Widerspruch gegen Bescheid vom … (Datum)

Сomentários

Transcrição

Widerspruch gegen Bescheid vom … (Datum)
An die Agentur für Arbeit
…
(Datum)
Widerspruch gegen Bescheid vom … (Datum)
Geschäfts-/Aktenzeichen: … (befindet sich auf dem Bescheid und muss angegeben werden)
Sehr geehrte Damen und Herren,
hiermit lege ich gegen den oben genannten Bescheid, zugegangen am …, form- und
fristgerecht Widerspruch ein.
Der Bescheid ist rechtswidrig und daher aufzuheben. Die Voraussetzungen für die
Bewilligung von … (z.B. Arbeitslosengeld) liegen vor.
Oder: Der Bescheid ist rechtswidrig und daher aufzuheben. Die Voraussetzungen für die
Rücknahme des Bewilligungsbescheides liegen nicht vor. Die beantragte Leistung ist auch
weiterhin zu gewähren.
Kosten des Verfahrens, soweit sie anfallen, hat die Widerspruchsgegnerin zu tragen.
Begründung:
(eine Begründung muss nicht sofort erfolgen; Sie können ggf. zunächst Akteneinsicht
beantragen und anschließend Ihren Widerspruch begründen; die Begründung sollte sich dabei
an den Versagungsgründen bzw. Gründen für Rücknahme/Widerruf orientieren)
(Unterschrift)
(Hinweis: Der Widerspruch ist innerhalb eines Monats, nachdem der Bescheid dem
Beschwerten bekannt gegeben worden ist, schriftlich oder zur Niederschrift bei Stelle
einzureichen, die den Bescheid erlassen hat.)