Gemeindebrief - Evangelische Kirchengemeinde Bad Krozingen

Сomentários

Transcrição

Gemeindebrief - Evangelische Kirchengemeinde Bad Krozingen
Gemeindebrief
der Evangelischen
Kirchengemeinde
Bad Krozingen
W
Wir wünschen Ihnen
eine ruhige
und gesegnete
eihnachtszeit
Dezember 2013 | Januar 2014
Adressen und Telefon-Nummern
Schwarzwaldstraße 7
Anschrift des
Evangelischen Pfarramts 79189 Bad Krozingen
Evangelisches Pfarramt I
Evangelisches Pfarramt II
(Kurseelsorge)
Seelsorge am Herzzentrum
und in der Theresienklinik
Evangelisches Gemeindebüro
Gemeindediakonin
Bezirkskantorin
Kirchendiener/Hausmeister
Evang. Kindertagesstätte
„Sonnenstrahl“
Evang. Kindergarten
„Regenbogen“
Sozialabeit
(
0 76 33 / 32 42
Fax 0 76 33 / 15 01 01
[email protected]
t-online.de
www.ev-kirche-bad-krozingen.de
Schwarzwaldstraße 7
Pfarrer Rolf Kruse
( 0 76 33 / 32 42
Pfarrer Peter Widdess Thürachstraße 1
( 0 76 33 / 1 49 69 und 32 42
Hardtstraße 27, BK-Schlatt
( 0 76 33 / 9 38 68 60
z.Zt. vakant. Vertretung Schwarzwaldstraße 7
durch Ev. Pfarramt
( 0 76 33 / 32 42
Ines Oehler und
Schwarzwaldstraße 7
Gabriele Thiel
( 0 76 33 / 32 42
Gabi Groß
Schwarzwaldstraße 7
( 0 76 33 / 32 42 und 15 07 11
Susanne Konnerth
Schwarzwaldstraße 7
( 0 76 33 / 93 81 86
Tobias Urban
Schwarzwaldstraße 7
( 0 76 33 / 32 42 + 0176/21143628
Kolpingstraße 2
Heike Bangerter
( 0 76 33 / 39 35
[email protected]
Am Alamannenfeld 16
Regina
( 0 76 33 / 80 65 75
Merkel-Teschner
[email protected]
Diakonisches Werk in 79379 Müllheim, Hebelstraße 1a, Frau
Faller: Tel.: 0 76 31 / 17 77 43. Di / Mi und Fr. von 9.00 bis 12.00
Uhr und Mo / Do von 14.00 bis 16.00 Uhr.
Spendenkonten der Kirchengemeinde
Geldinstitut
Zielgruppe
Volksbank Breisgau Süd Ev. Kirchengemeinde Bad Krozingen
Volksbank Breisgau Süd Ev. Kirchengemeinde Bad Krozingen
(Jugendarbeit)
Volksbank Breisgau Süd Ev. Kirchengemeinde (Menschen in Not)
Volksbank Breisgau Süd Kindergarten „Regenbogen“
Volksbank Breisgau Süd Alten- und Krankenhausseelsorge
Volksbank Staufen
Ev. Kirchengemeinde (Gemeindefest)
Volksbank Staufen
Ökumenischer Helferkreis
Volksbank Staufen
Kurseelsorgezentrum
Sparkasse Staufen
Kindergarten „Sonnenstrahl“
Sparkasse Staufen
Förderverein für Kirchenmusik
Volksbank Breisgau Süd Förder- und Hilfsfonds der Evangelischen
Kirchengemeinde Bad Krozingen e.V.
2
Konto-Nr.
10.645.3
17.855.1
BLZ
680 615 05
680 615 05
10.113.3
35 06 45 08
35 65 06 01
11.295.11
11.721.40
3711.43784.2
90.1175.0
9.425.489
680 615 05
680 615 05
680 615 05
680 923 00
680 923 00
680 923 00
680 523 28
680 523 28
16 55 73
680 615 05
Dezember 2013 | Januar 2014
Kirchenmusik
Festlicher Gottesdienst zum 1. Advent
Konzert der
Chorgemeinschaft Bad Krozingen
Konzert „Musik im Advent“
Gemeindebrief Dezember 2013/Januar 2014
Familiengottesdienst am Heilig Abend
Adressen und Telefon-Nummern
2
Christvesper I
Spendenkonten unserer Gemeinde
2
Christvesper II
Das Wort für Sie
4
Christmette
6
Terminkalender Dezember 2013 / Januar 2014
Weihnachtsgottesdienst (Mittwoch)
Regelmäßige Termine und Veranstaltungen
10
Weihnachtsgottesdienst (Donnerstag)
Impressum
10
Ökumenische Kur- und Rehaseelsorge
Herzlichen Dank an dieser Stelle …
11
Gesprächsabende: Dezember und Januar
Gottesdienste zu anderen Zeiten und an (teils) anderen Orten
11 Pilgerreise nach Butan
11 Freud und Leid in unserer Kirchengemeinde
Gottesdienste in Biengen
Gottesdienste in den Heimen der Stadtmission
12 Getauft wurden …
Kleine Kirche am 5. Januar 2014
13 Konfirmiert wurden am 27. April 2013 …
Ökumenische Taizé-Gebete
14 Konfirmiert wurden am 28. April 2013 …
Zeit für Fürbitten beim Freitagsgebet
14 Getraut wurden …
Ökumenische Adventsfeier
15 Kirchlich bestattet wurden …
Ökumenischer Adventsgottesdienst
15 ... zum Titelmotiv
Inhalt
Kirchencafé
Gemeinsames Mittagessen
Nachmittag der Älteren Generation
Heilig Abend für Alleinstehende
Tag der Stille über Fastnacht 2014
Herzliche Einladung zum Bibelgesprächskreis
Spielenachmittag
Sternsingeraktion 2014 – sei dabei!
Die Sternsinger kommen .
Herzliche Glückwünsche …
Kirchenbeleuchtung in der Vorweihnachtszeit
Kinder- und Jugendarbeit
Kinder und Kirche am Sonntagmorgen
Krabbel- und Spielgruppe
Kleine Kirche
Familiengottesdienst an heilig Abend
„Treffpunkt“ für Jugendliche
Unsere Kindergartenseite
Aktion „Brot für die Welt“ 2013
Ortskirchgeld: Die Gemeindeleitung sagt Dank!
31
31
31
31
32
32
32
32
32
32
33
33
34
34
34
35
35
36
36
39
16
16
16
17
18
19
19
20
21
22
23
24
24
24
25
27
27
28
29
30
... immer wieder
Dezember 2013 | Januar 2014
Spendenkonten unserer Gemeinde
Impressum
Gottesdienste in den Kliniken
Freud und Leid in unserer Gemeinde
© Bildnachweise
2
10
27
34
39
3
Das Wort für Sie
n ihm war das
Leben, und das
Leben war das Licht
der Menschen.
Johannesevangelium 1,4
Monatsspruch Dezember
Als ich neulich spät abends mit
dem Auto nach Hause fuhr, fiel
mir auf, dass etwas anders war,
als sonst – ungewohnt, beunruhigend. Da merkte ich: alles
war dunkel. Es brannte keine
Straßenlaterne und alle Häuser
lagen im Dunkeln – kein Licht,
das den Weg wies, keine erleuchteten Fenster. Wann hatte
ich zuletzt eine solche Dunkelheit erlebt? Ich fühlte mich unsicher und war froh, im Handschuhfach eine Taschenlampe
zu finden, so dass ich trotz des
Stromausfalls unbeschadet den
Weg durch das dunkle Treppenhaus fand.
4
In dieser Situation wurde mir
wieder einmal deutlich: Licht
ist für uns etwas Wichtiges –
und Selbstverständliches. Wir
drücken auf den Schalter und
es wird hell.
Licht, das im Dunkeln leuchtet,
hat eine besondere Faszination.
Wenn ich aus der Dunkelheit
und Kälte komme, wirkt ein
erleuchtetes Fenster besonders
einladend. In der Adventszeit
hängt in meinem Wohnzimmerfenster ein Herrnhuter
Stern, dessen Leuchten mir vor
dem Hintergrund dunkler Winterabende als besonders schön
erscheint.
Wo Licht ist, gehen wir gerne
hin. Da ist Leben, Wärme und
Orientierung. Licht verspricht
Geborgenheit und Sicherheit.
Ohne Licht gibt es kein Leben.
Leben und Licht – mit diesen
zwei Begriffen beschreibt das
Johannesevangelium
gleich
in den ersten Versen das menschgewordene Wort, Christus
selbst: „In ihm war das Leben,
und das Leben war das Licht
der Menschen.“ Dieser Satz
wirkt fast wie eine Überschrift,
die über allem steht, was in den
folgenden Kapiteln über Jesus
geschrieben wird. Welcher Art
das Leben ist, um das es hier
geht, das verdeutlicht Jesu ganzes Wirken sehr anschaulich:
Dezember 2013 | Januar 2014
Möge in dieser adventlichen
Zeit das Licht Jesu uns ganz besonders berühren und in unser
Leben hinein scheinen!
Eine lichtvolle und gesegnete
Advents- und Weihnachtszeit
wünscht Ihnen von Herzen
Menschen werden gesund, sie
erfahren Heilung an Leib und
Seele. Menschen, die am Rande
der Gesellschaft stehen, finden
in die Gemeinschaft zurück und
erleben, dass auch sie geliebt
sind und dazu gehören. Menschen, die in der Enge ihrer Gesetzlichkeit gefangen sind, werden von der erlösenden Zusage
neuen Lebens erreicht.
Wo Jesus als Licht Menschen
berührt, wird es hell, da wird
Leben, da wird heil sein möglich. Im Licht Jesu bleibt nichts
im Dunkeln verborgen, da
kann ich ehrlich sein. Im Licht
Jesu können wir wahrnehmen,
was wirklich ist und was Schein
– in uns und um uns. Das Licht
Jesu hilft uns – gerade in dunklen Zeiten – ins Leben zurück
zu finden.
Dezember 2013 | Januar 2014
Gemeindediakonin Gabi Groß
5
Terminkalender
Dezember 2013
Sonntag 01.12. 10.00 Uhr Gesamtgottesdienst in der Christuskirche mit
1. Advent
Pfarrer Peter Widdess
parallel Kinderbetreuung
Kollekte für BROT FÜR DIE WELT Allgemeine Kirchenwahlen
Montag 02.12. 16.00 Uhr Bibelgesprächskreis im Gemeindehaus mit Peter
Horn, Prediger der Evangelischen Gemeinschaft A.B.
Donnerstag 05.12. 14.30 Uhr Spielenachmittag des Helferkreises im Gemeindesaal
Freitag 06.12. 09.00 Uhr Freitagsgebet/Zeit für Fürbitten in der Christuskirche
Samstag 10.00 Uhr Gottesdienst im KWA Parkstift St. Ulrich mit Pfarrer
Peter Widdess
07.12. 19.00 Uhr Gottesdienst in der katholischen Kirche in Biengen
mit Pfarrer Rolf Kruse
19.30 Uhr Konzert der Chorgemeinschaft Bad Krozingen
in der Christuskirche
Sonntag 08.12. 10.00 Uhr Gottesdienst mit Taufen in der Christuskirche
2. Advent
mit Pfarrer Rolf Kruse
parallel Kinderbetreuung
anschl. Kirchencafé
Kollekte für BROT FÜR DIE WELT
15.00 Uhr Ökumenischer Senioren-Adventsnachmittag
im Albaneum
17.00 Uhr Ökumenischer Adventsgottesdienst in St. Alban
Montag 09.12. 19.30 Uhr Gesprächsabend mit Pfarrer Peter Widdess im
Haus der Kurseelsorge. Thema: „Die Heilige Familie“
Sonntag 15.12. 10.00 Uhr Gesamtgottesdienst in der Christuskirche mit un3. Advent
seren Pfarrern Rolf Kruse und Peter Widdess
6
Die scheidenden Kirchengemeinderätinnen und Kirchengemeinderäte werden verabschiedet und die neugewählten in ihr Amt eingeführt.
Dezember 2013 | Januar 2014
parallel Kinderbetreuung
Kollekte für BROT FÜR DIE WELT
Montag 17.00 Uhr Musik im Advent mit allen Chören der Evangelischen Kirchengemeinde Bad Krozingen in der Christuskirche
16.12. 16.00 Uhr Bibelgesprächskreis im Gemeindehaus mit Peter
Horn, Prediger der Evangelischen Gemeinschaft A.B.
19.30 Uhr Ökumenisches Hausgebet im Advent Wer möchte, kann dazu gerne auch in die Christuskirche kommen!
19.30 Uhr Gesprächsabend mit Pfarrer Peter Widdess im
Haus der Kurseelsorge. Thema: „Die Heilige Familie“
Donnerstag 19.12. 14.30 Uhr Spielenachmittag des Helferkreises im Gemeindesaal
Freitag 20.12. 10.00 Uhr Gottesdienst im KWA Parkstift St. Ulrich mit Pfarrer
Peter Widdess
Sonntag 22.12. 10.00 Uhr Gottesdienst in der Christuskirche mit Pfarrer Rolf
4. Advent
Kruse
keine Kinderbetreuung
Kollekte für BROT FÜR DIE WELT
19.30 Uhr Ökumenisches Taizé-Gebet in der Christuskirche
Dienstag 24.12. 15.00 Uhr Familiengottesdienst mit Krippenspiel in der
Heilig Abend
Christuskirche, gestaltet von Kinderchor unter der
Leitung von Susanne Konnerth und dem Familiengottesdienst-Team mit Diakonin Gabi Groß
15.00 Uhr Christvesper in der Schwarzwaldklinik (Neurologie) im Clara-Schumann-Saal mit Pfarrer Widdess
15.00 Uhr Ökumenische Christvesper im UniversitätsHerzzentrum mit Prädikantin Lydia Rau und Pastoralreferentin Andrea Kohler
16.15 Uhr Christvesper mit Kirchenmusik in der Christuskirche mit Pfarrer Rolf Kruse
17.30 Uhr Christvesper mit Kirchenmusik in der Christuskirche mit Pfarrer Rolf Kruse
22.00 Uhr Christmette in der Christuskirche mit Pfarrer Peter
Widdess
Dezember 2013 | Januar 2014
7
Alle Kollekten an Heilig Abend kommen unserem
Hilfswerk BROT FÜR DIE WELT zugute.
Mittwoch 25.12. 10.00 Uhr Festgottesdienst mit Abendmahl in der Christus1. Weihnachtstag
kirche mit Pfarrer Peter Widdess und dem Bläserkreis
Kollekte für die Erziehungsarbeit in Schulen und
Heimen der Landeskirche
11.15 Uhr Ökumenischer Gottesdienst in der Rheintalklinik mit Pfarrer Peter Widdess und Pastoralreferent
Michael Mayr
Donnerstag 26.12. 10.00 Uhr Festgottesdienst in der Christuskirche mit Pfarrer
2. Weihnachtstag
Rolf Kruse unter Mitwirkung unserer Kantorei
Samstag 28.12. 15.15 Uhr Gottesdienst im Dietrich-Bonhoeffer-Haus mit Prädikantin Lydia Rau
16.15 Uhr Gottesdienst im Altenpflegeheim Siloah mit Prädikantin Lydia Rau
Sonntag 29.12. 10.00 Uhr Gottesdienst mit Taufe in der Christuskirche und
1. Sonntag nach dem Christfest
Pfarrer Rolf Kruse
Montag Altjahresabend
heute
keine Kinderbetreuung
31.12. 17.00 Uhr Gesamtgottesdienst in der Christuskirche mit
Pfarrer Rolf Kruse
Januar 2014
Mittwoch 01.01. 10.00 Uhr Gesamtgottesdienst in der Christuskirche mit
Neujahrsabend
Pfarrer Peter Widdess
Freitag 03.01. 09.00 Uhr Freitagsgebet/Zeit für Fürbitten in der Christuskirche
Samstag 10.00 Uhr Gottesdienst im KWA Parkstift St. Ulrich mit Pfarrer
Peter Widdess
04.01. 19.00 Uhr Gottesdienst in der katholischen Kirche in Biengen
mit Pfarrer Peter Widdess
Sonntag 05.01. 10.00 Uhr Gesamtgottesdienst in der Christuskirche mit
2. Sonntag nach dem Christfest
Pfarrer Peter Widdess
8
heute
keine Kinderbetreuung
17.00 Uhr Kleine Kirche in der Christuskirche
Der Gottesdienst für die Allerkleinsten unserer Gemeinde mit ihren Angehörigen
Dezember 2013 | Januar 2014
Montag Epiphanias
06.01. 10.00 Uhr Gottesdienst in der Christuskirche mit Pfr. i.R.
B. Jäckh
Sonntag 12.01. 10.00 Uhr Gottesdienst in der Christuskirche mit Pfarrer Peter
1. Sonntag nach Epiphanias
Widdess
parallel Kinderbetreuung
anschl. Kirchencafé
19.30 Uhr Ökumenisches Taizé-Gebet in St. Alban
Montag 13.01. 19.30 Uhr Gesprächsabend mit Pfarrer Peter Widdess im
Haus der Kurseelsorge. Thema: „Die Einheit der
Christen“
Donnerstag 16.01. 14.30 Uhr Spielenachmittag des Helferkreises im Gemeindesaal
Freitag 17.01. 10.00 Uhr Gottesdienst im KWA Parkstift St. Ulrich mit Pfarrer
Peter Widdess
Sonntag 19.01. 10.00 Uhr Gesamtgottesdienst in der Christuskirche mit
2. Sonntag nach Epiphanias
Pfarrer Rolf Kruse
parallel Kinderbetreuung
anschließend Mittagessen im Gemeindesaal
Montag 20.01. 16.00 Uhr Bibelgesprächskreis im Gemeindehaus mit Peter
Horn, Prediger der Evangelischen Gemeinschaft A.B.
19.30 Uhr Gesprächsabend mit Pfarrer Peter Widdess im Haus
der Kurseelsorge. Thema: „Zum Zeugnis berufen“
Freitag 24.01. 15.00 Uhr Nachmittag der Älteren Generation im Gemeindehaus (Jugendpavillon)
19.00 Uhr Mitarbeitenden-Dankfest im Gemeindesaal
Samstag 25.01. 15.15 Uhr Gottesdienst im Dietrich-Bonhoeffer-Haus mit Pfarrer Peter Widdess
16.15 Uhr Gottesdienst im Altenpflegeheim Siloah mit Pfarrer
Peter Widdess
Sonntag 26.01. 10.00 Uhr Gottesdienst in der Christuskirche mit Pfarrer Peter
3. Sonntag nach Epiphanias Widdess
parallel Kinderbetreuung
Montag 27.01. 16.00 Uhr Bibelgesprächskreis im Gemeindehaus mit Peter
Horn, Prediger der Evangelischen Gemeinschaft A.B.
19.30 Uhr Gesprächsabend mit Pfarrer Peter Widdess im
Haus der Kurseelsorge. Thema: „Mit Menschen anderen Glaubens leben“
Dezember 2013 | Januar 2014
9
Regelmäßige Termine und Veranstaltungen …
Freitags 9.00 Uhr Zeit für Fürbitten/Freitagsgebet in der Christuskirche (immer am ersten Freitag im Monat)
Samstags 15.15 Uhr Wochenschlussgottesdienst im Altenpflegeheim „Dietrich-Bonhoeffer-Haus“
16.15 Uhr Wochenschlussgottesdienst im Altenpflegeheim
Siloah
Sonntags 10.00 Uhr Gottesdienst in der Christuskirche
parallel dazu Kinderbetreuung*
* außer in den Ferien Impressum
V.i.S.d.P und V.i.S.d.M.S.:
Diakonin Gabi Groß, Pfarrer Rolf Kruse, Pfarrer Peter Widdess
Schwarzwaldstraße 7 · 79189 Bad Krozingen
10
Dezember 2013 | Januar 2014
© 2013 für die Gestaltung/dtp-Aufbau bei Johannes Klatt TypoGrafik
… in der Evangelischen Kirchengemeinde Bad Krozingen
Montags 9.30 – 11.00 Uhr Krabbel- und Spielgruppe im Gemeindehaus
18.00 Uhr Sitzen in der Stille. Kontemplation im Haus der
Kurseelsorge
19.30 Uhr Gesprächsabend im Haus der Kurseelsorge
Mittwochs 18.30–19.30 Uhr Jugendband im Jugendpavillon (Bandraum)*
20.00 Uhr Kantoreiprobe der Kantorei im Gemeindehaus*
Donnerstags
14.30 Uhr Spielenachmittag des Helferkreises im Gemeindehaus an jedem ersten und dritten Donnerstag im
Monat
15.00 –17.00 Uhr Mediathek im Gemeindehaus (Herr Bauschlicher)
15.45 Uhr Kinderchorgruppe 1 (ab 4 Jahre)*
16.15 Uhr Kinderchorgruppe 2 (ab 1. Klasse)*
18.00 Uhr Treffpunkt der Jugend im Jugendpavillon*
20.00 Uhr Bläserkreisprobe im Gemeindehaus
Herzlichen
Dank
an dieser Stelle …
... allen ehrenamtlichen und
hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für den
Einsatz im zu Ende gehenden
(Kirchen-)Jahr.
Jede und jeder ist wichtig: Pfarramtssekretärinnen, Erzieherinnen, der Hausmeister/Kirchendiener samt seinen Vertreterinnen,
Kirchengemeinderätinnen, Putzkräfte, Austrägerinnen und Austräger des Gemeindebriefes, Mitarbeitende im
Helferkreis, Organisatorinnen
des Kirchencafés und des Gemeindemittagessens, Mitglieder des Besuchsdienstes, das
Familiengottesdienstteam, die
Jugendmitarbeiterinnen und
-mitarbeiter, die Mitgleider des
Mitarbeiter-Dankfest
Freitag,
24. Januar 2014
19 Uhr
in unserem Gemeindesaal
Gruppenamtes nicht zu vergessen und viele, viele mehr.
Dem Dank an alle soll das
Dankfest am Freitag, den 24. Januar 2013 ab 19.00 Uhr im Gemeindesaal kräftigen Ausdruck
geben. Alle Mitarbeiterinnen
und Mitarbeiter werden dazu
noch gesondert eingeladen
und wegen den Planungen für
das Abendessen um Rückmeldung gebeten. Aber die sehr
herzliche Einladung ergeht
schon jetzt!
Gottesdienste zu anderen Zeiten und an (teils) anderen Orten
In der folgenden Übersicht
werden Sie, liebe Leserin und
lieber Leser, vielleicht den
Abendgottesdienst in Tunsel
sowie das Abendgebet mit Kichenmusik vermissen. Das hat
damit zu tun, dass der Besuch
dieser Angebote in vergange-
ner Zeit rückläufig war und der
Kirchengemeinderat sich auf
den Weg gemacht hat, das gottesdienstliche Angebot in neuer Weise weiterzuentwickeln.
Demnächst werden Sie an dieser Stelle mehr und Genaueres
lesen können ...
Gottesdienste in Biengen
Seien Sie herzlich eingeladen
zu den nächsten Abendgottesdiensten in der katholischen
Kirche in Biengen. Am Samstag, den 7. Dezember und 4.
Januar beginnen sie jeweils um
19.00 Uhr – im Dezember zusammen mit Pfarrer Rolf Kruse,
Dezember 2013 | Januar 2014
im November mit Pfarrer Peter
Widdess.
Gottesdienst in Biengen
Samstag, 7. Dezember 2013
Samstag, 4. Januar 2014
jeweils 19.00 Uhr
in der Katholischen Kirche
Biengen
11
Gottesdienst in den Heimen der Stadtmission
Jeweils am letzten Samstag eines jeden Monats feiert in der
Regel einer unserer Pfarrer mit
den Bewohnerinnen und Bewohnern der Heime der Stadtmission einen Gottesdienst.
Am 28. Dezember leitet Prädikantin Lydia Rau, am 25. Januar
Pfarrer Peter Widdess den Gottesdienst – Ulrike Fabian sorgt
jeweils für die musikalische
Begleitung. Die Gottesdienstzeiten: 15.15 Uhr im DietrichBonhoeffer-Haus (Herbert-Hellmann-Allee 30) und 16.15 Uhr
im
Altenpflegeheim
Haus
Dietrich-Bonhoeffer-Haus
letzter Samstag im Monat
15.15 Uhr
Haus Siloah
letzter Samstag im Monat
16.15 Uhr
Siloah (Wichernweg 2). Dieses Gottesdienstangebot besteht darüberhinaus aber jeden
Samstag zu den angegebenen
Zeiten – dann unter Leitung anderer Pfarrpersonen.
Hausgebet im Advent
Meine Hoffnung und meine
Freude – unter diesem Motto
steht das diesjährige Ökumenische Hausgebet im Advent
12
2013 am Montag, den 16. Dezember 2013 um 19.30 Uhr
– dieses Jahr auch in der Christuskirche! Dezember 2013 | Januar 2014
Dann läuten die Glocken der
christlichen Kirchen in BadenWürttemberg und laden ein,
dieses Hausgebet nach der
von der Arbeitsgemeinschaft
christlicher Kirchen in BadenWürttemberg
erarbeiteten
Ordnung zu feiern. Das Hausgebet ist für viele Menschen
inzwischen zu einer wertvollen
Tradition in der Adventszeit geworden.
Sie feiern gemeinsam als Familie, unter Freunden und Bekannten, als Nachbarschaft, in
Gruppen und Kreisen – auch
Hausgebet im Advent
Montag,
16. Dezember 2013
um 19.30 Uhr
bei Ihnen zu Hause
und in der Christuskirche
über die Konfessionsgrenzen
hinweg und vielleicht sogar als
einander noch Fremde.
Wer möchte, kann zu dieser
besonderen Adventsandacht
dieses Jahr auch gerne in die
Christuskirche kommen.
Kleine Kirche am 5. Januar 2014
Am Sonntag, den 5. Januar laden wir alle Familien mit kleineren Kindern wieder sehr
herzlich ein zu unserer „Kleinen Kirche“. Wir beginnen um
17.00 Uhr in der Christuskirche. Der Gottesdienst dauert
ca. 30 Minuten.
Diese Kleine Kirche steht unter
dem Motto: Schau: Die Krippe in unserer Kirche! Im Anschluss an den Gottesdienst
gibt es wieder ein Abendessen
im Gemeindesaal, zu dem wir
ebenfalls sehr herzlich einladen.
Wir freuen uns auf ganz kleine und schon große Menschen,
die mit uns Gottesdienst feiern!
Kleine Kirche
Sonntag,
5. Januar 2014
um 17.00 Uhr
in der Christuskirche
Dezember 2013 | Januar 2014
13
Ökumenische Taizé-Gebete
Gerade in dieser dunklen, kalten Jahreszeit tut es gut, Lichter
anzuzünden und in Gemeinschaft mit Anderen Stille zu suchen.
Wir laden Sie herzlich ein zu
unseren Taizé-Gebeten, wo
wir in ökumenischer Gemeinschaft Lieder aus Taizé singen,
auf biblische Texte hören, beten und Stille halten. Wenn wir
miteinander feiern, leuchten in
der Kirche sehr viele Kerzen,
die uns daran erinnern, dass
Christus unser Leben hell und
warm machen will. Wir freuen
uns auf Ihr Mitfeiern!
Taizé-Gebete
Sonntag, den
22. Dezember 2013
in der Christuskirche und
12. Januar 2014
in der Pfarrkirche St. Alban
jeweils 19.30 Uhr
Die nächsten Taizé-Gebete:
Sonntag, 22. Dezember 2013
um 19.30 Uhr in der Christuskirche und am Sonntag,
12. Januar 2014 um 19.30
Uhr in der Katholischen
Pfarrkirche St. Alban.
Zeit für Fürbitten beim Freitagsgebet
Die Wahl des neuen Kirchengemeinderates nehmen wir zum
Anlass, zu unserem Freitagsgebet einzuladen. An jedem ersten Freitag im Monat treffen wir
uns schon seit ein paar Jahren,
um insbesondere für die Gemeindeleitung zu beten.
Jesus sagt: „Wo zwei oder drei
in meinem Namen versammelt
sind, da bin ich mitten unter
ihnen.“
Wir, Heike Bund und das Ehepaar Prenzlin, freuen uns über
jeden und jede, der/die sich
uns anschließt.
14
Freitagsgebete
Freitag, den
6. Dezember 2013
und Freitag, den
3. Januar 2014
in der Christuskirche
jeweils um 9.00 Uhr
Dezember 2013 | Januar 2014
Ökumenische Adventsfeier …
… für Seniorinnen und Senioren
Zu einer besinnlichen Adventsfeier am 2. Advent (8. Dezember) um 15.00 Uhr laden wir
unsere älteren Gemeindeglieder sehr herzlich in das katholische Gemeindehaus Albaneum
ein (Joseph-Vormstein-Straße).
Mitarbeiterinnen der evangelischen und katholischen
Kirchengemeinde haben ein
buntes Programm zusammengestellt, bei dem adventliche
Lieder und Musik nicht zu kurz
kommen werden.
Dieser Nachmittag der Begegnung im Advent beginnt mit
einem gemeinsamen Kaffeetrinken.
Über Kuchenspenden freuen
wir uns sehr. Bitte geben Sie
diese bis 14.00 Uhr im Albane-
Kuchenspenden
Adventsfeier
Sonntag, 2. Advent,
8. Dezember 2013
im Albaneum, 15.00 Uhr
um ab. Herzlichen Dank für
Ihre Mithilfe!
Gern holen wir Sie daheim ab,
wenn Ihnen das Laufen schwer
fällt. Rufen Sie bitte beim Evangelischen Pfarramt bis spätestens 6. Dezember 2013, 12.00
Uhr an (Telefon 07633 3242).
Auf Ihr Kommen freuen sich
die Mitarbeiterinnen der Evangelischen und Katholischen
Kirchengemeinde!
Abholdienst
Bitte um Anmeldung bis
6. Dezember 2013 um 12 Uhr
im Gemeindebüro
Telefon 07633 3242
8. Dezember 2013
bis 14 Uhr im Albaneum
Ökumenischer Adventsgottesdienst
Seit Jahren ist es guter Brauch,
den ökumenischen Seniorennachmittag am 2. Advent mit
einem ökumenischen Gottesdienst ausklingen zu lassen. Er
findet dieses Jahr in der katholischen Pfarrkirche St. Alban statt.
Aber nicht nur die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des
Nachmittags, sondern alle anderen Gemeindeglieder diesseits und jenseits des NeumaDezember 2013 | Januar 2014
Adventsgottesdienst
Sonntag, 2. Advent,
8. Dezember 2013
in der Pfarrkirche St. Alban
um 17.00 Uhr
gen sind herzlich eingeladen.
Also bitte vormerken und weitersagen: 2. Advent, 17.00 Uhr:
Ökumenischer Gottesdienst in
St. Alban!
15
Kirchencafé
An jedem zweiten Sonntag im
Monat laden wir Sie nach dem
Gottesdienst zu Kaffee, Tee
und ein wenig Gebäck oder
Kuchen ein. Wir treffen uns
im Foyer, um über die Predigt
zu reden oder anderweitig ins
Gespräch zu kommen. Auf diese Weise lernen wir uns näher
kennen und wachsen als Gemeinde zusammen.
Kirchencafé
Sonntag, 8. Dezember 2013
und
Sonntag, 12. Januar 2014
jeweils nach dem
Gottesdienst
Gemeinsames Mittagessen
In der Regel an jedem dritten
Sonntag im Monat nach dem
Gottesdienst sind die Tische
im Gemeindesaal für alle Gemeindeglieder liebevoll gedeckt. Jeweils eine Gruppe der
Gemeinde kocht ein preiswertes, schmackhaftes Essen. Der
Erlös des Mittagessens kommt
bedürftigen Menschen zugute.
Im Dezember findet wegen der
Gemeinsames
Mittagessen
Sonntag, 19. Januar 2014
nach dem Gottesdienst
Adventszeit kein gemeinsames
Mittagessen statt. Am 19. Januar
2014 freuen wir uns dann wieder auf die Tischgemeinschaft
mit Ihnen!
Nachmittag der Älteren Generation
Die ältere Generation unserer
Gemeinde trifft sich in der Regel am letzten Freitag eines Monats. Jeder und jede, der/die
sich angesprochen fühlt, darf
kommen – selbstverständlich
auch ohne Einladung! Jubilarinnen und Jubilare ab dem 70.
Geburtstag werden schriftlich
zu diesem Nachmittag mit Kaffee und Kuchen, Begegnungen
und Impulsen, Andacht und
Liedern eingeladen.
Auf Ihr Kommen freut sich
Pfarrer Rolf Kruse!
16
Nachmittag der
Älteren Generation
Freitag, 15.00 Uhr
24. Januar 2014
im Saal des Jugendpavillons
Der nächste Nachmittag dieser
Reihe findet am Freitag, den 24.
Januar 2014 um 15.00 Uhr statt.
Herzliche Einladung!
Dezember 2013 | Januar 2014
Heilig Abend für
Heilig Abend ist für Menschen ohne Familie Jahr
für Jahr ein schwieriges Datum. Aus verständlichen
Gründen.
Aber allein bleiben
braucht deshalb
an diesem besonderen Abend im
Jahr niemand.
Bei uns ist jeder und jede
ab 18.30 Uhr
im
großen,
barrierefreien
Saal des Gemeindehauses
herzlich willkommen
zur
Weihnachtsfeier
für Alleinstehende.
Neben einem kostenlosen festlichen
Abendessen sowie
Geschichten und Liedern soll ausreichend Zeit für Begegnung und Gespräch sein.
Damit wir besser planen können, erbitten
wir Anmeldungen bis
18. Dezember 2013
über das Pfarramt, Tel.
07633 3242.
Allen Helferinnen und
Helfern, die diesen
Abend ein weiteres Mal
möglich machen, schon
jetzt ganz herzlichen
Dank!
Dezember 2013 | Januar 2014
Alleinstehende
Heilig Abend
für Alleinstehende
Heilig Abend, Dienstag,
24. Dezember 2013
ab 18.30 Uhr in unserem
Gemeindesaal
17
Vorankündigung
Tage der Stille über Fastnacht 2014
Stille tut gut und schärft die Sinne. Stille lässt die inneren Stimmen umso deutlicher zu Wort
kommen – und hilft doch, der
Gegenwart Gottes Raum zu geben.
In diesem Sinne wird herzlich
eingeladen zu Tagen der Stille
in Bad Herrenalb unter dem
Motto: Siehe, Gott ist mein
Heil – ich fürchte mich
nicht! vom 28. Februar bis 4.
März 2014 im Haus Aufblick in
Bad Herrenalb.
Elemente sind die Betrachtung
biblischer Texte, tägliche Einzelgespräche als Anleitung und
Hilfe auf dem individuellen
Weg, Wahrnehmungsübungen,
durchgehendes Schweigen und
die tägliche Feier des Abendmahls.
Die Leitung haben Pfarrer Rolf
Kruse (Geistlicher Begleiter),
Alexander Herzfeld (Pfarrer,
Meditationsleiter, Systemischer
Therapeut), Jutta Biehl-Herzfeld (Pfarrerin/ Religionslehrerin, Geistliche Begleiterin) und
Gabriele Mannich (Pfarrerin/
Dekanin, Spiritualin). Die Kosten für Vollpension mit Übernachtung im EZ mit Nasszelle
betragen € 280,–. Preisnachlass
für einfachere Zimmer ist auf
Anfrage möglich. Mitarbeitende
der Ev. Landeskirche in Baden
(beruflich und ehrenamtich)
melden sich bitte auch über Abt.
Personalförderung im Ev. Oberkirchenrat an: Postfach 2269 in
76010 Karlsruhe. Kontakt:
[email protected]
Telefon 0721 9175218
Die Anmeldung richten Sie bitte
bis zum 1. Februar 2014 an das
Ev. Pfarramt Bad Krozingen z.
Hd. Pfarrer Rolf Kruse, Schwarzwaldstraße 7, 79189 Bad Krozingen; sie ist erst mit Anzahlung von € 72,– Kursgebühren
(Betreff: „Kurzexerzitien / N.N.
(Name)“) auf das Konto 106453
der Ev. Kirchengemeinde Bad
Krozingen (BLZ: 680 615 05)
verbindlich. Die Kosten für Unterkunft und Verpflegung (€
208,–) sind direkt ans Haus Aufblick zu entrichten.
Weitere Informationen erhalten Sie durch den Flyer im Eingang zur Christuskirche, über
Pfarrer Rolf Kruse (Tel. 07633
3242) oder das Haus Aufblick
(Tel. 07083 51721; Mail: [email protected]
hausaufblick.de).
Tag der Stille 2014
28. Februar – 4. März 2014
Haus Aufblick Bad Herrenalb
18
Dezember 2013 | Januar 2014
Herzliche Einladung zum Bibelgesprächskreis
Es erwarten Sie:
persönliche Begegnungen
Bibelgesprächskreis
Auslegung und Gespräch
über einen Bibeltext zur
geistlichen Stärkung und Ermutigung
Montag, 2. Dezember 2013
Montag, 16. Dezember 2013
Montag, 20. Januar 2014
Montag, 27. Januar 2014

gemeinsames Singen bekannter und auch etwas neuerer Lieder mit Gitarrenbegleitung.
Auf Ihr Kommen würden wir
uns sehr freuen.
Im Auftrag der Teilnehmer des
Bibelgesprächskreises grüße
ich Sie ganz herzlich mit dem
Bibelwort aus Psalm 119, 105:
jeweils um 16.00 Uhr
im Gemeindehaus
Ihr
Peter Horn
Prediger der Evangelischen
Gemeinschaft A.B.
Telefon 07631 9361287
Dein Wort ist meines Fußes Leuchte
und ein Licht auf meinem Wege.
Spielenachmittag
Der Ökumenische Helferkreis
Bad Krozingen bietet regelmäßig Spielenachmittage an.
Am 1. und 3. Donnerstag jedes
Monats treffen sich interessierte Damen und Herren jeweils
um 14.30 Uhr im Gemeindesaal des Gemeindehauses
(Schwarzwaldstraße 7). Über
Aufzug sind die Räume barrierefrei zugänglich.
Das Team des Helferkreises bedient Sie kostenlos mit Getränken und Gebäck.
Gespielt werden kann nach
Ihren Wünschen alles, was Sie
persönlich mögen. Besonders
Dezember 2013 | Januar 2014
19
beliebt sind Canasta, Rommé,
Mensch ärgere Dich nicht,
Mühle, Dame und Rummikub.
Gelegentlich finden sich auch
Schachspieler ein.
Stammgast ist ein Hund, der
nicht spielt, sondern sein Herrchen begleitet, immer willkommen ist und mit Leckerli und
Streicheleinheiten insbesondere von den Damen verwöhnt
wird. Herrchen ist nicht eifersüchtig, sondern froh, denn es
ergeben sich dadurch immer
wieder gute Gespräche und
Begegnungen – auch außerhalb dieser Veranstaltung.
Wer nicht mitspielen will, ist
auch als „stiller Teilhaber“ willkommen, und gerade wer sich
einsam fühlt, sollte dieses Angebot nutzen, auch nur auf
eine Tasse Tee vorbeikommen
und nette Leute treffen.
Alle, die regelmäßig dabei sind,
sind froh über das Angebot des
Spielenachmittage
jeweils Donnerstag, den
5. und 19. Dezember 2013
und 16. Januar 2014
um 14.30 Uhr
in unserem Gemeindehaus
Helferkreises – es bereitet allen
immer Vergnügen.
Ein- bis zweimal im Jahr trifft
man sich ohne Spiel zu einem
gemeinsamen Frühstück bei
guter Unterhaltung.
Haben wir Ihr Interesse geweckt? Kommen Sie einfach
vorbei, Anmeldung ist nicht
erforderlich – wir freuen uns
und heißen Sie gern herzlich
willkommen an unseren Spielenachmittagen.
Die Leitung hat Inge Dietzel,
die gern Ihre persönlichen Fragen beantwortet (Tel. 07633
807640).
Sternsingeraktion 2014 – sei dabei!
Hast du Lust Kindern in Not zu
helfen, zusammen mit anderen
Kindern, Jugendlichen und
Erwachsenen Spaß zu haben,
ein bis drei Tage als König den
Segen in die Häuser von Bad
Krozingen zu tragen und bei
der weltweit größten Lebensrettungsaktion von Kindern für
Kinder dabei zu sein?
Dann melde dich an bei Panja
Engler (Tel. 07633 15629 oder
per Email [email protected])
20
Die Sternsingeraktion findet
vom 3. bis 5. Januar statt. Das
nächste Vortreffen ist am Mittwoch, 11. Dezember 2013 um
16 Uhr im Albaneum.
Dezember 2013 | Januar 2014
Die Sternsinger kommen …
Sternsingerbesuche – in
diesem Jahr mit Anmeldung
Anfang Januar ist es wieder
soweit. Die Sternsinger ziehen
durch unsere Orte, bringen
den Weihnachtssegen in die
Häuser und sammeln Spenden
für Kinder in Not.
Da es in den letzten Jahren immer schwieriger geworden ist,
ausreichend Kinder, Jugendliche und Erwachsene zu finden,
die vom 3. bis 4. Januar bei der
Aktion mitmachen, werden wir
in diesem Jahr im Kernort Bad
Krozingen auf ein Anmeldeverfahren umstellen.
Das heißt: Die Sternsinger versuchen nach wie vor, möglichst
viele Haushalte zu besuchen.
Aber nur, wer sich zuvor per
Anmeldeabschnitt oder E-Mail
(nicht telefonisch!) angemeldet
hat, wird auf jeden Fall besucht.
Dieses Anmeldeverfahren hat
auch den Vorteil, dass der Besuchszeitraum auf einen bestimmten Vor- oder Nachmittag
eingeschränkt werden kann.
Zum Prozedere: In der evangelischen und katholischen Kirche
stehen vom 1. bis 26. Dezember
Sternsingerboxen bereit, in die
die Anmeldungen eingeworfen
werden können. Auch Anmeldezettel liegen aus. Außerdem
kann die Anmeldung per E-Mail
unter [email protected]
erfolgen. (Bitte geben Sie Ihren
Namen, die Straße und den Tag
[+ Vor- oder Nachmittag] an).

Sternsingeraktion 2014
Kernort Bad Krozingen
Ich möchte von den Sternsingern besucht
werden und bin zu folgenden Zeiten anzutreffen:
 Freitag, 3. Januar 2014, 10 – 13 Uhr
 Freitag, 3. Januar 2014, 13 – 17 Uhr
 Samstag, 4. Januar 2014, 10 – 13 Uhr
 Samstag, 4. Januar 2014, 13 – 17 Uhr
Name
Straße/Nr.
Dezember 2013 | Januar 2014
21
Herzliche Glückwünsche
Zeit heilt Wunden.
Zeit raubt Illusionen.
Wir werden älter.
Von Kriegen verschont,
dem Hunger entkommen
werden wir älter
und sind dankbar.
Hilf uns, dass wir unsere Jahre und Tage
nicht zählen wie Spekulanten
Summen und Faktoren zählen
an der Börse.
Hilf uns,
die geschenkte Zeit
zu füllen mit den Gaben des Alters:
mit Weisheit und Erfahrung,
mit Nachsicht und Bescheidenheit.
Allen Gemeindegliedern, die in
den Monaten Dezember und
Januar Geburtstag feiern, gratulieren wir ganz herzlich und
wünschen Ihnen Gottes Segen.
Möge Gott Sie geleiten auf allen
Wegen, die vor Ihnen liegen,
den leichten und den schweren. Gott möge Sie geleiten in
das neue Lebensjahr, er schenke Ihnen jeden Tag neu Dankbarkeit und Lebensfreude, auf
dass Sie das Älterwerden nicht
als Last empfinden, sondern
dankbar einstimmen können
in die Worte des folgenden Gebets:
Gebet im Altern
Lass uns teilen mit Sommerhänden
und glauben mit einem Herzen,
das den Einklang übt mit dir, Gott.
Dann öffnen wir unaufgeregt die Hände
und atmen tief durch.
Wir sind längst in dir, Gott.
Wenn Menschen uns stützen
und du, Gott, uns trägst,
entdecken wir
die Weite des Lebens,
den Glanz des Alters
und das Ende der Angst.
Es ist schön,
in diesem Frieden
alt zu werden.
Am
22
e n Ge
r h a r d
Eng
e l s b e r g e r
Dezember 2013 | Januar 2014
Kirchenbeleuchtung in der Vorweihnachtszeit
Es ist zur guten Gewohnheit
geworden, dass zur Adventszeit
vom Einbruch der Dunkelheit
an bis gegen 22 Uhr die Lampen
in der Christuskirche leuchten.
Genießen Sie die schönen Motive der Meistermann-Fenster,
wenn sie in ihrem Glanz erstrahlen.
Fenster
„Abendmahl“
Fenster
„Das Lamm Gottes“
Mehr Informationen über die
schönen Meistermann-Fenster
auf unserer Homepage
www.ev-kirche-bad-krozingen.de
Dezember 2013 | Januar 2014
23
Kinder- und Jugendarbeit
Kinder und Kirche am Sonntagmorgen
Es ist schön, wenn auch Familien mit Kindern am Sonntagmorgen in der Kirche sind. Das
macht unsere Gemeinschaft
bunter und lebendiger. Gemeinsam beginnen wir – Erwachsene und Kinder – den
Gottesdienst in der Kirche. Vor
der Predigt gehen die Kinder
dann in den Jugendpavillon,
wo sie den Gottesdienst auf
eine ihrem Alter entsprechende Weise fortsetzen: miteinander Geschichten hören, singen,
malen, spielen oder basteln. An
den Adventssonntagen wird
auch das Angebot für Kinder
vom Warten auf Weihnachten
und der Vorfreude auf Jesu Geburt bestimmt sein.
In den Weihnachtsferien (22.,
29. Dezember 2013 und 5. Januar 2014) pausiert auch das
Betreuungsangebot für Kinder.
Es steht aber immer eine Kiste mit schönen Bilderbüchern
und Malstiften für die Kinder
bereit.
Krabbel- und Spielgruppe
Wir treffen uns jeden Montag
(außer in den Ferien) von 9.30
bis 11.00 Uhr im Jugendpavillon des Gemeindehauses.
Herzlich willkommen sind Müt24
ter und Väter mit ihren Kindern
von 0 Jahren an, bis sie in den
Kindergarten kommen.
Während sich die Eltern unterhalten, haben die Kinder GeleDezember 2013 | Januar 2014
genheit, miteinander zu spielen.
Wenn Sie Interesse haben,
kommen Sie doch einfach mal
vorbei. Ansprechpartnerin ist
Conny Illner, Telefon 07633
9252635.
Kleine Kirche
Im Laufe des vergangenen Jahres war unser Motto in der Kleinen Kirche: „Schau: Unsere Kirche!“. Gemeinsam sind wir auf
Entdeckungsreise in unserer
Kirche gegangen. Wir haben
erfahren, wofür das Taufbecken gebraucht wird und was
die Taufe mit Jesus zu tun hat.
Vor Ostern stand das Kreuz im
Mittelpunkt – und das Nachdenken, woran es uns erinnern
kann. Spannend war der Besuch bei den Glocken, die uns
immer zum Gottesdienst rufen,
und die Frage, wozu wir in der
Kirche eigentlich einen Altar
brauchen. Im November drehte sich alles um die Kerzen und
ihre Bedeutung.
Bei dieser Gottesdienstreihe
stehen die ganz Kleinen unserer Gemeinde (Kinder im Krabbel- und Kindergartenalter) im
Mittelpunkt. Aber auch Säuglin-
Dezember 2013 | Januar 2014
ge und ältere Kinder sind ganz
herzlich willkommen – Kinder
und Erwachsene sollen sich in
diesem Gottesdienst gleichermaßen wohl fühlen.
Wenn wir „Kleine Kirche“ feiern, steht in der Christuskirche
vorne ein großer, dreireihiger
Stuhlkreis für die Erwachsenen, auf den Sitzkissen davor
können die Kinder sitzen. Aber
meistens sitzen sie sowieso
nicht lange still: Und das sollen
sie ja auch gar nicht – in diesem
Gottesdienst ist Bewegung ausdrücklich erlaubt! Die Kleinsten
krabbeln auf dem Teppich in
der Kreismitte herum, und auch
die etwas Größeren dürfen herumlaufen und ganz aktiv am
Gottesdienst teilnehmen.
Mit allen Sinnen und sehr elementar können Kinder und
Erwachsene Gottes Botschaft
hören und seine Liebe erfahren
25
– und dabei eine fröhliche Gemeinschaft erleben! Der Gottesdienst beginnt um 17 Uhr
und dauert jeweils etwa eine
halbe Stunde.
Danach sind alle herzlich eingeladen in den Gemeindesaal,
wo es etwas zu essen gibt, die
Kinder miteinander spielen
und die Erwachsenen sich unterhalten und kennen lernen
können.
Wer möchte, kann gerne etwas
zum Buffet beitragen.
Wir freuen uns auf die kleinen
und großen Menschenkinder,
die mit uns Gottesdienst feiern!
Bei der Kleinen Kirche am 5.
Januar 2014 um 17 Uhr in der
Christuskirche heißt es:
Schau die Krippe in unserer
Kirche (siehe auch Seite 13).
Herzliche Einladung!
Familiengottesdienst an Heilig Abend
Beim Familiengottesdienst an
Heiligabend werden uns die
Kinder des Kinderchors anstecken mit ihrer Weihnachtsfreude und uns mitnehmen auf den
Weg nach Bethlehem, wenn sie
singen „Heute leuchten alle
Sterne“.
Unter diesem Motto steht der
Familiengottesdienst an Heilig
Abend um 15 Uhr in der Christuskirche mit Krippenspiel des
26
Familiengottesdienst
mit Krippenspiel
an Heilig Abend
Dienstag, 24. Dezember 2013
umd 15.00 Uhr
in der Christuskirche
Kinderchors. Kinder, Eltern
und Großeltern sind herzlich
eingeladen, mitzufeiern!
Dezember 2013 | Januar 2014
„Treffpunkt“ für Jugendliche
WANN? donnerstags von 18.00
bis 19.30 Uhr im Jugendpavillon
WER? Viele Jugendliche von 14
bis 20 Jahren, die Lust haben,
sich zu treffen und miteinander
Programm zu gestalten
WAS? Miteinander Quatschen
über Gott und die Welt, mit-
einander kochen und essen,
Musik hören, Filme schauen,
Themen besprechen, Ausflüge
machen, Kickern und Billard
spielen, Konfi-Tage, Freizeiten
und Gottesdienste vorbereiten
u.v.m. was uns Spaß macht.
Hast Du Lust, dabei zu sein?
Dann komm einfach donnerstags mal vorbei. Wir freuen uns!
Jahreslosung 2014
GOTT
NAHE ZU
SEIN
IST MEIN
GLÜCK
Psal
Dezember 2013 | Januar 2014
m
73,28
27
„Du gehörst zu uns, wir gehören zu dir, wenn du Freunde
suchst, findest du sie hier …“
So beginnt ein Kinderlied, das
wir jedes Jahr zur Begrüßung
der neuen Kindergartenkinder
singen. In diesem Jahr wurden
unsere
„Neuankömmlinge“
zum ersten Mal im Rahmen
eines Gottesdienstes begrüßt
und gesegnet. Alle 120 Kindergartenkinder und ihre Erzie-
28
herinnen aus unseren beiden
Einrichtungen machten sich
deshalb an einem Freitag Morgen Mitte Oktober auf den Weg
in die Christuskirche, wurden
von Pfarrer Kruse willkommen
geheißen und belebten die Kirche mit ihrem Staunen, Lachen
und Gesang.
Im Mittelpunkt des Gottesdienstes standen die 25 neuen Kinder, die erfuhren, dass sie nicht
Dezember 2013 | Januar 2014
nur Freunde finden werden,
sondern Gott alle Kinder lieb
hat und seine Hände schützend über sie hält. Den
Kirchenbesucherinnen
und -besuchern begegnen sie
seitdem auf einer Stellwand im
Gottesdienstraum. Der Regenbogen und die Sonne zeigen:
Gott ist da und meint es gut mit
uns, den Kleinen und den Großen.
Jetzt freuen wir uns auf die
spannende Zeit mit unseren
Kleinsten und viele schöne Erlebnisse in Kindergarten und
Kirche.
Es grüßen ganz herzlich die
Kita Sonnenstrahl und der Kindergarten Regenbogen!
Aktion „Brot für die Welt“ 2013
Hier ein Beispiel von unzähligen für die wertvolle Entwicklungspartnerschaft von unserem Hilfswerk BROT FÜR DIE
WELT ...
Der Sportplatz von Cerro Corá
ist nichts Besonderes: 20 mal 40
Meter Spielfläche aus Beton. Dahinter eine kleine Grünfläche.
Doch es ist der einzige öffentliche Raum in der Favela Cerro
Corá in Rio de Janeiro. Die von
Brot für die Welt unterstützte
Organisation SERUA, die sich
der Heranwachsenden aus den
Favelas annimmt, veranstaltet
hier ein Fußballturnier.
Endlich geht es los. Gabriel
Martins brüllt Anweisungen an
seine Mitspieler. Der 13-Jährige
ist der Kapitän seines Teams.
Zuhause ist er das Findelkind,
dem nur das Sofa zum Schlafen bleibt. Seine Adoptivmutter
Kostenbeispiel
Fußball für das
Training e 27,–
Vesper für 100 Kinder e 75,–
Dezember 2013 | Januar 2014
Wöchentliches Honorar
für einen Trainer e 140,–
29
Jaqueline Martins dos Santos
zieht ihn und ihre fünf eigenen
Kinder alleine groß. Für das adoptierte Nesthäkchen bleibt oft
nicht viel Zeit. Aufmerksamkeit
bekommt Gabriel hauptsächlich bei SERUA. „Gabriel hat
früher viel gestritten. Er war oft
auf der Straße“, erzählt Jaqueline. Aber draußen ist es gefährlich, das ist das Terrain der Banden.“ Deshalb ist die 45-Jährige
froh, dass Gabriel bei SERUA
Halt gefunden hat.
Jeden Nachmittag nach der
Schule geht Gabriel ins Zentrum von SERUA oder zum
Fußballtraining auf den Sportplatz. Er kickt, turnt, jongliert
mit dem Diabolo, lernt im In-
formatikkurs mit dem Computer umzugehen und studiert sogar eine kleine Erzählung ein,
die er bei den Auftritten von SERUA in Schulen vorlesen wird.
„Hier fühle ich mich wohl“, sagt
Gabriel. „Immer weiß jemand
einen Rat.“
Das ist der Projektträger: Se Essa
Rua Fosse Minha (SERUA)
Finanzierungsbeitrag von Brot
für die Welt (3 Jahre): 88.429,–
Euro. Weitere Informationen
unter: www.brot-fuer-die-welt.de
Herzlichen Dank für jedes Spende auch in diesem Jahr!
Beachten Sie dabei auch die
Rückseite dieses Gemeindebriefs und das Überweisungsformular.
Ortskirchgeld: Die Gemeindeleitung sagt Dank!
Viele Gemeindeglieder haben
auf den Aufruf zur Unterstützung der Arbeit der Evangelischen Kirchengemeinde Bad
Krozingen in Form des Kirchgeldes reagiert und eine Spende getätigt – entweder für eines der angegebenen Projekte
oder ohne nähere Angaben.
Dafür sagt der Kirchengemeinderat ganz herzlich und ausdrücklich Danke! Alle, die Leitungsverantwortung in der Kirchengemeinde tragen – sei es
haupt- oder ehrenamtlich –
freuen sich sehr über diese vielen Zeichen der Unterstützung
und Anteilnahme.
Die bisherigen Spenden in
Form des Ortskirchgeldes teilen sich wie folgt auf:
30
Ortskirchgeld 2013
Projekt 1
Menschen in Not
760,– e
Projekt 2
Kita Sonnenstrahl 420,– e
Projekt 3
Heizung Projekt 4* 330,– e
3.708,55 e
* ohne nähere Zweckbestimmung
Dezember 2013 | Januar 2014
Kirchenmusik
Sonntag · 1. Dezember 2013 · 10.00 Uhr · Christuskirche
Festlicher Gottesdienst zum 1. Advent
Der Projektchor „Cantus Omnibus“ singt Adventslieder und Motetten unter der Leitung von Susanne Konnerth.
Samstag · 7. Dezember 2013 · 19.30 Uhr · Christuskirche
Konzert der Chorgemeinschaft Bad Krozingen
Leitung: Olga Endewardt
Eintritt frei!
Das Konzert wird von den beiden Männerchören „Die Vitalisten“ der Chorgemeinschaft
Bad Krozingen und „Eintracht“
aus Köndringen gestaltet. In
zwei Blöcken tragen die Chöre
ihr Programm vor, im letzten
Teil singen sie gemeinsam un-
ter der Leitung von Olga Endewarth aus Bad Krozingen.
Zwischen den Auftritten der
Männerchöre singt der 1. Preisträger von „Jugend musiziert“
aus der Kategorie „Besondere
Ensemble“ Alexander Berns.
In diesem Konzert werden traditionelle und moderne Lieder
gesungen.
Sonntag · 15. Dezember 2013 · 17.00 Uhr · Christuskirche
Konzert „Musik im Advent“
mit den Chören der Ev. Kirchengemeinde Bad Krozingen,
dem Kantatenorchester Bad
Krozingen/Freiburg und Solisten.
Dezember 2013 | Januar 2014
Der Eintritt ist frei.
Leitung: Susanne Konnerth
und Joachim Fischer
Die Kantorei, der Bläserkreis,
der Kinderchor und der Pro31
jektchor „Cantus Omnibus“
musizieren Advents- und Weihnachtslieder, Motetten und die
Kantate „Nun komm der Heiden Heiland“ (BWV 61) von Johann Sebastian Bach.
Auch die Gemeinde hat immer wieder Gelegenheit bei
Liedern und Kanons miteinzustimmen.
Während des Konzerts findet
eine Kinderbetreuung statt
und nach dem Konzert stehen
Glühwein, Kinderpunsch und
Gebäck für die Gemeinde bereit.
Dieses Konzert wird vom Carus-Verlag durch die Aktion
„Singen schenken“ unterstützt.
Dienstag · 24. Dezember 2013 · 15.00 Uhr · Christuskirche
Familiengottesdienst am Heilig Abend
mit Krippenspiel und dem Kinderchor der Ev. Kirchengemeinde
Bad Krozingen unter der Leitung von Susanne Konnerth
Dienstag · 24. Dezember 2013 · 16.15 Uhr · Christuskirche
Christvesper I
Weihnachtsmusik von J.S. Bach
(1685-1750), Max Reger u.a.
Mezzosopran: Stephanie Zink,
Konzertsängerin aus Freiburg.
Orgel: Bezirkskantorin Susanne Konnerth
Dienstag · 24. Dezember 2013 · 17.30 Uhr · Christuskirche
Christvesper II
Weihnachtliche Acapella-Chormusik von Schütz, J.S. Bach,
Hassler, Mendelssohn, Reger
u.a.
Weihnachtsprojektchor (Mitglieder des Cantus Omnibus)
Leitung: Bezirkskantorin Susanne Konnerth
Dienstag · 24. Dezember 2013 · 22.00 Uhr · Christuskirche
Christmette
Orgel: Ulrike Fabian
Mittwoch · 25. Dezember 2013 · 10.00 Uhr · Christuskirche
Weihnachtsgottesdienst
mit dem Bläserkreis unter der Leitung von Joachim Fischer
Donnerstag · 26. Dezember 2013 · 10.00 Uhr · Christuskirche
Weihnachtsgottesdienst
mit der Kantorei. Leitung: Susanne Konnerth
32
Dezember 2013 | Januar 2014
Ökumenische Kur- und Reha-Seelsorge
Der Quellgarten beim Haus
der Kurseelsorge (Thürachstraße) lädt ein zu wohltuenden Momenten für Geist
und Seele im Sinne des
Psalmworts: „Bei dir, Gott, ist
die Quelle des Lebens.“
Für Kurgäste, Patienten
der Rehakliniken,
Urlauber, Gemeindeglieder und Mitbürger
in Bad Krozingen
Gesprächsabende: Dezember und Januar
Die Heilige Familie
„Zwischen Autonomie und Angewiesenheit“ – unter dieser
Überschrift hat dieses Jahr die
Evangelische Kirche eine „Orientierungshilfe“ zur Stärkung
der Familie als verlässliche Gemeinschaft herausgegeben.
Diese Denkschrift beschreibt
die Situation der Familie in der
gegenwärtigen
Gesellschaft
mit allen ihren verschiedenen
Formen, Freuden und Problemen. Die Denkschrift geht dem
Familienbild der Bibel nach
und fragt, was die Familie in ihren verschiedenen Formen daraus lernen kann und welche
Rahmenbedingungen Familien brauchen, um gestärkt zu
werden. Die Denkschrift hat in
verschiedenen Ecken der kirchlichen Landschaft Widerstand
hervorgerufen und anderswo
Zustimmung.
Dezember 2013 | Januar 2014
Viele Menschen auch in den
Reha-Kliniken sind durch die
kontroversen Diskussionen in
den Medien verunsichert und
wissen nicht, was tatsächlich in
der Denkschrift geschrieben
worden ist.
In den Gesprächsabenden im
Advent - einer Zeit, in der viele
an die „Heilige Familie“ denken
oder Sehnsucht nach heiler Familie haben - werden wir einzelne Abschnitte der Orientierungshilfe lesen und darüber
ins Gespräch kommen.
Herzliche Einladung!
Gesprächsabende
jeweils montags
2., 9. und 16. Dezember 2013
im Haus der Kurseelsorge
Thürachstraße 1
33
Pilgerreise nach Busan
Eine ökumenische Reise durch
das Christentum weltweit
Die Mitglieds-Kirchen des Ökumenischen Rates der Kirchen
(ÖRK) trafen sich vergangenen
November im südkoreanischen
Busan zur 10. Vollversammlung. Sie stand unter dem Thema: „Gott des Lebens, weise
uns den Weg zu Gerechtigkeit
und Frieden“.
In den Gesprächsabenden im
Januar werden wir gedanklich
auf Pilgerreise nach Busan gehen, Schwerpunkte der Vollversammlung mit Hilfe von
Texten, Bildern und Liedern
aufnehmen und darüber ins
Gespräch kommen. Dabei werden wir lernen, uns aus dem
Pilgerreise nach Busan
13. Januar 2014:
Die Einheit der Christen
20. Januar 2014:
Zum Zeugnis berufen
27. Januar 2014:
Mit Menschen anderen
Glaubens leben
… jeweils montags
um 19.30 Uhr
im Haus der Kurseelsorge
Blickwinkel von anderen zu sehen und wie unser Glaube auf
andere wirkt.
Jeder Gesprächsabend kann
allein für sich stehen und setzt
nicht die Teilnahme an den anderen Abenden voraus.
Freud und Leid in unserer Kirchengemeinde
Getauft wurden …
Katharina Leonie Bub am 9. Dezember 2012
Samuel Leonard Bub am 9. Dezember 2012
Jasper Alexander Schoch am 10. Januar
Maya Donath am 24. Februar
Amelie Prieschl am 10. März
Jonah Gabriel Müller am 10. März
Marlon Lucien Hochstatter am 10. März
Leon Hugo Karl Fuchs am 24. März
Anton Lasse Friedemann am 31. März
Amelie Buuck am 31. März
Adrian Rickert am 14. April
34
Dezember 2013 | Januar 2014
Lucas Fischer am 12. Mai
Jona Valentin Illner am 12. Mai
Jimmy Wolf am 12. Mai
John Wolf am 12. Mai
Konstantin Emanuel Becker am 30. Juni
Lasse Dirk Christian Bechmann am 30. Juni
Alex Semibratow am 30. Juni
Leon Semibatow am 30. Juni
Lilo Josefine Marta Cona am 7. Juli
Maximilian Huber am 7. Juli
Jakob Rieger am 7. Juli
Lia Julina Maria Kammerer am 11. August
Jule Laura Binnemann am 11. August
Norah Kuri am 25. August
Paul Henning Stehr am 8. September
Raphael Constantin Busse am 13. Oktober
Emma Schreiber am 13. Oktober
Matthias Maurer am 13. Oktober
Paula Fee Beeke am 13. Oktober
Moritz Oliver Reinöhl am 13. Oktober
Simon Silvester Heydemann am 17. November
Jonas Schneider am 17. November
Alina Hierholzer am 17. November
Dezember 2013 | Januar 2014
35
Konfirmiert wurden am 27. April 2013 …
Simon Beutenmüller
Yann Gehle
Jana Geldmacher
13
m
nfir ati
on
Ko
Lucas Ernst
Elena Hertlein
20
Jahn Hofmann
Olivia Larsen
Celine Menner
Beate Müller
Jonah Müller
Franka Riesterer
Mario Sadlowski
Lara Scharn
Marleen Seiter
Anne Walcher
m
nfir ati
13
on
Ko
Stella Wienhold
20
Konfirmiert wurden am 28. April 2013 …
Nils Bork
Max Breuer
Marcus Bund
Marlon Hochstatter
Diana Kalaschnikov
Rafael Lewandowski
Svenja Meienburg
Anne-Lina Meißner
Dario Moehrke
Felix Nopper
Amelie Prieschl
Annika Riesterer
Judith Riesterer
Viktoria Trautwein
36
Sarah Volz
Getraut wurden …
Andreas und Birgit Kepper geb. Thalheim am 10. Mai
Stefan und Claudia Ortlieb geb. Nippe am 1. Juni
Volker und Valentina Eckert geb. Binder am 29. Juni
Raffael und Katrin Suter geb.Wahl am 29. Juni
Thomas und Stephanie Füller geb. Brefka am 3. August
Jan und Sarah Reisch geb. Bügler am 31. August
Christoph und Daniela Sutter geb. Schmalz am 7. September
Sascha Walleser und Teressa Nathan-Walleser
am 21. September
Reinhold und Irasena Schöffel geb. Forcades Smith
am 31. Oktober
Kirchlich bestattet wurden …
Gerhard Beutenmüller (83 Jahre) am 7. Dezember 2012
Ursula Lange, geb. Albrecht (91 Jahre) am 8. Dezember 2012
Gundula Bärmann geb. Burkhardt (85 Jahre)
am 18. Dezember 2012
Nella Prib geb. Gajl (78 Jahre) am 19. Dezember 2012
Marianne Weikert, geb. Schmidt (85 Jahre)
am 20. Dezember 2012
Lieselotte Marthen geb. Lange (85 Jahre)
am 26. Dezember 2012
Markus Wickersheim (31 Jahre) am 28. Dezember 2012
Olga Wisgin, geb. Schlüter (79 Jahre) am 29. Dezember 2012
Monika Klimek geb. Beinert (82 Jahre) am 29. Dezember 2012
Adelheid Balke geb. Caspart (93 Jahre) am 4. Januar
Karin Haß geb. Gimmel (75 Jahre) am 7. Januar
Lieselotte Marthen geb. Lange (89 Jahre) am 7. Januar
Magdalena Lau geb. Larsen (101 Jahre) am 10. Januar
Johann Keil (82 Jahre) am 18. Januar
Gertrud Jungborn geb. Miemitz (88 Jahre) am 6. Februar
Irmgard Hildebrandt geb. Mattmüller (90 Jahre)
am 8. Februar
Dezember 2013 | Januar 2014
37
Dr. Wolfgang Gebhardt (88 Jahre) am 22. Februar
Ursula Albrecht geb. Klaus (91 Jahre) am 1. März
Hella Cohn geb. Gottschalk (93 Jahre) am 1. März
Margarete Streil geb. Nagel (90 Jahre) am 25. März
Inge Kappes geb. Voiges (75 Jahre) am 25. März
Christa Kunzelmann geb. Danner (69 Jahre) am 27. März
Walter Kästner (92 Jahre) am 28. März
Eva-Maria Wetz geb. Volck (93 Jahre) am 28. März
Gerda Dienemann geb. Kramer (97 Jahre) am 3. April
Veronika Schwab (60 Jahre) am 4. April
Marie Anna Liebisch geb. Ott (89 Jahre) am 4. April
Erika Köhler (93 Jahre) am 12. April
Irma Ratke (78 Jahre) am 16. April
Inge Rühle geb. Knop (72 Jahre) am 19. April
Rolf Volkert (75 Jahre) am 3. Mai
August Schrader (77 Jahre) am 8. Mai
Elisabeth Engler geb. Ingold (83 Jahre) am 24. Mai
Gertrud Böcherer geb. Wolfsperger (86 Jahre) am 23. Juli
Sybille Schmolski geb. Linsenmeier (88 Jahre) am 26. Juli
Kurt Fräßle (89 Jahre) am 26. Juli
Gerda Schaefer geb. Peine (97 Jahre) am 16. August
Paula Steven geb. Salewsky (93 Jahre) am 21. August
Margarete Kern geb. Vonarb (87 Jahre) am 24. August
Klaus Sahm (79 Jahre) am 27. August
Willy Erdmann (92 Jahre) am 6. September
Melitta Toth geb. Nikoleizig (86 Jahre) am 15. September
Bernhard Möhle (57 Jahre) am 20. September
Kurt Mentenich (77 Jahre) am 20. September
Anna von Langsdorff geb. Hippel (92 Jahre) am 21. September
Maria Katharine Ruppel (94 Jahre) am 2. Oktober
Hedwig Kramer geb. Ochs (92 Jahre) am 2. Oktober
Kurt Lissek (78 Jahre) am 4. Oktober
38
Dezember 2013 | Januar 2014
Luise-Maria Bronner geb. Schächtele (76 Jahre)
am 11. Oktober
Marianne Woest geb. Helbing (104 Jahre) am 17. Oktober
Lydia Buttkus geb. Titlus (90 Jahre) am 18. Oktober
Johanna Link geb. Fuchs (85 Jahre) am 18. Oktober
Oliver Trüe (35 Jahre) am 8. November
Rosemarie Eva Ingeborg Lüderitz geb. Dollhopf (91 Jahre)
am 13. November
Günther Arthur Altmann (93 Jahre) am 16. November
Hildegard Frellstedt geb. Wuttke (96 Jahre) am 20. November
Gottesdienste in den Kliniken
Evangelische Gottesdienste …
in der Schwarzwaldklinik
mittwochs
16.15 Uhr in der Geriatrie,
18.30 Uhr im Andachtsraum
der Neurologie
in der Theresienklinik
montags 18.30 Uhr in der Steinkapelle
in der Rheintalklinik
dienstags um 16.30 Uhr (Raum
wird noch bekannt gegeben)
Öffnungszeiten des Evangelische Gemeindebüros
Vormittags
Nachmittag
Montag
Dienstag
Mittwoch
Donnerstag
Freitag
9.00 bis 12.00 Uhr
geschlossen
9.00 bis 12.00 Uhr
9.00 bis 12.00 Uhr
9.00 bis 12.00 Uhr
Dienstag
14.00 bis 17.00 Uhr
© Bildnachweise
… zum Titelmotiv
…u.a. cc vision,
und Johannes Klatt
Kirchengewölbe der
Eglise Saint Vincent
in Les Beaux de Provence
Dezember 2013 | Januar 2014
39
Brot für die …
Welt!
Lesen Sie bitte mehr zu
unserer diesjährigen Aktion
Brot für die Welt ab Seite 29.
www.brot-fuer-die-welt.de
40
Dezember 2013 | Januar 2014

Documentos relacionados