Als PDF - medicinebook.de

Сomentários

Transcrição

Als PDF - medicinebook.de
Neu Studie zum Sexualerleben der Frauen
Die Berliner Charité hat eine bundesweite Studie über das weibliche Sexualerleben durchgeführt. Es handelte sich
dabei um eine konkrete Umfrage, wie Frauen ihr Sexualleben empfinden und was wichtig für sie wird. Das Ergebis
zeigt überraschende Einsichten, aber auch erwartete Strukturen. Vieles was man bis jetzt bereits annahm, wird durch
die Studie belegt. Der wesentliche Faktor für ein Sexualerlebniss ist nach der Studie bei Frauen die "Stimmung". Sex
wird als um so angenehmer, befriedigender und gewünschter empfunden, wenn die Frau in der richtigen Stimmung
ist, oder in diese versetzt wird. Als zweiten wesentlichen Punkt für ein gelungenes Sexualerlebnis gaben die
Befragten die "Hygiene des Partners" an. Wie wichtig Hygiene für Frauen im Rahmen der Partnerwahl ist, spiegelt
sich auch darin wieder, dass der Geruch des Mannes beim Ranking des Sexfaktors, den die Frauen ihm geben die
erste Position einnimmt. Frau muss also den Mann riechen können !
Wichtig ist Frauen im Rahmen von Partnerschaft und Sexualerlebnis auch Offenheit und Vertrautheit, ein gutes
Sexualerlebnis wird nicht im Annonümen Sex mit einem Unbekannten gesehen, sondern gerade die Person des
Sexpartners muss Vertrauen geben und Frau muss sich bei und mit ihm wohl fühlen. Zum guten Sex gehört aber
auch für die meisten Befragten eine Klitorisstimulation. Das Aussehen oder die sogenannte allgemeine Attraktivität
des Sexualpartners nehmen nur einen mittleren Stellenwert ein. Die - vielen Männern so wichtige - Länge des Penis
spielt für Frauen nur eine unbedeutende Rolle, die im Ranking einen der nachgeordneten Plätze einnimmt. Über die
Hälfte der Befragten gab an, dass sie bei einem gelungenen Sexualerlebnis mehrere Orgasmen bekommen.
Dagegen unterscheiden die befragten Frauen kaum ob es ein vaginal oder klitoraler Orgasmus war. Auch wird ein
vaginaler Orgasmus nicht als der intensivere oder erstrebenswertere empfunden. Vielmehr wird der klitoriale
Orgasmus eher punktuell und daher intensiver, der vaginale eher ganzheitlich diffus entpfunden. Die Anzahl der
angegebenen Sexualpartner der Befragten reichte von 0 bis 80, der Durchschnitt lag damit bei 8 Partnern. 90
Prozent der Frauen gaben an, dass sie schon Partnern den Orgasmus vorgetäuscht haben. Die meisten Befragten
gaben an ein bis zweimal pro Woche Sex zu haben, davon die überwiegende Anzahl mit einem festen Partner (74
Prozent der Befragten lebten in einer festen Partnerschaft). Befragt wurden in der Bundesrepublik 575 Frauen die im
Durchschnitt 30 Jahre alt waren.
Als Fazit kam man daraus ziehen, dass Frauen der Geruch des Partners und die eigene Stimmung am wichtigsten
bei einem Sexualerlebnis sind. Sex nimmt eine entscheidende Position im Leben der Frau ein, aber nicht der
wechselnde Partner ist das sexualle Traumziel, sondern dier sinnliche, verführerische Mann, den man traut und der
weiss, wie man Frau in die richtige Stimmung versetzt.
(c) by 'medicinebook.de'
URL : http://www.medicinebook.de
Das Impressum finden Sie hier
1/1