MT 6-08 006-011 Toyota Celica weiß-rot

Сomentários

Transcrição

MT 6-08 006-011 Toyota Celica weiß-rot
Maximum
Tuning
Toyota Celica
Text und Fotos: Sebastian Brühl
Ein Mal Ce li rot-weiß!
6
7
Maximum
Tuning
Toyota Celica
„Einmal Celi rot-weiß!“ Das klingt zwar auffallend nach Pommesbude, nichts
beschreibt Kennys Toyota allerdings besser. Schließlich ließ Kenny seinen
Celica T23 aus dem Baujahr 2001 in eine interessante Farbkombination
hüllen, die diesen Wagen absolut unverwechselbar macht. Grundsätzlich in
kräftigem Rot lackiert, setzen sich Motorhaube, Dachholme, Außenspiegel
sowie die Oberseiten der Türen und der Heckklappe in leuchtendem Weiß ab.
Der sich aus Front- und Heckschürze sowie
Seitenschwellern zusammensetzende Bodykit stammt…nein, nicht von Veilside. Aber
der von der Firma Amazing Car-Accessoires
& Design aus Ortenburg gelieferte Aero-
dynamikbausatz sieht den japanischen
Kult-Teilen zum Verwechseln ähnlich. „Echte“
Parts sind hingegen die aus Rauchglas
gefertigte TRD (Toyota Racing Development)Tankklappe sowie der verchromte TRD-
Tankdeckel. Der serienmäßige Heckflügel
störte, wie Kenny fand, die Linie des Sportcoupés und so wurde er ersatzlos gestrichen
und jegliche Spuren seiner einstigen Anwesenheit sauber verwischt.
Auch wenn Lambo Style Doors heutzutage
nichts Besonderes mehr sind und nicht
selten schon profan wirken: Dem Celica
stehen die Flügeltüren ganz ausgezeichnet.
Kenny setzt dabei nicht auf Scharniere des
Marktführers LSD, sondern auf C2 PowerTürangeln. Am Heck finden sich TYCRückleuchten, deren Rückfahrstrahler
Kenny mit LED-Technik zu Nebelschlussleuchten umfunktioniert hat.
Schlichte Eleganz
Mit schlichter Eleganz schmeicheln die
7,5x18-zölligen Emotion Speed-Leicht-
8
9
Maximum
Tuning
Toyota Celica
metallfelgen dem Auge des geneigten
Betrachters. Besohlt wurden die Einteiler
mit Hankook Ventus Sport-Gummis der
Dimension 225/35R18. Dank der 70 Millimeter-Tieferlegung, die durch ein KWGewindefahrwerk der Variante 2 generiert
wird, füllen die Räder ihre Häuser satt aus
und die Nase schnüffelt tief über dem
Asphalt. Die 143 PS des 1,8 Liter-Motors
reichen Kenny vollkommen aus. Den Sound
des Vierzylinders befand er allerdings für
optimierungsbedürftig und so installierte
er nicht nur einen röhrenden MagnaflowEndschalldämpfer, sondern entfernte auch
eine Drosselklappe aus dem Luftfilterkasten,
sodass der Motor nun befreit durchatmen
und entsprechend lustvoll trompeten kann.
Um beim Schalten darüber hinaus ein
sportlicheres Feeling genießen zu können,
ließ Kenny eine TRD-Racing-Kupplung
sowie eine Megan Racing-Schaltwegeverkürzung einbauen.
Technical Facts
Fahrzeug: Toyota Celica T23 Baujahr: 2001 Karosserie: Amazing Car Accessoires &
Design-Bodykit (Frontschürze, Seitenschweller, Heckschürze), Heckflügel entfernt, TRDTankklappe, TRD-Tankverschluss, C2 Power-Flügeltüren, modifizierte TYC-Rückleuchten
Motor: 1,8 Liter-VVT-i-Vierzylinder, Drosselklappe aus Luftfilterkasten entfernt, Magnaflow-Edelstahl-Endschalldämpfer Kraftübertragung: TRD Racing-Kupplung, Megan
Racing-Short Shifter Fahrwerk: KW-Gewindefahrwerk Variante 2, ca. 70 Millimeter
Tieferlegung Rad/Reifen: Emotion Speed-Leichtmetallfelgen 7,5x18 Zoll, Hankook
Ventus Sport-Bereifung 225/35R18 Interieur: rot/weiße Volllederausstattung mit
Straußenleder-Applikationen (Armaturenbrett, Sitze und Rückbank, Säulenverkleidungen,
Tür- und Seitenverkleidungen, Dachhimmel, Kofferraumabdeckung), Innoparts-Plasmatachometer Multimedia: Yakumo Entertainer7-DVD-Moniceiver, Toxic T1500NZweikanal-Endstufe, Subwooferbox mit zwei American Audio-Bässen
Leder vom Baby-Strauß
So weit, so gut – ein solides Tuningfahrzeug, aber nichts Besonderes. Wirklich besonders wird es dann aber im Innenraum.
Auch hier nämlich findet sich eine rotweiße Kombination – diesmal aus rotem
10
Leder und weißem „Baby“-Straußenleder.
Neben den Sitzen und der Rückbank wurden
auch das Armaturenbrett und die Mittelkonsole, die Tür-, Seiten- und Säulenverkleidungen sowie der Dachhimmel und die
Kofferraumabdeckung so bezogen – ein
echtes Festival für Freunde farbigen
Leders. Das Cockpit wertet darüber hinaus
eine Innoparts-Plasmatachoeinheit auf,
während die Multimedia-Ausstattung,
bestehend aus Yakumo-, Toxic- und
American Audio-Komponenten, für die
Bordunterhaltung zuständig ist.
11

Documentos relacionados