04.09.2008 - BiBo Nr.36 / 82. Jahrgang

Сomentários

Transcrição

04.09.2008 - BiBo Nr.36 / 82. Jahrgang
Ihre Toyota-Vertretung im Leimental
Autovermietung
003_652138
Nr. 36
64. Jahrgang
Donnerstag, 4. September 2008
Redaktion
Missionsstrasse 36 · 4012 Basel
Telefon 061 264 64 34
Fax
061 264 64 33
E-Mail: [email protected]
Inserate: Publicitas AG, Basel
Telefon 061 275 41 41
Amtlicher Anzeiger für das Birsigtal
Neuwahlen: erneuter Aufruf
Herzlich willkommen
Ende nach 61 Jahren
Oberwil
6
6
7
Schulgasse 12 Telefon 061 721 26 26
4106 Therwil Telefax 061 721 54 11
[email protected]
GZA 4012 Basel
Bottmingen
2
2
3
Garage W. Wagner-Cottiati
003_686302
003_600282
Therwil
Personalausflug
Lehrstelle in der Verwaltung
Häckseldienst
12
12
12
Ettingen
Seniorenausflug
Traktanden der Versammlung
Abstimmungen und Wahlen
Infos zu Alterswohnungen
Schulfest der Sek Therwil
Launen der Natur
18
18
19
Forum / Regio / Sport
16
17
21
Angelo Borer in TV-Sendung
Piccolos des FCO erfolgreich
Freiheit der Jungbürger
«Wir wollen der Jugend im Leimental etwas bieten»
Aus kleinen Anfängen hat sich das
Leimentaler Openair (www.leimentaler-openair.ch) bei Witterswil zu
einem sehr beachteten Anlass entwickelt. Wir haben uns mit den Festivalverantwortlichen unterhalten.
Das Leimentaler Openair geht morgen
Freitag, 5. September (ab 17.30 Uhr),
und Samstag, 6. September (ab 16
Uhr), auf dem Reitsportgelände am Bimbach bei Witterswil in Szene (BiBo berichtete kurz in der letzten Ausgabe). Ein solches Festival zu organisieren, das bedeutet
fürs OK rund um Frédéric Cottens und Annette Berner während vier Tagen Arbeit
rund um die Uhr. Hauptbühne und Sidestages werden von Profis (auf-)gebaut, Zelt
und Infrastruktur stammen von einheimischen Lieferanten. Das gesamte Catering
und das Aufräumen wird vom OK und einem stattlichen Helferteam erledigt. Dass
das Leimentaler Openair ein Traditionsanlass mit hohem Publikumsaufkommen
(letztes Jahr waren 1200 Personen anwesend) ist, hat sich längst herumgesprochen.
003_691605
Bargeld
Altgold
Heizung – Sanitär – Lüftung – Kälte
Wir kaufen zu Tagespreisen
alten oder defekten Goldschmuck.
113_779118
Cinderella Gold und Silber
Hauptstrasse 38, 4153 Reinach
Telefon 061 711 77 34
003_695446
003_684990
O
t IS
ka
SQS-Ze
rti
fi
für Ihr
K113-782555
• 24 Std. Notfallservice
• Heizungssanierungen
• Badezimmerumbauten
Peter Kottmann, dipl. Gartengestalter
113_780134
Herrli AG, 4144 Arlesheim
Telefon 061 701 38 00
www.herrliag.ch
Fehlt eine helfende Hand im Büro?
Bahnhofstrasse 5 4106 Therwil
(vis-à-vis Coop Center)
Montag–Sonntag 8.00–23.00 Uhr
Modernste Ergoline-Solarien
HEIZUNGEN
003_690014
003_702341
Hans
Schmid
Leder
Umfärbung
W. Flühmann AG
4104 Oberwil, Binningerstrasse 55
Telefon 061 403 13 13
www.fluehmann-heizungen.ch
003_709771
003_704135
Zu verkaufen/vermieten
Western-Dekoration
K001-233504
Sind Ihre Lederpolster verblichen,
abgewetzt oder beschädigt? –
Kein Problem.
Selbst wenn die Polsterung oder Lederteile ersetzt
werden müssen – auffrischen lohnt sich.
Vorher
Nachher
...für
über 200 Westernsättel, Silbersporen, Bullpeitschen,
Packtaschen, Revolver- und Winchester-Futterale,
Steckbriefe, Handschellen, Indianerdecken, Fallen,
Westernhüte, Lassos, Chaps, Longhorns, Bisonkopf,
alte Wirtshausschilder usw. Günstige Preise.
www.westernmuseum.ch, 056 633 44 82
Jungbrunnen für Ledermöbel
seit 1986.
www.lederfärberei.ch
Mit Garantie,
A
N
O
M
Hauptstrasse 53
4105 Biel-Benken
Tel. 061 721 91 00
K003-692731
www.bibo.ch
003_685289
SANIERUNGEN
BRENNERSERVICE
ÖLHEIZUNGEN
8GASHEIZUNGEN
8
9
t 1 FERNHEIZUNGEN
sei
ALTERNATIVENERGIEN
Nachhilfe
in Mathematik und
Naturwissenschaften
sowie Sprachen für
alle Stufen. Elektronik & Informatik
sowie Kurse in
Gedächtnis- und
Merktechnik für
Schüler, Lehrlinge
und Erwachsene.
SkillUp, Mühlegasse 6, 4104 Oberwil
Phone 061 723 77 00
oder 079 222 91 75
Ist Ihre Treuhand
zu teuer?
se
it
19
32
Noch schneller
ins Internet
VDSL
Ab 69.– Fr./Mt.
Dieses Jahr kommen bekannte Acts wie
Baschi And The Fucking Beautiful, Black
Tiger & MC Rony featuring Neve und DaFoto: zVg da Ante Portas nach Witterswil. Ein bunt
Mit diesem spannenden Festivalkonzept,
welches vom Kanton Solothurn mit einer
Defizitgarantie gestützt wird, befindet sich
die aufstrebende Gemeinde Witterswil auf
einem zukunftsträchtigen, jugendfreundlichen Pionierpfad. In anderen, zum Teil weit
grösseren Gemeinden des Leimentals gibt
es nichts Derartiges im Bereich der Rockund Hip-Hop-Musik. Aber was nicht ist,
kann ja noch werden. Möglich ist es: Witterswil hat es vorgemacht! Lukas Müller
K003-708529
Das Leimentaler Openair beim 1300-Seelen-Dorf Witterswil ist das mit Abstand
grösste Openair-Spektakel in der Region
ausserhalb von Basel-Stadt. Gestartet
wurde dieses Festival vor sechs Jahren von
einer Gruppe von Jugendfreunden, die allesamt in Witterswil aufgewachsen sind.
Ihre Idee war es, «hinten im Leimental»
einen tollen, eigenen Anlass mit positiver
Magnetwirkung auf die Beine zu stellen,
welcher Jugendliche und Junggebliebene
der ganzen Region zu begeistern vermag.
Aus dieser Idee heraus ist im malerischen
Dorf am Fuss des kleinen Blauen der Verein
«Leikus» (Leimentaler Kulturszene) entstanden. Die Beteiligten sind mit viel Engagement am Werk – und alle arbeiten ehrenamtlich mit.
Niemand zu klein, um am Leimentaler Openair dabei zu sein.
gemischtes Publikum mit Menschen von
16 Jahren an aufwärts strömt herbei und
geniesst die einzigartige Festivalatmosphäre in der freien Natur. Für genügend Sicherheit (Security) und für den an solchen
Festivals notwendigen Sanitätsdienst ist
gesorgt. Jetzt muss nur noch das Wetter
mitspielen. Bei Wettermacher Petrus wurde vorsorglich schönes, warmes Wetter in
Auftrag gegeben. Nach Abschluss des Musikprogramms fahren an beiden Abenden
Nachtbusse durch die Dörfer des Leimentals bis nach Basel (Heuwaage).
Buchhaltungen für KMU
Abschlüsse, Steuern, Verwaltungen,
div. Büroarbeiten, auch Freelance
R. Müller ([email protected])
Tel. +41 79 662 57 75
N
O
I
T
TSAK
.2
is 30.9
gültig b
008
.
n
e
v
r
e
N
s t a r ke
Unterstützend bei körperlichen und
nervlichen Belastungen im Alltag.
Berocca
Brausetabletten 45 Stk.
Fr. 34.–
statt Fr. 42.50
Sie sparen Fr. 8.50
BLAUEN APOTHEKE
DROGERIE
Im MM Migros, 4107 Ettingen, Telefon 061 721 60 10
113_783151
Bottmingen
Gemeindeinformationen
Neuwahlen
div. Kommissionen und Hilfsorgane, erneuter Aufruf zur
Einreichung von Kandidaturen
Im BiBo vom 24.7.2008 haben wir verschiedene Gremien zur Wiederbesetzung
für eine weitere vierjährige Amtsperiode
vom 1.1.2009 bis 31.12.2012 ausgeschrieben. Innert der Eingabefrist sind zwar verschiedene Kandidaturen eingereicht worden, doch reicht deren Anzahl leider noch
nicht aus, um alle Sitze in sämtlichen Gremien zu besetzen.
Von einem Kandidatinnen- resp. Kandidatenmangel betroffen sind folgende Gremien (Anzahl fehlende Personen):
Kommission für Erwachsenenbildung
und Freizeitgestaltung (vier von der Wahlbehörde zu wählende Mitglieder): Die
Kommission für Erwachsenenbildung und
Freizeitgestaltung ist für die Organisation
und Durchführung von Freizeitkursen und
Veranstaltungen zuständig. Sie bereitet die
Anstellung der Kursleitungen vor, setzt deren Entschädigungen fest, erstellt jährlich
Budget und Rechnung zuhanden des Gemeinderats und übt die Aufsicht über das
Freizeitkursangebot der Gemeinde aus.
Die Kommission trifft sich jährlich zu vier
bis sechs Sitzungen. Darüber hinaus ist jedes Mitglied für die Betreuung zugeteilter
Kurse zuständig (jährlich ca. zwanzig bis
dreissig Stunden Heimarbeit).
Anforderungen: Interesse an Erwachsenenbildungsfragen, organisatorische Fähigkeiten, Freude an Kommunikation (Bereitschaft, öffentlich als Ansprechperson
genannt zu werden), Bereitschaft zu
selbstständiger Büroarbeit von zu Hause
(Telefon, Computer, E-Mail), Kostenbewusstsein.
– Wahlbüro (5)
– Kommission für Erwachsenenbildung
und Freizeitgestaltung (4)
Natur- und Umweltschutzkommission
– Natur- und Umweltschutzkommission (2)
(NUSK; vier von der Wahlbehörde zu wäh– Turn- und Spielplatzkommission (1).
lende Mitglieder): Die Natur- und UmweltWahlbüro (zwei Kammern à je sieben Mit- schutzkommission berät den Gemeinderat
glieder). Das Wahlbüro überwacht die als Fachgremium in allen Belangen des NaStimmabgabe an der Urne (im Wahllokal in turschutzes (Natur- und Landschaftsschutz
der Gemeindeverwaltung), kennzeichnet und -pflege, Waldpflege, Gewässer- und
die Stimm- und Wahlzettel und ermittelt Uferschutz, öffentliche Grünanlagen und
die Ergebnisse von Abstimmungen und private Gärten ➞ naturnahe GartengeWahlen. Der Aufwand beläuft sich auf staltung, Hochstamm-Obstbäume etc.)
rund vier Abstimmungen pro Jahr, wobei und des Umweltschutzes (insbesondere in
die beiden Wahlbürokammern grundsätz- Fragen der Abfallbewirtschaftung und der
lich alternierend zum Einsatz kommen.
Energie). Mitglieder der NUSK sollten sinn-
www.bottmingen.ch
Haben Sie gewusst, dass …
… Sie Informationen über mehr als 80 Firmen mit Sitz in Bottmingen auf unserer
Homepage finden können?
Wählen Sie «Wirtschaft/Firmenverzeichnis» und erfahren Sie, wer was anbietet –
und das erst noch in Ihrer Nähe.
Samstag,
Dienstag,
6. September
Sammelstelle Schönenberg
geöffnet von 14 bis 16 Uhr
Es werden nur entgegengenommen: Erde, Steine,
Bauschutt, Fensterglas, Tontöpfe und Metall
9. September
Häckseldienst
– Einmal pro Jahr bis max. 15 Minuten gratis
– bis und mit 12 Minuten
Fr. 7.15/Min.
– ab 13. Minute
Fr. 3.40/Min. +
Fr. 45.–/Rechnung
3
1
Die Abfuhr des Häckselguts kostet Fr. 20.– pro ⁄ 4 m . (Alle Preise zzgl. 7,6% MwSt.)
Infos über Bereitstellung des Häckselmaterials und Anmeldungen bis am Vortag
beim Werkhof (Bürozeiten: 11 bis 12 Uhr), Tel. 061 426 10 77, oder über die Gemeindehomepage (Online-Schalter) möglich unter www.bottmingen.ch.
Gemeindeverwaltung:
Schulstrasse 1
Telefon 061 426 10 10
Fax
061 426 10 15
E-Mail: [email protected]
Homepage: www.bottmingen.ch
Soziale Dienste:
c /o Gemeindeverwaltung
Telefon 061 426 10 31
Öffnungszeiten:
Montag 8–12 und 13–17 Uhr
Dienstag bis Freitag 10–12 Uhr
Donnerstag 14–18.30 Uhr
SPITEX Bottmingen:
Frau Lotti Angst
Telefon 061 421 73 15
Gemeindepräsidentin:
Anne Merkofer-Häni
Sprechstunde Donnerstag
17.30–18.30 Uhr
Telefon 061 426 10 10
Telefon privat 061 401 48 46
Gemeindepolizei: Andrea Furrer
Telefon 061 426 10 13
Bestattungen: Claudia Populin
Telefon 061 426 10 12
Altersfragen, Auskunft:
Frau Christina Frischknecht
Telefon 061 426 10 30
Werkhof:
Therwilerstrasse 15
werktags 11–12 Uhr
Telefon 061 426 10 77
GGA-Störungsdienst:
Firma Teleweiser Aesch
Telefon 061 415 49 49
Weitere Adressen finden Sie
im Telefonbuch unter «Gemeinde»,
in der Agenda oder auf unserer
Homepage. Schulinformationen
finden Sie auch auf der Homepage:
www.schule-bottmingen.ch.
Nr. 36
Seite 2
Donnerstag, 4. September 2008
vollerweise über Kenntnisse aus den erwähnten Naturschutzbereichen resp. aus
den Bereichen Energie, Medizin und/oder
Umweltschutz verfügen.
Turn- und Spielplatzkommission (vier von
der Wahlbehörde zu wählende Mitglieder;
Zusammensetzung nach Möglichkeit wie
folgt: je ein Vertreter der Gemeindekommission oder der Einwohnerschaft sowie
der Schule und zwei Vertreter der Bottminger Turn- und Sportvereine): Die Turn- und
Spielplatzkommission unterstützt den Gemeinderat in sämtlichen Belangen bezüglich der Spiel- und Sportanlagen (Benützungs- und Gebührenordnung, Sanierungen/Umgestaltungen etc.). Sie wirkt
bei der jährlichen Budgeterstellung mit.
Haben Sie Lust und Zeit, liegt Ihnen einer
dieser Bereiche am Herzen und möchten
Sie sich aktiv in unserer Gemeinde dafür
einsetzen, dann reichen Sie doch bitte
umgehend, aber bis spätestens
11.9.2008, Ihre Kandidatur, versehen mit
einer Übersicht über den bisherigen Werdegang (Lebenslauf), der Gemeindeverwaltung, Schulstrasse 1 (E-Mail: andreas.
[email protected]) z.H. der
Wahlbehörde ein. Auch bisherige Kommissionsmitglieder werden gebeten, sich neu
zu bewerben.
Die Wahlen erfolgen am 28.10.2008 durch
den Gemeinderat und die Gemeindekommission als verbundene Wahlbehörde.
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.
Gemeindeverwaltung
Herzlich willkommen bei
der Gemeindeverwaltung
Bottmingen
Bereits am 2. August
hat Frau Christine
Wirz, geboren 1992,
von Bottmingen, bei
der Gemeindeverwaltung ihre Lehre zur
Kauffrau
Grundbildung E begonnen. Auf
eine kurze Einstiegswoche folgte, dem Lehrplan entsprechend,
ein Monat Schule, weshalb wir sie erst heute an dieser Stelle begrüssen können.
Frau Wirz hat sich nach dem Durchlauf
ihrer Schulzeit in Bottmingen zu einer Ausbildung im kaufmännischen Bereich entschlossen. Nach einer Schnupperwoche
bei uns in Bottmingen war sie sich sicher,
die vielseitige KV-Ausbildung bei einer Gemeindeverwaltung beginnen zu wollen.
Umso schöner für sie ist es, dass sie dies
nun in «ihrem» Dorf machen kann.
Wir wünschen Frau Wirz eine spannende
und lehrreiche Ausbildungszeit und heissen sie herzlich willkommen.
Gemeinderat und Verwaltungsteam
Noch jemanden möchten wir ganz herzlich
begrüssen. Es ist dies
Frau Chiaban Mohamed, geboren 1982,
von Binningen. Frau
Mohamed hat im Laufe des Monats Juni zu
uns in die Gemeindeverwaltung gewechselt, um hier ihre vor einem Jahr in einer privaten Firma begonnene
Lehre weiterzuführen. Nach einem weniger
glücklichen Lehrstart hoffen wir, dass sie nun
bei uns, mit einem gelungenen Abschluss im
nächsten Jahr, das Attest zur Büroassistentin
A-Profil erreichen wird.
Auch Frau Mohamed wünschen wir auf
ihrem Ausbildungsweg viel Glück und eine
interessante Zeit in Bottmingen.
Gemeinderat und Verwaltungsteam
Zurückschneiden von
Hecken und Sträuchern
Veranstaltungskalender September 2008
Datum
Anlass/Wer
Ort
5. September
18.30 Uhr
Jungbürgerinnen-/Jungbürgerfeier,
Teilnahme nur nach vorheriger
Anmeldung, Gemeinde
Gemeindestube,
Therwilerstrasse 16
5./6. September
Regionales Sängertreffen, freie
Teilnahme, Frauenchor Bottmingen
Arlesheim
6. September
Jahresausflug, VerkehrsVerein Leimental
7. September
ab 9 Uhr
Bürgerzmorge
Verein Burggartenkeller
Schulhausplatz oder
Aula Burggarten-Schulhaus
12. September
Zmorge, Verein Tagesfamilien
BOZ
12. September
Vereinsmeisterschaft, 1. Teil
TV Bottmingen
Bottmingen
12. September
19 Uhr
Zeigt her eure Tugend …
Hof Margarethenkirche
Kabarettabend mit dem Duo
Binningen
Birkenmeier/Vogt
Ethisches Forum Binningen/Bottmingen
13. September
Kinderkleiderbörse, BOZ
Burggarten-Schulhaus
14. September
Vereinsmeisterschaft, 2. Teil
TV Bottmingen
Bottmingen
14. September
Jugimeisterschaft, Jugendriege
Bottmingen
14. September
14–17 Uhr
Dorfmuseum geöffnet
Verein Dorfmuseum
Therwilerstrasse 16
16. September
ab 19.30 Uhr
Stark durch Erziehung: Liebe schen- Bottminger Zentrum
ken, streiten dürfen, Pia Kim, BOZ
20. September
14–17 Uhr
Endschiessen
Arbeiterschiessverein Bottmingen
Schiessstand
20./21. September Kürbisfest mit Feldgottesdienst
Brändelistal-Hof
und Konzert, Fam. A. und E. Mathis
und Musikverein
24. September
20 Uhr
Tugend und Wirtschaft – passt das Saal ref. Kirche Bottmingen
zusammen? Ethisches Forum
Binningen/Bottmingen, mit K. Amacker, Nationalrätin
26. September
20.15 Uhr
Jazzkonzert, New Orleans-Stil
mit Wild Turkey Washboard Band
Verein Burggartenkeller
Burggartenkeller
Schlossgasse 11
28. September
9.30–11.30 Uhr
Abstimmungssonntag
Gemeinde
Gemeindeverwaltung,
Schulstrasse 1, Parterre
Kontaktpersonen der Vereine finden Sie auf unserer Homepage: www.bottmingen.ch/Dorfleben
Jeweils jeden Dienstag «Bottmiger Wuchemärt», morgens 8–11.30 Uhr
Sträuchern oder Hecken zum Trottoir oder
zur Strasse hin haben durchaus Sinn. So
können zum Beispiel sehbehinderte Menschen durch überhängende Äste verletzt
oder zumindest überrascht werden, oder
ein Verkehrssignal, das überwachsen ist,
führt eventuell zu einem Verkehrsunfall.
Danke für Ihre Mithilfe!
Für allfällige Rückfragen steht Ihnen unser
Leiter des Werkhofs, Herr D. de Morsier,
Tel. 061 426 10 77, von Montag bis Freitag
jeweils zwischen 11 und 12 Uhr gerne zur
Verfügung.
Gemeindeverwaltung
Fahrer-Gruppe 3
Mittwoch, 10. September 2008
von 19.30 bis 22.00 Uhr
Die Besonderheiten im Umgang mit
schweren Motorwagen stehen im Mittelpunkt der Schulung. Ausserdem werden
die Materialkenntnisse der Beladung weiter vertieft und die Fahrpraxis mittels
Übungsfahrten gefestigt.
Waldrandpflege entlang
des Fuchshagwegs
Im Rahmen der Waldrandpflege wird das
Team des Forstreviers Allschwil/vorderes
Leimental in den Monaten September/
Oktober 2008 den Waldrand entlang des
Fuchshagweges auflockern.
Zur Erinnerung: Die Waldrandpflege verfolgt vor allem folgende Ziele:
• Die Gefahr, die von überhängenden Bäumen am Waldrand ausgeht, wird verringert.
• Es entstehen artenreiche, gestufte Waldränder mit einem schützenden Heckensaum, die vielen Pflanzen und Tierarten
einen wichtigen Lebensraum bieten.
• Im Rahmen der Pflegeeingriffe findet
eine gezielte Auflockerung statt. Durch
den vermehrten Lichteinfall erhalten insbesondere Wärme liebende Arten verbesserte Lebensbedingungen.
Foto: zVg
Kader
Donnerstag, 11. September 2008
von 15.45 bis 22.30 Uhr
Mittwoch, 17. September 2008
von 15.45 bis 22.30 Uhr
In Zusammenarbeit mit der Feuerwehr
Oberwil wird die externe Kaderübung
in Büren a.A. durchgeführt. Das Ausbildungscenter verfügt über ein Brandhaus
und sonstige Einrichtungen, in welchen die
Bewältigung leichter und schwerer Brandereignisse (Küchen-, Fahrzeug-, Treppenhausbrände etc.) sowie Personenrettungen realitätsnah trainiert werden. Die
Teilnahme erfolgt gemäss persönlichem
Aufgebot.
In den letzten paar Wochen ist das Grün in
den Gärten nur so gesprossen. Wir möchten bei dieser Gelegenheit darauf aufmerksam machen, dass es wieder an der
Zeit ist, die Pflanzen entlang der Grundstücke, da wo sie gegen eine Strasse oder
das Trottoir hin wachsen, zurückzuschnei- Jeden Tag 24 Stunden für Sie da.
Ihre Feuerwehr Bottmingen
den. Die festgesetzten Abstände von
Der Revierförster Markus Lack (Tel. 061
482 22 46 oder 076 544 08 78) und
Melanie Anetzeder von der Gemeindeverwaltung (Tel. 061 421 10 62) beantworten
Ihnen gerne allfällige Fragen.
Gemeindeverwaltung
Nr. 36
Seite 3
Donnerstag, 4. September 2008
Bottmingen
Eine 61-jährige Institution ist nicht mehr
Auf der Homepage der Gemeinde
(www.bottmingen.ch) werden 56
Ortsvereine, alphabetisch beginnend
beim Akkordeonorchester Bottmingen Binningen und endend bei der
Wohngenossenschaft Talholz, aufgeführt. Alleine dies beweist, wie vielseitig das Vereinsleben im Dorf ist.
Lange Zeit war ein (Gross-)Teil dieser
Klubs in der IGBO (Interessengemeinschaft Vereine Bottmingen) zusammengeschlossen.
Ist es der Wandel der Zeit? Sind es die neuen Technologien, welche Kommunikation
und Korrespondenz verändert haben? Tatsache ist, dass die IGBO, anlässlich der ordentlichen Generalversammlung vom 24.
April, mit einstimmigem Beschluss aufgelöst worden ist.
Vereine hätten ohne das Mitwirken der mehr in jenem Ausmass vorhanden war,
IGBO nie in diesem Ausmass realisiert welches diese unabdingbar gemacht hätwerden können.
te. Und weil sich auch neue Vorstandsmitglieder nicht mehr finden liessen, war die
An dieser Stelle sei gesagt, dass Marcel IGBO gemäss Statuten handlungsunfähig
Pflüger vom Arbeiterschiessverein lange geworden.
Jahre als Präsident der IGBO fungiert hat.
Nach seinem Rücktritt vor vier Jahren liess Das Vereinsvermögen von 1200 Franken
sich kein Nachfolger finden, sodass der wurde nun am letzten Samstagmorgen, in
fünfköpfige Vorstand die Geschicke als einem kleinen, feierlichen Rahmen, dem
Kollektiv führte.
Beschäftigungs- und Wohnheim «Am Birsig» überreicht (siehe Fotos). Das «SterIn den letzten Jahren wurden die Vereine ben» der IGBO ist bedauerlich; andererimmer öfters von der Gemeinde direkt an- seits sollte es Signalwirkung auf die
gesprochen und in Kommissionen aufge- Ortsvereine haben, mit Aktivitäten, Engaboten. Aber auch die Ortsvereine selber gement und Identifikation dafür zu sorgen,
suchten für ihre Anliegen immer mehr den dass die Vereinsvielfalt in «Bottmige» erDie verbliebenen IGBO-Vorstandsmitglieder Samuel Kellerhals, Ines Keller, Martin Zoller und direkten Weg zur «Gmeini». Es zeigte sich, halten bleibt.
Danila Dahinden (von links nach rechts) überreichen Heimleiterin Simone Bolhuis (Bildmitte) dass das Bedürfnis nach einer IG nicht
Georges Küng
den Check über 1200 Franken.
Diese IG hat in den letzten Jahrzehnten
das öffentliche (Vereins-)Leben in Bottmin- • Am 10. April 1987 wurde der Name auf
gen stark geprägt. Wir lassen Revue pasIGBO geändert. Zuletzt zählte die Insieren:
teressengemeinschaft der Bottminger
Ortsklubs 21 Mitglieder.
• Im Jahre 1947 wurde das Vereinskartell
(wie die IGBO bei der Gründung hiess)
Oftmals gilt im Leben der Grundsatz, dass
gegründet. Über die genaue Anzahl der
man zusammen stark, ja stärker ist. Es war
Mitgliedervereine gibt das Kassenbüchdie IGBO, welche im Jahre 1988 Initiantin
lein keine genaue Auskunft. Wohl aber
für die Planung der Aula-Küche im Burgüber Sinn und Zweck. Wir zitieren: Die
garten-Schulhaus war. Sie war auch bei
Pflege der Kontakte unter den Vereider Planung vertreten. Zwei Jahre später
nen, die Vertretung der Interessen
konnte die Realisierung der Küche mit eigegenüber den Behörden sowie die
nem Fest begangen werden. Die FahnenAbstimmung bei Veranstaltungen im
kästen wurden durch die IGBO vorgeschlaDorf standen im Vordergrund.
gen und auch umgesetzt. Ausserdem
• Am 20. Februar 1979 wurde das Kartell waren Vertreter der IGBO in mehreren
aufgelöst und in die neu gegründete Kommissionen vertreten und bei Sitzun- Tobias (Bildmitte), hier zusammen mit Andreas Breitenstein, Bereichsleiter Beschäftigung, und Christian Kirchhofer (rechts), Bereichsleiter
IG-VB, welche damals acht Mitglieder gen stets präsent. Die Zentrumsplanung Wohnen, halten stolz den Check. Die IGBO liess das Vereinsvermögen dem Beschäftigungs- und Wohnheim «Am Birsig» zukommen. Eine feine,
Fotos: Küng
(Klubs) aufwies, überführt.
und neue Übungsräume für die lokalen noble Geste.
Gratulation
Kirche
Zum 80. Geburtstag
Heute, am 4. September 2008, wird an der
Bierastrasse 6 bei der Familie Englert ein
runder Geburtstag gefeiert. Herr Christian
Englert darf sein Wiegenfest zum 80. Mal
begehen. Zu diesem besonderen Fest gratulieren wir Herrn Englert von Herzen und
wünschen ihm für die Zukunft nur das
Beste: Glück, Gesundheit, Zuversicht und
dass die kleinen Dinge des Alltags ihn immer wieder aufs Neue erfreuen mögen.
Der Gemeinderat
Reklameteil
K113-776142
Sparen
Kassenobligationen
Anlagesparkonto:
2,25%
Aktionärskonto:
2% bis 2,25%
Kassenobligationen
bis zu 3,50%
Für eine persönliche
Beratung stehen wir
Ihnen gerne
zur Verfügung unter
Tel: 061 765 53 33
Kath. Kirchgemeinde
Binningen-Bottmingen
Kreuzweihe-Pfarreifest
Sonntag, 14. September, 10.30 Uhr
Am 14. September, dem Fest
Kreuz-Erhöhung, hat unsere
Kirchgemeinde «Heilig Kreuz»Namenstag.
Dieses Fest geht zurück bis ins 4. Jahrhundert. Im Jahre 325 liess Helena, die Mutter
des berühmten Kaisers Konstantin, Ausgrabungen in Jerusalem durchführen. So
fand sie nach der Überlieferung das Kreuz
Jesu. Über dem Kalvarienberg, dem Ort
der Kreuzigung und des Grabes Jesu, liess
sie eine Kirche errichten. Bei der feierlichen
Einweihung am 14. September 335 stand
das wiedergefundene Kreuz als kostbarste
Reliquie im Mittelpunkt. Deshalb ist dieser
Tag bis heute der Erinnerung an das Kreuz Die Schönheit der kleinen Dinge
Jesu gewidmet.
Alltagsmystik und Appenzeller Hackbrett
Und da unsere Pfarrei den Namen «Heilig In der Matinée um elf vom 7. September
Kreuz» trägt, dürfen wir diesen Tag als treffen sich Töbi Tobler und Lorenz Marti.
unser Kirchfest, unsere «Chilbi» feiern.
Töbi Tobler begann mit dem HackbrettDieses Fest ist dann auch die Gelegenheit spiel, als das wahrscheinlich von Zigeuzur Weihe unseres neuen Prozessionskreu- nern aus dem Osten eingeführte Instruzes. Im Gottesdienst am Sonntag, 14. ment nur noch selten in Gebrauch war.
September, um 10.30 Uhr wird unser Ihm geht es nicht darum, vermeintlich oriBischof Kurt Koch das Kreuz feierlich seg- ginale Volksmusik zu spielen. Vielmehr
nen und unserer Gemeinde anvertrauen. sucht er nach einem persönlichen Stil mit
Mit diesem Gottesdienst beginnt der Bi- einer eigenen musikalischen Sprache. Seischof gleichzeitig seinen pastoralen Be- ne Kompositionen sind geprägt von frei
such im Dekanat Leimental. Dazu heissen improvisierter, traditioneller Appenzeller
wir ihn herzlich willkommen.
und auch klassischer Musik. Seine Solo-
Elektro-und
Kommunikationsanlagen
www.bjl.clientis.ch
Bernard Girardin
4103 Bottmingen
Telefon 061 421 05 50
E-Mail: [email protected]
003_700000
Über 30 Jahre auf Draht
K014-184139
Im Anschluss an den Gottesdienst sind alle fragt nach der praktischen Bedeutung spizum gemeinsamen Essen im Kirchgemein- ritueller Weisheiten.
Lorenz Marti (56) arbeitet als Redaktor
dezentrum eingeladen.
Religion bei Schweizer Radio DRS und als
Während dem Apéro wird unsere grosse
Kolumnist bei der Zeitung «reformiert». Er
Portrait-Sammlung erweitert. Bis jetzt haist Autor der Bücher «Wie schnürt ein Mysben wir schon 300 Gesichter! Alle diese
tiker seine Schuhe? Die grossen Fragen
Gesichter werden Bestandteil einer Ausund der tägliche Kleinkram» (2004) und
stellung sein, die in der Adventzeit stattfin«Wer hat dir den Weg gezeigt? Ein Hund!
den wird; gleichsam das «Image» unserer
Mystik an der Leine des Alltäglichen»
Pfarrei. Jedes Portrait repräsentiert einen
(2007), beide erschienen im Herder-Verlebendigen Stein der Pfarrei Heilig Kreuz.
lag.
Ganz herzlich laden wir alle Pfarreimitglieder zu diesem Fest ein, ganz besonders
Töbi Tobler (53) wohnt mit seiner Frau
auch die Kinder, für die es ein spezielles
und drei Kindern in der Nähe von St. Gallen
Spielangebot geben wird.
und lebt schon seit über dreissig Jahren
Für das Seelsorgeteam, Christian Schaller
vom Hackbrettspiel. Er war Mitglied u.a.
von «Toblermit», «Appenzeller Space
Schöttl», «Berner Kammer Orchester» und
Evangelisch-reformierte
hat die musikalische Leitung der Tellspiele
Kirchgemeinde
Altdorf 2008. Die Matinée beginnt um 11
Binningen-Bottmingen
Uhr in der St. Margarethen-Kirche.
Matinée um elf
Sabine Brändlin, Pfrn.
konzerte sind musikalische Reisen, die,
ausgehend vom intuitiven Spiel und Gesang, den feinen Klang des Appenzeller
Hackbrettes ertönen lassen.
Es gibt viele Theorien über das «Gott und
die Welt». Doch am Schluss kommt es immer darauf an, wie wir mit den ganz praktischen Anforderungen des ganz gewöhnlichen Alltags umgehen. Das ist der Ort,
wo die grossen Lebensfragen hingehören.
Auf eine spielerische Weise verbindet Lorenz Marti Zeugnisse aus Mystik und Philosophie mit alltäglichen Erfahrungen und
Brot und Wein:
Heilige Menschen
Heilige Menschen: Gibt es das? Was zeichnet sie aus? Was unterscheidet sie von
«gewöhnlichen» Menschen? Im Gottesdienst am 7. September, 10 Uhr in der
Paradieskirche wollen wir über diese Fragen nachdenken. Wir laden herzlich ein zur
Feier der Liturgie und zum Apéro nach
dem Gottesdienst. Die Margarethen-Kantorei und Thomas Thüring werden den
Gottesdienst musikalisch begleiten.
Das Brot-und-Wein-Team
Predigtgottesdienst
mit Kantate
Georg Philipp Telemann (1681–1767) hat
zu jedem Sonntag des Kirchenjahres eine
Kantate komponiert. Aus den «Kantaten
zum Kirchenjahr nach Trinitatis» kommt im
Gottesdienst vom 7. September in der
Kirche Bottmingen die Kantate «Die stärkende Wirkung des Geistes» zu einem Text
aus dem Epheserbrief (3, 14–21) zur Aufführung. Mirjam Blessing, Mezzo-Sopran;
Giovanni Barbato, Violine; Kantor Dieter
Wagner und Pfarrer Benedikt Gyssler
Offene Tür am Schafmattweg 60 in Binningen
Die neuen Räume der evangelisch-reformierten Kirchgemeindeverwaltung wurden bezogen. Herzlich willkommen ist
Gross und Klein am 13. September von
10 bis 16 Uhr, um die Räume zu besichtigen. Es sind verschiede Attraktionen geplant, u.a. ein Wettbewerb, bei dem ein
Nachtessen gewonnen werden kann, oder
eine Foto-Rallye für Kinder. Die Verwaltung ist gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln (Buslinie 34, Tramlinie 10 und 17) erreichbar. Es stehen nur wenige Parkplätze
zur Verfügung. Wir freuen uns sehr auf regen Besuch!
Die Kirchenpflege
Evang.-ref. und
katholische
Kirchgemeinde
Binningen-Bottmingen
«Zeigt her Eure Tugend …»
(für Tugendliche nicht geeignet)
Zum 10-jährigen Jubiläum des Ethischen
Forums leisten wir Ihnen und uns ein ganz
spezielles Programm:
Ein Kabarettabend mit dem Theaterkabarett BirkenmeierVogt,
Freitag, 12. September, 19 Uhr.
Im Hof der Margarethenkirche, Binningen
(bei schlechtem Wetter in der Kirche).
Tugend? Was soll dieser Begriff?
Möchten Sie gerne im Netz eingefangene
Schmetterlinge an die Wand pinnen, zum
Abzeichnen, für alle? Suchen Sie Wegweiser, Etiketten, Preisvergleiche für Ihr tägliches Handeln und Wandeln? Dann liegen
Sie richtig! Denn heute sind sie mächtig im
Kommen, die Neuen Tugenden, qualitätsgesichert: Die «gewaltfreie Kommunikation» garantiert Ihnen ein vorbildlich
durchgestyltes Konfliktverhalten. Umwelttugenden werden uns von cleveren Werbeagenturen gezielt ans Gewissen geheftet. Und Sozialtugenden: Monatlich
lächeln staatlich preisgekrönte Sozialtugendliche von allen Plakatwänden. Schappo! Tugend ist, wenn die Liebe zum Tun
Bottmingen
eine interessante Führung auf der Anlage. Offener Treffpunkt im
Der Anlass findet bei jedem Wetter statt. Bottminger Zentrum (BOZ)
Wir freuen uns auf Sie!
Schätzen Sie anregende Diskussionen?
die Unschuld verloren hat. Mit aller HeiterFDP Bottmingen, www.fdp-bottmingen.ch Möchten Sie in Bottmingen Kontakte
keit führen Sie BirkenmeierVogt auf den
knüpfen?
glitschigen Pfad der Tugend und zurück, so
Oder einfach einen Tee oder Kaffee
Vereine
lange, bis am Ende nur noch der dringende
trinken und ein feines Gipfeli essen?
Wunsch übrig bleibt: Endlich einfach mal
nur das tun, was für mich stimmt. Punkt.
Das alles ist im Offenen
Eintritt frei. Apéro nach dem Kabarett.
Treffpunkt des BOZ mögKollekte.
lich. Auf unsere kleinen
Gäste wartet ein gemütliches Spielzimmer.
Zmorge im BOZ
Sie sind herzlich eingeladen, jeden FreiParteien
Liebe Mütter und Väter, liebe Tagesmüt- tag von 9.30 bis 11 Uhr (ausser in den
ter, liebe Kinder
Schulferien). Schauen Sie doch einfach heSP Bottmingen
rein. Wir freuen uns über Ihren Besuch!
Gerne möchten wir Sie zum nächsten
Mehr Tram mit dem
P.S. Der nächste Termin für unsere beliebte
Zmorge der Tagesfamilien
Kindercoiffeuse: Freitag, 5. September,
Margarethenstich
Bottmingen
während des Treffpunkts.
Am 28. September wird im Kanton Basel- einladen, und zwar am
Das «Offene-Treffpunkt-Team»
Landschaft über die ÖV-Initiative abgeFreitag, 12. September, zwischen 9.30 und
BOZ Bottminger Zentrum
stimmt. Diese verlangt die Schaffung eines
11 Uhr im Bottminger Zentrum (BOZ)
Therwilerstrasse 11, 4103 Bottmingen
Fonds zur Realisierung dringender Investiwww.bottmingerzentrum.ch
Das
Zmorge
findet
im
Rahmen
des
Offetionsprojekte im öffentlichen Verkehr.
nen
Treffpunkts
im
BOZ
an
der
TherwilerEines dieser Projekte ist die Realisierung
der Tramverbindung am Margarethenstich strasse 11 im 1. Stock statt. Wir möchten Bürgerzmorge am
beim Dorenbach. Damit wird eine rasche unseren Mitgliedern und Nichtmitgliedern nächsten Sonntag
und kostengünstige Tramanbindung vom der Tagesfamilien die Gelegenheit geben,
Am nächsten Sonntag, 7.
Leimental zum Bahnhof SBB geschaffen. sich gemütlich zu treffen, zu plaudern und
September, nimmt der BurgDie SP hat diese Initiative, welche von brei- ein feines Zmorge mit Kaffee und Tee,
gartenkeller-Verein die langZopf, Joghurt und vielem mehr zu genies- jährige Tradition der Bürgerzmorge wieder
ten Kreisen unterstützt wird, lanciert.
Im Hinblick auf diese Abstimmung findet sen. Im Parterre ist genügend Platz vor- auf. Alle Dorfbewohner, Kinder, Jugendliam 15. September um 20 Uhr eine öf- handen, um Kinderwagen einzustellen, che und Erwachsene, sind eingeladen, sich
fentliche Veranstaltung im Binninger Kro- und für die Kinder steht im 1. Stock ein auf dem Schulhausplatz beim Burggarnenmattsaal statt. Auf dem Podium kreu- Spielzimmer bereit.
ten-Schulhaus zu treffen und gemeinsam
zen Charles Simon, Gemeindepräsident Gleichzeitig wird das Büro der Tagesfami- an langen Holztischen Zmorge zu essen
Binningen, Andreas Büttiker, Direktor der lien geöffnet sein, und Marianne Menta oder zu brunchen. Wir treffen uns ab 9
BLT, sowie die beiden Landräte Hanspeter von den Tagesfamilien Bottmingen wird Uhr bis zirka 12 Uhr zwischen BurggarFrey und Hans-Jürgen Ringgenberg die anwesend sein, um Fragen zum Angebot ten-Schulhaus und Birsig, bei schlechtem
Klingen. Wir laden hiermit die interessier- der Tagesfamilien zu beantworten. Wir Wetter dislozieren wir in die Aula. Bei muten Stimmbürgerinnen und Stimmbürger würden uns sehr freuen, wenn Sie zahl- sikalischer Unterhaltung essen wir das mitreich erscheinen und die Gelegenheit gebrachte Frühstück oder kaufen ein Stück
herzlich zu diesem Anlass ein.
wahrnehmen, um neue Kontakte zu knüp- des ofenfrischen Zopfes und einen feinen
SP Bottmingen
www.sp-bottmingen.ch fen und das BOZ und die Tagesfamilien Kaffee. Besonders originelle, mitgebrachte
kennen zu lernen.
Gedecke werden wir speziell auszeichnen.
Tagesfamilien Bottmingen Kommen Sie zahlreich zu diesem MorgenEVP Bottmingen
und Bottminger Zentrum
plausch. Sie werden alte Bekannte treffen
Parolen für die Abstimmungen
und neue Leute kennen lernen.
Tagesmutter als Beruf
vom 28. September
Der Burggartenkeller-Verein
Als Tagesmutter arbeiten
Die EVP Baselland hat am 26.8.08 in PratSie zu Hause und betreuteln die folgenden AbstimmungsempfehMusic & Dine
en Ihre eigenen Kinder,
lungen für die kantonale Volksabstimgleichzeitig bieten Sie einem Kind tags- So lautete die Einladung zum 20-jährigen
mung vom 28. September gefasst:
über einen geregelten, liebevollen Betreu- Jubiläum des AOBB. Klar, dass ich mir das
Ja zum Finanzierungsbeitrag an das Proungsplatz. Als Tagesmutter sind Sie von als «ewiger Fan» nicht entgehen liess. Zum
jekt Messezentrum Basel 2012. Nein zur
unserem Verein angestellt und erhalten Glück, denn obwohl ich mir vom AOBB Eiformulierten Gesetzesinitiative für einen
einen Lohn für Ihre Arbeit.
niges gewohnt bin, liess das, was uns da
leistungsstarken, öffentlichen Verkehr
geboten wurde, alles bisher Dagewesene
Zurzeit
suchen
wir
eine
Tagesfamilie
(ÖV-Initiative). Begründung: Anstelle der
verblassen. Im Foyer empfingen uns die
für
ein
10
Monate
altes
Mädchen
für
geforderten Teilprojekte der Initianten forMitglieder des AOBB mit einem feinen
ein
bis
zwei
Tage
in
der
Woche:
dert die EVP ein umfassendes VerkehrsApéro. Nachdem wir in dem schön dekokonzept für den ganzen Kanton. Daraus Fühlen Sie sich angesprochen, dann melrierten Saal durch die Präsidentin Danila
werden sich dann Prioritäten für den Aus- den Sie sich unverbindlich bei uns, wir geDahinden begrüsst wurden, gabs zuerst
bau ableiten. Die EVP hat kürzlich zusam- ben Ihnen gerne Auskunft.
etwas fürs Ohr: ein vom musikalischen
men mit der CVP eine entsprechende Mo- Sie können jederzeit eine Nachricht unter
Leiter Kurt Dahinden arrangiertes Medley,
tion eingereicht.
Telefon 061 421 23 71 hinterlassen oder «Musik ist Trumpf». Danach wurde ein
Wir freuen uns, dass unser langjähriger per E-Mail an [email protected]
wunderschön dekorierter Vorspeisenteller
Präsident der Sektion Leimental-Allschwil und wir werden Sie baldmöglichst kontakaufgetragen. Die Pause bis zur Suppe wurund jetziger Landrat, Urs von Bidder, am tieren, oder besuchen Sie uns an der Therde vom Ensemble mit eher klassisch anmu26.8.08 einstimmig zum neuen Kantonal- wilerstrasse 11 in Bottmingen.
tenden Musikstücken überbrückt. Die
präsidenten der EVP Baselland gewählt Unsere Büroöffnungszeiten: Mo. 9–10 Uhr
feine Kürbissuppe war der Jahreszeit anwurde. Wir gratulieren herzlich und wün- und Do. 10–11 Uhr, während den Ferien
gepasst. Der nächste Leckerbissen war
schen Urs von Bidder viel Kraft und Freude ist das Büro geschlossen, hinterlassen Sie
wieder musikalischer Art: Kurt und Danila
für dieses neue Amt.
bitte eine Nachricht und wir rufen Sie an.
Dahinden (zwei Gründungsmitglieder und
EVP Bottmingen, Fredi Buchmann
Tagesfamilien Bottmingen die Seele des AOBB) reisten mit uns nach
Rumänien und Irland. Melodien, welche in
mir das Fernweh aufkommen liessen, und
Dorfmuseum
FDP Bottmingen
ich hätte den beiden noch lange zuhören
am 14. September geöffnet!
Morgen ist Anmeldeschluss
mögen, aber der Hauptgang wartete und
Am Sonntag, 14. Septem- so genossen die Anwesenden das Jubifürs «Ysebähnli am Rhy»
ber, ist das Dorfmuseum läumsdiner. Anschliessend brauchten wir
Nutzen Sie die Gelegenheit am Samstag,
wieder von 14 bis 17 Uhr eine Pause, welche uns die exzellente Kü13. September, ab 15.30 Uhr die Stifgeöffnet.
chenbrigade des Arbeiterschützenvereins
tung Ysebähnli kennen zu lernen, ein feiWir freuen uns, Sie in unseren Ausstellun- Bottmingen auch gewährte. Dafür bot das
nes Grillmenü zu essen und gemütlich Gegen begrüssen zu dürfen. Sollten Sie an Ensemble mit «Oldies but Goldies» den
spräche zu führen. Der Anlass ist öffentlich
diesem Sonntag keine Zeit haben, dann ist Tanzfreudigen die Gelegenheit, ein paar
und an keine Altersgrenze gebunden. Sodie nächste Gelegenheit wieder am 9. No- Kalorien abzuarbeiten. Den süssen Abwohl Kindern als auch jungen und älteren
vember.
schluss bildeten das Dessert, der von der
Erwachsenen (keine Parteizugehörigkeit
Für Schulen, Gruppen und besondere An- Gemeinde Bottmingen offerierte Kaffee
erforderlich) bietet das «Ysebähnli» einen
lässe mit Apéro besteht aber die Möglich- (avec) und danach spielten «The Evererlebnisreichen Spätnachmittag. Anmeldekeit, das Dorfmuseum auch zu anderen greens» (für uneingeweihte: Kurt und Daschluss ist morgen, Freitag, 5. SeptemZeiten zu besuchen.
nila Dahinden) unermüdlich weiter bis das
ber, bei Mélanie Krapp, Tel. 061 403 18 86
Auskunft unter Telefon 061 421 54 52 wunderschöne Fest zu Ende war. Herzoder per E-Mail: [email protected]
oder [email protected] lichen Dank allen Beteiligten für diesen geDie Teilnahme kostet pro Person Fr. 30.—
Wir freuen uns auf Ihren Besuch.
lungenen Anlass. Dem AOBB wünsche ich
und für Kinder bis sieben Jahre die Hälfte.
Stiftungsrat Dorfmuseum Bottmingen weiterhin viel Erfolg. Euer treuer Fan pb
Im Preis inbegriffen sind Grilladen, Kuchenbuffet, Kaffee, unbeschränktes FahDie Gemeindehomepage www.bottmingen.ch
ren mit versch. Dampfeisenbahnen sowie
Kirche
Nr. 36
Seite 4
Donnerstag, 4. September 2008
Kursangebote
Erwachsenenbildung und
Freizeitgestaltung
Kurs Nr. 42/08
Latein für Anfänger und Wiedereinsteiger
Ermuntert vom Erfolg des ersten Lateinkurses für Anfänger, der seit zwei Jahren
besteht, bieten wir einen neuen Anfängerkurs in Latein an.
Der Kurs eignet sich für alle, die schon immer einmal Latein lernen wollten, die
gerade eine romanische Sprache oder Englisch lernen, die einmal Latein gelernt
haben und ihr Wissen auffrischen wollen, die Interesse an Geschichte, Literatur
und Philosophie haben oder für die, die einfach neugierig sind.
Es braucht keine Vorkenntnisse. Wir arbeiten mit Hilfe eines modernen Lehrbuchs. Besonderes Gewicht wird auf den praktischen Nutzen des Lateins gelegt:
Vor allem beim Vokabular werden wir durch Vergleichen und Ableiten entdecken, wie die lateinischen Wörter in die romanischen Sprachen, ins Englische und
in unseren Fremdwörterwortschatz Einzug gehalten haben.
Teilnehmerzahl beschränkt.
Tag/Zeit:
Ort:
Kursleiter:
Kurskosten:
Organisation:
Anmeldung:
Dienstag, 14. Oktober bis 16. Dezember 2008, 18–19.30 Uhr
Pavillon Talholz, Zimmer 3
Beat Schönegg, Dr. phil. I, Tel. 061 401 16 39
Fr. 120.– exkl. Lehrbuch (10-mal)
Kerstin Riesen, Tel. 061 423 93 23
E-Mail: [email protected]
Gemeindeverwaltung Bottmingen, Tel. 061 426 10 10
bis spätestens Freitag, 26. September 2008
Kurs Nr. 45/08
Familienstammbaum:
Lesekurs 2 der alten deutschen Kurrentschrift
Voraussetzung: Besuch vom Grundkurs Lesekurs 1 Nr. 38/06 oder Kenntnisse
der deutschen Schrift. Zum Lesen und Studieren alter Dokumente, seien es
Briefe, seien es Urkunden oder Protokolle und andere Handschriften, braucht es
gute Kenntnisse der alten Schriften. Sie besitzen schon Grundkenntnisse der
deutschen Kurrentschrift, auf denen Sie aufbauen können.
Der Kurs möchte Ihre Kenntnisse erweitern und Sie befähigen, sowohl Schriften
des 19. Jahrhunderts als auch früherer Zeiten lesen zu können, um Ihren Familienstammbaum erstellen zu können. Es wird anhand von Kopien alter Originaldokumente geübt und auf die Fähigkeiten der Kursteilnehmer Rücksicht genommen. Teilnehmerzahl beschränkt.
Tag/Zeit:
Ort:
Kursleiter:
Kurskosten:
Organisation:
Anmeldung:
Dienstag, 14. Oktober bis 18. November 2008, 19.30–21 Uhr
Burggarten-Schulhaus, Zimmer Nr. 24,
Burggartenstrasse 1, Bottmingen
Dr. Hans B. Kälin, ehemaliger Obmann der GenealogischHeraldischen Gesellschaft der Regio Basel, Tel. 061 301 74 55
E-Mail: [email protected]
Fr. 90.– (6-mal)
Kerstin Riesen, Tel. 061 423 93 23
E-Mail: [email protected]
Gemeindeverwaltung Bottmingen, Tel. 061 426 10 10
bis spätestens Freitag, 26. September 2008
Dies und Das
Wandergruppe
Pro Senectute
«Schlossgeischt»
Donnerstag, 11. September,
12.30 Uhr, Bahnhof Basel SBB
Zu einer abwechslungsreichen Spätsommer-Wanderung im oberen Baselbiet treffen wir uns am Donnerstag, 11. September,
am Bahnhof Basel SBB, Abfahrt des Zuges
nach Gelterkinden 12.44 Uhr (IR-Zug Richtung Olten–Zofingen). Treffpunkt: 12.30
Uhr auf der Passerelle Basel SBB, beim
Rolltreppenabgang zum Abfahrtsperron.
U-Abo oder Billett bis Oltingen (8 Zonen)
lösen.
Nach einer Postautofahrt bis vor Oltingen
beginnt unsere Wanderung, um bald Oltingen zu erreichen, kurz anzuschauen, und
dann gehts leicht abwärts den Anwiler
Weihern entgegen. Rothenfluh umgehen
wir bei Mülholden mit einem leichten Anund Abstieg auf der linken Talseite, um
dann im ausserhalb des Dorfes gelegenen
Restaurant Säge zum Zvieri (nach 16 Uhr)
einzutreffen. Dauer etwas mehr als zwei
Stunden. Möglichkeit, die Wanderung abzukürzen. Normale Ausrüstung, gute Schuhe, und eventuell Stöcke mitnehmen.
Nichtwanderer, welche vielleicht nur einen
Bummel in der Umgebung von Rothenfluh
unternehmen wollen, melden sich bitte
beim Wanderleiter wegen der Reservation
im Restaurant (Postauto Haltestelle Säge
Rothenfluh). In Bottmingen werden wir
voraussichtlich etwas nach 18.30 Uhr eintreffen.
Für weitere Auskünfte steht Christoph
Kurz, Telefon 061 421 39 19, jederzeit
gerne zur Verfügung.
Voranzeige: Termin der nächsten Wanderung ist der 9. Oktober.
3. grosse KinderkleiderBörse in Bottmingen
Am Samstag, 13. September, findet in der
Aula vom BurggartenSchulhaus, Burggartenstrasse 1, 4103
Bottmingen die 3. grosse KinderkleiderBörse statt.
Angenommen werden nur
gut erhaltene Winter-Kinderkleider und Schuhe. 30%
vom Erlös gehen an das
Bottmingerzentrum. NEU dürfen Sie auch
Ihre intakten Schlitten, Ski und Skischuhe,
Schlittschuhe, Hockeyschläger etc. bei uns
verkaufen.
Leider können wir keine Lego, Puzzle,
Playmobil usw. annehmen.
Annahme:
Freitag, 12. September, 17.30–19 Uhr
Verkauf:
Samstag, 13. September, 10–13 Uhr
Rückgabe:
Samstag, 13. September, 15–16 Uhr
Verkaufsnummern können bezogen werden bei:
Nadine Heyer, Telefon 061 421 36 76
E-Mail: [email protected]
[email protected]
Nr. 36
Seite 5
Bottmingen
Donnerstag, 4. September 2008
SeniorInnen
Flickstube
Unsere Flickstube ist am
Dienstag, 9., sowie am
Dienstag, 23. September,
von 14 bis 17 Uhr geöffnet.
Senioren für Senioren, K. Hügli
Dies und Das
Kinderflohmarkt in Therwil
Mittwoch, 10. September, 14 –17 Uhr
Pausenplatz / Mehrzweckhalle
Bahnhofschulhaus Therwil
Näheres siehe unter Gemeinde Therwil.
nas, Mango usw. finden Sie jetzt am Weltstand. Auf dem Wuchemärt gibt es noch
andere gute Dinge, die sich als Proviant
bestens eignen:
• am Brotstand: Holzofenbrote und feine
Backwaren
• bei Kleibers und Tanners: Äpfel, Birnen,
Tomaten, Gurken, Rüebli, Eier …
• am Weltstand: ausser Trockenfrüchten
auch Bananen und Schokolade
Wer gerade nicht wandern gehen kann,
kann diese gluschtigen Angebote auch zu
Hause geniessen.
Wie wäre es noch mit einem bunten
Strauss prächtiger Spätsommerblumen?
Noch bis 23. September auf dem Wuchemärt erhältlich!
Einen schönen Spätsommer und Herbst
wünscht
die Märtgruppe
«a tre !»
Konzert des
Ensemble Capricornus
Sonntag, 14. September, 19.30 Uhr,
kath. Kirche Binningen
Das Ensemble «Capricornus» besteht erst
seit zwei Jahren und darf sich als eines der
besten seiner Art bezeichnen. Die fünf
spielen bereits in aller Welt bis in den fernen Osten. Lebendigkeit, Anmut und Empfindsamkeit zeichnen ihre Interpretationen
aus. Von den hektischen Tempi der meisten Barock-Ensembles von heute nehmen
sie Abstand. Herzliche Einladung zu diesem Musikgenuss auf höchstem Niveau
bei freiem Eintritt!
Der Markt in Ihrer Nähe
Foto: zVg
Jeden Dienstag von 8.30 bis
11.30 Uhr im Hof hinter der
Gemeindestube, Therwilerstrasse 16, Bottmingen
Herbstzeit – Wanderzeit
Barockvioline: Peter Barczi, Eva Borhi
Viola da Gamba: Silvia Tecardi
Theorbe: Julian Behr
Chororgel: David Blunden
Die Tage des Sommers sind gezählt, der
Herbst ist in Sicht. Jede Jahreszeit hat auch
ihre schönen Seiten:
Herbstzeit ist auch Wanderzeit: Trockenfrüchte sind ideale Wanderbegleiter für
den kleine Hunger zwischendurch. Ana-
Wir sind sehr enttäuscht und fragen uns,
wie man ausgerechnet dieses Projekt auskonnte? So viel wir gehört haben,
Neubau Badi Bottmingen wählen
standen vielleicht noch bessere Projekte
Wir als langjährige, treue Stamm-Bade- zur Auswahl.
gäste, haben diese Badi immer sehr geAlida Monka, Bottmingen
schätzt. Alle freuten sich auf den Neubau,
Silvia und Jörg Tschudin, Bottmingen
in der Zuversicht, dass die Neugestaltung
Jrène Schmucki, Oberwil
genauso erfolgreich und schön sein wird,
Roger und Myrta Forchelet, Bottmingen
wie die bisherigen Veränderungen in der
André Publioz, Binningen
Badi.
Siggi Ruppenstein, Bottmingen
Doch leider ist es für uns alle zur EnttäuRené Tschudin, Oberwil
schung geworden, ja gar zum Ärgernis,
Doris Spahni, Biel-Benken
dem wir hiermit Luft machen müssen.
Einmal ging viel Wiese verloren und zuviel
wurde einfach zubetoniert, sogar noch die
Bäume, das Gras und die Erde einfach Blumentopf.
weg. Dazu ist einfach alles abfallend und Schönenberg.ch
schräg, sogar der Ping-Pong-Tisch und der
Je höher die Geburtstage klettern, um so
war lange Zeit gar nicht benutzbar. Der
mehr Blumentöpfe kriegt man meistens.
Eingangsbereich ist eher kompliziert und
Tontöpfe schön arrangiert mit Blumen und
als Umweg zu betrachten. Wie schaffen
Grünzeug. Dann stehen die Tontöpfe leer
das ältere Personen, Behinderte und Mütund still auf dem Balkon wie bestellt und
ter mit Kindern und Kinderwagen aufnicht abgeholt.
wärts, wenn alles schräg ist? Der absolute
Hammer aber ist der Boden, dieser grobe Nach dem Abfallplan müsste ich den Ton«Fakirboden» ist für Barfüssige nicht zu- topf zum Schönenberg transportieren.
mutbar, mal abgesehen von der grossen Aber ich hab kein Auto und auch sonst keiUnfall- und Verletzungsgefahr, das kann ja nen anderen Traktor. Ich lege also den
heiter werden! Einige von uns finden das Tontopf schön obenauf auf den KehrichtGarderobegebäude unpraktisch und sogar sack. Jetzt wird er in der KVA ein zweites
hässlich, kein Charme, grob und klotzig, Mal gebrannt.
eben wie ein Bunker.
R. Leu, Bottmingen
Leserbriefe
Werke von Corelli, Caldara u.a. des Frühbarocks
Regio / Forum
Gesehen … oder auf
frischer Tat ertappt
Sonntagnachmittag. Nichts (Böses) ahnend, schlendert der Chronist über den
Basler Bahnhofplatz. Ein wenig gedankenversunken und in Erinnerung ans Seifenkistenrennen in Oberwil (siehe Bericht auf
der Seite Oberwil). Und plötzlich fällt eine
Gruppe bestandener Männer auf. In ihren
schneeweissen Hemden, mit Krawatte in
leuchtenden Farben (rot-gelb). Sind das
nicht … richtig, der Männerchor Therwil.
Der knapp 48 Stunden zuvor zur Vernissage
ins Dorfmuseum eingeladen hatte (Bericht
siehe auch auf der Seite Regio).
Die 99er-Tenöre sind aus Gelterkinden
zurückgekehrt, wo sie dem dortigen Männerchor – der übrigens auch sein 175-JahrJubiläum feiert – die Reverenz erwiesen
haben. Eine erste Therwiler Vorhut
ist, selbstverständlich mit dem «Bähnli»
(10er-Tram), schon ins 99er-Dorf heimgekehrt. Der zweite Teil, siehe Bild, ist auch
eingekehrt. Beim Hotel «Victoria», auf der
Sonnenterrasse, mit Blick über den Platz.
Um noch einen allerletzten Becher zu
trinken. Dass dieser im Bistrot namens
«Le train bleu» eingenommen wurde, ist
purer Zufall. Und soll nicht auf seltsame
Verbindungen schliessen …
Vielmehr dürfen alle Therwilerinnen und
Therwiler auf ihren aktiven Männerchor,
der weit über die Kommunalgrenzen auftritt, stolz sein. Und der Chronist sagt
ein grosses «Merci» für den Becher. Bei
Temperaturen um die 30 Grad eine Herr(kü)
lichkeit.
Herbstausstellung
bei der Garage Keigel
In Oberwil, anlässlich des 1. Seifenkistenrennens, am Strassenrand entdeckt: Beni
Am kommenden Wochenende präsentiert Meyer, Karin Amsler, William Kleiber und Jeannine Stadelmann (von links nach rechts).
die Garage Keigel an allen ihren Standor- Da kann man nur sagen: Ein illustres «Schnägge»-Quartett.
Foto: Küng
ten die Herbstneuheiten der von ihr vertretenen Marken Renault, Nissan, Dacia,
Chrysler, Jeep und Dodge.
Bei Renault stehen der Twingo RS, das
kleine sportliche Kraftpaket, und der Koleos, der neue 4x4 Crossover, im Mittelpunkt. Bei Dacia, der Schwestermarke von
Renault, kann zum ersten Mal der Sandero, der Mittelklassewagen, zum unschlagbaren Preis ab 11400 Franken ausführlich getestet werden. Bei Nissan ist das
Modell Qashqai der Star und beim Markentrio Chrysler, Jeep und Dodge stehen
der Dodge Journey, der Chrysler New
Grand Voyager und der Jeep New Cherokee im Zentrum.
Sonderverkauf in der
Gundeli-Garage und
im Partnerbetrieb
Centra-Garage AG
Ab sofort bis 21. September 2008
führen die Partnerbetriebe Gundeli-Garage und Centra-Garage AG (beide am Leimgrubenweg) einen grossen Sonderverkauf
durch.
Nebst den TOP-Occasionen und Dienstfahrzeugen mit bis zu Fr. 17 500.– Nachlass verkaufen die beiden Garagen noch
einzelne Neuwagen zu sensationellen Preisen. So zum Beispiel einen Hyundai Getz
1,4 mit Klimaanlage, Radio/CD, vier Airbags, 4-Kanal-ABS mit EBD, getönten
Scheiben etc. statt für Fr. 17990.– für sensationelle Fr. 14 993.15 oder ein Swiss
Limited Edition Santa FE mit einem Kundenvorteil von Fr. 10 000.–.
Auch in der Centra-Garage AG erhalten
Sie auf Neuwagen-Lagerfahrzeuge einen
Sonderverkaufsrabatt von bis zu 5000
Franken.
Kulturagenda GYM Oberwil, 1. Semester 2008/2009
September
Di
9. 12.30 Uhr
Di 16. 12.30 Uhr
Foto: zVg
Di
Eines der Highlights an den Renault-Ausstellungen der Garage Keigel: der Clio Night & Day –
sportliches und mit einem Verbrauch von 5,8 l
äusserst energieeffizientes Renault-Modell.
Neben den Neuheiten legt die Garage Keigel in der Präsentation ein besonderes Gewicht auf die treibstoffeffizienten Fahrzeuge der Marken Renault und Nissan. Für die
neuen Renault-Modelle gibt es Swiss-EcoPrämien bis zu 6000 Franken!
Ein Teil des Männerchores Therwil, dazu
fast der ganze Vorstand in corpore, beendete
den Gesangssonntag in Gelterkinden mit
einem verdienten Schlummerbecher am
Bahnhof SBB in Basel.
Foto: Küng
Ein schönes Quartett
Die Garage Keigel ist an den Standorten
Basel (Hochstrasse im Gundeli und am
St.Johannsring), in Frenkendorf, Birsfelden,
Oberwil und Zwingen zu finden. Die Ausstellungen sind am Freitag, 5. September
von 14 bis 19 Uhr und am Samstag von
10 bis 18 Uhr geöffnet.
pd/kü
23. 12.30 Uhr
Oktober
Di 21. 12.30 Uhr
Di
28. 12.30 Uhr
November
Di 11. 12.30 Uhr
Di 18. 12.30 Uhr
Mi 19. 14.00 Uhr
Dezember
Di
9. 12.30 Uhr
Mo 22. 17.00 Uhr
Instrumental- und GesangsschülerInnen musizieren
café philo mit Hoo Nam Seelmann: Über den freien Willen
und eine Welt, die ohne ihn auskommt
Christian Schaer (Matur GO 2001), Umwelt- und Bauingenieur: Studium und Berufspraxis
Alex Eichler (Matur GO 2000) Small is Big – Basler Nanophysik unter der Lupe
Martin Gisin, Kolanda AG: Von der Bohne bis zur Tasse –
fair-trade-Kaffee in der cantina
Instrumental- und GesangsschülerInnen musizieren
Darwins Nightmare: Dokumentarfilm von Hubert Sauper
4. stufenübergreifendes Oberwiler Gespräch zur Begabtenförderung: Intellektuelle Hochbegabung – Chance oder
Risiko? Referat von Dr. med. Caroline Benz
Instrumental- und GesangsschülerInnen musizieren
Maturprüfungsfeier
Die Veranstaltungen sind öffentlich!
Es lohnt sich auf jeden Fall vorbeizugehen.
Denn die beiden Garagen räumen radikal
ihr Lager an Occasionen, Dienstfahrzeugen
und Neuwagen, um Platz für den Herbstverkauf zu schaffen.
Profitieren Sie von den einmaligen Tiefstpreisen für TOP-Occasionen aller Marken.
Kein Autokauf ohne Offerten von der Gundeli-Garage respektiv Centra-Garage AG.
Alle Fahrzeuge sind mit garantiertem Kilometerstand, unfallfrei und mit Garantie.
Rufen Sie sofort an, Tel. 061 338 66 00
oder 061 338 66 11, damit Sie sich Ihr
Wunschauto reservieren lassen können.
Oder gehen Sie gleich vorbei, denn wer
zuerst kommt, hat die grösste Auswahl!
Lassen Sie sich diese Gelegenheit nicht
RDcs
entgehen.
[email protected]
www.bibo.ch
Oberwil
Gemeindeinformationen
Personalausflug
Am Mittwoch, 10. September 2008,
sind wir an unserem traditionellen Personalausflug. Die Büros der Gemeindeverwaltung, der Sozialberatung, der Bauabteilung und der Werkhof bleiben den
ganzen Tag geschlossen.
Wir danken Ihnen für ihr Verständnis.
Gemeinderat und Gemeindeverwaltung
Personelles
Aufgrund der Pensionierung des langjährigen Mitarbeiters Walter Mangold Ende Juni hat der Gemeinderat als Nachfolgerin
und neue Ressortleiterin Hochbau die bisher in der Bauabteilung als Sachbearbeiterin tätige Katharina Schmidt bestimmt.
Sie hat das Amt am 1. Juli 2008 übernommen.
Als neuer Sachbearbeiter für das Ressort
Hochbau hat Marc Zumsteg seine Tätigkeit am 1. August 2008 bei der Gemeinde
Oberwil aufgenommen.
Ebenfalls im August 2008 haben Nadine
Kury ihre Ausbildung zur Kauffrau und Özkan Gecici seine Ausbildung zum Fachmann Betriebsunterhalt EFZ begonnen.
Wir wünschen allen viel Erfolg und Zufriedenheit bei ihrer Aufgabe.
Der Gemeinderat
Finanzplanes und bei der Erarbeitung von zu entdecken und das Ganze erst noch
Prioritäten.
gratis?! Dann kommen Sie an diesem
Samstag, 6. September, beim Eisweiher
Die Finanzkommission gibt zuhanden des
vorbei!
Gemeinderates zum Finanzplan und zum
Budget Stellungnahmen und Empfehlun- An diesem Tag organisiert die Jugendgen ab.
kommission mit diversen Sportvereinen
und anderen Oberwiler Vereinen zusamIm Einverständnis mit dem Gemeinderat
men einen Bewegungstag für Sie und Ihre
kann die Finanzkommission die EinwohFamilie.
nerschaft sowie andere Kommissionen
Heute stellen wir Ihnen nochmals zwei
(Gemeindekommission, Rechnungsprüaktive Vereine sowie das Programm vom
fungskommission und Geschäftsprüfungs6. September vor.
kommission) und politische Parteien über
allgemeine Finanzfragen informieren.
Die SLRG Oberwil ist
Die Finanzkommission ist befugt, im Einein gemeinnütziger Ververständnis mit dem Vertreter des Geein mit dem Ziel der Unmeinderates, in speziellen Fällen einen
fallverhütung und der
Sachverständigen hinzuzuziehen.
Lebensrettung im, am und auf dem Wasser. Wir arbeiten dabei im Sinne des RotDie Kommission besteht aus sieben Mitkreuz-Gedankens und fördern den Breigliedern. Sechs Mitglieder werden vom
tensport und die Jugendarbeit.
Gemeinderat und der GemeindekommisDas wohl bekannteste Brevet der SLRG ist
sion als verbundene Wahlbehörde gedie Ausbildung zum Rettungsschwimmer.
wählt. Ein Gemeinderat gehört von Amtes
Für diese ausgebildeten Rettungsschwimwegen der Kommission an. Wahlen finden
mer besteht zudem ein vielfältiges Angealle vier Jahre statt.
bot an Weiterbildungsmöglichkeiten.
Die laufende Amtsperiode hat am 1. Janu- Die SLRG Oberwil bietet verschiedene Kurar 2005 angefangen und dauert bis zum se in Rettungsschwimmen, Tauchen, Was31. Dezember 2008.
sersicherheit und Nothilfe für die Oberwiler Bevölkerung an. Wir führen auch
Schwimmkurse für Kinder und Erwachsene
durch. Für die aktiven Mitglieder sowie für
die Jugendgruppe findet ein wöchentliches Training statt. Zudem nehmen wir mit
Jugendlichen und Erwachsenen an verschiedenen Wettkämpfen, Volksschwimmen und weiteren Anlässen teil.
Weitere Informationen finden Sie unter:
www.slrg.ch/oberwil.
Was macht eigentlich …
… die Finanzkommission?
Die Finanzkommission steht dem Gemeinderat bei der Erreichung und Erhaltung gesunder Gemeindefinanzen beratend zur
Seite.
Sie unterstützt den Gemeinderat bei der
Festlegung von finanzpolitischen und infrastrukturellen Annahmen, bei der Erhaltung eines gesunden Ausgaben-/Einnahmen-Verhältnisses, bei der Erstellung des
0820 – Oberwil
vo 8 bis 8 in bewegig
Volleyball spielen, Velotouren unternehmen, schwimmen – oder doch lieber einen
Fussballmatch spielen?
Haben Sie Lust, einmal verschiedene
Sportarten auszuprobieren, etwas Neues
Lehrstelle als Kaufmann / Kauffrau (E- oder M-Profil)
Die Gemeindeverwaltung Oberwil bietet Ihnen Anfang August 2009 eine Lehre zum
Kaufmann / zur Kauffrau an.
Ihre Ausbildung findet in verschiedenen Abteilungen statt, in welchen Sie von Praxisbildnern betreut werden. Dazu gehören die Bereiche Einwohnerdienste, Bau und
Umwelt, Finanzen, Steuern, Sozialwesen und Sekretariat.
Wollen Sie in einer innovativen Gemeinde Ihren Berufsweg starten? Haben Sie Spass
am Lernen, Freude am Umgang mit Menschen, sind engagiert und möchten gefordert und gefördert werden?
Wenn Sie über einen Sekundarschulabschluss (Niveau E oder P) verfügen und an
einer Lehrstelle interessiert sind, senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen mit Lebenslauf, Foto, Zeugniskopien und wenn möglich mit Multicheck bis zum 19. September 2008 an die Gemeindeverwaltung, z. H. Personaladministration,
Hauptstrasse 24, 4104 Oberwil.
Für nähere Auskünfte steht Ihnen unser Lehrlingsbeauftragter, Herr Hugo Haller,
Tel. 061 405 42 19, gerne zur Verfügung.
Gemeindeverwaltung:
Hauptstrasse 24
Telefon 061 405 44 44
Fax
061 405 42 14
Homepage: www.oberwil.ch
Gemeindepräsidentin:
Lotti Stokar-Hildbrand
Telefon 061 403 13 50
Sprechstunde: Do 15 –18.30 Uhr,
nach Vereinbarung unter Telefon
061 405 44 44 (Sekretariat verlangen)
Sozialberatung:
Hauptstrasse 28
Telefon 061 405 44 44
Fax
061 405 43 09
Bauabteilung:
Hohlegasse 6
Telefon 061 405 42 42
Fax
061 405 42 41
Werkhof:
Sägestrasse 5
Telefon 061 405 42 50
Fax
061 405 42 52
Öffnungszeiten:
Mo–Fr
10.00–11.30 Uhr
Dienstag
8.00–11.30 Uhr
Mo–Fr
14.00–16.30 Uhr
Donnerstag 14.00–18.30 Uhr
Bürgergemeinde:
Präsident: Werner Rufi-Märki
Schmiedengasse 7
Telefon G 061 402 12 10
Telefon P 061 402 13 35
(Termin nach Vereinbarung)
Kontaktperson (Schreiberin):
Frau Monika Zehnder-Schädler
Telefon P 061 401 09 83
Zivilschutz Leimental:
Andreas Thüring
Telefon 061 405 43 07
GGA-Störungsdienst:
Telefon 061 415 49 49
Brunnmeister / Wasserversorgung:
Heinis AG, Biel-Benken
Telefon 061 726 64 22
Nr. 36
Seite 6
Donnerstag, 4. September 2008
Die SLRG Oberwil bietet am Oberwiler Bewegungstag allen, die Spass am Nass haben, die Möglichkeit, ihren persönlichen
Schwimmstil zu verbessern, einen Einblick
ins Freitauchen zu erhalten und bei einer
Wasserrettung mitzuwirken.
Programm: jeweils um 12 und 15 Uhr
– Begrüssung im Eingangsbereich des
HaBa’s, Umziehen
– Vorstellen der SLRG Oberwil,
Rettungsdemonstration
– Einschwimmen und persönliches
Stiltraining
– Einführung ins Freitauchen
(spielerisch Tauchen)
– Rettungsschwimmen für alle,
Wasserrettung
– Programmabschluss, Stärkung
aller Wasserratten
Wir freuen uns, Sie im Hallenbad Hüslimatt begrüssen zu dürfen.
SLRG
Was ist Blauring?
Blauring ist ein
Kinder-Jugend-Verband, bei dem in der Deutschschweiz rund
20‘000 Mädchen mitmachen. Die einzelnen Scharen werden von jugendlichen
Leiterinnen geleitet. Diese werden in kantonalen und schweizerischen Ausbildungskursen auf ihre Aufgaben vorbereitet.
Der Blauring ist mit der katholischen Kirche verbunden, jedoch offen für alle Kinder, unabhängig von Konfession und Weltanschauung.
Alle Mädchen ab 7 Jahren können bei uns
mitmachen. Das «Blauring-Leben» spielt
sich vor allem in den Kindergruppen ab.
Die Gruppen umfassen in der Regel sechs
bis zwölf Mädchen gleichen Alters. Diese
treffen sich regelmässig an den Samstagnachmittagen zur Gruppenstunde. Spielen, Werken, Tanzen, Theater spielen, Singen, Sport treiben, Natur erleben und
vieles mehr gehören zu den Aktivitäten.
SOS-Fahrdienst
Diese freiwillige und unentgeltliche
Hilfe kann angefordert werden bei
Notfällen, wie z. B. Autotransport für
Invalide und Betagte (zum Arzt, ins
Spital oder zur Therapie).
Die Kontaktnummer ist
061 401 20 37
Veranstaltungskalender 2008
Datum
Anlass
Ort
5.–17. Sept.
Ausstellung: Valentina Brücher,
Bilder, und Christina Ibrahim,
Objekte
Kulturzentrum Mühlegasse 3
5.–6. Sept.
Bring- und Holtag
Werkhof
5. September
Jungbürgerfeier
Apéro in Oberwil, danach
Party im Presswerk
Münchenstein
5. September
19 Uhr
Vernissage Anna-Katharina
Rintelen
Sprützehüsli
5.–28. Sept. 2008 Anna-Katharina Rintelen
stellt aus
Sprützehüsli
6. September
0820 – Oberwil vo 8 bis 8
in bewegig
Eisweiherareal
10. September
14–17 Uhr
Waldnachmittag für Kinder
von 3 bis 12 Jahren
Treffpunkt: Güggelchrüz
(Kreuzung: Hohestrasse/
Neuweilerstrasse)
Kulturzentrum Mühlegasse 3
17. September
Finissage der Ausstellung von
17–20 Uhr.
Valentina Brücher und Christina
Um 18 Uhr Lesung Ibrahim. Um 18 Uhr humoristische
Lesung mit Yvette Kolb und
Jürgen von Tomëi
20. September
TÖFF-HAIE BLT:
SPONTANE TÖFFTOUR
Treffpunkt siehe unter
www.toeffhaieblt.ch
21. September
11 Uhr
Dialog mit Klavier und Gitarre
Sprützehüsli
Höhepunkt des Blauringjahres ist das
Sommerlager (Sola). Mit Sack und Pack
verreist die ganze Schar für zwei Wochen
in ein Hauslager. Abenteuer, Lagerfeuer,
Spiele, Baden und viele tolle Lagererlebnisse bleiben noch lange in Erinnerung.
Spez. Fahrzeugparcours (Jo-Jo Ludothek)
Beach-Volley-Ball-Match (Sportkommission)
11–12 Uhr
Spez. Fahrzeugparcours (Jo-Jo Ludothek)
Beach-Volley-Ball-Match (SportkommisAm 6. September möchten wir durch un- sion)
ser Angebot nicht nur ein sportliches Er- Begleitete Fahrradtour (Radfahrverein)
lebnis schaffen, sondern zusätzlich Gross
12–13 Uhr
und Klein Einblick in die erwähnten TätigSpez. Fahrzeugparcours (Jo-Jo Ludothek)
keiten des Blauring Oberwil verschaffen.
Rettungsschwimmen, Freitauchen, StilBei uns lernt man aber nicht nur den Blauschwimmen (SLRG)
ring besser kennen, nein, auch das Dorf
Begleitete Fahrradtour (Radfahrverein)
Oberwil kann man kennen lernen. Wir verDöggeliturnier (Jugendkommission)
anstalten nämlich einen OL durch ganz
Oberwil. Jedoch wird dies kein gewöhn- 13–14 Uhr
licher OL sein. Er wird mit vielen lustigen, Spez. Fahrzeugparcours (Jo-Jo Ludothek)
spannenden und traditionellen Aufgaben Aqua-Power-Lektion (Aqua-Power)
den Blauring Oberwil repräsentieren, wie Begleitete Fahrradtour (Radfahrverein)
zum Beispiel unsere berühmten Volkstän- Lauftraining (Laufbewegung)
ze, die einfach zu lernen sind und eine Döggeliturnier (Jugendkommission)
Menge Spass bereiten, oder mit geheim14–15 Uhr
nisvollen Rätselaufgaben. Vielleicht trifft
Aqua-Power-Lektion (Aqua-Power)
man unterwegs auch einmal auf eine märOL quer durch Oberwil (Blauring)
chenhafte Gestalt, die einem den richtigen
Nordic-Walking-Tour (Sportkommission)
Weg zeigt (oder vielleicht den falschen).
Oder man muss seine kreative Ader unter 15–16 Uhr
Beweis stellen, um weiter zu kommen, in- Rettungsschwimmen, Freitauchen, Stildem man in möglichst kurzer Zeit und mit schwimmen (SLRG)
wenig Material etwas herstellen muss. OL quer durch Oberwil (Blauring)
Dies und noch vieles mehr erwartet alle, Begleitete Fahrradtour (Radfahrverein)
die an unserem Blauring-OL durch Oberwil
16–17 Uhr
teilnehmen. Das ist eine Gelegenheit für
Begleitete Fahrradtour (Radfahrverein)
alle, um den Blauring Oberwil besser ken17–18 Uhr
nen zu lernen.
Lauftraining (Laufbewegung)
Zusätzlich haben wir auch für Erfrischung
Döggeliturnier (Jugendkommission)
zwischendurch gesorgt. An unserer
Fruchtbar kann man sich mit leckeren 18–19 Uhr
Fruchtcocktails erfrischen und von den An- OL quer durch Oberwil (Blauring)
strengungen des Tages erholen. Wir vom Begleitete Fahrradtour (Radfahrverein)
Leitungsteam freuen uns jetzt schon auf Döggeliturnier (Jugendkommission)
Blauring Oberwil
dieses Ereignis!
19 Uhr
Verlosung Wettbewerb (Jugendkommission)
Ganztagesprogramm
(vo 8 bis 8)
19–20 Uhr
Kletterwand (Jugendkommission)
OL quer durch Oberwil (Blauring)
Döggelikästen (Jugendkommission)
Begleitete Fahrradtour (Radfahrverein)
Torschussschiessen (Handballclub)
Fussballmessanlage (FC Oberwil)
Streetsocceranlage (FC Oberwil)
Spass- & Koordinationsspiele (play4you)
Oberwiler Bring- und
Balance- & Koordinationstests (Laufbewe- Holtag
gung)
Am Freitag, 5. September, und am
Samstag, 6. September 2008, findet
Stündliches Programm
auf Grund grosser Beliebtheit wieder der
8–9 Uhr
jährliche Bring- und Holtag der Gemeinde
Begleitete Fahrradtour (Radfahrverein)
Oberwil statt.
9–10 Uhr
Was ist ein Bring- und Holtag? Was ist er
Begleitete Fahrradtour (Radfahrverein)
nicht?
10–11 Uhr
Dieser Anlass ist ein Tag des Tauschens,
Lauftraining (Laufbewegung)
des Suchens und des Findens. Sie können
Nr. 36
Seite 7
Oberwil
Donnerstag, 4. September 2008
Einzigartige Grand-Prix-Atmosphäre im «Schnäggedorf»
Am letzten Sonntag befand sich
Oberwil im Rennfieber. Das erste Seifenkistenrennen in der Leimentaler
Metropole lockte Tausende von
Schaulustigen an die Rennstrecke.
Wir lassen Impressionen sprechen.
In der Regel ist ein heisser Sonntagnachmittag in Oberwil beschaulich. Man ist in
der «Badi», macht vielleicht zu Hause eine
Siesta oder sitzt in einer lauschigen Gartenwirtschaft. Aber am letzten Sonntag
war alles ganz anders.
Denn das erste offizielle Seifenkisten-Rennen, beginnend beim ThomasgartenSchulhaus und bei der Wehrlin-Halle endend, lockte viele Leute, jeglichen Alters,
aus nah und fern nach Oberwil. Denn was
die Teilnehmer an «Kisten» zusammengebastelt hatten, muss schlicht mit einem Die Oberwiler Geschwister Yannick (11) und Zoé (9) Fischer bildeten das Team «blau-rot». Gleich zu zweit gingen die Lokalmatadoren Jannik (12) und Silas (8) Jaberg in ihrem «Gifthai» auf die
«FANTASTISCH, SENSATIONELL» bezeich- Rennstrecke. Auch aus Ettingen waren Teilnehmer gekommen. Tom Mitterer (16, rechts) und sein Cousin Tizian (14) vertraten das Guggerdorf.
net werden. Der Kreativität waren keine
Grenzen gesetzt – und die «Boliden» waren Augenschmaus und Spektakel zugleich.
Hunderte, vielleicht auch Tausende von
Zuschauern an der Rennstrecke feuerten
die Kids, Jugendliche und einige ältere Teilnehmer an. «Geil» die Passage über den
Wassergraben und die Sprungschanze,
spektakulär die entschärften Kurven und
superb die Fahrkünste der Jungs und auch
Mädchen (siehe Foto). Und weil Petrus
hochsommerliche Temperaturen gesandt
hatte, darf von einem rundum geglückten
Sonntagnachmittag im «Schnäggedorf»
gesprochen werden. In der Hoffnung, dass
dies nicht der letzte Seifenkisten-GrandPrix gewesen ist.
Georges Küng Hunderte von Zuschauern verfolgten das Seifenkistenrennen. Vor allem die Passagen über den Wassergraben und die Sprungschanze waren spektakulär und wurden beklatscht. Fotos: Küng
funktionierende und gut erhaltene
Artikel gratis bringen und abholen.
Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass
der Bring- und Holtag kein Entsorgungstag ist! Wir werden alle Artikel auf ihre
Funktionstüchtigkeit hin überprüfen und
defekte, schmutzige oder sonstwie unbrauchbare Artikel zurückweisen.
Zusätzlich Inseratemöglichkeit am Anschlagbrett:
sperrige und schwere Objekte wie: Kühlschränke, Tiefkühlgeräte, grössere Möbel,
PCs / Drucker, TV-Geräte, Videorecorder,
Kinderwagen, Velos etc. Vorbereitete Angebotszettel liegen dann auf. Bringen Sie,
wenn möglich, ein Photo des angebotenen Artikels mit. Das Anschlagbrett steht
am Freitag und Samstag vor Ort.
Organisation
Bringen und Holen werden getrennt
durchgeführt. Am Freitag dürfen Sie Arti- Nutzen Sie das Angebot des Bringkel bringen (aber nichts mitnehmen). und Holtags!
Am Samstag können Sie Artikel holen.
Vielleicht finden Sie genau das, was Sie
Ort
Werkhof, Sägestrasse 5
schon lange suchen. Oder bringen Sie, was
Bringen Freitag, 5. September, 15 bis 19 Uhr Ihnen zu Hause Platz wegnimmt, zum
Holen Samstag, 6. September, 10 bis Wegwerfen aber doch zu schade ist.
12.30 Uhr
Was kann ich bringen?
Angenommen werden: funktionierende
und gut erhaltene, handliche Objekte wie:
Geschirr / Besteck, Küchen- und Haushaltgeräte, Koffer / Taschen, Spielzeug, Bastelartikel, Radios / Stereoanlagen, Musikinstrumente, Musiknoten, Schallplatten /
CDs, Sportartikel (ausser Skis, Skistöcke,
Skischuhe, Schlittschuhe), Kleinmöbel
(max. 1 x 1 m), Bücher, Gartengeräte /
-möbel, Werkzeug.
Was wird nicht angenommen?
Möbel über 1 x 1 m, Kleider, Schuhe, Wäsche, Vorhänge, Teppiche, Skis / Skistöcke,
Skischuhe, Schlittschuhe, Tontöpfe, Eternitkisten, Autozubehör, schmutzige und
defekte Waren
Schöner Wohnen
mit neuen
Vorhangsystemen
und
Wohntextilien
Kirchgasse 9, 4104 Oberwil
Tel. 061 401 33 59, Fax 061 401 33 69
d.tannerdatacomm.ch
003_696984
Häckseldienst vom
10./11. September 2008
Zur Unterstützung der
Kompostierung im eigenen Garten bietet die
Gemeinde Oberwil der
Bevölkerung einen mobilen Häckseldienst
an. Die nächste Tour findet am Mittwoch/
Donnerstag, 10./11. September statt.
Gehäckselt werden kann nur holziges
Material bis max. 10 cm Dicke.
Die Anmeldung kostet 4 Grünmarken,
die Sie am Häckselgut befestigen können.
MATERIAL, AN WELCHEM ZUWENIG
ODER KEINE MARKEN ANGEBRACHT
SIND, WIRD NICHT GEHÄCKSELT.
Bitte melden Sie sich bis spätestens
Montag, 8. September, 20 Uhr, unter
Tel. 061 721 63 87 (Telefonbeantworter)
oder Fax. 061 721 63 87 direkt bei der Fa.
Moser Gartenbau an. Spätere Anmeldungen können aus organisatorischen Gründen
leider nicht mehr berücksichtigt werden.
Dauert die Häckselzeit länger als 10 Minuten, wird der Arbeitsaufwand von der Gemeindeverwaltung zu CHF 1.50/Min. in
Rechnung gestellt. Bei einem Arbeitsaufwand von bis zu 10 Minuten verzichtet die
Gemeinde auf eine zusätzliche Verrechnung.
ACHTUNG
Bei sehr vielen Anmeldungen kann es
vorkommen, dass sich der Häckseldienst
über mehr als zwei Tage erstreckt.
Häckselgut daher liegenlassen, wenn die
Arbeit am Donnerstag noch nicht erledigt
sein sollte.
Bitte achten Sie darauf, das Häckselgut geordnet und gut sichtbar bereitzustellen
und einen Platz für das gehäckselte Material freizulassen. Das Häckselgut muss frei
von Fremdmaterialien wie Steinen,
Schnüren, Draht, Armierungseisen, behandelten Holzteilen etc. sein. Äste bitte
gleichgerichtet hinlegen, aber nicht zusammenbinden.
Und noch etwas: Bitte säubern Sie das
Trottoir nach dem Häckseln wieder.
Pilzkontrolle 2008
Oberwil / Therwil / Ettingen /
Biel-Benken
Die nächsten Daten der Pilzkonkrolle sind:
Samstag/Sonntag, 6./7. September
➪ von 16.00 bis 18.00 Uhr
Pilzkontrolleur: Hermann Rempfler,
Brücklimattstrasse 11, 4107 Ettingen
Tel. 061 721 16 35
Ausserordentliche Pilzkontrollen auf telefonische Anfrage.
Samstag/Sonntag, 13./14. September
➪ von 16.00 bis 18.00 Uhr
Pilzkontrolleur: Hermann Rempfler,
Brücklimattstrasse 11, 4107 Ettingen
Tel. 061 721 16 35
Baugesuche
Wagner Beatrice, Hirtenbündtenweg 22,
Binningen. Einfamilienhaus, Parz. 2324,
Spechtstrasse.
Plananfertigung durch Staehelin, Gisin +
Partner AG, Vogesenstrasse 25, Basel.
Die Pläne können auf der Gemeindeverwaltung (Bauabteilung, Hohlegasse 6)
während den Schalteröffnungszeiten eingese-hen werden. Einsprachen sind bis
zum 15. September 2008 schriftlich und
begründet in vier Exemplaren an das Bauinspektorat Baselland, 4410 Liestal, zu
richten.
Todesfälle
Sänger-Jundt Ludmilla, geb. 1925, verwitwet, Schmiedengasse 64
Krenger-Fricker Anna, geb. 1913, verwitwet, Langegasse 61
Gratulation
Geburtstag
Heute Donnerstag, 4. September 2008,
feiert Frau Annita Prins-Maggi, wohnhaft
im Alters- und Pflegeheim Drei Linden Stiftung, Langegasse 61, ihren 97. Geburtstag.
Abfuhr-Kalender Oberwil
SEITE BRUDERHOLZ:
Papier und Karton
10. September
Grünabfuhr
11. September
Häckseldienst
10./11. September
SEITE ZIEGELEI:
Häckseldienst
10./11. September
Wir gratulieren der Jubilarin ganz herzlich
und wünschen ihr einen schönen Festtag
und alles Gute.
Schule
Musikschule
Leimental
Am Mittwoch, 10. September, um 19
Uhr findet eine Musizierstunde der Klavierklasse von Barbara Kleiner in der Aula
Känelmatt I in Therwil statt.
Wir würden uns freuen, Sie bei dieser Veranstaltung begrüssen zu dürfen. Eintritt
frei, Kollekte zugunsten des MusikschulFonds.
Zivilstandsnachrichten
Trauungen
In Duggingen
22. August 2008: Reichelt Miko Manfred
und Feigenwinter Sandra, wohnhaft in
Oberwil
In Binningen:
22. August 2008: Bruno Vittoriano und
Blättler Rosa, wohnhaft in Oberwil
22. August 2008: Grässli René und Sinhoreli Luzia Aparecida, wohnhaft in Oberwil
Kirche
Röm.-kath. Pfarramt
St. Peter und Paul
4101 Oberwil
Italiener–Treff
des Leimentals
Dienstag, 9. September, 14 Uhr zum
22. August 2008: Kissling Martin und ersten Mal wieder nach der Sommerpause
Herz Katja, wohnhaft in Oberwil
im Pfarreiheim.
Oberwil
öffentliche Eucharistiefeier und im Anschluss daran eine Begegnung des
Bischofs mit Gläubigen statt. Die GläubiSchülerwortgottesdienst gen sollen mit dem jeweiligen Bischof
Bis zu den Herbstferien wird der Schüler- zu besonderen Anliegen und Fragen ins
gottesdienst versuchsweise jede Woche Gespräch kommen können. Alle sind dazu
angeboten. Wir laden alle Schüler und herzlich willkommen.
Schülerinnen am Mittwoch, 10. September, sehr herzlich dazu ein. Ab
Ökumenischer Tag
12 Uhr Mittagessen im Pfarreiheim.
Kirche
der offenen Kirchen
im Baselbiet
Mittagstreff
werden, auch für Ettingen und Therwil. Bitte melden Sie dies rechtzeitig in unserem
Sekretariat, Tel. 061 401 13 56. Wir freuen
uns auf verspielte Stunden mit Ihnen!
Für das Vorbereitungsteam:
Denise Fankhauser
Gottesdienst mit
Touching Voices
Gospel und afrikanische Lieder, damit werden uns die Touching Voices berühren: Am Näheres siehe unter Gemeinde Therwil.
7. September feiern wir um 10.30 Uhr
zusammen Gottesdienst. Wir erleben die
Taufe von zwei kleinen Kindern und die
Vereine
Aufnahme einer jungen Frau in unsere Kirche. Auf diesen lebendigen Gottesdienst SLRG Oberwil:
mit Ihnen freut sich
Juliane Hartmann Crawlkurs für Anfänger
Sie haben Gelegenheit, zu unserer Gruppe
zu stossen und einen spannenden neuen Frauengruppe
Am 14. September um 10.30 Uhr im Zugang zur Bibel kennen zu lernen. Im
Die Frauengruppe der Gemeinde trifft sich
Rahmen des Pfarreifestes von Binningen Duubeschlag (Hauptstrasse 47) um 20 Uhr.
das nächste Mal am Dienstag, 9. Seperöffnet unser Bischof Kurt Koch seinen
tember, um 20 Uhr im Güggel. Diesmal
Pastoralbesuch in unserem Dekanat. Alle
Verspielt
ins
Wochenende
suchen wir gemeinsam nach Deutungen
sind dazu herzlich willkommen. Am 23.
der Erzählung von der blutflüssigen Frau
September trifft er sich mit den Seelsor- Wir treffen uns wieder, zum ersten Mal
(Mk 5,25–34). Wer Lust und Zeit hat,
genden des Dekanates Leimental. Am nach der Sommerpause, am Freitag,
kann den Kreis auch ohne Voranmeldung
Abend um 19.30 Uhr findet eine öffentli- 5. September, von 14.30 bis 17 Uhr in
besuchen.
che Eucharistiefeier in Oberwil statt. An- der Arche in der reformierten Kirche OberPfarrerin Ágnes Vályi-Nagy
schliessend (etwa um 20.15 Uhr) findet im wil. Jüngere und ältere Spielfreudige sind
Saal des Pfarreiheims von Oberwil ein öf- herzlich willkommen. Wir bereiten für Sie
Unsere Gottesvorstellunfentliches Gespräch mit Bischof Kurt Koch eine Auswahl an bekannten, aber auch
gen: Was spiegeln sie,
statt.
neuen Gesellschaftsspielen, Jassen, andewas bewirken sie?
Bei den Pastoralbesuchen 2007 bis 2010 ren Kartenspielen und kleine Erfrischungen
möchten die Bischöfe neben intensiven vor. Sie können auch Ihr Lieblingsspiel mit- Ein Lese- und Gesprächskreis
Gesprächen mit den Seelsorgenden auch bringen und dann kann’s losgehen. Die Wie stellen sich Menschen heute Gott vor?
dem Kontakt mit den Laien grösseres Ge- Teilnahme ist gratis und eine Anmeldung Und wie stelle ich mir Gott vor?
wicht geben. Nach dem Gespräch mit den ist nicht erforderlich. Auf besonderen Während sechs Abenden werden wir uns
Seelsorgenden findet deshalb jeweils eine Wunsch kann ein Abholdienst organisiert mit den unterschiedlichen Gottesvorstellungen beschäftigen, wie zum Beispiel:
Gott der Schöpfer, Gott als Mutter, Gott
der Richter usw. Wir werden uns danach
fragen, was diese Vorstellungen bedeuten
und was alles sie bewirken können. Impulse zu den Themen liefern neben der Erfahrungen der TeilnehmerInnen kürzere theologische Schriften des 20. Jahrhunderts
sowie ein Lehrbuch zur neuen Zürcher Bibelübersetzung. Die Vorbereitung auf die
einzelnen Abende ist keine Voraussetzung.
Es besteht aber für die Teilnehmenden
die Möglichkeit, je nach Interesse kurze
Impulsreferate zu halten. Wir freuen uns
auf offene und lebendige Gespräche.
Zeit: donnerstags, 20 bis 21.30 Uhr,
142_744970
Besuch unseres Bischofs
IWB
Beratung/Verkauf
Margarethenstrasse 40, 4002 Basel
E-Mail: [email protected]
www.iwb.ch
Georges Meister
zuständig für Beratung und Verkauf
in Bottmingen, Oberwil, Therwil, Ettingen
Telefon 061 275 51 66
11. und 25. September, 16. und 30.
Oktober, 13. und 27. November 2008
Ort: Güggel, Therwil
Anmeldung: Sekretariat, Telefon 061 401
13 56
Informationen: Pfarrerin Ágnes VályiNagy, Telefon 061 721 72 41
eifam – Treffen
für Alleinerziehende
Auch wir möchten unsere Pfarrei vorstellen. Am 20. September von 11 bis
23 Uhr laden wir Sie ein zu einem meditativen Rundgang durch unsere Kirche und
die Ausgrabungen, zu einer kleinen Ausstellung im Pfarreiheim, einem Orgelkonzert mit Trompete um 20 Uhr. Während
der Mittagszeit und nach der Abendmesse Gottesdienst für Klein
Sie Gelegenheit, Grilladen zu essen. und Gross
Auf Entdeckungsreise zu haben
Wir freuen uns, wenn Sie sich an diesem
Am Sonntag, den 14. September, feiern
den Wundern des Lebens Samstag etwas Zeit nehmen.
wir um 10.30 Uhr in der reformierten KirWir treffen uns zur gewohnten Zeit (9 bis Aus diesem Grunde fällt dieses Jahr die
che Oberwil einen Gottesdienst für Klein
11 Uhr) am Freitag, 12. September, im Wallfahrt nach Mariastein aus.
und Gross. Dieses Mal dreht sich unser SinPfarreiheim zum Thema: Ihr seid das Salz
gen und Beten, Erzählen und Gestalten
der Erde. Herzlich eingeladen sind Eltern
Ökumenischer
Gottesrund um den kleinen Mann Zachäus, der
mit ihren Kindern. Es ist keine Voranmelden anderen gross und mächtig auf den
dienst
am
Bettag
dung nötig.
Geist gegangen ist, bis er gwundrig auf eiGanz herzlich dürfen wir alle Pfarreiangenen Baum gestiegen ist, um Jesus besser
hörigen zum traditionellen ökumenischen
Aus dem Pfarreirat
zu sehen. Wir freuen uns auf dich und
Bettagsgottesdienst einladen. Er findet um
euch.
Die Vorbereitungsgruppe
Am Donnerstag, dem 21. August, fand die 11 Uhr in unserer Kirche statt. Die beidern
erste Sitzung des gesamten Pfarreirates Kirchenchöre werden den Gottesdienst
nach den grossen Sommerferien statt. Am gesanglich bereichern. Anschliessend sind Mittwuch für chlini Lüt
Tag der offenen Kirche vom 20. Sep- alle herzlich zu einem Apéro eingeladen.
Oberwil ist stark gewachsen, und im Getember werden sich die verschiedenen
biet Bertschenacker–Drissel ist so etwas
Vereine der Pfarrei St. Peter und Paul vorwie ein neues Dörfli entstanden, in dem
stellen. Es wird jeweils ein Vertreter der
viele Familien mit Kindern wohnen. Dort –
Gruppierungen vor Ort sein, um seinen
im Kindergarten Bertschenacker – laden
Verein zu präsentieren.
wir die Kinder ein zu drei Nachmittagen
Einstimmig wurde im Pfarreirat entschiemit Geschichten von David: zum Hören,
den, dass das Pfarreirats-Weekend 2009
Singen, Basteln und Theäterle.
wieder in St-Marc im Elsass stattfinden
Mittwoch, 10., 17. und 24. September,
wird. Es wird nun nach einem passenden
jeweils 16 bis 17.30 Uhr. Bitte weiterHeute
Termin gesucht.
Einladung zum Bibliolog! sagen!
Nächstes Mittagessen: Donnerstag,
11. September, um 12 Uhr. Anmeldungen bis Dienstag, 12.30 Uhr an: Frau M.
Reichlin-Aeby, 061 401 08 73 oder Frau A.
Ley-Degen, 061 401 24 23. Für Gehbehinderte besteht ein Abholdienst.
Ihr Ansprechpartner
für Erdgas
Nr. 36
Seite 8
Donnerstag, 4. September 2008
Atlaslogie
Fussreflexzonentherapie
ErnährungsCoaching
Beckenbodengymnastik
Pilates
Well Balance Gesundheitsstudio
Stallenrain 5, 4104 Oberwil
Tel. 061 423 89 59
www.wellbalanceinfo.ch
003_708177
Aufruf war erfolgreich und die Planung der
Vereinsgründung konnte speditiv vorangetrieben werden. Viele spannende Diskussionen und Auseinandersetzungen mit
dem Thema begleiteten die Konzept- und
Gründungsarbeiten.
Ziel des Vereins ist die Förderung der
Nachbarschaftshilfe und die Koordination
von Angebot und Nachfrage. Gerne laden
wir alle interessierten Oberwilerinnen und
Oberwiler zu unserer Gründungsversammlung ein am Donnerstag, 11. September 2008, um 19.30 Uhr im Duubeschlag, Hauptstrasse 47 in Oberwil
IG Dienstleistungsbörse Oberwil
«Zämme goht’s besser»
und Fortgeschrittene
Die SLRG Oberwil ist ein
gemeinnütziger Verein
mit dem Ziel der Unfallverhütung und der LeTel. 061 401 14 37
bensrettung im, am und auf dem Wasser.
Telefonsprechzeit:
Zu diesem Zweck führen wir im Hallenbad
Montag bis Freitag
8.00 bis 11.00 Uhr
Oberwil ab dem 20. Oktober einen Crawl14.30 bis 16.30 Uhr
kurs für Anfänger und einen für fortgeBei Abwesenheit nimmt der Telefonbeantschrittene Crawl-Schwimmer durch.
worter Ihre Mitteilung entgegen.
An- bzw. Abmeldungen für den MahlzeiCrawl-Kurs für Anfänger:
tendienst müssen bis spätestens 9 Uhr
Dieser Kurs eignet sich besonders für Erdurchgegeben werden.
wachsene Anfänger/-innen.
Das sichere Beherrschen des Brustschwim- Ambulante Sprechstunde im Zentrum:
mens ist Voraussetzung dieses Kurses, in Dienstag
15.00 bis 16.00 Uhr
welchem die schwimmerischen Fähigkei- für Blutdruck-, Puls- oder Blutzuckermessen
ten im Crawl-Stil und das Wohlbefinden sowie Beratungen über Spitexleistungen
beim Schwimmen geschult werden.
und Hilfsmittel.
Kursbeginn:
Kurstag:
Kursort:
Kursdauer:
20. Oktober, 19.00 Uhr
Montag
Hallenbad Oberwil
9 Abende à 60 Minuten,
jeweils 19.00–20.00 Uhr
20. Oktober–15. Dezember
Teilnehmer: Erwachsene ab 16. Lebensj.
Anmeldung: bis 15. Oktober 2008
Kosten:
Nichtmitglieder Fr. 140.–
(inkl. Hallenbadeintritt)
Spitex-Zentrum Oberwil,
Mühlegasse 1, 4104 Oberwil
Dies und Das
Waldspielgruppe
Im Zauberwald
Oberwil
Waldnachmittag
Crawl-Kurs für Fortgeschrittene: Am Mittwoch, 10. September 2008,
Für diesen Kurs muss der Crawl-Stil in den
Grundzügen beherrscht werden. Als Mindestanforderung gelten 50 m CrawlSchwimmen am Stück. Es wird unter
anderem mittels Videoanalyse an der
Verbesserung der Technik gearbeitet.
Kurszeit:
20.00–21.00 Uhr
Die übrigen Angaben s.o.
Auskunft und Kursanmeldung:
Leiterin Kurswesen der SLRG Oberwil,
M. Ledergerber, Tel. 061 721 84 06
[email protected]
www.slrg.ch/oberwil
Kinderchor der
Pfarrei Oberwil
Der Kinderchor der Pfarrei Oberwil besteht
seit dem September 2002. Alle Kinder ab
der 1. Klasse sind herzlich eingeladen, mit
uns vor allem Gospels, aber auch Popsongs, zu singen und ihren eigenen Gesang zu verbessern. Wir treten bei verschiedenen Gelegenheiten auf und wirken
immer wieder bei Familiengottesdiensten
mit. Wir treffen uns jeweils mittwochs
10., 14. und 24. September, von 18 bis
19 Uhr im kath. Pfarreiheim Oberwil. Ich
freue mich auf euer zahlreiches Erscheinen.
Brigitta Witschi-Rigassi, Telefon 061 403
10 24 oder 078 626 89 98, E-Mail: [email protected]
Dienstleistungsbörse
Oberwil
«Zämme goht’s besser»
Gründungsversammlung
vom 11. September 2008
Schlafende Ressourcen wecken / Fehlende Ressourcen decken
Unter diesem Titel hat die Interessengemeinschaft Dienstleistungsbörse Oberwil
«Zämme goht’s besser» im BiBo vom 17.
April 2008 Personen gesucht, die am Aufbau einer Koordinations- und Vermittlungsstelle für Dienstleistungen im Bereich
der Freiwilligenarbeit interessiert sind. Der
findet der Waldnachmittag für Kinder von
3 bis 12 Jahren statt.
Treffpunkt:
«Güggelchrüz» Kreuzung:
Hohestr. / Neuwilerstr.
Zeit:
14.00 bis 17.00 Uhr
Kleidung:
wettergerechte Ausrüstung
Verpflegung: Zvieri mitnehmen
Kosten:
Fr. 20.– pro Kind (Geschwister erhalten eine Ermässigung)
Leiterinnen:
Barbara Mensch Colucci
und Sonja Lehmann-Zingg
Für weitere Informationen und Anmeldungen melden Sie sich bitte bei:
Sonja Lehmann-Zingg, Tel. 061 421 80 14
[email protected]
Kreatives Oberwil
Erinnern Sie sich noch an den Erfolg früherer Ausstellungen mit gleichem Namen?
Vom 23. Januar bis 17. Februar 2009
findet wieder ein solcher Anlass im Sprützehüsli statt.
➪ Hier ein Hinweis für Ausstellende:
Angesprochen sind alle Einwohnerinnen
und Einwohner von Oberwil, die sich in
irgendeiner Form künstlerisch oder kunsthandwerklich betätigen. Sie können Mitte
Januar 2009 eine Auswahl von 3 bis 5 ihrer Werke im Sprützehüsli abliefern. Dann
werden Sie von uns Einladungskarten und
Kleinplakate erhalten. Alle Werke müssen
grundsätzlich verkäuflich sein.
Anmeldeschluss ist der 31. Oktober
2008. Auf der Gemeindeverwaltung
Oberwil liegen Informationen und Anmeldeformulare auf. Auskunft gibt auch Frau
Hämisegger, Telefon 061 401 58 68,
[email protected]
Machen Sie mit und stellen Sie Ihre Freizeittätigkeit vor!
Dies und Das
Ausstellung
Oberwil
Donnerstag, 4. September 2008
3. grosse KinderkleiderBörse in Bottmingen
----------------------------------------------------
Samstag, 13. September
Burggarten-Schulhaus Bottmingen
Näheres siehe unter Gemeinde Bottmingen.
Name und Vorname
Kochplausch
Anmeldung Nähkurs Oberwil
Adresse
Der nächste Kochplausch findet statt am
Montag, 8. September, im reformierten PLZ und Wohnort
Kirchgemeindesaal (Untergeschoss Altersheim Johanneshaus).
Vernissage: Freitag, 5. September ab
Gemeinsames Mittagessen um 11.30 Uhr. Telefonnummer
18 Uhr – musikalische Überraschung um
Auskunft erteilt gerne:
19 Uhr
Erica Baumgartner, Hallenstr.16, Oberwil,
E-Mail
Vor fast genau vier Jahren hat Valentina Telefon 061 401 10 71.
Brücher im Kulturzentrum ausgestellt. Eine
lange Zeit, um sich von Eindrücken und ErDatum
Kursangebote
lebnissen beeinflussen zu lassen. In ihrem
Fall sind es die Begegnungen mit der Natur und den Menschen auf Mauritius, die Kleidernähkurs in Oberwil
Unterschrift
Insel im indischen Ozean, auf welche sie Anmeldung für das Wintersemester
seit zehn Jahren unseren grauen Monaten 2008/2009
entflieht.
---------------------------------------------------Wir können mit ihr froh sein, denn sie lässt Nach den Schulherbstferien beginnen die
uns durch ihre farbenprächtigen Bilder teil- Nähkurse für AnfängerInnen und Forthaben am fantastischen Schauspiel von geschrittene.
Leserbrief
Licht/Schatten/Farbe – seien es Tropen- Sie haben die Möglichkeit, unter fachkundiger
Anleitung
von
Frau
Franziska
früchte, -fische, -wald oder -frauen.
Der Versuchung im Paradies sind keine Rouvière-Hübscher ihre Garderobe selbst Oberwil
zu kreieren.
ist um eine Attraktion reicher. Ich meine
Grenzen gesetzt.
Valentina ist immer auf der Pirsch nach Semesterdauer: 13. Oktober 2008 bis das Seifenkistenrennen. Hervorragend,
was die beiden Frauen unter Mithilfe des
neuen Motiven, die sie umgehend skiz31. März 2009
SP-Altpolitikers Heuberger auf die Beine
ziert, um sie dann zu Hause mit Pastellkreiausgenommen
gestellt haben.
de, Acryl, Aquarell oder Mischtechnik in
Schulferien und FeierFrüher war das Oberwiler Velorennen ein
wahre Kunstwerke zu übertragen.
tage
Dorffest, wo die Leimentaler VIP‘s sich traKurs 1
Kurszeiten:
Finissage: Mittwoch, 17. September, 17 bis
fen. Nun wäre es schön, wenn so ein AnMontag, 18.30 bis
20 Uhr
lass für die Jugend wieder dazu führen
21.30 Uhr
humoristische Lesung von Yvette Kolb und
würde.
J. Schneider, Oberwil
Kurs 2
Jürgen von Tomëi um 18 Uhr.
Dienstag, 8.30 bis
Y.K., einst berühmte Primaballerina, heute
11.30 Uhr
Autorin, Schauspielerin und Regisseurin, Teilnehmerzahl: 10 bis 12 Personen
inszeniert zusammen mit dem Zeichner, Kursort:
Thomasgartenschulhaus
Illustrator und Schauspieler J.v.T. Szenen
Oberwil, im Soussol
aus ihren Gedichtbänden. Eine kabaret- Kosten:
1. bis 6. Semester
tistische Sternstunde, die man nicht verFr. 260.–
passen sollte.
Ab. 7. Semester
Fr. 300.–
Öffnungszeiten:
Mi + Fr 17–20 Uhr
Alle Auswärtigen
Sa + So 14–17 Uhr
Fr. 360.–
Wir freuen uns auf Ihren Besuch
Auskunft:
Frau Geneviève Eray
Christina Ibrahim
061 405 42 58
http://www.kulturzentrum-oberwil.ch
Anmeldung:
Ihre Anmeldung senden
Sie bitte bis 26. SepPC-Konto 80-48-4
tember 2008 an
Kinderflohmarkt in Therwil
Geneviève Eray
Mittwoch, 10. September, 14 –17 Uhr Gemeindeverwaltung
Pausenplatz / Mehrzweckhalle
Hauptstrasse 24, 4104 Oberwil
Bahnhofschulhaus Therwil
Schweizerische Stiftung für das cerebral gelähmte Kind
oder mittels E-Mail:
Erlachstrasse 14, 3001 Bern, Telefon 031 308 15 15
geneviè[email protected]
Näheres siehe unter Gemeinde Therwil.
www.cerebral.ch
Valentina Brücher, Bilder
Christina Ibrahim, Objekte
! "
#$ %"
$
&'$
%
!
"!
#
003_709222
Natural Woman
Aktuelle Herbst- und
Wintermode bei
Mode von Euw.
Top Mode-Beratung:
Taifun, Doris Streich, Gardeur
Helfen verbindet.
Der schnellste Weg zur BiBo-Redaktion:
[email protected]
Orte der Musse: zum Staunen,
Geniessen und Entspannen
Freizeit: Endlich wieder Zeit, mit der ganzen Familie aktiv zu sein
und Abenteuer zu erleben. Das vorliegende Buch fasst bekannte
und unbekannte Schweizer Freizeit- und Abenteuerorte zusammen
und wird zum idealen Ideengeber für die Freizeitplanung mit der
ganzen Familie. Ob die Kinder noch klein sind oder schon im Teenageralter, für alle werden Ideen und Anregungen geboten – sei
es bei schönem Wetter draussen in der Natur auf Erlebnisbauernhöfen, beim Skaten oder mit dem Trottinett oder an Regentagen
indoor in Kinderhotels, in Seilparks oder auf Gokart-Bahnen.
Jetzt im Buchhandel oder unter www.reinhardt.ch
Lukas Müller
Freizeit, Spass und Abenteuer
Erlebnisparks und Abenteuerorte in der Schweiz
140 Seiten, durchgehend farbig bebildert,
kartoniert
CHF 29.80, EUR 21.–
ISBN 978-3-7245-1493-0
K113-782722
Nr. 36
Seite 9
Liegenschaften / Wohnungen
003_705386
Passwangstrasse 47, Breitenbach
(20 Min. von Basel) in neuem
7-Familienhaus, preisgünstige
SICHERHEIT Moderne Fenster bieten
100 m², Fr. 410 000.–
K003-695909
Sehr schöne Lage, grosszügigesWohnen/Essen
mit Küche (52 u. 57 m²) mit grossen Fenstern.
Schöne Terrassen und/oder Gartensitzplatz,
2 WC/Du und 1 Bad, WM/Tumbler. Grosse Budgets für Küche, Bäder, Böden etc. Pfiffige Architektur von Ferrara Architekten. GU: IGD Grüter
AG, Fertigstellung: Winter 09/10.
Preise: Fr. 1655000.– und 1755000.–
AT&W GmbH, D. Beurret, 061 377 95 95
www.atundw.ch, [email protected]
Ländliche Idylle in Stadtnähe
An der Bitzigasse 3 in Metzerlen
vemieten wir in gepflegter, kleiner
Liegenschaft grosszügige, moderne
René Schweizer AG
René Schweizer AG
FFenster-Schreinerei-Service
e n s t e r – S c h r e i n e r e i – S e r v i c e Plus
Plus
4-Zi-Wohnung, 110 m²/1.OG
sowie
5-Zi-Wohnung, 128 m²/DG
Mietzins:
bzw.
K003-709749
Tel. 061 425 40 00
www.suter-immo.ch
Fr. 1750.– inkl. NK
Fr. 2025.– inkl. NK
inkl. Garage
Im alten Ortskern von Oberwil
an ruhiger Lage in einem neueren
kleinen Mehrfamilienhaus
auf 1. Oktober 2008
4-Zimmer-Wohnung
im 4. OG (ca. 90 m²)
mit Küche, Bad/WC, Wohnzimmer
mit Parkettboden, Balkon, ohne Lift.
Mietzins Fr. 1250.– inkl. NK
Weitere Auskünfte erhalten Sie unter
Tel. 061 278 91 48 oder www.deck.ch
K003-708265
S E N N I M M O B I L I E N - O B E RW I L
TELEFON 061 402 00 70
003_708608
In Therwil, Vogesenstrasse 2, vermieten wir
nach Vereinbarung, individuelle
41 ⁄ 2-Zimmer-Maisonette-Wohnung
ca. 116 m2, Fr. 2250.– exkl.
31 ⁄ 2-Zimmer-Maisonette-Wohnung
(baugleich)
WC, Bad, WC, Dusche, Waschmaschine-Tumbler usw.
Direkt am öffentlichen Verkehr und Autobahnzubringer, aber auch beim Erhohlungsgebiet
mit Vita-Parcours und Wanderwegen gelegen.
Die etwas speziellen Wohnungsgrundrisse
werden Ihnen bestimmt gefallen. Auskunft
und Besichtigung: Tel. 061 721 19 03 oder
Tel. 061 731 17 76 oder www. homegate.ch
3-Zimmer-Wohnung, 65 m²
3 ⁄ 2-Zimmer-Wohnung
ca. 73 m2, Fr. 1470.– exkl.
Moderener Ausbau, Laminat-Böden, Balkon usw.
Auskunft: 079 374 50 41 oder Tel. 061 731 17 76
oder homegate.ch
003_708610
Bauland in Aesch
Wohnfläche 78 m2, Balkon 10 m2
,QIRVXQWHU
ZZZJVFKZLQGDUFKLWHNWFK
Auskunft erteilt:
EFH oder Bauland
Tel. 079 415 32 03
31 ⁄ 2-Zi-Wohnung, 82 m2
Parkett-/Plattenböden, Bad/WC,
gr. Terrasse, sonnige Lage.
Nähe Bus und Dorfladen.
Fr. 1856.– + NK Fr. 190.–, AEP Fr. 140.–
Auskunft: Telefon 061 721 22 47
113_783235
K113-783225
003_709228
mit allem Komfort, alle Zimmer mit Parkett,
Bodenheizung, Balkon, GW, Bad/WC,
Kellerabteil, Einstellplatz.
Fr. 1695.– inkl. Heizkosten, Warmwasser, GGA
und Einstellplatz.
Per 1.9.2008 oder nach Vereinbarung
Telefon 079 211 23 93 oder 061 721 11 11
E. +Th. Schmidli
Architektur + Immobilien GmbH
Tel. 061 756 80 30
[email protected]
Zu vermieten in Biel-Benken nach
Vereinbarung
061 702 01 10
Moderner Hobbyraum in Bottmingen
Wir vermieten per sofort oder nach Vereinbarung, in einer im Frühjahr 2008 erstellten
Liegenschaft, einen modernen
Hobbyraum im UG
• Fläche ca. 34 m
• Bodenbeläge Parkett und Platten
• Dusche/WC
• Einstellplatz kann separat dazugemietet
werden
• Mietzins inkl. NK CHF 500.–
Auskunft und Besichtigung:
Futuro Immobilien AG, Arlesheim
www.futuro-immobilien.ch
2
Zu vermieten per sofort
im Dorfzentrum Biel-Benken
Büro/Hobbyraum im UG
003_708636
Ich (weibl., Anfang 50, symph., NR) suche für
ca. 6 Monate eine preisgünstige
Wohngelegenheit
24 m2, sep. WC-Raum, eigener
Aussentreppeneingang.
Miete Fr. 350.– inkl. NK
Auskunft: Sanitdesign AG
Natel 079 228 33 49
mit Küchenbenützung. Wer kann mir weiterhelfen? Würde mich auch nach Absprache
um Arbeiten oder Besorgungen im Haushalt
kümmern (Waschen, Bügeln, Einkäufe etc.).
Bin für jeden Hinweis dankbar.
Tel. 076 280 12 51
003_709684
Mietzins von CHF 80.– bis CHF 100.– p.Mt.
Erscheint:
wöchentlich donnerstags, 52-mal
WEMF-beglaubigte Auflage:
22 034 Ex.
Adresse:
Birsigtal-Bote, Missionsstrasse 36
Postfach 393, 4012 Basel
Telefon Redaktion 061 264 64 34
Redaktion Disposition / Gemeindeseiten 061 264 64 34
Telefax 061 264 64 33
E-Mail: [email protected]
ISDN: 061 264 64 39
Verlag:
Cratander AG, 4012 Basel
Herausgeber:
Ruedi Reinhardt
Verlagsleitung:
Alfred Rüdisühli
Chef-Redaktor:
Georges Küng
Redaktion:
Alexandra Thommen (at),
Kurt Gerber (kg), Georges Küng (kü)
Disposition / Gemeindeseiten:
Daniel Theler
Produktion:
Reinhardt Druck AG, 4012 Basel
85 m2 im 1. Obergeschoss. Autoab-stellplatz kann dazugemietet
werden.
Anzeigenverwaltung:
Publicitas AG, Basel
Kornhausgasse 5/7, Postfach, 4002 Basel
Telefon 061 275 41 41, Telefax 061 275 42 42
E-Mail: [email protected]
Anzeigenleitung:
Markus Würsch
E-Mail: [email protected]
Insertionspreise:
80 Rp. pro einspaltigen Millimeter,
Titelseite:
116 Rp. pro einspaltigen Millimeter
(nur gerade Spaltenanzahl möglich)
Inseratenkombination Birs-Kombi mit dem Wochenblatt
für das Birseck und Dorneck und dem Wochenblatt
für das Schwarzbubenland und das Laufental. WEMFbeglaubigte Auflage: 72 161 Ex.
Anzeigenschluss:
Dienstag 12 Uhr bei Publicitas
Änderungen bei Feiertagen möglich.
Redaktionsschluss für Text:
Montag 12 Uhr
Umfang von Texten maximal 50 Zeilen à 35 Anschläge.
PC- / Mac-Dateien aus Textprogrammen als «nur Text»,
(ohne Sonderzeichen, Zeilenschaltungen, Tabulatoren
usw.) abspeichern.
Mietzins: Fr. 1 660.– inkl. NK
Auskunft erhalten Sie gerne bei
003_709627
Verantwortlich für den Inseratenteil
SENNIMMOBILIEN-OBERWIL
TELEFON 061 402 00 70
www.sennimmobilien.ch
Zu vermieten per sofort oder ab 1. Oktober
2008, in Bottmingen, Känelmattstrasse 9
GRELLINGEN, CHF 563 500.–
Eck-EFH (ROH) Land ca. 600 m², 2 AAP!
Haus fertig, 5½ Zimmer, CHF 675 000.–
Ich freue mich auf Sie! Rita M. Helfenfinger
HELFIMMO AG, Zwingen, 061 763 73 83
www.helfimmo.ch, [email protected]fimmo.ch
K113-783196
Gewerberaum
in Ettingen
Werner Lauper AG
Telefon 061 721 78 11
003_709049
Wohnen im Dorfkern von Aesch
Wir verkaufen eine helle
3½-Zimmer-Wohnung
mit ca. 83 m²
in kleinem Mehrfamilienhaus.
Guter Standard, Platten- und
Parkettböden. Bad / WC,
Dusche / WC mit Wasch-/Trockenturm.
Sep. Kellerraum mit 8.0 m² sowie
Einstellhallenplatz (zwingend).
Gedeckter Sitzplatz und Gartenanteil.
CHF 555 000.–
+ AEH-Platz
41 ⁄ 2-Zimmer-Wohnung
Hochparterre. Wohnfläche 81 m2, Balkon, Terrasse, Parkettböden und neue Küche. Autostellplatz und Bastelraum können dazugemietet werden. Miete Fr. 1600.– mtl.,
NK Fr. 165.–. Telefon 079 337 59 26 003_709473
Mtl. Mietzins Fr. 2700.–/NK Fr. 300.–
Auskunft: Tel. 061 751 19 46
Miete pro Monat Fr. 1400.– exkl. NK
41 ⁄ 2-Zimmer-Wohnung mit Balkon
3-Zimmer-Wohnung
113_783008
Amtliches Publikationsorgan der Gemeinden Bottmingen,
Oberwil, Therwil und Ettingen.
Zudem Anzeiger in Binningen, Biel-Benken, Witterswil,
Bättwil, Flüh, Rodersdorf, Hofstetten, Mariastein,
Metzerlen und Burg.
003_709686
An der Alemannenstr. 8 in Therwil
vermieten wir per 1.10.2008 oder
oder nach Vereinbarung
Einstellhallenplätze
Fr. 258000.– im Baurecht.
Erholsam und ruhig.
Gute Wohnqualität an günstiger
Einkaufs- und Verkehrslage.
Anfragen unter Tel. 076 581 19 65
In Pfeffingen zu vermieten nach
Vereinbarung: Grosszügig renovierter
Wohnhausteil in altem Bauernhaus, 1792.
5 Zimmer, ca. 170 m² Wohnfläche,
verglaster Wohnpavillon mit Steinboden
und Bodenheizung (60 m²), Wohnküche,
intakter Kachelofen und Holzbackofen,
Bad/Dusche und sep. WC, sichtbares
altes Gebälk, Keller, Garten mit Sitzplatzpodest, Garage und Parkplätze, Nutzungsmöglichkeit, grosser Ökonomieteil.
Zu vermieten auf Anfang Januar 2009
oder nach Vereinbarung
Kinderfreundliche
Umgebung
Zu verkaufen in Therwil
Impressum
Wohnhausteil in
altem Bauernhaus
ca. 90 m2 / Raumhöhe 3,20 m
mit Vorplatz resp. Parkplätzen
Im Thal 1, Oberwil, zu vermieten
Pelikanweg 2, CH-4054 Basel
Tel. 061 461 72 73, [email protected]
Verkaufspreis ab Fr. 670000.–
mit zwei Einstellhallenplätzen und direktem
Zugang zum Haus, inkl. Landparzelle. Jedes
Haus verfügt über eine Erdsondenheizung.
Musterhausbesichtigung jeden Samstag im
September 2008 von 11.00 bis 13.00 Uhr
an der Witterswilerstrasse 4A in Bättwil
oder nach telefonischer Vereinbarung.
Die Dokumentation erhalten Sie bei
Rüegg & Partner und Reto Kalt Architekten
Tel. 061 701 70 21/Fax 061 701 70 17
E-Mail: [email protected]
neu renoviert, ohne Balkon, 2. OG, ca. 74 m²
Monatsmiete Fr. 1350.– + NK Fr. 150.–
1 Garage Fr. 130.–
GTel. 061 331 23 42
K003-709580
439 m², Zone W2c
Verkaufspreis Fr. 520 000.–
Wir suchen in Basel und Umgebung
4 ⁄2- bis 6-Zimmer-Einfamilienhäuser
3½-Zimmer-Wohnung
Mit Architekturverpflichtung
voll erschlossen.
Unverbaubare Ostsicht.
7+(5:,/
Vergessen Sie die Heizölpreise!
In Bättwil entstehen
1
Im Stedtli Laufen zu vermieten nach
Vereinbarung, sehr schöne
(Schützenrainstr. 32)
$/)5('*6&+:,1' $5&+,7(.7$*
7HO
im Hochparterre, mit Balkon und
direktem Ausgang in den Garten,
Garage für Fr. 130.– möglich.
Miete Fr. 1390.– (exkl. NK)
Infos gerne unterTel. 079 415 02 25
Zu vermieten in Metzerlen per 1. Okt.
oder nach Vereinbarung, schöne
31 ⁄ 2-Zimmer-Wohnung,
70 m2
Zu verkaufen
Fr. 1590. + NK Fr. 200.–
Ab 1. Nov. 08 in Münchenstein,
Nähe Einkaufszentrum Gartenstadt,
Emil Frey-Strasse 183 zu vermieten
1
Zu vermieten im Dorfkern von Ettingen
Nähe BLT-Linie 10/17, schöne geräumige
Reihenmittelhaus an zentraler, ruhiger Lage.
Nettowohnfläche 160 m2. Baujahr 1993. 2
Tiefgaragenplätze und 1 gemeinsamer
Besucherparkplatz. Alle wichtigen Angebote
(Schule, Kindergarten, Spielplatz, Dorfladen,
Post, Bushaltestelle) im Umfeld von 100 Metern.
Gemeinschaftsgarten (Ideal für Kinder).
Gedeckter Gartensitzplatz. Guter Zustand.
Siehe auch www.blkb.ch/immo (ImmoCode 4YB8)
Verkaufspreis CHF 960'000.Information und Besichtigung: 061 511 26 80
K113-781208
An schönster Aussichtslage in Biel-Benken,
Leymenstrasse 5, vermieten wir per 1.10.2008
3½-Zimmer-Wohnung, 1. OG
(renoviert mit neuer Küche)
Mietzins Fr. 1100.–, NK ca. Fr. 150.–
Tel. 061 721 36 35 oder 079 749 14 57
www.schweizer-fenster.ch
31 ⁄ 2-Zimmer-Wohnung
w w w. s e n n i m m o b i l i e n . ch
K003-708192
Wir vermieten ab 1. Oktober 2008
an der Fehrenstrasse in
Breitenbach eine
MAILANDSTRASSE
41 eCH-4053
BASEL
MAILANDSTRASSE
F e n s t e r – S c h r e i n41
e r ·e CH-4053
i – S e r v i cBASEL
Plus
MAILANDSTRASSE
41
BASEL
TEL.
88 061
38338FAX
TEL.
061061
338 88338
38· ·CH-4053
FAX
88 44 061 338 88 44
TEL.
061
338
88
38
·
FAX
061
338
88
44
www.schweizer-fenster.ch
www.schweizer-fenster.ch
6-Zimmer EFH in Pfeffingen
Kaufpreis: ab CHF 1’218’000.Verkauf: Herr Daniel Suter
mit Cheminée und Laminatböden, Bad/Dusche/WC mit
Waschturm, Réduit
Auskunft erhalten Sie gerne bei
Zu vemieten nach Vereinbarung in Oberwil,
Mühlegasse 2, 1. OG, sehr schöne und
komfortable, zentral gelegene
41 ⁄ 2-Zimmer-Wohnung, ca. 105 m2, Fr. 1990.– exkl.
Sep. WC, GWA, Laminat-Böden, Balkon usw.
Autoeinstelleplätze können zugemietet werden.
Auskunft: Telefon 061 731 17 76 oder
www.homegate.ch
003_708615
SERVICE PLUS Ihre Fenster, Türen und
Schreinerarbeiten werden durch unsere
Service-Fachmänner repariert, gepflegt, für
Sicherheit und Wärmeschutz nachgerüstet.
K113-783104
Reinach
5½ Zimmer (NWFL. 143–175 m²)
arbeiten, Haus und Wohnungsabschlusstüren stellen wir nach Ihren Wünschen her.
K003-709773
an bevorzugter Wohnlage (Pantelweg) in
SCHREINEREI Individuelle Innenausbau-
Die Häuser mit den Wohnhöfen verfügen
über 4.5 bis 5.5-Zimmer, einen Wintergarten, Terrasse, Abstell-/Veloraum, 1-2 AEHPlätze, Besucher-PP etc.
CHF 25 000.–
Gerne senden wir Ihnen unsere
Dokumentation und stehen für
weitere Informationen gerne
zur Verfügung.
St. Jakobpark Basel
Dreispitz – Gundeli
zu vermieten
Showroom im 2. OG
1250 m2
direkt neben Parkhaus mit 330 Plätzen
und beim Verkehrsknotenpunkt
mit Tram, Bus, S-Bahn
500 m ab Autobahnausfahrt
CHF 15 500.– mtl. exkl. NK
Tel. 061 333 11 11
E-Mail: [email protected]
www.wintraxis.ch
003_709793
K003-709821
2 neueTerrassenhäuser
SENNIMMOBILIEN
SCHALLSCHUTZ Mit der Fenstertechnologie der René Schweizer AG können
Sie sich entscheidend vor allen Lärmimmissionen schützen.
K003-709825
K003-708445
Hoher Ausbaustandard, grosse Fenster, Balkon/
Wintergarten/Gartensitzplatz oder grosse Dachterrasse (71 m²!). Praktische Grundrisse, WC/Du
und Bad, grosses Kellerabt. (14.3 m²) und zusätzl. Hobbyraum (25.4 m²).
Fertigstellung: Winter 2009/Anfang 2010.
Grosse Budgets für Küche, Bäder etc.
Preise: Fr. 880000.– bis 1180000.–
AT&W GmbH, D. Beurret, 061 377 95 95
www.atundw.ch, [email protected]
Mögen Sie es
sicher?
helfen Ihnen auch beim Energiesparen
durch eine hohe Wärmedämmung gegen
innen und aussen.
003_709182
Bottmingen
3½ bis 5½ Zimmer (78–152 m²)
ENERGIEGEWINN Die richtigen Fenster
003_708106
am sonnigen Westhang (Sichelweg) in
in Bottmingen, am Birnbaumweg
An Top Lage in Bottmingen erstellen wir per
Frühjahr 2009, insgesamt 8 freistehende
Patiohäuser im MINERGIE-Standard. Die
Energie für Heizung/Warmwasser/Komfortlüftung wird umweltbewusst und kostengünstig über eine Erdsonde bezogen.
K003-708449
3 Eigentumswohnungen
heute einen hohen Schutz gegen Einbruch
und Feuer.
K003-709328
im EG oder OG, mit hohem Standard,
Lift, Marmorböden, grosszügige Küche,
2 Nasszellen, grosser Balkon 18 m², inklusive Keller-/Bastelraum, EP Fr. 20 000.–
061 791 12 12
079 607 30 29
4232 Fehren
www.hofer-fehren.ch
K113-782755
Patiohäuser mit Wintergarten
K113-779271
170 m², Fr. 646 000.–
003_708375
4½-Zi-Whg
5½-Zi-D’Whg
E. +Th. Schmidli
Architektur + Immobilien GmbH
Tel. 061 756 80 30
[email protected]
im
Adressen
L eimental
003_690064
Gute
Geschenkboutique
Christoph Kaiser
Hauptstrasse 3, Telefon 061 421 42 41
Schuhhaus Dorenbach
Hauptstrasse 7
Das Leimental – Unser Tal
Das Leimental erstreckt sich über zwei
Kantone (Basel-Landschaft,
Solothurn)
und zwei Länder
(Schweiz, Frankreich),
umfasst 17 politische
Gemeinden
(drei
davon «ennet der
Grenze») und zählt
rund 50 000 Einwohner.
Die
17
Ortschaften heissen
(in
alphabetischer
Reihenfolge): Bättwil, Biederthal (F),
Biel-Benken, Binningen,
Bottmingen,
Burg, Ettingen, Flüh, Hofstetten, Leymen (F), Liebenswiller
(F), Mariastein, Metzerlen, Oberwil, Rodersdorf, Therwil
und Witterswil. Die BLT-Tramlinien 10 und 17 sowie die
BLT-Buslinie 60, 61,63 und 64 sowie diverse Postautos
verbinden das Tal mit der Stadt Basel. Legendär ein früherer Artikel im «BiBo», dessen Titel «Rodersdorf–Paris – und
nur einmal umsteigen» lautete.
Wir haben uns auf der Internet-Homepage des
VerkehrsVereins Leimental (VVL; www.leimental.ch)
umgeschaut und erlauben uns, folgende Beschreibung
zum und über das Leimental zu zitieren:
Das liebliche Leimental am Fusse des Juras hat in den letzten
100 Jahren eine starke Wandlung erfahren. Was sich um
1900 noch als Tal der Bauern respektive Versorgungsgegend
von Basel präsentierte, hat sich via Arbeitsreservoir der
Grossindustrie zur Wohnlandschaft und zum Naherholungsgebiet der Stadt Basel gewandelt. Der Aufschwung verlief
parallel zur Entwicklung der Stadt Basel, deren Industrie und
zum Ausbau der Birsigtalbahn (respektive der BLT). Arbeiteten vor 100 Jahren die meisten Leimentaler noch in der
Landwirtschaft oder als Handwerker im eigenen Dorf, so
wurde nach und nach Basel der Arbeitsort der meisten Talbewohner.
Anfang des letzten Jahrhunderts prägten die Bräuche und das
alte überlieferte Gedankengut noch das Dorfleben. Je mehr
die Industrialisierung fortschritt, umso mehr ging davon verloren. Zum Glück schlossen sich Interessierte zusammen und
sorgten dafür, dass möglichst viel des Kulturgutes erhalten
blieb. Die vielen neu im Leimental auftretenden Dialekte,
respektive Sprachen, sowie Fernsehen und Radio lassen die in
Binningen
Tel. 061 421 33 22
hl
e
wa amili
s
u
F
A
sse anze
Gro die g
für
Das Fachgeschäft mit der
persönlichen Bedienung
jedem Dorf gesprochenen Nuancen des
Dialektes verschwinden. So kann man
nicht mehr auf Anhieb
feststellen, ob das
Gegenüber aus Oberwil, Therwil oder Metzerlen kommt.
Der 1901, im Zusammenhang mit dem
Ausbau der Birsigtalbahn, gegründete Verkehrsverein des Birsigund Leimentals setzte
sich von Beginn weg
zum Ziel, sich für das
Kulturgut einzusetzen.
Anfänglich standen sicher preiswerte Fahrpreise der BTB
(Birsigtalbahn), die Werbung für das Tal und die bestehen
den Kurbäder (Sie haben richtig gelesen!), das Wandergebiet
und die BTB im Vordergrund. Sicher war auch die Förderung
des Tourismus und die Attraktivität des Tales für erholungshungrige Basler eine wichtige Aufgabe. Bald aber ging es um
das Vertrautmachen der neu angesiedelten Einwohner mit
den vorhanden Bräuchen und Kulturdenkmälern. Auch für die
Erhaltung von besonderen Sehenswürdigkeiten, zum Beispiel
der Ruine Landskron oder der Chällengrabenschlucht.
Heute sind nach 100 Jahren die Vorzeichen für den nun als
Verkehrsverein Leimental (VVL) auftretenden Verein anders.
Der grosse Tourismusstrom blieb aus; das Leimental wird nun
als Naherholungsgebiet für die Stadt Basel genutzt. Der Verein organisiert Besichtigungen von Museen, Dörfern, Ruinen,
Ausstellungen und Firmen des Leimentals. Interessante Exkursionen und Vorträge im Zusammenhang mit dem Tal und
seiner Umgebung runden das Angebot ab. So manche gut erhaltene Häuserzeile oder interessante Anekdote eines gestandenen Leimentalers erfreuen die Mitglieder.
Die Broschüre «Leimental von Binningen bis Burg» wurde
in ihrer 4. Ausgabe überarbeitet. Die beiden Veröffentlichungen sind eine wertvolle Hilfe beim Erkunden des
Leimentals. Für jede Jahreszeit sind geeignete Wanderrouten enthalten. Von dem Oberwiler Bernhardsberg,
dem Therwiler Stutz, dem Ettinger Amselfels, der Landskron, den Liebenswiller und den Rodersdorfer Reben aus
erlebt man jeweils einen neuen Blickwinkel und sieht, wie
wunderschön und faszinierend das Leimental ist.
Georges Küng
Einlagen nach Mass (lose oder eingebaut),
individuelle Anfertigung.
Eine Erleichterung für Ihre Füsse.
Voranmeldung erwünscht.
003_689155
Carrosserie Heckendorn AG
VSCI
Auto-Unfallreparaturen
www.autorep.com
4104 Oberwil
Sägestrasse 4
Telefon 061 406 90 80
003_689148
Lassen Sie sich ganzheitlich verwöhnen
Gerne erfrischen wir Ihre sommergestresste
Haut mit einer intensiven Regenerationsbehandlung.
Wir verwöhnen Sie gerne
und freuen uns auf Sie!
Ihr Cosmetics-Team
003_689163
Eveline Glanzmann Cosmetics · Teichstrasse 2 · CH-4106 Therwil
Tel. +41 61 722 06 60 · www.glanzmann-cosmetics.ch
Schweizerische Gesellschaft für medizinische Kosmetik (SGMK)
Staunen, lachen, erleben,
geniessen, mischen …
003_689928
003_689156
6. September
Wir freuen uns
auf Sie!
www.drogerie-eichenberger.ch
003_689160
BINNINGEN Tel. 061 421 87 57, Fax 061 421 87 28
Holen Sie sich jetzt die neuen Kataloge für
003_689158
die Wintersaison. Frühbuchen zahlt sich aus!
Direkt bei der Tramhaltestelle Oberwil
Tel. 061 406 91 00 / [email protected]
Auf der Wacht 9
Tel. 061 403 92 24
Fax 061 403 92 25
Öffnungszeiten:
Mo bis Fr: 9.00 –18.30 Uhr durchgehend
Sa: 9.00 –13.00 Uhr durchgehend
003_689161
003_689157
Therwil
Gemeindeinformationen
Rückschnitt von Hecken, Sträuchern und Bäumen
Büsche, Hecken, Sträucher und Bäume
können in das Lichtraumprofil von Strassen
und Wegen wachsen – wenn man sie lässt.
Sie engen dann den Strassenraum ein, beSeniorenausflug
hindern die Sicht oder verdecken die StrasMittwoch, 17. September
senbeleuchtung. Durch diese Umstände
Zu unserem traditionellen Herbstausflug werden die VerkehrsteilnehmerInnen –
sind alle AHV-berechtigten Einwohnerin- motorisiert oder vor allem zu Fuss – genen und Einwohner der Gemeinde recht fährdet.
herzlich eingeladen. Auch die Neuzugezo- Im Interesse der Sicherheit und zur Vorgenen sind herzlich willkommen.
beugung von Unfällen fordern wir hiermit
Eine schöne Fahrt über Röschenz, Lucelle, alle BesitzerInnen von Gartenanlagen höfCharmoille, Asuel bringt uns nach Saint- lich auf, ihre Pflanzen entlang von Strassen
Ursanne. Hier wird uns im Hotel du Boeuf und Wegen den Vorschriften entsprechend
das Zvieri serviert. Die mittelalterliche zurückzuschneiden.
Kleinstadt am Ufer des Doubs, man nennt
sie «Perle du Jura», besitzt einzigartige Pflanzen dürfen grundsätzlich nicht über
Zeugen einer grossen Vergangenheit, wie die Grundstücksgrenze in das StrassenStiftskirche und Kreuzgang aus dem 12. areal ragen. Hecken, Sträucher und Bäume
müssen senkrecht über der Grenze auf folJahrhundert.
Ein Spaziergang durch das Städtchen lohnt gende Höhen zurückgeschnitten werden:
sich. Es wird eine kurze Führung durch die • Trottoir- und Fusswegbereiche auf
2,50 m Höhe
Kirche und den Kreuzgang organisiert.
Wer Interesse hat, soll das bitte bei der An- • Strassen- und Fahrbahnbereiche auf
4,50 m Höhe
meldung erwähnen.
Nach dem Ausflug wird uns ein feines
Nachtessen im Blumenrain serviert, musikalisch vom Frauenchor Therwil umrahmt.
Nr. 36
Seite 12
Donnerstag, 4. September 2008
• Strassenbeleuchtung auf eine Breite
von beidseitig etwa 5 m
Veranstaltungskalender 2008
Datum
Anlass
Ort
Fr 5. September
14–22 Uhr
Schulfest Sekundarschule
Therwil
Känelmatt I und II
Fr 5. September
ab 17.30 Uhr
JungbürgerInnen-Fest
Therwil
Presswerk Münchenstein
Sa 6. September
ab 10 Uhr
Tag der offenen Tür –
IG-Zentrum
Dorfzentrum
Sa 6. September
ab 12 Uhr
Baseball NLA, Flyers
Baseball/Softball-Team Therwil
Känelmatt I
So 7. September
ab 8 Uhr
Kant. Meisterschaft 2008
TV Therwil
99er-Sporthalle
Mi 10. September
ab 14 Uhr
Kinderflohmärt
Pausenplatz
Bahnhofschulhaus
Do 11. September
ab 14 Uhr
Blutspende-Aktion
Samariterverein Therwil
Mehrzweckhalle
Sa 13. September
Spachtelturnier Jungwacht
Jungwacht Therwil
Sa/So
13./14. September
Saison-Vorbereitungsturnier
Volleyball Therwil
99er-Sporthalle
So 14. September
Jodlerzmorge, Jodlerclub Therwil
Areal Gartenbaufirma
Gutzwiller
Mi 17. September
Seniorenausflug der Gemeinde
nach Saint-Ursanne
Fr 19. September
18–24 Uhr
Jugi-Night
Jugendhaus Therwil
13 Uhr, Kath. Pfarreiheim,
Hinterkirchweg 33
Nachtessen: ca. 18 Uhr im APH
Blumenrain
Sa 20. September
Meisterschaft,
Handballclub Therwil
99er-Sporthalle
Sa 20. September
10–17 Uhr
Därwiler Herbschtmärt
Mittlerer Kreis
Bitte auch anmelden, wer nur am
Nachtessen teilnimmt!
Sa 20. September
15 Uhr
Hauptübung
Feuerwehr
Därwiler Märt
Anmeldungen bitte bis Montag, 15. September (zwischen 8 und 10 Uhr), an:
• Heidi Rebmann, Tel. 061 721 32 12
• Marianne Dobusch, Tel. 061 721 34 88
So 21. September
Bühne frei für …
Aula Känelmatt I
So 21. September
19 Uhr
Wir freuen uns auf einen schönen Nachmittag und Abend mit ihnen zusammen
und danken an dieser Stelle der Gemeinde
Therwil für die finanziellen Mittel und dem
APH Blumenrain für die tatkräftige Unterstützung.
Das Beschlussprotokoll der GemeindeDas Organisations-Team:
versammlung vom 24. Juni 2008 und die
Die Frauen der Kirchgemeinden Vorlage zum vorstehenden Traktandum
2 können ab Montag, 15. September
2008, bei der Gemeindeverwaltung
Einladung zur Einwohner- während der ordentlichen Öffnungszeiten eingesehen bzw. bezogen werden.
gemeinde-Versammlung
Konzerte zu St. Stephan
Stephanskirche
Jubiläumskonzert: Operngala
10. Konzert der Mitglieder des Theaterchores Basel
Kinderkleiderbörse
Im Güggel Therwil
Mi 24. September
14 Uhr
Do 25. September Einwohnergemeinde20 Uhr
Versammlung
Weitere öffentliche Einrichtungen wie Hydranten und Verkehrstafeln sind ebenfalls
frei zu halten.
Die Gemeinde nimmt periodisch Kontrollen im öffentlichen Raum vor und lässt den
betroffenen EigentümerInnen eine Aufforderung zum Rückschnitt zukommen. Bei
Nichtbeachtung vorstehend genannter
Regeln innert einer angemessen Frist erfolgt der Rückschnitt durch ein von der Gemeinde beauftragtes Unternehmen auf
Kosten der Eigentümerschaft.
Für Beratungen über Pflegemassnahmen
oder für den Rückschnitt von Bäumen
wenden Sie sich bitte an eine Gartenbaufirma. Unser Werkhof kann keine privaten
Arbeiten in Auftrag nehmen.
Unser Leiter Werkhof und Strassenmeister
Stefan Gutzwiller erteilt Ihnen gerne weitere Auskünfte (079 219 78 12).
Bau-Raumplanung-Umwelt
Abfahrt:
Donnerstag, 25. September, 20 Uhr
in der Mehrzweckhalle an der
Bahnhofstrasse
Traktanden
1. Protokoll der Einwohnergemeinde-Versammlung vom 24. Juni 2008
2. Verkauf der Landparzellen Nr. 4705 und
Nr. 4706 der Gewerbezone Benkenstrasse (Verkaufspreis 4 Mio. Franken)
3. Informationen des Gemeinderates zum
Stand der Planung in Sachen
• Parkplatzbewirtschaftung
• nächtliches Dauerparkieren
• Tempo-30-Zonen
4. Diverses
Gemeindeverwaltung:
Bahnhofstrasse 33
Telefon 061 725 21 21
Fax
061 721 11 85
E-Mail: [email protected]
Öffnungszeiten:
Mo
10.00–12.00 Uhr
13.30–18.30 Uhr
Di–Do
10.00–12.00 Uhr
13.30–17.00 Uhr
Fr
8.00–12.00 Uhr
13.30–16.00 Uhr
Gemeindepräsident:
Dr. Heiner Schärrer
Telefon 061 206 45 45
(Termin nach Vereinbarung)
Bürgergemeinde:
Sekretariat, Bahnhofstrasse 33
Telefon 061 721 99 56
Fax
061 721 99 57
E-Mail: [email protected]
Öffnungszeiten:
Dienstag, Mittwoch, Freitag
jeweils 8–12 Uhr
Beim Druck der Stimmrechtsausweise ist
ein Fehler unterlaufen. Das korrekte Abstimmungsdatum ist der 28.9.2008 und
nicht wie irrtümlich aufgedruckt der
29.9.2008. Wir bitten Sie, dieses Versehen
zu entschuldigen.
Die Gemeindeverwaltung
Diese Unterlagen sind auch auf unserer
Homepage www.therwil.ch zu finden (Ru- Därwiler Herbstmärt
brik «Politik / Gemeindeversammlung»)
Auch diesen Herbst gibt es am Därwiler
Der Gemeinderat
Märt einiges zu sehen, zu erleben und zu
kaufen! Darum notieren Sie bereits heute
Abstimmungen
den 20. September in Ihrer Agenda für
und Wahlen
den Herbstmärt am Mittleren Kreis. Freuen
vom 28. September
Sie sich auf einen erlebnisreichen Tag.
Die Stimmcouverts mit den AbstimmungsArbeitsgruppe Därwiler Märt
und Wahlunterlagen sind am Mittwoch,
3. September, der Post zur Verteilung
Haftpflichtversicherung
übergeben worden. Sollten Sie bis in einer
Ihres Hundes
Woche noch nicht im Besitz der Unterlagen sein, bitten wir Sie um Meldung an Letztmalige Aufforderung
unseren Einwohnerdienst.
zur Bekanntgabe
Sozialhilfebehörde:
c /o Gemeindeverwaltung
Telefon 061 725 22 30
Vormundschaftsbehörde:
c /o Gemeindeverwaltung
Telefon 061 725 22 33
Werkhof:
Rauracherstrasse 11
Telefon 061 721 76 30
Fax
061 721 76 31
E-Mail: [email protected]
Öffnungszeiten:
Mo–Do
11.00–12.00 Uhr
Freitag
11.00–12.00 Uhr
13.00–16.00 Uhr
Weitere Adressen finden Sie im
Telefonbuch unter «Gemeinde» oder
in den verschiedenen Rubriken auf
unserer Homepage www.therwil.ch
Hiermit möchten wir alle HundebesitzerInnen nochmals daran erinnern, uns die
Haftpflichtversicherung ihres Hundes umgehend mitzuteilen.
Die Haftpflichtversicherung, welche die
Ersatzrechte der Geschädigten abdeckt,
muss mindestens bis zum Betrag von drei
Millionen Franken je Unfallereignis für Personen-, Tier- und Sachschäden aufkommen.
Für Ihre Mithilfe danken wir Ihnen bestens.
Der Einwohnerdienst
Do 25. September Herbstanlass Gewerbe Therwil
Sa–Mo
Herbstweekend
27.–29. September Jungwacht/Blauring
BLT-Depot
Sa/So
Wahlen und
27./28. September Abstimmungen
Gemeindeverwaltung, Foyer
Mühleboden-Schulhaus
So 28. September
10–13 und
15–17 Uhr
Dorfmuseum
am Kirchplatz
Männerchor – gestern und heute
Männerchor Therwil
Detaillierte Informationen zu den Veranstaltungen entnehmen Sie bitte www.therwil.ch.
Biopower-Anlage Pratteln
Einladung
zur Informationsveranstaltung
Foto: zVg
Die Gemeinde Therwil hat auf Beginn dieses Jahres eine Bioabfallsammlung eingeführt. Damit die EinwohnerInnen von Therwil das neue System im Ganzen kennen
lernen können, wird auf der Biopower-Anlage Pratteln, der Verwertungsanlage für
die gesammelten Bioabfälle, eine Informationsveranstaltung durchgeführt. Die Getrenntsammlung und anschliessende Ver-
ABFUHR-KALENDER
Montag
8. Sept.
Dienstag
9. Sept.
Donnerstag 11. Sept.
Mittwoch
17. Sept.
Mehrzweckhalle
Bioabfall (Grüngut + Speisereste)
Hauskehricht Kreis Ost
Hauskehricht Kreis West
Grobsperrgut brennbar
wertung von Bioabfällen (Gartenabfälle
und Speisereste) ist sinnvoller und nachhaltiger als deren Entsorgung in der Kehrichtverbrennung (KVA). Im schwarzen
Abfallsack macht der Bioabfall fast ein
Drittel des Sackgewichts aus. Werden diese Bioabfälle in einer kombinierten Vergärungs- und Kompostierungsanlage verwertet, können diese zu Kompost und
Biogas-Treibstoff recycelt werden. Das
Verwertungsverfahren ist optimal auf die
Biomasse abgestimmt und schliesst den
natürlichen Stoffkreislauf.
Am Samstag, 13. September, von 9.45
bis 12 Uhr, haben Sie die Möglichkeit, den
Weg Ihrer Bioabfälle zu verfolgen und die
Abläufe kennen zu lernen. Sie werden mit
einem Bus von Therwil zur Vergärungsanlage und wieder zurück geführt. Im Anschluss an den Rundgang durch die Biopower-Anlage offeriert die Gemeinde
Therwil den TeilnehmerInnen einen kleinen
Apéro.
An der Informationsveranstaltung können
ausschliesslich EinwohnerInnen von Therwil ab 9 Jahren teilnehmen. Die Teilnehmerzahl ist beschränkt. Anmeldeschluss ist
Montag, der 8. September. Information
und Anmeldung unter Tel. 061 725 22 42.
Bau-Raumplanung-Umwelt
Das Abfallgut muss um 07.00 Uhr gut sichtbar bereitstehen.
Zivilstandsnachricht
Grün-Daten 2008
Geburt
Bioabfälle (Grüngut, Rasenschnitt, Laub, Rüstabfälle, Speisereste):
bis 24. November wöchentlich jeden Montag
sowie 8. und 22. Dezember
Häckseldienst: 18. Sept. / 16. Okt. / 13. Nov. / 18. Dez.
In Binningen
13.8.2008: Kryezi Elisa, Tochter der Kryezi
geb. Rudaj, Dylbe, serbische Staatsangehörige, und des Kryezi, Avdulla, serbischer
Staatsangehöriger.
Nr. 36
Seite 13
Therwil
Donnerstag, 4. September 2008
21 (Geschäfts-)Türen stehen offen – treten Sie ein
Bereits in der letzten Ausgabe haben
wir darauf aufmerksam gemacht.
Übermorgen Samstag steht Therwil
vor einem Event, der viele Besucher,
auch aus anderen BiBo-Gemeinden,
ins 99er-Dorf anlocken wird. Gewerbetreibende im Dorfherzen machen
ihre Geschäftstüren auf.
Therwil lebt. Therwil bewegt. Und in Therwil
läuft etwas. Gleich, ob es während der EURO 2008 gewesen ist. Oder Vereine, wie
kürzlich der Männerchor anlässlich des «SoNaDoFe» ihr 175-jähriges Bestehen feiern.
Wir stehen hinter dem Ortsgewerbe. Denn
BiBo versteht sich als Partner der lokalen
KMUs. Und wenn sich 21 Geschäftstreibende, von der Raiffeisenbank über die
Optikmeisterin («Brüllen-Ruthli») bis zur
Dorf-Drogerie zusammentun, dann sind
wir dabei. Und unterstützen diesen Anlass
– im Vorfeld, aber auch mit einem Besuch
und anschliessendem Bericht.
Ruth Saladin, Toni Nussbaumer und Dorothee Eichenberger (von links nach rechts) gehören
dem OK von «21 offenen Türen» an.
Foto: Küng
Ruth Saladin: Es gibt viele Menschen, die
bewusst im Dorf einkaufen! An dieser
Stelle ein herzliches Dankeschön! Trotzdem möchten wir Gewerbler uns immer
Im folgenden Gespräch haben wir zwei wieder mit Aktivitäten bemerkbar maTherwiler «Institutionen», Frau Saladin und chen, damit die Leute sehen, dass man im
Herrn Nussbaumer, befragt:
Dorf, in Therwil, fast alles kaufen kann und
BiBo: Was versprechen Sie sich von 21 praktisch jede Dienstleistung erhält.
offenen Türen der Therwiler Gewerbler?
Ruth Saladin: Es soll in erster Linie ein ge- BiBo: War es früher (vor zwanzig Jahmütlicher Anlass für die gesamte Bevölke- ren) leichter, im 99er-Dorf Gewerbler
rung werden. Seitens von uns Gewerblern zu sein?
soll es zu Begegnungen kommen, bei der
Toni Nussbaumer: Es war vermutlich nicht
man mit den Kunden ins persönliche Geleichter, aber es war anders. Heute wird
spräch kommt, seine Räumlichkeiten und
für alles eine Offerte verlangt (was in viedie Produkte präsentieren kann.
len Fällen auch richtig ist). Der administraBiBo: Nimmt die Therwiler Bevölke- tive Aufwand hat für uns Gewerbetreirung die einheimischen Gewerbetrei- bende stark zugenommen. Etwas vom
benden genügend wahr?
wichtigsten zwischen Gewerbler und
Gemeindeinformationen
SBB-Tageskarten Gemeinde
Tageskarten der SBB können von den
Einwohnerinnen und Einwohnern der Gemeinde Therwil zum Vorzugspreis von
Fr. 35.– und von Auswärtigen zum Preis
von Fr. 40.– auf unserer Verwaltung bezogen werden.
Während der üblichen Öffnungszeiten
können am Empfang der Gemeindeverwaltung Tageskarten im Voraus reserviert (Tel. 061 725 21 21) und gekauft
werden. Ebenfalls ist es möglich, die
Reservation über www.therwil.ch unter
der Rubrik «Services/Tageskarten» online
vorzunehmen. Die Karten müssen am Tag
nach der Reservation abgeholt und bezahlt werden. Karten können für maximal
zwei aufeinander folgende Tage bezogen
werden.
Nicht verkaufte Tageskarten werden am
Gültigkeitstag ab 11 Uhr zum halben
Preis abgegeben.
Einwohnerdienst
vierklasse von Barbara Kleiner in der Aula
Känelmatt I in Therwil statt.
Wir würden uns freuen, Sie bei dieser Veranstaltung begrüssen zu dürfen. Eintritt
frei, Kollekte zugunsten des MusikschulFonds.
Willkommen zum Schulfest
Am Freitag, 5. September,
findet auf dem Areal des Känelmatt I-Schulhauses unser
traditionelles Schulfest statt.
Von 14 bis 22 Uhr laden wir
Sie herzlich ein zum Essen,
Staunen, Geniessen, Verweilen, Plaudern … Wir freuen
uns auf Ihren Besuch
Schulleitung
Sekundarschule Therwil
Goldsuche am Schulfest
der Sekundarschule Therwil
Suchen Sie eine Idee für eine attraktive
Herbstwanderung? Wollen Sie sich vom
Goldrausch packen lassen und Ihre
nächsten Ferien finanzieren, während Sie
sich mit einem wunderbaren Familienausflug in die Berge belohnen? Warten Sie mit
einem FLAUDER-Ticket in der Hand auf
Feuerwehr
das WONDER im HIMML?
Morgen Freitag, 5. September: Lösen Sie die vielen Fragezeichen auf,
19.00–21.00 Uhr, Feuerwehr- kommen Sie diesen Freitag, 5. Septemkommission
ber, zwischen 14 und 22 Uhr an das
Schulfest der Sekundarschule Therwil. GeSamstag, 13. September 2008:
niessen Sie dort die vielen Attraktionen
13.30–17.00 Uhr, Fahrzeugreinigung
und lassen Sie sich ganz nebenbei vom ViSamstag, 20. September 2008:
rus Goldfieber anstecken. Das Krankheitsgemäss Aufgebot, Hauptübung
bild verläuft seltsamerweise sehr ange(Därwiler Märt)
nehm und das ansteckende Fieber wird
Dienstag, 23. September 2008:
mit einem grossen Höhepunkt ganz klar
19.00–22.00 Uhr, Of-Rapport 5
vorhersehbar abklingen, und zwar am 15.
Oktober um 10.10 Uhr.
Freitag, 26. September 2008:
gemäss Aufgebot, Höhen-Sicherungsgruppe Verpassen Sie den Einstieg in das Abenteuer nicht. «Hätten Sie doch vor dem Fest etwas gesagt …», dieser Klageruf würde
uns schmerzen.
Schule
Sekundarschule Therwil,
Klasse 2Ea, Ch. Handschin
Musikschule
Leimental
Am Mittwoch, 10. September, um 19
Uhr findet eine Musizierstunde der Kla-
Übermorgen Samstag steht die Bahnhofstrasse ganz im Zeichen von Attraktionen und
Festivitäten.
Foto: Küng
Kundschaft ist immer noch das Vertrauen diesem Grund glaube ich auch, dass das lound die Mund-zu-Mund-Werbung.
kale Gewerbe, das einheimische Schaffen,
weiterhin überleben kann.
BiBo: Wie könnte die Bahnhofstrasse
im Jahre 2020 aussehen? Wird es Zahlreich sind die Attraktionen (als Beimehr oder weniger KMUs im Dorf spiel seien hier nur eine Kutschenfahrt, Pogeben?
nyreiten oder eine Hüpfburg aufgeführt),
Toni Nussbaumer: Im Dorf, und vorallem welche die Besucherinnen und Besucher
an der Bahnhofstrasse, wird es weniger erwartet. Ausserdem gibt es einen WettKMUs geben. Die Tendenz, sich ausserhalb bewerb, dessen Hauptpreis ein Fahrrad im
der Dörfer mit allem einzudecken, wird Wert von 1800 Franken ist. Und 21 weinoch zunehmen. Die Preise für Miete wer- tere Preise, allesamt im Wert von mindesden steigen, das kann sich ein Kleinbetrieb tens 100 Franken, warten auf die Gewinimmer weniger leisten. Therwil und die ner.
Bahnhofstrasse werden eine DurchgangsWir sind sicher, dass unsere Leserschaft die
strasse bleiben, die nicht, oder noch nicht,
immensen Bemühungen und das Engagezum Lädele und Verweilen einlädt. Trotz
ment der «IG Zentrum» mit einem Grossdieser pessimistischen Prognose werden
aufmarsch belohnen wird.
Nischenbetriebe, welche innovativ sind,
immer ihre Berechtigung haben. Und aus
Text und Interview: Georges Küng
Kirche
eifam – Treffen für
Alleinerziehende
Nächstes Treffen:
Mittwoch, 17. September, 15–17 Uhr
Wo: Kirchgemeindehaus Güggel,
Hinterkirchweg 23, Therwil
Wer: Alle alleinerziehenden Eltern
aus dem Leimental
Kinderhütedienst:
Frauengruppe
für diesen Treff ausnahmsweise keinen.
Weitere Infos:
Die Frauengruppe der Gemeinde trifft sich
Christoph Hörler, Tel. 061 721 95 99, oder
das nächste Mal am Dienstag, 9. [email protected]
tember, um 20 Uhr im Güggel. Diesmal
suchen wir gemeinsam nach Deutungen
Verspielt ins Wochenende
der Erzählung von der blutflüssigen Frau
(Mk 5, 25–34). Wer Lust und Zeit hat, Näheres siehe unter Gemeinde Oberwil.
kann den Kreis auch ohne Voranmeldung
besuchen. Pfarrerin Ágnes Vályi-Nagy
Unsere Gottesvorstellungen: Was spiegeln sie,
was bewirken sie?
ErntedankFamiliengottesdienst
Ein Lese- und Gesprächskreis
Wie stellen sich Menschen heute Gott
vor? Und wie stelle ich mir Gott vor?
Während sechs Abenden werden wir uns
mit den unterschiedlichen Gottesvorstellungen beschäftigen, wie zum Beispiel:
Gott der Schöpfer, Gott als Mutter, Gott
der Richter usw. Wir werden uns danach
fragen, was diese Vorstellungen bedeuten
und was alles sie bewirken können. Impulse zu den Themen liefern neben der Erfahrungen der TeilnehmerInnen kürzere theologische Schriften des 20. Jahrhunderts
sowie ein Lehrbuch zur neuen Zürcher Bibelübersetzung. Die Vorbereitung auf die
einzelnen Abende ist keine Voraussetzung.
Es besteht aber für die Teilnehmenden die
Möglichkeit, je nach Interesse kurze Impulsreferate zu halten. Wir freuen uns auf
offene und lebendige Gespräche.
Runde ihren Spachtel in den Boden hauen,
während ihr Fleisch auf dem Grill munter
vor sich hin brutzelt. Wer will, kann sich
auch in einer der «offiziellen Runden» mit
seinen Gegnern messen und um den
Spachtelpokal mitspachteln. Spachtelmüde dürfen sich gerne bei Kaffee und Kuchen in unserer kleinen Spachtelbeiz von
der letzten Spachtelrunde erholen und den
Kindern beim Spachtelschnitzen zuschauen oder mit Gleichgesinnten über gelungene Würfe diskutieren. Mitnehmen: Dem
Wetter angepasste Kleidung sowie ein
Sackmesser, die ganze Familie … und viel
Spass und gute Laune!
Das Spachtelturnier findet bei jeder Witterung statt. Weitere Infos und Informationen über das «Spachteln» auf
www.jwtherwil.ch oder bei einem der
Leiter. Wir freuen uns auf zahlreiche
Spachtel-Begeisterte! Liebe Grüsse vom
Leitungsteam Jungwacht Therwil
Firmkurs 2008:
Workshop Musik
Mit einem Kinoabend beginnen wir diesen Freitag um 19 Uhr im Kursraum den
letzten Workshop des diesjährigen Firmkurses. Der Film führt uns ein in die Welt
der Musik und ihre Bedeutung für die Religion. Konkret erfahren können wir alle das
dann am Samstag, wenn unser Organist
Ralph Stelzenmüller uns zum richtigen Atmen und Singen ermutigt und wir unter
anderem auch gemeinsam die Lieder für
euren Firmgottesdienst am 21. September auswählen und erklingen lassen.
Die Firmlinge haben eine Einladung zum
Elke Kreiselmeyer
Workshop erhalten.
Jungwacht-Spachtelturnier
auf dem Grossmatthof
Daten: 11. und 25. September, 16. und
30. Oktober, 13. und 27. November
Auf gehts zum Spachteln! Am Samstag,
Zeit: Donnerstags, 20–21.30 Uhr
den 13. September, von 12.30 bis
Ort: Güggel, Therwil
16.30 Uhr auf dem Grossmatthof in Therwil. Frönen Sie einen Nachmittag lang
Anmeldung:
der «Traditionssportart» der Jungwacht:
Sekretariat, Telefon 061 401 13 56
dem «Spachteln»! In ungezwungener
Informationen:
Atmosphäre können alle Kinder, Eltern,
Pfrn. Ágnes Vályi-Nagy, Tel. 061 721 72 41 Ehemalige und andere Gäste in geselliger
Am Wochenende 13./14 September
feiern wir Erntedank! Ganz besonders Familien, aber auch die ganze Pfarrei, sind
dazu herzlich eingeladen. In Therwil wird
ein Alphornduo dem Gottesdienst eine besondere Note verleihen. In beiden Gottesdiensten, Samstag, 17 Uhr in Biel-Benken und Sonntag, 10 Uhr in Therwil, sind
alle eingeladen, Früchte, Blumen oder Gemüse, am besten in einem Körbchen, mitzubringen. Diese Gaben der Natur werden
gesegnet und können anschliessend wieder mit nach Hause genommen werden.
So wollen wir miteinander Gott für die reiche Ernte danken und uns daran erfreuen!
Diana Marku
«Basteln» für den Erntedank
Alle Schulkinder, die Zeit und Lust haben,
heissen wir willkommen, am Samstag,
13. September, um 10 Uhr mit uns im
Pfarreiheim etwas für den Erntedank-Gottesdienst vorzubereiten. Wir bieten drei
verschiedene Ateliers an, langweilig wird
es bestimmt nicht!
Silvia Sahli, Walli Schaad,
Diana Marku
Therwil
Donnerstag, 4. September 2008
pro-Du-zieren:
Kirche
Freiraumgottesdienst
Besinnungstag
Frauen der Pfarrei
Am Mittwoch, den 26. November, wird
die Luzerner Theologin Jacqueline Keune
in Therwil den nächsten Besinnungstag
der Frauen zum Thema: «Widerständig
und weise – Begegnung mit einer Frau der
Bibel» gestalten. Reservieren Sie sich doch
heute schon das Datum.
Starke Frauen kommen in
die Chirche für chlini Lüt
Von mutigen Frauen erzählt die Bibel – mit
ihnen gibt es etwas zu erleben in der
«Chirche für chlini Lüt» im September: Am
Samstag, 13. und 20. September, jeweils von 10 bis 12 Uhr im Güggel sind
alle Kinder im Alter von ca. 4–7 Jahren
Pfarreireise 2009 nach
herzlich eingeladen: zum Geschichtenhören, Basteln und Singen. Natürlich gibt es
Tansania/Ostafrika
auch wieder ein Znüni! Für die ökumeniNach Absprache zwischen der Gemeindesche Vorbereitungsgruppe:
leitung und dem Pfarreirat plant die Pfarrei
Juliane Hartmann
nach vier Jahren wieder eine Pfarreireise.
Sie führt uns diesmal auf den afrikanischen «Und wenn einer von Dir
Kontinent. Die Flugreise ab Zürich soll uns verlangt, eine Meile mit
für einige Tage in zwei Missionsstationen ihm zu gehen, dann geh
der Kapuzinerinnen am Fusse des Berges zwei mit ihm»
Kilimanjaro führen. Inmitten einer prächti- Ökumenischer Gottesdienst
gen Natur erleben wir die ganz andere Lezum Bettag 2008
bensart dieser Menschen. Ein Safari-Ausflug in den Nationalpark, einige Tage Die Christkatholische, die Römisch-katholiAufenthalt am Meer mit Badegelegenhei- sche und die Reformierte Kirche des ganten zur Erholung sowie ein Ausflug/Auf- zen Kantons Baselland veranstalten am
enthalt auf der weltbekannten Gewürzin- Samstag, den 20. September, einen
sel Zanzibar, sind ebenfalls vorgesehen. «Tag der offenen Kirche». Als Seelsorgende
Ralf Kreiselmeyer und Friedrich Schaad von Therwil haben wir den Eindruck, dass
planen zurzeit die Details dieser Reise. Eine unsere Kirchen hier das ganze Jahr über oferfahrene Reiseleiterin, die selbst die Reise fen stehen. Nicht nur, um Menschen zu uns
mit der Pfarrei St. Johannes Luzern miter- einzuladen, sondern auch umgekehrt, dass
lebte und drei Monate bei diesen Schwes- wir uns immer wieder als Kirchen zu den
tern verbrachte, wird uns auf der ganzen Menschen begeben. Konkret realisiert haReise begleiten. Ende September 2008 ben wir dies in unserem Projekt Wegbewird der erste Programmentwurf mit dem gleitung. So wollen wir am Vorabend des
provisorischen Anmeldetalon in unserer Bettags einen ökumenischen Gottesdienst
Kirche und dem Pfarreisekretariat auflie- in der katholischen Kirche in Therwil feiern,
gen. Die Reise dauert etwa fünfzehn Tage der uns bei schönem Wetter durch die offeund findet je nach Flugmöglichkeiten in ne Türe hinaus auf den Platz vor die Biblioden Herbstferien statt, zwischen 25. Sep- thek führen wird. Dort teilen wir Brot und
tember und 11. Oktober 2009. Die Ge- Wein miteinander. Der Gottesdienst besamtkosten inkl. Verpflegungen betragen ginnt um 17 Uhr in der katholischen Kirche
ca. 3300 Franken pro Person. Wir können und wird vom katholischen Kirchenchor
maximal 30 Personen mitnehmen. Wenn musikalisch gestaltet, der bereits um
wir genügend provisorische Anmeldungen 16.50 Uhr die Mendelssohn-Motette «Hör
erhalten, wird diese Reise voraussichtlich mein Bitten» singen wird. Eingeladen sind
noch im November 2008 definitiv ausge- alle Menschen, die unseren Kirchen verschrieben. Die provisorisch angemeldeten bunden sind, die offene Türen – auch
Personen erhalten den Vorrang (nach An- untereinander – schätzen. Eingeladen sind
meldedatum). Wir freuen uns, diese inte- auch alle, die als Begleitpersonen, als Spenressante und erlebnisreiche Reise für die dende oder als betroffene Menschen mit
Pfarrei organisieren zu können.
der Wegbegleitung Leimental verbunden
Ralf Kreiselmeyer und Friedrich Schaad sind. Reservieren Sie sich doch dieses Datum heute schon. Wir freuen uns auf dieses
Fest und auf Sie!
[email protected]
Elke Kreiselmeyer, Juliane Hartmann
und Christoph Bächtold
003_707527
Ein Genusserlebnis
zum Sinneswandel.
CVP Therwil/Biel-Benken
Die CVP stellt für die Sozialhilfebehördewahlen Ende September drei kompetente
Personen zur Wahl. Die beiden bisherigen
Mitglieder Martha Meyer-Grüter und
Bernhard Gschwind-Freemann kandidieren erneut und Anton Bard-Stauffer stellt
sich neu für dieses Amt zur Verfügung.
Wir wollen Ihnen die drei Kandidaten kurz
vorstellen – eine detaillierte Vorstellung
erfolgt in den nächsten BiBo-Ausgaben:
Wenn die Therwiler Bevölkerung die Südumfahrung verhindern will, muss sie sich
für einen attraktiven öffentlichen Verkehr
einsetzen.
Auch zu den Finanzierungsbeträgen für
das Messezentrum Basel sagt die SP JA.
Anton Bard-Stauf- Mit besten Empfehlungen:
fer, neu, 1950, ver- Regula Petermann, Präsidentin SP Therwil
heiratet, drei erwach- sp-therwil.ch
sene Kinder, Unternehmer, Kassier TurnFDP Therwil
verein Therwil, Vorstand Ballongruppe Bewährte Persönlichkeiten
für die Sozialhilfebehörde!
Basel
Martha Meyer-Grüter, bisher, 1947, Präsidentin Sozialhilfebehörde, verheiratet,
4 erwachsene Söhne,
Allrounderin im Familienbetrieb, seit zwölf
Jahren Mitglied der
Sozialhilfebehörde
Bernhard
Gschwind-Freeman,
bisher, 1948, verheiratet, vier Kinder,
kaufm. Angestellter
bei einem Grossverteiler, Mitglied Bürgerrat während zwölf
Jahren. Seit zwölf Jahren Mitglied der Sozialhilfebehörde.
Parteilleitung CVP Therwil/Biel-Benken
Ein aktives und innovatives
Gewerbe verdient
unsere Aufmerksamkeit
SP Therwil
Reinach Hauptstrasse 32, T 061 711 75 15
Angensteinerstrasse 5, T 061 711 79 30
Therwil Mittlerer Kreis 51, T 061 721 40 14
www.grellinger.ch · [email protected]
Parteien
Mit 21 offenen Türen stellen sich unsere
Gewerbebetriebe im Dorf der Bevölkerung vor. Es muss ja nicht immer eine
gigantische Gewerbeschau sein, auch auf
diese sympathische Art kann man das vielseitige Angebot in unserem Dorf erkunden. Benutzen Sie die offenen Türen und
treten Sie ein. Entdecken Sie Bekanntes
und Unbekanntes, lassen Sie sich beraten
und nutzen Sie das Know-how unseres
einheimischen Gewerbes. Florierende Betriebe und Läden beleben das Dorf. Übrigens haben Sie es als Konsumentin oder
Konsument auch durchs Jahr hindurch in
der Hand, unser Gewerbe zu unterstützen,
indem Sie im Dorf einkaufen. Die CVP
wünscht einen erfolgreichen Samstag der
21 offenen Türen «für e Dorf wo läbt».
Parteileitung CVP Therwil/Biel-Benken
Was ist das für ein Päckli?
dialogluckylack.ch
Griottes
100 g Fr. 8.90
Im Herbst steht das Ernten auf den
Bauernhöfen an – wann ernten wir, was
wir säen? Wer produziert heute was und
für wen? Was brauche ich für körperliche
und seelische Nahrung, um genügend Vorräte für den Winter zu haben? Wir packen
die Gelegenheit beim Schopf, um zurückzuschauen auf das, was wir geschafft haben. Wir schalten die Produktion für einen
Moment ab, um unsere Ernte zu feiern und
(uns) anzustossen … Zu diesem Freiraumgottesdienst laden wir am Sonntag, den
19. Oktober, um 19 Uhr in die katholische Kirche ein. Für das Vorbereitungsteam Stéph Zwicky und Elke Kreiselmeyer
ausgerechnet bei der Sozialhilfebehörde!
Der unbestrittene Anspruch auf mindestens einen SP-Sitz in diesem Gremium und
die Gewissheit, mit Barbara Walsoe eine
ausgezeichnete Kandidatin vorschlagen zu
können haben uns dazu gebracht, den
grossen finanziellen und personelle Vorteil
eines gemeinsamen Wahlprospekts zu
nutzen.
Unserer Kräfte werden auch noch zur
Unterstützung der ÖV-Initiative gebraucht, die ebenfalls am 28. September
zu Abstimmung kommt. Es geht darum, im
Kantonsbudget einen Fonds von 15 Mio
Franken für ÖV-Investitionen auszuweisen. Folgende Projekte sollen zuerst verwirklicht werden:
• Ausbau der Regio-S-Bahn zum 15-Minuten-Takt
• Einführung 15-Minuten-Takt auf der Linie
Laufen–Basel–Liestal
• Tram-Direktverbindung Leimental–Basel
SBB
• Leistungsstarke Tram- oder Busverbindung zwischen Dornach/Arlesheim und
Reinach
Das haben Sie sich sicher gedacht beim
Öffnen des Couverts mit den Wahlempfehlungen für die Sozialhilfebehörde. Ja, ein
gemeinsamer Wahlprospekt für bürgerliche und sozialdemokratische Kandidaturen ist unüblich, denn zu unterschiedlich
sind die politischen Standpunkte. Und dies
Nr. 36
Seite 14
men, melde sich bitte bei Bea bis 9. September abends unter Tel. 061 723 96 09.
17. September: Vielleicht hat es noch
Platz für Spätentschlossene für unseren
Bildungs- und Erlebnistag zum Thema «Basel in Bewegung». Anmeldung an Lisbeth
Haas, Telefon 061 711 11 08.
Voranzeige: am 20. September haben
wir unseren Crêpes-Stand am TherwilerMärt.
Kantonale Meisterschaften im Geräteturnen
am 7. September in der 99er-Halle
Herzlich willkommen in Therwil
Der Turnverein freut sich
sehr, euch zur diesjährigen
Kantonalen Gerätemeisterschaft am 7.
September, nach sechs Jahren wieder in
Therwil begrüssen zu dürfen.
Es sind dieses Jahr wieder fast 200 Turnerinnen und Turner gemeldet.
Zeitplan: Es beginnt um 8.30 Uhr mit den
Jüngsten in der Kategorie 1. Im zweiten
Durchgang um 10.30 Uhr starten Turnerinnen und Turner in den Kategorien 2 und
4. Der dritte und letzte Durchgang starten
wir um 13.45 Uhr mit den Kategorien 3,
5, 6 und 7.
Um 11 Uhr begrüssen wir ganz herzlich
unsere Ehrengäste zu einem Apéro. Seit
neugierig und kommt vorbei.
OK KM 2008, Christine Brodbeck
Därwiler Fasnacht 2009
Einladung zum Plakettenentwurf
Es ist so weit. Wir dürfen
wieder an unsere neue Fasnachtsplakette denken. Wer
hat Lust, eine Plakette zu
entwerfen?
Mit Astrid Kehl und Margreth Müller
empfiehlt Ihnen die FDP Therwil zwei langjährige, bewährte Persönlichkeiten für Es sind eure Ideen gefragt. Alle, auch die
die Sozialhilfebehörde.
aktiven Fasnächtler, können mitmachen.
Jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer erAstrid Kehl und Marhält im Januar eine goldene Plakette.
greth Müller kennen
Bringt eure Vorschläge auf ein A4-Blatt
die Aufgaben und
und sendet sie bis und mit 23. SeptemHerausforderungen
ber 2008 an:
der Sozialhilfe in unBarbara Felder
serer Gemeinde besBrunnmattstrasse 35, 4106 Therwil
tens und sind wichtige Eckpfeiler der Das Sujet und einen kleinen Kommentar
zum besseren Verständnis der Idee, aufgeSozialhilfebehörde.
Sie sind bereit und fä- schrieben auf einem gesonderten Blatt,
hig, ihren Erfahrungs- wären sehr hilfreich. So können auch geschatz auch zukünftig niale Ideen trotz nicht «hoch» künstleriin den Dienst der All- scher Umsetzung Anerkennung finden!
gemeinheit zu stellen. Auf unserer neuen Website unter 99er.ch
Dies ist wertvoll, weil könnt ihr nochmals alles rund um die Plader Umgang mit den kette nachlesen!
einschlägigen Gesetzen und den immer Das Komitee freut sich auf möglichst viele
wieder anders gelagerten Problemen des interessante Entwürfe!
Fasnachtskomitee Therwil
Sozialdienstes und der betroffenen Mitbürgerinnen und Mitbürger Erfahrung, Objektivität und Unvoreingenommenheit erfordert, Qualitäten, welche die beiden Notfälle bei Kleinkindern
Kandidatinnen in hohem Masse besitzen.
Könnten Sie bei einem Notfall im KinderUnsere beiden Kandidatinnen freuen sich, zimmer oder im Garten Erste Hilfe leisten?
auch weiterhin für Therwil in der Sozialhilfe- Nein? Deshalb führt der Samariterverein
behörde tätig sein zu können, und bedanken einen Kurs über Notfälle bei Kleinkindern
durch. An vier Mittwochabenden, vom
sich für Ihre Unterstützung.
15. Oktober bis 5. November, erlernen
Die drei Parteien CVP, FDP und SP haben
Sie die nötigen Kenntnisse in der ersten
bis heute in der Sozialhilfebehörde in der
Hilfe.
Zusammensetzung 3:2:1 ausgezeichnet
zusammengearbeitet. Wir sind überzeugt, Kursbeginn: 19.30 Uhr, Dauer: 2 Stunden
dass sich diese Zusammenarbeit auch zu- Ort: MZH, 1. UG Hauswirtschaftsraum,
Eingang von der Spielplatzseite
künftig bewähren wird, und bitten Sie deshalb, entsprechend zu stimmen – im Sinne Gute Deutschkenntnisse sind unbeder gemeinsam an die Haushaltungen ver- dingt erforderlich!
Anmeldung und Auskunft:
teilten Broschüre. Vielen Dank!
FDP. Wir Liberalen Telefon +41 (0)79 719 00 82,
Mo–Fr von 18 bis 20 Uhr
Max. Teilnehmer: 12
Min. Teilnehmer: 8
Vereine
Anmeldeschluss ist der 4. Oktober.
SVKT-Turnerinnen,
Volleyballspielerinnen,
Ehren- und Passivmitglieder
Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.
Anmeldungen über Internet www.samariter-therwil.ch sind erst nach Bestätigung
Am 10. September laden die Turnerinnen
des Vereins verbindlich.
St. Franziskus und Monika Fraefel, Präses,
Samariterverein Therwil
um 19 Uhr zur Hildegardfeier in die Kirche
St. Franziskus Riehen ein. Anschliessend
treffen wir uns zum gemütlichen Teil im
Pfarreiheim. Wer Lust hat, daran teilzuneh-
Nr. 36
Seite 15
Therwil
Donnerstag, 4. September 2008
Vereine
Gemeinde- und
Schulbibliothek
Therwil
Primarschüler von Therwil
lesen gratis in der Bibliothek
Nach den Sommerferien sind wieder viele
Kinder in die erste Klasse der Primarschule
eingetreten. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass alle Kinder im Primarschulalter, die in Therwil wohnen, bei uns ein
GRATIS-Abonnement (für Bücher, Kassetten und CDs) erhalten.
Kommen Sie einfach bei uns vorbei (Personalausweis nicht vergessen). Wir freuen
uns auf Ihren Besuch.
Unsere Öffnungszeiten:
Montag
15.00–20.00 Uhr
Dienstag
8.30–11.30 Uhr
Mittwoch 15.00–18.30 Uhr
Freitag
15.00–18.30 Uhr
Samstag
9.30–12.00 Uhr
Gemeinde- und
Schulbibliothek Therwil, Kirchrain 2
SeniorInnen
Wandergruppe
Pro Senectute Therwil
Herbstausflug:
Melchsee-Frutt–Glaubenberg
Donnerstag, 16. Oktober, 8.15 Uhr
Abfahrt in Therwil: 8.15 Uhr (Fernseh Fehr)
Fahrt nach Sempach, Kaffeehalt. Weiterfahrt via Luzern–Sarnen–Kerns–Melchtal–Stöckalp. Mit der Gondelbahn hoch
auf die Melchsee-Frutt, kurzer Spaziergang zum Glooghuis.
Mittagessen:
11.45 Uhr im Glooghuis (es wird nachserviert), zur Auswahl zwei Menüs: Wild oder
Entrecôte Café-de-Paris, siehe Programm.
14 Uhr: Talfahrt nach Stöckalp
14.30 Uhr Weiterfahrt mit Car nach Sarnen
via Stalden hoch über den Glaubenbergpass (Panoramastrasse) ins Entlebuch–
Wohlhausen–Willisau.
16 Uhr, Zwischenhalt: Degustation, Einkaufen im Fabrikladen HUG «Willisauser
Ringli»; 16.30 Uhr Weiterfahrt über Roggwil–Langenthal–Oensingen–Mümliswil.
Ausklang: Zum Ausklang machen wir in
Mümliswil einen Halt und genehmigen uns
im Restaurant Limmernschlucht einen Abschiedsdrink. Wer Hunger hat, bestellt sich
noch etwas zum Essen.
Ankunft in Therwil ca. 20.30 Uhr.
Anmeldung: Alle früheren Teilnehmer an
unseren Carfahrten werden via Post noch
orientiert (Programm und EZ-Schein).
Verlangen Sie das Programm mit dem EZSchein (Anruf siehe untenstehende Telefonnummer).
Eingeladen sind auch Personen, die einfach einen Tagesausflug mit uns verbringen wollen. Bitte keine Kinder anmelden.
Fahrt mit dem Carunternehmer Heidi Reisen Liesberg. Es stehen uns die absolut
neusten Cars zur Verfügung (drei Monate
alt).
Anmeldeschluss:
spätestens 8. Oktober, 18 Uhr
Preis: inkl. Carfahrt, Kaffee mit Gipfel, Bahn
und Mittagessen im Glooghuis, Fr. 97.50
pro Person.
Die Organisatoren:
Heinz Roth, Telefon 061 721 32 59, oder
E. Gutzwiller, Telefon 061 721 27 64
(erst ab 15. September anrufen, Ferien)
Dies und Das
3. grosse KinderkleiderBörse in Bottmingen
Samstag, 13. September
Burggarten-Schulhaus Bottmingen
Näheres siehe unter Gemeinde Bottmingen.
Kinderflohmarkt in Therwil
Mittwoch, 10. September, 14–17 Uhr
Pausenplatz / Mehrzweckhalle
Bahnhofschulhaus Therwil
(je nach Witterung drinnen oder draussen)
Was: Kauf, Verkauf und Tausch von Spielsachen, Kinderkleidern, Büchern, Babyartikeln usw. (keine Neuware und Lebensmittel). Decke oder Tisch selber mitbringen
Verpflegung: Kuchen- und Getränkestand
(Kuchenspenden sind herzlich willkommen). Versicherung ist Sache der TeilnehmerInnen. Keine Anmeldung nötig.
Begrenzte Anzahl Parkplätze. Keine Gemeindeparkplätze benutzen bitte. Es freuen sich
sFlohmi-Team, Karin und Michèle
Ich möchte Sie darauf aufmerksam machen, dass bis Ende September viele Dekoartikel, Karten und diverse Bastelartikel
zu günstigen Preisen angeboten werden.
Denken Sie ebenfalls daran, ihre Gutscheine noch einzulösen. Die Öffnungszeiten bleiben bis zum 27. September wie
gewohnt (Di–Fr 9–12 / 13.30–18.30 Uhr,
Sa 8.30–13.30 Uhr). Lassen Sie sich diese
Gelegenheit nicht entgehen!
Sandra Uehlinger,
Zum Bluemestübli Therwil
Konzerte
zu St. Stephan
Therwil
Operngala
Achtung:
Wichtige Mitteilung an alle
Hausfrauen oder Hausmänner
6. Jodler-Zmorge
Am Sonntag, den 14. September, wird
der Jodlerklub von Therwil seinen zur Tradition gewordenen Jodler-Zmorge durchführen.
Ab 9 Uhr trifft man sich auf dem Areal der
Gartenbaufirma Gutzwiller am Grossmattweg in Therwil. Für nur Fr. 19.– pro Person,
für Kinder unter neun Jahren zum halben
Preis, wird ein reichhaltiges Frühstück angeboten.
Ab 12 Uhr können Steaks, Bratwürste
und Klöpfer vom Grill konsumiert werden.
Als Gastklub konnten wir den Jodlerklub
Oberwil engagieren.
Den motorisierten Besuchern wird empfohlen, die freien Parkplätze beim Bahnhöfli oder im Dorf zu benutzen. Ab 9 Uhr
wird Sie ein Shuttlebus im HalbstundenTakt ab Bahnhöfli Therwil auf das Festgelände fahren.
Im Namen der Gartenbaufirma Gutzwiller
und des Jodlerklubs Therwil heissen wir
alle willkommen (siehe auch Inserat).
Ahead With English
Herzlichen Glückwunsch an unsere Schüler
und Schülerinnen, die das Cambridge
Early Learners Exam erfolgreich bestanden haben! Ihr habt super gearbeitet! Wir
sind sehr stolz auf euch!
Starters: Vera Baltisberger, Leo Gürtler,
Sheryl Hammel, David Herrmann, Ron
Schibler und Vivian Stocker.
Movers: Medea Eya, Thierry Kamber, Florin
Müller und Fiona Surbek.
Flyers: Thalassio Briand, Sarah Civale,
Joana Locher, Yannick Probst, Leonor
Schubert, Peter Schüpfer, Michael Oeri und
Tobias Olpe.
Ahead With English ist eine Englischschule in Therwil für Kinder. Wir bieten am
Morgen unsere Spielgruppe Stepping
Stones und am Nachmittag Englischkurse
an. Für weitere Auskünfte rufen Sie bitte
Tel. 061 901 89 21 oder 061 421 41 09 an,
oder besuchen Sie unsere Website:
www.aheadwithenglsih.ch.
Blumenladen
«Zum Bluemestübli»
Leider muss ich meiner Kundschaft mitteilen, dass ich mein Geschäft wegen überraschender Kündigung des Mietverhältnisses per 30. September 2008 schliessen
muss.
Ich möchte es nicht unterlassen, mich auf
diesem Weg bei meiner Stammkundschaft
für die Treue in den letzten Jahren zu bedanken. Im Speziellen bedanken möchte
ich mich auch bei: dem Alters- und Pflegeheim Blumenrain in Therwil, der Gemeindeverwaltung Bottmingen, der Raiffeisenbank Therwil sowie bei den vielen Dorfvereinen, die mich während dieser Zeit
unterstützt haben. Ein grosses Dankeschön euch allen, dass ihr einem jungen
Menschen eine Chance und Unterstützung
gegeben habt! Es war mir eine Freude, die
vielen Feste, Hochzeiten sowie auch traurige Momente mit meinen Arbeiten zu
ergänzen und zu begleiten. Vielen Dank!
Beliebte Duette und Ensembles aus der
Opernwelt; Solistinnen und Solisten des
Opernchores Basel
Sonntag, den 21. September, 19 Uhr
Kursangebote
Forum Freizeit und Weiterbildung Therwil
Kursprogramm 2008/2009
Ab 4. September erhalten Sie die neue Broschüre unseres Forums mit der Übersicht
der Kurs- und Weiterbildungsmöglichkeiten in Therwil. Wir danken allen KursleiterInnen, die mit ihrem Angebot zu einem vielfältigen Programm beigetragen haben.
Ein Blick auf das Inhaltsverzeichnis zeigt die Vielfalt der Themen. Sie reichen von gestalterisch-kreativ, kulturell, sportlich, von Sprachkursen bis zu Gesundheitsaspekten.
Die Palette der Angebote ist breit gefächert und bietet allen Alters- und Interessengruppen etwas. Auch unser Angebot für Senioren ist gut vertreten. Pro Senectute
bietet in unserer Gemeinde eigene Kurse an. Lassen Sie sich inspirieren! Eine frühzeitige Anmeldung ist für Sie und die Kursleitung von Vorteil.
Wir wünschen Ihnen viel Freude und Befriedigung und allen Beteiligten eine erfolgreiche Zeit mit dem Kursprogramm 2008/2009.
Leserbriefe
nicht die letzte Veranstaltung der «Brandstifter». Ich wünsche weiterhin viel Wetterglück.
Gregor Gschwind
Barbara Walsoe
Kandidatin für die Sozialhilfebehörde, stellt sich vor
Barbara Walsoe (neu)
1954, verheiratet, vier erwachsene Kinder
Monika Anderhuber, Eva Buffoni, Ewa Burska, Bianca
Gierok, Karin Hellmich, Svetlana Korneeva, Doris
Monnerat, Theophana Otto, Esther Randegger, Heike
Roggenkamp. Ingo Anders, Luis Conte, Piotr Hoeder,
Hendrik J. Köhler, Martin Krämer, Eckhard Otto,
Marco Pobuda.
Foto: zVg
Die ausgebildeten Sängerinnen und Sänger aus verschiedenen Nationen verfügen
über ein abgeschlossenes Studium an einem Konservatorium oder einer Musikhochschule bzw. einer hochqualifizierten
Privatausbildung bei diplomierten Gesanglehrern. Ihre tägliche Arbeit umfasst
das gesamte Repertoire der klassischen,
romantischen sowie der modernen Opernliteratur. Neben diesen Aktivitäten am
Theater Basel treten die meisten Mitglieder zudem solistisch in Erscheinung, sei es
auf der Opernbühne, im Konzertsaal oder
in der Kirche. So auch im Rahmen dieses
Opernchor-Solistenkonzertes in der Stephanskirche in Therwil.
Es ist zu einer schönen Tradition geworden, dass Mitglieder des Berufschores des
Theater Basel in Konzerten das Publikum
mit ihren excellenten Stimmen bezaubern
und die Zuhörer in die wunderbare Welt
der Opern «entführen»! Im 10. Konzert im
Rahmen dieser Konzertreihe unter dem
Titel Operngala sind einmal mehr beliebte
Melodien von Gluck, Mozart, Bizert, Verdi,
Gounod, Nicolai, Smetana bis zu Webber
und Gershwin zu hören. Am Flügel begleiten Irina Krasnowska und Torsten Buldmann. Sprecher ist Raymond Anderhuber.
Der Eintritt ist frei. Die Ausgangskollekte
ist für die Künstler bestimmt.
Unter www.konzerte-therwil.ch erhalten
Sie immer die aktuellen Programme
Konzertkommission St. Stephan
Liebe Wählerinnen und Wähler
Im Leimental aufgewachsen, wohne ich
mit meiner Familie
seit 1986 in Therwil.
Durch meinen Beruf
als Lehrerin, den ich in
einem Teilzeitpensum
ausübe, kam ich in
Kontakt mit sozialen Institutionen für junge Menschen und Familien. Seit 1996 engagiere ich mich in verschiedenen Gremien
und Behörden der Gemeinde Therwil und
der Nachbarorte: Von 1996 bis 2004 als
Mitglied im Schulrat der Sekundarschule
Therwil/Ettingen und der Musikschule Leimental, seit zehn Jahren in der Organisation der Konzerte zu St. Stephan Therwil.
Ab 2002 übernahm ich das Amt als Kirchenpflegerin, später das Vizepräsidium
der reformierten Kirchgemeinde OTE
(Oberwil, Therwil, Ettingen). In dieser
Funktion bin ich mit einem Mandat in
der Begleitkommission des ökumenischen
Projektes «Wegbegleitung» tätig, das
Menschen jeglichen Alters in schwierigen
Lebenssituationen unterstützt.
Die abwechslungsreichen, unterschiedlichen Aufgaben waren es, die mir den
Kontakt und das Verständnis für Menschen, die sich in schwierigen Lebensumständen befinden, ermöglicht und den
Blick geschärft haben. Die Zusammenarbeit mit Behörden, auch in heiklen Missionen, ist eine Herausforderung, der ich mich
stelle. Teamarbeit und offener Dialog sind
für mich nicht nur Anliegen, sondern Notwendigkeit.
Gerne kandidiere ich für die Wahl in die Sozialhilfebehörde und freue mich auf Ihre
Unterstützung. Herzlichen Dank.
Barbara Walsoe
Romulus auf dem Stutz
Pilzkontrolle 2008
Oberwil / Therwil / Ettingen /
Biel-Benken
Die nächsten Daten der Pilzkonkrolle sind:
Samstag/Sonntag, 6./7. September
➪ von 16.00 bis 18.00 Uhr
Pilzkontrolleur: Hermann Rempfler,
Brücklimattstrasse 11, 4107 Ettingen
Tel. 061 721 16 35
Ausserordentliche Pilzkontrollen auf telefonische Anfrage.
Samstag/Sonntag, 13./14. September
➪ von 16.00 bis 18.00 Uhr
Pilzkontrolleur: Hermann Rempfler,
Brücklimattstrasse 11, 4107 Ettingen
Tel. 061 721 16 35
Grandios diese Inszenierung, umwerfend
die Kulisse, überzeugend die Schauspieler,
romantisch die Aussicht und fantastisch
das kulinarische Angebot. Zugegeben, das
Wetter hat sich von der besten Seite
gezeigt und die Hühner haben ihre Eier zuverlässig gelegt. Aber schon die Idee, diese Komödie (Zitat Max Frisch) von Friedrich Dürrenmatt auf dem Stutz in Therwil
zu spielen, ist genial und das trifft auf die
Ausführung ebenfalls zu. Die Ambiance,
die vielen guten Schauspieler und natürlich
die elegant formulierten, scharfzüngigen
und bis heute aktuell gebliebenen politischen und gesellschaftlichen Weisheiten
von Dürrenmatt haben mich wirklich überzeugt. Ein weiterer Farbtupfer in der kulturellen Landschaft von Therwil.
Ich kann dazu nur sagen, der Gang auf den
Stutz lohnt sich und ist mit gutem Gewissen weiter zu empfehlen. Romulus war der
letzte Kaiser von Rom, aber hoffentlich
Astrid Kehl wieder in
die Sozialhilfebehörde
Astrid Kehl hat während den letzten acht
Jahren bewiesen, dass
sie sich mit persönlichem Engagement für
die vielfältigen Aufgaben in der Sozialhilfebehörde von Therwil
einsetzt und zu einer konstruktiven Zusammenarbeit bereit ist.
Beruflich ist sie als Heilpädagogin und zugleich als Schulleiterin in einer grösseren
Gemeinde des Unterbaselbiets tätig. Im
Berufsalltag begegnen Astrid Kehl immer
wieder Menschen in schwierigen Situationen. Kompetent, verantwortungsbewusst
und einfühlsam hilft sie Kindern und deren
Eltern weiter. Astrid Kehl hat von 2002 bis
2006 die FDP Therwil im Sekundarschulrat
Therwil/Ettingen vertreten, dies ebenfalls
mit grossem Engagement.
Ebenfalls ist sie Mutter zweier inzwischen
erwachsener Kinder und weiss auch aus
diesem Blickwinkel, was es heisst, Kinder
zu begleiten. Somit ist Astrid Kehl geradezu prädestiniert, ihre vielfältigen Fähigkeiten weiterhin in der Sozialhilfebehörde
einbringen zu können.
Ich persönlich kenne und schätze Astrid
Kehl sehr und empfehle Sie Ihnen zur
Wahl.
Dominik Fricker-Umher
Romulus der Grosse
Der Romulus ist wirklich der Grosse, aber
auch die ganze Theaterinszenierung ist
grossartig. Dass der Romulus nicht regieren will und sich lieber mit der Hühnerzucht beschäftigt, kann wohl niemanden
verwundern, bei diesen Prachtexemplaren
von Hühnern. Der Weg zu diesem, für viele
unbekannte Stückchen Therwil, hat sich
sehr gelohnt. Dem Stutz hat sich sogar das
Mobiliar angepasst. Ich hoffe, dass so viel
Mut zum Ungewöhnlichen mit viel Wetterglück belohnt wird.
Kathrin Müller, Therwil
Regio
Nr. 36
Seite 16
Donnerstag, 4. September 2008
Das abschliessende Referat über Sinn
und Grenzen der Patientenverfügung vermittelt einen Überblick über Grundlagen
und Verbindlichkeit von Willensäusserungen für die letzte Lebensphase. Wir freuen
uns auf Ihren Besuch.
Vreni Schmid, Präsidentin des Stiftungsrates
Life-Seminar
«Gott auf der Spur – Entdecke
das Leben»; auch im Birsigtal
An diesem Sonntag tritt der Oberwiler Angelo Borer, mehrfacher Schweizer und Europameister im Stepptanzen, in der TV-Sendung «Fernsehgarten», die im ZDF läuft, auf. Der Leimentaler wird mit seiner Formation «Crazy Feet Company» live aus Mainz zu bewundern sein.
Borer wird zuerst als Solist zu Klängen der virtuosen Geigerin Vanessa Mae steppen. Anschliessend in Grossformation mit 21 Tänzern und Tänzerinnen zum weltbekannten Samba
«Tequilla» tanzen. Die Choreografie stammt von Angelo Borer.
Foto: zVg
Südumfahrung soll aus dem Richtplan
ausgeklammert werden
Der Vorstand der IG Südumfahrung Nein
freut sich über den Entscheid der landrätlichen Bau- und Planungskommission,
dass die Südumfahrung aus dem Richtplan
ausgeklammert werden soll. Dieser Entscheid entlastet den für unseren Kanton
dringend notwendigen Kantonalen Richtplan (KRIP). Wir begrüssen die Erteilung eines Auftrags an die Regierung, dass dem
Landrat innert fünf Jahren eine Vorlage mit
einer Problemanalyse und Vorschlägen zur
Lösung der Verkehrsprobleme in der Region Leimental-Birseck unterbreitet werden soll. Uns ist bewusst, dass die Variante
Südumfahrung Teil dieses zu prüfenden
Variantenfächers ist. Die Analyse wird
aber zeigen, dass andere Varianten für die
Lösung der Verkehrsprobleme im Leimental und in Allschwil tauglicher sind und
nicht nur als Option nach frühestens fünfzehn Jahren in Angriff genommen werden
können. Die ablehnende Reaktion der Befürworter der Südumfahrung ist deshalb
unverständlich. Schliesslich steht die Lösung der Verkehrsprobleme im Vordergrund und nicht a priori die Südumfahrung.
Feschtbänggli 2008
Tag der offenen Tür
Bereits zum 4. Mal fand am vergangenen Wochenende das Sommernachtsfest
«Feschtbänggli», organisiert von den Fasnachtscliquen Escargots-Fratze und Lölischnägge, statt. Es machte den Anschein,
dass sich das Fest im ganzen Leimental
herumgesprochen hatte. Denn trotz
schlechter Wettervorhersage für Freitag
waren also Freitag sowie auch Samstag
mehr Besucher als je zuvor gekommen.
Dies hat uns natürlich sehr gefreut und
zeigt auch, dass wir unsere Arbeit richtig
gemacht haben. Allerdings kann ein solches Fest nicht ohne seine vielen Heinzelmännchen im Hintergrund bewältigt werden. Daher ein riesiges Dankeschön an
unsere treuen Helferinnen und Helfer. Ein
ebenso grosses Dankeschön geht an unsere Sponsoren und die Gemeinde Biel-Benken, welche uns immer tatkräftig unterstützt haben. Vielen Dank! Für die Flexibilität und Toleranz der Anwohner an der
Bachgasse haben wir auch zu danken. Wie
jedes Jahr mussten wir für eine Woche die
Strasse in Beschlag nehmen.
In der Hoffnung, niemanden vergessen zu
haben, nochmals ein grosses Dankeschön
an alle. Nun wünschen wir uns, dass das
«Feschtbänggli» im August 2009 wieder
so ein grosser Erfolg wird, und freuen uns
schon jetzt auf über euren Besuch!
Escargots Fratze und Lölischnägge
im HOSPIZ IM PARK
Auf unkonventionelle Weise nähern wir
uns in diesem Seminar dem christlichen
Glauben. Als Einstieg in den Abend essen
wir gemeinsam Znacht. Anschliessend
sehen wir uns einen Film zu einem der
Seminarthemen an und diskutieren in kleinen Gruppen darüber. Ein Kursheft fasst
das Wichtigste zusammen. Fragen stellen,
Antworten besprechen. Neues entdecken.
Das ist das Life-Seminar. Konfessionell
neutral. Ab sechzehn Jahren.
Daten:
6 Montage: 8./15./22. September und
13./20./27. Oktober
Zeit: 19 bis 21.30 Uhr.
Wo: FEG Leimental, Mühlemattstrasse 18
(Migros) zwischen Oberwil und Therwil.
Kosten: keine, freiwilliger Beitrag an die
Unkosten ist möglich.
Auskunft und Anmeldung: Pfarrer Stefan
Kym, Tel. 061 721 24 61, [email protected], oder www.feg-leimental.ch.
Der Entscheid der Bau- und Planungskommission deckt sich mit den Forderungen unserer vorbereiteten Initiative «Rasche lokale Verkehrslösungen statt ruinöse
Transitachse durchs Leimental», welche In Zusammenarbeit mit der
mit rund 6000 Unterschriften eingereicht Sekundarschule Therwil
werden könnte. Aufgrund des Entscheids
Internet-Workder Bau- und Planungskommission warten
shop für Eltern
wir nun mit der Einreichung unserer InitiaDieser zweiteilige Worktive vorerst ab. Sollte der Landrat im Rahshop richtet sich an Eltern,
men der Behandlung des KRIP diesen Andie ihren Kindern den richtiträgen der Bau- und Planungskommission
gen Umgang mit dem Interfolgen, werden wir die Initiative nicht einnet
vermitteln
wollen. Durch praktische
reichen. Die IG Südumfahrung Nein wird
Erfahrung
am
Computer
lernen die Eltern
die weitere Entwicklung aufmerksam
die
Gefahren
und
Chancen
im Internet
verfolgen.
kennen. Erfahrene Fachpersonen stehen
IG Südumfahrung NEIN,
Ihnen zur Verfügung.
Elisabeth Schneider-Schneiter, Biel-Benken
Leitung: Herr M. Hofer, Herr Ch. Kaiser
Sonntag, 7. September, 14–17 Uhr
Das HOSPIZ IM PARK ist eine Klinik mit
kantonalem Leistungsauftrag für Palliativmedizin. Ein Team von hoch spezialisierten
Ärzten, Pflegefachpersonen und weiteren
Therapeuten bietet umfassende Palliative
Care für unheilbar kranke Menschen an.
Aufgenommen werden Patienten aller
Versicherungsklassen.
Palliativmedizin ist ein wichtiger Bestandteil der heutigen Schulmedizin und richtet
sich an Personen, welche nach menschlichem Ermessen nicht mehr geheilt werden
können. Leitgedanke ist eine bestmögliche Lebensqualität durch Linderung von
Schmerzen und weiteren belastenden Beschwerden, durch eine individuelle Pflege
und Berücksichtigung spiritueller Bedürfnisse.
Auch dieses Jahr öffnet das HOSPIZ IM
PARK die Türe für ein interessiertes Publikum. Referate über palliative Medizin und
Pflege stellen das bewährte und anerkannte Behandlungs- und Betreuungskonzept vor. Gruppenführungen durch das
Hospiz ermöglichen einen Eindruck vom
Haus und bieten Gelegenheit für einen
spontanen und informativen Gedankenaustausch über den Hospiz-Alltag.
Beratungsstelle Binningen
(fürs ganze Leimental und Aesch)
Curt Goetz-Strasse 21, im Familienzentrum
4102 Binningen
Dienstag ganzer Tag. Vereinbaren Sie einen Termin
unter Tel. 061 421 06 54 oder Tel. 061 927 92 43.
www.bl.pro-senectute.ch
Werke. Die Jugendförderung bleibt ein
grosses Anliegen des Neuen Orchesters
Basel. In dieser Saison werden noch weitere junge Solisten aus Basel (Aglaia Graf,
Klavier), aus der Schweiz (Thierry Roggen,
Kontrabass) und aus Ungarn (Anna Szilàgyi, Violine) ihr Können zeigen. Aber mit
Dimitri Ashkenazy (Klarinette) konnte das
NOB auch einen Solisten von internationaler Bedeutung engagieren. Sie können diese Konzerte auch als Abonnent/in geniessen (Verkauf der Abonnemente beim NOB,
Tel. 061 361 64 60, weitere Informationen: www.neuesorchesterbasel.ch). (pd)
Der Männerchor Therwil
erhält ein Werk
von Jacques Düblin
BiBo hat schon mehrmals, in Wort und
Bildern, über das 175-Jahr-Jubiläum des
Männerchores Therwil berichtet. Am letzten
Freitag lud der wohl älteste Ortsverein zu
einer Vernissage ein. Und weil man das
Heute nicht verstehen kann, wenn man
das Gestern nicht kennt, sei gesagt, dass
der Männerchor gegraben, geforscht,
gefragt und gesucht hat, damit die
Öffentlichkeit etwas über die lange, wechselvolle Geschichte der Therwiler Sänger
erfahren kann. Seien es Protokolle, Dokumente und Fotos von einst oder die wunderschönen Vereinsfahnen. Man findet
auch Dirigentenporträts oder Gebrauchsgegenstände, die bei vielen wehmütige
Erinnerungen aufkommen lassen.
Zugegen war auch Hedi Gutzwiller (siehe
Foto), die Tochter von Dr. Karl Gutzwiller
(1882–1962). Dieser liess für seinen Bruder
Otto Gutzwiller, einst Vorstandsmitglied
des Männerchores, ein Bild zum 100-JahrVereinsjubiläum malen. Gemalt wurde das
Bild vom bekannten Oberwiler Maler JacOrt: Therwil, Schulhaus Känelmatt I, ques Düblin. Frau Gutzwiller hat dieses
Computerraum im 2. Stock (Zimmer 205), grandiose Werk dem Männerchor Therwil
zum 175-Jährigen geschenkt.
Känelmattstrasse
Daten: Mittwochabende
24. September und 22. Oktober (2x)
Wir sind wieder für Sie da
SUTER JOERIN
Heizöl, Tankrevisionen
Talstrasse 45, 4144 Arlesheim, Tel. 061 705 15 15
Wir sind wieder für Sie da mit News und
Trends im Heizölhandel!
Die Rohölbörsen in New York und London
erlebten in den letzten Tagen einen massiven
Einbruch und dies, obwohl der Hurrikan
Gustav noch in vollem Gange und bereits ein
nächster Sturm angesagt ist. Nach absoluten
Höchstwerten in der ersten Julihälfte hat
sich die regionale Lage in den letzten
Wochen entspannt und die Preise sind annähernd 20 Franken je 100 Liter gefallen. Die
aktuelle Situation lässt auf weitere Preissenkungen hoffen, doch Vorsicht ist trotzdem
geboten, denn wie die Vergangenheit zeigte,
braucht es wenig und die Preise schnellen
wieder in die Höhe. Die jeweiligen Tagespreise geben Ihnen unsere Mitarbeiter auf
Anfrage gerne bekannt. Rufen Sie uns an
oder unter www.suter-joerin.ch finden Sie
tägliche Marktnews.
Richtpreise vom 2.9.2008:
Heizöl extra leicht
Bestellmenge
in Litern
Fr./100 l
Tiefst
bei 15°C
Höchst
1500– 2200
121.40
121.90
2200– 3000
118.10
118.60
3000– 6000
114.90
115.30
6000–10000
113.80
114.10
planen. Es werden Kompositionen von Luisa Adolfa Le Beau, Felix Mendelssohn, Fanny Hensel, Robert Schumann, Hugo Wolf
sowie vom Basler Theologen Peter Ernst
Bernoulli zu hören sein.
Einen Höhepunkt bildet die Uraufführung
von drei Liedern aus sechs Eichendorff-Gesängen für gemischten Chor von Hans
Martin Linde, komponiert im Jahre 2007.
Eine weitere Bereicherung erfährt dieser
Eichendorff-Abend mit Sololiedern, gesungen von Olga Machonova Pavlu; sie wird
begleitet von der Pianistin Tatjana Fuog
sowie mit Gedichtrezitationen, gesprochen von Pascal Wirth.
(pd/kü)
Frauenforum
der SP Baselland
Zeit: 18.30–20 Uhr
Kosten: Mitglieder: Einzelperson Fr. 10.–
Nichtmitglieder: Einzelperson Fr. 15.–
SP-Frauen kämpfen
für ÖV-Initiative
Auskunft und Anmeldung:
Nicole Klaproth, Tel. 061 721 76 70
bis spätestens 12. September 2008
www.ebil.ch
Saisonstart des
Neuen Orchesters Basel
Mit zwei Konzerten
(Samstag, 13. September, 20 Uhr,
reformierte Kirche
Reinach und Sonntag, 15. September,
19 Uhr Martinskirche Basel) eröffnet
das Neue Orchester Basel unter der Leitung von Bela Guyas die Saison 2008/
2009. Solo spielt der junge Basler Geiger
Mathias Inoue (C-Dur-Konzert von
J. Haydn). Zwei Melodien von E. Grieg, die
4. Sinfonie von Friedrich dem Grossen und
die 14. Sinfonie von W. A. Mozart ergänzen dieses schöne Konzertprogramm. Vorverkauf: Papeterie Richert, Reinach, Tel.
061 711 09 79, und Stadtcasino, Basel, Tel.
061 273 73 73.
Aber auch die anderen Konzerte der Saison sind hörenswert. Das Neue Orchester
Basel gestaltet seine 27. Saison mit einem
sehr interessanten, abwechslungsreichen
und schönen Programm. Von Beethovens
Eroica und Schuberts grosser C-Dur-Sinfonie bis zum f-Moll-Klavierkonzert von Chopin reicht die Palette der vorgetragenen
HEIZÖLMARKT
HEIZÖLMARKT
K113-778405
Angelo Borer tritt in der TV-Sendung «Fernsehgarten» auf
Wir sind sicher, dass die Bevölkerung, und
nicht nur jene vom 99er-Dorf, die Ausstellung besuchen wird. Das Ortsmuseum
wird jeweils sonntags, den 28. September,
26. Oktober und 30. November 2008
offen sein (von 10 bis 13 und 15 bis 17 Uhr).
Text und Fotos: Georges Küng
Uraufführung in der
Binninger Paradieskirche
Das Basler Vokalensemble unter
der künstlerischen
Leitung von Olga
Machonova Pavlu
(Bild) verspricht
am übernächsten
Sonntag, 14. September, um 17
Uhr in der Binninger Paradieskirche einen
besonderen musikalischen Leckerbissen.
Der hundertfünfzigste Todestag von Joseph von Eichendorff im letzten Winter
war Anlass, ein Programm mit Gedichtvertonungen aus verschiedenen Zeiten zu
Abstimmung vom 28. September 2008
Statistiken belegen, dass Frauen, Jugendliche und Kinder hauptsächlich den ÖV benutzen und auf ihn angewiesen sind. Ein attraktives Angebot und der Ausbau der
Regio-S-Bahn sind für die SP-Frauen unabdingbar. Veloabstellplätze an den Stationen, grosse Türen und genügend Platz für
Kinderwagen und Velos in Zügen, Tram und
Bus erleichtern den Frauen und Familien die
Fahrt im öffentlichen Transportmittel.
Die SP-Frauen fordern, dass der ÖV ihren
Bedürfnissen Rechnung trägt und dass das
Angebot für Frauen, Kinder, Familien ausgestaltet wird. So sind vermehrt Frauen in
die Planung einzubeziehen und auch die
Bauten sind nach ihren Erfordernissen zu
gestalten.
Die SP-Frauen verlangen weiter, dass der
ÖV vermehrt die Bedürfnisse von Behinderten und älteren Menschen mitberücksichtigt.
Die SP-Frauen befürworten ausnahmslos
die ÖV-Initiative und setzen sich für ein
klares JA ein. Besuchen Sie die Veranstaltungen zur ÖV-Initiative:
Am 3. September, 20 Uhr, Aula Mühlacker,
Frenkendorf
Am 10. September, 20 Uhr, Begegnungszentrum in Grellingen
Am 15. September, 20 Uhr, Kronenmattsaal, Binningen
Für das SP-Frauenforum,
Irène Stiefel-Stober, Co-Präsidentin
SP Binningen
Nr. 36
Seite 17
Schnuppertraining
bei den Jüngsten des
HC Therwil
Mountainbike
Spaeth gewinnt
«la Barillette»
Der Handballclub Therwil offeriert immer
wieder Schnuppergelegenheiten für junge
motivierte und sportbegeisterte Kids. Dieses Jahr bieten wir drei Schnuppertrainings
für die Kategorie U09 an und richten sich
an Kinder der Jahrgänge 2000, 2001, und
2002.
Am 4. und 18. September sowie am 2.
Oktober, jeweils von 18 bis 19.30 Uhr sind
alle Kinder dieser Jahrgänge zu den Trainings in der 99er-Sporthalle in Therwil eingeladen. Wir hoffen, möglichst viele neue
Gesichter anzutreffen, und wünschen viel
Spass beim Schnuppern!
Beim Mountainbikerennen «la Barillette»
in der Region Nyon (VD) feierte Sandro
Spaeth einen überlegenen Sieg. Er distanzierte den Zweitplatzierten Joris Boillat um
beinahe sieben Minuten. Der Parcours
über 33 Kilometer mit Ziel auf dem 1510 m
ü. M. gelegenen Aussichtsberg «Barillette»
kam dem Ettinger sehr entgegen. Spaeth,
der Vizeschweizermeister in der Disziplin
Marathon, ist ein ausgesprochener Bergspezialist. Der 29-jährige Athlet vom Team
Texner BMC feierte mit dem Triumph bei
«la Barillette» seinen vierten Saisonsieg.
Infos: www.vtt-labarillette.ch
Vorverkauf für
SC Binningen – FC Aarau
Auch in diesem Jahr kommt es in Binningen zu einem Fussballfest, das weit über
die Gemeindegrenzen hinaus Beachtung
finden wird. War es vor einem Jahr der FC
Basel, der spätere Cupsieger und Meister,
welcher den Gemeindesportplatz Spiegelfeld in eine veritable «Arena» verwandelte
(6450 Zuschauer sorgten wohl für einen
Rekordaufmarsch für die Geschichte), so
gastiert in zwei Wochen mit dem FC Aarau
ein weiterer Super-League-Verein im Leimental.
In der 1. Hauptrunde des Schweizer Cups
kommt es also zum Vergleich zwischen
dem in die 2. Liga interregional aufgestiegenen SC Binningen und dem aktuellen
Tabellenzweiten der höchsten Spielklasse.
Wenn dies kein Grund ist, dem SCB seine
Reverenz zu erweisen! Der Veranstalter
rechnet mit gut 2500 bis 3000 Anhängern, die sich diesen Leckerbissen nicht
entgehen lassen wollen. Gerne publizieren
wir folgende Mitteilung, die wir vom SC
Binningen erhalten haben:
Es ist soweit! Am 6. September 2008 findet einmalig auf dem Sportplatz Spiegelfeld von 10 bis 15 Uhr ein Ticketvorverkauf
statt. Ob Mitglied oder Nichtmitglied des
SC Binningen, alle können an diesem Tag
ihr Ticket für den Cup-Match bereits beziehen.
Die Ticketpreise: 50 Franken (Sektor A);
30 Franken (Sektor B) und 20 Franken
(Sektor C). Ab dem 9. September können
die Tickets bei den beiden offiziellen Vorverkaufsstellen bezogen werden. Kinder
bis 5 Jahren gratis. Trainer mit Diplom bitten wir, die Tickets ebenfalls im Vorverkauf
zu beziehen. Das Kontingent ist mit den
eigenen Trainern erschöpft. Sektor C ist
Stehplatz ungedeckt: Hinter dem Tor Richtung Sporthalle wird zusätzlich eine Stehplatz-Tribüne für 1500 Zuschauer erstellt.
Weitere Informationen findet unsere Leserschaft auf der neuerstellten Homepage
des SC Binningen (www.scbinningen.ch).
Georges Küng
[email protected]
www.bibo.ch
Sport
Donnerstag, 4. September 2008
GV des FC Oberwil
vom 28. August 2008
Am vergangenen Freitag, 28. August 2008,
fand die gut besuchte
63. ordentliche Generalversammlung des FC
Oberwil im Clubhaus auf dem Eisweiher
statt. Dabei wurde vom Präsidenten Cédric-Olivier Jenoure eine durchzogene
sportliche Bilanz gezogen. Auf der einen
Seite spielte sich das Fanionteam des Vereins auf den 3. Schlussrang in der Meisterschaft, auf der anderen Seite stieg die Seniorenmannschaft mit nur einem Sieg aus
der Meisterklasse ab und musste mangels
Spieler am Ende der Saison aufgelöst werden. Erfreulicherweise konnte für die neue
Saison eine 2. Mannschaft gemeldet werden, welche in der Gruppe 3 der 5. Liga
hoffentlich um den Aufstieg spielen wird.
Für Freude sorgt weiterhin die Entwicklun
im Kinderfussball (KIFU) und im Juniorenbereich, dies dank des grossen Einsatzes
der Trainerinnen und Trainer unter der Leitung von Dominique Quenet, Obmann KIFU, und Luca Natali, Obmann Junioren.
Für die neue Saison hat sich der FCO sportlich unter anderem das Ziel gesetzt, mit
der 1. Mannschaft in die 3. Liga und gleichzeitig mit der 2. Mannschaft in die 4. Liga
aufzusteigen. Die sehr positive Entwicklung im Junioren- und KIFU-Bereich wird
selbstverständlich weitergeführt. Zudem
ist die kontinuierliche Aus- und Weiterbildung der TrainerInnen ein grosses Anliegen des FCO, sodass sämtliche Mannschaften von kompetenten Übungsleitern
bzw. Übungsleiterinnen geführt werden.
Durch eine vernünftige Finanzpolitik konnte wiederum ein positiver Saisonabschluss
bilanziert werden, was auch das Ziel für
die neue Saison ist.
Anlässlich der GV kam es im Vorstand zu
einigen Wechseln. Mit Bedauern musste
der FCO die Rücktritte von Thomas Freiermuth und Gerald Zenz aufgrund der Auflösung der Seniorenmannschaft und des damit verbundenen Vereinswechsels sowie
Carmen Laub zur Kenntnis nehmen. Dies
ist für den FCO äusserst bedauerlich, denn
mit ihrem Engagement und ihrer Leidenschaft für den Fussball haben Thomi, Geri
und Carmen den FCO lange Jahre tatkräftig unterstützt.
Aus beruflichen Gründen musste sich Michele Hostettler bereits während der Saison aus dem Vorstand und der Sportkommission zurückziehen.
An dieser Stelle dankt der Vorstand im Namen des Vereins Carmen, Thomi, Geri und
Michele nochmals ganz herzlich für ihre
geleisteten Dienste und wünscht ihnen nur
das Beste für ihre private, berufliche und
sportliche Zukunft. Gleichzeitig heisst der
Vorstand seine beiden neuen Kolleginnen
Erika Boltshauser, Finanzen, und Marie
Louise Rickenbacher, Administration/
Sekretariat, sowie Marco Liuzzi, Obmann
Aktive, herzlich willkommen.
Auch der Dank an Dominik Probst für seine
wertvolle Arbeit für die Sommer-Fussballparty soll nochmals ausgesprochen werden. Leider hat er sich entschieden, das
Präsidium des OK der Sommer-Fussballparty abzugeben.
Bevor es zum gemütlicheren Teil des
Abends überging, wies der Präsident auf
die kommenden Aktivitäten des FCO in
der Gemeinde hin, was bei dieser Gelegenheit gerne wiederholt wird:
Der FCO wird übermorgen, am Samstag,
6. September 2008, an «Oberwil – vo 8 bis
am 8 in Bewegig» auf dem Eisweiherareal
präsent sein und sich mit Spielen für Jung
und Alt vorstellen. Am 6. Dezember 2008
wird der FCO wiederum mit einem Stand
am Oberwiler Märt teilnehmen. Wir würden uns freuen, wenn wir auch Sie begrüssen dürften.
Last but not least bedankt sich der Vorstand im Namen aller Vereinsmitglieder
bei der Gemeinde Oberwil für die gute
Zusammenarbeit und bei allen Sponsoren
für die finanzielle Unterstützung.
Saisonstart Piccolo
des FC Oberwil
Die auf diese Saison
neu zusammengestellten Piccolos hatten am
Sonntag in Aesch das
erste Verbandsturnier.
Nach einer äusserst erfolgreichen letzten
Saison waren alle gespannt, wie sich die
neuen Piccolos machen. Für die allermeisten war es der erste Turniereinsatz überhaupt. Entsprechend nervös waren die
kleinen Fussballer (und die Trainer). Nach
einem guten Einlaufen spielten wir gegen
Möhlin b. Mit einer konzentrierten und erfrischenden Leistung gewannen wir 5:0.
Im zweiten Spiel konnten wir nach einer
2:0-Führung den Sieg vor allem dank einer
tollen Parade von unserem Torhüter Gianluca kurz vor Schluss mit 2:1 knapp retten.
Im dritten Spiel gewannen wir gegen
Aesch b mit 6:2.
Obwohl es bei den Piccolos nicht ums Gewinnen geht, war die Mannschaft zu Recht
stolz auf ein toll gespieltes Turnier. Die
Trainer stellten mit Freude fest, dass da ein
paar gute Fussballer zusammenspielen,
und insbesondere, dass alle richtig den
Plausch hatten.
Martin Boltshauser /
Fotos: Erika Boltshauser
Mannschaftsfoto: oben v.l.: Leon Aillaud (Trainer), Joshua, Keanu, Martin Boltshauser (Trainer), unten: Luca, Elias, Gianluca, Yannick,
Robin.
Foto: zVg
Spiel gegen Aesch b.
● SPORT-AGENDA
Fussball
Ettingen: Hintere Matten, Freitag, 5. September, 19.45 Uhr: Veteranen FC Ettingen – Concordia. Samstag, 6. September, 15 Uhr: Jun. Ec FC Ettingen – Concordia; 17 Uhr: Jun. Eb FC
Ettingen – Amicitia Riehen. Sonntag, 7. September, 10.15 Uhr: 3. Liga FC Ettingen – Münchenstein. Mittwoch, 10. September, 19.45 Uhr: Senioren-Cup FC Ettingen – Röschenz.
Bei ungünstiger Witterung gibt Telefon Nr. 1600 Auskunft.
Oberwil: Eisweiher, Sonntag, 7. September, 13 Uhr: FC Oberwil Eb – BSC Old Boys b; 13 Uhr:
FC Oberwil Ec – FC Therwil c; 14 Uhr: FC Oberwil Da – FC Therwil a; 14 Uhr: FC Oberwil
5. Liga – NK Posavina Basel; 15 Uhr: FC Oberwil Ed – BSC Old Boys e; 16 Uhr: FC Oberwil
Db – FC Ettingen b; 17 Uhr: FC Oberwil Ba – VfR Kleinhüningen.
MIGROS-Sprint-Final
bereits Sieger im K9, für das Schweizer Finale aber noch zu jung. Ein Glückwunsch
an alle, die am diesjährigen Final beider
Basel teilnehmen konnten, sowie ein Bravo an alle MedaillengewinnerInnen. Ein
Dank an den Ausrichter TV Riehen im Auftrag des LABB, alle Kampfrichter/innen die
von der LAR vertreten waren, sowie den
Hauptsponsor Erdgas/IWB, der alle Athletinnen und Athleten mit einem Erinneak
Gegen hundert Athletinnen und Athleten nah- rungsgeschenk belohnte.
men am MIGROS-Sprint-Final in Bottmingen
teil.
Foto: zVg
Unihockey Leimental
J + S Ringerturnier
in Willisau/LU
Die erste Leimental Challenge
ist Geschichte – und eine
Am Samstag, 30. August 2008 nahmen erfolgreiche noch dazu!
auch vier Ringer des Ringer-Club Therwil
teil. Mit insgesamt 170 Teilnehmern war
das Turnier, das auch als Nachwuchsturnier gilt, erfreulich gut besucht. In der Gewichtsklasse 47 kg rang Ömer Güclü. Ihm
gelang der Turnierauftakt wunschgemäss
und er bezwang seine Gegnerin auf die
Schultern. Die restlichen drei Kämpfe misslangen ihm aber gründlich und er verlor
diese auf die Schultern. In der Endabrechnung belegte er den vierten Schlussrang.
Selcuk Yilmaz und der Newcomer Berat
Karadeniz kämpften in der gleichen Gewichtsklasse 58 kg. Und das Los wollte es,
dass die beiden in der ersten Runde gleich
gegeneinander kämpfen mussten. Dieser
Kampf wurde zu einer klaren Angelegenheit für Selcuk Yilmaz und er besiegte Berat Karadeniz in der zweiten Runde nach
Punkten.
In der zweiten Runde waren beide Ringer
chancenlos und verloren ihre Kämpfe.
Während Berat Karadeniz damit ausgeschieden war, durfte Selcuk Yilmaz in der
dritten Runde nochmals kämpfen. In der
ersten Runde dieses Kampfes verlor Selcuk
Yilmaz knapp. In der zweiten Runde war er
bis kurz vor Schluss 4:0 in Führung. Doch
aufgrund einer Unkonzentriertheit verlor
er dann den Kampf noch mit 4:7 und
schied ebenfalls aus.
Der vierte Ringer, Sercan Eren, kämpfte in
der Gewichtsklasse 69 kg. Nachdem er in
der ersten Runde ein freilos hatte, verlor er
zweimal und stand nur im Final um Platz 5
und 6. In diesem traf er auf Oliver Affolter
aus Olten, auf den er an fast allen Turnieren trifft. Aber auch diesesmal verlor Sercan Eren und belegte den 6. Schlussrang.
Stefan Dobler
Erdgas-Athletic-Cup-Final
beider Basel in Riehen
2x Gold, 1x Silber und
2x Bronze für die LAR
Am Samstag, den 30. August 2008 fand
das Erdgas-Athletic-Cup Final beider Basel
im Stadion Grendelmatte in Riehen statt.
Für die LAR Binningen nahmen sieben
Mädchen und fünf Jungen teil, die sich
Anfang Saison bei der LAR-Vereinsmeisterschaft oder einem Qualifikationswettkampf mit ihren guten Leistungen für das
Finale in ihrer Alterklasse qualifiziert hatten. Es wurde ein Dreikampf ausgetragen
bestehend aus Sprint (50/60/80m), Sprung
(Weit/Hoch) und Wurf/Stoss (Ball/Kugel).
Foto: zVg Für das Schweizer Final des Erdgas-Athletic-Cup am 27. September in Zofingen
AG sind das beste Mädchen und der beste
Junge der sechs «ältesten» Jahrgänge
(M10 bis M15 und K10 bis K15) qualifiziert. Für die LAR Binningen hat Zeno Kreis
mit seiner Goldmedaille die Finalqualifikation im K10 erreicht. Im letzten Jahr war er
Bei strahlendem Wetter fand in Ettingen am
Samstag und Sonntag die allererste Leimental Challenge statt. Damit reihte sich dieses
Wochenende auch Unihockey und das Leimental in die zahlreichen Festivitäten und
Anlässe in der ganzen Schweiz ein.
Seit Jahren finden in der Region Nordwestschweiz keine mehrtägigen grossen Unihockeyanlässe ausserhalb der Meisterschaft mehr statt. Lange vergangen sind
die Zeiten von Yellow Masters, Basler Cup
usw.
Es war also an der Zeit, dass auch unsere
Region wieder einen fixen Vorsaison-Termin im Kalender der Unihockeyschweiz
bekommt. Solche und ähnliche Überlegungen waren es, welche die Verantwortlichen von Unihockey Leimental dazu bewogen haben, die Leimental Challenge ins
Leben zu rufen.
Dass diese Überlegungen gleich bei der
ersten Austragung auf so grosse Resonanz
stossen würden, war aber dann doch
überraschend. Immerhin gibt es bereits einige etablierte und teilweise langjährige
Turniere in anderen Teilen der Schweiz. In
relativ kurzer Zeit konnten sowohl bei den
Damen wie den Herren sieben Gäste gefunden werden, die gleich bei der ersten
Veranstaltung teilnehmen wollten. Eines
der Herren-Teams, UH Eagles Sementina,
machte sich sogar aus dem Tessin auf, um
bei der Premiere dabei zu sein.
Das Grossfeld-Turnier für Teams der 2. und
3. Liga Herren sowie der Damen 1. und
2. Liga darf schon bei der ersten Durchführung als organisatorisch wie sportlich gelungen bezeichnet werden. Zumindest
konnte dies den Äusserungen der Teilnehmer entnommen werden.
Floorball Uri bei den Frauen und Waldenburg Eagles bei den Männern hiessen nach
jeweils 14 Spielen die Sieger. Beide Finalspiele endeten nach einem lange Zeit ausgeglichenen Spiel mit jeweils 2 Zählern
mehr für den Sieger. Die Urnerinnen bezwangen dabei das Juniorinnen-U21-Team
von Pirhana Chur mit 2:0 und die Oberbaselbieter erspielten ein 3:1 gegen den TSV
Unihockey Deitingen.
Die Gastgeber dagegen erwischten kein
wirklich gutes Wochenende und mussten
sich mit einem Platz ausserhalb der Finalspiele (Damen) und einem 4. Platz (Herren) begnügen.
Nach dem wirklich gelungen Auftakt steht
jetzt schon fest, dass es auch nächstes Jahr
wieder eine Challenge geben wird. Vielleicht sogar in einem noch grösseren
R. Altermatt
Rahmen.
Ettingen
Gemeindeinformationen
Neue Mitglieder für den
Stiftungsrat SWE gesucht
Die Stiftung für Wohnungsbau SWE ist
Eigentümerin des Wohnteils des MigrosBlockes Leymenstrasse 1–3. Sie wurde
1994 auf Beschluss der Gemeindeversammlung errichtet. Ihre Geschäfte werden
durch einen Stiftungsrat von mindestens
fünf Mitgliedern geführt.
Die Pflichten des Stiftungsrates ergeben
sich aus der Stiftungsurkunde und der
speziellen Finanzierungssituation (Bundeshilfe). Kurz zusammengefasst sind es im
Wesentlichen die folgenden:
– Zusammenarbeit mit der Liegenschaftsverwaltung, massgebliche Mitwirkung
bei der Vermietung der Wohnungen;
– Kontrolle und Genehmigung der Jahresrechnung, dauernde Beobachtung und
Beurteilung der finanziellen Situation
der Stiftung;
– Festlegung der Mietzinse und Regelung
der Rückzahlung der Bundesvorschüsse
in Absprache mit dem Bundesamt für
Wohnungswesen;
– Erlass/Anpassung der Hausordnung;
– Förderung eines guten Klimas unter der
Mieterschaft;
– Beschlussfassung über Investitionen und
Unterhaltsarbeiten, z.T. gemeinsam mit
der Migros.
Die Sitzungen finden je nach Bedarf zweibis fünfmal jährlich jeweils abends statt.
Der Stiftungsrat muss nun mit einem oder
mehreren Mitgliedern ergänzt werden.
Entsprechend den Aufgaben sind Kenntnisse und Erfahrungen im Wohnungsbau
oder -unterhalt, im Finanzsektor oder in
rechtlichen Fragen von Vorteil. Wahlbehörde ist der Gemeinderat. Für nähere Auskünfte steht der Präsident des Stiftungsrates (Hans Egli, Tel. 061 721 72 64) gerne
zur Verfügung. Interessentinnen und Interessenten melden sich bitte bis zum
15. September 2008 bei der Gemeindeverwaltung.
Gemeinderat und Stiftungsrat SWE
Mitglied für
Abfallkommission
gesucht
Am 15. September 2008 beginnt die Firma arpe ag mit
der Sanierung von Kanalisationsleitungen. Die Arbeiten
finden in folgen Strassenzügen statt:
Baselstrasse (Aeschstrasse–Flühbergweg),
Hauptstrasse (Aeschstrasse–BLT),
Therwilerstrasse.
Öffnungszeiten:
Montag–Freitag 9–11 Uhr
Montag 14–18.30 Uhr
Dienstag–Freitag 14–16 Uhr
Gemeindepräsidentin:
Silvia Wetzel
Telefon 061 721 26 58
Sprechstunden: Donnerstag 15–18 Uhr nach
Vereinbarung unter Telefon 061 726 89 89
Gemeindeverwalter:
Aldo Grünblatt
Telefon 061 726 89 80
In dringenden Fällen ausserhalb der Bürozeiten:
Telefon 079 503 64 24
Gemeindepolizei:
Jörg Linder
Telefon 061 726 89 74 und 079 796 29 34
Schalterstunden: Montag–Freitag 9–11 Uhr
Anlass
Veranstalter
5.–6. Sept.
Regionales Sängertreffen, Arlesheim
Männerchor
6. Sept.
Konzert
Bewegung in Ettingen
6. Sept.
Kaffeestand am Bring- und Holtag
Ludothek Ping-Pong
6. Sept.
Pass-Tour
Veloclub
6.–7. Sept.
Swisspower Cup, Bern
Blauen Biker
6.–7. Sept.
Turnfahrt
Turnerinnen- und Frauenrige
des Monats)
10. Sept.
GV, Binningen / FAZ
Elternbildung Leimental
Metall-Abfuhr
Mittwoch, 19. November 2008
13. Sept.
Clubrennen, Ettingen
Blauen Biker
13. Sept.
Herbstbummel
Männerchor
Häckseldienst
Mittwoch, 15. Oktober 2008
13. Sept.
Ständeli Arlesheim, Blumernrain, Therwil Musikverein
13. Sept.
Mixed-Plauschturnier, Tennisanlage
Tennissektion
13. Sept.
Chorausflug
Touching Voices
13.–14. Sept.
Turnfahrt
Turnverein STV
14. Sept.
Am Doubs, Herbstwanderung
Naturschutzverein
14. Sept.
Familienbummel, Biel-Benken
Obstbauverein
15. Sept.
Herbstbummel
Frauengymnastik
18. Sept.
Versammlung, Gemeindehaus
SP Ettingen
20. Sept.
Frischi Bike Challenge, Celerina
Blauen Biker
20. Sept.
Kant. Tag der offenen Kirchen,
Altersnachmittag, Rekizet
ref. Kirchgemeinde
20. Sept.
Gottesdienst mit Nachtessen, Rekizet
ref. Kirchgemeinde
20.–21. Sept.
2-tägige Reise
Frauengymnastik
20.–21. Sept.
Turnfahrt
Männerriege
20.–21. Sept.
Baselbieterrundfahrt
Veloclub
20.–21. Sept.
Junioren Weekend in Stein
Badminton Club Gugger
21. Sept.
Ök. Bettaggottesdienst, Kirche/ Rekizet
Kirchenchor
21. Sept.
Ökum. Bettaggottesdienst
Musikverein
28. Sept.
Iron Bike Race, Einsiedeln
Blauen Biker
Brennbares Grob-Sperrgut
Mittwoch, 26. November 2008
Grüngut-Abfuhr
jeden 2. Montag (gerade Wochen),
Für die Arbeiten auf der Therwilerstrasse, nächstmals 15. September 2008
im Bereich BLT-Bahnübergang und Landskronweg, ist es zeitweise notwendig, den
Landskronweg zu sperren. Der Verkehr Zivilstandsnachrichten
wird in diesem Fall via KammermattwegGeburten
Leymenstrasse umgeleitet.
15. Juli 2008: Rahn Neele Sophie, DeutDiese Sanierungsarbeiten dauern voraus- sche Staatsangehörige, Tochter der Rahn
sichtlich bis Ende Dezember 2008. Mög- Ulrike, wohnhaft in Ettingen BL
licherweise können dabei kurzfristige Ver31. Juli 2008: Natale Luca, Staatsangehökehrsbehinderungen und Lärmbelästigunrigkeit ungeklärt, Sohn der Natale Silvia
gen auftreten. Die Unternehmung wird
und des Natale Antonio, wohnhaft in
sich aber bemühen, allfällige UnannehmEttingen BL
lichkeiten zu vermeiden.
14. August 2008: Casella Oscar Gabriel,
Für weitere Auskünfte steht Ihnen Patrick
von Lostorf SO, Sohn der Casella Eva und
Gamba, Telefon 061 726 89 76, von der
des Casella Felix, wohnhaft in Ettingen BL
Bauabteilung der Gemeinde Ettingen zur
Verfügung.
Gemeindeverwaltung Ettingen Todesfall
Bauabteilung
30. August 2008: Kolnhofer-Thüring Franz,
geb. 1929, wohnhaft gewesen in der Gartenstrasse 2 in Ettingen. Wurde bestattet.
Alterswohnungen –
Gemeindeverwaltung Ettingen
Informationsveranstaltung
Wie bereits früher im BiBo informiert, ist
eine privat organisierte Arbeitsgruppe
daran, die Bildung einer Alterswohnbaugenossenschaft für den neu zu erstellenden Wohnblock neben der Migros zu organisieren. Die Arbeitsgruppe informiert am
Dienstag, 16. September 2008, 19 Uhr,
im Mehrzweckraum Trakt 4 der Schulanlage Hintere Matten über den aktuellen Stand
der Dinge. Alle an den Alterswohnungen
Interessierten sind herzlich eingeladen.
Im Namen der Arbeitsgruppe Toni Meury,
Telefon 061 721 40 97
Soziale Dienste:
c/o Gemeindeverwaltung
Telefon 061 726 89 66
Werkhof:
Hauptstrasse 42a
Telefon 061 721 50 73 und 079 241 90 64
Kommission
Bring- und Holtag
Am Samstag, 6. September 2008, ist
wieder der alljährliche Bring- und Holtag
beim Schulhaus Hintere Matten. Bringen
kann man die Artikel von 9 bis 11 Uhr,
holen von 9 bis 12 Uhr. Es werden nur
guterhaltene und funktionstüchtige Artikel entgegengenommen. Es werden nicht
angenommen: grosse Elektrogeräte,
grosse Möbel, Kinderwagen, Teppiche,
Schuhe, Ski und Skischuhe.
Der Werkhof Ettingen wird mit einer kleinen Präsentation vom Tag «Wahre Werte»
vor Ort sein. Selbstverständlich ist auch
fürs leibliche Wohl an diesem Anlass gesorgt. Die Ludothek ist dafür verantwortlich und hofft auf ein reges Interesse von
allen, die kommen. Die Verantwortlichen
hoffen auch dieses Jahr wieder auf einen
abwechslungsreichen und erfolreichen Anlass.
Wichtiger Hinweis: keine Giftsammlung.
Abfallkommission , Ludothek,
Werkhof
Brunnmeister:
Peter Stöcklin
Telefon 061 721 15 20 und 079 645 95 10
Förster:
Christoph Sütterlin
Telefon 061 731 11 16 / 079 426 11 23
GGA-Störungsdienst:
Telefon 061 415 49 49
Bürgergemeinde:
Verwaltung: Im Nebengraben 21
Telefon 061 723 19 90
Verwalterin: Claudia Thüring
Telefon Privat 061 721 91 40
Weitere Adressen finden Sie im Telefonbuch
unter «Gemeinde» oder in den verschiedenen
Rubriken unserer Homepage www.ettingen.ch.
Veranstaltungskalender 2008
Datum
Sanierung Kanalisation, Los 4
Papier/Karton
Baselstrasse , Hauptstrasse und Montag, 6. Oktober 2008
Therwilerstrasse
(In der Regel jeden ersten Montag
Für die Besetzung einer Vakanz in der AbPS. Der Gemeinderat dankt der Arbeitsfallkommission wird ein neues Mitglied
gruppe, dass das Projekt Alterswohnungesucht.
gen angegangen wird. Er nimmt mit FreuDie grundsätzlichen Aufgaben der Abfall- de von der positiven Entwicklung Kenntnis
kommission sind:
und wird dieses Projekt im Rahmen der
– Beratung des Gemeinderates in Abfall- Möglichkeiten begleiten und unterstützen.
und Umweltschutzfragen.
– Motivierung der Bevölkerung zur Vermeidung und optimalen Entsorgung des Feuerwehr
Abfalls.
Mittwoch, 10. September
– Kontaktstelle für die Bevölkerung in AbMannschaftsübung
fallfragen und -anliegen.
19.30–22.15 Uhr
Personen, die sich für eine Mitarbeit in der Mittwoch, 17. September
Abfallkommission interessieren, werden Kommissionssitzung, 19.30 Uhr
gebeten, sich bis Ende September 2008 Mittwoch, 24. September
schriftlich beim Gemeinderat Ettingen zu Of- und Wm-Übung
19.30–22 Uhr
bewerben.
Gemeindeverwaltung:
Kirchgasse 13
Telefon 061 726 89 89
Fax 051 726 89 88
Homepage: www.ettingen.ch
Donnerstag, 4. September 2008
Weitere Auskünfte erteilt gerne Kommis- Abfallkalender
sionspräsident Kurt Gysin, Telefon 061
Hauskehricht und
402 07 44, oder Gemeindeverwalter Aldo
brennbares Klein-Sperrgut
Grünblatt, Telefon 061 726 89 80.
In der Regel jeden Dienstag
Der Gemeinderat
(siehe Abfallkalender)
Baustellen-Info
Nr. 36
Seite 18
Schule
Musikschule
Leimental
Am Mittwoch, 10. September, um 19
Uhr findet eine Musizierstunde der Klavierklasse von Barbara Kleiner in der Aula
Känelmatt I in Therwil statt.
Wir würden uns freuen, Sie bei dieser Veranstaltung begrüssen zu dürfen. Eintritt
frei, Kollekte zugunsten des MusikschulFonds.
Die Verantwortung für die Richtigkeit der publizierten Daten liegt bei den
Vereinen bzw. Veranstaltern.
Willkommen zum Schulfest
Am Freitag, 5. September,
findet auf dem Areal des Känelmatt I Schulhauses unser
traditionelles Schulfest statt.
Von 14 bis 22 Uhr laden wir
Sie herzlich ein zum Essen,
Staunen, Geniessen, Verweilen, Plaudern … Wir freuen
uns auf Ihren Besuch
Schulleitung
Sekundarschule Therwil
Goldsuche am Schulfest
der Sekundarschule Therwil
Suchen Sie eine Idee für eine attraktive
Herbstwanderung? Wollen Sie sich vom
Goldrausch packen lassen und Ihre
nächsten Ferien finanzieren, während Sie
sich mit einem wunderbaren Familienausflug in die Berge belohnen? Warten Sie
mit einem FLAUDER-Ticket in der Hand
auf das WONDER im HIMML?
Lösen Sie die vielen Fragezeichen auf,
kommen Sie diesen Freitag, 5. September, zwischen 14 und 22 Uhr an das
Schulfest der Sekundarschule Therwil. Geniessen Sie dort die vielen Attraktionen
und lassen Sie sich ganz nebenbei vom
Virus Goldfieber anstecken. Das Krankheitsbild verläuft seltsamerweise sehr
angenehm und das ansteckende Fieber
wird mit einem grossen Höhepunkt ganz
klar vorhersehbar abklingen, und zwar am
15. Oktober um 10.10 Uhr.
Verpassen Sie den Einstieg in das Abenteuer nicht. «Hätten Sie doch vor dem Fest
etwas gesagt …», dieser Klageruf würde
uns schmerzen.
Sekundarschule Therwil,
Klasse 2Ea, Ch. Handschin
BiBo-Nummern
und -Adressen:
Telefon 061 264 64 34
E-Mail:
[email protected]
Kirche
Gottesdienst
zur Einführung der neuen
Konfirmandinnen
und Konfirmanden
Im Gottesdienst im Rekizet am Sonntag,
7. September, werden die neuen Konfirmandinnen und Konfirmanden vorgestellt.
25 junge Menschen machen sich auf den
Weg zur Konfirmation, die am 3. Mai
des nächsten Jahres stattfinden wird. Im
Gottesdienst feiern wir Abendmahl. Eine
Band mit Jugendlichen aus der Kirchgemeinde (Benjamin Stückelberger, Saxophon; Fabio Gfeller, Schlagzeug) begleitet
den Gottesdienst musikalisch. Beginn ist
um 11 Uhr.
Frauengruppe
Die Frauengruppe der Gemeinde trifft sich
das nächste Mal am Dienstag, 9. September, um 20 Uhr im Güggel. Diesmal
suchen wir gemeinsam nach Deutungen
der Erzählung von der blutflüssigen Frau
(Mk 5,25–34). Wer Lust und Zeit hat,
kann den Kreis auch ohne Voranmeldung
besuchen.
Pfarrerin Ágnes Vályi-Nagy
Unsere Gottesvorstellungen: Was spiegeln sie,
was bewirken sie?
Ein Lese- und Gesprächskreis
Wie stellen sich Menschen heute Gott vor?
Und wie stelle ich mir Gott vor?
Während sechs Abenden werden wir uns
mit den unterschiedlichen Gottesvorstellungen beschäftigen, wie zum Beispiel:
Gott der Schöpfer, Gott als Mutter, Gott
der Richter usw. Wir werden uns danach
Nr. 36
Seite 19
Ettingen
Donnerstag, 4. September 2008
Launen der Natur
Der grassierende Fortschrittswahn
ändert zum Glück nichts daran, dass
sich viele Menschen an der Natur
orientieren. Dank Frau Häni und Herrn
Sollberger aus Ettingen sind wir aber
darauf aufmerksam geworden, dass
auch das Gegenteil vorkommt. An der
Schanzgasse haben sie im Garten ein
Kuriosum vorgefunden, das wir Ihnen
nicht vorenthalten wollen. Was Sie
auf dem Foto sehen, ist eine Kartoffel.
Unverkennbar, finden Sie?
Zuweilen bedient sich offenbar die Natur
menschlicher Strategien. Wenn das nur gut
geht! Die Vorspiegelung falscher Tatsachen ist doch eine nicht selten angewandte Spezialität von uns Menschen. Unsere
Erfindung, so zu sagen! Und nun beginnt
die Natur im gleichen Stil! Die riesige Kartoffel hat in etwa die Form eines Pudels. Ist
das denn zu fassen? Natürlich müssen wir
uns über die Zulässigkeit derartiger Extravaganzen ernsthafte Gedanken machen.
Bedenken wir, dass für uns Menschen ein
Vermummungsverbot gilt! Vermummen
aber bedeutet nur die Kaschierung seiner
Gestalt, nicht aber deren vollständige Veränderung. Dennoch ist solch vergleichsweise weniger extremes Tun untersagt.
Also wehrt sich unser Gerechtigkeitssinn
dagegen, dass es erlaubt sein sollte, in
total veränderter Gestalt aufzutreten. Es
kann doch nicht angehen, dass man als
Hund daherkommt, wenn man in Tat und
Wahrheit eine Kartoffel ist! Das ist Betrug
in Reinkultur und also nicht zu tolerieren.
Natürlich können wir uns trotzdem die
Frage nicht ersparen, warum uns denn
die Natur derart zu täuschen versucht. Will
sie uns nur veräppeln oder steckt mehr
Morgenstund’
Neuigkeiten gibt es zum «Altane» zu vermelden, dem Restaurant neben der Bushaltestelle Oberdorf. Seit einem Monat
werden Sie dort zeitweise von Suki Weyl
bedient. Deren Rhythmus im Tagesablauf
weicht von jenem der Betreiberfamilie ab.
Davon sollen Sie als Gäste natürlich etwas
haben.
Von Montag bis Freitag öffnet das «Altane»
nun schon um 06.30 Uhr. Die Leute auf
dem Arbeitsweg oder Frühaufsteher aus
beliebigen Gründen können sich ihren
Morgenkaffee nun auch dort genehmigen.
Kleingebäck dazu ist selbstverständlich
ebenfalls vorhanden und das Eingeklemmte
kostet gerade einmal Fr. 2.50.
dahinter? Handelt es sich sogar um eine
Schutzmassnahme der Kartoffeln? Wollen
sie sich dem unvermeidlichen Verzehr
durch den Mensch entziehen, indem sie
dreist vorgeben, Hund zu sein? Das könnte
so lange klappen, als die Menschheit nicht
in barbarischer Weise die Hunde verspeist.
Eine gewisse Sicherheit erhofft sich die
Kartoffel vielleicht auch dadurch, dass sie
in dieser Form in kein Glas, keine Dose, ja
wohl auch nicht so schnell in eine Pfanne
passt. Geschwellte in dieser Grösse würden in den meisten Fällen überdies sogar
das Fassungsvermögen des Magens übersteigen. Schon das Schälen würde uns vor
Probleme stellen. Maschinell wären wegen
der Ausbuchtungen die Verluste viel zu
gross. Ein solches Ding jedoch von Hand zu
schälen, setzt die Fertigkeit eines erfahrenen Brienzer Holzschnitzers voraus. Nichts
als Probleme also!
Die Sache ist nicht vergleichbar mit den
von Menschenhand zur Zierde geschaffenen Hunden aus Porzellan oder Metall.
Letzteren kann nicht der Wille eines lebenden Organismus unterstellt werden. Sobald aber die Kartoffel absichtlich als Hund
auftritt, stellt sich die Frage, ob die Halter
nicht zur Abgabe der Hundesteuer verpflichtet werden können.
Eine interessante Perspektive eröffnet sich
dank diesem ausgefallenen Wuchs zusätzlich. Wir gehen doch stets davon aus, dass
sich im Laufe der Zeit alles ausgleicht. Das
lässt die Erwartung zu, dass irgendwann
in Ettingen jemand einen Hund besitzen
wird, welcher aussieht wie eine Kartoffel.
Bewahrheitet sich dies, so wird der BiBo
seiner Leserschaft auch diese Kreatur als
Kuriosum vorstellen.
Pfarreiheim in Ettingen statt, eine Anmeldung ist nicht nötig, wir freuen uns jedoch
auf ein reges Erscheinen!
fragen, was diese Vorstellungen bedeuten
Bis bald.
und was alles sie bewirken können. ImpulDas Leiterteam
se zu den Themen liefern neben den Erfahder Ministranten Ettingen
rungen der TeilnehmerInnen kürzere theologische Schriften des 20. Jahrhunderts
sowie ein Lehrbuch zur neuen Zürcher Bibelübersetzung. Die Vorbereitung auf die
Parteien
einzelnen Abende ist keine Voraussetzung.
Es besteht aber für die Teilnehmenden Wahlen Sozialhilfebehörde
die Möglichkeit, je nach Interesse kurze
Fast mein ganzes Leben verImpulsreferate zu halten. Wir freuen uns
brachte ich in Ettingen. Ich
auf offene und lebendige Gespräche.
bin 47 Jahre alt und Mutter
Zeit: donnerstags, 20 bis 21.30 Uhr,
von drei erwachsenen Kin11. und 25. September, 16. und 30.
dern. Beruflich arbeite ich
Oktober, 13. und 27. November 2008
als dipl. Malpädagogin / Kunsttherapeutin
Ort: Güggel, Therwil
einerseits selbstständig im eigenen Atelier
Anmeldung: Sekretariat, Telefon 061 401
und andererseits habe ich eine Teilzeitan13 56
stellung im Spital. Dort haben nierenkranke
Informationen: Pfarrerin Ágnes VályiPatientinnen und Patienten die MöglichNagy, Telefon 061 721 72 41
keit, während der Dialyse zu malen. Immer
wieder begleite ich Menschen in schwieriVerspielt ins Wochenende gen Lebenssituationen.
Mir ist es ein grosses Anliegen, dass MenNäheres siehe unter Gemeinde Oberwil.
schen in Krisen eine gute Unterstützung
erhalten. Unsere Gesellschaft funktioniert
eifam – Treffen
nur harmonisch, wenn alle Menschen die
Möglichkeit haben, in Würde zu leben.
für Alleinerziehende
Das Ziel der Sozialhilfe sollte die gesellNäheres siehe unter Gemeinde Therwil.
schaftliche Integration sein. Im Dialog mit
den Betroffenen sollen Lösungen gefunden werden, um die Existenz zu sichern
Pfarrei
und die wirtschaftliche Unabhängigkeit
St. Peter und
möglichst wieder zu erlangen. Gerne würPaul Ettingen de ich mich als parteilose in der Sozialhilfebehörde engagieren. Pia Graber-Thüring
Liebe LagerteilnehmerInnen,
Ministranten, Eltern und Interessierte
Nach unserem tollen Ministranten-SommerSP Ettingen
lager 2008 wollen wir alle herzlich zum
Abschlussabend des diesjährigen Lagers Wahlen Sozialhilfebehörde
einladen. Auch dieses Mal haben wir Heute stellt sich Andreas Fankhauser
einen Film des Lageralltages zusammen- vor:
geschnitten, den wir gemeinsam anschauIch habe während fast
en wollen, um uns an das tolle Sommerzwanzig Jahren in Ettingen
lager zurückzuerinnern. Dieser Lagerfilm
als Pfarrer der reformierten
kann danach auch bestellt werden.
Kirchgemeinde gewirkt und
Der Abschlussabend findet am Donnersbin mit den Verhältnissen
tag, 11. September, um 19.30 Uhr im unseres Dorfes vertraut.
Als bisheriges Mitglied der Sozialhilfebehörde konnte ich in der Funktion des Aktuars wichtige Erfahrungen sammeln. Es ist
mir ein Anliegen, dass sich jede Gemeinschaft auch um ihre schwächsten Mitglieder kümmert. Nur so hat sie Bestand. Die
Sozialhilfe bietet Menschen unter Wahrung ihrer Würde Unterstützung und hilft
ihnen nach Möglichkeit, sich wieder in der
Gesellschaft zu integrieren. In ihren Entscheidungen hat sich die Sozialhilfebehörde an die kantonalen Richtlinien und Vorgaben zu halten.
Ich bin bereit, für eine weitere Amtszeit in
dieser Behörde mitzuwirken und meine Erfahrungen und Fähigkeiten einzubringen.
Ich freue mich, wenn Sie mir dafür Ihre
Stimme geben.
Andreas Fankhauser
Kirche
Wenn Sie es zu dieser Stunde gerne schon
etwas deftiger haben, bereitet Ihnen Suki
gerne belegte Brötchen z. B. mit Thon oder
Eiern zu. Hetzen Sie sich also nicht zu
Hause mit der Zubereitung Ihres Morgenkaffees ab! Schweben Sie gemächlich in
den noch jungen Tag, indem Sie sich zunächst bedienen lassen! Das «Altane»
eignet sich auch trefflich als Zwischenhalt
für alle, die von Hofstetten her zur Arbeit
in die tiefer gelegenen Gefilde fahren, oder
aber jene, die in umgekehrter Richtung
unterwegs sind. Natürlich empfängt man
Sie gerne auch über den ganzen Tag hinweg und abends ebenso. Sie sind herzlich
willkommen und man freut sich auf Ihren
Besuch.
Text und Foto: Kurt Gerber
Text und Foto: Kurt Gerber
Dank Ihrer Stimme am 28. September wer- Sängerbund Hochblauen
de ich mich künftig in der Sozialhilfebehör- Ettingen
de engagieren können.
Traditioneller Familienbummel
Herzlichen Dank für Ihr Vertrauen.
Doris Wernli am Sonntag, 14. September 2008, im
üblichen Rahmen. Verpflegung aus dem
Rucksack, Bier und Mineralwasser zu
Selbstkosten erhältlich. Besammlung ab
10.30 Uhr im Rebstock.
Der Vorstand
Vereine
Bibliothek Ettingen
Liebe Leserinnen und Leser
Während der Herbstferien von
Samstag, 27. September bis
12. Oktober, öffnen wir unsere
Bibliothek jeweils am Mittwoch
von 16.30 bis 20 Uhr. In den Ferien wird
Die SP wird mit drei KandidatInnen in die nicht gemahnt.
Wahlen der Sozialhilfbehörde vom 28. Bitte beachten Sie unsere Ausstellung zum
September gehen. Es sind dies:
Thema Lebenshilfe.
Andreas Fankhauser
bisher
Das Bibliotheksteam
Felix Jehle
bisher
Astrid Studer Hediger
neu
Vorstand SP Ettingen
www.sp-ettingen.ch Klau? Diebstahl?
[email protected] Vandalismus?
Am Wochenende vom 16. /17. August ist
die Hinweisblache «Nächsten Mittwoch
Blutspende» im Wert von ca. Fr. 250.– in
der Therwilerstrasse verschwunden.
FFO Ettingen
Anzeige gegen Unbekannt wurde bei der
Wahlen Sozialhilfebehörde
Kantonspolizei bereits erstattet, trotzdem
Als Einwohnerin von Ettingen möchte ich bitten wir die Verursacher, uns die Blache
mich und meine Erfahrungen in das Wohl wieder zukommen zu lassen, handelt es
der Gemeinde einbringen.
sich doch bei den Blutspende-Aktionen
um eine Art von Lebensrettung bzw. -erVon Beruf bin ich Medizinische Praxisassishaltung. Wir hoffen doch alle, dass wir nie
tentin und Naturheilpraktikerin.
auf eine Fremd-Blutspende angewiesen
Durch die Mitarbeit bei der Pro Senectute, sind. Blut ist Mangelware, zum Glück gibt
in der Schulzahnpflege, in der Kinder- es Freiwillige, welche uns allen ihren wertgartenkommission, im Vorstand des Land- vollen Saft zur Verfügung stellen. Wir
frauenvereins in meiner früheren Wohn- hoffen sehr, dass die EntwenderInnen sich
gemeinde, aber auch als Mutter und dies bewusst sind bzw. nie auf eine BlutFamilienfrau, konnte ich Erfahrungen in spende angewiesen sein werden!
den verschiedensten Bereichen sammeln. Im Übrigen danken wir allen BlutspenderMeine Philosophie ist: Menschenwürde er- Innen herzlich für ihre Spende.
halten, Hilfe gezielt einsetzen, Betreuung
Besten Dank, Blutspende-Verein Ettingen
wo nötig, Eigenverantwortung fördern und
stärken, Hilfe zur Selbsthilfe.
PS. Mir finde das alli vollkomme dr’näbe!
SeniorInnen
Seniorennachmittag
Der Seniorennachmittag findet am Donnerstag, den 11. September, um 14.15
Uhr im Pfarreiheim an der Kirchgasse
statt. Herzlich willkommen. Das SN-Team
Dies und Das
Warmwasser
von der Sonne
Die Warmwassererwärmung ist der zweitgrösste Energieverbraucher im Haushalt.
Mehr als die Hälfte der dafür benötigten
Energie kann mit Sonnenkollektoren gratis
erzeugt werden. So spart eine Solaranlage
etwa 3000 kWh Energie pro Jahr.
Eine solare Warmwasseraufbereitungsanlage kostet Sie während der Aktion
«100jetzt!» etwa Fr. 11000.– (Beratung,
Kollektoren, Boiler, Installationskosten und
Abnahme – alles aus «einer Hand»).
Bedenkt man, dass Heizöl und Gas bei der
Verbrennung Schadstoffe ausstossen und
CO2 erzeugen, sollte es für jeden verantwortungsvollen Hausbesitzer zwingend
notwendig sein, den Einsatz der Solarenergie bei jeder Heizungssanierung resp. beim
Bau eines neuen Hauses in Erwägung zu
ziehen. Die kleinen Mehrkosten einer Solaranlage werden durch die Einsparungen
der traditionellen Heizenergie über die
ganze Lebensdauer der Anlage amortisiert
– eine solare Warmwasseraufbereitung ist
also heute schon «rentabel». Bedenkt man
Ettingen
Das Jugetti – der Jugendtreff
beim Schulhaus
Hintere Matten –
Dies und Das
zudem, dass auch die Umweltbelastung
reduziert wird – erzielt man eine doppelte
Rendite.
Solaranlagen machen unabhängig: Falls
Energiesteuern und Lenkungsabgaben auf
nicht erneuerbare Energieträger (z. B. CO2Abgabe) eingeführt werden, gehören
Solaranlagebesitzer zu den Gewinnern –
und Preisschwankungen bei Öl und Gas
lassen sie kalt.
Am 22. September 2008 wird das Solardachprogramm «100jetzt!» auch in Ettingen lanciert. Der Startanlass beginnt um
18.30 Uhr in der Aula des Schulhauses
Hintere Matten.
Solargenossenschaft Gugger-Sunne
ist ab September wieder wie
folgt offen:
Ludothek
Ettingen
Besuchen Sie doch unsere
gemütliche Kaffeestube am
Bring- und Holtag
Am Samstag, 6. September, findet in
Ettingen wieder der beliebte Bring- und
Holtag statt. Beim Bringen oder Holen
Kinder und Jugendliche sind herzlich willoder auch einfach so können Sie bei uns
kommen.
leckere Sachen geniessen. Wir haben auch
Michael Pfisterer/Jugendarbeiter Ettingen feinen Kaffee und dazu gute selbstgemachte Kuchen, kalte Getränke oder
Silserli anzubieten. Auch dieses Mal haben
wir natürlich verschiedene Spiele aus der
Kinderflohmarkt in Therwil Ludothek dabei, die Sie gerne ausproMittwoch, 10. September, 14 –17 Uhr bieren dürfen. Über einen Besuch Ihrer
Kinder und von Ihnen freuen wir uns sehr.
Pausenplatz / Mehrzweckhalle
Ludothek Ettingen
Bahnhofschulhaus Therwil
Näheres siehe unter Gemeinde Therwil.
Mit ihrer freiwilligen und unentgeltlichen
Blutspende haben 76 Einwohner aus Ettingen und Umgebung Unentbehrliches und
Unersetzliches für unser Gesundheitswesen geleistet (ohne diesen «Rohstoff»
könnten die Spitäler tatsächlich in den
wesentlichen Bereichen ihre Aufgabe nicht
erfüllen). Das Blutspendezentrum SRK beider Basel dankt für diese Blutspenden sehr
herzlich.
Den bewährten Organisatoren von Ettingen sowie dem freiwilligen Helferteam
gebührt ein besonderer Dank für ihre grossartige Hilfe im Rahmen des Blutspendedienstes.
Blut spenden – Leben retten! in Ettingen das nächste Mal am 7. Januar 2009. Es
würde uns freuen, jeden treuen Spender,
vielleicht in Begleitung eines Neuspenders,
wieder begrüssen zu dürfen.
Blutspendezentrum SRK
Beider Basel
3. grosse KinderkleiderBörse in Bottmingen
Pilzkontrolle 2008
Samstag, 13. September
Burggarten-Schulhaus Bottmingen
Oberwil / Therwil / Ettingen /
Biel-Benken
Näheres siehe unter Gemeinde Bottmingen.
Die Preisbombe!
nur
K143-809660
999.-
…mit Bügelleicht-Programm!
1699.-
nur
Dauertiefpreis!
!
Solange Vorrat
WA 16.1
• 5 kg Fassungsvermögen
• EU-Label ABE
Art. Nr. 105009
WA 5341
• Kurzprogramm indiv. zuschaltbar
• Mit Handwäsche-Programm
Art. Nr. 126207
Tiefpreisgarantie!
WA 1356F
• 6 kg Trommel • Sparsam
• Vorprogrammierbar Art. Nr. 159314
Wäschetrockner
Der Günstige!
…aus dem Hause Bosch!
399.-
nur
vorher 499.-
Mit Dampf-Knitterschutz!
1990.-
1399.-
nur
vorher 2590.-
nur
Sie sparen
Tiefpreisgarantie!
100.!
Solange Vorrat
TA 705 E
• Elektronische Feuchtigkeitsmessung
TK 6706
• 6 kg Fassungsvermögen
Art. Nr. 103355
Art. Nr. 107732
Sie sparen
600.TK SL5 E
• Schnelles und einfaches Bügeln
dank Dampf-Funktion Art. Nr. 158375
Allmarken-Express-Reparatur egal wo gekauft! 0848 559 111/www.fust.ch
FUST – UND ES FUNKTIONIERT: • Riesenauswahl aller Marken Bestellen Sie unter
• 5-Tage-Tiefpreisgarantie*
• 30-Tage-Umtauschrecht*
Wahlempfehlung
Als Frau Doris Wernli in unserer Nachbarschaft eingezogen war, erklärte sie mir,
dass es ihr in Ettingen sehr gefalle. Sie sei
von unserer Gemeinde begeistert und
wolle sich deshalb auch für ein Amt in
diesem Dorf anbieten. Nun stellt sich Frau
Doris Wernli für unsere Sozialhilfebehörde
zur Verfügung. Ich finde es toll, wenn
Einwohner von unserem Dorf schwärmen
und sich für ein nicht leichtes Amt zur Verfügung stellen. Ich empfehle deshalb, Frau
Doris Wernli am 28. September zu wählen.
Dieter Schaub
Landskronweg 12
4107 Ettingen
113_782958
aschen
Der Spezialist für W
Auch im Fust:
!
n
Superpunkte
e
n
k
c
o
Tr
d
n
u
sammeln!
…für unter 1000.-!
Dauertiefpreis!
Ich kenne Frau Doris Wernli seit Jahren und
möchte die Leserinnen und Leser motivieren, am 28. September 2008 Frau Doris
Wernli ihre Stimme zu geben.
Doris Wernli ist eine kluge Frau, welche
aufgrund ihrer Berufs- und Lebenserfahrung die nötigen Voraussetzungen für
dieses Amt mitbringt, sich durch ihre
Präsenz, ihre geistige Auffassung sowie
durch ihre Ausgeglichenheit auszeichnet
und seit Jahren – im privaten wie im geschäftlichen Alltag – eine allseits geschätzte
Person ist.
Nebst ihren fachlichen Kenntnissen in sozialen wie auch medizinischen Fragen bringt
Doris Wernli auch die Fähigkeiten mit,
komplexe Probleme sachbezogen und
gesamtheitlich zum Wohle des Menschen
anzugehen und im gemeinsamen Dialog
zu einer Lösung zu führen.
Samstag/Sonntag, 13./14. September
➪ von 16.00 bis 18.00 Uhr
Pilzkontrolleur: Hermann Rempfler,
Brücklimattstrasse 11, 4107 Ettingen
Tel. 061 721 16 35
Waschmaschinen
399.-
Erstmals ist Frau Doris
Wernli als Kandidatin
für die Sozialhilfebehörde
nominiert
Ich bin überzeugt, dass die Wahl von Frau
Doris Wernli eine echte Bereicherung für
die Sozialhilfebehörde der Gemeinde Ettingen ist.
Schenken Sie ihr Ihr Vertrauen.
Eric Geiser, Ettingen
Die nächsten Daten der Pilzkonkrolle sind:
Samstag/Sonntag, 6./7. September
➪ von 16.00 bis 18.00 Uhr
Pilzkontrolleur: Hermann Rempfler,
Brücklimattstrasse 11, 4107 Ettingen
Tel. 061 721 16 35
Ausserordentliche Pilzkontrollen auf telefonische Anfrage.
Top-Beratung und Tiefpreisgarantie!*
nur
Leserbriefe
Mittwoch, 17.30 bis 20 Uhr
Donnerstag, 17 bis 20.30 Uhr
Blutspende-Aktion 2008
Nr. 36
Seite 20
Donnerstag, 4. September 2008
Zahlen wann
Sie wollen:
Gratiskarte
im Fust.
• Occasionen / Vorführmodelle www.fust.ch
• Mieten statt kaufen
*Details www.fust.ch
Basel, Multimedia Factory-Fust-Supercenter, Rebgasse 20, 061 686 93 60 • Basel, Shopping-Center St. Jakob-Park, 061 378 87 11 • Basel, Einkaufszentrum
Gundelitor, 061 367 91 00 • Basel, Eschenmoser, bei der Heuwaage, 061 201 31 01 • Füllinsdorf, an der Rheinstrasse, vis-à-vis McDonald's, 061 906 95 00 •
Kaiseraugst, Hobbyland, Junkholzweg 1, 061 816 92 30 • Oberwil, Fust Supercenter, Mühlemattstr. 23, 061 406 90 00 • Schnellreparaturdienst und Sofort-Geräteersatz 0848 559 111 (Ortstarif) • Bestellmöglichkeiten per Fax 071 955 52 44 • Standorte unserer 140 Filialen: 0848 559 111 (Ortstarif) oder www.fust.ch
An
dieser
Stelle
könnte
ein
Inserat
von
Ihnen
platziert
sein. –
Dass
es
gelesen
wird,
beweisen
Sie –
eben
haben
Sie diese
Zeilen
gelesen.
003_709717
Unsere Dienstleistungen:
Grafisches Service-Zentrum
DTP- und Satz-Service, Grafik, Offsetdruck,
Copy-Shop, Ausrüsterei, Lettershop und Mailings
EDV
Datenerfassung, Adressverwaltung,
Direktadressierungen, Programmierung,
CD-Brennen und Schreibarbeiten
Treuhand
Buchhaltung, Abschlüsse, Löhne und Steuern
Restaurant Albatros
Tagesmenüs, Bankette und Seminarräume
Ihre VW Vertretung mit:
✔ individueller Bedienung
✔ über 30 Jahren Erfahrung
Hauptstrasse 63 P
K003-645205
4102 Binningen
Telefon 061 421 44 47
Spezialgeschäft für:
Spannteppiche, Decken, Wände,
Treppenbeläge, Teppich-Reinigung,
eigene Montage, Vorhänge,
Parkettböden neu verlegen
40 Festgarnituren zu vermieten
www.reinhardt.ch
Bücher im Internet
K003-691865
Haus-Räumung
Garagen-Verkauf
Kassen, Waagen usw.
EC-Gerät, Preisauszeichner,
auch PC-Kassen, Regale,
Tresor-Möbel, Fax usw.
Auch Occasionen,
Miete und Leasing
Kassenrollen bei uns auch erhältlich
F. Rüegg Büro-Organisation und Kassensysteme,
Güterstrasse 155, 4002 Basel, Tel. 061 361 59 59
K003-673586
003_689867
schleifen und versiegeln
Fr.
m22
Fr. 42.80
35.80 pro m
kreativAtelier
Keramik, Karten, Papiermaschee, Filz,
Holz und Kundengeschenke
BINNINGEN Tel. 061 421 87 57
Deutliche,
saubere Manuskripte verhindern
unnötige Druckfehler
am Samstag, 6.9.
von 8.30 bis 16 Uhr
Am Feldrebenweg 2 in 4144 Arlesheim
Alles muss weg – tolle Schnäppchen!
K113-783205
Josef Merschnigg
Nr. 36
Seite 21
"~CHERß4OPß
"ELLETRISTIK
"~CHERß4OPß
ß 7ALTERß7ITTMANN
ß 7IEßMANßERFOLGREICHßINVESTIERT
ß
ß
(OFFMANNßß#AMPEß6ERLAG
/RELLß&~SSLIß6ERLAG
ß .OAHß'ORDON
ß $ERß+ATALANE
ßß %DGARß(UMMEL
ß 2UNDWANDERUNGENßIMß$REILAND
ß
ß
2EINHARDTß6ERLAG
ß
ß
ß
ß
ß
ß
ß ß 2OGERß3ABLONIER
ß ß 'R~NDUNGSZEITßOHNEß
ß ß %IDGENOSSEN
ß
ß
ß ß
ß )SABELß!LLENDE
ß $ASß3IEGELßDERß4AGE
ß
ß
ß
ß
&LORIANNEß+OECHLIN
0FLANZEN0ALAVERß
"ELAUSCHTEß'EHEIMNISSEß
DERßBOTANISCHENß7ELT
ß
ß
,ENOSß6ERLAG
"LESSINGß6ERLAG
ßß (AKANß.ESSER
ß %INEßGANZßANDEREß'ESCHICHTE
"4"ß6ERLAG
Frei nur ist, wer seine Freiheit gebraucht
3ACHBUCH
ßß 3IEGFRIEDß,ENZ
ß 3CHWEIGEMINUTEß
ß
Forum
Donnerstag, 4. September 2008
(IERßß*ETZTß6ERLAG
ßß (ENNINGß-ANKELL
ß $ERß#HINESE
ß
:SOLNAYß6ERLAG
3UHRKAMPß6ERLAG
ß -AXß&RISCH
ß 3CHWARZESß1UADRAT
ß
3UHRKAMPß6ERLAG
ß
ß
ß
ß
ß ß !NNEß(OLT
ß ß $ERßNORWEGISCHEß'AST
ß
ß
ß ß
ß )NGEBORGß"ACHMANNß
ß 0AULß#ELAN
ß (ERZZEITß"RIEFWECHSEL
ß
0IPERß6ERLAG
ßß (UGOß%ICHENBERGER
ß 7ANDERNßMITßDEMß5!BOß
ß $IEßBELIEBTESTENß7ANDERUNGEN
ß AUSßALLENß"iNDEN
ß
ß 5RSß3CHAUB
ß 7INTERTAUBERß4OD
ß
0ENDOß6ERLAG
ß
%ICHBORNß6ERLAG
ß
3TEIDLß6ERLAG
HEPß6ERLAG
ß (ANS*OACHIMß.OACK
ß (ELMUTß3CHMIDTß$IEß"IOGRAFIE
ß
ß '~NTERß'RASS
ß $IEß"OX
2OWOHLTß6ERLAG
ß %UGENß$REWERMANN
ß !NßDENß'RENZENßDERß-EDIZIN
ß
0ATMOSß6ERLAG
ß +ONSTANZEßVONß3CHULTHESS
ß .INAß3CHENKßßß
ß 'RiFINßVONß3TAUFFENBERG
ß
0ENDOß6ERLAGß
«off beat Jazz Calendar 2009»
Das «off beat Jazzfestival Basel» und off
beat Jazz Series sind jährlich ein Schauplatz von Weltklassemusikern und Schweizer Jazzvirtuosen. Röné Bringold begleitete die Musiker 2008 fotografisch.
Entstanden ist mit dem «off beat Jazz
Calendar 2009» ein Kaleidoskop, das die
Seele des Jazz in Bildern zeigt.
Fax 061 264 64 33
[email protected]
Unter den
richtigen
Einsendungen
wird ein
Barpreis
von Fr. 50.–
ausgelost.
Weitere Informationen:
Telefon 061 264 64 34
E-Mail:
[email protected]
www.bibo.ch
Röné Bringold
Telefon: 061 / 726 96 11
www.bringold.com
www.d-sign.ch
www.jazzfestivalbasel.ch
Wir wünschen
Ihnen beim
Rätseln viel
Vergnügen.
ORIENTTEPPICH
schampoonierung
Der Rechtsweg ist
ausgeschlossen.
• Kostenloser Abhol- und Lieferdienst
ORIENTTEPPICH
restaurationen
• Kostenlose Restaurations-Offerte:
Fransen, Kanten, Löcher, usw.
Das Lösungswort
vom 28. August 2008
heisst:
A & B TEPPICH
✂
ANALOGIE
Karin Kälin
Kleinbühlweg 4
4118 Rodersdorf
knüpfkunst
BERNARD ZARNEGIN
Die Glücksfee hat
entschieden, die
50 Franken gehen an:
SPALENRING 142 • BASEL
ORIENTTEPPICH
schampoonierung
• Kostenloser Abhol- und Lieferdienst
ORIENTTEPPICH
restaurationen
☎ 061 301 00 44
• Kostenlose Restaurations-Offerte:
Fransen, Kanten, Löcher, usw.
A & B TEPPICH
✂
BiBo-Nummern
und -Adressen:
Senden Sie bitte
Ihr Lösungswort
auf einer Postkarte,
per Fax oder E-Mail
bis Montag,
8. September, an:
Cratander Verlag
«Kreuzworträtsel»
Postfach 393
4012 Basel
Beim Soundcheck und an den Konzerten
hatte Röné Bringold direkten Zugang zu
den Musikern, was Nahaufnahmen und
fast schon intime Portraits von Stars wie
zum Beispiel Saxophonist und Komponist
Wayne Shorter oder des Pianisten McCoy
Tyner ermöglichte. Aus Konzentration und
Hingabe der Musiker, aus Hingabe und
liebevoller Inszenierung durch den Fotografen entstanden einmalige, faszinierende Stimmungsbilder, die weit mehr sind
als eine Erinnerung an das Jazzfestival
2008.
Röné Bringold ist in der visuellen Welt zu
Hause. Als Mitinhaber einer Designagentur pflegt er seine Leidenschaft für die Fotografie auf ebenso professioneller Ebene.
Immer und überall geht es ihm um Ästhetik, wie er sie auch in der Jazzmusik sucht
(pd/kü)
und findet.
[email protected]
ß
!ESCHENVORSTADTßßß"ASEL
4ßßßßß&ßßßß
WWWBIDERUNDTANNERCH
funden: Ab dem 18. Lebensjahr ist man es
und erhält ab sofort neue Rechte und
Pflichten. Dass die Verantwortung aber
auch hier eine ganz entscheidende Rolle
spielt, zeigt schon der Gedanke ans
Stimm- und Wahlrecht.
Nicht nur vom politischen Entscheidungsrecht, auch von der Verpflichtung, sich ans
Gesetz zu halten, und von der Verfassung
selbst handelte der erste Teil des Abends.
Vertreter zweier Jungparteien der Region
ermutigten die jungen Erwachsenen, engagiert und verantwortungsbewusst mitzuentscheiden im politischen Geschehen.
Anschliessend gab Max Eichenberger,
Gemeindepräsident von Rodersdorf, den
Jungbürgern einen Einblick in die Verfassung. Er betonte dabei, dass den jungen
Erwachsenen nicht nur ein Entscheidungsrecht gegeben wurde, sondern auch die
nicht immer einfachen Aufgaben der
Eigenverantwortung und der Toleranz
gegenüber anderen. Denn, so sagt bereits
die Präambel der Verfassung, «… frei nur
ist, wer seine Freiheit gebraucht.»
Im zweiten Teil des Abends erhielten die
Jungbürger dann die Möglichkeit, sich
beim Abendessen ungezwungen mit ihrem Jahrgang, ihren Gemeinderäten und
den Mitgliedern der Jungparteien zu
unterhalten. Sicherlich haben die jungen
Leute nach ihrem 18. Geburtstag noch anderes im Kopf als Rechte und Pflichten.
Doch lohnt es sich auch ebenso sicherlich
für sie, wie auch für die schon länger Mündigen, sich ab und zu Gedanken über
ebendiese zu machen.
Text und Fotos: Maya Yogarajah Boller
2EINHARDTß6ERLAG
ß 2UDOLFß3TRAHM
ß 7ARUMßWIRßßSOßREICHßSIND
ß
ß 3VENß2EGENER
ß $ERßKLEINEß"RUDER
3UHRKAMPß6ERLAG
«Erwachsen und mündig ist man in dem
Mass, wie man für sich und seine
Handlungen Verantwortung übernehmen
kann», könnte man sagen. Glücklicherweise hat die schweizerische Verfassung
hier eine klarere und einfachere Grenze ge-
Einen umfassenderen Einblick hat am vergangenen Freitag die Jungbürgerfeier des
solothurnischen Leimentals ihren frischgebackenen und baldigen jungen Erwachsenen gegeben. Auf der Burg Rotberg trafen
sich die Jungbürger der Gemeinden Witterswil, Bättwil, Hofstetten-Flüh und Rodersdorf sowie Vertreter der Gemeinde
und Politik.
knüpfkunst
BERNARD ZARNEGIN
SPALENRING 142 • BASEL
☎ 061 301 00 44
Das Lösungswort (Felder 1–8):
Ein Schiff nach
Noahs Konstruktionsart
Sommer 2008
r
e
h
c
e
ü
s
B Ausle
FC Basel 2007/2008
Die Saison in Bildern
Freizeit, Spass und Abenteuer
Erlebnisparks und Abenteuerorte in der Schweiz
Endlich ist Sommer: Zeit, um wieder mit der
ganzen Familie im Freien aktiv zu sein und
Abenteuer zu erleben. Rechtzeitig zu Beginn der
Saison rückt dieses Buch bekannte und unbekannte Schweizer Freizeit- und Abenteuerorte in
den Mittelpunkt: Trekking-, Kletter- und Wanderangebote, Badespass- und Freizeitparks sowie
viele andere Abenteuerorte und Spezialfreizeiten
werden detailliert beschrieben.
Lukas Müller
Freizeit, Spass und Abenteuer
Erlebnisparks und Abenteuerorte in der Schweiz
140 Seiten, durchgehend farbig bebildert,
kartoniert
CHF 29.80, EUR 21.–
ISBN 978-3-7245-1493-0
Die 12 Kulturwege der Schweiz
Natürliche und kulturlandschaftliche Attraktionen
miteinander verbinden, dabei Geschichte und
Brauchtum lebendig werden lassen – das ist der
Leitgedanke der «Kulturwege Schweiz». Insgesamt sind 12 Kulturwege entstanden, die sich
wie ein Netz über die ganze Schweiz spannen.
In diesem Buch werden sie anschaulich in Wort
und Bild vorgestellt.
Lukas Müller
Die 12 Kulturwege der Schweiz
140 Seiten, durchgehend farbig bebildert,
kartoniert
CHF 24.80, EUR 16.90
ISBN 978-3-7245-1439-8
Seit nunmehr sechs Jahren erscheint am Ende
jeder Meisterschaft der beliebte FCB-Bildband:
der ultimative Almanach der vergangenen Saison
des rot-blauen Fussballclubs. Die spannendsten
Szenen des Schweizer Meisters und Pokalsiegers
2008 wurden mit über 300 farbigen Abbildungen
von Hans-Jürgen Siegert fotografisch dokumentiert. Die Texte und Matchtelegramme kommen
direkt aus der «Rotblau»-Redaktion.
Hans-Jürgen Siegert
FC Basel 2007/2008
Die Saison in Bildern
240 Seiten, durchgehend farbig bebildert,
Hardcover
CHF 24.80, EUR 16.90
ISBN 978-3-7245-1505-0
Das grosse Schweizer Buch der EM 2008
Die Spiele der Mannschaft von Köbi Kuhn an
der EURO 2008 bilden den Höhepunkt dieses,
mit über 300 vierfarbigen Bildern des Top-Fussballfotografen Andreas Meier illustrierten Werks.
Darüber hinaus verfolgt das Buch auch den sportlichen Aufbau der Mannschaft zwischen der WM
2006 und der Europameisterschaft. Das Buch
erscheint schon einen Monat nach dem Schlusspfiff des EM-Finals am 29. Juni 2008 in Wien.
Das grosse Schweizer Buch der EM 2008
270 Seiten, durchgehend farbig bebildert,
Hardcover
CHF 48.–, EUR 33.–
ISBN 978-3-7245-1533-3
rotweiss Verlag im Friedrich Reinhardt Verlag
Spuk- und Hexengeschichten
aus der Region Basel
Rundwanderungen im Dreiland
Edgar Hummel bewanderte die Nordwestschweiz,
das Elsass sowie das Markgräflerland, den Kaiserstuhl und den Schwarzwald. Seine Wandervorschläge sind für den geruhsamen Wanderer gedacht, der offen ist für die stillen Schönheiten
am Wegesrand. Abgerundet werden die Wegbeschreibungen mit Tipps zu Landgasthöfen, ausgewählten Sagen und Anekdoten, Kochrezepten
aus den jeweiligen Regionen.
In diesem Band stellt der Autor 28 Rundwanderungen vor, deren Anfangspunkte allesamt
mit dem Auto, dem Velo oder mit öffentlichen
Verkehrsmitteln erreichbar sind.
Schon während des Schreibens der «Basler
Sagen» stellte Kurt Gerber fest, dass eine Vielzahl
der gesammelten Sagen und Geschichten sich
mit übernatürlichen Wesen beschäftigen, die
hauptsächlich zur Geisterstunde ihrer Hauptbeschäftigung nachgehen, nämlich brave Bürger
zwischen zwölf und ein Uhr nachts zu Tode zu
erschrecken. So nahm der Autor all seinen Mut
zusammen und fasste die grusligsten Geschichten
aus Basel und der Region in diesem neuen Band
zusammen. Menschen mit schwachen Nerven
sei empfohlen, dieses Buch nur bei Tageslicht in
grossen Menschenansammlungen zu lesen und
vor allem vor Mitternacht im Bett zu sein.
Edgar Hummel
Rundwanderungen im Dreiland
184 Seiten, durchgehend farbig bebildert,
kartoniert
CHF 29.80, EUR 21.–
ISBN 978-3-7245-1492-3
Kurt Gerber
Spuk- und Hexengeschichten
aus der Region Basel
220 Seiten, durchgehend s/w illustriert von
Tarek Moussalli, Hardcover mit Schutzumschlag
CHF 38.–, EUR 25.90
ISBN 978-3-7245-1490-9
Wandern mit dem U-Abo
Die beliebtesten Wanderungen aus allen Bänden
Schweizer Strassenpässe
Zum 20-jährigen Bestehen des UmweltschutzAbos erschienen die 25 schönsten Wanderungen
der U-Abo-Reihe in einem Buch – von der Kurzwanderung über die Panoramarundwanderung
bis zur anspruchsvollen Ganztagestour. Und
bei allen können Start- und Zielort bequem mit
dem U-Abo erreicht werden.
Dieses handliche Nachschlagewerk stellt die
rund 130 Schweizer Strassenpässe vor – darunter
bekannte Pässe wie Gotthard, Grimsel oder Furka
und zahlreiche unbekannte. Oder kennen Sie
Ghöch, Rüsler oder Ächerli? Zudem finden sich
nützliche Informationen über schöne Fernaussichten, zu bezahlende Übergänge oder Schotterstrassen, die man besser umfährt.
Wandern mit dem U-Abo
Die beliebtesten Wanderungen aus allen Bänden
2. Auflage, 141 Seiten, durchgehend farbig bebildert,
kartoniert
CHF 24.80, EUR 16.90
ISBN 978-3-7245-1296-7
Giorgio Keller
Schweizer Strassenpässe
179 Seiten, durchgehend farbig bebildert,
kartoniert
CHF 29.80, EUR 21.–
ISBN 978-3-7245-1438-1
Stand: 4. September 2008
Vereine im Birsigtal
Regionale Vereine
Ärzteverein Leimental
Kontaktadresse: c/o Dr. med. Alex Stalder, Baslerstrasse 13,
4103 Bottmingen, Fax 061 421 88 51,
E-Mail: [email protected]
Blauring Binningen-Bottmingen
Alle Mädchen im Alter von 9 bis 15 Jahren sind herzlich willkommen. Jeden zweiten Samstag von 14 bis 17 Uhr treffen
wir uns bei den Blauringräumen neben der katholischen Kirche in Binningen. Kontaktperson: Svenia Ruch, Horburgstr.
35, 4057 Basel, Telefon 061 222 24 67 od. 079 630 74 71.
Chor-Gemeinschaft der reformierten
Kirchgemeinde Oberwil-Therwil-Ettingen
Kontaktadresse: Gérard Finance, Finkenstrasse 4, 4104
Oberwil, Tel. 061 401 20 08. Proben: Mo 20–21.45 Uhr,
Kirchgemeindehaus zum Güggel, Hinterkirchweg 23 in
Therwil.
Claro-Weltladen
Hauptstrasse 47, 4104 Oberwil, Tel. 061 40110 45 / Öffnungszeiten: Di–Fr: 8.30–11.30 Uhr; Mo–Fr: 14.00–18.30
Uhr; Sa: 8.30–12.00 Uhr; während der Schulferien: Di, Do,
Sa 8.30–12.00 Uhr.
Elternbildung Leimental
Kursangebote für Eltern von Kleinkindern, Schulkindern
und Heranwachsenden. Auskunft: Frau Bettina Zosso, Tel.
061 402 06 74.
Freie Evangelische Gemeinde Leimental
Pfr. Stefan Kym, Baslerstrasse 11, 4106 Therwil, Tel. 061 721
24 61, [email protected] Aktuelles Programm siehe
BiBo-Kirchenzettel oder www.feg-leimental.ch. Die Anlässe
finden im Mühlemattzentrum zwischen Oberwil und Therwil
oder nach spezieller Anzeige statt.
Jugendgruppe: www.ljghthouse.ch
Ameisen Jungschar www.jungschitherwil.ch
Handharmonika-Club Binningen
Akkordeonorchester, Proben: Mittwoch, 19.30 bis 21.30
Uhr, Aula Mühlemattschulhaus, Binningen. Gäste und InteressentInnen sind herzlich willkommen. Akkordeonschule:
Einzel- und Gruppenunterricht für AnfängerInnen und Fortgeschrittene. Informationen: Robert Lehner, Im Hofacker 10,
4108 Witterswil, Tel. 061721 80 32.
Leimentaler Kleintierzüchter-Verein
Kaninchen-, Geflügel- und Taubenzucht.
Kontaktadresse: Josef Fischer, Neumattstrasse 16, 4103
Bottmingen, Tel. 061 421 71 66.
Naturfreunde Sektion Birsigtal und Birseck
Gemeinsam die Natur erleben mit wandern, Ski fahren,
Velo fahren. Tages-, Wochenend- und Ferienangebote.
www.naturfreunde-birsigtal-birseck.com.
Pfadi Oberwil-Therwil-Ettingen
Mädchen: Maitlipfadi Schnäggebärg: Bienli (7–11 Jahre),
Pfadi (ab 11 Jahre), Fabienne Studer, Tel. 061 401 36 70.
Knaben: Pfadi Wildenstein. Für Knaben ab 7 Jahren. Kontaktperson: Roman Meyer, Erlenstr. 29, 4106 Therwil, Tel.
061 721 73 31. [email protected]
pro juventute Birsig
Bezirkssekretariat, Frau Susanne Buholzer, Bruderholzrain
42e, Binningen, Tel. 061 422 02 30.
Margarethen-Kantorei
Präsidentin: Frau Elisabeth Buess, Im Hügliacker 12, 4102
Binningen, Tel. 061 42112 57; Proben: Di, 19.45–21.45 Uhr,
Saal der Kirche Bottmingen, 4103 Bottmingen. Eintritt
immer möglich.
Orchester Binningen
Probeabend Mittwoch, 19.30–21.30 Uhr in der Aula Spiegelfeld. www.orchester-binningen.ch
Seniorenverein Binningen
Jeden Mittwoch, 13.30 bis 17 Uhr, Spiel- und Jassnachmittag, im Kronenmattsaal sowie diverse Anlässe und Ausflüge. Auskunft: P. Fankhauser, Präsident, Tel. 061 421 56 61.
Tischtennis-Club
TK-Präsident: R. Bärtschi, Tel. P 061 422 12 26. Training: Do,
19–22 Uhr (Akt.). Fr, 18.30–20 Uhr (Jug.), 20–22 Uhr (Akt.).
Neusatz-Turnhalle.
Verein Ludothek
Familienzentrum Kettiger, Curt-Goetz-Str. 21, Binningen, Tel.
061 421 04 23. Öffnungszeiten: Montag, 16 –18 Uhr; Mittwoch, 14 –16 Uhr; Samstag, 10 –12 Uhr. Sommerferien,
jeweils am Montag, 17–19 Uhr. Übrige Ferien geschlossen.
Auskunft bei: Chr. Hürner, Telefon 061 421 92 37, www.ludothek-binningen.ch
Verein Offener Treffpunkt
im Familienzentrum, Curt Goetz-Strasse 21, Begegnungsort
für Gross und Klein. Offen am Montag von 15 bis 17 Uhr,
Mittwoch von 15 bis 16.30 Uhr, Freitag von 9.15 bis 11.15
Uhr. Auskunft: R. Bühler, Tel. 061 42100 34, oder
E. Stöcklin, Tel. 061 42110 77.
Bottmingen
Oberwil
Altersverein Oberwil und Umgebung
Wer wir sind und was wir tun, ersehen Sie von Zeit zu Zeit
auf der Seite Oberwil. Sie sind freundlich eingeladen. Auskunft bei:
Ruth Christen, Präsidentin, Tel. 061 401 49 10
AWO Aktion Wohnliches Oberwil
Postfach, 4104 Oberwil. Kontaktadresse: Ralph Zillig, Allschwilerstrasse 32, Tel. 061 403 90 68. E-Mail: [email protected]
4104.ch, www.awo4104.ch. Unser Aktionsfeld: Sachpolitik (Natur und Umwelt, Jugend, Bauzone, Verkehr) für
eine wohnliche und lebenswerte Zukunft unserer Gemeinde.
Badminton-Club
Präsident: Christian Kalberer, Nonnenweg 64A, 4055 Basel,
Tel. P 061 382 06 57, G 061 265 23 33, E-Mail: [email protected]; Erwachsenentraining: Mo, 20–22 Uhr
(Gymnasium Oberwil). JuniorInnentraining: Di, 18–20 Uhr
(Hüslimatt-Turnhalle). JuniorInnen ab 12 Jahren sind zu
einem Probetraining immer willkommen.
Damenriege
Präsidentin: Frau Ulla Kammermann, Allschwilerstrasse 27,
4104 Oberwil, Telefon 061 401 28 09. Turnstunde:
Mi, 20.15–21.45, Hüslimatt. Gymnastik für Damen/Aerobic
mit Musik (Kraft und Ausdauer) für Damen und Herren.
Frauen-Turnverein
Präsidentin: Frau Sonja Hofer, Rebgartenweg 33, 4104 Oberwil, Tel. 061 401 19 16; Leiterin: Beatrice Speck, Birsigstrasse
20. 4104 Oberwil, Tel. 06140145 57; Turnstunden: Do
20.15–21.30 Uhr, Hüslimatt-Schulhaus.
Akkordeon-Orchester Binningen-Bottmingen
Leitung: Kurt Dahinden, Telefon 061 40116 96. [email protected] Musikschule für Akkordeon und
Schwyzerörgeli. Eintritt jederzeit möglich. Orchesterproben:
Montag, 19.15–21 Uhr im Parterre des Burggarten-Schulhauses Bottmingen, Zimmer 23.
Fussball-Club
Postfach 254, 4104 Oberwil. Präsident: Cédric-Olivier Jenoure, Tel. 079 798 15 39.
Kontaktperson Kinderfussball (6–12 Jahre): Dominique
Quenet, Tel. 078 778 71 77; Kontaktperson Juniorenfussball
(13–19 Jahre): Luca Natali, Tel. 079 559 60 73.
Arbeiterschiessverein
Kontaktadresse: Präsident Marcel Pflüger, Therwilerstrasse
58, Telefon 061 401 03 81. Stamm jeden Freitag ab 17 Uhr
im Restaurant «Schützen».
Gewerbe-Verein Oberwil/Biel-Benken
Präsident: c/o Thomas Schulte, Allschwilerstr. 33, 4104
Oberwil. Sekretariat: Reto Forrer, Tel. G. 061 401 34 24.
BOZ Familien- und Begegnungszentrum
Therwilerstrasse 11, Bottmingen. Offener Treffpunkt: Freitag, 9.30–11 Uhr. Büroöffnungszeiten: Dienstag, 9–11 Uhr,
Telefon 061 421 23 71, E-Mail: [email protected],
Homepage: www.bottmingerzentrum.ch. Während der
Schulferien und an Feiertagen ist das BOZ geschlossen.
Burggartenkeller-Verein
Information über Programm und Mitgliedschaft: Dr. Werner
Ettlin (Präsident), Nussbaumweg 10, Tel. 061 421 65 85. EMail: [email protected] Information über Vermietungen: Frau Sieglinde Ruppenstein, Margrethenstrasse 15,
4103 Bottmingen, Tel. 061 421 73 03, E-Mail: siggi.rupp
@bluewin.ch.
Damenriege
Turnstunden: Mi, 20.15–21.45 Uhr, Turnhalle Burggarten.
Präsidentin: Ariane Fischer, Lettenhofstr. 12, 4104 Oberwil,
Tel. 061 402 06 25.
Frauenchor Bottmingen
Postfach 205, 4103 Bottmingen
Kontaktpersonen: Präsidentin Louise Meier, Tel. 061 421 09
68, und Vizepräsidentinnen Käthi Meyer, Tel. 061711 21 56,
Doris Hauser, Tel. 061 321 30 59. Gesangsproben: Montag
20–22 Uhr in der Aula des Burggarten-Schulhauses Bottmingen.
Handballclub Oberwil
Training: Junioren und Aktive jeweils Mo, Mi und Fr im Thomasgarten, Altherren am Di im Wehrlin-Schulhaus. Für weitere Infos bitte Francesco Monteleone kontaktieren. Präsident:
Roland Schläpfer, Tel. 061 401 34 50, E-Mail: [email protected]; Kontaktadresse: Francesco Monteleone, Friedensgasse 8, 4143 Dornach, Telefon 079 632 71 70,
E-Mail: [email protected], Internet:
www.hsg-leimental.ch
Hauseigentümer-Verein
Kontaktadresse: Andreas Blattner, Hohlegasse 42, 4104
Oberwil, Tel. P: 061 403 96 26. Senn Immobilien, Sekretariat, Goldentalweg 3, Tel. 061 402 00 70.
Jodlerklub
Hast Du Freude am Singen, Jodeln und an guter Kameradschaft? Ja – dann komm zu uns! Präsident: Arnold Thürkauf,
Korrespondenzadresse: Postfach 416, 4104 Oberwil,
Tel. 061 401 22 83, Natel 079 439 63 58. Proben: Do, 20
bis 22 Uhr, Probelokal Bottmingerstrasse 75, Oberwil.
Jo-Jo Ludothek Oberwil
Bahnhofstr. 6, Oberwil, Telefon 061 403 02 30 (ComBox).
Öffnungszeiten: Mo, 14.30–16.30 Uhr, Do, 14.30–16.30
Uhr, Sa, 10–12 Uhr. Kontakt: Frau Yasmin Weber, Tel. 061
401 10 81.
Studienchor Leimental
Proben donnerstags 20 bis 22 Uhr in der Aula des Schulhauses Känelmatt Therwil. Dirigent: Sebastian Goll. Präsident:
Urs Berger, Tel. 061 721 60 41.
Frauenriege
Turnstunden: Do, 20.15–21.45 Uhr, Turnhalle Burggarten.
Präsidentin: Maya Rieser, Talholzstrasse 14, 4103 Bottmingen, Tel. 061 401 12 62.
Kinderkrippe Bingolino
für Kleinkinder ab drei Monaten bis zum Kindergarteneintritt, Mühlemattstr. 7, 4106 Oberwil, Tel. 061 406 93 90,
E-Mail: [email protected] Trägerorganisation: Kaufmännischer Verein Baselland.
Schwimmclub Bottmingen-Oberwil
Schwimmkurse für Kinder und Erwachsene und Trainings für
WettkampfschwimmerInnen. Postfach 442, 4103 Bottmingen, Tel. 079 337 95 07, Homepage: www.sbo-online.ch
E-Mail: [email protected]
Karate Club Bottmingen
für Kinder und Erwachsene. Präsident: Curzio Marconi, Kontaktpersonen: Huber Hansjörg, Tel. 061 461 41 23, und
Cristofaro Vito, Tel. 061 313 36 00. Eintritt jederzeit: Kinder
Mo, 17–18.30 Uhr, Erwachs. Mo, 18.30–20.30 Uhr, Do,
18–20 Uhr. Hämisgarten Schulhaus Untergeschoss Turnhalle, Schulstr. 3, 4103 Bottmingen.
Kynologischer Verein
Oberwil und Umgebung
Peter Kunz, Im Zielacker 6, 4112 Bättwil, Tel. 0617312813,
E-Mail: [email protected]
Homepage: www.kv-oberwil.ch
Tagesfamilien/Tagesbetreuung
Hinteres Leimental
Vermittlung von Tageskindern in Tagesfamilien oder Kindertagesstätte Vogelnest, Stationsgebäude Bahnhof Flüh.
Kontaktstelle: Elke de Bruyn,Tel. 061721 60 88.
E-Mail: [email protected]
www.tagesfamilienHL.ch
Mädchenriege
Turnen am Mittwochabend für Mädchen von 7 bis 13 Jahren in der Burggarten-Turnhalle. Kontaktperson neu: Priska
Schöni, Tel. 061 361 38 60, Natel 076 409 63 90.
TAT – Trägerverein Arbeitslosen-Treff
Hauptstrasse 38, 4102 Binningen, Telefon/Fax 061 421 17 60.
Mit PCs, Internet, Café, Claro-Laden, Bio-Kosmetik, Papeterieartikel und mehr. Öffnungszeiten: Di–Fr, 9.30–18.30 Uhr,
Sa, 9.30–12.30 Uhr.
Märtgruppe Bottmige
Organisation des Bottminger Wochenmarktes. Dienstags,
8.30 bis 11.30 Uhr, Therwilerstrasse 16. Kontaktperson:
Jacqueline Ankli, Tel. 061 401 13 61, Jeannette Dratva,
Tel. 061 402 04 47.
Trachtengruppe Leimental
Tanzübungen jeden Mi, 20.00, Kilchbühl-Schulhaus BielBenken. Kontaktadresse: Präsident: Ueli Siegenthaler, Sennhof, 4147 Aesch, Tel. 061751 52 83.
Musik-Verein
Präsident: Herbert Brandt, Gartenweg 11, 4118 Rodersdorf,
Telefon 061731 35 65; Musikprobe: Mi 19.45–21.30 Uhr im
Pavillon beim Schulhaus Talholz. Jungmusikanten-Ausbildung: Mi 16.00 bis 19.30 Uhr im Pavillon beim Schulhaus
Talholz.
VerkehrsVerein Leimental
Verein in 2 Kantonen von Basel bis Burg, unterstützt dörfliche Kultur; Exkursionen und Besichtigungen; Präsident:
Hansruedi Thüring, Postfach 252, 4107 Ettingen, [email protected], Telefon 061721 22 66; Vizepräsident: Paul Gschwind, Rüttigrabenweg 16, 4105 Biel-Benken, [email protected], Telefon 061 721 28 89.
www.leimental.ch
VOM
Vereinigung der Oberwiler Musikfreunde, Konzertveranstalter.
Sekretariat: Bettina Eberhard, Bruderholzstrasse 55, 4104 Oberwil, Tel. 061 401 51 31, E-Mail: [email protected]
www.oberwilermusikfreunde.ch
Binningen
Damenriege Binningen
Neue Mitglieder herzlich willkommen!
Turnstunden: Donnerstag von 20 Uhr bis 21.40 Uhr, Turnhalle Mühlematt. Auskunft erteilt: Denise Jundt, Telefon 061
401 41 37.
Handballclub HB Blau Boys Binningen
Für Juniorinnen und Junioren ab fünf Jahren bis Senioren.
Präsident: Michael Schäufele, Tel. 079 458 12 10, E-Mail:
[email protected], Juniorenchef: Dominik Rychen, Tel. 079 205 72 27, E-Mail: [email protected]
hsg-leimental.ch.
Handharmonika-Club Binningen
Akkordeonorchester, Proben: Mittwoch, 19.30 bis 21.30
Uhr, Aula Mühlemattschulhaus, Binningen. Gäste und InteressentInnen sind herzlich willkommen. Akkordeonschule:
Einzel- und Gruppenunterricht für AnfängerInnen und Fortgeschrittene. Informationen: Robert Lehner, Im Hofacker 10,
4108 Witterswil, Tel. 061721 80 32.
Hauseigentümer-Verein Binningen-Bottmingen
Auskunft- und Beratungsstelle für Vermieter und Mieter:
Frau R. Iseli, Hauptstr. 122, Binningen, Tel. 061 421 46 47.
Judo- und Ju-Jitsu-Club Bushido Binningen
Judo und Ju-Jitsu (Selbstverteidigung) für Kinder und Erwachsene im Meiriacker-Schulhaus Binningen. Auskunft:
Tel. 079 280 44 40, www.bushido-binningen.ch
LAR Binningen Leichtathletik-Riege
Kat. D: Kindergartenalter 5–6-Jäh., Mi, 14.30–15.30 Uhr,
Mühlematt oben. Kat. C: 7–9-Jäh., Mi, 16–17.30 Uhr, Mühlematt unten. Kat. B: 10–11-Jäh., Mi, 17–19 Uhr, Mühlematt
oben. Kat. A: 12–13-Jäh., Mo und Fr, 18–20 Uhr, Spiegelfeld.
Kat. Jugend: 14-Jäh. und älter: Mo und Fr, 18–20 Uhr, Spiegelfeld. Auskunft: Ch. Marti, Tel. 061 421 74 84, www.larbinningen.ch.
Samariter-Verein
Präsident: Albert Seitz, Hohestrasse 207, 4104 Oberwil,
Telefon 061 402 02 02 oder 079 22916 02. Kurswesen:
Elfriede Ley, Binningerstrasse 45, 4104 Oberwil, Telefon
061 401 04 04. Postenchef: Esther Hohl, Postfach 30, 4123
Allschwil, Tel. 079 644 94 54.
Senioren für Senioren
Auftragsvermittlung für Senioren. Sprechstunde in der Gemeindestube jeden Mittwoch, 9–11 Uhr. Telefon während
der Öffnungszeit: 061 421 65 00, im Notfall Telefon
061 403 11 55 (Frau R. Schneider).
Ski-Club Badus
Kontaktadresse: Sibylle Muntwiler, Bruderholzstr. 9, 4107
Ettingen, Telefon 061 721 50 59. Skiturnen: Donnerstags;
Wintersemester: 19 bis 20 Uhr Softtraining, 20–21 Uhr Unihockey; Sommersemester: 19–20 Uhr Jogging oder Hockey
Auskunft: Gaby Brunner-Affentranger, Tel. 061721 41 10.
Spielgruppe und Waldspielgruppe «Zum Schärme»
Weichselmattstrasse. 24, Bottmingen. Auskünfte: C. Ohler,
Tel. 061 423 86 80.
sunny kids, Kia Ora, Jugendchor Bottmingen
Proben montags, Aula Burggartenschulhaus.
1. Gruppe, 7- bis 11-Jährige, 17.15–18.00 Uhr;
2. Gruppe, 11- bis 16-Jährige, 18.15–19.00 Uhr;
3. Gruppe, 15- bis 25-Jährige, 19.00–19.45 Uhr;
Präsidentin: Christiane Behrend, Telefon 061 421 10 17.
Turnverein – Aktivriege, Jugendriege, Muki/Kitu
und Männerriege
Präsident: Thomas Roth, Tel. 061 721 70 90, Trainingsort:
Burggarten-Schulhaus; Aktivriege: Di+Fr, 20.15–22, Leiter:
Martin Wiesner, Telefon 079 402 44 47; Jugendriege: Leiter:
Markus Meyer, Tel. 061 271 10 79; 7- bis 11-jährige: Di,
18–19.30; 11- bis 16-jährige: Di, 18.30–20, Geräteturnen:
Fr, 18.30–20 Uhr.
Muki/Kitu: Leiterin: Anne-Stephanie Baumgartner-Wiskott,
Tel. 061 401 00 11, 2 Muki-Gruppen Mi, 9.10–11.15, 1 KituGruppe: Do, 17–18, Männerriege: Mo, 19.30–21. Obmann,
Walter Herrlich, Tel. 061 403 16 10.
Siehe auch unter: www.tvbottmingen.ch
Verein Spitex Bottmingen
Präsident: Dr. med. Philippe Mosimann, Tel. 061 401 26 30
Spitexleiterin: Lotti Angst, Tel. 061 4217315
Verein Tagesfamilien
Kontaktstelle: Therwilerstrasse 11, Bottmingen, Telefon
061 42123 71. Büro-Öffnungszeiten: Montag 9–10 Uhr, Donnerstag 10–11 Uhr.
Männerchor Sängerbund
Kontaktadresse: Hans Ulrich Schötzau, Winkelweg 8, 4105
Biel-Benken, Telefon 061 421 05 73; Proben: Dienstag, 20
bis 21.30 Uhr; Probelokal: Bottmingerstrasse 75.
Männerriege
Kontaktadresse: Hanspeter Schelling, Hohestrasse 234,
4104 Oberwil, Tel. 061 401 33 72. Fitness, Gymnastik, Ballspiele u.a. Faustball als Mannschaftssport. Männer jeglichen
Alters willkommen. Turnstunde: Montag, 20.00 Uhr, Turnhalle Hüslimatt.
Musikverein
Kontaktadresse: Jürg Gentsch (Präsident), Hafenrainstrasse
26, 4104 Oberwil, Telefon 061 401 48 34. Probetag:
Montag, 19.45–21.30 Uhr; Probelokal: Bottmingerstrasse
75.
Mutter- und Kind-Turnen
Täglich von Dienstag- bis Freitagmorgen in der Thomasgarten-Turnhalle. Für Kinder ab 3 Jahren mit einer Begleitperson. Kontakt: Christine Gürber, Telefon 061 401 52 13.
[email protected]
NVO Natur- und Vogelschutz-Verein
c/o Andreas Meyer, Vorderbergstrasse 97, 4104 Oberwil,
Tel. 061 40114 34.
Sportschützen
Präsident: Karl Schenk, Im Thomasgarten 26b, Oberwil, Tel.
061 403 09 10. Kleinkaliber- und Luftgewehrschiessen. Trainings- und Wettkämpfe gemäss Terminkalender.
Verein Tagesfamilien Oberwil/Biel-Benken
Kontaktstelle: Bahnhofstrasse 6, Tel. 061 401 00 70, E-Mail:
[email protected], Büroöffnungszeiten:
Montag und Mittwoch, jeweils von 8.30–11.30 Uhr.
Tischtennis-Club
Präsident: Andreas Grüninger, Buchenstrasse 5, Telefon
061 401 22 32. Training: Mi + Fr, Jugend: 18.00–19.30 Uhr;
Aktive: 19.30–22.00 Uhr. Wehrlin-Halle.
Turnverein
Kontaktadresse: Christian Kühni, Langegasse 44, Tel.
061 401 43 28. Training Aktive: Di/Fr, 20–22.00 Uhr. Sektion Unihockey: Ronny Oswald, Tel. 061721 05 48. Unsere
Internet-Adresse: www.tvoberwil.ch.
Waldspielgruppe Im Zauberwald
Sonja Lehmann-Zingg, Tel. 061 421 80 14.
www.waldspielgruppe-oberwil.ch
[email protected]
Therwil
AgriCo Genossenschaft für biologischen Landbau.
Jede Woche frisches Bio-Gemüse vom eigenen Hof, ebenso
Obst, Eier, Fleisch und Quark. Entweder im Abo, in einer von
28 Depotstellen, in Ihrer Nähe, am Markt oder direkt vom
Birsmattehof: Di und Do, 15.30 bis 17.30 Uhr, Therwil,
Tel./Fax: 061 723 90 58 oder www.birsmattehof.ch.
ser Zeiten werden Ihre Anliegen auf dem Telefonbeantworter entgegengenommen. E-Mail: [email protected]
bluemail.ch. Internet www.tagesfamilien-therwil.ch
Therwil VITAL «vielseitig älter werden»
Verein für Seniorinnen und Senioren, Postfach 513, 4106
Therwil. Tel. 061 721 80 33. Vermittlungen: Verena Keller,
Hinterkirchweg 20, Tel. 061 721 34 34. Stellvertreter:
Arthur Müller, Amselstrasse 18, Tel. 061 721 24 21
Tennisclub Birsmatt
Postfach 456, CH-4106 Therwil. Präsident: Hans Rudolf Hufschmid, Vogesenstrasse 57, 4106 Therwil, Tel. 061 721 81 19.
www.tcbirsmatt.ch
Tennisclub Leimental, gegründet 1953
Postfach 466, CH-4106 Therwil. Präsident: H. Jürgen Jeske,
Telefon 079 320 69 93. www.tcleimental.ch
Turnerveteranen
Obmann Marcel Dobusch, Austrasse 14, 4106 Therwil, Tel.
061721 34 88. E-Mail: [email protected]
Turnverein
Wir bieten an: Faustball, Frauenriege, Mädchenriege, Männerriege, Seniorenriege. Eintritt jederzeit. Geräteriege. Eintritt Januar und August. Kontaktadresse: Christine Brodbeck, Hochfeldweg 8, 4106 Therwil, Tel. 061 721 69 10.
Weitere Infos unter www.tvtherwil.ch.
Volleyball
Informationen zu allen Teams: www.volleyballtherwil.ch. Kontakt: Michael Bossart, Präsident, Murbacherstrasse 34, 4056
Basel, Tel. 061 641 03 83 / 076 422 03 83, E-Mail: [email protected]
Ettingen
Arbeitsgruppe für Kinderspielplätze
Präsidentin: Maria Veres, Ringstrasse 57, 4106 Therwil, Tel.
061 721 56 14; Öffnungszeiten des Robi: Mi, Do, Sa
13.30–17.30 Uhr; Ferienzeit: Mo–Fr 10.00–17.00 Uhr.
Badminton-Club GUGGER
Postfach 137, 4107 Ettingen. Präsident: Simon Fuchs,
Telefon P. 061 681 79 14, N. 076 426 56 66,
[email protected] Trainingsmöglichkeiten sowie andere Kontaktadressen siehe auch www.bcgugger.ch.
Feldschützengesellschaft Therwil
Präsident: Fabian Osterwalder, Parkstrasse 57, 4016 Therwil, Tel. 061 721 03 06, E-Mail: [email protected],
Homepage: www.fsg-therwil.ch
Frauengymnastik Ettingen
Für Frauen jeden Alters. Montag 18.55–19.55 Uhr, abwechslungsreiche Fitgymnastik in gemässigtem Tempo. Montag
20–21 Uhr, abwechsliungsreiche Fitgymnastik mit einfachen
Schrittkombis. Nähere Auskünfte erhalten sie bei Renate Forlin unter Tel. 061 722 14 76.
Flyers Baseball- und Softball-Team
Präsident: Lothar Seinige, E-Mail: [email protected] Training: Mo–Sa für Herren, Damen (Softball) und
JuniorInnen (ab 7 Jahren). www.therwil-flyers.ch
Frauenchor
Kontaktadresse: Charlotte Eichenberger, Vorderbergweg
13, 4106 Therwil, Tel. P: 061 721 72 76, G: 061 721 26 20.
Proben: Mo 20–22 Uhr, Aula, Mehrzweckhalle Bahnhofstrasse.
Fussball-Club
Präsident: Rolf Frei, Telefon P: 061 721 57 43,
G: 061 295 67 70; Senioren- / Veteranenobmann: Martin Feller, Telefon P: 0617220684, G: 061 3771532; Juniorenobmann: Paul Siegrist, Tel. 06142178 08, FFC-Präsident: S.
Fumagalli, Im Reinacherhof 213, 4153 Reinach. E-Mail: [email protected], Tel. G 061 267 72 08, N 079 792 28 68.
Fussball-Club
Präsident: Thomas Bollier, Flühbergring 8, 4107 Ettingen,
Tel. 061 721 55 53; Spiko-Sekretär (Kontaktadresse Spielbetrieb Aktive): Martin Saladin, Leymenstrasse 4, 4107
Ettingen, Tel. 061721 59 37; Junioren-Obmann (Kontaktadresse Spielbetrieb Junioren): Markus Kiefer, Passwangstrasse 16, 4106 Therwil, Tel. 061 723 87 90.
KMU Ettingen, Verein der kleinen und
mittleren Unternehmen
Andreas Brodmann, Postfach, 4107 Ettingen, Telefon 061
721 51 91.
Hauseigentümer-Verein
Therwil – Ettingen – Biel-Benken
Postfach, 4106 Therwil. Drucksachenverkauf: Telefon
061 927 64 60, Fax 061 927 65 50.
Homepage: www.hev-therwil.ch
Gewerbe Therwil
Postadresse: Postfach 247, 4106 Therwil. www.gewerbetherwil.ch. Kontaktadresse: Roman Heggendorn, E-Mail:
[email protected], Tel. 061 721 77 22.
Juspo Ettingen TVE
Jugendsport für Knaben und Mädchen ab 1. Klasse. Fitness,
Leichtathletik und Spiel. Kontaktadresse: Georg Brodmann,
Im Niederhof 24, Tel. 079 258 89 26, E-Mail: [email protected], www.tvettingen.ch
Guggemusig 99er Notestrupfer
Kontaktadresse: Bruno Würsch, Am Mühlebach 2, 4104
Oberwil, Telefon 078 807 57 47.
Kirchenchor
Präsidentin: Frau Annelies Zoller, Guntengarten 42, 4107 Ettingen, Tel. 0617217176. Gesangprobe: Do, 20–21.45 Uhr,
Schulhaus Hintere Matten, Aula, Trakt 4.
Handball-Club
Präsident: Matthias Hubeli, Lindenfeldweg 17, 4106 Therwil,
Tel. 076 388 99 46, E-Mail: [email protected] Alle Altersgruppen, Training jeweils Mo und Do von
18 bis 22 Uhr.
Hauseigentümer-Verein
Therwil – Ettingen – Biel-Benken
Postfach, 4106 Therwil. Drucksachenverkauf: Telefon
061 927 64 60, Fax 061 927 65 50.
Homepage: www.hev-therwil.ch
Jodler-Club
Präsident: Canali Balz, Allschwilerstrasse 65, 4055 Basel,
Tel. 061 302 96 20. Proben: Mo 19.45 Uhr, Känelmatt 1.
Kirchenchor St. Stephan Therwil/Biel-Benken
Proben: Mittwoch, 20.15–22 Uhr, Pfarreiheim, Hinterkirchweg 33, Therwil. Dirigent: Reiner Schneider-Waterberg.
Präsident: Ruedi Baltisberger, Tel. 061 721 46 31.
Kultur-Palette Therwil
Präsident: Thomas Kamber, Postfach 311, 4106 Therwil,
www.kulturpalette.ch.
Leichtathletik-Club
Informationen finden Sie unter www.lctherwil.ch. Das
Training für Kinder von 7 bis 11 Jahren findet jeweils am
Freitagabend von 18 bis 19.30 Uhr in der Turnhalle Känelmatt 1 in Therwil statt. Interessierte aller Altersstufen können jederzeit vorbeikommen und die Leichtathletikluft
schnuppern.
Männerchor
Gesangprobe: Mi, 20.15–21.45 Uhr, Schulhaus 4, Aula. Präsident: Niklaus Weber, Nonnenmattstr. 43, 4107 Ettingen,
Tel. 061721 78 80; Dirigent: Torsten Buldmann.
Männerriege Ettingen
«Fit ohne Stress» – unter diesem Motto offerieren wir Sport,
Spiel und Spass in ungezwungener Atmosphäre. Training
Di, 20–21.45 Uhr (Faustball 19–20 Uhr) in der Sporthalle
Hintere Matten. Kontakt: Otto Rüdin, Tel. 061 721 76 74
oder www.mrettingen.ch.
Musikverein
Präsident: Heinz Ruchti, Obere Kirchgasse 4, 4107 Ettingen.
Tel. P 061 722 07 41/G 061 722 08 67. Probetag: Di, 20–22
Uhr, Schulhaus Hintere Matten, Aula. Trakt 4.
www.mvettingen.ch
Naturschutzverein
4107 Ettingen, Thomas Tschopp, Präsident, Telefon P:
061721 69 95, oder Peter Richterich, Aktuar, Telefon P:
06172178 34.
Turnerinnen Ettingen
Mo,TM19.00–20.00 Uhr Aerobic/Mix, 20.15–21.45 Uhr Hot
Iron (Langhantel-Krafttraining), 20.15–21.45 Uhr Gym-Fit,
Do, 8–9 Uhr und 9–10 Uhr Fitness für den Rücken. Auskunft
erteilt: Brigitt Sifrig, Tel. 061 599 21 63, www.turnerinnenettingen.ch
Turnerinnen- und Frauenriege STV
Aerobic, Gymnastik, Fatburner, Toning, Stretching, Tanz,
Konditions- und Krafttrainig für Frauen. Donnerstag, 20 Uhr.
Infos bei Katrin Kolb, Tel. 061 726 80 89.
Männerchor Therwil
Kontaktadresse: Präsident René Gutzwiller, 061 721 83 71.
Proben: Mi 19.45–21.45 Uhr, Aula Mehrzweckhalle. Postfach 4106 Therwil, www.maennerchor-therwil.ch.
Turnverein Ettingen
Fitness, Aerobic, Leichtathletik, Korbball, Volleyball und
Laufgruppe für Männer und Frauen. Aktive: Di/Fr, 20–21.45
Uhr. Kontaktadresse: Georg Brodmann, Im Niederhof 24,
Tel. 079 258 89 26, E-Mail: [email protected],
www.tvettingen.ch
Musikgesellschaft «Concordia»
Kontaktadresse: Franz Bobst, Postfach 339, Telefon 061
723 19 68; Probe: Di 20–22 Uhr, Aula 99er-Sporthalle.
Samariter-Verein
Präsident: Albert Seitz, Hohestrasse 207, 4104 Oberwil,
Telefon 061 402 02 02 oder 079 22916 02. Kurswesen:
Elfriede Ley, Binningerstrasse 45, 4104 Oberwil, Telefon
061 401 04 04. Postenchef: Esther Hohl, Postfach 30, 4123
Allschwil, Tel. 079 644 94 54.
Veloclub Ettingen
Präsident: Martin Saunier, Baselstrasse 20, 4107 Ettingen, Tel.
061721 17 30; Senioren- und Damengruppe: René Heinze und
Heidy Birrer, Stutzring 23, 4107 Ettingen, Tel. 061721 49 70.
Natur- und Vogelschutz-Verein
c/o Andrea Capol, Römerstrasse 59, 4106 Therwil. Nistkastenverkauf: Josef Zimmermann, Hochfeldweg 3, Tel.
06172118 97.
Tagesfamilien Ettingen
Kontaktstelle: Ursula Plozza, Telefon 061721 50 07.
Schützengesellschaft (300 m)
Kontaktadresse: Paul Breitenmoser, Vorderbergstr. 17, 4104
Oberwil, Tel. 061 401 25 78. Training April–September: Mi
18.00–20.00 Uhr / Stand Schnäggenberg.
Samariterverein
Präsident: Thomas Gloor, Augsterstrasse 26, 4133 Pratteln,
Tel. 061 813 97 92. Vizepräsidentin: Irene Gschwind, Felsplattenstrasse 35, 4106 Therwil, Tel. 061 721 73 69. Kurswesen: Charlotte Heinimann, Tel. 061 721 51 33. www.samariter-therwil.ch
Pistolenklub Birsigtal
Präsidentin: Denise Dubler, Am Mühlebach 2, 4104 Oberwil,
Tel. 061 401 55 11; E-Mail: [email protected] 50 m
Ordonanz- und Sportpistolenschiessen, 10 m Luftpistolenschiessen. Training gemäss Schiessprogramm.
Schwingklub
Präsident: Christian Zimmerli, Lange Gasse 107, 4104
Oberwil, Tel. 061 401 52 04. Training Aktive: Do 20.00–
22.00 Uhr. Jungschwinger: Do 18.30–20.00 Uhr, WehrlinTurnhalle.
SLRG Oberwil
Schweiz. Lebensrettungs-Gesellschaft, Postfach, Oberwil.
Präsident: Th. Bachofner, Telefon 061 422 05 60; Training:
Mo, Junioren 17.30–19.00 Uhr; Aktive 19.00–21.00 Uhr,
Hallenbad.
Spielwerkstatt Schnäggehüsli
Auf der Basis der Montessori-Pädagogik
Schmiedengässli 8, Oberwil, Tel. 061 4010162.
Spielgruppe im Zaubergärtli
Für Kinder ab 18 Monaten, Langegasse 95, Oberwil. B.
Mensch, Tel. 061 401 59 41, N. Brentini, Tel. 061 402 04 08,
J. Gaberthüel, Tel. 061 401 15 63.
Spitex Verein Oberwil
Präsidentin: Brigitte Zehnder, Vorderbergrain 13, Oberwil,
Telefon 061 401 46 76. Geschäftsleiterin: Kathrin Ruesch,
Spitex Zentrum, Mühlegasse 1, 4104 Oberwil, Telefon 061
403 85 16.
Bibliotheken
Gemeinde-Bibliothek Binningen
Hauptstrasse 71. Öffnungszeiten: Mo 14–20 Uhr; Di 14–18
Uhr; Mi 12–18 Uhr; Donnerstag geschlossen; Fr 14–18 Uhr;
Sa 10–12 Uhr. www.bibliothek-binningen.ch
Spielgruppe Therwil
Präsidentin und Organisatorin: Colette Schenker, Telefon
061721 43 21.
Schul- und Gemeindebibliothek Bottmingen
im Burggarten-Schulhaus. Öffnungszeiten: Mo 17–20 Uhr;
Di 16–18.30 Uhr; Mi 17–20 Uhr; Do geschlossen; Fr 16–
18.30 Uhr; Sa 10–12 Uhr.
Spielgruppe Pinocchio
Ab 2 Jahren. Eintritt jederzeit möglich. Reinacherstrasse 5,
Tel. 061 751 14 10 und 061 721 59 80. www.pinocchio.ch.vu.
Gemeinde-Bibliothek Oberwil
Bahnhofstrasse 6, Tel. 061 403 05 87. Öffnungszeiten: Mo
14.30–19.30 Uhr; Di, Fr, Sa 9.30–11.30 Uhr; Mi, Do
14.30–18.30 Uhr. E-Mail: [email protected],
www.bibliothek-oberwil.ch
Schach-Club
Kontaktadresse: Peter Märki, Brunnmattstrasse 5, Therwil,
Tel. 061721 2115. Spielabend: U18: Do 18–19 Uhr; Aktive:
Do 19.30–24 Uhr; U12: Fr 17.45–19 Uhr. Spielort: «Treff
99», Benkenstrasse 18, Therwil; Apéro-Schach: Sonntag, ab
10.30 Uhr. Seniorentreff: Montag ab 14 Uhr; jeweils im Rest.
Bahnhöfli, Therwil. Homepage: www.sctherwil.ch
SVKT
Frauenturnen:
Kinderturnen:
MuKi-Turnen:
Volleyball:
V. Villinger
E.-B. Spahr
J. Vögtli
E. Buechel
Tel. 061721 47 01
Tel. 061723 15 60
Tel. 061721 22 80
Tel. 061 40110 83
Tagesfamilien
Kirchrain 2, Therwil, Tel. 061 721 58 77; Büro- und Telefonzeiten: Di 9–10.30 Uhr, Fr 14–15.30 Uhr, ausserhalb die-
Gemeinde- und Schulbibliothek Ettingen
Schulhaus Hintere Matten, Tel. 061 726 87 79.
Öffnungszeiten: Mo 14.30 – 18 Uhr; Mi 16.30 – 20 Uhr;
Do 16.30–20 Uhr.
Ein Eintrag
mit ca. 5 Zeilen
kostet pro Jahr
Fr. 69.50 + 7,6% MwSt.
Offene Stellen
K113-783239
K142-745262
Zur Verstärkung unseres Teams
suchen wir einen
Anlagenbauer
CHANCE.
Ihre Aufgabe umfasst die Herstellung
und den Zusammenbau von
Förderanlagen und Handlingsgeräten.
Verfügen Sie über einige Jahre Erfahrung in der Verarbeitung von schwarz
und rostfreien Materialien, haben
vorzugsweise die nötigen Schweisszertifikate, Sie sind in der Lage nach
Zeichnungen einzelne Baugruppen
zu fertigen und anschliessend zu einem
funktionstüchtigen System zusammen
zu bauen, dann erwartet unser Herr Nufer
Ihre Bewerbungsunterlagen.
Pack deine Chance für eine KV-Lehrstelle bei der BLKB – der Nummer 1 im Baselbiet.
Basellandschaftliche Kantonalbank, Freddy Bürgin, Rheinstrasse 7, 4410 Liestal. Telefon
Innovativ in
Fördertechnik
Fördertechnik AG
061 925 95 84, [email protected] Interessiert? Wir auch.
Sie sind eine junge, motivierte und
innovative
Für unser Elektrohaushaltsgeräte-Geschäft in Laufen
suchen wir per sofort oder nach Vereinbarung
Servicetechniker/
Monteure
Als grosser Arbeitgeber im mittleren Leimental
bieten wir ab August 2009 interessierten jungen
Menschen mit Sekundarschulabschluss E/P Ausbildungsplätze in folgenden Berufen an:
Sie verfügen über entsprechende Berufserfahrung in
der Elektrohaushaltsgeräte-Branche (gelernter Elektriker), haben Freude am direktem Kontakt zu Privat- und
Firmenkunden, sind daran interessiert, Ihr Können und
Ihre Erfahrung laufend auszubauen, dann bieten wir
Ihnen einen abwechslungsreichen und sicheren Arbeitsplatz mit guten Gehalts- und Sozialleistungen.
2 Lehrstellen
zur Fachfrau/zum Fachmann Gesundheit
1 Lehrstelle zum Koch/zur Köchin
Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann freuen wir uns über Ihre schriftliche Bewerbung.
Wenn Sie sich vorstellen können, einen Beruf im
Umfeld von betreuungs- und pflegebedürftigen
Menschen zu erlernen, freuen wir uns über Ihre
vollständige schriftliche Bewerbung (Motivationsschreiben, die letzten beiden Schulzeugnisse, ein
Lebenslauf, ein Foto).
K113-783087
bekam ag Elektrohaushaltsgeräte,
Bahnhofstr. 2, 4242 Laufen,
z.Hd. H. U. Beutler, oder rufen Sie uns an:
Tel. 061 761 44 77 / 079 680 15 11
erfahrene
Schneiderin?
003_709514
Stiftung Blumenrain
Stichwort: Koch, FAGE
Baslerstrasse 10
4106 Therwil
003_709682
GEMEINDE
ETTINGEN
K041-820663
www.blkb.ch/jobs
K173-757953
CH- 41 42 Münchenstein - Känelmattstr. 7 - Telefon ++41(0) 61/4 16 12 12 - www.foerdertechnik.ch
So stellen wir uns die neue
Powerfrau in unseremTeam vor.
Modegeschäft/BL mit Atelier bietet
Schneiderin einmalige Chance zur
Selbstständigkeit ab 1. Nov. 2008
(garantierte Arbeitsaufträge!)
Interessierte bewerben sich mit
Foto und Lebenslauf unter Chiffre
U173-757953, an Publicitas S.A.,
Postfach 48, 1752 Villars-s/Glâne 1
Telefon 061 702 07 07
Suche Praktikum im
kaufmännischen Bereich
Ab dem 1. Februar 2009, Nordwestschweiz. Zurzeit besuche ich die kaufm.
Ausbildung der NSH, E-Profil, Basel.
Kontaktaufnahme unter Chiffre Q113782994, an Publicitas S.A., Postfach 48,
1752 Villar-s/Gâne 1 oder
E-Mail: florence.pfl[email protected]
Suche zuverlässige
113_783197
Putzfrau
für ca. 4 Stunden pro Woche in Therwil.
Tel. 061 723 17 14
Der Eingang Ihrer Bewerbung
wird bis 15. Oktober 2008
berücksichtigt.
Auf Anfang August 2009 bieten wir eine
Lehrstelle als Kaufmann/Kauffrau
Interessentinnen und Interessenten, welche mindestens
über eine basellandschaftliche Sekundarschulausbildung
oder eine gleichwertige ausserkantonale Schulausbildung mit guten schulischen Leistungen verfügen, senden
Ihre Bewerbungsunterlagen mit Lebenslauf, Foto, Zeugniskopien und wenn möglich mit Multicheck bis spätestens
30. September 2008 an die Gemeindeverwaltung,
Kirchgasse 13, 4107 Ettingen.
003_709711
Projektleiter Heizung
(w/m)
Die Stellenbeschreibung finden Sie
SWISS-ECO
Weitere Auskünfte erteilt Ihnen gerne der Lehrlingsbetreuer,
Herr H.R. Aeberhard, Tel. 061 726 89 64.
unter:
www.lenz-ag.ch
RENAULT AUSSTELLUNG
Jemand,
der aufhört
zu werben,
um Geld
zu sparen,
könnte
genauso gut
seine Uhr
stehen lassen,
um Zeit
zu sparen!
Freitag, 5. und Samstag, 6. September 2008
SPAREN MIT RENAULT: BENZIN UND GELD!
www.renault.ch
RENAULT TWINGO
SWISS-ECO Angebot:
RENAULT CLIO
SWISS-ECO Angebot:
RENAULT KANGOO
SWISS-ECO Angebot:
TWINGO EXPRESSION 1.2 60 PS
CLIO DYNAMIQUE TCE 100 (3-türig)
KANGOO EXPRESSION 1.6 16V
ab Fr.
15 900.–
oder ab Fr. 175.–/Mt.*
ab Fr.
19 900.–
oder ab Fr. 229.–/Mt.*
ab Fr.
Sie sparen Fr. 1 000.–**
Sie sparen Fr. 1 100.–**
Sie sparen Fr. 1 500.–**
23 300.–
245.–/Mt.*
oder ab Fr.
*Angebote gültig für Privatkunden bis 30.09.08. Garantie und Renault Assistance: 36 Mt./100 000 km (was zuerst eintritt). Abgebildete Modelle (inkl. zusätzlicher Ausstattungen): Clio Dynamique TCE 100, 1149 cm3, 3-türig, Treibstoffverbrauch 5,8 l/100 km, CO2-Emissionen 137 g/km, Energieeffizienz-Kategorie A,
Fr. 19 900.–; Neuer Kangoo Expression 1.6 16V 106 PS, 1598 cm3, 5-türig, Treibstoffverbrauch 7,9 l/100 km, CO2-Emissionen 191 g/km, Energieeffizienz-Kategorie C, Fr. 24 800.– (ohne Surfboard); Twingo Dynamique 1.2 16V 75 PS, 1149 cm3, 3-türig, Treibstoffverbrauch 5,7 l/100 km, CO2-Emissionien 135 g/km,
Energieeffizienz-Kategorie B, Fr. 18 450.– (nach Abzug SWISS-ECO Prämie Fr. 500.–). **Berechnung SWISS-ECO Angebote: Clio Dynamique TCE 100 3-türig: Katalogpreis Fr. 21000.– abzüglich SWISS-ECO Prämie Fr. 1100.– = Fr. 19 900.–; Neuer Kangoo Expression 1.6 16V 5-türig, inkl. Klimaanlage: Katalogpreis
Fr. 24 800.– abzüglich SWISS-ECO Prämie (nur gültig für die Klimaanlage) Fr. 1500.– = Fr. 23 300.–; Twingo Expression 1.2 60 PS 3-türig: Katalogpreis (inkl. Pack Luxe Fr. 1500.–) Fr. 16 900.– abzüglich SWISS-ECO Prämie Fr. 1000.– = Fr. 15 900.–. Leasing: Nominalzinssatz 6,4% (6,59% effektiver Jahreszins),
Vertrag 12 bis 48 Mt. Beispiel: Twingo Expression 1.2 60 PS, Fr. 15 900.–, 20% Anzahlung, Restwert Fr. 6 678.–, 10 000 km/Jahr, 48 x Fr. 175.– (inkl. MwSt.). Oblig. Vollkasko nicht inbegriffen. Finanzierung durch RCI Finance SA (unter Vorbehalt einer Bonitätsprüfung). Eine Kreditvergabe ist verboten, falls sie zur Überschuldung des Konsumenten führt. Die verwendeten Bilder entsprechen z.T. nicht den beschriebenen Modellen.
Renault Oberwil · Keigel Basel AG
Renault Basel · Keigel Basel AG
4104 Oberwil · Sägestrasse 2 · 061 406 91 90
4002 Basel · Hochstrasse 48 Im Gundeli · 061 565 11 11
K003-709693
Im Rahmen der abwechslungsreichen Ausbildung in
verschiedenen Abteilungen werden Sie mit den in
einer Gemeindeverwaltung anfallenden Arbeiten
vertraut gemacht.
4ELEFONWWWBERGHILFECH
(Ausbildungsdauer 3 Jahre) an.
Agri Natura Schweinsplätzli
Nierstück
Hirz Jogurt
Das Wochenangebot vom 01.–06.09.08
div. Sorten,
z.B. Waldbeeren 180 g
statt Fr. 1.10
Liegenschaften / Wohnungen
100 g
statt Fr. 4.70
EINFAMILIENHAUS MIT AUSBLICK
Cailler
Schokolade Milch
-27%
3 x 100 g
statt Fr. 6.30
Fr. 3.35
BINNINGEN Wir planen an besonderer
woch
und ruhiger Lage am Holeeholzweg zwei schöne
höhenversetzte 5.5 Z’ Einfamilienhäuser mit 205 m²
Nutzfläche und herrlicher Aussicht ( Haus B ist bereits
verkauft). Eigener Garten mit Terrassse, Garage mit
direktem Hauszugang. Individuelle Wünsche im
Innenausbau können berücksichtigt werden.
113_783231
VP 1'592'000.–.
Aktion ab Mitt
-25%
WWW.ROLFSTALDER.CH ASPHOF CH-4142 MÜNCHENSTEIN TEL. +41 61 411 00 88 [email protected]
Das Wochenangebot vom 03.–06.09.08
Lavallée Trauben
Frankreich
kg
Ettingen / Im Winkel 1
3½-Zimmer-Wohnung 71m²
woch
Aktion ab Mitt
• Vorplatz
• Küche
• Bad/WC
• Ankleideraum
• 2 Schlafzimmer mit Parkett
• Wohnzimmer mit Parkett
• Nettomiete Fr. 1'400.– + NK 200.–
• Bezugstermin ab 01.09.2008
Fr. 4.70
Wir erstellen in Pfeffingen
Italien
kg
komfortable
Eigentumswohnungen
woch
Aktion ab Mitt
woch
Aktion ab Mitt
3-Zi-Maisonette-Wohnungen
ca. 99 m² ab Fr. 650 000.–
041_820546
Wo. 36
Fr. 3.80
Berger Liegenschaften KG
Telefon 061 690 97 09
[email protected]
www.bergerliegenschaften.ch
3½-Zimmer-Wohnungen
ca. 91 m² ab Fr. 600 000.–
4½-Zi-Maisonette-Wohnung
ca. 130 m² ab Fr. 855 000.–
Im Preis inbegriffen sind:
Eigener Kellerraum, Waschmaschine/
Tumbler in der Wohnung.
Moderne Einbauküche.
Balkon oder Sitzplatz.
Zu vermieten in Therwil in sehr
ruhiger und grüner Überbauung
Teichstrasse 114
31 ⁄ 2-Z’wohnung im 2.OG
Nicht im Preis inbegriffen sind:
Autoeinstellhallenplatz
Fr. 30 000.–
Hobbyraum
Fr. 30 000.–
Gerne senden wir Ihnen unsere
Dokumentation und stehen
für weitere Informationen
gerne zur Verfügung.
Caprice des Dieux
UHT Milch
Leisi Quick Teige
Kambly Chocolune
div. Sorten,
z.B. 125 g
statt Fr. 3.80
4x1l
statt Fr. 6.80
z.B. Blätterteig rund
ausgewallt 230 g
statt Fr. 3.60
2 x 100 g
statt Fr. 7.80
Fr. 3.–
Fr. 5.50
woch
woch
Aktion ab Mitt
Aktion ab Mitt
woch
Wir vermieten ab sofort oder nach
Vereinbarung in Aesch helle, schöne
Fr. 6.20
4-Zimmer-Dachwohnung
mit spez. Ambiente
Mövenpick Kaffee
Chirat
Knorr Bratensauce
2 x 750 g
statt Fr. 20.95
div. Sorten, z.B. Bohnen,
2 x 500 g
statt Fr. 17.50
div. Sorten, z.B. Gurken 215 g
statt Fr. 2.80
div. Sorten,
z.B. Bratensauce
s’Wunder 150 g
statt Fr. 4.20
106 m², 2. OG, 3 gr. Zimmer m. Laminatböden, sonniges Giebelzimmer und
mod. offene Einbauküche, Keramikboden, GS, Glaskeramik, gr. Kühl-/Gefrierschrank, Bad/WC mit Doppellavabo,
schallhem. Fenster, WM/Tumbler auf
dem Stockwerk, öffentl. Verkehr und EKZentrum ca. 5 Gehminuten, Nähe Intern.
Schule.
Miete Fr. 2323.– inkl. NK und
1 Autoabstellplatz
Besichtigung und Anfrage,
Tel. 061 741 23 40, Natel 079 880 68 39
K113-783217
Caotina
Fr. 3.35
Fr. 13.95
Fr. 16.95
Fr. 2.20
Wir erstellen in Pfeffingen
am Mettliweg
4½-ZimmerDoppel-Einfamilienhäuser
Bardolino DOC
Omo
Vanish
Calgonit
75 cl, Jg 2006
statt Fr. 5.20
div. Sorten,
z.B. Pulver Box 54 WG
statt Fr. 30.80
div. Sorten, z.B. Oxi Action,
Pulver 1,5 kg
statt Fr. 29.70
div. Sorten, z.B. Powerball
Tabs 40 WG
statt Fr. 12.95
Nettowohnflächen: 126 m²
+ Kellerräume:
71 m²
Grundstücksflächen: 276 m²
inkl. Carport
Fr. 7.30
Sanette 2 x 30 Stück
statt Fr. 8.60
Fr. 3.95
In kleineren Volg-Verkaufsstellen evtl. nicht erhältlich
Gerne senden wir Ihnen unsere
Dokumentation und stehen
für weitere Informationen
gerne zur Verfügung.
Fr. 9.95
Red Bull Cola 355 ml
statt Fr. 1.45
Fr. 1.20
Rexona Deo Spray div. Sorten,
z.B. Cotton 2 x 150 ml
statt Fr. 11.60
E. +Th. Schmidli
Architektur + Immobilien GmbH
Tel. 061 756 80 30
[email protected]
Fr. 9.80
Fr. 7.30
Sie finden uns in Arlesheim, Buckten, Büren, Buus, Füllinsdorf, Hofstetten, Itingen, Langenbruck,
Liestal, Lupsingen, Muttenz, Nuglar, Oberdorf, Oltingen, Rünenberg, Therwil, Wenslingen,
Zunzgen
Zimmer Parkett, Küche/Essplatz Einbaukasten, Bad, gr. Terrasse, Kellerabteil, Miete Fr. 1750.–, NK Fr. 380.–,
Garage Fr. 120.– oder Parkplatz Fr. 45.–,
KEINE Haustiere (es muss ein
Mietzinsdepot geleistet werden).
003_709611
Telefon 061 361 47 46 (Moll)
• 5 Büroräume voll ausgebaut
K003-709824
Signal Zahnpasta Integral 75 ml
statt Fr. 8.60
Uncle Ben’s Reis div. Sorten, z.B.
Risotto 1 kg statt Fr. 4.65
Zu vermieten per 1. Oktober,
evtl. früher, Nähe Zentrum Therwil,
Oberwilerstrasse 34, 1. Stock,
51 ⁄ 2-Z’Wohnung, 97 m2
Büro-/Dienstleistungsgebäude
K113-783234
Von privat zu verkaufen in Nunningen
freistehendes
Einfamilienhaus
Kurzinformation unter:
www.ebp-gasser.ch/hauseg
• Total Flächen ca. 110 m²
• inkl. Kochnische und eigene
WC/Duschanlage
• Parkplätze/Garage vorhanden
• Keller-/Bastelraum
• Mietzins exkl. NK CHF 1740.–
Auskunft und Besichtigung:
Futuro Immobilien AG, 4144 Arlesheim
www.futuro-immobilien.ch
Gelegenheit aus Erbschaft
K113-783214
Fr. 3.70
Fr. 18.70
www.volg.ch
Schaumpilze süss
3 x 100 g statt Fr. 5.70
Fr. 19.90
Wohnfläche 185 m2, 61 ⁄ 2 Zimmer,
Landanteil 270–375 m2
Sockelgeschoss separates Studio
möglich, Attikageschoss mit herrlicher
Fernsicht, Autounterstand und
zusätzlicher Abstellplatz beim Haus.
Preis inkl. Carport ab Fr. 1 080 000.–
Info und Verkauf:
Immobilien zum Dorenbach AG
061 721 17 70, 078 818 03 95
www.izd.ch – [email protected]
061 702 01 10
Grosses Bürohaus in Münchenstein
Wir vermieten an verkehrsgünstiger
Lage an der Reinacherstrasse ein
freistehendes
Verkaufspreis Fr. 990 000.–
(Jahrgangsänderung vorbehalten)
Besichtigung: Hauswart 061 721 01 34
Bernasconi + Ehrenberg
Liegenschaftsverwaltung
Gasstrasse 68, 4056 Basel
Tel. 061 322 46 16, Fax 061 322 46 40
E-Mail: [email protected]
www.bernasconiliegenschaften.ch
mit Doppel-Carport
Die Häuser verfügen über
geräumige Unter-, Erd- und
ausgebaute Dachgeschosse
mit Mansardendach.
Fr. 3.90
Miete Fr. 110.–
Doppeleinfamilienhäuser,
Kleinfeldweg, Therwil
mit Carport, Patio und
Attika
Lieben Sie das Besondere?
Aktion ab Mitt
Einstellhallenplätze
Miete Fr. 40.–
E. +Th. Schmidli
Architektur + Immobilien GmbH
Tel. 061 756 80 30
[email protected]
Fr. 2.85
64 m2, hell, Entrée, Balkon
Miete Fr. 1230.– + NK Fr. 170.–
Aussenabstellplätze
K003-709826
01.–06.09.08
113_783229
003_709828
Fr. –.80
003_709529
Uva Italia
1003 m² Bauland
für nur Fr. 165 000.–
voll erschlossen, flach am Rande des
Baugebietes in E r s ch w i l
061 773 90 09
K153-805719
Fr. 4.80
Veranstaltungen
Nr. 36
Seite 26
Donnerstag, 4. September 2008
K113-783195
Wir laden Sie herzlich ein!
K113-779777
zur grossen Eröffnung der Aquaristik-Abteilung
Ab 12.09.08 schliessen wir uns mit:
Ts c h ä p p e r l i w e i n e
Spende Blut – Rette Leben
003_699446
en
uc
a
S
ich
re
,2
en
s
ü
m en
Ge ilag
4
it Be
tr m d 2
ie un
rn
a
g
Wir laden Sie und Ihre Freunde herzlich ein,
die Tschäpperliweine Pinot Noir, Pinot Gris,
Riesling-Silvaner, Federweiss, Pinot Gris Barrique,
Pinot Noir Barrique, Eiswein und weitere
Spezialitäten zu degustieren.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Dieter von Blarer und Steffi Wirth
Ulrich und Barbara Bänninger-Zurflüh
Weitere Informationen: U. und B. Bänninger, Tel.: 061 753 15 30
oder www.tschaepperliweine.ch
Das Hallenbad Bottmingen bietet in den Herbstferien
von Montag bis Freitag, von 9.00 bis 11.45 Uhr, einen SCHWIMMHORT an.
Kinder von 6 bis 12 Jahren werden nach Alter und Können in Gruppen
eingeteilt und von Schwimmlehrerinnen und -lehrern betreut. Umrahmt
von Spiel und Spass – anlehnend an die swimmsports.ch-Abzeichen –
werden Kernelemente, Schwimmstile und auch Baderegeln wiederholt
und gefestigt, ganz nach dem Motto:
Ankauf
von
113_781957
seit 1998
Cheminée
Cheminéesanierung
Cheminéeöfen
Kaminbau-Sanierung
Speicheröfen
Fr.3100.–
Fr. 2700.–
11 Uhr bis 17 Uhr
SPIELEND SCHWIMMEN,
SCHWIMMEND SPIELEN
Auf über 250 m2 Ausstellungsfläche
zeigen wir Ihnen die allerneusten
Cheminéeofenmodelle.
n
Samstag, 13. September 2008
Seit Anfang Jahr führen zwei Südtirolerinnen die
Auberge de Neuwiller, www.aubergedeneuwiller.fr
K113-78732
teinte hrr
eie
Uh
sszz
g
n
200 U
g
ffnuun t. 1122–– 2 8 UUhhrr
Ö
n
18
f
Öf 12..4S.ep pt1. 010–– 1 6 UUhhrr
0
.
e
2
r
–1
–
S.
FFr
010
113..4
pt1.
Saa. 2 4..4S. e
S
12
Soo.2
S
zum Verkaufsbeginn der neuen Rotweine
im Weingut Tschäpperli bei Aesch
68220 Neuwiller
Tag der
offenen Tür
Speicherofen
Speicherdauer
über 12 Std.
Fr. 5500.–
www.restaurant-starck.com
Weindegustation
113_781885
von 17.00 bis 20.00 Uhr,
Mehrzweckhalle, Bahnhofstrasse
Therwil
Samariterverein Therwil
Blutspendezentrum SRK beider Basel
Neuwiller der Treff
Natürlich Lernen
Natürlich Heilen
K003-709125
Altgold
Schmuck/
Zahngold/Silber
Besteck/Uhren/
Münzen
Diverse Ausstellungsmodelle
bis 30 % Rabatt
Grosse permanente Ausstellung
95504
in jeder Form und
Menge, Zustand
unwichtig.
Laden geöffnet:
Mo–Fr 15.30 –18.30,
Sa 9.00–12 Uhr
Ausweis mitnehmen!
Tel. 061 463 18 60
Metobal GmbH,
Prattelerstrasse 25
4132 Muttenz
Inh. d. Eidg. Handelsund Schmelzbew.
für Edelmetalle
Wer
andern
im BiBo
rumliest,
hat selber
keinen…
Das Angebot:
Goldfischlipass für Fr. 160.–:
Goldfischli können zu jeder Zeit den Schwimmhort betreten oder verlassen (nach Absprache mit den Eltern).
Silberfischlipass für Fr. 90.–:
Silberfischli können von 9.00 bis 10.30 Uhr oder
von 10.30 bis 12.00 Uhr am Schwimmhort teilnehmen.
Für Anmeldungen oder weitere Infos:
Schwimmhord Goldfisch
[email protected], Telefon 076 248 81 80, ab 14 Uhr
(bei zu wenigen Anmeldungen findet der Schwimmhort nicht statt).
FLOHMÄRT
(Stände noch nicht ausgebucht)
13. September 2008
9.00 Uhr
Weiermattschulhaus, Reinach
Festwirtschaft
079 335 59 36
Naturärztin / Naturarzt
Vierjähriges Studium gemäss EMRRichtlinien mit den Fachrichtungen:
• Klassische Homöopathie
• Trad. Chinesische Medizin
• Trad. Europäische Naturheilkunde
Ski-Club Wagenführer Basel
Informationsabend:
Donnerstag, 18. Sept. 2008, 18.30 Uhr
Akademie für Naturheilkunde, Tel. 061 560 30 60
Eulerstrasse 55
4051 Basel
www.anhk.ch
srfde Basler Bildungsgruppe
K003-691600
153_805674
K003-691424
K003-707863
003_709753
Grosszügige Schränke nach Mass.
Vom Spezialisten in Muttenz.
4132 Muttenz
www.dominoag.ch
003_709416
DONNERSTAG, 11. Sept. 2008
F-68220 Neuwiller
Wir bringen frischen
Wind in Ihr Schlafzimmer!
Ist Ihr Duvet oder Ihre Matratze
älter als 10 Jahre?
Dann empfiehlt sich aus hygienischen
Gründen eine Neuanschaffung. Lassen Sie
sich von uns beraten.
Grösstes Bettenhaus der Region!
P Wilmattstrasse 41/ Ecke Erlenstrasse
4106 Therwil • Tel. 061 401 39 90 • Mo–Sa geöffnet
www.betten-haus-bettina.ch
K113-783200
Besuchen Sie uns im Internet! www.bsz-basel.ch
BLUTSPENDEAKTION
THERWIL
Christiop-Merian-Ring | 4153 Reinach BL | Tel. 061 713 19 02 | www.zooland.ch
Ch Je De
at den r H
(S
ea Mo it
on
nub nta
,F
ei
ria g
er
-u €
nd 21
nd
w
an ,5
0
de
w
re
w
Ta
.re
ge
zu
st
m
00 a
no
rm
33 u
r
al
(0 a
Di
en
)3 n
e
Pr
8
t
Ha
9
ei
68 st
s)
Fi
u
le ss
a
5
1
«O t de pe
58 rc
k.
z
i
be Bœ ali
co
lix uf tät
m
»
003_706287
mit Frau Feigenwinter zusammen!
Wir freuen uns auf Sie!!!!
Nr. 36
Seite 27
Veranstaltungen
K003-694334
Donnerstag, 4. September 2008
Kirchenzettel
Weiterbildung
Ausbildung in D/E/F/I
Ab 8 Jahren
Kinder-/Jugendtauchen
Bürofach-/Handelsdiplome VSH
berufsbegleitend, Beginn: 13.10.2008
Verkauf von Schwimmund Tauchuntensilien
Führungsfachfrau/-mann eidg. FA
SHOP-ZEITEN: F UNNY D IVING GmbH
Mo.– Do.,
Hauptstrasse 48
17–20 Uhr
CH-4107 Ettingen
Beginn: 13.10.2008 und 26.01.2009
Wirtschaftsfachfrau/-mann HWD/VSK
Beginn: 13.10.2008 und 26.01.2009
Kommunikation und
angewandte Psychologie
K003-709511
Höheres Wirtschaftsdiplom
Telefon +41 61 723 88 82
[email protected]
www.funnydiving.ch
Samstag,
9–13 Uhr
jetzt an!
Packen Sie es
10 Abende ab 13.10.2008
EBC*L Europäischer
Wirtschaftsführerschein
Beginn: 28.10.2008
E NT
N T DE C K E N S I E
G O LF –
«Gelassenheit siegt!»
Tagesseminar 25.10.2008
Techn. Kaufmann/Kauffrau HWS
mit einem
Schnupperkurs am
Sonntag, 8. Juni 2008
10.3 0 –11.50 Uhr
(CHF 40. – /Pers.)
Beginn: 26.01.2009 und 17.08.2009
Golfschule
4222 Zwingen
Tel. 061 761 64 64
K113-780018
B IIR
R S -G O LF
b i l d e t .
HUBER
Wohlfühlgewicht erreichen
und in Form bleiben
WIDEMANN
SCHULE
Aeschenplatz/Dufourstrasse 49,
4052 Basel
Tel. 061 279 92 00
www.hws.ch
TGT\K Basler Bildungsgruppe
mit metabolic balance® und Vibrationstraining
Einladung zum kostenlosen Info-Abend
mit «gluschtig»-gesundem Apéro,
Probetraining u.v.m.
Das Besondere
T. 061 761 65 51
www.amsel-touren.ch
[email protected]
★★
Wander-Socken
Natur geniessen!
oder Miet-Velos
z.B. Seebodenalp, Cimadera, Meltingerberg,
mit
Dienstag, 16. September 2008, 19.30 Uhr
Im Hofacker 16, 4106 Therwil
Falknis, Creux du Van, Seen + Weinberge
Besonders für Leute in der 2. Lebenshälfte!
Lassen Sie sich überraschen,
wir freuen uns auf Sie!
K113-783232
Gönnen Sie sich ein wenig Zeit für
Entspannung und Wohlbefinden
Kinesiologie
K003-709803
Miriam Fratianni
Corina Gschwend
Instruktorin
Ernährungsberaterin
Vibrationstraining
Tel. 078 826 29 99
Tel. 061 721 19 10
http://www.mf-kraftpunkt.ch
www.bodychallenge.ch 003_709068
Fussmassage/klassische Massage
M.U.M. Zentrum Oberwil, Ueli Meier-Estrada,
Tel. 061 722 01 44, Fax 061 722 01 45
Home: www.mumzentrum.ch
In Breitenbach
Betreuung mit
Familienanschluss
Für Hunde, Katzen u.s.w.
Auskunft unter:
Mobile 076 588 32 52
Binningen-Bottmingen
Amtswoche:
Sonntag, 7., bis Samstag, 13. Sept. 2008
Pfarrer Benedikt Gyssler, Tel. 061 421 12 60
Sonntag, 7. September 2008
Gottesdienste
Kirche Bottmingen
9.30 Predigtgottesdienst mit Abendmahl
und Kinderhüte
Pfarrer Benedikt Gyssler
Paradieskirche
10.00 Brot und Wein – Gottesdienst
mit Margarethenkantorei
Pfarrer Willy Müller und Team
St. Margarethen-Kirche
10.00 Matinee um elf «Die Schönheit der kleinen
Dinge»
Montag, 8. September 2008
Kirche Bottmingen
19.30–21.00 Offene Meditationsgruppe
Dienstag, 9. September 2008
Kirchgemeindehaus Paradies
8.50 Morgengedanken
9.15 offene Werk- und Kaffeestube
inkl. Kinderhüte
Alterssiedlung Schlossacker
12.00 Mittagsclub für Seniorinnen und Senioren
Paradieskirche
18.10 Meditation
Mittwoch, 10. September 2008
Wochengottesdienste
Pfarrer Willy Müller
14.00 Alterssiedlung Schlossacker
15.00 Alters- und Pflegeheim Langmatten
Donnerstag, 11. September 2008
Alters- und Pflegeheim Langmatten
11.40 Mittagsclub – Mittagessen für Seniorinnen
und Senioren
Freitag, 12. September 2008
Alterssiedlung Schlossacker
12.00 Mittagsclub – Mittagessen für Seniorinnen
und Senioren
St. Margarethen-Kirche
19.00 Ethisches Forum: «Zeigt her eure Tugend …»
Ein Kabarettabend mit dem Theaterkabarett
BirkenmeierVogt
Samstag, 13. September 2008
Kirchgemeindehaus Paradies
11.30 Weidwäg-Zmittag
Oberwil – Therwil – Ettingen
Sonntag, 7. September 2008
Kirche Oberwil
10.30 Gottesdienst mit Taufen,
Pfrn. Juliane Hartmann
Mitwirkung der Touching Voices
Kirche Therwil
11.00 Gottesdienst mit Taufe,
Vikarin Stéph Zwicky
Rekizet Ettingen
11.00 Gottesdienst mit Abendmahl, Pfr. Dietrich
Jäger, Vorstellung der neuen Konfirmanden
Kant. Kollekte zugunsten HEKS
Zimmer streichen
oder tapezieren
Veranstaltungen in Oberwil
Bibliolog:
Do, 4. Sept., 20.00 Uhr,
im Duubeschlag
Verspielt ins
Fr, 5. Sept., 14.30–17.00 Uhr,
Wochenende:
Arche, Kirche Oberwil
Morgenbesinnung: Mo, 8. Sept., 8.30 Uhr, ref. Kirche
Di, 9. Sept., 15.00–17.00 Uhr,
Duube-Kaffi:
im Duubeschlag
Nähstube:
Mi, 10. Sept., 9.00–11.00 Uhr,
Langegasse 60
Mittwuch für
Mi, 10. Sept., 16.00–17.30 Uhr,
chlini Lüt:
Kindergarten Bertschenacker
in Therwil
Chorgemeinschaft: Mo, 8. Sept., 20.00 Uhr,
im Güggel (Probe)
Goldiger Güggel: Di, 9. Sept, 12.15 Uhr,
im Güggel (gemeinsames
Mittagessen)
Di, 9. Sept., 14.00–17.00 Uhr
Kinderhüten
im Güggel (Spielzimmer)
Frauengruppe:
Di, 9. Sept., 20.00 Uhr,
im Güggel
GottesMo, 11. Sept., 20.00 Uhr,
vorstellungen:
im Güggel
in Ettingen
Mittagstisch:
Di, 9. Sept., 12.15 Uhr,
im Rekizet (gemeinsames
Mittagessen)
Ref. Kirchgemeinde Biel-Benken
Ref. Kirchgemeinde, Kirchgasse 4, 4105 Biel-Benken
Fax 061 723 81 41
Kirchenpflege Telefon 061 723 24 15
Pfarramt
Telefon 061 721 10 33
Sekretariat Telefon 061 723 81 40, Helen Jenni
(Bürozeiten Sekr.: Di und Do, 9.00 bis 12.00 Uhr)
Sonntag, 7. September 2008
9.30
Gottesdienst mit Pfarrer Eckhard Grab
Weitere Anlässe:
Ökumenisches Morgengebet
Jeden Montag, 8.15 Uhr, in der Kirche
Proben Singkreis
Jeden Mittwoch, 17.45–19.15 Uhr, im Pfarrhaus
Witwentreff
Mittwoch, 17. September, 9.30–11.00 Uhr,
im Pfarrhaus
Evang.-ref. Kirchgemeinde
solothurnisches Leimental
Buttiweg 28, 4112 Flüh
Sekretariat: 061 731 38 86 (Mo–Fr 10–12 Uhr)
E-Mail: [email protected]
Sonntag, 7. September 2008
19.00 Abendgottesdienst mit Konfirmanden,
Pfarrer Michael Brunner und Katechetin
Anita Violante
Dienstag, 9. September 2008
9.00 Ökumenisches Bibelteilen, Kirche Witterswil
Mittwoch, 10. September 2008
9.00 Frauenmorgen, Susi Gerber, «Weil du ja zu
mir sagst»
6. UND 7. SEPTEMBER 2008
Architekturbüros, Baufirmen, Immobilientreuhänder, Banken, Versicherungen, Kantonale- und Gemeindeverwaltungen, usw. 50 Fachleute stehen Ihnen gerne zur
Verfügung, präsentieren ihre Dienstleistungen und beantworten Ihre Fragen rund um
den Bereich Immobilien.
www.coiffure-ursi.ch
26 Jahre Coiffure Ursi
Wir laden Sie ein, am Samstag,
den 6. 9. 2008, im Rauracher Zentrum
in Riehen mit uns zu feiern.
113_783184
An alle Kunden von Reinach –
Oberwil – Basel – St. Moritz – Riehen
icg Leimental
Internationale Christliche Gemeinde
icg Leimental, Mühlemattstrasse 18, 4104 Oberwil
Gottesdienst
Jeden Sonntag um 10.00 Uhr
mit separatem Programm für Kinder und Teenies
Mittwoch um 20.00 Uhr
Lobpreis und Gebet, Kurzpredigt
Gebets- und Hausgruppen
Montag, Mittwoch und Freitag.
Gerne geben wir Details bekannt.
Seelsorge, Krankengebet
Jeden Sonntag, aber auch während der Woche
nach Absprache möglich.
Kontakt
David Beljean, Leiter
Telefon 079 746 33 43
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Freie Evangelische Gemeinde
Leimental
Internet: www.feg-leimental.ch
Freie Evangelische Gemeinde Leimental,
Mühlemattstrasse 18 (Migros in Oberwil)
Pfarrer: Stefan Kym, Gartenstrasse 2,
4106 Therwil, Telefon 061 721 24 61
E-Mail: [email protected]
Postadresse: Freie Evangelische Gemeinde
Leimental, Gartenstrasse 2, 4106 Therwil
Freitag, 5. September 2008
19.30 Jugendgruppe «LJGHTHOUSE»,
Light
Samstag, 6. September 2008
14.00 Ameisli und Jungschar
Sonntag, 7. September 2008
17.00 Gottesdienst, Gott ist … Richter
(Mat. 25, 31–46)
Montag, 8. September 2008
19.00 Life-Seminar Gott auf der Spur –
Entdecke das Leben
Wie kann ich glücklich werden?
Mittwoch, 10. September 2008
20.00 Taufseminar 2
Voranzeigen
Montag, 15./22. Sept., 13./20./27. Okt.
19.00 Life-Seminar «Gott auf der Spur –
Entdecke das Leben»
Während den Gottesdiensten werden Kinderhort
und Kids Treff angeboten. Ameisli, Jungschar und
Teens-Group finden 14-täglich unter der Woche statt.
Das Monatsprogramm (TiP) und weitere Informationen zur Kirchgemeinde können Sie anfordern.
DELÉMONT 06
PREIS 20
WAKKER
Öffnungszeiten:
Dein Glück liegt in
Deiner Hand!
Samstag von 10 bis 19 Uhr
Sonntag von 10 bis 18 Uhr
077 417 31 69
Eintritt frei
Infos: www.lacroisee-sport.ch
K014-183975
Verlieben?
Evangelische Freikirchen
OFFIZIELLE HAUPTSPONSOREN
LA CROISÉE DES LOISIRS - DELÉMONT (JU)
Feiern Sie mit uns
14.00–17.00 Ki-Mi-Tag,
Diakonin Martina Hausberger
und Katechet Marc Schwald
Mehr Informationen finden Sie unter:
www.kgleimental.ch
IMMO-AUSSTELLUNG
Ab Fr. 450.–
Gratis-Heimberatung
Maler Express Team
Buschor + Sohn
Tel. 061 733 16 10
oder 079 666 57 91
K113-778384
Im Rauracher-Zentrum
Pfötli Hotel
K113-783143
Anmeldung erwünscht, da Platzzahl begrenzt
Evangelisch-reformierte Kirche
COURROUX
003_709844
• September 2008
• September 2008
Naturhistorisches Museum
Basel
kunstmuseum basel
museum für gegenwartskunst
Do, 11.9., 18 Uhr: «Lachs in Basel», Eröffnung
der kleinen Ausstellung im Hochparterre; die
Ausstellung «Lachs in Basel» zeigt die verschiedensten Methoden des Lachsfangs bis
1958. Seit 50 Jahren wurde in Basel kein Lachs
mehr gefangen, Eintritt frei. Mi, 17.9., 12.15 Uhr:
«Lachs in Basel», Mittagsführung zur kleinen
Ausstellung im Hochparterre, Museumseintritt, Urs Wüest. Fr/Sa, 19./20.9., jeweils 18 Uhr:
«7. Basler Tag der Artenvielfalt», Dutzende von
Forschenden schwärmen während 24 Stunden
im Naturschutzgebiet der Reinacher Heide
aus und versuchen, die Vielfalt der Tiere und
Pflanzen zu erfassen. Spinnen, Wanzen, Käfer, Heilpflanzen – wir stellen Ihnen in vielfältigen Führungen ein breites Spektrum von
Tieren und Pflanzen vor. Für Menschen mit Behinderungen bieten wir spezielle Angebote an:
Informationen unter www.nmb.bs.ch/artenvielfalttag, Treffpunkt: Reinacher Heide, Heidebrücke, Kosten gratis. Do, 25.9., 18 Uhr: «Bilder in Steinen und Schönheiten in Mineralien»,
Abendführung, Museumseintritt, A. Puschnig.
Naturhistorisches Museum Basel
Augustinergasse 2, CH-4001 Basel
Tel. 061 266 55 00
[email protected], www.nmb.bs.ch
Öffnungszeiten: Di–So, 10–17 Uhr
Spezielle Öffnungszeiten an Feiertagen
Kunstmuseum: Do, 4.9., 12.30–13 Uhr, Chr. Büchel: «Tribunal», 2004–2007, Werkbetrachtung
über Mittag (J. Uhlmann), Treffpunkt: Kasse
Kunstmuseum, ein Engagement der FREUNDE.
Sa, 6.9., 17 Uhr: «Die Magie der Dinge», Stilllebenmalerei 1500–1800, Eröffnung der Ausstellung. So, 7.9., 12–12.45 Uhr: «Die Magie der
Dinge», Führung in der Ausstellung; 12–13 Uhr:
«Augen auf!», Werkbetrachtung für Kinder
(5–11 J.), Anmeldung: 061 206 62 62. Di, 9.9.,
12.30–13.15 Uhr: «El Lissitzky», Führung in der
Sammlung (N. Zimmer); 18.15–19.15 Uhr: «Architekturdialoge», Vortragsreihe organisiert
durch die Stiftung Architektur Dialoge Basel.
Mi, 10.9., 18–18.45 Uhr: «Die Magie der Dinge»,
Führung in der Ausstellung. So, 14.9., 12–12.45
Uhr: «Die Magie der Dinge», Führung in der
Ausstellung. Di, 16.9., 12.30–13.15 Uhr: «Hans
Holbein», Führung in der Sammlung (B. Brinkmann); 18.15–19.15 Uhr: «Architekturdialoge»,
Vortragsreihe organisiert durch die Stiftung
Architektur Dialoge Basel. Mi, 17.9., 18–18.45
Uhr: «Die Magie der Dinge», Führung in der
Ausstellung. Do, 18.9., 12.30–13 Uhr, Georg Flegel: «Aprikosenzweig», ca. 1630, Werkbetrachtung über Mittag (B. Brinkmann), ein Engagement der FREUNDE; 17–18.15 Uhr: «Die
Magie der Dinge», Einführung für Lehrpersonen, Anmeldung: 061 206 62 62. Sa, 20.9.,
14.30–16 Uhr: «Die Magie der Dinge», Nachmittag für Kinder (8–11 J.), Teilnehmerzahl beschränkt, Kosten: Fr. 2.–, mit Familienpass gratis. So, 21.9., 12–12.45 Uhr: «Die Magie der
Dinge», Führung in der Ausstellung. Di, 23.9.,
12.30–13.15 Uhr: «Wilhelm Lehmbruck und
Ernst Ludwig Kirchner», Führung in der Sammlung (R. Wetzel); 17–18.15 Uhr: «Die Magie der
Dinge», Einführung für Lehrpersonen, Anmeldung: 061 206 62 62; 18.15–19.15 Uhr: «Architekturdialoge», Vortragsreihe organisiert durch
die Stiftung Architektur Dialoge Basel. Mi,
24.9., 18–18.45 Uhr: «Die Magie der Dinge»,
Führung in der Ausstellung. Do, 25.9., 12.30–
13.00 Uhr, Justus Juncker: «Apfel / Birne mit
Insekten», 1765, Werkbetrachtung über Mittag
(B. Brinkmann), ein Engagement der FREUNDE.
Fr, 26.9., 18.30 Uhr: «Les yeux enchantés»,
Zeichnungen und Druckgrafik des Surrealismus, Eröffnung der Ausstellung. So, 28.9.,
12–12.45 Uhr: «Die Magie der Dinge», Führung
in der Ausstellung. Di, 30.9., 9–16 Uhr: «Die Magie der Dinge», Workshop für Kinder (8–11 J.),
Kosten Fr. 8.–, mit Familienpass Fr. 6.–, Znüni
und Lunch mitnehmen; 12.30–13.15 Uhr, J.H.
Füssli: «Ruhender Frauenakt und Klavierspielerin», 1799–1800, Führung in der Sammlung (S.
Werthemann).
Museum für Gegenwartskunst: Do, 11.9.,
12.30–13 Uhr, Bruce Nauman: «End of the
World», 1996, Werkbetrachtung über Mittag
(N. Dietrich), ein Engagement der FREUNDE.
Sa, 13.9., 13.30–17 Uhr: «RäumeN», Workshop
für Kinder (7–12 J.). Do, 18.9., 18.30 Uhr:
«Selbst-Verständigung», Gespräch zum Thema
Identität anhand von M. Wallingers Selbstporträts mit R. Fürstenau, Kinder- und Jugendpsychiater, und E. Schüep. Sa, 20.9., 11–13 Uhr:
«Konzeptkunst – was ist das?», Einführung für
Lehrkräfte, Mittel- und Oberstufe. Mi, 24.9.,
12.30 Uhr: «David Lamelas», Führung in der
Ausstellung Above-the-Fold (S. Kellner).
Do, 25.9., 18.30 Uhr: «Vermintes Gelände», die
Künstlerin A. Erkmen im Gespräch (in engl.
Sprache) mit K. Nakas.
Kunstmuseum Basel,
St. Alban-Graben 16, CH-4010 Basel,
Tel. +41 61 206 62 62, Fax +41 61 206 62 52,
www.kunstmuseumbasel.ch
Di–So 10–17 Uhr, Mo geschlossen
Kunstmuseum Basel,
Museum für Gegenwartskunst
mit Emanuel Hoffmann-Stiftung
St. Alban-Rheinweg 60, CH-4010 Basel
Tel. +41 61 206 62 62, Fax +41 61 206 62 53
www.kunstmuseumbasel.ch
Di–So 11–17 Uhr, Mo geschlossen
Jeden ersten Sonntag im Monat Eintritt frei.
20.15 Uhr, So, 28.9., 19.15 Uhr, Mo, 29.9., 20.15
Uhr, Kleine Bühne. «Neuschneetreffen»: Di,
9.9., 17.30 Uhr, Treffpunkt Bühneneingang,
Grosse Bühne. «Meine Grosseltern»: Do, 11.9.,
Fr, 12.9., Sa, 13.9., So, 14.9., Mo, 15.9., Di, 16.9.,
Mi, 17.9., Do, 18.9., Fr, 19.9., Sa, 20.9., Mo, 22.9.,
Di, 23.9., Mi, 24.9., Do, 25.9., Fr, 26.9., jeweils
18–22 Uhr, Klosterberg 6. «Der Menschenfeind»: Fr, 12.9., 20 Uhr, So, 14.9., 16 Uhr, Mo,
15.9., Sa, 20.9., 20 Uhr, So, 28.9., 19 Uhr, Di, 30.9.,
20 Uhr, Schauspielhaus. Einführungsmatinée
zu «La Bohême»: So, 14.9., 11 Uhr, Foyer Grosse Bühne. «Bettini Linguinis letzter Auftritt»: Fr,
19.9., 23 Uhr, Nachtcafé. «Die Brust von der
Frau aus Chur»: Sa, 20.9., Do, 25.9., Fr, 26.9., jeweils 20.15 Uhr, Kleine Bühne. «Präsentationskonzert Operavenir»: Mo, 22.9., 20.15 Uhr, Kleine Bühne. «Gian Maria testa & grupo»: Do,
25.9., 20.30 Uhr, Foyer Grosse Bühne.
«Breaking the waves»: Do, 25.9., Mo, 29.9., 20
Uhr, Schauspielhaus. «La Bohême»: Fr, 26.9.,
20 Uhr, So, 28.9., 19 Uhr, Grosse Bühne. «Ballett-Extra»: Sa, 27.9., 10.15 Uhr, Nachtcafé.
Theater Basel
Tel. 061 295 14 75, Fax 061 295 14 77
E-Mail: [email protected]
• September 2008
Theater Basel
«Carmina Burana»: Sa, 6.9., So, 7.9., Di, 9.9.,
Do, 11.9., Fr, 12.9., So, 14.9., jeweils 20.30 Uhr,
Römisches Theater, Augusta Raurica. «Der
Fremde»: So, 7.9., 19.15 Uhr, Sa, 13.9., Mo, 15.9.,
www.reinhardt.ch
Bücher im Internet
Mit unseren Partnerfirmen
Wir gestalten Ihren Lebens(t)raum
Unsere Partnerfirmen
kompetent & zuverlässig
übernehmen wir alle Arbeiten von der BestandsaufStirnimann & Co. AG
nahme über Planung und
Malergeschäft
F.
Stirnimann,
Dipl. Malermeister
Entwurf bis zur kompletten
Bauausführung einschliess-
Wohnbad
statt Nasszelle!
lich Bauleitung für Ihren
Haus- oder Wohnungsum-
Zu vollendetem Wohnkomfort
Elektro-Installationen
bau, Renovation, Sanie-
gehört ein Bad, in dem Sie sich
rung und Modernisierung.
wohlfühlen. Deshalb sind persön-
Boden- und Wandbeläge
NATURSTEINE LIECHTI
licher Geschmack und individuelle
Bedürfnisse bei der Badezim-
GMBH
113_783152
Krüsidesign
mergestaltung entscheidend. Ob
Neubau, Umbau oder Sanierung:
erfahrener Partner, wenn es um
zum Kochen - Feiern - Mieten
Bad-Design geht. Rufen Sie uns
113_783183
Das Kochstudio OASIS
in Oberwil
Bützberger Haustechnik ist Ihr
Für Apéros bis 50 Personen
Zum Essen bis 25 Personen
Sie kochen selbst, oder wir kochen für Sie.
Für Ihr Geburtstagsfest, Klassentreffen,
Kochclub, Geschäftsanlass mit Kochen
einfach an. Wir freuen uns
auf ein unverbindliches Beratungsgespräch.
U.Baumann AG, 061 401 28 80
Mehr Spass mit Nass!
Ihr Spezialist rund ums Haus.
Haustechnik AG
Sanitäre Installationen
Besuchen Sie unsere
- Badausstellung in Aesch, Weidenring 30
- Küchenausstellung in Allschwil, Klarastr. 2
Tel. 061 481 09 60 • www.kruesidesign.ch • [email protected]
MONTAG GANZER TAG GESCHLOSSEN
Bützberger Haustechnik GmbH
Haupstrasse 51
4414 Füllinsdorf
• sportiv in den Alltag
• chic für den Abend
• elegant zum Fest
KlavierMiete ab
Tel. 061 902 18 03
Fax 061 902 18 01
Email: [email protected]
Web: www.buetzberger-ht.ch
Fr. 50.– mtl.
mit Vollanrechnung
bei späterem Kauf
Lieferung gratis
Musica Antiqua
061 401 02 00
153_799268
das Fachgeschäft
für die modebewusste Frau
003_708970
K113-782797
153_805530
LA CACHETTE • HAUPTSTRASSE 54 • 4153 REINACH • 061 711 89 09
Sensationell
günstige Preise
auf
K153-804281
Waschautomaten
Wäschetrockner
Backöfen
Kühl-, Gefrierschränke
Grosse Küchen- und
Apparate-Ausstellung
Weitere Marken:
Miele, Bosch, Electrolux,
FORS-Liebherr, V-Zug usw.
144_237820
Mo– Fr 9 –12 / 14 –18.15 Uhr
Sa 9 –12 Uhr
Die Höhere Fachschule für Wirtschaft bietet praxisbezogene Weiterbildungen im Bereich Wirtschaft an.
Zeigen Sie, was Sie können – mit einem eidgenössisch
anerkannten Diplomabschluss.
U. Baumann AG
4104 Oberwil
Dipl. Betriebswirtschafter/in HF
Info-Abend: Do 18.09.08, 19.00 Uhr
113_778363
Mühlemattstrasse 25
Telefon 061 401 28 80
[email protected]
www.baumannoberwil.ch
Für alle, die hoch hinauswollen –
HFW, die Höhere Fachschule für
Wirtschaft
Dipl. in Unternehmens- und
Mitarbeiterführung NDS HF
Info-Abend: Mi 17.09.08, 19.00 Uhr
Dipl. Controller/in NDS HF
Info-Abend: Mi 17.09.08, 19.00 Uhr
Peter
Dipl. Projektmanager/in NDS HF
Info-Abend: Mo 15.09.08, 19.00 Uhr
Ihre Garage für alle Marken
AD Garage Peter
Inh. Th. Haberthür
Obere Kirchgasse 1
4107 Ettingen
Tel. 061
61 65
Tel. 061
721721
61 65
• Verkauf von Neu- und
[email protected]
Occasionsfahrzeugen
[email protected]
• Reparaturen sämtl.
Mitsubishi-Spezialist
Mitsubishi-Spezialist
Marken zu fairen Preisen
– Auf alle Granit-Brunnen, -Töpfe, -Figuren
– Rattanmöbel
– Farben/Sprays
–Teakmöbel
K113-780117
www.garagepeterettingen.ch
Schnäppchenpreise
Wir brauchen Platz!
– 50%
– 50%
– 40%
– 20%
– Granitbodenplatten, -gartenplatten
– Granitpalisaden u.v.m.
– Terrassendielen
– Laminate, Parkette etc.
Ein Besuch lohnt sich
Birs Handels AG/ Shop
Industriezone Ried
4222 Zwingen/Laufen
Tel. 061 761 36 36
Fax 061 761 36 53
www.birshandelsag.ch [email protected]
Dipl. Personalleiter/in NDS HF
Info-Abend: Mo 15.09.08, 19.00 Uhr
003_699195
Detaillierte Informationen und Anmeldung für
die Info-Abende:
www.bildungszentrumkvbl.ch
[email protected]
Bildungszentrum kvBL Reinach | Tel. 061 717 18 28
Weiermattstrasse 11 | 4153 Reinach
Jetzt Aktionswochen: Kein Küchenkauf ohne
-Küchen mit
-Geräten zum unschlagbaren Tiefpreis!
Fr. 9 900.–
Mehr Küchenbeispiele und Prospekt
zum Downloaden unter www.fust.ch
Ausstellküchen
• inkl. Markengeräte
• inkl. Montage
• inkl. VRG
Nur
0.–
vorher Fr. 1100
.–
Sie sparen Fr. 1100
-Offerte!
zum
1/2
Preis!
Fr. 13 860.–
Nur
0.–
her
vor Fr. 15 40
.–
Sie sparen Fr. 1540
(z. B. Modelle
Largo, Orlando,
Avance, Esprit
usw.)
In der InternetFoto-Galerie unter
www.fust.ch
oder
in allen Filialen.
Die FUST-Regeln:
1.
2.
3.
4.
5.
6.
Auch im Fust:
Superpunkte
sammeln!
K143-809640
AD GARAGE
Gratis-Planung nach Ausmessen
Küchen von Fr. 8000.– bis Fr. 80000.–
Tiefpreis-Garantie FUST
Saubere Montage mit eigenen Schreinern
Stressfreier Umbau mit eigenen Bauleitern
Garantieverlängerung bis 10 Jahre
In 20 Farben wählbar!
www.fust.ch
Und es funktioniert.
37 Küchen- und Bad-Ausstellungen in der ganzen Schweiz:
Füllinsdorf, an der Rheinstrasse, vis-à-vis McDonald's, 061 906 95 10 • Oberwil, Fust Supercenter, Mühlemattstr. 23, 061 406 90 20 • Weitere Studios Tel. 0848 559 111 (Ortstarif) oder www.fust.ch

Documentos relacionados

Königlicher Glanz ließ Fest erstrahlen - Nachrichten

Königlicher Glanz ließ Fest erstrahlen - Nachrichten geschaffen seien und betonte als Sportpädagoge die Bedeutung von Bewegung und Sport bei Kindern und Jugendlichen. So gingen immer weniger Jugendliche in Sportvereine; statt Gemeinschaft zu erfahren...

Leia mais

Wenn ich tanze, spüre ich meinen Mut

Wenn ich tanze, spüre ich meinen Mut geloben die Mädchen also ihre Aufrichtigkeit gegenüber sich selbst und das Entwickeln eigener Werte. Bereits 1994 stand der Schwur zur Debatte. Doch damals wurde nur «meine Pflicht gegenüber Gott z...

Leia mais