Ceratec baut neues Dachziegelwerk für Boral US Tile in Ione

Сomentários

Transcrição

Ceratec baut neues Dachziegelwerk für Boral US Tile in Ione
Firmennachrichten
Ceratec baut neues Dachziegelwerk für
Boral US Tile in Ione, Kalifornien
Boral US Tile ist einer der
Marktführer bei Ziegeln und
Dachziegeln in den USA.
Boral, ein australisches
Unternehmen, beschäftigt
rund 22 000 Mitarbeiter in
23 Ländern.
Nachdem Boral in den
letzten Jahren gemeinsam
mit Ceratec verschiedene
Investitionen in neue Produktionslinien in seinem Werk in
Corona, Kalifornien, getätigt
hatte, beschloss US Tile nun
erneut eine gemeinsame Investition mit dem belgischen
Lieferanten schlüsselfertiger
Anlagen: den Bau eines neuen Dachziegelwerkes in Ione,
Kalifornien, einer Stadt 75 km
südöstlich von Sacramento.
Im neuen Werk können
jährlich 15 Mio. S-Ziegel
produziert werden. Das
Sortiment soll S-Ziegel und
Missionsziegel umfassen. Mit
dem neuen Werk sollen die
Kundenwünsche im Südwesten der USA, wo Dachziegel
vorwiegend für den höherwertigen Hausbau eingesetzt
werden, noch besser bedient
werden. Das Projekt wird
eine Trockenaufbereitung,
eine Transporteinrichtung für
die Trocken- und Nassseite,
einen Tunneltrockner, eine
Beladeanlage für den Doppeletagen-Rollenofen, eine
Entladeanlage für den Ofen
sowie eine Verpackungsanlage umfassen.
Aus mehreren, werksnah gewonnenen Rohstoffen sollen
zwei verschiedene Arbeitsmassen aufbereitet werden.
Vor beziehungsweise nach
der Feinmahllinie sind ein
Lagerplatz für den aufbereiteten Ton und ein Sumpf
mit automatischer Beschickung und Entnahme in die
Tonaufbereitung integriert.
Die Tonaufbereitung wird
durch das Ceratec-ProzessVisualisierungssystem Ceraview überwacht. Die beiden
Strangpresslinien arbeiten
abwechselnd und reduzieren
so Stillstandszeiten während
der Produktwechsel. Die
stranggepressten Dachziegel
werden auf Formlingsträger
geladen, die auf Wagen im
Tunneltrockner getrocknet
werden. Der 12-stündige
Trocknungsprozess wird
ebenfalls durch Ceraview
überwacht. Nach dem
Entladen und der Oberflächengestaltung werden die
Dachziegel automatisch in
Reihen gruppiert, in einen
Doppeletagen-Rollenofen
geladen und in etwa
1,5 Stunden gebrannt. Die
Produkte verlassen den Ofen
in einer Bogenform, werden
neu geordnet, geprüft und
einer automatischen Verpackungslinie zugeführt, wo sie
zu Mini-Paketen umreift und
auf Paletten geladen werden.
Die Paletten werden geschrumpft und eingelagert.
Produktionsbeginn soll das
zweite Quartal 2007 sein. ■
Company News
Ceratec builds new roofing tile plant for
Boral US Tile in Ione, California
Boral US Tile is one of the
market leaders for bricks and
roofing tiles in the USA. Boral
is an Australian company
with around 22 000
employees in 23 countries.
After several investments in
new production lines during
the last few years in their
plant in Corona (California)
with Ceratec, Boral US Tile
decided to invest again
with the Belgian turnkey
supplier in a brand new
roofing tile production plant
in Ione, California, a town
located 75 km southeast of
Sacramento.
The new plant will produce
15 million S tiles annually.
The product range includes
S tiles and Mission tiles.
The new plant will increase
capacity in order to better
serve the customers in
the southwestern USA
where clay tiles are used
predominantly on higher
value housing. The scope of
the project comprises a dry
based clay preparation plant,
handling equipment for the
wet and dry side, a tunnel
dryer, loading equipment
for the two-layer roller kiln,
unloading equipment for
the kiln and a packaging
installation.
The initial materials used
are two different mixes of
several raw materials, some
of which are extracted
close to the factory. Before
and after the grinding line
respectively, a storage area
for the pre-ground clay
and an automatic souring
system are integrated in the
clay preparation. The clay
preparation is controlled
by the Ceratec supervision
system Ceraview.
The two extruding lines work
alternately and thus reduce
the shut-down time for a
changeover of product. The
extruded tiles are loaded
onto trays and sent in cars
to a tunnel dryer. The drying
process takes 12 hours and is
also controlled by Ceraview.
After unloading and
spraying, the roofing tiles
are grouped automatically in
rows and loaded into a twolayer roller kiln, where they
are fired in about 1.5 hours.
The products leave the kiln in
an arch form, are realigned,
inspected and conveyed to
an automated packaging
line, where they are strapped
into small packages and
loaded on pallets. The
pallets are shrink-wrapped
and stored. Production is
expected to start in the
■
second quarter of 2007.
Ceratec SA/NV
Rue du Touquetstraat 228
B-7782 Ploegsteert
Tel.: +32/56 56 57 58
Fax: +32/56 56 55 05
[email protected]
www.ceratec.eu
ZI 9/2006
1