12 Minianwendungen für Windows Vista und Windows 7

Сomentários

Transcrição

12 Minianwendungen für Windows Vista und Windows 7
22 > PRAXIS > WINDOWS-GADGETS
PCtipp, November 2010
AUFPOLIERTES
WINDOWS
Alle Gadgets zum
Download unter
www.pctipp.ch
WEBCODE
53295
Für die Betriebssysteme Windows 7 und Vista gibt es verschiedenste
Minianwendungen. Sie erhöhen den Nutzwert des Microsoft-Systems
enorm. Plus: 12 Zusatz-Gadgets, auf die Sie nicht verzichten sollten.
S
eit Windows Vista unterstützt das Microsoft-Betriebssystem sogenannte Gadgets.
Das sind Minianwendungen, die auf dem
Desktop (Windows 7/Vista) bzw. in der
Sidebar (Vista) angezeigt werden. Diese kleinen
Helferlein erleichtern den Alltag und bieten
schnellen Zugriff auf wichtige, häufig genutzte
Funktionen. PCtipp stellt ab S. 24 die 12 praktischsten Helferlein für Windows Vista/7 vor.
Zuerst zeigen wir Ihnen aber, welche Gadgets
die beiden Betriebssysteme bereits von Haus aus
mitbringen. Denn auch unter ihnen finden sich
einige sehr nützliche Perlen.
Gadgets an Bord
In Windows 7 und Vista liefert Microsoft einige
Minianwendungen mit. Diese müssen aktiviert
werden. In Windows 7 klicken Sie auf winDOwsstartknOpf/alle prOgramme/minianwenDungsgallerie. Ein Fenster öffnet sich, Screen 1.
Unter Vista reicht ein Mausklick auf das Pluszeichen der Sidebar, die standardmässig am rechten Bildschirmrand eingeblendet ist, Screen 2.
Wenn Sie die Seitenleiste nicht sehen, finden Sie
diese via winDOws-startknOpf/alle prOgramme/
zubeHÖr/winDOws-siDebar.
Das Aktivieren der Gadgets ist simpel: Ein Doppelklick auf das gewünschte Symbol genügt.
Standardmässig werden die Minianwendungen
nur auf dem Desktop respektive in der Sidebar
angezeigt. Um sie auch bei geöffneten Fenstern
einzublenden, drücken Sie in Windows 7 die Tastenkombination Windowstaste+G oder klicken
das gewünschte Gadget mit der rechten Maustaste an und wählen immer im VOrDergrunD.
Auch die Transparenz lässt sich hier festlegen.
Möchten Sie in Vista die Sidebar-Gadgets anpassen, klicken Sie im Windows-Infobereich unten neben der Uhr mit Rechts auf das Sidebar-
FOTO ISTOCKPHOTO
VON JANIS BERNEKER
23
Lösungen von Computerproblemen auf www.pctipp.ch/praxishilfe
1
2
Unter Vista
finden Sie die
Gadgets in der
Sidebar rechts
Microsoft liefert in Windows 7 und Vista bereits diverse Gadgets mit
Symbol und wählen Optionen. Nun legen Sie fest,
ob die Sidebar bei jedem Windows-Start geladen
wird und ob Sie eingeblendet bleibt, Screen 3.
Um die Seitenleiste rasch in den Vordergrund zu
holen, drücken Sie Windowstaste+Leertaste.
Fahren Sie mit der Maus über ein Gadget, erscheinen rechts verschiedene Optionen. Um das
Miniprogramm zu deaktivieren, klicken Sie auf
das Kreuz, Screen 4 A. Mit dem Symbol B werden die Minianwendungen vergrössert und mehr
Infos angezeigt. Der Schraubenschlüssel C öffnet
die Einstellungen des Gadgets (die letzten zwei
Optionen sind nicht immer vorhanden). Packen
Sie das Gadget am Symbol D, um es irgendwo auf
dem Desktop zu platzieren.
Die folgenden Miniprogramme sind in Windows 7 7 und Vista V integriert. Damit Sie besser
auswählen können, beschreiben wir jedes kurz
und sagen, in welchem der beiden Betriebssysteme das Gadget zur Verfügung steht:
Aktien: Mit diesem Gadget behalten Sie alle
wichtigen Aktienkurse genau im Auge.
Bildpuzzle: Dieses Minispiel bietet
einen netten Zeitvertreib. Dabei müssen Quadrate so verschoben werden, dass sich
das gesuchte Bild ergibt.
CPU-Nutzung: Der Tachometer für
den PC zeigt die Auslastung von Prozessor und Arbeitsspeicher an; ideal, um ressourcenhungrige Programme zu erkennen.
Diashow: Das Gadget erstellt Diashows mit Fotos Ihrer Wahl und zeigt
V
V 7
V 7
V 7
i
Fachbegriffe
News-Feeds > News-Feeds sind in einem speziellen
Format bereitgestellte Internetinformationen. Mit
ihrer Hilfe erfährt man, wann eine Internetseite aktualisiert wird oder Neuigkeiten veröffentlicht. Dies
hilft, Zeit zu sparen. Denn statt täglich die 20 Lieblingsseiten im Webbrowser aufzurufen, liest man
einfach die Feeds durch. Per Klick auf einen Feed
kommt man zur Originalnachricht.
Windows-Adressbuch > Das Adressbuch von Windows beinhaltet Kontaktinformationen, die Sie aus
Microsoft-Programmen wie Outlook Express, Outlook oder dem Internet Explorer abrufen können.
sie auf dem Desktop. Die Fotos können per Klick
vergrössert werden. Aus welchem Ordner sie
stammen, legen Sie in den Gadget-Optionen fest.
Feedschlagzeilen: Lesen Sie aktuelle
Nachrichten direkt auf Ihrem Desktop. Welche Schlagzeilen eingeblendet werden,
bestimmen Sie. Abonnieren Sie News-Feeds i im
Internet Explorer – schon können diese in den
Gadget-Einstellungen ausgewählt werden. Wie
Sie zum Beispiel die PCtipp-News einbinden,
lesen Sie in der Box auf S. 25.
Kalender: Der Umweg über die Systemuhr zum Windows-Kalender ist
umständlich. Dieses Gadget zeigt einen kleinen
Kalender auf dem Desktop an. Standardmässig
werden nur das Datum sowie der Wochentag
eingeblendet. Mit Doppelklick auf das Gadget
erhalten Sie zusätzlich eine Monatsübersicht.
V 7
V 7
3
Unter Windows
Vista gelten die
Einstellungen
der Sidebar für
alle Gadgets
V
Kontakte: Greifen Sie direkt über die VistaSidebar auf alle Ihre Kontakte aus dem
Windows-Adressbuch i zu.
Notizen: Perfekt gegen das Vergessen: Auf
diese virtuellen Post-it-Zettel schreiben Sie
Ihre wichtigen Notizen.
Uhr: Für diese grosse Analoguhr stehen acht verschiedene Designs zur
Auswahl. Weltenbummler können ausserdem
mehrere Uhren mit verschiedenen Zeitzonen auf
dem Desktop einblenden.
Währungsrechner: Dieses Gadget
liefert Ihnen nicht nur den aktuellen
Wechselkurs, sondern rechnet jeden Betrag in
verschiedenste Währungen um.
Wetter: Die Minianwendung zeigt
Ihnen immer das aktuelle Wetter an.
Vergrössern Sie das Gadget, erhalten Sie zusätzlich die Prognosen der nächsten Tage. Übrigens:
Sie können das Tool mehrmals aktivieren und so
das Wetter verschiedener Orte einblenden.
Windows Media Center: Steuern Sie
bequem Ihr Media Center und behalten Sie alle aktuellen Videoaufnahmen im Blick.
V
V 7
V 7
V 7
V 7
Noch nicht genug?
Microsoft bietet unter http://gallery.live.com
Hunderte weiterer Gadgets für Vista und Windows 7 an. Es lohnt sich, dort zu stöbern. Die
besten zwölf haben wir für Sie ausgewählt und
stellen sie auf den nächsten Seiten vor.
4
A
B
C
D
Die Symbole
am rechten
Rand bieten
verschiedene
Anpassungsmöglichkeiten
24 > PRAXIS > WINDOWS-GADGETS
PCtipp, November 2010
Die 12 besten Windows-Gadgets
Die vorgestellten Miniprogramme in Windows
Vista und 7 sind nur die Spitze des Eisbergs. Im
Internet gibt es zahlreiche kostenlose und praktische Gadgets für die beiden Systeme. Wir haben
12 Stück herausgepickt, die jedem Anwender
einen grossen Nutzen bringen. Die Installation
funktioniert ganz einfach: Rufen Sie unter www.
pctipp.ch den Webcode 53295 auf (Info zum
PCtipp-Webcode, S. 16). Dort finden Sie die
Links zu allen vorgestellten Gadgets. Diese leiten
Sie auf die Download-Seite der Miniprogramme
weiter. Klicken Sie jeweils auf Download und
danach auf Install. Nun wird eine Datei mit der
Endung .gadget heruntergeladen. Öffnen Sie die
Datei per Doppelklick, sofort erscheint das Mini­
programm unter W indows -S tartknopf /A lle
Programme/Minianwendungsgallerie und kann
wie gehabt per Doppelklick aktiviert werden. Im
selben Fenster lässt sich ein Gadget auch wieder
ganz aus Windows entfernen.
SYSTEMINFO
4. NetMeter
7
Die Minianwendung NetMeter verrät Ihnen
nützliche Informationen zum Netzwerk. So lesen
Sie zum Beispiel bequem ab, wie viele Daten gerade gesendet und empfangen werden. Auch der
Gesamtdatenverkehr ist ersichtlich. Bevor Sie das
Gadget nutzen, müssen Sie in den Einstellungen
unter «IP» und «Spd» die richtigen Netzwerk­
adapter auswählen. Sind mehrere vorhanden,
hilft ein wenig ausprobieren weiter, Screen 9.
9
Mit diesem Miniprogramm haben Sie
die PC-Leistung im Griff
8
UHR
1. SBB Swiss Railways Clock
Zwar ist in Windows Vista und 7 bereits ein UhrGadget dabei, allerdings versprüht die Originalbahnhofsuhr der SBB doch deutlich mehr
Charme. Einstellungen bietet dieses Miniprogramm zwar keine, dafür wurde die Uhr bis ins
kleinste Detail nachgebaut. Der Sekundenzeiger
stockt nicht, wartet aber bei jeder vollen Minute
zwei Sekunden. Diese Uhr ist ein Muss für jeden
SBB-Fan, Screen 5.
5
NetMeter zeigt alle wichtigen Infos zum Netzwerk
B
RADIO
5. Webradio Schweiz
C
A
Die Originalbahnhofsuhr
der SBB für
den Desktop
D
Dieses Gadget ist ein Muss für jeden Radiohörer,
denn Webradio Schweiz ermöglicht den Zugriff
auf eine Vielzahl von Schweizer Radioprogrammen. Weit über 100 Sender können per Mausklick abgespielt werden.
So gehts: Klicken Sie auf Playlist und wählen
Sie den gewünschten Sender aus, Screen 10. Am
schnellsten sind Sie, wenn Sie die gewünschte
Station ins Suchfeld tippen A. Nach der Wahl des
Senders wird sofort die Musik gestartet. Mittels
Klick auf B pausieren und stoppen Sie die Wiedergabe. Fehlt ein Radioprogramm, fügen Sie es
über die Einstellungen hinzu.
B
IntelCoreSeries benötigt einige Voreinstellungen
SYSTEMINFO
A
3. IntelCoreSeries
WETTER
2. Rain-Radar of Switzerland
Dieses simple Gadget liefert aktuelle Niederschlagsbilder – mehr nicht. So wissen Sie aber
stets, wo es in der Schweiz regnet, Screen 6.
6
Sonne oder Regen? Dieses Gadget weiss es
10
Dieses Gadget stellt zahlreiche Informationen
über Ihren Prozessor dar, unter anderem die Auslastung der Kerne sowie deren Temperatur und
Taktfrequenz, Screen 7. Leider funktioniert das
Miniprogramm nur mit Intel-Prozessoren ab der
Core-Serie. Die neusten ix- und Atom-Prozessoren werden noch nicht unterstützt.
Damit das Gadget sein ganzes Potenzial ausschöpfen kann, sind verschiedene Einstellungen
nötig. Öffnen Sie über das Schraubenschlüsselsymbol die Optionen, Screen 8. Nun muss der
Treiber per Mausklick auf A installiert werden.
Zusätzlich aktivieren Sie die Angaben zum Prozessortakt B und zum Speicherverbrauch C.
Wichtig: Wollen Sie das Gadget wieder abschalten, wählen Sie in den Einstellungen zuerst die
Option D, um den Treiber vom Betriebssystem
zu entfernen.
Komfortabler und umfangreicher als jedes Radio:
die Minianwendung Webradio Schweiz
25
Lösungen von Computerproblemen auf www.pctipp.ch/praxishilfe
11
Tipp
So abonnieren Sie News-Feeds
Witzig: Mousometer misst Ihre Mausbewegungen
STATISTIK
6. Mousometer
Der Mousometer hat wenig praktischen Nutzen,
dafür umso mehr Unterhaltungswert: Die Minianwendung zeichnet Mausbewegungen auf. Sie
zeigt Ihnen auch die aktuelle Mausgeschwindigkeit und die insgesamt zurückgelegte Strecke. Wer
will, kann sich im Internet registrieren und um
einen Platz in den Top-Listen kämpfen.
Als Erstes besuchen Sie die Gadget-Einstellungen, um die Grösse Ihres Bildschirms anzugeben.
Dies ist nötig, damit das Miniprogramm genaue
Angaben berechnen kann. Nun legen Sie fest, was
alles angezeigt werden soll. Auch die Höchstgeschwindigkeit und die Gesamtdistanz in Erdumrundungen lassen sich darstellen, Screen 11.
ANZEIGE
Das «Feedschlagzeilen»-Gadget
auf S. 23 zeigt standardmässig
nur Nachrichten verschiedener
Microsoft-Portale wie MSN an.
Um dies zu ändern, öffnen Sie
den Internet Explorer und drücken Ctrl+Umschalt+J. Danach
sollten links die vorhandenen
News-Feeds angezeigt werden,
also die Schlagzeilen von verschiedenen Webseiten und
News­diensten. Um die Neuigkeiten von PCtipp.ch zu abonnieren, besuchen Sie die Seite
www.pctipp.ch/rssfeeds und
klicken auf den Link mit den
gewünschten Schlagzeilen –
zum Beispiel die PCtipp-News.
Nun werden die letzten Nachrichten eingeblendet. Damit der
Feed auf Ihrem Rechner installiert wird, ist ein Klick auf Feed
abonnieren/Abonnieren erforderlich. Nun können Sie diesen Feed in den Optionen des
«Feedschlagzeilen»-Gadgets
direkt aktivieren.
Keine PCtippNeuigkeiten
verpassen –
dank unseren
News-Feeds
26 > PRAXIS > WINDOWS-GADGETS
PCtipp, November 2010
DOLMETSCHER
UHR
7. Auto Übersetzer
12. CTcontrol
Immer wieder stösst man im Internet auf fremdsprachige Ausdrücke oder Webseiten. Mit diesem
Gadget haben Sie Ihren Diktionär stets griffbereit
auf dem Desktop. Die Minianwendung ist einfach zu bedienen. Klicken Sie auf eine Sprache,
Screen 12 A, um zwischen zwanzig verschiedenen zu wählen. Wollen Sie die Übersetzungsrichtung wechseln, reicht ein Klick auf B. Geben Sie
nun den gewünschten Text ins Feld ein. Mittels
Übersetzen zeigt Ihnen das Tool die Bedeutung.
12
A
B
Klein, aber
vif: der Auto
Übersetzer
POST-IT
TASCHENRECHNER
8. Notizen für Windows 7
10. Calculator
In Windows Vista sind die praktischen Post-itZettel als Gadget enthalten – unter Windows 7
fehlen sie. Dieses Miniprogramm bringt die nützlichen Notizzettel auch auf die neuste WindowsVersion. Mit Klick auf das Plussymbol fügen Sie
dem Notizblock weitere Seiten hinzu, Screen 13.
Fürs schnelle Rechnen zwischendurch ist die
Mini­anwendung Calculator ideal. Der Rechner
bietet die wichtigsten Rechenarten. Mit Klick auf
die Pfeile, Screen 15 A, werden weitere Funktio­
nen wie Sinus, Wurzel, Quadrat und Speichertasten eingeblendet.
Das Schweizer Sackmesser unter den WindowsUhren ist definitiv CTcontrol. Dieses Gadget
umfasst ausser der Zeit das aktuelle Datum, die
Kalenderwoche, das Quartal sowie einen Countdown bis zum Neujahr oder bis zu jedem anderen
gewünschten Zeitpunkt. Auch praktisch: Mit
dem Gadget wissen Sie stets, wie lange der PC
bereits läuft – ideal, um die Arbeitszeit abzuschätzen. Zu guter Letzt hat CTcontrol auch eine
Stoppuhr und ermöglicht den Zugriff auf Windows-Funktionen wie das Abmelden, den Standby-Modus oder das Herunterfahren, Screen 17.
Besuchen Sie die Einstellungen, finden Sie ein
weiteres nützliches Feature, Screen 18: Der PC
kann hier automatisch zu einem gewünschten
Zeitpunkt heruntergefahren werden. Geben Sie
einfach die Zeit ein. Der Neujahrs-Countdown
sowie das Gadget-Design lassen sich hier ebenfalls konfigurieren.
17
13
15
A
Wichtige Notizen immer im Blick – dank Gadget
Calculator: das Einmaleins für Windows
STRASSENKARTE
E-MAIL
9. Google Maps
11. Unread Mail
Wo liegt die Witikonerstrasse in Zürich schon wieder? Als Orientierungshilfe ist die Mini­anwendung
Google Maps unschlagbar. Wählen Sie ein Land,
geben Sie die gewünschte Adresse ein und drücken
Sie auf Enter. Nun öffnet sich automatisch Ihr
Webbrowser mit der Google-Maps-Strassenkarte.
Praktisch: Die Minianwendung unterstützt mehrere Dutzend Nationen und findet die Adresse oft
auch bei kleinen Tippfehlern, Screen 14.
Trudeln immer mal wieder Mails in Ihren Posteingang, ohne dass Sie etwas davon merken?
Unread Mail informiert Sie über ungelesene
Nachrichten. Dabei unterstützt das Miniprogramm sowohl Windows Live Mail als auch Outlook. Leider funktioniert es nur, wenn das entsprechende Mailprogramm geöffnet ist. Haben
Sie Ihre Mailsoftware sowieso immer offen, ist
Unread Mail eine gute Lösung, Screen 16.
14
Google Maps:
Geografiehilfe
für den PC
CTcontrol beherrscht zahlreiche Zeit- und
Systemoptionen
18
16
Unread Mail:
nie mehr
eine E-Mail
verpassen
Via Einstellungen lässt sich der Computer
zeitgesteuert herunterfahren
Lösungen von Computerproblemen auf www.pctipp.ch/praxishilfe
Tipp
Gadgets auch für Windows XP
Nutzen Sie Windows XP,
kommen Sie nicht in den
Genuss der Windows-Gadgets. Google bietet aber
eine eigene Seitenleiste
an, die ausser Windows
Vista und 7 auch XP und
2000 unterstützt. Sogar
für Mac OS X und Linux
gibt es auf der Webseite
http://desktop.google.com
Versionen dieser GoogleSeitenleiste. Zwar unterstützt die Seitenleiste
nicht die Windows-Gadgets, aber auf der Seite
http://desktop.google.
com/plugins?hl=de hat es
ebenfalls viele Gadgets.
Für XP-Nutzer
gibt es Gadgets
von Google
ANZEIGE
27