Let`s Talk Politics! - Friedrich-Ebert

Сomentários

Transcrição

Let`s Talk Politics! - Friedrich-Ebert
Trans Atlantischer Dialog
Sehr geehrte Damen und Herren,
die Friedrich-Ebert-Stiftung lädt Sie herzlich zu einer transatlantischen Diskussionsrunde zur politischen
Kommunikation nach der Obama-Kampagne ein:
Let’s Talk Politics!
Politische Kommunikation nach der Obama-Kampagne – Eine neue Ära?
mit
Drew Westen
Professor für Psychologie und Berater der Obama-Kampagne
4. Mai 2009, 18:00 bis 20:00 Uhr
Friedrich-Ebert-Stiftung
Hiroshimastr. 28, 10785 Berlin
Politik lebt von Sprache, Vermittlung und Kommunikation. In Zeiten steigender Politikverdrossenheit und
sinkender politischer Mobilisierungsbereitschaft schien dieser Kommunikationskanal zwischen BürgerInnen
und politischen EntscheidungsträgerInnen jedoch in vielen westlichen Demokratien zunehmend gestört.
Barack Obama hat mit seiner Wahlkampagne wie auch mit dem transparenten Kommunikationsstil der
ersten Wochen seiner Präsidentschaft neue Maßstäbe in der Vermittlung politischer Inhalte gesetzt. Nicht
nur dank der umfassenden Nutzung neuer Medien, sondern auch durch ein besonderes sprachliches und
argumentatives Auftreten hat der neue Präsident eine neue politische Mobilisierungsbereitschaft in weiten
Teilen der US-amerikanischen Bevölkerung bewirkt.
Hat mit Obama eine neue Ära der politischen Kommunikation und Interaktion begonnen? Wo liegt das
Geheimnis der sprachlichen Überzeugungskraft? Welche Erkenntnisse lassen sich für die politische
Kommunikation in Deutschland ziehen, wie gewinnen wir Menschen für die Politik zurück? Antworten auf
diese Fragen wollen wir mit dem Obama-Berater Drew Westen diskutierten.
Drew Westen ist Professor für Psychologie und Autor des Buches "The political brain - The role of emotions
in deciding the fate of the nation". Als Berater der Obama-Kampagne ist er verantwortlich für wichtige
Wahlkampfaussagen des heutigen Präsidenten, so z.B. für die Umwendung der viel geforderten family
values in value families. Drew Westen wird die Ergebnisse seines Buches und die Erfahrungen seiner
Beratungstätigkeit vorstellen und diskutieren.
Prof. Dietmar Herz wird diese Erkenntnisse aus deutscher Sicht kommentieren und ihre Übertragbarkeit auf
die deutsche Debatte analysieren. Herr Herz ist Professor für vergleichende Regierungslehre an der
Universität Erfurt und lehrte zuvor als Gastprofessor an der Vanderbilt University in Nashville, Tennessee.
Über Ihre Teilnahme an diesem transatlantischen Austausch würden wir uns sehr freuen. Im Anschluss lädt
die Friedrich-Ebert-Stiftung zu einem kleinen Empfang.
Bitte bestätigen Sie Ihre Teilnahme bei Katrin Schömann per beiliegendem Antwortfax oder Email
([email protected]) bis zum 27. April 2009.
Mit freundlichen Grüßen
Alina Fuchs
Referat Westliche Industrieländer
Trans Atlantischer Dialog
Let’s Talk Politics!
Politische Kommunikation nach der Obama-Kampagne – Eine neue Ära?
4. Mai 2009, 18:00 bis 20:00 Uhr
Friedrich-Ebert-Stiftung
Hiroshimastr. 28, 10785 Berlin
PROGRAMM
18:00 Uhr
Begrüßung
Alina Fuchs
Friedrich-Ebert-Stiftung, Berlin
18:10 Uhr
Input und Buchvorstellung „The Political Brain”
Prof. Drew Westen, Ph.D.
Professor für Psychologie, Emory University, Georgia und
Berater der Obama-Kampagne, USA
18:50 Uhr
Podiumsdiskussion
Prof. Drew Westen
Prof. Dr. Dietmar Herz
Professor für vergleichende Regierungslehre, Universität
Erfurt, Deutschland
Anschließend Diskussion mit dem Publikum
Moderation:
Olivia Schoeller, Berliner Zeitung, ehem. WashingtonKorrespondentin
20:00 Uhr
Fortführung der Diskussionen bei Erfrischungen
Die Veranstaltung wird Englisch-Deutsch-Englisch simultan übersetzt.
Antwort
Name
Institution
Adresse
Email
An der Diskussionsveranstaltung
Let’s Talk Politics!
Politische Kommunikation nach der Obama-Kampagne – Eine neue Ära?
am Montag, den 4. Mai 2009 von 18:00 bis 20:00 Uhr
in der Friedrich-Ebert-Stiftung, Hiroshimastr. 28, 10785 Berlin
… nehme ich teil.
Bitte senden Sie diesen Antwortbogen per Fax (030 – 26 935-9249)
oder Email ([email protected]) bis zum 27. April 2009
zurück an Katrin Schömann.

Documentos relacionados