Ergebnisse der Gemeinderatswahl am 25. Mai 2014

Сomentários

Transcrição

Ergebnisse der Gemeinderatswahl am 25. Mai 2014
Gemeinde
Bartholomä
Landkreis
Ostalbkreis
Öffentliche Bekanntmachung des Ergebnisses
der Wahl des Gemeinderats
am 25. Mai 2014
Hinweise:
Die Bekanntmachung ist in der Form durchzuführen, die in der Gemeindesatzung über die Form der öffentlichen
Bekanntmachung bestimmt ist (§ 55 Abs. 2 KomWO):
Bei Bekanntmachung durch Anschlag und Hinweis hierauf gilt der Tag der letzten Bekanntmachungshandlung
(Anschlag oder Hinweis) als Tag der Bekanntmachung; unberührt bleibt die Bestimmung, dass der Anschlag während der Dauer von mindestens einer Woche zu erfolgen hat.
Datum
Die öffentliche Bekanntmachung
erfolgte durch Einrücken in
X
das Amtsblatt
Nummer
vom
22/2014
30.05.2014
die Zeitung
die Zeitung
Belegblätter wurden zu den Akten genommen.
Anschlag an der Verkündungstafel des Rathauses und
Datum
ausgehängt am
Datum
abgenommen am
08/022/4522/28
W. Kohlhammer GmbH
(14020)
Deutscher Gemeindeverlag GmbH
www.kohlhammer.de
unter gleichzeitigem Hinweis auf den Anschlag durch
Datum
am
Ein Belegstück wurde zu den Akten genommen.
*)
Datum
Unterschrift
27.05.2014
gez.
Kuhn (Bürgermeister)
Nicht Zutreffendes bitte streichen, Zutreffendes ankreuzen.
Gemeinde
Bartholomä
Landkreis
Ostalbkreis
Öffentliche Bekanntmachung des Ergebnisses
der Wahl des Gemeinderats
am 25. Mai 2014
Hiermit wird das vom Gemeindewahlausschuss festgestellte Ergebnis
der Wahl des Gemeinderats und des Ortschaftsrats *)
am 25. Mai 2014 bekannt gemacht:
I.
Wahl des Gemeinderats 1)
1.
Zahl der Wahlberechtigten (A)
1739
Zahl der Wähler (B)
1032
Zahl der ungültigen Stimmzettel (C)
22
Zahl der gültigen Stimmzettel (D)
1010
9660
2.
.............................................................................................................................................
Zahl der gültigen Stimmen (E)
Auf die einzelnen Wahlvorschläge entfallen 2)
Wahlvorschlag
Unabhängige
Bürgerliste
Freie Wählervereinigung
Gültige Stimmen
Gültige Stimmen
5.369
Insgesamt
_________
Sitze
6
4.291
_________
Sitze
Gültige Stimmen
Sitze
Gültige Stimmen
Sitze
Gültige Stimmen
_________
_________
Nicht Zutreffendes bitte streichen.
Die Ergebnisse der Wahl(en) des Ortschaftsrats der einzelnen Ortschaften sind ggf. unter Abschnitt II (Vordruck-Nr. 08/022/4555/01)
nach dem gleichen Schema aufzuführen. Sie können auch in einer besonderen Bekanntmachung bekannt gemacht werden.
2)
Nur bei Verhältniswahl.
3)
Nur bei unechter Teilortswahl.
08/022/4522/28
W. Kohlhammer GmbH
(14020)
Deutscher Gemeindeverlag GmbH
www.kohlhammer.de
1)
Gültige Stimmen
4
_________
Hinweis: Aus Gründen der besseren Lesbarkeit beschränken sich die Personenbezeichnungen auf die männliche Form.
*)
Sitze
_________
Sitze
3.
4)
Auf die einzelne(n) Bewerber / Bewerberin entfallen
Wahlvorschlag
Wohnbezirk / Ausgleichsitze
Bewerber / Bewerberin (Name, Vorname, Anschrift - Hauptwohnung)
3)
gültige
Stimmen
Bewerber /
Bewerberin ist
- gewählt (G)
- Ersatzperson (E)
Unabhängige Bürgerliste
Gröner, Martin, Lauterburger Straße 2
1.686
G
Pfeifer, Helga, Möhnhof 2/1
755
G
Maier, Josef, Am Gänsteich 3
783
G
Zipser, Erwin, Äußerer Möhnhof 4
518
G
Sonnentag, Uli, Heubacher Straße 12
480
E
Krieger, Waltraud, Hauptstraße 36/1
637
G
Weber, Tobias, Gaisgasse 40
510
G
Grimmbacher, Rudi, Hirschrain 10
1.553
G
Mezger, Markus, Gaisgasse 2
592
G
Knoblauch, Sandra, Lauterburger Straße 6
555
E
Krafft, Peter, Trondelhofweg 2
332
E
Boffa, Constantin, Kolmannsweg 1
573
G
Mädger, Steffen, Brunnenfeldstraße 39
686
G
Freie Wählervereinigung
Fortsetzungsblatt zu Ziff. 3 Bewerber Vordruck Nr. 08/022/4523/01
5)
Gegen die Wahl(en) kann binnen einer Woche nach der öffentlichen Bekanntmachung des Wahlergebnisses von jedem Wahlberechtigten und jedem Bewerber/jeder Bewerberin Einspruch erhoben
werden beim
Landratsamt Ostalbkreis, Stuttgarter Straße 41, 73430 Aalen
Der Einspruch eines Wahlberechtigten und eines Bewerbers, der nicht die Verletzung eigener Rechte
geltend macht, ist nur zulässig, wenn ihm mindestens
bei der Wahl des Gemeinderats Bartholomä ................................................. 6) 17 Wahlberechtigte
beitreten.
Ort, Datum
Bartholomä, 27.05.2014
Bürgermeisteramt
Bartholomä
Thomas Kuhn (Bürgermeister)
Unterschrift, Amtsbezeichnung
4)
Name, Kurzbezeichnung, ggf. Kennwort des Wahlvorschlags. Die Bewerber sind nach Wahlvorschlägen und Wohnbezirken in der Reihenfolge der Stimmenzahlen mit
Familienname, Vorname, Anschrift (Hauptwohnung) aufzuführen. Ggf. Erreichbarkeitsanschrift gem. § 20 Abs. 6 Satz 4 KomWO. Die Reihenfolge der Ersatzpersonen
muss ersichtlich sein (§ 44 Abs. 2 i.V.m. § 43 Abs. 1 Nr. 9 KomWO). Bei Wahlvorschlägen, auf die Ausgleichsitze entfallen, sind die entsprechenden Bewerber und
Ersatzpersonen unter der Überschrift "Ausgleichsitze" im Anschluss an die Wohnbezirke aufzuführen.
5)
Vollständige Anschrift der Rechtsaufsichtsbehörde einsetzen.
6)
Jeweils zutreffende Zahl einsetzen: Bei nicht mehr als 500 Wahlberechtigten
- 5 Wahlberechtigte
Bei mehr als 500, aber nicht mehr als 10 000 Wahlberechtigten
- 1 v.H. der Wahlberechtigten (nach oben gerundet)
Bei mehr als 10 000 Wahlberechtigten
- 100 Wahlberechtigte