2007-amp-model3-dt - Avantgarde Acoustic

Сomentários

Transcrição

2007-amp-model3-dt - Avantgarde Acoustic
AVANTGARDE ACOUSTIC MODEL THREE VERSTÄRKER
Seit über 5 Jahren setzt Avantgarde Acoustic eine eigene Verstärkerserie erfolgreich ein
um die Vorzüge der Hornlautsprecher für einen stetig wachsenden Kundenkreis hör- und
erfahrbar zu machen. Nun stand das Verstärkerkonzept vor einer Überarbeitung, doch
anstatt das Konzept simpel zu renovieren, steuerte Matthias Ruff, der Entwickler von
Avantgarde Acoustic, so viele neue Ideen bei, dass schließlich die Entscheidung
zugunsten eines komplett neuen Modells fiel: dem MODEL THREE Vollverstärker von
Avantgarde Acoustic.
Die Eckdaten im Einzelnen:
- 2 symmetrische Line-Eingänge (+ 3 Cincheingänge)
- vollsymmetrischer Vorverstärker-Ausgang
- Cascode Power Stage Leistungsendstufe
- Black Gate Kondensatoren im gesamten Signalweg
- Near-Zero-Feedback Schaltungsauslegung
- 20 mm Frontplatte mit analogem Zeiger-Display
Dank der symmetrischen XLR-Eingänge können hochwertigste Quellen bestmöglich
angeschlossen werden. Der MODEL THREE weist zudem eine vollwertige symmetrische
Ausgangsstufe auf. Somit kann der MODEL THREE im Bedarfsfall auch als hochwertiger
symmetrischer Vorverstärker eingesetzt werden, mit dem Aktivlautsprecher und
Endstufen angesteuert werden können.
Die Near-Zero-Feedback Schaltung und höchstqualitative Bauteile waren geradezu ein
"Muss" um die Auflösung und Dynamik des MODEL THREE zu optimieren und somit für
eine extrem detailreiche Wiedergabe mit natürlichen Mitten und Höhen zu sorgen. Aber
der "Clou" der Schaltung ist die Kaskodenschaltung im Leistungsausgang. Üblicherweise
wird diese Schaltungstechnik nur in Vorstufen und in Messgeräten angewandt, um die
Bandbreite und die Signalauflösung zu verbessern. Denn dieser Kniff unterdrückt die sog.
Miller Kapazität der Leistungstransistoren, deren frequenz- und leistungsabhäniger
Einfluss die Transistoren regelrecht "langsam" machen kann.
Zwar limitiert die Kaskodentechnik die verfügbare Ausgangsleistung, beim MODEL
THREE auf ca. 38 Watt pro Kanal (an 8 Ohm). Dies stellt bei der enormen Effizienz der
Avantgarde Acoustic Hornlaustprecher jedoch keinerlei Einschränkung dar und lässt Sie
voll und ganz von den klanglichen Vorzügen dieser innovativen Schaltungsvariante
profitieren.
Abweichend vom ansonsten puristischen Aufbau, führt die Kaskodenschaltung auch zu
einer etwas komplexeren Schaltung. Im Gegenzug ergibt sich jedoch eine „natürlichere“
Verteilung des Klirrspektrums, mit einer Betonung der geradzahligen Harmonischen, die
das Ohr als wesentlich angenehmer und weniger „technisch“ empfindet. Zusammen mit
der Unterdrückung des Millerfeffekts verbleibt somit eine deutlich positive Klangbilanz
zugunsten der Kaskodentechnik.
Das Netzteil basiert auf einem 160 VA Ringkerntransformator, der 7 separate
Sekundärspannungen zur Verfügung stellt. So erhalten einzelne Schaltungsteile eine
exakt dosierte und stabile Betriebsenergie. Die Speicher- und Siebkondensatoren sind
sog. Slit Foil-Typen, deren Vorzüge sehr kurze Nachladezeiten und eine „blitzschnelle“
Stromlieferfähigkeit sind.
Das MODEL THREE Gehäuse weist eine Standardbreite von etwa 43,5 cm auf und ist
somit zu einem Großteil der am Markt befindlichen Geräte optisch kompatibel. Die Front
des Gerätes ziert ein aus 20 mm Aluminium gefräster Frontblock, der ein zentrales
analoges Display mit Edelstahlzeigern für Lautstärke und Eingangswahl trägt. Die
Bedienknöpfe sind ebenfalls aus dem Vollen gefräst und verfügen über eine elegante und
griffgünstige Rändelung. Der Netzanschluss wird via Kaltgerätbuchse vorgenommen, was
den Anschluss hochwertiger Netzkabel erlaubt.
Der MODEL THREE ist ein reiner Stereo-Hochpegelverstärker, der auch in Heimkinoanlagen integriert werden kann. Dazu kann Eingang 5 in den sog. AV-Modus
umkonfiguriert werden. Im Lieferumfang befindet sich auch eine schlichte, stabile
Aluminium-Fernbedienung für die Lautstärke (incl. Stummschaltung).