Die VIA EPIA M-Serie des Mini

Сomentários

Transcrição

Die VIA EPIA M-Serie des Mini
Die VIA EPIA M-Serie des Mini-ITX Mainboards ist eine revolutionäre und sehr kompakte x86 Plattform, die für
aktuelle Anwendungen optimiert ist. Auf nur 17cm x 17cm ist das Mini-ITX die kleinste native x86
Mainboardplattform der Welt. Darüberhinaus ist die Plattform mit Microsoft® und Linux Betriebssys-temen voll
kompatibel. Die EPIA M-Serie ist die perfekte Plattform für eine große Bandbreite mit kleinem Formfaktor, von
digitalen Geräten mit sehr geringem Energieverbrauch und für Home Entertainment-Centern. Die M-Serie ist
entweder mit eingebettetem VIA Eden™ESP Prozessorkern für lüfterlose Systeme mit äußerst niedrigen
Energieansprüchen erhältlich oder mit eingebettetem Prozessor der VIA C3™E-Serie für anspruchsvollere
Multimediaanwendungen.
Der VIA Apollo CLE266 Chipsatz der EPIA M-Serie besitzt einen eingebetteten MPEG-2 Dekoder für eine
samtweiche DVD-Wiedergabe, sowie integrierte 2D/3D Grafik für eine großartige Multimediaerfahrung. Mit der
großen Speicherbandbreite des DDR266 SDRAM und den hohen Datenübertragungsgeschwindigkeiten per
ATA/133 bietet die EPIA M-Serie Höchstleistungen, die von den heutzutage gängisten Anwendungen im digitalen
Medienbereich. Dem Anwender wird die digitale Medienerfahrung durch die Unterstützung von 5.1 Surround
Sound in Verbindung mit dem onboard VIA VT1616 6 Kanal AC'97 Codec stark erweitert.
Für Verbindungen mit hoher Bandbreite stehen die neuesten Features wie sowohl IEEE 1394 als auch USB 2.0
zur Verfügung. Ebenso gibt es Anschlüsse für S-Video und RCA TV-Out (NTSC & PAL), sowie 10/100 Ethernet für
nahtlose Breitbandverbindungen. Die EPIA M-Serie bietet außerdem Unterstützung für die neuesten LVDS
eingebetteten LCD Panels und hat einen PCI-Steckplatz für Erweiterungsmöglichkeiten. Die EPIA M-Serie ist
ohnehin mit der gesamten Bandbreite der Mini-ITX-Chassis kompatibel wie FlexATX und MicroATX Chassis.
VIA EPIA-M Mainboard Spezifikation
Die ultimative Plattform für innovative Digitale-Medien Geräte und Home Entertainment
Prozessor
- VIA C3/EDEN EBGA Prozessor
Chipsatz
- VIA CLE266 North Bridge
- VT8235 South Bridge
Systemspeicher
- 1 DDR266 DIMM Sockel
- bis zu 1 Gigabyte Speichergröße
VGA
- integrierte VIA Unichrome AGP Grafik mit MPEG-2 Decoder
Steckplätze
- 1 PCI
Onboard IDE
- 2 X UltraDMA 133/100/66 Anschluss
Onboard Floppy
- 1 x FDD Anschluss
Onboard LAN
- VIA VT6103 10/100 Base-T Ethernet PHY
Onboard Audio
- VIA VT1616 6 Kanal AC'97 Codec
Onboard TV Out
- VIA VT1622 TV out
Onboard 1394
- VIA VT6307S IEEE 1394 Firewire
Anschlüsse onboard
-
1 USB Anschluss für 2 zusätzliche USB 2.0 Ports
2x 1394 Anschlüsse für zwei 1394 Ports
Front-Panel Audioanschlüsse(Mic-In und Line-Out)
CD Audio-In Anschluss
SIR Anschluss
CIR Anschluss
Wake-on-LAN, Wake-on-Ring
CPU/Systemlüfter/Fan 3
System Intrusion Anschluss
1 I2C Anschluss
1 LVDS Anschluss(optional)
serieller PortAnschluss für einen zweiten Com Port
Schnittstellen
(Rückseite)
-
1
1
1
1
1
2
1
1
1
3
Anwendungen
-
VIA FliteDeck™ Luxurious Utility
MissionControl-H/W Monitoring, ferngesteuertes SNMP Management
FlashPort-Live BIOS Flash
SysProbe-Live DMI Browser
BIOS
- Award BIOS
- 2/4Mbit flash memory
Systemmanagement und überwachung
- CPU Spannungsüberwachung
- Wake-on-LAN, Keyboard-Power-on, Timer-Power-on- System power management
- AC Spannungsfehlerwiederherstellung
Form Factor
- Mini-ITX (4 layer)
- 17 cm x 17 cm
PS2 Mouse
PS2 Keyboard
Parallelport
RJ-45 LAN
serieller Port
USB 2.0 Ports
VGA Port
RCA Port(SPDIF oder TV out)
S-Video Port
Audiobuchsen: Line-Out, Line-In und Mic-In; Ausgang mit bis zu 6 Kanälen
Diese Spezifikationen sind ohne Gewähr und können sich noch ändern.
Geräuschemission
Der Geräuschpegel des PCs setzt sich aus Leerlauf, Festplattenzugriffen und dem Abspielen von DVDs zusammen. Der speziell entwickelte Lüfter des VIA EPIA M10000
verändert seine Geschwindigkeit während den wechselnden Anforderungen an die CPU nicht. Dadurch entsteht ein permanent niedriger Geräuschpegel.
Ausgewiesene Lärmemission gemäß ISO 9296
VIA EPIA M10000
Die Messungen wurden in einem schalltotem Raum der University of British Columbia durch SilentPCReview.com gemessen.

Documentos relacionados