11.07.2008 Kalenderwoche 28 1. In eigener Sache 2. Aus den

Сomentários

Transcrição

11.07.2008 Kalenderwoche 28 1. In eigener Sache 2. Aus den
11.07.2008
Kalenderwoche 28
1. In eigener Sache
1.1
1.2
Zipfer Tourismuspreis Verleihung 2008
LOVO – Personalisierter Uralubsassistent für Gäste des
Salzburger Landes - Urlaub
2. Aus den Märkten
2.1
2.2
Übersichtskalender für Messen & Workshops international 08/09
Ausschreibung Workshops Amsterdam & Antwerpen
3. Informationen anderer Einrichtungen
3.1
3.2
3.3
3.4
3.5
3.6
Neuer Vorstand im TVB Tamsweg
Radio Salzburg Jubiläumsalmfest
Ökostaffel im Salzburger Seenland
„Familienfest am Bauernhof“ beim „Stoiberbauer“ in Maxglan
Tälerbus – Klimafreundlich von Tal zu Tal
Mit „Park & Ride“-Ticket Salzburg besuchen
4. Fortbildung im Tourismus
4.1
Aus dem WIFI Salzburg
5. Termine/Veranstaltungen/Aktuelles
Alle Veranstaltungen finden Sie auch im Veranstaltungskalender
des SalzburgerLandes unter www.salzburgerland.com.
5.1
5.2
5.3
Einladung zur Landesalmwanderung am 27. Juli 2008
Neues aus dem Raurisertal
Kein Ruhetag im Salzburger Freilichtmuseum
1.
1.1
In eigener Sache
Zipfer Tourismuspreis Verleihung 2008
Im Anhang finden Sie die Einladung zur diesjährigen Zipfer Tourismuspreis
Verleihung am 21. Juli 2008 im Nationalparkzentrum Hohe Tauern in Mittersill.
Bitte beachten Sie die Anmeldefrist bis 14. Juli 2008.
KONTAKT:
René Bauer
Tel. 0662-6688-12
Fax. 0662-6688-66
[email protected]
1.2
LOVO - Personalisierter Urlaubsassistent für Gäste des
Salzburger Landes
Durch die Zusammenarbeit zwischen www.salzburgerland.com und LOVO
können sich ab sofort Gäste im SalzburgerLand individuelle Tipps zur Reiseund Freizeitgestaltung per Handy oder per Internet abrufen. Die
Erlebnissuchmaschine LOVO liefert auf Knopfdruck auf die Vorlieben der
Benutzer angepasste Informationen zu Gastronomie, Wellness, Nightlife,
Shopping, Familienaktivitäten, Freizeiteinrichtungen und Sehenswürdigkeiten.
Ideal, um Freizeitaktivitäten im SalzburgerLand leichter und einfacher auch
mobil zu planen. Die LOVO-Tipps kommen direkt aufs Handy bzw. lassen sich
auch auf http://lovo.salzburgerland.com und dem Mobilportal http://m.lovo.cc
abrufen.
Neben der innovativen Technologie liegt die Stärke von LOVO im exklusiv
recherchierten und redaktionell aufbereiteter Content. Die von der LOVORedaktion produzierten, mehrere tausend Tipps österreichweit umfassenden
Empfehlungen sind mit objektiven Textbeschreibungen, aussagekräftigen
Fotos und unabhängigen Bewertungen versehen und liefern kompakte
Informationen zur jeweiligen Einrichtung. Mit teils witzigen, teils spannenden
aber immer informativen Texten werden neben den Standards jede Menge
Einrichtungen und Orte vorgestellt, die sonst nur auf wenigen Landkarten
verzeichnet sind. Registrierte User können auch Ihre Erfahrungen und
Bewertungen zu den Tipps erfassen. Diese Meinungen der Anwender werden
lifestylegruppenspezifisch zusammengefasst und fließen ebenfalls in
Berechnungen des Expertensystems ein. Anregungen zur Aufnahme
zusätzlicher Tipps erfolgt ebenfalls über die User.
Die Nutzung des exklusiven Dienstes ist für Gäste des SalzburgerLand Portals
www.salzburgerland.com, alle Besitzer der SalzburgerLand Card und natürlich
auch für alle touristischen Leistungsträger im SalzburgerLand kostenlos.
Probieren Sie den Dienst einfach aus unter http://lovo.salzburgerland.com
KONTAKT:
Wolfgang Kuhn
Tel. 0662 6688-342; [email protected]
2.
2.1
Aus den Märkten
Übersichtskalender für Messen & Workshops international 08/09
Anbei erhalten alle Rundschreibenempfänger unseren Übersichtskalender für
Messen & Workshops international 08/09. Dieser Messekalender zeigt Ihnen
die Möglichkeiten der Beteiligung an Messen und Workshops in 21 Märkten
auf.
Bitte beachten Sie den generellen Anmeldeschluss bis 14. August 2008.
Über Ihre Beteiligung freuen wir uns sehr und stehen Ihnen für Rückfragen
jederzeit gerne zur Verfügung.
KONTAKT:
Judith Karner
Tel. 0662-6688-32
[email protected]
2.2
Ausschreibung Workshops Amsterdam und Antwerpen
23. & 24. Oktober 2008 - Tischteilung SLTG
Sie sind auf Suche nach Vertriebspartnern der Tourismusbranche in Belgien
und Niederlande? Die beiden Workshops in Amsterdam und Antwerpen bieten
Ihnen dazu eine ideale Gelegenheit.
Inkludierte Leistungen:
•
Gesamtorganisation der Veranstaltung
•
Einladung der Reisebüros und Veranstalter
•
Einführungsvortrag
•
Lunchbuffet bzw. Business Lunch
•
Erstellung eines Verzeichnisses der Firmenprofile der
Workshopteilnehmer
Workshop Amsterdam
Direktoren oder Produkt- bzw. Vertragsmanager von niederländischen
Reiseveranstaltern informieren sich bezüglich des Einkaufs für die
Wintersaison 2009/10 großteils schon Anfang November 2008. Mit dem
Winter- und Kulturworkshop die Österreich Werbung ein großes Forum zu
diesem Thema. Der Workshop findet tagsüber statt und beinhaltet ein
Business Lunch.
Datum:
Donnerstag, 23.10.2008, tagsüber
Kosten:
Euro 800,- zzgl. MwSt. für Tischteilung mit SLT
(die SLT bezahlt ebenfalls Euro 800,-)
plus individuelle Reisekosten
Workshop Antwerpen
Diese Veranstaltung wird wie 2007 im Hotel Astrid Park Plaza stattfinden.
Dieser Workshop ist bereits ein Fixpunkt in der Agenda der Reiseveranstalter.
Die Österreich Werbung lädt zu diesem Workshop Reisebüros, Veranstalter
und Busunternehmer der Provinzen Antwerpen, Ostflandern, Limburg und
Brüssel ein. Im letzten Jahr waren insgesamt ca. 50 Agents anwesend.
Der Workshop läuft von 10.30 Uhr - 14.30 Uhr. Während des Workshops ist
ein reichhaltiges Lunchbuffet geplant, um die laufenden Gespräche nicht
unterbrechen zu müssen.
Datum:
Freitag, 24.10. 2008, Workshop von 10.30 Uhr bis 14.30 Uhr
Kosten:
Euro 790,- zzgl. MwSt. für Tischteilung mit SLT
(die SLT bezahlt ebenfalls Euro 790,-)
plus individuelle Reisekosten
Vom 24. Oktober abends bis 26. Oktober 2008 findet in Gent, Belgien,
die Snow City statt.
KONTAKT:
Mag. (FH) Waltraud Paradeiser
Tel: 0662-6688-20
Fax: 0662-6688-66
[email protected]
3.
3.1
Informationen anderer Einrichtungen
Neuer Vorstand im TVB Tamsweg
Der neue Vorstand im Tourismusverband Tamsweg wurde nach dem Rücktritt
des bisherigen Obmannes Peter Eberharth durch den bestehenden
Ausschuss ordnungsgemäß neu gewählt:
Obmann:
Obmann Stellvertreterin:
Finanzreferent:
Beiräte:
Egon Setznagel
Doris Zoroaster
Karl Stöckl
Reinhard Wieland, Hermann Maier
KONTAKT:
Tourismusverband Tamsweg
Kirchengasse 8
5580 Tamsweg
Tel. 06474-2145; Fax. 06474-2145-42
[email protected]; www.tamsweg.at
3.2
Radio Salzburg Jubiläumsalmfest
Zum 25 Jahr Jubiläum der Radio Salzburg Reihe „Über d´Alma“
ORF Radio Salzburg feiert das 25 Jahr Jubiläum der Radiosendung „Über
d´Alma“ und lädt alle Hörerinnen und Hörer zum Jubiläumsalmfest auf den
Sulzen- und Hofalmen in Filzmoos ein.
Am 20. Juli findet das Radio Salzburg Jubiläumsfest in der Zeit von 10.00 bis
18.00 Uhr in Filzmoos statt. Auf den fünf Almen sorgen unsere
Volksmusikmoderatoren Herbert Gschwendtner, Caroline Koller, Philipp Meikl
und Fritz Schwärz gemeinsam mit Musikgruppen für gute Stimmung und
erzählen von den schönsten und lustigsten Begebenheiten der vergangenen
25 Jahre.
Sulzenalmen – Caroline Koller und Herbert Gschwendtner
Krahlehenhütte – Gasteiner Tanzlmusi und Alphornbläser, Pongauer
Sunntagsmusi und Wiesbacher Musikanten
Löckenwaldhütte – Pinzgauer Feitertagsmusi und Tennengauer Musikanten
und Adneter Zwoagsang
Wallehenhütte – Filzmooser Tanzlmusi und Salzburger Festtagsmusi
Hofalmen – Philipp Meikl und Fritz Schwärz
Oberhofalm – Eschenauer Tanzlmusi, Weberhäusl-Musi und Werfenwenger
Tanzlmusi
Unterhofalm – Gmoaner Tanzlmusi, Loidhartinger Tanzlmusi und Prandtner
Hausmusi
KONTAKT:
ORF Salzburg Publikumsservice – Tel: 0800-226960
http://salzburg.ORF.at
3.3
Ökostaffel im Salzburger Seenland
Am 22. Juli rollt die Ökostaffel 2008 durch das Salzburger Seenland. Unter
dem Motto „FAIR handeln, KLIMA schützen, FAHRRAD fahren“ wirbt die
Ökostaffel für klima- und sozialverträgliches Handeln in den Bereichen
Konsum und Mobilität.
Das Klimabündnis Salzburg lädt alle Gäste dazu ein, die ökologische
Tourismusregion Salzburger Seenland im Rahmen der Ökostaffel zu
entdecken und Interessantes und Wissenswertes zur Region und den Themen
Klimawandel, fairer Handel und regionale Produkte erfahren.
Der Ökostaffellauf im Bundesland Salzburg beginnt in Steindorf bei
Straßwalchen und wird über Neumarkt, Köstendorf, Schleedorf, Mattsee,
Berndorf, Seeham, Obertrum und Seekirchen nach Henndorf am Wallersee
geführt. Sie können an jeder der Stationen in den Ökostaffellauf einsteigen!
Auch besteht die Möglichkeit, per Zug mit dem Fahrrad nach Steindorf zu
kommen und von Beginn an die Ökostaffel zu begleiten. Freuen Sie sich auf
eine abwechslungsreiche, im Zeichen von Klimaschutz und fairem Handel
stehende Tour durch das Salzburger Seenland!
KONTAKT:
Klimabündnis Salzburg
Herr Ing. Robert Pröll
Elisabethstraße 2
5020 Salzburg
Tel. 0662 –826275
[email protected]
3.4
„Familienfest am Bauernhof“
beim „Stoiberbauer“ im Salzburger Stadtteil Maxglan
Am Sonntag, dem 20. Juli 2008, veranstaltet die Salzburger Agrar Marketing
gemeinsam mit dem ORF Salzburg das „Familienfest am Bauernhof“ von
10:30 bis 18:00 Uhr beim „Stoiberbauer“ (Familie Glück) im Salzburger
Stadtteil Maxglan, Hinterfeldstraße 20 (Innsbrucker Bundesstr./ vis-à-vis
Hofer).
Mit Fassbier-Anstich und Frühschoppen startet das Fest um 10.30 Uhr.
Danach beginnt das interessante Tagesprogramm für Kinder und Erwachsene
im Festzelt, im Freien und im Stall: Hof-Rundgänge mit „Stoiberbauer“ Vinzenz
Glück und Ernährungsberaterin Maria Benedikt geben Einblick in die
Tierhaltung und in die Verwertung bäuerlicher Produkte. Bei einer „BauernhofRallye“ mit Abschluss-Diplom für die Kleinen werden die Stalltüren geöffnet
und es gibt viele interessante Dinge zu entdecken. Eine Schminkstation und
eine lustige Kresse-Bastelecke komplettieren das Kinderprogramm.
Am Stand der „Käsewelt“ wird vor Ort live gekäst, und auch der
Rechenmacher Josef Frauenschuh ist zu Gast und lässt sich bei der Arbeit
über die Schulter schauen. Fitness-Experte Kurt Höfinger vermittelt allen
Interessierten die richtigen Nordic-Walking-Techniken. Beim gemeinsam mit
dem ORF durchgeführten Gewinnspiel gibt es zwei „Urlaube am Bauernhof“
und jede Menge Sachpreise zu gewinnen. Für das leibliche Wohl sorgen
Familie Glück und die „Salzburger Landwirtschaft“ mit Produkten aus der
„Genuss Region Salzburg“. Unter dem Motto „Salzburgerisch aufgetischt“
kommen tagsüber heimische Produkte in vielen delikaten Variationen auf den
Tisch. Dazu werden frisch gezapftes Stieglbier und hausgemachte Säfte
serviert. Für die kleinen Besucher gibt’s auch selbstgemachtes Eis vom
Bauernhof. Musikalisch wird das Fest von den „Max Bross Brothers“
umrahmt. ORF-Moderator Michi Frey sorgt mit Infos und viel Musik für
stimmige Unterhaltung im Festzelt. Das „Familienfest am Bauernhof“ findet bei
jedem Wetter und bei freiem Eintritt statt!
KONTAKT:
„Stoiberbauer“
Salzburger Stadtteil Maxglan
Hinterfeldstrasse 20
5020 Salzburg
3.5
Tälerbus – Klimafreundlich von Tal zu Tal
Lungau – Murau- -Nockberge – Niedere Tauern
Das beiliegende Tälerbusheft informiert über Fahrmöglichkeiten in den
Niederen Tauern und Nockbergen zwischen Ennstal im Norden, Großarltal im
Westen, Millstättersee im Süden und Judenburg im Osten.
Tälerbusse, Bahnen, Buslinien, Seilbahnen, Traktorzüge, Pferdekutschen und
in vier Lungauer Tälern Elektrobusse ermöglichen sanft-mobile Ausflüge und
sorgen für die Hin- und Rückfahrt bei Wanderüberquerungen. Das Heft finden
Sie auch im Internet unter www.taelerbus.at/heft.
Weitere Tipps für Wander- und Radtouren mit Bahn und Bus im Land
Salzburg und Umgebung (Wanderüberquerungen, Flussradwege, EinfachRaus-Ticket) siehe unter www.alpenverein-salzburg.at/tourentipps
KONTAKT:
Karl Regner
Tälerbuswerbung - gefördert vom Lebensministerium
Tel: 0662-643191
3.6
Sie und Ihre Gäste profitieren:
Mit „Park & Ride“-Ticket Salzburg besuchen!
Die Stadt Salzburg ist im Juli und August beliebtes Ziel unzähliger Gäste.
Wegen der vielen Veranstaltungen, aber auch bei typischem „Stadt“-Wetter,
sind die Parkplätze vor allem in der Altstadtgarage im Mönchsberg oft
frühzeitig ausgelastet.
Für eine stressfreie Anreise in die Salzburger Innenstadt empfehlen wir Ihnen
daher, Ihren Gästen rechtzeitig das „Park& Ride“-Ticket“ anzubieten.
Mit diesem P & R-Ticket parken Ihre Gäste bequem und günstig beim
Messezentrum und verfügen damit über eine Tages-Netzkarte (StadtBus) für
bis zu 5 Personen zum günstigen Vorverkaufspreis von nur EUR 10 (statt
EUR 12 vor Ort Preis).
Weiterer Vorteil: Pro zehn bestellter Tickets erhalten Sie als Partnerbetrieb
ein zusätzliches Bonusticket gratis. Die Tickets werden auf Kommission
(Lieferschein) zugeschickt und mit Ablauf der Aktion Anfang September
verrechnet. Nicht verkaufte Tickets werden problemlos zurückgenommen.
Zur Bewerbung der Tickets erhalten alle Partnerbetriebe darüber hinaus
attraktive Türhänger und ein Hinweis-Plakat für die Rezeption.
Information/Abwicklung/Bestellung:
KONTAKT:
Altstadt Salzburg Marketing GmbH
Münzgasse 1 / 2. Stock
5020 Salzburg
Bestellhotline: 0662-845453
Fax: 0662-845453-22
E-Mail: [email protected]
4.
4.1
Fortbildungen im Tourismus
Aus dem WIFI Salzburg
Freizeit professionell gestalten
Das WIFI Salzburg startet ab Herbst die völlig überarbeitete
Diplomausbildung zum Freizeit- und Outdoorguide.
Die Erwartungen und Anforderungen der Menschen an die Gestaltung ihrer
Freizeit sind in den vergangenen Jahren stark gestiegen. „Die Freizeit-,
Tourismus- und Outdoorbranchen sind diesem Trend gefolgt und haben
immer neue Sportarten, Fungeräte und Erlebnismöglichkeiten entwickelt. Das
Spektrum der Angebote ist heute nahezu unerschöpflich und ebenso
unübersichtlich geworden. Um diesen neuen Anforderungen gerecht zu
werden und für die Kunden ein optimales Freizeitprogramm planen, gestalten
und abwickeln zu können, wurde ein neues Berufsbild entwickelt, das des
Freizeit- und Outdoorguides“, erläutert Thomas Humer, Sprecher der Freizeitund Outdoorunternehmen in der WK Salzburg.
Ausbildung zum Outdoorguide
Damit das umfangreiche Know-how auch professionell vermittelt wird, startet
das WIFI Salzburg im Herbst mit der völlig überarbeiteten Ausbildung zum
diplomierten Freizeit- und Outdoorguide. Der Lehrgang ist in dieser Form
derzeit in Österreich einzigartig und zeichnet sich durch umfassende
Lehrinhalte aus. Die TeilnehmerInnen lernen unterschiedlichste Tools zur
Gestaltung von Freizeit- und Outdoor-Erlebnissen kennen.
Während Outdoorguides früher hauptsächlich im Sommer und Winter im
Einsatz waren, hat sich die Tätigkeit mittlerweile zu einer
Ganzjahresbeschäftigung entwickelt.
Die TeilnehmerInnen lernen daher auch die Wetterlagen und geographischen
Gegebenheiten der Region kennen, um ob bei Sonne, Regen oder Schnee
ein optimales Programm erstellen zu können.
Abwechslungsreiche Lehrinhalte
Zum Einsatz kommen verschiedene Theorien und Methoden. Aktives Erleben
und Ausprobieren der einzelnen Aktivitäten, Selbsterfahrung und
Selbsterkenntnis sowie Einzel- und Gruppenarbeiten nehmen einen großen
Stellenwert ein. Zu den theoretischen Lehrinhalten zählen die Aufgaben und
Richtlinien eines Guides, Gruppenführung und Gruppendynamik,
Erlebnispädagogik,
Rechtskunde
und
Sicherheitsstandards
sowie
Übungsanleitungen, -aufbau und –ablauf. Das Erlernte wird dann auch sofort
in der Praxis umgesetzt. Canyoning, Hydrospeedfahren, Flossbau,
Bogenschießen,
Orientierungswanderungen,
Igluund
Tipibau,
Schneeschuhwandern und Snowhockey sind nur einige der zahlreichen
Aktivitäten, die die angehenden Outdoor-Guides mit erfahrenen TrainerInnen
erproben.
Die Ausbildung setzt sich aus vier Modulen zusammen. Nach Absolvierung
sind die TeilnehmerInnen für Tätigkeiten in einem breiten Einsatzfeld gerüstet
– von Individualgast- über Gruppenbetreuung und Firmenevents bis hin zum
Training mit Jugendlichen.
KONTAKT:
Ursula Winter, Dipl.-Fachwirt
Tel: 0662-8888 -421
[email protected], www.wifisalzburg.at,
www.wifisalzburg.at/foerderungen - Aktuelle Förderungen
5.
Termine / Veranstaltungen / Aktuelles
Alle Veranstaltungen finden Sie auch im Veranstaltungskalender
SalzburgerLandes unter www.salzburgerland.com.
5.1
des
Einladung zur Landesalmwanderung am 27. Juli 2008
Ziel: Karalm in St.Martin am Tennengebirge
Treffpunkt:
11.00 Uhr bei der Almhütte auf der Karalm
Erreichbarkeit:
PKW – Parkplätze am Ortsrand von St. Martin , Fußweg entlang des
Almweges bis zur Almhütte Gehzeit ca. 60 Minuten
Themen:
Neubau der Almgebäude; Wasserversorgungsanlage; Milchwirtschaft auf der
Alm; Energieversorgung; Erschließungsmaßnahmen.
Beginn: 11.00 Uhr
Begrüßung durch Obmann des Sbg. Alm- und Bergbauernvereines Paul
Schreilechner Vorstellung des almwirtschaftlichen Betriebes durch die
Besitzerfamilie Steiner, Grußworte der Ehrengäste, Bergmesse und Almsegen
durch den Herrn Pfarrer.
Für Verköstigung ist auf der Alm ausreichend gesorgt.
Weitere Wandertipps:
Von Werfenweng über Frommeralm und Koreinalm zur Karalm; Fußweg 3
Stunden oder von St. Martin über Ostermaisalm und Ostermaisspitze und
Koreinalm zur Karalm; Fußweg 3 Stunden
Zu dieser Veranstaltung sind alle Almbauern und alle Freunde der
Almwirtschaft eingeladen.
KONTAKT:
Almwirtschaft Österreich
[email protected]
www.almwirtschaft.com
5.2
Neues aus dem Raurisertal
1. Mystische Märchenwanderung
2. Keltenwanderung Kraftplätze in Kolm Saigurn
1. Mystische Märchenwanderung
Tauchen Sie ein in die Märchenwelt des Talschlusses. Kolm Saigurn ist reich
an Sagen und Legenden. Kinder aufgepasst jeden Montag findet die
Sagenwanderung statt. Eine spannende, mystische Märchenwanderung mit
dem alten Kolmgeist Toni Wallner zu den verwunschenen und
sagenumwobenen Plätzen in Kolm Saigurn. Treffpunkt: 13.00 Uhr
Naturfreundehaus Kolm Saigurn, Dauer: ca. 3 Stunden, Kosten: EUR 10,-- pro
Kind inkl. Überraschungsgeschenk, Anmeldung bis spätestens Montag
vormittag unter 06544-8103, Festes Schuhwerk bitte mitnehmen, Plakat siehe
Anlage bitte um Aushang
2. Wanderung zu den Kraftplätzen in Kolm Saigurn
Die Kraftwege und Plätze in Kolm Saigurn waren lange Zeit versiegelt, nun
sind sie wieder frei und aktiviert! Schöpfe durch Sie Kraft um für dich und
deine Nächsten zu wirken. Der Tag beginnt mit einer Meditation zur
Einstimmung auf die Magie des Tages. Danach geht es auf den Kaftwegen zu
den heiligen Plätzen! Treffpunkt: 09.00 Uhr Natufreundehaus Kolm Saigurn.
Anmeldung und Auskunft: 06544-8103 oder 0664-2333146, Preis: EUR 28,-pro Person, Plakat siehe Anlage bitte um Aushang
KONTAKT:
Tourismusverband Rauris
Kirchplatz 1, 5661 Rauris
Tel.: 06544-20022
Fax: 06544-20022-6030
[email protected]
www.raurisertal.at
5.3
Kein Ruhetag im Salzburger Freilichtmuseum
Um den vielen in- und ausländischen Gästen in den Ferienmonaten entgegen
zu kommen, ist das Salzburger Freilichtmuseum in den Monaten Juli und
August auch an den Montagen geöffnet.
Die spannenden Ferienprogramme für Sechs- bis Zehnjährige und Zehn- bis
Zwölfjährige im August beginnen ebenfalls jeweils am Montag und dauern fünf
Tage. Auskunft und Anmeldung: Tel. 0662/481467.
KONTAKT:
Manfred Grubinger
Salzburger Freilichtmuseum
Hasenweg
5084 Großgmain
Tel. +43-662-850011-13, Fax DW 9
[email protected]
www.freilichtmuseum.com
Mit freundlichen Grüßen
SalzburgerLand
Leo Bauernberger
Geschäftsführer
Mag. Gerfried Fleckl
Leiter Strategische Planung & Angebotsentwicklung
ANMELDEFORMULAR
Workshop Amsterdam (NL)
und Antwerpen (B)
23. & 24. Oktober 2008
Ich/wir nehme(n) als Partner der SLTG mittels Tischteilung
beim Workshop Amsterdam am 23. Oktober 2008 in den
Niederlanden teil
beim Workshop Antwerpen am 24. Oktober 2008 in Belgien teil
Partner:
.............................................................................................................................
Adresse:...............................................................................................................
.............................................................................................................................
Tel.:....................................................... Fax.:.....................................................
E-mail:.................................................. Internet:...............................................
Kostenbeitrag:
€ 800,-- exkl. MwSt.* für Amsterdam
€ 790,-- exkl. MwSt.* für Antwerpen
plus individuelle Reisekosten
* die anteilige Verrechnung erfolgt direkt über den Workshoporganisator:
Österreich Werbung
Bei Stornierung nach erfolgter schriftlicher Anmeldung bzw. Nichterscheinen
wird der volle Betrag verrechnet.
.............................................................................................................................
Datum
Stempel/Unterschrift
Rücksendung an die SLTG, zH Waltraud Paradeiser,
Fax: 0662/6688-66, e-mail: [email protected]

Documentos relacionados