Quelle: www.pfleger.at Sparkasse Horn: Gräff

Сomentários

Transcrição

Quelle: www.pfleger.at Sparkasse Horn: Gräff
Quelle: www.pfleger.at
Sparkasse Horn: Gräff-Ausstellung eröffnet
Horn / Mit der Begrüßung
der Ehrengäste - allen
voran Bundesminister Dr.
Wolfgang Brandstetter durch Vorstandsdirektor
Mag. Helmut Scheidl (Bild)
begann am 21. Oktober die
Vernissage von Mag.
Helmuth Gräff, der bereits
zum dritten Mal seine
Werke in der Sparkasse
Horn zeigt.
Der Künstler Helmuth Gräff
skizzierte dann kurz das
Entstehen seiner Werke,
seine Arbeitsweise,
berichtete über seine
Reisen, bei denen viele
seiner Werke entstanden,
und dankte seiner Frau
"ohne die es Vieles nicht
gäbe".
Seinen Werdegang finden
Sie unter www.graeff.co.at
Justizminister Dr. Wolfgang
Brandstetter ging weniger
auf die Kunst ein, sondern
eher auf sein Aufwachsen in
der Region und seine Zeit
am Gymnasium Horn ein.
Ein ganz spezielles Danke
bekam sein ehemaliger
Turnlehrer Andreas
Nemeth: "Ich habe bei mir
im Ministerium bei meinen
Mitarbeitern das 'NemethPrinzip' eingeführt", so der
Minister, der Zeit seines
Lebens das Reckturnen
hasste. "Aber in der Schule
hat uns Prof. Nemeth alles
vorgezeigt. Und daher habe
auch ich mich brav in der
Reihe angestellt und den
Felgaufschwung und den
Felgumschwung nachzumachen versucht. So mache ich es auch mit meinen Mitarbeitern - ich zeige das
Gewünschte vor und es funktioniert."
Nach der Eröffnung durch
den Minister gab es von den
Vorstandsdirektoren der
Sparkasse, Mag. Helmut
Scheidl (li.) und Mag.
Franz Kurzreiter (re.)
Blumen für Christine
Brandstetter ...
... und für die Gattin und
Muse des Künstlers
Martina Gräff.
Das obligatorische
"offizielle" Bild nach der
Eröffnung - von links: VDir.
Helmuth Scheidl, Mag.
Helmuth Gräff, BM Dr.
Wolfgang Brandstetter
und VDir. Mag. Franz
Kurzreiter.
Musikalisch umrahmt wurde
die Ausstellungseröffnung
durch Opernsänger Oliver
Ringelhahn, der auch am
Horner Gymnasium Musik
unterrichtet. Er wurde von
der Pianistin Bernadette
Eliskases-Tuzar begleitet.
Das Kompliment von
Minister Brandstettter:
"Einen solchen Musiklehrer
zu haben, muss ein großes
Vergnügen sein".
Ringelhahn verstand es,
das Publikum - vor allem
die Damen - anzusprechen
und avancierte so ein
bisschen zum Star des
Abends.
Perfekt begleitet wurde er
von der Pianistin Bernadette
Eliskases-Tuzar, die ihre
Sache ebenfalls
hervorragend machte. Ihren
Werdegang finden Sie auf
www.facebook.com
Minister Wolfgang
Brandstetter mit seinem
ehemaligen Lehrer OStR
Andreas Nemeth.
Dass solche
Veranstaltungen zu guter
Laune anregen, zeigen die
nächsten Bilder - hier von
links GR Marco Stepan, GR
Maria Aufegger und UGR
Dir. Wolfgang Welser ...
... Alfred Greill, Dipl.-Päd.
Susanne Weiler und Hans
Guby.
Auch in dieser Runde lief
der Schmäh - verteidigte
doch einmal Minister
Brandstetter Bgm. a. D.
KR Alexander Klik, der bei
"Graslwirtin" Anni
Rehatschek den
Räuberhauptmann Johann
Georg Grasl mimte.
Im Bild von links: KR
Alexander Klik,
Rechtsanwalt Dr. Heinrich
Nagl, Minister Dr. Wolfgang
Brandstetter und VDir.
Mag. Franz Kurzreiter.
Die beiden pensionierten
Bäcker Hans Guby (3. v. li.)
und Franz Ostermann (2.
v. re.) mussten natürlich
den Brotlaib der Bäckerei
Riederich zusammen mit
entsprechenden
Kommentaren in
Augenschein nehmen - sehr
zum Gaudium von Ing.
Helmut Stadler Gattin
Traude sowie Dipl.-Päd.
Gabriela StanglOstermann.
Auch Sepp und Eva Wutzl
hatten mit Wilma und KR
Manfred Wielach sichtlich
ihren Spaß.
Weinkenner unter sich: Das
Weingut Mehofer
(Neudegg) lud zu
Kostproben - Seniorchef
Karl (re.) beriet KR Franz
und Gertraud Straßberger
...
... Juniorchef Stephan
Mehofer verwöhnte Gabi
Amon, Bäckermeister Karl
Riederich und KR Rudolf
Warringer.
OStR Mag. Leopoldine und
OStR Dr. Erich Rabl zeigten
sich vom Roten begeistert.
Und schließlich genossen
Helga und OMedR Dr. Heinz
Sommer eine der wenigen
Sitzmöglichkeiten im
Sparkassensaal.
22.10.2015 / Text und Bilder: Josef Pfleger