Anmeldung - Österreichische Gesellschaft Bonn

Сomentários

Transcrição

Anmeldung - Österreichische Gesellschaft Bonn
Österreichische Gesellschaft Bonn e. V.
EINLADUNG
Der Kabarettist, Südtiroler, gelernter Rheinländer und wenn man
so will Altösterreicher
Konrad Beikircher
lädt die Mitglieder der Österreichischen Gesellschaft Bonn zu
2 Veranstaltungen mit Wiener Bezug
auf den Katharinenhof, Venner Str. 51, 53177 Bonn ein,
und zwar am:
Samstag 11. Juli 2015, 19:00 Uhr
„Wiener Schmäh“
Sonntag 6. September 2015, 15:00 Uhr
„Wiener Kaffeehaus“
Näheres zum Programm entnehmen Sie bitte seinem untenstehenden Brief an mich.
Für Mitglieder der Österreichischen Gesellschaft gilt ein reduzierter Eintrittspreis von jeweils € 10,Die Karten bekommen Sie unter dem Stichwort: „Österreichische Gesellschaft Bonn“
Anreise mit dem PKW: von der Redoute in Bad Godesberg, Kurfürstenallee über die Brunnenallee Quellenstraße
Venner Straße 51, 53177 Bonn-Schweinheim.
Anreise mit dem Bus von Godesberg Koblenzer Str. mit Linie 615 Richtung: Stadtwald/ Ev. Krankenhaus
Wir freuen uns auf zwei sicher vergnügliche österreichische Veranstaltungen mit dem Multitalent Konrad Beikircher
und herzliche Grüße
Dr. Jürgen Em
__________________________________________
Sehr geehrter, lieber Herr Doktor,
vielleicht haben Sie in der Bonner Presse gelesen, dass ich auf unserem Katharinenhof ab und zu auftrete.
Das geschieht in diesem Jahr im Rahmen von "The Rhine Prize", einem Preis für Aussenskulpturen, die auf unseren
Wiesen stehen und zur Begutachtung einladen. Das ist bis zum 12. September immer freitags (ab 17 Uhr), samstags
und sonntags (jeweils ab 12 Uhr und bis ca 22 Uhr) möglich.
Drumherum mach ich so das ein und andere und dazu möchte ich zu einem Sonderpreis die Mitglieder der
österreichischen Gesellschaft Bonn e.V. einladen.
1.) 11. Juli 19 Uhr 18.- €
Wiener Schmäh
Meine Kabarettistischen Ursprünge: mit 8 Jahren hab ich Hans Moser gesungen und ab 11 Helmut
Qualtinger.
Bitte wenden!!
An diesem Abend möchte ich dahin zurückkehren und Ihnen ein bisschen was über Wien näherbringen:
Klassiker von Helmut Qualtinger
Wunderbares von Hans Moser
Grauenhaftes von Wiener Mordgesellen (Moritaten, aber was für welche!)
Das ein oder andere Wiener Lied
Die ein oder andere Antwort darauf z.B. von Gerhard Rühm
und warum „Wien bleibt Wien!“ eine Drohung ist
Eine kleine Zeitreise in die klassische Zeit des Wiener Kabaretts und ein großes Vergnügen
Wer 1977/78 in der Jazz Galerie war, weiß, was ihn erwartet, denn mit diesen Sachen hab ich
damals in Bonn angefangen
2.) 6. September 15 Uhr 15.- €
Wiener Kaffeehaus
Gechichten rund ums großartige Wiener Kaffeehaus: einer untergegangenen Welt. Lassen wir sie – kurz –
wiederauferstehen, die zwanziger Jahre in Wien!
Alfred Kuh, der grandiose Pointenfriseur,
Alfred Polgar, der elegante Feuilletonist,
Karl Kraus, der Meister der deutschen Sprache und erbitterte Pazifist
Roda Roda, der furiose Erzähler
Das wird ein Nachmittag voller Eleganz, Pointen, Geschichten und Schmunzelei.
Erfahren Sie, warum Anton Kuh geschrieben hat: „Mit der Verschiebung des Akzents im Wort Kaffee von der
zweiten auf die erste Silbe ist eine Welt untergegangen“
Eintritt für Mitglieder der Gesellschaft: 1o.- € an der Abendkasse oder 0177-7634600
Es wäre, lieber Herr Doktor, sehr charmant, wenn Sie Ihre Mitglieder darauf neugierig machen könnten!
Ich grüße Sie herzlich
als Ihr
Konrad Beikircher