„IT-Meister“ - EDV

Сomentários

Transcrição

„IT-Meister“ - EDV
Wirtschaftsinformatiker =
Kaufmann + Informatiker
So finden Sie uns:
Vom Wirtschaftsinformatiker werden
ausgeprägte wirtschaftswissenschaftliche
und fundierte IT-Kenntnisse gleichermaßen
erwartet. Diese Kombination ist bei Firmen
sehr gefragt.
Die Einsatzmöglichkeiten des Wirtschaftsinformatikers sind wegen seiner breit
angelegten Ausbildung sehr vielfältig.
Die anspruchsvollen Aufgaben verlangen
hohe Einsatzbereitschaft und Organisationsgeschick.
Staatlich geprüfter/te
Wirtschaftsinformatiker/in
Wirtschaftsinformatiker bekleiden oft auch
Führungspositionen.
Der IT-Arbeitsmarkt sucht stets gut und
ganzheitlich ausgebildete Informatiker.
Gerade diese Anforderung erfüllen unsere
Absolventen. Sie sind daher bei regionalen
und überregionalen Firmen sehr begehrt.
Das Erfolgsmodell
einer Weiterbildung
für Kaufleute,
Informatiker und
Techniker
Die zweijährige Fachschulausbildung mit
staatlichem Abschluss ist mit einem
Meisterabschluss vor der IHK/HWK bzw.
Bachelor- Studium gleichzusetzen.
Beruflicher Aufstieg
und
finanzieller Aufstieg
Georg-Eckl-Str. 18
94447 Plattling
Vom Kaufmann, IT-Gehilfen oder Techniker
zum
„IT-Meister“
Tel.: 09931 951-01
Fax: 09931 951-218
E-Mail: [email protected]
Homepage: http://www.edvschule-plattling.de
EDV-Schulen des
Landkreises Deggendorf
Tel.: 09931 951-01
Fax: 09931 951-218
E-Mail:
[email protected]
Stundentafel:
Zugangsvoraussetzungen:



Unsere Pluspunkte:
Eine abgeschlossene einschlägige Berufsausbildung im kaufmännisch-verwaltenden,
gewerblich-technischen oder IT-Bereich und
mindestens 1 Jahr Berufspraxis.
Oder: Eine abgeschlossene Ausbildung zum
staatlich geprüften technischen oder
kaufmännischen Assistenten und eine
einschlägige berufliche Tätigkeit von
mindestens einem Jahr.
Oder: Mindestens 7 Jahre nachgewiesene
einschlägige Berufspraxis im kaufmännischverwaltenden, gewerblich-technischen oder
IT-Bereich.
Dauer:
2 Jahre in Vollzeitunterricht
Pflichtfächer
I
II
Betriebswirtschaft
6
4
Softwareentwicklungsprozesse
2
2
Programmieren (Java)
6
6
Programmieren (ABAP)
4
4
Datenbanken I
2
2
Informations– und
Kommunikationssysteme
6
2
Betriebssysteme I
4
—
Wahlpflichtfächer
—
12
Wirtschaft und Sozialkunde
2
—
Deutsch
1
1
______________________________________
Englisch
2
2
+
Gesamtstundenzahl pro Woche
35
35
Zusatzfächer für den Erwerb der
Fachhochschulreife:
I
II
Mathematik
—
3
Physik
3
—
Englisch
—
2
Gesamtstundenzahl pro Woche
3
5
+
schulgeldfreie Ausbildung
+
personell und materiell bestens
ausgestattete Schule
+
langjährige Ausbildungserfahrung
+
enge Zusammenarbeit mit Firmen
+
+
staatlich anerkannter Abschluss
+
starker Praxisbezug
_______________________________________
=
eine Arbeitsstelle, die mit einem
Schriftlich mit den üblichen Unterlagen


beruflichen Aufstieg verbunden ist!
auf unserer Homepage im Onlineverfahren
oder auf dem Postweg
Fördermöglichkeiten:




Die Wirtschaft weiß dies zu schätzen:
Fast alle unsere Absolventen finden
Bewerbung:
(Lebenslauf mit Lichtbild, Zeugnisse usw.)
breit angelegte Weiterbildung mit
IT– und BWL-Inhalten
Meister-BAföG bzw. Schüler-BAföG
Berufsförderungsdienst der Bundeswehr
Allgemeine Fachhochschulreife
(mit Zusatzprüfung in Englisch)
______________________________________
=
Der Abschluss ist einem BachelorStudium (DQR-Stufe 6)
gleichzusetzen und bietet
Förderung nach SGB IV (Reha)
gleichzeitig die Möglichkeit, an
1.000 € Meisterprämie
einer Hochschule oder Universität
Auskünfte erteilen Arbeits– bzw. Landratsämter
zu studieren.

Documentos relacionados