„Asteroid Day“ Carl-Zeiss

Сomentários

Transcrição

„Asteroid Day“ Carl-Zeiss
30. Juli 2016: „Asteroid Day“
Der „Asteroid Day“ ist eine globale Bewegung um Bewusstsein zu Kometen und
Asteroiden zu fördern. Am 30. Juli 1908
schlug ein kosmischer Körper in Tunguska,
Russland ein und verursachte eine gewaltige Explosion, deren Ausmaße bisher unerreicht sind. Auch heutzutage beobachten
Wissenschaftler den Nachthimmel und
finden potentiell gefährliche Objekte, die
auf der Erde einschlagen könnten.
Zum Jahrestag des Tunguska-Einschlags
lädt das Planetarium 30. Juli um 19 Uhr zur
Veranstaltung „Kosmische Kollisionen“ und
anschließend zu einem Vortag von Dieter
Heinlein (Leiter des Feuerkugelnetzes des
DLR) ein. Eintritt 5,– €
VERANSTALTUNGSREIHE FÜR LEHRKRÄFTE ALLER STUTTGARTER SCHULEN
Ein Asteroid kreuzt die Erdumlaufbahn
Die Landeshauptstadt Stuttgart lädt ein zu einer Sternenreise im
Vagabunden
Anfahrt:
Das Planetarium war bisher mit den Linien U 1, 2 und 4, Haltestelle Staatsgalerie, zu erreichen. Wie sich die
Bauarbeiten bis zum Tag der KONTAKTE-Veranstaltung am 26. April gestalten, wissen wir nicht. Der derzeitige
kürzeste Zugang besteht von der Haltestelle Staatsgalerie. Das Planetarium liegt ca. 400 m vom Hauptbahnhof
entfernt.
Carl-Zeiss-Planetarium
Stuttgart
Willy-Brandt-Straße 25 (Mittlerer Schlossgarten), 70173 Stuttgart
www.planetarium-stuttgart.de
• Begrüßung durch Direktor Dr. Uwe Lemmer
• Vorstellung des Schulangebots
• Selbstgesteuerter Flug durchs Universum
• Vorstellung der neuen Technik
Dienstag, 26. April 2016
16.30 Uhr bis 19.00 Uhr
www.stuttgart.de/kontakte
Anmeldeformular
im Sekretariat jeder Schule und
unter www.stuttgart.de/kontakte
Carl-Zeiss-Planetarium Stuttgart, Willy-Brandt-Straße 25, 70173 Stuttgart
Kontakt: Tel. 0711/216 – 80018,
[email protected]
Eine Initiative des mupädi im Netzwerk kulturelle Bildung
Stuttgart des Kulturamtes der Landeshauptstadt Stuttgart
mit dem Ministerium für Kultus, Jugend und Sport
Das Planetarium Stuttgart
Bereits 1928 wurde im damaligen
Hin­denburg-Bau am Hauptbahnhof
das erste Stuttgarter Planetarium
eröffnet. Der Projektionsapparat
(Zeiss Modell II) konnte den Sternenhimmel von jedem Ort der Erde
darstellen und galt als optisches und
mechanisches Wunderwerk. In den
Kriegs­wirren wurde der Betrieb des
­Planetariums 1943 eingestellt.
Der Sternenprojektor „Universarium IX“
Das neue Planetarium in seinem pyramidenförmigen Gebäude wurde 1977 im Mittleren Schlossgarten eröffnet. Der Projektor (Zeiss Modell VI A) gehörte zu den moderns­
ten der Welt. 2001 erhielt das Haus einen neuen Projektor aus Jena (Zeiss Universarium Modell IX) mit moderner Computersteuerung und Glasfaser-Optik für rund 10.000
Sterne. Nachdem Sanierungsarbeiten im Gebäude notwendig wurden, kam es 2015
zur Schließung des Hauses. Im Zuge der Sanierung erhielt es eine moderne digitale
Kuppelprojektionsanlage, die den Universarium-Projektor ergänzt.
Im April 2016 wird das Planetarium Stuttgart wieder eröffnet.
Programm
der KONTAKTE-Veranstaltung
am 26. April 2016 im Planetarium Stuttgart
16:30 Uhr
egrüßung im Sternensaal des Planetariums durch AmtsB
leiterin des Kulturamtes, Dr. Birgit Schneider-Bönninger
16:40 Uhr
Vorstellung des Hauses durch Direktor Dr. Uwe Lemmer
16:50 UhrSternenhimmel über Stuttgart – projiziert mit dem
­Universarium und mit 360° Videopräsentation:
Flug durch unser Sonnensystem
17:00 UhrEinblick in Veranstaltungen für Grundschulen:
• Papierrakete
• Das 1x1 des Sonnensystems
17:20 UhrDer Besuch im Planetarium: Anmeldung, Ablauf und
Kosten.
Vorstellung des Schulmaterials
17:40 Uhr Kulturvermittlungsangebote für Schulklassen
Sieben verschiedene Veranstaltungen für Schulklassen unterschiedlicher
Altersgruppen:
•
•
•
•
Kosmische Kollisionen
Leben – Eine kosmische Geschichte
Stars
Zeitreise
• Monatshimmel
• Papierrakete
• Das 1 x 1 des Sonnensystems
Dazuhin wird Schulbegleitmaterial zur Vorbereitung und zum Ablauf des Planetariumbesuchs sowie zur Nachbereitung und Vertiefung des Gelernten angeboten.
Pause und Snack
18:00 Uhr Einblick in Veranstaltungen für weiterführende Schulen:
• Kosmische Kollisionen
• Leben – Eine kosmische Geschichte
18:40 Uhr
Möglichkeit zur Beratung und Anmeldung
19:00 Uhr Ende der Veranstaltung
Einladungsflyer mit Programm und Anmeldeformular
können Sie unter www.stuttgart.de/kontakte abrufen.
Anmeldung bitte bis spätestens 13. April 2016
per Fax (0711/216 – 804 33) oder per E-Mail an [email protected]
Ansprechpartner: Ubbo Grassmann
(Stellvertretender Direktor)
Tel.: 0711 / 216 – 890 19
e-mail: [email protected]
Ihre Anmeldung ist verbindlich. Bitten melden Sie sich bei
kurzfristiger Verhinderung per Telefon (0711/216 – 80018)
oder per e-mail ([email protected]) ab.

Documentos relacionados