Leitbild - St. Dominikus!

Сomentários

Transcrição

Leitbild - St. Dominikus!
Eine Schule in Trägerschaft der
Schulstiftung der Erzdiözese Freiburg
 Das Mädchengymnasium St. Dominikus bietet eine Lernumgebung,
die durch gelebte christliche Werte geprägt wird.
 Unser Leitbild basiert auf den Sozialprinzipien Personalität,
Solidarität, Subsidiarität, Gemeinwohl und Nachhaltigkeit. Wir
verstehen darunter, dass wir Freude am Lernen vermitteln, eine
breit gefächerte und ausgewogene Ausbildung höchster Qualität
anstreben, nach persönlicher Exzellenz streben und die jungen
Frauen umfassend auf das Leben nach der Schulzeit vorbereiten.
 Um dieses zu erreichen, pflegen wir Genderbewusstsein mit einer
angemessenen Sprache, aktives Sozialbewusstsein, eine religiös
orientierte und fürsorgliche Schulgemeinschaft sowie einen
verantwortungsvollen und nachhaltigen Umgang mit Ressourcen.
 Unsere Ziele und die Wege dorthin werden regelmäßig evaluiert
und weiterentwickelt.
Jede Schülerin wird als Individuum erkannt
und geschätzt:
 Hilfe beim Übergang von der Grundschule zum
Gymnasium
 Hausaufgabenbetreuung
 Hilfe beim Lernen
 Sozialfonds
Kooperation der Lehrkräfte untereinander
Kooperation aller am Schulleben Beteiligter
Ehemaligenarbeit
SMV-Aktionen, z.B. Adventsbasar
Klassenzimmergestaltung
Schülerinnen Verantwortung übertragen
 Adventsbasar, Sponsorenrallye, Mitmachen
Ehrensache, Karlsruher Schülertage, Compassion
 Rücksichtsvolle Terminierung von Veranstaltungen
 Runder Tisch im Kollegium
 Ökologie
 EMAS-Validierung (Öko-Audit nach dem
European Management System)
 Fair Trade
 WSB (weiterführende Schule mit sportund bewegungserzieherischem Schwerpunkt)
„Jedes Kind ist ein Geschenk Gottes“
(Maria Montessori)
 Ganzheitliche Erziehung
 Entfaltung von
Spezialbegabungen
 Hilfe bei Schwächen
 Schulsanitäterinnen
 Compassion
Geeignete Didaktik und Methodik
Geeignetes Unterrichtsmaterial
Medien
Arbeitsgemeinschaften
Teilnahme an Wettbewerben
Lob und Belohnung
Fremdsprachen
MINT
Arbeitsgemeinschaften
Großzügige Wahlmöglichkeiten in der
Kursstufe
Individuelle Entfaltungsmöglichkeiten
Sonderveranstaltungen mit besonderen
Persönlichkeiten oder besonderer Thematik
Belohnungssystem (Urkunden, Preise)
 Bewerbungstraining
 Antistresstraining
 Rhetorikunterricht
 BOGY: Girls´- Day, Berufsberatung, Messe EINSTIEG, Studien- und
Informationstag
 „Eltern stellen ihre Berufe vor“
Beratungsgespräche zur Aufnahme in Klasse 5
Gendergemäße Sprache
Das gesamte Schulleben ist auf Mädchen
ausgerichtet
Bewusste Kooperation mit Jungen
(Frankreichaustausch, regelmäßige Besuche
der englischen Partnerschule, SIA,
Juniorfirmen, Kooperation in der Kursstufe)
Compassion
Sozialcurriculum
Schulsanitätsdienst
Erarbeitung eines Verhaltensregelwerks in
Klasse 5
Klassenrat
Beratung beim SKF (Sozialdienst katholischer Frauen)
 Gottesdienste, Feste, Feiern, Veranstaltungen
(Konzerte, Sportevents, Theateraufführungen u.v.m.)
Emas-Validierung: Erfolgreiche Revalidierung
im Januar 2015
Haushalt
Förderkreis
Achtsamkeit
Feedbackkultur
Selbstevaluation
Fremdevaluation