vimed® doc - MEYTEC GmbH Informationssysteme

Сomentários

Transcrição

vimed® doc - MEYTEC GmbH Informationssysteme
VIMED DOC
®
®
Systemfamilie VIMED 2000
Befundungsarbeitsplatz für Spezialisten in
telemedizinischen Zentren
VIMED® DOC ist ein stationärer,
computerbasierter Spezialarbeitsplatz
mit drei Monitoren für telemedizinische
und andere elektronische Anwendungen
in Krankenhäusern.
Durch seine Gestaltung und durch seine Funktionalität ermöglicht das System eine konzentrierte,
ermüdungsarme und effektive Arbeit über längere
Zeiträume. Diese Anforderungen werden zunehmend
in medizinischen Zentren mit einem hohen Anteil an
elektronischer Bearbeitung von medizinischen Daten
gestellt.
Das stationäre Telemedizinsystem wurde deshalb in
Zusammenarbeit mit Klinikärzten speziell für Telemedizinzentren entwickelt. Das System eignet sich sehr gut
als Arbeitsplatz für Spezialisten, z. B. für den Einsatz in
der Teleradiologie, Teleneurologie, Telekardiologie und
Teleonkologie.
Zukünftig ist die telemedizinische Nutzung des
VIMED® DOC in vielen anderen medizinischen Bereichen
und als Bestandteil in der interdisziplinären telemedizinischen Zusammenarbeit vorgesehen.
Durch die Anordnung der Ein- und Ausgabeinterfaces
und die dadurch mögliche parallele visuelle Erfassung
und Bearbeitung von relevanten medizinischen
Informationen ist eine äußerst wirksame Tätigkeit eines
Experten zu erreichen.
In enger Wechselbeziehung mit peripheren Krankenhäusern und anderen medizinischen Einrichtungen
ist eine übergreifende Zusammenarbeit über weite
Entfernungen sowohl national als auch international
möglich.
MEYTEC GmbH Medizinsysteme - Kompetenz für Telemedizin und eHealth
Innovative Lösungen
für ermüdungsarmes Arbeiten
Für ermüdungsarmes Arbeiten sind einige
innovative Lösungen in VIMED® DOC eingearbeitet.
Dazu zählen: die elektrisch in der Höhe und in der
Neigung verstellbare Tischplatte sowie deren Form, die
optische und akustische Wirkung des den hinteren
Bereich des Tisches abgrenzenden Schirmes, die
automatisch erfolgende Anpassung der indirekten
Beleuchtung abhängig von der Bildschirmhelligkeit der
Monitore und eine elektrische Notabschaltung.
Bestandteil des Spezialarbeitsplatzes ist ein
Silence-Computer mit integrierten Sicherheitsmechanismen, eine medizinische Videokommunikationslösung und drei parallel angeordnete Monitore.
Einer dieser Monitore kann optional ein MedicalMonitor nach MPG sein, der eine Befundung von
Röntgenbildern zulässt. Damit können alle
anfallenden Röntgenbilder visualisiert und weiter
bearbeitet werden.
Der zweite Monitor dient der Videokommunikation
mit einer oder mehreren Gegenstellen. Bestandteil
dieser Lösung sind eine hochwertige Videokamera
und ein hochwertiges Audiosystem.
Durch eine audiovisuelle medizinische
Kommunikation in hoher Qualität zwischen dem
Spezialisten am VIMED® DOC und dem entfernten
Patienten ist eine telemedizinische Untersuchung in
Echtzeit möglich. Eine vielfach genutzte
Anwendung der Videokommunikation ist die
Second Opinion.
Für die Sprachwiedergabe am Arbeitsplatz kann
entweder ein Headset oder das integrierte
patentierte Audiosystem Anwendung finden.
Der dritte Monitor wird für das Erheben des Befundes
verwendet. So ist es beispielsweise während einer
laufenden klinischen Untersuchung möglich,
Teilergebnisse sofort festzuhalten. Die Befundablage
kann sowohl lokal als auch in einem zentralen
Server erfolgen. Der Befund wird elektronisch an
den telemedizinischen Partner verschickt.
Die praktische Anwendung des Systems VIMED® DOC
bietet vielfältige Möglichkeiten für Telemedizin.
MEYTEC GmbH Medizinsysteme - Kompetenz für Telemedizin und eHealth
Technische Daten
Prozessor
Arbeitsspeicher
Grafikkarte
Festplatte(n)
Optisches Laufwerk
Laufwerke
Netzwerk
Gehäuse (PC)
Netzteil
Eingabegeräte
Medical Features
Software-Ausstattung
Intel® Core 2 Duo
2048 MByte (max. 4 GB)
Matrox PCI-E Parhelia 128DDR KX-20 (4xDVI)
2 x 160 GB S-ATA II (Raid 1, Spiegelung)
DVD+/-RW Brenner
3,5" Floppy (1.44MB)
Onboard 10/100/1000 MBit/s (RJ-45);
Galvanische Netzwerktrennung für medizinsche elektr. Geräte
und Systeme nach DIN EN 60601-1-1
ATX Midi-Tower PC607
(B 181 x H 436 x T 430 mm zzgl. Kabel/Stecker) und
VIMED® COMBOX 2 (Aufsatz PC)
(B 195 x H (130 bis 160) x T 450 mm zzgl. Kabel/Stecker)
400W „MPG“ Netzteil;
Erfüllt die Normen: EN 60950, EN 55022, EN 55082-1, EN 55011, CE EMV DIN EN 60601-1-2 Netzteil
DIN EN 60601-1-1
Universaltastatur und optische Maus
Der PC ist EMV-geprüft nach DIN EN 60601-1-2
Microsoft Windows XP Professional OEM
Microsoft Office 2003 Professional OEM
Nero 7 Essentials Vista OEM Suite
eTrust Antivirus v7.1
VIMED® COMM DOC
Video Spezifikationen
Verbindungsgeschwindigkeit
Video-Standards
Unterstützte Video-Auflösungen
Daten
Netzwerk Spezifikationen
Kamera
Sensorgröße
Pixelanzahl
Norm
Bilderanzahl
Shutter
Rauschabstand
min. Lichtempfindlichkeit
Objektiv
Steuerung
Monitore
Diagonale
Sichtbare Bildgröße (B x H)
Ideale u. empf. Auflösung
Darstellbare Farben
Luminanz Konstanzmessung
Features
Einstellmöglichkeiten
Grafiksignale
Prüfzeichen
USB-Anschlüsse
H.323: 64 Kbp/s – 4 Mbp/s
H.261, H.263, H.263+/++, H.264 (bis 512 Kbp/s abgehend)
4CIF, CIF, SIF, QCIF, QVGA, VGA, 720p (nur eingehend)
Unterstützung für H.239 und Tandberg DuoVideo
ITU-T: H323 v4.2 / H.281 Annex Q (FECC) / H.323 QoS Feature
Verschlüsselte Konferenzen nach H.235 (AES) möglich / LDAP-Support
1 Stück
1/4"
752 x 582
PAL
25 Bilder/sec.
1s - 1/10.000s
50 dB
0,7 Lux bei f=1,4
f = 4,1…73,8 mm / AF 216 fach Zoom (18 x Optisch)
Pan & Tilt Funktion
3x DICOM-Preset
58 cm (23 Zoll) TFT LCD
510 x 287 mm
1920 x 1080 Pixel
16,7 Millionen
DICOM-Preset
Automatische Bildgröße und -position, On- Screen Display,
PowerManager durch VESA DPMS,
Plug & Play nach VESA DDC2B, Netzteil integriert,
10-Bit-Look-Up-Table für präzise Farbsteuerung (Medical TFT),
vorbereitet für individuelle Kalibration von Weißpunkt und Tonwertcharakteristik (Medical TFT)
Helligkeit, Gamma, Kontrastverstärkung,
Farbsättigung für RGB, Farbtemperatur, Clock, Phase,
Bildposition, Auflösung, Off Timer,
DICOM-Tonwertcharakteristik entsprechend der Bildwiedergabe auf blauem Film
oder klarem Film (Medical TFT), Interpolation,
OSD-Sprache (Deutsch, Englisch, Französisch, Schwedisch, Spanisch, Italienisch)
RGB Analog (Standard), DVI (Medical)
CE, TÜV GS, TÜV Ergonomie geprüft, ISO 13406-2
1 Up-/2 Down-Stream, Rev 2.0 (Medical TFT)
VIMED® DOC aus der Systemfamilie VIMED® 2000
Audio Spezifikationen
Audio-Standards
Audio-Features
Audio-Ein-/-Ausgabe
G.711, G.722, G.722.1, G.723.1, G.728, G.729, AAC-LD
echo cancellation
Automatic noise suppression (ANS)
Voice Activity Detection (VAD)
VIMED® VOICE Soundsystem (integriert)
DICOM Spezifikationen (Option)
Key Features
Weitere Funktionen (Merkmale)
DICOM Kompatibilität
Flexibles Screen-Layout / Vielseitige Toolbar
Fortgeschrittene "Cine" Funktion
Erstellen von Patienten-CD's / Erweiterbar
Multiplanare Rekonstruktion (MPR)
Digitale Substraktions-Angiografie (DSA)
kreieren von AVI-Dateien (exportieren von AVI's)
DICOM Print
3D-Cursor Funktion
CE- Zertifizierung
DICOM 3.0
unterstützt Storage und Query/Retrieve classes als Service Class
User (SCU) und Service Class Provider (SCP)
Arbeitsplatz Spezifikationen
Höhenverstellbarkeit
Arbeitsfläche
Sicherheit
Beleuchtung
Maße
Gewicht
76 – 126 cm (Arbeitsfläche ab Boden), zum Arbeiten im Sitzen und Stehen
geteilte Arbeitsfläche; Neigungswinkel der Hauptarbeitsfläche:
manuell 8º oder motorisiert 0-15º
eingebauter Quetsch- und Klemmschutz für alle motorisierten Teile
Notaus-Schalter
Sensorgesteuert oder manuell anpassbar
Höhe: 152-202 cm (inkl. Rückwand)
Breite: 170 cm
Tiefe: 127 cm
ca. 170 kg
VIMED® DOC ist ein Medizinsystem der MEYTEC GmbH Informationssysteme aus der Systemfamilie VIMED® 2000
Stand 31. Januar 2012. Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen und Irrtümer vorbehalten. Alle vorherigen Datenblätter verlieren ihre Gültigkeit.
Kompetenz für Telemedizin und eHealth
MEYTEC GmbH
Medizinsysteme
Akazienstr. 13
16356 Werneuchen OT Seefeld
Fon +49 (0) 33398 – 78 300
Fax +49 (0) 33398 – 78 399
[email protected]
www.meytec.com