Diverse immunvermittelte Hauterkrankungen

Сomentários

Transcrição

Diverse immunvermittelte Hauterkrankungen
Diverse immunvermittelte
Hauterkrankungen
04.03.2008
Plan der Vorlesung
Diverse immunvermittelte
Hauterkrankungen
Dr. Chiara Noli, Dip ECVD
Ospedale Veterinario Cuneese
Borgo San Dalmazzo (CN) - Italien
Lupus - Patogenese
• Multifaktorielle Krankheit
–
–
–
–
–
–
–
Defekte des Immunsystems
Mikroorganismen
Genetische Prädisposition
Hormonelle Einflüsse
Medikamente
Nahrung
UV-Licht und Traumata
• Teil 1
– Kutaner Lupus
• Teil 2
– Erkrankungen der dermo-epidermalen
Grenzschicht
– Uveodermatologisches Syndrom
– Arzneimittelexantheme
– Vaskulitis
Patogenese
Autoantikörperproduktion
Nicht-organspezifisch:
• Antinukleäre Ak (ANA)
– anti
anti-native-DNS
native DNS (doppelt)
– anti-DNS Einzelkette
– antihistone
• Ak anti-kleine nukleäre
Ribonukleoproteine
• Ak anti-macromolekuläre
zytoplasmatische RNS
Organspezifisch gegen
• Blutzellen
–
–
–
–
Blutplättchen
Granulozyten
Erythrozyten
Lymphozyten
Æ hämatische Dyskrasie
• Endotheliale Zellen
Æ Vasculitis
Pathogenese
Bildung von zirkulierenden Immunkomplexen
• Sie lagern sich in den Wänden kleiner
Blutgefäße und Filtermembranen ab
Typ-III-Reaktionen
III Reaktionen (Arthus)
• Typ
– Aktivierung des Komplementssytems
– Infiltration von Neutrophilen und Lymphozyten
– perivaskuläre Entzündung und Vaskulitis
– Schaden an den Filtermembranen
Æ Glomerulonephritis, Arthritis, Vaskulitis
Dr. Chiara Noli, DVM, Dip ECVD
1
Diverse immunvermittelte
Hauterkrankungen
04.03.2008
Lupus-assoziierte kutane Erkrankung
Lupus-assoziierte kutane Erkrankung
Systemischer Lupus (SLE)
mit spezifischen Hautläsionen:
kutaner Lupus erythematodes (CLE)
- nasaler lichtempfindlicher Lupus (DLE)
- oraler Lupus
- mukokutaner Lupus
- ulzerative Dermatitis beim Collie/Sheltie
- exfoliativer Lupus des Stichelhaares
- Lupus Pannikulitis
Mit Hautläsionen
ohne
Hautläsionen
mit nicht-spezifischen Hautläsionen:
- Vakulitis
- Vesikulobullöse Läsionen
Systemischer Lupus (SLE)
mit spezifischen Hautläsionen:
kutaner Lupus erythematodes (CLE)
- nasaler lichtempfindlicher Lupus (DLE)
- oraler Lupus
- mukokutaner Lupus
- ulzerative Dermatitis beim Collie/Sheltie
- exfoliativer Lupus des Stichelhaares
- Lupus Pannikulitis
Mit Hautläsionen
ohne
Hautläsionen
mit nicht-spezifischen Hautläsionen:
- Vakulitis
- Vesikulobullöse Läsionen
Nasaler lichtempfindlicher Lupus
Diskoider Lupus erythematodes
(DLE)
• Pigmentverlust und Erythem am Nasenspiegel
–
–
–
–
Verlust der Oberflächenkonfiguration Æ Nase wird glatt
Erosionen Ulzera,
Erosionen,
Ulzera Krusten
sehr oft sekundäre bakterielle Infektion
in hochgradigen Fällen gibt es Gewebeverlust und
Mißbildungen am Knorpel
• Exazerbation nach UV-Belichtung
Lupus-assoziierte kutane Erkrankung
Systemischer Lupus (SLE)
mit spezifischen Hautläsionen:
kutaner Lupus erythematodes (CLE)
- nasaler lichtempfindlicher Lupus (DLE)
- oraler Lupus
p
- mukokutaner Lupus
- ulzerative Dermatitis beim Collie/Sheltie
- exfoliativer Lupus des Stichelhaares
- Lupus Pannikulitis
Mit Hautläsionen
ohne
Hautläsionen
mit nicht-spezifischen Hautläsionen:
- Vakulitis
- Vesikulobullöse Läsionen
Dr. Chiara Noli, DVM, Dip ECVD
2
Diverse immunvermittelte
Hauterkrankungen
04.03.2008
Lupus-assoziierte kutane Erkrankung
Systemischer Lupus (SLE)
mit spezifischen Hautläsionen:
kutaner Lupus erythematodes (CLE)
- nasaler lichtempfindlicher Lupus (DLE)
- oraler Lupus
- mukokutaner Lupus
- ulzerative Dermatitis beim Collie/Sheltie
- exfoliativer Lupus des Stichelhaares
- Lupus Pannikulitis
Mit Hautläsionen
ohne
Hautläsionen
mit nicht-spezifischen Hautläsionen:
- Vakulitis
- Vesikulobullöse Läsionen
Lupus-assoziierte kutane Erkrankung
Systemischer Lupus (SLE)
mit spezifischen Hautläsionen:
kutaner Lupus erythematodes (CLE)
- nasaler lichtempfindlicher Lupus (DLE)
- oraler Lupus
- mukokutaner Lupus
- ulzerative Dermatitis beim Collie/Sheltie
- exfoliativer Lupus des Stichelhaares
- Lupus Pannikulitis
• “Vesikulärer kutaner Lupus erythematodes”
• durchschnittliches Alter 5-6 Jahre
• saisonal schlimmer: > in den warmen Monaten, mit
R idi
Rezidiven
• ulzerative schlangenförmige Läsionen auf:
Mit Hautläsionen
mit nicht-spezifischen Hautläsionen:
- Vakulitis
- Vesikulobullöse Läsionen
Ulzerative Dermatitis beim Collie und
Shetland Sheepdog
ohne
Hautläsionen
–
–
–
–
Bauch und Leiste, medialen Oberschenkeln und Aschseln
mukokutane Übergänge
Innenseite der Ohrmuschel
Mundhöhle
Lupus-assoziierte kutane Erkrankung
Systemischer Lupus (SLE)
mit spezifischen Hautläsionen:
kutaner Lupus erythematodes (CLE)
- nasaler lichtempfindlicher Lupus (DLE)
- oraler Lupus
p
- mukokutaner Lupus
- ulzerative Dermatitis beim Collie/Sheltie
- exfoliativer Lupus des Stichelhaares
- Lupus Pannikulitis
Mit Hautläsionen
ohne
Hautläsionen
mit nicht-spezifischen Hautläsionen:
- Vakulitis
- Vesikulobullöse Läsionen
Dr. Chiara Noli, DVM, Dip ECVD
3
Diverse immunvermittelte
Hauterkrankungen
04.03.2008
Exfoliativer Lupus des Stichelhaares
(Deutscher kurzhaariger Vorstehhund)
•
•
•
•
junge adulte Hunde
familiär, genetische Prädisposition
pp
g (100%),
(
), Haarverlust ((76%))
Schuppenbildung
Schnauze, Ohrmuschel, Rumpf Æ
Generalisierung
• Systemische Symptome: Schmerzen, Lahmheit,
Fieber, Lymphadenopathie
• Blutveränderungen: Anämie, Thrombozyopänie
Vroom et al.,
Vet Derm
6:93, 1995
Bryden et al.
Vet Derm
16:239, 2005
Lupus-assoziierte kutane Erkrankung
Systemischer Lupus (SLE)
mit spezifischen Hautläsionen:
kutaner Lupus erythematodes (CLE)
- nasaler lichtempfindlicher Lupus (DLE)
- oraler Lupus
- mukokutaner Lupus
- ulzerative Dermatitis beim Collie/Sheltie
- exfoliativer Lupus des Stichelhaares
- Lupus Pannikulitis
Mit Hautläsionen
ohne
Hautläsionen
mit nicht-spezifischen Hautläsionen:
- Vakulitis
- Vesikulobullöse Läsionen
Diagnose von kutanem Lupus
erythematodes
• Klinische Läsionen
• Histologische Untersuchung
– nach zwei-wöchiger Antibiotikumtherapie!!!
– Farbverlust
F b l t und
dE
Erythem
th
– Erosionen
– Ulzera vermeiden
Dr. Chiara Noli, DVM, Dip ECVD
Hydropische Degenration der
Basalzellen und Apoptose
(Körper von Civatte)
4
Diverse immunvermittelte
Hauterkrankungen
04.03.2008
Erkrankungen der dermoepidermalen
Grenzschicht
Ende von Teil 1
g
Bis Morgen!
Erkrankungen der dermoepidermalen
Grenzschicht
Pemphigus vulgaris
bullöses Pemphigoid
Haftplatte (PB 230
oder BPAG1)
Collagen 17
(PB180, BPAG2)
Laminin 5
Kollagen 7
Schleimhautpemphigoid
lineare bullöse IgADermatose
Epidermolysis bullosa
acquisita
kutaner Lupus
Dermatomyositis
Erkrankungen der dermoepidermalen
Grenzschicht
• Schleimhautpemphigoid (vernarbendes Pemphigoid)
• Deusche Schäferhunde prädisponiert (30% der Fälle)
–
–
–
–
Maulhöhle und mukokutane Übergänge
50% aller bullöser Autoimmunkrankheiten
Pigmentverlust, Erythem, Vesikel
Antigen in der Lamina Lucida der Basalmembran
Dr. Chiara Noli, DVM, Dip ECVD
5
Diverse immunvermittelte
Hauterkrankungen
04.03.2008
Erkrankungen der dermoepidermalen
Grenzschicht
• Epidermolysis bullosa acquisita
–
–
–
–
–
–
Maulhöhle und mukokutane Übergänge
Läsionen auf Schnauze; Achselhöhle, Leiste und Fußballen
Vesikeln Blasen
Vesikeln,
Blasen, große Geschwüre
Hyperthermie, Depression, Prognose nicht günstig
Deusche Dogge prädisponiert
ungefähr 20% aller Erkrankungen der dermoepidermalen
Grenzschicht
– Antigen ist Kollagen 7 der Verankerungsfibrillen zur Dermis
Dr. Chiara Noli, DVM, Dip ECVD
6
Diverse immunvermittelte
Hauterkrankungen
04.03.2008
Erkrankungen der dermoepidermalen
Grenzschicht
• Bullöses Pemphigoid
– Veränderungen in der Maulhöhle in 50% der Fälle
– Hautläsionen: Innenseite der Ohrmuschel, Rumpf, Bauch,
A h lhöhl mukokutane
Achselhöhle,
k k t
Üb
Übergänge
ä
– Vesikel, Blasen, Geschwüre und Krusten
– 15% aller Erkrankungen der dermoepidermalen
Grenzschicht
– Antigen: Kollagen 17 (BPAg2) im Hemidesmosomen
Dr. Vercelli
Dr. Chiara Noli, DVM, Dip ECVD
7
Diverse immunvermittelte
Hauterkrankungen
04.03.2008
Uveodermatologisches Syndrom
Uveodermatologisches Syndrom
• Okuläre Veränderungen
• Rassenprädisposition für Akita, Chow-Chow,
Samojede und Siberian Husky
• Dermatologische Veränderungen
– Pigmentverlust,
Pigmentverlust Ulzera
• Okuläre Veränderungen
– granulomatöse Uveitis Æ irreversible Blindheit
• ähnlich wie das Vogt-Koyanagi-Harada Syndrom
beim Menschen
– Zell-mediierte Hypersensibilität gegen Melanozyten
– normalerweise das erste Problem
– normalerweise bilateral, kann bei farbverschiedenen Augen
unilateral sein
•
•
•
•
•
•
•
Hornhautödem
Blepharospasmus
Konjunktivitis
Seröser Augenausfluss
Bilaterale Uveitis
Irisschwellung
Retinablutungen und degeneration
• Exudative Netzhautentzündung mit
Pigmentflecken
• Hyperämie der optischen disc
• Pupillenverengung
• Glaukom
• Katarakte
• schnelle Blindheit
Uveodermatologisches Syndrom
• Dermatologische Veränderungen
– nach einigen Tagen
– Pigmentverlust an Nase, Lippen,
g
, Fußballen,, Genitalia,, Haar
Augenlidern,
– Alopezie auf dem Nasenrücken
– Erosionen, Ulzera, Krusten
CE Griffin, KW Kwochka, JM
MacDonald: Current Veterinary
Dermatology, 1993
DW Scott, WH Miller, CE Griffin:
Small Animal Dermatology, 2001
© Dr. Fabia Scarampella
RG Harvey, PL McKeever: Skin
Diseases of the Dog and cat,
1998
CE Griffin, KW Kwochka, JM
MacDonald: Current Veterinary
Dermatology, 1993
Dr. Chiara Noli, DVM, Dip ECVD
8
Diverse immunvermittelte
Hauterkrankungen
04.03.2008
Uveodermatologisches Syndrom
• Diagnose
JA Yager, BP Wilcock: Surgical Pathology of the
Dog and Cat, Vol.1, 1994
CE Griffin, KW Kwochka, JM MacDonald:
Current Veterinary Dermatology, 1993
– Klinisches Bild
– Ophthalmische Veränderungen
– Auschluß anderer Differentialdiagnosen
•
•
•
•
ANA [kann positiv sein!],
Coombs Test, Rheumatoider Factor,
IFAT Leishmania,
Zytologie für akantholytische Zellen
– Hautbiopsie
RG Harvey, PL McKeever: Skin Diseases
of the Dog and cat, 1998
DW Scott, WH Miller, CE Griffin: Small
Animal Dermatology, 2001
Uveodermatologisches Syndrom
Arzneimittelexantheme - Definition
• Medikament
• Histopathologie
– Jede beliebige zur Dignose, Therapie oder Prävention einer
Krankheit gebrauchte Substanz
– Infiltrat von Makrophagen
– Keine Apoptose der
epidermalen Basalschicht
– Pigmentäre Inkontinenz
• Arzneimittelreaktion
– Jede nicht erwünschte Folge
g der Medikamentenverabreichung
g
• Pharmakologische Wirkungen (vorhersehbar)
– Nebenwirkungen
– Überdosierung
– Wechselwirkung mit anderen Medikamenten
• Toxische Reaktionen (unvorhersehbar)
– immunologische Reaktionen
– nicht-immunologische Reaktionen
JA Yager, BP Wilcock: Surgical Pathology of the
Dog and Cat, Vol.1, 1994
Pathogenese der
immunologischen Antwort
Prohapten
Makromolekül
Umwandlung in
aktiven Metaboliten
Hapten
Sensibilisierung
der T-Zellen
Diagnose
• Anamnese von Verabreichung
– normalerweise seit mindestens 7 Tagen
– pharmakologische Dosen
• Klinische Symptomen
–
–
–
–
passen nicht zu den pharmakologischen Wirkungen
passen zu den toxischen Reaktionen
verschwinden nach dem Absetzen des Medikaments
erscheinen mit der Zugabe wieder
• Kompatible histologische Veränderungen
Klinikopathologische Symptome
der Arzneimittelreaktion
Dr. Chiara Noli, DVM, Dip ECVD
9
Diverse immunvermittelte
Hauterkrankungen
04.03.2008
Diagnose
Klinische Formen
Naranjo Adverse Drug Reaction Probability Scale
(Naranjo CA et al,
al, Clin Pharmacol Ther. 1981, 30(2):239
30(2):239--4)
•
•
•
•
•
•
Medikament schon als Ursache von Reaktion bekannt
Anamnese hins. Verabreichung eines Medikaments
Abklingen der Symptome nach Absetzen
Auslösen der Reaktion nach neuer Verabreichung
Mangel an alternativen Ursachen der Symptome
Reaktion mit ähnlichen Medikamenten in der
Vergangenheit schon gehabt
• Wert +2 a -1 Æ totaler Wert
•
•
•
•
•
•
•
•
Urtikaria
Erythroderma und exfoliatives Exanthem
Vaskulitis
Vesikulo-pustulöse Effloreszenzen
Erythema multiforme
Toxische epidermale Nekrolyse
Injektionsreaktion
Kontaktdermatitis
Urtikaria
• Typ-I-Reaktion
–
–
–
–
–
–
Degranulation
g
der Mastzellen
Vasodilatation und Ödem Æ Quaddel
Erscheint in wenigen Minuten
Verschwindet in wenigen Stunden
Manchmal mit Angioödem, Schock
Therapie: Steroide
Dr. Chiara Noli, DVM, Dip ECVD
10
Diverse immunvermittelte
Hauterkrankungen
04.03.2008
Erythroderma
und exfoliatives Exanthem
• Pathogenese unbekannt
–
–
–
–
–
diffuses oder fleckenartiges Erythem
Folge einer Gerfäßdilatation
verschwindet bei Druck (Diaskopie)
Exfoliatives Exanthem
Haarverlust zusamment mit großflächigen
Schuppen
– manchmal Juckreiz
Dr. Chiara Noli, DVM, Dip ECVD
11
Diverse immunvermittelte
Hauterkrankungen
04.03.2008
Vesikulo-pustolöses Exanthem
• Typ II – III Reaktionen
– Lupus erythematodes
– Pemphigus foliaceus und vulgaris
– Erkrankungen der dermoepidermalen
Grenzschicht
– Pusteln, Krusten, Ulzera, Farbverlust
– Diagnose mit Hautbiopsie
EM/TEN Komplex
• Gruppe von immunvermittelten Erkrankungen, die
histologisch durch Einzelzellnekrose oder massiver
Nekrose der Keratinozyten kennzeichnet sind
• Mit infektionen (besonders viral), Tumoren oder
Arzneimittelexanthemen verbundet
• Verschiedene klinische Syndrome, abhängig von
der Schwere:
–
–
–
–
Erythema multiforme minor
Erythema multiforme major
Stevens Johnson Syndrome
Toxische epidermale Nekrolyse
EM/TEN Komplex
EM min
EM maj
SJS
TEN
Schießscheibenphänomen
Ja
Ja
Nein
Nein
Anzahl von
betroffenen
Schleimhäuten
0o1
>1
>1
>1
Hautläsionen
<50%
<50%
>50%
>50%
Ablösung der
Haut
<10%
<10%
<10%
>30%
% Hautoberfläche
Dr. Chiara Noli, DVM, Dip ECVD
12
Diverse immunvermittelte
Hauterkrankungen
Erytema multiforme
04.03.2008
Dr. Leone
• Typ II zytotoxische Reaktion
• Minor
– erythematöse erhabene Papeln, rund,
bogenförmig,
g
g, schlangenförmig
g
g
– zentrale Aufhellung (Rosette)
– persistierende Urtikaria-Plaques
– Bläschen, Blasen, Schuppenkränze
• Major
– Veränderungen der Schleimhäute
– verminderter Allgemeinzustand, Fieber
Tag 15
Tag 0
Erythema multiforme 2
• Diagnose
– Klinische Symptome
– typische histologische Veränderungen:
apoptotische Zellen in allen epidermalen
Schichten mit lymphozytärer Satellitose
Dr. Chiara Noli, DVM, Dip ECVD
13
Diverse immunvermittelte
Hauterkrankungen
04.03.2008
Toxische epidermale Nekrolyse
• Patogenese unklar
– massive Schädigung der Keratinozyten durch
massive Befreiung von Zytokinen, u.a. TNFα
• fulminant verlaufend
• hochgradige Symptomatik
– Nekrose der Epidermis in der gesamten Tiefe
– Blasen, Ulzera, Nikolski-Phänomen
– betrifft Haut, Schleimhäute, Übergänge
– Depression, Fieber, Schock, Tod
Toxische epidermale Nekrolyse
• Diagnose
–Klinische
Klinische Symptome
–Histopathologie: Nekrose der Epidermis
in der gesamten Tiefe ohne hochgradiges
Infiltrat in der oberflächlichen Dermis
Dr. Chiara Noli, DVM, Dip ECVD
14
Diverse immunvermittelte
Hauterkrankungen
Vaskulitis - Systematik
04.03.2008
Vaskulitis
• Vaskulitis: Entzündung und Veränderungen
der Gefäßwände
– Entzündungszellen in den Gefäßwänden
– Ödem des Endoteliums
– zellreiche Läsionen
• Vaskulopathie: Schädigung der Gefäßwand
bei Abwesenheit von entzündlichen Infiltraten
– ischämische Veränderungen der Geweben
– zellarme Läsionen
Vaskulitis
Dr. Chiara Noli, DVM, Dip ECVD
Vaskulopathie
15
Diverse immunvermittelte
Hauterkrankungen
Klinische Bilder der Vaskulitis
Klinische Bilder der Vaskulitis
Ursachen von Vaskulitis
• Infektiös
– Babesia, Ehrlichia, Rickettsia, Leishmania
• Erblich - genetisch
– DSH, Sankt Bernard, Jack Russel terrier,
Greyhound
• Immunbedingt
– Arzneimittelreaktion, Dermatomyositis, Lupus
erythematodes, idiopatisch
Dr. Chiara Noli, DVM, Dip ECVD
04.03.2008
Klinische Bilder der Vaskulitis
Klinische Bilder der Vaskulitis
Ursachen von Vaskulitis
• Infektiös
– Babesia, Ehrlichia, Rickettsia, Leishmania
• Erblich - genetisch
– DSH, Sankt Bernard, Jack Russel terrier,
Greyhound
• Immunbedingt
– Arzneimittelreaktion, Dermatomyositis, Lupus
erythematodes, idiopatisch
16
Diverse immunvermittelte
Hauterkrankungen
Babesiose
04.03.2008
Leishmaniose
Ursachen von Vaskulitis
• Infektiös
– Babesia, Ehrlichia, Rickettsia, Leishmania
• Erblich - genetisch
– DSH, Sankt Bernard, Jack Russel terrier,
Greyhound
• Immunbedingt
– Arzneimittelreaktion, Dermatomyositis, Lupus
erythematodes, idiopatisch
Ursachen von Vaskulitis
• Infektiös
– Babesia, Ehrlichia, Rickettsia, Leishmania
• Erblich - genetisch
– DSH, Sankt Bernard, Jack Russel terrier,
Greyhound
• Immunbedingt
– Arzneimittelreaktion, Dermatomyositis, Lupus
erythematodes, idiopatisch
Dr. Chiara Noli, DVM, Dip ECVD
17
Diverse immunvermittelte
Hauterkrankungen
Arzneimittelexanthem
• Itrakonazol
beim Hund
04.03.2008
Arzneimittelexanthem
• PF und Vaskulitis
(Impfstoffe)
Dermatomyositis
Dermatomyositis
• prädisponiert Collie, Sheltie und deren
Mischlinge
• auch bei anderen Rassen und Mischlingen
• am Meisten
M i t iistt di
die H
Hautt b
betroffen
t ff
• manchmal auch die Muskulatur
• keine Geschlechtsprädisposition
• familiär, Vererbung autosomal dominant
• Ausbrechen 7.-11. Lebenswoche
• oft zwischen den 3. und 6. Monat
• Ulzera Æ Kruste Æ vernarbende Alopezie
auf Schnauze und Knochenhöckern
• Verschlimmerung mit Traumata, UV-Licht,
Stress (Schwangerschaft, Laktation)
Dermatomyositis
Dermatomyositis
• unbekannte Ätiologie
• hohe Werte an zirkulierenden
p
deren Serumspiegel
p g mit
Immunkomplexen,
dem Schweregrad der Erkrankung korreliert
• Ablagerung in den Wänden kleiner
Blutgefäße Æ Typ-III-Reaktionen (Arthus)
Dr. Chiara Noli, DVM, Dip ECVD
18
Diverse immunvermittelte
Hauterkrankungen
04.03.2008
Dermatomyositis
Dermatomyositis
• Histopathologische Befunde
– zellarme Vaskulopathie mit Atrophie der
Adnexa und geringgradiger dermo-epidermalen
Trennung
Dermatomyositis
• Klinischer Verlauf und Therapie
– milde Formen heilen von selbst Æ Narben
– mittelschwere Formen
• Nicht-kutane Symptomatik
–
–
–
–
–
Muskelatrophie, besonders im Kopf
Schwäche, steifer Gang
Schwierigkeiten beim Kauen und Schlucken
Megaösophagus
seltene Herzprobleme
Idiopathische Vaskulitis
Dr. Minetti,
Milano
• Pentoxifyllin 20 mg/kg TID Æ BID
• Vitamin E (200-800 UI/pro Tag), EFS
– schwere Formen
• immunsuppressive Therapie
Idiopathische Vaskulitis
Dr. Simona Vuolo
Dr. Chiara Noli, DVM, Dip ECVD
19