Grundlagen und Trends der Wärmepumpe

Сomentários

Transcrição

Grundlagen und Trends der Wärmepumpe
Wärmepumpen-Testzentrum WPZ
Grundlagen und Trends der Wärmepumpe
WPZ
Wärmepumpen-Testzentrum
So funktioniert eine Wärmepumpe
2
WPZ
Wärmepumpen-Testzentrum
Luft-Wasser-Wärmepumpe
Vorteile
Installationskosten
Installationsaufwand
Bewilligung
Nachteile
Effizienz
Abtauproblematik
Geräusch
Bauformen
Innen aufgestellt
Aussen aufgestellt
Splitanalge
Brauchwarmwasser
3
WPZ
Wärmepumpen-Testzentrum
Sole-Wasser-Wärmepumpe
Vorteile
Effizienz
Geräusch
Nachteile
Installation
Kosten
Bewilligung
Bauformen
Flachkollektor
Tiefensonde
4
WPZ
Wärmepumpen-Testzentrum
Wasser-Wasser-Wärmepumpe
Vorteile
Effizienz
Geräusch
Nachteile
Bewilligung
Installation
Evtl. Wasserqualität
Bauformen
Grundwasser
Oberflächengewässer
5
WPZ
Wärmepumpen-Testzentrum
Quellentemperatur
6
WPZ
Wärmepumpen-Testzentrum
Effizienzangabe einer Wärmepumpe
Leistungszahl
Maschinenparameter
Abhängig vom Arbeitspunkt
COP =
Wärmeleistung
el. Aufnahmeleistung
el.
Jahresarbeitszahl
Energiepolitisch interessant
Abhängig von Nutzer, Maschine, Klima
Jährlicher Wärmebezug
JAZ =
Stromverbrauch für WP
7
WPZ
Wärmepumpen-Testzentrum
Wärmepumpen-Testzentrum WPZ in Buchs
Der Prüfumfang richtet sich im Wesentlichen nach der Norm EN 14511:
Leistungsprüfung (Prüfbedingungen)
Prüfung der Einsatzgrenzen
Sicherheitsprüfung
Schallleistungspegelmessung
Anlaufstrommessung
Gütesiegel
EHPA-Quality Label
EcoLabel
WPZ-Bulletin
8
WPZ
Wärmepumpen-Testzentrum
EHPA-Gütesiegel
Minimale Leistungszahl (Normpunkt)
Sole-Wasser
Wasser-Wasser
Luft-Wasser
B0/W35
W10/W35
A2/W35
2010
ab 2011
4.00
4.50
3.00
4.30
5.10
3.10
Elektrische Sicherheitsprüfung
Installationsvorschriften
Kundennetzwerk (24h Reaktionszeit)
2 Jahre Garantie
Min. 10 Jahre Reparatur Garantie
9
WPZ
Wärmepumpen-Testzentrum
COP-Entwicklung der Luft-Wasser-Wärmepumpe
4.75
4.50
4.25
WPZ
Wärmepumpen-Testzentrum
Buchs, Schweiz
4.00
COP
3.75
3.50
3.25
3.00
2.75
2.50
2.25
2.00
1991 1992 1993 1994 1995 1996 1997 1998 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010
10
WPZ
Wärmepumpen-Testzentrum
COP-Entwicklung der Sole-Wasser-Wärmepumpe
5.2
5.0
4.8
4.6
COP
4.4
4.2
4.0
3.8
3.6
3.4
3.2
WPZ
Wärmepumpen-Testzentrum
Buchs, Schweiz
3.0
1992 1993 1994 1995 1996 1997 1998 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010
11
WPZ
Wärmepumpen-Testzentrum
Randbedingung für Wärmepumpen
Hohe Sensitivität auf Vorlauftemperatur
ca. 1.5% Effizienzeinbusse für 1°C VL-Temperatur Erhöhung
Einsatzgebiet
Neubau
Gesamtsanierungen
Schallemissionen bei Luft-Wasser-Wärmepumpen
Einbau
Überdimensionierung führt zu grossen Verlusten
Steuerung von Brauchwarmwasser-Erwärmung oft mangelhaft
Dimensionierung der Sonde/Kollektor heikel
12
WPZ
Wärmepumpen-Testzentrum
Einsatzbereich der Wärmepumpe
Luft-Wasser
Temperaturbereich Wärmequelle: -15°C bis +30°C
Temperaturbereich Wärmesenke: +20°C bis +60°C
Ziel im Neubau: max. 35°C Vorlauftemperatur
Ziel in der Sanierung: max. 45°C Vorlauftemperatur
Sole-Wasser
Temperaturbereich Wärmequelle: -5°C bis +20°C
Temperaturbereich Wärmesenke: +20°C bis +60°C
Ziel im Neubau: max. 35°C Vorlauftemperatur
Ziel in der Sanierung: max. 45°C Vorlauftemperatur
13
WPZ
Wärmepumpen-Testzentrum
Trends der Zukunft
Kombinationsanlagen (z.B. Solar und WP)
Kleine Sole-Wasser-Wärmepumpen
Kleine Luft-Luft-Wärmepumpen (Passivhaus)
Kraft-Wärme-Kopplung
Abwärmenutzung
Absorptionsanlagen
Komponentenverbesserungen
Leistungsregelung
14
WPZ
Wärmepumpen-Testzentrum
persönliches
Wärmepumpentestzentrum WPZ und Akustik
Michael Eschmann,
E-Mail: [email protected],
Tel: +41(0)81 755 33 50
15
WPZ
Wärmepumpen-Testzentrum
Vielen Dank für Ihre
Aufmerksamkeit!
Interstaatliche Hochschule für Technik NTB
Wärmepumpen-Testzentrum WPZ
Werdenbergstrasse 4
CH-9471 Buchs / SG
www.wpz.ch
16

Documentos relacionados