Egelner Nachrichten Juli 2016 PDF-Dokument

Сomentários

Transcrição

Egelner Nachrichten Juli 2016 PDF-Dokument
Egelner Mulde
Nachrichten
Herausgeber: Druckerei H. Lohmann
mit „Amtlichen Mitteilungen“
der Gemeinden Bördeaue, Börde-Hakel, Borne, Wolmirsleben und der Stadt Egeln
sowie der Verbandsgemeinde Egelner Mulde
Ausgabe 07/16
02. Juli 2016
kostenlose Ausgabe
Ferien in der Egelner Mulde das Waldbad freut sich
auf Ihren Besuch.
Egelner Mulde Nachrichten
Bestattungen
anzeige_92x50.indd 1
Frank
26.10.2015 13:50:06
E r ar
DACHDECKERMEISTER
An den Steinkuhlen 25
39448 Westeregeln
Tel. 039268 - 33 91 0
Fax 039268 - 39 73 41
Funk 0162 - 2 12 46 95
Werbe- und Medienagenturen
Inh. T. Mokansky | Friedrich-Stengel-Straße 12
39444 Hecklingen OT Groß Börnecke
Telefon: +49 (0) 39267 646243
Mobil: +49 (0) 174 6772293
Fax: +49 (0) 39267 606976
E-Mail: [email protected]
Internet: www.designer-workshop.de
Ein Auszug unserer Leistungen:
• Werbedrucksachen • Flyer • Briefbogen • Visitenkarten
• Kataloge • Broschüren • Aufkleber • KFZ-Beschriftungen
• Schaufensterwerbung • Werbeschilder • Textildruck
• Einladungskarten • Webseiten • Shopsysteme • New Media
• Stempel • Werbemittel • Plakate • TV/Radiospots
• Serviettendruck • Trikotdruck • Kopierservice
• Werbebanner • Werbeplanen • Fahnen uvm.
Wir erstellen Ihnen gerne ein idividuelles Angebot.
concept | design | print
www.facebook.com/DW.Agenturen
scan me
Wir sind montags bis freitags
von 08:00 - 17:00 Uhr für Sie da!
2
Egelner Mulde Nachrichten
Aus der Verbandsgemeinde
Wetterdaten
Monat Mai 2016
Höchste Temperatur
22.05.2016
31,6 Grad C
Niedrigste Temperatur
04.05.2016
2,7 Grad C
Stärkste Windgeschwindigkeit 07.05.2016
48,6 km/h
Niederschlag im Monat
44,6 l/m²
TAG & NACHT in Bereitschaft
Faire Preise, kompetent und mit höchster Pietät
Wenden Sie sich bitte im Trauerfall
vertrauensvoll an unser Bestattungsunternehmen.
Alter Markt 7
39435 Egeln
unter Telefon: 039268 - 98 06 00
in Egeln und Umgebung
Busfahrt zum Landtag von Sachsen-Anhalt nach Magdeburg
Der CDU Ortsverband Egelner Mulde lädt alle
interessierten Bürgerinnen und Bürger der
Verbandsgemeinde zu einem Besuch im Landtag von
Sachsen-Anhalt in Magdeburg ein. Neben einer Führung
durch das Landtagsgebäude ist natürlich auch vorgesehen,
den Abgeordneten während einer Plenarsitzung einmal
live bei ihrer Arbeit im Parlament über die Schulter zu
schauen. Die Fahrt in einem bequemen Reisebus der
Firma Winter-Reisen aus Egeln findet am
Vermiete in Westeregeln
1-Raum-Wohnung, 38 m², saniert,
Gasheizung, Ortsmitte,
ab 01.07.2016
Tel. 03926892011, ab 16:00 Uhr
Freitag, den 2. September 2016
Egeln-Nord
3-R-Whg. zu vermieten 76 m² und
2-R-Whg. 62 m²
Küche, Bad vollsaniert
4,30 Euro/m² + NK, Garage vorhanden
Tel. 039268/31843
zu folgenden Abfahrzeiten statt (Änderungen vorbehalten):
08:45 Uhr ab Hakeborn, HSt. Bahnhofstr.
08:55 Uhr ab Westeregeln, HSt. Thälmannstr.
09:00 Uhr ab Etgersleben, Wartehalle
09:10 Uhr ab Egeln-Nord, B81
09:15 Uhr ab Egeln, Busbahnhof
09:20 Uhr ab Tarthun, Alte Post
09:25 Uhr ab Unseburg, Wartehalle
09:30 Uhr ab Wolmirsleben, Wartehalle
09:40 Uhr ab Borne, Wartehalle
10:30 Uhr an Magdeburg, Domplatz
Silvio Franke
Rechtsanwalt
Hakeborner Weg 1, 39397 Kroppenstedt
Rückfahrt ca. 13:30 Uhr ab Magdeburg, Domplatz
Tel. 03 92 64 / 958 58
Die Teilnahme ist kostenlos, Anmeldungen sind ab sofort und bis zum 15.
August 2016 bei unserem stellvertretenden Vorsitzenden & Bürgermeister der
Gemeinde Borne, Sven Rosomkiewicz, telefonisch unter 0173/6639265 oder
per E-Mail unter [email protected] möglich.
Fax: 03 92 64/ 958 59
Interessenschwerpunkte:
Erbrecht, Arbeitsrecht, Verkehrsrecht,
Familienrecht, Vertragsrecht
Der Vorstand
3
Egelner Mulde Nachrichten
Danke!
Für die vielen Glückwünsche, Blumen
und Geschenke anläßlich unseres
Für die zahlreichen Glückwünsche anlässlich
40. Geburtstages
unserer Konfirmation
möchten wir uns recht herzlich bedanken.
möchten wir uns bei allen Gratulanten
und allen die zu unserer schönen Feier
beigetragen haben recht herzlich bedanken.
Madeleine Franke
Bianca und Marcel Gajewsky
Amelie Gallinat
Wolmirsleben, im Mai 2016
Egeln-Nord im April 2016
Allen „Kuchenkäufern“ und
Spendern vom 11.06.2016
für unsere neue
Kühleinrichtung
unseren herzlichsten Dank.
Danksagung
Für die liebevollen Beweise aufrichtiger Anteilnahme,
die uns zum Abschied von meinem lieben Mann, Vater,
Schwiegervater, Opa, Bruder, Schwager und Onkel
Klaus Hunold
Die Mitarbeiter und Kunden
des Christophorusladen‘s
in so vielfältiger Weise entgegengebracht wurden, möchten wir uns bei allen Verwandten, Freunden, Nachbarn
und Bekannten recht herzlich bedanken.
Unser Dank gilt weiterhin Herrn Dr. Rössner, Fam. Hoppe und Fam. Obermeier für die Bewirtung sowie dem
Bestattungsinstitut Kaczur.
Wenn ihr an mich denkt, seit nicht traurig
Erzählt lieber von mir und traut euch ruhig zu lachen,
lasst mir einen Platz zwischen euch,
so wie ich ihn im Leben hatte.
In stiller Trauer
im Namen aller Angehörigen
Rita Hunold und Kinder
Unseburg, im Mai 2016
Danksagung
Tief bewegt von der großen Anteilnahme in der schweren Stunde des Abschieds von unserer geliebten Tochter,
Schwester, Schwägerin und Tante
Jessica Meyer
Nachruf
Der Hakeborner Schützenverein 1824 e.V. trauert
um
möchten wir uns auf diesem Wege bei allen Verwandten,
Freunden, Nachbarn und Bekannten herzlich bedanken,
die uns durch Wort, Schrift, Blumen und Geldzuwendungen sowie stillen Händedruck das Gefühl des Beistandes gaben.
Wilfried Worg
Nach langer schwerer Krankheit verstarb unser
Mitglied, Kamerad und Schützenfreund.
Sein kameradschaftliches Verhalten und sein stets
freundliches Wesen werden uns fehlen!
Unser Beileid und Mitgefühl gelten seiner Familie
und seinen Angehörigen.
Besonderen Dank gilt dem Ersten Magdeburger Bestattungshaus sowie Herrn Redner Pohl für die einfühlsamen Worte am Grabe unserer geliebten Tochter.
Dank auch an die Einkaufsquelle Mathea (Borne),
Physiotherapie Herzog und Professor Vogel (Berlin).
In lieber Erinnerung
Wolfgang und Jutta Meyer
Die Mitglieder des
Hakeborner Schützenvereins 1824 e.V.
Borne, im Mai 2016
4
Egelner Mulde Nachrichten
Für die lieben Glückwünsche
und Geschenke zur Taufe von
Eric Leonard Bierig
möchten wir uns
ganz herzlich bedanken.
Kathrin Bierig und Marcus Fiedler
Anlässlich meines 20jährigen Firmenjubiläums
war es mir ein große Freude,
so viel Zuspruch und Anerkennung erfahren zu haben.
An dieser Stelle möchte ich mich ganz herzlich
für die Glückwünsche, Geschenke
und Gratulationen bedanken.
TEXTIL-ECK
5855070_1.1.indd 23.08.2013 13:45:48 Uhr
Satz: Layout & Satz GmbH Magdeburg - Fax: 0391/5999-420
www.layout-und-satz.de - email: [email protected]
Inh. B. Wunderling
Ascherslebener Straße 17, 39435 Egeln
Tel.: 039268 31557, Fax: 039268 98772
Breiteweg 85 • 39435 Egeln
Tel./Fax: 03 92 68 / 28 82
Bürozeiten: Mo., Di., Do., Fr. 09:00 - 12:00 Uhr
Mo., Di., Do.
15:00 - 17:00 Uhr
Mi.
geschlossen
und nach Vereinbarung
MODE & MEHR FÜR SIE & IHN
Wir freuen uns auf Ihren Besuch
Öffnungszeiten: Mo - Fr 9.00 - 12.30 u. 15.00 - 18.00 Uhr, Sa. geschlossen
In persönlicher Atmosphäre und Beratung einkaufen!
Breiteweg 95 * 39435 Egeln * Tel. 039268 2859
http://reisebuero-egeln.de.tl
Die Busreisen - Winterkataloge sind da !
Große FUMU-Galafahrt zum Saisonabschluss 10.-13.11.16
umfangreiche Leistungen, Starauftritt der Schlagerband“Wind“
Angaben hier im Reisebüro. Begrenzte Verfügbarkeit.)
Berlin
10.08.16
inkl.Besuch Krongut Bornstedt, ME, Stadtrundfahrt, Schifffahrt
Fahrt ins Blaue
12.10.16
inkl.Besichtigung, Mittagessen, Kaffee & Kuchen, Programm
Egeln /
399,00 €
(Nähere
Egelner Mulde
Für Sie
54,00 €
59,00 €
unterwegs!*
Juli 2016
* Von hier – für hier. Erdgas und Strom sind unser Geschäft.
Informieren und Sparen! Besuchen Sie uns im Energie-Infomobil:
am Donnerstag, den 7. Juli 2016, in der Zeit
von 14 bis 16 Uhr in Egeln auf dem Markt.
Für die Beratung über Ihre individuellen Sparvorteile
bringen Sie bitte Ihre letzte Abrechnung (Erdgas, Strom) mit.
Wir freuen uns auf Sie!
Weitere Infos per Mail: [email protected] oder in
unseren Kundenzentren »Energie-Bündel«
Schönebeck Tel 03928 789-333 | Staßfurt Tel 03925 9882-900
seit 1945
Erdgas Mittelsachsen GmbH
www.e-ms.de
5
Egelner Mulde Nachrichten
Ab jetzt können uns unsere Kinder
überstimmen!
Danke
Zoé-Lou und Amy-Lee haben am
08.06. Verstärkung bekommen.
Für die vielen lieben Geschenke,
Glückwünsche und Karten
zu meiner
Ray-Jay Ruhnow
Jugendweihe
möchte ich mich - auch im
Namen meiner Eltern recht herzlich bedanken.
Janina Julie Wehner
Es freuen sich die glücklichen Eltern
Jens und Juliane Ruhnow
Vielen Dank!
Für die zahlreichen Glückwünsche und Geschenke
anlässlich meiner
Geheiratet haben wir vor Tagen,
nun wird es Zeit, „Danke“ zu sagen.
Jugendweihe
Durch die vielen Glückwünsche,
Blumen und Geschenke wurde
uns eine große Freude bereitet.
Dafür möchten wir uns bei allen
Verwandten, Freunden, Bekannten
und Nachbarn herzlich bedanken.
Besonderer Dank gilt unseren
Eltern sowie dem Partyservice
Schinkel für das gute Essen und
unseren Trauzeugen Jenny Ryga
und David Bergau.
danke ich allen Verwandten, Freunden, Nachbarn und
Bekannten, auch im Namen meiner Eltern recht herzlich.
Hannes Wiese
Borne, im Mai 2016
Was bleibt, ist nicht nur die Erinnerung
Hochzeitstag
an unseren wunderschönen
,
sondern auch die Gewissheit, das wir fantastische
Verwandte und Freunde haben.
Ein besonderes Dankeschön geht an Claudia Winter
für die Vorbereitungen und Überraschungen sowie
an das „Brauhaus in Unseburg“ für den leckeren Mittagstisch und an die Gaststätte „Zum Kuhstall“ für die
gelungene Feier am Abend!
Günter und Anja Jahnke
Egeln, im Juni 2016
Ich hatte
Jugendweihe
Ein schöner Tag ist zu Ende.
Viele haben an mich gedacht,
mit einem Glückwunsch und
Geldzuwendungen großes
Vergnügen mir gebracht.
Ich habe mich sehr über alles
gefreut, drum vielen Dank,
Ihr netten Leut‘.
Danke auch im Namen von Jonas für die zahlreichen
Glückwünsche und Geschenke zur Jugendweihe
Danke für Alles sagt Familie Rehbein
Sophie Wieprecht
Wolmirsleben, im Mai 2016
6
Egelner Mulde Nachrichten
Geburtstage der
Verbandsgemeinde
Egelner Mulde
vom Juli 2016
Gemeinde Bördeaue
Unseburg
05.07. Lisa Lotzing
25.07. Helga Maciuga
29.07. Elisabeth Meyer
den 85.
den 80.
den 92.
Tarthun
16.07. Dieter Bollmann
18.07. Rolf Wegerich
den 70.
den 80.
Gemeinde Börde-Hakel
Etgersleben
04.07. Herta Eberlein
06.07. Elisabeth Goerke
29.07. Ruth Goldacker
den 80.
den 93.
den 90.
Hakeborn
16.07. Margot Kohnert
den 75.
Westeregeln
06.07. Sigrid Baumgartl
19.07. Lisa Gunkel
21.07. Walter Thiele
22.07. Joachim Thiele
29.07. Waltraud Embach
den 75.
den 85.
den 75.
den 94.
den 75.
Gemeinde Borne
06.07. Sigrid Schmidt
11.07. Rüdiger Hoff
14.07. Gerhard Seiler
23.07. Ingeborg Rieck
den 70.
den 75.
den 80.
den 93.
Stadt Egeln
02.07. Sigrid Gremmler
04.07. Ilse Theuerkauf
13.07. Lotte Brandt
15.07. Hanna Fümel
16.07. Rosemarie Godehardt
18.07. Peter Pudenz
19.07. Heinz Wolf
22.07. Anita Hansper
31.07. Frieda Clemens
31.07. Margret Gerlach
den 85.
den 92.
den 94.
den 90.
den 80.
den 70.
den 92.
den 90.
den 90.
den 75.
Gemeinde Wolmirsleben
01.07. Reinhard Viertler
11.07. Horst Nocon
11.07. Dieter Jaeger
den 75.
den 75.
den 70.
Die hier aufgeführten Bürger möchten das Ihre Geburtstage weiterhin in den „Egelner
Mulde Nachrichten“ veröffentlicht werden.
Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an Herrn G. Patela
in Westeregeln, Tel. 039268 35470, e-mail: [email protected]
mtliche
A
e
n
i
e
k
ung
Mitteil
Geburtstage im Juli 2016
Egeln-(Nord)
19.07. Gerda Block
23.07. Waltraud Sidow
29.07. Lutz Kruse
den 77.
den 72.
den 74.
Etgersleben
06.07. Elisabeth Goerke
14.07. Kurt Jende
15.07. Elsbeth Jagnow
29.07. Toni Liebscher
31.07. Ursula Bertling
den 93.
den 82.
den 77.
den 87.
den 82.
Hakeborn
16.07. Marianne Müller
21.07. Manfred Thielscher
31.07. Siegritt Schufft
31.07. Wolfgang Drößler
Westeregeln
08.07. Günter Anhalt
10.07. Rosa-Maria Moritz
11.07. Rita Vogel
18.07. Heidemarie Wiebeck
21.07. Maria-Elisabeth Reinhardt
23.07. Manfred Bekurtz
24.07. Manfred Remus
28.07. Albert Werner
den 71.
den 74.
den 74.
den 74.
den 81.
den 79.
den 74.
den 73.
Wolmirsleben
05.07. Elfriede Ziese
24.07. Heinz Ziese
den 87.
den 88.
Egeln
20.07. Adalbert Cherek
den 76.
den 81.
den 71.
den 86.
den 83.
Wir sagen Danke,
für die vielen lieben Glückwünsche
und Geschenke.
Wir möchten uns bei allen bedanken, die unsere
goldene Hochzeit
zu einem unvergesslichen Tag gemacht haben.
Ein herzliches Dankeschön an alle
fleißigen Helfer und Gratulanten, für die lieben
Glückwünsche, Blumen und Geschenke.
Manfred und Ingrid Delius
Borne, 27.05.2016
Ihre Adler-Apotheke informiert
Sommerzeit - Urlaubszeit
Unser Angebot vom 04.07. - 22.07.16
Gern überprüfe
n wir kostenlos
Ihre Reiseap
und Ihre Verban otheke
dskästen!
unser
Preis
Superpep Reisekaugummi 10 Stück
7
7,95 €
UVP
9,94 €
Egelner Mulde Nachrichten
Grundschule
Vier Jahreszeiten Egeln
016
Einschulung 2
Die Einschulungsfeier der GS Vier Jahreszeiten Egeln findet
am 13. August 2016 um 10.00 Uhr in der Aula der Grundschule statt.
Die Schultüten können in der Zeit von 8.30 - 9.30 Uhr in der
Grundschule abgegeben werden.
Wir wünschen allen Schulanfängern einen
guten Schulstart und eine erfolgreiche Schulzeit.
Die Lehrerinnen, Erzieherinnen und Schüler
der Grundschule Vier Jahreszeiten Egeln
In der Volksstimme lasen wir von den Vorbereitungen für
eine Ausstellung in der Hadmersleber Heimatstube. Frau
Christel Richter aus Egeln plant, die von ihr selbstgenähten Bördetrachten und Hauben dort auszustellen. Unser
Interesse war geweckt und wir wurden nicht enttäuscht.
Frau Richter eröffnete die Ausstellung mit einem plattdeutschen Gedicht, sie beschreibt und zeigt die selbstgeschneiderten Trachten, erklärt einige Accessoires und weiß
sehr viel über das Brauchtum in der Börde zu berichten.
Frau Richter ist mit Leib und Seele dabei, sprüht vor
Energie, begrüßt danach schon die nächsten Besucher
natürlich wieder auf Platt. Zeigt Fotos von Veranstaltungen
der letzten Jahrzehnte an denen sie und ihre Mitstreiter
teilgenommen haben, in Deutschland und im Ausland.
Man kann sich auch über die Herstellung der Trachten
informieren. Besonders gefreut hat es uns in dieser Ausstellung eine Wulferstedter Tracht zu sehen.
Wir als Mitglieder der Wulferstedter Heimatstube bereiten mit dem Festkomitee die 1050- Jahrfeier vor, die
im nächsten Jahr stattfindet. Im Festumzug werden auch
Bördetrachten zu sehen sein. Frau Richter hat sich spontan
dazu entschlossen unseren Festumzug mit ihren Trachtenfreundinnen zu bereichern. Vielen herzlichen Dank dafür.
Wir wünschen Frau Richter für ihre Trachtenausstellung in
Hadmersleben Erfolg und noch viele Besucher. Ein herzliches Dankeschön möchten wir auch Frau Eva Oschim
aussprechen, die mit ihrem Wissen und großer Initiative
zum Gelingen der Ausstellung beigetragen hat.
Die Einschüler
Bartholomäus, Amadeo
Beck, Jannes Lasse
Bischoff, Emma Rose
Blankenburg, Isabel Emily
Bollmann, William Angus
Borchardt, Laura
Diefert, Lando
Egert, Christoph
Gebser, Phillipp
Günther, Kim Justine
Hardt, John
Hengstmann, Frieda Emilie
Henschel, Felix Michael
Herholz, Emily Victoria Liebke, Jonas Levin
Liebscher, Alena
Mahr, Leon Alexander
Masukowitz, Leonhard Herbert
Neuber, Lukas
Peters, Dominik
Prokof, Tomes Kay
Rehder, Richard
Schade, Luisa
Schielke, Tommy Antonio
Schreer, Zoé Alexis
Spitzkowski, Lena
Stanko, Leni Charleen
Sturm, Jayden Luca
Thriene, Adrian
Wallborn, Jannis René
Wehr, Leonie
Westphal, Samantha Joan
Wolf, Jannik
Wolf, Lea
Kroppenstedt
Tarthun
Egeln
Egeln
Tarthun
Egeln
Tarthun
Tarthun
Egeln
Tarthun
Egeln
Egeln
Egeln
Egeln
Hakeborn
Egeln
Egeln
Egeln
Tarthun
Egeln
Egeln
Egeln
Egeln
Egeln
Egeln
Egeln
Tarthun
Egeln
Westeregeln
Egeln
Egeln
Egeln
Egeln
Tarthun
Angelika und Harald Schuhfuß
von der Wulferstedter Heimatstube
8
Egelner Mulde Nachrichten
Bördeaue
Sprechzeiten des Bürgermeisters
Herr Fries
montags von 16.30 - 18.00 Uhr in Tarthun, Büro Buschstr. 60, Telefon: 039268 2840
montags von 18.00 - 19.30 Uhr in Unseburg, Büro Worthstraße 1, Telefon: 039263 98080
Himmelfahrt in Tarthun, wieder ein Erfolg 2016
Es ist schon ein paar Tage her und auf Grund der anstehenden Aufgaben komme ich heute erst dazu, mich
bei allen Helfern und Vereinen zu bedanken.
Die Gäste kamen bis aus 30 km Entfernung und wollen auch nächstes Jahr, egal bei welchem Wetter, wieder
kommen. Das ist schön so und ist auch Dorfleben.
Besonders möchten wir uns bei den folgenden Sponsoren bedanken:
Familie Schneidewind, Fa. Drebenstedt, Fa. Zwinkmann, Fa. Göricke, Bäckerei Holle, Jagdgenossenschaft
Tarthun-Unseburg, Horstmann´s Blumeneck, Agro Bodlak – Körtge, Fa. Roland Koch, HEM - Jörg Hense,
Fa. Zeising, Fa. STU Unseburg, Fa. Martin Mosel, Fa. Klaus Leskow, Zahnarztpraxis Dietze u. Ruhnow,
Herrn Berge, Zahnarzt, Frau Marion Gerke, Arztpraxis Zettl, Autohaus Schmidt und Söhne,der Fa. ABG
Hecklingen sowie den unbenannten Unterstützern.
Außerdem ein großes Lob für die vielen guten Ideen und die Unterstützung aller Ehrenamtlichen und nicht
genannten Helfern.
Ohne diese Unterstützung wäre ein solch schönes Fest, welches auch zum Rahmen des gesellschaftlichen
Lebens gehört, nicht möglich, da es nach Angaben von oben „sogenannte freiwilligen Leistungen“ sind.
Viele Grüße
Peter Fries
Bürgermeister
Besuche des Bürgermeisters zu Jubiläen,
GEBÄUDETECHNIK
Dipl.-Ing. W. Bätje
ELEKTRO
SANITÄR
HEIZUNG
wir möchten aus gegebenen Anlass nochmal darauf
hinweisen, das wenn keine Veröffentlichung der Jubiläen gewünscht ist, der Bürgermeister keine Info vom
Einwohnermeldeamt bekommt. Dann kann auch kein
Besuch von ihm erfolgen. Wenn von den Jubilaren ein
Besuch gewünscht wird, muss( Datenschutzgründen)
eine separate Information an das Einwohnermeldeamt
oder dem Bürgermeister erfolgen.
Ein Besuch erfolgt dann sehr gerne.
Peter Fries
Bürgermeister
KLIMA
• Neuanlagen rund um’s Haus für
Heizung, Gas, Wasser, Sanitär und Elektrotechnik
• Alternative Energieanlagen
• Erweiterung und Umbau von Altanlagen
• Beratung - Planung - Projektierung
• Reparatur und Wartung
• Notdienste
• Verkauf
kompetent - zuverlässig - kundenfreundlich
Wolfgang und Thomas Bätje
Zum Wasserturm 11
OT Etgersleben
39448 Börde-Hakel
Tel.:
Fax:
Funk:
03 92 68 / 3 56 71
03 92 68 / 3 08 22
01 72 / 7 82 69 12
9
Egelner Mulde Nachrichten
Wie schpräken mal wedder platt
Es ist schon Tradition, dass der Förderverein des gemeindlichkulturellen Lebens Abteilung Heimatstube zweimal im Jahr zu
einem „Plattdeutschen Nachmittag“ einlädt.
Die erste Veranstaltung diesen Jahres fand am 23.April 2016
statt. Interessierte Freunde der plattdeutschen Mundart waren
aus den Orten Magdeburg, Altenweddingen, Tarthun, Löderburg
und natürlich auch aus Unseburg gekommen. Einige Gäste
wollten auch die Gelegenheit nutzen, wieder einmal selbst platt
zu sprechen.
Zu Beginn der Veranstaltung begrüßte Elvira Laudan die Gäste
und gab einige Hinweise zum Programmablauf bekannt. Danach
war erst einmal Kaffeetrinken angesagt. Nachdem sich alle Besucher gestärkt hatten, begann der Programmteil. Zuerst traten
Hans Thomas und Elvira Laudan auf.
Ruth Schimrock (in Unseburg aufgewachsen) hatte so allerlei
über Vorkommnisse aus ihrer Schulzeit zu berichten.
Sie hatten ein Problem als Gast und Bedienung in einer
Gaststätte wegen einer Tasse Kaffee und einem Kännchen zu
lösen.
Danach wartete de Klapprotsche (Elvira Laudan) auf ihre
Bekannte de Mehlhornsche (Ruth Schimrock) ut Oll`weddich,
die anstatt mit dem neuen Fahrrad mit einem Rollator eintraf.
Zu diesem Thema kamen auch Beiträge aus dem Publikum.
Manche Dummheiten kamen da ans Tageslicht. Oh Oh!!
Zwischen den einzelnen Sketschen wurden lustige Geschichten
vorgelesen. Dabei war auch Helmut Müller aus Magdeburg
mit von der Partie. Lachen und Beifall bewiesen uns, dass wir
unseren Gästen viel Freude bereitet hatten.
Zum Schluß unserer Veranstaltung gab es von einigen Gästen
auch ein Lob für die geschmackvolle Tischdekoration, an der
besonders Bärbel Weimer mitgewirkt hatte.
Im nächsten Sketsch, der von Dorothea Voigt aus Altenweddingen und Elvira Laudan aufgeführt wurde, ging es um den Dichter
Johann Wolfgang Goethe, seine Werke, um Kriminalpolizei
und sogar Stasi.
Tschüß –wei sajen uns wedder!
Elvira Laudan.
10
Egelner Mulde Nachrichten
Was ist seit 2010 in der Bördeaue passiert
Wir möchten an dieser Stelle die letzten Jahre mal zurückholen und darstellen, was mit dem Gemeinderat,
den Kreis- Landes- Bundes und EU- Behörden in unserer schönen Gemeinde umgesetzt werden konnte.
Alles hat viel Kraft, Geld und Zeit gekostet, aber es hat sich gelohnt.
Es wurde in Jahresscheiben aufteilt und das eine oder andere nicht erwähnt, wie zum Beispiel die Anschaffung von Gemeindetechnik oder der Umbau des Fußweges in der Unseburger, Breiten Straße.
Auch die Kultur kommt trotz allen finanziellen Engpässen, vor allem mit Hilfe von Vereinen und Sponsoren
nicht zu kurz. So wurde auch das neue Wasserfest in Unseburg gut angenommen.
Viele Grüße
Peter Fries
Bürgermeister
11
Egelner Mulde Nachrichten
Fortsetzung folgt in der Nächsten Ausgabe!
12
Egelner Mulde Nachrichten
TSG Unseburg/Tarthun e.V.
TSG Unseburg/Tarthun e.V.
- Vorstand -
- Vorstand -
Herzlichen Glückwunsch
Herzlichen Glückwunsch
Im Monat Juli feiern folgende Mitglieder
der TSG Unseburg/Tarthun e.V. ihren Geburtstag:
Im Monat Juni feiern folgende Mitglieder
der TSG Unseburg/Tarthun e.V. ihren Geburtstag:
01.
02.
07.
08.
09.
13.
19.
22.
24.
26.
28.
04.
06.
08.
09.
12.
13.
15.
16.
17.
18.
26.
Florian Hackel
Herbert Rypalla
Heiner Benecke
Andreas Kluge und Nick Pumptow
Finn Koch
Sven Stanko
Kevin Hölzke und Thomas Rypalla
Peter Bringmeier und Denis Winter
Jan Moritz
Simo Mundt
Bernd Wichmann
Finn Trage
Dirk Bronsvoort und Marius Nürnberg
Mathias Baatge und Johannes Beyer
Lutz Michelmann
Karolin Friedrich und Thomas Freyer
Matthias Kneisel
Ronald Steidl
Torsten Fräsdorf und Karl-Heinz Linde
Marc Philipp Pfeffer
Tino Kirst und Carsten Wallborn
Thomas Knakowski
Der Vorstand gratuliert allen aktiven und passiven Mitgliedern
rechtherzlich und wünscht alles Gute, Gesundheit und Glück
im neuen Lebensjahr.
Der Vorstand gratuliert allen aktiven und passiven Mitgliedern
rechtherzlich und wünscht alles Gute, Gesundheit und Glück
im neuen Lebensjahr.
TSG gründet G-Junioren zur neuen Saison!
Wir, die TSG Unseburg/Tarthun e.V., beabsichtigen zur neuen Saison
einem G-Junioren-Mannschaft ins Leben zu rufen. Trainer Lothar
Wallborn würde sich freuen die interessierten Kinder der Jahrgänge
2009-2011 zum Trainingsauftakt am 07. August um 10:00 Uhr auf dem
Sportplatz „Am Großen Holz“ in Unseburg begrüßen zu dürfen.
Bei Interesse oder Fragen könnt ihr euch gerne an den
Sportsfreund Markus Evert wenden.
Tel.: 017447900476 oder Email: [email protected]
Nähere Informationen zur TSG findet Ihr
auf unserer Homepage unter
www.tsg-unseburg.de
oder bei Facebook unter
www.facebook.com/TSG.Unseburg.Tarthun.e.V.
Text: M.Evert/B.Koelber
13
Egelner Mulde Nachrichten
Deutsch-Niederländisches Fußballertreffen - Die
TSG Unseburg/Tarthun e.V. zu Gast in Markelo
Mittlerweile ist es schon zur Tradition geworden. Im Zwei-JahresRhythmus bereisen unsere Jugendmannschaften stets zu Pfingsten das
Städtchen Markelo westlich von Enschede in den Niederlanden. Letztes
Jahr waren die D-Junioren des dort ansässigen Sportclub Markelo zu
Gast in Unseburg und nahmen u.a. an dem von der TSG organisiertem
Juniorenturnier teil. So wechseln sich die Vereine schon mehrere Jahre
ab und es entstand ein enge Vereinsfreundschaft.
Am Freitag vorm Pfingstwochenende machten sich knapp 20 Spieler,
Eltern und Betreuer auf nach Markelo und trafen dort am späten
Nachmittag ein. Sportliche Aktivitäten standen an dem Wochenende
im Vordergrund. Nach der Begrüßung und dem ersten gemeinschaftlichem Willkommensfoto fand am Abend eine Partie Boßeln statt.
Der Samstag stand ganz im Zeichen des Fußballs. Unser Team nahm
an einem vom Sportclub Markelo organisiertes Turnier mit sieben
Mannschaften teil und schnitt erfolgreich ab. Auch am Sonntag ging
es mit Wettkämpfen weiter. An mehreren Stationen konnte die Spieler
ihr fußballerisches Geschick unter Beweis stellen, Punkte sammeln und
ein Sportabzeichen erreichen. Um die Freundschaft untereinander zu
stärken, wurde am Nachmittag ein Wettbewerb mit diversen Stationen
im Ort durchgeführt, bei dem sowohl gemischte wie auch interne Teams
gebildet wurden. Mit dem Aufeinandertreffen in einem Großfeldspiel
„Niederlande gegen Deutschland“ endete das Wochenende am Sonntagabend und bildete zugleich den Höhepunkt der ereignisreichen Tage.
Der knappe 3:2-Sieg der Hausherrn spielte keine große Rolle und war
wohl eher nebensächlich, da unser Team ganz nebenbei ihr allererstes
Spiel auf dem Großfeld bestritt.
Am Morgen des Pfingstmontag traten unsere Sportsfreunde wieder die
Heimreise an. Das Wochenende bereiteten allen ganz viel Spaß. Die
TSG bedankt sich bei dem Sportclub Markelo für die tolle Organisation
des Pfingstwochenendes und den mitreisenden Eltern und Betreuern,
die die Reise ermöglichten.
Titel erfolgreich verteidigt
A-Jugend holt erneut Kreispokal
Datum: 29.April 2016 | Spielort: Sportplatz Rathmannsdorf
TV Askania Bernburg : SG Unseburg/Tarthun/Schneidlingen/Atzendorf 1:2 n.V.
Torschützen: 0:1 Tim Kiesche (20.), 1:1 Maximilian Pabst (33.), 1:2 Robin Hohmann (116.)
Stehend v.l.nr.: Sascha Muth, Tim Mollenhauer, Marius Nürnberg, Marc Philipp Pfeffer, Tim
Kiesche, Nick Pumptow, Florian Hackel, Michael van der Velde, Justin Krause, Hendrik
Gronau
Hockend v.l.n.r.: Markus Gronau, Felix Bartsch, Max Gehrke, Robin Hohmann, Johannes
Beyer, Jan Moritz, Chris Tinter
Spielmannszug Tarthun e.V.
- Vorstand-
Wir gratulieren unseren Mitgliedern
im Monat Juni
recht herzlich und wünschen Euch alles Gute, Glück und Gesundheit.
04.06.
05.06.
28.06.
30.06.
Amelie Gallinat
Stefanie Beck
Holger Schröder
Ljuba Epifanzewa
Foto: Thomas Harke
Text: Thomas Harke und Markus Evert
Spielmannszug Tarthun e.V.
- Vorstand-
Wir gratulieren unseren Mitgliedern
im Monat Juli
recht herzlich und wünschen Euch alles Gute, Glück und Gesundheit.
03.07.
11.07.
12.07.
22.07.
24.07.
26.07.
27.07.
27.07.
30.07.
31.07.
Vanessa Kersten
Torsten Vietspuhl
Karolin Friedrich
Paula Vietspuhl
Rebecca Campe
Auko Van der Velde
Lyan Walther
Julia Gries
Vanessa Müller
Nicole Gallinat
14
Egelner Mulde Nachrichten
Sportfischerverein „Am Bodestrand“ 1922 Unseburg e.V.
An dieser Stelle wieder einige Informationen vom Angelverein
Vom 27. bis 29. Mai fanden die 23. Landesjugendangeltage
des VDSF-LAV Sachsen-Anhalt statt. Der Ausrichter der
Angelverein „Jeetzetal“ e.V. aus Kuhfelde hatte eingeladen.
Die Teilnehmer reisten, ausgerüstet mit Zelten, Luftmatratzen
und dem nötigen Spaß am Angeln aus ganz Sachsen-Anhalt
an. Auch 10 Mitglieder unserer Jugendgruppe waren dabei.
Besonders das Nachtangeln war für manchen eine Herausforderung. Nicht wenige haben bei einem kurzen „Nickerchen“
vom großen Fang geträumt. Unsere Jüngsten Maik Schmidt
und Tim Kasten konnten dann tatsächlich jeweils einen Aal
überlisten
Neben dem Angeln wurde auch ein Wettbewerb im CastingSport durchgeführt und bei einem Wissenstest einiges an
theoretischen Kenntnissen abverlangt.
Die Ausbildung, welche immer freitags 16 Uhr vom Jugendwart Jan Haberzettl angeboten wird, hat sich also ausgezahlt.
Die Jugendlichen unseres Vereins waren insgesamt sehr erfolgreich. Sie konnten bei der Auswertung am letzten Tag in
den Einzelwertungen häufig auf das Siegertreppchen steigen
und haben in der Mannschaftswertung den ersten Platz belegt.
Alle Anwesenden waren sich am Ende einig: Sie wollen auch
im kommenden Jahr wieder an den Landesjugendangeltagen
teilnehmen.
Bei allen Vereinsmitgliedern und Eltern, die die Teilnahme
ermöglicht haben, möchten wir uns an dieser Stelle ganz
herzlich für die Unterstützung bedanken. Ein ganz besonderer
Dank gilt dem Unternehmen Mc Pets Tiernahrung & Zubehör
aus Unseburg, das den Kindern die notwendigen Köder und
das Grundfutter gespendet hat.
Ebenfalls ein herzliches Dankeschön an den Angelshop –
Anglerglück Schmelzer in Staßfurt für die Ausstattung der
Teilnehmergruppe mit einheitlichen T-Shirts.
Und noch etwas zur Fischereiprüfung
Die letzte Prüfung zum Jugendfischerei- und Friedfischfischereischein fand am 10. Juni statt. 10 Teilnehmer haben
erfolgreich das Prüfungsgespräch abgelegt.
Wir gratulieren ganz herzlich.
Die nächste Prüfung zum Fischereischein kann am 24. September in Bernburg abgelegt werden. Für alle Interessierten
führen wir in unserem Vereinshaus nach den Sommerferien
ab dem 29. August den notwendigen Vorbereitungskurs von
30 Stunden durch. Die konkreten Termine erscheinen in der
nächsten Ausgabe der Egelner Mulde Nachrichten. Auf der
Homepage des Vereins sind sie bereits veröffentlicht und ab
sofort steht dort auch das Anmeldeformular zur Verfügung.
www.angelverein-unseburg.de
Petri Heil
Euer Vorstand vom Sportfischerverein
„Am Bodestrand“ 1922 Unseburg e.V.
15
Egelner Mulde Nachrichten
Börde-Hakel
Sprechzeiten des Bürgermeisters
Herr Kulak
[email protected]
Westeregeln
jeden 1. Dienstag im Monat von 16.00 - 18.00 Uhr, Tel.: 039268 9510, Maxim-Gorki-Straße 1a
Hakeborn
jeden 2. Dienstag im Monat von 16.00 - 18.00 Uhr, Tel.: 039268 34149, Am Anger 2
Etgersleben
jeden 3. Dienstag im Monat von 16.00 - 18.00 Uhr, Tel.: 039268 34149, Geschw.-Scholl-Platz 2
Westeregelner Bierfest - anlässlich 1075 Jahre Westeregeln
(05. bis 07.08.2016)
Die Vorbereitungen für das Westeregelner Bierfest – anlässlich 1075 Jahre Westeregeln laufen
auf Hochtouren. Das Programm steht fest und auch die notwendigen Vorarbeiten am
Festgelände sind weitestgehend abgeschlossen. Nun stehen fast 250 Quadratmeter mehr zur
Verfügung, wodurch Platz für ein zusätzliches Festzelt geschaffen ist.
Für die Besucher gibt es wieder abwechslungsreiche Angebote und einzigartige Höhepunkte.
So zum Beispiel das große Musikfeuerwerk am Freitag, das den Nachthimmel über
Westeregeln erstrahlen lassen wird. Eine ganz besondere Musik wurde dazu von uns
zusammengestellt und die Feuerwerker arbeiten bereits an der Programmierung der
aufwendigen Inszenierung. Nach dem Feuerwerk geht es in die aufregende Diskonacht. Der
Samstag steht im Zeichen des 1075jährigen Ortsjubiläums. Der Festtag beginnt mit einem
großen Umzug, welcher am Rathaus startet und durch den Ort bis zum Festgelände am Sportund Reitplatz führt. Alle Bürger sind eingeladen, sich bis um 10:45 Uhr am Rathaus
einzufinden. Am Festplatz angekommen, eröffnet die „Straße der Vereine und Institutionen“.
Hier wird allerhand Interessantes für Kinder und Erwachsene geboten. Zu dieser Zeit wird es
für die Kinder Freikarten für die Fahrgeschäfte geben. Auch die Geschichte Westeregelns
kommt nicht zu kurz. Neben der Präsentation historischer Postkarten und moderner
Aufnahmen können Interessierte auch einem Vortrag über den Ort beiwohnen. Der
Höhepunkt des Nachmittages wird die „Mini Playback Show“ sein, die schon im letzten Jahr
hunderte Besucher anlockte. Als Jurymitglied hat sich der MDR Moderator Stephan Michme
angekündigt. Am Abend ist dann etwas ganz besonderes geplant: Ein Konzert des Neue
Deutsche Welle Stars Markus („Ich will Spaß“). Mit seinen bekannten Titeln wird er die lange
Tanznacht eröffnen. Später am Abend gibt es auch noch eine Andreas Gabalier Doubleshow
mit Leon Brandl. Am Sonntag findet ein Frühschoppen mit deftigen Speisen und Blasmusik
statt. Gleichzeitig wird ein Fußballturnier ausgerichtet, welches die Besucher verfolgen
können.
Außerdem wird es ein reichhaltiges Angebot an Speisen und Getränken geben. Es werden
mehr als zehn Sorten Bier, diverse weitere alkoholische und alkoholfreie Getränke und
Mixgetränke ausgeschenkt. Das Catering Team um Mario Junghans bietet eine sehr große
Auswahl von kleinen Snacks wie Knoblauchbrot, über Nudeln, Brat- und Currywurst bis hin
zum Spanferkel mit Bratkartoffeln und Sauerkraut und vielem mehr. Alle weiteren
Informationen finden sie auf unserer Facebookseite oder in der „Westeregelner Bierfest App“
für das Smartphone.
16
Programmausschnitt
Freitag:
19:00 Eröffnung mit Freibier.
20:00 Disconacht mit DJ
Hueppfer
23:00 Musikfeuerwerk
Samstag:
11:00 Festumzug
12:00 Straße der Vereine u.
Institutionen
15:30 Mini Playback Show
19:00 Tanzabend
20:00 NDW Kultstar Markus
22:30 Uhr Andres Gabalier
Show
Sonntag:
09:30 Frühshoppen mit
Blasmusik
10:00 Uhr Fußballturnier
Egelner Mulde Nachrichten
Amtliche Mitteilungen der Verbandsgemeinde Egelner Mulde
und ihrer Mitgliedsgemeinden
verantwortlich: Herr Michael Stöhr, Verbandsgemeindebürgermeister - Ausgabe 07/2016 vom 02. Juli 2016
Aus der Verbandsgemeinde
Sprechzeiten Verbandsgemeinde
Montag 09.00 - 12.00 Uhr
Dienstag 09.00 - 12.00 Uhr und 13.00 - 18.00 Uhr
Mittwoch geschlossen
Donnerstag 13.00 - 18.00 Uhr
Freitag 09.00 - 12.00 Uhr
Sprechzeiten VerbGem. BM Herr Stöhr nach Terminabsprache
Telefon: 039268 944-190 • Fax: 944-445, [email protected]
Sprechzeiten Bürgerservice
Mo. 09.00 - 16.00 Uhr, Di. 09.00 - 18.00 Uhr, Mi. geschlossen - Termine nach Vereinbarung,
Do. 09.00 - 18.00 Uhr, Fr. 09.00 - 16.00 Uhr
Telefon: 039268 944-190 • [email protected]
Information über Unterhaltungsarbeiten der Gewässer II. Ordnung
Der Unterhaltungsverband „Untere Bode“ beabsichtigt wie in jedem Jahr die Mahd der Gewässer II. Ordnung (Gräben) in den Bereichen der zum Verbandsgebiet gehörenden Ortslagen
in der Zeit vom
04.07.2016 – 22.07.2016
auszuführen.
gez. Ritterhaus
Geschäftsführerin
des Unterhaltungsverbandes „Untere Bode“
Der Haupt- und Finanzausschuss der VerbGem hat in seiner Sitzung
am 01.06.2016 folgende Beschlüsse gefasst:
Nichtöffentlicher Teil
Beschluss Nr. II-BH005/16/GREM : ungeändert beschlossen
Der Haupt- und Finanzausschuss der Verbandsgemeinde Egelner Mulde beschließt den Neuabschluss eines Mietvertrages sowie
eines Softwarepflegevertrages.
gez. Stöhr
Bürgermeister
17
Egelner Mulde Nachrichten
Amtliche Mitteilungen der Verbandsgemeinde Egelner Mulde
und ihrer Mitgliedsgemeinden
verantwortlich: Herr Michael Stöhr, Verbandsgemeindebürgermeister - Ausgabe 07/2016 vom 02. Juli 2016
Aus der Verbandsgemeinde
Der Verbandsgemeinderat hat in seiner Sitzung
am 15.06.2016 folgende Beschlüsse gefasst:
Öffentlicher Teil
Beschluss Nr. II-B068/16/GREM : ungeändert beschlossen
Der Verbandsgemeinderat der Verbandsgemeinde Egelner Mulde beschließt, den Kameraden Toralf Braune zum stellvertretenden
Ortswehrleiter der Ortsfeuerwehr Wolmirsleben in das Ehrenbeamtenverhältnis für die Dauer von 6 Jahren zu berufen. Das
Ehrenbeamtenverhältnis endet am 15.06.2022.
Beschluss Nr. II-B069/16/GREM : ungeändert beschlossen
Der Verbandsgemeinderat beschließt:
1. Die Abwägung zu den im Rahmen der Beteiligung der Behörden und sonstigen Trägern öffentlicher Belange, der
Nachbargemeinden und der Öffentlichkeit vorgebrachten Stellungnahmen zur 6. Änderung des Teilflächennutzungsplanes
Egeln gemäß Anlage 1.
Die Abstimmung zu den Abwägungsentscheidungen erfolgte mit folgendem Ergebnis:
Ja NeinEnthaltung
zu Nr. 1.
Min.f.Landesentw.+Verkehr 17
0
0
zu Nr. 3. Salzlandkreis
17
0
0
zu Nr. 5. ALFF17
00
2. Die Feststellung der 6. Änderung des am 27.03.1996 wirksam gewordenen Teilflächennutzungsplanes Egeln gemäß Anlage
2 (Stand: 05/2016)
3. Die Begründung (Anlage 3) sowie der Umweltbericht (Anlage 4) werden gebilligt.
4. Die Verwaltung wird beauftragt, die erforderlichen Verfahrensschritte zum Wirksamwerden der 6. Änderung des
Teilflächennutzungsplanes Egeln (Beantragung der Genehmigung nach § 6 BauGB und ortsübliche Bekanntmachung der
Genehmigung nach § 6 Abs. 5 BauGB) durchzuführen.
Beschluss Nr. II-B074/16/GREM : ungeändert beschlossen
Der Verbandsgemeinderat der Verbandsgemeinde Egelner Mulde beschließt die in der Anlage beigefügte Haushaltssatzung der
Verbandsgemeinde Egelner Mulde für das Haushaltsjahr 2016 mit den Anlagen gemäß § 1 Kommunalhaushaltsverordnung –
KomHVO.
Beschluss Nr. II-B070/16/GREM : ungeändert beschlossen
Der Verbandsgemeinderat der Verbandsgemeinde Egelner Mulde stellt das Einvernehmen für die Vereinbarungen zwischen dem
Salzlandkreis und den Trägern der Kindertageseinrichtungen gemäß § 11a KiFöG her:
1.
- „Kunterbunt“ in Borne
-
„Storchennest“ in Tarthun
-
„Bodespätzchen“ in Unseburg
-
„Gänseblümchen“ in Wolmirsleben
-
„Apfelbäumchen“ in Egeln
-
„Märchenland“ in Hakeborn
-
„Rappelkiste“ in Etgersleben
Der Verbandsgemeindebürgermeister wird ermächtigt, die vorliegenden Einvernehmenserklärungen zu unterzeichnen.
18
Egelner Mulde Nachrichten
Amtliche Mitteilungen der Verbandsgemeinde Egelner Mulde
und ihrer Mitgliedsgemeinden
verantwortlich: Herr Michael Stöhr, Verbandsgemeindebürgermeister - Ausgabe 07/2016 vom 02. Juli 2016
Aus der Verbandsgemeinde
2.
- „Bördespatzen“ in Egeln
- „Sonnenschein“ in Westeregeln
- Hort Westeregeln
Der Verbandsgemeindebürgermeister wird ermächtigt, diese Einvernehmenserklärungen nach Vorlage der geprüften Unterlagen
durch den Salzlandkreis zu unterzeichnen, wenn es keine gravierenden Erhöhungen mehr gibt.
Beschluss Nr. II-B071/16/GREM : ungeändert beschlossen
Der Verbandsgemeinderat der Verbandsgemeinde Egelner Mulde bestimmt folgende Personen als Mitglieder des Wahlausschusses
für die Verbandsgemeindebürgermeisterwahl in der Verbandsgemeinde Egelner Mulde und die Bürgermeisterwahlen in den
Gemeinden Bördeaue, Börde-Hakel und Wolmirsleben:
Frau Dagmar Witzkeals Vorsitzenden
Frau Bianka Beyer
als stellv. Vorsitzende
Frau Gudrun Henke
als Beisitzer/Schriftführer
Herr Friedrich Bertram
als Beisitzer
Frau Rosemarie Schmidt
als Beisitzer
Frau Ursula Bollmann
als Beisitzer
Frau Bernadette Körtge
als stellv. Beisitzer
Frau Heike Dalchow
als stellv. Beisitzer
Frau Hannelore Feld
als stellv. Beisitzer
Frau Renate Wichmann
als stellv. Beisitzer
Die Wahlleiterin, Frau Dagmar Witzke, wird mit der schriftlichen Berufung der Mitglieder des Wahlausschusses beauftragt.
Beschluss Nr. II-B073/16/GREM : ungeändert beschlossen
Der Verbandsgemeinderat beschließt, den Antrag der Ortsfeuerwehr Wolmirsleben auf Indienststellung eines Feuerwehrfahrzeuges
(TLF) abzulehnen.
Nichtöffentlicher Teil
Beschluss Nr. II-B072/16/GREM : ungeändert beschlossen
Beratung und Beschlussfassung zu einer Personalangelegenheit
Beschluss Nr. II-B075/16/GREM : ungeändert beschlossen
Der Verbandsgemeinderat der Verbandsgemeinde Egelner Mulde beschließt, die Dienstaufsichtsbeschwerde des Herrn Will van
Bommel vom 26.04.2016 gegen den Verbandsgemeindebürgermeister Herrn Michael Stöhr abzuweisen.
gez. Stöhr
Verbandsgemeindebürgermeister
19
Egelner Mulde Nachrichten
Amtliche Mitteilungen der Verbandsgemeinde Egelner Mulde
und ihrer Mitgliedsgemeinden
verantwortlich: Herr Michael Stöhr, Verbandsgemeindebürgermeister - Ausgabe 07/2016 vom 02. Juli 2016
Aus der Verbandsgemeinde
Die Wahlleiterin der Verbandsgemeinde Egelner Mulde und der Gemeinden Bördeaue, Börde –Hakel und Wolmirsleben
Bekanntmachung
über die Zusammensetzung des gemeinsamen Wahlausschusses
für die Wahl des Verbandsgemeindebürgermeisters und des Bürgermeisters in den
Gemeinden Bördeaue, Börde – Hakel und Wolmirsleben
am 11. September 2016
In den Wahlausschuss wurden nachfolgende Personen als Beisitzer berufen:
Vorsitzende:Frau Dagmar Witzke
Stellv. Vorsitzende:Frau Bianka Beyer
Beisitzerin/Schriftführerin:Frau Gudrun Henke
Stellv. Beisitzerin/ Stellv. Schriftführerin: Frau Bernadette Körtge
Beisitzer:Herr Friedrich Bertram
Stellv. Beisitzerin: Frau Heike Dalchow
Beisitzerin:Frau Rosemarie Schmidt
Stellv. Beisitzerin:Frau Hannelore Feld
Beisitzerin:Frau Ursula Bollmann
Stellv. Beisitzerin:Frau Renate Wichmann
Egeln, den 20.06.2016
gez. D. Witzke
Wahlleiterin
20
Egelner Mulde Nachrichten
Nachlese
zur 1075 - Jahrfeier
der Stadt
Egeln
Am 07. Juni 941 wurde die Stadt Egeln erstmals urkundlich erwähnt. König Otto I. schenkte seinem Patensohn Siegfried, Sohn des Markgrafen Gero, die beiden Ansiedlungen Osteregulun und Westeregulun, nebst einem Teil des Hakelwaldes. Die Jahre sind dahin gegangen und in diesem Jahr jährt sich die Ersterwähnung zum 1075. Mal.
Engagierte Bürgerinnen und Bürger haben gemeinsam mit dem Bürgermeister eine Vorbereitungsgruppe gebildet und
alle Ideen und Vorschläge zusammengetragen, um eine Festwoche anlässlich des Stadtjubiläums vorzubereiten.
Bald schon stießen auch Mitglieder des Schützenvereins Bleckendorf e.V. der Stadt Egeln und die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Egeln hinzu. Der Schützenverein Bleckendorf e.V. Egeln unter Leitung von Herrn Lutz Paarmann
feiert in diesem Jahr seine 25-jährige Wiedergründung, die Freiwillige Feuerwehr Egeln sogar ihr 150-jähriges Bestehen.
Schnell wurde man sich über den Ablauf der Festwoche einig und die konkreten Vorbereitungen begannen. Jede Gruppe bzw. Verein konnte ihre bzw. seine Vorstellungen umsetzen und organisierte die Veranstaltung selbst.
Es ist ja allgemein bekannt, dass das finanzielle Polster der Stadt nicht allzu dick ist, deshalb wurden Geld- und Sachspenden gesammelt. Manch einer antwortete gar nicht, aber viele der Angesprochenen zeigten sich sehr großzügig.
Dafür schon mal herzlichen Dank.
Am 07.06.2016 luden die Mitglieder des Ausschusses Kultus und Soziales der Stadt Egeln unsere Seniorinnen und
Senioren in die Cafeteria auf der Wasserburg ein. Fleißige Helfer hatten Raum und Tafel schön gedeckt. Für Kaffee,
Kuchen und auch für ein Glas Wein war gesorgt. Es wurde der neu aufgearbeitete Film zur 1050-Jahr-Feier gezeigt.
Viele der Anwesenden erkannten sich wieder, eben nur 25 Jahre älter.
Anlässlich der 150-Jahr-Feier der Freiwilligen Feuerwehr Egeln feierten die Kameradinnen und Kameraden ein Kinderfest. Das war gut gelungen, über 150 Kinder mit ihren Eltern oder Großeltern folgten der Einladung. Der Bürgermeister spendierte für jedes Kind ein Eis. Auf den aufgebauten Spielgeräten und den Hüpfburgen war reger Betrieb. Der
selbstgebackene Kuchen und die Schmorwurst schmeckten allen gut. Der Erlös kam der Kinder- und Jugendfeuerwehr
zugute. Viele Kinder werden sich vielleicht in 25 Jahren an diesen Nachmittag erinnern, wenn es eine 1100-Jahr-Feier
in Egeln gibt.
Der oft „ungeliebte“ Abwasserzweckverband Bode-Wipper öffnete den Egelner Wasserturm für die Öffentlichkeit. Das
war mal eine gelungene Aktion des AZV. Weit über 200 Personen nutzten den Tag und kletterten die 93 Stufen hinauf,
um mal einen ganz anderen Blick über Egeln zu haben.
Am Donnerstagabend kamen 60 Gäste aus den tschechischen und französischen Partnerstädten an. Sie fanden Quartier bei Egelner Familien. Der Empfang der Gäste erfolgte traditionell Freitagfrüh im Rathaussaal.
Unter dem Motto „Musik verbindet“ übten Tschechen, Franzosen und Egelner unter der Leitung von Sebastian Pfarre
einige Lieder ein. Es wurde ein vergnüglicher Vormittag.
Abends lud der Schützenverein Bleckendorf e.V. der Stadt Egeln zur traditionellen Kranzniederlegung am Ehrengrab in
Egeln-Nord und auf den Friedhof in Egeln ein. Daran nahmen auch die Bürgermeister der Partnerstädte teil.
Freitagabend kamen die Rüthener Gäste an, die ebenfalls bei Egelner Familien Unterkunft fanden. Ab 20.00 Uhr startete die große Sause auf der Wasserburg. DJ`s und Schallplattenunterhalter luden ihre Gäste zu alten und neuen Hits
ein. Die ehrwürdigen Burgmauern bebten. Es war eine riesen Stimmung mit der RiesenDisco.
21
Egelner Mulde Nachrichten
22
Egelner Mulde Nachrichten
23
Egelner Mulde Nachrichten
Der große Umzug anlässlich des 1075-jährigen Stadtjubiläums startete fast pünktlich um 10.25 Uhr am Samstag. Angeführt wurde der Umzug vom Bürgermeister und seinen Ehrengästen. Musikalisch begleitet von den
Ascherslebener Stadtpfeifern reihten sich der Schützenverein Bleckendorf e.V. mit seinen Gästen, Vereine, Schulen,
Kitas und alte und neue Fahrzeuge ein. Es war ein gelungener Umzug, der von hunderten von Egelnern und Gästen
an der Strecke bejubelt wurde.
Auf der Wasserburg erwartete die Kinder die große Hüpfburg, „Benno Fröhlich“ und Kaffee und Kuchen.
Zum Mittagessen lud die Unseburger Gulaschkanone mit Erbsensuppe und Nudeln ein. Bei dem großen Andrang war
das Essen bald ausverkauft.
Auf dem Schützenplatz startete das bunte Programm des Schützenvereins, auch dort waren Gastgeber und die vielen
Gäste hoch zufrieden.
Gegen 14.00 Uhr eröffnete der Bürgermeister offiziell den Nachmittag gemeinsam mit seinen Bürgermeisterkollegen.
Es tanzten die Dance Factory´s. Sehr schön anzusehen und auch anzuhören war die Zimbalband aus Bzenec.
Anschließend wurde mit viel Engagement das Ergebnis des Musikshops vorgestellt. Was alles so an einem Vormittag
gelingen kann!
Um 14.30 Uhr gab der Rüthener Kammerchor gemeinsam mit dem Gemischten Chor Egeln ein Konzert in der Egelner
Stadtkirche. Viele Besucher fanden den Weg in die Kirche und folgten der musikalischen Reise.
Der Höhepunkt des Samstagnachmittagprogramms war „Die Geschichte der Stadt Egeln in lebenden Bildern“. In einem
einstündigen Historienspiel stellten Mitglieder des Wasserburgvereins mit ihren Familien und Freunden in 18 Bildern
die Geschichte der Stadt dar. Moderiert wurde das Ganze von Klosterschreiber Reinhold von Mariental, alias Uwe
Lachmuth. Die Besucher der Vorführung waren begeistert und bedachten die Darsteller mit
stehenden Ovationen.
Der Abend klang mit guter Tanzmusik der Gruppe Good Times gegen 24 Uhr aus.
Um 23.00 Uhr war ein Feuerwerk angesetzt, das startete auch wie aus dem Nichts und war dann auch genauso schnell
beendet, exakt 46 Sekunden, bestellt waren 10 Minuten. Der Feuerwerker teilte uns mit, dass es zu einer Fehlzündung
kam. Die Kosten für das Feuerwerk stellt er uns natürlich nicht in Rechnung, aber wir sind doch um einen schönen
Abschluss gekommen. Wiederholt werden kann das Feuerwerk zur 1075-Jahr-Feier ja nicht, schade.
Am Sonntag fand ein Openair-Gottesdienst statt. Der Superintendent Herr Porzelle, der Evangelische Pfarrer Herr
Weber und der Katholische Pfarrer Herr Schaffenberg hielten auf der Wasserburg, musikalisch unterstützt vom Gospelchor, der Kirchengemeinde einen Gottesdienst.
Anschließend konnte bei den musikalischen Klängen der Hakeborner Dorfmusik der Sonntagvormittag ausklingen.
Um 17.00 Uhr begann Capriccio aus Dessau mit ihrem Programm „Rockgiganten“. Der Himmel hatte seine Schleusen
geöffnet und es regnete und regnete. Das Konzert wurde kurzerhand in den Pferdestall verlegt, wo dann 140 Besuchern ein mitreißendes Programm geboten wurde. Ein Abschluss der Festwoche anlässlich des 1075-jährigen Jubiläums der Stadt Egeln, wie er stimmungsvoller nicht sein konnte.
Das Gelingen der Festwoche war nur möglich, weil viele ehrenamtlich engagierte Bürgerinnen und Bürger der Stadt
Egeln sich mit ihren Ideen und ihrem vollen Einsatz in die Vorbereitung und Durchführung einbrachten. Eine Stadt lebt
vom ehrenamtlichen Engagement seiner Bürger und das in allen Bereichen. Aus Angst, jemanden zu vergessen, verzichte ich darauf, alle Namen aufzulisten.
Ich bedanke mich bei allen, die zum Erfolg der Festwoche beigetragen haben, sei es in der Vorbereitung der Woche, in
der Durchführung der Veranstaltungen, bei der Beteiligung am Umzug und auch beim Aufräumen der Stadt.
Allen meinen herzlichen Dank, auch denen, die sich nicht dazu durchringen konnten, gemeinsam mit der Stadt an der
Vorbereitung und Durchführung zu arbeiten. Auch diese Aktivitäten haben zum Gelingen der Festwoche beigetragen.
Ihr Bürgermeister
Reinhard Luckner
Über die ganze Woche haben wir Egelner gefunden, die einen Film gedreht haben. Dieser ist in seiner Erstellung in
Vorbereitung. Auf der Homepage der Stadt Egeln und der Verbandsgemeinde Egelner Mulde können Sie sich noch mal
Teile des Umzuges, das Historienspiel und das Konzert der Gruppe Capriccio ansehen. Eingestellt ist ein kurzer Film
„Egeln von oben“. Einige Schnappschüsse zeigen wir ihnen schon jetzt, eine Fotoserie ist in Vorbereitung. Es gibt auch
noch die Festschrift „1075 Jahre Egeln“ im Bürgerservice der Verbandsgemeinde, im Museum und bei Frau PetrenzGrabe in der Drogerie zu kaufen.
24
Egelner Mulde Nachrichten
Amtliche Mitteilungen der Verbandsgemeinde Egelner Mulde
und ihrer Mitgliedsgemeinden
verantwortlich: Herr Michael Stöhr, Verbandsgemeindebürgermeister - Ausgabe 07/2016 vom 02. Juli 2016
Gemeinde Börde-Hakel
Aufgrund eines Schreibfehlers wird folgender Beschluss des Gemeinderates
Börde-Hakel aus der Sitzung vom 21.04.2016 erneut veröffentlicht:
Öffentlicher Teil
Beschluss Nr. II-B067/16/GRBH : geändert beschlossen
1.
Die im Ergebnis der öffentlichen Auslegung des Entwurfs des B-Planes vom 13.07.2015 bis 13.08.2015 vorgebrachten
Anregungen in den Stellungnahmen der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange, Nachbargemeinden und der
Öffentlichkeit hat der Gemeinderat, mit dem in der Anlage Abwägungskatalog aufgeführtem Ergebnis, geprüft.
Die Anlage Abwägungskatalog (Seite 1 bis 20) wird Bestandteil des Beschlusses.
Die Abstimmung zu den Abwägungsentscheidungen erfolgte mit folgenden Ergebnissen:
Ja
NeinEnthaltung
zu Nr. 3.0 Salzlandkreis
13 0
1
zu Nr. 3.1 Salzlandkreis
13 0
1
zu Nr. 5.0 Landesamt für Geologie 13 0
1
und Bergwesen
zu Nr. 18.0 Herr Weidemann
13 0
1
2.Der Bürgermeister wird beauftragt, folgenden Träger öffentlicher Belange deren Hinweise den Inhalt des B-Planes wesentlich
berühren vom Ergebnis der Abwägung Kenntnis zu geben:
Die Abwägungsentscheidung erfolgte mit folgenden Ergebnissen:
a)
Berücksichtigt werden die Anregungen von der Öffentlichkeit:
-
Herrn Weidemann
b)
Teilweise berücksichtigt werden Anregungen:
-Salzlandkreis
-
Landesamt für Geologie und Bergwesen
3.
Der Gemeinderat beschließt die 1. Änderung des B-Planes „Hadmerslebener Straße“ Westeregeln, bestehend aus der
Planzeichnung (Teil A) und dem Text (Teil B) gemäß § 10 Abs. 1 BauGB als Satzung (Stand März 2016).
Die Begründung des B-Planes zur 1. Änderung (Stand März 2016) wird gebilligt.
4.
Der Bürgermeister wird beauftragt, den Satzungsbeschluss durch öffentliche Bekanntmachung in Kraft zu setzen. Dabei
ist anzugeben, wo der Plan mit Begründung während der Dienststunden eingesehen und über den Inhalt Auskunft verlangt
werden kann.
gez. Kulak
Bürgermeister
25
Egelner Mulde Nachrichten
Amtliche Mitteilungen der Verbandsgemeinde Egelner Mulde
und ihrer Mitgliedsgemeinden
verantwortlich: Herr Michael Stöhr, Verbandsgemeindebürgermeister - Ausgabe 07/2016 vom 02. Juli 2016
Gemeinde Börde-Hakel
Der Gemeinderat Börde-Hakel hat in
seiner Sitzung am 26.05.2016 folgende
Beschlüsse gefasst:
Öffentliche Bekanntmachung
der Eintragungsverfügung
zur Ergänzung Straßenbestandsverzeichnis
Ortsteil Westeregeln
Öffentlicher Teil
Der Gemeinderat der Gemeinde Börde-Hakel hat in seiner
Sitzung am 21.04.2016 die Ergänzung des Straßenbestandsverzeichnisses der Gemeinde Börde-Hakel für den
Ortsteil Westeregeln beschlossen.
Beschluss Nr. II-B070/16/GRBH : ungeändert beschlossen
Der Gemeinderat beschließt die Durchführung des grundhaften Ausbaus der Straße Kolonie und Bergmannssiedlung 1. BA im OT Hakeborn in den Jahren 2016/17 als
sachlich und zeitlich unabweisbare Maßnahme.
EineTeilfläche des Flurstückes 1320/179, Flur 2, Gemarkung Westeregeln, gelegen an der Straße – Neuer Hof
– wird gemäß § 4 Abs. 2 StrG LSA nachträglich in das
Bestandsverzeichnis für öffentliche Straßen, Wege und
Plätze der Gemeinde Börde-Hakel aufgenommen.
Die Maßnahme ist wie folgt in den Haushalt einzustellen:
Auszahlungen 2015
4.600 EUR
Haushaltsplan 2016
115.000 EUR
Finanzplan 2017
353.800 EUR
Fördermittel337.400 EUR
Beiträge 125.000 EUR
Das ergänzte Bestandsverzeichnis zur Straße – Neuer
Hof - wird gemäß § 4 Absatz 2 Straßengesetz für das
Land Sachsen-Anhalt (StrG LSA) vom 06. Juli 1993 sechs
Monate zur Einsichtnahme ausgelegt.
Die Eigenmittel in Höhe von 11.000 EUR werden aus der
Investitionspauschale finanziert.
Die Auslegung erfolgt vom 11.07.2016 – 13.01.2016 in der
Verbandsgemeinde Egelner Mulde
Bauamt, Zimmer 25
Markt 18 in Egeln
Nichtöffentlicher Teil
Beschluss Nr. II-B071/16/GRBH : ungeändert beschlossen
Der Gemeinderat bestätigt die Auftragsvergabe zur sofortigen Schadensbehebung (Gefahrenabwehr) am gemeindeeigenen Kanal in der Fabrikstraße.
zu den üblichen Öffnungszeiten. Während dieser Zeit kann
jedermann Bedenken und Anregungen schriftlich oder zur
Niederschrift vorbringen.
Börde-Hakel, den 23.06.2016
gez. Kulak
Bürgermeister
Kulak
Bürgermeister
26
Egelner Mulde Nachrichten
Amtliche Mitteilungen der Verbandsgemeinde Egelner Mulde
und ihrer Mitgliedsgemeinden
verantwortlich: Herr Michael Stöhr, Verbandsgemeindebürgermeister - Ausgabe 07/2016 vom 02. Juli 2016
Stadt Egeln
Der Stadtrat der Stadt Egeln hat in seiner Sitzung am 21.04.2016 folgende Beschlüsse gefasst:
Öffentlicher Teil
Beschluss Nr. VI-B066/16/GREG : ungeändert beschlossen
1. Die im Ergebnis der öffentlichen Auslegung des Entwurfs des B-Planes vom 11.02.-11.03.2016 vorgebrachten Anregungen in
den Stellungnahmen der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange, Nachbargemeinden und der Öffentlichkeit hat
der Stadtrat mit dem in der Anlage Abwägungskatalog aufgeführten Ergebnis geprüft. Die Anlage Abwägungskatalog wird
Bestandteil des Beschlusses.
Die Abstimmung zu den Abwägungsentscheidungen erfolgte mit folgenden Ergebnissen:
JaNeinEnthaltung
Zu Nr. 2.1 Salzlandkreis,S. 5
13
0
0
Zu Nr. 2.2 Salzlandkreis, S. 7
13
0
0
Zu Nr. 2.2 Salzlandkreis, S. 8
13
0
0
Zu Nr. 2.2 Salzlandkreis, S. 9
13
0
0
Zu Nr. 2.2 Salzlandkreis, S. 10
13
0
0
Zu Nr. 2.3 Salzlandkreis, S. 11
13
0
0
Zu Nr. 2.3 Salzlandkreis, S. 13
13
0
0
Zu Nr. 6, ALFF, S. 161300
2.Der Bürgermeister wird beauftragt, folgenden Trägern öffentlicher Belange, deren Hinweise den Inhalt des B-Planes wesentlich
berühren, vom Ergebnis der Abwägung Kenntnis zu geben:
-Salzlandkreis
-ALFF
3. Der Stadtrat beschließt die 3. Änderung des B-Planes „Vorhaben- und Erschließungsplan Windpark Egeln-Nord“ der Stadt
Egeln, bestehend aus der Planzeichnung (Teil A) und dem Text (Teil B), gemäß § 10 Abs. 1 BauGB als Satzung (Stand 04/2016).
Die Begründung des B-Planes zur 3. Änderung (Stand 04/2016) wird gebilligt.
4. Der Bürgermeister wird beauftragt, den Satzungsbeschluss durch öffentliche Bekanntmachung in Kraft zu setzen. Dabei ist
anzugeben, wo der Plan mit Begründung während der Dienststunden eingesehen und über den Inhalt Auskunft verlangt werden
kann.
Beschluss Nr. VI-B067/16/GREG :
1. Die im Ergebnis der öffentlichen Auslegung des Entwurfs des B-Planes vom 11.02.-11.03.2016 vorgebrachten Anregungen in
den Stellungnahmen der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange, Nachbargemeinden und der Öffentlichkeit hat
der Stadtrat mit dem in der Anlage Abwägungskatalog aufgeführtem Ergebnis geprüft. Die Anlage Abwägungskatalog wird
Bestandteil des Beschlusses.
Die Abstimmung zu den Abwägungsentscheidungen erfolgte mit folgenden Ergebnissen:
JaNeinEnthaltung
Zu Nr. 2.1 Salzlandkreis, S. 5
13
0
0
Zu Nr. 2.2 Salzlandkreis, S. 6
13
0
0
Zu Nr. 2.2 Salzlandkreis, S. 8
13
0
0
Zu Nr. 2.2 Salzlandkreis, S. 9, 1.
13
0
0
Zu Nr. 2.2 Salzlandkreis, S. 9, 2.
13
0
0
Zu Nr. 3.3 Salzlandkreis, S. 11 13
0
0
Zu Nr. 5, ALFF, S. 141300
27
Egelner Mulde Nachrichten
Amtliche Mitteilungen der Verbandsgemeinde Egelner Mulde
und ihrer Mitgliedsgemeinden
verantwortlich: Herr Michael Stöhr, Verbandsgemeindebürgermeister - Ausgabe 07/2016 vom 02. Juli 2016
Stadt Egeln
2. Der Bürgermeister wird beauftragt, folgenden Trägern öffentlicher Belange, deren Hinweise den Inhalt des B-Planes wesentlich
berühren, vom Ergebnis der Abwägung Kenntnis zu geben:
- Salzlandkreis- ALFF
3. Der Stadtrat beschließt die 3. Änderung des B-Planes Nr. 7 „Erweiterung Windpark Egeln-Nord“ der Stadt Egeln, bestehend
aus der Planzeichnung (Teil A) und dem Text (Teil B), gemäß § 10 Abs. 1 BauGB als Satzung (Stand 04/2016).
Die Begründung des B-Planes zur 3. Änderung (Stand 04/2016) wird gebilligt.
4. Der Bürgermeister wird beauftragt, den Satzungsbeschluss durch öffentliche Bekanntmachung in Kraft zu setzen. Dabei ist
anzugeben, wo der Plan mit Begründung während der Dienststunden eingesehen und über den Inhalt Auskunft verlangt werden
kann.
Beschluss Nr. VI-B060/16/GREG :
Der Stadtrat beschließt entsprechend § 99 Abs. 6 Kommunalverfassungsgesetz des Landes Sachsen-Anhalt (KVG LSA) die
Entgegennahme der Spenden für die Haushaltsjahre 2014 und 2015 lt. beigefügten Listen.
Beschluss Nr. VI-B068/16/GREG :
Der Stadtrat der Stadt Egeln beschließt die Aufhebungssatzung zur Gebührensatzung für das Dorfgemeinschaftshaus/Burgtheater
und der Oberburg (Wasserburg) der Stadt Egeln vom 17.03.2010.
Beschluss Nr. VI-B063/16/GREG :
Der Stadtrat der Stadt Egeln beschließt die Nutzungsentgeltordnung für öffentliche Einrichtungen der Stadt Egeln.
Beschluss Nr. VI-B061/16/GREG :
Der Stadtrat erklärt die Übernahme des Eigenanteils der Teilnehmergemeinschaft in Höhe von 31 % im Flurbereinigungsverfahren
Westeregeln für die Wegebaumaßnahme Wirtschaftsweg von Einmündung Halberstädter Straße bis Unterführung B 81 als
Grundlagenbeschluss für die Aufnahme in den Wege- und Gewässerplan.
Beschluss Nr. VI-B065/16/GREG :
Der Stadtrat der Stadt Egeln beschließt die Beschaffung eines Kommunalschleppers mit Anbaugeräten für den Bauhof der Stadt
Egeln.
Die Verwaltung wird beauftragt, Angebote einzuholen.
Nichtöffentlicher Teil
Beschluss Nr. VI-B064/16/GREG :
Der Stadtrat der Stadt Egeln beschließt den Abschluss eines Leasingvertrages (Miete ohne Kaufverpflichtung) für einen Transporter
Pritsche (mit Kippfunktion) für den Bauhof der Stadt Egeln.
Beschluss Nr. VI-B069/16/GREG :
Der Stadtrat der Stadt Egeln beschließt den Abschluss eines Mietvertrages (Miete ohne Kaufverpflichtung) für einen MehrzweckKleingeräteträger mit Anbaugerät für den Bauhof der Stadt Egeln.
gez. Luckner
Bürgermeister
28
Egelner Mulde Nachrichten
Aktuelles von der Kinderfeuerwehr Westeregeln
Immer wieder denken die Kameraden des Betreuerteams der Kinderfeuerwehr Westeregeln
darüber nach, was sie den jungen Feuerwehrangehörigen bieten können. Jeden Mittwoch wird
sich im Gerätehaus getroffen und man widmet sich den verschiedensten Feuerwehrthemen. Da
die Kinder die eigenen Fahrzeuge und Gerätschaften mittlerweile sehr gut kennen, hatten die
Betreuer und Eltern die Idee, einen Ausßug in ein anderes GerŠtehaus zu organisieren. Schnell
war ihnen klar, dass es ein ganz besonderer Tag werden sollte und man entschied sich zur
Besichtigung der Magdeburger Berufsfeuerwehr.
Die Feuerwache Nord in der Peter-Paul-Stra§e
wurde 2009 errichtet. Seither arbeiten dort stets 30
Einsatzkräfte rund um die Uhr. Diese und viele
weitere Informationen bekamen die Kinder und
Betreuer vom Verbandsgemeindewehrleiter der
Egelner Mulde Michael Kieler. Er führte die Kinder
und Betreuer, aufgrund seiner berußichen TŠtigkeit
in der Feuerwache Nord, durch den gro§en
Gebäudekomplex und nahm sich viel Zeit, den
Michael Kieler und die jungen Kameraden bei der Führung
Kindern den Tagesablauf, die Räumlichkeiten und natürlich die Feuerwehrfahrzeuge zu erklären.
Aufmerksam hörten die jungen Kameraden dem erfahrenen Feuerwehrmann zu, der nicht alleine
gekommen war, sondern mit den Kindern und einigen Jugendlichen der Feuerwehr Tarthun. Ein
ganz besonderer Höhepunkt, auf den alle Kinder gespannt warteten, war der Feuerwehrkater
Florian, der ganz am Ende der Führung von den jungen Kameraden gestreichelt werden konnte.
Die Kinder und Betreuer der Kinderfeuerwehr Westeregeln bedanken sich herzlich bei den
Berufsfeuerwehrleuten der Feuerwache Nord und ganz besonders bei Michael Kieler für den
spannenden Rundgang.
Jarno Klockmann (l.) und Jaydee Krämer (r.) mit Kater Florian
Gruppenfoto nach der Führung durch die Feuerwache Nord
29
Egelner Mulde Nachrichten
Weiter ging es im März mit einem besonderen
Höhepunkt für die Kinder und Betreuer der
Kinderfeuerwehr Westeregeln. Nach unzähligen
gemeinsamen Treffen ging es ans Eingemachte.
Die Betreuer wollten wissen, was die jungen
Kameraden alles können. Man beriet sich und
entschied eine kleine Prüfung abzuhalten. Wer die
Aufgaben mit Erfolg abschließt, sollte eine
Auszeichnung bekommen. So besorgten die
Betreuer Anstecknadeln für alle Kinder und
erstellten den Aufgabenkatalog. Es galt vier Stationen zu absolvieren. Zunächst hatten die Kinder
den Auftrag, den Notruf zu erklären. Dann galt es beim Thema Gerätekunde das Wissen über die
Feuerwehrtechnik abzurufen und später sollte die Sitzordnung auf dem Löschgruppenfahrzeug
erläutert werden. Zum Abschluss hatten immer zwei Jungkameraden die Aufgabe, gemeinsam
einen Sportparcours zu absolvieren. Die Betreuer waren mindestens so aufgeregt wie die Kinder
und deshalb wurde die Auswertung nicht lange hinausgezögert. Stolz verkündeten die Betreuer,
dass alle Teilnehmer bestanden haben und sich ihr Abzeichen redlich verdienten. Nun dürfen die
Kinder ihre Anstecknadel an der kleinen Uniform tragen und verdeutlichen somit, dass sie schon
fast genauso gut Bescheid wissen, wie die älteren Kameraden.
Die Feuerwehrkinder beim Sportparcours
Gruppenfoto nach der Abzeichenprüfung
Auch in naher Zukunft stehen wieder aufregende Unternehmungen an, die die Betreuer mit ihrer
Kinderfeuerwehr angehen möchten. Ein kommender Höhepunkt soll ein Besuch der
Feuerwehrtechnischen Zentrale in Staßfurt sein. Hierauf freuen sich sowohl die Kinder als auch
die Betreuer schon sehr. Sicher werden wir auch davon zu berichten wissen.
Ihre Freiwillige Feuerwehr Westeregeln
30
Egelner Mulde Nachrichten
Gemeinde Borne
Sprechzeiten des Bürgermeisters
Herr Rosomkiewicz
Donnerstag von 17.00 - 19.00 Uhr, Telefon 03 92 63 / 2 32
Veranstaltungsplan Juli 2016 - Dorfgemeinschaftshaus Borne
Die Begegnungsstätte der Volkssolidarität hat für Sie
Montag und Dienstag sowie Donnerstag und Freitag von 13.00 Uhr – 17.30 Uhr geöffnet
Mittwochs bleibt der Club geschlossen.
Donnerstag07.07.16
Dienstag12.07.16
Donnerstag21.07.16
Donnerstag 28.07.16
Seniorennachmittag
Frauengruppe
Seniorennachmittag
Sommerfest mit Musik und Unterhaltung
Telefonisch erreichen Sie uns zu den Öffnungszeiten - Achtung neue Telefonnummer 01729315046
Unsere Bibliothek steht ihnen zu unseren Öffnungszeiten zur Verfügung.
Die Clubleitung
DLRG besucht Kita in Borne
Am 20.06.2016 besuchte die DLRG Halle die Kita „Kunterbunt“ in Borne. Spielerisch wurden die Kinder an die Regeln am und im Wasser herangeführt. Gemeinsam mit dem
Maskottchen „Nobbi“ wurden Baderegeln erforscht und am
Ende des kleinen Lehrgangs durften die Kinder sich über eine
Urkunde freuen. Durch spannende Geschichten und aufregende Bewegungsaktionen wurde den Kindern der Umgang
im und am Wasser veranschaulicht. Die Kinder lernten die
Rettungsgeräte kennen und spielten selbst einmal einen Rettungsschwimmer und konnten das gelernte Wissen in einem
Rollenspiel anwenden. Die „Sonnengruppe“ der KITA Borne
bedankt sich für das spannende und lehrreiche Erlebnis und
wird diesen Tag noch lange in Erinnerung behalten. Besonderen Dank an Gesine und Heike für die motivierte und freudige
Arbeit mit den Kindern.
Cindy Kunert
Erzieherin „Kita Kunterbunt“
in Borne
Sand, Kies, Perlkies, Schotter,
Bauschutt, Erde, Pferdemist
Neu: Kleintransporte aller Art!
www.reiterhof-soechting.de
31
Egelner Mulde Nachrichten
Liebe Einschüler 2016!
Wir wünschen Euch einen guten Start in die Schule und viel Freude am Lernen.
Wir bedanken uns für das tolle Abschiedsgeschenk.
Team der Kita „Kunterbunt“ der LH Bördeland in Borne
Auf Entdeckungstour im Park!
Jetzt ist wieder die Jahreszeit, in der man Viel entdecken und beobachten
kann. Wo geht es besser, als in der Natur. Da wir den Park gleich vor der
Tür haben, ist es für uns ideal. Viele Beobachtungsgänge führen uns dort
hin und immer wieder gibt es Neues zu sehen.
Gerüstet mit Lupenbechern, Fernrohr und Handbüchern können wir uns
offene Fragen gleich beantworten.
Die Sonnenkinder hatten sich vorgenommen im Park zu picknicken.
Schnell verging der Vormittag und alle waren sich einig - das machen
wir bald wieder.
Team der Kita Kunterbunt Borne
Ole Kjell und Kimi
schauen sich das
Insektenhotel genau an!
Fenja hat Käfer gefunden und
beschaut ihn im Lupenbecher
Spaß macht es auch
im Gebüsch zu spielen
und zu laufen
bereit für einen Schnappschuß
32
Egelner Mulde Nachrichten
Stadt Egeln
Sprechzeiten des Bürgermeisters
Herr Luckner
Donnerstag von 16.00 - 18.00 Uhr, Telefon: 03 92 68 / 94 46 01, [email protected]
UWGE nominierte Kandidaten für Wahl des Verbandsgemeindebürgermeisters
Am 16. Juni 2016 führte die Unabhängige Wählergemeinschaft Egeln eine Anhängerversammlung zur
Nominierung des Kandidaten für die Wahl des Verbandsgemeindebürgermeisters am 11. September durch. Als
einziger Bewerber trat der bisherige Amtsinhaber Michael Stöhr auf. Er berichtete über seinen beruflichen
und politischen Werdegang und seine bisherige Arbeit als politischer Vertreter und Chef der Verwaltung der
Verbandsgemeinde Egelner Mulde. Diese wurde von den Teilnehmern durchweg positiv eingeschätzt. In
geheimer Abstimmung wurde er mit 100% der abgegebenen Stimmen als Bewerber nominiert.
Die in der Fraktion Wählergemeinschaften im Verbandsgemeinderat mitarbeitenden Räte aus den anderen
Gemeinden haben ebenfalls ihre Unterstützung der Bewerbung von Michael Stöhr signalisiert.
Wirklich eine Überraschung
Schönes Wetter, Festmusik, ein Pilgerstrom zur Wasserburg!
Die Stadt Egeln feierte seine erste beurkundete Nennung nach
1075 Jahren. Da wurde wirklich alles auf die Beine gestellt und
Chöre durften da nicht fehlen.
Der Gemischte Chor Egeln e.V. hatte alte liebe Freunde aus dem
Sauerland zu Gast bei sich, es war der Kammerchor Rüthen.
Ein gemeinsamer Auftritt wurde zum erinnerungswürdigen
Erlebnis.
Eingeladen zum großen Gesangsereignis in der Stadtkirche ST.
CHRISTOPHORUS waren alle Gäste und Bürger der Stadt.
Schnell gab es Bedenken, dass bei den genannten Umständen
überhaupt eine Chance bestehen würde, Interessenten für das
Konzert in die Kirche zu locken.
Weit gefehlt! Volles Haus entgegen aller Unkenrufe!
Das sehr anspruchsvolle Repertoire beider Chöre verlangte
geradezu das akustische Ambiente eines Gotteshauses.
Die Ankündigung in der Tageszeitung, einen Tag vor dem
Geschehen, hatte dankbare Zuhörer beschert, die vereinzelt
auch schon in den Bänken saßen, als das „Einsingen“ und die
Stellprobe zur Vorbereitung liefen.
Als endlich das Konzert begann, waren kaum noch freie Plätze
zu finden, auch der Raum unter der Orgelempore war belegt.
Wir waren völlig erleichtert, wir erlebten ein sehr dankbares
Publikum und natürlich begeisterten Applaus.
Das kann allein nicht nur an den herzlichen Worten von Pfarrer
Weber und den beiden Vorsitzenden der Chöre gelegen haben.
Allen ein Dankeschön, dass dieser Musiknachmittag ein Erfolg
wurde und das Volksfest rund um die Wasserburg bereichert
wurde.
Konrad Sittig
Foto:
Rosemarie Bauch:
Mitglieder und
Partner des
Kammerchores
Rüthen und
Gemischten Chores
Egeln
33
Egelner Mulde Nachrichten
Maler- & Tapezierarbeiten
mit Aus- & Einräumservice
Wärmedämmung & Fassadensanierung
Deko- & Lasurtechniken
39435 Borne - Tel. 039263/98620 o. 0152/03837989
Service rund um's Auto
UWE ZWINKMANN
... mit über 10 Jahren Erfahrung!
Unser Service für Sie:
Unseburger Str. 3
39435 Tarthun
• Schrotthandel
• Buntmetalle
• Container (Bauschutt, Holz, ...)
• Baustoffe (Sand, Kies, ...)
• Demontage & Beräumung
• Erd- und Baggerarbeiten
Tel. 039268 / 31181 od. 989791
Fax 039268 / 989792, Funk 0174 / 9275423
Wir sind trotz Straßenbauarbeiten gut für Sie erreichbar!
82,00 € (HU: 70,00 € durch KÜS)
R E I F E N S E RV I C E
Insektenschutz -
wir fertigen
nach Maß
Öffnungszeiten Buntmetallankauf:
Sa 10:00 - 12:00 Uhr
sowie nach Terminabsprache
Immer die passende Lösung für alle Fenster und Türen
• Spannrahmen, Dreh-, Schiebe- und Pendeltüren,
Plisseetüren sowie Rollos für Fenster u. Türen
Lichtschachtabdeckungen
1990 - 25
Jahre
Sonnenschutz-, Trockenbau-, Fliesenarbeiten
Laminat, Fertigparkett & Bodenbelagsarbeiten
Schrott & Metalle Drebenstedt
- Kfz-Meisterbetrieb -
tägl. HU/AU
24h Service bei Versicherungsschäden
Bodestraße 16
Tel.: 03 92 68 / 3 11 40
39435 Bördeaue
Fax: 03 92 68 / 98 94 33
OT Tarthun
Funk: 01 70 / 2 15 51 16
E-Mail: [email protected]
langlebig u. einfa
che Handhabung
Inklusive Angebo
tserstellung
- 2015
• Dachdecker- und Dachklempnerarbeiten
Feld am Bruche 22 • 39435 Egeln
Telefon: 03 92 68 / 3 59 49 • Fax: 3 07 64 • Handy: 0171 / 6519011
34
Egelner Mulde Nachrichten
Sportliches aus der Grundschule Vier Jahreszeiten in Egeln
Auch in diesem Jahr fieberten unsere Schüler dem Sportfest entgegen. Im Sportunterricht bereiteten sie sich seit Wochen auf diesen
Wettkampf vor. Bei sehr gutem Wetter begann dieser Tag gemeinsam mit allen Schülern, Lehrern und zahlreichen Eltern und Großeltern auf dem Sportplatz. Nach einer Erwärmung mit flotter Musik
und einem gesungenen Geburtstagslied für eine Schülerin begannen
die Wettkämpfe.
Zuerst wurden alle auf die Langstreckenläufe geschickt (800m bzw.
1000m).
Anschließend ging es an die einzelnen Stationen: 50m Lauf, Weitsprung und Ballwurf. Alle strengten sich mächtig an, um viele Punkte
zu sammeln.
Am Ende wurden die drei besten Sportler jeder Klassenstufe mit Medaillen ausgezeichnet. Die Ergebnislisten und Fotos können auf der
Internetseite unserer Grundschule eingesehen werden.
Nach Abschluss der Wettkämpfe ging es gemeinsam zum zweiten
sportlichen Vergleich – „Kleine Friedensfahrt“.
Zum nunmehr 7. Mal starteten neben der Waldsporthalle alle radfahrbegeisterten Grundschüler auf dem bekannten Rundkurs durch
den Egelner Wald. Es wurde klassenstufenweise, Mädchen und Jungen getrennt, gestartet. Alle Zuschauer feuerten die Teilnehmer lautstark an.
Danach gingen alle gemeinsam zurück zur Schule und stärkten sich
mit Gegrilltem. Voller Spannung wurde die sich anschließende Siegerehrung erwartet. Für die besten Radfahrer gab es ebenfalls Medaillen und Urkunden.
Für alle war es ein erfolgreicher sportlicher Tag.
Dankeschön an alle Helfer die uns so tatkräftig unterstützt haben.
Schüler und Lehrer der Grundschule Egeln
S
tadtbibliothek Egeln
Wasserburg 2Öffnungszeiten:
39435 Egeln
Dienstag: 14:00 Uhr – 18:00 Uhr
Tel.: 039268/2808
Donnerstag: 14:00 Uhr – 16:00 Uhr
E-Mail: [email protected]
Neues aus der Bibliothek
„Sechs Jahre“ von Charlotte Link
Charlotte Link, die erfolgreiche, deutsche Bestsellerautorin hat ein sehr persönliches Buch geschrieben, über ihre geliebte Schwester
Franziska, die an Krebs erkrankt ist und daran stirbt.
Da der Leser gleich am Anfang, das Ende erfährt, gibt es kein Hoffen und Bangen für den Leser. Sondern es wird berührend,
menschlich, aber niemals kitschig über Franziska als Frau, Mutter und Journalistin berichtet. Beeindruckend, wie die Familie
zusammenhält, bis an ihre Grenzen geht und gemeinsam mit Franziska, diesen Kampf kämpft. Erschreckend, wie wenig Platz
für einfachste menschliche Gesten im Gesundheitswesen ist. Ärzte, die immer noch als Halbgötter fungieren oder einfach nur
schnelles Geld verdienen wollen. Eine Familie, die nicht die Kraft hat, nun auch noch einen juristischen Kampf durchzustehen.
Aber es gibt auch Lichtblicke, Ärzte, die sich „berufen“ fühlen und medizinisches Personal, das nicht vergessen hat, dass sie es
mit Menschen zu tun haben.
Gleich am Anfang wird Franziska gesagt, dass sie kein Jahr Lebenszeit mehr hat, am Ende werden es 6 Jahre.
Dieses Buch machte mich betroffen und wütend, aber es zeigt eben auch, dass wir viel zu oft vergessen, was wirklich wichtig ist
im Leben.
Mit freundlichen Lesergrüßen
B. Nagel
Stadtbibliothek Egeln
b
wegen Urlau
iothek bleibt
schlossen.
ge
16
20
Die Stadtbibl
7.
.0
m 05.07. – 14
in der Zeit vo
35
Egelner Mulde Nachrichten
Unsere Freizeit für Ihre Sicherheit!
www.feuerwehr-egeln.de
FREIWILLIGE FEUERWEHR STADT EGELN
verantwortlich für den Inhalt: Christian Heinz
Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Egeln:
Rückblick auf zwei Jahre Dienst- und Einsatzgeschehen
(04/2016)
Die Feuerwehr Egeln hat am Samstag
den Feuerwehr
9. April 2016
Wie
eine gute Zusammenarbeit der Wehren auf Verbandsgemeindeebene
Jahreshauptversammlung
der
Egeln:
ihre Jahreshauptversammlung durchgeführt. Da aus verschiedenen
gelebt werden kann, zeigte Zwintzscher an Positiv-Beispielen auf: „Der
Gründen
im letzten
Jahrzwei
keine Versammlung
stattfindenund
konnte,
Kamerad Daniel Kasten von der Ortsfeuerwehr Etgersleben arbeitet tagsRückblick
auf
Jahre DienstEinsatzgeschehen
wurde diesmal eine Rückschau auf zwei Jahre gehalten. Zahlreiche
über in Egeln und steht für Einsätze zur Verfügung. Das Gleiche gilt für
Kameradinnen
und Feuerwehr
Kameraden sowie
Gäste aus
Verwaltung den
den stellvertretenden
Ortswehrleiter
der Feuerwehr Hakeborn, Eike Böse.
(04/2016) Die
Egeln
hatPolitik,
am Samstag
9. April 2016
ihre Jahreshauptversammlung
und
von
weiteren
Feuerwehren
waren
dazu
in
der
Feuerwache
in
der
Und
bei
dem
Großbrand
im
November
vergangenen stattfinden
Jahres ist der Egelner
durchgeführt. Da aus verschiedenen Gründen im letzten Jahr keine Versammlung
konnte,
Worthstraße erschienen. Kamerad René Zeckert von Unseburg aus mit der dortigen Wehr zum
wurde
diesmal
eine
Rückschau
auf
zwei
Jahre
gehalten.
Zahlreiche
Kameradinnen
und
Kameraden
Ortswehrleiter Edwin Zwintzscher begrüßte die Anwesenden. Zuerst
Einsatzort nach Westeregeln ausgerückt“. sowie
Gäste
aus Politik,
und
von
weiteren
Feuerwehren
waren dazu in der
Feuerwache
in
dankte
er den
Feuerwehrleuten
für die Verwaltung
geleistete Arbeit und
große
Unter„Die Alleingänge
in der Verbandsgemeindefeuerwehr
müssen
aufhören“,
stützung.
„Seit unserer letzten
Versammlung sind zwei Jahre vergangen.
macht der Egelner Ortswehrleiter deutlich. So sieht er es z.B. negativ, dass
der Worthstraße
erschienen.
In den beiden Jahren ist viel geschehen, viel Positives aber auch Negatidie Ortsfeuerwehr Wolmirsleben auf eigene Faust ein fast 30 Jahre altes
ves“, führte Zwintzscher aus. Tanklöschfahrzeug aus DDR-Produktion beschafft hat und nun in Dienst
Ortswehrleiter Edwin Zwintzscher begrüßte die Anwesenden.
Zuerst dankte er den Feuerwehrleuten für die
Als positiv hob er hervor, dass die Feuerwehr Egeln ihre Einsatzaufgaben
stellen will. Dieser Schritt war weder mit den anderen Wehren, noch mit
geleistete
und
große hat.
Unterstützung.
unserer
letzten Versammlung
sind „So
zwei
Jahre eine
vergangen.
In
einwandfrei
undArbeit
kompetent
abgearbeitet
Das Jahr 2014 war"Seit
dabei ein
der Verbandsgemeinde
abgestimmt worden.
funktioniert
Zusamden beiden
Jahren
istEinsätzen.
viel geschehen,
viel
auch
führte
aus.
„normales“
Einsatzjahr
mit 43
2015 hingegen
hat Positives
die Feuer- aber
menarbeit
auchNegatives",
in Zukunft nicht“,
machteZwintzscher
Zwintzscher deutlich. wehrleute mit insgesamt 143 Einsätzen gefordert wie lange nicht mehr.
„Ich
dabei,
dass
gefordertdass
wurden,
nicht überfordert
Als betone
positiv
hob
erwir
hervor,
diejedoch
Feuerwehr
Egeln ihre Einsatzaufgaben einwandfrei und kompetent
waren, wie es teilweise öffentlich behauptet wurde“, stellte der Ortswehrabgearbeitet
hat.
Das
Jahr
2014
war
dabei
ein
"normales" Einsatzjahr mit 43 Einsätzen. 2015 hingegen hat
leiter klar und spielte dabei auf Stimmen aus der Ortsfeuerwehr Wolmirsdie
Feuerwehrleute
mit
insgesamt
143
Einsätzen
leben an, die behaupteten, dass man in Egeln angeblich bei der Bewälti-gefordert wie lange nicht mehr. "Ich betone dabei, dass wir
gung
der Einsätze
nicht mehr
hinterher
käme.überfordert
Diese Aussagenwaren,
gipfelten wie es teilweise öffentlich behauptet wurde", stellte der
gefordert
wurden,
jedoch
nicht
in
einem
„Brandbrief“
eines
Mitgliedes
der
Wolmirslebener
Wehr,
der imaus der Ortsfeuerwehr Wolmirsleben an, die behaupteten,
Ortswehrleiter klar und spielte dabei auf Stimmen
Nachbarort an verschiedenen Stellen öffentlich ausgehängt wurde. Das
dass man
in Egeln
angeblichund
beiAnschuldigungen,
der Bewältigung
Schreiben
enthielt
diverse Behauptungen
bis hinder Einsätze nicht mehr hinterher käme. Diese Aussagen
gipfelten
in an
einem
"Brandbrief"dass
eines
der Wolmirslebener Wehr, der im Nachbarort an
zu
dem Vorwurf
die Verbandsgemeinde,
GelderMitgliedes
zweckentfremdet
wurden,
um in Egeln das
neue Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeug
in Das Schreiben enthielt diverse Behauptungen und
verschiedenen
Stellen
öffentlich ausgehängt wurde.
Dienst
zu
stellen.
Der
Verbandsgemeinderat
musste
sich
damals
mit
der
Anschuldigungen, bis hin zu dem Vorwurf an die Verbandsgemeinde, dass Gelder zweckentfremdet wurden,
Angelegenheit auseinandersetzen.
um in Egeln das neue Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeug in Dienst zu stellen. Der Verbandsgemeinderat
musste
sich damals
mit
der Angelegenheit auseinandersetzen.
Kritik
an Alleingängen
in der
Verbandsgemeindefeuerwehr
Solche nicht gerade kameradschaftlichen Vorgehensweisen und Anwürfe
haben
Spuren
der Zusammenarbeit
Feuerwehren
in der VerbandsKritik
an in
Alleingängen
inder
der
Verbandsgemeindefeuerwehr
gemeinde Egelner Mulde hinterlassen. Zwintzscher machte keinen Hehl
daraus: „Seit 2010 sind wir eine Verbandsgemeindefeuerwehr. Eigentlich
Solche
nicht
gerade kameradschaftlichen
Vorgehensweisen
und Anwürfe haben Spuren in der
müsste
bei der
Zusammenarbeit
nach so langer Zeit alles in Ordnung
sein,
Bis auf den letzten Platz war der Versammlungsraum der Egelner FeuZusammenarbeit
der
Feuerwehren
in
der
Verbandsgemeinde
Egelner Mulde hinterlassen. Zwintzscher
ist es aber nicht“, kritisierte der Egelner Ortswehrleiter. „Wichtige Proerwehr zur Jahreshauptversammlung mit Feuerwehrleuten und Gästen
jekte
wurdenkeinen
angefangen,
aberdaraus:
nie zu Ende
gebracht:
Mansind
denkewir
nur eine
an
machte
Hehl
"Seit
2010
Verbandsgemeindefeuerwehr.
Eigentlich müsste bei
gefüllt. die
gemeinsame
Atemschutzüberwachung,
Behebung
der
Probleme
der
der Zusammenarbeit nach so langer Zeit alles in Ordnung sein, ist es aber nicht", kritisierte der Egelner
Wasserversorgung, gemeinsame Ausbildungen und die Spezialisierung
Einsatzzahlen
2015 gebracht:
auf Höhepunkt
Ortswehrleiter.
wurden Stattdessen
angefangen,
aber nieimzuJahr
Ende
Man denke nur an die
der
Ortsfeuerwehren, "Wichtige
um nur einigeProjekte
Dinge zu benennen.
Der stellvertretende Ortswehrleiter Christian Witte blickte nun auf die
gemeinsame
Atemschutzüberwachung,
Behebung
Probleme
der
Wasserversorgung,
gemeinsame
werden
eigene Interessen
über die der Gemeinschaft gestellt,
was von der
Feuerwehrarbeit der vergangenen beiden Jahre zurück.
Im Jahr 2014 gab
persönlichem
Machtgehabe
herrührt“,
fand Zwintzscher der
deutliche
Worte. es 43 Einsätze
Ausbildungen
und die
Spezialisierung
Ortsfeuerwehren,
umfürnur
einige
Dinge
zu
benennen.
Stattdessen
die Egelner Brandschützer. Die Brandeinsätze
gliedern
In
diesem Zusammenhang
kritisierte über
der Egelner
Wehrleiter
auch die
sich
auf in: 3was
Mittelbrände,
2 Containerbrände,
2 Wohnungsbrände, 1
werden
eigene Interessen
die der
Gemeinschaft
gestellt,
von persönlichem
Machtgehabe
Alarm- und Ausrückeordnung in der Egelner Mulde, die immer wieder
PKW-Brand, 1 Flächenbrand sowie 1 Brandsicherheitswache. Die Hilfeherrührt",
Zwintzscher
deutliche
Worte.
dazu
führt, dassfand
zu viele
und nicht spezialisierte
Fahrzeuge
dorthin ausleistungseinsätze waren: 7 Ölspuren, 7 Sturmschäden, 6 x Auslaufen von
rücken, wo sie eigentlich nicht benötigt werden. So kam es z.B. dazu,
Flüssigkeiten, 4 Wasserschäden, 3 Personen in Notlage und 2 schwere
dass
Nachbarwehren
bei Verkehrsunfällen
mit Fahrzeugen
einsatz-Wehrleiter
In diesem
Zusammenhang
kritisierte
der ohne
Egelner
auchmitdie
Alarm- und
Ausrückeordnung
in der
Verkehrsunfälle
eingeklemmten
Personen.
Je 1 x rückte die Egelner
taktischen
anrückten,
per Funk
längstdazu
mitgeteilt
worden
war, zu Feuerwehr
EgelnerWert
Mulde,
dieobwohl
immer
wieder
führt,
dass
viele und
dorthin
aus,nicht
weil einspezialisierte
Verkehrshindernis Fahrzeuge
zu beseitigen war,
ein Fahrrad
dass die Kräfte und Mittel am Einsatzort ausreichend sind. Bei der Alarmauskam
einem es
Gewässer
geborgendass
werdenNachbarwehren
musste, Gas ausströmte
und sich
ausrücken, wo sie eigentlich nicht benötigt werden. So
z.B. dazu,
bei
und Ausrückeordnung gibt es enormen Rede- und Überarbeitungsbedarf.
ein Tier in einer Notlage befand. Verkehrsunfällen mit Fahrzeugen ohne einsatztaktischen Wert anrückten, obwohl per Funk längst mitgeteilt
worden war, dass die Kräfte und Mittel am Einsatzort ausreichend sind. Bei der Alarm- und
36
Ausrückeordnung gibt es enormen Rede- und Überarbeitungsbedarf.
Egelner Mulde Nachrichten
2015 gab es dann weitaus mehr zu tun. 143 mal wurde die Feuerwehr
Egeln alarmiert, davon waren 33 Einsätze Brände und 110 Einsätze
technische Hilfeleistungen. Zu den Hilfeleistungseinsätzen gehörten:
71 Sturmschäden, 8 Beseitigungen von Gefahrenstellen, 6 Personen
in Notlagen, 6 Wasserschäden, 5 Ölspuren, 4 Tragehilfen für den Rettungsdienst, 3 schwere Verkehrsunfälle mit eingeklemmten Personen, 2
Tierrettungen, 1 Gasausströmung, 1 Bergung aus einem Gewässer und 1
Gefahrguteinsatz.
Zu den Brandeinsätzen zählten: 15 Klein- und Mittelbrände, 8 Flächenbrände, 4 Brandsicherheitswachen, 2 Containerbrände, 1 Dachstuhlbrand
und 1 PKW-Brand.
Besonderen Bezug nahm Christian Witte auf einige große Einsätze des
vergangenen Jahres: In Westeregeln kam es zu einem Großbrand einer
Lager- und Werkstatthalle. Dabei kam ein Mensch ums Leben, zwei wurden schwer verletzt. Ein Großaufgebot an Feuerwehren konnte ein Übergreifen des Feuers auf benachbarte Gebäude verhindern. Die eingesetzten
Feuerwehren waren schnell vor Ort und taten alles menschenmögliche,
um die Person zu retten. Dennoch kam leider jede Hilfe zu spät. Zu einem
Großbrand wurde die Egelner Feuerwehr auch nach Athensleben nahe
Löderburg gerufen. Beim Brand eines Wohnhauses war der Einsatz der
Drehleiter gefragt. Am Himmelfahrtstag 2015 kam es in Egeln-Nord zum
Großbrand eines Nebengebäudes und einer angrenzenden überdachten
Terrasse. Auch hier konnte der schnelle Einsatz der Feuerwehr Egeln
Schlimmeres verhindern.
auf dem Egelner Marktplatz mitgemacht. Zum großen Highlight zählten
wieder die Berufsfeuerwehrtage mit diversen „echten“ Einsätzen. Einige Ausbildungseinheiten wurden gemeinsam mit der Kinderfeuerwehr
durchgeführt. Die Jahresabschlussfeier der Verbandsgemeinde und des
Landkreises rundeten die Aktivitäten der Nachwuchsabteilung ab. Bei den regulären Dienstnachmittagen erlangten die Jugendfeuerwehrleute Wissen und Fähigkeiten in den Bereichen Löschangriff, Technische
Hilfeleistung, Feuerwehrgeräte und Erste Hilfe. Spiel, Spaß und Sport
kamen natürlich auch nicht zu kurz. Bei Spaßdiensten, Volleyball und
Fußball konnten sich alle austoben. Seinen Dank für die vielfältige Unterstützung der Jugendfeuerwehrarbeit
richtete Andreas Mosel an die Verbandsgemeinde Egelner Mulde, den
Förderverein der Egelner Feuerwehr mit seinen zahlreichen Sponsoren
und Unterstützern, die Wehrleitung der Egelner Wehr, seinen Stellvertreter Andreas Wettin sowie die Helfer Dieter Nitschwetz, René Zeckert,
Michael Witte und das Küchenteam Petra Schnaak und Sabine Wettin.
Jenny Kasten berichtete anschließend über die Kinderfeuerwehr Egeln.
Die Kinderfeuerwehr kann sich ebenfalls nicht über mangelnden Zulauf
beklagen: 28 Mitglieder, davon 19 Jungen und 9 Mädchen zählen zur
jüngsten Nachwuchsabteilung der Egelner Wehr. Zu den Aktivitäten der
vergangenen Jahre gehörten z.B. Ausflüge und Zeltlager, unter anderem
Zeltlager in Egeln, Westeregeln und Borne, eine Fahrt nach Magdeburg
zum „Tag der Retter“, eine Exkursion auf einen Bauernhof, Waldwanderungen, der Kindertag im Egelner Waldbad, eine Fahrt nach Neu-Königsaue zum dortigen Abenteuer-Spielplatz, eine Fahrt nach Aschersleben zum Kükenschlüpfen und eine Exkursion nach Magdeburg ins Kinderkrankenhaus.
Bei den regelmäßigen Kinderfeuerwehr-Diensten standen unter anderem
die folgenden Themen auf dem Programm: Erste Hilfe, Gerätekunde,
Verhalten bei Bränden und Notfällen, richtiges Verhalten im Winter beim
Einbrechen ins Eis, kleine Experimente, Backen und Basteln für Weihnachten und Ostern, Spiel und Spaß, Teilnahme am Martinsumzug und
natürlich eine Weihnachtsfeier.
Ihren Dank sprach Jenny Kasten der Verbandsgemeinde Egelner Mulde
und dem Förderverein der Egelner Feuerwehr für die geleistete Unterstützung aus. Sie dankte ebenso dem Betreuerteam der Kinderfeuerwehr
mit Rita und Steve Kühne sowie Steffen Malucha und den fleißigen Helfern Petra Schnaak, Dieter Nitschwetz, René Zeckert und Michael Witte.
Dank ihrer Hilfe war die Durchführung der vielen Dienste und Aktivitäten ermöglicht worden. Aus- und Weiterbildung weiter auf hohem Niveau
Christian Witte informierte auch über die Aus- und Weiterbildung der
Egelner Feuerwehrleute. Die Schulungen fanden an der Landesfeuerwehrschule Heyrothsberge, an der Feuerwehrtechnischen Zentrale in
Staßfurt und am Standort in Egeln statt. Folgende Lehrgänge wurden absolviert: Gruppenführer, Truppführer, Einsatzplanung und -vorbereitung,
Einsatzrecht, Digitalfunk, Gerätewart, Drehleitermaschinist, Brandbekämpfung im Übungshaus, Motorsägenführer, Notfalltraining für Atemschutzgeräteträger, Jugendfeuerwehrwart, Betreuer in der Jugendfeuerwehr und Rechtsgrundlagen in der Jugendfeuerwehr. Zudem wurde ein
Spezialseminar zu Türöffnungstechniken besucht. Die Standortausbildung und verschiedene Übungen führte die Feuerwehr Egeln regelmäßig
jeden Freitag von 19 bis 21 Uhr durch. Inhalte waren dabei neben den
praktischen Ausbildungseinheiten auch theoretischer Unterricht. Ansprachen der Bürgermeister und Grußworte der Gäste
Nach der Berichterstattung folgten die Ansprachen der Bürgermeister und
Grußworte der Gäste. Verbandsgemeindebürgermeister Michael Stöhr
würdigte die hervorragende Arbeit und das Engagement bei der Feuerwehr Egeln. „Vor allem im Nachwuchsbereich ist die Kinder- und Jugendarbeit immens wichtig, nicht nur für Egeln, sondern für die gesamte
Verbandsgemeinde“, lobte Stöhr. Er lobte zudem die vielfältigen Ausbildungsaktivitäten der Feuerwehr Egeln: „Freitagabend ist feuerwehrtechnisch Bewegung in Egeln, da merkt man, dass die Feuerwehr regelmäßig
etwas für die Fortbildung tut“.
Die durch Ortswehrleiter Edwin Zwintzscher vorgebrachte Kritik hält
Verbandsgemeindebürgermeister Micheal Stöhr für berechtigt. „Im Bereich des Löschzuges 1 (Egeln, Westeregeln, Etgersleben und Hakeborn)
klappt die Zusammenarbeit sehr gut und reibungslos, darüber hinaus auch
mit den meisten anderen Wehren in der Verbandsgemeinde“, führte Stöhr
aus. Verbesserungsbedarf sieht auch er bei der Alarm- und Ausrückeordnung, die demnächst in Angriff genommen werden soll. Zudem hat der
Verbandsgemeinderat die Umsetzung der Risikoanalyse mit dem entsprechenden Fahrzeugkonzept beschlossen, kündigte Stöhr an. Alleingänge
einzelner Wehren, wie die jüngste Fahrzeugbeschaffung auf eigene Faust
in Wolmirsleben, lehnte er hingegen ab. Den Feuerwehrleuten wünschte der Verbandsgemeindebürgermeister, immer gesund vom Einsatz und vom Dienst zurückzukehren. „Das ist das
Wichtigste. Aus meiner ehrenamtlichen Tätigkeit im Vorstand der Feuerwehr-Unfallkasse Mitte erfahre ich immer wieder, wie schlimm es sein
kann, wenn Kameradinnen und Kameraden im Dienst verletzt werden“,
gab Stöhr zu bedenken.
Der Bürgermeister der Stadt Egeln, Reinhard Luckner, machte in seiner Ansprache deutlich, dass es ihm immer wieder eine Ehre ist, an der
Jahreshauptversammlung seiner Feuerwehr teilzunehmen. „Die Kameradschaft hat hier einen hohen Stellenwert. Die Bürgerinnen und Bür-
Zogen Bilanz aus zwei Jahren Feuerwehrarbeit in Egeln (von links): Verbandsgemeindebürgermeister Michael Stöhr, Bürgermeister der Stadt
Egeln Reinhard Luckner (verdeckt), stellv. Ortswehrleiter Christian Witte,
Ortswehrleiter Edwin Zwintzscher, Jugendfeuerwehrwart Andreas Mosel
und die Leiterin der Kinderfeuerwehr Jenny Kasten. Viele Aktivitäten in der Jugendfeuerwehr und Kinderfeuerwehr
Danach ergriff Jugendfeuerwehrwart Andreas Mosel das Wort. Die Jugendfeuerwehr hat derzeit einen stolzen Bestand von 22 Mitgliedern, davon 13 Jungen und 9 Mädchen. In den vergangenen beiden Jahren konnten wieder viele Aktivitäten durchgeführt werden. Beim Kreissportfest
in Bernburg erzielte der Feuerwehrnachwuchs den dritten Platz in der
Disziplin „Löschangriff“. In Burg nahmen die Jugendfeuerwehrleute als
Statisten an einer Großübung mit Rettungsdienst und Bundeswehr teil.
Bei der Fernsehsendung „Mach dich ran“ des MDR wurde beim Dreh
37
Egelner Mulde Nachrichten
Dienstjubiläen:
· Susanne Stolze (10 Jahre)
· Andreas Schnaak (20 Jahre)
· Peter Jagnow, Holger Ritschel (30 Jahre)
· Ingolf Schmidt, Klaus Wegerich (40 Jahre) ger können sich in Egeln und Umgebung, was den Brandschutz betrifft,
sicher fühlen“, machte Luckner deutlich. Er lobte das Engagement aller
Feuerwehren innerhalb der Verbandsgemeinde, die sich im Einsatzfall gegenseitig helfen. Die großen Einsätze im vergangenen Jahr hätten gezeigt,
wie wichtig die gute Zusammenarbeit der Wehren ist. Umso mehr bedauerte er die andauernden Querelen, die sich mancherorts abgespielt haben. Es folgten Grußworte der Gäste von den Feuerwehren Westeregeln, Etgersleben, Borne, Unseburg, Hakeborn, Sülzetal (ehemals Feuerwehr
Bahrendorf) sowie vom Kreisfeuerwehrverband Salzlandkreis und von
der Leiterin des Hauptamtes der Verbandsgemeinde Egelner Mulde, Frau
Dagmar Witzke. Beförderungen:
· Leon Ziege, Karsten Jünemann, Dustin Koch, Josefin Stern
(Feuerwehrmann bzw. -frau-Anwärter)
· Susanne Stolze (Hauptfeuerwehrfrau)
· Steffen Jünemann (Brandmeister)
· Edwin Zwintzscher, Michael Rommel (Oberbrandmeister)
· Steffen Malucha (Hauptbrandmeister)
· Uwe Feige (Hauptbrandmeister ehrenhalber)
Ernennung zum Truppführer:
· Andreas Tüfer
Ernennung zur Gruppenführerin:
· Susanne Stolze
Wechsel in die Alters- und Ehrenabteilung:
· Uwe Feige
· Günther Heinz
Beförderung zu Feuerwehrmännern bzw. Feuerwehrfrau (von links):
Leon Ziege, Karsten Jünemann, Josefin Stern und Dustin Koch Bild oben: Nick Spangenberg von der Feuerwehr Westeregeln lobte die
reibungslose Zusammenarbeit der Wehren im Löschzug 1. Bild unten: Lothar Meyer hielt sein Grußwort als Wehrleiter der Feuerwehr Borne und als Vertreter des Kreisfeuerwehrverbandes Salzlandkreis. Es folgten die Ehrungen und Beförderungen, die neben Ortswehrleiter
Edwin Zwintzscher durch die Bürgermeister Michael Stöhr und Reinhard
Luckner vorgenommen wurden. Nach dem Ende des offiziellen Teils der
Jahreshauptversammlung gab es eine Stärkung. Der Abend klang dann
beim gemeinsamen Essen und Fachgesprächen aus. Folgende Ehrungen und Beförderungen wurden vorgenommen. (Die anwesenden beförderten und geehrten Kameradinnen und Kameraden finden sich auf den Bildern unten wieder.)
Alle anwesenden geehrten und beförderten Kameradinnen und
Kameraden mit den Bürgermeistern Reinhard Luckner (links)
und Michael Stöhr (2. von rechts)
38
Egelner Mulde Nachrichten
Ein Kindergartentag im Wald
Mit den ersten frühlingswarmen
Sonnenstrahlen begannen die Singvögel
im Garten der Kindertagesstätte
„Apfelbäumchen“ in Egeln ihr Konzert.
Das hörten natürlich auch die Kinder
und erfreuten sich an den fröhlichen
Sängern.
Die Erzieherinnen der Sonnengruppe,
Ronny Schroller und Nadine Mosel,
nahmen dies zum Anlass, um die Zweibis Dreijährigen mit den bekanntesten
einheimischen Vogelarten vertraut zu
machen. Durch Fotos, Vogelstimmen
und Vogeleier lernten sie kleine Amseln,
Spatzen, Tauben und Meisen kennen. Aber die Kinder sollten die Vögel auch in der freien Natur
erleben und so war schnell die Idee eines „Waldtages“ geboren.
Am 14.04.2016 war es so weit. Noch vor dem Frühstück brachen die Kinder und Erzieher in den
nahegelegenen Wald auf. Als Erstes galt es, ein
großes Waldsofa zu bauen, denn schließlich wollte
man gemütlich das liebevoll von den Eltern
vorbereitete Frühstück verzehren.
Dann wurde der Wald erkundet, schnell fanden die
Kinder viele kleine Insekten, die sich in der Erde
oder hinter Baumrinden versteckt hielten, auch
kleine Schnecken wurden bestaunt. Die Kinder
hörten wieder die Vögel zwitschern und bauten alle
gemeinsam eine große Waldhütte. So verging die
Zeit wie im Fluge, bald schon war es 11.00 Uhr und die mitgebrachten Mittagsbrote wurden in der
Hütte und auf dem Waldsofa gegessen. Dann ging es zurück in den Kindergarten.
Den Kindern hat dieser Waldtag sehr gut
gefallen und im Mai soll der nächste
stattfinden, auf den sich alle schon sehr
freuen.
Die Kinder der Sonnengruppe mit Ronny
Schroller & Nadine Mosel
Wir möchten uns noch einmal ganz
herzlich bei den Eltern der „Sonnen-Kinder“ für ihre Mithilfe bedanken.
Gleichzeitig möchten wir noch einmal Danke sagen an den Opa und an den Vati von Lucy Gehrke,
die unserem Apfelbäumchen wieder einen neuen „Schnitt“ verpasst haben.
Auch Frau Fiedler und Frau Wettin gebührt ein besonderer Dank, da sie uns mit ihrem
handwerklichen und kreativem Geschick sehr oft unterstützen.
FMM
Inh. Matthias Hund
Wasserburg 2a · 39435 Egeln
Tel./Fax: 03 92 68 / 9 22 52
Tel.:
03 92 68 / 9 22 53
Funk:
01 60 / 1261266
E-Mail:
[email protected]
Sanitär - Heizung Meisterbetrieb
- Sanitär:
Komplettbäder, Wasser-, Abwasserund Gasinstallation
- Heizung: Reparatur und Neuerstellungen
- Wartung: Gas und Ölheizungsanlagen
- Solaranlagen, Wärmepumpen
Land-, Garten- und Kommunaltechnik,
Verkauf von STIHL-Geräten, HakoKommunaltechnik, Belarus Traktoren,
Vermietung von Kleingeräten
Martin Mosel, Klosterstraße 19, 39435 Egeln
Tel.: 03 92 68 / 3 32 12, Fax: 03 92 68 / 3 04 93
Funk: 01 77 / 6 89 26 48
39
Egelner Mulde Nachrichten
Firma David Schmidt
Firma Steffen Sopha
• Maurerarbeiten
• Innenausbau
• Fassadengestaltung
• Betonarbeiten
• Putzarbeiten
• Pflasterarbeiten
David Schmidt
39435 Egeln,
Magdeburger Chaussee 37
Telefon/Fax: 039268/3 04 38
Funk: 0170/9 38 11 95
Ziegelbedachung • Flachdachsanierung • 24 h Bereitschaftsdienst
Terrassenabdichtung • Fassadenverkleidung Vordächer
Tarthuner Straße 19 • 39435 Egeln
Tel.: 0176 / 22 25 50 75 oder 03 92 68 / 90 91 20
Dachdeckerbetrieb
Wärme-Verbund-Systeme
Fassadensanierung
Fließestrich
Kniep
Bauservice
Ihr Partner für Innen- & Außenputze
Mirko Schade
Altenweddinger Weg 25
39435 Borne
Tel.: 0175 - 204 47 14
Fax: 039263 - 98 97 09
e-Mail: [email protected]
KFZ Meisterbetrieb
Sudenburger Wuhne 51
39116 Magdeburg
Christian Kniep
Tel:
0172 / 3036688
Email: [email protected]
Montagebau Maik Krause
Fliesen-Platten-Mosaikleger
Elsner Haustechnik
0177/4136328
Inhaber: Tino Elsner
Fliesen-Platten-Mosaiklegerarbeiten
Trockenbauarbeiten von Wand bis zur Decke
Bodenbelagsarbeiten
Material und Werkzeughandel
Vertrieb und Einbau von elektronischen
Fußbodenheizungen
Heizung-Sanitär-Elektro
Solar-Wärmepumpe
Heinrich-Heine-Strasse 13
39448 Westeregeln
E-mail: [email protected]
Tel. 039268 / 34140
Fax 039268 / 34130
Funk 0171 3207885
Etgersleben, Thomas-Müntzer-Siedlung 1, 39448 Börde-Hakel
Fax: 039268/32262
Wir sind umgezogen!!!
Omnibus- und Taxiunternehmen
B.-A. Winter
Winter
B.-A.
Ab sofort sind wir in unserem neuen Büro
in Egeln, Tarthuner Straße 5b erreichbar!!!
Telefon: (03 92 68) 23 74 • Fax: (03 92 68) 3 40 86
Email: [email protected]
Ihr zuverlässiger Partner für Taxi:
• Fahrten nach ärztlicher Verordnung
zu Chemo- und Strahlentherapien
• Einweisungen und Entlassungen, Kur, Reha
• von der Krankenkasse
Vertragspar
tner aller K
genehmigte ambulante Fahrten
assen
TAXI
40
Unser Omnibusprogramm:
Schülerfahrten, Seniorenfahrten,
Vereinsfahrten u. a. im Anmietverkehr
von 8 - 61 Personen
in modernen Reisebussen
Egelner Mulde Nachrichten
Ein Kampfkunstwochenende in Egeln
Ausstellungsordnung für die offene Kreisjungtierschau des KV Salzland und offene Jungtierschau des
KTZV G868
Dr. Ronald Zinke
Am 11. und 12. Juni fanden sich Kampfsportler aus zahlreichen
Vereinen Sachsen-Anhalts und angrenzender Bundesländer zu einem
Budo-Wochenende in Egeln ein.
Als Lehrgangsleiter konnten Sebastian Edelmann (Jitoku-Do Halle,
Sonnabendeinheiten) und Helge Weiselowski (Budoverein Röblingen
e.V., Sontageinheiten) gewonnen werden.
Am Sonnabend wurde auf sehr hohem Niveau das Zusammenspiel von
physiologischen Eigenschaften des Körperbaus und der Muskulatur mit
der richtigen Ausführung von Kampftechniken verknüpft.
Auch für die anwesenden Dan-Träger und Vereinstrainer wurde, in
einer üblicherweise selten in dieser Präzision unterrichteten Weise,
Technikausführungen neu beleuchtet.
Im zweiten Tagesabschnitt stand ein gemeinsames Training mit dem
Bo (Langstock) im Vordergrund. Hierbei wurden Grundformen wiederholt und vertieft.
Der Sonntag stand ganz im Lichte des Erarbeitens erster Grundlagen
des Schwertkampfes: Kenjutsu. Hierzu wurde ein sehr lehrreiches
und überaus kopflastiges Trainingskonzept umgesetzt. Ganz eindeutig
zeigte sich hier der geistige Anspruch beim Erlernen dieser Kampfkunst.
Alle Teilnehmer hatten ein schwieriges und umfangreiches Trainingswochenende absolviert und auch sehr viel Spaß dabei. Der Verein
möchte insbesondere die Leistung und das Engagement der beiden
Lehrgangsleiter würdigen.
Veranstaltung am 17. und 18. September 2016
am Gartenhaus Etgersleben
1. Der Veranstalter der Ausstellung ist der Kleintierzuchtverein Egeln/
Nord e.V. G 868.
2. Für die Schau gelten die allgemeinen Ausstellungsbestimmungen
(AAB) des ZDRK und BDRG.
3. Zugelassen sind alle anerkannten Kaninchen- und Geflügelrassen
laut geltendem Standard.
4. Ausgestellt werden können Kaninchen in der Zuchtgruppe 1, 2 und
3.
5. Weiterhin sind Einzeltiere zugelassen.
6. Ausgestellt werden können Groß- und Wassergeflügel, Hühner,
Zwerghühner und Tauben .
7. Kostenbeitrag:
Standgeld pro Tier (Kaninchen)
2,50 Euro (Jugend 1,25 Euro)
Standgeld pro Tier (Geflügel)
2,50 Euro (Jugend 1,25 Euro)
Zuchtgruppenzuschlag
4,00 Euro (Kaninchen)
Katalog
3,50 Euro (Jugend frei)
Einmaliger Unkostenbeitrag
3,00 Euro (Geflügel)
Die Anmeldeunterlagen (komplette Anschrift angeben!) sind bei
Peter Graf, Ritterstraße 23, 39435 Egeln schriftlich oder per Fax
039268/397914 einzureichen. Ausstellungsgebühren sind bei Einlieferung der Tiere zu zahlen. Alle gemeldeten Tiere sind auch gebührenpflichtig.
8. Der Zuchtgruppenzuschlag wird voll als Pokale vergeben. Jede
Sammlung erhält nur einen Preis, auch bei Medaillen- bzw. Plakettenerringung.
9. Zum Verkauf gemeldete Tiere werden im Katalog zum angegebenen
Verkaufspreis des Züchters ausgewiesen. Eine Verkaufsprovision
von 10% zuzüglich zum Kaufpreis ist vom Käufer zu tragen.
10. Bei Verlusten auf dem Transport oder durch höhere Gewalt haftet
die Schauleitung nicht. Sollten durch nachweisbares Verschulden
der Schauleitung Verluste auftreten, so haftet diese gemäß der AAB.
Sollte die Schau durch höhere Gewalt ausfallen, werden die gezahlten Gelder nach Abzug der bereits entstandenen Kosten zurückerstattet.
11. Einsprüche zur Bewertung und Preisvergabe müssen bis zum
17.09.2016 bis 15:00 Uhr erfolgen. In allen, die Ausstellung betreffenden, Streitigkeiten entscheidet die Ausstellungsleitung unter Ausschluss des Rechtsweges. Jeder Aussteller erkennt mit der Abgabe
der Meldung die Ausstellungsordnung an.
12.Termine
Meldeschluss:
21.08.2016
(Poststempel)
Einlieferung
15.09.2016
ab 15:00 Uhr
Öffnungszeiten
Sonnabend
17.09.2016
09:00 – 18:00 Uhr
Sonntag
18.09.2016
09:00 – 13:00 Uhr
Auslieferung
Sonntag
18.09.2016
ab 13:30 Uhr
It sounds like Karate
Immer mehr Kinder begeistern sich an der Kampfkunst Karate und
lernen im Training Disziplin, Höflichkeit und Selbstvertrauen. Ein
besonders Konzept in diesem Bereich ist das Soundkarate. Hier wird
besonderen Wert auf Förderung der motorischen Fähigkeiten der
Kinder gelegt. Aber man kann Soundkarate nicht nur als Karate zu
Musik verstehen. Rhythmus- und Taktgefühl werden in diesem Teil
von Soundkarate besonders unterstützt. Aber es kann noch mehr:
Die klassischen Bereiche des Karates: Kata (Formlauf), Kumite
(Kampf), und Kihon (technisches Grundlagentraining) werden auch
im Soundkarate aufgegriffen und spielerisch umgesetzt. Mittels Koordinationsleitern, Ball-Pylonen und Parcours werden Karatetechniken
in spielerischer Weise vermittelt. Auch ein eigenes Prüfungsprogramm
ist für Soundkarate erstellt wurden.
Von den Vorzügen des Soundkarate beeindruckt absolvierten 3 Trainer
des 1. Karate Do Egeln e.V. die Weiterbildung zum lizensierten Soundkarate Trainers. Damit können zukünftig die Trainingsgruppen von Dr.
Ronald Zinke, Danny Hellwig und Madeleine Hellwig von den Inhalten
und Methoden des Soundkarate profitieren. Denn obwohl Soundkarate
besonders für Kinder eine tolle Alternative zum klassischen Training ist,
sind viele Bestandteile dieses Konzepts einen hervorragende Ergänzung
im Erwachsenentraining.
Achtung: Für Kaninchen besteht eine RHD-Impfpflicht sowie eine Impfpflicht für Geflügel und Tauben. Alle Tiere ohne erforderliche Impfung
werden nicht zugelassen.
Der Vorstand
Kleintierzuchtverein G 868 Egeln-Nord
41
Egelner Mulde Nachrichten
Gemeinde Wolmirsleben
Sprechzeiten des Bürgermeisters
Herr Kluczka
Dienstag von 16.00 - 18.00 Uhr, Telefon: 03 92 68 / 23 79
Förderverein Kirche St. Nikolai e.V.
Wir gratulieren unseren Mitgliedern
im Monat Juli
recht herzlich und wünschen alles Gute, Glück und Gesundheit
Martin EisnerIngeborg Fabritz
Dr. Reinhold Gallinat
Nicole Gallinat
Kathrin Gallinat-Fichtner
Karl-Heinz Kilian
Barbara Meier
Bärbel Richter
Peter Schwanke
Giesela Schwarze
Pfr. Michael Weber
Der Vorstand
Schützenverein Wolmirsleben - Bürgerschießen war ein Erfolg
Den Aufruf des Schützenvereins Wolmirsleben, zur Teilnahme am Schießen um den „Bürgerkönig“ 2016 in Wolmirsleben,
waren über 40 Bürger gefolgt.
Die gut vorbereitet Schießanlage beim Schützenbruder Johannes Beck brachte hervorragende Ergebnisse. Die Auswertung
der Ringe stellte auch eine Herausforderung der Jury dar. Geschossen wurde mit Luftdruckgewehr auf einer 12 er Scheibe. Gerd Guddat schoss gleich zu Anfang 35 Ringe, auch Lothar Kluczka zog mit 35 Ringe gleich. Dann schoss Thomas
Knape 36 Ringe und sah wie der Sieger aus. Als letzter schoss Hubert Zwigulski und traf ebenso alle 36 Ringe und wurde
auf Grund des besseren Trefferbildes „Bürgerkönig“ 2016.
Aber auch die Damen waren vertreten, und von den 7 Damen schaffte es Linda Wanieck mit 35 Ringen zur „Bürgerkönigin“.
Bei der Jugend konnten 2 Sieger ermittelt werden, jeweils 29 Ringe schossen Niels Schäfer und Lilly Richter.
Vereinsvorsitzender Peter Kluczka sprach von einem sehr guten Ergebnis, freute sich über die rege Teilnahme und bedankte
sich bei den Helfern vom Schützenverein Wolmirsleben.
Am 17. Juli 2016 erfolgt der Schützenumzug und das Anbringen der Schützenscheiben.
F.H.
Die Egelner Mulde Nachrichten erscheinen 1 Mal monatlich.
Die Redaktion behält sich das Recht vor, Zuschriften zu bearbeiten und über deren Veröffentlichung zu entscheiden.
Veröffentlichungen müssen nicht immer mit der Meinung der Redaktion übereinstimmen.
Für den amtlichen Teil der Verbandsgemeinde Egelner Mulde und ihrer Mitgliedsgemeinden ist der Verbandsgemeindebürgermeister mit Sitz in 39435
Egeln, Markt 18 verantwortlich.
Für den nichtamtlichen Teil der Zeitung ist der Herausgeber verantwortlich.
Für Fehler in angelieferten Texten und Disketten, ist die Druckerei nicht verantwortlich.
Ausgabe 07/2016
Verlag - Druckerei H. Lohmann • 39435 Egeln • Markt 23 • Telefon: 03 9268/ 30 26 70 • Fax: 03 9268/2328
e-mail: [email protected]
Redaktionsschluss: für Ausgabe 08/2016 ist der 15. Juli 2016
42
Egelner Mulde Nachrichten
Reinigung Ihrer Heizöltanks
Die meisten Ausfälle der Heizung werden durch
verschmutzte Tanks verursacht.
Durch Heizölschlamm verstopfte Rohrleitungen führen
zu Brennerstörungen.
Lassen Sie Ihre Tanks mindestens alle 10 Jahre
durch einen Fachbetrieb reinigen.
Rufen Sie uns an.
Wir beraten Sie gern.
Telefon: 039264 / 226
Moldenhauer Tankanlagenbau und Service GmbH
Eichenstraße 2 · 39397 Kroppenstedt
DENIS GROMADKA
COMPUTER - SERVICE
Maurer- und Betonbaumeister
Pc-Notdienst, Netzwerke, Reparatur,
Datensicherung, Webseitenerstellung
Mobil: 01 72/1 53 37 79
Dirk Zeidler
Schmale Straße 2
39448 Börde-Hakel/OT Etgersleben
Magdeburger Straße 8, 39435 Egeln
Tel: 039268/98533, Fax: 039268/98534,
Fu: 0171/6438831
e-mail: [email protected]
Offsetdruck
08
hochwertiger Digitaldruck
Textildruck
Laserarbeiten
Broschüren
Faltblätter
Geschäftspapiere
Plakate
Tassen
Gravur von Glas, Holz, Stein, Acryl
Werbedrucke
Kalender
Banner
Kissen
Prospekte
Karten
Fahnen
Taschen
Formulare
Etiketten
Planen
Cap‘s
Aufkleber
Bauschilder
T-Shirts
Sweat‘s
DRUCKEREI H. LOHMANN
3 9 4 3 5 E G E L N • M A R K T 2 3 • TE L . : 0 3 9 2 6 8 3 0 2 6 7 0 • F A X : 0 3 9 2 6 8 2 3 2 8
E - M a i l : s a t z @ d r u c k e r e i - l o h m a n n . d e • w w w. D r u c k e r e i - L o h m a n n . d e
43
und vieles mehr!
08
Egelner Mulde Nachrichten
UM-
LAND
Umland
Wohnungsbau
Schwimmbecken u. Zubehör
!
Unser Tipp
• Farben
• Tapeten
• Bodenbeläge
• Eisenwaren
• Werkzeuge
• Gartenbedarf
• Haushaltswaren
• Geschenkartikel
• Gartenteichzubehör
• Poolzubehör
Montag
Rüsten Sie Ihren
Pool um
9.00-12.00 Uhr
Dienstag
Sandfilteranlage
ab
Wohnungsbau
GmbH
9.00-12.00 und 13.00-17.30 Uhr
Donnerstag
169,- €
Bitte beachten Sie unsere Öffnungszeiten
montags geschlossen!
Öffnungszeiten:
13.00-15.30 Uhr
(auch am Wochenende)
Tel.: 039268 / 9520
Di - Fr 9.00 - 12.00 Uhr und 14.30 - 17.00 Uhr, Sa 09.00 - 12.00 Uhr
Lindenstraße 2 • 39448 Westeregeln
Telefon: 03 92 68 / 25 21
Magdeburger Straße 20
39435 Egeln
www.umland-wobau.de
e-mail: [email protected]
Genießen Sie jetzt köstliche Gerichte mit frischen Pfifferlingen bei uns!
Restaurant und Schänke auf Grund einer großen Veranstaltung vom 30.06. bis 03.07. geschlossen.
Am 31. Juli
Mittagsbuffet ab 11:30 Uhr
19,50 € p.P.
Um Reservierungen wird gebeten
Ein Auszug aus unserer
saisonalen Speisekarte
Geänderte Öffnungszeiten Restaurant
Gültig vom 20. Juni - 23. August 2016
Spinatcremesuppe mit
halbgetrockneten Tomaten
5,50 €
Unseburger Weizen
Montag und Dienstag: geschlossen
Mittwoch: 12.00 - 20.00 Uhr | Donnerstag: 12.00 - 20.00 Uhr
Freitag: 12.00 - 22.00 Uhr | Samstag: 12.00 - 23.00 Uhr
Sonntag: 12.00 - 20.00 Uhr
Ziegenrückenfilet und Ziegenkäse
im Schinkenmantel, auf gehobeltem
Kohlrabi, an eigenem Pesto
10,50 €
mittelkräftige, hellgold schimmernde
Geänderte Öffnungszeiten Schänke
Loup de Mer (Wolfsbarschfilet) auf
Champagnersauce, mit Thai-Spargel,
Cherrytomaten und Safrankartoffeln
16,50 €
-NEU im AngebotGattung: Vollbier
Brauspezialität mit leichter Bananensüße
und feinporigem Weißschaum
Trinktemperatur: 10-12°C
Idealer Begleiter zu: Salat |
gekochtem Fisch | Meeresfrüchten
| Geflügel | mildem Käse | süßem Dessert
Montag und Dienstag: geschlossen
Mittwoch - Donnerstag - Freitag: ab 16.00 Uhr
Samstag: ab 18.00 Uhr
Sonntag: von 10.00 - 13.00 Uhr (Frühschoppen)
Angebot des Monats
Gebratene Maishähnchenbrust auf Balsamicosauce, mit Rahmpfifferlingen und Butterkartoffeln
Nutzen Sie unsere Schänke
15,50 €
für jede Art von Veranstaltungen
Kalbsmedaillons auf Pfefferrahmsauce,
von bis zu 50 Personen.
mit gebratenen Pfifferlingen und Salzkartoffeln
Reservierungen: Telefonisch oder unter
17,50 €
unseburger-brauhaus-schaenke.de
[email protected]
Tel.: 039263 904019 oder 904018
Tel.: 039263 904020
Fax: 039263 25584
Unseburger Brauhaus/ITASA LTD.
Breite Straße 16
39435 Bördeaue OT Unseburg
Tel.: 039263 25582
www.unseburger-brauhaus.de
44
Gebratene Riesengarnelen mit Knoblauch
und Chili an sommerlichen Salaten
17,50 €
Geschmorter Ziegenbraten aus der
Region Glinde, auf Dornfelder Sauce,
mit Möhren-Kartoffelstampf
und Bohnengemüse
20,50 €
Dry Aged Rindslende auf Morchelsauce,
mit Möhren-Schotengemüse
und Sweet Potato Fries
28,50 €
[email protected]
Tel.: 039263 904018
Fax: 039263 25584