Oktober 2014 - Weinort Oberlaa

Сomentários

Transcrição

Oktober 2014 - Weinort Oberlaa
KULTUR-KALENDER
Theater Am Kurpark
Oktober 2014
Zeichnung von Inge Gänßle, Bewohnerin der Residenz 2
Sonntag, 5. 10.20134 15.30 Uhr Theater Wir bitten um Anmeldung an der Rezeption oder unter der Tel. Nr. 01/680 81‐0 Eintritt frei ‐öffentlich‐ EXTERNE VERANSTALTUNG
VERANSTALTUNG des VAMÖ
(Verband der Amateurmusiker und -vereine
Österreichs) mit Unterstützung von
Basis.Kultur.Wien
FREUDE MIT MUSIK
Der VAMÖ veranstaltet auch heuer wieder ein
Herbstfestival mit Chören und InstrumentalEnsembles in unserem Haus.
Die mitwirkenden Ensembles sind:





Frech’s Blech Wiener Akkordeonclub Favoriten Wienerberger Saitenmusik Wiener Lehrer‐a cappella‐Chor Wiener Tonkunstvereinigung ‐ Strei‐
cherensemble Moderation: Gertraud Kotrba Organisation: Gabriele Breuer Montag, 6. 10. 2014 LIVE MUSIC NOW
16.00 Uhr Theater Wir bitten um Anmeldung an der Rezeption oder der Tel. Nr. 01/680 81‐0. Eintritt: Bewohner € 6,00 Gäste € 7,00 ‐öffentlich‐ Von Mozart bis Lehar mit dem Quintett Melange‐Midnight Kristof Sziman – Kontrabass Adolf Csik ‐ Gitarre Laszlo Racz – Klavier Leonard Furda ‐ Violine Ferenc Regös – Schlagwerk Die vier jungen Musiker mit internationaler Kon‐
zerterfahrung gastieren erstmals im Theater Am Kurpark. In ihren musikalischen „Koffer“ haben sie eine Me‐
lange an schönen Melodien gepackt und möchten den Konzertbesuchern diesen gerne vorstellen. Senioren Residenz Am Kurpark Oberlaa ‐‐Theater Am Kurpark, Fontanastraße 10, 1100 Wien, Tel. 01/680 81‐0, Fax. 01/680 81‐700 3
Auszug aus dem Programm: J. Brahms: Ungarischer Tanz Nr. 5 E. Kalman: Wenn es Abend wird, Grüss mir mein Wien W.A. Mozart: Menuett aus dem Divertimento Nr. 17, D‐dur E. Kálmán: Komm Zigan Der Spannungsbogen reicht von Johannes Brahms und Wolfgang A. Mozart bis zu Johann Strauss und Emerich Kálmán. Nebenstehend finden Sie einen Auszug aus dem Programm. Bruno Uher: Ich habe mir für Grin‐
zing einen Dienstmann engagiert Franz F. Wunsch: Heut kommen d’Engerln auf Urlaub nach Wien Rudolf Sieczynski: Wien Wien nur du allein Johann Strauss: Tritsch Tratsch Polka u.a.m. Dienstag, 7. 10. 2014 16.00 Uhr Theater Bitte um Anmeldung bei Frau Raidl im Kulturreferat DW 680 81‐512. Eintritt Bewohner € 5,00 Gäste € 5,00 ‐öffentlich – Ulrich Chmel ´s Papiertheater präsentiert CARMEN George Bizet gibt da und dort noch einige Regie‐
anweisungen und schmeichelt den Darstellern. Car‐
men, diese meistgespielte Oper, tritt nun auch ihren Siegeszug auf der Papiertheaterbühne an. Ein Ohr‐
wurm nach dem anderen führt die Zuschauer durch diese „Opera comic“ bis zum tragischen Ende. Histori‐
sche Aufnahmen der schönsten Arien, überraschende Vor‐ und Zwischenspiele, ein bisschen Text, romanti‐
sche Bühnenbilder und Figuren entführen den Betrach‐
ter in eine ferne Papiertheaterwelt Eine Theaterspielform aus längst vergangenen Ta‐
gen wird zu neuem Leben erweckt.
Aufführung mit Papierfiguren und Original‐Musik. Direktor des Papiertheaters: Ulrich Chmel Aufgrund der kleinen Bühne ist die Teilnehmerzahl: auf 25 Personen beschränkt (Anmeldungen bitte persönlich im Kulturreferat) Senioren Residenz Am Kurpark Oberlaa ‐‐Theater Am Kurpark, Fontanastraße 10, 1100 Wien, Tel. 01/680 81‐0, Fax. 01/680 81‐700 4
Montag, 13. 10. 2014 Country, Blues & More ‐ 16.00 Uhr Theater Wir bitten um Anmeldung an der Rezeption oder unter der Tel. 01/680 81 0 Eintritt: Bewohner € 6,00 Gäste € 8,00 ‐öffentlich‐ musikalischer Nachmittag Country music, und Blues mit Susanne Starkl, Gitarristin und Sängerin Wir hören Stücke wie: SENTIMENTAL JOURNEY, FLIP FLOP AND FLY, WALKING AFTER MIDNIGHT, STAND BY ME u.v.m. Mein Name ist Susanne Starkl. Singen und Gitarre spie‐
len waren schon immer Balsam für meine Seele. Vor ca. 8 Jahren bekam ich endlich die Möglichkeit, mich diesem wunderbaren Hobby intensiv zu widmen. Durch die Musik konnte ich nach einer schweren Krankheit wieder neuen Mut, Kraft und Lebensfreude schöpfen. Diese Lebensfreude möchte ich gerne an meine Zuhörer weitergeben. Unter dem Motto „Count‐
ry, Blues & More“ präsentiere ich meinem Publikum ein unterhaltsames, charmantes Programm, welches u. a. aus Countrysongs (Hits von Patsy Cline, Loretta Lynn, Nancy Sinatra), Bluesballaden und Evergreens besteht. Besonders beliebt sind meine Privat‐Konzerte als High‐
light für Geburtstagsfeiern, Hochzeiten und andere be‐
sondere Anlässe. Auf Ihr Kommen freue ich mich schon heute! Dienstag, 14. 10. 2014 16.00 Uhr Theater Eintritt: Bewohner und Gäste € 6,00 ‐öffentlich‐ LESUNG
IN ALLER BESCHEIDENHEIT – Texte von und über Richard Strauss Vortragender: Michael Dangl, Schauspieler Richard Strauss ist aus dem heutigen Opern‐ und Konzertbetrieb nicht mehr wegzudenken. Wer jedoch war der Mensch hinter dem genialen Komponisten? Hat er sich sein Nachleben so vorgestellt? Herrschte zwischen ihm und seinen Kollegen, Partnern und Mitmenschen dieselbe Harmonie, deren Gesetze er für seine Werke in An‐
spruch nahm? Michael Dangl rezitiert aus der reichhaltigen Quellenlage. >>Änderung des Themas vorbehalten<<
Senioren Residenz Am Kurpark Oberlaa ‐‐Theater Am Kurpark, Fontanastraße 10, 1100 Wien, Tel. 01/680 81‐0, Fax. 01/680 81‐700 5
Mittwoch, 15. 10. 2014 Abfahrt: 10.00 Uhr Herbstausflug ins Burgenland
Auf den Spuren des Uhudlers
Rückkehr: ca. 18.00 Uhr Wir bitten um Anmeldung an der Rezeption oder der Tel. Nr. 01/680 81‐0. WICHTIG: Aus organisatorischen Grün‐
den bitten wir unbedingt auch um ABMELDUNG, falls Sie doch nicht mitfahren können. Kostenbeitrag: € 39,00 (Bus, Bummelzug, Verkostung) ‐öffentlich‐ Familie Krutzler hat im südlichen Burgenland einen Genussgasthof mit Hotel aufgebaut. Neben dem Anbau von Blauburger, Zweigelt oder Cabernet Sauvignon beschäftigt sich Helmut Krutz‐
ler auch mit der Kuriosität der Region, dem „Uhud‐
ler“ – ein fruchtiger nach Waldbeeren schmecken‐
der Wein aus alten Rebsorten. Nach einem gemütlichen Mittagessen bei südbur‐
genländischen Spezialitäten wie Uhudlercreme‐
suppe, Entenbrüstchen oder Gundelpalatschinken (dies ist nur eine kleine Auswahl) wollen wir die Entstehung des Uhudlers bei einer Führung kennen lernen. Und – wer Gusto bekommen hat, kann auch das eine oder andere Fläschchen mit nach Hause nehmen. Programmpunkte:  Mittagessen im Genussgasthof  Fahrt mit dem Bummelzug, Führung durch die Rieden und Verkostung des Uhudlers mit einem Salzstangerl Donnerstag, 16. 10.2014 15.00 Uhr Theater Eingeschränkte Teilneh‐
merzahl: 40 Personen Anmeldungen werden in chronologischer Reihen‐
folge an der Rezeption entgegen genommen. Medizinischer Vortrag:
„Sodbrennen endlich
im Griff!“
Führende Experten zeigen auf, wie man
Lebensqualität und Freude am Essen zurückgewinnt
Immer mehr Menschen leiden unter den Folgen der Reflux Krankheit. Dazu zählen nicht nur Sod‐
brennen, saures Aufstoßen und Brustschmerz, sondern oft auch hartnäckiges Halskratzen, Heiser‐
keit und trockener Husten. Durch den ständigen Reiz des sauren Rückflusses kann sich auch die Schleimhaut der Speiseröhre mit der Zeit krankhaft verändern. Senioren Residenz Am Kurpark Oberlaa ‐‐Theater Am Kurpark, Fontanastraße 10, 1100 Wien, Tel. 01/680 81‐0, Fax. 01/680 81‐700 6
Im Rahmen dieses Vortrags eröffnet sich allen Inte‐
ressierten und Betroffenen die Chance, sich von bekannten und versierten Reflux‐Experten über wichtige Untersuchungen und neue, ganzheitliche Behandlungsansätze informieren zu lassen. Es referieren:  Univ.‐Prof. Dr. Martin Riegler, ärztlicher Leiter des Reflux Medical Zentrums in Wien 9  Dr. Christian Quint, HNO‐Facharzt aus Wien 8  Dr. Johannes Lenglinger, Facharzt für Physiologie an der MedUni‐Wien  Dr. Michael Baschata, Facharzt für Chirurgie, Reflux‐Spezialist am Reflux Medical Zentrum in Wien 9 Genießen Sie anschließend wohlschmeckende Kostproben der Fleischerei Kröppel und die hervor‐
ragenden Kaffeesorten, die auch der Speiseröhre gut tun. Nutzen Sie auch die Gelegenheit, sich praktische Tipps im 4‐Augen‐Gespräch mit den referierenden Spezialisten zu holen. Mittwoch, 29. 10. 2014 16.00 Uhr Theater Wir bitten um Anmeldung an der Rezeption oder der Tel. Nr. 01/680 81‐0. Eintritt frei ‐öffentlich‐ SYRIEN –
Fünf Jahrtausende Kulturland
Vortragender Walter Mally,
Uraltes Siedlungsland zwischen Mittelmeer und Euph‐
rat, immer schon im Einflussbereich großer Reiche und deren Kulturen gelegen. Babylonier, Assyrer, Perser, Hethiter, Phönizier, Griechen, Römer und Byzantiner haben hier ihre Spuren hinterlassen. Einige Höhepunk‐
te der Rundreise sind Damaskus, die Römerstadt Palmyra, die Ausgrabungen von Mari, Aleppo, byzanti‐
nische Klöster, gewaltige Kreuzritterburgen und Ugarit ‐ Fundort des ersten Alphabetes der Menschheit. (Foto: Palmyra)
Senioren Residenz Am Kurpark Oberlaa ‐‐Theater Am Kurpark, Fontanastraße 10, 1100 Wien, Tel. 01/680 81‐0, Fax. 01/680 81‐700 7
Musikverein LA PRIMA VOLTA präsentiert
Freitag, 31. 10.2014 Geisterspuk und Feenreigen
17.00 Uhr Theater Wir bitten um Anmeldung an der - ein musikalisch‐literarischer Abend mit Rezeption oder der Tel. Nr. 01/680 Musik von Modest Mussorgsky, Antonín 81‐0. Dvořák, Franz Schubert, Hugo Wolf sowie Eintritt: Bewohner Gäste Texten von Hans Christian Andersen, Wil‐
helm Busch, Joe Berger, Hugo Wiener u.v.m.
€ 7,00 € 8,00 ‐öffentlich‐ Claudia Franner wurde in Wien geboren und stu‐
dierte zunächst Mathematik und Leibeserziehun‐
gen bevor sie sich als Spätberufene dem Gesang widmete. Sie nahm privaten Gesangsunterricht bei Carol Byers und besuchte Meisterklassen unter an‐
derem bei Jean‐Pierre Blivet und KS Elisabeth Schwarzenberg. Ilse Schumann wurde in Kapstadt, Südafrika gebo‐
ren und studierte an der Universität ihrer Heimat‐
stadt. Sie schloss ihre Studien mit Auszeichnung ab. Ihr Konzertdebüt gab sie im Alter von dreizehn Jah‐
ren mit dem CAPAB‐Orchester in Kapstadt. Als So‐
listin, Liedbegleiterin und Kammermusikerin feierte sie große Erfolge in ihrer Heimat, aber auch in fast allen Ländern Europas und Japan. Modest Mussorgsky (1839 – 1881)
aus „Bilder einer Ausstellung“
Nr. IX: Die Hütte auf Hühnerfüßen (Baba‐Jaga) Peter Pausz absolvierte die Schauspielschule Prof. Krauss in Wien. Nach einem Gastspiel in Regens‐
burg war er vier Jahre lang festes Ensemblemitglied am Theater für junges Publikum am Landestheater Linz. Dort konnte man ihn unter anderem als Cyra‐
no in CYRANO von Jo Roets sehen. Seit 2004 lebt er als freier Schauspieler in Wien. Neben weiteren Engagements bei verschiedenen Theaterproduktionen, arbeitet er beim Radio und dem ORF. Senioren Residenz Am Kurpark Oberlaa ‐‐Theater Am Kurpark, Fontanastraße 10, 1100 Wien, Tel. 01/680 81‐0, Fax. 01/680 81‐700