downloaden

Сomentários

Transcrição

downloaden
Haus & Garten Test
Akku-Barttrimmer · IPL-Haarentfernung · Toaster · Waffeleisen · Wasserkocher · 75 Produkte im Test
2.2015
März/April
D: 4,99 €
Haus & Garten Test
Praktisch Gut Beraten
aus dem
www.haus-garten-test.de
50 Wasserkocher und Toaster auf dem Prüfstand
Blitzschnell heiß
75
Produkte
im Test
Gewinnen!
Preise im Wert von
30 000 €
Außerdem in
dieser Ausgabe:
> Sandwichmaker
> leckere Rezepte
> App-Wasserkocher
Schnell und schmerzlos: IPL-Haarentfernung
Locker und luftig: Waffel trifft Eisen
Kurz und kürzer: Bärte perfekt getrimmt
Küche | Waffeleisen
Heiße Eisen für Waffelfans
Waffeln kann man in schier endlosen Variationen genießen -– von süß bis herzhaft.
So findet beinahe jeder Gefallen am flachen Gebäck, das zwischen zwei heiße Platten
ausgebacken wird. Mit welchem Waffeleisen die Herstellung kinderleicht von der Hand
geht und mit welchem Frust garantiert ist, erfahren Sie in unserem Vergleichstest. von Sven Vobig
58
Küche | 2.2015
Bilder: © shaiith - Fotolia.com, Auerbach Verlag
7 Waffeleisen im Test
Waffeleisen | Küche
affeleisen folgen alle einem idenW
tischen, weil bewährtem Funktionsprinzip: Die Geräte setzen sich
jeweils aus einer Ober- und einer Unterseite zusammen, die mit einem Scharnier miteinander verbunden sind und
sich so zusammenklappen lassen. Eingelassen in die beiden Hälften des Gerätes
sind antihaftbeschichtete Metallplatten,
zwischen denen der dickflüssige Teig zur
Waffel ausgebacken wird.
In einem solchen Waffeleisen produziert
man entweder beinahe runde, relativ
flache Waffeln, die sich aus fünf Herzen
zusammensetzen und dementsprechend
Herzwaffeln genannt werden. Oder aber
dicke, rechteckige Waffeln mit einem
regelmäßigen, tiefen Muster, die aus
Belgien stammen und je nach verwendetem Rezept als Brüsseler oder Lütticher
Waffeln bezeichnet werden.
Die Testgeräte
Wir schickten verschiedene WaffeleisenModelle in unser Testlabor, um sie auf
Herz und Nieren, oder besser gesagt auf
Funktionsergebnis und Bedienerfreundlichkeit, zu prüfen. Zum Testfeld gehören vier Herzwaffeleisen, die alle über
eine stufenlose Temperatureinstellung
verfügen und von denen drei in der Lage
sind gleich zwei Waffeln auf einmal zu
produzieren – ein klarer Vorteil, wenn
eine ganze Horde hungriger Kinder
einem im Nacken sitzt und ungeduldig
auf die süße Leckerei wartet. Komplettiert wird das Feld der Wettbewerber
von drei Waffeleisen zur Herstellung
Belgischer Waffeln. Diese verfügen allesamt über keine Möglichkeit zur Temperaturregulierung, der Bräunungsgrad
wird bei diesen Geräten alleine anhand
der Zubereitungsdauer angepasst.
Während die Herzwaffeln alle identisch
groß sind und entsprechend normiert
erscheinen, variiert die Größe der Belgischen Kompetitoren doch erheblich.
Die größten Waffeln, gemessen an der
reinen zweidimensionalen Fläche, erzeugt das Gastroback Design Waffeleisen Advanced 2S. Außerdem erhält
man aus ihm die deutlich dicksten Waffeln, was sich im Gesamtgewicht seiner
Waffeln deutlich bemerkbar macht und
den Unterschied zwischen den Konkurrenten noch weiter vergrößert. Die
kleinsten Waffeln produziert man hingegen im Waffelautomaten Flip von
Unold, der dafür mit einem besonderen
Kniff aufwartet. Nach der Hälfte der
Backzeit dreht man das Waffeleisen
einfach auf den Kopf, wodurch der Teig
besonders gleichmäßig ausgebacken
und gebräunt werden soll. Dies ist in
1
der Theorie eine tolle Idee, leider hapert es an der praktischen Umsetzung.
Jederzeit betriebsbereit
Verbindet man die Waffeleisen mit dem
Stromnetz nehmen sie umgehend ihre
Arbeit auf und beginnen die Backplatten zu erhitzen, denn einen Betriebsschalter haben die Geräte nicht. Ist die
Backtemperatur erreicht zeigen die Waffeleisen dies mittels eines optischen Bereitschaftssignals an, was bedeutet, dass
bei einigen Geräten eine grüne LED aufleuchtet, bei anderen erlischt diese. Auf
den Testsieger von Gastroback treffen
diese Angaben jedoch nicht zu, er fällt
etwas aus dem Rahmen. Er hat nicht nur
einen Betriebsschalter, weshalb man ihn
nicht zwangsläufig nach jedem Betrieb
vom Stromnetz trennen muss, sondern
verfügt zusätzlich über ein akustisches
Bereitschaftssignal.
Betriebsbereit sind die Waffeleisen in
knapp vier Minuten. Schneller schafft
es nur der MIA WA 6044, der allerdings
auch auf stolze 1 200 Watt Leistung zur
Bewältigung dieser Aufgabe zurückgreifen kann. Genauso viel Power stehen
dem Rosenstein & Söhne und dem Severin WA 2106 zur Verfügung, die damit
allerdings die doppelte Fläche aufheizen
müssen. Auffallend und beinahe störend
(1) Die Funktionsergebnisse des Wafelautomaten Flip von Unold
können nicht auf ganzer
Linie überzeugen: Die
Außenbereiche der
Waffel werden deutlich
weniger gebräunt, was
sogar so weit gehen
kann, dass an diesen
Stellen der Teig noch
nicht 100 % gar ist
(2) Bei der Betrachtung
des Thermobildes kann
man sehr gut erkennen,
warum dies so ist, denn
die Backplatten verzeichnen in Richtung der
Ecken einen deutlichen
Temperaturabfall
(3) Beinahe perfekte
Waffeln gelingen hingegen mit dem Gastroback
Design Waffeleisen
Advanced 2S spielend
leicht: außen gleichmäßig braun und knusprig,
innen locker und saftig
2
3
www.hausgartentest.de
59
Küche | Waffeleisen
nungskontrolle anpassen möchte, verändert man lediglich die Backzeit. Da
die Funktionsergebnisse im Gastroback-Waffeleisen jedoch Maßstäbe im
Test setzten, soll dies nicht als Kritik verstanden werden. Kritikwürdig
sind hingegen die englischsprachigen
Beschriftungen sowohl der Knöpfe
und Drehräder, als auch des kontrastreichen Digitaldisplays.
backt. Andere Geräte haben hier schon
größere Schwierigkeiten. Das Mia WA
6044 und der Waffelautomat von Unold
backen die Waffeln am Rand deutlich
heller aus als in der Mitte. Beim NC3794-675 von Rosenstein & Söhne und
dem Severin WA 2106 wird eine Seite
hingegen deutlich dunkler und knuspriger als die andere.
Braun, schwarz oder weiß?
Die Reinigung der Backplatten selbst
gestaltet sich aufgrund der Antihaftbeschichtung denkbar einfach. Deutlich
schwieriger wird es hingegen, hat man
einmal die Teigmenge falsch eingeschätzt und der Überschuss läuft vorne
oder an der Seite aus. Das Advanced 2S von Gastroback hat für diesen
Fall vorgesorgt und eine wirklich große
Überlaufrinne verbaut, die eine Verschmutzung des Gehäuses praktisch
unmöglich macht. Bei allen anderen
Testkandidaten sieht das etwa anders
aus. Hier läuft der überschüssige Teig
dann in jede Rille und wird bei der
anstehenden Reinigung zum Ärgernis.
Positiv ist immerhin hervorzuheben,
dass bei keinem unserer Tests Teig
nach hinten in Richtung des Scharniers
auslief, das wohl kaum mehr sauber zu
bekommen wäre.
Entscheidend für den Erfolg der heimischen Waffelproduktion sind neben
dem gewählten Rezept vor allem die
Konsistenz der ausgebackenen Waffeln
und die Gleichmäßigkeit der Bräunung
der Oberflächen. Bei der Konsistenz
gaben sich die Testkandidaten keine Blöße, alle Waffeln gelangen wirklich gut.
Abstriche muss man hier lediglich beim
Mia WA 6044 machen, dessen Waffeln
aufgrund der großen Hitzezufuhr doch
schnell etwas trocken werden. Die große
Leistungsaufnahme, bei der Aufheizzeit
noch ein deutlicher Vorteil, erweist sich
hier als kontraproduktiv.
Bei der Gleichmäßigkeit der Bräunung
hingegen lassen sich deutliche Qualitätsunterschiede ausmachen. Hier kann
der Testsieger von Gastroback punkten, der annähernd perfekte Waffeln
4
60
Küche | 2.2015
(4) Das Severin WA
2106 sorgt im Prinzip
für eine gleichmäßige
Bräunung der Waffeloberfläche. Abzüge
gab es allerdings dafür,
dass die Ober- und
die Unterseiten einen
deutlichen Unterschied
im Bräunungsgrad
erkennen ließen
(5) Mit dem Waffeleisen
von Gastroback ist die
Reinigung ein Leichtes.
Selbst wenn man sich
mit der Teigmenge
deutlich verschätzt, wird
das Gehäuse dank der
übergroßen Überlaufrinne nicht verschmutzt
(6) Ob süß oder herzhaft – beinahe jeder
findet eine Waffelrezeptur nach seinem
Geschmack. Wir haben
uns für unseren Test
auf eine süße Variante
festgelegt, im Bild mit
Puderzucker bestreut
und Kirschkompott
angerichtet
Kleckern verboten
5
6
Bilder: © determined - Fotolia.com, Auerbach Verlag, Gastroback, Mia, Rosenstein & Söhne, Severin
lange braucht lediglich das GastrobackGerät, das sich mehr als acht Minuten
Zeit lässt.
Das Befüllen der heißen Eisen ist im
Prinzip eine einfache Angelegenheit.
Mithilfe einer Schöpfkelle verteilt man
den Teig zügig leicht kreisend oder
spiralförmig von innen nach außen.
Eine Dosierhilfe liegt lediglich dem
Gastroback bei. Dies kann man den
Herstellern jedoch nicht zum Vorwurf
machen, denn die richtige Menge Teig
variiert je nach Rezeptur, weil sich
dieser mal mehr mal weniger stark
ausdehnt. Erfahrung mit der eigenen
Teigrezeptur zu sammeln ist also unumgänglich und kann dem Anwender
nicht erspart bleiben.
Die Bedienung gestaltet sich bei sehr
ähnlichen Geräten erfahrungsgemäß
ziemlich gleich. Besonders im Fall von
Waffeleisen, die außer einer Temperaturwahl überhaupt keine Einstellungen
zulassen. Der Gastroback bietet hingegen vier verschiedene Automatikprogramme (Belgian, Classic, Chocolate
und Buttermilk) und einen manuellen
Modus. Die Automatikprogramme passen lediglich die Zubereitungsdauer
an, nicht die Betriebstemperatur. Auch
wenn man die Automatikprogramme
individuell mit dem Drehrad zur Bräu-
Waffeleisen | Küche
TESTSIEGER
Waffeleisen
Gastroback
Design Waffeleisen
Advanced 2S
Sieger Preis/Leistung
Rosenstein & Söhne Severin
NC-3794-675
WA 2113
Mia
WA 6064
Technische Daten
Marktpreis*/UVP
219 Euro*/240 Euro
40 Euro*/70 Euro
40 Euro*/45 Euro
27 Euro*/48 Euro
Maximalleistung**
1 000 W**
1 200 W**
900 W**
1 300 W**
Kabellänge
115 cm
80 cm
85 cm
75 cm
Temperatureinstellung
n. V.
stufenlos
n. V.
stufenlos
Waffeltyp
Belgische Waffeln
Herzwaffeln 2 ×
Belgische Waffeln
Herzwaffeln 2 ×
Ausstattung & Zubehör
Messlöffel, optisches und
akustisches Bereitschaftssignal
optisches
Bereitschaftssignal
optisches
Bereitschaftssignal
optisches
Bereitschaftssignal
2,1 (gut)
2,1 (gut)
2,1 (gut)
Ergebnis
1,3 (sehr gut)
Funktion
50 %
Gleichmäßigkeit
40 %
Konsistenz
30 %
Garzeit
20 %
Aufheizzeit
10 %
Handhabung
30 %
Bedienkonzept
50 %
Reinigung
40 %
Bedienungsanleitung
10 %
Verarbeitung
10 %
Ökologie
10 %
++
+++
+++
++
–
+++
+++
+++
+++
+++
++
1,5
1,2
1,1
1,6
4,1
1,1
1,1
1,0
1,0
1,1
1,6
++
+
++
++
+
++
++
++
+
+
+++
2,2
2,5
1,9
1,7
2,9
2,1
2,0
2,1
2,6
2,5
1,3
++
++
++
++
++
++
++
++
++
++
+
1,9
2,1
1,5
1,8
2,2
2,1
2,2
2,0
2,4
2,4
3,0
++
++
++
++
++
++
++
++
++
+
+
2,0
2,2
1,8
1,8
2,0
2,0
2,0
2,0
1,7
2,5
2,9
Das Gastroback Design
Waffeleisen Advanced
2S besticht durch seine
besonders einfache Bedienung und ein hochwertig
verarbeitetes Metallgehäuse. Die Waffeln werden
schön gleichmäßig knusprig ausgebacken.
Das Rosenstein & Söhne
Waffeleisen NC-3794-675
produziert zwei Herzwaffeln
in nur einem Arbeitsschritt.
Die kurzen Garzeiten und
die hohe Energieeffizienz
konnten uns im Test überzeugen, die Verarbeitung
allerdings nicht.
Die im WA 2113 gebackenen Belgischen Waffeln
trumpfen mit einer lockeren
Konsistenz und einer sehr
gleichmäßigen Bräunung
auf. Der vergleichsweise
hohe Energieverbrauch
trübt das ansonsten wirklich gute Gesamtbild etwas.
Die Waffeln aus dem WA
6064 können mit kurzen
Garzeiten und einer guten
Konsistenz punkten. Da
sich auch die Handhabung
denkbar einfach gestaltet,
erzielt das kostengünstige
Mia-Waffeleisen ein gutes
Gesamtergebnis.
TestSieger
Testurteil
Sieger Preis/Leistung
Testurteil
Haus & Garten Test Haus & Garten Test Haus & Garten Test Haus & Garten Test
Endnote 1,3
Endnote 2,1
Endnote 2,1
Endnote 2,1
Gastroback
Design Waffeleisen Advanced 2S
Rosenstein & Söhne
NC-3794-675
Severin
WA 2113
Mia
WA 6064
Beste Funktionsergebnisse,
einfachste Handhabung
Schnelles Waffeleisen mit
niedrigem Energieverbrauch
Erzeugt gleichmäßig ausgebackene
und sehr luftige Waffeln
Funktionales Waffeleisen
zum kleinen Preis
Im Test: Waffeleisen
Ausgabe 2/2015 · www.hausgartentest.de
Im Test: Waffeleisen
Ausgabe 2/2015 · www.hausgartentest.de
Im Test: Waffeleisen
Ausgabe 2/2015 · www.hausgartentest.de
Im Test: Waffeleisen
Ausgabe 2/2015 · www.hausgartentest.de
sehr gut
gut
gut
gut
*zum Redaktionschluss, tagesaktueller Preis kann variieren
**Herstellerangabe
+ + +), 1,5 – 2,4: gut (+ +), 2,5 – 3,4: befriedigend (+), 3,5 – 4,4: ausreichend (–), 4,5 – 5,0: mangelhaft (– –), 6,0: durchgefallen (– – –)
Bewertungsschlüssel: 1,0 – 1,4: sehr gut (
www.hausgartentest.de
61
Küche | Waffeleisen
Waffeleisen
Severin
WA 2106
Mia
WA 6044
Unold
Waffelautomat Flip
So testen wir
Die Testgeräte: 7 Waffeleisen
Marktpreis*/UVP
30 Euro*/45 Euro
32 Euro*/40 Euro
23 Euro*/30 Euro
Maximalleistung**
1 200 W**
1 200 W**
700 W**
Kabellänge
80 cm
80 cm
70 cm
Temperatureinstellung
stufenlos
stufenlos
n. V.
Waffeltyp
Herzwaffeln 2 ×
Herzwaffeln
Belgische Waffeln
Ausstattung & Zubehör
optisches
Bereitschaftssignal
optisches
Bereitschaftssignal
optisches
Bereitschaftssignal
2,1 (gut)
2,3 (gut)
2,4 (gut)
Ergebnis
Funktion
50 %
Gleichmäßigkeit
40 %
Konsistenz
30 %
Garzeit
20 %
Aufheizzeit
10 %
Handhabung
30 %
Bedienkonzept
50 %
Reinigung
40 %
Bedienungsanleitung
10 %
Verarbeitung
10 %
Ökologie
10 %
++
+
++
++
++
++
++
++
++
+
+++
2,3
2,5
2,2
2,1
2,0
2,0
2,0
2,0
2,4
2,5
1,3
Das Severin WA 2106
offenbarte im Test keine
eklatanten Schwächen,
besonders der niedrige
Energieverbrauch wusste
zu überzeugen. Die etwas
ungleichmäßige Bräunung
ist bietet aber Optimierungspotenzial.
Testurteil
++
+
+
+
+++
++
++
++
++
+
+++
2,7
2,7
3,2
2,7
1,1
2,0
2,0
2,0
1,7
2,7
1,3
+
+
++
+
+++
++
++
+
+++
++
+
2,5
3,0
2,2
2,6
1,4
2,1
1,9
2,5
1,4
2,0
3,4
Die kraftvollen 1 200 Watt
des WA 6044 führen leider
dazu, dass die Waffeln sehr
schnell trocken werden.
Dafür ist das Mia-Waffeleisen in Nullkommanichts
einsatzbereit und punktet
mit einem niedrigen Energieverbrauch.
Das Konstruktions- und Anwendungsprinzip ist zwar
verlockend simpel und
logisch, aufgrund der etwas
ungleichmäßig arbeitenden
Heizplatten fallen jedoch
die Funktionsergebnisse
bis auf die Aufheizzeit nicht
optimal aus.
Testurteil
Testurteil
Haus & Garten Test Haus & Garten Test Haus & Garten Test
Endnote 2,1
Endnote 2,3
Endnote 2,4
Severin
WA 2106
Mia
WA 6044
Unold
Waffelautomat Flip
Gute Funktionsergebnisse,
einfache Handhabung
Kurze Aufheizzeit,
hohe Energieeffizienz
Für leckere Waffeln
im Handumdrehen
Im Test: Waffeleisen
Ausgabe 2/2015 · www.hausgartentest.de
Im Test: Waffeleisen
Ausgabe 2/2015 · www.hausgartentest.de
Im Test: Waffeleisen
Ausgabe 2/2015 · www.hausgartentest.de
gut
gut
gut
*zum Redaktionschluss, tagesaktueller Preis kann variieren
**Herstellerangabe
Handhabung (30 %): Eine
Gruppe geschulter Probanden
beurteilt die Funktionalität
und Gängigkeit sämtlicher
Bedienelemente, hierzu gehört
auch die Praktikabilität des
Verschlussmechanismus und
die Erkennbarkeit der Betriebsmodusanzeige. Bei der Reinigung wird die allgemeine Verschmutzungsanfälligkeit des
Geräts, die Qualität der Antihaftbeschichtung und die Erreichbarkeit der zu reinigenden
Stellen bewertet. Die Bedienungsanleitung wird auf Sicherheitshinweise, technische
Spezifikationen, Abbildungen,
Schriftgröße, Entsorgungshinweise und Anwendungstipps
untersucht sowie auf die allgemeine Verständlichkeit und die
generelle Struktur.
Verarbeitung (10 %): Die Probanden bewerten die allgemeine Wertigkeit und natürlich
das (Nicht-)Vorhandensein von
Graten und scharfen Kanten,
sowie die Größe von Spalten
und Ritzen.
Ökologie (10 %): Der Energieverbrauch, den ein Gerät benötigt, um eine Portion Waffeln
perfekt auszubacken und das
Gewicht der Waffeln werden
rechnerisch in Relation gesetzt
und vergleichend bewertet.
62
Küche | 2.2015
Bilder: © determined - Fotolia.com, Auerbach Verlag, Mia, Severin, Unold
Technische Daten
Funktion (50 %): Die ideale
Waffel ist außen gleichmäßig
gebräunt und knusprig, innen
locker und saftig. Diese wünschenwerten Eigenschaften
werden nach der Waffelzubereitung gemäß Bedienungsanleitung bewertet, wobei besonders darauf geachtet wird,
dass die Waffeln nicht platt
gedrückt werden. Die Gleichmäßigkeit der Bräunung ergibt
sich aus der prozentualen Flächenabdeckung und den Farbdifferenzen angelehnt an DIN
EN 60442, gemessen mit dem
genormten BSI-Farbfächer.
Die Garzeitnote zeigt an, wie
schnell die Waffeln durchgaren, bis also die außen gewünschte Bräunung erreicht ist
und der Teig in der Mitte gar
ist. Die Zubereitungszeit wird
in Verhältnis gesetzt mit dem
Gewicht des Endproduktes.
Die Aufheizzeit gibt an, wie
lange ein Gerät braucht, um
die durch Betriebsmodusanzeige dargestellte Aufheizphase
zu vollenden.

Documentos relacionados