Funktionsgenerator 33-xx

Сomentários

Transcrição

Funktionsgenerator 33-xx
HOCHSCHULE OSTFALIA
Fakultät Elektrotechnik
Prof. Dr. Ose
Version 3 – 21.08.09
Labor „Elektrotechnik“
Geräte
Funktionsgenerator HM 8030 (33 – xx)
• Auszug aus der Gerätebeschreibung des Herstellers [1]
13
14
1
12
Interne
Wobbeleinrichtung
10
8
4
5
7
9
11
Bild 33.1: Frontansicht des Funktionsgenerators HM 8030 (33-xx) → Version 5
(1) ANZEIGE (4-stellige digitale Frequenzanzeige) Bereichsindikatoren für Hz und kHz.
(4) FREQUENCY (Drehknopf) Bereichsüberlappende, lineare Frequenzeinstellung mit einem
Einstellbereich von 0,09 bis 1,1 des mit (5) gewählten Bereichs. Untersetzung des Stellers 4,6 : 1.
(5) FREQUENCY (2 Tasten) Wahl des Frequenzbereiches von 0,05 Hz bis 5 MHz in 7 Stufen.
(7) Sinus/Dreieck/Rechteck LED-Anzeige der aktivierten Funktion.
(8) Sinus/Dreieck/Rechteck (Taste) Wahl der Betriebsart: Sinus, Dreieck, Rechteck und AUS.
(9) TRIG.OUTP. (BNC-Buchse) Kurzschlussfester Triggersignalausgang. Das Rechtecksignal ist
TTL-kompatibel (Tastverhältnis ≈ 0,5).
Diese Buchse ist z.Z. für den normalen Laborbetrieb mit einer Masse-Blindbuchse bestückt.
(10) -20dB,-20dB (Drucktasten) Einstellung der Ausgangssignalabschwächung. Jede Taste (-20dB)
ist einzeln anwendbar. Sind beide gedrückt, ergibt sich eine Dämpfung von 40 dB.
(11) 50 Ω OUTPUT (BNC-Buchse) Kurzschlussfester Signalausgang mit einer Ausgangsimpedanz
von 50 Ω. Maximale Ausgangsspannung: 20 Vss bzw. 10 Vss bei Abschluss mit 50 Ω.
(12) OFFSET (Drehknopf) Einstellung der positiven oder negativen Offsetspannung (Nullpunktverschiebung der Signalspannung) von ± 2,5 V bei Abschluss mit 50 Ω und ± 5 V im Leerlauf.
Die Offsetspannung ist mit der Taste ON (13) allen Funktionen zuschaltbar.
(13) ON (Drucktaste) Aktivierung der Offsetfunktion.
(14) AMPLITUDE (Drehknopf) Kontinuierliche Einstellung der Signalausgangsamplitude von
0 bis –20 dB bei Abschluss mit 50 Ω.
[1]
HOCHSCHULE OSTFALIA
Fakultät Elektrotechnik
Prof. Dr. Ose
Version 3 – 21.08.09
Labor „Elektrotechnik“
Geräte
Bedienung des Funktionsgenerators 33 – xx
1)
Der Funktionsgenerator HM 8030 erzeugt folgende periodische Ausgangsspannungen mit
variabler Amplitude und variabler Frequenz:
1. Sinusförmiger Spannungsverlauf
2. Symmetrische Dreieck-Impulsfolge
3. Symmetrische Rechteck-Impulsfolge
Die Symmetrie der Rechteck-Impulsfolge / Dreieck-Impulsfolge bezieht sich auf die Zeitachse.
Zur Erzeugung einer positiven Rechteck-Impulsfolge muss dem Ausgangssignal eine Offset-Spannung (Gleichspannung) aufgeprägt werden. So kann z.B. auch ein Tastverhältnis von TV = 1 : 2
(also: Impulsdauer gleich Impulspause) erreicht werden.
UGen(SS)
uGen
t=0
U0,Gen
uGen
t
+ Uoffset
t=0
t
Bild 33.2: Symmetrische Rechteck-Impulsfolge (links) und positive Rechteck-Impulsfolge (rechts)
Ähnliche Offset-Maßnahmen (allerdings mit einer anderen Zielstellung) sind auch für die beiden
anderen Signalformen (Sinusschwingung und Dreieck-Impulsfolge) möglich.
1)
Veröffentlichung mit freundlicher Genehmigung der VELMA VOOES GmbH

Documentos relacionados