Jetzt herunterladen

Сomentários

Transcrição

Jetzt herunterladen
Seite 1 von 5
I n f o r m a t i o n s m a t e r i a l
v o m
0 9 . 0 8 . 2 0 1 2
Heilmittel Salz
Für die meisten Menschen ist Salz nichts weiter als ein preiswertes Würzmittel. Doch
das sprichwörtliche "Salz in der Suppe" wird vielfach unterschätzt. Schon seit Jahrhunderten ist es ein äußerst vielfältiges und einfach einsetzbares Heilmittel. In Bad Kösen
erkundet Dr. Franziska Rubin die vielfältigen Heilangebote mit Salz.
Im Inhalationsumgang des Gradierwerks
erfährt die Moderatorin, warum salzhaltige
Luft gereizte Lungen heilt, im Kurzentrum
schaut sich die Rubin an, wie Salzwasser
schmerzhafte Gelenke entlastet und wieso
eine Sole-Trinkkur gegen Magen-DarmBeschwerden hilft. Weiterhin berichtet
"Hauptsache gesund", warum Salz Leben
retten kann, welche salzigen Hausmittel
gegen kleinere Beschwerden helfen. Und
warum eine Salz-Öl-Massage gereizte Haut
beruhigt.
Heilen mit Salz
Salz lässt sich bei vielen Beschwerden
als Heilmittel einsetzen. Ob als Aerosol
zum einatmen, als Lösung zum trinken,
gurgeln und spülen oder als Wickel: Die
lindernde und heilende Wirkung solcher
Therapien sind zum Teil sogar wissenschaftlich belegt.
Gesunder Badespaß
Meersalz trägt dazu bei, die Haut von Verunreinigungen zu befreien. Das kann vor
allem bei Schuppenflechte Linderung bringen. Besonders stark ist der Effekt, wenn
mansichnachdemBadennichtabtrocknet,
sodasssicheinSalzfilmaufderHautbildet.
Man sollte die Haut aber damit nicht zu
häufig strapazieren und zur Beruhigung
anschließendeineCremeauftragen.
Obwohl die Meerluft als besonders gesund
gilt:Salzenthältsienicht.Nurinunmittelba-
rer Nähe der Brandung atmet man die feinen salzhaltigen Meerwassertröpfchen der
Gischt ein – sogenannte maritime Aerosole
(wörtlich"inLuftaufgelöste"Partikel).Weil
sie so klein sind, können sie die Atemwege
des Menschen ungehindert passieren. Die
Lunge wird befeuchtet, Verunreinigungen
lösen sich und können leichter abgehustet
werden. Auch der Haut tun die winzigen
Partikel gut. Dort wirken sie abschuppend
undentzündungshemmend.
DochMeeristnichtgleichMeer.Esgibtdrei
Arten,diesichimSalzgehaltdeutlichunterscheiden. Meere, die wie die Ostsee abgeschlossen sind und in die viel Süßwasser
fließt,habeneinenSalzgehaltvon1bis1,5
Prozent. Der Salzgehalt der großen Meere,
PazifikundAtlantik,hingegenistdoppeltso
hoch.NochmehrSalzgibtesinMeeren,in
die weniger Wasser hineinfließt als verdunstet, wie im Toten Meer. Hier reichert
sich das Salz immer weiter an, bis es eine
Sättigungsgrenze von ungefähr 25 Prozent
erreicht.Dasentspricht100kgSalzineiner
Badewanne.
Gradierwerke – Luft wie am Meer
Eine andere,allerdings seltenere Alternative
zum Urlaub am Meer sind Gradierwerke –
ehemalige Anlagen zur Salzgewinnung.
Umliegende Orte, die von der jeweiligen
Solequelleprofitieren,sindzumBeispielBad
Kösen, Bad Salzungen und Bad Salzelmen.
Deutschlandweit gibt es lediglich 28 Gradierwerke.
1
Seite 2 von 5
SiebestehenauseinemGerüst,dasmitReisigbündeln angefüllt ist. Über diese wird
Sole geleitet. Indem dabei Wasser verdampft,steigtderSalzgehalt.WenndieSole
durch die Reisigbündel rieselt, werden winzigeTröpfchenSalzwasserandieumgebende Luft versprüht. So entsteht in der Nähe
einer solchen Anlage eine Art künstliche
Seeluft. Gradierwerke werden darum heute
vornehmlich zu Kurzwecken genutzt, um
Erkrankungen der Atmungsorgane zu lindern.
/Kreislauferkrankungen oder NierenproblemenistdasEinverständnisdesArztesPflicht.
*Sole-Bad
Salzgrotten
Salzige Luft findet man aber nicht nur am
Meer,sondernauchinkünstlichenSalzgrotten, die inzwischen in vielen Städten eröffnet werden. Asthmatiker, Patienten mit
chronischer Bronchitis oder Lungenerkrankungen profitieren ebenso wie Menschen
mit Hautproblemen von der hohen Luftfeuchtigkeit durch salzhaltige Sprühnebel.
VielePatientenspürenbereitsnachzehnbis
15 Aufenthalten eine deutliche Linderung
ihrerBeschwerden.Salzgrottengibtesauch
ineinigenmitteldeutschenStädten.InSachsenzumBeispielinBautzen,Chemnitz,Dippoldiswalde, Dresden, Görlitz, Leipzig und
Rodewisch.InSachsen-AnhaltinBadKösen,
Bad Salzelmen und Halle und in Thüringen
in Bad Liebenstein, Bad Salzungen, Bad
SchlemasowieinMasserberg.
NichtnuralsGetränkhatSoleheilendeWirkungen.Inihrzubadenistebensogesund.
DasBadentgiftet,entschlacktundregtden
Hautstoffwechsel an. Während der Körper
sich von Giftstoffen befreit, nimmt er über
die Haut Mineralstoffe aus der Sole auf.
Diese Entspannungsmethode funktioniert
schon in der heimischenBadewanne – eine
HandvollSalzgenügt.
IngroßenSolebädernsorgtdasSalzfürAuftrieb und Leichtigkeit im Wasser, was vor
allem Patienten mit Gelenkbeschwerden
zugute kommt. Wassergymnastik im Solebad ist daher eine gesunde Alternative für
Menschen,diesichanLandnurschwerbewegen können. Gelenke, Bänder und Muskeln werden entlastet. Auch können die
Patientennichtstürzen.
Das Baden in Sole sollte nicht übertrieben
werden. Der Kreislauf wird stark beansprucht,sodassmanseineRundenimSolebad nicht länger als zwanzig Minuten drehensollte.RuhedanachPflichtist!Ohnehin
solltevorhermitdemArztbesprochenwerden,inwieweitderindividuelleGesundheitszustandeinSolebadzulässt.
Solekuren
SoleisteineSalzlösung,dieausunterschiedlichen Mischungsverhältnissen von Wasser
undSalzbestehenkann.Sieentsteht,wenn
sichWasserundSalzverbinden.Zusammen
mit Licht und Wasser ist Sole der Ursprung
allen Lebens. Sohle lässt sich vielfältig zum
Heileneinsetzen:
Erfolgreich gegen Hautkrankheiten –
die Sole-Photo-Therapie
BesondersbeiPatientenmitSchuppenflechte und Neurodermitis hat sich die SolePhoto-Therapiebewährt–eineverträglichere Alternative zu Kortison, mit dem solche
Hauterkrankungen üblicherweise behandelt
werden. Eine groß angelegte Studie des
Deutschen Heilbäderverbandes hat nun die
Wirkung der Methode nachgewiesen, sodass die Krankenkassen die Kosten übernehmen.
DieTherapiegleichteinerBadekuramToten
Meer. Zunächst badet der Patient zwanzig
Minuten in konzentrierter Salzsole. Das beruhigt die entzündete Haut und macht sie
durchlässigerfürdieanschließendeBestrahlung mit UV-Licht. Bestrahlt wird in einer
Lichtkabine,indergenaudosierteUVA-und
UVB-Strahlen Entzündungen stoppen und
weitere Zellteilungen vermindern. Auch Botenstoffe, die sich in den Entzündungsher-
*Sole-Trinkkur
TäglicheinGlasQuellwassermiteinemTeelöffel Sole auf nüchternen Magen kann bei
den unterschiedlichsten Beschwerden helfen: Allergien, Asthma, Erkältungen, Verdauungsprobleme, Nieren- und Blasenerkrankungen etc. Die Sole regt die Verdauung an, wirkt insgesamt positiv auf den
Kreislauf und stärkt die Abwehrkräfte des
Körpers. Nicht zu empfehlen ist sie allerdings für Menschen mit extrem hohem
Blutdruck, weil das Salz den Blutdruck zusätzlich nach oben treibt. Auch bei Herz-
2
Seite 3 von 5
den bilden, werden gebremst. Die heilende
WirkungderTherapieliegtdabeiindergezielten Kombination von UV-Strahlen mit
Salzsole.
Erste Erfolge sind meist nach etwa zwanzig
Behandlungen sichtbar. Diese sollten zwei-
bis viermal wöchentlich durchgeführt werden.
Kleine Salzkunde
Wenn wir von Salz sprechen, meinen
wir im allgemeinen Koch- oder Speisesalz. Chemisch ist es Natriumchlorid. Im
Handel wimmelt es von unterschiedlichen Salzen, die mit zum Teil wunderbaren Eigenschaften beworben werden.
Wir geben Ihnen einen kleinen Überblick.
Meersalz
Es wird gewonnen, indem Meerwasser in
großen flachen Becken zum Verdunsten
gebracht wird. Dadurch steigt die KonzentrationunddasSalzkristallisiertaus.Bevores
in den Handel kommt, wird das Salz gereinigt.NebendemHauptbestandteilNatriumchloridenthältMeersalzauchSpurenandererMineralien,jedochkeinJod.
Fleur de Sel
Es ist die höchste Qualitätsstufe von Meersalz.EshateinenhöherenJod-undMagnesiumgehaltundentsteht,wennsichaufder
obersten Schicht der Salzsammelbecken
feine Salzkristalle, sogenannte "Blumen"
bilden. Sie werden per Hand abgeschöpft
und sollen einen besonderen Geschmack
haben. Feinschmecker bezahlen dafür etwa
20bis80EuroproKilo.
Sel gris
Dieses graue Salz ist die Salzschicht, die
beim Auskristallisieren unter dem Fleur de
Sel entsteht. Die Farbe wird durch Spuren
von Tonerde und Algen gebildet. Auch Sel
gris ist ein Produktfür die gehobene Kochkunst.
Steinsalz
EswirdimBergbaugewonnen.DieSalzstollensinddieHinterlassenschaftenurzeitlicher
Meere,sodasszwischenSteinsalzundMeer-
salz kein prinzipieller Unterschied besteht.
Angesichts der weitestgehend identischen
chemischenZusammensetzungdarfbezweifelt werden, ob Unterschiede tatsächlich zu
schmeckensind.
Jodsalz
Speisesalz, das künstlich mit Jod angereichertwird.Daswirddeshalbgemacht,weil
in vielen Gegenden Deutschlands nicht genügendJodmitderNahrungaufgenommen
werdenkann.SalzwurdealsVehikelfürdie
Verbesserung der Jodversorgung gewählt,
weil davon konstante Mengen konsumiert
werden und dadurch die Jodaufnahme kalkulierbarwird.Kritikerbemängelndas,weil
vieleMenschendeutlichmehrSalzessenals
notwendig und es ihrer Ansicht nach so zu
einer Überversorgung mit Jod kommen
kann.
Jodsalz mit Folsäure
FolsäureisteinVitamin,dasnichtinidealer
Menge über Lebensmittel aufgenommen
wird. Die Verwendung von angereichertem
SalzisteinbequemerundpreiswerterWeg,
diesauszugleichen.
Fluorsalz
IstebenfallsangereichertesSalz.Zielisthier
nichteineverbesserteVersorgungmiteinem
knappen Mineral, sondern der Schutz der
Zähne.
Diätsalz
Es besteht aus Kaliumchlorid. Hintergrund
istdieungünstigeWirkungvonNatriumauf
den Blutdruck. Kaliumchlorid hat diesen
Nachteil nicht, der etwas metallische BeigeschmackistjedochnichtjedermannsSache.
Gewürzsalze
Es sind Mischungen aus Kochsalz und Gewürzen oder Kräutern. Daneben können
aberauchGlutamat(Geschmacksverstärker)
undAromastoffeenthaltensein.
Himalayasalz
Diesem Salz wird besondere Heilkraft nachgesagt.ImVergleichzuStein-oderMeersalz
mussmanaberdeutlichtieferindieTasche
greifen. Selten kommt das Salz tatsächlich
ausdemHimalaya.Hauptsächlichhandeltes
sich um Steinsalz aus Pakistan, dessen Zusammensetzung sich nur unwesentlich von
gewöhnlichemKochsalzunterscheidet.
3
Seite 4 von 5
Hausmittel Salz – ein Alleskönner
Salz kann sich als "Allroundtalent" in
die Liste der häuslichen Heilmittel einreihen. Ob Salzgurgeln oder Salz–Deo
gegen strenge Körperdüfte, die Vielfalt
ist groß. Doch nicht alle Hausrezepte
bringen etwas. Das heiße Dampfbad
gegen Husten und Heiserkeit ist eine
Binsenweisheit. Das Salz geht nicht in
den Dampf über und kann so auch nicht
die Atemwege erreichen.
Gurgeln mit Salzwasser
Lindert Schmerzen bei Entzündungen im
Hals- und Rachenraum. Dazu wird ein Esslöffel Salz in einem Liter Wasser aufgelöst.
AußerdemsorgtdieLaugefüreinbasisches
Milieu, das Bakterienwachstum und damit
Mundgeruchverhindert.
Nasendusche
HilftbeihäufigenEntzündungenderNasennebenhöhlen, Heuschnupfen und beginnenderErkältung.FürdieLösungsindetwa
ein Gramm Kristallsalz auf 100 ml lauwarmesWasserzugeben.DieSalzlösungfeuchtet die Schleimhäute an und lässt sie abschwellen.
Salzhemd
Kann bei grippalen Infekten Abhilfe schaffen. Dafür wird ein T-Shirt in eine dreiprozentige Salzlösung getaucht und noch im
feuchten Zustand angezogen. Darüber
kommt ein trockener Wollpullover, und
dann heißt es: Unter der Deckemindestens
einehalbeStundeschwitzen.
Beine abschwellen und leichter beweglich
sind. Eine etwas andere Art Salzwickel ist
gutbeischmerzendenMuskelnoderGelenken: Dazu wird ein Leinentuch in körperwarme Kochsalzlösung getaucht, ausgewrungen und auf die entsprechende Körperstelle gelegt. Genau so gut kann ein
Salzwickel um den gesamten Oberkörper
Asthma-BeschwerdenoderEkzemelindern.
Salzkauen
Wirkt entzündungshemmend, zum Beispiel
bei Parodontose, Zahnstein und Zahnfleischbluten. Das Salz muss mit Wasser
vermischt solange gekaut werden, bis die
Körnchenzwischen denZähnen nicht mehr
spürbarsind.
Solebonbons – die Bonbons der etwas
anderen Art
Wem bei Husten und Heiserkeit eine ausgiebige Behandlung mit Hausmitteln zu
umständlich ist, der kann auch zu Solebonbons greifen. Im Handel gibt es sie in verschiedenenGeschmacksrichtungen:Orange,
Multivitamin,Lakritzetc.
Salz auf der Zahnbürste
Schützt nicht nur vor Zahnfleischbluten,
ZahnsteinundKaries,sondernhatgleichzeitigdenpositivenNebeneffekt,dassdieZähneweißerwerden.Ob'sschmeckt?Hiergilt
die Devise: Medizin, die wirkt, schmeckt
nicht.
Salzsocke
Funktioniert ähnlich wie das Salzhemd. SockenindieSalzlösungtauchen,auswringen
und Baumwollstrümpfe darüber. Das Salz
fördert die Durchblutung, wärmt die Füße
durch und lindert Schmerzen bei entzündeten Zehen oder Gicht. Die Socken können
eine Stunde oder die ganze Nach lang anbehaltenwerden.
Salzwickel
Sie helfen bei Wassereinlagerungen in Beinen oder Füßen. Grobkörniges Salz wird
zunächst erwärmt und kommt dann in ein
Leinentuch, das um die Schwellung gelegt
wird.DerheißeSalzwickelbewirkt,dassdie
4
Seite 5 von 5
Bad Kösen – Von der Salzgewinnung
zum Kurort
Sole,das"weißeGold",wusstemaninBad
Kösen und anderen Soleabbauorten wie
Langensalza,HalleoderSalzwedelschonvor
einigenhundertJahrenauchingesundheitlicher Hinsicht zu schätzen. Bad Kösen gehört mit zu den ersten Orten, in denen die
Sole als Heilmittel nicht nur von Einheimischen,sondernauchvonKurgästengenutzt
wurde.
Im Jahre 1725 entdeckten Arbeiter am
Wehr den Austritt mineralischen Wassers,
daskurzdaraufalswirksamesMittelfüralle
körperlichen und seelischen Gebrechen erklärt wurde. Damit war der Ruf der Bad
Kösener Sole als Heilmittel begründet. ZunächstwurdesiefürTrinkkurengenutzt,die
vor allem wegen ihres entschlackenden Effektes gefragt waren. Insgesamt gab es in
Bad Kösen sechs Solequellen, wovon heute
nochdreigenutztwerden.DasichdieSalzgewinnung mittels Sole im Laufe des 19.
Jahrhunderts nicht mehr rentierte, suchte
man vermehrt nach anderen Anwendungsmöglichkeiten.Sobegannab1817dieNutzungderSolezutherapeutischenBadezwecken.
Erste Sole-Bäder im kleinen Rahmen
Zunächst "kurten" interessierte Gäste in
denHäusernderSolearbeiter.EinfacheBottiche wurden zum Baden mit Sole gefüllt.
Diese musste mit Karren von den Quellen
zum jeweiligen Haus transportiert werden.
Dann gab man warmes Wasser dazu. Alles
war sehr primitiv und zeitaufwändig. Doch
der Zuspruch war groß. Bald entwickelten
sichgrößereSole-Badeanstalten.1861wurde die Verwendung zu Nicht-Badezwecken
sogarunterStrafegestellt.
Am Gradierwerk nutzte man die Sole zur
Freiluftinhalation. Mit dem ersten Inhalatorium 1889 konnte diese erstmals auch in
Räumeninhaliertwerden.Heutestehenden
Patienten die verschiedenen Formen der
Solekur nach wie vor zur Verfügung: Soletrinkkur,Solebad,Soleinhalation.
Buchtipps
Wertvolle Tipps, wie Sie dank einfacher Hausmittel Ihre Selbstheilungskräfte aktivierenundIhrenKörperwiederinsGleichgewichtbringenkönnen,findenSieauch
imneuenHauptsacheGesund-Buch"Meine besten Hausmittel".
ISBN:978-3-89883-272-4;19,95Euro
ErhältlichimBuchhandelundimMDR-Shop.
Anschrift/ Thema der nächsten Sendung
MDRFERNSEHEN,RedaktionWissenschaftundBildung"HauptsacheGesund"in04360Leipzig
Faxabruf:
01803/151534
Internet:
www.mdr.de/hauptsache-gesund
E-Mail:[email protected]
ThemaderSendungvom16.08.2012,"HygieneimHaushalt-diegroßenIrrtümer"
5

Documentos relacionados