Thiele Anschlagpunkte

Сomentários

Transcrição

Thiele Anschlagpunkte
Sicherheit hat
The Name diesen Namen.
for Safety.
Firmen-Portrait / Company Profile
Unternehmen
Company
Als Kettenhersteller mit eigener Gesenkschmiede zählt THIELE zu den
führenden Unternehmen der Kettenbranche weltweit.Wir sind als der förder- und hebetechnische Problemlöser
der gesuchte Partner unserer Kunden
und setzen immer wieder Standards in
Qualität und Funktionalität. Unsere
Produkte und Dienstleistungen orientieren sich streng an den Erwartungen
und dem Bedarf unserer Kunden und
sorgen somit für hohe Kundenzufriedenheit. Unsere Marke ist in allen Weltwirtschaftsregionen fest verankert
und stärkt somit Ihre Wettbewerbsposition.
As a chain manufacturer with our
drop forge, THIELE is one of the leading companies of the chain industry worldwide. Customers appreciate
our excellent technical problem solving skills concerning conveying and
lifting applications as well as our
high quality and functionality standards. Our products and services are
strictly based on the expectations
and needs of our customers and thus
ensure a high level of customer satisfaction. Our brand is firmly positioned in all global business regions
which strengthens your competitive
position as well.
Qualitätsphilosophie
Quality Philosophy
Wir sind eines der ersten Unternehmen der Branche, das weltweit die
Qualitätssicherungskriterien gemäß
DIN EN ISO 9001 erfüllt hat. Der Tradition unseres Unternehmens folgend
treiben wir unsere Produkt-, Prozessund Organisationsentwicklungen stetig voran. Unsere Qualität misst sich an
einer „NULL FEHLER“- Toleranzschwelle. Diesem Ziel nähern wir uns
konsequent durch feinmaschige fertigungsbegleitende Qualitätsprüfungen
und durch gewissenhafte Endprüfungen unserer Produkte.
We are one of the first companies of
the industry to comply worldwide
with the quality assurance criteria
outlined by DIN EN ISO 9001. Based
on the traditions of our company, we
are steadily propelling our productprocess and organisation development forward. Our quality target is
“zero defects” – anything less is unacceptable . Consistently and thoroughly applied quality inspections during
all production phases and indepth final product inspection guarantee
that we come as close to this goal as
humanly possible.
2
Sicherheit hat
The Name diesen Namen.
for Safety.
THIELE CD
Der THIELE Gesamtkatalog
»Hebetechnik« ist auf CD erhältlich.
Der Katalog beinhaltet Anwenderinformationen, Geometriedaten und
ist eine ideale Unterstützung für Ihre
Konstruktions-Abteilung.
3D-CAD-Daten für Transportring
Programm inklusive!
The THIELE Catalogue
»Lifting Technology« is also
available on CD.
The catalogue includes user
information, geometric data
and is a perfect support for your
design department.
3D-CAD data for
TransportringProgramme
included!
Fordern Sie unsere CD an unter:
[email protected]
Weitere Informationen auch unter:
www.thiele.de
Please ask for our CD:
[email protected]
Further information also available
under: www.thiele.de
3
Sicherheit hat
The Name diesen Namen.
for Safety.
4
Produktübersicht / Product Overview
TWN 0121/1
TWN 0122
TWN 0123
TWN 0127
TWN 1120
TWN 1830
NEU /NEW
NEU /NEW
Seite
Page
6–9
Transportringe, Schraubausführung / Transport Rings, screwed type
TWN 0119
TWN 0124
ZK-Modul
NEU /NEW
Seite
Page
10–11
mit Feder/ with spring
Transportringe, Schweißausführung / Transport Rings, weld-on type
4
Sicherheit hat
The Name diesen Namen.
for Safety.
Auswahl eines geeigneten Transportringes (Seite 6, 7, 10)
Select a suitable Transport Ring (pages 6, 7, 10)
The
Sicherheit hat
Name diesen Namen.
for Safety.
The
Sicherheit hat
Name diesen Namen.
for Safety.
1. Bestimmen Sie das Gewicht der zu hebenden Last.
2. Wählen Sie die Einsatzart entsprechend der Strangzahl und der
Anbaulage der Transportringe an ihrer Last
(siehe Piktogramme S. 6, 7, 10).
3. Bestimmen Sie die Neigungswinkelbereiche.
4. Berücksichtigen Sie dabei die Temperatureinflüsse:
Einsatz zwischen -40 ° bis +200 °C:
Verwenden Sie das unter 1. bestimmte Gewicht.
Einsatz zwischen +200 ° und + 300 °C:
Dividieren Sie das unter 1. bestimmte Gewicht durch den Korrekturfaktor 0,90.
Einsatz zwischen +300 ° und + 380 °C:
Dividieren Sie das unter 1. bestimmte Gewicht durch den Korrekturfaktor 0,60.
5. Suchen Sie in der Zeile mit entsprechender Einsatzart, Neigungswinkel, Strangzahl und dem
gewünschten Transportringtyp, die Tragfähigkeiten, die das unter 4. bestimmte Gewicht
überschreiten.
Tragfähigkeitstabelle für Transportringe, Schraubausführung /
Working Load Limit Table for Transport Rings, screwed type
TWN 0121/1
Transportring, drehbar
TWN 0121/1 Transport
Ring swivel type
TWN 0122,
Transportring (2 Schrauben)
TWN 0122, Transport Ring
(2 Screws)
TWN 0123,
Transportring
TWN 0123,Transport
Ring with Thread
TWN 0127
TWN 1120
Transportring MDB Titan Transportring
TWN 0127
TWN 1120
Transport Ring MDB Titan Transport Ring
TWN 1830
X-Treme Transportring
TWN 1830
X-Treme Transport Ring
XL
®
by THIELE
Einsatzart / Use Case
Strangzahl / No. of Legs
p
XL
GK8
®
by THIELE
by THIELE
Angabe der Tragfähigkeiten in t / Working Load Limits in t
Kennzeichnung /
Marking
Gewindegröße /
Screw Size
2
3,15
5,3
3,15
5,3
8
15
21,2
25
31,5
36
1,12
2
3,15
3,15
5,3
0,3
0,45
M20
M24
M30
M16
M20
M30
M36
M42
M45
M56
M56
M16
M20
M24
M20
M24
M8
M10 M12 M16 M20 M24 M30 M36 M16 M20 M24 M30 M36
1
1,12
2
3,15
5,3
3,15
5,3
8
15
21,2
25
31,5
36
1,12
2
3,15
0°
1
3,15
5,3
0,3
0,45
0,6
2,1
3
6
7,1
12,5
2,8
5,3
7
10
16
0°
2
2,24
4
6,3
10,6
6,3
10,6
16
30
42,4
50
63
72
2,24
4
6,3
0°
2
6,3
10,6
0,6
0,9
1,2
4,2
6
12
14,2
25
5,6
10,6
14
20
32
90°
2
25
31,5
2
3,15
90°
1
0,3
0,45
1,12
3,15
5,3
3,15
5,3
15
21,2
36
1,12
2
2,24
4
6,3
10,6
6,3
10,6
16
30
42,4
50
63
72
2,24
4
6,3
2
1,6
2,8
4,25
7,5
4,25
7,5
11,2
21,2
30
33,5
45
50
1,6
2,8
4,25
2
1,12
2
3,15
5,3
3,15
5,3
8
15
21,2
25
31,5
36
1,12
2
3,15
2
1,12
2
3,15
5,3
3,15
5,3
8
15
21,2
25
31,5
36
1,12
2
3,15
0-45°
3+4
2,36
4,25
6,7
11,2
6,7
11,2
17
31,5
45
50
67
75
2,36
4,25
6,7
1,7
3
4,75
8
4,75
8
11,8
22,4
31,5
37,5
47,5
53
1,7
3
4,75
1,12
2
3,15
5,3
3,15
5,3
8
15
21,5
25
31,5
36
1,12
2
3,15
8
β
0,6
1,4
2,5
3,5
8
1,4
2,5
3,5
6,7
8
1,4
7
13,4
16
2,8
5
9
11,2
2
3,55
6,7
8
1,4
2,5
3,15
5,3
0,6
1,4
90°
2
6,3
10,6
0,6
0,9
1,2
2,8
5
0-45°
2
4,25
7,5
0,42
0,63
0,85
2
3,55
5
45-60°
2
3,15
5,3
0,3
0,45
0,6
1,4
2,5
3,55
2,5
6,7
2,5
5,3
8
3,5
5,3
7
10,6
16
5
7,5
11,2
3,55
5,3
8
8
2
3,15
5,3
0,3
0,45
0,6
1,4
2,5
3,55
6,7
8
1,4
2,5
3,55
5,3
8
0-45°
3+4
6,7
11,2
0,63
0,95
1,25
3
5,3
7,1
14
17
3
5,3
7,1
11,2
17
45-60° 3+4
4,75
8
0,45
0,67
0,9
2,1
3,8
5,3
10
11,8
2,1
3,8
5,3
8
11,8
3,15
5,3
0,3
0,45
0,6
1,4
2,5
3,55
6,7
8
1,4
2,5
3,55
5,3
8
β
3+4
Technische Änderungen vorbehalten.
The right to make technical modifications is reserved.
6
Zusätzlich ist die Betriebsanleitung zu beachten.
Please note also the operating instructions.
β
unsymmet.
unsymmet.
45-60° 3+4
3+4
Technische Änderungen vorbehalten.
The right to make technical modifications is reserved.
7
Zusätzlich ist die Betriebsanleitung zu beachten.
Please note also the operating instructions.
1. Determine the weight of the load to be lifted.
2. Select the type of application according to the number of legs and position of the
transport rings under load (see pictographs P. 6, 7, 10).
3. Determine the area of inclination angle.
4. Consider the temperature influence:
Application between -40 ° – +200 °C:
Full weight under point 1 can be considered.
Application between +200 ° – +300 °C:
Divide the weight under point 1 by reduction factor 0,90
Application between +300 ° – +380 °C:
Divide the weight under point 1 by reduction factor 0,60
5. Obtain the working load limit, thread diameter and marking by selecting the
appropriate application, inclination angle, number of legs and the type of transport ring.
5
3,5
unsymmet.
1
90°
0-45°
45-60°
unsymmet.
1,12
M16
0°
β
β
Neigungswinkel β / Inclination Angle β
by THIELE
by THIELE
GK8
Angabe der Tragfähigkeiten in t / Working Load Limits in t
Kennzeichnung /
Marking
Gewindegröße /
Screw Size
β
GK8
by THIELE
Einsatzart / Use Case
Strangzahl / No. of Legs
Neigungswinkel β / Inclination Angle β
p
GK8
Sicherheit hat
The Name diesen Namen.
for Safety.
Tragfähigkeitstabelle für Transportringe, Schraubausführung /
Working Load Limit Table for Transport Rings, screwed type
TWN 0123,
Transportring
TWN 0123,Transport
Ring with Thread
GK8
by THIELE
GK8
by THIELE
GK8
Angabe der Tragfähigkeiten in t / Working Load Limits in t
1,12
2
3,15
5,3
3,15
5,3
8
15
21,2
25
31,5
36
1,12
2
3,15
M16 M20 M24 M30 M16 M20 M30 M36 M42 M45 M56 M56 M16 M20 M24
0°
1
1,12
2
3,15
5,3
3,15
5,3
8
15
21,2
25
31,5
36
1,12
2
3,15
0°
2
2,24
4
6,3
10,6
6,3
10,6
16
30
42,4
50
63
72
2,24
4
6,3
90°
1
1,12
2
3,15
5,3
3,15
5,3
8
15
21,2
25
31,5
36
1,12
2
3,15
90°
2
2,24
4
6,3
10,6
6,3
10,6
16
30
42,4
50
63
72
2,24
4
6,3
0-45°
2
1,6
2,8
4,25
7,5
4,25
7,5
11,2
21,2
30
33,5
45
50
1,6
2,8
4,25
45-60°
2
1,12
2
3,15
5,3
3,15
5,3
8
15
21,2
25
31,5
36
1,12
2
3,15
unsymmet.
Kennzeichnung /
Marking
Gewindegröße /
Screw Size
β
TWN 0122,
Transportring (2 Schrauben)
TWN 0122, Transport Ring
(2 Screws)
by THIELE
Strangzahl / No. of Legs
Neigungswinkel β / Inclination Angle β
Einsatzart / Use Case
TWN 0121/1
Transportring, drehbar
TWN 0121/1 Transport
Ring swivel type
2
1,12
2
3,15
5,3
3,15
5,3
8
15
21,2
25
31,5
36
1,12
2
3,15
0-45°
3+4
2,36
4,25
6,7
11,2
6,7
11,2
17
31,5
45
50
67
75
2,36
4,25
6,7
45-60° 3+4
1,7
3
4,75
8
4,75
8
11,8
22,4
31,5
37,5
47,5
53
1,7
3
4,75
1,12
2
3,15
5,3
3,15
5,3
8
15
21,5
25
31,5
36
1,12
2
3,15
β
unsymmet.
β
3+4
Technische Änderungen vorbehalten.
The right to make technical modifications is reserved.
6
Zusätzlich ist die Betriebsanleitung zu beachten.
Please note also the operating instructions.
Sicherheit hat
The Name diesen Namen.
for Safety.
Strangzahl / No. of Legs
TWN 1830
X-Treme Transportring
TWN 1830
X-Treme Transport Ring
XL
XL
®
GK8
®
by THIELE
by THIELE
Angabe der Tragfähigkeiten in t / Working Load Limits in t
3,15
5,3
0,3
0,45
0,6
1,4
2,5
3,5
6,7
8
1,4
2,5
3,5
5,3
8
M20
M24
M8
M10 M12 M16 M20 M24 M30 M36 M16 M20 M24 M30 M36
0°
1
3,15
5,3
0,3
0,45
0,6
2,1
3
6
7,1
12,5
2,8
5,3
7
10
16
0°
2
6,3
10,6
0,6
0,9
1,2
4,2
6
12
14,2
25
5,6
10,6
14
20
32
90°
1
3,15
5,3
0,3
0,45
0,6
1,4
2,5
3,5
6,7
8
1,4
2,5
3,5
5,3
8
90°
2
6,3
10,6
0,6
0,9
1,2
2,8
5
7
13,4
16
2,8
5
7
10,6
16
0-45°
2
4,25
7,5
0,42
0,63
0,85
2
3,55
5
9
11,2
2
3,55
5
7,5
11,2
45-60°
2
3,15
5,3
0,3
0,45
0,6
1,4
2,5
3,55
6,7
8
1,4
2,5
3,55
5,3
8
unsymmet.
Kennzeichnung /
Marking
Gewindegröße /
Screw Size
β
TWN 1120
Titan Transportring
TWN 1120
Titan Transport Ring
by THIELE
Neigungswinkel β / Inclination Angle β
Einsatzart / Use Case
TWN 0127
Transportring MDB
TWN 0127
Transport Ring MDB
2
3,15
5,3
0,3
0,45
0,6
1,4
2,5
3,55
6,7
8
1,4
2,5
3,55
5,3
8
0-45°
3+4
6,7
11,2
0,63
0,95
1,25
3
5,3
7,1
14
17
3
5,3
7,1
11,2
17
45-60° 3+4
4,75
8
0,45
0,67
0,9
2,1
3,8
5,3
10
11,8
2,1
3,8
5,3
8
11,8
3,15
5,3
0,3
0,45
0,6
1,4
2,5
3,55
6,7
8
1,4
2,5
3,55
5,3
8
β
unsymmet.
β
3+4
Technische Änderungen vorbehalten.
The right to make technical modifications is reserved.
7
Zusätzlich ist die Betriebsanleitung zu beachten.
Please note also the operating instructions.
s u p e r i o r
XL
®
by THIELE
Transportringe, Schraubausführung / Transport Rings, screwed type
8
GK8
TWN 0122
GK8
TWN 0123
GK8
by THIELE
by THIELE
by THIELE
TWN 0121/1
Güteklasse 8 / Grade 80
by THIELE
GK8
10-8
13-8
Tragfähigkeit
Working Load
Limit
[t]
E
3,15
5,80
68
113
F35157
F35158
F
Maße
Dimensions
[mm]
A
C
L
D
48 90
69 110
44 130
60 160
18
24
B
48
66
NG Screw
Size
M20
M24
Gewicht
Weight
ca. / app.
[kg]
TWN 0127
D
GK8
by THIELE
Nenngröße Art.-Nr.
Trade Size Art.-No.
B
1,10
2,70
F
E
A
C
L
NG
Gewinde Art.-Nr. Tragfähigkeit Gew.-Länge
Screw Size Art.-No. Working Load
Thread
Limit
Length
[d]
[t]
[mm] G
M8
M10
M12
M16
M20
M24
M30
M36
F34405
F34390
F34395
F34400
F34410
F34420
F34430
F34440
0,35
0,45
0,60
1,40
2,50
3,50
6,70
8,00
18,5
18,5
23,5
28
32
40
50
66
Maße
Dimensions
[mm]
T
B
A
E
F
D
95
95
95
95
114
135
166
212
40
40
40
40
48
55
66
92
10 50
10 50
10 50
10 50
12 60
16 70
18 85
22 115
28
28
28
28
34
40
50
50
C
43 50
43 50
43 50
43 50
54 60
65 74
80 93
96 107
Gewicht
Weight
ca. / app.
[kg]
H SW
54
54
54
54
65
79
101
120
13
16
18
24
30
36
46
55
F
0,40
0,40
0,43
0,47
0,79
1,50
2,70
4,80
XL
®
TWN 1120
by THIELE
C
B
D
F
T
E
H
SW
G
d
øA
Titan Transportring
Schraubausführung
Titan Transport Ring
with Thread
Gewinde Art.-Nr. Tragfähigkeit Gew.-Länge
Screw Size Art.-No. Working Load
Thread
Limit
Length
[d]
[t]
[mm] G
M16
M20
M24
M30
M36 *
F34300
F34310
F34320
F34330
F34340
1,40
2,50
3,50
5,30
8,00
20
25
30
40
50
E
F
D
121
146
178
210
250
47
58
72
83
101
13
16
18
22
26
Maße
Dimensions
[mm]
T
B
A
55
70
85
100
120
33
34
40
50
60
39
50
57
73
82
C
Gewicht
Weight
ca. / app.
[kg]
H SW
36
46
50
65
70
54
62
76
87
99
16
20
24
30
36
F
0,50
0,90
1,50
2,70
4,20
XL
®
TWN 1830
by THIELE
C
B
D
F
T
E
H
SW
G
d
øA
X-Treme Transportring
Schraubausführung
X-Treme Transport Ring
with Thread
*in Entwicklung / In development
9
Sicherheit hat
The Name diesen Namen.
for Safety.
Tragfähigkeitstabelle für THIELE-Transportringe, Schweißausführung /
Working Load Limit Table for THIELE-Transport Rings, weld-on type
ZK-Modul
ZK module
by THIELE
GK8
by THIELE
GK8
by THIELE
GK8
Angabe der Tragfähigkeiten in t / Working Load Limits in t
2
3,15
5,3
8
15
31,5
50
1,12
2
3,15
5,3
8
5.000
10.000
5.000
10.000
5.000
10.000
0°
1
1,2
2
3,15
5,3
8
15
31,5
50
1,12
2
3,15
5,3
8
0°
2
2,24
4
10,6
10,6
16
30
63
100
2,24
4
6,3
10,6
16
90°
1
1,12
2
5,3
5,3
8
15
31,5
50
1,12
2
3,15
5,3
8
90°
2
2,24
4
10,6
10,6
16
30
63
100
2,24
4
6,3
10,6
16
0-45°
2
1,6
2,8
7,5
7,5
11,2
21,2
45
71
1,6
2,8
4,25
7,5
11,2
45-60°
2
1,12
2
5,3
5,3
8
15
31,5
50
1,12
2
3,15
5,3
8
unsymmet.
Kennzeichnung/
1,12
Marking
β
TWN 0124,
Transportring mit Feder
TWN 0124,Transport Ring
with fixing spring
Strangzahl / No. of Legs
Neigungswinkel β / Inclination Angle β
Einsatzart / Use Case
TWN 0119,
Transportring
TWN 0119,
Transport Ring
2
1,12
2
5,3
5,3
8
15
31,5
50
1,12
2
3,15
5,3
8
0-45°
3+4
2,36
4,25
11,2
11,2
17
31,5
67
106
2,36
4,25
6,7
11,2
17
45-60° 3+4
1,7
3
8
8
11,8
22,4
47,5
75
1,7
3
4,75
8
11,8
1,12
2
5,3
5,3
8
15
31,5
50
1,12
2
3,15
5,3
8
β
unsymmet.
β
3+4
Technische Änderungen vorbehalten.
The right to make technical modifications is reserved.
10
Zusätzlich ist die Betriebsanleitung zu beachten
Please note also the operating instructions
Sicherheit hat
The Name diesen Namen.
for Safety.
6-8
8-8
10-8
13-8
16-8
22-8
32-8
40-8
F35103
F35113
F35123
F35133
F35143
F35163
F35183
F35193
1,12
2,00
3,15
5,30
8,00
15,00
31,50
50,00
22
40
63
100
160
1
2
3
5
8
15
32
50
E*
Maße
Dimensions
[mm]
F* C
L
H
59 31 32 32 28
69 37 38 38 33
84 46 45 44 38
120 69 60 60 51
127 66 68 65 61
178 98 96 109 80
292 174 145 165 118
371 228 186 210 145
D
B
12 36
14 42
18 48
24 66
28 72
39 120
56 180
72 230
Gewicht
Weight
ca. / app.
[kg]
TWN 0119
GK8
TWN 0124
GK8
by THIELE
Nenngröße Art.-Nr. Tragfähigkeit Zurrkraft Kennz.
Trade Size Art.-No. Working Load Tensile Marking
DSK-N
force
Limit
[kN]
[t]
0,24
0,46
0,63
1,90
2,67
8,09
27,30
60,00
Nenngröße Art.-Nr. Tragfähigkeit Zurrkraft Kennz.
Trade Size Art.-No. Working Load Tensile Marking
DSK-N
force
Limit
[kN]
[t]
6-8
8-8
10-8
13-8
16-8
F35107
F35110
F35124
F35139
F35144
1,12
2,00
3,15
5,30
8,00
22
40
63
100
160
1
2
3
5
8
E*
56
67
81
117
122
Maße
Dimensions
[mm]
F* C
L
H
D
B
Gewicht
Weight
ca. / app.
[kg]
30
37
45
69
67
12
14
18
24
28
36
42
48
66
72
0,25
0,43
0,72
1,90
2,80
32
38
45
60
68
32
38
44
60
65
28
33
38
51
61
by THIELE
* E-Maß und F-Maß senkrecht zur Anschweißebene
* E- and F-Dimension vertical to the welding level
* E-Maß und F-Maß senkrecht zur Anschweißebene
* E- and F-Dimension vertical to the welding level
F35236
F35237
[kN]
A
Maße
Dimensions
[mm]
C
B
D
50
100
107
137
12
15
Zurrkraft
Tensile force
144
144
72
72
E
T*
Gewicht
Weight
ca. / app.
[kg]
50
60
14
18
2,60
3,60
ZK-Modul
E
B
A
T
5
10
Art.-Nr.
Art.-No.
C
Nenngröße
Trade Size
* Ösendicke / Thickness
D
Zurröse mit Kassette
11
Sicherheit hat
The Name diesen Namen.
for Safety.
NEU
ZK-Modul
Zurrpunkte
Zurrpunkte (Anschlagpunkte) müssen den Anforderungen der DIN EN 12640 genügen. Diese Norm legt die Mindestanforderungen und Prüfungen für Zurrpunkte an Lastkraftwagen und Anhängern mit Pritschenaufbauten und einer zulässigen Gesamtmasse von mehr als 3,5 t fest, die zur Stückgutbeförderung bestimmt sind.
Als Zurrpunkte werden hier Befestigungsvorrichtungen am Fahrzeug, an der ein Zurrmittel direkt befestigt werden kann
beschrieben. Ein Zurrpunkt kann z. B. als Ovalglied, Haken, Öse oder Zurrschiene ausgeführt sein. Genau da treten in der
Praxis die häufigsten Probleme bei der Auslegung auf.Von nicht sachgerechter Dimensionierung und Verwendung eines
ungeeigneten Zurrpunktes geht neben der Beschädigung des Zurrpunktes und des Fahrzeugrahmens, ebenso ein hohes
Gefahrenpotential für den Straßenverkehr aus.
Bei Ausführungen mit einem Aufhängeglied treten oft unvorhergesehene Biegemomente
auf, die den Zurrpunkt und die Karosserie beschädigen. Oftmals werden die auftretenden
Winkel nicht richtig berücksichtigt. Darüber hinaus führen die Aufhängeglieder im unbenutzten Zustand zu unnötiger Lärmbelästigung im Straßenverkehr.
Aufhängeglied
Das neu entwickelte ZK-Modul (Zurrring mit Kassette) von
THIELE lässt sich einfach und sicher an die Seitenrahmen von
Anhängern anpassen und anbringen. Die Zurrringe werden aus
demselben Stahl hergestellt, der auch in der Erzeugung von
Zurrketten verwendet wird. Das zusätzlich vom TÜV zugelassene THIELE ZK-Modul entspricht der europäischen Norm
DIN EN 12640 und ist zu 100 % in alle Zugrichtungen belastbar.
Der Zurrring hat einen Schwenkbereich von 150° und ermöglicht sowohl das sichere Verzurren von Gütern mit geringer Höhe als auch das Verzurren von Gütern, die über die Ladefläche
hinaus ragen.
Weiter ist der Zurrring versenkbar und beugt dadurch
Unfällen beim Begehen von Ladeflächen vor.
Das neue ZK-Modul von THIELE
Anwendungsbeispiele:
ZK-Modul
Der Zurrring ist mit der zulässigen Zugkraft, dem Herstellerkennzeichen und mit dem DIN EN-Hinweis gekennzeichnet,
so dass die Behörde den ordnungsgemäßen Einbau unmittelbar an Ort und Stelle überprüfen kann. Mit dem ZK-Modul
gewährt THIELE höchste Sicherheit in der Ladungssicherung
und damit im Straßenverkehr.
Zurröse
12
Sicherheit hat
The Name diesen Namen.
for Safety.
ZK module
NEW
Lashing points
Lashing or slinging points have to meet the requirements of DIN EN 12640.This standard specifies the minimum requirements and tests for lashing points on commercial vehicles and trailers with platform superstructure that have
a permissible maximum mass exceeding 3.5 t and are intended for transporting piece goods.
The term lashing points is used here to describe attachment fixtures on the vehicle to which a load securing device
can be fastened.A lashing point can be designed e.g. as an oval link, a hook, an eye or as a strapping rail.And exactly this configuration is where problems most frequently occur in practice. Besides damage to the lashing point and
the frame of the vehicle, a high risk potential also arises for road traffic if the lashing point used is incorrectly
dimensioned and unsuitable for the application.
On constructions with an attachment eye, unexpected bending moments often occur
which can damage the lashing point and the chassis.The angles that develop are
frequently not taken into proper account.Additionally, the suspension links give rise
to unnecessary noise during transport when they are not in use.
Master Link
The newly developed ZK module from THIELE is a lashing
ring with a cassette that can easily be adapted and attached
to the side fames of trailers. These lashing rings are made of
the same steel used in the manufacture of lashing chains.The
THIELE ZK module is additionally approved by the German
TÜV inspection board and complies with the European standard DIN EN 12640. It also offers 100% lashing capacity and
is capable of withstanding strain in all directions of strain.The
lashing ring has a swivel range of 150°, enabling the secure
strapping of low-load goods as well as goods that project
beyond the load platform.
Besides this, the lashing ring is retractable, consequently
preventing accidents from happening when walking on the
cargo area.
The new ZK-module from THIELE
Applications:
ZK module
The lashing ring is marked with the admissible tensile force, the manufacturer’s logo and the DIN EN reference, so
that the authorities can check the proper installation on
the spot.The ZK module from THIELE provides extreme
safety in load securing equipment and thus in the field of
road transport.
Lashing ring
13
Sicherheit hat
The Name diesen Namen.
for Safety.
Anschweißhaken mit geschmiedeter Sicherung /
Excavator Hook with forged Safety Latch
14
TWN 0850/1
Sicherheit hat
The Name diesen Namen.
for Safety.
Betriebsanleitung Transportringe, schraubbar
TWN 0122, TWN 0123, TWN 0127, TWN 1120, TWN 1830
1 Einleitung
THIELE-Transportringe zum Anschrauben dienen zur sicheren Befestigung von Bauteilen/Lasten mit Anschlagmitteln,
z.B. Kettengehängen, so dass deren sicherer Transport
durchgeführt werden kann.
Diese Betriebsanleitung beschreibt die sichere Verwendung von Transportringen der Ausführungen:
•TWN 0121/1 Transport-Ring, drehbar, mit Gleitlagerung
•TWN 0122 Transport-Ring
•TWN 0123 Transport-Ring
•TWN 0127 Transport-Ring MDB
•TWN 1120 TITAN-Transport-Ring, drehbar, mit Gleitlagerung
•TWN 1830 X-TREME Transport-Ring, drehbar, mit Kugellagerung
TWN = THIELE-Werksnorm
2 Bestimmungsgemäße Verwendung
Die Transportringe sind vorgesehen zum Einbau in Stahl-,
Aluminium- oder NE-Bauteilkonstruktionen.
Sie dienen zur Verbindung der Bauteile mit Anschlagmitteln
für den Transport.
Die Transportringe dürfen nur eingesetzt werden:
• im Rahmen der zulässigen Tragfähigkeit,
• im Rahmen der zulässigen Temperaturgrenzen,
• mit geeigneten Schrauben (siehe Kap. 5)
anliegend an die zu hebenden Bauteile.
3 Sicherheitshinweise
3.1 Personal
• Bediener müssen diese Betriebsanleitung sowie die Inhalte der berufsgenossenschaftliche Regel BGR 500, Kapitel
2.8 „Betreiben von Lastaufnahmeeinrichtungen im Hebezeugbetrieb“ kennen.
• Montage und Demontage dürfen nur berechtigte Personen ausführen.
Außerhalb der Bundesrepublik Deutschland sind zusätzlich
die spezifischen Vorschriften des Betreiberlandes zu
berücksichtigen.
3.2 Produktsicherheit
Verletzungsgefahr
Nur fehlerfreie Transportringe verwenden.
• Verschlissene, verbogene oder beschädigte Transportringe dürfen nicht in Betrieb genommen werden.
• Nehmen Sie an Transportringen niemals bauliche Veränderungen vor (z.B. Schweißen, Biegen).
!
3.3 Betrieb
Verletzungsgefahr
Nicht unter angehobene Lasten treten.
• Es dürfen nur Lasten gehoben werden, deren Gewicht
kleiner oder gleich der Tragfähigkeit des Gehänges ist.
• Transportringe dürfen niemals höher als mit der angegebenen Tragfähigkeit belastet werden.
• Bringen Sie Transportringe nicht gewaltsam in Position.
• Der Hebevorgang darf erst dann eingeleitet werden,
wenn Sie sicher sind, dass die Last richtig angeschlagen ist.
• Es dürfen sich niemals Personen im Bereich schwebender Lasten aufhalten.
• Heben Sie eine Last niemals über Personen hinweg.
• Halten Sie beim Anheben von Lasten Hände und andere
Körperteile vom Gehänge fern.
• Eine schwebende Last darf nicht ins Schaukeln gebracht
werden.
• Transportringe sind oberhalb des Lastschwerpunktes anzubringen.
• Der Befestigungsort am Bauteil muss geeignet sein, die
über den Transportring einzuleitenden Kräfte sicher und
ohne Deformation des Bauteils aufzunehmen.
4 Produktbeschreibung
THIELE-Transportringe sind gekennzeichnet mit Angaben
zur Nenntragfähigkeit (WLL) in Tonnen oder der Kettennenngröße.
Diese Angabe bezieht sich nur auf den Transportring, nicht
auf die Gesamtlast und nicht auf das verwendete Gehänge.
Transportringe entsprechen der Maschinenrichtlinie
2006/42/EG und tragen das CE-Kennzeichen. Sie sind typgeprüft von der Metallberufsgenossenschaft Nord Süd und
mit dem H-Stempel gekennzeichnet.
TWN 0123,TWN 1830:
Temperaturbereich
Verbleibende Tragfähigkeit
von -40 °C bis 200 °C =>
100 %
von 200 °C bis 300 °C =>
90 %
von 300 °C bis 400 °C =>
75 %
6 Montage
6.1 Vorbereitende Maßnahmen
Stellen Sie sicher, dass die Anschraubfläche eben und
trocken ist und die Gewindebohrung senkrecht zur
Anschraubfläche verläuft.
Für eine Verwendung außerhalb der angegebenen Temperaturbereiche nehmen Sie mit dem Hersteller Kontakt auf.
6.2 Transportring montieren
Bringen Sie den Transportring so an,
• dass keine Gefahrenstellen entstehen,
• dass beim Anheben der Last eine Umlenkung
des Anschlagmittels durch Bauteile vermieden
wird,
• dass eine Beschädigung des Anschlagmittels, z.B. durch
scharfe Kanten, ausgeschlossen ist.
Die nutzbare Gewindetiefe im Bauteil muss so groß sein,
dass ein sicheres Verschrauben der Transportringe gewährleistet ist.
Setzen Sie die Gewindebohrung rechtwinklig zur Anschraubfläche im Bauteil an. Die Gewindetiefe „L“ im Bauteil muss mindestens folgenden Werten entsprechen:
L=1
xd
in Stahl
L = 1,25
xd
in Guss
L=2
xd
in Aluminium
L = 2,5
xd
in Aluminium-Magnesium-Legierungen
(L = Gewindetiefe; d = Gewindedurchmesser)
• Sorgen Sie für saubere und trockene Gewinde an Transportring und Bauteil.
• TWN 0123,TWN 1120 und TWN 1830: Drehen Sie die
Transportringe mit einem passenden Maulschlüssel handfest ein.
• TWN 0121/1,TWN 0122 und TWN 0127: Schrauben Sie
die Schrauben mit den Anzugsdrehmomenten nach Kapitel
5 ein.
• Sofern die Transportringe am Bauteil verbleiben sollen,
verwenden Sie flüssige Sicherungsmittel zur Schraubensicherung.
• Bei Durchgangsverschraubungen ist die Mutter gegen
Lösen zu sichern.
7 Verwendung
7.1 Einsatz unter Normalbedingungen
Das Oberteil des Transportrings mit
dem Einhängeglied muss sich immer frei bewegen können.
Ein Abstützen an anderen Bauteilen ist nicht zulässig.Achten Sie beim Anschlagen auf die Lage der Aufhängeöse. Die
Kraftrichtung muss in Längsrichtung erfolgen.
Prüfen Sie, dass sich die Transportringe immer mit ihrem
Oberteil und nicht mit der Verschraubung in die
Belastungsrichtung drehen.
TWN 1830:
Der Transportring darf nicht zum ständigen oder länger
dauernden Drehen der Last eingesetzt werden.
7.2 Temperatureinfluss
Bei Verwendung der Transportringe bei höheren Temperaturen ist die Tragfähigkeit herabzusetzen.
Die in der Tabelle angegebenen reduzierten Tragfähigkeiten
gelten nur für einen kurzzeitigen Einsatz unter den angegebenen Temperaturbedingungen.
TWN 0121/1,TWN 0122,TWN 0127,TWN 1120:
Temperaturbereich
Verbleibende Tragfähigkeit
von -20 °C bis 100 °C =>
100 %
von 100 °C bis 200 °C =>
85 %
von 200 °C bis 250 °C =>
80 %
von 250 °C bis 300 °C =>
75 %
15
7.3 Umgebungseinfluss
Die Verwendung unter chemischen Einflüssen ist mit dem
Hersteller zu klären.
8 Instandhaltung
8.1 Prüfungen
Führen Sie regelmäßig Sichtprüfungen durch. Prüfungen
werden in eine Kartei eingetragen, die bei der Inbetriebnahme des Transportrings angelegt werden soll.
Sie enthält die Kenndaten des Transportrings und seinen
Identitätsnachweis (Konformitätserklärung/Prüfzeugnis).
Eine Prüfung muss mindestens jährlich durchgeführt werden, bei starker Beanspruchung öfter. Spätestens nach drei
Jahren soll eine Prüfung auf Rissfreiheit erfolgen.
Bei jeder Prüfung ist der Zustand des Transportrings und
seiner Einzelteile in der Kartei zu dokumentieren.
Bei einer Instandsetzung muss die Ursache aufgeführt und
die Maßnahmen dokumentiert werden.
Nehmen Sie den Transportring sofort außer Betrieb, wenn
folgende Mängel auftreten:
• Verformung,
• Schnitte, Kerben, Risse,Anrisse,
• eingeschränkte Drehfähigkeit,
• Erwärmung über den zulässigen Bereich,
• starke Korrosion,
• Verschleiß um mehr als 10%, z.B. im Durchmesserbereich
der Aufhängeglieder,
• unleserliche Kennzeichnung,
• fehlerhafte Schrauben,
• TWN 1830: Spaltmaß „s“ größer als in der Tabelle angegeben.
Max. Spaltmaß „s“ für TWN 1830:
Nenngröße
s [mm]
NG 6
1,5
NG 8
1,5
NG 10
2,0
NG 13
2,5
NG 16
3,0
8.2 Instandsetzung
Verwenden Sie nur THIELE-Ersatzteile.Verwenden Sie nur
THIELE-Original-Schrauben, da für diese besondere Spezifikationen gelten. Setzen Sie den Transportring vor weiterer
Verwendung instand, wenn Mängel auftreten.
9 Lagerung
Lagern Sie Transportringe trocken zwischen 0 °C
und +40 °C.
An die Last geschraubte Transportringe sollen mit handelsüblichen Schraubensicherungsmitteln gegen Lösen gesichert werden.
Die Angaben in dieser Anleitung sind sorgfältig auf Richtigkeit und Vollständigkeit geprüft worden.
Die THIELE GmbH & Co. KG übernimmt keine Haftung für
Ausfälle oder Schäden, die durch die Verwendung der Informationen aus dieser Dokumentation entstehen. Änderungen vorbehalten.
THIELE behält sich das Recht vor, Produkte ohne vorherige
Bekanntgabe zu ändern.
Die Urheberrechte an dieser Dokumentation verbleiben
bei der THIELE GmbH & Co. KG.
Jede nicht vom Urheber genehmigte Benutzung (z.B.Vervielfältigung) ist strafbar und macht schadensersatzpflichtig.
Sicherheit hat
The Name diesen Namen.
for Safety.
Operating Manual Transport Rings, screw-type
TWN 0122, TWN 0123, TWN 0127, TWN 1120, TWN 1830
1 Introduction
THIELE screw-type lifting rings serve to secure components/loads by means of hoisting means, for instance chain
suspensions, to enable handling activities to be performed
safely.
The present operating manual includes information on
how lifting rings of the following types are safely used:
• TWN 0121/1 Lifting ring, rotatable, with slide bearing
• TWN 0122 Lifting ring
• TWN 0123 Lifting ring
• TWN 0127 Lifting ring MDB
• TWN 1120 TITAN Lifting ring, rotatable, with slide bearing
• TWN 1830 X-TREME Lifting ring, rotatable, with ball
bearing
TWN = THIELE-company standard
2 Intended Use
The lifting rings are intended for attachment to steel, aluminum or non-ferrous metal structures and components.
They serve to connect the structures and components to
hoisting means used for handling.
The lifting rings must exclusively be used
• as prescribed by their permissible load carrying capacity,
• within the temperature limits prescribed,
• with appropriate screws/bolts (refer to Chapter 5)
firmly attached to the components to be lifted.
3 Safety Notes
3.1 Personnel
• Operators must familiarize themselves with this operating manual as well as regulation BGR 500, Chapter 2.8
„Betreiben von Lastaufnahmeeinrichtungen im Hebezeugbetrieb“ (Use of load suspension devices for hoisting purposes) as issued by German Accident Prevention & Insurance Association).
• Mounting and removal must exclusively be carried out by
authorized persons.
Outside the Federal Republic of Germany the specific provisions issued locally in the country where the items are
used must also be observed.
!
3.2 Product Safety
Risk of Injury
Make sure to use lifting rings free from defects.
• Never use worn-out, bent or damaged lifting rings.
• Never make structural changes to lifting rings (e.g. by
welding, bending).
3.3 Use
Risk of Injury
Never stay under lifted loads.
• Only lift loads the weight of which is less than or equal
to the car-rying capacity of the suspension gear.
• Never subject lifting rings to loads higher than their specified carrying capacity.
• Do not use force when mounting/positioning the lifting
rings.
• Do not start lifting before you have made sure that the load has been correctly attached.
• Make sure nobody stands or walks under or near suspended loads.
• Never move a suspended load over persons.
• When lifting loads make sure your hands or other body
parts do not come into contact with the suspension gear.
• Never cause a suspended load to swing.
• Make sure lifting rings are mounted above the load’s center of gravity.
• The mounting location of the rings on the component
must be suited for the forces admitted via the lifting ring to
be safely absorbed without the component suffering
deformation.
capacity (WLL) in tons or nominal size of the chain.
This indication only applies to the lifting ring itself and not
to the overall load or suspension gear used.
The lifting rings are in conformity with Machinery Directive 2006/42/EG and marked with the CE symbol.The rings
have been type tested by ‘Metallberufsgenossenschaft Nord
Süd’ and marked with the H-stamp.
6 Mounting
6.1 Preparations
Make sure the attachment faces are flat and dry and the
tapped hole is made perpendicular to the attachment face.
6.2 Mounting the Lifting Ring
Mount the lifting ring so that
• no areas of danger are created,
• structural parts cannot cause the suspension
gear to be deflected when the load is lifted,
• the suspension gear cannot be damaged, e.g.
by sharp edges.
The useful depth of the thread must enable the lifting rings
to be safely screwed in.
Make sure the tapped hole is arranged at right angle to the
attachment face on the component.The depth of thread
„L“ in the component must at least be as follows:
L=1
xd
in steel
L = 1.25
xd
in castings
L=2
xd
in aluminum
L = 2.5
xd
in aluminum-magnesium alloys
(where L = depth of thread; d = thread diameter)
• Make sure the threads of the lifting ring and in the component are clean and dry.
• TWN 0123,TWN 1120 and TWN 1830: Use a suitable
open-ended spanner to fix the lifting rings so as to be finger-tight.
• TWN 0121/1,TWN 0122 and TWN 0127:Tighten the
screws at the tightening torques specified in Chapter 5.
• If the lifting rings are to remain on the component make
sure to use liquid agents to secure and safeguard the
screws.
• In case of through-boltings secure the nuts by suitable
locking means.
7 Application
7.1 Use under Normal Conditions
The top part of the lifting ring including attachment link must always be
freely movable. It must not rest on or
be supported by other structural parts.When attaching the
components make sure the position of the lifting ring always enables forces to be exerted in longitudinal direction.
Make sure only the top part of the lifting rings turns into
loading direction and not the firmly secured stationary portion.
TWN 1830:
The lifting ring must not be used for a permanent or
prolonged turning of the load.
7.2 Influence of Temperature
The permissible carrying capacity of the lifting rings
reduces at elevated temperatures.
The reduced carrying capacity figures shown in the
following table shall only apply for short-term use at the
temperatures indicated.
TWN 0121/1,TWN 0122,TWN 0127,TWN 1120:
Temperature range
Remaining carrying capacity
from -20 °C to 100 °C =>
100 %
from 100 °C to 200 °C =>
85 %
from 200 °C to 250 °C =>
80 %
from 250 °C to 300 °C =>
75 %
4 Product Description
THIELE lifting rings are marked with nominal carrying
16
TWN 0123,TWN 1830:
Temperature range
Remaining carrying capacity
from -40 °C to 200 °C =>
100 %
from 200 °C to 300 °C =>
90 %
from 300 °C to 400 °C =>
75 %
When the rings are to be used within other temperature
ranges please get in touch with the manufacturer.
7.3 Environmental Influence
In case the rings shall be used under the influence of
chemicals please consult with the manufacturer.
8 Maintenance
8.1 Inspections
Check the lifting rings visually at regular intervals.The results of the inspection shall be entered into a register to be
prepared when the lifting ring is first used.
This register includes characteristics of the ring as well as
identification particulars (Statement of compliance/Inspection certificate).
An inspection must be carried out at least once a year or
more frequent if the rings are in heavy-duty service.After
three years at the latest the rings shall be examined for
cracks.
The condition of lifting ring and its components must be
documented during these inspections.
When making repairs to lifting rings note down the cause
of the defect and the remedial action that has been taken.
Immediately stop using lifting rings that show the following defects:
• Deformation,
• Cuts, notches, cracks, incipient cracks,
• Rings cannot freely rotate or turn,
• Rings have been heated beyond permissible limits,
• Severe corrosion,
• Wear exceeding 10%, e.g. in the suspension link diameter
area,
• Identification marks are unreadable,
• Defect screws/bolts,
• TWN 1830: Size of gap s exceeds figures in table below.
Max. gap size „s“ for TWN 1830:
Nominal size
s [mm]
NG 6
1.5
NG 8
1.5
NG 10
2.0
NG 13
2.5
NG 16
3.0
8.2 Repairs
Only use THIELE spare parts. Exclusively use original
THIELE screws and bolts because these are made to meet
special requirements. If defects are detected make sure to
repair the lifting ring be-fore it is used again.
9 Storage
Store the lifting rings in dry space at temperatures
between 0 °C and +40 °C.
Secure lifting rings by applying suitable screw locking
means to prevent screws from working loose.
All informations of this documentation were checked and
verified carefully.
The THIELE GmbH & Co. KG assumes no liability for
failures or damage caused by the usage of this
informations. Subject to modifications.
THIELE reserves the right to modify products without any
announcing.
The intellectual property rights of this documentation
remain at THIELE GmbH & Co. KG.
Every usage (i.e. duplicating) of this documentation
without agreement of THIELE is not allowed and makes
liable to pay damages.
Sicherheit hat
The Name diesen Namen.
for Safety.
Betriebsanleitung Transportringe, schweißbar
TWN 0119, TWN 0124 mit Feder
1 Einleitung
THIELE-Transportringe zum Anschweißen dienen zur sicheren Befestigung von Bauteilen/Lasten mit Anschlagmitteln, z.B. Kettengehängen, so dass deren sicherer Transport
durchgeführt werden kann. Sie können auch zum Zurren
eingesetzt werden.
Diese Betriebsanleitung beschreibt die sichere Verwendung von Transportringen der Ausführungen:
•TWN 0119 Transportring, schweißbar
•TWN 0124 Transportring, schweißbar, mit Feder
TWN = THIELE-Werksnorm
2 Bestimmungsgemäße Verwendung
Die Transportringe sind vorgesehen zum Anschweißen auf
Stahlkonstruktionen.
Sie dienen zur Verbindung der Bauteile mit Anschlag- oder
Zurrmitteln für den Transport.
Die Transportringe dürfen nur eingesetzt werden:
• im Rahmen der zulässigen Tragfähigkeit bzw. Zurrkraft,
• im Rahmen der zulässigen Temperaturgrenzen,
• mit ordnungsgemäß ausgeführten Schweißnähten.
3 Sicherheitshinweise
3.1 Personal
• Bediener müssen diese Betriebsanleitung sowie die Inhalte der berufsgenossenschaftlichen Regel BGR 500, Kapitel
2.8 „Betreiben von Lastaufnahmeeinrichtungen im Hebezeugbetrieb“ kennen.
• Montage und Demontage dürfen nur berechtigte
Personen ausführen.
Außerhalb der Bundesrepublik Deutschland sind zusätzlich
die spezifischen Vorschriften des Betreiberlandes zu
berücksichtigen.
3.2 Produktsicherheit
Verletzungsgefahr
Nur fehlerfreie Transportringe verwenden.
• Verschlissene, verbogene oder beschädigte Transportringe dürfen nicht in Betrieb genommen werden.
• Nehmen Sie an Transportringen niemals bauliche Veränderungen vor (z.B. Schleifen, Biegen).
!
3.3 Betrieb
Verletzungsgefahr
Nicht unter angehobene Lasten treten.
• Es dürfen nur Lasten gehoben werden, deren Gewicht
kleiner oder gleich der Tragfähigkeit des Gehänges ist.
• Transportringe dürfen niemals höher als mit der angegebenen Tragfähigkeit bzw. Zurrkraft belastet werden.
• Bringen Sie Transportringe nicht gewaltsam in Position.
• Der Hebevorgang darf erst dann eingeleitet werden,
wenn Sie sicher sind, dass die Last richtig angeschlagen ist.
• Es dürfen sich niemals Personen im Bereich schwebender Lasten aufhalten.
• Heben Sie eine Last niemals über Personen hinweg.
• Halten Sie beim Anheben von Lasten Hände und andere
Körperteile vom Gehänge fern.
• Eine schwebende Last darf nicht ins Schaukeln gebracht
werden.
• Transportringe sind oberhalb des Lastschwerpunktes anzubringen.
• Der Befestigungsort am Bauteil muss geeignet sein, die
über den Transportring einzuleitenden Kräfte sicher und
ohne Deformation des Bauteils aufzunehmen.
4 Produktbeschreibung
Die schweißbaren Transportringe TWN 0119 und
TWN 0124 bestehen im Wesentlichen aus einem Anschweißbock und einem Ring. Bei der Ausführung TWN
0124 ist in den Anschweißbock eine Feder zur Lagestabilisierung integriert.
THIELE-Transportringe sind gekennzeichnet mit Angaben
zur Nenntragfähigkeit (WLL) in Tonnen.
Diese Angabe bezieht sich nur auf den Transportring, nicht
auf die Gesamtlast und nicht auf das verwendete Gehänge.
Transportringe entsprechen der Maschinenrichtlinie
2006/42/EG.
Sie sind typgeprüft von der Metallberufsgenossenschaft
Nord Süd und mit dem H-Stempel gekennzeichnet.
6 Montage
6.1 Vorbereitende Maßnahmen
Stellen Sie sicher, dass die Anschweißfläche eben und
trocken ist.
6.2 Transportring montieren
Bringen Sie den Transportring so an,
• dass keine Gefahrenstellen entstehen,
• dass beim Anheben der Last eine Umlenkung des Anschlagmittels durch Bauteile vermieden wird,
• dass eine Beschädigung des Anschlagmittels, z.B. durch
scharfe Kanten, ausgeschlossen ist.
Der nutzbare Schweißnahtbereich am Bauteil muss so groß
sein, dass ein sicheres Anschweißen der Transportringe gewährleistet ist.
7 Verwendung
7.1 Einsatz unter Normalbedingungen
Die Öse muss sich immer frei bewegen
können. Ein Abstützen an anderen
Bauteilen ist nicht zulässig.
9 Lagerung
Lagern Sie Transportringe trocken zwischen 0 °C und +40 °C.
10 Schweißanweisung
Schweißanweisung für Anschweißbock (S355 NL oder ähnlich) an C22, S235, S355 oder ähnlich.
Folgende allgemeinen Schweißvorschriften sind zu beachten:
- DIN EN ISO3834
- EN 1011-2
- SEW 088
- DIN 18800
- EN 15085
- DIN 15018
- DVS 0702-1 / 0711
Die Schweißung ist nur durch geschultes und berechtigtes
Personal entsprechend der Qualifikation nach EN 287 zulässig.
Vorbehandlung:
Die Anschlussflächen sind metallisch blank und eben
herzustellen.
Skizze:
7.2 Temperatureinfluss
Bei Verwendung der Transportringe bei höheren Temperaturen ist die Tragfähigkeit herabzusetzen.
Die in der Tabelle angegebenen reduzierten Tragfähigkeiten
gelten nur für einen kurzzeitigen Einsatz unter den angegebenen Temperaturbedingungen.
TWN 0119,TWN 0124:
Temperaturbereich
von -20 °C bis 100 °C
von 100 °C bis 200 °C
von 200 °C bis 250 °C
von 250 °C bis 300 °C
=>
=>
=>
=>
Verbleibende Tragfähigkeit
100 %
85 %
80 %
75 %
Für eine Verwendung außerhalb der angegebenen Temperaturbereiche nehmen Sie mit dem Hersteller Kontakt auf.
Weiter zu beachten sind die THIELE Schweißanleitungen:
Schweißverfahren: Metall Aktivgasschweißen (MAG)
EN 287; Nr. 135
Schweißverfahren: Lichtbogenhandschweißen (MMA)
EN 287; Nr. 111
7.3 Umgebungseinfluss
Die Verwendung unter chemischen Einflüssen ist mit dem
Hersteller zu klären.
Sonstiges:
1. min.Werte der Kerbschlagarbeit an ISO-V Proben KV =
27 J bei -40 °C (z.B. S355J4G3 oder S355 NL, EN10025)
8 Prüfungen
Führen Sie regelmäßig Sichtprüfungen durch.
Prüfungen werden in eine Kartei eingetragen, die bei der
Inbetriebnahme des Transportrings angelegt werden soll.
Sie enthält die Kenndaten des Transportrings und seinen
Identitätsnachweis (Einbauerklärung/Prüfzeugnis).
Eine Prüfung muss mindestens jährlich durchgeführt werden, bei starker Beanspruchung öfter. Spätestens nach drei
Jahren soll eine Prüfung auf Rissfreiheit erfolgen.
Bei jeder Prüfung ist der Zustand des Transportringes und
seiner Einzelteile in der Kartei zu dokumentieren.
Bei einer Instandsetzung muss die Ursache aufgeführt und
die Maßnahmen dokumentiert werden.
2. Bei der Auswahl von anderen Werkstoffgüten als den
oben angegebenen ist dies mit den Herstellern von Werkstoff und Schweißzusatzwerkstoff abzuklären.
Nehmen Sie den Transportring sofort außer Betrieb, wenn
folgende Mängel auftreten:
• Verformung,
• Schnitte, Kerben, Risse,Anrisse,
• eingeschränkte Drehfähigkeit,
• Erwärmung über den zulässigen Bereich,
• starke Korrosion,
• Verschleiß, z.B. um mehr als 10% im Durchmesserbereich
des Ringes,
• unleserliche Kennzeichnung,
• fehlerhafte Schweißnaht.
17
3. Die verantwortliche Schweißaufsichtsperson -SAP- ist
verantwortlich für die jeweils korrekte Einstellung des
Schweißstroms bei Berücksichtigung der verschiedenen
Schweißpositionen.
Sicherheit hat
The Name diesen Namen.
for Safety.
Operating Manual Transport Rings, weld-type
TWN 0119, TWN 0124 with spring
1 Introduction
THIELE weld-type lifting rings serve to secure components/loads by means of hoisting means, for instance chain
suspensions, to enable handling activities to be performed
safely.They can also be used for lashing purposes.
The present operating manual includes information on
how lifting rings of the following types are safely used:
• TWN 0119 Lifting ring, weld-type
• TWN 0124 Lifting ring, weld-type, with spring
TWN = THIELE-company standard
2 Intended Use
The lifting rings are intended for attachment to steel, aluminum or non-ferrous metal structures and components.
They serve to connect the structures and components to
hoisting means used for handling or secure loads.
The lifting rings must exclusively be used
• as prescribed by their permissible load carrying capacity
or lash-ing force,
• within the temperature limits prescribed,
• with properly laid weldings seams.
3 Safety Notes
3.1 Personnel
• Operators must familiarize themselves with this operating manual as well as regulation BGR 500, Chapter 2.8
„Betreiben von Lastaufnahmeeinrichtungen im Hebezeugbetrieb“ (Use of load suspension devices for hoisting purposes) as issued by German Accident Prevention & Insurance Association).
• Mounting and removal must exclusively be carried out by
authorized persons.
Outside the Federal Republic of Germany the specific provisions issued locally in the country where the items are
used must also be observed.
3.2 Product Safety
Risk of Injury
Make sure to use lifting rings free from defects.
• Never use worn-out, bent or damaged lifting rings.
• Never make structural changes to lifting rings (e.g. by
grinding, bending).
!
3.3 Use
Risk of Injury
Never stay under lifted loads.
• Only lift loads the weight of which is less than or equal
to the carrying capacity of the suspension gear.
• Never subject lifting rings to loads higher than their
specified carrying capacity or lashing force.
• Do not use force when mounting/positioning the lifting
rings.
• Do not start lifting before you have made sure that the load has been correctly attached.
• Make sure nobody stands or walks under or near suspended loads.
• Never move a suspended load over persons.
• When lifting loads make sure your hands or other body
parts do not come into contact with the suspension gear.
• Never cause a suspended load to swing.
• Make sure lifting rings are mounted above the load’s center of gravity.
• The mounting location of the rings on the component
must be suited for the forces admitted via the lifting ring to
be safely ab-sorbed without the component suffering deformation.
4 Product Description
Weld-type lifting rings TWN 0119 and TWN 0124 mainly
consist of a weld-on support and a ring.The weld-on support of lifting ring TWN 124 comes with integrated spring
provided for position stabilization.
THIELE lifting rings are marked with nominal carrying
capacity (WLL) in tons.
This indication only applies to the lifting ring itself and not
to the overall load or suspension gear used.
The lifting rings are in conformity with Machinery Directive 2006/42/EG.The rings have been type tested by ‘Metallberufsgenossenschaft Nord Süd’ and marked with the Hstamp.
10 Welding Instructions
Welding instructions relating to weld-on supports (S355
NL or similar) to be attached to C22, S235, S355 or similar
components.
6 Mounting
6.1Preparation
Mount the lifting ring so that
• no areas of danger are created,
• structural parts cannot cause the suspension gear to be
deflected when the load is lifted,
• the suspension gear cannot be damaged, e.g. by sharp
edges.
The following general welding instructions shall be duly
followed:
- DIN EN ISO3834
- EN 1011-2
- SEW 088
- DIN 18800
- EN 15085
- DIN 15018
- DVS 0702-1 / 0711
Make sure the useful weld seam area at the component is
large enough for the lifting rings to be safely attached by
welding.
7 Application
7.1 Use under Normal Conditions
The ring must always be freely
movable. It must not rest on or be
supported by other structural parts.
Welding must exclusively performed by trained and authorized personnel qualified as per EN 287.
Preweld Treatment:
The surfaces to be joined by welding shall be flat and treated so as to have a white metal finish.
Sketch:
7.2 Influence of Temperature
The permissible carrying capacity of
the lifting rings reduces at elevated
temperatures.
The reduced carrying capacity figures shown in the
following table shall only apply for short-term use at the
temperatures indicated.
TWN 0119,TWN 0124:
Temperature range
from -20 °C to 100 °C
from 100 °C to 200 °C
from 200 °C to 250 °C
from 250 °C to 300 °C
Remaining carrying capacity
=>
100 %
=>
85 %
=>
80 %
=>
75 %
When the rings are to be used within other temperature
ranges please get in touch with the manufacturer.
7.3 Environmental Influence
In case the rings shall be used under the influence of
chemicals please consult with the manufacturer.
8 Inspections
Check the lifting rings visually at regular intervals.The results of the inspection shall be entered into a register to be
prepared when the lifting ring is first used.
This register includes characteristics of the ring as well as
identification particulars (Statement of compliance/Inspection certificate).
An inspection must be carried out at least once a year or
more frequent if the rings are in heavy-duty service.After
three years at the latest the rings shall be examined for
cracks.
The condition of lifting ring and its components must be
documented during these inspections.
When making repairs to lifting rings note down the cause
of the de-fect and the remedial action that has been taken.
Immediately stop using lifting rings that show the following defects:
• Deformation,
• Cuts, notches, cracks, incipient cracks,
• Rings cannot freely rotate or turn,
• Rings have been heated beyond permissible limits,
• Severe corrosion,
• Wear, e.g. exceeding 10% in the ring diameter area,
• Identification marks are unreadable,
• Defective or non-conforming welds.
9 Storage
Store the lifting rings in dry space at temperatures between 0 °C and +40 °C.
18
Please note also the THIELE Welding Operating Manual:
Welding process Metal active gas welding (MAG), EN 287;
No. 135
Welding process: Manual metal arc welding (MMA), EN
287; No. 111
Miscellaneous:
1. Min. notched-bar impact strength values of ISO-V specimens KV = 27 J at -40 °C (e.g. S355J4G3 or S355 NL,
EN10025)
2.When selecting material grades other than those listed
above please contact the base material and filler metal manufacturers for information.
3.The responsible welding supervisor must make sure the
welding current is correctly adjusted to suit the given welding position.
Sicherheit hat
The Name diesen Namen.
for Safety.
Verkaufsförderung / Promotion Materials
®
X-TREME TITAN
®
Sicherheit hat
diesen Namen.
The Name
for Safety.
s u p e r i o r
®
by THIELE
by THIELE
GK8
TM
Service
THIELE
XL
Hebezeuge
Kettenprüfservice
Hebezeugketten
»Die Kettenfibel« A4
Art.-Nr.: B07988
»The Chainbook« A4
Art.-No.: B 07988
Sicherheit hat
for Safety.
XL
s u p e r i o r
®
by THIELE
GK8
TM
Hebezeuge
Hebezeugketten
NEU / NEW
NEU / NEW
diesen Namen.
The Name
Service
Kettenprüfservice
»Die Kettenfibel« A6
Art.-Nr.: B07935
»The Chainbook« A6
Art.-No.: B 07935
Produktkatalog »Ladungssicherung«
Art.-Nr. B08113
Catalogue »Securing of Loads«
Art.-No. B08113
Prospekte / Flyers
Kettenwerke · Gesenkschmiede
Chain Company · Drop Forging
Ladungssicherung
im Überblick
THIELE Zurrketten, Ratschenspanner und
Transportringe helfen in „jeder Einsatzlage“
e TWN
N 1410
0
XL -Zurrkette
s u p e r i o r
®
by THIELE
Standardlänge L = 3500 mm, bei geöffnetem Spanner und unverkürzter Kette.
Jede beliebige Länge lieferbar. Die Einstellung der Länge wird über die
Verkürzungselemente und über den Spindelspanner erreicht.
Diee Vorteilee auff einen
n Blick:
Ein praktikabel ausgelegter Spannweg
Geschützte, innen liegende, Gewindespindel
Stabile Schutzrohre
Integrierte Ausdrehsicherung
Gabelkopfanschlüsse an beiden Seiten für die entsprechende Rundstahlkette
Auslegung der Hebellänge des Spannerhebels nach EN 12195-3
TM-Ratschenspanner,
TWN 1001
(ergonomischer Aspekt: Begrenzung der maximalen Handzugkraft auf 500N)
Farbausführung: galvanisch verzinkt und gelb chromatiert
Nenngröße
13-XL
16-XL
NEU
Maße [mm]
Emax Emin
Hub
675
834
445
554
entspricht DIN EN 12195-3
230
280
Transport-Ringe
Transport-Ring
Drehbarer
Transport-Ring
Schraubausführung
Transport-Öse
Schraubausführung
Schraubausführung
GK8
TWN 0122
GK8
TWN 0121/1
Transport-Ring
Titan-Transport-Ring
Schweißausführung
Schraubausführung
TWN 0119
GK8
TWN 1120
r i o r
s u p e
GK8
TWN 0123
X-TREME-TransportRing
Schraubausführung,
kugelgelagert
TWN 1830
®
XL
by THIELE
NEU
r i o r
s u p e
®
XL
by THIELE
THIELE
E GmbH
H & Co.. KG
Werkstr. 3 · D-58640 Iserlohn-Kalthof · Germany · Tel. +49 (0) 2371 947-0 · Fax +49 (0) 2371 947-241
www.thiele.de · [email protected] · [email protected]
®
Prospekt »RAPID «
Flyer »RAPID®«
Prospekt »TITAN«
Flyer »TITAN«
Prospekt »Ladungssicherung«
Flyer »Securing of Loads«
XL
s u p e r i o r
Kettenwerke · Gesenkschmiede
Förder- & Hebetechnik
Das neue Trio
der XL-Klasse
s u p e r i o r
®
NEU
by THIELE
Selbstschließender Haken mit Öse
TWN
N 1836
I
I
I
I
I
I
I
®
by THIELE
Selbstschließender Gabelkopfhaken
TWN
N 1837
Selbstschließender Wirbelkorbhaken
TWN
N 1838
Automatische Verriegelung bei Krafteinleitung
Extra große Öse mit Abflachung
Robust ausgeführte Sperrklinke im Hakenrücken
Schnelle und einfache Handhabung
Hochwertige und verkaufsfördernde blaue Pulverbeschichtung
100 % rissgeprüft
BG Zulassung
www.thiele.de · [email protected]
THIELE GmbH & Co. KG · Werkstr. 3 · D-58640 Iserlohn · Germany
Tel. + 49 (0) 2371 947-0 · Fax + 49 (0) 2371 947-241
Prospekt »XL-LOK®«
Flyer »XL-LOK®«
Prospekt »X-TREME«
Flyer »X-TREME«
19
Prospekt »XL-TRIO«
Flyer »XL-TRIO«
Hinweis / Note
Nachdruck, auch auszugsweise, verboten · Technische Änderungen vorbehalten · Alle Maßangaben in mm
Reproduction, also in extracts, prohibited · The right to make technical modifications is reserved · All dimensions indicated in mm
®
®
®
Die Fibel für Ketten & Zubehör
The book for Chains & Components
XL-LOK®RAPID
®
®
X-TREME®
THIELE
EU / NEW
SOLIDON
SOLIDO
XL-LOK®RAPID
TITAN
by THIELE
Die Fibel für Ketten & Zubehör
The book for Chains & Components
Kataloge / Catalogues
B08114 - I&I - 1.000-04/2010
Ihr Fachbetrieb / Your Distributor
THIELE GmbH & Co. KG
Werkstr. 3 · D-58640 Iserlohn-Kalthof · Germany
Tel. +49 (0) 2371 947-0 · Fax +49 (0) 2371 947-241
www.thiele.de · [email protected] · [email protected]

Documentos relacionados