Blütensaft vom Schwarzholunder (Sok z kwiatu

Сomentários

Transcrição

Blütensaft vom Schwarzholunder (Sok z kwiatu
Pomorskie.travel
http://pomorskie.travel
Blütensaft vom Schwarzholunder (Sok z kwiatu czarnego bzu)
Der Schwarzholunder kommt in der Region Kociewie sehr häufig vor, er wächst wild an
Waldrändern, neben Häusern und Gehöften.
Er wurde seit jeher in dieser Region in den Haushalten zu Säften, Konfitüren, Likören und Wein
verarbeitet. Der Saft wird aus reifen Blüten gewonnen. Eine weitere wichtige Zutat ist Honig aus den
Bienenständen von Kociewie. Der Schwarzholundersaft wurde hauptsächlich als Erfrischung für
Erntearbeiter verwendet. Man nutzte ihn auch bei Erkältungen um das Schwitzen anzuregen. Er weist
auch
entzündungshemmende
Wirkung
auf.
Seine
Zubereitungsrezeptur
stammt
aus
Familienüberlieferungen und wurde im Buch „Kuchnia Polska“ (Polnische Küche) im Jahre 1950 erfasst.
Zutaten:
1 l aufgekochtes Wasser, 1 kg Zucker, 25–30 Schwarzholunderblütenrispen, 2 Beutel Zitronensäure oder
2 Zitronen
Zubereitung
Wasser mit Zucker und Säuren aufkochen, abkühlen lassen. Blütenrispen auswaschen, in vorbereiteter
Brühe 24-48 Stunden aufquellen lassen. Danach die Blütenrispen entfernen, den Saft durch ein Leintuch
in Gläser durchsieben. Pasteurisieren.
Iwona Gajewska - Michnik (i.gajewska)
1/1
Powered by TCPDF (www.tcpdf.org)