Infos als PDF

Сomentários

Transcrição

Infos als PDF
REISEINFORMATIONEN
5542T
Polen
Polens Prachtgipfel und Panoramen
Inhalt
„Serdecznie Witamy“ – Herzlich Willkommen! .......................... 1
Ihre Reise von A - Z ............................................................. 1
Anreise ............................................................................ 1
Bahn/Zug zum Flug ........................................................... 1
Ausrüstungsliste ................................................................ 2
Besonderheiten & Wünsche (VOR der Reise zu erledigen) ....... 3
Devisen- und Zollbestimmungen ......................................... 4
Einreisebestimmungen ....................................................... 4
Feiertage 2017 .................................................................. 5
Geld und Kreditkarten ........................................................ 5
Gesundheitsbestimmungen ................................................. 6
Klima ............................................................................... 6
Nebenkosten .................................................................... 7
Reiseprogramm ................................................................. 7
Reiseverlauf...................................................................... 7
Trek-Check ....................................................................... 9
Strom .............................................................................. 9
Telefon ............................................................................ 9
Unterbringung .................................................................10
Verlängerung ...................................................................11
Verpflegung .....................................................................11
Versicherungen ................................................................11
Weitere Informationen ......................................................12
Wichtige Adressen ............................................................12
Zeit ................................................................................12
„Serdecznie Witamy“ – Herzlich Willkommen!
Gämsen gibt es hier, auch Bären sollen umherstreifen.
Dazwischen schlängeln sich grandiose Panoramapfade: im Norden
über die grünen Hügel der Pieninen, im Süden an den Gipfeln der
Tatra entlang. Wir wandern durch die schönsten Berglandschaften
Südpolens und peilen dabei Berge an, die für ihren Ausblick
berühmt sind: Trzy Korony, Gęsia Szyja und Babia Góra. Und
wenn der Hunger ruft, kehren wir in den urigen Berghütten ein.
Der Hüttenwirt tischt gleich die polnischen Schmankerln auf. So
ist es im Urlaub in Südpolen: grandiose Landschaften,
schmackhafte Küche und zum Schluss Krakau – eine der
schönsten Städte Europas.
Ihre Reise von A - Z
Anreise
Sie fliegen mit der Air Berlin oder Lufthansa in der Economyclass
nach Krakau und zurück. Die Transferzeit am An- & Abreisetag
beträgt ca. 30 Minuten. Unsere Wikinger-Reiseleitung erwartet
Sie am Ankunftsgate hinter der Zollkontrolle am Flughafen
Krakau mit einem „Wikinger“-Schild.
Bahn/Zug zum Flug
Sie können über Wikinger Reisen die Bahnreise ab/an Ihrem
deutschen DB-Heimatbahnhof (Wikinger-Bahnspezial / Rail&Fly)
zu Ihrer Reise dazu buchen. Die genauen Preise und Bedingungen
für die Bahnfahrt entnehmen Sie bitte unserer Ausschreibung im
Katalog oder im Internet.
In dem Bahn-Angebot von Wikinger Reisen ist die
Sitzplatzreservierung nicht enthalten. Wenden Sie sich bitte
rechtzeitig an eines der DB Reisezentren, ein Reisebüro mit DB
Agentur oder die gebührenpflichtige Hotline-Nummer des DB
Reise Service unter der Rufnummer (0049) 01806 996633 (20
ct/Anruf aus dem Festnetz, Tarif bei Mobilfunk max. 60 ct/Anruf,
aus dem Ausland Tarif gem. Anbieter). Sie können die
Reservierung auch schon vornehmen, bevor Sie Ihre Fahrkarte in
den Händen halten. Für Fahrten innerhalb Deutschlands ist die
1
Sitzplatzreservierung auch online möglich auf der Webseite der
Deutschen Bahn (www.bahn.de) - auch ohne dort ein Ticket zu
kaufen.
Ausrüstungsliste























gültiger Personalausweis oder Reisepass
Reiseunterlagen
Zahlungsmittel in bar, EC- und/oder Kreditkarte
Fotokopien der wichtigsten Dokumente (getrennt von
Originalen aufbewahren)
Tagesrucksack
Gepäckschutzhülle aus reißfestem Material ratsam
Wanderschuhe mit Profil (knöchelhoch und gut
eingelaufen)*
Wandersocken
Wanderhose, Pullover, Jacke, lange und kurze Hosen
Pflegeleichte, T-Shirts und langärmlige Hemden/Blusen
atmungsaktive Ober- und Unterbekleidung
(Wechselwäsche)
gute Regenjacke, evtl. auch Regenhose
(Empfehlung: Goretex o. ä., da atmungsaktiv)
Kopfbedeckung, Halstuch, Handschuhe
Sonnenschutz, Lippenschutz, Sonnenbrille
Badesachen (für die Seen)
Wasserflasche/Thermoskanne (min. 1 l
Fassungsvermögen)
Tourenproviant wie Müsliriegel, Trockenobst, usw.
persönliche Medikamente, Reiseapotheke
Insektenschutzmittel
kl. Halogen-Taschenlampe oder Stirnlampe, ggf. Batterien
Fotoausrüstung, Akku-Ladegerät, evtl. Speicherkarte
evtl. Teleskop-Wanderstöcke (möglichst
zusammenschiebbar, da lange/starre Stöcke häufig als
Sperrgepäck aufgegeben werden müssen und dafür
zusätzliche Gebühren am Flughafen anfallen können)
Frischhaltedose (für Picknicks), evtl. Taschenmesser (nicht
ins Handgepäck beim Flug)
2
*Hinweis zum Schuhwerk
Erfahrungsgemäß kann sich bei Wanderschuhen nach 5-6 Jahren
der Kleber lösen, mit dem die Sohle am Schuh befestigt ist. Bitte
prüfen Sie daher vor Abreise den Zustand Ihrer Wanderschuhe,
da ein Neukauf während der Reise nur schwerlich bzw. gar nicht
möglich ist.
Wir empfehlen Ihnen, Ihre Wanderschuhe während des Fluges
anzuziehen. So sparen Sie Gewicht beim Gepäck und haben Ihre
Wanderschuhe dabei, selbst wenn Ihr Gepäck verspätet im
Zielgebiet eintreffen sollte.
Den beliebten Wikinger-Wanderrucksack sowie weitere
Ausrüstungsgegenstände für Ihre Reise erhalten Sie zu günstigen
Preisen im Wikinger-Shop unter: www.wikinger.de/shop.
25.000 Ideen für Reise, Abenteuer und Outdoorsport finden Sie
bei unserem offiziellen Ausrüstungspartner Globetrotter
Ausrüstung: www.globetrotter.de.
Besonderheiten & Wünsche (VOR der Reise zu erledigen)
Grundsätzlich bieten wir Ihnen die Möglichkeit, Ihre Wünsche zur
Buchung im Vorfeld Ihres Urlaubs ins Reiseland weiterzugeben.
Häufige Wünsche sind z.B. „vegetarische Verpflegung“ oder bei
allein Reisenden auch „getrennte Betten“.
Bitte bedenken Sie, dass die Weitergabe Ihres Wunsches nur
möglich ist, sofern Sie uns rechtzeitig informieren. Idealerweise
geben Sie daher bitte Ihre Wünsche direkt bei Buchung an,
spätestens jedoch bis 31 Tage vor Abreise. Für später eingehende
Wünsche, die in der Buchung berücksichtigt werden sollen,
erheben wir ein Service-Entgelt von 25 EUR.
Hinweise:
Bitte bedenken Sie, dass z.B. vegetarische Kost in Ihrem
Reiseland kaum verbreitet ist. Oftmals bedeutet es daher nur ein
Weglassen von Fleisch und/oder Fisch.
Wünsche für Ihre Reise sollen in realistischem Rahmen liegen. Bei
Gruppen im Allgemeinen und Reisen nach Osteuropa im
Besonderen können nicht alle Wünsche berücksichtigt werden.
3
Dies gilt z.B. für sehr individuelle Verpflegungswünsche und oder
Lebensmittelunverträglichkeiten. Hier sollte jedem Reisegast
deutlich bewusst sein, dass keinesfalls die gewohnten Standards
von zuhause angesetzt und erwartet werden können.
Bitte lassen Sie uns vor Reisebeginn Ihre Handynummer
(falls vorhanden) zukommen, so dass wir Sie bei
eventuellen Änderungen auch kurzfristig erreichen
können.
Devisen- und Zollbestimmungen
Für den Warenverkehr innerhalb der EU gelten grundsätzlich
keine Beschränkungen. Die Abschaffung der Zollkontrolle an der
Grenze bedeutet aber nicht den Verzicht auf Kontrollen - die
können zu jeder Zeit im ganzen Land stattfinden. EU-Bürger die
nach Polen kommen, dürfen Waren zollfrei ein- bzw. ausführen,
solange sie für den privaten Verbrauch bestimmt sind. Pro Person
dürfen 40 Stück Zigaretten und 1 Liter Alkohol mit mehr als 22%
Alkoholgehalt zum persönlichen Verbrauch mitgebracht werden.
Die Ein- und Ausfuhr von 10.000 Euro oder mehr ist in der EU
deklarationspflichtig. Die Ausfuhr von Gegenständen (z. B.
Bücher, Kunstgegenstände, Schmuck, Möbel), aus der Zeit vor
1945 unterliegt besonderen Regelungen. Es wird deshalb
empfohlen, vor einem Kauf eines solchen Gegenstandes, der nach
Deutschland mitgenommen werden soll, die Ausfuhrmöglichkeit
zu prüfen.
Bei der Wiedereinreise nach Deutschland ist zu beachten, dass die
Freimenge für Zigaretten auf 800 Stück pro Person begrenzt ist.
Weitere zollrechtliche Informationen erhalten Sie unter
www.zoll.de.
Einreisebestimmungen
Zur Einreise nach Polen benötigen deutsche Staatsbürger einen
gültigen Personalausweis oder Reisepass. Für nicht-deutsche
Staatsbürger können andere Bestimmungen gelten. Bitte
erkundigen Sie sich beim zuständigen Konsulat.
Nähere Informationen erhalten Sie zudem auf der Internetseite
des Auswärtigen Amtes unter www.auswaertiges-amt.de.
4
Feiertage 2017
01. Januar:
06. Januar:
17. April:
01. Mai:
03. Mai:
15. Juni:
15. August:
01. November:
11. November:
24. Dezember:
25./26. Dezember:
Neujahr
Heilige drei Könige
Ostermontag
Tag der Arbeit
Nationalfeiertag/ Tag der Verfassung
Fronleichnam
Mariä Himmelfahrt
Allerheiligen
Unabhängigkeitstag
Heiligabend
Weihnachtsfeiertage
Geld und Kreditkarten
Währungseinheit ist der polnische Złoty (PLN) zu 100 Groszy, 1 €
= ca. 4,36 PLN, 1 PLN = 0,23 € (Stand: September 2016). Der
Kurs des Złoty ist frei konvertierbar. Wir empfehlen, ausreichend
Bargeld mitzunehmen, da dies unkomplizierter in Banken und
Wechselstuben zu tauschen ist. Sie können Ihr Geld bei Banken,
in Wechselstuben sowie in größeren Hotels und Reisebüros
wechseln. Der Umtauschsatz ist in Deutschland extrem hoch. Der
günstigste Wechselkurs ist in der Regel in den Wechselstuben im
Binnenland. Die Banken haben in der Regel montags bis freitags
von 9.00 bis 17.00 Uhr und samstags von 9.00 bis 13.00 Uhr
geöffnet. Dort können Sie auch mit Kreditkarten Geld wechseln.
In allen größeren Städten gibt es Geldautomaten, die auch ECKarten (mit V Pay oder Maestro-Symbol) akzeptieren. Bitte
informieren Sie sich bei Ihrem Kreditinstitut über mögliche
Gebühren. Die Geldautomaten sind fußläufig von den
Unterkünften aus erreichbar. Gängige Kreditkarten werden in den
meisten Hotels, in vielen Restaurants sowie in vielen Geschäften
akzeptiert.
Bei Verlust/Diebstahl der EC/Kreditkarten:
Sollten Sie den Verlust oder Diebstahl Ihrer EC oder Kreditkarte
feststellen, informieren Sie sofort Ihre Bank/das
Kreditkarteninstitut, damit von dort eine Sperrung veranlasst wird
oder nutzen Sie folgende zentrale Rufnummern zur
Kartensperrung (kostenpflichtig):
5
EC-Karte:
+49 1805 021 021
Sperr-Notruf (alle Karten): +49 116 116 oder
+49 3040 504 050
Die gängigen Kreditkartenfirmen bieten eigene, z. T. kostenfreie
Nummern an, die speziell für die jeweiligen Länder gelten. Für
Polen lauten diese Nummern:
Visa:
MasterCard:
American Express:
00800 111 1569 (kostenfrei)
00800 111 1211 (kostenfrei)
+49 69 9797 2000 (kostenpflichtig)
Bei Anrufen vom Hotel- oder Mobiltelefon können, je nach
Anbieter, dennoch Kosten entstehen.
Gesundheitsbestimmungen
Zecken kommen während der Sommermonate (April bis Oktober)
in den Wäldern mancher Gebiete Polens vor. Wir empfehlen
unseren Reisenden, sich bei ihrem Arzt über Zeckenbisse (FSME)
beraten zu lassen. Als Reiseimpfungen werden FSME, Hepatitis A,
Hepatitis B und ggfs. auch Tollwut empfohlen. Bitte informieren
Sie sich bei Ihrem Arzt.
Klima
Polen liegt im Bereich des gemäßigten, leicht kontinentalen
Klimas. Im Frühling ist es tagsüber meist sonnig-warm, nachts
kann aber noch bis in den Mai hinein Nachtfrost auftreten. Im
Sommer ist es sehr warm, häufig treten Gewitter mit kurzen,
heftigen Schauern auf. Der Frühherbst ist wiederum sonnig und
trocken.
Durchschnittswerte:
Polen
Tageshöchsttemp.°C
Tagestiefsttemp.°C
Regentage/Monat
Mai
20
9
11
Juni
23
12
13
Juli
24
15
16
Aug.
23
14
13
Sep.
19
10
12
Okt.
13
5
12
6
Nebenkosten
Ihre Reise beinhaltet die im Katalog genannten
Verpflegungsleistungen.
Bitte planen Sie Kosten für einen Mittagsimbiss, Getränke,
Trinkgelder, Souvenirs und fakultative Ausflüge/Besichtigungen
ein. Das Bedienungsgeld ist nicht im Preis enthalten man freut
sich über die Anerkennung eines guten Services durch ein
angemessenes Trinkgeld. Es ist ratsam, in osteuropäischen
Ländern die Verhältnismäßigkeit zu wahren und mit diesen
Geldern nicht zu verschwenderisch umzugehen, auch wenn es gut
gemeint ist.
Hier ein kleiner Auszug aus den Nebenkosten
(Stand: September 2016):
 Glas Bier (0,3 l):
 Alkoholfreie Getränke / Saft (0,3 l):
 Glas Wein (je nach Sorte):
 Fl. Wein (je nach Sorte):
 Mittagessen:
ca. 6 - 8 PLN
ca. 6 - 8 PLN
ab ca. 6,50 PLN
ab ca. 70 PLN
ab ca. 35 PLN
Reiseprogramm
Die von Ihnen gebuchte Reise entspricht der Stiefelkategorie
2 - 3 Stiefel.
Reiseverlauf
1. Tag: Anreise
Flug nach Krakau und Transfer zum Hotel (1 Ü).
2. Tag: Pieninen
Transfer in den Pieninen-Nationalpark. Der Gebirgszug ist ca. 25
km der Tatra vorgelagert. Wir steigen gleich zum höchsten Berg
der Pieninen, Trzy Korony (Drei Kronen, 982 m) auf. Oben
angekommen, genießen wir ein Panorama mit den höchsten
Tatragipfeln (Lomnický štít, 2.634 m und Ľadový štít, 2.627 m),
den Beskiden und der Dunajec-Schlucht – ein grandioser Ausblick
(2 Ü)!
3. Tag: Panorama-Pass
Transfer nach Tatranská Lomnica in der slowakischen Hohen
Tatra. Mit der Seilbahn fahren wir zum Skalnate-See (1.770 m)
und wandern an den Hängen des Lomnický štít zum Pass Veľká
7
Svišťovka (2.038 m), der weite Ausblicke auf die felsige
Gipfelwelt der Hohen Tatra bietet. Abstieg zur Grünsee-Hütte –
Gipfel wie Jastrabia veža (2.137 m) und Kolový štít (2.418 m)
spiegeln sich hier im Seewasser.
4. Tag: Gipfel mit Tatrablick
Transfer zur Lysa-Alm und Aufstieg zur Rusinowa-Alm, die ein
schönes Tatra-Panorama bietet: Wir sehen die höchsten Berge
der Tatra mit dem Gerlach, dem Lomnický štít und Ľadový štít.
Danach
wandern wir zum Gipfel des Gęsia Szyja, der ebenfalls für seinen
Tatrablick bekannt ist. Gemütlich einkehren lässt sich auf der
Gąsienicowa-Alm, bevor wir dann nach Zakopane (3 Ü)
absteigen.
5. Tag: Westtatra
Aufstieg zur Kondracka Kopa in der Westtatra. Die hohen Gipfel
der Westtatra sind alle kahl und durch einen breiten Kammweg
verbunden, der grandiose Ausblicke auf die gesamte Tatra bietet.
Auf diesem aussichtsreichen Weg queren wir die Gipfel der
Czerwone Wierchy (4 Gipfel zwischen 2.005 m und 2.122 m) und
steigen nach Zakopane ab.
6. Tag: Ein freier Tag in Zakopane
Die Seele baumeln lassen oder lieber noch eine Gipfeltour?
7. Tag: Kammweg in die Slowakei
Durch das Chochołowska-Tal steigen wir noch einmal zum
beeindruckenden Kammweg der Westtatra auf. Mit Blick auf die
Felstürme der Hohen Tatra wandern wir zum Gipfel Rakon (1.879
m), um dann auf der slowakischen Seite zur Zverovka-Hütte
abzusteigen. Transfer in den Nationalpark Babia Góra (1 Ü).
8. Tag: Zum Gipfel der Babia Góra
Früh aus den Federn, denn der Gipfel der Babia
Góra/Teufelsspitze (1.725 m) ist für sein launisches Wetter
bekannt. Aber auch für tolle Sonnenaufgänge und ein herrliches
Tatra-Panorama! Wir überschreiten ihren Gipfel von Ost nach
West, genießen zum letzten Mal die Tatra-Landschaft. Danach
Abstieg ins Tal und Transfer nach Krakau (2 Ü).
9. Tag: Höhepunkte Krakaus
Heute nehmen wir uns Zeit für die mittelalterlichen Kleinode
Krakaus: für die Tuchhallen in der Mitte des Marktplatzes, für das
Schloss und die Synagogen im jüdischen Viertel Kazimierz. In
einem gemütlichen Altstadt-Restaurant lassen wir uns noch
einmal mit polnischen Spezialitäten verwöhnen.
8
10. Tag: Heimreise
Transfer zum Flughafen und Rückflug.
Trek-Check
2. Tag: Pieninen
Krościenko - Toporzysko – Trzy Korony (GZ: 5 - 6 Std., +/- 500
m)
3. Tag: Panorama-Pass
Veľká Svišťovka - Veľké Biele pleso - Tatranská Javorina (GZ: 6 –
7 Std., + 500 m, - 1.200 m)
4. Tag: Gipfel mit Tatrablick
Łysa Polana - Gęsia Szyja - Murowaniec – Kuznice (GZ: 5 - 6
Std., + 450 m, - 550 m)
5. Tag: Westtatra
Kuznice - Czerwone Wierchy - Zakopane (GZ: 7 Std., + 1.100 m,
- 1.200 m)
7. Tag: Kammweg in die Slowakei
Chochołowska-Hütte - Rakon - Zverovka-Hütte (GZ: 7 Std., +
800 m, - 900 m)
8. Tag: Zum Gipfel der Babia Góra
(GZ: 6 - 7 Std., + 700 m, - 900 m)
Strom
Überall gibt es 220V Wechselstrom. Ein Adapter ist nicht nötig.
Telefon
Folgende Vorwahlen sind zu wählen: von Deutschland nach Polen:
0048 + Ortsvorwahl (ohne Null) + Teilnehmernummer und von
Polen nach Deutschland: 0049 + Ortsvorwahl (ohne Null) +
Teilnehmernummer. In den Städten und Ferienzentren gibt es
viele öffentliche Telefonzellen. Die meisten Telefone sind
Kartentelefone. Diese Karten erhalten Sie in den Einheiten 25, 50
oder 100 in Postämtern, Tankstellen und in vielen Hotels. Die
digitalen Funktelefonnetze sind fast flächendeckend aufgebaut.
Mobiltelefone können in Polen überall genutzt werden. Weitere
Informationen erhalten Sie von Ihrem jeweiligen Anbieter.
9
Unterbringung
In Krakau übernachten wir in einem Drei-Sterne-Hotel im
ehemaligen jüdischen Stadtviertel Kazimierz. Die Übernachtungen
während des Trekkings erfolgen in Berghotels bzw. Pensionen der
gleichen Kategorie. Die meisten Unterkünfte sind mit Telefon und
Föhn ausgestattet.
Ihre Unterbringung:
1. Nacht:
2. – 3. Nacht:
4. – 6. Nacht:
7. – 8. Nacht:
Hotel Astoria ***
ul. Józefa 24
31-056 Kraków
Tel.: +48 12 43 250 10
E-Mail: [email protected]
Pension Stokrotka **+
Białka Tatrzańska ul. Środkowa 155
34 - 405 Białka Tatrzańska
Tel.: +48 18 26 543 85
E-Mail: [email protected]
www.stokrotka-bialka.pl
Oder gleichwertiges Hotel
Rezydencja Sienkiewiczówka ***
ul. Zamoyskiego 28
34-500 Zakopane
Tel.: +48 18 20 647 22
E-Mail: [email protected]
Beskidzki Raj ***
Stryszawa 667
34-205 Zawoja
Tel.: +48 33 48 65 000
E-Mail: [email protected]
www.beskidzkiraj.com
Oder:
Lajkonik
Zawoja 1550
34-223 Zawoja
Tel.: +48 33 8745 100
E-Mail: [email protected]
10
9. Nacht:
Hotel Astoria ***
ul. Józefa 24
31-056 Kraków
Tel.: +48 12 43 250 10
E-Mail: [email protected]
Verlängerung
Auf Anfrage bieten wir Zusatznächte im Hotel Astoria in Krakau
an (Preis pro Person und Nacht):
Doppelzimmer inkl. Frühstück: 55 Euro
Einzelzimmer inkl. Frühstück: 80 Euro
Verpflegung
Ihre Reise beinhaltet Halbpension.
Prinzipiell bieten wir Ihnen die Möglichkeit Ihren Wunsch nach
vegetarischer Kost als „unverbindlichen Kundenwunsch“ in die
Buchung mit aufzunehmen. Sofern nicht bereits bei Buchung
angegeben, teilen Sie uns dies bitte bis spätestens 1 Monat vor
Reisebeginn mit. Ihren Wunsch leiten wir bei der Reservierung an
die jeweiligen Hotels weiter, wo man sich sicherlich bemühen
wird, diesem nachzukommen. Bitte bedenken Sie aber, dass
vegetarische Kost in Polen, sowie in den meisten osteuropäischen
Ländern kaum verbreitet ist. Oftmals bedeutet es nur ein
Weglassen von Fleisch und/oder Fisch.
Versicherungen
Prüfen Sie bitte, ob Sie ausreichend versichert sind. Wir bieten
Ihnen die Stornokosten/Reiserücktrittskosten-ReiseabbruchVersicherung mit oder ohne Selbstbehalt sowie das WikingerSchutzpaket inkl. einer Reisekranken-Versicherung ohne
Selbstbehalt an. Darüber hinaus ist der Abschluss einer StornoJahresversicherung mit oder ohne Reisekranken-Versicherung
oder einer Gepäckversicherung möglich. Nähere Informationen
finden Sie im Internet unter www.wikinger.de/reiseschutzpaket.
Gerne beantworten wir Ihre Fragen auch unter der
Telefonnummer 023 31 – 90 46.
11
Abschlussfristen:
Die Versicherung ist direkt bei Buchung, spätestens 14 Tage nach
Zugang der ersten Bestätigung abzuschließen. Bei Buchung
innerhalb von 14 Tagen vor Reisebeginn ist der Abschluss nur am
Buchungstag, spätestens am darauf folgenden dritten Werktag
möglich.
Gut zu wissen:
In allen Versicherungen (außer dem Fahrrad-Schutz) ist der
Verspätungsschutz bereits inkludiert. Kommt Ihr Reisegepäck
verspätet an, erstattet die ERV Ersatzkäufe bis € 500,–.
Weitere Informationen
Für weitere Informationen erkundigen Sie sich bitte bei unserer
Reservierungszentrale unter der Rufnummer: 0 23 31 - 90 47 42.
Wichtige Adressen
Deutsche Botschaft in Polen
Ul. Jazdów 12
PL-00-467 Warschau
Tel.: +48 22 5841 700
www.warschau.diplo.de/Vertretung/warschau/de/Startseite.html
Botschaft der Republik Polen
Lassenstraße 19-21
D-14193 Berlin
Tel.: +49 30 2231 30
E-Mail: [email protected]
www.berlin.polemb.net/index.php?document=24
Zeit
Es gilt die mitteleuropäische Zeit und die Sommerzeit.
Wir wünschen Ihnen schon jetzt viel Spaß bei Ihrer
Reisevorbereitung, eine angenehme Anreise und einen
erlebnisreichen Urlaub mit Wikinger Reisen.
Alle Angaben ohne Gewähr
Stand: September 2016
12
Gemeinsam nachhaltig handeln.
WWF: Als strategischer Partner des WWF Deutschland
arbeitet Wikinger Reisen gemeinsam mit der
Naturschutzorganisation an Konzepten für nachhaltigeres
Reisen. Im Urlaub Natur erleben und dabei die Belastungen
für die Umwelt so gering wie möglich halten – das ist unser
erklärtes Ziel. Der WWF hat mit Wikinger Reisen
Nachhaltigkeitsziele vereinbart, die derzeit sukzessive
umgesetzt werden. Im Rahmen dieser Partnerschaft werden
auch Reisen in einzelne WWF-Projektgebiete angeboten.
TourCert: Die unabhängige Zertifizierungsgesellschaft für
Nachhaltigkeit im Tourismus hat Wikinger Reisen 2013 das
CSR-Siegel verliehen. 2015 erfolgte die erfolgreiche
Rezertifizierung. CSR steht für Corporate Social
Responsibility und umschreibt die soziale sowie ökologische
Verantwortung von Unternehmen.
Die Ofenmacher: Offene Feuer in Wohnhäusern sind in
Entwicklungsländern die am häufigsten genutzte
Kochmöglichkeit. Als Alternative hierzu errichten „Die
Ofenmacher“ einfache Lehmöfen mit Rauchabzug. Wikinger
Reisen fördert dieses Projekt mit Spenden für den Bau von
jährlich 2.500 Öfen. Außerdem erhalten unsere Gäste über den
Klimafußabdruck, der für jede Reise im Internet zu finden ist,
die Möglichkeit, durch eine freiwillige Spende für den Bau von
Öfen den Kohlendioxid-Ausstoß ihres Fluges zu kompensieren.
Georg Kraus Stiftung: 20 % der Unternehmensanteile
gehören der gemeinnützigen Georg Kraus Stiftung, die
weltweit Projekte der Entwicklungszusammenarbeit fördert.
Somit kommen 20 % der Wikinger-Erlöse automatisch
Menschen in der sogenannten Dritten Welt zugute. Die
Stiftung unterstützt meist kleinere Initiativen, die
vertrauensvoll und gemeinnützig sind. Jede private Spende
kommt zu 100 % an.

Documentos relacionados