Technischer Sekundarunterricht Berufsausbildung

Сomentários

Transcrição

Technischer Sekundarunterricht Berufsausbildung
Datum: 06.05.2013
Technischer Sekundarunterricht
Berufsausbildung
X2MM
STAGE2
Stage 2
Division de l'apprentissage industriel
Section des mécaniciens industriels et de maintenance (fp)
Stundenanzahl: X
Semester: 6
Unterrichtssprache: deutsch
Evaluierungsrahmen
Modul 7.2. - Stage 2 (STAGE2)
Formation
Code:
MM
Division:
Division de l'apprentissage industriel
Section / Métier / Profession:
Section des mécaniciens industriels et de maintenance (fp)
Type:
CCP
X DAP
DT
Année scolaire: 2013/2014
Unité capitalisable / Module
Titre de l'unité capitalisable:
Enseignement professionnel - Projets intégrés et stage(s)
Titre du module:
Stage 2
Module stage
Nom du module:
P-MM-PROST-ST-02
Numéro du module:
Code du module:
STAGE2
Durée exprimée en:
- leçons hebdomadaires:
- leçons de rattrapage:
X
6
Semestre (1 - 8):
Période (1 ou 2):
Nombre de semaines:
Lieu d'apprentissage:
2
16
Ecole
x
Mode d'évaluation (choix multiple):
Remarques concernant le(s) mode(s) d'évaluation:
Schriftliche Aufgabe
Präsentation
Fachgespräch
Gesprächssimulation
Arbeitsprobe / Arbeitsaufgabe
Betrieblicher Auftrag
X Portfolio
X Modulbegleitende
Kompetenzfeststellung
06.05.2013
DAP - MM
Seite 2 / 4
Evaluierungsraster :
Typ
Kat
Kompetenzen
Indikatoren
Standards
S
SA1
Der Auszubildende erkennt die
Organisation der Firma und die
Produktionsabläufe (Produktion,
Wartung, Verwaltung, …).
Abteilungen, Namen und Funktionen
werden zugeordnet.
Der Auszubildende kennt sich nach
kurzer Zeit in der Firma aus.
O
SA2
Der Auszubildende versteht die
betrieblichen
Sicherheitsbestimmungen und
wendet die notwendigen
Sicherheitsmaßnahmen an.
Sicherheitsbestimmungen und
–maßnahmen werden befolgt.
Der Sinn der
Sicherheitsbestimmungen wird nicht
in Frage gestellt.
Sicherheitsmaßnahmen werden
eigenverantwortlich angewendet.
S
SA3
Der Auszubildende versteht die
betriebsspezifischen Verfahren,
Prozesse und Maschinen.
S
SA4
Der Auszubildende ist in der Lage,
betriebsspezifische Werkzeuge
einzusetzen und einfache Arbeiten
nach Anweisung fachgerecht
durchzuführen.
Die Werkzeuge werden eingesetzt.
Einzelteile werden hergestellt und
geprüft.
Einzelteile werden zu Baugruppen
gefügt und montiert.
Werkzeuge werden sorgfältig und
fachgerecht eingesetzt und gewartet.
Die Einzelteile und Baugruppen
entsprechen den wesentlichen
Anforderungen.
Die Arbeiten werden in einem
angemessenen Zeitrahmen erledigt.
O
SA5
Der Auszubildende ist in der Lage,
seine Aktivitäten während des
Praktikums in einem Bericht zu
dokumentieren.
Notizen werden laufend genommen.
Der Bericht wird kontinuierlich
geschrieben.
Der Bericht ist am Ende des
Praktikums fertig geschrieben.
Der Bericht ist in einem sauberen
Ordner präsentiert.
Der Bericht ist in einer
verständlichen Sprache und leserlich
geschrieben.
Der Bericht enthält keine
gravierenden technischen Fehler.
S
SZE1
Der Auszubildende begegnet
seinen Kollegen in der
Zusammenarbeit respektvoll und
höflich.
Der tägliche Umgang mit den
Kollegen und Vorgesetzten wird
bewertet.
Der Umgang ist in den allermeisten
Fällen höflich und respektvoll.
S
SZE2
Der Auszubildende begegnet
seinen Kollegen in der
Zusammenarbeit respektvoll und
höflich.
Die Arbeitsschritte sind
abgesprochen.
Die Arbeitsschritte sind im Prinzip
vor Arbeitsbeginn festgelegt.
Die Kommunikation verläuft offen
und freundlich.
Alle Unklarheiten bei Arbeitsschritten
werden unaufgefordert
angesprochen und behoben.
S
SZE3
Der Auszubildende handelt
umweltschonend beim Umgang
mit Materialien und geht sorgfältig
mit Maschinen und Werkzeugen
um.
Umweltschutzmaßnahmen werden
eingehalten.
Maschinen und Werkzeuge werden
schonend behandelt.
Umweltschutzmaßnahmen werden
eigenständig und so komplett wie
möglich eingehalten.
Maschinen und Werkzeuge werden
nicht über ihr Leistungsvermögen
hinaus belastet.
S
SZE4
Der Auszubildende geht
konstruktiv mit Feedback um.
Der Umgang mit positiver und
negativer Kritik wird bewertet.
Das eigene Handeln wird reflektiert
und auf Kritik wird angemessen
positiv reagiert.
O
SZE5
Der Auszubildende erscheint
pünktlich am Arbeitsplatz.
Pünktlichkeit wird bewertet.
Der Auszubildende erscheint
pünktlich an seinem Arbeitsplatz.
Verspätungen werden sinnvoll
begründet und im Berichtsheft
aufgelistet.
Anzahl der zu evaluierenden selektiven Kompetenzen : 2
06.05.2013
DAP - MM
Seite 3 / 4
Typ
Kat
SA
Obligatorisch oder Selektiv
Sachkompetenz oder Sozial- bzw. Selbstkompetenz
Sachkompetenz
06.05.2013
SZE Sozial- bzw. Selbstkompetenz
SAx Sachkompetenz Nummer x aus der Modulbeschreibung
SZEx Sozial- bzw. Selbstkompetenz Nummer x aus der Modulbeschreibung
DAP - MM
Seite 4 / 4

Documentos relacionados