SC MURPARK Graz-Liebenau

Сomentários

Transcrição

SC MURPARK Graz-Liebenau
SC MURPARK Graz-Liebenau
Graz-Liebenau | Austria | Completed 2006
Das Einkaufszentrum SC MURPARK in neuem Gewand vermittelt ein neues Raumund Lichtmilieu.
Das Einkaufszentrum mit seiner besonderen Mall, mit den großzügigen Raumhöhen
und einer großzügigen Breite bietet gegenüber den klassischen Shopping Malls für
den Kunden ein neuartiges »Stadtraum« Erlebnis.
Mit den eingesetzten Materialien wird dieser Eindruck verstärkt. Steht man direkt vor
dem Shopping Center, parkt man praktisch in zwei Ebenen vor den Geschäften. Dies
wird unterstützt im Wesentlichen durch eine besondere Auswahl an Materialien und
der entsprechend eingesetzten Lichtführung, so dass das klassische Flair und
Ambiente eines Innenraums entsteht, mit der Führung wie in einer klassischen Mall.
Der Kunde erlebt zusätzlich eine offene und großzügige Raumgestaltung wie bei
einem innerstädtischen Straßenzug mit Geschäften.
Integriert sind dabei die unterschiedlichsten Funktionen wie zB Cafés an Plätzen und
dem zentralen Platz mit einem Brunnen.
Dieser zentrale Platzbereich ist daher ähnlich einem Stadtplatz angelegt, mit
Wasserspielen und Pflanzen im Zusammenspiel mit dem Café und dem Shoppingerlebnis.
Dieser Raumgeometrie und Gestaltung mit der Materialdramaturgie sind die
Beleuchtungselemente völlig untergeordnet. Zur Lichtführung zu den Stadtplätzen
erhielten diese abgependelten Leuchtringe im Oberlicht, die im Erdgeschoß vertiefte
Leuchtkreise sind, die wie durchgestanzt aus dem Obergeschoß beide Geschoße
miteinander verbinden.
Im Bereich des zentralen Platzes wird gemäß der Leuchtenanordnung der Paxflow
Fluss der Kunden/Menschen wiedergegeben, so dass sich ein zentraler Punkt ergibt,
an dem sich alle Straßenräume treffen, egal von welchem Eingangsbereich aus sich
der Kunde im Shopping Center bewegt.
Die Tagesbelichtung im gesamten Mallbereich wurde so adaptiert, dass, egal in
welchem Mallbereich man sich befindet, keine Monotonie und Gleichförmigkeit der
Belichtung entstehen kann. Es wurde hierbei kein durchgängiges Lichtband
ausgebildet, wie es bei einem Straßenzug ausgeführt werden könnte, sondern gezielt
eingesetzte Oberlichter, so dass damit Licht- und Schattenwirkungen erreicht
werden, und die Lichtdramaturgie sowohl während des Tages als auch in der
Nachtsituation als besonderes Erlebnis entstehen kann.
Die Tageslichtöffnungen sind klassische transparente Verglasungen, die für eine
optimale Farbwiedergabe mit dem besten Wärmeschutzglas ausgeführt wurden. Die
Glasoberlichter sind an Seitenflanken und Dachaufbau mit Glas verkleidet, und
übertragen das Himmelblau des Tages in die Mall hinein. Damit wird dem gesamten
Dachaufbau die Schwere genommen, und im Innenraum ein leichtes, transparentes
Dach und Tageslichterlebnis vermittelt.
Dabei wird im Innenraum, um den Schlechtwettertagen vorzubeugen, und eine
attraktive Lichtstimmung zu erzielen, ausschließlich Warmtonlicht mit hoher
Beleuchtungsstärke zwischen 500 und 800 lx (zonal bis zu 2500 lx) eingesetzt,
wodurch eine optimale Raumatmosphäre entsteht, die zum Verweilen und Erleben
einlädt.
Als Leuchten sind ausschließlich Energiesparlampen / Halogen Metalldampflampen
sowie Leuchtstofflampen in Longlife Technik eingesetzt, so dass daraus ein
geringstmöglicher Wartungsaufwand resultiert. Die großzügigen Shopverglasungen
sowie Shopportale wurden so adaptiert, dass den Kunden ein offenes und großzügiges Einkaufserlebnis geboten wird.
Text: Robert Müller
1
Design team:
Lighting Designer: Bartenbach LichtLabor GmbH
2
Client:
SES Spar European Shopping Centers GmbH
3
Project partners:
Architect: ATW Dornbirn / Atelier Bügelmayer Dornbirn
4
Photographer:
Peter Bartenbach, München
Quelle:
http://www.architonic.com/aisht/sc-murpark-graz-liebenau-bartenbach-lichtlabor-gmbh/5100674

Documentos relacionados