Himmel und Hölle

Сomentários

Transcrição

Himmel und Hölle
MEDIENZENTRALE
DES ERZBISTUMS
KÖLN
Medien zur Eschatologie
Medien im Verleih der Medienzentrale
Erreichbarkeit
Maternushaus, Kardinal-Frings-Straße 1-3, 50668 Köln
0221/1642-3333, Fax: 0221-1642-3335
E-mail: [email protected]
Internet: www.medienzentrale-koeln.de
Öffnungszeiten
Montag, Dienstag
Mittwoch
Donnerstag
Freitag
9.00 Uhr bis 17.00 Uhr
9.00 Uhr bis 12.00 Uhr
9.00 Uhr bis 18.30 Uhr
9.00 Uhr bis 13.00 Uhr
Aufgabe
Die Medienzentrale ist eine kirchliche Dienstleistungseinrichtung für die Arbeit mit Medien: Medienberatung und Mediendistribution gehören ebenso dazu wie technischer Support und medienpädagogische Angebote. Die zur Verfügung gestellten Filme und Medien sind lizenziert für den nichtgewerblichen Einsatz in Seelsorge, Schule und Weiterbildung.
Anmeldung
Um die Medien ausleihen zu können, beantragen Sie einfach bei der Medienzentrale eine persönliche
Kundennummer. Eine kostenfreie Ausleihe ist möglich bei Nachweis einer haupt- oder ehrenamtlichen
Tätigkeit im Katholischen Bildungsbereich innerhalb des Erzbistums Köln.
Bestell – und Zustellarten
Die Medien können persönlich, telefonisch, per E-Mail, Fax oder mittels Selbstbuchung über das Internet bestellt werden. Bei Bestellungen geben Sie bitte Ihre Kundennummer, die Titel oder die Signaturnummern der Medien bzw. Geräte sowie Ausleihzeitraum und Zustellart an. Diese können entweder direkt bei uns oder in den Zustelldienststellen(außer Geräten) in Ihrer Region abgeholt werden.
Auf Wunsch findet auch eine Zustellung auf dem Postwege statt, die aber in der Regel kostenpflichtig
ist.
Zustelldienst
Der kostenfreie Zustelldienst liefert wöchentlich in Bildungswerke und Schulreferate fast aller Regionen des Erzbistums Köln. Zustelldepots sind in folgenden Städten eingerichtet: Bergheim, BergischGladbach, Bonn, Düsseldorf, Erkrath, Euskirchen, Grevenbroich, Langenfeld, Leverkusen, Meckenheim, Neuss (2x), Ratingen, Remscheid, Rheinbach, Siegburg, Solingen und Wuppertal.
Impressum
Herausgeber
Redaktion:
Verantwortlich:
Januar 2008
Erzbistum Köln, Hauptabteilung Bildung und Medien
Marzellenstraße 32
50668 Köln
Dr. Udo Wallraf / Matthias Ganter
Joachim Zöller
Himmel und Hölle
Medien im Verleih der Medienzentrale des Erzbistums Köln
Medienzentrale des Erzbistums Köln
Kardinal-Frings-Str. 1-3, 50668 Köln
Fon: 0221/1642-3333, Fax: 0221/1642-3335
E-Mail: [email protected]
Internet: www.medienzentrale-koeln.de
Öffnungszeiten:
Montag, Dienstag
Mittwoch:
Donnerstag:
Freitag:
9.00 bis 17.00
9.00 bis 12.00
9.00 bis 18.30
9.00 bis 13.00
Hinweise zu den Signaturen:
DVD
V
L
OV
RP
DVD-Video
VHS-Video
Dias
Overheadfolien
Religionspäd. Arbeitsmaterialien
DVDs
Am seidenen Faden - By a thread
DVD515
Juan Carlos Romera, E, 2005, 9
Min., F, Kurzspielfilm
Ein Bergsteiger bittet Gott in
höchster Not um Hilfe. Gott
antwortet, doch der Bergsteiger hat
kein Vertrauen, dem Rat zu folgen.
Ein herausragender Kurzspielfilm,
der sehr gut geeignet ist, zu
verschiedenen Themen ein
Gespräch anzustoßen: Vertrauen in
Gott, Gottesbild, Beten, Hoffnung,
Heilungsgeschichten, Wunder,
Rettung, Biblische Motive im Film.
Eignung: Jugendliche, Erwachsene;
ab 14
DANGLE
DVD277
V4099
Philipp Traill , D, GB, 2003, 6 Min.,
F, Kurzspielfilm
Ein Mann wandert tagsüber auf
dem Teufelsberg in Berlin und
entdeckt ein Seil, das vom Himmel
herunterhängt. Erstaunt betrachtet
er das Seil, bis er der Versuchung
erliegt, daran zu ziehen. Das Licht
geht aus, es ist Nacht. Er zieht
erneut und es ist wieder Tag. Mit
steigender Begeisterung
verwandelt der Mann in Sekunden
Tag und Nacht. Doch auf einmal
geschieht etwas
Unvorhergesehenes. Mit einfachen
filmischen Mitteln erzählte
Geschichte über die Hybris des
Menschen 'Gott zu spielen'.
Kurzweilig und originell.
Eignung: Kinder, Jugendliche,
Erwachsene; ab 6
TB
BK/HK
A/B/C/D
CD
Tonbilder
Bücherkoffer/Hörkoffe
16mm-Filme
CD-ROM
Die Entdeckung des Himmels
DVD578
Jeroen Krabbé, NL, 2001, 132 Min.,
F/ 2 DVDs- DVD1: Hauptfilm;
DVD2: Extras, Spielfilm
Ein Astronom und ein angehender
Politiker lernen sich während der
60er-Jahre in Amsterdam kennen,
werden engste Freunde und
verlieben sich in eine junge
Cellistin, die schließlich ein Kind
erwartet. Was alles kein Zufall ist,
denn zwei Engel steuern das
Schicksal der Figuren, um ein
Projekt biblischen Ausmaßes zu
vollenden. Fesselnd und aufwändig
gestaltete Adaption des
gleichnamigen Romans von Harry
Mulisch, einer großen
Kulturgroteske über die christliche
Kultur Europas. Der Film reduziert
dabei wesentliche Merkmale der
Vorlage auf filmisch fassbare
Motive.
Eignung: Jugendliche, Erwachsene;
ab 16
fragile
DVD169
Sikander Goldau, D, 2003, 20 Min.,
F, Kurzspielfilm
An einem Tag im September tritt
eine Frau eine lange Reise an. Sie
besucht die Menschen, die sie liebt
und verabschiedet sich von Ihnen.
Ohne Ihnen jedoch zu sagen, dass
es lange dauern kann, bis man sich
wiedersehen wird...
Eignung: Jugendliche, Erwachsene;
ab 14
Gottesglaube, Gottesbilder - ein
Versuch
DVD168
Ralf Heinrich (IRP), Michael Kress
(kfw), D, 2004, 44 Min., F (5
Kurzspielfilme)/ DVD-ROM-Anteil
mit didaktischem Material, 1
Arbeitsheft, Kurzspielfilmsammlung
Die Frage nach Gott gehört zu den
zentralen Dimensionen der
schulischen Lehrpläne. Die
vorliegende DVD ist für den
Religionsunterricht oder
fächerübergreifende Projekte der
Sekundarstufe (ab Klasse 9)
innerhalb dieser Dimension
konzipiert, darüber hinaus aber
natürlich für alle Bereiche
kirchlicher Bildungsarbeit
(Theologische Kurse,
Gesprächsabende,
Erwachsenenbildung) geeignet, die
dem Themenkomplex
Gottesglaube, Gottesbilder
nachgehen. Fünf Kurzspielfilme:
Mistertao, Ernst und das Licht, Herr
im Haus, Gottes Besuch, Take now
your son, über 90 Bildmotive mit
Arbeitsimpulsen, Tonsequenzen
sowie Arbeitstexte (Arbeitshilfen zu
den Filmen, Filmbeschreibungen,
Grundlagentexte,
Bildbeschreibungen) bilden einen
umfangreichen Materialpool mit
vielen thematischen Bezügen und
Querverweisen.
Eignung: Jugendliche, Erwachsene;
ab 14
Heaven
DVD59
V3839
Tom Tykwer, D, 2001, 93 Min., F,
Spielfilm
Ein junger Carabiniere verliebt sich
in eine Attentäterin, die den Boss
des Turiner Drogensyndikats
Himmel und Hölle – Medien im Verleih der Medienzentrale Köln – Seite 4
ermorden wollte, doch durch eine
Verkettung unglücklicher Umstände
vier unschuldige Menschen tötete.
Er verhilft ihr zur Flucht und dazu,
ihren Plan doch noch in die Tat
umzusetzen. Gemeinsam fliehen
sie in die Toskana, wo sich ihre
übergroße Liebe im Tod erfüllt.
Eine vor allem im ersten Teil
überaus dichte Filmerzählung,
deren Liebesgeschichte eher
allegorischen Charakter hat.
Hervorragend gespielt, mit
atemberaubenden Bildern und
einer ausgeklügelten
Kameratechnik, die die Struktur der
Erzählung vorgibt.
Eignung: Jugendliche, Erwachsene;
ab 14
Spin oder wenn Gott ein DJ wäre
DVD715
Jamin Winans, USA, 2005, 9 Min.,
F, Kurzspielfilm
Ein DJ fällt vom Himmel. Mit Hilfe
seiner Plattenteller ist er in der
Lage, in den Ablauf der Dinge
einzugreifen. Ein schwerer Unfall?
Kein Problem. Der DJ macht das
Geschehen rückgängig und gibt
dem Ball, der den Unfall verursacht
hat, einen anderen Drive. Doch
ganz so einfach ist es nicht: die
veränderte Bahn des Balls ruft eine
neue Katastrophe hervor. Erst nach
einer Reihe von Versuchen hat er
die Situation im Griff und den Unfall
verhindert. Doch dann fällt einem
kleinen Mädchen die Puppe aus
der Hand und zerbricht. Soll er
erneut eingreifen? "Spin" ist ein
unterhaltsamer, videoclipartiger
Kurzspielfilm, der sich dank seiner
formalen Stringenz und inhaltlichen
Komplexität in vielerlei Hinsicht
ausdeuten lässt. Er verlangt
allerdings mitdenkende
Aufmerksamkeit und die Fähigkeit,
die ironische Dimension zu
erkennen, die für seine Aussage
nicht unwesentlich ist.
Eignung: Jugendliche, Erwachsene;
ab 12
Der Tod
DVD652
Jan Biekehör, Martin Papirowski, D,
1996, 2x45 Min., F, Dokumentarfilm
Seit der Mensch existiert, bewegt
ihn die Frage nach dem Tod und
einem Leben danach. Die unterschiedlichen Visionen über das
Jenseits und die verschiedenen
Arten, sich darauf vorzubereiten,
werden in dieser zweiteiligen Dokumentation aufgezeigt: Sehnsucht
nach Unsterblichkeit sowie Himmelhoffnung und Höllenangst aus
ägyptischer, griechischer, christlicher, jüdischer, islamischer und
buddhistischer Sicht.
Zwei Filme auf einer DVD (je 45
Minuten):
1. Die Antwort der Religionen (u.a.
Schattenreiche, Nirwana, NahtodErlebnisse)
2. Was Menschen für das Jenseits
tun (u.a. Märtyrer, Mönchstum,
Nächstenliebe)
Eignung: Jugendliche, Erwachsene;
ab 12
Wer früher stirbt ist länger tot
DVD567
Marcus H. Rosenmüller, D, 2006,
104 Min., Spielfilm
Ein hintergründig-witziger Film, der
existentielle Glaubens- und
Lebensängste in einer Mischung
aus bayerischem Volkstheater und
Surrealismus bearbeitet: Eines
Tages erfährt der 11-jährige
Sebastian, dass seine Mutter nicht,
wie immer behauptet, bei einem
Unfall, sondern bei seiner Geburt
gestorben ist, und entwickelt heftige
Schuldgefühle. Da ihm seine
Fantasie suggeriert, er habe
ohnehin ein beeindruckendes
Sündenregister vorzuweisen,
fürchtet er, nach seinem Ableben
im Fegefeuer büßen zu müssen.
Um das zu verhindern, versucht er
einerseits, dem Tod aus dem Wege
zu gehen und andererseits sich von
seinen Sünden reinzuwaschen - vor
allem, indem er für den Vater eine
neue Frau sucht.
Eignung: Jugendliche; Erwachsene;
ab 12
Wie im Himmel
DVD401
Kay Pollak , S, 2005, 133 Min., F ,
Spielfilm
Ein berühmter Dirigent hat im
Stress des Erfolges seinen Traum
verloren. In einem Kirchenchor im
idyllischen Norden Schwedens
findet er mit unkonventionellen
Methoden seine Bestimmung
wieder und stellt dabei die
Dorfgemeinschaft auf den Kopf. Ein
mitreißender und humorvoller Film
über das Abenteuer, sein eigenes
Paradies zu finden.
Eignung: Jugendliche, Erwachsene;
ab 12
Wunden berühren Wunden
DVD260
V4075
Rolf Georg Bitsch, D, 2005, 25
Min., F, Dokumentation
Die seit 1999 bestehende
Einrichtung "Seelsorge &
Begegnung" begleitet Menschen
mit Psychiatrieerfahrung u.a. auch
in kontinuierlichen seelsorgerischen
Prozessen. Der vorliegende Film
gibt einen Einblick in die Arbeit
dieser Einrichtung, in dem er ein
konkretes Projekt vorstellt: Acht
Betroffenene, ein Seelsorger und
eine Bibliodramaleiterin, versuchen
in der Eifeler Klosterkirche St.
Thomas aus der Begegnung mit
der Leidensgeschichte Jesu Christi
Deutungshilfen für die
Verwundungen und Verletzungen
des eigenen Lebens zu finden. Die
filmische "Klammer" der
Dokumentation besteht in Bildern
eines uralten Kreuzwegs, den die
Teilnehmer/innen zu Beginn ihrer
gemeinsamen Zeit gehen. Im
Nachgehen der Stationen Jesu, im
Gespräch, durch Malen und
Gestalten ihrer Eindrücke, durch
den Gang auf den Kalvarienberg
und durch eine Lichterprozession
erfahren sie Kraft für ihren eigenen
Weg, der nicht selten auch
Kreuzwegcharakter hat.
Eignung: Jugendliche, Erwachsene;
ab 14
VHS-Video
Agfa und Eva - göttlicher
Espresso
V1461
Horst Edler, D, 1993, 30 Min., F,
Dokumentarfilm
Paradies, Sünde, Himmel und Hölle
sind Bilder, die sehr häufig von
Werbestrategen aufgegriffen
werden. Die Kirchen haben ihr
Monopol auf religiöse Begriffe
verloren - heute dekorieren sich
Geschäfte und Konsumtempel mit
religiösen Symbolen. Der Film spürt
diesem Phänomen nach und fragt
nach den Ursachen für diese
Entwicklung anhand vieler
Beispiele aus allen Bereichen der
Werbung.
Eignung: Sek. I u. II; Erwachsene;
ab 14
[email protected]
V3163
Joseph Neulight, USA, 1998, 15
Min., F,
Ein kleiner Junge beobachtet einen
Mann, der auf Handzetteln Gottes
E-mail-Adresse austeilt. Gegen
Bezahlung mit Kreditkarte wird eine
Verbindung zum Himmel
angeboten. Zu Hause probiert der
Junge die Anschrift aus und fragt
Gott, wie er denn wissen könne,
dass er da sei. Seine Frage wird an
eine Jerusalemer Adresse geleitet
und landet auf dem Schreibtisch
eines jungen Mannes. Der bringt
sie auf einem kleinen Zettel zur
Klagemauer auf dem Tempelberg...
und so lässt die Antwort auf sich
warten. Der kleine Junge wird
langsam mutlos. Doch eines Tages
erhält er eine Nachricht...
Eignung: Sek. I u. II; Jugendliche;
Kinder; ab 6
Der Himmel über Berlin
V1659
Wim Wenders, D, F, 1987, 123
Min., F/SW, Spielfilm
Einer der Engel, die, unsichtbar für
die Augen der Erwachsenen, die
Menschen Berlins trösten und
Anteil an ihrem Weg nehmen,
möchte die Welt als Mensch
erfahren, als er sich in eine Frau
verliebt. Er verlässt die Sphäre der
Engel und wird sterblich, lernt aber
dafür Welt und Menschen in neuen
Farben, mit neu erworbener
Medienzentrale des Erzbistums Köln www.medienzentrale-koeln.de
Himmel und Hölle – Medien im Verleih der Medienzentrale Köln – Seite 5
Sinnlichkeit kennen und lieben.
Poesievolle Liebeserklärung an das
Leben und die Sinnlichkeit.
Prädikat: wertvoll, sehenswert.
Eignung: Jugendliche; Erwachsene;
ab 16
Himmel und Hölle
V2397
Hans-Christian Schmid, D, 1994,
85 Min., F, Spielfilm
Ein Mädchen gerät, nachdem es
mit seiner geschiedenen Mutter
aufs Land gezogen ist, unter den
Einfluss einer fanatischen Sekte,
der sowohl ihre Religionslehrerin
als auch der Dorfpfarrer angehören.
Der Film beruft sich auf den
authentischen Fall einer
innerkirchlichen Sekte im
süddeutschen Raum und versteht
sich als Parabel auf die
Verführbarkeit durch Ideologien und
als Psychogramm der Verführer.
Ein mit eindringlichen
Darstellerleistungen versehener
Ansatz, mit den Mitteln des
Spielfilms ein brisantes, aktuelles
Thema "emotional erfahrbar" zu
machen.
Eignung: Kinder; Jugendliche;
Eltern; Erzieher; ab 12
Hinter dem Horizont
V3706
Vincent Ward, USA, 2000, 109
Min., F,, Spielfilm
Robin Williams als moderner
Orpheus erlebt faszinierende und
berührende Visionen von Himmel
und Hölle. Die Inszenierung bedient
sich atemberaubender visueller
Effekte und erzeugt einen
überwältigenden Bilderrausch.
Eignung: Jugendliche; Erwachsene;
ab 12
Die Hölle - Bilder aus der
Religionsgeschichte
V2053
Anton Deutschmann, D, 1996, 17
Min., F, Dokumentarfilm
Stationen und Bilder zum Thema
Hölle: ägyptische Religiösität,
griechische Mythologie und
jüdischer Jenseitsglaube führen zur
Entwicklung christlicher
Glaubensinhalte. Die Spannung ist
radikal und wirft existenzielle
Fragen auf: hier der biblische
Glaube an einen rettenden Gott,
dort die Androhung ewiger
Verdammnis. Ein religions- und
kulturgeschichtlicher Bilderbogen...
Eignung: Sek. II; Erwachsene;
Erzieher; ab 14
Im Himmel gibts kein Fernsehen
V3159
Mechthild Rüther, D, 1999, 30 Min.,
F,
Die Autorin befragt Kinder über
ihren Glauben, zeigt sie im
Religionsunterricht, in der Familie,
in neuen Formen von
Kindergottesdiensten und stellt
einen Kinderladen ohne religiöse
Ausrichtung vor. Katholische,
evangelische und islamische Kinder
kommen zu Wort. Dabei wird
deutlich, dass Glauben heute oft in
einem starken Kontrast zum
konsumorientierten Alltag der
Kinder steht. Viele Kinder wissen
aber sehr gut, mit diesem
Gegensatz umzugehen, und sind
daher auf ihre Weise in der Lage,
Religiosität als etwas Positives in
ihrem Leben zu begreifen. Eine
Frage bleibt allerdings offen: Woher
haben die Kinder ihre recht präzise
Vorstellung vom Leben nach dem
Tod und insbesondere davon, was
die Hölle ist?
Eignung: Kinder; Jugendliche;
Erzieher; ab 6
Ein Münchner im Himmel
V170
Walter Reiner/Traudl Reiner, D,
1962, 30 Min., F, Trickfilm
Zwei Filme mit Geschichten aus
dem Schatzkästlein des weißblauen Humors. 1. "Bayerische
Weltgeschichte" nach Versen von
Michl Ehbauer. 2. "Ein Münchner im
Himmel" nach einer Kurzgeschichte
von Ludwig Thoma.
Eignung: Sek. I u. II; Kinder;
Jugendliche; Erwachsene; ab 10
Das siebte Zeichen
V2136
Carl Schultz, USA, 1987, 97 Min.,
F,
Eine schwangere junge Frau sieht
in ihrem mysteriösen Untermieter
den Engel der Apokalypse, der die
Erde zur Endzeit im Auftrag Gottes
mit sieben Plagen überschüttet. Sie
setzt alles daran, um den
drohenden Untergang der Welt
aufzuhalten. Spannende Mischung
aus Thriller, okkultem Film und
Melodram, die ohne spektakuläre
Gewaltszenen auskommt,
geschickt bei gegenwärtigen
Katastrophenstimmungen und
Ängsten ansetzt.
Eignung: Jugendliche, Erwachsene;
ab 16
Stadt der Engel
V3280
Brad Silberling, USA, 1997, 109
Min., F, Spielfilm
Seth ist ein Engel, der mit anderen
Engeln über die Menschen in Los
Angeles wacht. Eines Tages wird er
auf die engagierte Ärztin Maggie
aufmerksam, die am Tod eines
Patienten zu verzweifeln droht.
Seth verliebt sich unsterblich in die
außergewöhnliche Frau, doch
bevor sich seine Träume erfüllen
können, muss er für immer auf sein
Dasein als Engel verzichten..... USRemake von Wim Wenders
"Himmel über Berlin" V1659
Eignung: ; ab 12
Die Verteidigungsrede des Judas
V351
Gustav-Adolf Bähr, D , 1988, 25
Min., F, Kurzspielfilm
Judas als der Verdammte, als
Heilandsmörder. Geldgierig, ein
untreuer Kassenverwalter, der
Verräter seines gütigen Meisters:
Die christliche Tradition hat Judas
Iskariot verurteilt, ihm einen Platz in
der Hölle auf ewig zugewiesen. Professor Walter Jens wagt eine
andere Sicht: Judas nicht als der
Verräter, sondern als der geheime
Verbündete von Jesus, als
Helfershelfer Gottes bei der
Erlösung der Menschen. Judas war
der einzige, der den Auftrag des
Gottessohnes sofort verstanden
hatte. Er war bereit, die Rolle des
würdelosen Schwerverbrechers zu
übernehmen im Einverständnis mit
Jesus, um dessen Bestimmung
Wirklichkeit werden zu lassen. Der
Opfertod setzte den Verrat voraus.
Die Christen haben bisher die
Heilsbedeutung der stillen
Übereinkunft von Verratenem und
Verräter verkannt.
Eignung: Erwachsene, Sek II; ab 16
Der Zug in den Himmel
V2625
Torgny Anderberg, DK, EC, S,
1988, 85 Min., F, Spielfilm
Ein ecuadorianischer Waisenjunge
flüchtet aus dem ungeliebten
Kinderheim und strandet
gemeinsam mit einem kleinen Hund
in der großen Stadt, wo sich das
Leben auf der Straße zwischen
Gaunern und Polizisten als noch zu
hart für ihn erweist. So besteigt er
als blinder Passagier einen Zug,
der ihn nicht, wie er glaubt, zu
seinen Eltern "in den Himmel" führt,
sondern in die Anden, wo er am
Ende einer gefährlichen Fahrt von
einem mitleidigen Schaffner in
Pflege genommen wird.
Sympathischer Kinderfilm, der auf
einfühlsame und unaufdringliche
Weise vom unerschütterlichen
Glauben an die eigene Kraft erzählt
und nebenbei Einblicke in die
soziale Realität Ecuadors gewährt.
Eignung: Kinder; Jugendliche;
Eltern; ab 8
Dia-Serien
Das Bild als Botschaft 13
L806
D, 1989, 8 Dias, F,
Eignung: Sek. II; Jugendliche;
Erwachsene; ab 14
Credo 09
L563
D, 1982-1984, 16 Dias, F,
"Aufgefahren in den Himmel, er
sitzt zur Rechten Gottes, des
allmächtigen Vaters" Lebensraum
für mich und dich.
Medienzentrale des Erzbistums Köln www.medienzentrale-koeln.de
Himmel und Hölle – Medien im Verleih der Medienzentrale Köln – Seite 6
Eignung: Sek. I u. II; Jugendliche;
Erwachsene; ab 12
Im Tod umfangen vom Leben
L1028
Friedrich Haarhaus (Text), D, 2001,
18 Dias, 1 Mappe m.
Meditationstexten,
Das Spektrum des menschlichen
Lebens - eingefangen in einer
österlichen Dia-Meditation.
Eignung: Sek. I u. II; Gemeinden;
ab 12
Wir säen auf der Erde den
Himmel
L932
D, 1991, 20 Dias, F,
Der Kreuzweg des Meisters der
Lyversberger Passion gewinnt in
der Verbindung mit Bildern des
Alltags in dieser Meditation zur
vorösterlichen Bußzeit bewegende
Aktualität.
Eignung: Jugendliche; Erwachsene;
ab 14
Overhead-Folien
Himmel und Erde - wo sie sich
berühren
OV42
Jürgen Jaissle, Jürgen Kluge, D,
1995, 10 Folien, 1 Begleitheft,
Overheadfolie
Himmel und Erde, das ist synonym
für Lebensraum, Alltag, göttliche
und menschliche Existenz. Wo sie
sich berühren, stellen sich Fragen:
Wie der Himmel auf Erden kommt,
und wie ich ihn hier erfahren kann;
was ich tun kann, dass er auf Erden
bleibt, und ich Leben entdecken
kann, stärker als der Tod. Ein Weg
in die Thematik öffnet diese
Medienmappe, die
handlungsorientiert mit Folien
einige Aspekte entfaltet. Dies kann
geschehen in unterschiedlichen
Lernprozessen, gottesdienstlichen
Feiern und gemeindlicher Arbeit.
Eignung: Jugendliche; Erwachsene;
ab 12 Jahren
Religionspäd.
Arbeitsmaterialien
Aber deine Toten werden leben
RP159
Rudolf Landau, D, 2002, Buch, 128
S.,
Diese Beerdigungspredigten und ansprachen zeichnen sich durch
ihre einfühlsame Wahrnehmung
des jeweiligen Trauerfalls und ihr
Bemühen um eine individuelle
Würdigung der Verstorbenen aus.
Die Auswahl basiert auf
langjähriger seelsorgerlicher Praxis.
Eignung: Gemeinden, GottesdienstTeams
Gottesdienste zum
Totengedächtnis
RP53
Jürgen Bärsch, D, 2001, Buch 118
S.,
Der Band enthält Texte zur
Gestaltung des Totengebetes und
erläutert die Bedeutung des
Gedenkens der Verstorbenen im
Gottesdienst. Außerdem weist er
über die klassische
Totengedenktage hinaus auf eine
Vielfalt von Anlässen hin.
Eignung: Gemeinden; Seelsorger
Religionsunterricht praktisch (8.
Schuljahr)
RP168
Rudolf Tammeus (Hrsg.), D, 1998,
Arbeitsmappe, 208 S.,
Der vorliegende Band enthält viele
erstmals publizierte Bilder,
Karikaturen, Texte, Lieder und
Aktionsideen. Die Themen:
Bedingungslose Annahme - Die
lutherische Rechtfertigungslehre im
Spiegel moderner Erfahrungen /
Arm und reich / Die Sache mit der
Nächstenliebe / Naturreligionen:
Eskimos und Indianer / Sucht Sehnsucht / Gemeinde im
Urchristentum - Auf dem steinigen
Weg zur geschwisterlichen
Gemeinschaft / Lernort Kirche:
Glaubensgestaltungen
wahrnehmen / Hiob - Frommer
Dulder oder Rebell gegen Gott? /
Himmel und Hölle.
Eignung: Sek. I
Welt und Umwelt der Bibel:
Himmel
RP147
D, 2002, 1 Heft, 72 S.,
Lebt Gott im Himmel? Vorstellungen und Mythen aus
Ägypten, Palästina und
Mesopotamien - Menschen, die den
Himmel offen sahen: von Jakob bis
Mohammed - Astronomie und
Astrologie in der Antike - Engel in
der Postmoderne.
Eignung: Sek. II; Religionslehrer
Medienzentrale des Erzbistums Köln www.medienzentrale-koeln.de
Medienzentrale des Erzbistums Köln www.medienzentrale-koeln.de
Kennen Sie schon unsere kostenlosen
Online-Arbeitshilfen
?
.
Materialien, Links, didaktische Tipps zu verschiedenen Themen und Filmen
Eine Erleichterung für die Schule, Seelsorge, Kinder- und Jugendarbeit und Erwachsenenbildung
zum Beispiel zu den Themen:
 Familie im Film
didaktische Arbeitshilfen, Links und Film-Infos zu 7 Filmen; Medien im Verleih der Medienzentrale; 50-Titel-Filmografie
Bin ich sexy? - Weiter als der Mond – Wasp - Susanne Kitzelmann - Jenseits der Stille - Paris, Texas - Früchte des Zorns
 »Zwischen Leben und Tod« Sterben und Tod in aktuellen Spielfilmen
Infos und Links zu den Themen Sterben, Trauer, Sterbehilfe und zu den Filmen
Million Dollar Baby - Das Meer in mir - Mein Leben ohne mich - Fragile - Sprich mit ihr
 lebensbegleitend: die sieben Sakramente
zehn Filme zu den Sakramenten - Didaktische Arbeitshilfen zu: Taufe - The Straight Story - Babettes Fest - Emo (Mutter)
Elling - Mein Leben ohne mich - Unter Freunden - Notker Wolf – ein rockender Benediktiner - Broken Silence - fragile
 Filmgeschichte im Überblick
Wissenswertes über die Welt des Films in chronologischer Anordnung:
Filmgeschichte, - Werke, - Film und Religion, - kirchliche Filmarbeit...
 „Der neunte Tag“
 „Sophie Scholl - Die letzten Tage“
Widerstand aus dem Glauben
Informationen, Medien im Verleih der Medienzentrale, Pressestimmen, Links und Aufsätze zu den Spielfilmen
 Bibel im Film
 Bilderbuchkino - Bücher auf der Leinwand
Anregungen für den praktisch-pädagogischen Einsatz
 Das Verhältnis zwischen Wahrnehmung und Realität im Film
Filme - Philosophie - Religion: "Können wir uns auf das, was wir sehen, hören oder fühlen, verlassen?"
 Kinder und Film
Informationen, Adressen, Medien im Verleih der Medienzentrale, Links und Aufsätze zu den Themen
Kinderfilm - Filme über Kinder und Kindheit - Medienpädagogik
Unsere Online-Arbeitshilfen finden Sie unter:
www.erzbistum-koeln.de/medien/zentrale/arbeitshilfen/
oder: www.medienzentrale-koeln.de
[Æ und dann weiterklicken auf den Link Arbeitshilfen]
Medienzentrale des Erzbistums Köln
Kardinal-Frings-Straße 1-3 50668 Köln Fon: 0221/1642-3333 Fax: 0221/1642-3335 www.medienzentrale-koeln.de