– e
04.01.10 – 14.03.10 34,– e 13,– e 4,– e
15.03.10 – 30.06.10
02.09.10 – 31.10.10 44,– e 15,– e
8,– e
01.07.10 – 01.09.10 64,– e 15,– e
18,– e
01.11.10 – 24.12.10 36,– e 14,– e
6,– e
Transfer ab Tunis (auf Anfrage): 130,– e pro Strecke
und Fahrzeug (bis maximal 5 Fahrgäste).
www.der-fliegende-teppich.com
HP
Person
VP
Zuschlag
EZ
Zuschlag
9,– e
18,– e
Unser Tipp!
Ca. 8 km von Sousse, 1,5 km von der Hafenanlage Port
El Kantaoui und wenige Gehminuten vom Golfplatz
entfernt liegt das 4* Hotel Seabel Alhambra. Der zum
Entdecken Sie die landschaftliche Schönheit
der Bergoasen und ihre erstaunliche Vielfalt
an seltener Flora und Fauna. Ausgehend
vom Hotel Tamerza Palace können Sie diverse Halb- und Ganztageswanderungen mit
Wanderführung unternehmen. Die Preise sind
von der Teilnehmerzahl abhängig. Weitere
Informationen erhalten Sie gerne auf Anfrage.
19
Tamerza/Atlasgebirge:
Tozeur:
Nördlich des größten Salzseengebietes der Sahara,
des Chott El Djerid liegen die von Algerien und
Marokko kommenden Ausläufer des Atlasgebirges.
Die Oasen Chebika, Tamerza und Mides erscheinen
wie grüne Flecke in dieser rauen Landschaft.
Die Provinzhauptstadt Tozeur im Süden Tunesiens
und am Rande der Sahara fasziniert seine Besucher
vor allem durch die Schönheit und Üppigkeit seiner
Palmenhaine, in denen die berühmten Datteln
„Deglet Ennour“, Finger des Lichts, gedeihen.
Sehenswert ist neben der Oase auch die Altstadt.
In den winkligen, teilweise überdachten Gassen
findet man sehr schöne Beispiele für die typische
Lehmziegelarchitektur Tozeurs.
Hotel Tamerza Palace****
Hotel Dar Cheraït*****
Im Stil einer Karawanserei erbautes komfortables 3*Hotel,
direkt am Rande der Sahara. Das Hotel verfügt über
126 klimatisierte Zimmer, Hauptrestaurant und Bar. In
der Gartenanlage befindet sich neben dem SüßwasserSwimmingpool auch ein schwefelhaltiges Thermalbad (ca.
20° C).
Saisonzeiten HP/Person
EZ-Zuschlag
01.01. – 31.12.2010
40,– e
15,– e
Hotel Sunpalm ****
Unser Tipp!
Berbermuseum in Tamezret:
Neben dem Höhlendorf
Matmata, direkt auf dem
Weg nach Douz, liegt das
Bergdorf Tamezret. Auf
halber Höhe auf dem Berg
liegt das kleine Museum
von Mongi. Er weiss sehr viel über Geschichte
und Kultur der Berber und die Schutzarchitektur
von Tamezret. Führungen nach Anmeldung.
Douiret/Tataouine:
Harmonisch in die Landschaft integriert bietet das
stilvolle 4* Hotel von seiner Terrasse aus einen herrlichen Blick auf die Oase und das verlassene Dorf AltTamerza. Das Hotel verfügt über 29 Standardzimmer
und diverse Suiten. Die Zimmer und Suiten sind
komfortabel und geschmackvoll eingerichtet und verfügen über Klimaanlage/Heizung, Badezimmer mit
WC, Haartrockner und Minibar. Im Hotel stehen
u.a. Pool, Kinderpool sowie diverse
Bars und Restaurant zur
ls
g des Hote lten
Verfügung. Hotelgästen
Bei Buchun
erha
nze Wochelosen
steht gegen Gebühr für eine gane
kosten
Sie ei n /an Tozeur.
der neue Spa-Bereich
Transfer ab
zur Verfügung, außerdem sind Ausflüge und
Wanderungen vor Ort buchbar.
Saisonzeiten ÜF/ Zimmer HP/P
EZ o. DZ
Zuschlag
001.01.–06.01.2010
und 20.12.–31.12.2010 210,– e
20,– e
07.01.-31.01.2010
und 21.06.-10.09.2010 120,– e
20,– e
01.02.-20.06.2010
und 11.09. – 31.10.2010 180,– e
20,– e
In der neuen Kurabteilung des Hotels wird eine große
Auswahl an SPA-Kuren und Einzelanwendungen angeboten. Vorab bei uns buchbar.
„La Découverte Berbère die Entdeckung der Berber“
Kurprogramm:
1. Tag: Die Bäder der Berber; beinhalten Dampfbad
mit Peeling, Schlammpackung, Ölmassage mit Arganöl
und Entspannung. Dauer: 2 h.
2. Tag: Heilerde (Rhassoul) für Rücken und Gesicht.
Muskelentspannung mit Honig und Öl. Massage.
Dauer: 1h50.
3. Tag: Warme Umschläge mit Kopfmassage, Ölmassage
unter der Berieselungsdusche, reinigende und klärende Gesichtspflege mit Blüten- und Kräuteressenzen.
Dauer: 2h.
Preise:
Grosse Kur (3 Tage): 240,– e
Kleine Kur (2 Tage - Tag 2 und 3): 170,– e
* Weitere Kuren auf Anfrage.
* Bei Buchung des Hotels für eine ganze Woche (mit
oder ohne Kurpaket) erhalten Sie einen kostenlosen
Transfer ab/an Tozeur.
20
Am Rande des Palmenhains liegt das luxuriöse Hotel
Dar Cheraït, von einem gepflegten Garten umgeben.
Das Hotel verfügt über 85 gut ausgestattete Zimmer
und Suiten, drei Restaurants, Bar, maurisches Café,
Zimmer-Service, Außenpool sowie ein türkisches
Dampfbad (teilweise gegen Gebühr). Das Hotel
besticht vor allem durch sein üppiges orientalisches
Dekor und seine gediegene Atmosphäre. Neben dem
Hotel befindet sich das Kulturzentrum Dar Cheraït
mit zwei Museen und einem Märchengarten mit
Geschichten aus 1001 Nacht.
Saisonzeiten Saisonzeiten HP/Person
EZ-Zuschlag
01.01. – 31.12.2010
46,– e
15,– e
Das nur wenige Meter neben dem Hotel Mehari gelegene
4* Hotel Sunpalm verfügt über knapp 130 gut ausgestattete und geräumige Zimmer, Hauptrestaurant mit
Büffet, Bar, maurisches Café, türkisches Dampfbad
und einen Pool in der Gartenanlage.
Tataouine ist die südlichste Provinzhauptstadt des
Landes und zuständig für die gesamte Sahararegion
bis zum Südzipfel Tunesiens. Montag und Donnerstag
findet ein großer Markt statt, der die Menschen
der ganzen Region zusammen kommen lässt.Sehr
schön ist das Umland von Tataouine. Die vielen,
teilweise verlassenen Berberdörfer weisen die für
diese Region typische Schutzarchitektur auf und
sind harmonisch in eine teilweise wild romantische
Landschaft integriert. Nur einige Kilometer von
Tataouine entfernt liegen die Bergdörfer Chenini
und Douiret. Während Chenini noch bewohnt ist und
häufig von Tagestouristen von Djerba aus besucht
wird, ist Alt-Douiret verlassen.
Hotel Douiret
ÜF
HP
EZ
Person Zuschlag Zuschlag
01. - 05.01.10 &
22.12.10 - 04.01.2011 75,– e 19,– e
28,– e
06.01. - 31.05.10 &
01.09. - 21.12.10 65,– e 19,– e 28,– e
01.06. - 31.08.10
28,– e
62,– e 19,– e
Douz
Als „Tor zur Sahara“ wird das Oasenstädtchen
Douz wegen seiner Lage unmittelbar am Rande
der Sandwüste bezeichnet. Der beschauliche Ort,
dessen Palmenhaine in eine weite Dünenlandschaft
übergehen, verwandelt sich jeden Donnerstag in
den Schauplatz des größten Marktes Südtunesiens.
Händler aus der ganzen Umgebung bieten von Obst,
Gemüse und Gewürzen über Kleidung bis hin zum
Dromedar ein breites Warenangebot feil. Jedes
Jahr im Dezember findet hier das größte Festival
Südtunesiens statt. Einst ein Treffen von Berbern,
die sich im Dromedarrennen messen wollten ist
das „Festival International du Sahara“ mittlerweile
ein Schauplatz internationaler Folklore geworden
(Reisen zum Festival finden Sie der Rückseite oder
im Internet unter www.der-fliegende-teppich.com).
Hotel Sangho Tataouine***
EZ-Zuschlag
7,– e
05.01.10 – 31.03.10
01.11.10 – 20.12.10
25,– e 7,– e
01.07. – 15.09.2010
39,– e
9,– e
21.12.10 – 04.01.2011
32,– e
8,– e
Das 3* Hotel liegt etwas außerhalb der Stadt Tataouine.
Seine 81 Bungalows sind im Stile alter Berberwohnungen
erbaut, komfortabel ausgestattet und harmonisch
in die Gartenanlage integriert. Den Gästen stehen
Hauptrestaurant, à la carte Restaurant, maurisches Café
und Bar zur Verfügung. Das Hotel bietet einen großen, im
Winter beheizten, Außenpool, Tennisplätze und eine breite
Auswahl an Ausflugsmöglichkeiten.
Saisonzeiten HP/
Person
VP
EZ
Zuschlag Zuschlag
01.01. – 31.12.10
36,– e
6,– e
11,– e
Unser Tipp!
Wanderungen, zum Beispiel nach Chebika können jederzeit mit einem lokalen Wanderführer
organisiert werden. Voranmeldung übernehmen
wir gerne, Bezahlung erfolgt vor Ort.
Djerba, Ausgangspunkt fast aller unserer Touren,
bietet sich zur Verlängerung Ihres Aufenthaltes,
auch in Kombination mit Tunis, an. Die Insel bietet
herrliche Strände und kleine malerische Dörfer.
Belebte Souks und Einkaufsmöglichkeiten finden
sich sowohl in Midoun als auch im Hauptort der
Insel, Houmt Souk.
Im nördlichen Daharbergland liegt das Dorf Matmata.
Bekannt wurden Alt-Matmata und die umliegenden
Berberdörfer durch seine Bewohner, die Troglodyten
(Höhlenmenschen), die in dieser Gegend fast
unsichtbar unter der Erde wohnten und bereits
beim griechischen Geschichtsschreiber Herodot im
4 Jh. v. Chr. Erwähnung fanden. Bis heute leben die
Berber der Region teilweise in den in den weichen
Lehmboden gegrabenen Wohnhöhlen. Von einem
zentralen Hof gehen die Zimmer der Wohnhöhlen
ab und schützen die Bewohner auch heute noch vor
Kälte und Hitze.
HP/Person
01. – 04.01.10/
01.04.10 – 30.06.10 16.09.10 – 31.10.10
30,– e
Hotel Dar El Bhar
Djerba
Matmata:
Saisonzeiten „Haus am Meer“ heisst „Dar el Bhar“ wörtlich übersetzt. Das
als „Hôtel de Charme“ kategorisierte Hotel liegt 12 km von
Houmt Souk und 20 km vom Flughafen Djerba entfernt in
einer kleinen Gartenanlage direkt am feinsandigen Strand
von Djerba. Im Stile einer traditionellen Villa erbaut,
vereint es orientalisches Flair mit modernem Komfort.
Das Hotel verfügt über 19 Zimmer und 7 Suiten, alle mit
Balkon, Satelliten TV, Minibar, Heizung/Klimaanlage, Safe,
Telefon und Internetzugang. Hotelgästen stehen beheizbarer Außenpool, Kinderbecken, 2 Restaurants und Bars zur
Verfügung. Gegen Gebühr: Wellnessbereich mit Hammam,
Whirlpool, Massagen und diversen Anwendungen.
Die Preise 2010 lagen bei Drucklegung noch nicht
fest. Bitte kontaktieren Sie uns und schauen Sie unter
www.der-fliegende-teppich.com.
Residence Dar Ali
Diar El Barbar***
Hotel Mehari Douz ***
Das 3* Höhlenhotel besticht vor allem durch seine originelle
Architektur. Das Hotel wurde im Stil der „Maison Troglodyte“
teilweise in die Erde gegraben und vereint „Höhlenflair“ mit
modernem Wohnkomfort. Sie haben die Wahl in einem der
Grotten- oder einem überirdischen Zimmer zu wohnen. Das
Hotel verfügt außerdem über Restaurant, Bar, eine kleine
Boutique und Swimming-pool.
Saisonzeiten HP/Person
EZ-Zuschlag
01.01. – 31.12.10
30,– e 11,– e
Die Speicherburg (Ksar) des teilweise in den Berg eingegrabenen Dorfes wurde 2004 renoviert und liebevoll zu
einem originellen Hotel umgebaut. Die Herberge wird von
der Gesellschaft zur Erhaltung der Natur und des Schutzes
der Umgebung von Douiret betrieben (ASNAPED) und der
Erlös des originellen Hotelbetriebes kommt somit Erhaltung
eines Stückes Berberkultur zugute. Duschen und Toiletten
befinden sich auf dem Flur. Ein Handtuch ist mitzubringen,
ein Schlafsack ratsam.
Preis pro Person für Übernachtung mit Frühstück und
Abendessen: Ca. 15-20 E. Wir übernehmen gerne die
Reservierung. Die Bezahlung erfolgt vor Ort. Für kleine Gruppen bieten wir, individuell zugeschnitten,
Reservierungen mit Tages- und Halbtageswanderungen an.
www.der-fliegende-teppich.com
Unser Tipp!
Die gemütliche und gepflegte Pension Dar Ali liegt ca.
100m vom Sandstrand, 7 km von Midoun und 10 km
von Houmt Souk, dem Hauptort der Insel, entfernt.
Die 15 Zimmer sind um einen traditionellen Innenhof
mit Pool angelegt und verfügen über Bad oder Dusche,
Zentralheizung, Deckenventilator und Telefon. Das Haus
bietet Bar, Restaurant und Salon mit Kaminecke.
Stellen Sie sich Ihren Aufenthalt à la carte
zusammen. Gerne sind wir Ihnen bei der
Ausarbeitung Ihrer Route behilflich. Nach Ihrer
Tour im Süden bieten sich bei Linienflug über
Tunis einige Tage in der Landeshauptstadt
an. Auskünfte über öffentliche Verkehrsmittel
oder Mietwagenvermittlung auf Wunsch.
21
Reisekalender 2010
Hotel Übersichtskarte
Ein offenes Wort
Schwierigkeitsgrad/Teilnahmevoraussetzungen:
Bizarte
Cap Bon
Hotel Les Mimosas
Tabarka Hotel Dar Ismail
TUNIS
Hotel Bélvèdere
Dougga
Hammamet
Hotel Sindbad
Villa Noria
Hotel Alhambra
Sousse
Kairouan
Hotel La Kasbah
TUNESIEN
Sfax
Tamerza
Chebika
Hotel Tamerza Palace
Kerkenah Insel
Hotel Dar Cherait
Tozeur
Gabes
Scott el Djerid
Hotel Dar El Bhar
Pension Dar Ali
Hotel Mehari
Hotel Sunpalm
Djerba
Douz Matmata Hotel Diar
El Barbar
Camp Djebil
Oase Ksar Ghilane
- Relais Pansea
Tataouine
Hotel Sangho Tatouine
Douiret
Herberge Douriet
Ksar Ohled
Soltane
16.01.-23.01.2010 Méharée:
„Zauber der Wüste“
23.01.-30.01.2010 Méharée/Wandern:
„Wüste und Daharbergland“
06.02.-20.02.2010 Méharée: „Zum Lac Houidhat“
13.02.-27.02.2010 Rundreise/Méharée:
„Wüste, Berge und Meer“
20.02.-27.02.2010 Méharée/Wandern:
„Wüste und Daharbergland“
27.02.-06.03.2010 Méharée:
„Zauber der Wüste“
27.02.-06.03.2010 Rundreise:
„Tunesien – von den Phöniziern
bis heute“
27.02.-13.03.2010 Rundreise/Méharée: „Kultur, Sahara und Meer“
06.03.-20.03.2010 Rundreise mit Méharée: „Wüste, Berge und Meer“
20.03.-02.04.2010 Méharée: „Zum Lac Houidhat“
02.04.-09.04.2010 Méharée:
„Zauber der Wüste“
02.04.-09.04.2010 Méharée und Wandern: „Wüste und Daharbergland“
16.04.-23.04.2010 Rundreise:
„Die Berber im südtun. Bergland“
24.04.-01.05.2010 Rundreise:
„Tunesien – von den Phöniziern
bis heute“
29.10.-06.11.2010 Méharée und Wandern: „Wüste und Daharbergland“
29.10.-06.11.2010 Méharée:
„Zauber der Wüste“
30.10.-13.11.2010 Rundreise/Méharée: „Kultur, Sahara und Meer“
06.11.-13.11.2010 Méharée:
„Zauber der Wüste“
06.11.-20.11.2010 Rundreise mit Méharée: „Wüste, Berge und Meer“
13.11.-27.11.2010 Méharée: „Zum Lac Houidhat“
13.11.-20.11.2010 Rundreise:
„Die Berber im südtun. Bergland“
13.11.-20.11.2010 Rundreise:
„Tunesien – von den Phöniziern
bis heute“
27.11.-11.12.2010 Rundreise/Méharée: „Kultur, Sahara und Meer“
04.12.-11.12.2010 Méharée und Wandern: „Wüste und Daharbergland“
04.12.-18.12.2010 Méharée: „Zum Lac Houidhat“
04.12.-18.12.2010 Rundreise mit Méharée: „Wüste, Berge und Meer“
18.12.-25.12.2010 Méharée:
„Zauber der Wüste“
25.12.-01.01.2011 Saharafestival in Douz
25.12.-08.01.2011 Saharafestival in Douz
Unsere Trekking- und Wandertouren eignen sich für alle Reise- und Naturliebhaber, die
gerne in einfachem Gelände wandern. Eine durchschnittliche Kondition ist ausreichend
und die Reisen bedürfen keiner konditionellen Vorbereitung. In den Bergen (Atlasgebirge
und Dahar) führen die Wanderungen teilweise über unbefestigte Wege und Geröllfelder
(knöchelhohe Trekking-, Wanderstiefel sind empfehlenswert). Wir wandern am Tag maximal
4-5 Stunden. Bei Méharées sind Sie bis zu 6 Stunden täglich unterwegs, haben aber die
Möglichkeit jederzeit zu reiten (siehe nächster Punkt).
Grundsätzlich sollten Teilnehmer mehrtägiger Trekkingtouren/Karawanen über folgende
Voraussetzungen verfügen:
• guter körperlicher und seelischer Gesundheitszustand
• durchschnittliche Kondition
• Toleranz und Teamgeist
• Bereitschaft zum Komfortverzicht.
Dromedartrekking oder Méharée:
Während Sie bei einem Trekking hauptsächlich wandern und nur ab und zu auf einem der
wenigen mitgeführten Dromedare/Eseln reiten, haben Sie bei einem Dromedartrekking oder
Méharée jederzeit die Möglichkeit zu reiten. Unsere Touren in der Sahara sind grundsätzlich
Méharées, auch wenn wir sie der Einfachheit halber manchmal als Trekking bezeichnen. Wir
führen in der Wüste ausreichend Tiere mit, so daß für jeden Teilnehmer ein (bepacktes)
Reittier zur Verfügung steht.
Abendessen am Anreisetag:
Bei den meisten Touren ist das Abendessen am Anreisetag enthalten. Dies ist im Programm
vermerkt. Sollte Ihr Flugzeug jedoch spät am Abend ankommen, so daß die Küche des
Hotels bereits geschlossen hat, gilt das im Flugzeug erhaltene Essen als Abendessen im
Rahmen Ihrer Reise.
Klima in der Sahara:
Wir bieten in Südtunesien, d.h. in der nördlichen Sahara in der Zeit von Mitte/Ende
Oktober bis Ende März/Anfang April Trekkingtouren an. Während es in den Monaten Oktober
und März/April noch bzw. schon sehr warm sein kann (bis 35°/40°C), wird es in den
Wintermonaten Dezember und Januar vor allem nachts mitunter recht kalt (Höchstwerte
tagsüber bis zu 20°, nachts im Januar bis zu -10°C).
Handyempfang/Erreichbarkeit:
In einem Zeitalter, in dem Kommunikation eine sehr wichtige Rolle spielt, weisen wir ausdrücklich darauf hin, daß Sie in der Sahara in den meisten Gebieten keinen Handyempfang
haben und somit u.U. tagelang nicht erreichbar sind. In Notfällen erreicht ein Begleiter
der Karawane in einigen Stunden bis einem Tag eine Militärstation. Diese verfügen über
Satellitentelefone.
Ihre Reisebegleiter/-führer:
Unsere Touren werden von Halbnomaden aus Douz und Umgebung begleitet. Unsere
Begleiter sind in der tunesischen Sahara Zuhause und verfügen über langjährige Erfahrung
mit Trekkinggruppen. Im Norden bzw. auf Kerkennah werden diese Teams durch lokale
Mitarbeiter verstärkt. Eine der Begleitpersonen spricht deutsch. Sie erfahren von unseren
Reisebegleitern der aktiven Programme viel „alltägliches“, sie sind jedoch keine Reiseführer
mit Geschichtswissen. Auf den Rundreisen hingegen werden Sie von ausgebildeten
Reiseführern begleitet.
Zimmerkategorien:
Auf Anfrage sind ½ Doppelzimmer buchbar.
Zelte:
ALGERIEN
LYBIEN
Wir führen auf allen Wüstentouren ein Berberzelt mit. Diese Mehrpersonenzelte sind ohne
Boden und werden entweder bei starkem Wind oder auf Ihren Wunsch hin aufgeschlagen.
In windstillen Nächten suchen sich die Trekkingteilnehmer ihre Wunschdüne aus oder legen
sich auf den von uns gestellten Campingmatratzen in die Nähe des Lagerfeuers unter den
Wüstenhimmel. Bei den Trekkingtouren im Norden führen wir leichte Igluzelte mit uns. Sie
können jederzeit Ihr eigenes Igluzelt mitbringen. Bitte teilen Sie uns dies vorher mit, da
wir eventuell bei einigen eigenen Zelten ein zusätzliches Lastdromedar mitnehmen müssen. Beachten Sie, dass Sie bei Überschreiten der zulässigen 20 kg beim Flug Übergepäck
bezahlen müssen.
Gruppengröße/Teilnehmerzahl:
Alle unsere Gruppenreisen (Trekking-, Wander- und Rundreisen) werden bei einer
Teilnehmerzahl von 5-15 Personen zu den jeweils angegebenen Preisen durchgeführt. Bei
geringerer Teilnehmerzahl bieten wir die Durchführung gegen Aufpreis an. Für geschlossene
Gruppen, wie Vereine, Verbände, Firmen oder auch Freundeskreise führen wir die Reisen auch
gerne für eine größere Teilnehmerzahl zu anderen Terminen durch.
Trinkgeld:
Allgemeine Vertrags- und
Reisebedingungen
• Anmeldung:
Die Anmeldung kann bei Ihrem Reisebüro oder direkt bei „der fliegende Teppich“, Eveline Brändle,
Reiseorganisation und –durchführung, 72805 Lichtenstein vorgenommen werden. Am einfachsten ist es, Sie
verwenden hierfür unser Anmeldeformular. Sollte kein Formular beiliegen, schicken wir es Ihnen gerne zu.
Nach Erhalt der Anmeldung erhalten Sie bzw. Ihr Reisebüro die Buchungsbestätigung.
• Bezahlung und Kundengeldsicherung:
Nach Erhalt Ihrer Anmeldung schicken wir Ihnen eine Buchungsbestätigung. Mit dieser Bestätigung erhalten
Sie einen Sicherungsschein (dieser ist vom Gesetzgeber vorgeschrieben und sichert im voraus entrichtete
Reisepreise/Kundengelder gegen Insolvenz des Veranstalters ab). Die Bezahlung erbitten wir wie folgt:
10% des Reisepreises bei Erhalt der Buchungsbestätigung (Vertragsschluss) und die verbleibenden 90%
vier Wochen vor Reisebeginn. Die Reiseunterlagen werden Ihnen nach Erhalt des gesamten Reisepreises
zugeschickt.
• Versicherung:
Sie erhalten mit Buchung von uns eine Versicherungsheft der „europäischen Reiseversicherung“. Wir
empfehlen Ihnen vor allem den Abschluss einer Reiserücktritt- und einer Reisekrankenversicherung. Bitte
beachten Sie hierbei, dass der Abschluss einiger Versicherungen nur innerhalb von 14 Tagen nach Zugang der
Reisebestätigung möglich ist.
• Mindestteilnehmerzahl:
Für Rundreisen und Méharées ist eine Mindesteilnehmerzahl von 5 Personen erforderlich. Liegen vier Wochen
vor dem Reisetermin weniger Anmeldungen vor, werden wir Sie darüber informieren und Ihnen, wenn möglich
die Reise gegen Aufpreis anbieten bzw. Alternativen bezüglich des Termins und/oder der Tour vorschlagen.
Sollte eine Reise von uns aus diesem Grund abgesagt werden müssen, erfolgt dies spätestens drei Wochen
vor Reisebeginn. Selbstverständlich bekommen Sie den Reisepreis bzw. die bereits geleistete Anzahlung
sofort zurückerstattet.
• Leistungsträger/Reiseleitung:
Trekking- und Rundreisen werden von unseren örtlichen Agenturen durchgeführt. Die Touren werden von
deutschsprachiger örtlicher Reise- bzw. Trekkingleitung begleitet.
• Leistungs- und Preisänderungen:
Über Änderungen der Prospektangaben vor Vertragsabschluss, werden wir Sie vor Buchung informieren.
Änderungen einzelner Reiseleistungen, die nach Vertragsschluss notwendig werden, sind gestattet, sofern sie
nicht erheblich sind und den Gesamtzuschnitt der gebuchten Reise nicht beeinträchtigen. Preiserhöhungen
aufgrund von Umständen, die erst nach Erteilung der Reisebestätigung eingetreten sind und nicht vorhersehbar waren, können dem Kunden belastet werden, wenn zwischen Vertragsschluss und Reiseantritt mehr als 4
Monate liegen. Im Fall einer Änderung des Reisepreises oder einer wesentlichen Reiseleistung werden wir Sie
unverzüglich, spätestens jedoch 21 Tage vor Reiseantritt in Kenntnis setzen. Im Falle von Preiserhöhungen
oder erheblicher Änderungen der Reiseleistung sind Sie berechtigt ohne Gebühren vom Reisevertrag zurückzutreten.
• Tourverlauf:
Bei Trekking- und Wanderreisen kann es aus unvorhersehbaren Gründen (z.B. wetter- oder flugplantechnisch
bedingt) vorkommen, dass ein Programm abgeändert werden muss oder die Tour in umgekehrter Richtung
durchgeführt wird.
• Ersatzperson
Sollten Sie an einer Reise nicht teilnehmen können, können Sie verlangen, dass an Ihrer Stelle ein Dritter an
dieser Reise teilnimmt, sofern dieser den besonderen Reiseerfordernissen genügt und seiner Teilnahme keine
gesetzlichen oder behördlichen Anordnungen entgegenstehen.
Eventuell entstehende Mehrkosten werden Ihnen und der Ersatzperson als Gesamtschuldner in Rechnung
gestellt.
• Rücktritt durch den Kunden:
Bei einem Reiserücktritt durch den Kunden hat „der fliegende Teppich“ Anspruch auf Ersatz der geleisteten
Aufwendung und Kosten für die getroffenen Reisevorkehrungen, vornehmlich Kosten die durch Stornierung
der Reservierung gegenüber den Leistungsträgern entstehen.
Bei Rücktritt berechnen wir, unter Berücksichtigung gewöhnlich ersparter Aufwendungen und der gewöhnlich
möglichen anderweitigen Verwendung der Reiseleistungen, folgende pauschale Entschädigungen:
Rücktritt bis einschließlich 25 Tage vor Reisebeginn:
Rücktritt: 24 - 15 Tage vor Reisebeginn
Rücktritt: 14 - 5 Tage vor Reisebeginn
Rücktritt: 4 Tage - 1 Tag vor Reisebeginn Rücktritt am Tag des Reisebeginns/Nichtantritt
25,- e
30% des
50% des
70% des
80% des
Reisepreises
Reisepreises
Reisepreises
Reisepreises
• Haftungsbeschränkung:
Die Haftung für Schäden, die nicht Körperschäden sind und weder vorsätzlich noch grob fahrlässig von „der
fliegende Teppich“ herbeigeführt worden sind, wird auf den dreifachen Reisepreis beschränkt.
• Pass-, Visa- und gesundheitspolizeiliche Vorschriften:
Wir informieren Sie über Pass- und Visumserfordernisse sowie gesundheitspolizeiliche Formalitäten wie
Impfungen. Für die Einhaltung aller für die Durchführung wichtigen Vorschriften, Gültigkeit des Reisepasses
oder Personalsausweises sind Sie selbst verantwortlich
• Mitwirkungspflicht bei Beanstandungen/Abhilfe:
Sollten Sie an der Reise etwas zu bemängeln haben, so teilen Sie dies bitte unverzüglich Ihrem Reiseleiter
bzw. der Trekkingbegleitung mit, damit diese die Möglichkeit haben, Abhilfe zu schaffen. Sollte es nicht
möglich sein, Abhilfe zu schaffen, bitten wir Sie innerhalb eines Monats nach Reiseende, Ansprüche auf
Minderung bei uns geltend zu machen, da Ihre Beschwerde sonst ihre Gültigkeit verliert.
• Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen:
Sollten einzelne Reisebedingungen unwirksam sein, so bleibt die Gültigkeit der übrigen Bedingungen und
des Reisevertrages als solchem davon unberührt.
Über Trinkgeld freuen sich alle, die eine Dienstleistung erbringen, also Fahrer, Reiseführer,
Kamelführer usw.. Nach der Reise ist es üblich, dass in der Gruppe als Dankeschön und
Anerkennung für das Begleitteam gesammelt wird. Es handelt sich hierbei natürlich nicht
um eine Pflicht; ob und wieviel Sie geben bleibt Ihnen überlassen!
Zu guter Letzt:
Vergessen Sie nicht, dass Sie in einen anderen Kulturkreis reisen. Vieles wird Ihnen „fremd“
sein. Fragen Sie Ihren Reiseführer oder reden Sie mit der einheimischen Bevölkerung, seien
Sie neugierig und versuchen Sie „anderes“ nicht mit unseren Maßstäben zu messen, diese
sind nämlich nicht „richtiger“, sondern nur eben „anders“. Wenn Sie offen für Neues sind,
werden Sie mit vielen wertvollen neuen Eindrücken nach Hause zurückkehren.
22
www.der-fliegende-teppich.com
aktiv reisen - mehr erleben
Reiseorganisation und -durchführung
Der fliegende Teppich
Eveline Brändle-Ouertani, Sonnenhalde 19, 72805 Lichtenstein
23
Saharafestival
Als reines Dromedarrennen von den Berbern der Region schon vor fast 100 Jahren ins
Leben gerufen, wird das „Festival International du Sahara“ seit dem Jahre 1967 in der
heutigen Form durchgeführt.
Der Marathon der weißen Reitkamele „Meharis“ ist auch heute noch wichtiger Bestandteil und einer der Höhepunkte der Festtage. Doch neben Reiterspielen, Dromedarkämpfen
und Windhundrennen gibt das Festival auch Einblicke in die Traditionen der Saharavölker.
Folkloregruppen führen mit Tänzen Szenen und Zeremonien aus dem Nomadenleben vor.
Wir führen zu diesem Ereignis auch in diesem Jahr drei Reisen durch. Da der genaue
Reiseablauf und natürlich die Reisedaten vom Festivaltermin abhängen und dieser oft
erst wenige Monate vorher feststeht, müssen wir diese Touren kurzfristig planen:
Die
voraussichtliche Termine und Programminhalte sind wie folgt:
18.12.10 - 01.01.11
Zweiwöchige Reise mit Méharée, Besuch
des Saharafestivals und einem Abstecher
ins Daharbergland.
25.12.10 - 01.01.11
Einwöchige Reise mit Saharafestival und Ausflügen, ausgehend von Douz in die
Wüste und ins Atlasgebirge.
25.12.10 - 08.01.11
Zweiwöchige Reise mit Saharafestival, Atlasgebirge, Schnupper-Méharée und
Daharbergland.
Weitere Auskünfte und Informationen auf Anfrage!
www.der-fliegende-teppich.com

Documentos relacionados