Zimmertheater außer Kontrolle

Сomentários

Transcrição

Zimmertheater außer Kontrolle
Zimmertheater außer Kontrolle
Winteraufführungen der Freilichtbühne Nettelstedt/ Britischer Humor ab Freitag
VON HANS-GÜNTHER MEYER
• Lübbecke-Nettelstedt. Das
Wintertheater 2010 der Freilichtbühne Nettelstedt verspricht dem Publikum jede
Menge Pointen und Spaß. „Außer Kontrolle" heißt die Komödie von Ray Cooney mit britischem Humor in Reinkultur,
welche die Spielgemeinde Nettelstedt am Freitag, 15. Januar,
ab 20 Uhr im Spielerheim als
Premierenaufführung zeigt.
„Es ist eine Komödie mit hohem Tempo und technischem
Aufwand", betont der Regisseur
Jorg Röding. S6 gehe auf der
Bühne zum Beispiel ein Fenster
auf und zu und die Möbel müssten stabil sein, weil sie Darstellern auch schon Mal als Versteck
oder Zufluchtsort dienten.
Zur Handlung: „Gelegenheit
macht Diebe", denkt sich der
Staatsminister Richard Willey
und verabredet ein stimmungsvolles Tete-a-Tete mit einer Sekretärin der Opposition in einer
Suite des Hotels. Aber das
Schicksal meint es nicht gut mit
ihm. Das mit der Sekretärin
wird nicht. Das Publikum erlebt
Griff zu r Krawatte: Pa mela Willey (Mon ika Bachmann)
möchte
George Pigden (Stefan Röding) verführen und zieht ihn etwas unsanft
zu sich.
dafür die irrwitzigen und im
wahrsten Sinne des Wortes halsbrecherischen Versuche des Ministers, das Treffen vor seiner
Frau, einem misstrauischen Hoteldirektor und einem Detektiv
geheim zu halten. Offensichtlich
gibt es kein Zurück mehr für den
Minister: Eine vermeintlich rettende Lüge folgt der nächsten.
Im November haben die Proben begonnen. Seitdem arbeiten
Jörg Röding und die Choreographin Ramona Schütte mit dem
neun Darsteller umfassenden
Ensemble an einer Inszenierung
mit viel Slapstick und amüsanten Wortgefechten. Erstmals gehören Martin Jäger-Degenhard
und Florian Kracht zum Winter-
Zeitung "Neue Westfälische" vom 13.01.2010
theaterensemble. Jäger-Degenhard ist in der Hauptrolle als Minister Richard Willey zu sehen.
Florian spielt Ronnie Worthington, den Ehemann der Sekretärin. Die weitere Besetzung:
Maren Wulff als Sekretärin Jane
Worthington, Thomas Kracht
als Jack Baker, Hans Arning als
Hoteldirektor, Wolfgang Hovemeyer als Kellner, Stefan Röding
als George Pigden (Sekretär des
Ministers), Monika Bachmann
als Jane Worthington (Ehefrau
des Ministers) sowie Kerstin
Kottkamp als Krankenschwester Gladys Foster. Als Souffleusen sind Ramona Schütte und
Melanie Möhlmann dabei.
• Insgesamt wird das Stück
acht Mal im Spielerheim aufgeführt. Aufführungen gibt es am
am Freitag, 15. Januar, 20 Uhr,
Samstag, 16. Januar, 20 Uhr,
Sonntag, 17. Januar, 16 Uhr,
Freitag, 22. Januar, 20 Uhr,
Samstag, 23. Januar, 20 Uhr,
Sonntag, 24. Januar, 16 Uhr,
Freitag, 29. Januar, 20 Uhr und
am Samstag, 30. Januar, 20 Uhr
im Spielerheim. Eintrittskarten
gibt es ausschließlich im Schreibwarengeschäft Budde an der
Schnathorster Straße.