Einladungsflyer zum - Bündnis für gesunde Krankenhäuser

Сomentários

Transcrição

Einladungsflyer zum - Bündnis für gesunde Krankenhäuser
Die Zukunft der Patientenversorgung in Nordrhein-Westfalen
Die Krankenhäuser im
Versorgungsgebiet der Region
Kreis Unna, Kreis Soest,
Stadt Hamm
Sehr geehrte Damen und Herren,
Unterstützer der Initiative:
Klagen gehört nicht zu unserem Leistungsspektrum.
Wir, die 19 Krankenhäuser in den Kreisen Soest und Unna sowie der Stadt Hamm,
sind auf die qualitativ hochwertige und menschlich zugewandte medizinische und
pflegerische Versorgung unserer Patienten spezialisiert. Daran arbeiten wir, alle
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Tag und Nacht. 365 Tage im Jahr.
Damit uns das auch in Zukunft gelingen kann, müssen wir vieles tun. Uns in Medizin,
Pflege und Betreuung weiterentwickeln, aber auch investieren: in neue
Medizintechnik, in neue Gebäude, in neue Strukturen für optimierte Prozesse.
Aufgrund der Kürzungen in der Krankenhausförderung der Länder nimmt der
Investitionsstau in den Krankenhäusern allerdings stetig zu – mit sichtbaren Folgen.
Schon heute müssen Krankenhäuser fällige Investitionen in eine moderne
Infrastruktur aufschieben. Manchmal bleibt den Kliniken nur, dafür nicht vorgesehen
Mittel einzusetzen, um drängendste Probleme zu lösen.
Unter dem Generalthema "Die Zukunft der Patientenversorgung in NordrheinWestfalen" hat die Krankenhausgesellschaft NRW im April das "Bündnis für gesunde
Krankenhäuser – Investieren aus Verantwortung" ins Leben gerufen. Erstmals wurde
flächendeckend die Investitionslage der Krankenhäuser in NRW überprüft. Das dazu
vom Rheinisch-Westfälischen Institut für Wirtschaftsforschung (RWI) erstellte
Investitionsbarometer NRW kommt zu dem Ergebnis, dass das Land NRW jedes
Jahr eine Milliarde Euro zu wenig in die Kliniken investiert.
Wir laden Sie daher herzlich ein zu einer informativen Veranstaltung am
Donnerstag, 27. Oktober 2016, von 15 bis 17 Uhr in das Kleist-Forum in Hamm.
Hier werden Vertreterinnen und Vertreter aus den Krankenhäusern, der KGNW, aus
großen Unternehmen sowie Verbänden unserer Region nach kurzen
Impulsvorträgen gerne gemeinsam mit Ihnen diskutieren. Als unsere Vertreter in
Bundes-, Landes- und Kommunalpolitik sowie in Verbänden und Verwaltungen
hoffen wir sehr, dass Sie sich für uns und die wichtigen Interessen der heimischen
Krankenhäuser, aller Patienten und Mitarbeiter interessieren. Wir freuen uns sehr
darauf, wenn Sie sich an diesem Aktionstag und darüber hinaus für unsere Themen
einbringen!
Für Fragen und Rückmeldungen stehen wir Ihnen sehr gerne zur Verfügung.
Mit freundlichen Grüßen
Jochen Brink
Präsident Krankenhausgesellschaft NRW
Vorstand Valeo-Kliniken GmbH
im Namen der 19 Krankenhäuser der Region Kreis Unna, Kreis Soest, Stadt Hamm
• Ev. Krankenhaus Hamm
• Klinik für Manuelle Therapie
Hamm
• LWL-Universitätsklinik Hamm
• St. Barbara-Klinik Hamm und
St. Josef-Krankenhaus Hamm
• St. Marien-Hospital Hamm
• Dreifaltigkeits-Hospital Lippstadt
• Ev. Krankenhaus Lippstadt
• LWL-Klinik Lippstadt
• Klinikum Stadt Soest
• Marienkrankenhaus Soest
• Mariannen-Hospital, Werl
• Katharinen-Hospital Unna
• Lebenszentrum Königsborn Unna
• Stiftung Ev. Krankenhaus Unna
• Hellmig-Krankenhaus
Klinikum Westfalen Kamen
• St. Christophorus-Krankenhaus
Werne
• Klinik am Park
Klinikum Westfalen Lünen
• St. Marien-Hospital Lünen
• Marienkrankenhaus Schwerte
Kontakt:
Hospitalverbund Hellweg
Karin Riedel
Obere Husemannstraße 2
59423 Unna
Tel.: 02303 100-2754