Legoland Malaysia - Impulse Singapur

Сomentários

Transcrição

Legoland Malaysia - Impulse Singapur
1
[Juni /Juli 2013]
Published by the German Association
The Magazine for the German-speaking Community in Singapore
Legoland Malaysia:
Interaktives Vergnügen
Neue Portraitreihe:
Menschen in Singapur
2
Editorial
3
Editorial
Liebe Leserinnen, liebe Leser,
Seite
11
sicherlich kennen Sie die Situation: Während einer Geburtstagsfeier oder eines
geschäftlichen Termins lernen Sie jemanden kennen und immer wieder bestimmen die gleichen Fragen die Unterhaltung: „Wie lange leben Sie schon in Singapur?“, „Wo haben Sie vorher gewohnt?“ oder „Was machen Sie beruflich?“.
Indoorspielplätze in Singapur: Was mit den Kleinen
tun, wenn es regnet? Wir
stellen eine Auswahl an
Spielparadiesen vor.
Bei solchen Gesprächen treffen wir häufig auf Menschen, die von einem Lebensweg berichten, der uns fasziniert und von dem wir mehr erfahren möchten. Außergewöhnliche Wohnorte, Tätigkeiten oder beeindruckende Familienhistorien
haben Spuren hinterlassen. Solche Begegnungen sind in Singapur nicht selten;
wir leben geradezu in einem Sammelbecken von Menschen mit faszinierenden
Lebenswegen. Deshalb haben wir uns auf Spurensuche begeben, damit Sie, liebe
Leser, die Chance haben, in den nächsten Ausgaben einige dieser Menschen ken-
16
Seite
nenzulernen. In unserer neuen Portraitreihe „Menschen in Singapur“ stellen wir
Ihnen Personen vor, denen wir beim nächsten Restaurantbesuch begegnen und
die uns vielleicht eine spannende Lebensgeschichte erzählen können. Wie Alexander Melchers, den unsere Redakteurin Christiane Hein besucht hat, und der von
zweihundert Jahren deutsch-asiatischer Firmengeschichte und Steinway-Flügeln
berichtet. Lesen Sie sein Portrait in dieser Ausgabe und freuen Sie sich auf weitere
Begegnungen in den nächsten Impulse-Magazinen.
Machen Sie mit bei
unserem Gewinnspiel
„Legoland Malaysia“ und
haben Sie die Chance, zwei
Freikarten zu gewinnen.
Gemeinsam mit dem Redaktionsteam möchte ich an dieser Stelle Petra Bude
für ihren professionellen Einsatz für die Impulse und die tolle Zusammenarbeit
danken! Wir sind uns sicher, dass auch sie Spuren in Singapur hinterlassen wird.
Herzlichst,
Ihre
Seite
23
Menschen in Singapur:
Alexander Melchers berichtet von Steinway-Flügeln
und Marathon.
Impulse magazine is published monthly by
German Association-Deutsches Haus
4
I n h a lt
Editorial
3
Inhalt, Impressum, About us 4
Dies & Das
6
Nachruf auf Gaby Voßmeyer
9
Impressum
Editor: Dr. Petra Bracht E-Mail: [email protected], Petra
Bude • Contributors: André Beinert, Hans-Joachim Fogl, Dieter
Gumpert, Robert Heigermoser, Christiane Hein, Ute HollindeSteininger, Dr. Maren Kraemer-Dreyer, Eva Puchala, Claudia Piwecki,
Lidia Rabenstein, Heiko Schulze, Peter Stutz, Sonja Weichsler,
Dr. Paul Weingarten • Lektorat: Kathrin Freist • Advertising
Enquiry: E-Mail: [email protected], Tel: 6467 8802,
Fax: 64678816 • Internet: www.impulse.org.sg • Design
& Production: O’Art Creative Pte Ltd • Publisher: German
Association – Deutsches Haus, 61A Toh Tuck Road, Singapore
596300, E-Mail: [email protected]
Singapur
The Star Vista – die etwas andere Shoppingmall
10
Spielparadiese in Singapur
11
Die grüne Seite der Stadt: Von einem Baum,
der die Welt veränderte Albert Einstein im Legoland
Malaysia
Foto: Dr. Petra Bracht
12
Kultur
Art Garden im SAM: Kunst als Erlebnis
– nicht nur für Kinder
14
Reise
Legoland Malaysia: Interaktives Vergnügen 16
Service
19
Neuer Datenschutz in Singapur
Veranstaltungskalender20
Leute
Menschen in Singapur: Zwischen schwarzen und
weißen Tasten
23
Buchtipp
26
Sascha visits…
Aus der Gemeinde
Schweizer Botschaft: Schweizer Innovation vernetzt
27
AHK: Energieeffizienz in der Industrie: Energiemanagement
27
GESS: Naturwissenschaften auf hohem Niveau und
mit viel Spaß lernen – MINT an der GESS
28
Katholische Gemeinde: Reisesegen
29
Evangelische Gemeinde: Sommerwunsch
29
German Association – Deutsches Haus Neues Vorstandsteam der German Association 31
Aktivitäten 32
Treffpunkte 36
Kontakte und Adressen
39
Opinions and views expressed by contributing writers are not
necessarily those of the publisher. The publisher reserves the right to
edit contributed articles as necessary. Material appearing in Impulse
is copyrighted and reproduction in whole or in part without express
permission from the Editor is prohibited. All rights reserved ©.
Impulse magazine is published monthly by German AssociationDeutsches Haus and distributed free-of-charge to the Germanspeaking community in Singapore. MICA (P) 022/07/2012
Redaktionsschluss
September-Ausgabe: Montag, 29. Juli 2013
Oktober-Ausgabe: Montag, 26. August 2013
About Impulse
Impulse – The Magazine for the German-speaking Community in
Singapore is the leading German language magazine published in
Singapore. With a monthly circulation of 3,500 copies, it provides
up-to-date information on cultural and social events in Singapore
as well as on tourist destinations in the country and the region.
Furthermore, it serves as a platform for sharing information within
the German-speaking social and business communities, comprising
more than 8,000 expatriates.
z Distribution The magazine is endorsed by the Austrian,
German and Swiss Embassy.
Complimentary copies of Impulse – The Magazine for the German-speaking Community in Singapore are sent to expatriate
households, service apartments, hotels, clubs and other organisations servicing expatriates as well as selected airlines. The magazine
is also available at the following locations:
Austrian, German and Swiss Institutions Austrian, German
and Swiss Embassies • Goethe-Institut Singapore • swissnex Singapore • Singaporean-German Chamber of Industry and Commerce
• German Centre for Industry and Trade Pte Ltd • Selected Austrian, German and Swiss companies • German Association – Deutsches Haus • Swiss Club • German European School Singapore
• Swiss School Singapore • German-speaking Protestant and Catholic Churches Singapore Institutions Ministry of Education
Language Centre • Centre for Languages at NUS • NTU Language
Centre • German Alumni Others Nordic European Centre • Lufthansa flights between Singapore and Germany
z Subscription To subscribe to Impulse free of charge, go to
www.impulse.org.sg, click on the button “Abo“ and send an
email to [email protected]
z Impulse abonnieren Sie möchten Impulse kostenlos abonnieren? Besuchen Sie hierzu unsere Webseite unter www.impulse.
org.sg und klicken Sie in der Menüleiste auf „Abo“.
5
6
Dies & Das
Opera in the Park
Zum sechsten Mal im Botanischen
Der Herr der Ringe –
Die Gefährten: Live on stage
Garten und jedes Mal ein Hochgenuss:
Der Juni bringt ein einmali-
Die Singapore Lyric Opera (SLO) prä-
ges Kino- und Konzerterleb-
sentiert „Opera in the Park“. Mitten im
nis nach Singapur. Während
üppigen Grün und wie in einem natür-
auf der großen Kinoleinwand
lichen Amphitheater verzaubern Solis-
Frodo gemeinsam mit seinen
ten, Kinderchor und Orchester der SLO
Gefährten dem einen Ring
mit Werken aus Oper und Musical unter
hinterherjagt, ist der packen-
der Leitung von Dirigent Joshua Tan
Kangmin. Dabei werden Ihnen sicher
einige der Melodien bekannt vorkommen
- nicht nur von der Opernbühne, sondern aus der ein oder anderen
Werbung. So darf natürlich Puccinis berühmtes Nessun dorma“ aus
„Turandot“ ebenso wenig fehlen, wie die Hababnera aus Bizets
„Carmen“. Ein Höhepunkt wird das Solodebüt der 19-jährigen Altistin Azura Farid sein, die ihre Gesangskarriere im Kinderchor des
SLO begonnen hat.
de Soundtrack des Films von
der Tonspur gelöscht. Doch verzichten muss man auf die oscarprämierte Filmmusik von Howard Shore deshalb noch lange nicht. Im
Gegenteil: Über 250 Musiker und Sänger des Metropolitan Festival
Orchestras, des International Festival Chorus und der Young Voices
of Vocal Associates lassen live Stürme aufbrausen und Schlachtenlärm erklingen. Das Kino-Konzert-Ereignis des Jahres!
6. bis 8. Juni, 19:30 Uhr
The Star Theatre, The Star Performing Arts Centre
15. Juni, 18:00 Uhr
Shaw Foundation Symphony Stage, Botanic Garden
Freier Eintritt
Infos unter www.singporeopera.com.sg
Tickets über sistic.com.sg
7
8
Singapur
9
Nachruf auf
Gabriele Voßmeyer
es heute immer noch ist: ein monatlich erscheinendes, beliebtes und informatives Magazin, das sich an deutsche
Expats, aber auch andere deutschsprechende Singapurer
richtet.
Von Anfang an prägte Gaby Voßmeyer das Erscheinungsbild des Magazins. Als gelernte Fotografin, einer
Qualifikation, die sie während ihres Aufenthalts in Montreal (1975 – 1985) erworben hatte, lieferte sie unter
anderem die erstklassigen Titelbilder für »Impulse«. Internationale Anerkennung fanden ihre professionellen
fotografischen Fähigkeiten übrigens auch durch ihre Aufnahme in die Master Photographers Association (AMPA)
als Associate.
Eine Zeitenwende für Gaby Voßmeyer und bei
»Impulse« gab es im Juli 1998: Gaby Voßmeyer übernahm die Redaktionsleitung des Magazins. Kaum ein Jahr
„Sie haben in all Ihren Jahren in Kanada, Indonesi-
später intensivierte sie ihr Engagement für die Deutschen
en und Singapur Deutschen im Ausland geholfen,
in Singapur – und das in einer der schwierigsten Phasen
das Ansehen der Bundesrepublik gefördert und
des Deutschen Clubs: Anfang 2000 musste der Club sein
zur Verständigung zwischen den Kulturen bei-
Klubhaus an der First Avenue auf Grund neuer Planungs-
getragen“, lobte der damalige Botschafter Jörg
vorschriften der singapurischen Regierung aufgeben.
Ranau Gabriele Voßmeyers Tätigkeit während
In dieser Zeit wurde sie zunächst Vizepräsidentin und
ihrer 33 Jahre im Ausland. „Das ist vorbildlich und
schließlich 2001 Präsidentin des Deutschen Clubs.
außergewöhnlich.“
Beide Ämter, Redaktionsleitung und Präsidentin, hat
sie bis zur ihrer Rückkehr nach Deutschland Anfang 2007
Überwältigt von Freude nahm Gaby Voßmeyer daraufhin
mit großem persönlichen Einsatz wahrgenommen. Sie
das Bundesverdienstkreuz am Bande vom deutschen Bot-
hatte in dieser Zeit stets eine offene Tür, half, so oft sie
schafter in dessen Residenz entgegen.
konnte, und investierte Zeit und teilweise auch privates
Gaby Voßmeyer war seinerzeit, im März 2009, gerade
Geld, um den Deutschen Club sowie die »Impulse« durch
auf einem Kurzurlaub in Singapur und wurde von der Ver-
schwierigste Zeiten zu führen. Und, das sollte noch einmal
leihung völlig überrascht. Sie hatte den Stadtstaat bereits
hervorgehoben werden, immer ehrenamtlich.
zwei Jahre vorher verlassen, um zusammen mit ihrem
Mann Wilhelm in Bremen den Ruhestand anzutreten.
Daneben fand die Mutter zweier Kinder noch Zeit und
Energie, um erfolgreich als Fotografin zu arbeiten und sin-
Nach so vielen Jahren im Ausland fiel ihr die Rück-
gapurischen Fotografen Deutschland näherzubringen, mit
kehr nach Deutschland 2007 nicht leicht. Sie ließ nicht
ihnen zu reisen und Ausstellungen in der Bundesrepublik
nur zahlreiche deutsche und singapurische Bekannte und
zu organisieren.
Freunde zurück, sie musste auch ihr leidenschaftliches, eh-
Am 12. März 2013 ist Gaby Voßmeyer nun endgültig
renamtliches Engagement für die deutsche Gemeinschaft
von uns gegangen. Sie verstarb nach schwerer Krankheit
in Singapur aufgeben.
im Alter von 67 Jahren in Bremen.
Nach Singapur kam sie 1988. Noch im gleichen Jahr
Die Mitglieder der German Association – Deutsches
wurde sie im Deutschen Club „Ladies Convenor“. Ein Jahr
Haus und das Team von »Impulse« trauern um den Verlust
später, im März 1989, gründete sie mit anderen Mitstreite-
einer herausragenden Persönlichkeit und empfinden Dank-
rinnen die »Impulse«. Erfahrungen mit der ehrenamtlichen
barkeit für die großen Verdienste von Gaby Voßmeyer um
Arbeit für Deutsche im Ausland und der Veröffentlichung
die deutsche Gemeinschaft in Singapur.
eines Newsletters hatte sie bereits während ihres Aufenthaltes in Jakarta gemacht (1985 – 1988). Das Magazin des
Heiko Schulze (Heiko Schulze war Nachfolger von Gaby
Deutschen Hauses erschien zunächst alle zwei Monate,
Voßmeyer als Redaktionsleiter der „Impulse“ von April 2007
aber bereits ein halbes Jahr später wurde es zu dem, was
bis September 2008) (Text + Foto)
10
Singapur
The Star Vista –
die etwas andere Shoppingmall
Star Vista – schon von Weitem fällt sie auf durch
Productions ist übrigens nicht nur für das Management
ihre ungewöhnliche Silhouette: Diese Mall bei
des Konzertsaals in Star Vista verantwortlich, sondern
Buona Vista ist ein neuer Blickfang auf Singapurs
auch – ganz weltlich – auf anderen Geschäftsfeldern un-
langer Liste an Shoppingcentern. Doch ein beson-
ternehmerisch tätig. Der Betreiber CapitaMalls Asia, der
deres Konzept unterscheidet Star Vista von den
mit 97 Malls in 51 Städten in fünf asiatischen Ländern
übrigen Einkaufsparadiesen.
schon häufig das richtige Gespür für die zeitgemäßen
Anforderungen an Shoppingmalls bewies, finanzierte
Im November letzten Jahres eröffnet, verfügt diese neue
die anderen fünfzig Prozent der Baukosten. Außer dem
Mall außer Geschäften und Restaurants über eine eigene
Theater gibt es noch weitere Eventlocations in der Mall:
Eventhalle für Theater und Konzerte, das „The Star Perfor-
eine Aussichtsplattform – zugegeben, die Aussicht in
ming Arts Centre“. Es befindet sich im obersten Stock und
diesem Stadtteil ist nicht Singapurs schönste – eine Dach-
ist mit seinen fünftausend Sitzplätzen Singapurs größtes
terrasse, die für Events gebucht werden kann, sowie Vor-
Auditorium außerhalb des Stadtzentrums. Unterschiedli-
trags- oder Showräume mit bis zu 700 Sitzplätzen.
che Veranstaltungen finden dort statt – von klassischen
Konzerten über Auftritte von Musikgrößen wie Norah
Ein „cooles“ architektonisches Konzept
Jones oder David Foster beim Eröffnungskonzert bis hin
Was Star Vista besonders auszeichnet, ist seine außer-
zu Tanz-Performances und sogar Gottesdiensten. So hält
gewöhnliche Architektur. Es ist Singapurs erstes Shop-
Singapurs „New Creation Church“ ihren sonntäglichen
pingcenter ohne die übliche Klimatechnik, denn es wird
Gottesdienst in dem riesigen Konzertsaal ab. Die Kir-
„natürlich“ gekühlt. In seiner Bauweise ist das Gebäude
chengemeinde wurde 1984 in Singapur gegründet und
der Umgebung angepasst und profitiert von den natür-
umfasst zur Zeit knapp dreißigtausend Mitglieder. Das The
lichen Windströmungen. Der amerikanische Architekt
Star Performing Arts Centre bietet der Gemeinschaft mehr
Andrew Bromberg, Executive Director des internationalen
Platz für ihre Gottesdienste als zuvor das kleinere Rock
Architekturbüros Aedas in Hong Kong, konzentriert sich in
Auditorium in der Suntec City Mall – ein Grund für hohes
seinen Bauten auf das nachhaltige Zusammenwirken von
finanzielles Engagement: Rock Productions, der Kon-
Mensch und Umwelt, was ihm bei Star Vista zweifelsohne
zertveranstalter des Star Performing Arts Centre, ist ein
gelungen ist. Das Gebäude wurde für mehrere internati-
Geschäftszweig der Kirche. Mit immerhin 500 Millionen
onale Architekturpreise nominiert und gewann den City-
Singapur-Dollar, der Hälfte der Investitionssumme, war
scape Awards for Architecture in Emerging Market 2010
Rock Productions am Bau von Star Vista beteiligt. Rock
und den Asia Pacific Commercial Property Awards 2009.
Hinsichtlich der Vielfalt an Geschäften kann Star Vista mit
jeder anderen Shoppingmall mithalten: über 110 sind auf
drei Stockwerken verteilt. Mehr als die Hälfte der knapp
fünfzigtausend Quadratmeter großen Fläche nehmen Restaurants ein.
Ein offen gestalteter Innenhof ist Zentrum des Star
Vista-Gebäudekomplexes. Der Platz mit Brunnen ist 33
Meter hoch und gestaltet wie ein Amphitheater, also
umgeben von Stufen. Die Wasserfontänen sprühen im
Rhythmus zur Musik. Auf der großen Leinwand läuft
meistens Werbung, es hat auch schon ein Openair-Kino
stattgefunden. Die besondere Bauweise von Star Vista
macht die Mall zu einem angenehmen Ort, an dem man
sich auch mal hinsetzen und entspannen kann – ohne die
übliche Hektik eines Shoppingcenters. Bei der Infrastruktur
wurde an alles gedacht: Es gibt sogar eine Umkleidekabine für Kinder direkt neben den Wasserfontänen, denn
die Kleinen bleiben selten trocken. Auch ohne den Besuch
einer kulturellen Veranstaltung im The Star Performing
Arts Centre lohnt es sich, im Star Vista vorbeizuschauen.
Claudia Piwecki | Foto: The Star Vista
Singapur
Spielparadiese
in Singapur
Singapur ist eine kinderfreundliche Stadt – das
über mit Spielsachen vollgepackt. Es gibt Schaukeln, Rut-
Wetter ist es leider nicht immer. Was tun, wenn
schen, ein Barbie-Haus, einen Fuhrpark mit „Autos“, Rit-
es draußen in Strömen regnet oder die Sonne
terburgen und Spielküchen – um nur einen kleinen Teil
vom Himmel sticht? Singapur bietet eine große
zu nennen. Für die Eltern etwas überwältigend, aber die
Auswahl an klimatisierten Spielplätzen, doch für
Kleinen haben ihre helle Freude. Eine Stunde Probespielen
kleine Laufanfänger sind die Standardangebote
kostet 26 Singapur-Dollar. Wer einen Jahresbeitrag von 55
an Kletterstangen und Rutschen nicht immer ge-
Singapur-Dollar bezahlt, muss nur 15 Singapur-Dollar pro
eignet. Hier meine persönlichen Top 3 der Indoor-
Stunde
Spielplätze für die Kleinsten.
Besonders
bezahlen.
schön:
Eine Verlängerung
auf
90
Minuten
Blue House International School
kostet gerade 1 Sin-
Gleich zu Beginn mein Favorit. Im sogenannten Atelier der
gapur-Dollar mehr.
Schule erinnert nichts an die üblichen Indoor-Spielplätze.
Das
Der Raum ist in freundlichen, hellen Farben gehalten und
auf jeden Fall, denn
die Kinder können sich an verschiedenen Spielstationen
bei dem Angebot
beschäftigen. Oft besteht das Angebot aus Alltagsgegen-
vergeht die Zeit wie
ständen, mit denen die Kleinen hingebungvoll spielen
im Flug.
rechnet
sich
können. Alles ist sehr liebevoll arrangiert. Die beiden
wundervollen Betreuerinnen Miss Ais und Miss Tricia
www.roycekids
gehen auf die Wünsche der Kinder ein und legen auch
Liang Court
mal spontan eine Sing- und Tanzstunde ein. Im regelmä-
177 River Valley Road
ßigen Rhythmus wird das Angebot geändert. Das Atelier
Singapore 179030
bietet eine friedliche und persönliche Atmosphäre, die
mir sehr gut gefällt – allerdings auch ihren Preis hat. Eine
Stunde freies Spiel
The Polliwogs
gibt
montag-
Im Polliwogs gibt es einen eigenen Bereich für die Kleinen
dienstag- und don-
unter drei Jahren, wo sie ungestört herumtoben können.
nerstagnachmittags
Es gibt Rutschen, ein Karussell und ein Bällebad in einer
für
Singapur-
angepassten Größe. Im Polliwogs wird auch an die Eltern
Dollar. Beim zweiten
gedacht: In einer Art Café kann man sich mit dem Kind
Besuch ist eine Re-
für einen Snack hinsetzen. Das Angebot beschränkt sich
gistrierungsgebühr
allerdings auf Frittiertes und Süßes. Da lohnt es sich, sein
es
18
von 50 Singapur-
Lunchpaket
Dollar fällig.
mitzubringen. Ange-
selbst
nehm im Polliwogs
www.bluehouseinternational.com
ist, dass der Blick auf
2 Turf Club Road
die Uhr entfällt. Für
Singapore 287988
13 Singapur-Dollar
kann man theoretisch den ganzen Tag
Royce Kids Gym
spielen. Das Polli-
Wen ein schlechtes Gewissen plagt, weil er glaubt,
wogs gibt es auch
seinem Kind nicht genügend Abwechslung an Spielzeu-
im East Coast Park.
gen zu bieten, wird sich nach einem Besuch bei Royce
Kids Gym besser fühlen. Im zweiten Level des Shopping
www.thepolliwogs.com
Centers Liang Court versteckt sich dieses Spielparadies
Robertson Walk
für die Kleinen. Der Raum ist nicht groß, aber über und
11 Unity Street
237995 Singapore
Sonja Weichsler (Text + Fotos)
11
12
Singapur
Die grüne Seite der Stadt
Von einem Baum,
der die Welt veränderte
Tränendes Holz
Angezapfter Kautschukbaum
Alter Guttapercha-Baum in Bukit Timah
Gummibaum
Irgendwann am Anfang des 16. Jahrhunderts. Das
sächlich aus dem Amazonasraum, dem natürlichen Ver-
Rad war zwar längst erfunden, Rollverhalten und
breitungsgebiet dieser Baumart. Der gesamte Weltmarkt
Straßenhaftung ließen jedoch zu wünschen übrig.
war somit fast ausschließlich von Lieferungen aus Brasilien
Während die Entdecker jener Epoche die Erde von
abhängig. Sammler mussten den begehrten Saft jedoch
der Scheibe zur Kugel zurechtbogen, fiel ihnen
mühsam aus den Tiefen des Dschungels holen, da ein
auch zufällig eine in der Konsistenz elastische
ebenfalls in den dortigen Regenwäldern heimischer para-
Substanz in die Hände, die etliche Jahrhunderte
sitärer Pilz, Microcyclus ulei, den Aufbau von Plantagen
später die Mühsal der Fortbewegung in Freude am
verhinderte. Versorgungsengpässe und steigende Preise
Fahren verwandeln sollte. Von den Ureinwohnern
waren die Folge.
der damals noch Neuen Welt wurde sie „caa o
Aufgrund der Monopolstellung Brasiliens und des
chu” (tränendes Holz) genannt. Von Singapur aus
stetig wachsenden Bedarfs begannen die europäischen
eroberte sie die Welt. Kautschuk.
Kolonialmächte deshalb früh, auch mit anderen Latex produzierenden Pflanzen zu experimentieren, wie zum Bei-
Jahrhundertelang stellte Naturkautschuk für die Europäer
spiel dem vielen heute noch als Zimmerpflanze bekannten
allerdings nicht mehr als ein Kuriosum dar. Bleistiftstriche
Gummibaum (Ficus elastica). Dieser zu den Würgefeigen
konnte man gut damit entfernen. Aber sonst? Bei Hitze
gehörende Baum ist von Indien bis Indonesien verbreitet,
wurde das Material müffelig, bei Kälte spröde. Erst im
sein Milchsaft ist aber von minderer Qualität und die Aus-
Zuge zunehmender Industrialisierung und nachdem ein
beute gering. Sein wirtschaftlicher Nutzen blieb daher be-
gewisser Herr Goodyear Mitte des 19. Jahrhunderts das
grenzt.
Vulkanisationsverfahren erfand, stieg die Bedeutung – und
Dass der Latex des aus den Regenwäldern stammen-
damit auch die Nachfrage – von Kautschuk als Rohstoff
den Gutttapercha-Baumes (Palaquium gutta) hingegen zu
für Gummi.
großer Bedeutung insbesondere für die sich damals noch
Gewonnen aus dem Latex des Kautschukbaumes
in den Kinderschuhen befindlichen Elektroindustrie ge-
(Hevea brasiliensis), kam Kautschuk ursprünglich haupt-
langte, ist eng mit dem Namen Siemens verbunden.Die
Singapur
Verwendung dieses Naturkautschuks als Isolierstoff durch
landeten 1877 im Botanischen Garten von Singapur.
Werner von Siemens und die von ihm 1847 entwickel-
Dessen Direktor Henry N. Ridley war es schließlich, der
te Schraubenpresse ermöglichten erstmals die nahtlose
die heute übliche, nicht destruktive Erntemethode durch
Ummantelung von Kupferkabeln. Dies trug nicht nur zur
Einritzen der Rinde entwickelte und – fast noch wichti-
Gründung und ersten Erfolgen der „Telegraphen Bau-
ger – Plantagenbesitzer der Region überzeugen konnte,
Anstalt von Siemens & Halske” bei, die Verlegung trans-
Kautschuk statt Kaffee anzubauen. „Mad Ridley” wurde
atlantischer Unterseekabel befeuerte auch eine immense
er deswegen tituliert, seine Überzeugungsarbeit sollte
Nachfrage nach diesem Rohstoff, mit dem der Markt unter
aber dazu führen, dass bis 1935 zirka vierzig Prozent der
anderem von Singapur aus beliefert wurde.
Landfläche von Singapur mit Kautschukplantagen bedeckt
Das Taban Valley, benannt nach dem malaiischen
waren.
Namen des Guttapercha-Baumes, und Zapfspuren an den
Heute stammen zirka neunzig Prozent der weltweiten
Stämmen alter Bäume dort erinnern auch heute noch
Kautschukproduktion aus Südostasien. Vom Autoreifen
daran, dass sich in diesem Teil des Bukit Timah Nature
bis zum Radiergummi, vom Luftballon bis zum Kondom,
Reserve ab 1898 eine Guttapercha-Plantage befand. Mit
in vielen Produkten ist Naturkautschuk unverzichtbar. Und
der Entwicklung synthetischer Kunststoffe schwand die
obwohl die Kautschukplantagen schon lange aus Singapur
Bedeutung von Guttapercha aber.
verschwunden sind, halten sich die Nachfahren der alten
Als Rohmaterial für Gummi hat sich letztendlich Kau-
Kautschukbäume immer noch hartnäckig in den Parks und
tschuk aus dem Saft des oben erwähnten Kautschukbau-
Waldgebieten. Überreste einiger bis in die 1980er Jahre
mes durchgesetzt. Um die Vormachtstellung Brasiliens
betriebenen Plantagen findet man noch immer auf Pulau
zu brechen, brachten – böse Zungen behaupten auch
Ubin, wo Reihen alter Bäume mit vernarbten Schnittstellen
schmuggelten – die Engländer 70.000 Hevea brasilien-
in der Rinde von längst vergangenen Zeiten zeugen.
sis-Samen nach London in die Kew Gardens. Mehrere
Tausend aus ihnen gezogene Setzlinge wurden daraufhin
in die englischen Kolonien in Asien verfrachtet, 22 davon
Robert Heigermoser, www.ulusingapore.com (Text + Fotos)
13
14
Kultur
1
2
3
Art Garden im SAM:
Kunst als Erlebnis – nicht nur für Kinder
Ferienzeit ist Museumszeit in Singapur, denn für
Lösungsvorschläge an. Zum Beispiel die Einrichtung einer
alle Jungen und im Herzen Junggebliebenen ist
Fauna-Schutzzone im Hindhede Nature Park (neben dem
die Children’s Season gedacht, die am 18. Mai
Bukit Timah Nature Reserve), um die Affen in ihrem ange-
angefangen hat und in den nächsten Wochen die
stammten Lebensraum zu schützen und die Bewohner der
Öffentlichkeit bereichert.
angrenzenden Appartmentblocks vor regelmäßigen Besuchen von Affenhorden zu bewahren. Andere setzten sich
Im Singapore Art Museum (SAM) gibt es zum vierten Mal
mit der Funktion attraktiver Plätze, wie zum Beispiel dem
den Art Garden zu erleben, eine inspirierende und schöne
Clark Quay auseinander, dessen turbulentes Nachtleben
Ausstellung, die einlädt Kunst verständlich und interaktiv
ebenfalls in einer der Kisten mit Hilfe von Glasscherben
zu erleben und sich zum Nachdenken, Träumen und in das
alkoholischer Getränke und bunter Glühbirnen dargestellt
Reich der Phantasie einladen zu lassen.
ist.
Wie üblich, fängt das Erlebnis schon vor der Ein-
Im Erdgeschoss des Gebäudes erwartet den Besucher
gangstür des Museums an. Der riesige Hase Walter, SAMs
ein Märchenwald der besonderen Art. Sieben klassische
Markenzeichen für Kinder, ist wieder vor das Museum
Märchen und sechs alt bekannte Kinderreime sind als
„gehoppelt“, um sich bestaunen zu lassen. Walter, der
Installation in dem Werk „Enchanted Garden City” der
sich gerne auch mal in HDB-Siedlungen oder auf öffentli-
singapurischen Künstlerin Sarah Lee umgesetzt. Ihre be-
chen Sportplätzen aufhält und damit für Fragen nach dem
zaubernden Ilustrationen sind stark vergrößerte, auf Vinyl
Grund seiner Anwesenheit sorgt, ist eine Kreation der sin-
gedruckte Aquarelle, die den ganzen Raum in ein riesi-
gapurischen Künstlerin Dawn Ng. Der mittlerweile recht
ges, begehbares Grimms Märchenbuch verwandeln. Die
prominente Hase ist allseits beliebt und seine Anwesenheit
überlebensgroßen Helden der Geschichten erscheinen le-
hat schon so manchem Platz in Singapur zu neuer Auf-
bendig und wohl bekannt. Doch auf den zweiten Blick
merksamkeit und Würdigung verholfen.
wird offenbar, dass manches in den Bildern anders ist als
Die Ausstellung selbst ist in dem zusätzlichen
gewohnt, denn die Künstlerin hat die Geschichten und
Gebäude des Museums, 8 Queenstreet (8Q), unter-
ihre Protagonisten in den hiesigen kulturellen Kontext um-
gebracht. Auch vor diesem Eingang befindet sich ein
gesetzt. Rotkäppchen trägt einen Sarong Kabaya, Hänsel
interessantes Installationskunstwerk, welches in Zusam-
und Gretel finden das Hexenhaus im tropischen Urwald,
menarbeit mit Architekturstudenten der National Uni-
Rapunzels Prinz kommt statt zu Pferd auf einem indischen
versity of Singapore entstanden ist. In 134 Kisten sind
Elefanten daher, Goldilocks trifft auf drei Pandabären und
imaginäre Mikro-Landschaften Singapurs zu sehen, die
vieles mehr.
alle verschiedene Plätze und ihre Besonderheiten in künst-
Gleichermaßen aufwendig und liebevoll ist die Instal-
lerischer Form darstellen. Die Studenten thematisieren den
lation des spanischen Künstlers Vicente Delgado. Auch
Konflikt von Urbanität und Natur - manche bieten sogar
er orientiert sich mit seinem Werk an einem Klassiker:
Kultur
4
5
15
6
Jules Vernes „In 80 Tagen um die Welt”. Den altbekann-
Ausstellung und sieht zunächst gar nicht nach einem Alp-
ten Titel hat er als Wortspiel umgesetzt und sein Werk
traum aus. Ein hübsch eingerichtetes Kinderzimmer lädt
„Around a Day in Eighty Worlds” (in einem Tag durch
zum Verweilen ein, jedoch dreht sich das gemütliche Bett
achtzig Welten) genannt. Der Künstler bezieht sich dabei
in ein ganz und gar anderes Zimmer, sowie der Besucher
auf die Phantasie und den Ideenreichtum von Kindern,
darauf Platz genommen hat. Ausgerüstet mit einer 3D-
denen es leicht fällt in einem Tag eine Reise in viele ima-
Brille sind in der schwach beleuchteten Galerie allerlei un-
ginäre Welten anzutreten. Einige Details der Installati-
heimliche Wesen und Monster zu bestaunen, die gerade
on, wie der Heißluftballon oder die große Standuhr sind
bei jüngeren Besuchern Grusel und Nervenkitzel verursa-
Vernes Geschichte entnommen, andere beziehen sich auf
chen können. Da tut es gut, danach etwas zu basteln
beliebte Figuren und Marken des Alltagslebens. So sollen
oder eine der verschiedenen kreativen Aktivitäten auszu-
weiße Kaninchen die Besucher an das traditionelle, chi-
probieren, die in jeder Galerie angeboten werden.
nesische Milchkonfekt „White Rabbit” erinnern. Auch ist
Aber es gibt noch mehr zu erleben, wie zum Bei-
die gesamte äußere Form dieser Installation einer belieb-
spiel den „Incredibly Magical Expanding Room“. Dies ist
ten fiktiven Figur entliehen. Doraemon, die in Singapur
eine interaktive Installation, in der der Besucher über die
bekannte Roboterkatze aus Japan ist bereits am Eingang
Tonlage seiner Stimme Videoprojektionen steuern kann,
der Galerie als Kopfumriss zu erkennen und ihr vollstän-
die das Erscheinungsbild und Raumgefühl der Galerie ver-
diges Gesicht ist zu sehen, wenn man den Raum mit allen
ändern. Die Kreation des Teams Steve Lawler (Mojoko)
Gegenständen von einem bestimmten Blickwinkel aus be-
und Shang Liang verspricht ein großer Erfolg zu werden,
trachtet.
ebenso wie ihr Beitrag „Reactive Wall“ im letzten Jahr.
Visuell beeindruckend ist auch das Werk des französi-
Zu guter Letzt gibt es auch noch inspirierende Filmbei-
schen Künstlers Julien Salaud, dessen Installation „Stellar
träge für Groß und Klein, die in der Moving Image Gallery
Cave 2” ganz in Schwarzlicht getaucht ist. Wie der Name
im Gebäude zu sehen sind. Allerlei Kurzfilme singapuri-
verspricht, hat der Besucher das Gefühl in eine Höhle ge-
scher Schüler und Filmstudenten sind zu einem einstündi-
treten zu sein, die gleichzeitig den Blick auf einen kosmi-
gen Video zusammengefasst. Ein schöner Abschluss dieses
schen Himmel freigibt. Stiere, Wildschweine und vor allem
Kunsterlebnisses, das sicherlich auch noch beim zweiten
Rehe und Hirsche scheinen am Sternenhimmel zu laufen,
Besuch Freude macht.
1 Dawn Ng
‚Walter‘ FOTO
courtesy of SAM
2 Sarah Lee ‚Enchanted Garden
City‘ FOTO SAM
3 Vincente
Delgado: Around
a Day in Eighty
Worlds’ – Foto
Maren Dreyer
4 Julien Salaud,
‘Stellar Cave 2’
Foto SAM
5 Stephane
Blanquets ‘Nightmare Room’ SAM
6 ‘Incredibly
Magical Expanding Room’ Steve
Lawler (Mojoko)
und Shang Liang
/ SAM
äsen oder den Besucher von oben herab zu betrachten.
Inspiriert wurde der Künstler durch die steinzeitlichen
Text: Dr. Maren Kraemer-Dreyer
Höhlengemälde der Lascaux Höhlen in Frankreich, die
Fotos: SAM, Dr. Maren Kraemer-Dreyer
neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen nach nicht nur
ein frühes Zeugnis künstlerischer Aktivität des Menschen
sind, sondern auch Aufschluss über die Position der Gestirne in dieser Epoche geben. Julien Salauds eigene Fotos
der Fauna in französischen Wäldern bilden die Grundlage dieser Arbeit, welche nur aus Schrauben und darum
gebundenen Fäden besteht. In der Schlichtheit der Materialien liegt auch der Zauber des Werkes, welches dem
Besucher wie ein himmlischer Traum vorkommt.
Dass Träume aber nicht immer schön und angehm
sind, kann man an dem zweiten französischen Beitrag
des Art Gardens sehen. Stephane Blanquets „Nightmare Room“ befindet sich auf dem gleichen Stockwerk der
7
7 Film Still of Little
Secret by Tan
Siang Yu / SAM
16
Reise
Legoland Malaysia:
Interaktives Vergnügen
Wir stehen vor dem Fullerton Hotel und kommen
des Ticketpreises der Universal Studios beträgt, erwartet
uns vor, wie Gulliver aus „Gullivers Reisen“.
uns eine ungefähr 30.000 Quadratmeter große Fläche,
Das Fullerton drei Mal so klein wie wir und der
eingeteilt in sieben Themenbereiche. Diese verschiedenen
Merlion erscheint recht „niedlich“ im Vergleich
Abschnitte sind für unterschiedliche Altersgruppen ge-
zur Originalgröße. Bei einem Ausflug ins Le-
eignet. So gibt es in „Lego Kingdom“ Fahrgeschäfte für
goland Malaysia haben wir nicht lange suchen
die Kleinen und in „Lego City“ eine Fahrschule nur für
müssen, um im „Miniland“ sehr realistisch wir-
die drei- bis sechsjährigen Kinder. Ältere Kinder zieht es
kende Sehenswürdigkeiten von Singapur in Mi-
eher in den „Lego Technic“-Bereich, wo in Karussells über
niaturgröße zu finden.
eigene Steuermöglichkeiten Hand angelegt werden kann.
Für unsere Kinder geht es in die Achterbahn, die zwar
Viele Werbeanzeigen und Plakate hatten uns auf die Neuer-
nicht so spektakulär wie auf dem Oktoberfest ist, aber
öffnung des Legolandes in Malaysia aufmerksam gemacht.
trotzdem zu einem mulmigen Gefühl im Magen führen
An einem schulfreien Wochentag starten wir mit unseren
kann. Glücklicherweise gibt es in dem sehr gepflegten
11- und 13-jährigen Kindern und wollen wissen, ob die
und mit wunderschönen Beeten angelegten Park zahl-
Werbung hält, was sie verspricht. Nach einer ca. 40-mi-
reiche schattige Sitzgelegenheiten, auf denen sich Eltern
nütigen Autofahrt (ohne Wartezeiten an der Grenze),
niederlassen können, die nach der dritten Achterbahn-
erreichen wir den riesigen Parkplatz von Legoland. Noch
fahrt genug haben. Bei den „Kid Power Towers“ muss
vor den Kassen werden wir durch einen überdachten Ein-
eigene Muskelkraft eingesetzt werden, um in die Höhe
kaufsbereich geleitet, der keine Wünsche für Kinder und
zu kommen. Das spornt zu Wettbewerben an, bei denen
deren Eltern offen lässt: von Spielzeug bis Kinderkleidung
Eltern und Kinder ganz schön ins Schwitzen kommen.
und Ständen mit Süßigkeiten. Einige Eltern dürften Prob-
Beim Gang durch die verschiedenen Themenberei-
leme haben, ihre Sprösslinge überhaupt bis zu den Kassen
che kommen wir immer wieder an kleinen Kunstwerken
zu führen.
aus Lego vorbei. So fasziniert uns Albert Einstein, dessen
Nach Zahlung des Eintrittspreises, der in etwa 80%
überdimensionaler Kopf aus Legosteinen uns im Vorbei-
Reise
gehen anlächelt. An der „Musical Fountain“ spielen für
uns verschiedene Musikinstrumente aus Lego, sobald
wir in die Nähe des Brunnens kommen. Das inspiriert
die Kinder natürlich, immer wieder dort hinzugehen und
jedes Instrument einzeln erklingen zu lassen. Diese Form
der Interaktivität begegnet uns immer wieder. Pedale
treten, Lenkräder steuern, spritzen und ziehen, die Kinder
werden animiert, mitzumachen. Und wer gerne Legosteine zusammenbaut, kann sich spontan für einen Workshop
entscheiden, in dem „Lego-Architektur“ erlernt wird und
der eigenen Kreativität keine Grenzen gesetzt sind.
Hungrig geworden fällt es uns nicht schwer, ein geeignetes Restaurant zu finden, in dem auch unsere Kinder
nach ihrem Geschmack satt werden. Angebote für ein
Essen nach Wahl kombiniert mit einem Getränk schonen
die Familienkasse. Mit vollen Mägen sehen wir vorerst von
der nächsten Achterbahnfahrt ab und begeben uns auf
eine Reise ins „Miniland“. Bekannte Bauten aus Asien,
wie der Taj Mahal oder die Petronas Towers sind detail-
Informationen zu Legoland Malaysia:
Legoland Malaysia
7, Jalan Legoland, Bandar Medini,
79250 Nusajaya, Johor, Malaysia
GPS Daten: N1º26’14” E103º37’2”
Eintrittspreise
Erwachsene 140 Malaysische Ringgit
(entspricht etwa 58 Singapur Dollar)
Kinder (3 – 11 Jahre) 110 RM
(entspricht etwa 46 Singapur Dollar)
Senioren (60+) 110 RM
Bei Online-Buchungen mindestens sieben Tage
im Voraus können Sie 20% sparen.
Öffnungszeiten
Montag bis Freitag von 10:00 bis 18:00 Uhr
(mittwochs geschlossen)
Samstag, Sonntag und Ferienzeiten (auch mittwochs)
von 10:00 bis 20:00 Uhr
verliebt im Miniaturformat aus 30 Millionen Legosteinen
aufgebaut. Uns interessiert natürlich besonders der Ausschnitt Singapurs und fasziniert bleiben wir lange vor dem
Modell stehen. Wir beobachten, wie sich SMRT-Busse vor
dem Flyer in Bewegung setzen, wenn wir auf einen Knopf
drücken und wie Miniatur-Touristen im 1:20-Format den
Merlion bestaunen. Die zahlreich angebotenen Shows mit
3D- und 4D-Filmen lassen wir aus, da es spät geworden
ist.
Wir sind uns einig: Die Legoland-Werbung in Singapur
hält, was sie verspricht. Wir kennen den Legoland-Park in
Dänemark und stellen viele Ähnlichkeiten fest. Beide Parks
zeichnet das Konzept interaktiver Spiele und Fahrgeschäfte aus, was sie von den meisten anderen Freizeitparks
unterscheidet. In einer sehr gepflegten Anlage mit auffällig freundlichem Personal haben wir uns einen Tag lang
sehr wohl gefühlt. Bei den Planungen für eine Fahrt zum
Legoland sollte man aber auch berücksichtigen, dass die
meisten Angebote eine Anziehungskraft auf Kinder und
weniger auf Teenager ausüben.
Dr. Petra Bracht
Fotos: Legoland Malaysia, Dr. Petra Bracht
Gewinnspiel:
Aus wie vielen Legosteinen besteht das Fullerton
Hotel im „Miniland“ von Legoland Malaysia?
Die fünf Leser, die mit ihren Schätzungen am nächsten an der
gesuchten Anzahl liegen, gewinnen zwei Erwachsenentickets
für das Legoland Malaysia.
Bitte senden Sie Ihre Antwort unter Angabe Ihres Namens und
Ihrer E-Mail-Adresse bis zum 23. Juni 2013 an
[email protected]
17
18
GERMAN MARKET PLACE - Bestes aus Deutschland
Entdecken Sie unsere
Produktvielfalt aus Deutschland
• Im Kühlregal Joghurt von Bauer
und Zott, Fruchtzwerge, KinderMilchschnitte und Kinder-Pingui,
Quark von Milram, Harzer und
Limburger Käse, Salate von Popp
• In der Tiefkühltruhe Brötchen von
Coppenrath und Gemüse von Iglo
• Täglich frisches Brot und frische
Brötchen
• Zahlreiche deutsche Biersorten,
Liköre und Schnaps
Jeden Freitag frische Ware.
Wir liefern auch nach Hause.
German Market Place
609 Bukit Timah Road, Singapore 269710
• Telefon: 64664044 • Fax: 64664144 • E-Mail: [email protected]
Unsere Öffnungszeiten
Montag – Freitag 10.00 – 19.00 Uhr • Samstag 9.00 – 17.30 Uhr
Sonn- und Feiertags geschlossen
IHR VERSICHERUNGSSPEZIALIST FÜR EXPATRIATES, DEUTSCHE UND MANAGER
Seit einigen Jahren sind wir auch in Singapur vertreten. Wir freuen uns den
nur in Asien sondern auch in
Deutschland für sie da. Da Deutsche,
Deutschen in Asien, die dort in einem
fremden Umfeld leben, einen Service,
der so nicht vorhanden ist zu bieten.
Damit wollen wir ihnen versicherungstechnisch eine Brücke zurück in die
Heimat bauen. Sie sind sicherlich in
erster Linie mit ihrer Arbeit sowie mit
der Eingewöhnung an die fremden Verhältnisse beschäftigt. Dieser Umstand
die im Ausland leben einer speziellen
Risikosituation unterliegen, haben wir
in Zusammenarbeit mit den renommiertesten Versicherern Deutschlands unter anderem in folgenden Bereichen Sonderprodukte für Privatsowie Firmenlösungen entwickelt
LEBEN
HAUSRAT
GEHRMANN Solutions Pte Ltd
Singapore 609916
25 International Business Park
# 04 – 103N German Centre
Tel.:
+6565617652
Mobile.: +6591263617
Fax.:
+6565617053
UNFALL
KRANKEN
HAFTPFLICHT
GEHRMANN Solutions Insurance Broker
Deutschland
Bei den Mühren 69
20457 Hamburg
Tel.:
+494065067960
Mobil .: +491784744087
+494065067978
Fax.:
BU
RECHT
Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns:
[email protected]
www.expatriateversicherung.com
Service
Neuer Datenschutz
in Singapur
Technische Entwicklungen wie Internet, E-Mail,
vorab zu informieren. Fällt der Zweck weg, ist die Nutzung
Mobiltelefonie, Videoüberwachung und elektro-
der Daten grundsätzlich nicht mehr gestattet. Über Antrag
nische Zahlungsmethoden schaffen immer mehr
des ausscheidenden Mitglieds müsste demnach das Fit-
neue Möglichkeiten zur Datenerfassung. Interesse
nessstudio die personenbezogenen Daten löschen.
an personenbezogenen Informationen haben
Übertragen Unternehmen personenbezogene Daten
insbesondere private Unternehmen. Ob man nun
von Singapur ins Ausland, haben sie sicherzustellen, dass
mit der Kreditkarte auf der Orchard Road einkau-
diese auch im jeweiligen Land entsprechend vergleichbar
fen geht, Mitglied in einem Fitnessstudio wird
geschützt sind. Insoweit könnte zum Beispiel die Weiter-
oder als Geschäftsführer einer Firma einen neuen
gabe von Mitarbeiterdaten in Singapur an die Personalab-
Mitarbeiter einstellt – persönliche Daten werden
teilung des ausländischen HQ den Standards des neuen
regelmäßig erfasst, gespeichert und verarbeitet.
Datenschutzgesetzes unterliegen.
Wie können solche Daten effektiv vor Missbrauch
geschützt werden?
Auch vor Werbung per SMS bietet der PDPA Schutz.
Künftig soll es ein Do Not Call-Register (DNC) geben, in
das sich ab 2014 jeder Inhaber einer singapurischen Te-
Singapur geht mit gutem Beispiel voran und erließ kürz-
lefonnummer eintragen lassen und damit jeglicher Kon-
lich den Personal Data Protection Act (PDPA: Gesetz zum
taktaufnahme durch Unternehmen und Organisationen
Schutz personenbezogener Daten), der bis Mitte 2014
zu Marketingzwecken ausdrücklich widersprechen kann
in Phasen in Kraft treten wird. Hiernach sollen elektro-
(„opt-out“). Vor Übermittlung von Werbe-Nachrichten
nische und nicht-elektronische Informationen, die einer
an eine singapurische Telefonnummer ist in Zukunft zu
bestimmten natürlichen Person zugeordnet sind und zu
überprüfen, ob die Telefonnummer nicht im DNC regist-
denen private Unternehmen Zugang haben, geschützt
riert ist. Während einer Frist von 30 Tagen (bzw. 60 Tagen
werden. Darunter fallen nach allgemeinem Verständnis
in der Anfangsphase) ab dem Zeitpunkt der Überprü-
Kontaktdaten wie Telefonnummern und E-Mail-Adressen,
fung darf man auf die Aktualität des Registers vertrauen.
aber auch Kontonummern, Rentenversicherungsnummern,
Nach Ablauf dieser Frist hat sich das Unternehmen erneut
Kfz-Kennzeichen oder IP-Adressen beim Surfen. Unterneh-
davon zu überzeugen, dass die zu kontaktierende Telefon-
mensdaten sowie Daten von nationalem Interesse sind von
nummer nicht im Register aufgeführt ist.
dem Schutzbereich des Gesetzes ausgenommen.
An die Regelungen des neuen Gesetzes haben sich
Allgemein erhalten Privatpersonen das Recht, über
alle Unternehmen mit Aktivität in Singapur zu halten,
den Zweck der Sammlung, Nutzung oder Offenlegung
auch solche, die nicht in Singapur registriert oder ansäs-
ihrer persönlichen Daten informiert zu werden. So erlan-
sig sind, aber Daten in und aus Singapur erheben. Mit
gen sie auch mehr Kontrolle über die Art und Weise der
der Durchsetzung des neuen Datenschutzgesetzes wird
Erfassung ihrer Informationen. Der PDPA soll Singapur
die sogenannte Personal Data Protection Commission
aber auch aus Sicht privater Unternehmen, die sensible
(PDPC) beauftragt. Diese erhält weitreichende Befugnis-
Daten erheben und verarbeiten, zu einem sicheren Stand-
se hinsichtlich der Kontrolle der Einhaltung des Gesetzes,
ort machen. Auf diese Weise sollen rasant wachsende In-
der Bearbeitung von Beschwerden und der Verhängung
dustrien für Datenverarbeitung und Datenmanagement,
von Sanktionen gegen Unternehmen. Bei Verstoß gegen
wie etwa Cloud Computing, gefördert und Anreize für
das neue Gesetz drohen je Einzelfall Strafen bis zu einer
Investitionen in Singapur geschaffen werden.
Million Singapur-Dollar und bei Missachtung der DNC-
In irgendeiner Form sind beinahe alle Unternehmen
von dem neuen PDPA betroffen. Sie müssen Maßnahmen
setzen, um die Einhaltung der Bestimmungen des PDPA zu
Regeln bis zu 10.000 Singapur-Dollar.
Singapur erweist sich in Sachen Datenschutz einmal
mehr als Vorbild, nicht nur für den asiatischen Raum.
gewährleisten und nicht-autorisierte Zugänge, Nutzungen,
Verbreitungen, Offenlegungen oder Ähnliches bezüglich
personenbezogener Daten zu vermeiden. Vor Erfassung
und Weiterverarbeitung personenbezogener Daten ist
Dr. Paul Weingarten
die Zustimmung des Berechtigten einzuholen, wobei der
Associate Partner
Berechtigte seine Zustimmung jederzeit widerrufen kann.
Rödl & Partner Singapur
Der Betroffene ist auch über den Zweck der Datennutzung
[email protected]
19
Asien
zwisc
Dami
Sie m
und k
wir ü
entsp
Lände
So sin
Unse
> Inv
> Ge
> Buc
> Ste
> Arb
> Tra
> Wir
Konta
Roedll
1 Scott
Shaw C
SingaP
20
Veranstaltungskalender
Konzert
■■ The Lord of the Rings: The Fellowship of
the Ring (Metropolitan Festival Orchestra)
Donnerstag, den 6. bis Samstag, den 8. Juni
250 Musiker und Sänger auf der Bühne interpretieren den Soundtrack zum Film „Herr der Ringe“. Auf
einer riesigen Kinoleinwand wird dazu der erste Teil
der Filmtrilogie gezeigt. Ein Muss für Tolkien- Fans und
Liebhaber seiner „Herr der Ringe“ Romane.
Wo:
The Star Theatre
Wann: 19:30 Uhr
Karten: ab S$ 58
Info:www.sistic.com.sg
■■ I Musici
Sonntag, den 9. Juni
Ein Abend gewidmet der Barockmusik. Das international erfolgreiche italienische Kammerorchester gibt
erneut ein Gastspiel in Singapur. Diesmal spielen sie
Ouvertüren und Arien aus bekannten italienischen
Opern, wie „Barbier von Sevilla“, „La Traviata“ sowie
Werke von Puccini und Vivaldi.
Wo:
SCO Concert Hall
Wann: 19:30 Uhr
Karten: ab S$ 35
Info:www.sistic.com.sg
■■ 20th SINGAPORE INTERNATIONAL PIANO
FESTIVAL: MUSIC & MOVEMENT
Donnerstag, den 20. bis Sonntag, den 23. Juni
An vier Abenden spielen anlässlich des 20th Singapore
Piano Festivals vier berühmte Pianisten in der Concert
Hall der SOTA.
Do, 20. Juni: Yevgeny Sudbin spielt Liszt, Mozart, Scarlatti
Fr, 21. Juni: Daniel-Ben Pienaar spielt Bach, „Das
wohltemperierte Klavier“.
Sa, 22, Juni: Benjamin Grosvenor spielt Bach und Chopin
So, 23. Juni: Simon Trpčeski spielt Schubert und Liszt
Wo:
SOTA Concert Hall
Wann: 20:00 Uhr
Karten: ab S$ 48
Info:www.sistic.com.sg
■■ The Rite of Spring: A People‘s Stravinsky
Samstag, den 22. Juni
Das Licht geht aus, das Phantom der Oper erwacht!
Andrew Lloyd Webbers Meisterwerk begeistert mit
atemberaubender Musik, unerfüllter Liebe und Leidenschaft, wie sie nur das Theater hervorbringen kann.
Jetzt endlich auch in Singapur!
Wo:
Esplanade Concert Hall
Wann: 19:30 Uhr
Karten: ab S$ 17
Info:www.sistic.com.sg
■■ SCO Series 2012/2013: SYCO Annual
Concert - Four Seasons
Samstag, den 13. Juli
Das diesjährige Konzert des Singapore Youth
Chinese Orchestra (SYCO) steht unter dem Motto
„Four Seasons“. Die jungen Musiker spielen unter
der Leitung von Quek Ling Kiong „Spring, Summer,
Autumn and Winter“ von Lo Leung Fai.
Wo:
SCO Concert Hall
Wann: 20:00 Uhr
Karten: Standard S$17
Info:www.sistic.com.sg
Juni / Juli 2013
R&B
■■ Corrinne May: Your Song
Freitag, den 7. Juni
Corrine May zählt zu den bekanntesten Popsängerinnen Singapurs. An diesem Abend spielt sie ihre Lieblingssongs aus ihren fünf bisher erschienenen Alben.
Wo: Esplanade Concert Hall
Wann: 20:00 Uhr
Karten: ab S$ 68
Info: www.sistic.com.sg
■■ The Platters & The Drifters Live In
Singapore
Samstag, den 22. und Sonntag, den 23. Juni
Beide zählen zu den Ikonen des Rock’n’Roll der 50er
Jahre. Nun stehen sie in Singapur gemeinsam auf der
Bühne. Erleben Sie Hits, wie “Smoke gets in your
Eyes”, “The Great Pretender”, “The Boardwalk” oder
“Save the Last Dance for Me”.
Wo: Grand Theatre at Marina Bay Sands
Wann: 20:00 Uhr
Karten: ab S$ 88
Info: www.sistic.com.sg
MUSICAL
■■ The Addams Family
Dienstag, den 9. bis Sonntag, den 28. Juli
Wednesday, die Tochter der vampirischen Addams
Family verliebt sich in einen „echten“ Menschen. Ihre
Eltern kennen den Auserwählten nicht und Wednesday
weiht nur ihren Vater ein. Es kommt wie es kommen
muss – bei einem Abendessen mit den „Lebenden“
kommt es im Hause Addams zu turbulenten Ereignissen.
Wo: Festive Grand™ Theatre, Resorts World®
Sentosa
Wann: Di – So 20:00 Uhr, Sa + So auch 14:00 Uhr
Karten: ab S$ 55
Info: www.sistic.com.sg
■■ The Phantom of the Opera
Dienstag, den 16. Juli bis Sonntag, den 11. August
Das Licht geht aus, das Phantom der Oper erwacht!
Andrew Lloyd Webbers Meisterwerk begeistert mit
atemberaubender Musik, unerfüllter Liebe und Leidenschaft, wie sie nur das Theater hervorbringen kann.
Jetzt endlich auch in Singapur!
Wo: Grand Theatre at Marina Bay Sands
Wann: Di – So 20:00 Uhr, Sa + So auch 14:00 Uhr
Karten: ab S$ 55
Info: www.sistic.com.sg
Theater
■■ Illogic
Donnerstag, den 13. bis Samstag, den 15. Juni
Zwei Schauspielerinnen begegnen sich in einem wüstenähnlichen Terrain. Was passiert? Worüber unterhalten sie sich? Können die Fragen beantwortet werden,
die sich stellen? Leben sie im Traum oder in der Realität? In diesem Zwei-Personen-Stück von Natalie Hennedige ist nicht immer alles logisch, daher erwarten
21
Museen
Sie keine wirklichen Erklärungen auf das, was passiert!
Wo: Drama Centre Theatre
Wann: 20:00 Uhr
Karten: ab S$ 35
Info: www.sistic.com.sg
■■ One Man Lord of the Rings
Dienstag, den 18. bis Sonntag, den 23. Juni
Charles Ross erzählt auf seine ganz eigene Art und
Weise in genau 3600 Sekunden die gesamte „Herr
der Ringe“-Trilogie. Er benötigt keine Kostüme und
Kulissen, sondern nur ein paar Ellbogenschoner, seine
Stimme, die wahnwitzige Geräusche produzieren
kann, und seine unglaubliche Kreativität.
Wo: DBS Arts Centre - Home of SRT
Wann: Di – Sa 19:30 Uhr, Sa + So auch 15:00 Uhr
Karten: Standard S$ 65
Info: www.sistic.com.sg
■■ Ausstellung aus den Sammlungen der
Fürsten von Liechtenstein
27. Juni bis 29. September
Die privaten fürstlichen Sammlungen sind weltweit
die zweitgrößten und umfassen etwa 1700 Gemälde
mit Meisterwerken von der Renaissance bis zur Romantik. Darunter befinden sich Werke von Canaletto,
Raffael, Peter Paul Rubens, Frans Hals, Rembrandt.
Eine Auswahl von Werken dieser alten Meister wird
zu sehen sein.
Wo:
National Museum of Singapore
Wann: täglich von 10:00 bis 18:00 Uhr
Karten: S$ 5
Info: www.sistic.com.sg
Die German Association bietet am 20. August, um
10:00 Uhr eine Führung durch die Ausstellung in
deutscher Sprache an.
■■ Machine
Donnerstag, den 18. bis Samstag, den 20. Juli
Liebe, Lust, Leidenschaft entbrennen als die beiden
Servicetechniker Rex und Heng bei den jungen Damen
Lina und Kim auftauchen, um mal eben die Waschmaschine zu reparieren. Und schon bald ist die defekte
Waschmaschine nebensächlich.
Wo: Esplanade Theatre Studio
Wann: 20:00 Uhr
Karten: Standard S$ 25
Info: www.sistic.com.sg
■■ Megabugs – Return!
Bis 18. August
Wie der Name schon sagt, die Insekten in dieser Ausstellung sind „mega-groß“. Exponate, wie Schmetterlinge, Fliegen, Bienen und Wespen, sind um ein
Vielfaches vergrößert. Neben sehr interessantem Material zu diesen Krabbeltieren, gibt es 3D-Filme und
auch lebende Exponate zu bestaunen.
Wo:
Singapore Science Centre, Annexe
Wann: täglich 10:00 bis 18:00 Uhr
Karten: S$ 20 Erwachsene, S$ 15 Kinder
Info: www.science.edu.sg
Dance
Family
■■ da:ns series 2013: An Evening with
Nederlands Dans Theatre 2
Freitag, den 12. bis Samstag, den 13. Juli
Das Nederlands Dance Theatre 2 ist eines der berühmtesten Tanztheater für junge Künstler. Erleben Sie
eine besondere Kompanie, die für außergewöhnliche
Talente, Tänzer und Choreographen, den Sprung in
die professionelle Tanzwelt bedeutet. Neuartig und
exklusiv!
Wo: Esplanade Theatre
Wann: 20:00 Uhr
Karten: ab S$ 25
Info: www.sistic.com.sg
■■ Bubble Legendary
Donnerstag, den 6. bis Sonntag, den 9. Juni
Seifenblasenshow der Extraklasse – ein „glitschiger“
Spaß für die Familie. Das Highlight ist die „Legend of
the Silver Sea“ – eine atemberaubende Installation
von Seifenblasen, Licht- und Soundeffekten
Wo:
Festive Grand™ Theatre, Resorts World®
Sentosa
Wann: Do + Frei 19:30, Sa 11:30,
15:30 + 19:30 Uhr
So 11:30 Uhr + 15:30 Uhr
Karten: ab S$ 28
Info:www.sistic.com.sg
■■ Ballet under the Stars – Singapore Dance
Theatre (SDT)
Freitag, den 19. bis Sonntag, den 21. Juli
Freitag, den 26. bis Sonntag, den 28. Juli
Am ersten Wochenende bietet das SDT ein Potpourri
des zeitgenössischen Tanzes. Unterstützt wird es dabei
vom australischen Tanzensemble Expressions Dance
Company. Erleben Sie am zweiten Wochenende eine
Interpretation von „Giselle“ nach einer Sage von
Heinrich Heine.
Wo: Fort Canning Park
Wann: 18:30 Uhr
Karten: S$ tba
Info: www.singaporedancetheatre.com
Food & Beverage
■■ Beerfest Asia 2013
Donnerstag, den 13. bis Sonntag, den 16. Juni
Mehr als 300 verschiedene Biere aus aller Welt, Musik,
Live Acts, Comedy, Auktionen, Workshops. Auch für
nicht flüssige Nahrung ist gesorgt.
Wo: Tent @ Marina Promenade (F1 Track am
Singapore Flyer)
Wann: Do – Sa ab 18:00 Uhr, So ab 12:00 Uhr
Karten: ab S$ 15, inkl. ein Bier
Auswahl: Ute Hollinde-Steininger | Alle Angaben ohne Gewähr
22
“It’s ALL about ME”
Leute
Menschen IN Singapur
Zwischen schwarzen und
weißen Tasten:
Alexander Melchers im Portrait
Sentosa. Samstag Vormittag. Ausflug in Singapurs
Spaßparadies und hoch hinaus: Eine Fahrt auf
den Tiger-Tower bringt einen hoch über die Insel
mit unvergleichlichen Ausblicken auf den Little
Red Dot.
Toh Tuck CNG Station. Donnerstag Abend.
Autos fahren vor, tanken Erdgas, fahren weiter.
Orchard Road. Mittwoch Nachmittag. Trubel,
Menschen, Stimmengewirr, Autohupen. Es ist voll
wie immer. Doch manchmal genügt es, durch eine
Tür zu treten und schon ist man in einer anderen
Welt. Einer leisen Welt, erfüllt von Klängen eines
Steinway-Flügels.
Deutschland – Asien
Was das alles miteinander zu tun hat? Hinter allem steckt
Alexander Melchers. Der gebürtige Bremer lebt seit
1996 in Singapore – und ist General Manager des hiesigen Standortes von C. Melchers GmbH & Co. Die Namensgleichheit ist dabei kein Zufall, war es doch einer
seiner Vorfahren, der 1806 in Bremen ein Handelshaus
gründete, das von dort aus schnell in Asien Fuß fasste.
Über zweihundert Jahre spannende deutsch-asiatische Fir-
werden kann. Aussichtspunkt – Tankstellen – Klaviere. Die
mengeschichte. Darauf ist man doch sicher stolz, oder?
Auswahl scheint wahllos. „Nein, ganz und gar nicht. Wir
Alexander Melchers, mit dem ich zwischen wertvollen
sind ein Bindeglied zwischen Asien und Europa. Unsere
Steinway Pianos Platz genommen habe, lächelt: „Klar
Kompetenz ist es, europäische Produkte und Geschäfts-
denkt man manchmal, wow, toll. Das macht es allerdings
modelle in Greater China und Süd-Ost-Asien zu imple-
auch nicht leichter im Tagesgeschäft zu bestehen. Aber
mentieren.” Diese Idee macht er an den uns umgebenden
gerade in Asien, wo viel Wert auf Tradition gelegt wird,
Flügeln deutlich: „Auch wenn ich gar kein Klavier spielen
ist es natürlich eine interessante Geschichte, die auch
kann – so weiß ich aber umso besser, wie man sie in Asien
Glaubwürdigkeit verleiht.” Dann berichtet er von dem in
verkauft. Würde man mit der Bitte an mich herantreten,
Asien immer gerne zitierten Third-Generation-Problem:
das Geschäft in Nordamerika zu machen, dann würde ich
Die erste Generation baut auf, die zweite nutzt, die dritte
abwinken – aber für den asiatischen Markt ist Melchers,
verschwendet. „Die Gefahr sich auszuruhen, wird auch
auch und vor allem durch seine lange Verbundenheit mit
in der achten Generation nicht kleiner.” Und so sucht er
Asien, Experte.” Und das können dann ganz unterschied-
immer neue Bereiche, in denen das Unternehmen aktiv
liche Produkte werden.
23
24
Leute
16 Jahre in der Stadt
ander Melchers sieht sehr genau hin. Er kennt die Proble-
Aber, Moment mal, er kann gar nicht Klavier spielen? Hat
me des Stadtstaates, weiß um die Gehaltskluft zwischen
er dann noch nicht einmal eines dieser wundervollen In-
Arm und Reich. Doch gerade für sein Unternehmen sieht
strumente (ich gebe zu, ich bin großer Steinway-Fan) bei
er auch die vielen Vorteile, die Singapur bieten kann: ein
sich zu Hause? „Nein, tatsächlich nicht. Meine beiden
stabiles politisches System, keine Korruption, alltägliche
kleinen Mädels – sie sind drei und zwei Jahre alt – wüssten
Sicherheit, gute Infrastruktur und vor allem die zentrale
damit bestimmt einiges anzustellen, aber sicher nichts,
Lage in einer Region, die Herausforderungen und Wahl-
was dem Flügel gut tun würde.” Also keine Musik in der
möglichkeiten bietet. Und die vollen Züge? „Ich gebe zu,
Familie? „Oh doch. Ich spiele Cello. Und jedes Jahr an
meist fahre ich Auto. Doch da wir nur eines haben, nutze
Weihnachten wird zu Hause in Bremen mit der ganzen
ich hin und wieder den Bus oder die MRT. Da ist es zu
Familie Hausmusik gemacht.” Beim Gedanken an Bremen
Rush-Hour Zeiten zwar voll und manchmal fällt eine Bahn
kann dann auch schon mal Heimweh aufkommen. Denn
aus - aber das ist doch nichts im Vergleich zu Jakarta oder
obwohl Alexander Melchers zu Ausbildung – er hat ganz
Manila!” Oder den vielen Ausfällen in Berlin, füge ich in
wie es sich für eine hanseatische Kaufmannsfamilie gehört
Gedanken hinzu.
eine Ausbildung zum Groß- und Außenhandelskaufmann
gemacht – und Studium in Essen und St. Gallen war, und
Marathon und Konzerte
jeweils ein Jahr in Venezuela und Israel gelebt hat: Der
Wenn man schon so lange in einer überschaubaren Stadt
Bremer Freimarkt und verpasste Familienfeste erinnern
wohnt, wird es dann nicht irgendwann langweilig? Oft
auch ihn immer wieder daran, dass man in der Ferne lebt.
höre ich zum Beispiel den Vorwurf, in Singapur gebe es zu
Aber sicher ist es doch auch spannend, einer wachsen-
wenige kulturelle Veranstaltungen. Mit Kultur muss sich
den Metropole beim Großwerden zuzusehen? „Asien hat
der Betreiber der Steinway Gallery ja auskennen, schließ-
mich immer schon interessiert – und Singapur hat sich in
lich finden auch dort von Zeit zu Zeit Konzerte statt. „Zu
den vergangenen 16 Jahren sicherlich stark verändert.
wenig Kultur in Singapur? Ganz und gar nicht! Wer sich
Kultur, Selbstbewusstsein, Architektur – die Stadt ist von
interessiert, findet eher zu viel. Galerien, Ausstellungen,
drei Millionen auf über fünf Millionen Einwohner gewach-
Theater, Musik, Oper. Für jeden ist etwas dabei und ich
sen. Das bringt auch Probleme mit sich: zu wenig Taxis
kann mich oft gar nicht entscheiden!” Natürlich sind die
zu Stoßzeiten, überlastete Bahnen und Busse. Aber viele
Konzerte des Singapore Symphony Orchestras für ihn
Probleme waren auch schon einmal da und kehren nun
ein Muss. Eine gute Gelegenheit, nach dem Büro abzu-
wieder. Als ich damals, Ende ’96 hier ankam, war die At-
schalten. Oder zum Entspannen doch eher Sport? „Ich
mosphäre ähnlich. Die Banker feierten damals zwar noch
bin bis vor drei Jahren jedes Jahr einen Marathon gelau-
am Boat Quay statt am Clarke Quay, aber auch damals
fen …” Ich unterbreche, denn ich kann es immer kaum
waren die Mieten zu hoch und die Autos zu teuer.” Alex-
glauben, dass Menschen sich das in Singapur wirklich
Leute
antun. „Doch, ganz ehrlich. Es war toll. Vier Monate
die Flügel. Sicher würde einer von ihnen liebend gerne in
Vorbereitung, dann der Lauf und wieder zunehmen bis
meinem Wohnzimmer stehen. Alexander Melchers gibt
zur nächsten Vorbereitung. Aber heute liebe ich es, mit
zu bedenken, dass für einen solchen Flügel die Räume
meinen Töchtern zu entspannen – am besten kombi-
dementsprechend ausgestatt sein müssen – geschlossene
niert mit Sport.” Darum sieht man ihn auch schon mal
Türen und Fenster, kein Wasser in der Nähe und vor allem
mitsamt Joggerkinderwagen im Botanischen Garten. Oder
mit Luftentfeuchter. Rät er gerade etwa vom Kauf ab?
im MacRitchie-Reservat: „Ich liebe diese einmalige Struk-
Ist das nicht geschäftsschädigend? „Wir wollen unsere
tur: tropischer Regenwald mitten in der Stadt”. Ich denke
Kunden nicht enttäuschen – und wenn der Flügel inner-
daran, wie lange mein letzter Ausflug in das Reservat
halb eines Jahres anfängt zu rosten, dann ist das eine
her ist – und bekomme gleich ein schlechtes Zu-Wenig-
große Enttäuschug. Lieber sind wir ehrlich und empfehlen
Bewegungs-Gewissen. Also schneller Themenwechsel:
ein anderes, passenderes Modell.”
Sprache. Kann man nach 16 Jahren Singapur eigentlich
Also kein Flügel für mich – nach dem Preis hätte ich
Singlish? „Can? Can not, lah!” Na, das war aber schon
mich eh nicht getraut zu fragen, auch wenn mir vorher
sehr Singlish! „Ich glaube, mittlerweile verstehe ich viele
versichert wurde, dass man für jedes Budget etwas
Ausdrücke und verwende selbst einige. Auch in Mails oder
findet oder sogar ein Klavier mieten kann. Mir bleibt nur,
kurzen SMS in alle Welt. Und wundere mich dann, wenn
mich von Celine Goh, der Managerin der Gallery, in den
auf mein ‘Can?’ nur Fragezeichen zurückkommen.” Und
E-Mail-Verteiler aufnehmen zu lassen: Damit ich zumin-
wie wachsen die Töchter auf? „Im Moment dreisprachig.
dest in Zukunft kein Konzert in der Steinway Gallery ver-
Ihre Mutter ist aus Griechenland und spricht demnach
passen werde.
Griechisch mit ihnen, ich spreche mit ihnen Deutsch und
im Kindergarten wird Englisch gesprochen. Und die Große
nutzt sogar schon ein paar Brocken Chinesisch – aus dem
chinesischen Kindergarten. Mal schauen, was daraus
Christiane Hein
wird,” ist er sich selbst nicht so ganz sicher.
Fotos: Steinway Gallery Singapore
Ein letzter Blick
Bevor ich mich verabschiede, fällt mein Blick nochmal auf
www.deutsche-fernschule.de
z?
t
a
s
in
e
s
d
A uslan
r?
e
d
in
lk
u
h
c
s
G r und
… hier sind Sie richtig!
Schreibt ihr Kind noch Deutsch?
Fit für die Zukunft in nur 20 Minuten täglich mit dem Deutsch Basiskurs
der Deutschen Fernschule, denn – Muttersprache ist Identifikation!
Auf den ersten Kurs erhalten Sie 5%. Ihr Rabatt-Code: SIN2013
Grundschule zum Mitnehmen
 +49 64 41- 92 18 92
 [email protected]
25
26
Tipps
BUCH-TIPP
Sasha visits …
von Shamini Flint
Shamini Flint hat als Rechtanwältin in
für Kinder zwischen zwei und sechs Jahren konzipiert und
Malaysia gearbeitet und ist viel in Asien
schon für Sprachanfänger leicht zu verstehen. Außerdem
gereist. Heute lebt sie mit ihren zwei
bringt Sasha Freude, Farbe und Wissen auch in das Leben
Kindern und Ehemann in Singapur und
von großen Lesern.
schreibt unter anderem Kinderbücher mit
kulturellem Hintergrund. Dazu hat sie eine
Christiane Hein
ganze Reihe kleiner fantastischer Büchlein
veröffentlicht. Die kleine Sasha besucht
mit ihrer Mutter auf 24 Seiten Singapurs
Akttraktionen. So entführt ein Band die
Kleine in den Zoo, ein anderer in die Museen und natürlich darf – ganz Singapur – auch einmal shoppen nicht
fehlen. Dazu gibt es die wundervollen Zeichnungen von
Alpana Ahuja. Und wem Singapur allein nicht genügt,
Sasha visits …
der kann mit Sasha auf die Malediven, nach Mumbai oder
Von Shamini Flint, illustriert von Alpana Ahuja
Kuala Lumpur reisen. Die englischsprachigen Bücher sind
Zwischen 10 und 12 S$ In Englisch oder Mandarin
Luther:
Berlin
Cologne
Dresden
Dusseldorf
Essen
Frankfurt a. M.
Hamburg
Hanover
Leipzig
Munich
Stuttgart
Brussels
Budapest
London
Luxembourg
Shanghai
Singapore
Luther Corporate Services:
Gurgaon Delhi
Kuala Lumpur
Myanmar
Singapore
Doing the right thing
at the right time.
That’s what separates
the best from the rest.
Hits the mark. Luther.
www.luther-lawfirm.com
www.luther-services.com
Aus der Gemeinde
27
Schweizer Innovation vernetzt
Singapur ist ein fruchtbarer Nährboden für neue Ideen
aus Lausanne zum Thema Nutrigenomics vorbereiten und
und Erfindungen. Im Jahr 2012 belegte Singapur den
den von Schweizer Entrepreneurs lancierten globalen
dritten Platz im Global Innovation Index, gleich hinter
Start-up Wettbewerb, SeedstarsWorld, während seines
der Schweiz und Schweden. Eine wachsende Zahl junger
Stopps in Singapur unterstützen. Diese Events verknüpfen
Schweizer Unternehmen wollen ihre Aktivitäten nach Sin-
die Schweizer Jungunternehmen mit dem weitreichenden
gapur ausweiten und dabei von den hervorragenden Rah-
Netzwerk von swissnex und bieten ihnen so eine ideale
menbedingungen profitieren.
Plattform, um ihre Produkte und Dienstleistungen zu prä-
swissnex Singapore hilft Schweizer Hightech Startups durch die Vermittlung von Kontakten in Forschung,
sentieren, neue Investoren zu finden und ihre Visibilität
zu steigern.
Finanzwelt und Regierung und ergänzt so die Tätigkeiten
Zusätzlich hat swissnex eine fribourger Delegation in
des Swiss Business Hubs. swissnex versorgt interessierte
die singapurische Innovationsförderung eingeführt. Dies
Jungunternehmen mit maßgeschneiderten Informationen,
ist insbesondere interessant, da der Kanton Freiburg selbst
realisiert Networking Events und Vorträge, sponsert für die
einen Technologiepark namens „blueFACTORY“, ähnlich
Schweiz relevante Veranstaltungen und organisiert Studi-
dem singapurischen „one-north“, lanciert hat. Swissnex
enreisen für Schweizer Delegationen.
freut sich, einen Vertreter der Hochschule für Wirtschaft
Zum Beispiel lieferte swissnex einem Spin-off der
ETH Lausanne Informationen und Kontaktpersonen im
Fribourg in ihren Reihen zu wissen, welcher die initiierten
Kontakte weiter pflegen wird.
Bereich der Schlaganfallrehabilitation und Zulassung von
Um in Zukunft noch mehr Unterstützung für Schwei-
medizinischen Geräten in Singapur und organisierte, in
zer Start-ups in Singapur leisten zu können, plant
Zusammenarbeit mit einer Schweizer Alumni Gruppe,
swissnex, in Zusammenarbeit mit der Kommission für
einen Entrepreneur Lunch, bei welchem Unternehmer
Technologie und Innovation (KTI) und singapurischen Part-
ihre Erfahrungen bei der Firmengründung in Singapur
nern, die Organisation von Start-up-Camps.
austauschen konnten. Im Juni wird swissnex zudem eine
Präsentation eines Gastprofessors und Spin-off-Gründers
Peter Stutz, Junior Project Manager
Energieeffizienz in der Industrie: Energiemanagement
AHK-Geschäftsreise nach Singapur, 28. – 31. Oktober 2013
In Zeiten knapper fossiler Energieträger und kontinuier-
effizienz in der Industrie – Energiema-
lich steigender Energiepreise wächst weltweit der Bedarf
nagement. Teilnehmende Unternehmen
an innovativen Techniken, die den Energieverbrauch
werden im Vorfeld der Reise durch eine
senken. Leitthema in Singapur, insbesondere in der Rolle
Zielmarktanalyse ausführlich über Potenziale in Singapur
des Vorreiters in der Region, ist daher Energieeffizienz
informiert. Vor Ort, in Singapur, wird am 29. Oktober eine
und Energieeinsparung. Die politische Stabilität, langfris-
ganztägige Fachkonferenz stattfinden, bei der deutsche
tige Planung und transparente Ausschreibungsmethoden
Teilnehmer dem einheimischen Fachpublikum ihr Unterneh-
ergeben verlässliche Geschäftsmöglichkeiten für einheimi-
men sowie ihre Produkte und Dienstleistungen im Rahmen
sche und ausländische Unternehmen. Deutschland genießt
einer eigenen Präsentation vorstellen können.
beim Thema Energieeffizienz einen hervorragenden Ruf –
Durch individuelle Kooperationsgesprächen mit poten-
Singapur bietet deutschen Unternehmen gute Absatzchan-
ziellen Partnerunternehmen und Entscheidern im Zielland
cen und Potenziale für Geschäftsaktivitäten.
wird der erste Schritt eines erfolgreichen Markteinstiegs
Unter der Dachmarke „Energieeffizienz – made in
vorbereitet.
Germany“ wurde die Exportinitiative Energieeffizienz durch
Wenn Ihr Unternehmen im Bereich Energieeffizienz in
die Bundesregierung unter Federführung des Bundesminis-
der Industrie/Energiemanagement aktiv ist oder Sie Inter-
teriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi) eingerich-
esse an diesem Thema haben, kontaktieren Sie bitte Frau
tet. Im AHK-Geschäftsreiseprogramm werden deutsche
Naomin Tan, [email protected] oder te-
Anbieter von Technologien, Produkten und Dienstleistun-
lefonisch: +65 6433 5341.
gen im Kontext Energieeffizienz bei der Erschließung neuer
Für aktuelle Informationen der AHK Singapur, Veran-
Märkte unterstützt. Weltweit werden diese Geschäftsreisen
staltungen oder Mitgliederinformationen sehen Sie sich
von den zuständigen Auslandshandelskammern (AHKs) or-
bitte unsere Webpage an: www.sgc.org.sg oder melden
ganisiert und durchgeführt.
sich bei uns: [email protected] Gerne stehen wir Ihnen für
In der Zeit vom 28. – 31. Oktober 2013 organisiert die
AHK Singapur eine AHK-Geschäftsreise im Bereich Energie-
Fragen zur Verfügung.
Eva Puchala, Leiterin Handelsförderung/ DEinternational
swissnex Singapore
60 Biopolis Street
#01-01/02 Genome
Singapore 138 672
Tel: +65 6774 9360
[email protected]
www.swissnexsingapore.org
/swissnexsingapore
@swissnexSG
/swissnexsingapore
28
Aus der Gemeinde
Naturwissenschaften auf hohem Niveau und
mit Spaß lernen – MINT an der GESS
Was ist eigentlich ein Aktivlautsprecher? Wie funktioniert
tischen und logischen Problemen und Tüfteleien auf der
ein Laser? Wie verpacke ich einen Raspberry Pi? Und wie
Spur sind. Dies geschieht parallel zum Mathematikunter-
hören wir überhaupt? Alles Fragen, die in der MINT (Ma-
richt der Stammklasse.
thematik-Informatik-Naturwissenschaften-Technik) Gruppe
In diesem Schuljahr hat die GESS ein weiteres Pro-
an der German European School Singapore (GESS) unter-
gramm für die Begabtenförderung in den MINT-Wissen-
sucht werden. Die Förderung besonders leistungsstarker
schaften in der Mittelstufe eingeführt. Auch hier findet
Schüler in den Naturwissenschaften ist in letzter Zeit in
der experimentell ausgerichtete Unterricht vormittags in
den Blickpunkt gerückt und GESS bietet unterschiedliche
der regulären Schulzeit statt, so dass die Schüler die ver-
Angebote im MINT-Bereich an.
säumten Inhalte des Klassenunterrichts eigenverantwort-
In der Grundschule gibt es seit drei Jahren die Ma-
lich nachholen müssen.
thepiraten: Eine ausgewählte Gruppe von Grundschülern,
Die Bedeutung und Struktur von Formeln besser ver-
die wöchentlich für eine Stunde ganz eigenen mathema-
stehen, Projektabläufe selbstständig organisieren und
Arbeitspakete schnüren; das kann schön anstrengend
sein. Immer wieder werden alle Kompetenzen gebraucht,
wenn es mal nicht weitergeht – jeder kann und soll seine
Stärken einbringen. Und wer gedacht hat, dass Mädchen
Physik langweilig finden – die MINT-Programme beweisen
das Gegenteil!
André Beinert, Leiter der Deutschen Sektion GESS
Fotos: GESS
Aus der Gemeinde
29
Reisesegen
Möge dein Weg
Ob Sie sich in den nächsten Tagen und Wochen auf
dir freundlich entgegenkommen,
den Weg in den Urlaub machen oder ob Sie zurückzie-
möge der Wind
hen in die Heimatländer oder weiterziehen zur nächs-
dir den Rücken stärken.
ten Station Ihres Auslandsaufenthaltes, Gott möge Sie
Möge die Sonne
schützend in seiner Hand halten.
dein Gesicht erhellen
und der Regen um dich her
Ihr Pfarrer Hans-Joachim Fogl
die Felder tränken.
Und bis wir uns wiedersehen,
halte Gott dich schützend in seiner Hand.
Gott möge bei dir
auf einem Kissen ruhen.
Deine Wege
mögen dich aufwärts führen,
freundliches Wetter
begleite deinen Schritt.
Und mögest du
längst im Himmel sein,
wenn der Teufel bemerkt
dass du nicht mehr da bist.
Und bis wir uns wiedersehen,
halte Gott dich schützend in seiner Hand.
Gottesdienste im Juni / Juli
Sonntag, 02. Juni, 10:30 Uhr
Eucharistiefeier & Kinderkirche
Sonntag, 09. Juni, 10:30 Uhr
Eucharistiefeier
Deutschsprachige
Katholische Gemeinde
St. Elisabeth
Pfarrer Hans-Joachim Fogl
1B Victoria Park Road
Singapore 266480
Tel: 6465 5660
Fax:6465 5661
HP: 9731 1266
[email protected]
www.dt-katholiken.sg
Gottesdienstort
Maris Stella Convent
49D Holland Road
Singapore 258852
Sonntag, 16. Juni, 10:30 Uhr
Eucharistiefeier & Fairwell
Letzter Gottesdienst vor den Sommerferien
Im Juli finden keine deutschsprachigen Gottesdienste statt. Bitte besuchen Sie die lokalen Gemeinden
(www.veritas.org.sg). Erster Gottesdienst nach der
Sommerpause ist am 4. August um 10:30 Uhr in
Maris Stella.
(irischer Reisesegen)
Sommerwunsch
Ich verschwende meine Zeit. Ich teile sie aus
Unsere Gemeinde bereitet sich
mit vollen Händen.
auf die Sonmmerpause vor,
„Hier“, rufe ich und werfe die Minuten
wir abschieden uns von denen,
zum Fenster hinaus.
die in Urlaub fahren oder hierbleiben,
Vergnügt streue ich die Stunden in den Wind.
die aus Singapur wegziehen und
Ich wünsche mir Momente, in denen meine Gedanken
Ihnen allen wünsche ich ein gutes Gelingen und
eine Pause machen.
eine Atempause.
ein neues Zuhause suchen.
Den Wolken hinterher. Über Häuser, Bäume,
Wiesen und Berge.
Ihre Pfarrerin Lidia Rabenstein
Ferne Länder besuchen, das Meer überqueren,
den Horizont erkunden
und wie Kinder nach den Sternen greifen.
Gottesdienste im Juni
Ich wünsche mir, dass der Sommerwind mich erinnert:
Der Atem Gottes durchdringt die Erde und belebt
sie mit seiner Liebe.
Er ist um mich und in mir. In seiner Liebe lebe ich.
Am Abend schaue ich dem Tag ins Gesicht und siehe:
Es ist gut.
Sonntag, 2. Juni, 16:30 Uhr
Verabschiedung von Gemeindemitgliedern
mit Gospelchor und Kindergottesdienst, ORPC
Sonntag, 16. Juni, 16:30 Uhr
Gottesdienst mit Abendmahl
und Kindergottesdienst, ORPC
So segnet Gott Abend und Morgen
und schenkt uns Tag für Tag.
Sommerpause bis einschließlich 11. August
Deutschsprachige
Evangelische Gemeinde
Pfarrerin Lidia Rabenstein
4, Angklong Lane
#01-09 Faber Garden
Singapore 579979
Tel: 6457 5604
Fax: 6457 3845
[email protected]
www.orpc.org.sg
Gottesdienstort
Orchard Road
Presbyterian Church
3 Orchard Road
Singapore 238825
Dhoby Ghaut MRT Station
30
French Wines & Champagne French Wines & Champagne Exclusively for Impulse readers Exclusively for Impulse readers WeWe
are
pleased to offer you: are pleased to offer you: 1 bottle
for
12
(even
mixed) 1 bottle for 12purchased
purchased (even
mixed) FreeFree
delivery
only(even
(even
mixed) deliveryfor
for66bottles
bottles only
mixed) Please
drop
anemail
email to
latest
offer Please
drop
ususan
toget
getthe
the
latest
offer Email:
[email protected] Email: [email protected] Tel: 9643 2204 Tel: 9643 2204 German Association – Deutsches Haus
31
Neues Vorstandsteam
der German Association
Während seiner jährlichen Hauptversammlung am
22. April wählte die German Association einen
neuen Vorstand. Zwei Mitglieder verließen den
Vorstand, unter anderem Schatzmeister Robert
Dahlems, der aus beruflichen Gründen keine Zeit
mehr für die Arbeit in der Association findet.
Dieter Gumpert wurde einstimmig wieder als
Präsident gewählt und an seiner Seite formierte
sich ein achtköpfiges Vorstandsteam, das sich
folgendermaßen zusammensetzt:
Präsident:
Dieter Gumpert
Vize-Präsidentin:Maren Schlichting-Nagel
Schriftführerin: Ute Hollinde-Steininger
Schatzmeister:
Benedikt Machens
Beisitzer: Claudia Kambach, Dieter Knoblich, Pia Machens, Christian Nagel
Dieter Gumpert ist 71 Jahre alt, in Hamburg geboren und
Claudia Kambach kann sich noch sehr gut erinnern,
lebt seit bereits 51 Jahren in Singapur. Sein Engagement
als sie neu in Singapur war und die ersten Auslandser-
für die deutsche Gemeinschaft in Singapur ist bemerkens-
fahrungen machte. Den „Newcomer-Coffee-Morning“
wert: So war er Mitbegründer der Deutschen Schule, ist
hat die Pharmazeutisch-Technische Assistentin damals als
seit 1962 Mitglied der German Association und war mit
nette Begrüßung empfunden: Ein Grund dafür, dass sie
Unterbrechung acht Jahre lang ihr Präsident. Auch seine
sich heute aktiv für diese Veranstaltung einsetzt. Claudia
Hobbys, nämlich Golf- und Skatspielen, verbindet er mit
ist 46 Jahre alt und lebt mit ihrem Mann und ihren beiden
seinem Einsatz für die deutsche Gemeinschaft und organi-
Kindern seit 2009 in Singapur.
siert Spielabende und Turniere.
Mit kurzen Unterbrechungen lebt der 54-jährige
Auf einem Obsthof in Stade aufgewachsen, blieb die
Dieter Knoblich seit 1996 in Singapur und ist Chef des
43-jährige Maren Schlichting-Nagel ihren Wurzeln treu
Unternehmens Piller SEA Pte Ltd. Immer wieder hat es ihn
und studierte Gartenbau in Hannover. Nach einem drei-
zurück nach Singapur gezogen, was vielleicht an dem viel-
einhalb-jährigen Aufenthalt in Vietnam lebt sie mit ihrem
fältigen Essensangebot liegt, das er sehr schätzt. Seit zwei
Mann und Sohn seit Sommer 2010 in Singapur. Sie enga-
Jahren ist er Mitglied der German Association, spielt dort
giert sich sowohl in der German Association, wo sie seit
häufig Doppelkopf und tanzt gerne.
2012 im Vorstand aktiv ist und auch an der German European School Singapore.
In Siegburg aufgewachsen hat die 43-jährige Pia
Machens bereits Auslandserfahrungen in Hong Kong und
Schriftführerin der German Association war Ute Hol-
Den Haag gesammelt. Dort hat die Grund- und Haupt-
linde-Steininger schon einmal und gehört daher zu den
schullehrerin auch in ihrem Beruf gearbeitet. Seit Juli 2012
erfahrenen Mitgliedern im neuen Vorstandsteam. Sie lebt
lebt Pia gemeinsam mit ihrem Mann Benedikt und ihren
gemeinsam mit ihrem Mann seit 2008 in Singapur und ar-
beiden Kindern in Singapur. Eine engere Zusammenarbeit
beitet im ARD Hörfunkstudio Südostasien. In ihren Augen
aller deutschsprachigen Institutionen in Singapur hält sie
ist die German Association für viele Deutsche ein „kleines
für sinnvoll.
Stückchen Heimat“.
Für Christian Nagel bietet Singapur den richtigen Mix
Benedikt Machens ist 44 Jahre alt und lebt in Sieg-
aus Grün und modernem Städtebau mit guter Infrastruk-
burg, wenn er nicht gerade zweieinhalb Jahre in Hong
tur und guten Möglichkeiten für Kurztrips in die Region
Kong, drei Jahre in Norwegen, sechs Jahre in Den Haag
Südostasien. Seit Februar 2010 nutzt er diese Vorteile
oder seit Juli 2012 in Singapur weilt. Er arbeitet für BHP
gemeinsam mit seiner Frau Maren und seinem Sohn. Als
Billiton und ist für den Einkauf und Verkauf strategischer
Head of Marketing und Sales Excellence arbeitet er bei
Rohstoffe verantwortlich. Seinen Einsatz für die German
Bayer CropScience.
Association begründet er damit, dass ein Verein nur durch
das Engagement seiner Mitglieder bestehen kann.
Dr. Petra Bracht Foto: Mike Lüttig
Das neue Vorstandsteam der German
Association
Unten v.l.:
Ute Hollinde-Steininger,
Dieter Gumpert,
Maren Schlichting-Nagel,
Benedikt Machens
Oben v.l.:
Pia Machens,
Christian Nagel,
Claudia Kambach,
Dieter Knoblich
32
61A Toh Tuck Road • Singapore 596300 • Tel: +65 6467 8802 • Fax: +65 6467 8816 • E-Mail: [email protected]
Das Sekretariat ist Montag bis Freitag jeweils von 09:30 bis 12:30 Uhr geöffnet.
www.germanclub.org.sg
V o r t r ä g e ı T o u r e n ı V e r a n s ta lt u n g e n
Herzlich willkommen bei der German Association. Wir sind für Sie
da: Lernen Sie Singapur kennen, entspannen Sie gemeinsam mit
hängig von Alter, Fitness, mit oder ohne Vorkenntnisse.
Freunden, werden Sie aktiv für andere! Die German Association ist
Montags, 3., 10. und 17. Juni, 09:00 bis 10:00 Uhr bzw. 10:00
für die deutschsprachige Community in Singapore zu einer festen
bis 11:00 Uhr – mit Alexandra Stange.
Größe geworden: Ob Touren, Vorträge oder Stammtische – wir
vertreiben das Heimweh!
Bitte melden Sie sich unter Angabe Ihrer Mobiltelefon-Nummer für
alle Veranstaltungen per E-Mail unter [email protected] an.
Mitglieder haben bei der Anmeldung Vorrang.
Veranstaltungen in englischer Sprache werden entsprechend vermerkt.
Anmeldeschluss ist im Allgemeinen eine Woche vor der Veranstal-
■■ Pilates
Der Kurs vermittelt einen Einblick in das von Joseph Pilates entwickelte ganzheitliche Bewegungskonzept für Einsteiger und
Fortgeschrittene auf der Matte – mit Susanne Kitzeder.
Freitags, 7. und 14. Juni, 10:00 bis 11:00 Uhr bzw. 11:00 bis
12:00 Uhr im Klubhaus, 61A Toh Tuck Road
■■ „Führerschein für Singapur“ mit Claudia Klaver
tung. Absagen müssen gleichfalls spätestens eine Woche vor der
Claudia Klaver bereitet Sie auf den „Basic Theory Test“ vor, den
Veranstaltung erfolgen.
jeder Expat bestehen muss, um einen Singapurer Führerschein
Wenn nicht anders vermerkt sind Gäste bei den Veranstaltungen
zu bekommen! In dem Seminar erhalten Sie praktische Tipps,
herzlich willkommen.
werden mit den Verkehrsregeln vertraut gemacht und gehen
Die German European School Singapore hat vom 22. Juni bis zum
alle Testfragen durch.
11. August 2013 Sommerferien.
Samstag, 8. Juni, 10:00 bis 13:30 Uhr im Klubhaus, 61A Toh
Tuck Road.
Juni 2013
Regelmäßige Treffs
■■ Coffee-Morning
Bei einer Tasse Kaffee gemütlich in netter Runde in den Tag
Das Seminar wird auf Englisch gehalten.
■■ After-Work-Treff
Zum Wochenausklang bei lustigen Anekdoten und entspannten
Gesprächen zusammensitzen. Jeden 2. Donnerstag im Monat.
Donnerstag, 13. Juni, 19:30 Uhr auf der Terrace im Hollandse
Club, 22 Camden Park, (S 299814)
■■ Newcomer-Coffee-Morning
starten!
Neu in Singapur? Lust, neue Leute kennen zu lernen und neue
Mittwochs, 5., 12., 19. und 26. Juni, 10:00 Uhr im Klubhaus,
Kontakte zu knüpfen? In entspannter Runde möchten wir allen
61A Toh Tuck Road
deutschsprachigen Neuankömmlingen einen guten Start mit
■■ Zwergentreff
Die Zwerge zusammen mit ihren Müttern oder Vätern treffen
sich im Klubhaus.
Mittwochs, 5., 12., 19. und 26. Juni, 10:00 bis 12:00 Uhr im
Klubhaus, 61A Toh Tuck Road
■■ Yoga
Yoga entspannt, gibt Energie, sorgt für Beweglichkeit und kräftigt den Körper. Im Mittelpunkt steht dabei die Harmonisierung
von Körper, Geist und Seele. Yoga ist für jeden geeignet, unab-
Gratis-Informationen bei Kaffee und Kuchen anbieten.
Montag, 17. Juni, 10:00 bis 12:00 Uhr im Klubhaus, 61A Toh
Tuck Road
■■ Foto-Stammtisch
Freunde der Fotografie treffen sich jeden 3. Dienstag im Monat
zu einem Foto-Stammtisch mit der Fotografin Sabine Fink
(www.fifophoto.com).
Dienstag, 18. Juni, ab 19:00 Uhr im Blujaz Cafe, 12 Bali Lane,
(S 189848)
German Association – Deutsches Haus
■■ Literatur-Treff
■■ Naturführung „Bukit Timah Nature Reserve“
In Bücher versinken, sich in andere Welten träumen, Fiktion
mit Robert Heigermoser
erleben – jeden Monat neu, immer am 3. Donnerstag im
Dienstag, 11. Juni, 09:00 bis 11:30 Uhr
Monat.
Treffpunkt: Visitor Centre, Bukit Timah Nature Reserve
Donnerstag, 20. Juni, 10:30 bis 12:30 Uhr im The Book Café,
Im „Bukit Timah Nature Reserve“ nahe dem Stadtzentrum befin-
20 Martin Road #01-02, (S 239070)
det sich auf 164 Hektar das letzte größere zusammenhängende
Stück Primärregenwald Singapurs. Wie bei allen Ökosystemen in
Äquatornähe findet man auch hier eine schier unglaubliche Ar-
■■ „Kinderflohmarkt für Kinder- und Babysachen“
tenvielfalt – so ist das Reservat zum Beispiel Heimat von zirka 900
der German Association
Pflanzenarten. Neben Hintergrundinformationen zum Ökosystem
Samstag, 1. Juni, 09:00 bis 12:30 Uhr
erfahren Sie viel Wissenswertes über Tier- und Pflanzenarten und
Treffpunkt: Klubhaus, 61A Toh Tuck Road
die Anpassung an ihre Umwelt.
Alles rund ums Kind – durchforste dein Kinderzimmer und
komme zu uns um deine Sachen anzubieten! Kinderklamotten,
Spielzeug, Kaffee, Kuchen und vieles mehr. Platzreservierung
nur gegen Voranmeldung – mit Einstellgebühr!
■■ „Old World Charme of Balestier“ Bustour
mit Diana Chua
Mittwoch, 5. Juni, 09:00 bis 13:00 Uhr
Treffpunkt: Carpark Newton Circus Food Centre (S 229491)
Diana Chua führt uns entlang der Balestier Road und ihren Nebenstraßen in das Singapur der 60er und 70er Jahre. Wir besichtigen
Juli 2013
Das Klubhaus der German Association ist vom 1. Juli – 26. Juli
2013 geschlossen, ausgenommen mittwochs.
Regelmäßige Treffs (Informationen siehe Juni)
■■ Coffee-Morning
unter anderem den Tua Pek Kong Tempel, ein altes Filmstudio und
Mittwochs, 3., 10., 17., 24. und 31. Juli, 10:00 Uhr im Klub-
die „Sun Yat Sen Nanyang Memorial Hall“, wo der von China und
haus, 61A Toh Tuck Road
Taiwan als Gründer des modernen Chinas verehrte Sun Yat Sen bei
■■ Zwergentreff
einigen Singapurbesuchen Anfang des 20. Jahrhunderts wohnte
Mittwochs, 3., 10., 17., 24. und 31. Juli, 10:00 bis 12:00 Uhr
und das heute ein Museum ist. Zusätzlich kommen wir an vielen
im Klubhaus, 61A Toh Tuck Road
sehr schönen Shophäusern mit zum Teil noch alten Gewerben
vorbei.
Die Tour findet in englischer Sprache statt.
■■ „Kinderleicht Indonesisch Kochen“
■■ After-Work-Treff
Donnerstag, 11. Juli, 19:30 Uhr auf der Terrace im Hollandse
Club, 22 Camden Park, (S 299814)
■■ Foto-Stammtisch
mit Suprimi Antoni – in einer modernen Showküche
Dienstag, 16. Juli, ab 19:00 Uhr im Blujaz Cafe, 12 Bali Lane,
Donnerstag, 6. Juni, ab 10:00 Uhr
(S 189848)
Treffpunkt: Bishan, nahe Marymount MRT (CC16)
So vielfältig wie die Natur, Kultur und Menschen Indonesiens ist
auch die Küche des Landes. Gemeinsam mit allen Teilnehmern wird
nach traditionellen Rezepten vorbereitet, geschnippelt, gemörsert,
gewürzt, gekocht und gegessen.
33
34
German Association – Deutsches Haus
Ganzjährig
■■ Chinesisch mit Jane Wang
Start: Montag 19., Dienstag 20. bzw.
August 2013
Feiertage im August: 8. August (Hari Raja Puasa),
9. August (National Day)
Mittwoch 21. August 2013
Treffpunkt: Klubhaus, 61A Toh Tuck Road
Möchten Sie die chinesische Sprache erlernen oder haben schon
einmal angefangen und möchten nun weitermachen? Dann sind
Sie bei unseren Kursen genau richtig:
Beginners I: montags 10:50 bis 12:20 Uhr oder mittwochs 09:00
bis 10:30 Uhr
Regelmäßige Treffs (Informationen siehe Juni)
■■ Coffee-Morning
Mittwochs, 7., 14., 21. und 28. August, 10:00 Uhr im Klubhaus, 61A Toh Tuck Road
■■ Zwergentreff
Beginners II: dienstags 09:15 bis 10:45 Uhr
Mittwochs, 7., 14., 21. und 28. August, 10:00 bis 12:00 Uhr im
Elementary: montags 09:15 bis 10:45 Uhr
Klubhaus, 61A Toh Tuck Road
Intermediate:mittwochs 10:30 bis 12:00 Uhr
(7 Unterrichtseinheiten pro Kursus)
Nähere Information dazu erhalten Sie im Sekretariat.
■■ Chinesisch mit Kefei Shan
Start: Dienstag 20. bzw. Donnerstag 22. August 2013
Treffpunkt: Klubhaus, 61A Toh Tuck Road
Die deutschsprechende Chinesisch-Lehrerin, Kefei Shan unterrich-
■■ After-Work-Treff
Donnerstag, 15. August, 19:30 Uhr auf der Terrace im Hollandse Club, 22 Camden Park, (S 299814)
■■ Literatur-Treff
Donnerstag, 15. August, 10:30 bis 12:30 Uhr im The Book
Café, 20 Martin Road #01-02, (S 239070)
■■ „Führerschein für Singapur“ mit Claudia Klaver
tet abends.
Samstag, 17. August, 10:00 bis 13:30 Uhr im Klubhaus, 61A
Nach den Sommerferien fängt ein neuer Anfänger-Kurs an.
Toh Tuck Road.
Beginners II: donnerstags 19:45 bis 21:15 Uhr
Das Seminar wird auf Englisch gehalten.
Beginners III: dienstags 19:45 bis 21:15 Uhr
(7 Unterrichtseinheiten pro Kursus)
Nähere Information dazu erhalten Sie im Sekretariat.
■■ Englische Konversation mit OiLeng Gumpert
Start: Dienstag 20. bzw. Freitag 16. August 2013
Treffpunkt: Klubhaus, 61A Toh Tuck Road
■■ Foto-Stammtisch
Dienstag, 20. August, ab 19:00 Uhr im Blujaz Cafe, 12 Bali
Lane, (S 189848)
■■ Yoga
Montags, 19. und 26. August, 09:00 bis 10:00 Uhr bzw.
10:00 bis 11:00 Uhr – mit Alexandra Stange.
Mittelstufe I: dienstags 08:45 bis 10:10 Uhr und
donnerstags 08:45 bis 10:10 Uhr
Donnerstags, 22. und 29. Juni, 10:00 bis 11:00 Uhr bzw. 11:00
Mittelstufe II: dienstags 10:15 bis 11:40 Uhr und
bis 12:00 Uhr im Klubhaus, 61A Toh Tuck Road
donnerstags 10:15 bis 11:40 Uhr
Fortgeschritten I: dienstags 11:45 bis 13:10 Uhr und
freitags 10:00 bis 11:25 Uhr
(26 Unterrichtseinheiten pro Kursus)
Fortgeschritten II:Freitags 08:00 bis 09:50 Uhr
(14 Unterrichtseinheiten pro Kursus)
Weitere Informationen und Anmeldung an:
[email protected], Mobile 9663 6457
■■ Pilates
■■ Newcomer-Coffee-Morning
Montag, 26. August, 10:00 bis 12:00 Uhr im Klubhaus, 61A
Toh Tuck Road
German Association – Deutsches Haus
■■ „Hari Raya Puasa” Walking Tour durch Geylang
■■ „Kinderleicht Indonesisch Kochen“
mit Chaqa
mit Suprimi Antoni
Montag, 5. und Dienstag, 6. August,
Donnerstag, 29. + Freitag, 30. August, jeweils ab 10:00 Uhr
jeweils 19:30 bis 22:00 Uhr
Treffpunkt: Klubhaus, 61A Toh Tuck Road
Treffpunkt: MRT-Station Paya Lebar (EW8), am Ausgang A
So vielfältig wie die Natur, Kultur und Menschen Indonesiens ist
vor der Kontrollstation, 30 Paya Lebar Road,
auch die Küche des Landes. Gemeinsam mit allen Teilnehmern wird
Singapore 409006
nach traditionellen Rezepten vorbereitet, geschnippelt, gemörsert,
Das „Geylang Serai Light Up“ aus Anlass des Endes des Fastenmo-
gewürzt, gekocht, gegessen und abgespült.
nats Ramadan am 8. August 2013 ist für die Muslime in Singapur
genauso wichtig wie die Weihnachtsmärkte in Deutschland für die
■■ Naturführung „Tree Top Walk“
Deutschen. Die Straßen von Geylang Serai, Sims Avenue, Changi
mit Robert Heigermoser
Road und Joo Chiat Road laden mit Basar-Atmosphäre, Lichtern,
Samstag, 31. August, 09:00 bis 12:00 Uhr
Gerüchen und Gesang zu einem Besuch ein. Im Rahmen dieser
Treffpunkt: Parkplatz Venus Drive (Ecke Venus Drive und
Walking Tour wird unser Tour-Guide Chaqa Sie in die Kultur und
Upper Thomson Road)
die wahre Bedeutung des Ramadan einführen. Wir bieten diese
Diese Wanderung zum Tree Top Walk ist eine der beliebtesten
Tour an zwei Tagen an.
Wanderungen im Central Catchment Nature Reserve. Von lichtdurchfluteten Lichtungen überwuchert von Resamfarnen, über
■■ „Liechtenstein – The Princely Collections“
den großzügigen Schatten majestätischer Terentangbäume, hin zu
im National Museum of Singapore mit Maren Dreyer
dichtem Buschwerk aus Pionierpflanzen wie Dillenia, kann man Se-
Dienstag, 20. August, 10:00 bis 11:00 Uhr
kundärwälder in ihren verschiedenen Wachstumsstadien erleben.
Treffpunkt: Eingangshalle des National Museum of
Die schwül-feuchte Luft und die Begleitmusik der Zikaden sorgen
Singapore, 93 Stamford Road, Singapore 178897
für das richtige Regenwaldfeeling.
Die Sammlungen der Fürsten von und zu Liechtenstein umfassen Hauptwerke europäischer Kunst aus fünf Jahrhunderten und
gehören zu den bedeutendsten Privatsammlungen der Welt. 91
Exponate daraus zeigt das National Museum of Singapore vom 27.
lungsstücke näherbringen.
■■ „Wet Market“ Rundgang mit Suprimi Antoni
Mittwoch, 28. August, 10:00 bis 12:00 Uhr
Treffpunkt: MRT Little India (NE7), Buffalo Road Ausgang.
Als Vorbereitung für „Kinderleicht Indonesisch Kochen” erkunden
wir gemeinsam mit Suprimi Antoni einen ‚Wet Market‘ und lernen
die Vielfalt an Gewürzen, Obst- und Gemüsesorten und vieles
mehr kennen.
KLEINANZEIGEN
Juni bis 29. September 2013. Maren Dreyer wird uns die Ausstel-
Australia Expat Travel
can help build your best ever holiday. Local knowledge.
Plan with no headaches. Good variety of information. Ask
about our range of suggested itineraries to give you some
ideas of what is possible.
Ph: +61 3 5221 0186, [email protected],
www.ausxpattravel.com.au
Naturheilpraxis
mit Homeopathy, Magnetfeld- Resonanz, Schuesslersalzen.
Erfolgreich bei Allergien und Behandlung von Kindern, Seit
10 Jahren bewaehrt in Singapur.
Tel. 6734 6440 oder 9630 8890,
www.sanatio.net
35
36
Treffpunkte
Badminton Bowling Edelgard Fullgraf
6469 3614
Dorothee Adams
9185 4987
[email protected]
Coffee Morning Jeden Mittwoch im Clubhaus, 10:00 – 12:30 Uhr
Das „Team“ lädt zum Kennenlernen oder zu
gemeinsamen Veranstaltungen ein. „Alt“ und „Neu“ trifft sich im Clubhaus.
Kommen Sie einfach vorbei oder rufen Sie vorher im Club an!
Drachenboot Training Katharina Schaps
[email protected] .com
www.germandragons.sg
Fußball Jörg Kühn [email protected]
www.gas-sg.com
Golf (German-Swiss Golf Club) Dieter Gumpert
9820 0446
6510 3544, 8126 6267
9754 1907
[email protected]
Handball
Rocky Glossner
9727 6717
[email protected]
Skat Dieter Gumpert
9754 1907
[email protected]
Volleyball Edelgard Fullgraf
6469 3614
Vorbereitung auf die
Claudia Klaver
[email protected]
Dorothee Adams
9185 4987
theoretische Führerscheinprüfung
Wir machen Musik „Posaunenchor Singapur“[email protected]
Zwergentreff Jeden Mittwoch von 10:00 bis 12:00 Uhr im Clubhaus
[email protected]
„Neue“ sind bei allen „Treffpunkten“ herzlich willkommen.
Bücherei
Die Bücherei der GESS am Main Campus, 72 Bukit Tinggi Road, steht den Mitgliedern der German Association Montag bis Freitag von 07:45 bis 16:30 Uhr zur Verfügung.
Gebühren für Mitglieder der German Association: keine.
Es muss eine Kaution von S$ 100 hinterlegt werden.
Die German Association, Herausgeber der »Impulse«, wird unterstützt von:
37
Englische Konversation 2013 (August – November)
In kleinen Gruppen (nicht mehr als 6 Teilnehmer) und mit viel Spaß @ German Association – Deutsches Haus
Bei Bedarf können Erklärungen in Deutsch gegeben werden.
Mittelstufe I
Dienstag – 08:45 – 10:10
Beginn: 20. August 2013 Donnerstag – 08:45 – 10:10
Ende: 26. November 2013 26 Unterrichtseinheiten Kosten: S$ 1,196.00
Mittelstufe II
Dienstag – 10:15 – 11:40
Beginn: 20. August 2013 Donnerstag – 10:15 – 11:40
Ende: 26. November 2013 26 Unterrichtseinheiten Kosten: S$ 1,196.00
Fortgeschritten I
Dienstag – 11:45 – 13:10
Beginn: 20. August 2013 Freitag – 10:00 – 11:25
Ende: 26. November 2013
26 Unterrichtseinheiten Kosten: S$ 1,196.00
Ende 22. November 2013 14 Unterrichtseinheiten Kosten: S$ 644.00
Fortgeschritten II
Freitag – 08:00 – 09:50
Beginn: 16. August 2013 Es findet kein Unterricht in den Schulferien der GESS und an Feiertagen statt. Nach Beendigung des Kurses wird ein Zertifikat erteilt.
Ort:
German Association – Deutsches Haus 61A Toh Tuck Road Singapore 596300 Telefon: 6467 8802
Bus Services 77 & 173 halten vor dem Haus.
Tutor:
OiLeng Gumpert, RSA Cert TESOL (London)
Information und Anmeldung:
E-Mail: [email protected] Handy: 9663 6457
oder kommen Sie zu einem Gespräch (Konferenz-Zimmer 3. Etage) am Donnerstag, 22. August 2013 zwischen 09:30 und 11:30
Sie leiden unter einer
Sportverletzung?
Sie haben Nacken- oder
Rückenschmerzen?
Körperlich Beschwerden
schränken Sie ein?
Wir können Ihnen helfen!
Unser Service:
Allgemeine Physiotherapie
Sport Physiotherapie
www.physioactive.sg
[email protected]
Rückenschule
Manuelle Therapie
Sport Massage
Women’s Health
Rehabilitation
Podologie
Core Stabilität Gruppen
Pilates
Yoga
Abnehmprogramme
Personal Training
Ich geh’ zu meinem Counselor (Psychotherapeuten)!
Wann hilft Counseling (Psychotherapie)?
Stress, Angst, Selbstzweifel, Trauer kann brutal zuschlagen
in Form von Depressionen, Zwängen, Panikattacken,
Wutanfällen, Schuldgefühlen, Psychosen, Störungen der
Persönlichkeit, Suchtproblemen, Ess- und Schlafstörungen,
unerklärlichen chronischen Schmerzen, Partnerschaftsproblemen oder Familienkonflikten.
Wenn sich diese Probleme nicht mehr so einfach aus der
Welt schaffen lassen und das Leiden so stark geworden ist,
daβ etwas geschehen muss, dann kann der professionelle
Counselor helfen.
Um Hilfe zu bitten ist kein Zeichen von Schwäche, sondern
eine gesunde Haltung! Wenden Sie sich vertrauensvoll an:
Camden Medical Centre
One Orchard Boulevard
#11-05
Tel: 6235 2647
6 Raffles Quay
#20-01
Tel: 6438 0162
Counseling & Hypnotherapy Hub
#03-02E SIME DARBY CENTRE
896 Dunearn Road
Singapore 589472
Tel: (65) 818 22 637
Web: www.CHH.com.sg
38
Erich’s ...
R
WÜRSTELSTAND UND
BACKSTUBE
Die letzte Currywurst vor dem Äquator
Am “Strassenmarkt” in
CHINATOWN
Hier könnte Ihre
Werbung stehen!
Kontaktieren Sie uns unter
[email protected]
Täglich von 15.00 bis 22.00 Uhr
Kiosk No. 2 & 3
Trengganu Street an der Ecke zur Sago Street
9627 4882
Email: [email protected]
www.wuerstelstand.blogspot.com
www.backstube.sg
www.chinatown.org.sg
ORIGINAL ÖSTERREICHISCHES BROT
Schwarzbrot, Graubrot, Mehrkornbrot, Brezel, Dinkelspitz, Semmeln
BESTE DEUTSCHE WURST SPÄZIALITÄTEN
Currywurst, Leberkäse, Käsekrainer,
Sauerkraut, Kartoffelbrei, Knax Gurken und mehr
This could be your advertisement!
Contact us
[email protected]
Deutschsprachige Institutionen und Organisationen
Nachfolgend geben wir Ihnen eine Auswahl deutschsprachiger Institutionen
und Organisationen in Singapur. Eine komplette Liste finden Sie auf unserer
Webseite unter www.impulse.org.sg.
Botschaft der Bundesrepublik Deutschland
(Embassy of the Federal Republic of Germany)
H.E. Ms. Angelika Viets, Ambassador
50 Raffles Place, #12-00 Singapore Land Tower, Singapore 048623
Tel: 6533 6002, Fax: 6533 1132, [email protected], www.sing.diplo.de
www.discover-germany.sg
Singaporean-German Chamber
of Industry and Commerce (SGC)
25 International Business Park, #03-105 German Centre,
Singapore 609916
[email protected]
www.sgc.org.sg
Klaus G. Borig
President
Dr. Tim Philippi
Executive Director
Tel:
Fax:
6433 5330
6433 5359
German Association – Deutsches Haus
61A Toh Tuck Road, Singapore 596300
[email protected]
www.germanclub.org.sg
Dieter Gumpert
President
Maren Schlichting-Nagel
Vice-President
Tel:
Fax:
6467 8802
6467 8816
German European School Singapore (GESS)
72 Bukit Tinggi Road, Singapore 289760
[email protected]
www.gess.sg
Torsten Steininger
Principal
Tel:
Fax:
6469 1131
6469 0308
Goethe-Institut Singapore
163 Penang Road, #05-01 Winsland House ll, Singapore 238463
[email protected]
www.goethe.de/singapore
Andreas Schiekofer
Director
Tel:
Fax:
6735 4555
6735 4666
Schweizerische Botschaft
(Embassy of Switzerland)
H.E. Mr. Thomas Kupfer, Ambassador
1 Swiss Club Link, Singapore 288162
Tel: 6468 5788, Fax: 6466 8245, [email protected], www.eda.admin.ch/singapore
Swiss Business Hub ASEAN
Swiss Embassy, 1 Swiss Club Link, Singapore 288162
[email protected]
www.sbh-asean.org
K.B. Lim
Tel:
Fax:
6468 5788
6466 8245
swissnex Singapore
# 01-01/02 Genome, 60 Biopolis Street, Singapore 138672
[email protected]
www.swissnexsingapore.org
Dr. Suzanne Hraba-Renevey
Executive Director
Tel:
Fax:
6774 9360
6774 9365
Swiss Association
c/o Swiss Embassy, 1 Swiss Club Link, Singapore, 288162
[email protected]
www.swiss-sg.org
Manuela Panos
President
SBA - Swiss Business Association Singapore
Secretariat:
c / o Swiss Embassy, 1 Swiss Club Link, Singapore 288162
[email protected]
www.swissbusiness.org.sg
Christian Pauli
Chairman
Tel:
Fax:
6722 0799
6722 0799
Swiss School in Singapore
38 Swiss Club Road, Singapore 288140
[email protected]
www.swiss-school.edu.sg
Björn Engeli
Principal
Tel:
Fax:
6468 2117
6466 5342
Tel:
Fax:
6275 0903
6275 4743
Österreichische Botschaft
(Austrian Embassy)
Mr. Volker Ammann, Chargé d’Affaires a.i. / Commercial Counsellor
600 North Bridge Road, #24-04/05 Parkview Square, Singapore 188778
Mailing address: Rochor P.O.Box 1159, Singapore 911836
Tel: 6396 6350, 6396 6351, 6396 6352 Fax: 6396 6340,
[email protected], www.advantageaustria.org/sg/
Austrian Business Association (Aba)
3791 Jalan Bukit Merah, #08-08 [email protected] Building,
Singapore 159471
[email protected]
http://www.aba.sg
Dr. Oskar Siegl
President
39
40