Kalenderwoche 25/2016 - Asperger Nachrichten vom

Сomentários

Transcrição

Kalenderwoche 25/2016 - Asperger Nachrichten vom
Woche 25
S. S. 3
S. S. 8
S. 9
S. 10
S. 15
Donnerstag, 23. Juni 2016
Aus dem Gemeinderat
Bürgerinfo
Kindergärten
Schulen & Bildung
Notdienste
Kirchliche Mitteilungen
Vereinsnachrichten
Diese Ausgabe erscheint auch online.
Homepage: http: //www.asperg.de · E-Mail: [email protected]
2
Asperger Nachrichten
Sonntag, 3. Juli 2016
Führung am Hohenasperg
Geologie und
Landschaftsgeschichte
14.00 Uhr Treffpunkt Löwentor
Geologische Profile, Steine, Gipseinbruch, Boden, Löß, Entstehung der
Landschaft, Zeugenberg, Schichtstufen, Eiszeit. Preis/Person 4,- € Kinder
frei. Führung mit Armin Krüger.
Anmeldung: 07141 661351
Herzliche Einladung
ins Kleeblatt Pflegeheim Asperg,
Markgröningerstraße zu unserem
am Freitag, den 1. Juli.
Beginn um 14.30 Uhr mit Kaffee und Kuchen.
Um 17.00 Uhr ist der Kleeblattgrill mit Salatbuffet
für Sie geöffnet.
Musikalisch wird der Nachmittag
mit Norbert Schrembs begleitet.
Wir freuen uns auf die Begegnung
Und den Austausch mit Ihnen.
Es lädt ein
Ihr Kleeblatt-Team und der Kleeblatt Förderverein
Nummer 25 · Donnerstag, 23. Juni 2016
Asperger Nachrichten
Nummer 25 · Donnerstag, 23. Juni 2016
KLASSIK
Trio Jeudi: Circulo
Werke von Joaquin Turina, Camille Saint-Saens
und Ludwig van Beethoven.
Sonntag, 26.06. – 19.00 Uhr – Eintritt: € 15,-
3
Frische und gesunde Ware
aus der Region.
Besuchen Sie unseren
Wochenmarkt in Asperg!
Jeden Samstag 7.00 - 13.00 Uhr
auf dem Marktplatz.
Foto:Trio Jeudi
Bürgerinfo
Öffnungszeiten des Asperger Rathauses
Montag
Dienstag
Mittwoch
Donnerstag
Freitag
8.00 - 12.00 Uhr
8.00 - 12.00 Uhr
8.00 - 12.00 Uhr
8.00 - 12.00 Uhr
7.00 - 12.00 Uhr
14.00 - 18.00 Uhr
14.00 - 16.00 Uhr
Sprechzeiten des städtischen Vollzugsdienstes
Montag
Donnerstag
17.00 - 18.00 Uhr
11.00 - 12.00 Uhr
Wespentelefon des Landratsamtes
wieder geschaltet
Es ist wieder so weit: Die Wespen-, Hornissen- und Bienenzeit hat
begonnen. Passend zur Jahreszeit hat das Landratsamt Ludwigsburg die Stadtverwaltung darüber informiert, dass das Wespentelefon wieder angeschaltet wurde.
In der warmen Jahreszeit zieht es nicht nur den Menschen, sondern auch die Tiere wieder nach draußen. Die ersten Insekten sind
schon lang damit beschäftigt, ihre Nester zu bauen und Nahrung
für den Nachwuchs zu sammeln – leider nicht selten dort, wo sie
den Menschen stören. Für Ratsuchende hat das Landratsamt ein
„Wespen-Telefon“ eingerichtet.
Der ausgesuchte Standort der Nester und die Nahrungssuche
der Wespen sind für den Menschen nicht immer verständlich. So
mancher entdeckt im Sommer ein Wespennest unter dem Dachvorsprung, an der Gartenhütte oder gar im Vogelhäuschen. Auch
der Rollladenkasten oder die angrenzende Hecke werden gern von
Hornissen,Wildbienen und anderen Wespen in Beschlag genommen.
Das Landratsamt Ludwigsburg hat deshalb mit seinen fachkundigen
Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern das „Wespen-Telefon“ eingerichtet.
Wenn Sie betroffen sein sollten oder sich über das Thema informieren möchten, finden Sie hier Rat und Hilfe bei Fragen rund um
die Themen Wespen/Hornissen, Wildbienen und Hummeln.
Das Wespen-Telefon ist ab dem 16. Juni erreichbar unter der Rufnummer 07141/144-2255 während der folgenden Sprechzeiten:
Montag bis Mittwoch, von 13:30 Uhr bis 15:30 Uhr, Donnerstag von
14:00 Uhr bis 17.00 Uhr und Freitag, von 09:30 Uhr bis 11:30 Uhr.
Auch auf der Homepage des Landratsamtes unter www.LandkreisLudwigsburg.de können Sie sich über Bienen, Hornissen und Wespen informieren.
Hierfür geben Sie bitte einfach eines der Stichworte "Biene", "Hornisse" oder "Wespe" in der Suchleiste ein.
4
Asperger Nachrichten
Nummer 25 · Donnerstag, 23. Juni 2016
Kinderprogramm
29.06. Bilderbuch-Kino
"Oma Adele und das Glück aus der Kiste"
16:00 Uhr, Bücherei. Ab 4 Jahren. Eintritt frei.
Nachruf
Unsere Mitarbeiterin
Maria Orlowski
ist verstorben.
Stadtverwaltung, Gemeinderat sowie ihre Kolleginnen und
Kollegen trauern um eine beliebte und geschätzte Mitarbeiterin, die bei der Stadt Asperg engagiert und pflichtbewusst
tätig war.
Hinweis: Ab Juli ist das Kinderprogramm in der Sommerpause. Nach den
Sommerferien geht's weiter!
Städtische Kinderund Jugendarbeit
Wir werden Frau Orlowski ein ehrendes Andenken
bewahren.
Ulrich Storer
Bürgermeister
Fundamt
Verloren gegangene Dinge auch über das elektronische Fundbuch der Stadt suchen!
Neben der regelmäßigen Veröffentlichung aller Fundsachen in den
Asperger Nachrichten, besteht auch die Möglichkeit, verloren gegangene Sachen über das elektronische Fundbuch der Stadt Asperg
auf der Homepage unter www.asperg.de zu suchen.
Das elektronische Fundbuch der Stadt Asperg ist in der Rubrik
Rathaus und Einwohner > Stadtverwaltung > Fundbuch zu finden.
Fundsachen, die bei der Stadtverwaltung Asperg abgegeben werden, werden hier eingestellt und können von den Internet-Nutzern
recherchiert werden.
Neben den Asperger Fundsachen werden hier auch Fundgegenstände aufgeführt, die in den Nachbargemeinden gefunden wurden.
Wenn Sie der Meinung sind, eine der aufgeführten Fundsachen gehört Ihnen, so setzen Sie sich bitte mit dem Fundbüro unter Tel.:
07141/269-0 in Verbindung.
Museum Hohenasperg Ein deutsches Gefängnis
al
Alle Menschen sind herzlich willkommen - everbody welcome - tout le monde est
bienvenue
c
Stadtbücherei
Arbeitskreis Asyl
t i on
af
a
éi
n t er n
Öffnungszeiten in der Museumssaison 2016:
27.03.2016 bis 06.11.2016
Donnerstag bis Sonntag von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Eintritt
Erwachsene 4,00 Euro (ermäßigt 2,00 Euro)
Kinder und Schüler frei
Öffentliche Führungen an den Sonntagen
Diese finden jeweils um 15:00 Uhr statt. Kosten für Erwachsene:
4,00 Euro, zzgl. Eintritt, Schüler zahlen 1,00 Euro
Information und Anmeldung zu Führungen:
Haus der Geschichte Baden-Württemberg
Tel.: 0711/212-3989
Informationen erhalten Sie auch über die Stadtverwaltung Asperg:
Tel.: 07141/269-243
Öffnungszeiten im Sommer
Juni
Juli
August
September
Freitag, den
Freitag, den
Freitag, den
jeden Freitag
1. Juli 2016
5. August 2016
2. September 2016
! ! ! ! ! ! ! ! !
von
14.30 - 17.00 Uhr
Kaffee und Tee- coffee and tea- café et thé
Kuchen- cakes - gâteaux
Reden - talking - conversation
Dienstag
Mittwoch
Donnerstag
Freitag
Samstag
10 - 13 und 14 - 19 Uhr
14 - 18 Uhr
10 - 13 und 14 - 18 Uhr
14 - 18 Uhr
10 - 13 Uhr
Spiele - games - jeux
Andere Menschen treffen - meeting people - rencontrer des
gens
Erlöserkirche Wilhelmstr. 14, Asperg
!
!
!
!
Nummer 25 · Donnerstag, 23. Juni 2016
Café International
Achtung:
Erfahrungsgemäß und verständlicherweise werden die Besucher
über die Sommermonate im Café International weniger. Deshalb
hat der Lenkungsausschuss des Arbeitskreises Asyl beschlossen,
über die Monate Juli, August und September nur noch
EINMAL im MONAT, immer am ersten Freitag, zu öffnen. Die Termine können Sie unserem Flyer "Café International",
der am Anfang dieser Rubrik abgedruckt ist, entnehmen.
Ein bunter Tisch für unsere bunte Gesellschaft im Café International, gebastelt von Kindern
solcher Leute, die wir gerne als
Nachbarn haben. Weil sie so
schön bunt sind, anders aussehen,
anders riechen, andere Sachen
essen, andere Musik hören, Interesse an ihren Nachbarn haben... weil
sie dankbar und glücklich sind, im "Regenland Deutschland" zu sein.
Herzlichen Dank für die Spende
Für unsere Frauen, die demnächst entbinden, haben wir Hygieneartikel von der Apotheke Dorde gespendet bekommen. Herzlichen Dank.
Asperger Nachrichten
5
22.00 Uhr, und Dienstag, den 14.06.2016, 07.00 Uhr, in der Eberhardstraße zuschlug. Der Unbekannte zerkratzte nahezu den gesamten Lack eines geparkten BMW. Zeugen, die Hinweise zu dem
Verursacher geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Asperg, Tel. 07141/62033, in Verbindung zu setzen.
Brand in einer Produktionshalle mit
geringem Sachschaden
Am Sonntag, dem 19.06.2016, wurde gegen 00.55 Uhr der Alarm
einer Brandmeldeanlage in einer Produktionshalle in der Eberhardstraße ausgelöst. Der Brand von zwei Paletten, auf welchen
Papier gelagert war, konnte von der Freiwilligen Feuerwehr Asperg,
welche mit sieben Fahrzeugen und 34 Mann im Einsatz war, schnell
gelöscht werden. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 50 Euro.
Ermittlungen zur Brandursache dauern an.
Ernährungszentrum
Mittlerer Neckar
Soja und Co als Milchalternativen?
Vom einstigen Nischenprodukt im Reformhaus, das nur für Allergiker oder Menschen mit einer Laktoseintoleranz interessant war,
haben sich pflanzliche Drinks zu einem boomenden Lifestyle-Produkt entwickelt. Das Angebot an pflanzlichen Milch-Alternativen
wächst und hält eine riesige Auswahl an unterschiedlichsten Produkten bereit.
Sensorikseminar wegen Deutschlandspiel bei Fußballeuropameisterschaft verlegt auf Dienstag,
19. Juli 2016, 19:00 bis 21:30 Uhr
In diesem Seminar erfahren Sie mehr über
• den Herstellungsprozess der pflanzlichen Drinks,
• die Unterschiede in der Zusammensetzung sowie
• die Einsatzmöglichkeiten in der Küche.
In einem Sensoriktest können Sie die gängigen Pflanzendrinks aus
Soja, Dinkel, Hafer und Mandeln im Vergleich zu Milch verkosten
und deutliche Geschmacksunterschiede feststellen.
Referentin: Kerstin Packeiser, Diplom-Oecotrophologin und Ernährungsfachkraft Allergologie (DAAB)
Kostenbeitrag: 2 Euro
Veranstaltungsort ist das Ernährungszentrum Mittlerer Neckar,
Auf dem Wasen 9, Ludwigsburg.
Anmeldungen sind bis 12. Juli 2016 telefonisch unter Nr. 07141/1444900 oder per E-Mail an [email protected]
möglich.
Kinderschutzbund sucht noch
Unterstützung
Für die Arbeit des Kinderschutzbundes in der Seestraße (Spielclub) wird noch ehrenamtliche Unterstützung gesucht. Falls Sie
Interesse und Zeit haben, setzen Sie sich bitte mit
Frau Holtzhausen
Tel.: 07141902766 oder [email protected]
in Verbindung.
Kontakt für den Arbeitskreis Asyl in Asperg:
Gerlinde Bäßler: Tel.: 07141661601
Paolo Ricciardi: Tel.: 01759196504
Die Polizei informiert
BMW zerkratzt - Schaden geht in die
Tausende
Einen Sachschaden von mehreren tausend Euro verursachte ein
bislang unbekannter Täter, der zwischen Montag, den 13.06.2016,
Impressum
Amtsblatt der
erscheint
wöchentlich donnerstags
- Herausgeber: Stadt Asperg
- Druck und Verlag:
NUSSBAUM MEDIEN Weil der Stadt GmbH & Co. KG,
Merklinger Str. 20, 71263 Weil der Stadt,
Telefon 07033 525-0, Telefax-Nr. 07033 2048, www.nussbaummedien.de.
Verantwortlich für den amtlichen Teil, alle sonstigen Verlautbarungen
und Mitteilungen: Bürgermeister Ulrich Storer, Marktplatz 1, 71679 Asperg. Redaktion: Marktplatz 1, Asperg,Tel. 07141 269-215.Verantwortlich für "Was sonst noch interessiert" und den Anzeigenteil: Brigitte
Nussbaum, Merklinger Str. 20, 71263 Weil der Stadt.
Anzeigenannahme: [email protected]
Einzelversand nur gegen Bezahlung der vierteljährlich zu entrichtenden
Abonnementgebühr. Vertrieb (Abonnement und Zustellung): WDS
Pressevertrieb GmbH, Josef-Beyerle-Straße 2, 71263 Weil der Stadt,
Tel. 07033 6924-0. E-Mail: [email protected]
Internet: www.wdspressevertrieb.de
6
Asperger Nachrichten
Nummer 25 · Donnerstag, 23. Juni 2016
Veranstaltungskalender Juli 2016
Freitag, 1. Juli
Donnerstag, 14. Juli
Gemütliches Beisammensein
15:00 Uhr, Café Schulze
Schwäbischer Albverein OG Asperg e.V.
Heimattag
14:00 Uhr, Alte Schillerschule
BdV OG Asperg
Elterntreffen Zeltlager
18:30 Uhr, Kath. Kirche Bonifatius-Saal
Kath. Kirche Asperg - Zeltlager-Team
Freitag, 15. Juli
Jam Session - Die Glasperlenspieler
20:00 Uhr, Glasperlenspiel
Sonntag, 3. Juli
Gemeindefest
Kath. Kirchengemeinde St. Bonifatius Asperg
10.15 Uhr, Gottesdienst
12.00 Uhr, Mittagessen
danach Unterhaltungsprogramm
Führung Geologie und Landschaftsgeschichte
14:00 Uhr, Treffpunkt Löwentor
Stadt Asperg
9. Asperger Highlandgames
14:30 - 18:00 Uhr, Bürgergarten
Kinder- und Jugendarbeit Asperg, CVJM Asperg, Polizei Asperg
Mittwoch, 6. Juli
Stammtisch
19:00 Uhr, Landgasthof Lamm
Schwäbischer Albverein e.V., OG Asperg
Gemeinsamer Singabend
Im Schellenhof Untermberg
Schwäbischer Albverein e.V., OG Asperg
Samstag, 16. Juli
Altpapapiersammlung
Ab 9:00 Uhr gut sichtbar bereitstellen
Chorvereinigung Asperg e.V.
Stadtgebiet Asperg
Gartenfest "Unter dem Apfelbaum"
16:00 - 23:00 Uhr, Lehrgarten an der Hurststraße
OGV Obst- und Gartenbauverein Asperg e.V.
Brenz Band: Wir spielen euch in Grund und Boden
20:00 Uhr, Glasperlenspiel
Familienkreis
„50 Jahre Familienkreis – ein Rückblick“
20:00 Uhr, Ev. Gemeindehaus
Ev. Kirchengemeinde Asperg
Sonntag, 17. Juli
Jugendtheater - Diamond Lucy
18:00 Uhr, Glasperlenspiel
Gartenfest "Unter dem Apfelbaum"
11:00 Uhr, Lehrgarten an der Hurststraße
OGV Obst- und Gartenbauverein Asperg e.V.
Sportlerehrung
11:00 Uhr, TSV-Vereinsgaststätte im Osterholz
Stadt Asperg
Frl. Wommy Wonder: Liebe, Laster, Lippenstift
19:00 Uhr, Glasperlenspiel
Freitag, 8. Juli
Montag, 18. Juli
Kleinkunst - Open Stage
20:00 Uhr, Glasperlenspiel
Donnerstag, 7. Juli
Abiball IB
Stadthalle Asperg
IB Asperg
KAB-Grill
19:00 Uhr, Gemeindezentrum St. Bonifatius
KAB Kath. Arbeitnehmerbewegung OG Asperg
Jugendtheater - Diamond Lucy
20:00 Uhr, Glasperlenspiel
Samstag, 9. Juli
Jugendtheater - Diamond Lucy
20:00 Uhr, Glasperlenspiel
Sonntag, 10. Juli
Führung am Hohenasperg
11:00 Uhr, Treffpunkt Löwentor
Stadt Asperg
Hohenasperg Kinderführung
11:00 Uhr, Treffpunkt Löwentor
Stadt Asperg
Mittwoch, 13. Juli
Seniorenwanderung
Treffpunkt Bahnhof Asperg
Schwäbischer Albverein e.V., OG Asperg
Bernd Mantwill: Nord-Indien
20:00 Uhr, Glasperlenspiel
Gartenfest "Unter dem Apfelbaum"
16:00 Uhr, Lehrgarten an der Hurststraße
OGV Obst- und Gartenbauverein Asperg e.V.
Mittwoch, 20. Juli
Seniorennachmittag
"Sommerfest im Pfarrgarten" Fahrdienst: Familie Hink, Telefon 62899
14:00 Uhr, St. Bonifatius Kirche Asperg
Kath. Kirchengemeinde Asperg
Zirkeltreffen Lokale Agenda
"Natur und Umweltschutz"
19:00 Uhr, Haus der Senioren
Lokale Agenda "Natur und Umweltschutz"
Donnerstag, 21. Juli
Gartenfest mit Männersport-Stammtisch
14:00 Uhr, Haus der Senioren
Aktive Senioren e.V.
Freitag, 22. Juli
Abschlussfeier
Stadthalle Asperg
Realschule Tamm
Sha'waza, Jürgen Sturm und Mary Jane: 1001 Nacht
trifft Pink Floyd
20:00 Uhr, Glasperlenspiel
Nummer 25 · Donnerstag, 23. Juni 2016
Asperger Nachrichten
7
Samstag, 23. Juli
Mittwoch, 27. Juli
Stadtfest
16:00 Uhr, Eröffnung mit Fassanstich
Stadt Asperg
Krämermarkt
8.00 - 18.00 Uhr, Marktplatz Asperg
Stadt Asperg
Sonntag, 24. Juli
Donnerstag, 28. Juli
Wanderung Zum Schweinsbergturm
Treffpunkt Bahnhof Asperg
Schwäbischer Albverein e.V., OG Asperg
Seniorenausflug
Besuch des Schulmuseums in Kornwestheim mit anschl. Hofcafé
„LandWürth“ in Pflugfelden.
13:30 Uhr, Abfahrt Lurer Platz
Ev. Kirchengemeinde Asperg
KAB-Stammtisch
20:00 Uhr, Restaurant Vico´s Asperg
KAB Kath. Arbeitnehmerbewegung OG Asperg
Stadtfest
10:00 Uhr, Marktplatz Asperg
Stadt Asperg
Vereinsbörse
13:00 - 17:00 Uhr, Keltensaal Marktplatz 2
Stadt Asperg
Tag der offenen Tür
13:00 - 17:00 Uhr, Stadtbücherei
Stadtbücherei Asperg
Theater - Butterbrot
19:00 Uhr, Glasperlenspiel
Dienstag, 26. Juli
Abschlussfeier
18:00 Uhr, Stadthalle Asperg
Goetheschule Asperg
Sonstiges
Die Ludwigsburger
Energieagentur informiert:
Energetisch sanieren finanziell leicht gemacht: Auch
schrittweises Sanieren wird belohnt
Hoher Barzuschuss oder günstiger Kredit plus Tilgungszuschuss
Eine Menge Geld sparen können Haussanierer, die sich vorab über
die Angebote der Förderbank KfW und der L-Bank informieren.
Außer für energetische Gesamtsanierungen gibt es auch Zuschüsse für Teilschritte wie einen Heizungs- oder Fenstertausch. Belohnt
werden sowohl Kreditnehmer als auch Sparfüchse, die ihr Geld
jetzt investieren wollen. Fundierten Rat dazu erhalten Interessierte
bei der unabhängigen Ludwigsburger Energieagentur.
„Die meisten Leute denken, sie müssen gleich das komplette Haus
sanieren, um Fördergeld zu erhalten“, sagt Geschäftsführer der
Ludwigsburger Energieagentur Sebastian Staudenmayer. „Das ist
mitnichten der Fall.Tatsache ist, dass auch Teilsanierer auf ihre Kosten kommen.“ So gibt es jeweils einen Investitionszuschuss oder
einen günstigen Kredit für das Erneuern von Fenstern und Außentüren, die Optimierung oder Erneuerung der Heizungsanlage,
den Einbau oder den Austausch einer Lüftungsanlage sowie für die
Dämmung von Außenwand, Dachflächen, Keller- und Geschossdecken. Die Art der Förderung ist dabei frei wählbar:
• Wer sein Vorhaben über einen günstigen Kredit und einen Tilgungszuschuss finanzieren will, nimmt das Programm „Energieeffizienzfinanzierung – Sanieren“ der L-Bank in Anspruch.Aktuell liegt der effektive
Jahreszins bei 0,75 Prozent. Für einzelne Sanierungsschritte können
pro Wohneinheit 50.000 Euro beantragt werden, die doppelte Summe gibt es für Effizienzhäuser. Bis zu 32,5 Prozent Tilgungszuschuss
des Bruttodarlehensbetrags entlasten später den Geldbeutel.
• Wer seinen Sparstrumpf leeren will, beantragt die „Bar“-Variante. Bis zu 30.000 Euro je Wohneinheit zahlt die KfW-Bank im
Programm 430 Eigentümern.
Freitag, 29. Juli
4. Rock am Asperg
15:00 Uhr,Vereinsgelände Im Schöckinger
Kleintierzüchterverein Asperg e.V.
Samstag, 30. Juli
4. Rock am Asperg
10:30 Uhr,Vereinsgelände Im Schöckinger
Kleintierzüchterverein Asperg e.V.
Sonntag, 31. Juli
4. Rock am Asperg
11:30 Uhr,Vereinsgelände Im Schöckinger
Kleintierzüchterverein Asperg e.V.
Zusätzlich 50 Prozent oder bis zu 4.000 Euro gibt es von der KfW
in Kombination mit den beiden Förderprogrammen für die professionelle Planung und Baubegleitung durch einen externen Sachverständigen. Dieser begleitet den Bauherrn und sorgt für eine hochwertige Ausführung vor Ort.
Wer kann Förderung beantragen?
Eine Förderung bekommen kann, wer energetisch sanieren oder
sanierten Wohnraum kaufen will. „Voraussetzung ist, dass die geplanten Maßnahmen zu einem KfW-Effizienzhaus-Standard führt“,
erklärt Staudenmayer. Außerdem müssen der Bauantrag oder die
Bauanzeige für das Wohnhaus vor dem 1. Februar 2002 gestellt
worden sein.
Nähere Informationen erhalten Interessierte von den unabhängigen Fachleuten der Ludwigsburger Energieagentur. Sie geben Tipps
zu allen Fragen rund um energetisches Bauen und Sanieren. Die
Erstberatung ist kostenlos.
Sie können über die Stadtverwaltung, unter der Telefonnummer
07141/269-259, bei Frau Reichert auch einen Beratungstermin vereinbaren. Die Termine sind immer am letzten Monat im Monat zwischen 15:00 Uhr und 17:15 Uhr und finden im Besprechungsraum
im 3. Stock des Rathauses statt.
Auch schrittweises Sanieren wird finanziell belohnt
Neue Fenster gefällig? Auch für einzelne Sanierungsschritte wie den Austausch von Fenstern oder der Heizungsanlage gibt es Fördergelder. Ihre
Ludwigsburger Energieagentur berät Sie dazu unabhängig.
8
Asperger Nachrichten
In den Genuss eines Investitionszuschusses oder eines günstigen
Kredits plus Tilgungszuschuss kommen auch Teilsanierer. Wer
hochwertige Isolierfenster oder Türen einbauen will, das Haus
dämmt oder seine Heizungsanlage erneuert, erhält jeweils attraktive Fördergelder von der KfW-Bank oder der L-Bank. Wie hoch
diese sind und wer sie beantragen kann, sagen Ihnen die unabhängigen Fachberater Ihrer Ludwigsburger Energieagentur.
Auch schrittweises Sanieren macht gute Laune: Für den Austausch der
Fenster oder die Dämmung von Dach, Wand und Decke gibt es Fördergeld – als Bar- oder als Kreditvariante. Fragen Sie bei Ihrer Ludwigsburger Energieagentur nach.
Nummer 25 · Donnerstag, 23. Juni 2016
Um blinden und sehbehinderten Menschen nachhaltig helfen zu
können sind solche Veranstaltungen sehr wichtig, nicht zuletzt, um
diese über ihre Möglichkeiten zu informieren, aber auch um die
Bevölkerung auf die Belange von Menschen mit Behinderung hinzuweisen. Zur Finanzierung solcher Projekte sind die Behindertenorganisationen wie die ABSH e.V. auch immer wieder auf Spenden
aus der Bevölkerung angewiesen.Wir unterstützen darüber hinaus
baden-württembergweit schon über 500 Menschen mit Seheinschränkung, helfen diesen bei der Bewältigung ihres Alltags und bei
der Wahrnehmung ihrer Rechte. Unser oberster Ziel ist es, dass
alle wieder selbstbestimmt und selbständig am gesellschaftlichen,
sozialen, kulturellen und beruflichen Leben teilhaben können. Die
ABSH e.V. ist ein gemeinnützig und mildtätig anerkannter Verein
der Blinden- und Sehbehindertenhilfe und würde sich über Ihre
Zuwendung und Unterstützung sehr freuen. Jede noch so kleine
Spende hilft uns, Menschen in Baden-Württemberg zu helfen.
Unser Spendenkonto lautet:
Volksbank Albstadt eG, IBAN: DE25 6539 0120 0360 0690 02,
BIC: GENODES1EBI
Marita Bürmann-Eigler
Vorsitzende der ABSH e.V.
Telefon: 07427/4660375
E-Mail: [email protected]
Internet: www.abs-hilfe.de
Kindergärten / Schulen
Die Allgemeinde Blinden- und Sehhilfe
informiert:
Einladung zur Fachmesse „Weiter-Sehen 2016“
mit großer Hilfsmittelausstellung und „Dunkel-Kaffee“
am Samstag, 02.07.2016
Nach 2011, 2014 und 2015 bereits zum vierten Mal, veranstaltet
die ABSH wieder unter der Schirmherrschaft des Balinger Oberbürgermeisters Helmut Reitemann - die größte Fachmesse dieser
Art südlich von Stuttgart, dieses Mal wieder in Kooperation mit
der AOK sowie der DAK.
Die bekanntesten und profiliertesten Hilfsmittelfirmen aus ganz
Deutschland präsentieren ihre Produkte für Menschen mit Seheinschränkung, informieren und beraten interessierte Betroffene und
Angehörige. Wichtige Hilfestellungen können auch durch das Berufsförderungswerk Würzburg und die Nikolauspflege Stuttgart
gegeben werden, wenn es um Fragen der beruflichen Rehabilitation und Neuorientierung geht. Mit Rat und Tat zur Seite steht allen
Besuchern die ABSH an ihrem Messestand, insbesondere wenn es
um Fragen des Schwerbehindertenrechts, der Hilfsmittelversorgung und anderen rechtlichen Fragen sowie natürlich um Fragen
der gesundheitsbezogenen Selbsthilfearbeit und den Gegebenheiten der Vernetzung von Menschen mit Seheinschränkungen in
Baden-Württemberg geht.
Ein besonderes Highlight der diesjährigen Veranstaltung wird ein
Dunkel-Kaffee sein. Dort kann jedermann erleben, in völliger Dunkelheit zu essen, zu trinken, sich zurechtzufinden, zu kommunizieren und dann auch noch selbst im Dunkeln die Zeche zu bezahlen
– sicher ein besonderes Erlebnis, nicht nur für seheingeschränkte
Menschen. Besonders interessant dürfte auch für alle der Vortrag
mit dem Thema: „Sehen ohne Augen“ werden. Lassen Sie sich einfach überraschen. Selbstverständlich können am Messetag auch
wieder Alltagshilfsmittel direkt gekauft werden. Eine solche Gelegenheit ist selten.
Eingeladen sind alle interessierten Bürgerinnen und Bürger und
natürlich an vorderster Stelle Menschen mit Seheinschränkungen
jeglicher Art und ihre Angehörigen aus ganz Baden-Württemberg.
Der erste Schritt zur Annahme von Sehbehinderungen ist immer
der schwerste und so bietet die Veranstaltung eine ausgezeichnete
Gelegenheit, sich informieren und beraten zu lassen, ohne gleich in
eine Betroffenengruppe gehen zu müssen.
Die Veranstaltung findet statt am Samstag, 02. Juli 2016, von 10-16
Uhr in der Eberthalle, Ebertstr. 22 in 72336 Balingen.
Ihre Unterstützung ist sehr wichtig!
Goetheschule Asperg
Bericht über das Basketball-Turnier
Die drei 4. Klassen der Goetheschule trugen am 22.03. gegeneinander ein Basketball-Turnier aus.
Das Turnier wurde schon zum dritten Mal von der Lehrerin Frau
Gaiser organisiert. Der Basketballtrainer Robert Geier (vom BG
Tamm/ Bietigheim) war in den Wochen davor 3 x bei jeder Klasse
im Sportunterricht zum Trainieren dabei.
In der neuen Halle haben dann immer zwei Klassen gegeneinander
gespielt, bis jeder gegen jeden gespielt hatte. Dabei durften immer
5 Kinder aus einer Klasse als Mannschaft aufs Spielfeld. Eine Runde
dauerte 10 Minuten.
Robert agierte als fairer Schiedsrichter. Nach den Spielen mussten alle kurz warten, bis die Ergebnisse zusammengerechnet und
preisgegeben wurden. Die 4b siegte mit 6 Gruppensiegen und
bekam einen Pokal und einen Buchpreis überreicht. Dann gab es
für alle Teilnehmer eine Urkunde und Traubenzucker. Einen herzlichen Dank an Frau Gaiser und Robert Geier, die sich so viel Mühe
machten, um uns eine Freude zu machen. Es hatten alle viel Spaß
und würden so ein Basketball-Turnier am liebsten öfter haben!
Klasse 4b, Goetheschule Asperg
Schulfest in der Goetheschule
Am Freitag, dem 3.6., fand das Schulfest der Goetheschule statt.
Da im letzten Jahr der Kinderflohmarkt an der Reihe war, war
dieses Mal wieder die Spielstraße dran. Doch gerade als die Stationen aufgebaut wurden, fing es an, in Strömen zu regnen. Deshalb
wurden die Spielstationen nach innen ins Schulhaus verlagert. Da
manche Stationen im Schulhaus keinen Platz hatten, mussten sich
die Klassen an ihrem Plan B orientieren. Der Chor eröffnete das
Schulfest mit seinem Gesang. Danach spielte die Juniorkapelle des
Musikvereins Asperg ein paar Lieder. Dann ging es erst so richtig
los, die Spielstraße war ein voller Erfolg.Vom Minigolf-Parcours bis
zum Dosenwerfen, einer Wohlfühl-Oase und einem Hut-Bastelstand war alles dabei.
Als das Schulfest schon zur Hälfte vorbei war, hörte es auf zu regnen
und einige Stationen (wie das Torwandschießen oder der BobbycarParcours) konnten doch draußen stattfinden.Wir selbst bauten eine
Wurf-Welt auf, bei der man z.B. Knöpfe in verschiedene Behälter
werfen sollte. So konnte man seine Treffsicherheit testen. Wie jedes
Jahr gab es im Musiksaal wieder eine Kunstausstellung. Dort waren
Nummer 25 · Donnerstag, 23. Juni 2016
viele tolle Kunstwerke zu sehen, die die Kinder unserer Schule mit
viel Mühe während des Schuljahres erarbeitet hatten und von ihren
Lehrerinnen sehr ansprechend ausgestellt wurden.
Wir danken allen, die bei diesem großen Ereignis geholfen haben!
Ohne sie hätten wir es nicht geschafft!
Asperger Nachrichten
9
Friedrich-List-Gymnasium
Asperg
Am Samstag, den 25. Juni 2016
findet in der Stadthalle Asperg
um 18.30 Uhr unser Abiball statt.
Der Einlass ist ab 18 Uhr.
Eintrittskarten sind an der Abendkasse für 15 € erhältlich.
Neben einem spannenden Programm unter unserem Abimotto
„Abi looking for freedom“,
erwartet Sie auch ein vielfältiges Buffet.
Abendgarderobe ist erwünscht. Wir Abiturienten freuen uns
auf Ihr Kommen und auf einen tollen Abend.
Elternabend für die zukünftige Klasse 5
Liebe Eltern,
Sie haben Ihr Kind am Friedrich-List-Gymnasium angemeldet.
Wir freuen uns sehr, dass Ihr Sohn/Ihre Tochter ab dem kommenden Schuljahr unsere Schule besuchen wird. Wir wollen
diesen Übergang für alle Beteiligten möglichst problemlos gestalten. Deshalb laden wir Sie schon jetzt zu einem Elternabend
ein, und zwar am
Dienstag, 28. Juni 2016, 19.00 Uhr,
Treffpunkt im Raum U 01/02
(Zugang direkt vom Parkplatz an der Rundsporthalle)
Die zukünftigen Klassen- bzw. Fachlehrer/ innen werden Sie
über verschiedene Themen informieren und natürlich haben Sie
auch Gelegenheit, die für Sie wichtigen Fragen zu stellen.
Wir freuen uns, Sie an diesem Abend begrüßen zu können.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Sonja Bauer
Schulleiterin
Klasse 4b, Goetheschule Asperg
Friedrich-Hölderlin-Schule
Asperg
Grund- und Werkrealschule
Lyonel-Feininger-Weg 1
71679 Asperg
Bundesfreiwilligendienst
BUFDI – gesucht
ab September 2016 bis August 2017
Die Friedrich-Hölderlin-Schule, 71679 Asperg, sucht für ihre
Ganztagsgrundschule eine engagierte junge Person, die uns
in unseren organisatorischen und pädagogischen Aufgaben unterstützt.
Die Einsatzfelder sind:
• Mithilfe in der Sprachförderung von Flüchtlingskindern (wir haben drei Sprachklassen für Flüchtlingskinder),
• Betreuung der Grundschüler in der Mittagspause (Begleitung
zum Mittagessen, spielen, basteln etc., Mithilfe bei der individuellen Förderung)
• sowie morgens Telefondienst im Schulsekretariat zur Unterstützung der Schulsekretärin.
Wenn Sie Interesse an dieser interessanten Arbeit mit unseren
Schülerinnen und Schülern haben, sind Sie herzlich willkommen.
Bitte wenden Sie sich an unser Sekretariat.
Fink, Rektor
Friedrich-Hölderlin-Schule GWRS
Lyonel-Feininger-Weg 1
71679 Asperg
E-Mail: [email protected]
Tel. 07141 68121-60
Fax 07141 68121-70
August-Hermann-Werner-Schule
Staatl. Schule für Körperbehinderte mit Internat
Wir suchen Interessierte für die Betreuung und Pflege
unserer Schülerinnen und Schüler.
Diesen Dienst können Sie im Rahmen eines Bundesfreiwilligendienstes oder eines Praktikums ableisten: Vom 01.09.2016 bis
31.08.2017.
Schulferien sind frei!
Weitere Informationen über Arbeitszeiten erhalten Sie bei
Frau Ruhl.
August-Hermann-Werner-Schule
Staatliches Sonderpädagogisches Bildungs- und Beratungszentrum
mit Internat
Förderschwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung
Elisabeth-Kallenberg-Platz 4
(07145) 9 35 09 -122
www.ahwerner-schule-de
Wichtige Rufnummern
in Asperg
Polizei
Feuerwehr
Rettungsdienst
Krankentransport
110
112
112
19222
Ärztlicher Bereitschaftsdienst für Asperg:
Notfallpraxis Ludwigsburg, Erlachhofstraße 1,
71640 Ludwigsburg, Telefon 116 117
10
Asperger Nachrichten
Öffnungszeiten: Mo., Di., Do. von 18 Uhr bis 8 Uhr, Mi. von
13 Uhr bis 8 Uhr, Fr. von 16 Uhr durchgehend bis Montag
8 Uhr. An Feiertagen ist die Notfallpraxis ebenfalls durchgehend bis zum nächsten Tag 8 Uhr besetzt. Eine telefonische Anmeldung ist nicht erforderlich.
Die Notfallpraxis ist der richtige Ansprechpartner, wenn ärztliche
Hilfe benötigt wird und der Hausarzt nicht erreichbar ist.
Kinder- und Jugendärztlicher Notdienst in Asperg,
Ludwigsburg und Umgebung
Kinder- und Jugendärzte
Bei akuten Erkrankungen und anderen Notfällen:
Notfallpraxis für Kinder und Jugendliche im Klinikum Ludwigsburg,
Posilipostr. 4, 71640 Ludwigsburg. Öffnungszeiten: Montag - Freitag 18.00 Uhr bis 22.00 Uhr; Samstag, Sonntag und an Feiertagen
ganztags von 8.00 Uhr bis 22.00 Uhr. Eine telefonische Anmeldung
ist nicht erforderlich, bitte bringen Sie die Versichertenkarte mit.
Bereitschaftsdienst zu erfragen über die Servicenummer 01805 011230
Augenärztlicher Bereitschaftsdienst zu erfragen
über die Servicenummer 0180 6071410
Zahnärztlicher Notdienst zu erfragen über
Tel. 0711 7877733
HNO-ärztlicher Bereitschaftsdienst zu erfragen
über die Servicenummern 01805 120112 (Notfalldienst Heilbronn) und 01805 003656 (Notfalldienst
Stuttgart)
Apotheken-Notdienst
Freitag, 24.06.2016
Apotheke im Enztal-Center, Riedstr. 4, Besigheim,Tel. 07143 801853
August-Lämmle-Apotheke, Friesenstr. 21, Ludwigsburg (Oßweil),
Tel. 07141 290600
St. Bartholomäus-Apotheke, Ostergasse 22, Markgröningen,
Tel. 07145 5221
Samstag, 25.06.2016
Rats-Apotheke Bönnigheim, Kirchstr. 15, Tel. 07143 2044
Sonntags-Apotheke im Kaufland, Schwieberdinger Straße 94,
Ludwigsburg (West), Tel. 07141 4889690
Uhland-Apotheke Kornwestheim, Zeppelinstr. 30, Tel. 07154 3122
Sonntag, 26.06.2016
Enz-Apotheke im Zentrum, Kreuzstr. 12, Bietigheim-Bissingen
(Bissingen), Tel. 07142 920013
Rathaus-Apotheke Möglingen, Rathausplatz 15, Möglingen
Kreis Ludwigsburg, Tel. 07141 484224
Schlößlesfeld-Apotheke, Corneliusstr. 18, Ludwigsburg
(Schlößlesfeld), Tel. 07141 890231
Montag, 27.06.2016
Mylius-Apotheke Oßweil, Friesenstr. 54, Ludwigsburg (Oßweil),
Tel. 07141 7024960
Ostertor-Apotheke Markgröningen, Ostergasse 33,
Tel. 07145 4597
Rathaus-Apotheke Löchgau, Hauptstr. 44/2, Tel. 07143 870307
Dienstag, 28.06.2016
Apotheke im Buch, Buchstr. 8, Bietigheim-Bissingen (Bietigheim),
Tel. 07142 52658
Gesundhaus-Apotheke Wilhelm-Galerie, Wilhelmstr. 26,
Ludwigsburg (Mitte), Tel. 07141 488910
Stern-Apotheke Kornwestheim, Bahnhofstr. 4, Tel. 07154 29252
Mittwoch, 29.06.2016
Apotheke Pflugfelden, Möglinger Str. 12, Ludwigsburg (Pflugfelden),
Tel. 07141 2993567
Bahnhof-Apotheke Sachsenheim (Großsachsenheim),
Von-Koenig-Str. 12, Tel. 07147 6660
Neckar-Apotheke LB-Neckarweihingen, Hauptstr. 95,
Tel. 07141 58395
Nummer 25 · Donnerstag, 23. Juni 2016
Donnersteg, 30.06.2016
Landern-Apotheke, Auf Landern 24, 71706 Markgröningen,
Tel. 07145 5179
Schiller-Apotheke Bietigheim, Großingersheimer Str. 17,
Bietigheim-Bissingen (Bietigheim), Tel. 07142 51540
Stadion-Apotheke Ludwigsburg (Ost), Oststr. 60,Tel. 07141 879536

Documentos relacionados