Nachrichtenblatt Brunnenregion KW28 2011

Сomentários

Transcrição

Nachrichtenblatt Brunnenregion KW28 2011
Nr. 28 – Einzelverkaufspreis 0,70 €
Freitag, 15. Juli 2011
38. Jahrgang
2
Freitag, 15. Juli 2011
Nummer 28
Freitag, 15. Juli 2011
Nummer 28
3
Bitte beachten Sie: Die Kirchlichen Nachrichten finden Sie nach den Vereinen Waibstadt auf Seite 33
Einladung zur 131. Sitzung
des Verwaltungsrates
am Montag, dem 25. Juli 2011
um 14.00 Uhr im Sitzungssaal der Betriebszentrale
Tagesordnung:
Öffentlicher Teil:
TOP 1: Öffentliche Bekanntgabe eines gefassten Beschlusses im
Rahmen des elektronischen Verfahrens
„Vergabe des Wasserleitungsbaus für die Maßnahme
zur Erneuerung und Verstärkung des Versorungs- und
Anschlussleitungen im „Münchbergweg“ in Obrigheim“
TOP 2: Vergabe der Verlegearbeiten sowie der Materiallieferung
zur Erneuerung und Verstärkung der Einspeiseleitung
vom Schwarzach nach Michelbach
TOP 3: Verschiedenes
Sondereinsätze auf der Krebsbachtalbahn
Viele ehemalige Benutzer der SWEG und vor allem Eisenbahnfreunde werden sich auf den letzten Juli-Sonntag freuen. Genau
zwei Jahre nach dem Ende des SWEG-Fahrbetriebs auf der
Krebsbachtalbahn wird am 31. Juli 2011 für den Ausflugsverkehr zwischen Neckarbischofsheim Nord und Hüffenhardt statt
des derzeit noch eingesetzten Uerdinger Schienenbusses der
Hochwaldbahn nochmal eine zweiteilige MAN-SchienenbusEinheit eingesetzt. Die ehemaligen SWEG-Fahrzeuge wurden zwar
technisch erneuert, sind aber sonst noch im zuletzt eingesetzten
Zustand. Insbesondere hat das Fahrzeug noch die alte SWEGFarbgebung.
Sowohl am 23.07.2011 als auch in den üblichen Sonntagsfahrten
gelten die normalen Tarife von VRN, DB und HNV, z.B. Job- und
MAXX-Ticket, Karte ab 60 oder Baden-Württemberg-Ticket.
Weitere Informationen gibt es beim Bürgerbüro der Stadtverwaltung Neckarbischofsheim, Tel. 07263/607-14 (Herr Hauck) oder
vom [email protected] Unter dieser E-Mail-Adresse
ist bis donnerstags auch die kostenlose Reservierung eines Fahrradplatzes möglich. Ansonsten können Fahrräder nur im Rahmen
des vorhandenen Platzes mitgenommen werden – wie beim VRN
üblich kostenlos.
Johanniter-Haus Waibstadt
Wenige Tage nach dem bunten Sommerfest 2011, gab es im
Johanniter-Haus Waibstadt einen weiteren schwungvollen Nachmittag unter dem Motto „Begegnung durch Bewegung“. Begegnung fand statt zwischen Hausbewohnern und denen, die aus
dem „Städtl“ auf Einladung der katholischen Frauengemeinschaft
kfd-Waibstadt in die Cafeteria im Johanniter-Haus Waibstadt
gekommen waren. Erfreulich groß war die Zahl derer, die sich
„von draußen und drinnen“ zu Kaffee und Kuchen und guten
Gesprächen einfanden, um sich anschließend mit viel Freude der
„Begegnung durch Bewegung“ zu widmen. Nach der Begrüßung
durch die kfd-Vorsitzende Beate Schröpfer übernahm wie im vergangenen Sommer Elfie Suppinger als Tanzmeisterin mit viel Engagement die Regie. Damit sich auch Bewohnerinnen und Bewohner
des Hauses in die Bewegung einbringen konnten, hatte Elfie
Suppinger bekannte Melodien und Volkslieder für Tänze im Sitzen
bevorzugt. So konnte man nicht nur Hände und Füße rhythmisch
bewegen sondern auch noch mitsingen.
Auf der Krebsbachtalbahn Neckarbischofsheim Nord – Hüffenhardt gibt es diesen Monat noch zwei besondere Ereignisse:
Am 23. Juli 2011 fährt der historische Triebwagen erstmals an
einem Samstagabend. Anlass ist das Neckarbischofsheimer
Altstadtfest. Die Züge sind dabei sowohl für die Bewohner des
Krebsbachtales als auch für die Festbesucher aus der „großen
weiten Welt“ gedacht. Dazu warten die ersten beiden Züge in
Neckarbischofsheim Nord die S-Bahn um 18.15 Uhr und 20.15
Uhr aus Meckesheim (mit Anschluss aus Heidelberg und Sinsheim)
ab. Die letzten drei Züge bringen die Besucher wiederum zur S51
um 19.39 Uhr, 21.39 Uhr und 23.09 Uhr nach Meckesheim (mit
Anschluss nach Heidelberg und Sinsheim). Die genauen Fahrpläne
sind in der normalen Fahrplanauskunft abrufbar.
Wer tanzt mit?
4
Freitag, 15. Juli 2011
Nummer 28
Beim Tanz am Stuhl hatte man gleichsam den Stuhl als Partner,
die Stuhllehne als Stütze; Hände kreisten nach Ansage rhythmisch
durch die Luft, Füße stampften und tippten, und wer lieber nur
zuschaute, freute sich am Glücklichsein der anderen. Zusammen
mit den Frauen der Tanzgruppe wagten sich Gäste ebenso auf
die Tanzfläche, konzentrierten sich auf Schrittfolge und Tanzfiguren und tanzten einige Kreistänze mit viel Spaß und fast perfekt
miteinander. Die Tanzgruppe selbst musste auf ihren Soloauftritt
verzichten, weil einige Tänzerinnen aus gesundheitlichen Gründen ausgefallen waren. Das tat der guten Stimmung und der
Begegnung durch Bewegung keinen Abbruch. Dass dieser kfdNachmittag gefallen hatte, ließ sich an strahlenden Gesichtern,
geröteten Wangen und herzlichem Applaus ablesen. Ein herzliches
Dankeschön ging an den Tanzkreis und seine Leiterin, an die
Betreuungsassistenten Silvia Becker-Najduch und Michael Fischer,
die tatkräftig Hausbewohner zu dieser Begegnung begleiteten und
Ansprechpartner waren und an Werner Grau und sein Team für die
freundliche Bewirtung. Man will diesen musikalisch tänzerischen
Sommertreff auch für das kommende Jahr einplanen.
Rhein-Neckar-Kreis
Landratsamt macht Betriebsausflug:
Am Freitag, 15. Juli, keine Sprechzeiten!
Auch Kfz-Zulassungsbehörden geschlossen!
Am Freitag, 15. Juli 2011, findet ein Betriebsausflug des Landratsamtes Rhein-Neckar-Kreis statt. Aus diesem Grund bleiben alle
Dienststellen des Kreises einschließlich der Kfz-Zulassungs- und
Führerscheinbehörden an diesem Tag geschlossen.
„Gemeinsam leben, lernen und sich entwickeln“
Behinderte und nicht behinderte Kinder werden ab September in der „Sternschnuppe“ betreut
Integrativer Kindergarten: Die Kinder des Maria-Montessori-Schulkindergartens „Sternschnuppe“ freuen sich auf ihre neuen Spielkameraden aus Weinheim.
Der Maria-Montessori-Schulkindergarten „Sternschnuppe“ dreht
die Inklusionsdebatte um: Im Schulkindergarten sollen künftig
neben entwicklungsverzögerten, geistig und körperlich behinderten Kindern auch nichtbehinderte Kinder betreut werden. „Gelebte
Inklusion“ ist das Stichwort unter dem ab September 2011 im
Haus des Schulkindergartens in Weinheim eine allgemeine Kindergartengruppe mit Kindern von drei bis sechs Jahren ein neues
Zuhause finden wird. Dabei liegt der Leiterin des Schulkindergartens, Gabriele Otterbach-Huber, besonders die im Raum Weinheim immer wieder thematisierte Schaffung von gemeinsamen
Lern- und Spielmöglichkeiten für Kinder mit und ohne Behinderung
am Herzen. Der Rhein-Neckar-Kreis als Träger des Schulkindergartens „Sternschnuppe“ hat durch intensive Bemühungen das
Projekt vorangetrieben und hierzu seine Zustimmung erteilt.
Die „Sternschnuppe“ ist zurzeit mit zwölf Kindern im Alter von
zwei bis sechs Jahren belegt. Hier leben, lernen und lachen vom
entwicklungsverzögerten bis zum mehrfach behinderten Kind alle
gemeinsam, individuell unterstützt durch speziell ausgebildete
Lehr- und Betreuungskräfte. Schon seit vielen Jahren besteht
zweimal die Woche eine Kooperation mit einem anderen Kindergarten. „Das war uns im Rahmen der Inklusionsbestrebungen
im gesamten Land und im Rhein-Neckar-Kreis nicht genug“, so
Otterbach-Huber. So sei es Ziel gewesen, für die Kinder der Sternschnuppe eine Möglichkeit zu schaffen, sie mit nichtbehinderten
Kindern täglich zusammenzubringen.
Im Rahmen der Inklusionsbestrebungen, gestützt durch die UNKonvention, den Koalitionsvertrag und die Beauftragung des
Staatlichen Schulamtes Mannheim als Probeschulamt für Inklusion, hat sich der Maria-Montessori-Schulkindergarten aufgemacht,
dies auch im Schulkindergarten und Kindergarten zu intensivieren.
„Dies ist nun auch durch die Kooperationsbereitschaft der Stadt
Weinheim möglich geworden“, berichtet Otterbach-Huber. Der von
der Großen Kreisstadt im Rhein-Neckar-Kreis beauftragte Postillion
e.V. wird ab September 2011 eine allgemeine Kindergartengruppe
im Schulkindergarten „Sternschnuppe“ einrichten. Somit ist ein
großer Traum Wirklichkeit geworden“, freut sich die Leiterin des
Schulkindergartens. Ab September werden nun rund 20 Kinder
aus Weinheim gemeinsam mit zwölf Kindern der „Sternschnuppe“
aus dem Rhein-Neckar-Kreis eine neue Form des integrativen Kindergartens besuchen. Schwerpunkt wird sein: „Gemeinsam leben,
lernen und sich entwickeln!“
Wie werde ich Pflegemutter oder Pflegevater?
Nächster Informationsabend für Pflege- und Adoptivbewerber am 8. August 2011 im Heidelberger Landratsamt
Das Ehepaar Schneider trägt sich schon lange mit dem Gedanken, ein Pflegekind bei sich aufzunehmen. Die eigenen Kinder
sind inzwischen schon erwachsen und von zu Hause ausgezogen. Herr Schneider ist als Buchhalter in einem mittelständischen
Unternehmen hier in der Region tätig, Frau Schneider hat ihren
Beruf als Krankenschwester zunächst mit der Geburt der Kinder
aufgegeben und arbeitet seit einigen Jahren, nachdem die Kinder
größer geworden waren, stundenweise am Wochenende in einer
Sozialstation.
„Mit dem Thema Pflegefamilie kamen wir erstmals im Urlaub vor
zwei Jahren in Berührung, als wir in Italien eine Familie kennen
lernten, die neben den beiden eigenen Kindern noch zwei Pflegekinder dabei hatte“, schildern die Eheleute. Es folgten weitere
Anstöße über Berichte im Fernsehen und in der Zeitung. Als Frau
Schneider vor einigen Wochen aufgrund ihres ehrenamtlichen
Engagements im Sportverein beim Bürgerempfang ihrer Heimatgemeinde geehrt wurde, stellte sie mit Erstaunen fest, dass dort
auch eine Pflegefamilie für deren Tätigkeit ausgezeichnet wurde.
„Nachdem mein Mann wenige Tage darauf in der Zeitung las, dass
das Jugendamt des Landratsamtes Rhein-Neckar-Kreis Pflegefamilien sucht, waren wir uns schnell einig, mit den Ansprechpartnern beim Jugendamt Kontakt aufzunehmen“, wie Frau Schneider
berichtet. Dort erläuterten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vom
Pflegekinderdienst dem Ehepaar die Aufgaben des Jugendamtes,
die unterschiedlichen Formen der Vollzeitpflege von einer nur kurzzeitigen Aufnahme eines Kindes, dessen Mutter zum Beispiel für
einige Tage ins Krankenhaus muss, bis hin zur Dauerpflege, bei der
das Kind bis zur eigenen Selbstständigkeit in der Pflegefamilie lebt.
„Interessant war für uns, aus welchen unterschiedlichen Gründen
für Kinder eine Pflegefamilie gesucht wird“, so Herr Schneider.
Den Erwartungen, die das Jugendamt an künftige Pflegeeltern
stellt, wie beispielsweise körperliche und geistige Gesundheit,
ausreichend Zeit, gesichertes Einkommen und geeignete Wohnverhältnisse, fühlen sich die Schneiders gewachsen. „Beruhigt hat
uns, dass das Jugendamt die Pflegeeltern mit der Aufgabe nicht
allein lässt, wenn schwierige Situationen auftreten. Unterstützend
ist zudem, dass die für uns zuständige Fachkraft beim Jugendamt
regelmäßig zu Besuch kommt und den Kontakt hält“, teilen Frau
und Herr Schneider mit. „Dass das Jugendamt auf eine gute Vorbereitung Wert legt, ist für uns gleichfalls wichtig.“ Nach einigen
Tagen Bedenkzeit rief Frau Schneider beim Jugendamt an und
vereinbarte für sich und ihren Mann einen Termin. „Dabei konnten
wir nochmals alle Fragen besprechen, die uns in den letzten Tagen
durch den Kopf gegangen sind. Auch die Motivation, die letztendlich zur Bewerbung als Pflegefamilie geführt hatte, war dabei
Thema“, so Frau Schneider.
Zur weiteren Vorbereitung auf die Aufnahme eines Pflegekindes
lud Frau Hirsch vom Pflegekinderdienst die Schneiders zur Teilnahme an einem Qualifizierungskurs für Pflegeeltern ein. Dieser
Kurs bereitet die Teilnehmerinnen und Teilnehmer unter anderem
auf die Themen vor, wie sich die eigene Familiensituation durch
Freitag, 15. Juli 2011
Nummer 28
die Aufnahme eines Pflegekindes verändern und wie ein zunächst
fremdes Kind gut in die Pflegefamilie integriert werden kann.
Dabei ist das Verständnis des Bindungsverhaltens eines Kindes
an seine Bezugspersonen eine wichtige Hilfe, aber auch das Wissen darum, mit welchen Erfahrungen Kinder in der Pflegefamilie
ankommen und welche Erwartungen, aber vielleicht auch Ängste
sie dabei begleiten. Weiter stehen die Themen Zusammenarbeit
mit der Herkunftsfamilie des Pflegekindes und die Gestaltung der
Umgangskontakte auf dem Programm des Kurses. Die künftigen
Pflegeeltern sollen durch praktische Beispiele und Übungen hier
Sicherheit bekommen. „Natürlich ist es auch wichtig zu wissen,
was man als Pflegemutter oder Pflegevater für das Kind entscheiden darf. Ein kompletter Abend des Kurses erläutert hierzu die
rechtlichen Voraussetzungen“, berichten die Eheleute Schneider.
Ausführlich wird die zukünftige Zusammenarbeit mit dem Jugendamt besprochen und werden die Angebote vorgestellt, mit denen
der Pflegekinderdienst die Pflegefamilien unterstützt. Regelmäßige
Fortbildungen und Austauschgespräche gehören hier zum Standard, aber auch gesellige Veranstaltungen und Familiennachmittage zusammen mit den Kindern. Von den künftigen Pflegeeltern
wird hierbei erwartet, dass sie regelmäßig an solchen Veranstaltungen teilnehmen, um den Kontakt zum Jugendamt und den
anderen Pflegefamilien zu halten.
„Besonders gespannt sind wir auf den ersten Kursabend“, äußern
Frau und Herr Schneider. „Wir sind froh, die Entscheidung, ein
Pflegekind aufzunehmen, getroffen zu haben. Durch die Gespräche mit den Fachkräften des Jugendamtes und die Teilnahme am
Qualifizierungskurs fühlen wir uns gut auf diese Aufgabe vorbereitet“, so die Eheleute Schneider. Außerdem haben sie in diesem
Kurs noch andere Familien mit dem gleichen Wunsch kennen
gelernt. Dabei ist die Verabredung entstanden, sich auch später
regelmäßig zu treffen und sich - wenn nötig - gegenseitig zu helfen.
Pflegefamilien werden im Rhein-Neckar-Kreis für Kinder aller
Altersgruppen gesucht. „Wir freuen uns über jede neue Familie,
die ein Pflegekind aufnehmen möchte“, betont Frau Hirsch vom
Pflegekinderdienst.
Wer sich wie die Eheleute Schneider über das Thema Pflegekind
informieren möchte, kann sich mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Pflegekinderdienstes des Jugendamtes im RheinNeckar-Kreis unter Tel. 06221/522-1520 oder E-Mail: susanne.
[email protected] in Verbindung setzen.
Der nächste Informationsabend für Pflege- und Adoptivbewerber
findet am 8. August 2011, 17 bis 19 Uhr im Großen Sitzungssaal,
5. OG des Heidelberger Landratsamts, Kurfürstenanlage 38 - 40
statt. Anmeldung unter Tel. 06221/522-150, Fax: 06221/52291511 oder E-Mail: [email protected]
Startschuss: 8. Juli 2011: Stadt Mannheim, Rhein-NeckarKreis, Polizeidirektion Heidelberg und Polizeipräsidium
Mannheim zeigen bei Alkoholmissbrauch und Aggressionsdelikten die „Gelbe Karte“
Wer gegen die Spielregeln verstößt, bekommt im Fußball die
„Gelbe Karte“. Bei groben Schnitzern folgt dann „Rot“. Dieses
Warnsystem haben sich nun auch die Stadt Mannheim, der
Rhein-Neckar-Kreis und die Polizeidirektion Heidelberg und das
Polizeipräsidium Mannheim zu eigen gemacht und gehen mit
„Gelben Karten“ gemeinsam konsequent gegen Jugendliche oder
junge Erwachsene vor, die wegen Alkoholmissbrauch und Aggressionsdelikten auffallen. Bislang wurden Jugendliche, die öfter Ärger
wegen Alkoholkonsums und dessen Folgen hatten, mit einem
befristeten Aufenthaltsverbot in bestimmten Bereichen belegt.
„Jetzt gefährden sie mit ihrem Verhalten auch zusätzlich den Führerschein beziehungsweise den Erwerb der Fahrerlaubnis“, erklärte
Irmgard Behler, Dezernentin für Recht und Ordnung im RheinNeckar-Kreis am 8. Juli 2011 das neue Instrument der Fahrerlaubnisbehörden in der Stadt Mannheim und dem Rhein-Neckar-Kreis.
Der Zusammenhang zwischen aggressivem Verhalten außerhalb
und innerhalb des Straßenverkehrs sei wissenschaftlich nachgewiesen, so dass die präventive Maßnahme der Eignungsüberprüfung durch die Behörden unbedingt gerechtfertigt ist.
Praktisch sieht das Prozedere so aus: Bei einem Verstoß kommt
Post von der zuständigen Führerscheinstelle. In dem Schreiben
werden die betroffenen Jugendlichen und jungen Erwachsenen
verwarnt und darauf hingewiesen, dass im Wiederholungsfall die
„Eignung zum Führen von Kraftfahrzeugen“ mittels eines „medizinisch-psychologischen Gutachtens“ geprüft werde. Konkret
5
Bereitschaftsdienst
Ärztliche Notfalldienstzentrale
Alte Waibstadter Straße 2b, 74889 Sinsheim, Tel. 07261/19 292,
Mo., Di., Do., 19.00 - Folgetag 7.00 Uhr, Mi., 13.00 - Do., 7.00
Uhr, Fr., 19.00 bis Mo., 7.00 Uhr durchgehend
Feiertage von 19.00 Uhr des Vortages bis 7.00 Uhr des Folgetages
Zahnärztlicher Notfalldienst Bereich Sinsheim:
Samstags, sonntags und feiertags in der Zeit von 10.00 bis
12.00 Uhr. Der diensthabende Zahnarzt ist über die Rufnummer 07261/19292 zu erfragen. In der übrigen Zeit ist der
diensthabende Zahnarzt nur in dringenden Fällen telefonisch
erreichbar.
Apotheken
Freitag, 15.07.,
Rathaus-Apotheke, Waibstadt, Hauptstr. 27,
Tel. 07263/911021
Samstag,16.07.,
Schildwach-Apotheke, Epfenbach, Helmstadter Str. 6,
Tel. 07263/911084
Sonntag, 17.07.,
Schloss-Apotheke, Eichtersheim, Friedrich-Hecker-Str. 1,
Tel. 07265/911320
Montag, 18.07.,
Schloss-Apotheke, Eschelbronn, Industriestr. 7,
Tel. 06226/95130
Dienstag, 19.07.,
Schlossgarten-Apotheke, Michelfeld, Wilhelmstr. 2,
Tel. 07265/911353
Mittwoch, 20.07.,
Stadt-Apotheke, Neckarbischofsheim, von-Hindenburg-Str. 1,
Tel. 07263/6322
Donnerstag, 21.07.,
Stadt-Apotheke, Sinsheim, Hauptstr. 53-55,
Tel. 07261/4360
Tierärzte
Bei Nichterreichen des Haustierarztes
Raum Waibstadt, Unterschwarzach, Lobbach und
angrenzende Gemeinden
Sonntag, 17.07., Tel. 06262/915640
Sozialstation
des Gemeindeverwaltungsverbandes Waibstadt
Telefon 07263/96330, Rufbereitschaft Tel. 0171/3338819
Häuslicher Alten- u. Krankenpflegedienst:
Tel. 0173/2752038
– in Notfällen rund um die Uhr erreichbar.
Impressum
Herausgeber:
Stadt- bzw. Gemeindeverwaltung Epfenbach, Helmstadt-Bargen, Neckarbischofsheim, Neidenstein, Reichartshausen, Waibstadt und Gemeindeverwaltungsverband Waibstadt.
Verantwortlich für den amtlichen Inhalt: die Bürgermeister und der Verbandsvorsitzende
Für den übrigen Inhalt: K. Nussbaum, 68789 St. Leon-Rot
Verlag und Druck: Nussbaum Medien St. Leon-Rot GmbH & Co. KG, 68789 St. Leon-Rot,
Opelstraße 29, Telefon 06227/873-0.
Fax: 06227/873-190, -194, Internet: www.nussbaum-slr.de.
Anzeigenannahme: K. Nussbaum Vertriebs GmbH im Auftrag der Nussbaum Medien
St. Leon-Rot GmbH & Co. KG, OpeIstraße 29, 68789 St. Leon-Rot, Tel. 06227/5449-0,
Fax 06227/5449-1190, Internet: www.knvertrieb.de.
Zuständig für die Zustellung: Fa. G.S. Vertriebs GmbH, Opelstr. 1, 68789 St. Leon-Rot,
Telefon 06227/35828-30,
E-Mail: [email protected] Internet: www.gsvertrieb.de.
Kündigung des Abonnements nur zum Halbjahresende möglich.
Die Auflage des Mitteilungsblattes ist zertifiziert
und geprüft durch die Steinbeis-Hochschule Berlin.
6
Freitag, 15. Juli 2011
Nummer 28
bedeutet dies: Bei einem weiteren Fehlverhalten ist die Fahrerlaubnis ernsthaft in Gefahr oder deren Erlangung rückt in weite Ferne.
Bei negativer Begutachtung ist die Fahrerlaubnis sogar weg.
Die „Gelbe Karte“ ist ein weiterer Baustein der Präventionsarbeit
der beiden Kreise, der Polizeidirektion Heidelberg und des Polizeipräsidiums Mannheim. Neben den bereits bekannten Maßnahmen
wie verstärkten Kontrollen der Polizei auf öffentlichen Plätzen und
bei Festen will die „Gelbe Karte“ helfen, Alkoholmissbrauch und
Gewaltdelikte bei Jugendlichen oder jungen Erwachsenen gezielter
zu vermeiden. „Die „Gelbe Karte“ ergänzt unsere Präventionsmaßnahmen gegen Alkoholmissbrauch bei Jugendlichen ideal“, erläutert Christian Specht, Erster Bürgermeister und Sicherheitsdezernent der Stadt Mannheim. „Zum Beispiel führen wir regelmäßig
Alkohol-Testkäufe mit Jugendlichen durch, um die Einhaltung des
Jugendschutzes sicherzustellen. Außerdem schreiben wir Eltern
von Jugendlichen an, die alkoholisiert in der Öffentlichkeit auffallen,
und weisen gezielt auf Hilfs- und Beratungsangebote hin.“ Diese
Präventionsarbeit nimmt einen sehr hohen Stellenwert ein und wird
von den Kreisen und der Polizei konsequent weitergeführt.
Die bisherigen Erfahrungen in Baden-Württemberg mit der „Gelben Karte“ sind sehr positiv. Über die Hälfte der Polizeidienststellen
arbeiten bereits nach diesem Verfahren. Mehr als 500 „Gelbe Karten“ wurden schon von den Behörden verschickt. Die Rückfallquote ist mit unter einem Prozent erstaunlich gering, also quasi gleich
null. „Klar, dass der Führerschein gerade jungen Leuten „heilig“
ist und auch ein Statussymbol darstellt. Wer fährt schon gerne
mit dem Bus zum Treffpunkt, wenn alle anderen sich schon ins
Auto setzen können, das ist extrem uncool. Insofern denken wir,
dass der „Warnschuss Gelbe Karte“ Wirkung zeigen wird“, meinen
Klaus Wiederhold und Reiner Greulich von der Polizei unisono.
Alle Beteiligten sind sich einig: Die „Gelbe Karte“ wird ein Erfolg
und so manchen Jugendlichen zum Nachdenken anregen. „Denn
wer will schon auf den Führerschein verzichten im Zeitalter der
Mobilität“, so das Fazit der Vertreter der Fahrerlaubnisbehörden
und der Polizei bei der gemeinsamen Pressekonferenz.
Agentur für Arbeit
Arbeitslosengeldbezug – was tun bei Urlaubsplänen?
Agentur für Arbeit Heidelberg informiert über wesentliche
Punkte
Bis zu den Sommerferien dauert es nicht mehr lange und deshalb
weisen die Agentur für Arbeit in Heidelberg und das Jobcenter
Heidelberg wieder darauf hin, dass auch arbeitslose Menschen –
gerade auch zusammen mit der Familie - Urlaubsreisen machen
dürfen.
Es ist jedoch wichtige einige Punkte zu beachten, die gleichermaßen für Bezieher von Arbeitslosengeld I und Arbeitslosengeld
II gelten:
· Es gibt gesetzlich keinen „Urlaub von der Arbeitsuche“, sondern
Regelungen zur so genannten „Ortsabwesenheit“. Wer eine
Reise (= eine Ortsabwesenheit) vor hat, muss dies ein bis zwei
Wochen vor Antritt konkret mitteilen.
· Die Mitarbeiter der Arbeitsvermittlung prüfen dann, ob in der
geplanten Zeit voraussichtlich passende Arbeitsstellen angeboten werden könnten, oder die Teilnahme an einem Lehrgang
vorgesehen ist.
· Nur wenn beides nicht zutrifft, kann im Kalenderjahr für insgesamt
höchstens drei Wochen „bezahltem Urlaub“ zugestimmt werden.
Wird eine Reise von mehr als drei Wochen geplant, so kann auch
dies im Einzelfall genehmigt werden - allerdings darf die Abwesenheit sechs Wochen nicht übersteigen. Und wichtig ist, dass
das Arbeitslosengeld in einem solchen Fall nur für die ersten drei
Wochen weitergezahlt werden kann.
Wer länger als sechs Wochen verreisen möchte, bekommt schon
von Beginn an keine Zahlungen mehr und muss sich nach der
Rückkehr wieder persönlich arbeitslos melden. Fragen eines ausreichenden Schutzes im Krankheitsfalle sollten unbedingt direkt bei
der Krankenkasse geklärt werden.
Richtig teuer können Reisen für diejenigen werden, die sich bei
der Agentur für Arbeit bzw. Jobcenter nicht abgemeldet haben –
deren Ortsabwesenheit also nicht genehmigt ist. Wird ein solcher
Fall bekannt, ist das Arbeitslosengeld für den gesamten Zeitraum
der Abwesenheit zurückzuzahlen und ein Bußgeldbescheid kann
noch dazukommen!
Ausbildungsplätze nicht blockieren!
Agentur für Arbeit bittet Ausbildungsplatzbewerber und
Betriebe um Rückmeldungen
Wer eine Zusage für einen Ausbildungsplatz erhalten hat und deshalb nicht mehr weiter auf der Suche ist, oder aber sich für einen
anderen Weg wie zum Beispiel den Besuch einer weiterführenden
Schule entschieden hat, sollte unverzüglich all die Betriebe informieren, bei denen noch eine Bewerbung offen ist.
Nur dann kann dort umgehend reagiert werden und mit anderen
Interessenten Kontakt aufgenommen werden.
Und auch die Berufsberaterinnen und Berufsberater der Arbeitsagentur sind auf solche Informationen dringend angewiesen, damit
sie sich auf diejenigen konzentrieren können, die bisher noch nicht
erfolgreich waren!
Kontakt: Bewerber-Hotline: 01801 555 111 (*),
oder E-Mail: [email protected]
Die Firmen werden gebeten, dem Arbeitgeber-Service der Agentur
für Arbeit Heidelberg mitzuteilen, wenn Ausbildungsplätze besetzt
werden konnten und auch weiter noch freie oder wieder freiwerdende Ausbildungsstellen zu melden.
Info: Direkt an den persönlichen Ansprechpartner, oder Arbeitgeber-Hotline 01801 66 44 66 (Festnetzpreis 3,9ct/min; Mobilfunkpreise höchstens 42 ct/min)
oder E-Mail: [email protected]
Kunde steht im Mittelpunkt
AVR GmbH startet Kundenumfrage
Als größtes Entsorgungsunternehmen im Rhein-Neckar-Kreis bietet die AVR Abfallverwertungsgesellschaft des Rhein-Neckar-Kreises mbH ihren Kunden aus der Wirtschaft und Privathaushalten
professionellen Komplettservice rund um die Abfallentsorgung.
Kundennähe, Flexibilität und Wirtschaftlichkeit sind dabei die
wesentlichen Unternehmensziele. Dabei ist es der AVR wichtig die
Meinung ihrer Kunden zu kennen.
Der Geschäftsführer der AVR GmbH, Alfred Ehrhard, betont hierzu:
„Wir wollen für unsere Kunden da sein, daher wollen wir wissen,
was unsere Kunden von uns erwarten.“
Um das Produkt- und Dienstleistungsprogramm der AVR stets
zu verbessern und den Anforderungen der Zukunft gerecht zu
werden, startet die AVR daher in den nächsten Tagen eine Kundenumfrage. Mit der Durchführung der Umfrage wurde das Institut
KIM Kompetenz im Management & Marketing GmbH aus Ludwigshafen beauftragt.
Die Befragung soll Informationen darüber liefern, welche Leistungen der AVR die Einwohner des Rhein-Neckar-Kreises nutzen
und wie hoch die Zufriedenheit mit der Leistungserbringung ist.
Auch sollen Erkenntnisse darüber gewonnen werden, welche
Produkte und Dienstleistungen die Kunden der AVR künftig gerne
in Anspruch nehmen würden. Wird beispielsweise ein höherer
Servicegrad bei einzelnen Leistungen erwünscht oder ist Bedarf an
einer größeren Bandbreite bei Volumen und Abfuhrturnus? Natürlich bleiben auch die Kosten nicht unberücksichtigt.
Diese und weitere Auskünfte der rund 540.000 Einwohner des
Rhein-Neckar-Kreises hofft die AVR durch die Kundenumfrage zu
erhalten.
Auch die Anforderungen an eine moderne Kreislaufwirtschaft
erfordern eine stetige Entwicklung des Leistungsprogramms. So
ist seitens der Gesetzgebung vorgesehen, die Quote der Wiederverwertung zu erhöhen und die Erfassung von Wertstoffen und
Biomüll zu intensivieren. Insbesondere die künftige Bio-EnergieTonne wird einen weiten Raum der Befragung einnehmen.
Mittels Zufallsprinzips werden ca. 15.000 Kunden der AVR ausgewählt und per Post oder E-Mail angeschrieben. Selbstverständlich
stellen die AVR und das beauftragte Institut KIM sicher, dass die
Daten anonymisiert und geschützt werden. Sie werden nur für die
Zwecke der Verbesserung des Dienstleistungsangebots der AVR
genutzt.
Die AVR GmbH hofft auf eine hohe Beteiligung der angeschriebenen Einwohner und bedankt sich bereits jetzt bei allen Teilnehmern, die die Aktion der AVR GmbH unterstützen.
Für alle Fragen zur Kundenumfrage stehen Kundenberater
der AVR GmbH unter folgender Telefonnummer 07261-931394 gerne zur Beratung zur Verfügung.
Freitag, 15. Juli 2011
Nummer 28
Einführung in die Meditation - Lernen Sie Ihre wirkungsvollste Meditationsform kennen
Dieses Seminar ist als kurzes, kompaktes Kennenlernen des
Themas Meditation in Form einiger einfacher, aber wirkungsvoller
Meditationstechniken gedacht.
Meditation zielt - anders als bloße Entspannung - darauf ab, den
allzu sehr umherschweifenden Geist des Menschen zur Ruhe kommen zu lassen, zu sammeln, still werden zu lassen und dadurch
einsichtsfähig für die persönliche Lebenssituation zu machen. Die
eigene Fähigkeit Probleme zu lösen und richtige Entscheidungen
zu treffen kann dadurch enorm gesteigert werden. Die Teilnehmer
lernen zuerst wie wichtig es ist im eigenen körperlichen Schwerpunkt zu sitzen (auf Boden oder Stuhl). Dann werden fünf verschiedene, für jeden und für jedes Alter durchführbare Meditationstechniken gemeinsam praktiziert und die Wirkung nach jeder Übung
besprochen. Ziel ist es die eigene Lieblingsmeditationstechnik,
die individuell sehr verschieden sein kann, aus dem Angebot von
fünf unterschiedlichen Techniken herauszufinden, um sie auch zu
Hause weiterüben zu können (Montag, 18.07.11, 18.30 – 21.30
Uhr, Martin Noll)
Für alle Kurse ist eine Anmeldung erforderlich (ausgenommen Abendkasse oder Eintritt: frei). Weitere Informationen
sind aus dem VHS-Programmheft, dem Internet (www.
vhs-sinsheim.de) bzw. der VHS-Geschäftsstelle (Telefon
07261/6577-0, Fax 6577-22, E-Mail: [email protected])
erhältlich.
VDK Brunnenregion
Der Sozialverband VdK in der Brunnenregion informiert.
Steter Anstieg der Lebenserwartung
Die Lebenserwartung der Deutschen steigt kontinuierlich an. Dies
belegen Zahlen des Bundesinstituts für Bevölkerungsforschung.
Danach haben die heute 65-jährigen Frauen noch 20 Lebensjahre
vor sich, die gleichaltrigen Männer noch rund 17 Jahre.
Nach Angaben der Statistiker habe gerade die Lebenserwartung
der 65-Jährigen in den letzten 10 Jahren stark zugelegt. Dies
sei dem medizinischen Fortschritt aber auch dem gesünderen
Lebenswandel der Menschen zu verdanken. Der Sozialverband
VdK setzt sich gerade auch für die Belange der älteren Menschen
ein.
Im VdK Baden-Württemberg engagieren sich Jüngere und Ältere
gemeinsam auf allen Verbandsebenen und insbesondere in den
1300 Orts- und 52 Kreisverbänden.
In allen sozial rechtlichen Angelegenheiten berät der Sozialverband
VdK im Rahmen seiner Sprechtage. Mitglieder werden auch bei
sozial rechtlichen Streitfällen juristisch vertreten. Nähere Informationen erhalten Sie in der Geschäftsstelle Heidelberg unter der Tel.
Nr. 06221/1311-0.
7
Öffnungszeiten und Ansprechpartner Rathaus
Gemeinde Epfenbach
Bürgermeisteramt
Hauptstraße 28
74925 Epfenbach
Telefonverzeichnis:
07263/4089-0 Zentrale Frau Höllig
07263/4089-0 Bürgermeister Herr Bösenecker
07263/4089-0 Vorzimmer, Meldeamt, Sozialamt,
Standesamt Frau Höllig
07263/4089-16 Hauptamt, Bauamt Herr Laier/Herr Nuß
07263/4089-17 Allgemeine Verwaltung Frau Burkart
07263/4089-14 Rechnungsamt Frau Schmitt
07263/4089-13 Gemeindekasse Herr Kleitsch
07263/4089-15 Revierleiter H. Groß
07263/4089-11 Telefax
Homepage: www.epfenbach.de
E-Mail: [email protected]
Öffnungszeiten:
Mo., Di., Do. + Fr. 08.00 - 12.00 Uhr
Mi. 15.00 - 19.00 Uhr
Sperrung des Marktplatzes
Der Marktplatz wird aufgrund des Jubiläums des Musikvereins
von Freitag, 15.07.2011 ab 14 Uhr bis einschließlich Sonntag,
17.07.2011 für den Verkehr gesperrt. Aufgrund des Sternmarsches der Musikgruppen am Sonntag, 17.07. werden einige
Ortsstraßen und -durchfahrten zeitweise von 13:30 - 14:30 Uhr
gesperrt. Hierdurch kann es auf den örtlichen Straßen kurzzeitig
zu Verkehrsbehinderungen kommen. Wir bitten die Anwohner um
Verständnis. Näheres zu der Veranstaltung entnehmen Sie bitte
den Vereinsnachrichten.
Bevölkerungsfortschreibung Juni 2011
Wir gratulieren zum Geburtstag!
24.07.
EPFENBACH
Herrn Klaus Seebacher, Friedhofstr. 8
83 Jahre
18.07.
HELMSTADT-BARGEN
Frau Ursula Gattig, Bankstr. 6, Helmstadt
85 Jahre
15.07.
17.07.
18.07.
18.07.
19.07.
NECKARBISCHOFSHEIM
Frau Emma Ludreschl, Kernerstr. 12
Herrn Edwin Schuster, Weinbergstr. 18
Frau Gertrud Schoch, Kapplersgärten 2a
Frau Elfriede Dodel, Kapplersgärten 2
Herrn Erwin Lang, Bitzweg 15
91
80
85
82
80
WAIBSTADT
Herrn Dieter Zapf, Daisbachtalstr. 31,
Daisbach
70 Jahre
21.07.
Jahre
Jahre
Jahre
Jahre
Jahre
Im Monat Juni wurden 12 Anmeldungen und 18 Abmeldungen
entgegengenommen und bearbeitet.
Einwohnerstand:
30.06.2011 2527 Einwohner
Geburten/Mitteilungen im Monat Juni 2011
20.05.2011, Mathis Alfons Dietrich Hafner, Eltern: Martin und Marti
Hafner, Kreisental 42
28.05.2011, Cedric Tamaro Siles, Eltern: Gunther und Nicola
Tamaro Siles, Blumenstr. 1
06.06.2011, Dorian Sam, Eltern: Michael Sam und Katja Hell,
Westl. Ringstraße 17
Eheschließungen/Mitteilungen im Monat Juni 2011
In Epfenbach heirateten am
10.06.2011 Sven Willfahrt und Jasmin Müller, Neidensteiner Straße 26 a
25.06.2011 Uwe Amann und Marion Schmitt, Kreisental 34
Sterbefälle/Mitteilungen Monat Juni 2011
Keine
8
Freitag, 15. Juli 2011
Nummer 28
Ferienprogramm 2011
Hallo, Kinder und Jugendliche
Seit einigen Jahren wird in Zusammenarbeit mit den Vereinen,
Kirchen und Organisationen ein Ferienprogramm für die daheim
gebliebenen Kinder und Jugendlichen durchgeführt. Auch 2011
werden wieder schöne, abwechslungsreiche Veranstaltungen
angeboten. Die Arbeiten zur Aufstellung des Ferienprogramms
sind nun abgeschlossen. Das Programmheft wird in der kommenden Woche über die beiden Kindergärten und die Merian-Schule
verteilt, und ist dann auch im Rathaus erhältlich.
Besorgt euch das Programm und verwendet zur Anmeldung den
beiliegenden Meldezettel.
Außerdem wird wie bisher eine Teilnahmegebühr von 1 € je Veranstaltung erhoben (zusätzliche Kosten bei einzelnen Veranstaltungen).
Die Meldezettel mit der Teilnahmegebühr sind im Rathaus (Zimmer
10, Frau Burkart) abzugeben.
Hier nun eine Übersicht der angebotenen Veranstaltungen:
Tag
Angebot
Verein
Mo. 01.08.2011
Brötchen backen
Mi. 03.08.2011
Do. 04.08.2011
SPD Ortsverein
Epfenbach
CDU Epfenbach
Geocaching
Meister auf 2
Rädern
Landfrauenverein
Unglaubliche Reise
ins verheißene Land Gemeinschaft
d. Liebenzeller
Mission &
EC Jugendarbeit
Epfenbach
Luisenpark Mannh. Freiwillige Feuerwehr
Kutschfahrt
AWO
Mühlenbäcker
Freie Wähler Bürgerverein/Jugend
Kickerturnier
Motorrad-Club
1984 e.V.
Heimatmuseum
Verein für Heimatpflege e.V.
Sum-Sum-Ba
TV Abt. Aerobic
Spiel & Spaß mit
dem kleinen Ball
VFB Abt. Tischtennis
Nachtwanderung
Musikverein
KINDER-KERWEOLYMPIADE
Gemeinde, Vereine
& Kirchen
Spiel- und SpaßNachmittag
TV Abt. Schützen
Rettungswache
Sinsheim
Jugendrotkreuz
Isomatten-Kino
Förderverein der
Merian-Schule
Dreckspatzentreffen TV Abt. Turnen
Fr.
Datum
05.08.2011
So. 07.08.2011
Di. 09.08.2011
Mi. 10.08.2011
Fr.
12.08.2011
Di.
Mi.
Fr.
16.08.2011
17.08.2011
19.08.2011
Sa.
Sa.
20.08.2011
27.08.2011
Fr.
02.09.2011
Fr.
02.09.2011
Fr.
09.09.2011
Sa.
10.09.2011
Wenn dies alles beachtet wird, steht einem gemütlichen Sommerabend nichts mehr im Wege. Doch bei all der Ausgelassenheit
und Freude sollte man Rücksicht auf die Nachbarn nehmen und
die Radiogeräte nicht gerade in „Discolautstärke“ betreiben. Bei
der derzeit herrschenden Witterung, bei der jeder in der Nacht
bei einem offenen Fenster Abkühlung sucht, sollte unnötiger Lärm
vermieden werden.
Unser Tipp:
Nehmen Sie Ihren Nachbarn den Wind aus den Segeln, einfach
einladen. Sie werden sehen, wie nett und freundlich man sich auf
einmal unterhalten kann.
Noch ein ganz wichtiger Hinweis:
Das Grillen auf öffentlichen Flächen und Plätzen ist nur auf
den dafür gekennzeichneten Stellen nach Einholen einer
Genehmigung gestattet. Auf keinen Fall darf auf den Kinderspielplätzen gegrillt oder offenes Feuer entfacht werden!
Verstöße hiergegen werden geahndet!
Unsere Bitte an die Eltern:
Wirken Sie auf Ihre Kinder ein, damit die Spielplätze ihrem eigentlichen Sinn und Zweck gerecht werden.
Übrigens, ab 20.00 Uhr ist auf den Spielplätzen „Feierabend“,
damit auch die Angrenzer ihre Abendruhe genießen können.
Museum geöffnet
Das Heimatmuseum (www.heimatmuseum-epfenbach.de) ist wieder am Sonntag, 07. August 2011 von 14.00 Uhr - 17.00 Uhr
für normalen Besuch geöffnet. Individuelle Führungen sind bei
entsprechender Beteiligung nach telefonischer Absprache (07263/
4089-0 oder 07263/ 3874) auch zu anderen Zeiten möglich.
Wenn ihr einen Platz sucht mit euren Freunden abzuhängen oder
zusammen zu kickern, Dart oder Karten zu spielen, dann kommt
ins Jugendhaus. Also, wenn ihr Interesse habt, kommt einfach mal
vorbei und schaut es euch an.
Öffnungszeiten:
mittwochs 16.00 Uhr - 19.00 Uhr
freitags 17.00 Uhr - 20.00 Uhr
Die ersten 1,5 - 2 Stunden sind dann Teenietreff für Jungen
und Mädchen ab ca. 12 Jahren, mittwochs ab 18.00 Uhr und
freitags ab 18.30 Uhr ist dann offener Treff für alle Jugendlichen
ab 14 Jahren.
Anschrift: 74925 Epfenbach, Hauptstraße 8
einfach durch das grüne Maschendrahttor gehen, der Jugendtreff
ist das weiße Haus gerade aus!
Sportanlage gesperrt
Wochenmarkt in Epfenbach
Die beiden Sportplätze sind wegen Pflege- und Regenerationsarbeiten für jegliche Nutzung bis auf Weiteres gesperrt. Für die Kinder und Jugendlichen steht generell der Bolzplatz zur Verfügung.
Wir bitten um Beachtung.
Jeden Dienstag in der Zeit von 08.00 Uhr - 12.00 Uhr und zusätzlich freitags von 15.00 Uhr - 18.00 Uhr findet auf dem Rathausplatz
ein Wochenmarkt statt. Auf dem Wochenmarkt werden unter
anderem angeboten: Obst und Gemüse, Wurst- und Fleischwaren, Putenspezialitäten sowie Käsespezialitäten!
Die Metzgerei Ohlhauser ist dienstags nur noch von 08.30 Uhr 10.30 Uhr vertreten.
Zusätzlich freitags Räucherfisch mit Erlebnisräuchern im Schauofen.
Unsere Wochenmarkthändler haben kleine leckere Überraschungen für Sie bereit!
Sommerzeit – Grillzeit – wunderbar
Doch was meint der Nachbar?
Die schönen Abendstunden zurzeit sind herrlich dazu geeignet,
auf Balkon, Terrasse oder im Garten zu grillen. Dieser Hauch von
Lagerfeuerromantik kann viel Spaß und Freude bereiten, wenn
man einige grundlegende Dinge beachtet:
- feuerfesten Untergrund, Standsicherheit des Grills,
- geeignete Zündhilfen (niemals Brennspiritus oder Benzin!)
- auf Windrichtung achten (Rauch und Qualmbelästigung!!)
- Kinder niemals ohne Aufsicht grillen lassen
- Schürze und Handschuhe schützen vor „heißen Überraschungen“
- Löschmittel (Wassereimer, Feuerlöscher) bereithalten
- Holzkohlereste zum Schluss sorgfältig ablöschen
Noch bis zum 03. August bleibt die Gemeindebücherei geöffnet danach gehen wir in eine kleine Sommerpause. Also, vorher noch
mit Ferienlektüre eindecken!
Nach den Sommerferien geht es am 13.09. wieder los.
Freitag, 15. Juli 2011
Nummer 28
Öffnungszeiten:
dienstags
12-13 Uhr
mittwochs
17-18 Uhr
Freiwillige Feuerwehr Epfenbach
Termine:
Truppführerschulung:
Am Montag, den 18. Juli findet für alle Truppführer um 20 Uhr eine
Truppführerschulung im Feuerwehrhaus statt. Um zahlreiche und
pünktliche Teilnahme wird gebeten.
Übung (Voranzeige):
Die Abschlussübung zum Thema Löscheinsatz findet am Montag,
den 25. Juli um 20 Uhr am Feuerwehrhaus statt.
Zu den Übungen der Aktiven ist jeder Interessierte ab 17 Jahren
recht herzlich eingeladen zuzusehen oder auch mitzumachen.
Außerdem können Sie sich bei Kommandant Kohlhepp oder
jedem aktiven Feuerwehrmann über die Feuerwehr informieren.
Jugendfeuerwehr
Jeden Dienstag um 18.30 Uhr trifft sich die Jugendfeuerwehr, für
Jugendliche ab 10 Jahren, zu ihren Übungen am Feuerwehrhaus.
Kidsfeuerwehr
Die Kidsfeuerwehr, für Jungen und Mädchen zwischen 6 und 10
Jahren, trifft sich jeden Mittwoch um 17.30 Uhr am Feuerwehrhaus. Wer Interesse daran hat, sich die Kidsfeuerwehr einmal
anzusehen, ist gerne eingeladen vorbeizukommen.
Jugendchor-Projekt Epfenbach
Letzte Probe vor der Sommerpause
Zur letzten Probe vor der Sommerpause treffen wir uns am Mittwoch, 20. Juli um 15:30 Uhr im Carl-Ullmann-Haus. Bitte kommt
vollzählig damit wir unser Konzertprogramm für den Auftritt beim
Jugendchorfestival in Daisbach nochmal gut vorbereiten können.
9
Nächster Schwimmbad-Termin: Sonntag, 17. Juli;
Treffpunkt um 11.30 h am Clubhaus
Tauch-, Schnorchel- und Schwimmtraining; Möglichkeit zum
Schnuppertauchen!
Anmeldung erbeten.
Tauchkurse von Anfänger bis Tauchlehrer-Assistent - Beginn jederzeit möglich! Nähere Infos während der Öffnungszeiten im Clubhaus oder telefonisch (0175-4147602)
Sonntag, 24. Juli: Unter dem Motto „Schnorcheln - und zwar
richtig!“ bieten wir einen Schnorchelkurs für Klein und Groß;
Rechtzeitig vor den Sommerferien erfahrt Ihr hier alles über Auswahl und Pflege der Ausrüstung, Schnorcheltechnik, Einführung in
die Unterwasserwelt. Kosten inkl. Leihausrüstung und HallenbadEintritt: EUR 15,00 für Mitglieder; EUR 30,00 für Nichtmitglieder;
Dauer: ca. 2,5 Std.; Treffpunkt: 11.30 Uhr am Clubhaus. Anmeldung erbeten bis Freitag, 22. Juli 2011
Öffnungszeiten Clubhaus:
jeweils freitags von 17.00 h bis 19.00 h
Außerhalb der Öffnungszeiten können Termine zum Flaschenfüllen,
Ausleihen oder Kauf von Ausrüstung etc. vereinbart werden - Tel.Nr. s.o.
Aktuelle Termine und Infos rund um unsere Aktivitäten findet Ihr
auch auf unserer Internet-Seite: www.epfenbach-seals.de
Evangelischer Kirchenchor Epfenbach
Restplätze Kirchenchorausflug
Für den Tagesausflug des evangelischen Kirchenchors am Sonntag, 18.09. liegen bereits 54 Anmeldungen vor. Somit sind nur
noch einige wenige Plätze frei. Wir fahren mit dem neuen Bus
der Firma Gfrerer-Reisen nach Taubergießen bei Rust ins wilde
Naturschutzgebiet mit Kahnfahrt, Sektfrühstück, Mittagessen und
geführtem Stadtrundgang durch die Fachwerkstadt Gengenbach
- alles im Preis von 39 Euro enthalten. Ein Abschluss rundet die
Fahrt ab. Wer Interesse an den letzten Plätzen hat, egal ob Aktive,
Passive oder sonstige Kirchenchor-Fans, bitte melden bei Chorobmann Werner Kuch, Tel. 400960. Mehr Informationen zum Ausflug
gibt es auch im Internet nachzulesen auf www.kirchenchor-epfenbach.de
Kleintierzuchtverein C425 e.V. Epfenbach
Aus organisatorischen Gründen wird die für den 23. und 24.
Juli 2011 geplante Jungtierschau auf das Wochenende 20./21.
August 2011 verschoben.
Am 16. und 17. Juli 2011 findet die Kreisjungtierschau im Züchterheim Grombach statt. Züchter aus unserem Verein haben 21 Tiere
zu dieser Schau angemeldet. Zum Besuch der Schau werden die
Mitglieder recht herzlich eingeladen. Die Schau ist wie folgt geöffnet samstags ab 13 Uhr und sonntags von 9 bis 16 Uhr.
Epfenbach Seals Tauchsport-Club
DER Treffpunkt für alle Tauch- und Schnorchelbegeisterten!
Kontakt
Allgemeine Informationen, Anmeldung: Heinz-Peter Strebel,
E-Mail: [email protected], Tel.: 07263/29 46
Schulung, Ausrüstung, Flaschenfüllen: Jürgen Reissig,
E-Mail: [email protected], Tel. 0175-4147602
Ist Ihre Hausnummer
gut erkennbar?
10
Freitag, 15. Juli 2011
Nummer 28
Gesangverein Liederkranz Epfenbach
Musikverein Epfenbach
Kontakt über E-mail: [email protected]
Weitere Infos sind auf unserer Homepage:
www.musikverein-epfenbach.de
Festprogramm am Wochenende
Am Samstagabend rockt und swingt der Marktplatz. Ab 19.00 Uhr
spielen drei interessante Formationen im Zelt.
Ein Knaller zu Beginn wird für alle Musik-Fans die „Big Band des
ASG Neckarbischofsheim“ sein. Die ASG Big Band steht für jazzigen Sound mit improvisierten Einlagen bestens aufgelegten Musikern und wird unsere Besucher zum Swingen bringen.
Keine Unbekannten mehr sind die Epfenbacher Schul-Formation
„School of Rock“, die u. a. auf dem Markttag und bei Schulveranstaltungen das Publikum überraschten und begeisterten.
Last but not least: „DIRECT IGNITION“. Mit Stücken von den
Beatles und Deep Purple über AC/DC und Queen bis hin zu Selig,
Oomph!, Rammstein, Meredith Brooks, Judas Priest und vielen
weiteren Klassikern der Rockmusik. Der Eintritt ist an diesem
Abend frei.
Sternmarsch am Sonntag
Am Sonntag steht unser Musikfest ganz im Zeichen der Blasmusik. Nach „Donnerhall und Alphornklang“ - Böllerschüssen
und Alphornklängen - wird mit einem Weißwurst-Frühschoppen
und zünftiger böhmisch-mährischer Blasmusik der Gemminger
Schlosspark-Musikanten der Jubelsonntag um 10.30 Uhr eröffnet.
Höhepunkt wird der traditionelle Sternmarsch um 13.30 Uhr sein.
Befreundete Vereine werden aus allen Richtungen auf den Festplatz am Marktplatz mit zünftigen Märschen eintreffen und für eine
tolle Stimmung sorgen. Neben zünftigen Märschen, schwungvollen Walzern und flotten Polkas ist für das leibliche Wohl unserer
Gäste bei ganztägiger Unterhaltungsmusik selbstverständlich bis
in den Abend bestens gesorgt. Mit dabei sind die Musikvereine aus Ehrstädt-Hasselbach, Waibstadt, Neckarbischofsheim
und Helmstadt sowie die Feuerwehrkapellen aus Waibstadt und
Helmstadt-Bargen. Schirmherr der zweitägigen Veranstaltung ist
Bürgermeister Bösenecker. Jedermann und jedefrau, ob alt oder
jung ist zu unserem Fest herzlich eingeladen.
Freitag, 15. Juli 2011
Nummer 28
Reservistenkameradschaft Epfenbach
Aktuelle Termine:
Sa./So. 16./17. Juli - Jubiläumsfeierlichkeiten der Reservistenkameradschaft Bödigheim
Fr. 22. Juli – 19.00 Uhr Besprechung im RK-Raum
So. 24. Juli, Volkswanderung der Reservistenkameradschaft Reihen
Vorschau: Freitag, 29. Juli Grillfest der Kameradschaft. Dazu werden persönliche Einladungen zugestellt.
Tonspur locker leicht
Auch dieses Jahr ist Tonspur wieder zu Gast im Hof des Gasthauses „Krone“ in Epfenbach. Am Freitag, 5. August, veranstaltet
der Chor zum zweiten Mal einen kleinen Liederabend als Open
Air im gemütlichen Kronehof. Wie im vergangenen Jahr soll es ein
lockerer, unterhaltsamer Abend mit Musik werden. Es lohnt sich,
den Termin schon mal vorzumerken. Beginn ist um 19.30 Uhr. Bei
anhaltendem Regen kann das Open Air leider nicht stattfinden.
Chorprobe
Die nächste Tonspur-Singstunde findet am Mittwoch, 20. Juli, um
20.30 Uhr im Pavillon der Merian-Schule statt.
11
- Eine starke Gruppe – eine schwächere Gruppe – evtl. eine
„Aktiven“-Gruppe
- Endspiele am Samstag Spätnachmittag
- Spieldauer: 20 Minuten + Einspielzeit
- Startgebühr 20 € pro Team
- Info und Anmeldung: Adrian Hysek, Tel.: 01733259700 oder
[email protected]
Auch wenn Sie nicht mitspielen möchten, sind Sie herzlich eingeladen zum gemütlichen Beisammensein bei Speis und Trank im Zelt
beim Tennisplatz. Genießen Sie mit uns spannende Wettkämpfe,
gute Stimmung, leckeres Essen und ein Gläschen Wein oder Bier.
Aufbau-Einsatz fürs Grümpelturnier!
Am Mittwoch, 20. Juli, 18.00 Uhr brauchen wir dringend Helfer
beim Aufbau für unser Grümpelturnier!
CDU-Gemeindeverband Epfenbach
CDU-Grillfest - Danke an alle Besucher
Turnverein 1913 e.V. Epfenbach
Vorabhinweis: Wanderpreisschießen und Sommernachtsfest
Vom 25.07. bis 28.07.2011 findet das traditionelle Wanderpreisschießen der Vereine und Vereinigungen des TV Epfenbach statt.
Die Siegerehrung erfolgt am Samstag, den 30.07.2011 auf dem
Sommernachtsfest des TV.
Nähere Informationen folgen in der kommenden Ausgabe des
Nachrichtenblatts.
Vorstandssitzung
Die nächste Sitzung der Vorstandschaft findet am Dienstag, den
19.07.2011 um 20.00 Uhr im Schützenhaus statt. Um pünktliches
und vollzähliges Erscheinen wird gebeten.
VfB Epfenbach
Altpapiersammlung
Die nächste Altpapiersammlung findet am Samstag, 16. Juli statt.
Gesammelt wird ab 10.00 Uhr im gesamten Ort. Es wird gebeten,
das Altpapier und die Kartonagen gut sichtbar am Gehwegrand
abzustellen.
Fototermin für „Fußball-regional“
Der Fototermin für das Informationsheft „Fußball-regional“ wurde
auf Montag, 18. Juli um 18.30 Uhr festgelegt. Treffpunkt für die
aktiven Seniorenspieler ist bereits um 18.00 Uhr auf dem Sportgelände.
Generalversammlung
Die diesjährige Generalversammlung wird am Freitag, 22. Juli
um 20.00 Uhr im Clubhaus abgehalten. Folgende Tagesordnung
ist hierfür vorgesehen: Begrüßung durch den I. Vorsitzenden,
Totengedenken, Jahresberichte a) I. Vorsitzender, b) Schriftführer, c) Kassier, d) Kassenprüfer, e) Spielausschuss-Vorsitzender,
f) Jugendleiter, g) AH-Abteilungsleiter, h) Abteilungsleiter Tischtennis, i) Abteilungsleiter Tennis, Aussprache über die Berichte, Wahl
eines Alterspräsidenten, Entlastung der Vorstandschaft, Neuwahl
der zu wählenden Vorstandsmitglieder, Behandlung eingegangener Anträge, Verschiedenes, Singen des Vereinsliedes. Anträge
sind schriftlich bis spätestens 20. Juli an den I. Vorsitzenden Friedbert Ziegler, Schmiedweg 14 zu richten.
Abt. Tennis
Einladung zum Tennis-Grümpelturnier
Am 23. Juli findet wieder unser jährliches Kienstumen-GrümpelTennis-Turnier statt, zu dem wir herzlich einladen möchten. Egal
ob Tennis-Laie oder „Profi“, jeder kann mitmachen!
- Eine Mannschaft besteht aus maximal drei Personen
- Nur Doppel (Damen-, Herren-, Mixed)
Ein erfolgreiches Grillfest liegt hinter den vielen Helfern der CDU
Epfenbach. Zur Mittagszeit war jeder Platz besetzt und auch die
direkt gewählte Landtagsabgeordnete Elke Brunnemer konnte das
vielfältige und leckere Essen genießen. Erst mit dem einsetzenden
Regen gegen Abend lichteten sich die Reihen. Daher vielen Dank
an alle Besucher und ein großer Dank auch an alle Helfer.
Ihre CDU Epfenbach
Freie Wähler - Bürgerverein Epfenbach
Sommerfest – Voranzeige
Das Sommerfest für Mitglieder, Freunde und Gönner der Freien
Wähler wurde vom 07. August auf Sonntag, 11. September
verlegt. Der gemeinsame Abmarsch in die Keitenhöfe, wo dann
gegrillt wird, erfolgt um 11.15 Uhr beim Rathaus. Bitte den Termin
schon einmal vormerken!
TC Spechbach
Spechbach-Open 16.-17.07.2011
Endlich ist es so weit, die Spechbach-Open stehen an. Alle Teilnehmer haben ihre Spielpläne erhalten. Dieses Jahr konnten wir 28
Mannschaften zur Teilnahme motivieren. Beginn ist am Samstag,
16.07. um 11 Uhr.
Am Sonntag, 17.07. wird der Spielbetrieb ab 10 Uhr aufgenommen.
12
Freitag, 15. Juli 2011
Nummer 28
Neu!
Sonntags ab 10:30 Uhr bis 12 Uhr Weißwurstfrühstück
Dank unserer Sponsoren können wir auch dieses Jahr wieder
attraktive Preise unter den platzierten Teams verteilen. Wir freuen
uns auf die Teams mit ihren Fans und viele nette Gäste sowie
auf faire, spannende und auch lustige Matches. Unser Organisationsteam hat wieder alles bestens im Griff und bietet uns eine
große Auswahl an Speisen und Getränken. Wir hoffen, dass das
Wetter mitspielt und das seinige für ein gelungenes Grümpelwochenende beiträgt.
Die Vorstandschaft
Ob das gutgeht ...?
Dieses Theaterstück ist auch eine Hommage an Leo Lionni. Man
erfährt auf spielerische und unterhaltsame Art und Weise allerlei
über sein Leben, z.B. dass er als Kind einen Kunsttisch und einen
Naturtisch hatte und was ihn beim Malen so faszinierte. U. a. sieht
man die kleine Maus Frederick, bevor sie zum Bilderbuchstar
wurde.
Das Stück entstand in enger Zusammenarbeit mit Annie Lionni
(New York), der Enkelin des Autors.
Eine Geschichte über Freundschaft auch über Grenzen hinweg,
Anderssein, Neugierde, Phantasie und die Schönheit der eigenen
Welt entdecken.
Für Neugierige ab 4 Jahren.
Sonntag, 17.07.2011
um 15.00 Uhr
im Figurentheater FEX, Helmstadt
Eintritt 3,50 € pro Person
Kartenreservierung unter Tel. 07263/919088
Infos unter www.fex-theater.de
Mängelmeldung - Online
Mängel festgestellt ? Sagen Sie‘s uns!
Um über Mängel und Schäden in unserer Gemeinde schneller
informiert zu sein und sie so auch - wenn möglich - kurzfristig
beheben zu können, bitten wir alle Bürgerinnen und Bürger um
Mithilfe.
Mit unserem Online-Formular „Mängelmeldung“ auf unserer
Homepage www.helmstadt-bargen.de können Beobachtungen
und Feststellungen unkompliziert an uns weitergegeben werden.
Wir bedanken uns im Voraus für diese Unterstützung und Mithilfe.
Schnelles Internet für Helmstadt-Bargen
Helmstadt-Bargen erhält nun einen besseren Anschluss an die
weltweite Datenautobahn. Die Deutsche Telekom wird bis Ende
Juli 2011 das neu ausgebaute Breitbandnetz in Betrieb nehmen.
In den Ortsteilen Helmstadt und Bargen profitieren über 1200
Haushalte von den leistungsfähigen Internet-Anschlüssen. Die
Geschwindigkeit der Übertragung erreicht je nach Entfernung zum
Schaltgehäuse bis zu 16.000 Kilobit pro Sekunde (KBit/s).
Für die neuen DSL-Anschlüsse kann man sich bereits jetzt vormerken lassen.
Interessierte Internet-Nutzer werden vom Vertriebsteam Wanner
in Obrigheim, Hauptstraße 2, unter der Telefonnummer 0626169262, Fax 06261-69363 beraten.
Auch wer bereits einen DSL-Anschluss von der Telekom nutzt,
kann die höheren Internetgeschwindigkeiten bestellen. Eine automatische Geschwindigkeitsanpassung für Bestandskunden ist aus
technischen Gründen nicht möglich, es ist eine Kontaktaufnahme
mit dem genannten Vertrieb erforderlich.
Nächste Aufführung im Figurentheater FEX:
Fisch ist Fisch
oder zwischen Zeiten und Welten
nach einem der schönsten und eindruckvollsten Bilderbücher von Leo Lionni.
Zwei Freunde, ein Fisch und eine Kaulquappe, wachsen zusammen in einem Teich auf. Selbst nachdem sich die Kaulquappe
zu einem Frosch entwickelt hat, besucht sie ihren Freund immer
noch. Der Frosch erzählt von den Dingen, die es an Land gibt.
Neugierig geworden beschließt der Fisch, aus dem Wasser zu
springen.
Wochenmarkt in Helmstadt
Jeden Donnerstag findet im Rathaushof in Helmstadt der Wochenmarkt statt. In der Zeit von 09.00 Uhr bis 12.30 Uhr können Sie
frisches Obst und Gemüse, Fleisch- und Wurstwaren aller Art
und Putenspezialitäten einkaufen. Wela-Bio-Produkte erhalten Sie
jeden 2. Donnerstag im Monat.
Ferienprogramm 2011
Hallo Kids,
bald ist es so weit, und die langersehnten „großen“ Ferien beginnen. Damit es Euch in den Ferien nicht langweilig wird, haben
Vereine, Kindergarten und die Gemeindeverwaltung für Euch auch
in diesem Jahr ein abwechslungsreiches Ferienprogramm zusammengestellt.
Das Programmheft wurde zwischenzeitlich in den Schulen und
Kindergärten verteilt. Auch im Rathaus Helmstadt liegen Programmhefte aus.
Bitte haltet unbedingt den Anmeldeschluss ein, damit wir den Veranstaltern rechtzeitig die Teilnehmer melden können.
Wir wünschen Euch heute schon „super Wetter“ und vor allem
eine schöne Ferienzeit.
Eure Gemeindeverwaltung.
Öffentliche Gemeinderatssitzung
am 18.07.2011
Der Gemeinderat der Gemeinde Helmstadt-Bargen hält am kommenden
Montag, dem 18. Juli 2011, um 19:00 Uhr
im Sitzungssaal des Rathauses Helmstadt, Rabanstraße 14, eine
öffentliche Sitzung ab.
Zur Beratung stehen folgende Gemeindeangelegenheiten an:
01. Halbjahresbericht 2011
Freitag, 15. Juli 2011
Nummer 28
02. Adolf-Schmitthenner-Gymnasium Neckarbischofsheim
- Anfrage der Stadt Neckarbischofsheim zur Kostenbeteiligung des laufenden Betriebes
03. Straßeninstandsetzungsmaßnahmen 2011
- Beschluss über Auftragsvergaben für Fahrbahndeckenerneuerungen
04. Bauanträge
a) Errichtung eines Einfamilienwohnhauses mit Garage auf
Flst. Nr. 7685, Asbacher Weg 1
b) Errichtung eines Laubenganges auf Flst. Nr. 9/1, Bischofsheimer Str. 6
05. Bürgerfragen
06. Fragen des Gemeinderates
07. Bekanntgaben der Verwaltung
Die Bevölkerung wird zu dieser öffentlichen Sitzung aufs Herzlichste eingeladen.
Wolfgang Jürriens
Bürgermeister
13
Haupt- und Werkrealschulen des Oberschulamtsbezirks Karlsruhe
waren in dieser Altersklasse vertreten. Nach der Theodor-HeussSchule Sinsheim und der WRS Eberbach erreichten die neun
Mädchen der Grafeneckschule einen hervorragenden dritten Platz.
Die Mädchen hatten ausgezeichnet gekämpft und konnten
einige
Bestleistungen
erzielen. Herzlichen Glückwunsch!
Auch die beiden Jungenmannschaften gaben ihr Bestes und
erreichten jeweils Platz 7.
Sponsorenlauf - Wir laufen für den Schulhof
Grafeneckschule GWRS Helmstadt
Kuchenspenden für den Sporttag
Am Sonntag, dem 24.07.2011 findet auf dem Schulgelände
der Grafeneckschule in Kooperation mit dem TSV Helmstadt ein
Sporttag statt. Es wird dort verschiedene interessante Vorträge
geben und die Schüler bzw. Schülerinnen werden mit den Lehrerinnen und Lehrern einen Sponsorenlauf durchführen.
Die Grafeneckschule wird an diesem Tag einen Kuchenverkauf
durchführen, wobei wir Sie um tatkräftige Unterstützung bitten.
Natürlich brauchen wir wieder einige Helferinnen und Helfer für den
Verkauf und das Wichtigste: KUCHENSPENDEN.
Bitte unterstützen Sie uns wieder mit Ihrer „Manpower“ oder mit
der einen oder anderen Kuchen- oder Tortenleckerei.
Der Erlös wird für die Neugestaltung des Schulhofes verwendet.
Wir bedanken uns bereits im Voraus für Ihr Engagement.
Die Kuchen können am 24.07.2011 ab 10:00 Uhr am Kuchenwagen zwischen Schule und TSV-Sportheim abgegeben werden.
Wer uns persönlich unterstützen will, kann sich gerne bei dem
Elternbeiratsvorsitzenden Herrn Markus Nerger, Hinterdörfer Weg
1 in Helmstadt, per Telefon (0163/3997915) oder per E-Mail ([email protected]) melden.
Abschlussfeier der Klassen 9 und 10 der Grafeneckschule
Helmstadt
Am Freitag, dem 15. Juli 2011 findet die Abschlussfeier der Klassen 9 und 10 statt. Die Feier beginnt um 19:30 Uhr in der Aula der
Grafeneckschule Helmstadt.
„Last Minute“-Ausbildungsplatzbörse an der Grafeneckschule in Helmstadt
Am Mittwoch, dem 27. Juli 2011 findet von 18:00 Uhr bis 20:00
Uhr an der Grafeneckschule Helmstadt eine Lehrstellenbörse statt.
Aktuelle Informationen zu noch freien Ausbildungs-, Praktikumsund Qualifizierungsplätzen für das Jahr 2011 und 2012 werden der
interessierten Öffentlichkeit zugänglich gemacht.
Unterstützt wird diese Veranstaltung durch die Handwerkskammer und Industrie- und Handelskammer Rhein-Neckar-Odenwald
sowie der Agentur für Arbeit. Die Schüler und Schülerinnen erfahren hier aktuelle Adressen von Firmen und Betrieben, bei denen sie
sich direkt um diese Lehrstellen bewerben können.
Für Fragen steht Norbert Gruber, Lehrer an der Grafeneckschule
Helmstadt zur Verfügung.
Hervorragender 3. Platz bei Jugend trainiert für Olympia
Nachdem die Mädchen bei Jugend trainiert für Olympia (Leichtathletik) in Sinsheim auf Kreisebene Platz 4 erreichten, konnten
sie gemeinsam mit zwei Jungenmannschaften letzten Donnerstag
nach Östringen fahren, um beim Wettkampf auf der Regierungspräsidiums-Ebene anzutreten. Acht Mannschaften verschiedener
Am Sonntag, den 24. Juli 2011 findet im Rahmen des TSV-Sportfestes ein weiterer Kooperationstag zwischen der Grafeneckschule
und dem TSV Helmstadt statt. Neben diversen sportlichen Angeboten und Vorträgen wird ein Sponsorenlauf zwischen 16:00 und
17:00 Uhr auf dem Sportgelände veranstaltet. Die Läuferpässe
wurden bereits ausgegeben und die Kinder und Jugendlichen
sind auf der Suche nach Sponsoren, die pro gelaufene Runde (ca.
500 m) einen gewissen Betrag spenden. Bitte unterstützen Sie die
Läufer. Es haben sich auch bekannte Erwachsene als Teilnehmer
aus der Gemeinde gemeldet. Auch Sie können daran teilnehmen.
Läuferpässe werden noch vor Ort ausgegeben oder Sie wenden
sich an M. Sigmann, Tel.: 8172.
Der Erlös wird für die Umgestaltung des Schulhofs verwendet.
Jugendfeuerwehr Helmstadt
Nachlese zur Sonnwendfeier 2011
Wieder einmal Glück mit dem Wetter hatte die Helmstadter
Jugendfeuerwehr bei der traditionellen Sonnwendfeier am vergangenen Wochenende.
Auch wenn es nicht so warm war wie in den vergangenen Jahren,
so blieb es trocken. Zu Beginn fanden die Gäste nur vereinzelt den
Weg auf den Festplatz im Gewann Hörrle. Doch nach und nach
füllten sich die Tischreihen zusehends immer mehr, sodass nahezu
alle Plätze belegt waren. Zur Unterhaltung spielte die Feuerwehrkapelle unter der Leitung von Anton Eberhard einige flotte Weisen
und sorgte somit für die musikalische Umrahmung.
Auch die Küche hatte alle Hände voll zu tun. Auf dem Grill wurde
von den Küchenchefs die brasilianische Spezialität zubereitet und
fand rasenden Absatz unter der Besucherschar.
Mit Einbruch der Dunkelheit wurde von Bürgermeister Jürriens,
Abteilungskommandant Fischer und Jugendwart Kiss der imposante Holzstapel entzündet und leuchtete weit bis in die Nacht
hinein hell über Helmstadt und über dem Festplatz. Hier ließen es
sich die Besucher gut gehen und so mancher Tisch bewies, dass
mit späterer Stunde die Stimme lockerer wird und so klang das
eine oder andere Volkslied über den Platz.
Die Jugendfeuerwehr Helmstadt möchte sich an dieser Stelle
nochmals bei den Familien Brunner und Groß für die Überlassung
des Platzes bedanken.
Ebenfalls bedanken wir uns bei Ihnen, liebe Mitbürgerinnen und
Mitbürger für Ihren Besuch und laden Sie bereits heute zur Sonnwendfeier 2012 ein.
14
Freitag, 15. Juli 2011
Nummer 28
MGV Bargen
Besuchen Sie unsere Homepage
www.mgveintrachtbargen.de
Nächste Singstunde mit unserem Projektchor „MännerXsang“ ist
am Donnerstag, dem 14.07.2011 um 20 Uhr im Singstundenraum.
Nächste Singstunde ist am Donnerstag, dem 21.07.2011
Helmstadter Musikanten
Schöne Stunden im Rathaushof Helmstadt
Auch in diesem Jahr fand das Musikfest der Helmstadter Musikanten in bewährter Weise zweitägig statt.
Der Verein lud am ersten Juliwochenende in den Rathaushof ein,
der zum Treffpunkt für viele Freunde der Blasmusik wurde.
Musikalisch eröffnet, wurde der Samstagabend vom Musikverein aus Neidenstein. Im Anschluss spielte der Musikverein aus
Reichartshausen, der mit Musik und Gesang für Stimmung und
gute Laune bei den Gästen sorgte. Für das leibliche Wohl war wie
immer gesorgt. Eine Bar rundete das Angebot ab.
Am Sonntag bildete die Feuerwehrkapelle Helmstadt-Bargen ab
11 Uhr den musikalischen Auftakt zum Fest.
Der Musikverein aus Eschelbach unterhielt die Besucher zur
Mittagszeit. Im Zelt und am Brunnen fanden die Gäste bei angenehmen Temperaturen genügend Sitzplätze und es füllte sich der
Rathaushof.
Für flotte Rhythmen sorgte die Band des Adolf-SchmitthennerGymnasiums aus Neckarbischofsheim, unter der Leitung von
Joachim Weschbach und Manuel Wellenreuther. Danach wurden
die Gäste bei Kaffee und selbstgebackenem Kuchen von der
Feuerwehrkapelle aus Hüffenhardt mit flotten Weisen unterhalten.
Anschließend hatte die Jugendgruppe der Helmstadter Musikanten unter der Leitung von Regina Kaltwasser ihr Debüt.
Unter den musikalischen Klängen der Feuerwehrkapelle Aglasterhausen, klang das diesjährige Musikfest langsam aus.
Da ein solches Fest nur mit vielen Helfern möglich ist, bedanken
wir uns bei allen die zum Gelingen des Festes beigetragen haben.
Wir bedanken uns auch bei den Anwohnern des Rathaushofes.
Ein herzliches Dankeschön auch für die zahlreichen Kuchenspenden.
TSV Helmstadt
Sportfest des TSV Helmstadt
In der Zeit vom 20. bis 24. Juli veranstaltet der TSV Helmstadt
wieder sein - im Zweijahresrhythmus stattfindende - Sportfest mit
dem traditionellen Schwarzbach-Wanderpokal-Turnier.
Hierbei haben sich die Verantwortlichen bemüht ein attraktives
Programm zu erstellen. Neben dem traditionsreichen Turnier für
Aktive – welches bereits zum vierundzwanzigsten Mal ausgetragen
wird – werden in diesem Jahr auch die AH-Kreismeisterschaften
des Fußballkreises Sinsheim sowie ein Damen Blitzturnier sportliche Höhepunkte sein.
Wie vor zwei Jahren will der TSV auch in diesem Jahr besonders
die gesamte Bevölkerung zum Mitmachen animieren. So steht der
Sonntag unter dem Motto „Tu was“ und beinhaltet in Kooperation
mit der Grafeneckschule diverse Bewegungsangebote für Jung
und Alt. Auch sind zahlreiche Informationsveranstaltungen zum
Thema Sport und Gesundheit vorgesehen.
Für das Schwarzbach-Wanderpokal-Turnier haben 12 Vereine
gemeldet, die in vier Gruppen die Halbfinalisten ermitteln. Die
Gruppenspiele beginnen am Donnerstag, 21. Juli und werden
am Freitagabend, 22. Juli - jeweils ab 18:30 Uhr - fortgesetzt.
Für die meisten beteiligten Vereine stellt dies die erste Gelegenheit
dar, den Spielerkader für die Saison 2011/2012 zu sichten und zu
testen. Diese Konstellation lässt für den Fußballkenner interessante Spiele erwarten. Die beiden Halbfinalspiele und das Endspiel
finden schließlich am Sonntag statt.
Am Samstag (23. Juli), findet ab 14:00 Uhr die AH-Kreismeisterschaft 2011 des Fußballkreises Sinsheim statt. Wie bereits im Jahr
2005 ist der TSV Helmstadt wieder Ausrichter des attraktiven Turniers. Insgesamt 11 Mannschaften haben ihre Teilnahme zugesagt.
Im Anschluss an die AH-Kreismeisterschaft wird ein Blitzturnier für
Damenmannschaften ausgetragen, an dem unsere Mädels sich
selbstverständlich bestens präsentieren wollen.
Wer noch nicht genug hat, für den besteht danach noch die Möglichkeit an der Bar im Jugendkeller bei Discomusik die Spiele zu
analysieren und den Tag ausklingen zu lassen.
Den Abschluss der Sportwoche macht der Sonntag (24. Juli).
Bereits am Vormittag wird um 10.30 Uhr ein ökumenischer Gottesdienst auf dem Sportgelände abgehalten. Beim anschließenden
Mittagessen wird die Helmstadter Feuerwehrkappelle die Gäste
mit einem Platzkonzert unterhalten. Parallel hierzu präsentieren
sich unsere F-, E-. D-Junioren dem Publikum.
Ab 14:00 Uhr erfolgt – wie bereits oben erwähnt – ein Kooperationstag mit der Grafeneckschule. Unter dem Motto „Tu was“ wird
dem Besucher – ob jung oder alt – bis 16:00 Uhr ein vielseitiges
Bewegungsangebot geschaffen. Diese reichen von Wasserspielen
über Geschicklichkeitsparcours, Ballspiele (Basketball, Tischtennis, Badminton, Volleyball, Fußball) bis hin zu Nordic-Walking.
Ferner soll des Besuchers Wissensdurst gestillt werden, denn
Vorträge zu den Themen Erste Hilfe bei Kleinkindern, Herz-Kreislauf-System, Bewegung und Ernährung runden das Angebot ab.
Neben örtlichen Sporttreibenden Vereinen hat auch die Krankenkasse AOK ihr Kommen zugesagt.
Höhepunkt des Kooperationstags wird ab 16:00 Uhr ein Sponsorenlauf der Schüler bzw. Schülerinnen sein, der unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Wolfgang Jürriens steht.
Also lieber Bewohner von Helmstadt, Flinbach und Bargen: „Tu
was“.
Den Abschluss des sonntäglichen Treibens bilden die Finalspiele
des Schwarzbach–Wanderpokal–Turniers. Um 16:45 Uhr starten
die Halbfinalspiele, nach einem Einlagespiel der Bambini steht ab
18:00 Uhr das „Kleine Finale“ an und um 19:00 Uhr erfolgt der
Anpfiff des Endspiels.
Die TSV-Verantwortlichen wollen mit diesen Veranstaltungen
erneut ihre Bedeutung im gesellschaftlichen Leben der Gemeinde und die soziale Verantwortung des Sports in der Gesellschaft
herausstellen.
Ausführlichere Informationen auch im Internet unter www.tsvhelmstadt.de
AH-Sport
AH-Kreismeisterschaft 2011
Am Samstag, den 23. Juli 2011, findet die AH-Kreismeisterschaft
2011 des Fußballkreises Sinsheim statt. Wie bereits im Jahre 2005
ist der TSV Helmstadt wieder Ausrichter des attraktiven Turniers
der AH-Mannschaften. Insgesamt 11 Mannschaften haben ihre
Teilnahme zugesagt. Gespielt wird am Samstagnachmittag ab
14.00 Uhr auf den beiden Rasenplätzen der Schwarzbach-Sportanlage. Die Mannschaften sind wie folgt eingeteilt:
Gruppe1
TSV Helmstadt, TSG 1899 Hoffenheim, SV Hilsbach, SV Daisbach
Gruppe 2
TSV Reichartshausen, SG Waibstadt, SV Sinsheim, SV Neidenstein
Gruppe 3
TSV Waldangelloch, FC Zuzenhausen, FC Weiler
Die drei Gruppensieger sowie der beste Zweite der Gruppen 1 und
2 qualifizieren sich für das Halbfinale. Die Halbfinalspiele werden
um 18.00 Uhr ausgetragen. Nach insgesamt 18 Turnierspielen
wird um 19.00 Uhr das Endspiel um die AH-Kreismeisterschaft
2011 angepfiffen.
Freitag, 15. Juli 2011
Nummer 28
Im Rahmen der Siegerehrung werden die erfolgreichen Mannschaften Pokale sowie attraktive Sachpreise erhalten.
Alle Fußballfreunde möchten sich diesen Termin vormerken und
werden bereits heute recht herzlich auf die Schwarzbach-Sportanlage eingeladen. Für das leibliche Wohl der Spieler sowie der
Besucher ist wieder bestens vorgesorgt.
AH-Mannschaft des TSV Helmstadt
Nach dem Turnierplan starten die AH-Fußballer mit folgenden
Spielen ins Turnier:
14.00 Uhr : TSV - TSG 1899 Hoffenheim
15.00 Uhr: TSV - SV Hilsbach
16.30 Uhr : TSV - SV Daisbach
Seniorenfußball
In der Zeit vom 21. bis zum 26. Juli veranstaltet der TSV Helmstadt sein traditionelles Sportfest mit dem Schwarzbach-Wanderpokal-Turnier. Hier gilt es für unsere Seniorenmannschaft den Titel
vor zwei Jahren erfolgreich zu verteidigen.
Für das Turnier haben 12 Vereine gemeldet, die in vier Gruppen
die Halbfinalisten ermitteln. Die Gruppenspiele beginnen am Donnerstag, 21. Juli und werden am Freitagabend, 22. Juli - jeweils
ab 18:30 Uhr - fortgesetzt. Für die meisten beteiligten Vereine stellt
dies die erste Gelegenheit dar, den Spielerkader für die Saison
2011/2012 zu sichten und zu testen. Diese Konstellation lässt für
den Fußballkenner interessante Spiele erwarten.
Hierbei bestreiten unsere Jungs am Freitagabend ihre Vorrundenspiele. Hierbei treten sie zunächst um 18:30 Uhr gegen den SV
Daisbach an und um ab 20:40 Uhr wird sich mit dem VfB Breitenbronn duelliert.
Die beiden Halbfinalspiele und das Endspiel finden schließlich zum
Abschluss des Sportfestes am Sonntagabend statt.
Um 16:45 Uhr starten die Halbfinalspiele, nach einem Einlagespiel
der Bambini steht ab 18:00 Uhr das „Kleine Finale“ an und um
19:00 Uhr erfolgt der Anpfiff des Endspiels
SV Fortuna Bargen
www.SVBARGEN.de
Kontaktadresse: [email protected]
Tel. Clubhaus 06268/1600
Alle News und Infos zu uns erhalten Sie auf der Homepage.
Termine im Juli 2011
15.07.: Phototermin ab 19.00 Uhr
16.07.: Teilnahme Tennis-Grümpel TC Flinsbach
ab 10.00 Uhr
17.07.: Trainingsauftakt um 10.30 Uhr
23.07.: SVB-SG Untergimpern (17.00 Uhr)
30.07.: SVB-SV Neunkirchen (16.30 Uhr)
07.08.: 1. Pokalrunde
10.08.: SVB-SV Mörtelstein (19.00 Uhr)
21.08.: Rundenstart
Jugend
SV Bargen – F-Jugend + F-Mädchen
Spieltag in Reichartshausen
Auch zum Sportfest in Reichartshausen traten wir mit 3 Teams an.
Durch einen enormen Spielerschwund waren wir bei den Jungs
gezwungen, zweimal fast identische Mannschaften antreten zu
lassen, um den reibungslosen Ablauf des Spieltags zu gewährleisten, bei der Hitze eine grenzwertige Sache.
Am Ende stand eine leicht positive Bilanz mit 5 Siegen, 4 Unentschieden und 4 Niederlagen bei 20:16 Toren.
Die Ergebnisse unserer Teams im Einzelnen:
SVB 1 – FC Dilsberg
4:1
SVB 1 – SV Aglasterhausen
2:0
SVB 1 – TSV Reichartshausen 1
2:2
SVB 1 – FC Spechbach
0:1
SVB 1 – TSV Helmstadt 1
3:1
SVB 2 – Aglasterhausen 2
1:1
SVB 2 – VFB Eberbach
1:3
SVB 2 - SV Michelbach
3:0
SVB Mädchen – TSV R`hausen Mä. 2
0:0
SVB Mädchen – TSV Helmstadt 2
1:3
SVB Mädchen – TSV R`hausen Mä. 1
1:0
SVB Mädchen – SV Aglasterhausen 3
1:3
SVB Mädchen – SV Aglasterhausen 2
1:1
Unsere Torschützen im Einzelnen:
15
Jona Höllmüller (6), Marlon Eichner (4), Nic Pfister (4), Jana Grassinger (3), Paul Pfister (1), Lukas Hönig (1), und Samira Haaf (1).
Außerdem waren im Einsatz:
Jakob Laible, Jule Mohr, Erik Siegmann, Lena Dolch, Carolin Kaltwasser, Anna Pfister, Rebecca Heini, David Kaspari und Carina
Geyer.
Tennisclub Flinsbach
Herren schaffen den Coup und steigen auf
Die Herren haben es geschafft: vor einer sensationellen Zuschauerkulisse gelang unseren Herren im direkten Duell gegen den TC
Dühren der Aufstieg in die 1. Bezirksklasse.
Ohne unsere Nr. 1 Marcel war dieser Sieg mehr als fraglich, aber
unsere Jungs haben alles gegeben und mit 5:4 den entscheidenden Punkt geholt.
Schon in den Einzeln strapazierten sie die Nerven der Zuschauer:
zuerst sah es gar nicht nach einem Erfolg aus. In der ersten Runde
konnte nur Marc-André sein Spiel gewinnen und Mario Weber lag
1:6 zurück. Dann drehte unser Mario wieder mal auf und holte mit
7:6/6:0 den nächsten Punkt.
Marco sicherte mit 6:0/7:6 einen weiteren Punkt zum 3:3 nach
den Einzeln.
Die Doppel versprachen damit höchste Spannung und so kam es
auch. Thomas Ziegler und Marc-André gewannen mit 6:3/6:4 und
so hing alles vom Ausgang des Dreierdoppels mit Mario/Marco
ab. Vor einer vollbesetzten Tribüne stand es 4:6 im 1. Satz und 1:4
im 2. Satz, alles schien vergebens, doch mit 7:6 holten sie den 2.
Satz und der Krimi ging unter den Augen von Oma Lisbeth und
Oma Hedwig in die nächste Runde. Damit kam´s zum Match-TieB,
den M&M klar mit 10:5 für sich entschieden. Auf dem „Siegerschiff“ gings´s dann durch Flinsbach!
Herzlichen Glückwunsch zum Aufstieg!!!
Zugeschlagen hat auch wieder unsere U 18: mit 5:1 fertigten sie
den TC Eppingen ab. Alle Einzel und das 2er-Doppel gingen an die
Flinsbacher Jungs.
Unsere U 12 spielte ebenfalls gegen den TC Eppingen und musste dort leider alle Punkte lassen und auch unsere Mädchen U 14
hatten gegen den TC Sinsheim keine Chance.
Die nächsten Spiele
Das letzte Spiel dieser Saison bestreitet unsere U 12 am 23.07.
gegen den TC Neunkirchen.
Einladung zum Turnierwochenende am 16./17.07.2011
Wir laden alle Tennisfans in und um Flinsbach zum Turnierwochenende ein.
Samstags findet das Grümpelturnier und sonntags der Palmbräusowie der Schloss-Wachenheim-Cup statt.
TC Flinsbach: unter www.tc-flinsbach.de im Internet
Denken Sie daran, bei der Ausfahrt
aus dem Kreisverkehr zu blinken?
16
Freitag, 15. Juli 2011
Nummer 28
Die kleine Bilder- und Schmuckausstellung im Gemeindehaus
wurde dann schnell zum großen Stehempfang erweitert und viele
Gäste verweilten noch einige Stunden bei Eiskaffee und Cocktails
zwischen den sommerlichen Bildern, die den Regen schnell vergessen ließen.
Naturfreunde bereiten sich auf Sauerkrautmarkt vor
Auch in diesem Jahr werden die Naturfreunde Schwarzbachtal
wieder beim Sauerkrautmarkt einen Stand haben - und zwar in der
Asbacher Straße im Hof der Familie Nitsche.
Wie schon seit vielen Jahren wird es wieder Kaffee und Kuchen
geben, bei heißen Temperaturen auch Eiskaffee. Und natürlich
wird es wieder ausreichend Gelegenheit geben, im Flohmarkt mit
Nützlichem, Schönem und vielen Büchern zu wühlen.
In diesem Jahr will die Ortsgruppe Schwarzbachtal mit ihren
Einnahmen die Ortsgruppe Neckarbischofsheim mit ihrem Naturfreundehaus in Zwingenberg unterstützen. Dort wird gerade eine
biologische Kläranlage gebaut, die zukünftig die Abwässer biologisch klären soll. Die Unterstützung ist wichtig, damit das wunderschön gelegene Naturfreundehaus am Neckar kostengünstiger
betrieben werden kann und so können die finanziellen Belastungen
durch den Neu- und Umbau weiter gemindert werden.
EC Jugend Helmstadt
Herzliche Einladung zu den Kreisen
der EC-Jugend.
Wir treffen uns im ev. Gemeindehaus
in Helmstadt im Jugendkeller.
Teenkreis (14-17 J):
dienstags um 19.00 - 21.00 Uhr
Jungschar Jungs (9-13 J):
mittwochs um 18.00 - 19.30 Uhr
Kinderstunde (4-8 J): donnerstags 16.00 - 17.00 Uhr
Jungschar Mädels (9-13 J): donnerstags 17.30 - 19.00 Uhr
Jugendkreis (ab 16 J): donnerstags ab 20.00 Uhr
Als Special gehen die Jungschar-Jungzelten. Siehe unten bzw. hol
dir den Flyer =)
Im Internet: http://helmstadt.ec-heilbronn.de/
Tipps für unsere Autoren:
Bitte beachten Sie:
Zur Veröffentlichung eingereichte Word-Dateien (.doc) können nicht 1:1 reproduziert werden.
Falls Sie eine Veröffentlichung Ihrer gestalteten Vorlage
wünschen, müssen Sie diese als PDF-Datei abspeichern.
Ganz wichtig:
Alle Schriften müssen in die PDF-Datei eingebettet sein.
Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.
(Tel. 06227/873-120)
Evangelischer Kirchenchor Helmstadt
Gelungenes Konzert trotz Sommerregens und Donnergrollens
In hellstem Sonnenschein waren am Sonntagvormittag viele fleißige Helfer mit dem Aufbau für das Sommerkonzert im Gemeindehaushof beschäftigt. Mit Cocktailbar, Liegestühlen, Stehtischchen
und bunter Dekoration wurde der Hof sommerlich gestaltet. Doch
je näher das Konzert kam, desto trüber wurde der Himmel. Aber all
die vielen interessierten Gäste ließen sich von den Wettervorhersagen nicht abschrecken und kamen von nah und fern zum Konzert.
Mit Italiens Mandelbäumen begann dann die musikalische Reise
des Kirchenchores, der mit seinen fast 70 Sängerinnen und Sängern in sommerlichem Weiß eine prächtige Kulisse bildete und
klangstark die verschiedenen musikalischen Richtungen meisterte.
Der etwas kleinere englische Chor entführte das Publikum später
in die feuchte schwüle Luft des Mississippi Deltas und in die Gospelgottesdienste der Südstaaten Amerikas. Mit viel Bewegung,
Rhythmus und kleinen tänzerischen Showeinlagen begeisterten
auch sie das Publikum.
Trotz einsetzendem Regen begleiteten die Zuhörer den Gesamtchor weiter in Afrikas weite Steppen, spürten den heißen Saharawind und hörten die Trommeln und den Gesang. Auch in die tiefsten Klostergewölbe Spaniens folgten sie dem Chor und staunten
über die vielen Mönche, die im Klang von Trommeln und Querflöte
tief in ihr Gebet versunken die Bühne betraten.
Bewundernswert war das Publikum, das sich auch die Krönung
des Konzertes mit der Sehnsucht nach der Nordsee und dem
Lied „Westerland“ nicht nehmen ließ, welches mit vielen fröhlichen
Effekten wie Wasserbällen, Sommerhüten und Schwimmbrettern
noch einmal alle mitriss und zu langanhaltendem Applaus führte,
bevor das Publikum und der Chor ins Trockene flüchteten.
Einladung zur Gemeinderatssitzung
Am Dienstag, dem 19. Juli 2011, 19.30 Uhr, findet im Feuerwehrhaus in Neckarbischofsheim eine öffentliche Gemeinderatssitzung statt.
Tagesordnung:
1. Zustimmung zur Sitzungsniederschrift vom 7. Juni 2011
2. Straßenbeleuchtung in Neckarbischofsheim
hier: Zustimmung zum Abschluss eines neuen Betriebsführungsvertrags
3. Ausweisung von Vorrangs- und Ausschlussgebieten für die
Windenergienutzung
Freitag, 15. Juli 2011
Nummer 28
17
4. Abschluss eines Fischereipachtvertrags sowie einer Vereinbarung über die Bachpatenschaft mit dem Angelsportverein
Krebsbach e.V.
5. Verkaufsoffene Samstage in Neckarbischofsheim 2011
hier: Beschluss über die Verordnung des Bürgermeisteramtes
Neckarbischofsheim über die Öffnungszeiten der Verkaufsstellen in der Stadt Neckarbischofsheim anlässlich des 13. Kraichgauer Apfelfestes am 25. September 2011
6. Bekanntgaben
7. Anfragen des Gemeinderats
8. Fünfzehn Minuten Fragen und Antworten
Neckarbischofsheim, den 11. Juli 2011
gez. Hans-Joachim Vogt
Bürgermeister
La Chapelle ab Freitag, den 22. Juli 2011, 18.00 Uhr für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Die Sperrung wird am Sonntagabend um
23.00 Uhr aufgehoben.
Die Sperrung erfolgt ebenso in der Schulgasse ab Einmündung
Allee La Chapelle-St.-Luc.
Bitte parken Sie Ihr Fahrzeug außerhalb des Festbereiches. Dafür
sind die Parkplätze am Gymnasium und bei der Grund- und
Hauptschule vorgesehen.
Straßensperrung Untergimpern-Obergimpern
Information zum Programm
Auf Grund des Baus einer Kabeltrasse wird es zwischen Untergimpern und Obergimpern zu einer halbseitigen Straßensperrung
in der Zeit vom 18.07. bis 29.07.2011 kommen.
Wir bitten um Beachtung.
Fahrradcodierung in Neckarbischofsheim
Das Polizeirevier Sinsheim lädt zur Fahrradcodierung am Freitag,
15. Juli 2011 zwischen 13 und 17 Uhr in das August-SchützFreibad in Neckarbischofsheim recht herzlich ein. „Nehmen Sie die
Möglichkeit wahr und schützen Sie Ihr Eigentum. Für die Codierung des Fahrrads erhebt das Polizeirvier Sinsheim einen freiwilligen Unkostenbeitrag von 50 Cent. Ein Ausweis zur Legitimierung
der Person ist mitzubringen.
Weitere Informationen zur Codieraktion unter Telefon 07261/690128
(Polizeirevier Sinsheim).
Öffentliche Bekanntmachung
zum Wehrpflichtgesetz
Der § 15 und 24a Wehrpflichtgesetz wird ab dem 1. Juli 2011
ausgesetzt. An dessen Stelle tritt § 58 Wehrpflichtgesetz mit der
einmaligen Übermittlungspflicht pro Jahr (für 2011 im Oktober).
Dabei übermitteln die Meldebehörden zum Zweck der Übersendung von Informationsmaterial nach Absatz 2 Satz 1 dem Bundesamt für Wehrverwaltung jährlich bis zum 31. März folgende Daten
zu Personen mit deutscher Staatsangehörigkeit, die im nächsten
Jahr volljährig werden:
1. Familienname
2. Vorname
3. gegenwärtige Anschrift
Die Datenübermittlung unterbleibt, wenn die Betroffenen ihr nach
§ 18 Absatz 7 des Melderechtsrahmengesetzes widersprochen
haben. Widersprüche gegen eine Datenübermittlung sind bis
zum 15.09.2011 an die Stadt Neckarbischofsheim, Bürgerbüro,
Zimmer 6 schriftlich zu richten.
Sommerzeit ist Reisezeit
Wenn Sie neue Ausweispapiere benötigen, kommen Sie bitte mit
einem aktuellen biometrischen Passbild und Ihrem alten Pass
oder Ausweis ins Rathaus Neckarbischofsheim, Zimmer 6. Um
persönliches Erscheinen wird gebeten, da eine Unterschrift und
ggf. die Abgabe der Fingerabdrücke erforderlich ist. Bei weiteren
Fragen zu den Gebühren, Einreisebestimmungen usw. stehen wir
Ihnen gerne auch telefonisch unter folgenden Rufnummern zur
Verfügung: Frau Carolin Pollak: 07263/60715, Herr Daniel Schneider 07263/60710.
Verlegung der Bushaltestelle
Die Haltestelle Rathaus kann im Zeitraum 22. Juli, 17.00 Uhr bis
Montagabend, 25. Juli nicht genutzt werden. Als Ausweichhaltestelle stehen die Haltestelle Krone bzw. Apotheke zur Verfügung.
Parksituation im Festbereich
Aus Anlass des Altstadtfestes wird die Hauptstraße zwischen der
Einmündung Bergstraße (Höhe Schlecker) bis Einmündung Allee
Sperrzeit
Die Sperrzeit wird in der Nacht von Samstag auf Sonntag generell
auf 3.00 Uhr festgesetzt. Die Verordnungen zur Nachtruhe sind
einzuhalten.
Das Übersichtsblatt zum Angebot der Vereine liegt in den Einzelhandelsgeschäften, den Banken und im Rathaus aus. Außerdem
ist im Programm des Neckarbischofsheimer Sommers auch ein
Beiblatt eingelegt, aus dem die Fahrzeiten der Krebsbachtalbahn
für den Samstagabend und den Sonntag hervorgehen.
Kunde steht im Mittelpunkt
AVR GmbH startet Kundenumfrage
Als größtes Entsorgungsunternehmen im Rhein-Neckar-Kreis bietet die AVR Abfallverwertungsgesellschaft des Rhein-Neckar-Kreises mbH ihren Kunden aus der Wirtschaft und Privathaushalten
professionellen Komplettservice rund um die Abfallentsorgung.
Kundennähe, Flexibilität und Wirtschaftlichkeit sind dabei die
wesentlichen Unternehmensziele. Dabei ist es der AVR wichtig, die
Meinung ihrer Kunden zu kennen.
Der Geschäftsführer der AVR GmbH, Alfred Ehrhard, betont hierzu:
„Wir wollen für unsere Kunden da sein, daher wollen wir wissen,
was unsere Kunden von uns erwarten.“
Um das Produkt- und Dienstleistungsprogramm der AVR stets
zu verbessern und den Anforderungen der Zukunft gerecht zu
werden, startet die AVR daher in den nächsten Tagen eine Kundenumfrage. Mit der Durchführung der Umfrage wurde das Institut
KIM Kompetenz im Management & Marketing GmbH aus Ludwigshafen beauftragt.
Die Befragung soll Informationen darüber liefern, welche Leistungen der AVR die Einwohner des Rhein-Neckar-Kreises nutzen
und wie hoch die Zufriedenheit mit der Leistungserbringung ist.
Auch sollen Erkenntnisse darüber gewonnen werden, welche
Produkte und Dienstleistungen die Kunden der AVR künftig gerne
in Anspruch nehmen würden. Wird beispielsweise ein höherer
Servicegrad bei einzelnen Leistungen erwünscht oder ist Bedarf an
einer größeren Bandbreite bei Volumen und Abfuhrturnus? Natürlich bleiben auch die Kosten nicht unberücksichtigt.
Diese und weitere Auskünfte der rund 540.000 Einwohner des
Rhein-Neckar-Kreises hofft die AVR durch die Kundenumfrage zu
erhalten.
Auch die Anforderungen an eine moderne Kreislaufwirtschaft
erfordern eine stetige Entwicklung des Leistungsprogramms. So
ist seitens der Gesetzgebung vorgesehen, die Quote der Wiederverwertung zu erhöhen und die Erfassung von Wertstoffen und
Biomüll zu intensivieren. Insbesondere die künftige Bio-EnergieTonne wird einen weiten Raum der Befragung einnehmen.
Mittels Zufallsprinzips werden ca. 15.000 Kunden der AVR ausgewählt und per Post oder E-Mail angeschrieben. Selbstverständlich
stellen die AVR und das beauftragte Institut KIM sicher, dass die
Daten anonymisiert und geschützt werden. Sie werden nur für die
Zwecke der Verbesserung des Dienstleistungsangebots der AVR
genutzt.
Die AVR GmbH hofft auf eine hohe Beteiligung der angeschriebenen Einwohner und bedankt sich bereits jetzt bei allen Teilnehmern, die die Aktion der AVR GmbH unterstützen.
Für alle Fragen zur Kundenumfrage stehen Kundenberater
der AVR GmbH unter folgender Telefonnummer 07261-931394 gerne zur Beratung zur Verfügung.
18
Freitag, 15. Juli 2011
Nummer 28
Hinweistafel der Hingucker am Ortseingang
Ekkehard und Timo Bender, Rüdiger Knapp und Martin Schroth
präsentieren die selbst gestaltete Hinweistafel zum 300-jährigen
Stadtteiljubiläum.
Die Vorbereitungen auf das 300-jährige Jubiläum des Stadtteils
Helmhof sind in vollem Gange. Dieser Tage stellten die Helmhöfer
die selbst gestaltete Hinweistafel an den beiden Ortseingängen
auf, um nicht nur die Einwohner des Stadtteils, sondern auch den
Durchgangsverkehr zum Jubiläumswochenende vom 2. bis 4.
September 2011 einzuladen. Aus der letzten Sitzung des Festkomitees war in Erfahrung zu bringen, dass über die drei Festtage
300 Helferinnen und Helfer für die vielfältigen Angebote benötigt
werden. Deshalb werden alle Helmhöferinnen und Helmhöfer,
sowie die Einwohner aus Neckarbischofsheim und Untergimpern
gebeten, sich beim Festkomitee zu melden, an welchen Terminen noch Helfer benötigt werden. Ansprechpartner sind Roland
Wacker, Tel. 07263/64565 und Hanna Prüß, Tel. 07263/6865.
Helmhöfer Fahne zum 300-jährigen Jubiläum fertiggestellt
zur 300-Jahr-Feier ihr Bolzplatzturnier. Zehn Mannschaften haben
sich für das Turnier angemeldet, bei dem vor allem der Spaß im
Vordergrund stehen wird. Deshalb werden bei den Mannschaften
auch Spieler auflaufen, die man sonst nie auf dem grünen Rasen
vorfindet, sondern eher bei Fußballspielen im Stadion oder am
Spielfeldrand.
In zwei Gruppen wurden die Herrenmannschaften eingeteilt, die
bis zum Sonntagnachmittag die Halbfinalisten ermitteln werden.
Beginnen wird das Turnier am Samstagnachmittag, 16. Juli um
13.50 Uhr auf dem extra hergerichteten Bolzplatz in Helmhof mit
den Alten Herren der SG Untergimpern gegen die Freizeitkicker
von Dynamo Hasselbach. Das Einlagespiel der Damen zwischen
den 1899 Kellerfreunden und den Sportfreunden Bargen findet
am Sonntagnachmittag, 17. Juli um 16.15 Uhr statt. Das Endspiel
um die „Bolzplatz-Trophäe“ wird um 17.25 Uhr am Sonntag ausgetragen.
Für Speis und Trank und gute Unterhaltung ist an beiden Tagen
gesorgt.
Der Spielplan:
Samstag, 16. Juli 2011
13.50 Uhr - AH Untergimpern - Dynamo Hasselbach
14.15 Uhr - 1899 Kellerfreunde - AH Neckarbischofsheim
14.40 Uhr - Campstars - Sumsagro
15.05 Uhr - Skippy - Bolzplatzkicker
15.30 Uhr - Hau Ruck - AH Untergimpern
15.55 Uhr - AH Neckarbischofsheim - Sportfreunde Bargen
16.20 Uhr - Bolzplatzkicker - 1899 Kellerfreunde
16.45 Uhr - Hau Ruck - Campstars
17.10 Uhr - Sumsagro - Dynamo Hasselbach
17.35 Uhr - Sportfreunde Bargen - Skippy
Sonntag, 17. Juli 2011
11.10 Uhr - Sumsagro - Hau Ruck
11.35 Uhr - 1899 Kellerfreunde - Sportfreunde Bargen
12.00 Uhr - AH Untergimpern - Sumsagro
12.25 Uhr - Dynamo Hasselbach - Campstars
12.50 Uhr - AH Neckarbischofsheim - Bolzplatzkicker
13.15 Uhr - Skippy - 1899 Kellerfreunde
13.40 Uhr - Dynamo Hasselbach - Hau Ruck
14.05 Uhr - Skippy - AH Neckarbischofsheim
14.30 Uhr - Campstars - AH Untergimpern
14.55 Uhr - Bolzplatzkicker - Sportfreunde Bargen
15.25 Uhr - Halbfinale (1. Gruppe 1 - 2. Gruppe 2)
15.50 Uhr - Halbfinale (1. Gruppe 2 - 2. Gruppe 1)
16.15 Uhr - Einlagespiel Damen
1899 Kellerfreunde - Sportfreunde Bargen
17.00 Uhr - Spiel um Platz 3 (Verlierer Halbfinals)
17.25 Uhr - Endspiel (Sieger Halbfinals)
Philipp und Leonora Knapp präsentieren die „Helmhöfer Fahne“.
Die „Helmhöfer Fahne“ ist fertiggestellt. Dieser Tage erfolgte die
Anlieferung der 120 x 100 cm großen Fahne beim Festkomitee.
Das Logo beinhaltet neben der Evangelischen Kirche und dem
alten Schulhaus auch einen Kohlemeiler sowie zwei Buchenblätter.
Diese sollen auf die Historie des noch jungen Stadtteils hinweisen,
der aus der Ansiedlung von Köhlerfamilien im Jahre 1711 entstanden ist. Die Hissfahne kann zum Preis von 48,00 € bei Rüdiger
Knapp, Fasanenstr. 5, Helmhof käuflich erworben werden. In zahlreichen Gärten wehen bereits die Fahnen an den Masten.
Zehn Mannschaften kämpfen um die Bolzplatz-Trophäe
Fußballturnier zur 300-Jahr-Feier in Helmhof am 16. und 17.
Juli 2011 - Einlagespiel der Damen am Sonntag
Ganz im Zeichen des Fußballs steht am Wochenende 16. und 17.
Juli 2011 der Stadtteil Helmhof. Dann veranstalten die Helmhöfer
Die zehnte Auflage bietet: Musik, Musik, Musik
Kulinarische und optische Leckerbissen fehlen natürlich auch nicht
beim Festles-Highlight in Neckarbischofsheim
Das Neckarbischofsheimer Altstadtfest steht auch in diesem Jahr
wieder ganz im Zeichen der Musik. Zur Eröffnung des Altstadtfestes am Samstagnachmittag wird der Männerchor „Isch Ebbes“
aus Waibstadt die Besucher des Straßenfestes der Vereine gehörig in Stimmung versetzen. Die 16 jungen Popsänger mit ihren
außerirdischen Kehlköpfen haben ein ansprechendes Programm
zusammengestellt, das mit vielen lustigen Songs aufwarten wird.
Die Band „Good Times – Bad Times“ wird um 19 Uhr die sicherlich
gute Stimmung bei der zehnten Auflage des Altstadtfestes aufnehmen um dann „The Nightkings“ den „roten Teppich auszubreiten“,
die es ab 22 Uhr bis in die Nacht hinein krachen lassen werden.
Freitag, 15. Juli 2011
Nummer 28
Am 23. und 24. Juli laden die Stadt Neckarbischofsheim und die
örtlichen Vereine zum bunten Treiben in die Altstadt ein. Zwei Tage
lang gibt es musikalische, kulinarische und optische Leckerbissen.
Den besten Überblick beim Altstadtfest behält der Besucher, der
das Turmkaffee des Odenwaldklubs im Fünfeckigen Turm besucht.
Vom Wahrzeichen der Stadt hat man bei einer Tasse Kaffee und
einem selbst gebackenen Stück Kuchen einen tollen Blick über die
historische Altstadt.
Traditionell findet bereits am Freitag, 23. Juli um 19 Uhr eine Ausstellung im „Alten Schloss“ statt bei der Neckarbischofsheimer
Künstler Klaus Proissl über das Wochenende seine Plastiken,
Skulpturen, Zeichnungen und Fotographien zeigt. Das Straßenfest
wird am Sonntagmorgen ab 11 Uhr fortgesetzt. Aufführungen
der Kindertanzgruppen des TSC Rot-Gold Sinsheim und eine
Märchenerzählerin im Alten Schloss gestalten das Nachmittagsprogramm beim 10. Altstadtfest ab 14 Uhr. Den musikalischen
Abschluss des diesjährigen Festes macht das Akustik-GitarrenDuo „2-dabei“, die am Sonntagabend ab 19 Uhr auf der Bühne
vor dem ehemaligen Rathaus ihr gesamtes musikalisches Können
zeigen werden.
Traditionelle Blasmusik und moderne Rhythmen gibt es außerdem
zwei Tage lang beim Musikverein. Die Musikerinnen und Musiker
haben sich wieder zugkräftige befreundete Kapellen eingeladen,
die sicherlich für tolle Stimmung sorgen werden.
Nur kurz erwähnt werden soll das kulinarische Spektrum, das in
seiner Vielfalt wieder eine Herausforderung für die Vereine erster
Klasse darstellt. Neben den allgemein üblichen Angeboten vom
Grill und aus den Töpfen wird der Duft von Wildgulasch, Schnitzel,
Bratwürsten, Pilzpfanne, Calamares, Cevapcici, Tortellini und badischen Grünkernküchle durch die Altstadt ziehen. Zum Runterspülen hat der Besucher alle Möglichkeiten von Wasser, Kaffee und
Säften über diverse Biere und Weine bis zu Cocktails.
Das zweitletzte Juli-Wochenende gehört alle zwei Jahre dem Altstadtfest. In diesem Sinne freut sich die Stadt Neckarbischofsheim
mit den ortsansässigen Vereinen auf zahlreiche Besucher aus der
Brunnenregion und den umliegenden Nachbargemeinden.
Programm zum Neckarbischofsheimer
Altstadtfest 2011
Freitag, 22.07.:
19.00 Uhr Vernissage im Alten Schloss mit Plastiken, Skulpturen,
Zeichnungen und Fotographien von Klaus Proissl aus
Neckarbischofsheim
Samstag, 23.07.:
17.00 Uhr Eröffnung des Altstadtfestes durch Bürgermeister
Hans-Joachim Vogt und „Isch Ebbes“ - dem Männerchor aus Waibstadt
19.00 Uhr Good Times - Bad Times
22.00 Uhr The Nightkings
Sonntag, 24.07.:
11.00 Uhr Fortsetzung des Straßenfestes der Vereine und Marktstände
Bücherflohmarkt der Bücherei und Kinderflohmarkt
14.00 Uhr Kindertanzgruppen des TSC Rot-Gold Sinsheim
15.00 Uhr Märchenerzählerin im Alten Schloss
19.00 Uhr „2-dabei“ - das Akustik-Gitarren-Duo der Extraklasse
Das Altstadtfest wird unterstützt durch die Versorger EnBW (Karlsruhe) und MVV (Mannheim).
Konzert im Park
Katalin Stefula und das Schlagwerk Duo Leipzig
„Histoire du Tango“ am 16. Juli 2011 um 20.30 Uhr
Wolfram Holl, Katalin und Marek Stefula, drei Musiker des Gewandhausorchesters Leipzig, präsentieren den „Histoire du Tango“ von Astor Piazzolla.
Dieser gilt als der große Erneuerer des
argentinischen Tangos und Begründer
des „Tango Nuevo“. Er selbst spielte
19
lange Jahre Bandoneon in traditionellen Tangoorchestern, u. a.
von Anibal Troilo. So entwickelte er eine tiefe Verbundenheit mit
dieser Musik, die damals nur in Tanzsälen beheimatet war. Seine
künstlerische Weiterentwicklung während eines Kompositionsstudiums in Paris bei Nadia Boulanger blieb für den Tango nicht ohne
Folgen. In seinen eigenen Kompositionen brachte er Elemente aus
dem amerikanischen Jazz und vor allem der europäischen klassischen Musik in den Tango. Damit holte er den Tango aus den
Tanzsälen in die großen Konzertsäle in aller Welt, wo er heutzutage
einen festen Platz hat und u. a. von Interpreten wie Yo-yo Ma und
Gidon Kremer gespielt wird.
Eintritt 10,00 €
Bei schlechtem Wetter findet das Konzert in der Evangelischen
Stadtkirche „St. Salvator“ statt.
Neckarbischofsheimer Sommer
vom 22. Juni bis 19. September 2011
Auch in diesem Jahr wird der Neckarbischofsheimer Sommer mit
den verschiedensten Veranstaltungen der Stadt Neckarbischofsheim und den örtlichen Vereinen eine Bereicherung für die kleine
Kraichgaustadt sein.
Programm:
16. Juli, 20.30 Uhr:
„Histoire du Tango“ - Katalin Stefula und
das Schlagwerk Duo Leipzig
22. bis 24. Juli:
Altstadtfest der Vereine und der Stadt
Neckarbischofsheim rund um die Evangelische Stadtkirche und das Rathaus
28. Juli, 20.30 Uhr:
Die Bronnweiler Weiber im „Keller“
31. Juli, 10.00 Uhr:
Schwimmbadfest des Turnvereins im
August-Schütz-Freibad
06./07. August:
Dorffest der örtlichen Vereine im Stadtteil Untergimpern
13. August:
Hoffest im Gasthaus „Krone“
21. August:
Sommerfest des Singvereins Neckarbischofsheim
25. August, 20.00 Uhr: Konzert der Maxim Kowalew - Don
Kosaken in der Evang. Stadtkirche
25. August, 20.30 Uhr: Rino Galliano im „Keller“
26. August, 20.30 Uhr: Jazz mit „AXION“ aus Dresden
02. bis 04. September: 300 Jahre Jubiläum des Stadtteils
Helmhof
16. bis 19. September: Kunst und Kultur trifft Kerwe mit Kunsthandwerkermarkt am Sonntag im
Schlosspark und Musik-Brillant-Feuerwerk am Samstag
Der Neckarbischofsheimer Sommer mit Altstadtfest und Kerwe
wird unterstützt durch die Versorger MVV, Mannheim; EnBW,
Karlsruhe und dem Gewerbeverein Pro Neckarbischofsheim
Vorverkaufstellen für die Veranstaltungen im Park:
Bürgerbüro der Stadt Neckarbischofsheim, Alexandergasse 2,
Tel. 07263/60714
Fundgrube, Hauptstraße 7, Tel. 07263/6520
Gasthaus „DER Keller“, Alexandergasse 2, Tel. 07263/604272
Buchhandlung „passepartout“, Von-Hindenburg-Str. 4,
Tel. 07263/6049807
Schreibwarengeschäft und Postfiliale ETTE,
Allee La Chapelle-St.-Luc 2, Tel. 07263/6716
Kinderferienprogramm
Wikingerlager in Neckarbischofsheim
Zwei Tage lang schlägt das Wikingerlager beim diesjährigen Sommer-Ferienprogramm in Neckarbischofsheim auf. Die Neuapostolische Kirche Neckarbischofsheim
lädt alle Kinder im Alter zwischen 8
und 13 Jahre am Freitag, 5. August
und Samstag, 6. August 2011
recht herzlich ein. Die Mindestteilnehmerzahl beträgt 12 Personen.
Maximal können 20 Kinder am
Wikingerlager teilnehmen, das am
Freitagmorgen um 10 Uhr beginnt
und
am
Samstagnachmittag
gegen 17 Uhr beendet sein wird.
20
Freitag, 15. Juli 2011
Nummer 28
Die Kosten je Kind betragen 15 Euro, das zweite Kind einer Familie zahlt nur 12 Euro. Im Preis ist die Übernachtung, Verpflegung
und das Bastelmaterial beinhaltet. Mitzubringen sind ein Schlafsack und eine Isomatte oder Luftmatratze.
Anmeldungen nimmt Uli Haffelder, Innere Christlingen 12, Neckarbischofsheim, Tel. 07263/64222 entgegen.
Zauberhafter Märchentag
im Schlosspark
In den Schulferien bietet der Förderverein „PRO Neckarbischofsheim e.V.“ in diesem Jahr einen „Zauberhaften Märchentag“ im
Schlosspark für Kinder ab 6 Jahren an. „Märchen erleben mit allen
Sinnen“, lautet das Motto am Donnerstag, 4. August 2011 ab
10.00 Uhr auf dem weitläufigen Gelände inmitten der Stadt.
„Wir werden Tanzen wie Aschenbrödel und der schöne Prinz.
Singen wie die Bremer Stadtmusikanten. Märchen hören wie die
Königskinder. Speisen wie bei Tischlein-Deck-Dich und uns kleiden wie in 1001 Nacht“, garantieren die Veranstalter viel Unterhaltung in den zwei Stunden.
Neben dem Zuhören werden die Kinder beim „Märchen-Mitmachtheater“, beim Basteln mit Naturmaterialien passend zu
den Märchen, beim Tanzen und Singen kräftig eingebunden. Ein
kleines Vesper steht ebenfalls bereit. Die Veranstaltung kostet die
Teilnehmer keinen Cent.
Anmeldungen nimmt die 1. Vorsitzende des Fördervereins „PRO
Neckarbischofsheim e.V.“, Anne Kerbe im Wirtshaus im Rathaus
„DER Keller“ unter Telefon 07263/604272 entgegen.
Freiwillige Feuerwehr
Abteilungswehr Neckarbischofsheim
Neckarbischofsheimer Erzieherinnen fit in der
Brandverhütung
Was kann man tun, damit es nicht zu einem Brand kommt? Was
ist im Falle eines Feuers zu tun? Um diese und andere Fragen
beantworten zu können, drückten zwölf Erzieherinnen des evangelischen Kindergartens in Neckarbischofsheim einen Samstagvormittag noch einmal die Schulbank. Die Schule war in diesem
Fall das Feuerwehrhaus in Neckarbischofsheim, die Lehrer die
Kommandanten der örtlichen Feuerwehr.
Rund 600 Menschen sterben jährlich in Deutschland an Bränden,
die Mehrheit davon in Privathaushalten. Ursache für die etwa
200.000 Brände im Jahr ist aber im Gegensatz zur landläufigen
Meinung nicht nur Fahrlässigkeit. Sehr oft lösen technische Defekte Brände aus.
Rauchmelder retten Leben – der laute Alarm des Rauchmelders
warnt die Bewohner auch im Schlaf rechtzeitig vor der Brandgefahr und verschafft ihnen den nötigen Vorsprung, um sich und die
Familie in Sicherheit bringen zu können. Mit diesen statistischen
Angaben des Deutschen Feuerwehrverbandes lenkte Kommandant Thomas Ernst in seinem Vortrag die Aufmerksamkeit auf den
vorbeugenden Brandschutz. Neben der Verwendung von Rauchmeldern ging es ihm vor allem um die grundsätzliche Vermeidung
von Brandgefahren in Haushalt, Beruf und Freizeit. Anhand von
Beispielen aus dem Feuerwehralltag führte er den Erzieherinnen
vor Augen, warum beispielsweise defekte Elektrogeräte, ungereinigte Dunstabzugshauben oder ein vernachlässigter Holzkohlegrill
schnell mal zu einer tödlichen Gefahr für seine Benutzer werden
können. „Besonnen handeln“ riet er den Anwesenden, sollte es
dann doch zu einem Brandausbruch kommen. Eigene Löschversuche wären nur sinnvoll, wenn man sich dadurch nicht selbst in
zusätzliche Gefahr bringt. Um jedoch bei Entstehungsbränden wirkungsvoll handeln zu können, wurden die Erzieherinnen über die
unterschiedlichen Arten und Funktionsweisen von Feuerlöschern
informiert. Für die anschließende praktische Unterweisung durch
Daniel Meyer hatte die Feuerwehr einen Brandsimulator angemietet. Beinahe unter realen Bedingungen konnten die Damen einzelne Feuerlöscher daran erproben. Sie zeigten sich dabei sehr überrascht über die Möglichkeiten und Auswirkungen der eingesetzten
Löschmittel. In einer kleinen Schlussbesprechung bedankte sich
die Leiterin des Kindergartens, Silke Arnold, bei allen Helfern der
Unterweisung. Man werde in jedem Fall an einer regelmäßigen
Zusammenarbeit beim Thema vorbeugender Brandschutz festhalten, so die Aussagen der Beteiligten.
Verbot der Einfahrt
Dieses Verkehrszeichen findet man gleich zweimal an der Einfahrt zum Feuerwehrgerätehaus
in Neckarbischofsheim am Ablaßweg. Damit
soll sichergestellt werden, dass im Einsatzfall
ausreichend freie Parkplätze für die Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehr zur Verfügung
stehen. Gleichzeitig wird der notwendige freie
Raum für die Ausfahrt und zum Rangieren der
großen Feuerwehrfahrzeugen frei gehalten. Von diesen beiden
Faktoren ist es unter anderem abhängig, ob die Feuerwehr bei
Gefährdung von Menschenleben oder Sachwerten rechtzeitig an
der Einsatzstelle ankommt.
Bei einer vergangenen Veranstaltung auf dem Sportplatz in Neckarbischofsheim waren diese Voraussetzungen über mehrere Stunden
allerdings nicht mehr gegeben. Das Feuerwehrgerätehaus wäre für
die alarmierte Einsatzkräfte nur noch zu Fuß erreichbar gewesen.
Die freien Plätze des Feuerwehrhauses und die Ränder der umliegenden Straßen waren vollständig und vereinzelt auf abenteuerliche Weise mit Fahrzeugen zugeparkt. Eine aufgrund eines Notrufs
aus der Bevölkerung erfolgte Alarmierung der Feuerwehr hätte
durch das zeitgleiche Anfahren der Einsatzkräfte zwangsläufig zu
einem Verkehrskollaps geführt. Kein Feuerwehrfahrzeug hätte in
diesem Moment mehr das Gerätehaus verlassen können. Durch
die daraus notwendig werdende Ersatzalarmierung einer Feuerwehr aus dem Nachbarort wäre wertvolle Zeit verloren gegangen.
Zeit, die unter Umständen über den Erfolg oder Misserfolg bei der
Rettung eines Menschen aus einer lebensbedrohenden Situation
entschieden hätte.
Die Feuerwehr in Neckarbischofsheim ist 24 Stunden am Tag,
365 Tage im Jahr für ca. 3.900 Bürger in der Gesamtgemeinde in
Einsatzbereitschaft, um Menschenleben zu retten und Sachwerte
zu schützen. Dies kann sie allerdings nur dann tun, wenn man sie
lässt.
Wir appellieren an alle Besucher der Freizeitanlagen rund um das
Feuerwehrgerätehaus, die geltenden Verkehrszeichen zu beachten
und Verkehrswege und Sperrflächen freizuhalten.
Evangelischer Kindergarten
Neckarbischofsheim
„Genial“ finden die Kinder der Kindertageseinrichtung „Schatztruhe“ ihr neues Holzspielhaus im Garten. „Genial“ war auch die
Kooperation vieler Helfer und Spender, die den Traum vom stabilen, vielseitig nutzbaren Holzgebäude wahr werden ließen. Vom
ersten Entwurf von Hartmut Seufert bis zur feierlichen Einweihung
vergingen nur wenige Monate.
Die Evangelische Stiftung Pflege Schönau stellte das Holz zur Verfügung. Dieses wurde vom Sägewerk Mayer und der Firma Hauck
Holzbau unentgeltlich bearbeitet.
Freitag, 15. Juli 2011
Nummer 28
Die Einweihung
Die Firma Rütgers spendete die Farbe für den Anstrich. Ebenso
halfen der städtische Bauhof, die Erzieherinnen der Schatztruhe,
die Kindergartenkinder und Familie Sommerauer bei den Vorbereitungen und dem Aufbau des Holzhauses. Ein besonderer Dank gilt
Blanca Mayer, die die Zusammenarbeit zwischen der Ev. Stiftung
Pflege Schönau und den eingebundenen Firmen koordinierte. Der
Einsatz aller Beteiligten hat sich wirklich gelohnt, denn die Kinder
lieben „ihr Haus“ und nutzen es eifrig.
ASB-Seniorenzentrum
Bewohnerinnen und Bewohner können über ihr Leben
selbst bestimmen
Lebensqualität im Altenheim attestiert
„Seit heute haben wir es schwarz auf weiß: Respektvoller Umgang,
Selbstbestimmung und Teilhabe am gesellschaftlichen Leben sind
für unsere Bewohnerinnen und Bewohner in unserer Einrichtung
jederzeit gewährleistet“, berichtet Hausleiterin Rosemarie Kohler
vom ASB Seniorenzentrum. Das bestätigt die Urkunde mit dem
„Grünen Haken“, die von der BIVA e.V., der einzigen unabhängigen
und bundesweiten Interessenvertretung von Altenheimbewohnern
für „Lebensqualität im Altenheim“ und „Verbraucherfreundlichkeit“
verliehen wurde.
Geprüft wurden 121 Kriterien, die die Kategorien Autonomie,
Teilhabe und Menschenwürde umfassen. Das Begutachtungsverfahren wurde unter Berücksichtigung der Charta der Rechte
hilfe- und pflegebedürftiger Menschen von Experten des
Instituts für Soziale Infrastruktur (ISIS) entwickelt. Dabei geht es
vorrangig um die Erhaltung der Eigenständigkeit der Bewohnerinnen und Bewohner, um die Achtung ihrer Privatsphäre, um ihre
Selbstbestimmung sowie den freundlichen, respektvollen Umgang
mit ihnen.
„Um den ‚Grünen Haken’ zu vergeben, habe ich einen Tag lang
hinter die Kulissen geschaut, 160 Fragen an Heim- und Pflegedienstleitung und die Bewohnervertretung gerichtet“, berichtet
Gutachter Ulrich Lettow. „Beim gemeinsamen Mittagessen habe
ich beobachtet, wie der Umgang mit den alten Menschen gepflegt
wird. Außerdem habe ich mir verschiedene Zimmer und Gemeinschaftsräume angeschaut.“ Gutachter Ulrich Lettow ist einer von
250 ehrenamtlichen und speziell für diese Aufgabe geschulten
Gutachtern/-innen.
„Die Detailergebnisse unserer Begutachtung findet jeder Interessierte im Internet unter www.heimverzeichnis.de. Für Angehörige,
die ein Heim für ihre pflegebedürftigen Eltern suchen, ist diese
Datenbank eine wichtige erste Informationsquelle. Wir hoffen, dass
dadurch mehr Suchende auf unsere und andere Einrichtungen,
die Lebensqualität bieten, aufmerksam werden. Man erkennt uns
sofort am ‚Grünen Haken’ hinter dem Namen der Einrichtung“, so
Hausleiterin Rosemarie Kohler.
21
1899 Kellerfreunde spielen um Bolzplatz-Trophäe
Die 1899 Kellerfreunde Neckarbischofsheim nehmen am Wochenende 16. und 17. Juli 2011 mit einer Mannschaft am Bolzplatzturnier anlässlich der 300-Jahrfeier im Stadtteil Helmhof teil.
Folgende Spiele werden ausgetragen:
Sa., 16.07., 14.15 Uhr: 1899 Kellerfreunde - AH Neckarbischofsheim
Sa., 16.07., 16.20 Uhr: 1899 Kellerfreunde - Bolzplatzkicker
So., 17.07., 11.35 Uhr: 1899 Kellerfreunde - Sportfreunde Bargen
So., 17.07., 13.15 Uhr: 1899 Kellerfreunde - Skippy
Das Einlagespiel der Damenmannschaft der 1899 Kellerfreunde
gegen die Sportfreunde Bargen findet am So., 17. Juli um 16.15
Uhr statt.
Alle Fanclubmitglieder, die nicht die Kickstiefel schnüren, sind herzlich eingeladen, unsere beiden Mannschaften bei diesem Turnier
lautstark zu unterstützen.
1899 Kellerfreunde ziehen Bilanz
Mitgliederversammlung im Vereinslokal „DER Keller“
Die Mitgliederversammlung der 1899 Kellerfreunde Neckarbischofsheim findet am Mittwoch, 20. Juli 2011 um 20.00 Uhr im
Vereinslokal „DER Keller“ in Neckarbischofsheim statt.
Die Tagesordnung umfasst folgende Punkte:
1. Begrüßung
2. Feststellung der Rechtmäßigkeit der Versammlung
3. Feststellung der Beschlussfähigkeit
4. Rückblick auf die Saison 2010/2011
5. Bericht des Schriftführers
6. Kassenbericht
7. Bericht der Kassenprüfer
8. Aussprache über die Berichte
9. Entlastung der Vorstandschaft
10. Neuwahlen
11. Vorschau auf die Saison 2011/2012
12. Verschiedenes
Anträge an die Mitgliederversammlung sind schriftlich bis spätestens Mittwoch, 13. Juli 2011 an die 1. Vorsitzende, Anne Kerbe,
Alexandergasse 2, 74924 Neckarbischofsheim zu senden.
Alle Mitglieder, Freunde und Gönner der 1899 Kellerfreunde
Neckarbischofsheim sind zu dieser Mitgliederversammlung recht
herzlich eingeladen.
Stadtmeister im Torwandschießen gesucht!
Zum dritten Mal sucht der Hoffenheim-Fanclub „1899 Kellerfreunde Neckarbischofsheim“ beim Altstadtfest den „Stadtmeister im
Torwandschießen“. Zwei Tage lang wird vor dem Vereinslokal „DER
KELLER“ eine Torwand aufgebaut sein, und nach den Regeln
des „aktuellen Sportstudios“ mit sechs Schuss (drei unten - drei
oben) der Stadtmeister ermittelt. Interessante Preise winken den
Erstplatzierten, darunter als Hauptpreis eine Stehplatz-Dauerkarte
für die Bundesliga-Saison 2011/2012 für die Heimspiele von 1899
Hoffenheim in der Rhein-Neckar-Arena. Als zweiter Preis lockt
ein Gutschein für das neue Trikot der Stanislawski-Truppe mit
Beflockung nach Wahl, sowie als dritter Preis ein Gutschein für
den 1899-Fanshop. Sechs Schuss auf die Torwand kosten für
Erwachsene drei Euro, für Kinder bis 14 Jahre zwei Euro. Termine:
Samstag, 23. Juli von 18 bis 21.30 Uhr und Sonntag, 24. Juli von
14 bis 18.00 Uhr. Bei Treffergleichheit findet am Sonntagabend ab
18.00 Uhr ein Stechen statt. Nicht anwesende Teilnehmer werden
bei der Preisvergabe nicht berücksichtigt.
Dauerkarteninhaber mit Vorzügen
Dauerkarteninhaber von 1899 Hoffenheim in der BundesligaSaison 2011/2012 genießen für das Vorbereitungsspiel anlässlich
des Fanfestes am Sonntag, 24. Juli 2011 um 15.30 Uhr gegen den
spanischen Erstligisten Racing Santander freien Eintritt.
Saisonauftaktfeier im Vereinslokal „DER Keller“
Zum ersten Mal in der noch jungen Fanclubgeschichte wollen
die 1899 Kellerfreunde Neckarbischofsheim zum Auftakt einer
22
Freitag, 15. Juli 2011
Nummer 28
Bundesliga-Saison ein „Saisonauftaktfest“ feiern. Dieses ersetzt
die ausgefallene „Saisonabschlussfeier“, die für 20. Mai 2011
geplant war.
Zum Saisonauftakt 2011/2012 laden die 1899 Kellerfreunde alle
Mitglieder mit Familie/Partner auf Freitag, 29. Juli 2011 ab 18.00
Uhr in den Biergarten in das Vereinslokal „DER Keller“ recht
herzlich ein. Damit die Planungen rechtzeitig begonnen werden
können, werden die Fanclubmitglieder um verbindliche Anmeldung bis spätestens Samstag, 23. Juli 2011 per E-Mail an
[email protected] gebeten. Der Anmeldetermin ist unbedingt einzuhalten!
tember 2011 gemeinsam aus. Die Vorbereitungen laufen an.
Bürgerverein Untergimpern
Elfmetergrümpel 2011
Einladung zum Stammtisch
Der Stammtisch des Bürgervereins Untergimpern findet am Freitag, 15. Juli um 19:30 Uhr im „Ratskeller“ statt. Heinz Lutz aus
Waibstadt, ein Nachkomme des früheren Besitzers des Steinmetzbetrieb und Steinbruchs Untergimpern, wird an diesem Abend viel
Interessantes über die damalige Zeit als „Steinhauer“ berichten. Zu
diesem sicherlich sehr informativen Abend sind nicht nur Mitglieder
und Freunde des Bürgervereins, sondern auch alle aus Nah und
Fern eingeladen. Sicherlich wird sich der ein oder andere gerne an
„die gute alte Zeit“ zurückerinnern. Der Bürgerverein Untergimpern
wünscht schon heute einen netten und geselligen Abend.
Für die Tombola suchen wir Preise. Sachspenden für die Tombola
können bei Ulrike Schmidt, Tel 07268-8348 oder im Naturkostund Weltladen Löwenzahn in Neckarbischofsheim zu den
Öffnungszeiten abgegeben werden.
Der Naturkost- und Weltladen ist von Montag – Freitag von 9.30 –
13.00 Uhr und 15.30 – 18.00 Uhr, Samstag von 9.00 Uhr – 13.00
Uhr geöffnet, Mittwochnachmittag ist geschlossen.
SG Untergimpern
Im Rahmen des JuniorenFußballcamps veranstaltet die SG Untergimpern
in diesem Jahr zum dritten Mal ein ElfmeterGrümpelturnier für Verein- und Stammtischmannschaften. Dieses
Turnier findet am Freitag, 22. Juli 2011 ab 17.30 Uhr auf dem
Untergimperner „Blutberg“ statt.
Eine Mannschaft besteht aus fünf Schützen. Die Torhüter werden von der SG Untergimpern gestellt. Zu Beginn des ElfmeterGrümpelturniers erfolgt eine Gruppenphase in der „Jeder gegen
jeden“ antritt. Bis zum Endspiel geht es im K.o.-System weiter.
Jeder Schütze darf in der Gruppenphase nur einmal schießen. Die
Siegermannschaft erhält drei Punkte bei einem Sieg, bei einem
Unentschieden erhält jede Mannschaft einen Punkt. Im K.o.System wird so lange geschossen, bis ein Sieger feststeht. Sportkleidung ist nicht notwendig, jedoch wäre es sinnvoll, wenn jede
Mannschaft gleiche Kleidung (Trikot, T-Shirt usw.) tragen würde.
Die Startgebühr beträgt 20 Euro.
5. Krebsbach-Entenrennen
Über die Zeit als Steinhauerdorf berichtet Heinz Lutz beim nächsten Bürgerstammtisch.
Kunstschule Neckarbischofsheim
Alle Termine Kunstschule Kraichgau 2011
Malerei: „Von der Idee zum Bild“
Dozent: Sven Büngener
Termine: 26./27. November 2011
Malerei: „Wege in die Abstraktion“
Dozent: Sven Büngener
Termine: 16./17. Juli 2011
Projekt zum Thema Heimat
Dozent: Sven Büngener
Termin: 03.bis 07. August 2011
Zeichnen: „Wege des Zeichnens“
Dozentin: Ines Reinhardt
Termin: 09./10.Juli 2011
Die Kurse finden ab einer Mindestteilnehmerzahl
von 5 Personen statt.
Kurszeiten: 9.00 bis 17.00 Uhr
Kurszeiten PORTRÄT: 10.00 bis 18.00 Uhr
Kursgebühren:
Porträt: 129 €/Ermäßigte 109 €, zuzügl. Modelle und Material
Malerei und Zeichnung:129 €/erm. 109 €
Heimat: 290 €/270 €
Ermäßigung wird Schülern und Auszubildenden auf Nachweis
gewährt.
Zu seinem 5. KrebsbachEntenrennen lädt die SG
Untergimpern am Sonntag, 7.
August 2011 im Rahmen des
diesjährigen
Dorffestes
in
Untergimpern ein. Gegen 15
Uhr werden sich wieder 500
nummerierte Enten zirka 150 Meter hinter der Katholischen Kirche
in die Fluten des Krebsbaches stürzen „und dem reißenden Fluss
Paroli bieten“. An der Brücke bei der Katholischen Kirche werden
wieder zahlreiche Zuschauer entlang des Baches stehen, und ihre
Ente anfeuern, damit diese auch unterhalb der Brücke als Erste ins
Ziel gelangt. Die erste Ente, die an der Sammelstelle ankommt
erhält den Hauptpreis. Wertvolle Preise gibt es außerdem für die
Plätze 2 bis 20. Ein Los für eine Ente kostet 2 Euro, 3 Lose für 3
Enten kosten 5 Euro.
Altpapiersammlung in Untergimpern
Die nächste Altpapiersammlung der Jugend der SG Untergimpern
findet am Samstag, 17. September 2011 in der Zeit von 8 bis 12
Uhr statt. Gesammelt werden Altpapier und Kartonagen.
TSV Neckarbischofsheim
Die „neue Mannschaft“ stellt sich vor!
Zuerst auf dem Bild und dann am Ball
Viele neue und vor allen Dingen junge Gesichter wird man sehen,
wenn sich der Kader des TSV Neckarbischofsheim trifft, um
sich auf die kommende Saison vorzubereiten. Bevor Ball- und
Laufarbeit gefragt ist, trifft sich das Team am kommenden Freitag,
15. Juli um 17:45 Uhr zum FOTOTERMIN der Fussballzeitschrift
„fussball-regional“. Im Anschluss daran bittet der neue Trainer
Willi Hooge zum ersten Training.
TTG Neckarbischofsheim
Naturfreunde Neckarbischofsheim
13. Kraichgauer Apfelfest in Neckarbischofsheim
Bund Kreisgruppe und die NaturFreunde-Ortsgruppe Neckarbischofsheim richten in diesem Jahr das 13. Kraichgauer Apfelfest
rund um das s‘Kulturhaus Stadthalle am Sonntag, dem 25. Sep-
Altstadtfest 2011
Auch beim diesjährigen Neckarbischofsheimer Altstadtfest am
23. und 24. Juli wird sich die Tischtennisgemeinschaft wieder mit
ihrem großen Festzelt beteiligen. Wie in den Vorjahren befindet sich
dieses direkt an der Bushaltestelle „Rathaus“.
Freitag, 15. Juli 2011
Nummer 28
Das Angebot wird wieder reichhaltig und vielfältig sein. Neben
Steaks und Bratwürsten vom Grill gibt es auch wieder Cevapcici,
Pommes und die allseits so beliebten Chicken Nuggets aus der
TTG-Küche. Bei den Getränken müssen sich die Besucher zwischen frisch gezapftem Pils oder Hefeweizen vom Fass entscheiden oder sie greifen alternativ zu Mineralwasser, Cola etc.
Ein absolutes Highlight wird wieder die TTG-Bar sein, die am
Samstagabend mit verschiedenen exotischen Cocktails die Besucher verzaubern wird. Sonntags steht an gleicher Stelle dann die
Cafeteria mit einer großen Auswahl an Kuchen und Torten sowie
dem Eiskaffee, einem absoluten Geheimtipp! Kurzum: bei uns wird
für die ganze Familie etwas geboten.
Wir von der TTG Neckarbischofsheim freuen uns auf Ihren Besuch
und wünschen allen viel Spaß beim Altstadtfest 2011.
23
Feuerwehr Neidenstein
Änderung der wehrrechtlichen Vorschriften
Der § 15 und § 24 a Wehrpflichtgesetz wird ab dem 01. Juli 2011
ausgesetzt. An dessen Stelle tritt § 58 Wehrpflichtgesetz mit der
einmaligen Übermittlungspflicht pro Jahr (für 2011 im Oktober).
Dabei übermitteln die Meldebehörden zum Zweck der Übersendung von Informationsmaterial nach Abs. 2 Satz 1 dem Bundesamt für Wehrverwaltung jährlich bis zum 31. März folgende Daten
zu Personen mit deutscher Staatsangehörigkeit, die im nächsten
Jahr volljährig werden:
1.) Familienname
2.) Vornamen
3.) gegenwärtige Anschrift
Die Datenübermittlung unterbleibt, wenn die Betroffenen ihr nach §
18 Abs. 7 des Melderechtsrahmengesetzes widersprochen haben,
Widersprüche gegen eine Datenübermittlung sind bis zum 15.
Sept. 2011 an die Gemeinde Neidenstein, Schlossstr. 9, 74933
Neidenstein zu richten.
Die nächste (7.) öffentliche Sitzung des
Gemeinderates in 2011
findet am Dienstag, 26. Juli, 19:30 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses statt.
Die Tagesordnung wird durch Veröffentlichung im Nachrichtenblatt
sowie durch frühzeitigen Aushang an der Bekanntmachungstafel
im Rathaus öffentlich bekannt gegeben. Zu dieser Sitzung sind
alle interessierten Einwohner recht herzlich eingeladen. Wir weisen
darauf hin, dass Baugesuche, die in dieser Sitzung behandelt werden sollen, bis Dienstag 19. Juli der Verwaltung mitgeteilt werden
sollten.
Das Passamt informiert!
Wer für den Urlaub noch einen Ausweis benötigt, sollte
diesen dringend beantragen bzw. sich mit dem Passamt in
Verbindung setzen!
In der Zeit vom 04. Aug. bis 24. Aug. ist das Passamt urlaubsbedingt nur zeitweise mit einer Vertretung besetzt.
AVR GmbH startet Kundenumfrage
Als größtes Entsorgungsunternehmen im Rhein-Neckar-Kreis bietet die AVR Abfallverwertungsgesellschaft des Rhein-Neckar-Kreises mbH ihren Kunden aus der Wirtschaft und Privathaushalten
professionellen Komplettservice rund um die Abfallentsorgung.
Kundennähe, Flexibilität und Wirtschaftlichkeit sind dabei die
wesentlichen Unternehmensziele. Dabei ist es der AVR wichtig die
Meinung ihrer Kunden zu kennen.
Der Geschäftsführer der AVR GmbH, Alfred Ehrhard, betont hierzu:
„Wir wollen für unsere Kunden da sein, daher wollen wir wissen,
was unsere Kunden von uns erwarten.“
Um das Produkt- und Dienstleistungsprogramm der AVR stets
zu verbessern und den Anforderungen der Zukunft gerecht zu
werden, startet die AVR daher in den nächsten Tagen eine Kundenumfrage. Mit der Durchführung der Umfrage wurde das Institut
KIM Kompetenz im Management & Marketing GmbH aus Ludwigshafen beauftragt.
Die Befragung soll Informationen darüber liefern, welche Leistungen der AVR die Einwohner des Rhein-Neckar-Kreises nutzen
und wie hoch die Zufriedenheit mit der Leistungserbringung ist.
Auch sollen Erkenntnisse darüber gewonnen werden, welche
Produkte und Dienstleistungen die Kunden der AVR künftig gerne
in Anspruch nehmen würden. Wird beispielsweise ein höherer
Servicegrad bei einzelnen Leistungen erwünscht oder ist Bedarf an
einer größeren Bandbreite bei Volumen und Abfuhrturnus? Natürlich bleiben auch die Kosten nicht unberücksichtigt.
Diese und weitere Auskünfte der rund 540.000 Einwohner des
Rhein-Neckar-Kreises hofft die AVR durch die Kundenumfrage zu
erhalten.
24
Freitag, 15. Juli 2011
Nummer 28
Auch die Anforderungen an eine moderne Kreislaufwirtschaft
erfordern eine stetige Entwicklung des Leistungsprogramms. So
ist seitens der Gesetzgebung vorgesehen, die Quote der Wiederverwertung zu erhöhen und die Erfassung von Wertstoffen und
Biomüll zu intensivieren. Insbesondere die künftige Bio-EnergieTonne wird einen weiten Raum der Befragung einnehmen.
Mittels Zufallsprinzips werden ca. 15.000 Kunden der AVR ausgewählt und per Post oder E-Mail angeschrieben. Selbstverständlich
stellen die AVR und das beauftragte Institut KIM sicher, dass die
Daten anonymisiert und geschützt werden. Sie werden nur für die
Zwecke der Verbesserung des Dienstleistungsangebots der AVR
genutzt.
Die AVR GmbH hofft auf eine hohe Beteiligung der angeschriebenen Einwohner und bedankt sich bereits jetzt bei allen Teilnehmern, die die Aktion der AVR GmbH unterstützen.
Für alle Fragen zur Kundenumfrage stehen Kundenberater
der AVR GmbH unter folgender Telefonnummer 07261-931394 gerne zur Beratung zur Verfügung.
Gesangverein Concordia e.V. Neidenstein
SV Edelweiß e.V. Neidenstein
Senioren
KSL-Cup gestartet
Seit Montag rollt der Ball beim diesjährigen KSL-Cup. 12 Teams
spielen um Pokale und Preisgelder in Höhe von 2.000 Euro, die
vom Namensgeber des Turniers und Hauptsponsor Kraichgauer
Spedition & Logistik GmbH aus Waibstadt unterstützt wird. Die
Organisation, die sich dieses Mal aufgrund der nötigen vielen Helferinnen und Helfer (und den Grümpelspielen) als schwierig erwies,
hat der SV Neidenstein. Folgende Teams nehmen teil:
SV Neidenstein, VB Epfenbach, TSV Michelfeld 2, SV Daisbach,
SG Waibstadt, FC Dilsberg, FV Elsenz, TSV Obergimpern, TSV
Helmstadt, SG Horrenberg, FC Eschelbronn, SV Ehrstädt.
Am Samstag, 16. Juli, 15 Uhr, spielen die jeweiligen Gruppenersten und Gruppenzweiten nochmals aufgeteilt in zwei Gruppen
gegeneinander, bevor am Sonntag, 17. Juli, 14 Uhr, die Halbfinal- und Platzierungspiele stattfinden. Ein Wanderpokal und ein
Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro warten auf den Turniersieger,
600 bzw. 200 Euro für die weiteren Platzierungen. Außerdem gibt
es Auszeichnungen für den besten Torschützen und einen Pokal
für die fairste Mannschaft.
Volles Programm mit 38 Teams bei Grümpel 2011
17 passive und 18 aktive Mannschaften spielten um den Grümpelsieg im Burgdorf beim SV Neidenstein. Dort setzten sich dann
bei den Aktiven im Finale die „Bierstandbrigade“ gegen die „Jackybomber United“ durch. Im Spiel um Platz drei behielt der „1.FC
Eierkraule“ gegenüber den „MWS-Kickers“ die Oberhand.
Bei den Passiven gab es folgende Platzierung. 1. Die Schulhofkicker, 2. Manteis Crew, 3. Phönix Bammental 06, 4. My Stones. Die
beiden Damen-Teams machten ein Einlagespiel in dem sich die
SG-Waibstadt mit 2:1 gegen den SV Neidenstein durchsetzten. In
81 Spielen fielen insgesamt 293 Tore.
Ein Dank geht an Organisator und „Mr. Grümpel“ Armin Marx und
an die vielen teilnehmenden Teams. Ein besonderer Dank an die
Schiedsrichter, die alle Spiele souverän meisterten.
Verein für Kultur- und Heimatpflege
Neidenstein e.V.
Neidensteiner Madonna vom Holzwurm befreit
Tennisclub ´80 e.V. Neidenstein
Vereinsmeisterschaften 7.7.11 bis 23.7.11
Die Einzel-Vereinsmeisterschaften sind im vollen Gange. Täglich
finden Spiele ab 17 Uhr statt. Zuschauer sind zu den interessanten
und spannenden Austragungen herzlich eingeladen.
http://www.lokalmatador.de
Das neue Online-Portal für die Region
Direkt zum Veranstaltungskalender: http://www.lokalmatador.de/termine
Nachrichten
Veranstaltungen
Ratgeber
Video
ePaper
Holzwurmfrei steht die Madonna mit Kind wieder hinter der Vitrine
im Heimatmuseum.
Die Nachbildung der „Neidensteiner Madonna“ aus dem Jahr
1994 wurde jetzt vom Holzwurm befreit. Dabei verwendete man
ein Kälteverfahren, bei dem die Kerntemperatur von -30 Grad
erreicht wird und somit den Schädling abtötet. Für eine Woche
war die über einen Meter große Holzstatue in der Kältekammer
bei Antik Eckhardt in Aglasterhausen untergebracht und ist jetzt
wieder im Heimatmuseum zu bewundern.
- Lesen Sie bitte weiter auf Seite 26 -
Freitag, 15. Juli 2011
Nummer 28
Die Sieger der Dorfolympiade 2011 sind „Die wilden Neuen“
25
26
Freitag, 15. Juli 2011
Nummer 28
- Fortsetzung von Seite 24 Viele Geschichten ranken sich um das Madonnenkunstwerk, das
vor seiner Entdeckung wahrscheinlich jahrzehntelang, vielleicht
Jahrhunderte, auf dem Dachboden der barocken evangelischen
Kirche verbracht hatte. Laut Berichten soll ein Kirchendiener um
1910 die Holzstatue dort gefunden haben, bevor ein Pfarrer einige
Jahre später ihre Bedeutung erkannte. Es folgten anschließend
viele Abhandlungen mit ungenauen zeitlichen und stilistischen
Einordnungen von Historikern und Dorfchronisten. Erst die Kunsthistorikerin Dr. Brigitte Herrbach brachte 1991 mit ihren Forschungen Licht ins Dunkle. Um 1390 könnte die Figur von Siegfried von
Venningen in Prag für die Neidensteiner Pfarrkirche erworben worden sein, so ihre nachvollziehbaren Schlussfolgerungen. Immerhin
seien Maria die Patronin dieser Kirche und Siegfried wegen seines
Titels als Deutschmeister ständiger Gast am Hofe Königs Wenzels
in der Hauptstadt Böhmens gewesen. Der Stil verweise auf einen
unbekannten Künstler, der von der damaligen Schule des bekannten Bildhauers und Architekten Peter Parler, geprägt worden sei.
1880 wurde die Kirche, die sich auf dem jetzigen alten Friedhof
befand, abgebrochen. In der neuen katholischen Kirche suchte
man die Madonna vergeblich, die im Original aus Lindenholz gefertigt worden war. Für 200 Reichsmark, so der Inventareintrag vom
26. September 1914, wurde das wahrscheinlich bedeutendste
Kunstwerk Neidensteins an die damals Großherzogliche Badische
Sammlung verkauft.
„Wo Kinder zu Hause sind, wenn sie nicht zu Hause sind.“
Die Kinderkrippe Rappelkiste e. V. bietet seit 1999 ein Betreuungsprogramm für Kinder ab acht Wochen bis drei Jahren an.
Die Betreuungshäuser befinden sich in Neidenstein, Eberbach,
Meckesheim und in Neckargemünd. Mit vielen Gemeinden
arbeiten wir im Bereich der Kleinkindbetreuung erfolgreich zusammen. In Kooperation mit dem Kommunalverband für Jugend und
Soziales Baden - Württemberg (KVJS) werden Kinder aus dem
gesamten Rhein-Neckar Kreis betreut. Gleichzeitig sind wir Träger der freien Jugendhilfe. Die Kinder werden von ausgebildeten
Erzieherinnen, pädagogischen Fachkräften und Praktikantinnen
betreut. Die Umsetzung des Orientierungsplans sowie laufende
Fort- und Weiterbildung bilden bei uns weitere Bausteine für eine
kleinkindgerechte Bildung und Betreuung.
Öffnungszeiten
• Neidenstein
• Meckesheim
• Eberbach
• Neckargemünd
7.30
7.30
7.00
7.30
-
17.00
17.00
17.30
17.00
Uhr,
Uhr,
Uhr,
Uhr,
freitags
freitags
freitags
freitags
bis
bis
bis
bis
15.00
15.00
15.00
15.00
Uhr
Uhr
Uhr
Uhr
Kontakt
Kinderkrippe Rappelkiste e.V., Neue Straße 20,
74933 Neidenstein,
Tel. 07263/408531, [email protected],
www.kinderkrippe-rappelkiste.de
Liebe KUC-Kinder!
Am Dienstag, den 19. Juli findet unser monatliches Treffen statt.
Diesmal haben wir etwas Besonderes für euch geplant. Mit Förster Glasbrenner werden wir viel Spannendes im Wald erleben.
Wir treffen uns wie immer um 16.00 Uhr an der Rathaustreppe
Eschelbronn (bitte seid pünktlich!) und laufen gemeinsam zum
Waldparkplatz Spechbacherstraße, um dort den Trippelbergwald
zu erkunden.
Also bis bald, eure Betreuer
Öffentliche Sitzung des Gemeinderates
am Mittwoch, dem 27.07.2011
Die nächste Sitzung des Gemeinderates findet am 27.07.2011 um
19.00 Uhr im Bürgersaal des Rathauses statt.
Folgende Tagesordnung ist vorgesehen:
1. Feststellung der Niederschrift der öffentlichen Sitzung des
Gemeinderates vom 06.07.2011
2. Feststellung der Niederschrift der nicht-öffentlichen Sitzung
des Gemeinderates vom 06.07.2011
3. Feststellung der Rechnungsergebnisse 2010
4. Ausweisung von Vorrang- und Ausschlussgebieten für die
Windenergienutzung
5. Antrag der Stadt Neckarbischofsheim auf Beteiligung an den
Betriebskosten für das Adolf-Schmitthenner-Gymnasium
6. Änderung der Ehrenordnung der Gemeinde Reichartshausen
7. Aktuelle Informationen des Bürgermeisters
8. Fragen und Anregungen aus dem Gemeinderat
9. Fragen der Zuhörer und Zuhörerinnen
Zu dieser Sitzung sind alle Einwohner/-innen recht herzlich eingeladen. Über zahlreichen Besuch würde sich der Gemeinderat und
Bürgermeister Eckert sehr freuen. Im Anschluss findet noch eine
nicht-öffentliche Beratung statt.
gez. Otto Eckert, Bürgermeister
Neuer Schwimmmeister im Freizeitbad
Seit 11. Juli wird unser Bademeister Manfred Hartlieb von seinem
neuen Kollegen Michail Chrisafis unterstützt.
Herr Chrisafis war zuvor bei
der Stadt Hockenheim als
Fachangestellter für Bäderbetriebe beschäftigt. Nach der
Einarbeitungsphase in dieser
Badesaison wird er noch bis
Mai nächsten Jahres von seinem Kollegen Manfred Hartlieb
unterstützt. Ab Juni 2012 wird
er dann alleinverantwortlich
das Freibad leiten.
Wir wünschen Herrn Chrisafis einen guten Start in unserem schönen Freizeitbad und
hoffentlich viele schöne Sommertage mit vielen zufriedenen
Badegästen.
Bekanntmachung der Beteiligung der
Öffentlichkeit zum Bebauungsplan
„Im Trieb-Krummenacker“, Gemeinde
Reichartshausen, Landkreis Rhein-Neckar-Kreis
Bekanntmachung über die Durchführung der Beteiligung der
Öffentlichkeit für den Bebauungsplan „Sportanlage u. Wannestraße“ (gemäß § 3 Abs. 2 BauGB)
Der Gemeinderat hat am 18.5.2011 die Änderung des Bebauungsplans „Sportanlage u. Wannestraße“ (Teilaufhebung) und am
06.07.2011 die Offenlage beschlossen. Für den Planbereich ist der
vorliegende Lageplan maßgebend.
Freitag, 15. Juli 2011
Nummer 28
27
Reisepasses 26,00 €
Ausstellung eines Personalausweises
3.1 an Personen ab dem
24. Lebensjahr (10 Jahre gültig) 28,80 €
3.2 an Personen vor dem
24. Lebensjahr (6 Jahre gültig) 22,80 €
4.
Ausstellung eines
vorläufigen Personalausweises 10,00 €
5.
Ausstellung eines Kinderreisepasses
(6 Jahre gültig, maximal bis zum 12. Lebensjahr) 13,00 €
-Verlängerung 6,00 €
Wenn Sie neue Ausweispapiere benötigen, kommen Sie bitte mit
einem aktuellen (biometrischen) Passbild und ihrem alten Pass
oder Ausweis zu uns (KOMM-IN im Erdgeschoss des Rathauses). Das persönliche Erscheinen ist unbedingt nötig, da eine
Unterschrift geleistet werden muss, die später auf Ihrem neuen
Ausweisdokument erscheint.
Übrigens: Passbilder können Sie ebenfalls im KOMM-IN kostengünstig (vier Stück zu 10,00 €) anfertigen lassen.
Aktuelle Reiseinformationen erhalten sie bei der Botschaft des
jeweiligen Landes, oder unter www.auswaertiges-amt.de
3.
Fahrkarten für den ÖPNV im KOMM-IN
erhältlich
Fahrkarten für den öffentlichen Personennahverkehr im PalatinaBusverkehr Bereich sind im KOMM-IN zu den bekannten Öffnungszeiten erhältlich.
Aktion „Korken für Kork“
Schraffierter Bereich: Teilaufhebung 18.05.2011
Die Öffentlichkeitsbeteiligung zum Bebauungsplan „Sportanlage u.
Wannestraße“ wird mit der öffentlichen Auslegung vom 25.07.2011
bis 24.08.2011 durchgeführt. Der Entwurf zum Bebauungsplan
und die Begründung liegen im Rathaus während der Dienststunden im Zimmer Nr. 4 zur allgemeinen Information der Öffentlichkeit
öffentlich aus. Die Öffentlichkeit hat Gelegenheit, sich zum Bebauungsplanung zu äußern. Auf eine erneute Umweltprüfung wird
gemäß § 13 Abs. 3 BauGB verzichtet.
Stellungnahmen zum Entwurf können bis zum 24.08.2011 (mündlich, schriftlich oder zur Niederschrift) bei der Gemeinde Reichartshausen, Rathausstraße 3, 74934 Reichartshausen abgegeben
werden. Verspätet abgegebene Stellungnahmen können bei der
Beschlussfassung über den Bebauungsplan gemäß § 4a Abs.
6 BauGB unberücksichtigt bleiben. Es wird auch darauf hingewiesen, dass gem. § 3 Abs. 2 BauGB ein Antrag nach § 47
der Verwaltungsgerichtsordnung unzulässig ist, soweit mit ihm
Einwendungen geltend gemacht werden, die vom Antragsteller
im Rahmen der Auslegung nicht oder verspätet geltend gemacht
wurden, aber hätten geltend gemacht werden können.
Reichartshausen, den 15.07.2011
Eckert, Bürgermeister
Vor einigen Jahren startete die Abfallverwertungsgesellschaft
Rhein-Neckar-Kreis mit der Aktion „Korken für Kork“. Die damalige
positive Resonanz hat die AVR bewogen, diese Aktion nochmals
anzubieten. Mit ihrer Teilnahme an der Aktion helfen Sie nicht nur
jede Menge an Abfall zu sparen, sondern garantieren 12 behinderten Menschen im Epilepsiezentrum Kehl-Kork ihren Arbeitsplatz.
Deshalb sammeln Sie einfach naturbelassene, sortenreine Flaschenkorken sowie naturbelassene Korkreste, die dann zu Dämmstoffgranulat und Leichtlehm-Baustoffen verarbeitet werden und
somit sinnvoll weiterverwertet werden können. Abgeben können
Sie diese im KOMM-IN. Wir sammeln die Materialien für Sie und
geben sie weiter. Danke für Ihre Mithilfe.
Freiwillige Feuerwehr Reichartshausen
Die nächste Übung zum Thema Hilfeleistung findet am Montag,
den 18.07.2011, um 20,00 Uhr für die Gruppen I und II statt.
Um vollzähliges Erscheinen wird gebeten.
Weitere Termine:
15.08.2011 Übung Gruppe I und II und Jugendfeuerwehr
Jugendfeuerwehr Reichartshausen
Termine:
23.07.2011 Beach-Indiaca der Jugendfeuerwehr Mauer
Abfahrt: 9.00 Uhr
25.07.2011 Übung Jugendfeuerwehr 18.30 Uhr
Ausweispapiere auf Gültigkeit überprüfen
Die Zeit der Ferien und der Hauptreisezeit naht, und jeder, den es
in dieser Zeit in die Ferne zieht, sollte vorher rechtzeitig seine Ausweispapiere auf Gültigkeit überprüfen. Bitte beachten Sie auch,
dass Sie bei einer eventuellen Neuausstellung eine Wartezeit von
ca. 4 bis 6 Wochen in Kauf nehmen müssen, da die Ausweise in
der Bundesdruckerei in Berlin hergestellt werden. Bei Fragen zur
Neuausstellung von Ausweispapieren steht Ihnen das KOMM-INTeam im Rathaus gerne zur Verfügung. Zur Information veröffentlichen wir noch einmal die aktuellen Gebührensätze:
1.
Ausstellung eines Reisepasses
1.1 an Personen ab dem
24. Lebensjahr (10 Jahre gültig) 59,00 €
1.2 an Personen vor dem
24. Lebensjahr (6 Jahre gültig) 37,50 €
2.
Ausstellung eines vorläufigen
Jugendtreff im Gemeindehaus
Samstag von 17.00 bis 20.00 Uhr
TSV Reichartshausen
Festausschusssitzung
Am kommenden Montag, den 18. Juli 2011 findet um 19.30 Uhr
eine Sitzung der Vorstandschaft sowie des gesamten Festausschusses unseres 100-jährigen Juliläums statt. Hierzu sind alle
Verantwortlichen der einzelnen Arbeitsgruppen eingeladen. Mitglieder die sich noch in den einzelnen Arbeitsgruppen beteiligen
möchten sind ebenfalls herzlich willkommen.
28
Freitag, 15. Juli 2011
Nummer 28
- Abteilung Fußball Fußball Senioren
Vorbereitungsspiel
Samstag, 16.07.2011 17:00 Uhr
TSV 1 - FC Zuzenhausen I
TSV-Jugend
Jugendturnier TSV Reichartshausen
Am 25.06.2011 und 26.06.2011 fand das traditionelle Jugendturnier des TSV Reichartshausen statt. Insgesamt 66 Mannschaften
nahmen bei teilweise doch sehr warmen Temperaturen am EmilEckert-Cup teil. Trotz des teilweise sehr schwülen Wetters zeigten die Jugendfußballer/innen starke Leistungen und spannende
Spiele. Es begann samstags mit dem C- (7 Mannschaften) und
D-Jugendturnier (15 Mannschaften). Im Anschluss daran folgte
ein Einlagespiel unserer C-Juniorinnen gegen den TV Reisenbach,
welches die Gäste mit 6:5 gewannen. Sonntags spielten zuerst
die E-Jugend (12 Mannschaften) danach folgte ein F1- Spieltag (9 Mannschaften), F2-Spieltag (11 Mannschaften, darunter
4 Mädchen-Mannschaften) sowie ein Bambini-Spielfest mit 12
Mannschaften.
Die Platzierungen des Emil-Eckert-Cups 2011 im Einzelnen:
C-Jugend
1. Platz SG Reichartshausen/Helmstadt/Bargen 1
2. Platz FV Nußloch
3. Platz SG Lobbach
4. Platz TB Rohrbach/Boxberg 1
D-Jugend
1. Platz SV Rohrbach/S
2. Platz TSV Reichartshausen 1
3. Platz 1. FC Mühlhausen
4. Platz FC Eschelbronn
E-Jugend
1. Platz SpVgg Neckarelz
2. Platz TSV Reichartshausen 1
3. Platz TSV Neckarbischofsheim 1
4. Platz SG Waibstadt
Die Fußballjugend des TSV Reichartshausen möchte sich noch
einmal recht herzlich bei allen Helfern, Schiedsrichtern und Spendern recht herzlich bedanken. Ohne deren Mitwirken wäre das
Jugendturnier nicht so ein großer Erfolg geworden.
Vorschau:
E-Jugend
Samstag, den 16.07.2011
Turnier in Eschelbronn
F-Jugend
Samstag, den 16.07.2011
Spieltag in Eschelbronn (2 Mannschaften)
Bambini
Sonntag, den 16.07.2011
Spielfest in Eschelbronn (2 Mannschaften)
Ökumenischer Krankenpflegeverein
Reichartshausen
Ökumenischer Begegnungsnachmittag
Der Ökumenische Begegnungsnachmittagskreis unternahm auch
in diesem Jahr einen Halbtagesausflug in den Naturpark Odenwald. Rudolf Sautner begrüßte die Fahrtteilnehmer und erläuterte
die Fahrtroute. Bei der ersten Rast bei der Katzenbuckel Therme
nahm man den mitgeführten Imbiss ein und besichtigte anschließend die Kuranlagen mit Schwimmbad. Auch auf den Nachmittagskaffee hat die gutgelaunte Reisegesellschaft am Reiseziel in
Amorbach nicht verzichtet.
Interessant war dort die im 18. Jahrhundert erbaute Abteikirche
mit ihrer Barockorgel, das größte Orgelwerk Europas, mit 500
Pfeifen und 63 Registern. Sehenswert war auch der Konrentbau
des Klostergebäudes.
Im Gasthaus Zur Mühle im Ober-Höllgrund war man bei guter
Bewirtung abschließend gemütlich und bei guter Laune beisammen.
Werner Martin dankte für die gut ausgewählte und erholsame
Fahrtroute, während Anneliese Fischer allen für die Teilnahme
dankte und auf den nächsten Begegnungsnachmittag im Oktober
hinwies. Die aufgenommenen Bilder wird Dietrich Winkler an einem
der nächten Nachmittage vorführen.
Schützengilde Reichartshausen
Seniorenrunde
Für unsere Seniorenschützen steht am Donnerstag, 14. Juli 2011
ab 13 Uhr der 6. Wettkampf in Sinsheim auf dem Programm.
Der letzte Wettkampf ist für unsere Schützen nicht so gut gelaufen.
Sie konnten die selbst gesteckten Ziele nicht erreichen und möchten es jetzt besser machen. Eine deutliche Leistungssteigerung
wird angestrebt.
Evangelischer Kirchenchor Reichartshausen
Auf geht´s zum Endspurt
Die letzten Temine vor der verdienten Sommerpause stehen an.
Es wäre schön, wenn wir bei den letzten Proben und vor allem
bei den beiden Terminen noch einmal vollzählig auftreten könnten:
Donnerstag, 14.07.2011: Singstunde
Sonntag, 17.07.2011: Ökumenischer Gottesdienst anl. der Spielund Spaßolympiade im Festzelt
(Treffpunkt wird in der Singstunde bekannt gegeben)
Donnerstag, 21.07.2011: Letzte Singstunde
Samstag, 23.07.2011: Auftritt beim Sommerfest des Katharinenstift in Sinsheim mit anschl. gemütlichem Beisammensein
und Ausklang vor der Sommerpause. Die Abfahrtszeit wird in der
Singstunde bekannt gegeben. Allen Sängerinnen und Sängern auf
diesem Weg schon einmal eine schöne Sommerpause, wir treffen
uns wieder in alter Frische am Donnerstag, den 08.09.2011 zur
ersten Singstunde. Ab dann wollen wir uns instensiv auf unseren
Jubiläumsgottesdienst vorbereiten.
„Kanonenbuckel“ gesperrt
Wegen Straßenbeleuchtungs- und Verkabelungsarbeiten durch
die EnBW muss der „Kanonenbuckel“ ab Mittwoch, 20. Juli, bis
voraussichtlich etwa drei Wochen lang für den Fahrzeugverkehr
gesperrt werden. Während dieser Zeit muss mit Verkehrsbehinderungen im Bereich Dr. Weil-Weg, Mühlbergweg und Am Altenberg
gerechnet werden.
Ehrungsabend zur Würdigung
des Ehrenamts am 30.09.2011
Nach dem erfolgreichen Ehrungsabend 2010 wird die Stadt
Waibstadt auch in diesem Jahr das ehrenamtliche Engagement
im kommunalpolitischen, kulturellen, sportlichen und kirchlichen
Bereich besonders würdigen.
Unser Ehrungsabend findet in diesem Jahr ausnahmsweise am
30.09.2011 statt, da die Bürgermeisterwahl in Neidenstein auf
den 02.10.11 terminiert wurde. Veranstaltungsort ist die Turnhalle
Daisbach.
Die Ehrungen erfolgen dabei nach den Richtlinien der Ehrenordnung der Stadt Waibstadt, welche den Vereinen bereits vorliegen.
Damit wir diesen Ehrungsabend rechtzeitig planen können, bitten
wir bis zum
31.07.2011
um verbindliche Mitteilung, welche Mitglieder der Vereine/Vereinigungen nach der Ehrenordnung der Stadt Waibstadt in diesem
Jahr für eine Ehrung anstehen. Über die Meldungen entscheidet
ein Ausschuss des Gemeinderats und nur rechtzeitig eingegangene Meldungen können berücksichtigt werden.
Freitag, 15. Juli 2011
Nummer 28
Die Meldungen können schriftlich im Rathaus Waibstadt oder in
der Verwaltungsstelle Daisbach abgegeben werden.
Selbstverständlich ist auch eine Übersendung
per E-Mail an die Adresse: [email protected]
oder
mit Fax an die Nummer: 07263 /914728
möglich.
Joachim Locher, Bürgermeister
Ehrenordnung der Stadt Waibstadt
Präambel
Stadtrat und Verwaltung der Stadt Waibstadt sind sich ihrer
Verpflichtung bewusst, besondere Leistungen im kommunalpolitischen, kulturellen, sportlichen und kirchlichen Bereich
entsprechend zu würdigen. Ehrungswürdig sind insbesondere
Leistungen, die sich durch ihre Besonderheit hervorheben und
weit über dem Engagement liegen wie es einem aktiven Bürger
zugemutet werden kann. Um diese Ziele zu erreichen, sind besonders strenge Maßstäbe anzulegen.
§1
Art der Ehrungen
1. Öffentliches Leben:
1.1 Ehrenbürger
1.2 Ehrenstadtrat/Ehrenortschaftsrat
1.3 Ehrengabe
1.1 Ehrenbürgerschaft
Die Ehrenbürgerschaft kann an Personen verliehen werden, die
sich in besonders außergewöhnlichem Maße außerhalb ihrer
Pflichten um die Belange der Stadt Waibstadt verdient gemacht
haben oder deren Verleihung aus Gründen des Ansehens der
Stadt Waibstadt dringend geboten erscheint.
1.2 Ehrenstadtrat / Ehrenortschaftsrat
Ehrenstadtrat bzw. Ehrenortschaftsrat kann werden, wer eine
Amtszeit von mindestens 20 Jahren erreicht hat. Die Verleihung
dieses Prädikats erfolgt beim Ausscheiden aus dem Organ der
Stadt.
1.3 Ehrengabe
Die Ehrengabe kann an Personen verliehen werden, die sich in
besonders hohem Maße um die Belange der Stadt Waibstadt
verdient gemacht haben:
1.3.1 Stadträte und Ortschaftsräte, die diesem Gremium 20 Jahre
aktiv angehören, anlässlich dieses Jubiläums,
1.3.2 Bürger, die sich auf andere Weise in besonders hohem Maße
um die Belange unserer Stadt verdient gemacht haben.
1.4 Ehrungen anlässlich des Tages des Ehrenamtes
Anlässlich des Tages des Ehrenamtes werden besonders außergewöhnliche Leistungen im kommunalpolitischen, kulturellen,
sportlichen und kirchlichen Bereich gewürdigt.
Für die Ehrung wird folgender Personenkreis zugelassen
(individuelle Präsente):
1.4.1 Sportler/-innen/Mannschaften
Badische- und Süddeutsche Meisterschaften: 1. bis 3. Platz
Deutsche-, Welt-, Europameisterschaften und Olympiade: Teilnahme
Meister- und Aufstiegsmannschaften oberhalb der Sportkreisebene
1.4.2 Aktive Vorstands- und Vereinsmitglieder
25 Jahre Mitglied der Vereinsführung (1. Vorsitzender, 2. Vorsitzender, Schriftführer, Kassier, Chorleiter, Dirigent, Übungsleiter und
Abteilungsleiter, Kommandanten)
1.4.3 Andere Personen die sich gem. § 1 (1.1 bis 1.3) ausgezeichnet haben
1.4.4 Blutspender/-innen gem. dem Vorschlag des Deutschen
Roten Kreuzes
1.4.5 Andere Einwohner/-innen die sich durch besonders
außergewöhnliche Leistungen verdient gemacht haben
§2
Vorschlagsrecht und Entscheidung
1. Das Vorschlagsrecht haben:
1.1 der Bürgermeister und der Ortsvorsteher
1.2 die Stadträte / Ortschaftsräte
1.3 die Vorsitzenden örtlicher Vereine, Gruppierungen und die
Kirchengemeinden
1.4 die Vorsitzenden politischer Parteien
29
2. Über die eingehenden Vorschläge bzw. Anträge entscheidet der
Stadtrat.
§3
Besitzstandswahrung
Frühere Ehrungen, die nicht dieser Ehrenordnung entsprechen,
gelten auch weiterhin.
§4
Besondere Ehrungen von Einwohnern
Jubiläen
1. Goldene Hochzeit - 50 Jahre
2. Diamantene Hochzeit - 60 Jahre
3. Eiserne Hochzeit - 65 Jahre
4. Kronjuwelen Hochzeit - 70 Jahre
-
Präsentkorb
Präsentkorb
Präsentkorb
Präsentkorb
Außerdem ist ein Bildbericht im Nachrichtenblatt bzw. in der
Tageszeitung (Rhein-Neckar-Zeitung) zu veranlassen. Die Ehrungen erfolgen durch den Bürgermeister oder einen seiner Stellvertreter. Im Verhinderungsfall des Bürgermeisters und der Stellvertreter erfolgt der Besuch durch einen vom Bürgermeister zu
benennenden Stadtrat (in aller Regel dem dienstältesten Stadtrat).
§5
Geburtstage
1. 70 Jahre und 75 Jahre - Geburtstagsbrief
2. 80 Jahre und 85 Jahre - Geburtstagsbrief/Weinpräsent
bzw. Blumen
3. Ab 90. Geburtstag, dann jährlich - Geburtstagsbrief/Weinpräsent bzw. Blumen
4. am 90. und 100. Geburtstag - Präsentkorb
Die persönlichen Glückwünsche überbringt der Bürgermeister
oder einer seiner Stellvertreter. Im Verhinderungsfall des Bürgermeisters und der Stellvertreter erfolgt der Besuch durch einen
vom Bürgermeister zu benennenden Stadtrat (in aller Regel dem
dienstältesten Stadtrat). Die Ehrungen sind in Absprache mit dem
Jubilar möglichst am Tag des Geburtstages vorzunehmen, auch
wenn dieser auf einen Samstag, Sonntag oder Feiertag fällt.
Bei Ehrenbürgern und früheren Bürgermeistern ist beim 60., 70.,
75. und 80. Geburtstag (weiter im 10-Jahresrhythmus) ein Bildbericht im Amtsblatt zu veranlassen.
§6
Ehrungen bei Sterbefällen
1. Ehrenbürger Nachruf am Grab mit Kranzniederlegung und Traueranzeige in
der Tageszeitung
2. a) aktive Bürgermeister Nachruf am Grab mit Kranzniederlegung und Traueranzeige in
der Tageszeitung
b) frühere Bürgermeister Nachruf am Grab mit Kranzniederlegung und Traueranzeige in
der Tageszeitung
3. a) aktive Stadträte oder Ortschaftsräte Nachruf am Grab mit Kranzniederlegung und Traueranzeige in
der Tageszeitung
b) frühere Stadträte oder Ortschaftsräte mit mindestens 10-jähriger Amtszeit Nachruf am Grab mit Kranzniederlegung und Traueranzeige
im Amtsblatt
c) frühere Stadträte oder Ortschaftsräte mit weniger als 10
Jahren Amtszeit Traueranzeige im Amtsblatt
4. a) aktive Bedienstete Nachruf am Grab mit Kranzniederlegung und Traueranzeige in
der Tageszeitung
b) frühere Bedienstete, sofern die Stadt der letzte Arbeitgeber war Nachruf am Grab mit Kranzniederlegung und Traueranzeige im
Amtsblatt
5. Feuerwehrkommandant und Ehrenkommandant Nachruf am Grab mit Kranzniederlegung und Traueranzeige in
der Tageszeitung
Die Nachrufe bei den Beerdigungen spricht der Bürgermeister
oder ein Bürgermeister-Stellvertreter oder ein vom Bürgermeister
zu benennender Stadtrat.
30
Freitag, 15. Juli 2011
Nummer 28
§7
Inkrafttreten, Schlussbestimmungen
Die Ehrenordnung wurde vom Stadtrat am 18.05.2010 beschlossen und tritt am Tage der Veröffentlichung in Kraft.
Waibstadt, den 18.05.2010
Locher
Bürgermeister
Kontingentierung der Schriftzeichen und
Bilder
Ab dem 01.07.2011 tritt auch für Vereine die Kontingentierung in
Kraft. Jedem Hauptverein stehen im Artikelstar 2.000 Zeichen und
ein Bild pro Ausgabe zur Verfügung. Unterabteilungen werden mit
1.500 Zeichen und einem Bild kontingentiert. Die Beschränkungen
wurden elektronisch erfasst und sind ab sofort gültig.
Wir bitten um Beachtung!
Einladung
zur öffentlichen Sitzung des Ortschaftsrates
am Donnerstag, dem 21. Juli 2011
um 19.30 Uhr auf der Schlossruine Daisbach
(bei unbeständigem Wetter im Sitzungssaal des Rathauses
Daisbach)
Tagesordnung der öffentlichen Sitzung
1. Aktuelle Viertelstunde der Zuhörer für Fragen und Anregungen
2. Genehmigung des Protokolls der öffentlichen Sitzung vom
30.06.2011
3. Bekanntgabe von Beschlüssen des Gemeinderats, die Daisbach betreffen.
4. Bauantrag:
a) Wohnhauserweiterung, Flst.-Nr. 4477, Kirchstraße 49.
b) Bau eines Glockenturmes auf dem Gerätehaus, Flst.-Nr.
3215, Friedhof Daisbach.
5. Rückblick auf 20 Jahre „Bürgeraktion Erhaltung der Schlossruine Daisbach“.
6. Verschiedenes.
Die Bevölkerung ist zu dieser Sitzung freundlichst eingeladen.
gez. Glasbrenner, Ortsvorsteher
Bibliotheken
Bücherflohmarkt
Ab sofort bietet unser ständiger Bücherflohmarkt die Möglichkeit,
während der Öffnungszeiten, Bücher und Taschenbücher für wenige Cents zu erwerben.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch.
Öffnungszeiten:
Montag
16 - 18 Uhr
Mittwoch
18 - 20 Uhr
Donnerstag
16 - 18 Uhr
Stadtbibliothek Waibstadt, Alte Sinsheimer Str. 32
Samstag, 23. Juli 2011 um 10:00 Uhr nächste Vorlesestunde
der Lesemäuse (2-5 Jahre)
Mit einem Urlaubskoffer voller Geschichten werden die Kinder in
unterschiedliche Urlaubsregionen entführt, erleben spannende und
lustige Abenteuer.
Die Geschichten zeigen aber auch, dass man nicht unbedingt weit
weg muss um tolle Ferien zu haben, sondern dass auch Tagesausflüge, Wochenendtrips oder ein Spaziergang voll cool sein können.
Bitte melden Sie Ihre Kinder während den Öffnungszeiten der
Bibliothek an
Montag:
16:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch:
18:00 - 20:00 Uhr
Donnerstag:
16:00 - 18:00 Uhr
oder unter der 0151-59059165 & der 07263-4089386 bis spätestens 22. Juli.
Während der Sommerferien bleibt die Bücherei geschlossen von
Montag, 1. August - Donnerstag, 8. September.
Das Bücherei-Team wünscht allen schöne und erholsame Ferien.
Dartclub Waibstadt
Vom 29. April bis 7. Mai 2011
lud die NDA (National Dart
Association) zum Worldcup in
Las Vegas ein. Die 28. Auflage
dieses Highlights fand erstmalig im Bally’s Hotel & Casino
mitten auf dem Strip statt.
Mit dabei der DSAB mit den
sechs DLMM-Siegern 2010
sowie dem aktuellen Bundesliga-Meister – und das waren:
Bull Eye Fighter (Ahlen) als
bestes Damen Team, Dart
Syndicate (Stadtbergen) als
Sieger der C-Liga, DC Moosach als Gewinner der B-Ligisten, Evolution of Darts als bestes A-Team aus Chemnitz, Die Nordmänner
aus Hamburg als Titelträger der BZ-Klasse und Die Dart Haie - Das
Original aus Schöneck als Primus der BZ0/Bundesliga sowie der
Bundesliga-Meister Ideal Oftersheim mit dem ehemaligen Teamkapitän des Bundesliga-Meister Teams UNDERCOVER Waibstadt,
ANDI WALDENMAIER aus WAIBSTADT. In verschiedenen Mannschafts-, Doppel-, Tripple-, sowie Einzel-Turnieren traten rund 30
Spieler aus Deutschland an die Dartautomaten.
Hier gelang es ANDI erneut einen Weltmeistertitel nach Waibstadt
zu holen. Zusammen mit Sabrina Spörle aus Sandhausen, sowie
Thomas Ehlers aus Gießen machte er den Weltmeistertitel im Triple Mixed für den DSAB klar. Ebenso errang ANDI zusammen mit
Sabrina Spörle Platz 3 in der Disziplin Mixed 501. Mit seinem derzeitigen Bundesliga Team „Ideal Oftersheim“ gelang ANDI zweimal
der Sprung aufs Treppchen und es konnten 2 Vizeweltmeistertitel
gefeiert werden.
Viel Zeit zum Feiern blieb ANDI in Deutschland nicht,denn schon
gut eine Woche später hieß es für ihn erneut Koffer packen und ab
nach Benidorm in Spanien zur EDU World Dart Championship, der
europäischen Variante zum Worldcup in Las Vegas.
Hier erreichte ANDI mit dem EuroCup des DSAB Platz 1 und holte
zusammen mit Chris Kotal (Balingen), Peter Waldau (Wuppertal),
sowie Atze Schneider (Dortmund) erstmals einen Europameistertitel nach Deutschland. Ebenso sicherte sich ANDI zusammen mit
Anja Piecuch (Paderborn), sowie Stefan Stoyke (Barßel) den Titel
des Europameisters im Triple Mixed.
Alles in allem zwei erfolgreiche Wochen für ANDI WALDENMAIER
und für den Waibstadter Dartsport.
Zu diesen Erfolgen gratulieren wir vom DC UNDERCOVER Waibstadt unserem Freund ANDI recht herzlich und wünschen ihm
weiterhin GOOD DART’S.
PS: In der Dartszene hört man munkeln,dass ANDI kurz vor seinem Comeback zurück nach Waibstadt steht und mit ihm eine
neue Spitzenmannschaft entstehen könnte, sollten gewisse Rahmenbedingungen erfüllt werden.
kfd Waibstadt
Zu einem schwungvollen Nachmittag trafen sich Mitglieder der
kfd und interessierte Frauen auch in diesem Sommer unter dem
Motto „Begegnung durch Bewegung“. Begegnung fand statt
zwischen Hausbewohnern des Johanniter-Hauses Waibstadt und
denen, die aus dem „Städtl“ auf Einladung der katholischen Frauengemeinschaft kfd-Waibstadt in die Cafeteria im Johanniter-Haus
Waibstadt gekommen waren. Erfreulich war die Zahl derer, die sich
zu Kaffee und Kuchen und guten Gesprächen einfanden, um sich
anschließend mit viel Freude der „Begegnung durch Bewegung“
zu widmen. Wie in den vergangenen Sommern führte Elfie Suppinger als Tanzmeisterin mit viel Engagement Regie. Damit auch
Bewohnerinnen und Bewohner des Hauses in die Begegnung und
Bewegung eingebunden werden konnten, hatte Elfie Suppinger
bekannte Melodien für Tänze im Sitzen bevorzugt. So konnte man
nicht nur Hände und Füße rhythmisch bewegen sondern auch
noch mitsingen. Beim Tanz am Stuhl hatte man den Stuhl als
Partner, die Stuhllehne als Stütze; Hände kreisten nach Ansage
durch die Luft, Füße stampften und tippten, und wer nur zuschaute, freute sich am Glücklichsein der anderen. Zusammen mit den
Freitag, 15. Juli 2011
Nummer 28
Frauen der Tanzgruppe wagten sich Gäste auf die Tanzfläche,
konzentrierten sich auf Schrittfolge und Tanzfiguren und tanzten
einige Kreistänze mit viel Spaß. Die Tanzgruppe selbst musste auf
ihren Soloauftritt verzichten, weil einige Tänzerinnen ausgefallen
waren. Seit mehr als 20 Jahren trifft sich der Tanzkreis der kfd
vierzehntägig dienstags zur „Begegnung durch Bewegung“ im
Josefshaus. Wer dazustoßen möchte, ist herzlich willkommen und
kann Näheres erfahren bei Elfie Suppinger Tel. 07263-5163 oder
Gudrun Szobotka Tel. 07263-2944. Dass dieser kfd-Nachmittag
gefallen hatte, ließ sich nicht nur an strahlenden Gesichtern, geröteten Wangen und herzlichem Applaus ablesen; man bedankte
sich spontan für die Einladung mit einer gemeinsamen Spende von
70 € für die Aktion des Kirchenbau-Fördervereins „Hilfe für unsere
Marienkapelle“.
Kinder- und Jugendchor
„Vocal total“ Daisbach
31
der idyllischen Open-Air-Bühne inmitten der alten, verfallenen
Burgmauern werden dunkle Gestalten musikalisch ihr Unwesen
treiben wenn der Abend hereinbricht und die eigenen beiden
Chöre, der Gesangverein Daisbach, der Teeniechor aus Adersbach und der Jugendchor aus Epfenbach die Geister besingen.
Auf dem Programm stehen Lieder wie „Total Eclipse“ aus „Tanz
der Vampire“, „Die Hexe Backa Racka“, Songs aus „Harry Potter“
und „Shrek“ sowie andere bittersüße und romantische Pophits
wie „Geboren um zu leben“ von „Unheilig“, „Hungriges Herz“ oder
„Stay“ von Hurts. Highlight ist das große gemeinsame Finale der 3
Jugendchöre mit weit über 60 Jugendlichen unter der Leitung von
Eric Grunwald. Die Bewirtung mit Steaks, Würsten und Getränken
steht ab 18 Uhr bereit, das musikalische Programm beginnt um 19
Uhr, der Eintritt ist frei!
Taufe am 17. Juli
Am Sonntag 17. Juli singen wir bei der Taufe des Sohnes von
Marie-Luise Weis um 14:30 Uhr in der Kath. Kirche Eschelbronn.
Treffpunkt und Einsingen ist um 14 Uhr in Eschelbronn. Kleiderordnung: schwarz-weiß.
Proben
Die letzten Proben fürs Burgfestival vor der Sommerpause sind am
Freitag 16. Juli und 22. Juli jeweils um 18 Uhr im Rathaussaal. Bitte
kommt vollzählig, damit der Auftritt gelingt.
Kraichgau Biker e.V. Waibstadt
Kraichgau Biker auf BDR-Sichtung und bei LBS-Cup
Erfolge in Pracht (Westerwald) und Mosbach
Max Egon Engel (BikeshopWaibstadt/Schwalbe) und Nico Fechtmann (CONWAY/Schwalbe) stellen beim Bundesvergleich hervorragende Ergebnisse auf. Am Samstag den 9.07.11 konnten bei
trockener Witterung in Pracht, in einer technisch sehr anspruchsvollen Downhillstrecke tolle Startpositionen und BDR-Punkte
gesammelt werden. Engel erreichte nach 2 Durchläufen Rang 19,
Fechtmann 14. Die Cross-Countrystrecke ging am Sonntag dann
ebenfalls durch den Downhill und war geprägt von wurzeldurchzogenen Anstiegen, die den Bikern nach 5 Runden doch die letzten
Kräfte raubten. Da nützte es auch nichts, dass hübsche Cheerleaderinnen die Jungs am steilsten Anstieg anfeuerten. Schmankerl
für Zuschauer war eine Senke im Wald, wo über eine Geschwindigkeitstafel abgelesen werden konnte, dass der schnellste Fahrer
über 60 km/h erreichte.
Engel hatte leider Pech, da sich ein Stein durch seinen Reifen
bohrte und er erst in der Tech-Zone Material tauschen durfte.
Fechtmann erreichte dagegen ohne Panne Platz 15.
Am Nachmittag kämpfte in der Klasse U23 Jago Fechtmann gegen
die Bundesligagrößen des Teams Merida-Schulte. Er erreichte
nach ebenfalls 5 Runden auf der verlängerten Strecke einen tollen
achten Platz.
Ebenfalls am Sonntag den 11. fand in Mosbach der dritte Lauf
zum LBS CUP Mountainbike statt. Hier erreichten in der Klasse U9
Elias Greiner mit Platz 3 in seinem Debüt das Siegerpodest. Marius Frey wurde 5. In der Klasse U11 erkämpfte sich Bela Zemmel
Platz 9 vor Thilo Kratzer (15). Ina Kratzer erreichte in der Klasse
U13 Platz 5, während Sven Schmid sein Rennen nicht beenden
konnte. In der U15 lag Sina Fechtmann auf Platz 6 nach 3 großen
Runden mit 80 hm.
Die Herrenklasse konnte mit Lukas Hildenbrand (Stevens-Bikolution) auf dem 3. Rang wieder auf dem Treppchen gefeiert werden.
Und in der Klasse der Senioren 2 sammelte Thomas Kratzer mit
Platz 7 weitere wichtige CUP-Wertungspunkte.
Musikverein 1894 Waibstadt e.V.
5. Daisbacher Burgfestival
Schaurig-schöne, mysteriöse und verzauberte Lieder stehen im
Mittelpunkt beim 5. Burgfestival des Kinder- und Jugendchors
Vokal Total am Samstag 23. Juli in der Burgruine Daisbach. Auf
Flammkuchen und Maultaschen kamen gut an
Das geänderte Speisenangebot auf dem Fest des Musikvereins
Waibstadt am 3. Juli, das unter dem Motto „Musik und Kulinarisches“ stand, war ein voller Erfolg. Nicht nur die frisch gemachten
Flammkuchen fanden reißenden Absatz, auch die gebackenen
Maultaschen mit Kartoffelsalat wurden von den Gästen gerne
angenommen. Bei bestem Festwetter war das große Zelt im Garten des Josefshauses den ganzen Tag über gut besucht. Das von
der Jugendabteilung angebotene Eis sowie Eiskaffee und Eisschokolade brachten Abkühlung und waren ein beliebter Nachtisch,
sowie auch die reichhaltige Auswahl am Kuchenbuffet.
32
Freitag, 15. Juli 2011
Nummer 28
Tennisclub Waibstadt
Die frisch gemachten Flammkuchen waren bei den Besuchern des
Musikverein-Festes sehr beliebt.
Für die musikalische Unterhaltung sorgten in bewährt guter Weise
die Musikvereine aus Epfenbach und Obergimpern, sowie die
Waibstadter Feuerwehrkapelle und der SFZ. Am Nachmittag
präsentierte sich das Jugendorchester des Musikvereins mit einer
Auswahl moderner, stimmungsvoller Stücke. Mit Rockklassikern
von „Queen“ und „Smoke on the water“, über Stimmungslieder
wie „Carneval de paris“ und „Über den Wolken“ bis hin zu aktuellen
Popsongs wie „Like a prayer“ und „My life would suck without you“
zeigten die Jugendlichen eine erstaunliche Bandbreite moderner
Blasmusik und überzeugten das Publikum mit ihrem Können.
Mit der Frage „Aus wie vielen Takten besteht der Marsch „Alte
Kameraden“ von Carl Teike?“ lud die Jugendabteilung die Besucher zu einem kleinen Schätzspiel ein. Unter vielen Antworten lagen zwei Teilnehmer mit 258 Takten genau richtig. Durch
Losentscheid erhielt Friedhelm Öhmig mit einem Poloshirt des
Musikvereins den ersten und Gretel Lott den zweiten Preis, zwei
Eintrittskarten für das nächste Frühjahrskonzert. Der dritte Preis,
ein Verzehrgutschein im Wert von 5 Euro, wurde unter den nächstbesten Schätzern verlost und ging an Lucas Lutz.
Der Musikverein bedankt sich bei allen Besuchern, den Kapellen,
allen Kuchenspendern und natürlich allen Helfern, ohne die ein
solches Fest nicht durchführbar wäre.
SG Waibstadt
24. Tennis-Grümpel-Turnier beim TC Waibstadt
Beim Tennisclub Waibstadt ist zum 24. Mal in der Vereinsgeschichte Grümpelspaß angesagt. Vom 20. bis 22. Juli sind alle Vereine,
Stammtische und Betriebsgruppen sehr herzlich eingeladen, den
„Waibstadter Grümpeltennis-Meister 2011“ zu ermitteln. Zu diesem Anlass bietet der TC Waibstadt ein Sonderschnupperangebot
nach dem Motto „ein Mal Schnupperbeitrag zahlen und 2 Jahre
Schnuppermitglied werden“.
Mitmachen darf jeder, der seit 3 Jahren nicht aktiver Mannschaftsspieler war oder das 59. Lebensjahr vollendet hat. Eine Grümpelmannschaft besteht aus 4 Spielern oder Spielerinnen. Es werden
jeweils 2 Doppel ausgetragen. Auf die Sieger- und nächstplatzierten Mannschaften warten wie immer sehr attraktive Sachpreise.
Meldeschluss ist Freitag, der 15. Juli. Die Startgebühr beträgt 20,EUR. Die Auslosung der Mannschaften findet ebenfalls am Freitag,
den 15. Juli um 19.30 Uhr im Clubhaus des TC Waibstadt statt.
Tennisschläger werden bei Bedarf vom Verein gestellt. Anmeldungen nimmt der Sportwart Herbert Haag unter 07263/910548 oder
E-Mail [email protected] gerne entgegen. Die Spielpaarungen können über den Sportwart erfragt werden.
Auf alle Teilnehmer warten Spaß, Spiel, gute Bewirtung und Unterhaltung pur.
Die Vorstandschaft freut sich schon jetzt auf eine rege Teilnahme.
1. Jugend-Tennis-Grümpel-Turnier beim TC Waibstadt
Beim Tennisclub Waibstadt ist zum 1. Mal in der Vereinsgeschichte
ein Jugend-Grümpel-Turnier angesagt. Am 06.08.2011 sind alle
Jugendlichen sehr herzlich eingeladen, den „Waibstadter JugendGrümpeltennis-Meister 2011“ zu ermitteln. Zu diesem Anlass
bietet der TC Waibstadt ein Sonderschnupperangebot nach dem
Motto „ein Mal Schnupperbeitrag zahlen und 2 Jahre Schnuppermitglied werden“. Mitmachen darf jeder, nicht aktive Spieler zwischen 6 und 16 Jahren. Eine Grümpelmannschaft besteht aus 2
Spielern oder Spielerinnen. Es wird ein Doppel ausgetragen. Auf
die Sieger- und nächstplatzierten Mannschaften warten wie immer
sehr attraktive Sachpreise.
Meldeschluss ist Montag der 1. August 2011. Es fällt keine Startgebühr an. Die Auslosung der Mannschaften findet ebenfalls am
Montag, den 1. August 2011 im Clubhaus des TC Waibstadt
statt. Tennisschläger werden bei Bedarf vom Verein gestellt.
Anmeldungen nimmt der Jugendwart unter 07263/919028 oder
E-Mail [email protected] gerne entgegen. Die Spielpaarungen
können über den Jugendwart erfragt werden..
Auf alle Teilnehmer warten Spaß, Spiel, gute Bewirtung und Unterhaltung pur.
Die Vorstandschaft freut sich schon jetzt auf eine rege Teilnahme.
Der Tennisverein TC Waibstadt lädt alle tennisinteressierten Kinder
und Jugendlichen am Donnerstag, den 14.07.2011 zu einem
Informations-, Grill- und Spiel-Nachmittag ab 17:00 Uhr auf seiner
Tennisanlage „Adersbacher Str. 11“ herzlich ein.
Gerne können auch die Eltern mitkommen und sich bei einer Grillwurst vom Holzkohlengrill informieren.
Auf unserer wunderschönen Tennisanlage kann natürlich auch
jeder, mit, oder ohne Mitwirkung anwesender Betreuer, Tennis
spielen. Bälle und Schläger sind vorhanden.
Unser Anliegen ist es, unseren Kinder- und Jugendbereich in unserem Verein auszubauen.
Für evtl. Fragen steht Euch/Ihnen der Jugendwart Peter Schmidt
(Tel.: 07263-919028), oder der Sportwart Herbert Haag (Tel.:
07263-......) jeweils nachmittags / abends gern zur Verfügung.
Der 1. Vorstand
Jens Finger
TV Waibstadt
Abt. Faustball
Die Erstliga-Herren sind am Wochenende spielfrei, da vom 15.17.7. die U 21-Europameisterschaft in Ludwigshafen-Oggersheim
ausgetragen wird. Im achtköpfigen deutschen Aufgebot steht der
21-jährige Waibstädter Marco Schäfer. Gegen die Konkurrenz aus
Italien, Österreich sowie der Schweiz gelten Deutschlands Junioren als Favorit. Aufgrund der kurzen Fahrstrecke ist die EM für die
Faustballinteressierten aus dem Kraichgau eine gute Möglichkeit,
Marco Schäfer bei seinen letzten Länderspielen im U 21-Dress
zu unterstützen. Nähere Informationen findet man unter www.
tv-waibstadt.de.
Freitag, 15. Juli 2011
Nummer 28
„Zweite“ kämpft am Samstag um Aufstieg
Die zweite Herrenmannschaft feierte mit 24-0 Punkten ungeschlagen den Meistertitel in der Landesliga Nordbaden. Zum
direkten Aufstieg reicht dies jedoch nicht. Zwei freie Plätze in der
Verbandsliga Baden werden am Samstag, 16.7. ab 10.00 Uhr im
heimischen Biesigstadion unter drei Qualifikanten vergeben: neben
Waibstadt 2 gehen der TV Ortenberg sowie der TV Weil/Rhein 2
ins Rennen. Das junge Team hofft trotz ungewohnter Anfangszeit
auf lautstarke Unterstützung.
Spielfolge: 10.00 Uhr Ortenberg - Weil 2, anschl. Waibstadt 2 Weil 2, anschl. Waibstadt 2 - Ortenberg
Die Damen schlossen die Verbandsliga am vergangenen Sonntag
auf Rang drei ab.
Zwei Jugendmannschaften des TV Waibstadt konnten sich für
Regionalmeisterschaften qualifizieren. Die ml. 18 startet am
23./24.7. im mittelrheinischen Kirchen, die ml. U 14 am 30./31.7.
in Mannheim-Käfertal.
Evangelische Kirchengemeinde Epfenbach
Ev. Pfarramt, Hauptstr. 51, 74925 Epfenbach
Hauptstr. 51, 74925 Epfenbach
Tel.: 07263-5857, Fax: 07263-3216,
E-Mail: [email protected],
[email protected]
Telefon-Nr. von Pfarrvikar Fritz 807279
Bürozeiten von Pfarrsekretärin Hannelore Förster:
Dienstag von
13:00 Uhr - 18:00 Uhr
Donnerstag von 10:00 Uhr - 13:00 Uhr
Sonntag, 17.07. (4. nach Trinitatis)
10.30 Uhr
Ökum. Gottesdienst der sechs Kirchengemeinden
Epfenbach, Spechbach und Reichartshausen auf
dem Festplatz in Reichartshausen mit anschl. Mittagessen und Spiel- und Spaßolympiade.
Dienstag, 19.07.
20.00 Uhr
Singstunde des Kirchenchores im
Carl-Ullmann-Haus
Mittwoch, 20.07.
16.00 Uhr - Konfirmandenunterricht im Carl-Ullmann-Haus
18.00 Uhr
Donnerstag, 21.07.
15.00 Uhr
Gottesdienst im „Haus Waldblick“ in Spechbach
Sonntag, 24.07. (5. nach Trinitatis)
10.15 Uhr
Gottesdienst mit Vorstellung der Konfirmanden
09.00 Uhr
Gottesdienst mit Vorstellung der Konfirmanden,
anschl. Kirchencafé in Spechbach
Bitte beachten Sie:
Die kirchlichen Nachrichten der kath. Kirche
finden Sie ab heute unter der Rubrik „Seelsorgeeinheit Waibstadt“.
Liebenzeller Gemeinschaft Epfenbach
Freitag, 15.07.
15.30 Uhr
Jungschar - für Jungen u. Mädchen (9 bis 12 J.)
20.00 Uhr
EC-Jugendkreis
Sonntag, 17.07.
10.30 Uhr
Gottesdienst mit Kinderprogramm
Mittwoch, 20.07.
20.00 Uhr
Bibelstunde
Donnerstag, 21.07.
16.00 Uhr
Kinderstunde - für Jungen u. Mädchen (4 bis 8 J.)
19.00 Uhr
Teenagerkreis (ab 13 J.)
20.00 Uhr
Gebetsstunde
33
Freitag, 22.07.
15.30 Uhr
Jungschar - für Jungen u. Mädchen (9 bis 12 J.)
20.00 Uhr
EC-Jugendkreis
Alle Veranstaltungen finden im Kreisental 11 statt.
Gerne gibt Ihnen Andreas Niedballa (Tel. 910627) weitere Informationen.
Neuapostolische Kirche - Gemeinde Epfenbach
Donnerstag, 14.07.
14:00
Unterschefflenz, Ausflug & Treffen Wandergruppe
15.07. bis 16.07
Ehrlichsee bei Oberhausen-Rheinhausen
Gemeinschaftspflege Jugend Bezirk Eberbach/
Jugendabend
Samstag, 16.07
10:30 Uhr
Neckarbischofsheim, Probe Bezirkskinderchor
Sonntag, 17.07.
9:30 Uhr
Epfenbach, Gottesdienst
15.30 Uhr
Eberbach, Nachlese zum Jugendtag 2012
Montag, 18.07.
20:00 Uhr
Epfenbach, Probe Gemeindechor
Mittwoch, 20.07.
20:00 Uhr
Meckesheim, Gottesdienst Bezirksälteste Hoffmann
Zu unseren Gottesdiensten sind Sie herzlich eingeladen.
Im Internet sind weitere Informationen erhältlich unter:
http://www.nak.org und http://www.nak-epfenbach.de
Samstag, 16. Juli
14.00 Uhr
Kirchliche Trauung von Jürgen und Christine
Hermstedt geb. Kryzer und Taufe von Annika Sophie
Sonntag 4. Sonntag nach Trinitatis (17. Juli)
10.00 Uhr
Gottesdienst
Gemeinschaft fällt aus - Herzliche Einladung auch
zum Lightplankegottesdienst in Bargen um 10.15 Uhr
Dienstag
9.30 Uhr
Offener Hauskreis bei Ute Jünger
17-21 Uhr
Café Elch (Offener Jugendtreff)
Kirchenchor ist in der Sommerpause
Mittwoch
17-21 Uhr
Café Elch (Offener Jugendtreff)
20 Uhr
Posaunenchor
Donnerstag
12-14.30 Uhr Schülercafé im Café Elch
17-21 Uhr
Café Elch (Offener Jugendtreff)
Ökumenischer Altennachmittag
Am letzten Donnerstag traf
sich der Ökumenische Altennachmittag zu seinem etwas
anderen Ausflug. Im Hof des
Gemeindehauses erwarteten
sie schön gedeckte Tische
und ein gut gelaunter Traditionschor des Sängerbundes
unter der Leitung von Volker
Steiger. Auch der Nachwuchs
des Chores gab sein Bestes
und unterhielt die Besucher
mit beschwingten Liedern. Am
Grill stand die Hohe Geistlichkeit und versorgte alle mit exzellenten Würstchen und Steaks. Das
Helferteam unter der Leitung von Gisela Ziegler hatte alles mit viel
Liebe vorbereitet. Die Stimmung war ausgezeichnet und wurde
auch durch das wechselhafte Wetter nicht getrübt. Trotzig blieb
man unter den Regenschirmen sitzen. Zum Schluss siegte doch
34
Freitag, 15. Juli 2011
Nummer 28
der Regen und trieb die ganze Gesellschaft ins Gemeindehaus.
Trotzdem war es ein schöner Nachmittag, der allen gut gefallen hat
und viele Danke sagen ließ.
Diakoniesammlung
Oft ist das Krankenhaus weit
weg. Der Weg dorthin teuer
und mühsam. Und die Patienten allein. Da hilft die Diakonie
im
Neckar-Odenwald-Kreis
den Mitgliedern von Seniorengruppen, diejenigen, die krank
geworden sind, in der Klinik
zu besuchen. Wie gut tut es
da ein bekanntes Gesicht zu
sehen, Geschichten zu hören
und zu erzählen oder eine kleine Aufmerksamkeit zu bekommen.
Das ist nur eins von etwa 30
Projekten der Diakonie Baden,
die durch die Diakoniesammlung ermöglicht werden.
Unterstützen Sie diese Initiativen, die Kraft und Hoffnung
schenken auf dem schweren
Weg durch eine Krankheit hindurch! Hoffentlich zu einem fröhlichen aber manchmal auch zu einem traurigen Ende. Zeigen Sie
mit Ihrer Spende: Wir lassen Euch nicht allein!
Spendentütchen können im Gottesdienst oder direkt im Pfarrhaus
abgegeben werden.
Abendmahlsfeier:
In der Schulzeit feiern wir immer donnerstags von 19.30 Uhr bis
20.00 Uhr Abendmahl in der Kirche Flinsbach. Zeit zum Ruhe- finden und sich ausrichten in der Gegenwart Gottes. Die nächsten
Termine also am Do., 14.7. und nochmals vor der Sommerpause
am Do., 21.7.
Jungschar:
In der Schulzeit Jungschar am Samstag um 16.30 Uhr im Gemeindehaus Bargen – und wieder:
Jungscharfreizeit!: Vom 30.7. bis 7.8. in Wilferdingen. Bei Interesse meldet euch doch bei Fam. Keitel (Tel. 06268/6338)
Jugend:
Der Jugendkreis trifft sich wieder am Fr., 15.7. um 19.45 Uhr im
Gemeindehaus Bargen. Thema: „Durchstarten“; Fr., 22.7.: Treffpunkt schon um 19 Uhr (!) am Gemeindehaus Bargen. Wir laufen
zur Hüttigsmühle. Dort gibt es das Abschlussgrillen vor den Sommerferien gemeinsam mit den Konfirmanden.
Bibelgesprächskreis:
Di., 19.7., 20 Uhr bei Fam. Moehring im Pfarrhaus, Haupstr.13
Männertreffen:
Noch ein Nachschlag vor den Sommerferien: Am Do., 21.7. um
5.45 Uhr Frühstück mit Andacht und gemeinsamem Gebet für alle
männlichen Frühaufsteher (bis auf die „Ganz-früh-Aufsteher, die da
schon bei der Arbeit sind – sorry)
Posaunenchorprobe:
Donnerstag um 20 Uhr in Flinsbach, davor ist Probe der Jungbläser.
Mitarbeitertreffen:
Sa., 16.7., 20 Uhr im Gemeindehaus Bargen – eingeladen ist jeder,
der sich in irgendeiner Form als Mitarbeiter der kirchlichen Arbeit
bei uns fühlt.
Es soll ein Abend zur Stärkung der Mitarbeiter sein unter dem
Thema: „Durch Stillesein und Hoffen würdet ihr stark sein.“
Wir wollen miteinander singen, und austauschen, Impulse geben,
beten und das Abendmahl feiern. Herzliche Einladung!
Bitte beachten Sie:
Die kirchlichen Nachrichten der kath. Kirche
finden Sie ab heute unter der Rubrik „Seelsorgeeinheit Waibstadt“.
Evangelische Kirchengemeinden
Bargen und Flinsbach
Gottesdienste:
So., 17.7.:
10.15 Uhr Ligthplanke-Gottesdienst in der Evang. Kirche Bargen,
gemeinsam gestaltet von vielen Christen aus dem Wollenbachtal
mit kleiner Band, kreativen Elementen, Kirchkaffee und Gastprediger: Die Predigt hält Pfr. Hanspeter Wolfsberger zum Thema:
„Was trägt – das zählt“. Hanspeter Wolfsberger war von 19932003 Direktor des Gesamtwerkes der Liebenzeller Mission und
ist seither Pfarrer im badischen Betberg-Seefelden und Leiter des
dortigen Einkehrhauses „Haus der Stille“.
Die Kinder gehen vor der Predigt in das Gemeindehaus und haben
dort ihr eigenes Programm.
Sa., 23.7.:
14.00 Uhr Trauung von Tobias Fehr und Xiaoyun Li in Bargen
Bitte beachten Sie:
Die kirchlichen Nachrichten der kath. Kirche
finden Sie ab heute unter der Rubrik „Seelsorgeeinheit Waibstadt“.
Evangelische Kirchengemeinde
Neckarbischofsheim
Neckarbischofsheim
Evang. Pfarramt, Turmstraße 6
Pfr. Daniel Meißner
Tel. 07263 961145, Fax 961147
E-Mail: [email protected]
[email protected]
Freitag, 15. Juli 2011
Nummer 28
Sonntag, 17.07., 4. Sonntag nach Trinitatis
10.10 Uhr
Gottesdienst mit Feier des Heiligen Abendmahls
(Präd. B. Demuth),
gleichz. Kindergottesdienst in der Zehntscheune
Dienstag,19.07.
15.30 Uhr
Gottesdienst im Seniorenzentrum Kapplersgärten
35
Bitte beachten Sie:
Die kirchlichen Nachrichten der kath. Kirche
finden Sie ab heute unter der Rubrik „Seelsorgeeinheit Waibstadt“.
Mittwoch, 20.07.
16.30 Uhr
Konfirmandenunterricht
Untergimpern
Sonntag, 17.07.
9.00 Uhr
Gottesdienst mit Feier des Heiligen Abendmahls
10.00 Uhr
Kindergottesdienst
Sofa gesucht!
Für den Jugend-/Konfirmandenraum in der Zehntscheune wünschen sich die Jugendlichen ein gut erhaltenes Sofa. Wer ein solches abzugeben hat, bitte im Pfarramt melden: Tel. 061145. Das
Sofa kann abgeholt werden.
Katholische Kirchengemeinde
Neckarbischofsheim mit Filialen
Adersbach, Helmhof und Heidäckern
Ensemble „Agape Harmony“ gastiert in Neckarbischofsheim
Lassen Sie sich von anmutigen Stimmen und gefühlvollen christlichen Texten berühren, bezaubern und begeistern. Das christliche
Ensemble „Agape Harmony“ bietet einen besonderen Konzertgenuss zum Tagesausklang am Freitag, 29. Juli 2011 um 20 Uhr in
der katholischen Kirche „Maria Königin“ in Neckarbischofsheim.
Der Eintritt ist frei. Um Spenden, aus denen sich das Ensemble
finanziert wird gebeten.
Schnuppern Sie doch mal rein: www.agapeharmony.de
Seelsorgeeinheit Obergimpern
Gottesdienste
Donnerstag, 14.07.
9.00 Uhr
Obergimpern Gottesdienst
Freitag, 15.07.
9.00 Uhr
Grombach Rosenkranzgebet
Samstag, 16.07.
18.30 Uhr
Obergimpern Vorabendgottesdienst für Ober- und
Untergimpern
Sonntag, 17.07. 16. Sonntag im Jahreskreis
9.00 Uhr
Grombach Gottesdienst
10.30 Uhr
Kirchardt Ökumenischer Gottesdienst im Festzelt,
anlässlich 100 Jahre Feuerwehrkapelle Kirchardt
Dienstag, 19.07.
9.15 Uhr
Grombach Gottesdienst, Rosenkranzgebet
Donnerstag, 21.07.
9.00 Uhr
Obergimpern Gottesdienst
Gesucht: Helfer mit Herz
Wir suchen Helferinnen und Helfer mit Herz! „Der Besuch von
Papst Benedikt im Erzbistum Freiburg ist ein historisches Ereignis.
Wir haben im September die großartige Chance, die vielen Gäste
und die Öffentlichkeit unsere biblische und badische Gastfreundschaft erleben zu lassen. Sie dürfen spüren, welch kraftvoller und
freudiger Gemeinschaftsgeist hier weht. Von Herzen lade ich Sie
ein, als Helferin oder Helfer dieses große Glaubensfest zu ermöglichen und den Papstbesuch durch Ihre Hilfe zu prägen.
Erzbischof Robert Zollitsch, Freiburg
Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung! Anmeldeformulare sind im
Pfarrbüro erhältlich, telefonische Anmeldung unter 0761-2188966
oder per E-Mail unter [email protected]
Um größere Planungssicherheit zu ermöglichen, bitten wir alle
ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer, sich bis zum 31. Juli 2011
anzumelden. Nach erfolgreicher Anmeldung informieren wir Sie so
schnell wie möglich über die nächsten Schritte.
Evangelische Kirchengemeinde
Neidenstein
Evang. Pfarramt Eschelbronn
Neidensteiner Str. 7, 74927 Eschelbronn;
Pfarrer Gerhard Eckert,
Tel. 06226/41856,
E-Mail: [email protected]
Homepage: Kirche-eschelbronn-neidenstein.de
Jugendreferent Björn Husfeld:
Tel. 06226/158 423
E-Mail: [email protected]
Pfarrbüro Öffnungszeiten:
Dienstag
9.00 – 11.00
Donnerstag
16.00 – 18.00
Sonntag, 17.7.
9.00
Gottesdienst/Pfr: Eckert ;
ab 9.30
KIGO Sommerfest im Gemeindehaus
10.10
Gottesdienst im Grünen Eschelbronn
14.30
AB-Monatsversammlung
Dienstag, 19.7
18.15
Konfirmandenunterricht
20.30
Posaunenchorprobe
9.30
Frauenfrühstück-Sommerfest im Gemeindehaus in Eschelbronn
36
Freitag, 15. Juli 2011
Nummer 28
Mittwoch, 20.7.
16.00
Kinderstunde
16.00
Mädchen-Jungschar
20.00
Bibelkreis in Eschelbronn
Donnerstag, 21.7.
10.00
Neidensteiner Burgkrabbler
20.00
Kirchenchorprobe
Freitag, 22.7.
16.30
Jungschar für Jungs
19.00
Teenkreis
Samstag, 23.7.
18.30
Teestube in Eschelbronn
Sonntag, 24.7.
10.10
Gottesdienst im Grünen/ Pfr. Eckert Mitwirkung
Kindergottesdienst, Posaunenchor + Kirchenchor
10.30
ök. Gottesdienst in Eschelbronn alte Schule
Wochenspruch: Galater 6, 2
Einer trage des anderen Last, so werdet ihr das Gesetz Christ
erfüllen.
Sommerfest im Kindergottesdienst
Hallo Kinder!
Am Sonntag, den 17. Juli feiern wir unser Sommerfest. Wir laden
euch alle herzlich ein. Damit wir genügend Zeit zum Spielen, Singen, Essen und Geschichtenhören haben, fängt unser Fest um
9.30 Uhr an und endet um 11.30 Uhr. Auf ein schönes Sommerfest mit vielen Kindern freut sich euer KIGO–Team.
Frauenfrühstück – Sommerfest!
Am Mittwoch, den 20. Juli, 9.30 Uhr kommt Frau M. Goos aus
Bad Herrenalb zu uns. Ihr Thema: Himmelblau statt Alltagsgrau
– Jeder Tag ist ein Geschenk! Erfrischende Einsichten im Einerlei
des Alltags. Halten Sie sich diesen Termin frei - es lohnt sich! Kinderbetreuung + Büchertisch. Wir freuen uns auf SIE!
Gottesdienst im Grünen – 24. Juli - Herzliche Einladung!
Am Sonntag, 24. Juli wollen wir bei günstiger Witterung den Gottesdienst im Grünen wieder im Freien hinter dem Gemeindehaus
feiern. Bleiben Sie zum Mittagessen doch da, Sie sind eingeladen
zum „Essen im Grünen“. Es wird Sommerliches vom Grill wie
Steaks, heiße Würste, Grillwüste, Salatbuffet und Kuchen – angeboten.
Bei Regen ist der Gottesdienst in der Kirche, Essen dann im
Gemeindehaus.
Unterstützung beim Gottesdienst im Grünen
Damit wir mit einer gut sortierten Kuchentheke aufwarten können,
bitten wir um Kuchenspenden. Eine Liste für Kuchenspenden
und eine Helferliste sind in der Kirche und im Gemeindehaus.
DANKESCHÖN!
Hauskreise – Gebetskreis –
Kontaktadressen der Hauskreise, des Gebetskreises können im
Pfarramt erfragt werden. Tel. Nr. 06226 – 41856
Die biblisch-therapeutische Frauengruppe:
Jeden Donnerstagabend treffen wir uns im ev.
Gemeindehaus in Neidenstein von 19.30 Uhr bis
21 Uhr, um gemeinsam zu reden, singen, beten
und einander zuzuhören.
Seelsorge und Therapie gemeinsam können hilfreich sein.
Der Eintritt in die Gruppe kann nach einem telefonischen Gespräch jederzeit erfolgen.
Unsere Namen sind:
Susanne König und Susanne Fink (Lebens- und Sozialberaterinnen BTS i.A.) und wir leiten die Gruppe unter dem Motto: DIENEN,
HELFEN; HEILEN.
Falls Sie noch Fragen haben, stehen wir gerne zur Verfügung.
Telefonnummern: 072638329 oder 072632492 oder (Unter den
E-Mailadressen: [email protected] oder: [email protected])
Bitte beachten Sie:
Die kirchlichen Nachrichten der kath. Kirche
finden Sie ab heute unter der Rubrik „Seelsorgeeinheit Waibstadt“.
Neuapostolische Kirchengemeinde
Meckesheim
Donnerstag, 14.7.
14:00 Uhr
Ausflug und Treffen der Wandergruppe Bezirk Eberbach in Unterschefflenz
Freitag, 15.7.
bis Samstag Jugendtreffen mit Zeltübernachtung am Ehrlichsee
bei Oberhausen-Rheinhausen, Jugendabend mit offenem Thema
Samstag, 16.7.
10:00 Uhr
Probe für den Bezirkskinderchor
in Neckarbischofsheim
13:00 Uhr
Blechbläsertag in Birkenfeld/Schwarzwald
Sonntag, 17.7.
9:30 Uhr
Gottesdienst
15:30 Uhr
Nachlese zum Jugendtag für alle interessierten
Geschwister
Montag, 18.7.
20:00 Uhr
Chorprobe zusammen mit Epfenbach
Dienstag, 19.7.
20:00 Uhr
Treffen des überkonfessionellen Fürbitterkreises in
der neuapostolischen Kirche Meckesheim
Mittwoch, 20.7.
20:00 Uhr
Gottesdienst mit unserem Bezirksältesten
zusammen mit der Gemeinde Epfenbach
Donnerstag, 21.7.
14:30 Uhr
Seniorentreffen für den Unterbezirk Sinsheim in
Neckarbischofsheim / Kinderparadies
Freitag, 22.7.
19:45 Uhr
Probe für das Bezirksorchester in Sinsheim
Sonntag, 24.7.
9:30 Uhr
Gottesdienst
10:30 Uhr
ökumenischer Gottesdienst zum 100-jährigen
Jubiläum des Schulhauses in Eschelbronn
Auch sonst sind zu unseren Gottesdiensten und Zusammenkünften unsere Mitbürgerinnen und Mitbürger jederzeit herzlich
eingeladen.
Unsere Kirche befindet sich in Meckesheim in der Zuzenhäuser
Str. 13.
Über unsere Internet-Seite http://cms.nak-sued.de/Meckesheim.4114.0 html können Sie sich jederzeit aktuell über unsere
Gemeinde, die regionalen und weltweiten Aktivitäten und auch
über Lehraussagen unserer Kirche informieren.
Evangelische Kirchengemeinde
Reichartshausen
Das Pfarramt ist
Di. 8.30 – 11.30 und Do. 14-17 Uhr
mit Pfarrsekretärin
Heike Ullrich besetzt.
Pfarrer Sehmsdorf erreichen sie unter der
Tel.-Nr. 06262-6213, Fax 06262-915393,
E-Mail: reichartshausen[email protected]
Wochenspruch:
Einer trage des andern Last, so werdet ihr das Gesetz Christi
erfüllen. Gal 6,2
Wir treffen uns in der Evangelischen Kirchengemeinde:
Gottesdienste
Sonntag, 17.07. 10.30 Uhr Ökum. Gottesdienst der Gemeinden
Epfenbach, Spechbach und Reichartshausen mit evang. und kath.
Freitag, 15. Juli 2011
Nummer 28
37
Kirchenchor auf dem Festplatz, anschl. Mittagessen und Spiel- u.
Spaß-Olympiade der Kindergärten, parallel Kindergottesdienst auf
dem Festplatz (gemeinsamer Beginn)
Gottesdienst zum Ende des Schuljahres
Mittwoch, 27.07. 9.00 Uhr in der kath. Kirche
Offene Kirche als Raum der Stille
In der Zeit von Juni bis Oktober wird an jedem Sonntag von 18.00
Uhr bis 19.30 Uhr die evangelische Kirche für Sie geöffnet sein.
Lassen Sie sich einladen zum Ausruhen, still werden und Kraft
tanken. Sie können in dieser Stunde jederzeit leise kommen und
gehen. Wir wünschen Ihnen eine gesegnete Zeit.
Kirchenmusik
Gitarrengruppe zu den vereinbarten Zeiten
Kirchenchor zu den vereinbarten Zeiten
Konfirmanden-Unterricht
Mittwoch, 20.07. 16.30 Uhr bis 18.00 Uhr im Gemeindesaal
Sitzung des Kirchengemeinderats
Mittwoch, 20.07. 20.00 Uhr im Pfarrhaus
Bücherei mit Internetcafé
Donnerstag, 21.07. 15.30 Uhr bis 17.30 Uhr im Pfarrhaus
Jungschar
Freitag, 22.07. entfällt
Hallo Kigo-kids!
Am Sonntag, den 17.07. feiern wir im Rahmen des ökumenischen
Gottesdienstes das letzte Mal vor den Sommerferien Kindergottesdienst. Am 24.07 ist kein Kindergottesdienst, da viele von euch
im Zeltlager sind.
Bitte beachten Sie:
Die kirchlichen Nachrichten der kath. Kirche
finden Sie ab heute unter der Rubrik „Seelsorgeeinheit Waibstadt“.
Seelsorgeeinheit Waibstadt
Herzliche Einladung zum Taizé-Gebet
am Freitag, 22. Juli 2011, 19.00 Uhr
in der Marienkapelle in Waibstadt
So sind wir für Sie erreichbar:
Kath. Pfarramt Mariä Himmelfahrt, Waibstadt
Tel. 07263/40921-0,
Bürozeiten: Mo., Di., Do., Fr 9.00 – 11.00 Uhr,
Dienstag 15.00 -17.00 Uhr und
Donnerstag 15.00 – 18.00 Uhr
Kath. Pfarramt St. Martin, Spechbach
Tel. 06226/ 97 00 61,
Bürozeiten: Dienstag 9.00 – 11.00 Uhr
Kath. Pfarramt St. Peter und Paul, Bargen
Tel. 06268/9284944,
Bürozeiten: Montag 9.00 – 11.00 Uhr
In seelsorglichen Notfällen: Tel. 07263/40921-29
Freitag, 15.07.11
Mariä Himmelfahrt
18.30 Uhr
Neidenstein Rosenkranz
19.00 Uhr
Neidenstein B Messfeier
Maria Königin
19.00 Uhr
N’heim B Messfeier
St. Peter und Paul
19.00 Uhr
Bargen K Messfeier
38
Freitag, 15. Juli 2011
Nummer 28
Samstag, 16.07.11
Mariä Himmelfahrt
8.00 Uhr
Waibstadt B Laudes
14.30 Uhr
Waibstadt B Trauung des Brautpaares Christian
Kiermeier und Christiane geb. Pitz, Waibstadt
18.00 Uhr
Daisbach V Messfeier
Maria Königin
19.00 Uhr
N’heim B Messfeier
Sonntag, 17.07.11
Mariä Himmelfahrt
10.15 Uhr
Waibstadt B Messfeier
11.30 Uhr
Waibstadt B Tauffeier der Kinder Nina Luisa Knopf,
Waibstadt, Aimee Lou Kiermeier, Waibstadt + Sami
Kiermeier, Helmstadt
19.00 Uhr
Neidenstein V Messfeier
St. Peter und Paul
10.15 Uhr
Bargen K Messfeier
19.00 Uhr
Helmstadt B Messfeier
St. Martin
10.30 Uhr
R’hausen W Ökum. Gottesdienst im Grünen für
Spechbach, Epfenbach + R’hausen
Dienstag, 19.07.11
St. Peter und Paul
19.00 Uhr
Bargen K Messfeier
19.00 Uhr
Helmstadt V Messfeier
Mittwoch, 20.07.11
Mariä Himmelfahrt
7.45 Uhr
Waibstadt W Schüler-Wort-Gottes-Feier
Maria Königin
19.00 Uhr
N’heim B Messfeier
Donnerstag, 21.07.11
Mariä Himmelfahrt
18.30 Uhr
Waibstadt Rosenkranz
19.00 Uhr
Waibstadt B Messfeier
St. Martin
19.00 Uhr
Epfenbach V Messfeier
Freitag, 22.07.11
Mariä Himmelfahrt
19.00 Uhr
Waibstadt Taizé-Gebet in der Marienkapelle
18.30 Uhr
Neidenstein Rosenkranz
19.00 Uhr
Neidenstein B Messfeier
St. Peter und Paul
19.00 Uhr
Helmstadt Bibel teilen in der Sakristei
19.00 Uhr
Bargen K Messfeier
Urlaubszeit in den Pfarrbüros
In den Sommerferien (vom 28.07. – 09.09.11)
ist das Pfarrbüro Waibstadt immer nur dienstags und donnerstags
zwischen 9.00 Uhr und 11.00 Uhr geöffnet.
Die Pfarrbüros Spechbach und Bargen sind geschlossen.
Firmung 2012
Firmtermin
Die Firmung 2012 findet für unsere Seelsorgeeinheit an dem
Wochenende vom 20.7. – 22.7. 2012 statt.
Ideensammlung Firmung
Ich möchte ganz herzlich zu einem Abend einladen, an dem wir
Erfahrungen und Ideen zur Firmung zusammentragen und uns
austauschen können, die dann auch, wenn möglich, in die kommende Firmvorbereitung einfließen sollen.
Wenn Sie also schon einmal Firmkatechet/in waren oder selber
in den letzten Jahren gefirmt wurden oder Sie Interesse haben,
einmal mitzumachen, dann kommen Sie doch vorbei. Wenn Sie
kommen, bedeutet es überhaupt nicht, dass Sie bei der nächsten
Vorbereitung mitmachen müssen. Es geht einfach um Ihre Erfahrungen.
Ich freue mich auf den Austausch.
Carola von Albedyll
Termin: Donnerstag, 21. Juli um 19.30 Uhr im Josefshaus
in Waibstadt (Dammstr.13)
Ministrantenfreizeit
Am Mittwoch, 20.07. um 18.00 Uhr, findet im Josefshaus in Waibstadt das Vortreffen zur Ministrantenfreizeit statt. Hier gibt es die
nötigen Informationen für die Freizeitteilnehmer.
Noch sind einige Plätze frei. Kurzfristig könnt ihr euch noch melden.
Pfarramt Waibstadt 07263-40921-0 oder
Diakon Walter: [email protected]
Bibel teilen am Freitag, den 22. Juli 19.00 Uhr in Helmstadt,
Kirche
Im Juli findet noch einmal das Bibel teilen statt, dann gibt es eine
Sommerpause. Es geht danach weiter am 9. September 2011.
Kirche am Ball - Frauen-WM 2011 in Sinsheim
Vielleicht hat der eine oder andere von Ihnen schon den Stand der
Kirche auf der Fanmeile in Sinsheim besucht. An jedem Spieltag
stellen sich verschiedene kirchliche Gruppierungen vor und man
kann ganz schnell und kompakt viele interessante Dinge erfahren.
Nutzen Sie doch diese Chance direkt vor Ihrer Haustür.
Samstag, 16.07.2011:
Aktionen für Kinder, Jugendliche und die ganze Familie ab 16 Uhr
Sonntag, 17.07.2011:
Aktion Religionsunterricht und kirchliche Erwachsenenbildung
10.30 Uhr: Ökumenischer Schlussgottesdienst auf dem Burgplatz
11.30 Uhr: Aktionen zum Religionsunterricht.
Katholische Kirchengemeinde
Bargen (St. Peter u. Paul) und
Helmstadt (St. Laurentius)
Bibel teilen am Freitag, den 22. Juli 19:00 Uhr in Helmstadt,
Kirche
Im Juli findet noch einmal das Bibelteilen statt, dann gibt es eine
Sommerpause. Es geht danach weiter am 9. September.
Evangelische Kirchengemeinde Waibstadt
FEIERabend – Sommer(nachts)traum
Ein super Abend, der zunächst ins Wasser zu fallen drohte. Doch
nach einigen wenigen Regentropfen hielt das Wetter. Durchgestartet wurde mit einem gutbesuchten Freiluftgottesdienst, der
von Windböen begleitet wurde. Pfiffig und frisch durften wir über
Loriots Sicht zum Feierabend, der ja nur sitzen wollte um nichts zu
tun, der Bibel folgen, die uns auffordert, auch Zeiten des Nichtstuns einzulegen – auch das gefällt Gott.
Im Anschluss startete das Programm für Kids und später der
Liveact von ALLWAYS ON THE RUN, was wieder mal der Kracher war und rasch auch unser Gelände mit Besuchern füllte.
Bei Getränken, Cocktails und Snacks genossen die Gäste ihren
FEIERABEND.
Ein Dankeschön an alle Helferinnen und Helfer, an den Gentlemen-Club, dem Kigo-Team, der bewährten Riege aus der Humboldtstraße, allen Helfern in der Küche, am Grill, an der Cocktailbar, am Lagerfeuer und beim Auf- und Abbau. Danke an Pfarrerin
Meißner, für den super Gottesdienst und ihr Engagement, ihren
Fleiß und für ihre Ideen für unser Gemeindefest. Danke an alle
Kirchengemeinderäte, die vieeel Zeit und Arbeit an diesem Tag bis
spät in die Nacht für die Gemeinde erbracht haben. Danke für Eure
Ideen und Leidenschaft.
Und nun fordere ich alle Helferinnen und Helfer, alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf, mit ihrem „persönlichen Feierabend“ ernst
zu machen. In der Freizeit in den Ferien oder im Urlaub, aber auch
einmal einfach unter der Woche, vielleicht am Sonntag, das Handy
abzuschalten, das Notebook auf die Seite legen und das Leben
genießen. Leben wir einfach jetzt und nicht irgendwann.
Ich wünsche uns allen noch einen stressfreien und schönen Sommer
Ihr Harald Brett
Evangelische Kirchengemeinden
Daisbach und Waibstadt:
Pfarramt Daisbach, Kirchstr. 4, Pfarrerin Meißner, Tel. 07261/2024,
Fax: 07261-973195, [email protected]
Bürozeiten: Mi. 14 – 18 u. Do. 8 – 12.30 Uhr.
Freitag, 15. Juli 2011
Nummer 28
Wochenspruch 4. Sonntag nach Trinitatis:
Einer trage des andern Last, so werdet ihr das Gesetz Christi
erfüllen. (Galater 6,2)
Sonntag, 17. Juli:
Waibstadt:
9.00 Uhr
Gottesdienst mit Tauffeier
Daisbach:
10.15 Uhr
Gottesdienst mit Totengedenken
Montag, 18. Juli:
Waibstadt:
19:30 Uhr
Blaues Kreuz (Die Selbsthilfegruppe trifft sich im ev.
Gemeindehaus)
Mittwoch, 20. Juli:
16:30 Uhr
Konfirmandenunterricht für beide
Gemeinden (Gemeindehaus Waibstadt)
Freitag, 22. Juli:
17/18 Uhr
Probe Kinder-/Jugendchor VokalTotal (Bürgersaal);
20:30 Uhr
Posaunenchorprobe (Kirche)
39
Im Vordergrund steht das Kennenlernen anderer Betroffener,
Gespräche miteinander zu führen, Hilfen und Anregungen beim
Lösen von Problemen zu erhalten.
Die Gruppe ist offen für betroffene und interessierte Personen.
Um das Kommen für betroffene Angehörige zu erleichtern, ist es
möglich demenzerkrankte Angehörige nach Absprache mit dem
Betreuungsteam im „Tageszentrum für Demenzerkrankte“, mitzubringen.
Das nächste Treffen findet am 18. Juli 2011 um 14.30 Uhr bis
16.00 Uhr statt.
Caritas „Tageszentrum für Demenzerkrankte“
74868 Schwarzach,Kirchenweg 4a
Telefon 06262 / 9171 77
Weitere Termine sind unter der Internetadresse www.caritas-nok.
de (Link „Aktuelles“) nachzulesen.
VR-Primax-Clubber im Freizeitpark Tripsdrill
Vorschau:
- mit Gott auf dem Weg in die Ferien.
Groß und klein sind eingeladen zum
Gottesdienst vor den großen Ferien am
In den Sommerferien nach England
Der AWO-Kreisverband Rhein-Neckar bietet in den Sommerferien
vom 3.-15.8.2011 eine Sprachreise nach England für Jugendliche
zwischen 10 und 14 Jahren an.
Die Sprachreise ist ideal für Jugendliche, die ihre Sprachkenntnisse verbessern und Hemmungen beim Sprechen abbauen möchten. Denn bei den Sprachreisen erleben die Teilnehmer, dass eine
Sprache lernen spielend einfach ist und sehr viel Spaß macht.
Die Unterbringung erfolgt in einem College, das einen eigenen,
für England typischen Kieselstrand hat. Der Unterricht ist auf
24 Schulstunden à 45 Minuten ausgelegt. Nach einem Einstufungstest werden die Teilnehmer in kleinen Gruppen von englischen Lehrern unterrichtet und erhalten am Ende der Freizeit ein
Abschlusszertifikat.
Nachmittags können die Teilnehmer ihre Sprachkenntnisse gleich
in die Praxis umsetzen. Egal ob beim Shopping oder beim Kinobesuch, man lernt immer noch dazu und Erfolgserlebnisse sind
garantiert.
Ein geschultes Betreuerteam sorgt mit einem abwechslungsreichen Programm dafür, dass es nicht langweilig wird. Beispielsweise ist ein Tagesausflug nach London sowie ein Halbtagesausflug
in die nähere Umgebung im Preis enthalten.
Für finanziell schwächer Gestellte gibt es verschiedene Zuschussmöglichkeiten. Weitere Informationen und Anmeldung unter www.
awo-rhein-neckar.de oder telefonisch unter 06203 / 92 85 40.
Der AWO Kreisverband Rhein-Neckar bietet darüber hinaus zahlreiche betreute Kinder- und Jugendfreizeiten an, zu denen es
auf der Homepage (www.awo-rhein-neckar-freizeiten.de) weitere
Informationen gibt.
Treffen der Selbsthilfegruppe
„Menschen mit einer Demenzerkrankung“
Im Caritas „Tageszentrum für Demenzerkrankte“ in Schwarzach
trifft sich monatlich die Angehörigengruppe „Menschen mit einer
Demenzerkrankung“
Am Samstag, 02. Juli verbrachten über 120 VR-Primax-Clubmitglieder der Volksbank Neckartal eG einen tollen Tag im Freizeitpark
Tripsdrill. Der „urige“ Park bietet allen Besuchern einen abenteuerlichen Ausflug. Die neueren Attraktionen, wie zum Beispiel die
„G‘sengte Sau“, machten den Kindern genauso viel Spaß, wie
die altbewährte „Altweibermühle“. Sowohl in luftiger Höhe bei der
Holzachterbahn „Mammut“ auf dem „doppelten Donnerbalken“
als auch beim „Waschzuber-Rafting“ oder bei der rasanten Fahrt
mit den „Badewannen“ - waren stets strahlende Kinderaugen zu
sehen. Ein gelungener Ausflug ging am späten Nachmittag zu
Ende und alle freuen sich schon auf den nächsten.
Last-Minute-Sommerferien für Jugendliche
In den Sommerferien bietet die NaturFreundeJugend Baden wieder zahlreiche Freizeiten an. Einige Restplätze gibt es noch auf den
unten angeführten Jugendfreizeiten.
Paddelfreizeit in Schweden
Eine abenteuerliche Freizeit für 14- bis 17-jährige Abenteurer. Eine
Woche wird in einem Haus direkt am See verbracht, die andere
Woche verbringen die TeilnehmerInnen im Kanu und übernachten
auf Biwakplätzen. Zeitraum ist der 11. bis 25. August.
Jugendfreizeit in Préfailles/ Frankreich
Eine vom 30.07. bis zum 13.08. stattfindende Zeltfreizeit direkt an
der Atlantikküste. Für die 14- bis 17-jährigen TeilnehmerInnen ist
eine Mischung aus Sport, Spaß und Chillen garantiert.
Calella/ Spanien
Hier sind vom 19.08. bis zum 02.09. alle Interessierten von 15 bis
27 Jahren willkommen. Der 3,5 km lange Sandstrand lädt zum
Sonnenbaden und Relaxen ein. Ein Ausflug nach Barcelona steht
ebenso auf dem Programm wie Beachsoccer, Volleyball und tolle
Strandpartys.
Information, Anmeldung und weitere Angebote unter:
NaturFreundeJugend Baden; Tel. 0721/405097; [email protected] oder www.naturfreundejugend-baden.de.
Kinder- und Säuglingsnotfälle beim
Deutschen Roten Kreuz
Kinder- und Säuglingsnotfälle stellen eine besondere Herausforderung dar. In einem speziellen Lehrgangsangebot werden die
typischen Notfälle besprochen.
40
Freitag, 15. Juli 2011
Nummer 28
Wichtige Hilfsmaßnahmen bei Kindernotfällen können zudem ausreichend geübt werden. Der Lehrgang eignet sich für Eltern, Großeltern und alle, die mit Kindern zu tun haben. Eine unschätzbare
Möglichkeit, unsere jüngsten Mitmenschen zu schützen und zu
bewahren.
Der Lehrgang findet am Sonntag, 24.07.2011 im DRK Heidelberg,
Rudolf-Diesel-Str. 28 statt und dauert von 09.00-13.00 Uhr. Die
Lehrgangsgebühr beträgt 20,- €. Anmeldungen sind telefonisch
unter 06221/901040 oder über die DRK-Homepage www.drkheidelberg.de möglich.
DRK Kreisverband Rhein-Neckar/Heidelberg e.V.
Rudolf Diesel Str. 28, 69115 Heidelberg
Telefon 06221-901040 Telefax 06221-901027
[email protected]
www.drk-heidelberg.de
http://www.lokalmatador.de
VIDEOS DER WOCHE
Kindertag auf der WM-Fanmeile
in Sinsheim
- Anzeigen -
Im Rahmen der Aktion zur Frauen-Fußball-WM in Sinsheim fand am
5. Juli der große Kindertag der Fanmeile statt. Zu Gast war unter
anderem die Maus – bekannt aus der beliebten Fernsehsendung.
WebCode: kindertag1000
Highland Games
in Angelbachtal
Gauangelloch: Ausstellungseröffnung Wilson Zuze
JEDE WOCHE NEU!
Lokalmatador.TV
mit Wochenrückblick und Vorschau
(KulturRegional und Soundcheck)
Videovorschau
Sinsheimer Stadtfest 2011
Einstellungsdatum: KW 29
Reilingen:
Historisches Dorffest
Einstellungsdatum: KW 29
Fragen zur Zustellung
Ihres Mitteilungsblattes
G.S. Vertriebs GmbH,
Tel. 06227 358 283-0
REWE Family – Das Sommerfest in Mannheim
Einstellungsdatum: KW 30
Lokale Videos – Sehen, was um die Ecke passiert.
Aktuelle Eindrücke und Hintergrundinformationen.
Die Region im Bewegtbild.
Freitag, 15. Juli 2011
Nummer 28
Wirtschaftsförderung für Neue Wirtschaftspolitische Strategie aufgestellt
Umfangreichstes Masterplan-Projekt steht in den Startlöchern
Wirtschaftsförderung ist unerlässlich, um den Wirtschaftsstandort Mannheim zukunftsfähig zu machen.
Alle Beteiligten haben einen
wesentlichen Beitrag zum
Gelingen des Projektes geleistet“, so Bürgermeister Grötsch,
der das neu aufgestellte Team
der Mannheimer Wirtschaftsförderung nun der Öěentlichkeit präsentierte.
Das neu aufgestellte Team der Mannheimer Wirtschaftsförderung
Foto: Stadt Mannheim
Mannheim. (pr). Mannheim
als führenden Wirtschaftsund Industriestandort zu positionieren, ist das Ziel der „Neuen Wirtschaftspolitischen Strategie“ der Stadt Mannheim.
Sie war eines der umfangreichsten Masterplan-Projekte der Change-Verwaltungsmodernisierung. Unter Federführung von Bürgermeister
Michael Grötsch wurde die
Strategie innerhalb der leĵten
zwei Jahre erfolgreich erarbeitet und umgeseĵt. Über 70 Vertreter aus Verwaltung, Industrie und Wirtschaft, Kammern
sowie Hochschulen waren
in den Prozess eingebunden.
„Mein besonderer Dank gilt
allen Beteiligten, die sich bei
der Ausarbeitung der Neuen
Wirtschaftspolitischen Strategie intensiv und konstruktiv
eingebracht haben. Die Neuausrichtung der kommunalen
Nutzen für Unternehmen
Die Stadt Mannheim haĴe den
Bereich Wirtschaftsförderung
neu geordnet, um ihre Kundenorientierung für Mannheimer Unternehmen zu erhöhen
und noch stärker als bisher als
Dienstleister, Impulsgeber und
Projektentwickler aufzutreten.
Dabei sind die Erkenntnisse
aus dem gesamten Prozess eingeĚossen.
„Neue ökonomische Herausforderungen und der WeĴbewerb um die besten Köpfe und
41
Technologien stellen veränderte Anforderungen an Struktur
und AuĠau einer kommunalen Wirtschaftsförderung.
Sie muss hochĚexibel sein
und ihre Ressourcen optimal
einseĵen.
Diese Anforderungen sehen
wir in der neuen Matrixorganisation am besten verwirklicht“, erläutert Grötsch den
Grundgedanken der Neuorganisation. Zukünftig wird sich
jedes Unternehmen mit seinen Anliegen an einen festen
Ansprechpartner wenden können. Dieser übernimmt eine
Lotsenfunktion, indem er die
gesamte Anfrage koordiniert.
„Der Kunde erhält Beratung
und Hilfestellung aus einer
Hand und muss sich nicht mit
stadtinternen Zuständigkeiten
befassen. Wir schaěen auf diese Weise größere Kundennähe
und optimieren unsere Dienstleistungen“, geht Wirtschaftsbürgermeister Michael Grötsch
auf die Vorteile einer solchen
One-Stop-Agency näher ein.
Zukünftig wird ein 25-köpęges
Team den Mannheimer Unternehmen zur Verfügung stehen.
Bis zu 50 neue Arbeitsplätze
Dachser eröffnet Logistikzentrum in Mannheim
Mannheim. (pm). Der Logistikanbieter Dachser hat das
„Logistikzentrum RheinNeckar“ in Mannheim eröěnet. Etwa 40 Millionen Euro
kostete das Projekt. 25 neue
Arbeitspläĵe sind dadurch
geschaěen worden. Bis Mitte 2012 sollen 25 weitere
hinzukommen.
Das Areal im Gewerbegebiet Friedrichsfeld-West ist
130.000 m² groß und wird
von allen drei Geschäftsfeldern des Logistikers genuĵt:
Dachser European Logistics,
Dachser Food Logistics und
Dachser Air & Sea Logistics.
Das Areal
Die Anlage besteht aus zwei
Umschlaghallen:
9.200 m² stehen für Industriegüter, 3.800 m² für temperaturgeführte Lebensmittel zur Verfügung. Hinzu
kommt ein 6.000 m² großes
Lagerhaus mit 13.200 Palettenstellpläĵen. Dort können Waren in unterschiedlichen Temperaturbereichen
gelagert werden. Damit biete die Niederlassung Mannheim zusäĵlichen Raum für
hochwertige Kontraktlogistik-Dienstleistungen, betont
Dachser. Ein doppelstöckiges Verwaltungsgebäude mit
mehr als 3.300 m² NuĵĚäche
kompleĴiert das Logistikzentrum.
Foto: Dachser
42
Freitag, 15. Juli 2011
Nummer 28
Letzte Vorstellung bei den Bad Rappenauer Klassiktagen am 15. Juli
Foto: agent
der musikalischen Inhalte mit
der Kraft des Wortes eingeht.
Larissa Karlikhman (lyrischer
Sopran) aus Würzburg, Heike
Pohl-Kudicke (jugendlich-dramatischer Sopran) aus Nordhausen, die Tahlheimer Mezzosopranistin Carmen Bender, Benjamin Rick (lyrischer
Tenor) aus Gundelsheim,
Kammersänger Guy Ramon
(Bass) aus Bad Rappenau
und die Heilbronner Pianistin Dora Kalikhman gestalten
ein festliches Opernprogramm
mit Arien, DueĴen, TerzeĴen,
QuarteĴen und einem QuinteĴ aus Werken von Mozart,
Bizet, Verdi, Puccini u.a.m.
Dabei führt die musikalische
Reise nach Ägypten, Indien,
in die Türkei, nach Österreich,
Frankreich und Spanien.
auf eine opernmusikalische
Reise zwischen dem Abendund Morgenland. SWR-Moderator Kay Lenck fungiert
sozusagen als „Reisebegleiter“, der auf das Wesentliche
Information:
BTB BAd Rappenauer Touristik- und Bäder GmbH
Salinenstraße 37
74906 Bad Rappenau
Tel. 07264 922-391
Opernjuwelen - Zwischen Orient und Okzident
Diese sieben Künstler gehen mit dem Publikum auf eine musikalische Reise
(red). Für die Freunde klassischer Musik haĴe das Festival
„Bad Rappenauer Klassiktage“ wieder ein hochwertiges
und vielseitiges Programm zu
bieten. Die leĵte Auěührung
am Freitag, 15. Juli, präsentiert
die opernmusikalische Reise
„Opernjuwelen - Zwischen
Orient und Okzident“.
Sieben Künstler aus der Region gehen mit dem Publikum
Neue Ausstellung in der Bettendorfschen Galerie in Schlossgarten Gauangelloch/ Leimen
Wilson Zuze - Sammlung Hans Dietrich Huebert
(sa). In der BeĴendorěsche
Galerie im Schlossgarten in
Gauangelloch / Leimen ist zur
Zeit die Ausstellung „Wilson
Zuze – Sammlung Hans Dietrich Huebert“ zu sehen.
„Die Farbe hat mich. Ich
brauch nicht mehr nach ihr
zu haschen, sie hat mich für
immer. Ich weiß das. Das ist
der glücklichen Stunde Sinn.
Ich und die Farbe sind eins.
Ich bin Maler.“
Diese wohlbekannte Bemerkung, die Paul Klee in seinen
Tagebuchnotizen Anfang des
leĵten Jahrhunderts schreibt,
kann man auch auf Wilson
Zuze, einen jungen simbabwischen Künstler übertragen, als
Credo seiner Kunstauěassung.
Mit schnellen Pinselstrichen
verzaubert er den Betrachter
und führt ihn in eine Welt, die
berauscht ist von Farbe. Seine Themen sind Alltagssituationen in seinem Land, das
Marktgeschehen, der Handel
von Waren, Zusammenkünfte der Menschen im Dorf, die
Menschen bei ihrer täglichen
Arbeit.
Zuze, der 1975 in Simbabwe
geboren ist, hat bereits mit 8
Jahren seine erste Ausstellung
von Bleistifĵeichnungen. Es
folgten in den leĵten Jahren
viele Ausstellungen und Auszeichnungen: unter anderem
zum Beispiel 2001 ein Preis des
Mutare–Museums/Simbab-
we, 2004 eine Ausstellung in
der National Gallery in Mutare, 2006 eine Gruppenausstellung in Mosambik und 2008
eine Ausstellung in den Niederlanden.
Hans Dietrich Huebert, ein
ehemaliger Pilot und leidenschaftlicher Afrikaliebhaber,
der sich zunächst für die Bildhauerei Simbabwes, die „Shona“, begeisterte, sie sammelte und junge Bildhauer nach
Deutschland holte, wendet
sich seit kurzer Zeit der Malerei zu und entdeckte bei einer
seiner vielen Reisen durch
Simbabwe den jungen Maler
Wilson Zuze.
Die BeĴendorěsche Galerie ist
bekannt für den wunderschö-
nen Skulpturengarten mit Shona-Bildhauerei. Dadurch ist es
für die Galerie ein besonderes Anliegen, die junge Kunstszene Simbabwes in dem in
politisch schwierigen Verhältnissen beęndlichen Land, mit
dem Maler Wilson Zuze in diesem Sommer hier zu präsentieren.
Die Ausstellung ist bis zum 25.
September zu sehen.
BeĴendorfsche Galerie im
Schlossgarten
69181 Gauangelloch/Leimen
Tel./Fax 06226 990000
www.beĴendorf.de
Öěnungszeiten:
Do. - Sa. 14.30 - 18.00 Uhr
Sonn-/Feiertage 12 - 18 Uhr

Documentos relacionados